Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


TREFF/861: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Das Programm im November 2016


Kulturcafé Komm du - November 2016

Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Konzerte, Lesungen, Puppentheater und zwei Ausstellungen - das Programm im November 2016



Logo des Kulturcafé Komm du



Übersicht über die Veranstaltungen im November

"Lebenslinien - Fluchtlinien" | Schwarz-Weiß-Zeichnungen mit Acryl und Farbstiften von Menschen und Situationen
Eine Ausstellung von Regina Elvers
(17.9.2016 - 11.11.2016)


Di 01.11.: Konzert - Endgegner | Videogame-Jazz - Modern Jazz aus Köln
Do 03.11.: Krimilesung mit Musik - Hardy Pundt und Juliane Ebert-Schulz | "Wattentod" und "Bedrohliche Fracht"
Fr 04.11.: Konzert - ViLou & The Gipsy Gentlemen | Jazz, Swing und Gipsy
Do 10.11.: Lesung mit Tee-Duell - Amalia Zeichnerin | "Der Stern des Seth" (Steampunk-Abenteuerroman)
Fr 11.11.: Konzert - Oublie Loulou | "Voiles au vent" - Französische Chansons
Sa 12.11.: Vernissage - Künstlergruppe LARS | "LARS stellt aus" ... Aquarelle und Bilder in Acryl und Mischtechnik, 15 Uhr
Sa 12.11.: Konzert - Sabor Latino | Lateinamerikanische und spanische Musik mit Gitarre und Percussion
Do 17.11.: Autorenlesung mit Musik | Erzählungen von Laila Mahfouz und Klaviermusik von Fridtjof Bundel
Fr 18.11.: Konzert - Rag' Muffins | "On The Way To Rock'n'Roll". Rockabilly, Rock'n'Roll und Country-Music
Sa 19.11.: Puppentheater - Maya Raue | "Kollin Kläff und der freche Drache Blitz" für Kinder ab 2 Jahre
                Zwei Vorstellungen, Eintritt: 5 Euro - Beginn: jeweils 12 und 15 Uhr
Sa 19.11.: Konzert - Tasty Tunes | "Spicy Songs and Delicious Dances" - Irish Folk & More
Do 24.11.: Autorenlesung - Birgit Utz | "Alles ist anders" (Roman)
Fr 25.11.: Konzert - Metamorphonia feat. Andreas Ederhof, The Small Machine und Alex Dietz
                Drei Acts, ein Motto: "Strings & Keys" - Pop, Rock und Metal akustisch auf Klavier und Gitarre
Sa 26.11.: Konzert - Nils-Christopher: "Need to move at last" | Singer-Songwriter Pop-Jazz aus dem Ruhrgebiet


Sofern nicht anders angegeben, gilt:
- Eintritt frei / Hutspende
- Beginn der Veranstaltungen um 20:00 Uhr

Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg-Harburg
http://www.komm-du.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr

Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder per E-Mail: kommdu@gmx.de

Raute


'Clochard', Exponat der Ausstellung, und Portrait der Künstlerin Regina Elvers - Fotos: © by Regina Elvers

Regina Elvers und ein Exponat ihrer Ausstellung im Komm du: 'Clochard'
Fotos: © by Regina Elvers

"Lebenslinien - Fluchtlinien" | Schwarz-Weiß-Zeichnungen mit Acryl und Farbstiften von Menschen und Situationen
Eine Ausstellung von Regina Elvers (17.9.2016 - 11.11.2016)

Im Jahr 2013 entdeckte Regina Elvers eine alte Leidenschaft neu: Das Anfertigen von Porträts. Zunächst malte sie in bunten Acrylfarben, doch dann faszinierte sie mehr und mehr das Spiel mit den Grautönen. Aus der Auseinandersetzung mit dem Thema "Älterwerden" entstanden Porträts von alten Menschen, die diese mit ihren Runzeln und Falten in ihrer ganz eigenen Schönheit zeigen; später kamen Kinderporträts hinzu. Die Autodidaktin wechselte zu Farbstiften und grauem Zeichenkarton als Malgrund, "um noch genauer zu werden", wie sie sagt, denn ihr Ziel ist Fotorealität. Zur Zeit zeichnet die Künstlerin Szenen und alltägliche Situationen, die man in der Realität leicht übersieht, die in einem Bild aber zu etwas ganz Besonderem werden können.

Die Ausstellung läuft bis zum 11. November 2016.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen:
http://ginaelvers.jimdo.com
http://www.schattenblick.de/infopool/kunst/veransta/vaus8916.html

Raute


Die vier Musiker der Modern Jazzband 'Endgegner' mit Videogame-Controllern in den Händen - Foto: © by Patrick Schwarz

Endgegner - Videogame-Jazz. Mit Hymnen und Melodien aus Videospielen in die Welt des Modern Jazz
Foto: © by Patrick Schwarz

Dienstag, 1. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Endgegner - Videogame-Jazz

Wenn vier musikalische Abenteurer, ihr Instrument in der Hand, sich aufmachen, bösartige Monster zu besiegen, Prinzessinnen zu retten und nicht zuletzt die ganze Welt von finsteren Mächten zu befreien, dabei eine Auswahl an Hymnen und Melodien aus den besten Videospielen der Nintendo- und Playstationsaga im Gepäck, entsteht eine Musikrichtung ganz eigener Art. Ebenso vielfältig wie die Welt des Jazz, in der die mutigen Streiter unterwegs sind, erklingt ihre Reise, auf der nicht nur einmal ein musikalischer Endgegner bezwungen werden muß. Dank des hohen Levels der Musiker, ausgebildet an diversen Musikhochschulen, ein virtueller Hochgenuß zwischen träumerischer Schönheit und epischem Feuerwerk. Und das alles live aus der Ego-Perspektive!

Besetzung:
Johannes Still (keyboard)
Christina Zurhausen (guitar)
Joris Geisselbrecht (bass)
Ramon Keck (drums)

Weitere Informationen:
http://www.endgegnerjazz.com
https://www.youtube.com/watch?v=UKBMq-gChq0&list=PLwOfMrJgtYX3tCounRUhfKXrR3KGhOC-f&index=1
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/jazz2007.html

Raute


Portrait des Krimiautors Hardy Pundt und die Buchcover seiner aktuellen Romane 'Wattentod' und 'Bedrohliche Fracht' - Foto links: © by Gmeiner Verlag, mitte: privat, rechts: © by Martin Bühler Publishing

Hardy Pundt liest aus seinen neuen Kriminalromanen "Wattentod" und "Bedrohliche Fracht"
Foto links: © by Gmeiner Verlag, mitte: privat, rechts: © by Martin Bühler Publishing

Donnerstag, 3. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Krimilesung und Musik
Hardy Pundt: "Wattentod" und "Bedrohliche Fracht"

Musikalische Begleitung: Juliane Ebert-Schulz, Gitarre und Mandoline

Hardy Pundt stellt an diesem Abend zwei seiner Kriminalromene vor: In "Wattentod" sterben nach dem ostfriesischen Großunternehmer Ennenga im Abstand von wenigen Tagen auch dessen drei Söhne - angeblich alle eines natürlichen Todes. Unter ihren vierten Fall sollen die Kommissare Tanja Itzenga und Ulfert Ulferts eigentlich nur möglichst rasch einen Schlußstrich ziehen ... Mit dem im Juni 2016 publizierten Wirtschaftskrimi "Bedrohliche Fracht", der zwischen Lübeck und Accra spielt, geht der Autor neue Wege und nimmt aktuelle Themen unserer gegenwärtigen Lebens- und Wirtschaftsweise als Hintergrund für eine spannende Story.

Weitere Informationen:
http://hardypundt.jimdo.com/
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/veranst/dbvl5460.html

Raute


VILOU & The Gipsy Gentlemen - Foto: © by Shirin Baouche

VILOU & The Gipsy Gentlemen
Foto: © by Shirin Baouche

Freitag, 4. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
VILOU & the Gipsy Gentlemen: Jazz, Swing und Gipsy

Das Duo VILOU - Kristofer Vio (Geige) und Lou (Gesang) spielt zusammen mit den Gipsy Gentlemen Andreas Grünewald (Gitarre), Andreas Bünning (Bass) und Nils Conrad (Schlagzeug) eine Mischung aus Jazz, Swing und Gipsy. Standards und Evergreens wechseln sich ab mit eigenen Kompositionen und Texten von Vio und Lou in einem Sound, der an Hot Club de France, Zaz und Vaya con Dios erinnert. Während sich die Musiker mit formidablen Soli abwechseln, weiß Lou das Publikum scharfzüngig und mit pointierten Seitenblicken auf das alltägliche Leben zu begeistern.

Besetzung:
Lou (Gesang)
Kristofer Vio (Geige)
Andreas Grünewald (Gitarre)
Andreas Bünning (Bass)
Nils Conrad (Schlagzeug)

Weitere Informationen:
https://www.bandpage.com/vilougoesswing
https://www.youtube.com/watch?v=00YFBXO_2lw
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/jazz2008.html

Raute


Amalia Zeichnerin und das Buchcover ihres Steampunk-Romans 'Der Stern der Seth' - Fotos: © by Amalia Zeichnerin

Amalia Zeichnerin liest aus ihrem Steampunk-Abenteuerroman "Der Stern des Seth"
Foto: © by Amalia Zeichnerin

Donnerstag, 10. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Steampunk-Lesung mit Tee-Duell
Amalia Zeichnerin: "Der Stern des Seth"

Steampunk kam in den 1980er Jahren zunächst als Literaturgenre auf, seit ca. 20 Jahren gibt es auch eine internationale Subkultur-Szene, die sich in historisch inspirierter Kleidung präsentiert, verrückte Maschinen baut und Tee-Duelle inszeniert, ein Geschicklichkeitsspiel mit Tee und Keksen. In der zumeist in der Zeit vom späten 19. bis zum frühen 20. Jahrhundert spielenden Steampunk-Literatur gibt es fantastische technische Erfindungen, Dampfmaschinen, Luftschiffe oder U-Boote wie Kapitän Nemos "Nautilus", verrückt-geniale Wissenschaftler, Expeditionen in exotische Länder und vieles mehr. So läßt Amalia Zeichnerin in ihrem ersten Roman fünf sehr eigensinnige Protagonisten zu einer Expedition in den Sudan aufbrechen, um ein sagenumwobenes, altägyptisches Artefakt zu finden ... Am Tee-Duell kann jeder, der möchte, teilnehmen.

Weitere Informationen:
https://amalia-zeichnerin.net/steampunk-literatur/
https://www.youtube.com/watch?v=fDglpDTyLIA
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/veranst/dbvl5462.html

Raute


Die Sängerin Anja Treskatis von 'Oublie Loulou' mit einem Koffer - Foto: © by Melanie Couson

Koffer auf und los, hier kommt OUBLIE LOULOU ... - Chansons françaises
Foto: © by Melanie Couson

Freitag, 11. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Oublie Loulou: "Voiles au vent" - Chansons

Französische Lebensart contra November-Tristesse. Wer möchte nicht dem norddeutschen Grau für ein paar Stunden Richtung Süden entfliehen? Das Gute: Man muß dafür nicht einmal seinen Koffer packen, denn hier kommen Oublie Loulou und präsentieren einen bunten Reigen leidenschaftlich geliebter Reisesouvenirs - Chansons u. a. von Charles Aznavour, Georges Brassens, Jacques Brel, Serge Gainsbourg, Georges Moustaki und Edith Piaf sowie eigene Kompositionen. Die fünf Vollblutmusiker erzählen von Leben, Liebe und Loulou, und auch wer nicht französisch spricht, erlebt ein Konzert lang Frankreich pur!

Besetzung:
Anja Treskatis (Gesang)
Goran Lazarevic (Akkordeon)
Dawid Zurawski (Gitarre)
Sebastian Albrecht (Klarinette und Saxofon)
Thomas Prisching (Kontrabass)

Weitere Informationen:
http://www.oublieloulou.de
https://www.youtube.com/watch?v=WkdMGjkmtvU
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/lied1719.html

Raute


Ausstellung im Kulturcafé Komm du (12.11.2016 - 13.01.2017): Portraits der zehn Künstlerinnen der Künstlergruppe LARS und zwei Exponate der Ausstellung - Foto: © by Künstlergruppe L.A.R.S.

Zehn Künstlerinnen der Künstler- und Ateliergemeinschaft L.A.R.S. stellen ihre Werke im Kulturcafé Komm du aus
Fotos: © by Künstlergruppe L.A.R.S.

Samstag, 12. November 2016, 15.00 bis 17.00 Uhr: Vernissage
"L.A.R.S. stellt aus" - Aquarelle, Acryl, Mischtechnik

Bilder der Künstler- und Ateliergemeinschaft L.A.R.S.

Die seit 1997 bestehende Künstler- und Ateliergemeinschaft befaßt sich hauptsächlich mit Aquarellmalerei, nicht immer in klassischer Form, oft auch abgewandelt mit zusätzlichen Malmitteln und Techniken. Jede der Frauen hat ihren eigenen Stil, ein gemeinsames Erkennungsmerkmal strebt die Gruppe nicht an. Zur Zeit malen neben den vier Gründerinnen noch sieben weitere Frauen bei L.A.R.S. Die Gruppe, die sich regelmäßig im Kulturhaus Süderelbe trifft, ist in der Vergangenheit bereits mit einer ganzen Reihe von gemeinsamen Ausstellungen an die Öffentlichkeit getreten.

Die Ausstellung läuft bis zum 13. Januar 2017 und kann während der Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.00 Uhr und Samstag von 9.00 bis 17.00 Uhr sowie an Tagen mit einer Abendveranstaltung bis zum Ende des Events besucht werden.

Weitere Informationen:
http://www.artflakes.com/de/shop/ahoffmann
http://www.artflakes.com/de/shop/hinueber
http://www.schattenblick.de/infopool/kunst/veransta/vaus8952.html

Raute


Foto des Gitarristen Duncan Taylor vom Duo Sabor Latino - Foto: © by Duncan Taylor

Duncan Taylor - Gitarrist des Duos Sabor Latino
Foto: © by Duncan Taylor

Samstag, den 12. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Sabor Latino: Lateinamerikanische und spanische Musik

Sabor Latino ist ein junges und spannendes Ensemble, das über ein umfangreiches Repertoire an lateinamerikanischer Musik verfügt, ob Rumba oder Ballade, feurig oder sanft. Sabor Latino, frei übersetzt "lateinamerikanischer Wohlgeschmack", lädt Sie ein zu einer aufregenden Reise durch die unterschiedlichsten Kulturen Südamerikas. Genießen Sie einen bezaubernden Abend mit zwei Absolventen der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg, dem Gitarristen Duncan Taylor und dem Perkussionisten Tammo Ballantyne.

Besetzung:
Duncan Taylor (Gitarre)
Tammo Ballantyne (Percussion)

Weitere Informationen:
http://duncantaylorguitar.com/
https://www.youtube.com/watch?v=_nsEJq05wJI
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1235.html

Raute


Portraits der Autorin Laila Mahfouz und des Pianisten Fridtjof Bundel - Foto links: © by Anders Balari, rechts: © by Pablo Heimplatz

Der Pianist Fridtjof Bundel umwebt die von Laila Mahfouz vorgetragene Kurzprosa mit stimmungsvollen Spontankompositionen
Foto links: © by Anders Balari, rechts: © by Pablo Heimplatz

Donnerstag, den 17.11.2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Lesung mit Musik
Kurzgeschichten und Erzählungen von Laila Mahfouz und Klaviermusik von Fridtjof Bundel

Laila Mahfouz liest eigene Kurzprosa. Ihre feinsinnigen, der Vielfalt des Lebens nachspürenden Texte umwebt der Pianist Fridtjof Bundel mit stimmungsvollen Spontankompositionen. Laila Mahfouz studierte Gesang und Schauspiel u.a. in New York und ist heute als Schriftstellerin, Journalistin und Redakteurin tätig. Viele ihrer Erzählungen wurden bereits in Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht und mehrfach ausgezeichnet. Der Schauspieler und Musiker Fridtjof Bundel studierte in Dresden und Hamburg. Arbeiten entstanden mit dem Kollektiv Meyer & Kowski, am Theater "Das Zimmer" in Hamburg, am TfN Niedersachsen und am Theater Koblenz. Im Schauspielstudio Frese ist er Dozent für Gesang.

Weitere Informationen:
http://www.lailamahfouz.de
http://www.literaturinhamburg.de/weblesungenarchiv.php#M
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/veranst/dbvl5461.html

Raute


Die vier Musiker der Rock'n'Roll-Band Rag'Muffins - Foto: © by Krueger Fotografie

Die Hamburger Band Rag' Muffins - "On The Way To Rock'n'Roll"
Foto: © by Krueger Fotografie

Freitag, 18. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Rag' Muffins: "On The Way To Rock 'n' Roll"

Rock 'n' Roll, Rockabilly und eine Prise Country, präsentiert von vier Musikern aus Hamburg, die eine spezielle Beziehung zu der Ära von Tolle und Petticoat pflegen - handgemacht, lebendig und authentisch. Ihr Repertoire besteht überwiegend aus eigenen Kompositionen, angereichert mit bekannten Hits der "Golden Fifties" sowie neueren Stücken. Seit über 20 Jahren sind die Rag' Muffins erfolgreich auf diversen Veranstaltungen im norddeutschen Raum unterwegs.

Besetzung:
Christian R. (Vocal, Guitar)
Andreas P. (Gitarre)
Nils D. (Vocal, Bass)
Matthias Z. (Vocal, Drums)

Weitere Informationen:
http://www.ragmuffins.de
https://www.youtube.com/watch?v=_ns8EqdCCYs
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/pop-5137.html

Raute


Puppenspielerin Maya Raue mit der Handpuppe 'Drache Blitz' - Foto: © by Maya Raue

Puppenspielerin Maya Raue mit dem frechen Drachen Blitz
Foto: © by Maya Raue

Samstag, 19. November 2016: Puppentheater für Kinder ab 2 Jahren
"Kollin und der freche Drache Blitz" | Puppentheater von und mit Maya Raue

Zwei Vorstellungen an einem Tag: jeweils um 12.00 und um 15.00 Uhr
Eintritt: 5 Euro/Person - Kinder zahlen ab 2 Jahren

Was vor drei Jahren als Idee begann, ist mittlerweile fast schon Tradition geworden. "Damals hatte ich den Traum, an einer Location regelmäßig zu spielen, so daß die Kinder sich an die Umgebung, an mich und Kollin gewöhnen können und mit jeder Vorstellung an Selbstvertrauen gewinnen." Mittlerweile gibt es in Hamburg drei solcher Orte, an denen die Puppenspielerin Maya Raue von Oktober bis April auftritt. Im Komm du spielt sie an jedem dritten Samstag im Monat. Auch dieses Mal gibt es jemanden, der Hilfe braucht. Der zweijährige Drache Blitz kennt keine Zahnbürste, weiß nicht, wie man Blumen gießt, und jagt eine Fliege nach der anderen über die Bühne. Nach der Vorstellung (ca. 40 Minuten Spielzeit) dürfen die Kinder Kollin und seine Freunde ganz aus der Nähe kennenlernen.

Weitere Informationen:
http://www.kollin-klaeff.de
https://www.youtube.com/watch?v=sUu6ZtIaJ5Y
http://www.schattenblick.de/infopool/kind/veranst/kvpt0260.html

Raute


Die vier Musiker von Tasty Tunes auf einer weitläufigen grünen Wiese - Foto: © by Tasty Tunes

Tasty Tunes
v.l.n.r.: Marcus Venske, Ulrike (Uli) Tuch, Klaus Mager und Helga Lindstädt
Foto: © by Tasty Tunes

Samstag, 19. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Tasty Tunes | "Spicy Songs and Delicious Dances" - Irish Folk & More

Mit "würzigen Liedern" und "köstlichen Tänzen" passen die Tasty Tunes, die "Schmackhaften Klänge", hervorragend ins Komm du mit seinen kulinarischen Genüssen. Melodien und Liedgut überwiegend irischen und schottischen Ursprungs von herzerweichenden Liebesliedern über melancholische Seefahrersongs bis hin zu mitreißenden keltischen Tänzen hat die Gruppe im Programm. Vier Stimmen, Geige, Akkordeon, Gitarre und Keyboard sorgen für einen facettenreichen Sound. Mal löst die Gitarre mit sanften Klängen die Geige nach einem virtuosen Teufelstanz ab, schwungvoll begleitet von den Bässen des Keyboards und den rhythmischen Offs des Akkordeons. Mal erklingen flotte Tunes unisono und traditionell. Schwungvoller Irish Folk, der zum Tanzen einlädt.

Besetzung:
Helga Lindstädt (Akkordeon)
Ulrike (Uli) Tuch (Geige)
Marcus Venske (Piano)
Klaus Mager (Gitarre)

Weitere Informationen:
http://www.tastytunes-band.de
http://www.tastytunes-band.de/html/sound.html
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1234.html

Raute


Portrait von Birgit Utz und Cover ihres aktuellen Romans 'Alles ist anders' - Foto der Autorin: © by Susanne Ludwig, Buchcover: © by Verlag Krug & Schadenberg

"Alles ist anders", die Fortsetzung von "Smalltown Blues", von Birgit Utz erschien im Juni 2016 im Verlag Krug & Schadenberg
Foto der Autorin: © by Susanne Ludwig, Buchcover: © by Verlag Krug & Schadenberg

Donnerstag, den 24.11.2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Autorenlesung
Birgit Utz liest aus ihrem Roman "Alles ist anders"

Das Jahr 1992 geht dem Ende zu. Mel ist aus der Provinz nach Hamburg gezogen und lebt mit Mona ihre erste längere Beziehung zu einer Frau. Doch dann taucht Sammy auf und alles ist infrage gestellt. Mel muß etwas tun, das sie haßt: sich entscheiden ... Die Fortsetzung von "Smalltown Blues" ist ein Buch über die Liebe, ihre Wandelbarkeit und Beständigkeit, ihren Zauber und ihre Profanität. Spannend und einfühlsam geschrieben, spricht es Leser - und Hörer - unmittelbar an. Birgit Utz, in der Provinz aufgewachsen, zog es in den frühen 1990ern ebenfalls in die Stadt, zunächst als Sozialarbeiterin und Punkrock-Musikerin. Später widmete sie sich der Sprache und dem Erzählen. Heute arbeitet sie als freie Autorin, Redakteurin, Lektorin und Lehrkraft für Kreatives Schreiben. "Alles ist anders" ist ihr viertes Buch.

Weitere Informationen:
http://www.birgit-utz.de
http://www.literaturinhamburg.de/counter.php?url=../img/download/Utz_Birgit_303062596_80.mp3
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/veranst/dbvl5463.html

Raute


Die Fotocollage zeigt die Musiker Christiane und Denis von 'Metamorphonia', Andreas Ederhof, Gisi Prieser und Mario Eybe von 'The Small Machine' und Alex Dietz - Fotocollage: © by Denis Scheither

Metamorphonia feat. Andreas Ederhof // The Small Machine // Alex Dietz
Drei Acts, ein Motto: "Strings & Keys" - Pop, Rock & Metal akustisch auf Klavier und Gitarre
Fotocollage: © by Denis Scheither

Freitag, den 25. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Drei Acts, ein Motto: "Strings & Keys": Pop, Rock & Metal akustisch auf Klavier und Gitarre

Metamorphonia feat. Andreas Ederhof
The Small Machine
Alex Dietz

Selbst komponierte und neu interpretierte Songs aus einigen Jahrzehnten Musikgeschichte, abwechslungsreich gemixt und präsentiert von zwei Bands und einem Solisten. Metamorphonia, ein Musikprojekt mit hohem Anspruch an die klangliche Umsetzung musikalischer Vorbilder aus DarkPop, Rock und Metal sowie eigener Songs, werden an diesem Abend begleitet von Andreas Ederhof am Synthesizer.
The Small Machine sind ein neues Pop-Rock-Duo aus dem Bremer Umland, das mit kleinen spielerischen Verrücktheiten überrascht.
Das Repertoire von Alex Dietz besteht aus Songs im Stil der 1950er Jahre bis heute. Seinen Gesang unterstützt er mit virtuosem Gitarrenspiel.

Besetzung:
Metamorphonia feat. Andreas Ederhof: Christiane (Gesang), Denis (Klavier, Gesang), Andreas (Synthesizer)
The Small Machine: Gisi Prieser (Gesang) und Mario Eybe (Gitarre)
Alex Dietz (Gesang und Gitarre)

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/metamorphonia/
https://www.youtube.com/watch?v=YAxALz7kkmQ&list=FLg2x3o6HatU8GVzkRPHEA8Q
https://www.youtube.com/watch?v=EuRli3MHn1E
https://www.youtube.com/watch?v=sZrB5Dfykeg
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/pop-5138.html

Raute


Nils-Christopher, Singer/Songwriter aus Witten - Foto: © by Corinna Nogat

Nils-Christopher - Singer/Songwriter aus Witten
Foto: © by Corinna Nogat

Samstag, den 26. November 2016, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Nils-Christopher: "Need to move at last" | Singer-Songwriter Pop-Jazz aus dem Ruhrgebiet

Ob solo wie am heutigen Abend oder mit seiner Band - im Zentrum des musikalischen Geschehens steht die warme, weiche Stimme des Sängers und Gitarristen Nils-Chistopher mit jazziger Phrasierung und einer individuellen Handschrift in der Melodik. Ein breites Spektrum an musikalischen Ideen verleiht jedem Song ein eigenständiges Gewand: groovig, leicht fließend, zuweilen expressiv. So bietet das Repertoire auch Songs im Indie-Rock oder einem treibenden "four on the floor" Beat in Disco-Manier. In seinen Texten verbindet der Sänger bewegende Themen mit bildhafter, verspielter Sprache zu einer leicht verträumten Atmosphäre. Nils-Christopher studierte an der Folkwang-Universität in Essen Jazz-Gesang u.a. bei Romy Camerun. Sein neues Album "Need to move at last" erschien im Oktober 2016.

Besetzung:
Nils Christopher (Gesang, Gitarre)

Weitere Informationen:
http://nils-christopher.de/
https://www.youtube.com/watch?v=tTqehdXUXv0
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/pop-5139.html

Raute


Blick von außen durch die Bogenfenster in das hell erleuchtete, gemütliche Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel und Mensen Chu geben mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, haben sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Oktober 2016

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang