Schattenblick → INFOPOOL → DIE BRILLE → VERANSTALTUNGEN


LESUNG/5965: Hamburg - Nominierte der Shortlist Belletristik (Leipziger Buchmesse) stellen sich vor, 08.03.18


Literaturhaus Hamburg Newsletter - Programm im März 2018

Donnerstag, 8.3.2018, 19.30 Uhr
PREIS DER LEIPZIGER BUCHMESSE
Die Nominierten der Shortlist Belletristik stellen sich vor
Moderation: Ulrike Sárkány und Rainer Moritz


Es ist wieder so weitt, für tausende Leserinnen und Leser und die gesamte Buchbranche nach Leipzig zu pilgern und auf der Buchmesse das Lesen zu feiern. Auch wir packen die Koffer, um uns im Gedränge des Buchtempels vier Tage lang auszutauschen, neue Ideen für die kommende Saison einzufangen und Lesestoff zu sammeln - und um keinesfalls zu verpassen, wer von den 403 Einreichungen das Rennen macht um die mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Preise der Leipziger Buchmesse. Je ein Titel aus den drei Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung wird ausgezeichnet. Wer gewinnt, bestimmt die Jury, in diesem Jahr Maike Albath, Alexander Cammann, Gregor Dotzauer, Burkhard Müller, Jutta Person, Wiebke Porombka sowie die Juryvorsitzende Kristina Maidt-Zinke.

Um in Hamburg auf den Lesefrühling einzustimmen, holen wir gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse und NDR Kultur die Kandidatinnen und Kandidaten der Shortlist Belletristik zu uns. Hier haben alle belletristischen Formen eine Chance: Neben klassischen Romanen können Erzählungen, Lyriksammlungen oder literarische Essays in den Wettbewerb geschickt werden. Wir freuen uns sehr, alle fünf Nominierten im Literaturhaus begrüßen zu dürfen.

Isabel Fargo Cole: »Die grüne Grenze« (Edition Nautilus)

Anja Kampmann: »Wie hoch die Wasser steigen« (Carl Hanser Verlag)

Esther Kinsky: »Hain: Geländeroman« (Suhrkamp)

Georg Klein: »Miakro« (Rowohlt)

Matthias Senkel: »Dunkle Zahlen« (Matthes & Seitz)

Eine gemeinsame Veranstaltung von NDR Kultur und Literaturhaus Hamburg in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse

Eintritt: EUR 14,-,-

*

Quelle:
Literaturhaus-Newsletter Hamburg
Literaturhaus Hamburg e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Carolin Löher
Kommunikation
Schwanenwik 38, 22087 Hamburg
Tel.: 040/22 70 20 55, Fax: 040/220 66 12
E-Mail: cloeher@literaturhaus-hamburg.de
Internet: www.literaturhaus-hamburg.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 15. Februar 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang