Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


TREFF/1263: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Das Programm im Dezember 2018



Kulturcafé Komm du - Das Programm im Dezember 2018

Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Konzerte, Lesungen, Improtheater, Musikkabarett, Puppentheater für Kinder und zwei Ausstellung


Logo des Kulturcafé Komm du


Sofern nicht anders angegeben, gilt:
- Eintritt frei / Hutspende
- Beginn der Veranstaltungen um 20:00 Uhr

Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg-Harburg
http://www.komm-du.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr
an Veranstaltungstagen durchgängig geöffnet und abends open end

Weihnachtsferien vom 17.12.2018 bis zum 01.01.2019
Wir wünschen unseren Gästen und Künstlern schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr

Ab Mittwoch, den 02.01.2019 ist das Komm du wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder per E-Mail: kommdu@gmx.de


Raute


Der Batikkünstler Filex Msalu aus Arusha, Tansania und ein Exponat seiner Ausstellung im Kulturcafé Komm du (13.10. bis 7.12.2018) - Foto links: by Swahili Records, rechts: by Filex Msalu

Der Batikkünstler Filex Msalu aus Arusha, Tansania und ein Exponat seiner Ausstellung im Kulturcafé Komm du (13.10. bis 7.12.2018)
Foto links: by Swahili Records, rechts: by Filex Msalu

Ausstellung "SWAHILI ARTS EXHIBITION" (13.10.2018 bis 7.12.2018)
Batiken des Künstlers Filex Msalu aus Arusha, Tansania

Unter dem Titel SWAHILI ARTS EXHIBITION werden ab dem 13.10.2018 im "Komm du" Werke des bekannten Batikkünstlers Filex Msalu aus Arusha, Tansania gezeigt. Inspiriert von der Landschaft, den Menschen, der Musik und Kultur Tansanias fertigt Msalu seine farbenfrohen Motive auf Baumwollstoffen in traditioneller Handarbeit aus geschmolzenem Kerzenwachs und mit Farben auf Wasserbasis. Der Künstler hat eine Vorliebe für abstrakte Kunst, was sich in einigen seiner Werke, deren Größe von 20 x 60 cm bis über 2,0 m variiert, spiegelt. Präsentiert wird die Ausstellung vom Hamburger Musik-Label Swahili Records, das sich als Botschafter der Swahili-Kultur versteht und mit großem Engagement Künstler aus den suahelisprachigen Regionen Afrikas dabei unterstützt, ihr Wissen und ihre Kultur in Deutschland zu vermitteln.

Die Ausstellung im Komm du läuft bis zum 07.12.2018.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/kunst/veransta/vaus9543.html
http://www.swahilirecords.com/
https://www.youtube.com/watch?v=dvAS7SWORrE

Raute


Das Musikkabarett-Duo Stephan Sieveking und Turid Müller im Weihnachts-Wahnsinnsdress - Foto: © by Torge Niemann

Turid Müller, Teilzeitrebellin im Weihnachtswahnsinn, und Stephan Sieveking,
der Mann an den Tasten. Leise und lakonisch, höflich und hinterlistig.
Zusammen präsentieren sie ihr Kabarett-X-Mass-Special am Samstag, den 1.12.2018 im Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg.
Foto: © by Torge Niemann

Samstag, 1. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Weihnachtliches Kabarettkonzert
Turid Müller: "Teilzeitrebellin - Weihnachts-Wahnsinn"

Musikkabarett & PolitChanson aus Hamburg
Am Piano: Stephan Sieveking

Die Schoko-Männer überfallen die Supermärkte schon ab Spätsommer - und trotzdem kommt es immer früher als man denkt: Weihnachten! -
Da hilft nur eins: Prävention!
Und: Eine Extra-Portion Ironie.

Zwischen Welt und Wohnzimmer spießt die lächelnde Blondine im Festtagsgewand treffsicher auf, was wir nur allzu gern unter den Teppich unserer eigenen Prinzipien kehren. Die Songs stammen aus eigener akribisch gespitzter Feder. Und die hat sie schon seit Jahren auf das "Fest der Liebe" angesetzt; jedes Jahr legt traditionell ein neues satirisches Weihnachtslied den Finger in die weihnachtlichen Wunden.

Wer hat nicht als Kind davon geträumt, alle 24 Türchen auf einmal zu öffnen?!
Turid Müller schaut hinter Türen, die sonst verschlossen bleiben: Doppelmoral, Konsumschlacht, Familienfehden... äh -frieden...

Weihnachten ist wie Wählen -
man kriegt nie, was aufm Wunschzettel steht.

Das X-Mass-Special eignet sich hervorragend zur vorweihnachtlichen Psychohygiene. Es stärkt die Abwehrkräfte gegen Winterdepression und Weihnachtsstress. Und eignet sich darüber hinaus als Firmenfeier oder als Weihnachtsgeschenk. - Nicht nur für Weihnachtsmuffel.

Besetzung:
Turid Müller (Gesang, Moderationen, Texte, Melodien)
Stephan Sieveking (Piano, Arrangements, Backing Vocals, Sidekick)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/theater/veranst/tvkl0885.html
https://www.turid-mueller.de/
https://www.youtube.com/watch?v=TDRlpGObuwI

Raute


Jazz-Vocal-Group 'Inspiration, dear!' - Foto: by miraluna-fotografie.de

Weihnachtlich swingendes Brunchkonzert mit der Jazz-Vocal-Group "Inspiration, dear!"
am 1. Adventssonntag, dem 2. Dezember 2018 um 11 Uhr im Kulturcafé Komm du
V.l.n.r.: Benjamin Branzko (Tenor), Yvonne Peters (Sopran), Lena Senge (Alt) und Lorenz Schönle (Bariton)
Foto: by miraluna-fotografie.de

Sonntag, 2. Dezember 2018, 11.00 bis 13.00 Uhr: Weihnachtliches Brunchkonzert
Jazz-Vocal-Group "Inspiration, dear!": "A Touch Of Christmas"

Weihnachtlich swingender Jazz

Das Vokalquartett "Inspiration, dear!" widmet sich dem mehrstimmigen Satzgesang in der Tradition des swingenden Jazz, ein Genre, das von Gruppen wie "Lambert, Hendricks und Ross" oder den "New York Voices" stilbildend geprägt wurde. In ihrem A-capella-Weihnachtsprogramm bieten die vier Sänger*innen Ihrem Publikum eine abwechslungsreiche Unterhaltung mit jazzigen Arrangments von Klassikern wie "Have Yourself a Merry Little Christmas" oder "Silent Night". Die Gruppe gründete sich 2014 am Institut für Musik in Osnabrück, wo ihre Mitglieder Jazz studiert haben.

Besetzung:
Yvonne Peters (Sopran)
Lena Senge (Alt)
Benjamin Branzko (Tenor)
Lorenz Schönle (Bariton)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/jazz2169.html
https://soundcloud.com/scatmatters
https://www.youtube.com/watch?v=dI5XmpxdLr4

Raute


Der britische Indie/Folk-Multiinstrumentalist Andy Clark - Konzert am Dienstag, den 4.12.2018 um 20 Uhr im 'Komm du' in Hamburg-Harburg - Foto: © by Connie Taylor

Der britische Indie/Folk-Multiinstrumentalist Andy Clark
Foto: © by Connie Taylor

Dienstag, 4. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Andy Clark: "Welcome To The Party" | Indie Folk aus Großbritannien

"The bitter/sweet singer/songwriter of the season" (Rolling Stone)

Nach vielen Jahren als Musiker und Songwriter arbeitet ANDY CLARK nun erstmals unter seinem Klarnamen! Andy hat bereits mit "You And Other Stories" (Helium, 2011) und "LHO" (2016) zwei Alben unter dem Künstlernamen LIAM BLAKE veröffentlicht. Nun spielt der Indie/Folk-Multiinstrumentalist nach langer Pause wieder einmal eine Show in Hamburg! Im Gepäck hat er die neuen Songs seines bislang persönlichsten, 2019 über Greywood Records erscheinenden Albums "I Love Joyce Morris", ne augenzwinkernde Ode an den Apfel (Ja, wirklich!), welchen er begonnen hat anzubauen. ANDY CLARK hat bereits mehrere Touren durch UK, Deutschland und die USA unternommen. Im Laufe seiner Karriere stand er mehrfach auf den Bühnen großer Festivals und war im Vorprogramm von Bob Geldorf.

Freuen Sie sich auf einen Abend voll vereinnahmender, kritischer Ehrlichkeit, versehen mit der richtigen Dosis Ironie und britischen Humors. "Welcome To The Party", die erste Single des Albums, erscheint am 30. November 2018!

Besetzung:
Andy Clark - solo (Gesang, Gitarre)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/pop-5306.html
https://www.andyclark.org
https://www.youtube.com/watch?v=CPIaHTXCnEY

Raute


Foto des Autors Klaus Storr und das Cover seines Buchs 'Hafenkino' - Foto links: by Yvonne Storr, Buchcover rechts: Foto by Wolfgang Schulz, Design by Thomas Göing

Der humorvolle Roman "Hafenkino" von Klaus Storr über die Unwuchten einer späten Seglerkarriere erschien im Dezember 2017
Foto links: by Yvonne Storr, Buchcover rechts: Foto by Wolfgang Schulz, Design by Thomas Göing

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Autorenlesung mit Musik
Klaus Storr: "Hafenkino" | Humorvolle Autorenlesung über eine späte Seglerkarriere mit Seemannsliedern

"Hafenkino" erzählt die Geschichte der Brüder Ulrich und Klaus Storr, von denen einer im fortgeschrittenen Alter und mit geringer Segelerfahrung Bootseigner wird. Gemeinsam zahlen die Spätberufenen Lehrgeld und sorgen nicht nur im Hafen für großes Kino. Sie "versegeln" sich vor Marstal, stranden beinah vor Bagenkop und treiben manövrierunfähig vor Cuxhaven auf der Elbe. Nur versenkt haben sie ihr Boot noch nicht. Humorvoll und schonungslos selbstkritisch wird von den navigatorischen Defiziten und sonstigen Unzulänglichkeiten berichtet, die glücklicherweise ohne schwerwiegende Folgen bleiben. "Hafenkino" skizziert den Weg der beiden Hamburger Jungs von den ersten Segelerfahrungen über den Erwerb der ORTOLAN bis zum vorerst letzten Törn im Mai 2016.

Freuen Sie sich auf eine launige und lustige Lesung mit den Brüdern Ulrich und Klaus Storr, die zusammen mit ihrem gemeinsamen Coach und Segelbruder Wolfgang (Wolle) Schulz (versiert an Gitarre und Kamera) "zwischen den Zeilen" laut und falsch den einen oder anderen Shanty vortragen werden.

Besetzung:
Klaus Storr (Autor und Gesang, Vortrag)
Ulrich Storr (nicht namentlich genannter Co-Autor, Vortrag)
Wolfgang Schulz (Skippertrainer, Gitarre, Gesang, Vortrag)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/veranst/dbvl6217.html
https://grosseshafenkino.jimdo.com/

Raute


Susanna Koska mit Akkordeon und Mirek Matuska mit Gitarre auf der Bühne - Foto: © by 'Zauberhafte Welt der Tiere'

Susanna Koska und Mirek Matuska sind das Duo 'Zauberhafte Welt der Tiere'
Foto: © by 'Zauberhafte Welt der Tiere'

Freitag, 7. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Zauberhafte Welt der Tiere | Lieder über die Bestie in uns

Folk, Punk und Balkan-Beat

Die Musik von Susanna Koska (Gesang und Akkordeon) und Mirek Matuska (Gitarre) läßt sich in keine Schublade pressen. Mal direkt, mal mit viel Ironie, werden gesellschaftliche und soziale Phänomene aufs Korn genommen. Eines sind ihre deutschsprachigen Texte immer: provokant. Mirek, Sohn des tschechischen Sängers und Schauspielers Waldemar Matuska, spielte in Prag bis Anfang der 1980er Jahre unter anderem in Jazzrock-Formationen und Akustik-Folkbands. Susanna singt seit vielen Jahren in Weltmusik-, Rock- und Country-Bands. "Schräge Schlager, robuste Romantik, humaner Humor" - so bezeichnen die beiden ihre akustische Vision der Welt - hintersinnig, melancholisch und sexy.

Besetzung:
Susanna Koska (Gesang, Akkordeon)
Mirek Matuska (Gitarre)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/lied1802.html
http://www.zauberhafteweltdertiere.de
https://www.youtube.com/watch?v=odcgAAO97JY

Raute


'Vision & Illusion' (8.12.2018 bis 8.2.2019) - Plakat und zwei Exponate der Ausstellung von Ralf Schwinge im Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg - Foto: © by Ralf Schwinge

Die Ausstellung "Vision & Illusion" mit surrealen Bildern, Aquarellen und Zeichnungen von Ralf Schwinge
wird am Samstag, den 8.12.2018 um 15 Uhr im Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg eröffnet
Foto: © by Ralf Schwinge

Samstag, 8. Dezember 2018, 15.00 bis 17.00 Uhr: Vernissage
INTO-ART (Ralf Schwinge): "Vision & Illusion" (Ausstellung vom 8.12.2018 bis 8.2.2019)

Surreale Bilder, Aquarelle und Zeichnungen

Hinter INTO-ART verbirgt sich der 1990 in Hamburg geborene Künstler Ralf Schwinge. Schon seit frühester Kindheit zieht es Schwinge zur Malerei. Das durchaus vererbte Talent - R. Schwinge ist Nachfahre des bekannten Hamburger Landschafts- und Marinemalers Friedrich Wilhelm Schwinge (1852-1913) - wurde seitdem stets gefördert. Frühe öffentliche künstlerische Gestaltungen erregen regionale Aufmerksamkeit. Dem folgen weitere größere Aufträge des Bezirks Harburg (wie der Gestaltung öffentlicher Gebäude) oder Restaurants. Öffentlich erwähnt wird Schwinge schon hier unter dem Künstlernamen INTO. Unterrichtsstunden bei etablierten Künstlern, wie Muriel Zoe oder Claire Lenkova, verfeinern das Gefühl für Farben und bringen einen Stilwechsel, der nun von lockeren, skizzenartigen Pinselstrichen und puren, satten Farben geprägt ist.

Die Ausstellung "Vision & Illusion" im Komm du läuft bis zum 8.2.2019.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr

Besetzung:
Ralf Schwinge (Künstler)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/kunst/veransta/vaus9577.html
http://www.into-art.de/

Raute


Die Klavier-Kabarettistin Liese-Lotte Lübke - Foto: © by Dirk Bahl

"UND WENN SCHON..." - Abenteuerkabarett von und mit Liese-Lotte Lübke
Vorpremiere am 8.12.2018 um 20 Uhr im Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg
Foto: © by Dirk Bahl

Samstag, 8. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Musikkabarett
Liese-Lotte Lübke: "Und wenn schon ..." | Abenteuerkabarett mit eigenen Liedern und Texten

Vorpremiere - frech, wild, laut, melancholisch, gefühlvoll und schmerzhaft ehrlich

Kann man überhaupt noch von Kabarett sprechen, wenn die musikalisch dargebotenen Themen so sehr unter die Haut gehen, dass sie dazu anregen, intensiv über sich selbst nachzudenken? Liese-Lotte Lübke öffnet die Schubladen in unseren Köpfen und Herzen, studiert ihren Inhalt schmerzhaft gründlich, arbeitet sich bis in den allerletzten Winkel vor, kippt uns den verstaubten Kern mancher, die wir jahrelang mühsam mit viel Gerümpel zugestellt haben, schonungslos direkt vor unsere Füße und bringt einige darin tief vergrabene Erbstücke zurück ans Licht.

Ein Abend voll Politik des Privaten, voll frechen Humors und ganz auf der Suche nach der Verantwortung bei uns selbst. Lassen wir uns auf dies Abenteuer des Entrümpelns ein, finden wir in einer Schublade, in der wir schon zwanzig mal nachgesehen haben, jetzt vielleicht endlich auch manch lang vermissten Schatz wieder. Was immer Sie zurückhält - grüßen Sie es von Liese-Lotte Lübke, nehmen Sie es an die Hand, gehen Sie trotzdem los und sagen Sie ihm "und wenn schon...".

Besetzung:
Liese-Lotte Lübke (Kabarett und Motivation am Klavier)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/theater/veranst/tvkl0881.html
http://www.lieselotteluebke.de
https://www.youtube.com/channel/UClzxl_Te4Y32G5_Gno9IOEg

Raute


Der große Impro-Wochenrückblick mit 'Charlotte und Ralf' - Foto: © by Klaus Friese

Blicken Sie mit den Stegreiftheaterkünstlern "Charlotte und Ralf" hinter die Kulissen des Weltgeschehens
Foto: © by Klaus Friese

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Improtheatershow
"Der große Impro-Wochenrückblick" | Comedy, Kabarett & Improtheater mit "Charlotte und Ralf"

Schlagzeilen erwachen zum Leben! Blicken Sie hinter die Kulissen des Weltgeschehens!

Die Themen der Woche knallhart mit Humor aufgearbeitet. Hier trifft Kabarett auf Comedy. Die Stegreiftheaterkünstler "Charlotte & Ralf" bringen Sie mit aktuellen Themen - egal ob global, regional oder ganz privat aus dem Leben der Zuschauer - zum Lachen. Immer aktuell. Jedes Mal anders. Texte, Lieder und Szenen entstehen erst auf der Bühne. Beste Unterhaltung für jeden, der die Welt gerne mal mit anderen Augen sieht. Lassen Sie sich überraschen - die Künstler tun es auch. Charlotte Wolff und Ralf Schulze sind Autoren für Kabarettisten und Comedians wie Axel Pätz, Michael Frowin oder Alfons, dem französischen Reporter. Sie begeistern seit Jahren mit ihren Improvisationstheatershows. Außerdem sind sie Leiter der "Schule für Comedy" in Hamburg und saßen mehrmals in der Jury des "Hamburger Comedy-Pokals".

Besetzung:
Charlotte Wolff und Ralf Schulze
(Stegreiftheaterkünstler, Autoren für Kabarettisten und Comedians und Leiter der "Schule für Comedy" in Hamburg)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/theater/veranst/tvkl0879.html
http://www.charlotteundralf.com
https://youtu.be/79W0OOZ5DpM

Raute


Buchcover 'Zauber kalt: Teil 2 - Die wilde Jagd' und Portrait des Autors Helmut Barthel - Foto: © by MA-Verlag

Der langerwartete zweite Teil der Trilogie "Zauber kalt: Teil 2 - Die wilde Jagd"
von Helmut Barthel wird in Kürze im MA-Verlag erscheinen.
Foto: © by MA-Verlag

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Autorenlesung mit Musik
Helmut Barthel liest ... | Auszüge aus "Zauber kalt: Teil 2 - Die wilde Jagd" und weihnachtliche Lyrik

"Folgt mir nun auf die Reise in eine ferne Vergangenheit, die der Zukunft doch so nahe ist, wie die Worte, die ich gebrauchen werde, um Euch die Begebenheiten meiner Wanderschaft an die Quellen der Zauberei zu erzählen." (H.B.)

Drei Jahre nach den spannenden Lesungen aus dem ersten Teil von "Zauber kalt - Ein Märchen für Erwachsene", bei denen die Atmosphäre prickelte und die Zuhörer im vollbesetzten Kulturcafé Komm du gebannt dem Vortrag lauschten, folgt nun kurz vor Weihnachten, am Donnerstag, den 13.12.2018 ein Abend, an dem der Autor Helmut Barthel erste Auszüge aus dem zweiten Band "Zauber kalt II" der Trilogie mit dem Titel "Zauber kalt - Die wilde Jagd" präsentiert.

Zudem trägt er einer nun schon liebgewonnenen und vom Publikum eingeforderten Weihnachtstradition folgend die Erzählung "Die Nacht" sowie das eine oder andere Gedicht aus eigener Feder vor. Musikalisch wird die Lesung mit Gitarrenklängen von Stephen Foley begleitet.

Besetzung:
Helmut Barthel (Autor, Lyriker und Chefredakteur der Online-Tageszeitung Schattenblick)
Stephen Foley (Gitarre)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/veranst/dbvl6230.html
http://www.maverlag.de
http://www.schattenblick.de/infopool/d-brille/redakt/dbrr0008.html

Raute


Die vier Musiker/innen der Folkband 'Starboard Sallys' mit ihren Instrumenten - Foto: © by Alexander Rühl

Die "Starboard Sallys" entführen in die musikalischen Weiten irisch-englischer Seefahrersongs
V.l.n.r.: Gabriele Bode, Jane O'Brien, Michael Lempelius und Daniela Messer
Foto: © by Alexander Rühl

Freitag, 14. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Starboard Sallys | Irish Folk aus Hamburg mit maritimer Note!

Mit den Starboard Sallys begeben sich die Zuhörer auf Fahrt durch die musikalischen Weiten der Seefahrersongs. Ihr irisch-englisches Liederrepertoire erzählt von den Überfahrten zwischen der alten und neuen Welt: England/Irland, Australien und Amerika. Ihr mehrstimmiger Satzgesang entführt in alte Zeiten, als die Helden an den Segeln mit reiner Muskelkraft und Shanties auf den Lippen die großen Frachtschiffe durch die Ozeane steuerten und von den Reisen neue, spannende Songs und Tunes in ihre Heimat mitbrachten. Dazwischen sorgen druckvolle Instrumentals dafür, dass Stimmung und Rhythmus auch in den Beinen ankommen.

Mit Jane O'Brien (aus Dublin; Irische See) steht eine fantastische Sängerin und Songschreiberin an der Front, seit Jahren sturmerprobt mit vielen Jazz- und Folk-Bands. Gabi Bode (aus Inning; Ammersee) und Daniela Messer (aus Freiburg; Titisee) an Geige und Kontrabass steuern die schönen traditionellen Melodien aus Irland bei. Michael Lempelius (aus Kiel; Ostsee) navigiert durch die Tonarten mit seiner gefühlvollen Begleitung an der Gitarre und Bouzouki. Noch Fragen zur maritimen Herkunft der Band ???

Besetzung:
Jane O'Brien (Gesang, Bodhran, Glockenspiel)
Daniela Messer (Geige, Kontrabass, Gesang)
Gabriele Bode (Flöten, Schäferpfeife)
Michael Lempelius (Gitarre, Bouzouki, Gesang)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1391.html
http://www.janeobrien.com/starboard-sallys.php
https://www.youtube.com/watch?v=DbLfuqSlN4U

Raute


Die Puppenspielerin Maya Raue mit dem Schneemann und dem Weihnachtsmann - Foto: © by Maya Raue

"Kollin Kläff und der Weihnachtsmann" - Eine Weihnachtsgeschichte für Kinder von 2 bis 10 Jahren
Foto: © by Maya Raue

Samstag, 15. Dezember 2018, 2 Vorstellungen: 12 Uhr und 15 Uhr
"Kollin Kläff und der Weihnachtsmann" | Puppentheater für Kinder ab 2 Jahren von und mit Maya Raue

Eine Weihnachtsgeschichte für Kinder von 2 bis 10 Jahren

"Ich liebe Weihnachten!" ruft die kleine Fee fröhlich in die Welt hinaus. "Kekse backen, Weihnachtslieder singen und Wunschzettel schreiben." Doch eine Erkältung kursiert am Nordpol und die Wunschzettel werde nicht abgeholt. Kollin Kläff beschließt den Postboten zu spielen und sammelt alle Zettel ein. Leider ist der gefüllte Beutel für ihn zu schwer. Er braucht Unterstützung und bittet den unerzogenen Hund Kalle Knall um Hilfe. Ob das gut geht?

Nach den Vorstellungen (jeweils ca. 40 Minuten Spielzeit) dürfen die Kinder Kollin und seine Freunde ganz aus der Nähe kennenlernen, von eigenen Erlebnissen berichten und mit den Puppen spielen.

Maya Raue, Erfinderin der Puppentheaterreihe ohne Kasper, Hexe und Teufel, spielt noch bis April 2019 einmal monatlich im Kulturcafé Komm du in Harburg - und jedesmal ein anderes spannendes Abenteuer von Kollin Kläff und seinen Freunden. Mit Herz und Humor agiert sie sowohl vor als auch hinter der Bühne und erobert mit ihren selbstgeschriebenen Geschichten die Herzen der kleinen und großen Zuschauer.

Die Vorstellungen beginnen um 12:00 und um 15:00 Uhr - Einlaß jeweils eine halbe Stunde vorher.
Eintritt: 6,- Euro pro Person und Vorstellung (Kinder zahlen ab 2 Jahren)

Kartenvorbestellung und Platzreservierung:
beim Puppentheater Maya Raue per Telefon: 040 / 18 20 48 76
oder im Kulturcafé Komm du per Telefon:040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Besetzung:
Maya Raue (Puppenspielerin und Autorin)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/kind/veranst/kvpt0293.html
http://www.kollin-klaeff.de
https://www.youtube.com/watch?v=MHt72WTT2TQ

Raute


Jahresabschlußkonzert im 'Komm du' in Hamburg mit dem Trio Picon & Mike Turnbull - Foto: © by Christian Apwisch

In ihrem aktuellen Programm "Jiddisher Tango" zeichnen das Trio Picon & Mike Turnbull musikalisch den
Weg der jüdischen Migration nach: von Odessa über Buenos Ayres über Warschau bis nach New York.
V.l.n.r. Hannah Heuking, Ramona Kozma, Mike Turnbull und Michael Zimmermann
Foto: © by Christian Apwisch

Samstag, 15. Dezember 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Trio Picon & Mike Turnbull | Jiddischer Tango, Klezmer und Tango Nuevo

Das Trio Picon besteht im Kern aus der Klarinettistin Hannah Heuking (Hannover), Sängerin und Akkordeonistin Ramona Kozma und dem Tubisten Michael Zimmermann (Bielefeld). Sie sind alle drei auch Mitglieder des Kozma Orkestar, das sich als BalkanBrassBand einen Namen gemacht hat und 2017 den Sonderpreis des Weltmusik-Wettbewerbs creole NRW gewann. Mit dem Trio beschreiten sie jedoch, sowohl was die Arrangements als auch die Auswahl der Stücke angeht, eigene Wege.

Bei ihrem Konzert im "Komm du" widmet sich das Trio Picon unterstützt vom Perkussionisten Mike Turnbull hingebunsvoll dem unbekannteren Genre "Jiddischer Tango". Eine theatralische, melancholische und humorvolle Musik-Reise führt durch verschiedene Zeiten und Welten: von traditionellen Liedern aus dem früheren Galizien über polnische Tangoschlager aus den 1920er Jahren bis hin zu amerikanischen "Yiddish Theatre"-Stücken einer Molly Picon. Mit Leichtigkeit und großer Spielfreude berühren die vier Musiker dabei auch Genregrenzen zu Klezmer und Tango Nuevo.

Besetzung:
Hannah Heuking (Klarinette)
Ramona Kozma (Akkordeon, Gesang)
Michael Zimmermann (Tuba)
Mike Turnbull (Perkussion)

Weitere Informationen:
http://www.schattenblick.de/infopool/musik/veranst/folk1392.html
https://triopicon.weebly.com/
https://www.youtube.com/watch?v=RW0GT5CsXvU

Raute


Blick von außen durch die Bogenfenster in das hell erleuchtete, gemütliche Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 3. November 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang