Schattenblick → INFOPOOL → DIE BRILLE → VERANSTALTUNGEN


LESUNG/6252: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Heidi Lehmann: "Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde" (Roman), 3.1.2019


Kulturcafé Komm du - Januar 2019

Heidi Lehmann: "Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde" (Roman)

Autorenlesung mit Musik am Donnerstag, den 3. Januar 2019, 20.00 bis 22.00 Uhr im Kulturcafé Komm du



Plakat zur Autorenlesung mit Heidi Lehmann am Donnerstag, den 3.1.2019 um 20 Uhr im 'Komm du' in Hamburg-Harburg mit einem Foto der Autorin und dem Buchcover 'Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde' - Foto Buchcover: by KUUUK Verlag, Autorenportrait: © by Benjamin Furtlehner

Das Komm du lädt ein zu einer Autorenlesung mit Musik
am Donnerstag, den 3.1.2019, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Heidi Lehmann
"Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde" (Roman)

"Normal - verrückt? In letzter Zeit bewegte ich diese Gegensätze andauernd in meinem Kopf hin und her. Das nervte. Ich fragte mich immer häufiger, was genau einen normalen Menschen ausmachte, einen nicht verrückten."

Moira ist sechzehn und will nichts anderes als ein normales Leben haben. Doch eines Tages fällt ihre Mutter völlig aus der Rolle, verteilt Zettel im Badezimmer und hält sich für Jesus, woraufhin sie vorübergehend in die Psychiatrie eingewiesen wird. Medikamente sorgen dafür, dass Moiras Mutter sich zurückzieht und teilnahmslos auf ihre Außenwelt reagiert. Moira macht das zu schaffen, sie steht hilflos daneben, weiß nicht, wie sie mit der Situation umgehen soll. Ihre Gedanken kreisen nur noch um die Krankheit ihrer Mutter ...

In Deutschland leben mindestens 1,5 Millionen Kinder, die ein ähnliches Schicksal wie Moira zu erleiden haben, mit Eltern, die an einer Psychose oder einer schweren Depression leiden. Der All-Age-Roman "Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde" greift damit ein wichtiges gesellschaftliches Thema auf und ist zugleich eine zarte, berührende und lesenswerte Leidens- , vor allem aber auch Liebesgeschichte.

Indie-Pop-Songs von Lisa Anatola Sophie Lehmann (Gesang und Gitarre) umrahmen die Lesung musikalisch.


Die Lesung im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Buchcover des Romans 'Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde' und ein Portrait der Autorin Heidi Lehmann - Foto links: © by KUUUK Verlag, rechts: © by Benjamin Furtlehner

Der Roman "Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde"
von Heidi Lehmann erschien im Dezember 2017 im KUUUK Verlag
Foto links: © by KUUUK Verlag, rechts: © by Benjamin Furtlehner


Über das Buch:

Moira ist sechzehn. Seit der Trennung ihrer Eltern läuft bei ihr nichts mehr normal. Sie lebt nun mit ihrer Mutter Melanie und ihrer kleinen Schwester Lucy abseits der Hamburger City und pendelt täglich zu ihrer alten Schule, um ihre Freunde Flo und Nina nicht aus den Augen zu verlieren.

Zuhause trifft sie oft auf eine teilnahmslose Mutter, die kaum ansprechbar ist, was dazu führt, dass Moira undefinierbare Vorahnungen umtreiben. Als sie Nils kennenlernt, scheint sich das Chaos in ihrem Leben etwas aufzulösen. Doch dann verändert sich die Mutter radikal, entwickelt seltsame Verhaltensweisen und wird nach einer Psychose vorübergehend in die Klinik Ochsenzoll eingewiesen.

Für Moira beginnt eine Zeit, in der sie viele Fragen hat, auf die sie keine Antwort weiß. Ihre Mutter muss fortan Medikamente einnehmen. Der Alltag ist eine Belastung für alle; Moira wird von Sorgen begleitet und muss sich nebenher um ihre kleine Schwester kümmern.

Dann aber kommt es zu der Begegnung mit dem Künstler Balthasar, der eine völlig neue Sichtweise in Moiras Leben bringt.

Bitterschönes Schicksal oder als meine Mutter seltsam wurde, ist ein einfühlsamer und berührender Roman, der Moira bis zu ihrem neunzehnten Lebensjahr begleitet. Sie selbst erzählt alles intensiv aus ihrer jugendlichen Perspektive. Im Verlauf der Handlung wird Moira lernen, dass ihr Leben trotz allem lebenswert ist, aber auch, dass sie das Schicksal ihrer Mutter nicht ändern kann, selbst wenn es genau das ist, was sie gerne tun würde.

Rezension in "Psychosoziale Umschau", Ausgabe 2/2018
https://www.psychiatrie.de/buecher/erfahrungenliterarisches/lehmann-schicksal.html

Ausführliche Rezension im Schattenblick vom 29.10.2018
http://www.schattenblick.de/infopool/buch/romane/buror160.html



Über die Autorin:

Heidi Lehmann, geboren 1981, wuchs im oberösterreichischen Mühlviertel auf. Die Landschaft, die sie umgab, bot ihr schon als Kind die Möglichkeit, in fremde Welten einzutauchen und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Nach ihrer Ausbildung in Linz a. d. Donau arbeitete sie einige Jahre in verschiedenen Firmen im kaufmännischen Bereich. Später zog sie nach Hamburg, um dort freie Kunst und Kunsttherapie zu studieren. Heute gibt sie Malkurse und arbeitet mit Wort und Farbe gestaltend an ihren Texten und Bildern.

Heidi Lehmann - Homepage
https://heidi-lehmann.jimdo.com/


Blick von außen durch die Bogenfenster in das hell erleuchtete, gemütliche Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 16. November 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang