Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


VORTRAG/8505: Leer - Prof. Dr. Klaus Siewert, Über "Die geheime Marktsprache der Viehhändler", 17.11.19


Landkreis Leer

Vortrag über "Die geheime Marktsprache der Viehhändler"

17. November in der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer


Am Sonntag, 17. November, befasst sich Prof. Dr. Klaus Siewert in einem Vortrag mit der geheimen Marktsprache der Viehhändler. Die Veranstaltung findet ab 11.30 Uhr in den Räumen der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer statt, wo derzeit die Sonderausstellung "Wat schuckt de pore? Die geheime Marktsprache der Viehhändler" gezeigt wird.

Der Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Siewert lädt ein zu einem anschaulichen und unterhaltsamen Streifzug durch die Forschungsgeschichte der als Geheimsprache gebrauchten Viehhändlersprache. Er erzählt von Sprecherbefragungen, besonderen Funden und seltenen Dokumenten, und erklärt die Entwicklung und Bedeutung der als "Hebräisch" oder "Lausch und Kausch" bezeichneten Sondersprache. Über Jahrhunderte auf den Viehmärkten gesprochen, ist sie noch heute unter Viehhändlern bekannt und hat sogar Eingang in unseren täglichen Sprachgebrauch gefunden.

Der Eintritt ist frei. Information und Anmeldung telefonisch unter 0491 99 92 08 32 oder per Mail an ejs@lkleer.de. Die Ausstellung kann an diesem Tag sowie zu den gewohnten Öffnungszeiten, Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr, noch bis zum 30. November besichtigt werden.

*

Quelle:
Pressemitteilung: 07.11.19
Landkreis Leer
Bergmannstraße 37
D-26789 Leer
Telefon: +49 (0) 491 / 926-1254
Telefax: +49 (0) 491 / 926-1200
E-Mail: pressestelle@landkreis-leer.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. November 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang