Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


TREFF/1117: Hamburg - HIGH VOLTAGE, Ein Heino-Jaeger-Abend, Komödiant, 23.04.2018


Literaturhaus Hamburg Newsletter - Programm im April 2018

Montag, 23.4.2018, 19.30 Uhr
Das Schiff - Hamburgs Theaterschiff, Nikolaifleet Holzbrücke 2
HIGH VOLTAGE - Ein Heino-Jaeger-Abend
mit Hans Peter Korff und Christiane Leuchtmann


»Wie konnte es geschehen, dass Heino Jaeger 25 Jahre ein Geheimtipp blieb? Wir haben ihn wohl nicht verdient«, bemerkte Loriot einst, und obwohl es inzwischen nicht an Bewunderern (darunter Olli Dittrich) des 1997 in Bad Oldesloe gestorbenen und begrabenen Heino Jaeger fehlt, kennen ihn und sein wunderbar versponnenes Werk noch viel zu wenige. Das brillante Schauspielerduo Christiane Leuchtmann und Hans Peter Korff sinnt auf Abhilfe und erinnert mit einem nicht minder brillanten Abend »Man glaubt es nicht« an den großen Heino Jaeger. An jenen von Hanns Dieter Hüsch entdeckten Komödianten, der Popularität im Hörfunk durch seine Rezitationen in Rollenprosa erlangte und den Eckhard Henscheid den »Mozart der Komik« nannte. Bekannt wurde er vor allem Ende der 1960er-, Anfang der 1970er-Jahre mit seinen vom Saarländischen Rundfunk produzierten Serien »Fragen Sie Dr. Jaeger« und »Das aktuelle Jaegermagazin«. Seine Bücher und CDs erlebten immer wieder Neuauflagen, darunter Klassiker wie die »Alkoholprobleme in Dänemark«.

Wer Heino Jaegers großes Werk kennt, wird diesen Abend lieben. Wer Heino Jaegers großes Werk noch nicht kennt, wird den Autor an diesem Abend zu lieben beginnen.

Ein gemeinsames Festival von Stromnetz Hamburg und Literaturhaus Hamburg, Medienpartner NDR Info

Eintritt: EUR 12,--

Ort: Das Schiff - Hamburgs Theaterschiff, Nikolaifleet Holzbrücke 2

*

Quelle:
Literaturhaus-Newsletter Hamburg
Literaturhaus Hamburg e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Carolin Löher
Kommunikation
Schwanenwik 38, 22087 Hamburg
Tel.: 040/22 70 20 55, Fax: 040/220 66 12
E-Mail: cloeher@literaturhaus-hamburg.de
Internet: www.literaturhaus-hamburg.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 21. März 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang