Schattenblick → INFOPOOL → KUNST → VERANSTALTUNGEN


AUSSTELLUNG/9490: Cuxhaven - "China meets Cuxhaven" mit Werken von Yi Jing Zhang vom 8.7.-26.8.


Exotische Ausstellung im Schloss Ritzebüttel "China meets Cuxhaven"


Am 08. Juli, um 11 Uhr eröffnet Bürgermeister Bernd die neue Ausstellung im Schloss Ritzebüttel von Yi Jing Zhang. Die Künstlerin Yi Jing Zhang wurde 1973, kurz nach Ende der Kulturrevolution, in der Küstenstadt Qingdao in der Volksrepublik China geboren.

Sie ist die dritte Tochter des chinaweit bekannten Künstlers Jia Qi Zhang, der in seiner langen Schaffenszeit zu einem der letzten 3 Künstler der Kalligraphietechnik "Gras" gehört. Sie gehört zu einer der 56 Minoritäten der V. R. China, und zwar der mongolischen Minorität, was sich auch in ihren derzeitigen Bildern widerspiegelt. Sie nimmt sowohl mongolische als auch neuchinesische Elemente in ihre Kunstwerke auf und zeigt in einer bunten Farbenwelt ihre kreative Schaffenskraft.

Cuxhaven ist so schön und die Luft so blau waren ihre ersten Worte als sie 12 Jahre nach ihrem letzten Besuch zurückkehrte und nun ihren Lebenstraum verwirklichen wollte :

ICH WERDE KÜNSTLERIN

Bei ihren lebens- und farbfrohen Acrylbildern, die sie nach jahrelangen Vorarbeiten seit 2014 fertigt (sie selbst nennt sie Mandala-Art), blitzen immer wieder mongolische Einflüsse in ihren Bildern auf, aber auch bei ihren Kalligraphien kann man immer wieder den typischen Zhang-Dotart-Style erkennen.

Ebenso farbenfroh wie interessant sind ihre 3-D Bilder,
Svarowskibilder sowie ganz neu ihr Mandalaschmuck mit
Schlüsselanhängern,Ketten und Ohrringen.

Ihre ersten zwei Ausstellungen fanden 2016 und 2017 statt, und jetzt 2018 die Ausstellung hier im Schloß Ritzebüttel Cuxhaven.

Die Ausstellung ist in der Zeit von 08.07. bis 26.08.2018 zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

*

Quelle:
Pressemitteilung von Freitag, 22. Juni 2018
Stadt Cuxhaven
Büro des Oberbürgermeisters
Rathausplatz 1, 27472 Cuxhaven
Tel.: 04721/700607, Fax: 04721/700909
E-Mail: presse@cuxhaven.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 30. Juni 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang