Schattenblick →INFOPOOL →BOULEVARD → PLAUDERSTÜNDCHEN

KALTE PLATTE/0086: Klatsch auf krossen Kräckern (SB)


Satirische Canapés und Cocktailbissen



Jahreszeiten für die Welt von heute

Fast jeder Kulturkreis hat eine spezielle Einteilung des Jahres in Jahreszeiten. Die Anzahl der Jahreszeiten ist dabei ganz unterschiedlich. Sind es im westlichen Kulturkreis traditionell vier, so hat China traditionell derer fünf. Auf Hawaii gibt es dagegen nur zwei (Sommer und Winter), wohingegen man in Indien vielerorts von drei Jahreszeiten spricht (heiß, feucht, kühl), in manchen Regionen aber auch von acht.

Im Zuge des Klimawandels ist allen Jahreszeiten-Einteilungen auf der Welt eines gemeinsam: die traditionelle Zuordnung zu bestimmten Wetterverhältnissen stimmt nicht mehr. Während bei uns beispielsweise der Frühling immer häufiger im Winter beginnt, fällt in anderen Ländern die feuchte Jahreszeit entweder ganz aus oder verschiebt sich um mehrere Monate. Die Menschen sind verunsichert. Jahrhundertealte, an die Wetterverhältnisse gebundene Bräuche verlieren ihren Rahmen, das traditionelle Weltbild gerät aus den Fugen.

Um dieser Verunsicherung entgegenzuwirken und neue, verläßlichere Orientierungspunkte zu schaffen, sollen die herkömmlichen Jahreszeiten-Systematiken jetzt abgeschafft und durch eine neue, weltweit gültige ersetzt werden. Die neue Jahreseinteilung soll auf international nachvollziehbaren Größen beruhen, deren Vorbildcharakter zu einer modernen, multikulturellen und innovationsfreudigen Welt paßt.

Entsprechend dazu ist geplant, aus den Namen der sechs größten Weltkonzerne die Namen für die neuen sechs Jahreszeiten abzuleiten. Angedacht sind folgende Bezeichnungen:

1. Januar, Februar: Shelly (von "Shell", Öl und Gas) 2. März, April: Exobil (von "Exxon Mobil", Öl und Gas) 3. Mai, Juni: Walmay (von "Walmart", Einzelhandel) 4. Juli, August: Bepe (von "BP", Öl und Gas) 5. September, Oktober: Sinop (von "Sinopec", Öl und Gas) 6. November, Dezember: Chinum (von "China National Petroleum", Öl und Gas)

Bei der Gewöhnung an die neuen Jahreszeiten-Namen werden die jeweiligen Unternehmen mit einem angemessenen Werbebudget international behilflich sein. Und das Wetter? Tut ab sofort nichts mehr zur Sache!

26. November 2013