Schattenblick → INFOPOOL → DIE BRILLE → VERANSTALTUNGEN


LESUNG/6031: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Jörg Marenski: "Der Spieler" - Kurzgeschichten, inspiriert durch Titel des Musikers Achim Reichel, 17.5.2018


Kulturcafé Komm du - Mai 2018

Jörg Marenski: "Der Spieler" | Krimis und Erzählungen, inspiriert durch Titel des Musikers Achim Reichel

Autorenlesung am Donnerstag, den 17. Mai 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit einem Portrait des Autors Jörg Marenski und dem Cover seines Buchs 'Der Spieler' - Foto im Flyer links: © by Nina Fokken Art-Designfotografie, rechts: © by Jörg Marenski Plakat zur Autorenlesung 'Der Spieler' mit Jörg Marenski am Donnerstag, den 17.5.2018 im Kulturcafé Komm du - Foto Buchcover: © by Jörg Marenski, Autorenportrait: © by Nina Fokken Art-Designfotografie

Das Komm du lädt ein zu einer Autorenlesung
am Donnerstag, den 17.05.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Jörg Marenski - "Der Spieler"
Krimis und Erzählungen, inspiriert durch Titel des Musikers Achim Reichel

Seit fast 40 Jahren ist der gebürtige Düsseldorfer Jörg Marenski Fan der deutschen Rocklegende Achim Reichel. Dessen Musik war Teil einer Therapie, die den Autor im Jahr 2010 aus einem mehrwöchigen Koma zurückholte. Aus dieser Erfahrung entstand mit "Der Spieler" eine Sammlung von 13 Kurzgeschichten, Kriminalstories und Novellen, die durch Songtitel von Achim Reichel inspiriert sind, in denen Marenski aber auch ganz persönliche Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitet. Nicht zuletzt dank seiner Vortragsweise, die an szenische Lesungen erinnert, schafft der Autor eine intensive Atmosphäre - nachdenklich, amüsant, aufregend -, wenn der Spieler den letzten Jeton wirft oder Achim ein dolles Ding passiert. Jörg Marenski ist durch eine Reihe von bislang acht lokalen Kriminalromanen unter dem Obertitel "Düssel-Krimis" bekannt geworden.


Weitere Informationen:

Interview mit Jörg Marenski zu seinem Buch "Der Spieler" im Kulturmagazin O-Ton
http://www.komm-du.de/ton/ton1.html


Die Lesung im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Der Düsseldorfer Autor Jörg Marenski und das Cover seines Buchs 'Der Spieler' - Foto links: © by Jörg Marenski, rechts: © by Nina Fokken Art-Designfotografie

Die Anthologie 'Der Spieler' von Jörg Marenski erschien im Juli 2017
Foto links: © by Jörg Marenski, rechts: © by Nina Fokken Art-Designfotografie


Der Autor Jörg Marenski

Woran lag es, dass ich angefangen habe zu schreiben? War es Begabung, Neigung, Leidenschaft? Habe ich es durch meinen Vater geerbt oder mir durch die vielen Buchgeschenke meiner Mutter angeeignet? Was weiß denn ich?

Mein Name ist Jörg Marenski, ich bin Jahrgang 1961 und in Düsseldorf geboren. Mit dieser Stadt verbinde ich viele vertraute Gefühle: Heimat, Identität, Fluchtburg, Reiz, Abenteuer ... und noch vieles mehr. Dabei ist diese Liebe nicht ungetrübt: wie die beiden Hauptpersonen meiner Krimis zueinander, habe ich zu meiner Vaterstadt ein durchaus differenziertes Verhältnis.

Mich kotzt die Großmannssucht, die Oberflächlichkeit, der fehlende Blick für die Bedürfnisse der Stadtteile an - ich liebe das Urbane, Moderne, manchmal Kleingeistige, Romantische an diesem Ort. Es ist so wie jede langjährige Liebe: man braucht die Toleranz, auch mit den Schattenseiten leben zu können.

Ich habe hauptberuflich viele Jahre im Bereich Vertrieb, Marketing und Kommunikation gearbeitet. Dazu gehörte natürlich immer wieder auch das Schreiben: journalistische Beiträge, Ghostwriter, Homepagetexte, Rezensionen, Vorträge und Reden, etc.

Und mit Unterstützung meiner Frau Petra habe ich es, nach einem einschneidenden gesundheitlichen Zwischenfall, geschafft, aus meiner Leidenschaft meine Profession zu machen.


Weitere Informationen:

Jörg Marenski - Homepage
http://www.düssel-krimis.de

Jörg Marenski: Medienspiegel - diverse Videos zu den Büchern und Lesungen des Autors
http://www.xn--dssel-krimis-dlb.de/medienspiegel.htm


Eingang des Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 7. April 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang