Schattenblick → INFOPOOL → DIE BRILLE → VERANSTALTUNGEN


LESUNG/5597: Hamburg - Kulturcafé Komm du | SuedLese - "Farnstedt Forever" (Erzählung) - Autorenlesung mit Ulrike Burbach, 1.4.2017


Kulturcafé Komm du - April 2017

"Farnstedt Forever" (Erzählung) | Autorenlesung mit Ulrike Burbach

Lesung im Rahmen der SuedLese 2017 am Samstag, den 1. April 2017, 15.00 bis 17.00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit einem Foto der Autorin Ulrike Burbach und des Buchcovers 'Glückstage' - Foto: © by Ulrike Burbach

Das Komm du lädt ein zu einer Autorenlesung im Rahmen der SuedLese Literaturtage 2017
am Samstag, den 01.04.2017, 15.00 bis 17.00 Uhr:

Ulrike Burbach liest die Erzählung "Farnstedt Forever" aus ihrer Kurzgeschichtensammlung "Glückstage"

Editha, Redakteurin einer Stadtteilzeitung und vor kurzem fünfzig geworden, steckt in einer Krise - mit sich selbst, mit ihrem Sohn, der langsam erwachsen wird und mit ihrem Mann, der nicht mehr viel Zeit zuhause verbringt. Da kommt ihr die Geschichte des alten Dörfchens Farnstedt gerade recht, dessen Fortbestand durch die Pläne eines Großkonzerns, der dort einen Freizeitpark errichten will, gefährdet ist. Editha wittert ihre Chance; sie will eine große Reportage über den Ort machen. Dabei lernt sie die Mitglieder der Bürgerinitiative "Farnstedt Forever" kennen, die fast alles für die Weiterexistenz ihrer Heimat tun würden ... Sensibel und temporeich erzählt, anspruchsvoll, ohne daß der Unterhaltungswert leidet. "Glückstage" ist Ulrike Burbachs dritte Kurzgeschichtensammlung.


Die Lesung im Kulturcafé Komm du beginnt um 15:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Portrait der Autorin Ulrike Burbach und Buchcover 'Glückstage' - Foto: © by Ulrike Burbach

Im Rahmen der SuedLese 2017 liest Ulrike Burbach die Erzählung "Farnstedt Forever"
aus ihrer Kurzgeschichtensammlung "Glückstage"
Foto: © by Ulrike Burbach


Über die Autorin:

Ulrike Burbach, geboren 1962 in Duisburg, studierte Germanistik, Politik und Philosophie in Duisburg und Hamburg. Anschließend arbeitete sie zeitweilig beim Feuilleton des "Hamburger Abendblattes" und bei "Rund um Neu Wulmstorf". Nach der Geburt ihrer Kinder begann sie Kurzgeschichten zu schreiben, denn sie ist fasziniert vom Akt des Geschichtenerzählens und dem Klang der deutschen Sprache. Einige Kurzgeschichten wurden in "spielen und lernen" und in dem Literaturmagazin "Das dosierte Leben" veröffentlicht. Es folgten Lesungen im "Frauenkunstreich" in Hamburg und im "Courage" in Neu Wulmstorf. Im Jahr 2016 wurde die Erzählung "Wüstenkinder" auf zwei Lesungen vorgestellt: zunächst im Rahmen der SuedLese-Tage im Komm du, später während des Kultursommers "Grenzenlos" im Kulturbahnhof Holm - Seppensen.

Weitere Kurzgeschichten erschienen unter den Titeln "Frischlinge" und "Maleene" als ebooks bei Amazon. Ein neues Buch ist derzeit in Arbeit. Außerdem ist Ulrike Burbach als Tänzerin und Malerin tätig, arbeitet als Lesepatin bei "Mentor" und leitet sowohl den Künstlerstammtisch in Neugraben als auch einen Gesprächskreis für hochbegabte Frauen.

Ulrike Burbach - Homepage:
http://www.jerzykowski.wix.com/ulrikeb


Eingang des Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel und Mensen Chu geben mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, haben sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 14. Februar 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang