Schattenblick → INFOPOOL → KINDERBLICK → VERANSTALTUNGEN


THEATER/1418: Theater Bremen - "Ich bin nicht du", 25.05.-28.06.2019


THEATER BREMEN

Premiere im Moks
"Ich bin nicht du"
Spielerische Auseinandersetzung mit Fragen rund um das Thema Identität

Ein Tanzstück für Kinder ab 6 Jahren
Choreografie: Antje Pfundtner
Bühne und Kostüme: Yvonne Marcour
Dramaturgie: Sabrina Bohl
Mit: Anna-Lena Doll, Fabian Eyer, Tim Gerhards, Judith Goldberg
Premiere am 25. Mai 2019 um 16 Uhr im Brauhaus
Weitere Aufführungstermine im Mai und Juni


Was ist überhaupt dieses Ich? Antworten gibt es an diesem Nachmittag keine. Fragen aber einen ganzen Haufen - von humorvoll über populär bis philosophisch: Antje Pfundtner und das Ensemble nähern sich dem großen und oft ungreifbaren Thema Identität ideenreich und augenzwinkernd. Denn was kann man schon mit Sicherheit über das Ich sagen, außer: Ich bin nicht du und du nicht ich?

Jeder Mensch ist vielseitig, schillernd und nicht leicht festzulegen. Woher komme ich? Wer gehört zu mir? Wie will ich sein?: Fragen, die sich auch schon Kinder stellen, die sie brauchen, um sich selbst in der Welt zu finden, abzugrenzen, sich zu begreifen, im wahrsten Sinne des Wortes Selbst-Bewusstsein zu erlangen und das eigene Sein in der Welt zu reflektieren, ohne andere dadurch zu degradieren.

Mit "Ich bin nicht du" entwickelt Antje Pfundtner ein Tanzstück für alle ab 6 Jahren, die Lust haben auf die Suche zu gehen, nach dem, was sie ausmacht oder ausmachen soll.

Antje Pfundtner erhielt ihre Ausbildung an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten, im Bereich Moderne Theaterdans. Seit 2001 lebt und arbeitet sie als Choreografin in Hamburg. Mit ihrer Company Antje Pfundtner in Gesellschaft (APiG) hat sie unterschiedliche Abende und Formate entwickelt, die weltweit auf Festivals gezeigt werden. Unter diesem Label entstand 2014/15 ihr Tanzstück "nimmer & nimmermehr", das sie zum ersten Mal sowohl für ein Kinder- als auch für ein Erwachsenenpublikum entwickelt hat. Damit wurde sie u.a. zum renommierten Festival für junges Publikum Augenblick mal! sowie zur Tanzplattform Deutschland 2016 eingeladen. Ebenfalls 2016 erhielt sie den George Tabori Förderpreis.

*

Quelle:
Theater Bremen
Goetheplatz 1-3, 28203 Bremen
Theaterkasse Tel. 0421/3653-333
oder online tickets.theaterbremen.de
Internet: www.theaterbremen.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 18. Mai 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang