Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


AKTION/7113: Wertheim - Stimmungsvolles Weihnachtsprogramm im Grafschaftsmuseum im Dezember


Stimmungsvolles Weihnachtsprogramm im Grafschaftsmuseum

Ausstellung, Sonderverkauf und Workshops im Dezember


Wertheim. Mit dem Beginn des Weihnachtsmarktes startet neben einem umfangreichen Programm im Dezember auch die diesjährige Weihnachtsausstellung im Grafschaftsmuseum. Dabei präsentiert sich das Haus "Zu den Vier Gekrönten", das dem Grafschaftsmuseum über eine Glasbrücke angeschlossen ist, ab Donnerstag, 7. Dezember, in stimmungsvollem Ambiente. Weihnachtliche Objekte ergänzen die konfessionsgeschichtliche Abteilung ebenso wie die übrigen Räume des Wertheimer Bürgerhauses aus dem 16. Jahrhundert.

Verpackt in adventskalenderartigen roten Vitrinen, gibt es viele Objekte aus der Museumssammlung zu entdecken. Hinter jedem Türchen wartet eine Überraschung auf die Besucher. Zu sehen sind auch die Weihnachts- oder Paradiesgärtchen, die typisch für die hiesige Gegend sind. Und wer der Sütterlinschrift noch mächtig ist, kann den Kindern oder Enkeln das "Buch der 10 Weihnachtsengelchen" vorlesen. Auch die Sammlung historischer Puppen und Puppenstuben erinnert an Weihnachtsfeste früherer Zeit.

*

Weihnachtsprogramm

Zusätzlich zur Weihnachtsausstellung bietet das Grafschaftsmuseum ein umfangreiches Dezemberprogramm. Am 1. Dezember startete der Wertheimer Adventskalender bereits mit einer Führung durch die Eichelgasse mit Ursula Wehner. Die Sonderausstellung über die "Eichelgasse" im Grafschaftsmuseum ist noch bis 4. Februar während der Öffnungszeiten des Museums zu sehen. Die Dezemberführungen sind bereits ausgebucht. Weitere Führungen gibt es ab Januar.

Ab sofort veranstaltet das Museum einen Sonderverkauf "Das besondere Geschenk" im Foyer/Kassenbereich, der über die Freitreppe zu erreichen ist. Auch zu den verlängerten Öffnungszeiten des Museums an den Weihnachtsmarktwochenenden, jeweils am Samstag und Sonntag, 9. und 10. sowie 16. und 17. Dezember, von 14 bis 18 Uhr bietet das Museum außergewöhnliche Geschenkideen mit Blaudruck, Modeln, Patchwork und handgefertigten Karten an. In diesem Jahr sind auch handgefertigte Produkte der Papiermanufaktur Papiermühle Homburg mit dabei.

Jeweils am Samstag, 9. und 16. Dezember, von 15 bis 17 Uhr findet im Erdgeschoss des Museums ein Workshop zur "Herstellung von Weihnachtsschmuck aus Pappmaché mit historischen Modeln der Museumssammlung" statt. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Kosten belaufen sich für Erwachsene auf 4,50 und für Kinder auf 2,50 Euro.

"Adventliches" liest die Kreuzwertheimerin Gusti Kirchhoff am Sonntag, 10. Dezember, von 14.30 bis 15.30 Uhr im Modersohnsaal des Grafschaftsmuseums. Der Eintritt beträgt 4,50 Euro, Kinder sind frei.

Als Abschluss des Weihnachtsprogramms gibt es am Freitag, 22. Dezember, um 17 Uhr "Harfenklänge" mit den beiden Harfenschülerinnen der Musikschule Wertheim, Frieda Arz und Urte Bauer, im Modersohnsaal des Museums zu hören. Das Konzert ist kostenfrei, Spenden werden gerne entgegengenommen. Im Hof werden von 17 bis 18 Uhr Glühwein und selbstgebackene Lebkuchen angeboten.

Das Grafschaftsmuseum hat geöffnet von Dienstag bis Freitag, 10 bis 12 und 14.30 bis 16.30 Uhr, samstags von 14.30 bis 16.30 Uhr (am 9. und 16. Dezember von 14 bis 18 Uhr) sowie sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr (am 10. und 17. Dezember von 14 bis 18 Uhr). Termine für Führungen können individuell vereinbart werden.

*

Quelle:
Pressemitteilung von Dienstag, 5. Dezember 2017
Stadtverwaltung Wertheim
Familie, Kultur, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Referat 12, 97877 Wertheim
Tel.: 09342/301-300 oder -302, Fax: 09342/301-503
E-Mail: angela.steffan@wertheim.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 6. Dezember 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang