Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


AKTION/7045: Hanau - Neues Comoedienhaus-Programm 2017/2018 birgt Kulturschätze


Neues Comoedienhaus-Programm birgt Kulturschätze

Theater, Lesungen, Tanz, Gesang, Kinder-Kultur, Kabarett, Kammer- und Klaviermusik und Live-Hörspiel


Der Opernkrimi "Die Herzogin von Guise", das Live-Hörspiel "Der Hexer", ein Gastspiel der "Familie Hesselbach" sowie Choreografien von Tänzerinnen und Tänzern der Dresden Frankfurt Dance Company gehören zu den Programmhöhepunkten im Comoedienhaus Wilhelmsbad, die das Publikum in der zweiten Jahreshälfte erwarten.

Dieser Tage ist das gedruckte Programm für die Saison August 2017 bis Januar 2018 erschienen, das noch viele weitere Kulturschätze birgt. Unter den 27 Produktionen finden sich mehrtägige Theateraufführungen, ein weiteres Live-Hörspiel, Lesungen, Kinder-Kultur, Kabarett, Kammer- und Klaviermusik. Sechsmal taucht im Programm das Label "made in wilhelmsbad" auf. Es kennzeichnet Veranstaltungen, bei denen das Comoedienhaus mit Kulturschaffenden kooperiert. Dazu gehören "Das Dreckrändche" mit der Familie Hesselbach alias Ensemble Stalburg Theater, "Der Teufel trägt Parka" von und mit Inka Meyer sowie eine musikalische Spanien-Rundfahrt mit Musikern der Neuen Philharmonie Frankfurt. Es finden sich überregional bekannte Namen wie Christoph Maria Herbst und Moritz Netenjakob, aber auch eher lokal bekannte Größen wie Andi Ost oder Christian Brüggemann.

Kultur-Ort für Jung und Alt

Zum vielfältigen Programm des Comoedienhauses tragen der städtische Fachbereich Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen, das Veranstaltungsbüro der Stadt Hanau, die Volksbühne Hanau sowie freie Veranstalter bei. "Unser Ziel bei der Programmgestaltung ist es, Menschen jeden Alters anzusprechen und ein qualitativ hochwertiges Angebot für verschiedene Geschmäcker zu schaffen", erläutert Nicole Rautenberg, Geschäftsführerin der Betriebsführungsgesellschaft Hanau mbH. An ganz junges Publikum sei gedacht, wenn "Das Müllmonster Geburtstag feiert", der Froschkönig die Froschsprache übt oder Pettersson Weihnachtsbesuch bekommt. Als Benefizveranstaltung präsentiert der Lions Club Hanau Brüder Grimm das Bockenheimer Theaterensemble mit einer Bühnenversion von Sönke Wortmanns Filmkomödie "Frau Müller muss weg!". Den eher klassischen Geschmack bedient die Volksbühne Hanau mit Schillers "Die Jungfrau von Orléans". Um Mozarts Reise nach Mannheim und Paris geht es im Lesekonzert des Pianisten, Dirigenten und Rezitators Christoph Soldan. Zum Kammerkonzert "Vuelta musical a España" haben die Musiker der Neuen Philharmonie Frankfurt die australische Perkussionistin Anna Zeltzer eingeladen. Ihre Marimba verbindet sich spektakulär mit den Instrumenten von Ralf Hübner, Gabriel Mientka, Kathrin Troester-Eisermann und Jens Troester. Hits seines Debütalbums "Bock auf Leben" hat Andi Ost im Gepäck und kündigt auch neue Songs an, die im Comoedienhaus Premiere feiern dürfen. Antonia Feind-Trompke vertritt mit ihrer Ausstellung "Zwischen Himmel und Erde ..." die bildende Kunst. Die Ausstellung ist während der ganzen Saison im Foyer zu sehen.

Belcanto-Fest: "Die Herzogin von Guise"

Herausragender Höhepunkt, insbesondere für Liebhaber von Solo- und Chorgesang, ist zweifellos die Premiere des Opernkrimis "Die Herzogin von Guise". Nach über 180 Jahren wiederentdeckt, brennt Carlo Coccias Werk um den Konflikt zwischen Katholiken und Hugenotten im Hinblick auf fortschreitende politische und religiöse Radikalisierung geradezu vor Aktualität. Noch dazu ist die vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain geförderte Aufführung ein einzigartiges Belcanto-Fest. Veranstalter ist der städtische Fachbereich Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen.

Wilhelmsbad erleben

In der noch aufführungsfreien Zeit im August lädt die beliebte Führungsreihe "Ein Tag in Hanau Wilhelmsbad" an zwei Terminen dazu ein, auf den Spuren des Kurfürsten die Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen des Staatsparks zu erleben. Zwei weitere Führungstermine gibt es im September. Sämtliche Termine für Führungen in und um Wilhelmsbad, die Drehtermine des historischen Karussells sowie weitere Veranstaltungstermine finden sich im neuen Portal wilhelmsbad-erleben.de, das die im Staatspark ansässigen Einrichtungen und Organisationen gemeinsam betreiben. Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen, das Comoedienhaus Wilhelmsbad, das Hessische Puppen- und Spielzeugmuseum und der Förderverein für das Karussell im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad e.V. haben sich zusammengeschlossen, um ihre Angebote für Besucher zu bündeln. Sie kooperieren bereits bei vielen Veranstaltungen und wollen in Zukunft weitere gemeinsame Formate kreieren und alle Angebote eng miteinander abstimmen.

Vorverkauf

Karten für die Veranstaltungen im Comoedienhaus gibt es bei Frankfurt Ticket, bei der Volksbühne sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Der Programmflyer für August 2017 bis Januar 2018 ist in Hanau an folgenden Stellen erhältlich: Geschäftsstelle Comoedienhaus, Frankfurt Ticket RheinMain, Hanau Laden, Stadtbibliothek Hanau, Congress Park Hanau, Hanauer Anzeiger, Volksbühne Hanau und kann selbstverständlich unter www.comoedienhaus.de heruntergeladen werden.

*

Quelle:
Pressemitteilung von Freitag, 7. Juli 2017
Stadt Hanau
Pressestelle
Am Markt 14-18, 63450 Hanau
E-Mail: Pressestelle@hanau.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 11. Juli 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang