Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


TREFF/1525: Berlin - mit Harald Schmidt über "Populärkultur(en)" diskutieren, 20.02.20


Die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina,

Harald Schmidt über "Populärkultur(en)", 20.02.20, 19 Uhr, Heimathafen Neukölln, Berlin


Die Junge Akademie feiert ihr 20-jähriges Jubiläum mit der Veranstaltungsreihe "Cha(lle)nging Perspectives" im Heimathafen Neukölln in Berlin. Zum Auftakt diskutieren Mitglieder der Jungen Akademie mit Harald Schmidt über "Populärkultur(en)".

Weitere Jubiläumsveranstaltungen auf
http://www.2020.diejungeakademie.de

Als Schauspieler, Entertainer, Kabarettist und Kolumnist lotet Harald Schmidt die Möglichkeiten von Fernsehen, Kabarett und Theater, von Ernst und Unterhaltung, von "Hochkultur" und "leichter Kultur" virtuos aus und verändert dabei auch die Perspektive auf das, was Populärkultur ist und sein kann.

Grund genug für die Arbeitsgruppe "Populärkultur(en)" der Jungen Akademie, Harald Schmidt einzuladen. Was ist - oder war - eigentlich Fernsehen? Wie ist Satire in (un)ernsten Zeiten möglich? Was ist überhaupt Populärkultur? Und schließlich: Was kann Wissenschaft von Populärkultur lernen? Diese und andere Fragen wollen der Islamwissenschaftler Simon Wolfgang Fuchs, die Geschichtswissenschaftlerin Valeska Huber und der Althistoriker Christoph Lundgreen gemeinsam mit Harald Schmidt diskutieren. Durch den Abend führt der Literaturwissenschaftler und Sprecher der Arbeitsgruppe Michael Bies.

Die Reihe "Cha(lle)nging Perspectives" bringt an sechs Abenden unseres Jubiläumsjahrs 2020 namhafte Gäste aus Wissenschaft, Kunst und Öffentlichkeit auf die Bühne des Heimathafens Neukölln in Berlin. Vorgestellt und befragt werden unsere Gäste von Mitgliedern aus sechs Arbeitsgruppen der Jungen Akademie zu aktuellen wissenschaftlichen und anderen gesellschaftlichen Großthemen. Es geht dabei bewusst auch darum, kritische Stimmen zu Wort kommen zu lassen, um auf diese Weise interessante Perspektivwechsel zu provozieren. Das Publikum ist eingeladen, mitzudiskutieren und neue Sichtweisen auf vieldebattierte Themen zu entwickeln.

Der Eintritt ist frei. Einlass ab 18:30 Uhr nur mit gültigem Ticket von eventbrite.

Die Junge Akademie ist die weltweit erste Akademie für herausragende junge Wissenschaftler*innen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Kunst.


Weitere Informationen unter:
https://2020.diejungeakademie.de/

https://www.eventbrite.de/e/challenging-perspectives-harald-schmidt-zu-gast-bei-der-jungen-akademie-tickets-86897327245
- kostenlose Tickets

Kontaktdaten zum Absender der Pressemitteilung unter:
http://idw-online.de/de/institution829

*

Quelle:
Informationsdienst Wissenschaft e. V. - idw - Pressemitteilung
Die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, 11.02.2020
WWW: http://idw-online.de
E-Mail: service@idw-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 13. Februar 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang