Schattenblick → INFOPOOL → BÜRGER/GESELLSCHAFT → INITIATIVE


ATTAC/594: Prominente Musiker mobilisieren gegen den G8-Gipfel


Pressemitteilung Netzwerk "Move against G8" - 4. April 2007

* Prominente Musiker mobilisieren gegen den G8-Gipfel

* CD "Move against G8" erscheint im Mai


Am 4. Mai 2007 erscheint die Musik-CD "Move against G8", zu der unter anderem Wir sind Helden, Gentleman, Kettcar, Tomte, Die Toten Hosen, Madsen, Blumfeld, Afrob, Nosliw, Tocotronic, Jan Delay, Sillywalks und Bernadette la Hengst Songs, zum Teil bislang unveröffentlichte Tracks oder exklusive Live-Versionen beigesteuert haben. Desweiteren liegt eine Mobilisierungs-Video-DVD bei. Der Pressesprecher von "Move against G8", Henning Obens, erklärte dazu: "Der Sampler ist Teil der Mobilisierung gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm im Juni."

Vom 6. bis 8. Juni 2007 wird in Deutschland das Treffen der so genannten Gruppe der Acht, kurz G8, stattfinden. Hierzu kommen die Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen und Russlands in den Badeort Heiligendamm an der Ostseeküste nahe Rostock. Gegen diesen G8-Gipfel als Symbol der herrschenden Weltordnung und regt sich Widerstand. Denn der von den G8 forcierte neoliberale Wirtschaftskurs geht auf Kosten der Menschen und der Natur in aller Welt. "Bis zu 100 000 G8-KritikerInnen werden Anfang Juni ebenfalls vor Ort sein, um gegen den Gipfel zu demonstrieren, ihn zu blockieren, Alternativen zu diskutieren oder einfach nur laut "Ya basta", also "Es reicht", zu schreien", kündigte Obens an.

"Move Against G8" ist ein Zusammenschluss linker KulturaktivistInnen und Teil der bundesweiten Mobilisierung zu den Protesten gegen das Gipfeltreffen. Ziel der Kampagne ist die kulturelle Unterstützung der Aktivitäten gegen den G8-Gipfel. "Move Against G8" organisiert das Kulturprogramm als integralen Bestandteil der politischen Mobilisierung, um während der Proteste eine lebendige Kombination von Politik und Kultur zu präsentieren.

20.-22. April: Musikfestival mit zahlreichen Bands in Berlin (www.move-against-g8.org)
4. Mai: VÖ Sampler Move against G8 /Erscheint bei Skycap/Roughtrade
5. Mai: Releaseparty mit Sillywalks Movement in Hamburg
2. Juni: Internationale Großdemonstration "Eine andere Welt ist möglich" in Rostock, politisch-kulturelles Programm: "Move against G8"
3. Juni: Fortsetzung des politisch-kulturellen Programms: Move against G8
4.-7. Juni: Konzertbühne im Protestcamp

Tracklist des Samplers:
  1. Kettcar (Alles vorstellen (Keine Guillotine weit und breit)
  2. Nosliw (Es hat sich nix geändert)
  3. Bernadette la Hengst (Nie mehr vor Mittag)
  4. Sillywalks Movement feat. Taffari+Turbulence (Leaders)
  5. Blumfeld (Diktatur der Angepassten)
  6. Tomte (Norden der Welt)
  7. Madsen (Du schreibst Geschichte - live@Radio Fritz)
  8. Afrob feat. Lisi (Müde)
  9. Irie Rèvoltés (Morale)
10. Jan Delay (Söhne Stammheims)
11. Fermin muguruza (Plastic Turkey)
12. Rainer von Vielen (Tanz deine Revolution)
13. Die Toten Hosen (Pushed again - live@Rock am Ring 2002)
14. La Phaze (colère noir)
15. Gentleman feat. barrington levy & daddy rings (caan hold us down)
16. Tocotronic (Aber hier Leben nein danke - Bierbeben remix)
17. Mad Maxamom (Absage Nr. 1)
18. Finkenauer (Hand in Hand)
19. Wir sind Helden (Wir sind gekommen um zu bleiben (Demo-Version))


Informationen:
Zum Programm: www.move-against-g8.de
Mobilisierungsseite Attac: www.attac.de/heiligendamm07
Großdemonstration: www.heiligendamm2007.de
Mobilisierungsseite Interventionistische Linke: www.g8-2007.de


*

Quelle:
Pressemitteilung Netzwerk "Move against G8" - 4. April 2007
Frauke Distelrath
Pressesprecherin Attac Deutschland
Post: Münchener Str. 48, 60329 Frankfurt/M
Tel.: 069/900 281-42; Fax: 069/900 281-99
E-Mail: presse@attac.de,
Internet: http://www.attac.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 6. April 2007