Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


TREFF/1198: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Das Programm im September 2018



Kulturcafé Komm du - Das Programm im September 2018

Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Konzerte, Lesungen, Vorträge, Stand-Up-Comedy, Kabarett und eine Ausstellung


Logo des Kulturcafé Komm du



Übersicht über die Veranstaltungen im September 2018

Ausstellung "Augenblick im Licht..." (bis 12.10.2018)
Zeichnungen und Malereien mit Acryl und Farbstiften von Regina Elvers


Sa 01.09.: Konzert - Evantgarde | "Die Hofkomponistin und Band - Frohböse Lieder
Do 06.09.: Autorenlesung mit Musik - Duo Wortklang | Literarisch-musikalische Impressionen
                  Humorvolle Gedichte von Helmut Marquardt und Lieder von Claus Rüdiger Ullrich
Fr 07.09.: Konzert - Tasty Tunes | "Spicy Songs and Delicious Dances" - Irish Folk & More
Do 13.09.: Autorenlesung - Susanne Bienwald | "Wittensee", ein Roman über die Sehnsucht nach sich selbst
Fr 14.09.: Konzert - Three For Silver | Oldtime Folk und Experimental Rock aus Portland/USA
Sa 15.09.: Konzert - Trio "Warten auf Lucie" | Jazzige Balladen, Klezmermusik und poppige Chansons
Mi 19.09.: Konzert - Gleewood | US Desert Americana und Blues Rock aus New Mexico
Do 20.09.: Multimedia Vortrag - Heiko Klotz | "Grönland - In der Welt des Eises"
Fr 21.09.: Konzert - Cookbook | Grooviger Jazz mit Einflüssen von Hardbob und Souljazz aus Hamburg
Sa 22.09.: Konzert - The Inner Tradition | Contemporary Folk aus Irland, Schottland, England und Amerika
Mi 26.09.: Konzert - The Underscore Orkestra | Klezmer, Balkan, Gypsy Jazz, Swing und Americana
Do 27.09.: Kabarett-Konzert - Weiherer | Bayerischer Liedermacher, Kabarettist und Radikal-Poet
Fr 28.09.: Konzert - Max Wolff | Acoustic Roots-Country, Folk & Blues
Sa 29.09.: Stand-Up-Comedy-Show - Charlotte und Ralf | Eins-A-Comedy - Gags, Geschichten und gute Unterhaltung
                  Special guest: Alfons, der Reporter mit dem Puschelmikrofon


Sofern nicht anders angegeben, gilt:

- Eintritt frei / Hutspende
- Beginn der Veranstaltungen um 20:00 Uhr

Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg-Harburg
http://www.komm-du.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr
an Veranstaltungstagen durchgängig geöffnet und abends open end

Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder per E-Mail: kommdu@gmx.de


Raute


'Flamencotänzerin im Spotlight' - Exponat der Ausstellung 'Augenblick im Licht ...' von Regina Elvers (11.8. - 12.10.2018) im Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg - Foto: © by Regina Elvers

'Flamencotänzerin im Spotlight' - Exponat der Kunstausstellung 'Augenblick im Licht ...'
von Regina Elvers (11.8.-12.10.2018) im Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg
Foto: © by Regina Elvers

Ausstellung "Augenblick im Licht..." (11.8.-12.10.2018)
Zeichnungen und Malereien mit Acryl und Farbstiften von Regina Elvers

Fotos von Menschen und Tieren inspirieren Regina Elvers zu ihren Werken, die sie mit den Maltechniken Farbstift auf Acrylgrundierung oder Acrylfarbe auf Leinwand umsetzt. Ihre Bilder beeindrucken durch filigrane Details, große Ausdrucksstärke und einen malerisch eingesetzten Zeichenstrich, der sich zunehmend von der früher angestrebten Fotorealität abwendet. Die Künstlerin arrangiert das Spiel zwischen Licht und Schatten und erzeugt so dramatische Effekte. Seit ihrer Debüt-Ausstellung im "Komm du" im Sommer 2016 nahm die Autodidaktin an sechzehn Einzel- und Sammelausstellungen zwischen Stade, Hamburg und Lüneburg teil.

Die Ausstellung im Komm du läuft bis zum 12.10.2018.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/kunst/veransta/vaus9493.html
https://www.ellenvers.de/
https://www.ellenvers.de/farbstiftbilder-ab-2018/

Raute


Die vier Musiker der Band EVANTGARDE - Foto: © by Ellen Coenders

EVANTGARDE - Die Hofkomponistin und Band
v.l.n.r. Jakob Perko, Ramón Lazzaroni, Eva Engelbach-Brüggemann und Sören Wilrodt
Foto: © by Ellen Coenders

Samstag, 1. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Evantgarde | Die Hofkomponistin und Band - Frohböse Lieder

Eva Engelbach-Brüggemann aka Die Hofkomponistin, Theatermusikerin, Sängerin und Liedermacherin aus Hamburg, steht zwar auf schräge Töne und Rhythmen, Free Jazz oder die sogenannte neue Musik liegen ihr allerdings fern. Sie mag Überraschungen, hat es aber trotz aller Unkonventionalität am liebsten melodisch und wiegt sich bevorzugt im Walzertakt. Singen tut sie "eigentlich immer" von der Liebe, wobei sie ihre "böse Zunge" durchaus nicht im Zaum hält. Mit ihrer neuen, 2017 gegründeten Band "Evantgarde" geht es nun auf Tour. Jakob Perko (Gitarren), Ramón Lazzaroni (Bässe, Flöten, Gesang) und Sören Wilrodt (Schlagzeug) bereichern Evas Lieder mit ungewöhnlichen Klängen.

Besetzung:
Eva Engelbach-Brüggemann (Musik und Text, Tasten und Gesang)
Jakob Perko (Gitarren)
Ramón Lazzaroni (Bässe, Kontrabassflöte, Gesang)
Sören Wilrodt (Schlagzeug)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/lied1798.html
http://evantgardemusic.com
https://www.youtube.com/watch?v=cRHdyEaP8gA

Raute


Fotocollage: Impressionen eines literarisch-musikalischen Auftritts des Duos Wortklang - Fotos: © by Helmut Marquardt

Literarisch-musikalische Impressionen mit dem "Duo Wortklang"
Helmut Marquardt und Claus-Rüdiger Ullrich präsentieren "Humor in Wort und Klang" mit neuen Texten und Liedern
Fotos: © by Helmut Marquardt

Donnerstag, 6. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Autorenlesung mit Musik
Duo Wortklang | Literarisch-musikalische Impressionen

Humorvolle Gedichte von Helmut Marquardt und Lieder von Claus Rüdiger Ullrich (Gitarre)

Mit spitzer Feder, viel Ironie und einigem Augenzwinkern beschreibt Helmut Marquardt in seinen Gedichten Menschen und Situationen, die ihm täglich begegnen. Kaum ein Aspekt des Daseins entgeht seinem kritischen Blick. Gemeinsam mit Claus Rüdiger Ullrich, der sich seit 30 Jahren der handgemachten Musik verschrieben hat und in verschiedenen Formationen unterwegs ist, hat er das Duo Wortklang gegründet, das Lyrik und Musik in harmonischer Weise miteinander verbindet. Die ausnahmslos eigenen Texte Marquardts werden umrahmt von zumeist bekannten Liedern, Folk Songs und Balladen auf Deutsch, Plattdeutsch und Englisch, mit denen Ullrich das Publikum auch zum Mitsingen anregt.

Besetzung:
Helmut Marquardt (Autor und Lyriker)
Claus Rüdiger Ullrich (Gesang und Gitarre)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/veranst/dbvl6120.html

Raute


Die fünf Musiker von Tasty Tunes - Foto: © by Tasty Tunes

Die Folkband "Tasty Tunes" spielt Irish Folk & More zum Genießen, Mitsingen und Tanzen
Foto: © by Tasty Tunes

Freitag, 7. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Tasty Tunes | "Spicy Songs and Delicious Dances" - Irish Folk & More

"Tasty Tunes" bietet eine bunte Mischung aus Melodien und Liedgut überwiegend irischen und schottischen Ursprungs. Herzzerreißende Liebeslieder und melancholische Seefahrtssongs wechseln sich ab mit mitreißenden keltischen Tänzen. Das Publikum wird gern zum Mitsingen und -tanzen einbezogen. Auf Wunsch gibt es auch bretonische Tänze und schwedische Weisen ebenso wie plattdeutsche oder jiddische Lieder und Klezmer. Kurzum, ein vielfältiger Folklore-Cocktail, dargeboten von fünf folk-erfahrenen Musikerinnen und Musikern, die nicht nur aus ihren Instrumenten deliziöse Klänge zaubern, sondern auch als Folkloretänzerinnen und Tanzanleiterinnen Erfahrungen für den richtigen Groove gesammelt haben. Mehrstimmiger Gesang, Geige, Akkordeon, Gitarre und Keyboard sorgen für einen facettenreichen Sound.

Besetzung:
Helga Lindstädt (Akkordeon und Gesang)
Ulrike (Uli) Tuch (Geige und Gesang)
Matthes Gertz (Geige und Gesang)
Marcus Venske (Piano und Gesang)
Klaus Mager (Gitarre und Gesang)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1362.html
http://www.tastytunes-band.de
http://www.tastytunes-band.de/html/sound.html

Raute


Portrait der Autorin Susanne Bienwald und das Cover ihres 2016 erschienenen Romans 'Wittensee' - Foto links: © 2016 by Maya Ueckert, rechts: © 2016 by Kadera Verlag

Der Selbstfindungsroman "Wittensee" von Susanne Bienwald erschien im Jahr 2016 im Kadera Verlag, Norderstedt
Foto links: © 2016 by Maya Ueckert, rechts: © 2016 by Kadera Verlag

Donnerstag, 13. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Autorenlesung
Susanne Bienwald: "Wittensee" | Ein Roman über die Sehnsucht nach sich selbst

Taub im Lärm der Welt?

Der Takt unserer Gesellschaft wird immer schneller. Wie ergeht es in einer lauten Welt den stillen Menschen? Wie fühlt sich jemand, der gern allein ist und die Dinge auf sich wirken lässt? Werden in der Informationsflut der Gesellschaft nur Extrovertierte und auf Selbstvermarktung konzentrierte Menschen belohnt? In ihrem 2016 erschienenen Roman "Wittensee" geht die Autorin Susanne Bienwald diesen Fragen nach. Sie erzählt von der Stille als einem Grundbedürfnis des Menschen. Sie berichtet von einer Frau, die schon in ihrer Kindheit an einem Zuviel ihres Umfeldes leidet. In der Schulzeit lernt sie, die Rolle einer lauten, im Mittelpunkt stehenden Person anzunehmen. Als junge Frau erkennt sie dann, dass es ein Fehler gewesen ist, jahrelang ihre eigene stille Natur verleugnet zu haben.
Schon 1920 benannte der Psychoanalyiker Carl Gustav Jung die Lauten und die Leisen, die Extrovertierten und die Introvertierten. Sie sind oft hochsensibel und zwei notwendige Prototypen einer Gesellschaft. Was aber, wenn die Stillen in der lauten Leistungsgesellschaft keinen Raum mehr finden und unter den Informationsfluten taub und sprachlos werden?

Besetzung:
Susanne Bienwald (Autorin)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/veranst/dbvl6122.html
http://susannebienwald.de/index.php?ansicht=aktuelles

Raute


Die drei Musiker des Oldtime Folk und Experimental Rock-Trios 'Three for Silver' als folkloristische Grafik - Foto: © by Three for Silver

Three For Silver: Oldtime Folk und Experimental Rock aus Portland/USA
Foto: © by Three for Silver

Freitag, 14. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Three For Silver: "Get low" | Oldtime Folk und Experimental Rock aus Portland/USA

In ihrer ganz eigenen, hervorragend tanzbaren Mixtur vereinen "Three for Silver" Elemente von Tom Waits und Mumford And Sons mit einer Prise Balkan Charme à la Gogol Bordello. Das Trio schafft es in kleiner Besetzung einen ganz großen Sound zu erzeugen und dabei die Leute mit Leichtigkeit zum Tanzen zu bringen. Mit ihrer aktuellen Single "Get low" im Gepäck tourt die Gruppe in diesem Herbst durch Europa.

Besetzung:
Lucas Warford (Gesang, Bass)
Willo Sertain (Gesang, Akkordeon)
Douglas Francisco (Lapsteel- resp. Dobro-Gitarre)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1364.html
http://threeforsilver.com/
https://www.youtube.com/watch?v=CzvOPx2rXzg

Raute


Das Trio 'Warten auf Lucie': Guido Jäger, Lucie Cerveny und Frank Meiller - Foto links: © by Martina Pipprich, Mitte: © by Lucie Cerveny, rechts: © by Frank Meiller

Das Trio "Warten auf Lucie": Jazzige Balladen, Klezmermusik und poppige Chansons.
V.l.n.r.: Guido Jäger, Lucie Cerveny und Frank Meiller
Foto links: © by Martina Pipprich, Mitte: © by Lucie Cerveny, rechts: © by Frank Meiller

Samstag, 15. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Trio "Warten auf Lucie" | Jazzige Balladen, poppige Chansons und Klezmermusik

Seit gut 25 Jahren treten Guido Jäger (Kontrabass) und Frank Meiller (Sax, Klarinette, Flöte, Gesang) zusammen auf. Vor kurzem stieß die tschechische Sängerin und Pianistin Lucie Cerveny dazu. Die eigenen Stücke des Trios, zwischen Soul, Jazz und Chanson angesiedelt, sind mit rockigen Untertönen angereichert. Hinzu kommen ausgewählte "Lieblings"-Titel der aktuellen Musikszene. Frank Meiller, Grenzgänger zwischen Jazz, Klassik und Klezmer, ist Mitglied des Ensemble Formidable und Dozent an der Akademie Hamburg für Musik und Kultur. Lucie Cerveny, ausgebildete Sängerin und Pianistin im Bereich Jazz/Pop, hatte ihren musikalischen Wirkungskreis bisher in Süddeutschland, wo sie Konzert- und Literatur/Musik-Programme entwickelte. Guido Jäger ist Bassist des bekannten Giora Feidman Trios und Mitglied u.a. des Kibardin Quartetts.

Besetzung:
Lucie Cerveny (Piano und Gesang)
Frank Meiller (Saxophon, Klarinette, Flöte)
Guido Jäger (Bass)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/jazz2145.html
http://www.luciecerveny.de
http://www.frankmeiller.com
http://www.bubu-concerts.de/kibardin-quartett/guido-jaeger

Raute


Jhett Schiavone und Callie Sioux Schiavone von der Folk Rock-Band 'Gleewood' aus New Mexico - Foto: © by Gleewood

Gleewood - US Desert Americana und Blues Rock aus New Mexico
Foto: © by Gleewood

Mittwoch, 19. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Gleewood | US Desert Americana und Blues Rock aus New Mexico

Gleewood ist eine Americana Rock-Band aus New Mexico mit einem musikalischen Spektrum von Blues über Folk bis hin zum Rock'n'Roll. In ihren Liedern erzählen die Bandleader Jhett und Callie Sioux Geschichten, die die Herzen von Folk- und Rootsmusik-Enthusiasten höher schlagen lassen. Die pulsierende Energie ihrer Songs erinnert an die dynamischen Jams der psychedelischen 60er Jahre. Jhett's rauer Bariton-Bass und Callies hoher, klarer Sopran fügen sich zu einem einzigartigen Stimmgemisch, das das "Why We Listen"-Magazin einmal als "Kaffee und Sahne mit einem Schuss Whisky" beschrieb.
Das Debut-Album von Gleewood erschien im Jahr 2013. Seitdem hat sich der Stil der Band vom ursprünglichen, rootischen und akustischen Klang zu einem elektronisch verstärkten, härteren Sound weiterentwickelt. Ihr zweites Album "Sweet, Sweet, Time" wurde bei den "New Mexico Music Awards 2017" zum "Besten Rock-Album des Jahres" nominiert.

Besetzung:
Jhett Schiavone (vocals, guitar, slide guitar)
Callie Sioux (vocals, bass, keys)
Paul Walter Kimball (banjo, percussion)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1365.html
https://www.gleewoodmusic.com/home/
https://www.youtube.com/watch?v=OGe_VFDxZxI

Raute


Blaugestreifter Eisberg in der Diskobucht (Westgrönland), fotografiert vom Schiff aus - Foto: © 2012 by Heiko Klotz

Egal wohin man sich auf Grönland begibt: Die Schönheit und die Kraft des Eises sind allgegenwärtig.
Fotos: © 2012 by Heiko Klotz

Donnerstag, 20. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Bildervortrag
Grönland - In der Welt des Eises | Multimedia-Vortrag von Heiko Klotz

Bilder und Geschichten von Wanderungen am Rand der Zivilisation

Eine Reise nach Grönland - im Jahr 2012 wurde dieser Traum für Klotz Wirklichkeit. Er begab sich zur Disko Bucht an der Westküste von Grönland, 300 km nördlich vom Polarkreis. Von Ilulissat aus wanderte er dort tagelang am Isfjord, an dessen Ende einer der weltweit aktivsten Gletscher riesige Eisberge kalbt. Am Ausgang des Fjords bleiben die bis zu 800 m hohen Kolosse hängen und es bildet sich ein Eisbergstau.
Gezeigt werden atemberaubende Bilder von einer dreitägigen Bootsfahrt zur Front des Eqi-Gletschers und Plätze, an denen Szenen des Films "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" gedreht wurden. Und schließlich führt uns eine Wanderung von Ilulissat nach Rodebay ins H8, eine Gaststätte, die seit vielen Jahren von einem deutschen Ehepaar betrieben wird. Egal wohin man sich auf Grönland begibt: Die Schönheit und die Kraft des Eises sind allgegenwärtig.

Besetzung:
Heiko Klotz (Diplom-Mathematiker, Musiker, Komponist, Fotograf, Mensch und Reisejournalist)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/veranst/bkvo8361.html
http://www.heikoklotz.de/
http://www.heikoklotz.de/de/Fotografie/Groenland-Vortrag.html

Raute


Die Hamburger Jazzband Cookbook bei einem Auftritt - Foto: © by Cookbook

Mit den Einflüssen von Hardbob, Souljazz und Eigenkompositionen bietet die Band Cookbook
ein kontrastreiches Programm, das vor allem groovt und Spass bringt!
Foto: © by Cookbook

Freitag, 21. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Cookbook | Grooviger Jazz mit Einflüssen von Hardbob und Souljazz aus Hamburg

Viele Köche verderben den Brei, sagt ein Sprichwort. Was für den Suppentopf gelten mag, trifft musikalisch nicht unbedingt zu. Vor einiger Zeit taten sich Swen Enge (Gitarre), Alexander Hopff (Hammondorgel SK2), Till Pape (Schlagzeug) und Bernd Reincke (Baritonsaxofon) zusammen, allesamt gestandene Musiker der Hamburger Jazzszene, um die Band Cookbook zu gründen. Inspiriert von George Bensons legendärem Jazz-Album "Cookbook" lassen sie die Orgel-Combos der 1950er und -60er Jahre wieder aufleben. Mit Einflüssen von Hardbob, Souljazz und Eigenkompositionen bietet die Band ein kontrastreiches Programm, das groovt und Spaß bringt. Viele Hamburger Jazzfans werden die Band kennen, Cookbook spielte bereits in zahlreichen Klubs - und sind jetzt bereits zum zweiten Mal zu Gast im "Komm du"!

Besetzung:
Swen Enge (Gitarre)
Alexander Hopff (Hammondorgel SK2)
Till Pape (Schlagzeug)
Bernd Reincke (Baritonsaxofon)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/jazz2149.html
http://alexander-hopff.de/aktuelle-projekte/

Raute


Die vier Musiker der Folkband 'The Inner Tradition' auf der Bühne des 'Komm du' - Foto: © by Sören Krusemark, The Inner Tradition

'The Inner Tradition' - das Kieler Quartett spielt Folk aus Irland, der Bretagne und den USA
V.l.n.r.: Bernd Unstaedt, Andreas Weber, Sören Krusemark und Thomas Faasch
Foto: © by Sören Krusemark, The Inner Tradition

Samstag, 22. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
The Inner Tradition | Contemporary Folk aus Irland, Schottland, England und Amerika

Bernd Unstaedt (Geige, Mandoline, Gesang), Sören Krusemark (Gesang, Gitarre, Bouzouki), Thomas Faasch (Bodhrán, Gitarre) und Andreas Weber (Bluesharp, Didgeridoo, Gesang) sind feste Größen in der Kieler Folk-Szene. Thematisch breit aufgestellt, wird in ihrer Band den unterschiedlichen Vorlieben jedes einzelnen ein musikalischer Rahmen bereitet. So bereichern neben der reinen Folkmusik Einflüsse weiterer Stilrichtungen von Klezmer bis Blues ihr Spiel und tragen zum unverwechselbaren Sound der Gruppe bei, der sowohl zum Tanzen als auch zum Hinhören einlädt und ordentlich Stimmung macht. Live immer wieder ein Hochgenuß!

Besetzung:
Bernd Unstaedt (Geige, Mandoline, Gesang)
Thomas Faasch (Bodhran, Gitarre)
Andreas Weber (Bluesharp, Didgeridoo, Gesang)
Sören Krusemark (Gesang, Gitarre, Bouzouki)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1363.html
http://www.the-inner-tradition.de
https://www.youtube.com/watch?v=BQfdlzx5vS4

Raute


Die vier Musiker des Underscore Orkestra mit ihren Instrumenten - Foto: © by The Underscore Orkestra

Hot Jazz, New Orleans Jazz, Balkan, Klezmer, Swing, Americana, Old Blues und ein wenig Irisch/Celtische Musik
"The Underscore Orkestra" liefert eine furiose Live-Show zum Tanzen und Genießen!
Foto: © by The Underscore Orkestra

Mittwoch, 26. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
The Underscore Orkestra | Klezmer, Balkan, Gypsy Jazz, Swing und Americana

Das Musikerkollektiv "The Underscore Orkestra" spielt eine Mischung aus Hot Jazz, New Orleans Jazz, Balkan, Klezmer, Swing, Americana, Old Blues und ein wenig Irisch/Celtische Musik. Neben eigenen Kompositionen sind auch traditionelle Melodien zu hören. Die Band wurde 2007 gegründet und hat seitdem viele verschiedene musikalische Stilrichtungen in ihr Repertoire aufgenommen. Gegründet in Portland, Oregon (USA), haben die Musiker ihren Sitz jetzt außerhalb von Cork in Irland. Pro Jahr spielen sie mehr als 100 Shows und touren dabei in wechselnder Besetzung um die ganze Welt, von Nord- und Zentralamerika über Europa und Südostasien bis nach Australien und Neuseeland.
Auf ihrer Deutschlandtournee 2018 hat die Band ihr brandneues 8. Studioalbum mit dem Titel "Manchmal immer nie oder was auch immer" im Gepäck. Die mitreißende Musik des Underscore Orkestra erinnert an die eindringlichen Klänge des Ostens mit deutlichen Einflüssen aus dem Westen. Die vier Musiker liefern eine furiose Show, die zum Tanzen oder auch einfach nur zum Genießen einlädt.

Besetzung:
Jorge Kachmari (Lead Vocals, Fiddle, Saxophon, Harmonika und Klarinette)
Brian Leach (Resonatorgitarre, Banjo und Vocals)
Sam Wright (Kontrabass)
Thomas Hodson (Akkordeon)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1368.html
http://www.TheUnderscoreOrkestra.com/
https://youtu.be/_V60Gsu2mtk

Raute


Weiherer. Der niederbayerische Brutalpoet live in concert am Donnerstag, 27.9.2018 im 'Komm du' in Hamburg-Harburg - Foto: © by Christian Kaufmann

Der Weiherer - seit mehr als 15 Jahren tingelt der 38jährige Niederbayer mit Gitarre, Mundharmonika
und seiner trefflich gelungenen Mischung aus Liedermacherei und Kabarett quer durch den deutschsprachigen Raum
Foto: © by Christian Kaufmann

Donnerstag, 27. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Liedermacher-Kabarett
Weiherer | Bayerischer Liedermacher, Kabarettist und Radikal-Poet

Seit über 15 Jahren tourt Christoph Weiherer mit Gitarre, Mundharmonika und einer trefflich gelungenen Mischung aus Liedermacherei und Kabarett quer durch den deutschsprachigen Raum. Der vor Lebendigkeit sprühende "Liederbombenleger", "bayerische Bob Dylan" und "Radikal-Poet" ist ein faszinierender Sturschädel mit intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor. Sein Auftritt im Herbst 2016 auf dem Liedermacherfestival Kloster Banz vor vielen tausend Zuschauern, bei dem er u.a. seine Kampagne "25541 Brunsbüttel" gegen die Datensammelwut beim Einkaufen vorstellte, ist legendär. Das millionenfach geklickte gleichnamige Facebook-Video machte ihn schlagartig zum bundesweiten Medienstar. Auf seiner großen Herbsttour präsentiert Weiherer neue Lieder und Geschichten ebenso wie seine Klassiker - tiefsinnig und absurd zugleich, kantig und verquer, ehrlich und direkt.

Besetzung:
Weiherer (Gesang, Gitarre und Mundharmonika)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/theater/veranst/tvkl0847.html
http://www.weiherer.com
https://www.youtube.com/watch?v=nu-_AJjPp7A

Raute


Max Wolff mit Gitarre bei einem Auftritt - Foto: © by Max Wolff

Max Wolff - Folk, Blues und Americana der guten alten Schule!
Foto: © by Max Wolff

Freitag, 28. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Max Wolff | Acoustic Roots-Country, Folk & Blues

... nach guter alter Schule! Wie Ry Cooder oder Eric Clapton es machen würden, träten sie mit Gitarre und Bottleneck-slide vor kleinem Publikum auf. Schöne Stücke von Cash, Clapton und Creedence, bis ganz zurück zu den Roots und den alten Songs von Leadbelly, Robert Johnson, Muddy Waters, Skip James, Blind Willie Johnson und vielen anderen. Exzellent gespielt ohne Tricks - the real Deal. Seine 2004 erschienene CD "I'm Bonafide" wurde beim "Danish Music Award - Folk 2004" zum Blues Album des Jahres ernannt. 2008 erschien sein zweites Album "got you on my mind".
Der Sänger und Gitarrist Max Wolff kommt aus Dänemark und ist seit über 25 Jahren als Profi auf den Landstrassen in seinem Heimatland, in Norwegen und in Deutschland unterwegs. Mehr als 4000 Gigs hat er bislang gespielt. Ein Künstler, der das Musikmachen lebt.

Besetzung:
Max Wolff - solo (Gitarre und Gesang)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/mvbl0067.html
http://www.maxwolff.dk/
https://www.youtube.com/watch?v=QysWdB9a3tw

Raute


Die Stegreiftheaterkünstler 'Charlotte und Ralf' - Foto: © by Klaus Friese

Eins-A-Comedy | Gags, Geschichten und gute Unterhaltung mit Stand-Up-Comedy
Am Samstag, den 29.9.2018 moderieren "Charlotte und Ralf" die erste Stand-Up-Mixed-Show im "Komm du" in Hamburg-Harburg
Foto: © by Klaus Friese

Samstag, 29. September 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Stand-Up-Mixed-Show
Eins-A-Comedy | Gags, Geschichten und gute Unterhaltung präsentiert von "Charlotte und Ralf"
Stand-Up-Comedy und Artverwandtes mit neuen Talenten aus der "Akademie für Entertainment" und Gästen

Special guest: Alfons - der Reporter mit dem Puschelmikrofon

Eins-A-Comedy heißt: es darf gelacht werden! Mehrere Comediennes und Comedians teilen sich die Bühne und bieten Stand-Up-Comedy in all seinen Facetten. Sie berichten - höchst pointiert und saukomisch - von den großen und kleinen Geschichten aus Alltag, Beruf und Zeitgeschehen, die sie in letzter Zeit beschäftigt haben. Moderiert wird das Ganze von Charlotte Wolff und Ralf Schulze. Sie sind nicht nur professionelle Comedy-Autoren für Leute wie Alfons, Harald Schmidt oder den Hamburger Kabarettisten Axel Pätz. Sie sind auch die Gründer der "Akademie für Entertainment" und unterrichten seit einigen Jahren Newcomer der Comedy-Szene.

Die Künstler des Abends:
Kristina Bogansky - charmantdirekte Comedienne aus Hamburg
Ghasal Falaki - Neues aus dem hanseatisch-persischen Alltag
Willi Bartels - Weltreisender Rentner im Kampf mit der Welt von heute
Patrick Stempin - blickt über den Tellerrand, um zu sehen, wo er gekleckert hat
Stefan Schenke - witzig, böse, nie billig; Bauchredner aus Leidenschaft
Alfons - der französische Kultreporter und Geschichtenerzähler
und einige andere ...

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/theater/veranst/tvkl0848.html
http://www.charlotteundralf.com
https://www.youtube.com/watch?v=vAZLTqUcPho

Raute


Eingang des Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 10. August 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang