Schattenblick → INFOPOOL → DIE BRILLE → VERANSTALTUNGEN


LESUNG/5960: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Susanna M. Farkas: "Heimgeschichten - alt und im Abseits", 15.3.2018


Kulturcafé Komm du - März 2018

Susanna M. Farkas: "Heimgeschichten - alt und im Abseits"

Autorenlesung mit Musik und Gespräch am Donnerstag, den 15. März 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit einem Foto des Buchcovers 'Heimgeschichten - alt und im Abseits' und einem Portrait der Autorin Susanna M. Farkas - Foto im Flyer links: © by Susanna M. Farkas, rechts: © by Orsolya Brandt Plakat zur Autorenlesung 'Heimgeschichten - alt und im Abseits' mit Susanna M. Farkas am Donnerstag, den 15.3.2018 im Kulturcafé Komm du - Foto des Buchcovers: © by Susanna M. Farkas, Autorinnenportrait: © by Orsolya Brandt

Das Komm du lädt ein zu einer Autorenlesung mit Gespräch und Musikbegleitung
am Donnerstag, den 15.03.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Susanna M. Farkas: "Heimgeschichten - alt und im Abseits"
Musikalische Begleitung: Liedermacher Michael Förster

Alt. Einsam. Abgeschoben. Ausgeliefert. Das sind die Umstände, unter denen viele alte Menschen leben. Susanna M. Farkas will den Betroffenen eine Stimme geben. Mit ihrem Buch gewährt sie Einblicke in die Welt der Senioreneinrichtungen und "Residenzen", die sie mehrere Jahre lang als Sängerin eines ungarischen Operettenensembles und später als Betreuerin älterer Menschen fast täglich besucht hat. Die Botschaften der insgesamt 100 Geschichten, die durch ebensoviele Aufnahmen der Hamburger Fotografin Orsolya Brandt und Gedanken der Autorin ergänzt werden, fordern zum Nachdenken heraus. Wichtig ist Susanna M. Farkas insbesondere das Gespräch und der Austausch mit den Zuhörern.


Weitere Informationen:

Susanna M. Farkas bei Noa4 Norderstedt (1/2018)
Talk über ihr Buch "Heimgeschichten - alt und im Abseits, Gespräche mit alten Menschen"

https://www.youtube.com/watch?v=DgirA6_psa4


Die Lesung mit Musik im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Buchcover 'Heimgeschichten - alt und im Abseits' und Portrait der Autorin Susanna M. Farkas - Foto des Buchcovers: © by Susanna M. Farkas, Autorinnenportrait: © by Orsolya Brandt

Das Buch "Heimgeschichten - alt und im Abseits" beschreibt eine Welt, in der viele alte Menschen leben müssen.
Foto des Buchcovers: © by Susanna M. Farkas, Autorinnenportrait: © by Orsolya Brandt


Über die Autorin

Susanna M. Farkas ist gebürtige Ungarin. Aufgewachsen ist sie in der ehemaligen DDR, ihr Abitur machte sie in Budapest ihr Philosophiestudium absolvierte sie in Hamburg. Im Alter von 26 Jahren schrieb sie ihr erstes Buch mit dem Titel "Das dunkle Labyrinth der Seele", das in Ungarn veröffentlicht wurde. Wenige Jahre später folgte das Buch "Sei einfach und du wirst". Mit ihrem dritten Buch "Heimgeschichten - alt und im Abseits" gewährt sie dem Leser einen Einblick in eine Welt, die sie seit mehreren Jahren als Sängerin fast täglich besucht. Es ist die Welt der alten Menschen - der alten Menschen, die die letzten Tage ihres Lebens einsam und wartend in einem Heim verbringen müssen.

Mit dem Buch "Heimgeschichten - alt und im Abseits" kommt Susanna M. Farkas ihrem Ziel, andere Menschen auf Zustände, die so nicht sein dürften, aufmerksam zu machen, sehr nahe. Das Buch gibt aber nicht nur einen Einblick in die trostlosen Lebensumstände vieler alten Menschen, sondern darüber hinaus einen Einblick in die Gedankenwelt eines Menschen, der nie aufhören wird, laut zu fragen und zu kämpfen.


Weitere Informationen:

Susanna M. Farkas - Homepage
http://susanna-m-farkas.de

Susanna M. Farkas: "Heimgeschichten - alt und im Abseits", Leseprobe
http://susanna-m-farkas.de/heimgeschichten/

Lübecker Nachrichten: "Alt und im Abseits: Geschichten aus dem Heim"
http://www.ln-online.de/Lokales/Segeberg/Alt-und-im-Abseits-Geschichten-aus-dem-Heim

Zum Reinhören: "Bingo, eine traurige Geschichte eines Menschen", gelesen von Susanna M. Farkas
http://susanna-m-farkas.de/bingo-eine-traurige-geschichte-eines-menschen/


Eingang des Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 11. Februar 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang