Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


TREFF/1522: Hamburg - Kulturcafé Komm du, Programm vom 10. - 15. Februar 2020



Kulturcafé Komm du - Das Programm der 7. Kalenderwoche 2020

Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Konzerte, Lesungen, Vorträge, Comedy, Kabarett, Puppentheater für Kinder und Ausstellungen


Logo des Kulturcafé Komm du


Sofern nicht anders angegeben, gilt:
- Eintritt frei / Hutspende
- Beginn der Veranstaltungen um 20:00 Uhr

Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg-Harburg
http://www.komm-du.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr
an Veranstaltungstagen durchgängig geöffnet und abends open end

Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder per E-Mail: kommdu@gmx.de



Raute



Einladung und Pressemitteilung vom 04.02.2020

Mit der Bitte um Veröffentlichung und Berichterstattung


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...


                                        - + * + * + * + -


*Mittwoch, 12. Februar 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Emma Hill und Bryan Daste | Folk und Americana aus Alaska
Eintritt frei / Hutspende

Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg-Harburg
Platzreservierung per Telefon: 040 / 57 22 89 52  oder E-Mail: kommdu@gmx.de
Homepage: http://www.komm-du.de

Foto: by Lauren Parker

Emma Hill und Bryan Daste
Foto: by Lauren Parker

Folk und Americana aus Alaska

Emma Hill und Bryan Daste aus den USA spielen live im Komm du aus ihrem neuesten Album “Magnesium Dreams” und der Titel hält, was er verspricht. Die beiden Musiker singen und spielen sich über kreative Grenzen hinweg und erzeugen Traumgebilde aus Tönen, getragen von Emmas Stimme, die zwischen Stärke und Tiefe wechselt, sowohl hart als auch schmeichelnd weich sein kann. Akustisch wächst das Album aus Emma Hills tiefen Wurzeln in Folk und Americana zu einem glorreichen Geflecht aus Synth-Pop und symphonischen Indie-Rock. Das Experiment und die Bandbreite an Stilen machen den beiden Vollblutmusikern hörbare Freude.

Beide testeten schon zu ihrer Schulzeit und im Studium ihre Ausdrucksmöglichkeiten auf so unterschiedlichen Instrumenten wie der Pedal Steel Gitarre, dem Klavier und dem Saxophon aus. Der eigenwillige und dennoch stimmige Sound des Duos hat sich im Lauf von mehr als 10 Jahren der Zusammenarbeit und über sieben gemeinsame Alben entwickelt. Der kreative Freiraum der Band erstreckt sich mittlerweile über 2.500 Meilen zwischen Alaska und Portland. Ihre Musik reist via Smartphone über die Grenzen von Zeit und Raum und wird in einem virtuellen Proberaum zusammengeführt. Wer diesen weiten, bunten und faszinierenden Spielraum live erleben möchte, darf sich das Konzert von Emma Hill und Brian Daste am 12. Februar auf keinen Fall entgehen lassen!

Besetzung:
Emma Hill – Gesang Gitarre
Bryan Daste – Gesang, Keys, Banjo

Weitere Informationen:
http://www.emmahillmusic.com/
https://www.facebook.com/emmahillmusic/
https://www.instagram.com/emmahillmusic/
https://www.youtube.com/watch?v=ayfoS4Rdw4g&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=J8w_kslh8SE&feature=youtu.be&t=25
https://soundcloud.com/bryan-daste/sets/emma-hill-magnesium-dreams-private/s-sl3VI



*Donnerstag, 13. Februar 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Thorsten Hansen | Songs in a Loop
Eintritt frei / Hutspende

Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg-Harburg
Platzreservierung per Telefon: 040 / 57 22 89 52  oder E-Mail: kommdu@gmx.de
Homepage: http://www.komm-du.de

Foto: by Milad Darvish Ghane

Thorsten Hansen
Foto: by Milad Darvish Ghane

Songs in a Loop

Feiner Singer-Songwriter Folk erwartet das Publikum am 13.  Februar im Komm du. Mit seiner Leidenschaft für virtuosen Fingerstyle und Flatpicking und Vorbildern wie Paul Simon, James Taylor und Mark Knopfler bringt Thorsten Hansen einen weichen, entspannten Sound für die Seele auf unsere Bühne. Kombiniert mit dem dezenten Einsatz von live eingespielten Loops und Effekten entstehen klangmalerische Landschaften für das Ohr, die von lyrisch-sentimental über swinging-groovy bis hin zu uptempo-fetzig reichen.

In den Anfängen seiner musikalischen Laufbahn stand die klassische Konzert-Gitarre im Mittelpunkt, später kam die Liebe zu Folk und Bluegrass hinzu. Thorsten Hansen war auch mit Bands wie “Fellows on the Road” unterwegs und brachte zeitlose Popklassiker mit Newgrass zusammen. Bei den Solo-Auftritten steht wieder die klassische Gitarre im Zentrum, mit einem weiten Spielraum von Folk über Bluegrass bis Country Rock.

Besetzung:
Thorsten Hansen – Gesang und Gitarre

Weitere Informationen:
www.thorsten-hansen-musik.de
https://soundcloud.com/thorstenhansen/miles-away



*Freitag, 14. Februar 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert
Gebauer und Krznaric | Saxophon und Gypsy Groove
Eintritt frei / Hutspende

Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg-Harburg
Platzreservierung per Telefon: 040 / 57 22 89 52  oder E-Mail: kommdu@gmx.de
Homepage: http://www.komm-du.de

Foto: by Robert Würges

Gebauer und Krznaric
Foto: by Robert Würges

Gebauer und Krznaric | Saxophon und Gypsy Groove

Was passiert, wenn ein Saxophonist, der mit seinen „Babies“ (Alt und Tenor) schon die einsamsten Strände, urigsten Kneipen und verrücktesten Festivals Neuseelands bespielt hat, auf einen Berliner Gitarristen mit kroatischen Wurzeln, Django-flinken Fingern und Gypsy-Groove im Blut trifft? Dann geht’s ab! Mit unbändiger Spielfreude und großer Lust am Improvisieren. Der gebürtige Freiburger Daniel Gebauer ist ständig im Austausch mit Musikern aller möglichen Stilrichtungen.

Daraus entstehen immer neue, einfallsreiche Projekte, mit großer künstlerischer Qualität. Am 14. Februar erwartet uns mit der Verbindung von Saxophon und Gypsy Groove wieder eine spannende Kombination im Komm du, auf die wir uns jetzt schon richtig freuen dürfen!

Besetzung:
Daniel Gebauer - Saxophon und Blues-Harp
Matija Krznaric - Gitarre und Loops

Weitere Informationen:
http://danielgebauer.com/
https://www.youtube.com/watch?v=hMBGd0G28X4



*Samstag, 15. Februar 2020, 20.00 bis 22.00 Uhr: Konzert mit Ausstellung
Jan-Michael Rogalla und Martin Hein | Künstlerisch untermaltes Klavierkonzert
Eintritt frei / Hutspende

Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg-Harburg
Platzreservierung per Telefon: 040 / 57 22 89 52  oder E-Mail: kommdu@gmx.de
Homepage: http://www.komm-du.de

Foto: by Jan-Michael Rogalla

Jan-Michael Rogalla und Martin Hein
Foto: by Jan-Michael Rogalla

Künstlerisch untermaltes Klavierkonzert

Wer an seine liebsten Filme denkt, hat meistens unbewusst schon im Kopf, wie sie sich anhören. Filmmusik ist sozusagen der emotionale Schlüssel zu den Bildern, ganz besonders bei Zeichentrick und Fantasyfilmen. Jan-Michael Rogalla ist ein Piano Spieler und Komponist mit einer großen Leidenschaft für fabelhafte und fantastische Welten. Mit moderner Piano Musik, orchestralen Sounds und Elementen der Filmmusik transportiert er seine Zuhörer in diese wunderbaren Welten hinein. Sein neues Album “Autumn Twilight” ist eine Reise, die tief in die herbstlichen Wälder hineinführt, die im goldenen Halblicht des Tages und mit farbrauschenden Blättern einen besonderen Zauber entfalten.

Wie im Film sind beim Klavierkonzert am 15. Februar im Komm du bezaubernde Bilder von Martin Hein zu sehen, die zusammen mit der Pianomusik ganz sachte in eine andere Welt entführen, wo uralte Baumwesen und quirlige Füchse leben. 

Besetzung:
Jan Michael Rogalla - Klavier
Martin Hein - Bilderausstellung

Weitere Informationen:
www.JanMichaelRogalla.com

Raute


*Aktuelle Ausstellung im 'Komm du' (08.02.2020 bis 17.4.2020)
Kirsten Barthel | Ausstellung „Nativismus in starken Farben“
Eintritt frei / Hutspende

Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Str. 13, 21073 Hamburg-Harburg
Platzreservierung per Telefon: 040 / 57 22 89 52  oder E-Mail: kommdu@gmx.de
Homepage: http://www.komm-du.de

Foto: by Kirsten Barthel

Kirsten Barthel | Ausstellung
Foto: by Kirsten Barthel

„Nativismus in starken Farben“

Ein Gedanke, ein Traum oder ein Gedicht, das aus dem Kopf auf die Leinwand fließt und sich in eine Struktur ergießt, aus der fliegende Fische oder weit entfernte Horizonte hinter bunten Bäumen hervor gehen.

Die Bilder von Kirsten Barthel sind raumfüllend, weil dahinter so viele Geschichten wie Farben stehen und mit diesen wird das Auge geflutet. Strahlendes Gelb trifft leuchtendes Blau und immer wieder tiefes Purpur und vor allem kräftige Töne, die von Lebensfreude bis Melancholie alle Stimmungen durchschreiten. Der „Nativismus“ rührt aus dieser Quelle der klaren, einfachen und direkten Farben einerseits und andererseits aus der Inspiration für die Bilder, welche in Gesprächen und Gedichten liegt, sich aber auch aus Berührungen mit unterschiedlichen Kulturen von der japanischen bis zur nordischen Mythologie und Formen des Schamanismus speist.

Kirsten Barthel wurde 1953 in Hamburg geboren und hat sich als visueller Mensch schon immer zur Malerei sowie zur Fotografie hingezogen gefühlt. Im Kunststudium an der Armgartstraße befasste sie sich mit dem, was man heute wohl als „visuelle Kommunikation“ beschreiben würde, experimentierte mit Schwarz-Weiß Fotografie und ließ sich immer wieder von Reisen, Musikeinflüssen und, schlicht, ihrer Wahrnehmung der unmittelbaren Umwelt beeinflussen. In diesem Sinne ist auch die aktuelle Ausstellung der Werke im Komm du, vom 8. Februar bis zum 17. April als eine Einladung zum Träumen, zum Dialog und zum Wandeln in Gedankenwelten und weiten Horizonten zu verstehen.

Die Bilder von Kirsten Barthel werden vom 08. Februar bis zum 17. April 2020 in den Räumlichkeiten des Komm dus ausgestellt.

Weitere Informationen:
https://www.kirstenbarthel.de/
https://www.facebook.com/events/626690518075198/


Raute


Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Svantje Buchholz
Telefon: 0172 36 00 494
E-Mail: kommdueventmanagement.assistenz@gmx.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuelle Wochenprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
Einladung und Pressemitteilung vom 4.2.2020
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Str. 13
21073 Hamburg
Tel.: 040/57228952
E-Mail: kommdu@gmx.de
Internet: www.komm-du.de
Facebook: https://www.facebook.com/KommDu


veröffentlicht im Schattenblick zum 6. Februar 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang