Schattenblick → INFOPOOL → DIE BRILLE → VERANSTALTUNGEN


LESUNG/5765: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Helmut Barthel: "Ein Tag wie morgen", Kurzgeschichten und ausgewählte Gedichte, 31.8.2017


Kulturcafé Komm du - August 2017

Helmut Barthel: "Ein Tag wie morgen" | Kurzgeschichten und ausgewählte Gedichte

Musikalische Begleitung: Stephen Foley (Gitarre)

Premierenlesung mit Musik am Donnerstag, den 31. August 2017, 20.00 bis 22.00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit Fotos des Buchcovers 'Ein Tag wie morgen' und des Autors Helmut Barthel - Fotos im Flyer: © by MA-Verlag

Das Komm du lädt ein zu einer Premierenlesung mit Musik
am Donnerstag, den 31.08.2017, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Helmut Barthel - "Ein Tag wie morgen"
Kurzgeschichten und ausgewählte Gedichte

"An einem grauen Montag einer grauen Arbeitswoche in einem grauen Büro der Betriebskrankenkasse auf einem grauen Industriegelände in einer grauen Zukunft ...",

das ist nur eine Szene aus diesen meist schon in den 1970er Jahren entstandenen kurzen Social- und Science-Fiction sowie fantastischen und politisch-satirischen Erzählungen. Sei es die Vision von der Entstehung eines Super-Gaus, die erschreckende Erkenntnis in einem Raumschiff über den vergeblichen Versuch, die Menschheit zu retten, sei es der wissenschaftliche Fortschritt in ferner Zukunft, mit dessen Hilfe sich randständige Menschen mit glückseliger Entschlossenheit selbst vernichten können, oder der schwierige Versuch der Kontaktaufnahme in einer digitalisierten Welt und nicht zuletzt die rätselhafte Begegnung und ihre Folgen zwischen einem einfachen Anstreicher und "Ralph", der Legende nach ein Flaschengeist oder Hexenmeister - die Geschichten treffen die tieferliegenden Nerven, denn ihr Kern ist unheimlich, jedoch nur allzu vertraut und ihre Konsequenzen umso überraschender, besonders in den kleinen, bitterbösen, kritischen Dialogen, die gesellschaftliche Brennpunkte ins Visier nehmen: ein Asylbewerberverfahren, unser Gesundheitswesen, einen Chemieunfall ...

Ein breites Themenspektrum, das unbekannte Sichtweisen öffnet und Fragen nicht beantwortet, sondern weiterführt, äußerst anregend und bewegend. Musikalische Begleitung: Stephen Foley (Gitarre).


Die Premierenlesung mit Musik im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Der Eintritt ist frei.


Buchcover 'Ein Tag wie morgen' und Portrait des Autors, Lyrikers und Chefredakteurs der Online-Tagezeitung Schattenblick Helmut Barthel - Fotos: © by MA-Verlag

Die Kurzgeschichten von Helmut Barthel treffen die tieferliegenden Nerven, denn ihr Kern
ist unheimlich, jedoch nur allzu vertraut und ihre Konsequenzen umso überraschender ...
"Ein Tag wie morgen" erschien im Juli 2017 im MA-Verlag
Fotos: © by MA-Verlag


Über den Autor und Lyriker Helmut Barthel:

Helmut Barthel, geboren 1951 in Hamburg, schreibt seit seinem achten Lebensjahr. Sein beeindruckendes Werk umfaßt heute weit mehr als 1000 Gedichte, Sonette und Tiermoritaten, zahlreiche Aphorismen und diverse Kurzgeschichten. 2015 erschien der erste Teil seines Romans "Zauber kalt", dem zwei weitere folgen sollen. Im Januar 2016 gab er das Erzählbändchen "Ein Zimmermann in der Wüste: Es begab sich aber vielleicht auch ..." mit 14 Episoden, die einer umfangreichen Serie des Autors von Kurzerzählungen über bedeutende Religionsstifter und Philosophen von der Antike bis in die Gegenwart entnommen wurden, heraus. Im August 2016 folgte der Band "Der Vollerwachte aber widersprach und sagte ..." und im Juli 2017 die Kurzgeschichten-Sammlung "Ein Tag wie morgen" mit Social- und Science-Fiction sowie fantastischen und politisch-satirischen Erzählungen.

Der Autor arbeitet als Verleger und Chefredakteur des Schattenblick. Er ist Verfasser nachhaltiger Fachartikel in den Bereichen Politik, Kultur, Philosophie und Sport. Seine Leidenschaft gilt der deutschen Sprache, die Dichtung ist seine Passion.


Weitere Informationen:

Bücher von Helmut Barthel und Leseproben
http://www.maverlag.de


Zum Reinhören & Anschauen:

Helmut Barthel liest das Gedicht: "Zu alt"
https://www.youtube.com/watch?v=eoJStSDYuT0

Helmut Barthel liest Gedichte: "Räuberballade" / "Afrika irgendwo" / "Affenwort"
https://www.youtube.com/watch?v=wBv3651H84M&t=34s


Eingang des Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel und Mensen Chu geben mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, haben sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. Juli 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang