Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


KURSUS/4975: Hanau - Herbstsemester der VHS startet nach den Ferien


Sprachen für den Beruf erlernen bei der Volkshochschule Hanau

Herbstsemester startet nach den Ferien mit vielen tollen Kursen


Das Herbstsemester der Volkshochschule Hanau (vhs) startet nach den Sommerferien mit vielen tollen Angeboten in die neue Saison: Schulabschlüsse, Bildungsurlaub, Sprachen, EDV, Gesundheit, Kultur, Geschichte und gesellschaftspolitische Themen, sowie Sport, Fitness, Tanz, Kochen, Musik, Malerei und Kunsthandwerk stehen unter anderem auf dem abwechslungsreichen Programm, das rund 725 Kurse im Angebot hat. Auch die junge vhs und die Jugendkunstschule der Stadt Hanau (JUKS) bieten wieder zahlreiche Kreativkurse, Ferienkurse zur schulischen Unterstützung sowie IT-und Sportkurse für Kinder und Jugendliche von 6-18 Jahren an.

Im Fokus des kommenden Semesters steht das Thema "Sprachen lernen für den Beruf". "Fremdsprachenkenntnisse werden heutzutage in mehr als der Hälfte aller Stellenausschreibungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt verlangt. Die Kommunikation mit Kunden oder Geschäftspartnern im Ausland gehört mittlerweile zum Alltag", berichtete Weiss-Thiel im Rahmen der Pressekonferenz zum neuen Semesterprogramm. Dabei gehe es zwar meist um Englisch, aber Französisch und Spanisch lägen direkt dahinter, gefolgt von Italienisch, Russisch, Niederländisch, Polnisch, Chinesisch, Japanisch und Arabisch. "Gut zu wissen, da die vhs Hanau in all diesen Sprachen berufsbezogene Kurse anbieten kann!", sagte der Bürgermeister.

"Berufsbezogenes Sprachentraining heißt: die Sprache wird anhand beruflicher Situationen - wie Besprechungen und Telefonate führen, Briefe und E-Mails schreiben geübt, erläutert die langjährige Kursleiterin Ursula Hollingshead-Hoppen. Doch auch der Smalltalk sei ein sehr wichtiges Element, das im beruflichen Alltag von großer Bedeutung sei. "Das unterschätzen viele Menschen, dabei ist er das Öl, der die Maschine schmiert!", erklärt sie. Zum Unterricht zählten des Weiteren auch Kultur und Landeskunde sowie interkulturelle Kompetenz. "Die ist im Umgang mit Menschen aus anderen Ländern von großer Bedeutung!"

Wie vhs-Leiterin Elke Hohmann betont, können - neben den zahlreichen Kursen, die die vhs anbietet - auch individuelle Pakete für Firmen gebuchte werden, die die Fremdsprachenkenntnisse ihrer Angestellten verbessern möchten. "Auf Wunsch wird natürlich auch individueller Einzelunterricht erteilt", fügte sie hinzu.

Von besonderer Bedeutung sei auch der Spracherwerb für Migrantinnen und Migranten, berichtete Stefan Konrad, stellvertretender vhs-Leiter. Um die Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern, habe das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) seit 2017 die berufsbezogene Deutschsprachförderung eingeführt. Diese Sprachförderangebote schließen an den Integrationskurses an. "Die vhs Hanau bietet in 2018 vier DeuFö-Kurse pro Halbjahr an und hat weitere Spezialmodule beim BAMF beantragt. Für Migranten, die keinen Anspruch auf einen DeuFö-Kurs haben, bietet die vhs allgemeine Deutschkurse mit beruflichem Bezug an, die AZAV-zertifiziert sind und mit Bildungsgutschein gefördert werden", erläutert er.

Das Programmheft der VHS der Stadt Hanau und der jungen vhs/Jugendkunstschule ist kostenlos erhältlich im VHS-Gebäude am Ulanenplatz 4, im Stadtladen am Marktplatz, in den Verwaltungsstellen der Stadt Hanau, in der Hanauer Stadtbibliothek (Kulturforum), in den Hanauer Buchhandlungen sowie in vielen Geschäften des Hanauer Einzelhandels. Alle Kurse stehen im Internet unter www.vhs-hanau.de

Telefonische Information:
06181 / 9 23 80-20 (Sprachen, Gesundheitsbildung)
06181 / 9 23 80-25 (Deutsch als Fremdsprache)
06181 / 9 23 80-27 (EDV, Arbeit und Beruf, junge vhs, JUKS)
06181 / 9 23 80-36 (Gesellschaft, Kulturelle Bildung, Nachholen von Schulabschlüssen)

Anmeldung zu den Kursen ist möglich per Anmeldeformular (liegt jedem Programmheft bei) an die VHS-Geschäftsstelle, Ulanenplatz 4, 63452 Hanau, telefonisch unter 06181 / 9 23 80-0, per Fax-Formular (liegt jedem Programmheft bei) an die VHS (Fax 06181 / 9 23 80-21), per E-Mail an fit@vhs-hanau.de oder online auf www.vhs-hanau.de sowie persönlich in der VHS-Geschäftsstelle am Ulanenplatz 4. Öffnungszeiten der Geschäftsstelle sind montags und dienstags 9.30-12 Uhr & 13.30-15 Uhr, mittwochs 8.30-10.30 Uhr & 13.30-17.30 Uhr, donnerstags und freitags 9.30-12 Uhr

*

Quelle:
Pressemitteilung von Freitag, 22. Juni 2018
Stadt Hanau
Pressestelle
Am Markt 14-18, 63450 Hanau
E-Mail: Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 26. Juni 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang