Schattenblick → INFOPOOL → GEISTESWISSENSCHAFTEN → VERANSTALTUNGEN


VORTRAG/779: Hanau - "Die deutsche Frau trägt ein deutsches Korsett!", 12.12.2018


Stadt Hanau

"Die deutsche Frau trägt ein deutsches Korsett!"

Vortrag von Sabrina Rutner im Rahmen der Sonderausstellung "Hanau in feldgrauer Zeit" im Schloss Philippsruhe


Im Rahmen der Sonderausstellung "Hanau in feldgrauer Zeit - Zusammenbruch und Revolution 1918" findet am kommenden Mittwoch, 12. Dezember 2018 um 19 Uhr ein Vortrag mit Sabrina Rutner statt. Rutner, die an der Goethe-Universität in Frankfurt Geschichte, Deutsch und Englisch studierte, untersuchte in Ihrer Staatsexamensarbeit, aus der auch ein Buch hervorging, die Anzeigenwerbung im Hanauer Anzeiger während des Ersten Weltkriegs.

Dabei entdeckte sie einen deutlichen Wandel der Zeitungswerbung in den Kriegsjahren von 1914 bis 1918: Der Erste Weltkrieg hatte große Auswirkungen auf die Gestaltung der Werbung, das beworbene Produktangebot und die Konsumgewohnheiten der Menschen. Besonders beliebte Werbeargumente waren Appelle an den Patriotismus der deutschen Kundschaft, sowie Hinweise auf die Preisgünstigkeit und die lange Haltbarkeit der angebotenen Waren. Im Laufe des Krieges ging die Zahl der Anzeigen infolge der Papierknappheit und des zunehmend eingeschränkten Warenangebots stark zurück. Qualitätsvolle Markenprodukte wurden immer seltener angeboten. Stattdessen warben die Anzeigen zunehmend für minderwertige Ersatzprodukte, wobei man sich bemühte, die Kunden von deren Qualität zu überzeugen. Der Vortrag zielt darauf ab, einen anschaulichen Eindruck von der Entwicklung der Anzeigenwerbung vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Umwälzungen während des Ersten Weltkriegs zu vermitteln.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und kann ohne Anmeldung besucht werden. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen an diesem Mittwochabend eine Stunde länger als gewöhnlich im Historischen Museum zu bleiben und sich zuvor die Sonderausstellung anzuschauen, die noch bis zum 27. Januar 2019 in den Galerieräumen von Schloss Philippsruhe präsentiert wird. Die emotionale Ausstellung umrahmt ein umfangreiches Vortrags- und Führungsprogramm.

Termine stehen im Veranstaltungskalender der Stadt Hanau unter www.museen-hanau.de

Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe
Philippsruher Allee 45, 63454 Hanau, Telefon: 06181 / 295 1718
E-Mail: museen@hanau.de, www.museen-hanau.de

*

Quelle:
Pressemitteilung: 05.12.2018
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18, 63450 Hanau
E-Mail: Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. Dezember 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang