Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


VORTRAG/8134: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Marc-Enrico Ibscher ... Leben und Werk des Komponisten Friedrich von Flotow, 27.4.2017


Vortragsreihe "Klassische Abende" im Kulturcafé Komm du - April 2017

Marc-Enrico Ibscher: "Letzte Rose und Jungfrau Maria"
Leben und Werk des deutschen Komponisten Friedrich von Flotow (1812-1883)

Vortrag mit Musikbeispielen am Donnerstag, 27. April 2017, 20.00 bis 22.00 Uhr im Kulturcafé Komm du



Veranstaltungsflyer mit einem Foto des Referenten Marc-Enrico Ibscher - Foto im Flyer: © 2017 by Kulturcafé Komm du

Das Komm du lädt ein zu einem "Klassischen Abend"
am Donnerstag, den 27.04.2017, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Letzte Rose und Jungfrau Maria
Friedrich von Flotows Leben und Werk

Vortrag mit Musikbeispielen und Bildern von Marc-Enrico Ibscher

Der von einem mecklenburgischen Rittergut stammende Friedrich von Flotow (1812-1883), einst bedeutendster und vielgespielter Komponist Mecklenburg-Vorpommerns, ist heute nur noch durch seine Oper "Martha oder Der Markt zu Richmond" (1847) bekannt, deren Dresdner Erstaufführung Richard Wagner 1848 dirigierte. Anläßlich seines 200. Geburtstags im April 2012 entstand ein Vortrag im Auftrag des Richard-Wagner-Museums in Graupa/Dresden, der mit vielen Musikbeispielen den weitgehend unbekannten Lebensweg Flotows nachzeichnet. Erleben Sie das Ergebnis einer akribischen Suche nach Quellen an Friedrich von Flotows 205. Geburtstag im Kulturcafé Komm du ...


Weitere Informationen:

Weitere Informationen über Friedrich von Flotow (27.4.1812 - 24.1.1883)
https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_von_Flotow

Zum Reinhören: Friedrich von Flotow "Overture" Martha
https://www.youtube.com/watch?v=3580qeHwvgo


Der Vortrag im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Marc-Enrico Ibscher bei einem Vortrag im Kulturcafé Komm du - Foto: © 2017 by Kulturcafé Komm du

Die Vorträge von Marc-Enrico Ibscher zeichnen sich durch besondere Lebendigkeit und Anschaulichkeit aus und versprechen einen ebenso unterhaltsamen wie gehaltvollen Abend - auch für "Nicht-Klassiker".
Foto: © 2017 by Kulturcafé Komm du


Über den Referenten:

Marc-Enrico Ibscher ist 1. Vorsitzender des Richard-Wagner-Verbands Flensburg. Schon in der Kindheit entdeckte er seine Liebe zur klassischen Musik und setzte sich später intensiv mit Komponistenbiographien und Werkgeschichte auseinander. Im Zentrum seines Musikinteresse steht seit mehr als 30 Jahren das Leben und Werk Richard Wagners. Dabei blickt er gern und viel über diesen Tellerrand hinaus und verfaßt Vorträge über klassische Komponisten in Wagners Umfeld, aber auch vor und nach Wagner. Besonders die Zeit zwischen 1756 und 1924 liegt dem begeisterten Opernfreund am Herzen.

Mit großem Erfolg referiert Marc-Enrico Ibscher bundesweit über bekannte und auch auch weniger bekannte Meister und lenkt den Blick insbesondere auf ihr soziales Umfeld. Mit seinen lebendigen Vorträgen, die stets mit zahlreichen Musikbeispielen aufgelockert und illustriert werden, gelingt es dem Referenten, seinen Zuhörern die Furcht und Zurückhaltung vor klassischer Musik zu nehmen und sie mit seinen gehaltvollen und spannenden Ausführungen an die Musik heranzuführen bzw. vorhandenes Wissen zu vertiefen. Dabei werden auch ernste Themen unterhaltsam vorgetragen, so daß es durch geschickt platzierte Anekdoten durchaus gelegentlich etwas zu schmunzeln gibt.

Artikel über den Referenten Marc-Enrico Ibscher in "Tiefgang", dem Kulturfeuilleton des Hamburger Südens
http://www.sued-kultur.de/tiefgang/mit-tristan-gegen-die-tristesse/


Weitere Termine und Themen der Vortragsreihe "Klassische Abende" mit Marc-Enrico Ibscher im Kulturcafé Komm du:

Donnerstag, 26.10.2017: Joseph Haydn - Vater der Wiener Klassik, sowie Freund und Förderer Mozarts
Donnerstag, 25.01.2018: Giacomo Puccini (anläßlich des 160. Geburtstags im Jahr 2018)
Donnerstag, 26.04.2018: Wilhelm Kienzl - ein "One-Hit-Wonder"
Donnerstag, 25.10.2018: Georges Bizet (anläßlich des 180. Geburtstags im Jahr 2018)

Beginn: jeweils 20:00 Uhr - Eintritt frei / Hutspende


Eingang des Kulturcafés Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel und Mensen Chu geben mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, haben sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. März 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang