Schattenblick →INFOPOOL →BOULEVARD → PLAUDERSTÜNDCHEN

KALTE PLATTE/0037: Klatsch auf krossen Kräckern (SB)


Satirische Canapés und Cocktailbissen


Stolze Europäer

Allmählich nimmt die EU Gestalt an. Endlich. Endlich steht den USA damit ein Staatenbund gegenüber, der beweist, daß man vieles anders machen kann. Besser. Vor allem, was die Menschenrechte angeht. Inzwischen führt die EU den USA fast täglich vor Augen, daß gerade ein großer Staatenverbund die Menschenrechte nicht mit Füßen treten muß.

Nein, vielmehr kann man gleich mit der Planierraupe drüberfahren! Das ist viel effizienter. Europas Flüchtlingabwehr-Organisation Frontex, die Europas Küsten flüchtlingsfrei halten soll, macht's vor. Wehe, irgend jemand nähert sich in rettender Absicht einem havarierten Flüchtlingsboot und hindert die Menschen am Ertrinken!

Und die europäische Pharmaindustrie legt in Sachen Hilfeleistung gerade nochmal kräftig eins drauf: Im Rahmen eines ausgeklügelten "Freihandelsabkommens" will sie Indien verbieten, weiterhin Generika (preisgünstige Arzneimittel-Nachahmungen) von z.B. Aids-Medikamenten herzustellen. Kleine Nebeninformation: Die Original-Medikamente sind für zahllose Erkrankte unerschwinglich. Ohne Generika sind sie daher zum Tode verurteilt. Pech. Der Schutz des geistigen Eigentums der Europäer geht natürlich vor. So, meine lieben US-Amerikaner, macht man das. Nicht kleckern sondern klotzen!

Schon bald werden auch die anderen Staaten rund um den Globus merken, daß Onkel Sam neben der jungen Lady Europa wie ein zahnloser Tattergreis einherschlurft. Höhö! Allein unsere Bürgerüberwachungs-Systeme - nur vom Feinsten und supermodern. Da rülpst keiner mehr, ohne daß die Lady es mißbilligend zur Kenntnis nimmt. Gott, was bin ich stolz auf dieses Europa. Wenn Helmut Kohl mir das gleich gesagt hätte, als er seinerzeit die D-Mark abgeschafft hat - ja, dann hätte ich damals garantiert ihn und nicht wieder die NPD gewählt. Aber macht nichts, hat ja trotzdem geklappt ...

9. März 2011