Schattenblick → INFOPOOL → BÜRGER/GESELLSCHAFT → INITIATIVE


ATTAC/1184: Finanztransaktionssteuer - Attac-Gründungsforderung vor sensationellem Erfolg


Attac Deutschland - Frankfurt am Main, 22. Juni 2011

* Attac-Gründungsforderung vor Durchbruch in der EU
* Sensationeller Erfolg für europaweite Kampagne


Das globalisierungskritische Netzwerk Attac sieht die europaweite Kampagne für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer (FTS) vor einem sensationellen Erfolg. "Wir sehen mit großer Spannung der Realisierung der Gründungsforderung von Attac entgegen", sagte Detlev von Larcher vom bundesweiten Attac-Koordinierungskreis.

EU-Kommissionspräsident Barroso hat am heutigen Mittwoch im EU-Parlament seinen Vorstoß für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer in der Europäischen Union bekräftigt. Am gestrigen Dienstag hatte er sich erstmals öffentlich für eine europaweite FTS ausgesprochen. Auch EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta hat sich gestern in der Financial Times für eine Besteuerung von Finanztransaktionen in der EU ausgesprochen. Das Europäische Parlament fasste einen entsprechenden Beschluiss schon vor Wochen. Auch der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy und Bundeskanzlerin Angela treten für die Steuer in der EU ein, ebenso viele europäische Staaten.


Die Abkürzung Attac steht für Association pour une Taxation des Transactions financieres pour l' Aide aux Citoyens (Vereinigung für eine Besteuerung von Finanztransaktionen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger)


*

Quelle:
Pressemitteilung vom 22.06.2011
Pressesprecherin Attac Deutschland
Frauke Distelrath
Post: Münchener Str. 48, 60329 Frankfurt/M
Tel.: 069/900 281-42; Fax: 069/900 281-99
E-Mail: presse@attac.de
Internet: www.attac.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 24. Juni 2011