Schattenblick → INFOPOOL → BÜRGER/GESELLSCHAFT → INITIATIVE


ATTAC/1067: "Gemeinwohl-Ökonomie" - Neues Buch von Attac-Autor Christian Felber


Attac Deutschland - Pressemitteilung vom 27. August 2010

* Neues Buch von Attac-Autor Christian Felber
* "Gemeinwohl-Ökonomie" als Systemalternative


In seinem neuen Buch "Gemeinwohl-Ökonomie / Das Wirtschaftsmodell der Zukunft" stellt Christian Felber, Mitbegründer von Attac Österreich und Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien, eine Systemalternative zu Kapitalismus und Planwirtschaft zur Diskussion. Kern des Modells ist eine "Umpolung" der Werte- und Zielstruktur der Marktakteure: Statt in Konkurrenz zueinander um den größtmöglichen Finanzgewinn zu wetteifern, kooperieren sie miteinander im Bestreben, das Gemeinwohl zu erhöhen. Die in diesem Sinne erfolgreichsten Unternehmen - also diejenigen, die sozial verantwortlich, ökologisch, demokratisch und solidarisch handeln - erhalten rechtliche Vorteile.

Bei der Ausarbeitung der Gemeinwohl-Ökonomie und deren Herzstück, der "Gemeinwohl-Bilanz", haben zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer mitgearbeitet. Rund 70 Unternehmen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich sind im Anhang des Buches als Erstunterzeichner aufgeführt - vom Einpersonen-Unternehmen bis zur mittelgroßen Genossenschaftsbank.

Weitere Infos:
www.gemeinwohl-oekonomie.org
www.christian-felber.at/buecher/gemeinwohl.php


*

Quelle:
Pressemitteilung vom 27.08.2010
Pressesprecherin Attac Deutschland
Frauke Distelrath
Post: Münchener Str. 48, 60329 Frankfurt/M
Tel.: 069/900 281-42; Fax: 069/900 281-99
E-Mail: presse@attac.de
Internet: www.attac.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 28. August 2010