Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


AUSSTELLUNG/4481: Uni Zürich - Virtueller Ausstellungsbesuch - Eintauchen in Kalkuttas Klang- und Bildwelt 3.4.-6.12.20


Universität Zürich

Virtueller Ausstellungsbesuch: Eintauchen in Kalkuttas Klang- und Bildwelt


Ein Geräuschteppich aus morgendlichem Strassenlärm, krächzenden Krähen und Händlerrufen. Dazu flirrende Schwarzweiss-Projektionen von Strassenzügen, Kreuzungen und Werkstätten, festgehalten mit einer Lochbildkamera. Mittendrin eine sich drehende Statuette der Göttin Kali, der Namensgeberin Kalkuttas. So präsentiert sich die neue Ausstellung im Völkerkundemuseum der Universität Zürich. Eröffnet und gezeigt wird sie vorerst virtuell.

Vom Sofa aus können Besucherinnen und Besucher in die Geschichten, Geräusche, Stimmen und Bilder einer Stadt mit ambivalentem Ruf eintauchen. Für Bengalinnen und Bengalen die Kulturmetropole Indiens, bezeichneten westliche Reiseschriftsteller Kalkutta im 20. Jahrhundert als Moloch oder Kloake. Diese Diskrepanz zwischen Selbstwahrnehmung und Aussensicht erkunden die Kuratoren mit zahlreichen Bild- und Tondokumenten und ersetzen so Schwarzweiss-Klischees der Stadt durch Schattierungen und Zwischentöne.

«Kalkutta schwarzweiss. Träume, Stimmen, Bilder»
Ausstellung im Völkerkundemuseum der Universität Zürich
3. April - 6. Dezember 2020
Virtueller Rundgang durch die Ausstellung:
https://videoconsole.de/360/kalkutta/


Auf seiner Website bietet das Völkerkundemuseum derzeit acht weitere virtuelle Ausstellungstouren an:
https://www.musethno.uzh.ch

Weitere Informationen unter:
http://www.musethno.uzh.ch/de/ausstellungen/Kalkutta-schwarzweiss.html

Kontaktdaten zum Absender der Pressemitteilung unter:
http://idw-online.de/de/institution94

*

Quelle:
Informationsdienst Wissenschaft e. V. - idw - Pressemitteilung
Universität Zürich, 06.04.2020
WWW: http://idw-online.de
E-Mail: service@idw-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. April 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang