Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - BAYERISCHES FERNSEHEN/1044: Woche vom 16.12. bis 22.12.2017


Bayerisches Fernsehen – 51. Programmwoche vom 16.12. bis 22.12.2017


Samstag, 16. Dezember 2017


06:00 Traumhäuser (30 Min.) (VPS: 05:59)
Ein Stadthaus am Waldrand
Dokumentation 2015

Redaktion: Sabine Reeh
Autor: Michael Appel


06:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Verzweiflungstaten
Folge 2027
Deutschland, 2017

Regie: Julian Plica
Redaktion: Bettina Ricklefs


07:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Ungeahnte Dimensionen
Folge 2028
Deutschland, 2017

Regie: Julian Plica
Redaktion: Bettina Ricklefs


07:30 Tele-Gym (15 Min.)
aktiv & beweglich mit 60+

Moderation: Gabi Fastner
Redaktion: Michael Pause

Bewegung ist die beste Möglichkeit, ein gesundes und selbstständiges Leben bis ins hohe Alter zu führen. Ohne Bewegung lassen wichtige Funktionen nach, die Muskeln werden schwächer, die Gelenke unbeweglicher, der Gleichgewichtssinn schwindet. Schuld ist nicht allein der Alterungsprozess, sondern auch, wie die körperlichen Fähigkeiten trainiert werden.

"TeleGym – aktiv & beweglich mit 60+" stellt tägliche, kurze Trainingseinheiten vor, die körperlich als auch geistig mobil und fit halten, man gewinnt an Sicherheit im Alltag und wird gesund älter. Durch das Schulen der Sinne wird die Reaktionsgeschwindigkeit verbessert und Verletzungen und Stürze vermieden. Das sanfte, dynamische Figur – und Gesundheitstraining sorgt für ein jugendlich frisches und sicheres Auftreten.


07:45 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2017

Redaktion: Andreas Bönte


08:40 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


08:45 Tele-Gym (15 Min.)
Deutschland, 2017

Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Michael Pause

Happy Balance


09:00 Sehen statt Hören (30 Min.) (UT)
Wochenmagazin Deutschland, 2017
Redaktion: Isabel Wiemer

Informationen aus Gesellschaft, Kultur, Familie, Arbeit, Freizeit, Sport und Technik werden mit visuellen Mitteln für diejenigen Zuschauer/Innen verständlich gemacht, die den Ton nicht (oder nicht gut) hören können.


09:30 Welt der Tiere (30 Min.)
Die U-Bahn-Maus
von: Angela Schmid
Deutschland, 2004

Redaktion: Bernd Strobel

Eine Maus im U-Bahn-Gleis! Für wenige Minuten ist die Alltagshektik, der morgendliche Stress vergessen, starren viele Augenpaare fasziniert auf das Tierchen im Untergrund. In U-Bahnhöfen leben auch direkt im Gleisbereich Mäuse, nicht selten kann man sie sehen, wenn man auf den Zug wartet. Für wenige Minuten ist die Alltagshektik, der morgendliche Stress vergessen, starren viele Augenpaare fasziniert auf die kleinen braunen Tiere im Untergrund. Ein sehr extremer und gefährlicher Lebensraum für die kleinen Tiere.


10:00 Welt der Tiere (30 Min.) (UT)
Kiss – Die Geschichte von einem russischen Luchskind
von: Galina Kirsunova, Ralph-Jürgen Schoenheinz
Deutschland, 2007

Redaktion: Christine Peters

Der drei Monate alte Luchs wuchs in einem reichen Moskauer Villenvorort als Haustier auf, bis seine Besitzer ihn weggaben. Ein Schicksal wie das vieler Exoten: Ganz klein war er süß, doch bald viel zu wild für die teuren Vorhänge und Möbel. Jetzt wird er die luxuriöse Villa gegen ein altes russisches Holzhaus bei einem Biologenehepaar tauschen.

200 Kilometer nordöstlich von Moskau: Der geländegängige uralte Minibus biegt in eine Staubstraße. Am Steuer sitzt der 52-jährige Biologe Alexej Muraschow. Auf der Rückbank versucht seine Frau Jana, einen drei Monate alten Luchs auf dem Schoß festzuhalten. Kiss wuchs im reichen Moskauer Villenvorort "Rubljowskoje Chaussee" auf, bis seine Besitzer ihn weggaben. Ein Schicksal wie das vieler Exoten: Ganz klein war er süß, doch bald viel zu wild für ein Leben als Haustier. Die Muraschows sind gespannt, ob Kiss sich auf ihrer privaten Tierstation einleben kann, wo das Biologenehepaar seit 20 Jahren kranke Wildtiere aufpäppelt. Langfristig hoffen die Muraschows, dass Kiss hilft, die im Gebiet der Wolga selten gewordenen Luchse zu vermehren.


10:30 Tierisch verliebt (90 Min.) (Dolby Surround, UT)
Familienfilm Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Katherina Mohr – Valerie Niehuas
Sebastian Brunnen – Gregor Törzs
Kira Brunnen – Géraldine Raths
Magda Mohr – Doris Kunstmann
Daniel Heim – Philipp Moog
Vito – Ben Unterkofler
Dr. Gebhard – Rüdiger Vogler
Dr. Ingeborg Kienzel – Marie Gruber
Lehrer Kohler – Oliver Broumis
Janine – Lena Amende
Behrendts – Andreas Mannkopff
Schneiderin – Julia Schmidt
Laborantin – Barbara Ullmann

Familienfilm von: Marte Cormann, Susanne Hertel
Regie: Ariane Zeller
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Nach dem Tod seiner Frau zieht Tierarzt Sebastian Brunnen mit Tochter Kira aufs Land. Dort wird er mit einem dramatischen Fall konfrontiert: Sebastian diagnostiziert auf dem Reiterhof von Katherina Mohr bei einer Zuchtstute eine gefährliche Seuche, deshalb sollen alle Pferde eingeschläfert werden. Auch Katherinas Verlobter Daniel, der Bürgermeister im Ort, unterstützt dieses Vorhaben.

Der sympathische Tierarzt Sebastian Brunnen zieht aus Berlin in ein kleines Städtchen an der Mosel, wo er eine alteingesessene Veterinär-Praxis übernimmt. In der ländlichen Idylle hofft er, über den Tod seiner Frau hinwegzukommen und endlich mehr Zeit mit seiner halbwüchsigen Tochter Kira verbringen zu können. Dort wird Sebastian überraschend mit einem besonders heiklen Fall konfrontiert. Auf einem kleinen Reiterhof, den die junge Katherina Mohr mit Unterstützung ihrer Tante Magda betreibt, entdeckt er, dass eine Zuchtstute mit dem Erreger einer hoch ansteckenden Seuche infiziert ist. Obwohl Sebastian das Tier sofort einschläfert, will der zuständige Amtsarzt Dr. Gebhard, der sich von dem neuen Tierarzt übergangen fühlt, sämtliche Pferde auf Katherinas Hof töten, um eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Sebastian ist zwar sicher, dass diese Maßnahme unnötig ist, doch Gebhard weiß zu Katherinas Entsetzen ausgerechnet ihren Verlobten Daniel auf seiner Seite, der als Bürgermeister um das touristische Image seiner Stadt fürchtet.

Mit viel Gespür für Charakterzeichnung und zwischenmenschliche Konflikte verwebt das Drehbuch der Autorin Marte Cormann diese Vater-Tochter-Beziehung mit der romantischen Liebe zweier Menschen, die in einer dramatischen Ausnahmesituation ihre Gefühle füreinander entdecken.


12:00 Sternstunden-Gala 2017 (160 Min.) (Dolby Surround, UT) (VPS: 11:59)
Deutschland, 2017
Live aus der Frankenhalle-Nürnberg Redaktion: Helge Rösinger


14:40 Winter in Schwaben (30 Min.) (UT)
Dokumentation 2012

Redaktion: Jörg Michae
Autor: Michael Zehetmair


15:10 Glockenläuten aus der Pfarrkirche in Freising-Lerchenfeld (5 Min.)
Deutschland 2001

Redaktion: Ulrich Gambke


15:15 Landfrauenküche (45 Min.) (UT)
Birgit Vogl – Oberpfalz
Deutschland 2017

Redaktion: Sonja Kochendörfer


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


16:15 Ausgerechnet Landau an der Isar (30 Min.)
von: Peter Giesecke
Deutschland, 2016

Regie: Peter Giesecke
Drehbuch: Peter Giesecke
Redaktion: Sabine Reeh

Spannende Geschichten von Menschen, die ihre Heimat in Italien oder Griechenland, in Russland oder China aus Abenteuerlust, aus Armut oder Not verlassen haben, um voller Hoffnung in Landau an der Isar eine neue Zukunft zu finden.

Eine niederbayerische Stadt von einem leerstehenden Bahnhofsgebäude aus erkunden? In Landau ist das eine spannende Entdeckungsreise. Wenn man sich auf die Spuren von Menschen begibt, die vor langer Zeit hier ihr Glück suchten. So wie Carmelo Caputo, der 1971 eine Woche Urlaub machen wollte. Er blieb und eröffnete eine Pizzeria, in der hoch über der Isar thronenden Altstadt mit ihrem zauberhaften Marktplatz. Andere kamen später dazu: die Gattopardos aus Italien, die Güslens aus der Türkei, die Chens aus China, die Hess-Webers aus Kasachstan. "Als ich hier angekommen bin, musste ich mich zwingen nicht zu weinen.", erinnert sich Peng Chen. Für Ihre 18-jährige Tochter Sheila dagegen ist Landau eine ganz selbstverständliche Heimat: "Ich bin hier geboren, ich kenne gar kein anderes Leben mehr als das in Deutschland." Nach der Schule hilft sie im Xin Xin, dem Restaurant ihrer Eltern mit. Inzwischen kann man in der 12.000 Einwohner zählenden Stadt eine kulinarische Weltreise unternehmen. Und neben ihren Kochkünsten haben die Zugezogenen viele kreative Ideen entwickelt, wie man Landau, ihre Stadt, noch lebendiger gestalten könnte.

Ein spannendes Porträt von Menschen, die in Landau eine neue Zukunft gefunden haben.


16:45 Macher gesucht! (30 Min.)
von: Christoph Wittmann
Deutschland, 2017

Moderation: Andreas Poll
Redaktion: Andreas Bönte

Bei "Macher gesucht!" dreht sich alles ums Handwerk und die vielfältigen Ausbildungsberufe, die das Handwerk zu bieten hat.

Moderator Andi Poll macht sich wieder auf den Weg durch Bayern, um bekannte Berufsbilder neu zu entdecken. Er darf jungen Auszubildenden, Gesellinnen und Gesellen nicht nur über die Schulter schauen, sondern auch selbst seine handwerklichen Fähigkeiten testen. Fünf Handwerksbetriebe öffnen ihre Türen und gewähren spannende Einblicke in den Alltag einer Modistin, eines Klavierbauers und eines Kälteanlagenbauers. Sie erklären, wer und was alles nötig ist, um eine Achterbahn zu bauen, und wie man sich als Frau in der Männerdomäne der Steinmetze behauptet.


17:15 Blickpunkt Sport (30 Min.)
Deutschland 2017

Moderation: Florian Eckl
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


17:45 Zwischen Spessart und Karwendel (43 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Moderation: Florian Schrei
Redaktion: Kathrin Lindauer

Echtes entdecken, genau hinschauen, sich Zeit nehmen – "Zwischen Spessart und Karwendel" gibt Einblicke in Geschichte und Gegenwart von Bayerns Regionen. Mit Porträts von Menschen, die etwas Besonderes tun und mit Themen, die von einem lebendigen und verantwortungsvollen Umgang mit Heimat erzählen. Moderatoren sind im Wechsel Florian Schrei und Florian Hartmann.


18:28 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Der Verein lebensmut e.V. fördert in München Angebote für Kinder von an Krebs erkrankten Eltern.

Seit Januar 2008 fördert lebensmut e.V. die Kinder – und Familiensprechstunde der Psycho-Onkologie der Medizinischen Klinik III am Klinikum der LMU in Großhadern. Das Angebot umfasst die persönliche Beratung von Familien, vor allem aber auch Einzelgespräche mit den Kindern sowie Kriseninterventionen, Kurzzeittherapien und Gruppenangebote. Mit der Hilfe von Sternstunden kann die Familiensprechstunde um einen weiteren Standort erweitert werden. Der Arzt, Autor und Moderator Eckart von Hirschhausen hat sich für dieses Projekt gerne als Sternstunden-Pate zur Verfügung gestellt.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


18:30 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


18:45 natur exclusiv (45 Min.) (UT)
Die Reise der Schneeeulen – Ein Wintermärchen
von: Klaus Weißmann, Dieter Nill, Brian McClatchy
Deutschland, 2017

Redaktion: Bernd Strobel

Die Schneeeule führt ein geheimnisvolles Leben nördlich des Polarkreises. In ganz besonderen Jahren aber tauchen Schneeeulen sogar in Deutschland auf – eine ornithologische Sensation. Mit traumhaften Bildern wird im Film eine faszinierende Naturgeschichte erzählt, die sich nur alle paar Jahre oder gar Jahrzehnte in unseren Breiten ereignet.

Der Lebensraum der Schneeeulen liegt nördlich des Polarkreises. In ganz besonderen Jahren jedoch tauchen Schneeeulen sogar in Deutschland auf. Zwischen 2002 und 2014 wurden vereinzelt Schneeeulen in Mitteleuropa gesichtet – eine ornithologische Sensation. Doch was treibt die hervorragend an die arktische Tundra angepassten Schneeeulen plötzlich in unsere Breiten?

Schneeeulen und Lemminge bilden seit Jahrtausenden eine Schicksalsgemeinschaft. Etwa alle vier Jahre vermehren sich die Lemminge massenhaft. Dann gibt es für die Schneeeulen genug Futter für die Jungenaufzucht. Die Eulen legen dann bis zu elf Eier und können erfolgreich ihre Küken großziehen. Doch in den letzten Jahren scheinen in einigen Regionen der Tundra die zyklischen Massenvermehrungen auszubleiben.

Die beste Anpassung an den Winter ist es, rechtzeitig in den Süden zu fliehen, wie es die meisten Zugvögel tun. Doch die Lemminge können nicht abwandern und müssen wie die Schneeeulen auch bei Temperaturen bis zu – 40 Grad °C ausharren. Ist der nordische Winter zu kalt, der Schnee zu hoch, müssen die Eulen um zu überleben abwandern. Eine abenteuerliche Reise der Schneeeulen beginnt … Der Film nimmt die Zuschauer mit auf diese ungewöhnliche Reise der Schneeeulen. Zu sehen ist, wie sich Tiere vom Norden bis in den Süden den unwirtlichen klimatischen Bedingungen des Winters anpassen, welche ökologischen Zwänge auf der Tierwelt lasten, und welche fantastischen Strategien es gibt, die lebensbedrohliche Kälte zu überleben. Die Reise der Schneeeulen wird so zum erlebnisreichen "Wintermärchen" für die ganze Familie.


19:30 Kunst + Krempel (28 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland, 2017
Redaktion: Florian Maurice

Namhafte Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen. Antiquitäten werden so zum Vehikel von Zeitreisen, auf die die Sendung den Zuschauer mitnimmt.


19:58 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Anja Miller


20:15 Immer Ärger mit Hochwürden (90 Min.)
Spielfilm Deutschland, 1972

Rollen und Darsteller:
Hochwürden Himmelreich – Georg Thomalla
Thomas Springer – Peter Weck
Bischof – Theo Lingen
Oskar – Otto Schenk
Alfred, Küster bei Hochwürden – Heinz Reincke
Beate Bessen – Heidi Hansen
Rainer Kurzmann – Roberts Chris
Punchen – Eddi Arent
Kalweit – Kurt Nachmann
Rezza – Harald Vock
Mascha Weber – Eva Garden
Bürgermeister – Guido Wieland

Regie: Harald Vock
Redaktion: Walter Greifenstein

Um die Pläne eines profitgierigen Geschäftsmannes zu vereiteln, der an Stelle eines Waisenhauses ein Tourismuszentrum eröffnen will, kandidiert der streitbare Ortspfarrer für das Amt des Bürgermeisters. Dabei wird der Wahlkampf nicht immer mit fairen Mitteln ausgetragen. Als sich deswegen der Bischof einschaltet, kommt es zu einigen Turbulenzen.

Pfarrer Himmelreich will auf einer Insel in einem leer stehenden Schloss ein Waisenhaus errichten. Mit diesem gemeinnützigen Plan kommt er dem Geschäftsmann Thomas Springer ins Gehege, der das Schloss lieber in ein lukratives Tourismuszentrum umbauen will. Da der scheidende Bürgermeister sich aus dem Streit heraushält und die Entscheidung seinem Amtsnachfolger überlässt, kandidiert Springer selbst für diesen Posten. Um dessen Wahlsieg zu vereiteln, lässt Hochwürden sich als Gegenkandidat aufstellen. Der zünftige Wahlkampf wird nicht immer mit fairen Mitteln ausgetragen. Bei einem Streitgespräch vor dem Landtagsvorsitzenden schlüpfen Hochwürden und Springer jeweils in die Rolle des anderen, um den Konkurrenten und dessen Pläne in ein möglichst schlechtes Licht zu rücken. Der Bischof erfährt von dem skandalösen Auftritt seines Ortspfarrers und eilt herbei, um sich persönlich ein Bild von der Lage zu machen. Seine Bemühungen führen allerdings dazu, dass die beiden Geistlichen während einer Hausbesetzung in Handgreiflichkeiten verwickelt werden.

Zum zweiten Mal nach "Hochwürden drückt ein Auge zu" aus dem Vorjahr 1971 sorgt Georg Thomalla in seiner Paraderolle als hektischer Pfarrer für Turbulenzen. Die liebenswerte Heimatkomödie "Immer Ärger mit Hochwürden" wartet mit einer ganzen Heerschar von Publikumslieblingen des deutschen Unterhaltungskinos auf – neben Georg Thomalla stehen Peter Weck, Theo Lingen, Heinz Reincke und Otto Schenk sowie Schlagerstar Chris Roberts und Komiker Eddi Arent vor der Kamera. Dass die Handlung dabei an die legendären Kämpfe zwischen Don Camillo und seinem ewigen Widersacher Peppone erinnert, war gewiss nicht unbeabsichtigt.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


22:00 Bericht vom Parteitag der CSU aus Nürnberg (15 Min.)
Bericht Deutschland, 2017

Redaktion: Keicher Stephan


22:15 Liesl Karlstadt und Karl Valentin (95 Min.) (AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2008

Rollen und Darsteller:
Karl Valentin – Johannes Herrschmann
Liesl Karlstadt (bis 40 Jahre) – Hannah Herzsprung
Liesl Karlstadt (ab 40 Jahre) – Bettina Redlich
Gisela Royes – Gisela Schneeberger
Josef Kolb – Alexander Held
Erich Kolb – Axel Prahl
Bernreiter – Michael Lerchenberg

Fernsehfilm von: Ruth Toma
Regie: Jo Baier
Redaktion: Bettina Ricklefs

Die Geschichte des Komikerpaares erzählt von Eifersucht, Tränen, Erfolgen und Nervenzusammenbrüchen und von einer Liebe, die über den Tod hinaus besteht.

Liesl Karlstadt, Verkäuferin in einem Warenhaus, ist noch keine zwanzig, als sie viel Applaus für einen ihrer ersten Auftritte im "Frankfurter Hof" bekommt. In der Garderobe lernt sie Karl Valentin kennen. Die beiden beschließen, auf der Bühne ein Paar zu werden, doch die Küsse, die sie zum Abschied tauschen, versprechen mehr als das … Aber Valentin heiratet seine Gisela, mit der er schon zwei Töchter hat. Liesl nimmt sich vor, dass sie und Valentin dann eben nur auf der Bühne ein Paar sein werden, aber sie hat sich schon längst in diesen seltsamen Querdenker verliebt.

Liesl wird berühmt mit ihrem Valentin, aber sie zahlt einen hohen Preis dafür. Sie muss die Lebenstüchtige sein, ihn jeden Abend zum Auftritt überreden, ihn von seinem Asthma, seinem hysterischen Lampenfieber ablenken. Aber noch schmerzhafter ist es, ihn mit seiner Frau zu teilen. Liesls Versuch, sich mit dem Chauffeur Josef Kolb ein eigenes Leben aufzubauen, hintertreibt Valentin eifersüchtig. Der herannahende Krieg verdüstert Valentins Weltsicht noch mehr. Er eröffnet ein Panoptikum voller Gräuel, das nicht nur seine, sondern auch Liesls Ersparnisse auffrisst. Liesls Verlobter trennt sich, weil er versteht, dass sie von Valentin nicht lassen kann. Kurz darauf muss sie miterleben, wie Valentin ungeniert von der Bühne herunter ein junges Mädel, Annemarie, anflirtet. Liesls Kraft ist zu Ende. Sie versucht sich umzubringen. Liesl verbringt eine Zeit in der Psychiatrie und erkennt, dass sie nur überleben wird, wenn sie Valentin loslässt. Sie trennen sich, und Valentin nimmt Annemarie als neue Bühnenpartnerin.

Als sie sich nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wiedertreffen, möchte er das Erfolgsduo Valentin/Karlstadt wieder aufleben lassen. Doch ihnen ist nur eine kurze gemeinsame Zeit vergönnt. Durch Entbehrungen und Schicksalsschläge ist Valentins Humor bitter geworden, und als er in einer kalten Nacht versehentlich im Theater eingeschlossen wird, zieht er sich eine tödliche Lungenentzündung zu.


23:50 Die verkaufte Braut (75 Min.) (s/w)
Spielfilm Deutschland, 1932

Rollen und Darsteller:
Bürgermeister – Max Nadler
Marie – Jarmila Novotna
Hans – Willi Domgraf-Faßbaender
Frau des Zirkusdirektors – Liesl Karlstadt
Zirkusdirektor – Karl Valentin
Kezal – Otto Wernicke
Wenzel – Paul Kemp
Esmeralda – Annemarie Sörensen

Regie: Max Ophüls
Redaktion: Walter Greifenstein

Marie soll vom Heiratsvermittler Kezal mit dem reichen Bauernsohn Wenzel verkuppelt werden. Doch Marie verliebt sie sich in den mittellosen Postkutscher Hans. Wenzel wiederum bandelt mit der Zirkusartistin Esmeralda an. Also bietet Kezal Hans Geld, wenn er auf Marie verzichtet. Hans nimmt aus Geldnöten an. Die gedemütigte Marie ist nun bereit, Wenzel zu heiraten – doch die Liebe, das Schicksal und die böhmische Findigkeit haben das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Auf einem böhmischen Dorffest im Jahr 1859 läuft der Heiratsvermittler Kezal zu Hochform auf: Er will Wenzel, den Sohn eines reichen Großbauern, mit Marie, der Tochter des Bürgermeisters verkuppeln, und sich dabei eine goldene Nase verdienen. Kezal hat die Rechnung jedoch ohne die Gefühle gemacht. Denn Marie will Wenzel nicht, da sie sich in den mittellosen Postkutscher Hans verliebt hat. Und Wenzel wiederum will Marie nicht, denn er hat sich in Esmeralda, die Pflegetochter eines chronisch finanzschwachen Zirkusdirektors verguckt. Also bietet Kezal Hans 300 Gulden, wenn er auf Marie verzichtet. In seiner Not nimmt er an – doch schnell spricht sich herum, Hans habe seine Braut verkauft. Enttäuscht und gedemütigt willigt Marie ein, Wenzel zu heiraten – doch das Schicksal, die Liebe und die böhmische Findigkeit haben das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Zum 125. Geburtstag von Liesl Karlstadt zeigt das BR Fernsehen "Die verkaufte Braut" von Meisterregisseur Max Ophüls ("Der Reigen", 1950; "Lola Montez", 1955). Die am 12. Dezember 1892 als Elisabeth Wellano geborene Liesl Karlstadt besticht mit unvergleichlichem Humor, besonders als kongeniale Partnerin an der Seite von Karl Valentin. Dieser empfahl ihr auch, den Künstlernamen Karlstadt anzunehmen, da ihn ihr eigentlicher Nachname Wellano eher an eine Trapezkünstlerin erinnerte. Nicht nur auf der Bühne waren Karlstadt und der verheiratete Valentin ein Paar – sie begannen eine Affäre, die bei Liesl Karlstadt nachhaltige Spuren hinterließ. Liesl Karlstadt gilt bis heute als eine der bedeutendsten Kabarettistinnen und Schauspielerinnen Deutschlands. Am 12. Dezember 2017 wäre sie 125 Jahre alt geworden. Regisseur Max Ophüls gelang mit "Die verkaufte Braut" bereits fünf Jahre nach Einführung des Tonfilms die Kreation des neuen Genres Opernfilm. Komponist Theo Mackeben bearbeitete die Opernkomposition Bedrich Smetanas und schuf daraus eine mitreißende Filmmusik. Ophüls und sein Autor Curt Alexander erweitern die Geschichte fürs Kino passend um Erotik, Vieldeutigkeit und Spitzen gegen die bürgerliche Moral. Bei der Premiere 1932 feierten Publikum und Presse die Opernstars Jarmila Novotna und Willi Domgraf-Faßbaender und das legendäre Münchner Kabarettduo Karl Valentin und Liesl Karlstadt in ihrem Tonfilmdebüt als Zirkusdirektorenpaar.

"In leichter Akzentverschiebung adaptierte Version von Smetanas gleichnamiger komischer Oper, die in erster Linie vom virtuosen Einsatz der Kamera, der Natürlichkeit der Szenerie, der ironischen Würze und den komödiantischen Auftritten von Valentin/Karlstadt. Von großem Reiz ist auch die gelungene Umsetzung der Musik in filmische Bildkompositionen." (Lexikon des Internationalen Films)


01:05 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Don Bosco Mondo e.V. baut Schulräume für benachteiligte Kinder in Ecuador.

In der Hochanden-Region Ecuadors lebt das indigene Volk der Kichwa, deren Analphabetenrate bei 65 Prozent liegt. In die weit entlegenen Schulen investiert der Staat nicht mehr. Die Schulkinder sind nur unzureichend mit Bildungsmaterialien versorgt und müssen mit desolaten Räumlichkeiten ohne Strom und Wasser und mit undichten Dächern zurechtkommen. Die Hilfsorganisation Don Bosco Mondo e.V. kann nun mit Sternstunden-Spendengeldern dafür sorgen, dass über 500 Schulkinder bald adäquate Klassenräume nutzen können.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


01:10 Tierisch verliebt (90 Min.) (Dolby Surround, UT) (VPS: 01:09)
Familienfilm Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Valerie – Niehuas
Gregor – Törzs
Géraldine – Raths
Doris – Kunstmann
Philipp – Moog
Ben – Unterkofler
Rüdiger – Vogler
Marie – Gruber
Oliver – Broumis
Lena – Amende
Andreas – Mannkopff
Julia – Schmidt
Barbara – Ullmann

Regie: Ariane Zeller
Redaktion: Gabriele Tafelmaier
Autor: Marte Cormann
Susanne Hertel


02:40 Zwischen Spessart und Karwendel (45 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Moderation: Florian Schrei
Redaktion: Kathrin Lindauer


03:25 Kunst + Krempel (30 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland, 2017

Redaktion: Florian Maurice


03:55 Space Night (65 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013
Redaktion: Elisabeth Johne

Astronomen nutzen fortschrittlichste Technologie, um immer tiefer und mit immer größerer Detailschärfe ins Weltall zu blicken. Hubble, Apex, Alma oder La Siola heißen beispielsweise die Teleskope, mit denen das Weltall erforscht wird.


05:00 – 06:00 Space Night (60 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Elisabeth Johne

 

*


Sonntag, 17. Dezember 2017


06:00 Lindenstraße (30 Min.) (UT)
Notlügen
Deutschland, 2017

Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Konstantin ist an Leukämie erkrankt, lehnt aber die Stammzellenspende von Gabi ab. Er befürchtet, dass der operative Eingriff zu riskant für Gabi ist, weil sie an einer Angststörung leidet. Mit einer Notlüge versucht Gabi, Konstantin umzustimmen.

Carsten bemerkt ungewöhnliche Aktivitäten auf dem Dachboden, der sich direkt über seiner Wohnung befindet. Neugierig betritt er den Speicher und traut seinen Augen nicht: Inmitten einer stattlichen Cannabis-Plantage sind Anna und Hans mit der Grasernte beschäftigt. Iffi wurde massiv bedroht, weil sie sich gegen das orientalische Café unter ihrer Wohnung auflehnt. In Todesangst versetzt, bittet Iffi Mitbewohnerin und Polizistin Nina um Hilfe, die sich daraufhin den Tatverdächtigen vorknöpft …


06:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Der große Lauf
Folge 2029
Deutschland, 2017

Regie: Julian Plica
Redaktion: Bettina Ricklefs


07:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Der Marathon-Mann
Folge 2030
Deutschland, 2017

Regie: Julian Plica
Redaktion: Bettina Ricklefs


07:30 Tele-Gym (15 Min.)
Aerobic, Bewegung, Tanz

Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Michael Pause


07:45 Panoramabilder / Bergwetter (35 Min.)
Deutschland 2017

Redaktion: Andreas Bönte


08:20 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


08:25 Hans Röckle und der Teufel (75 Min.) (AD)
Märchenfilm von: Gudrun Deubener
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Hans Röckle – Rolf Hoppe
Mister Flammfuß – Peter Aust
Jacob – Matthias Günther
Luise – Simone von Zglinicki
Ellermutter – Christa Lehmann

Regie: Hans Kratzert
Redaktion: Cornelia Ackers

Dem Mechanikus Hans Röckle wird vom Teufel ein Pakt angeboten, nach welchem er Zauberkraft verliehen bekommt, die so lange besteht, wie Meister Röckle kreativ tätig ist. Sollte er nichts Neues mehr erfinden, droht ihm der Verlust all dessen, was er sich geschaffen hat!

Dem Puppenspieler Hans Röckle erscheint der Teufel und bietet ihm einen Pakt an. Röckle erhält vom Teufel Zauberkräfte. Diese Kräfte verfallen, wenn er in sieben Stunden nichts Neues schafft. Röckle macht sich an die Arbeit. Für die Näherin Luisa schafft er eine Nadel, die von alleine näht. Der Junge Jacob bekommt eine Flöte, mit der er den Bauern Regen bringen kann. Schließlich erfindet Röckle ein Fernrohr, mit dem er in die Zukunft sehen kann: Hierhin will er die Wundergegenstände bringen. Aber wie wird er nur den Bund mit dem Teufel wieder los? Sollte Röckle nichts Neues mehr erfinden, so verliert er alles, was er geschaffen hat. Dieser vom klassischen Faust-Thema inspirierte, anspruchsvoll gestaltete Märchenfilm bietet Unterhaltung für die ganze Familie.


BR-KLASSIK
09:40 KlickKlack (30 Min.)
Musikmagazin 2017

Moderation: Martin Grubinger
Redaktion: Alexander Hellbrügge

BR-KLASSIK


10:10 Lahav Shani dirigiert Prokofjew (50 Min.) (Dolby Surround)
"Romeo und Julia"
Deutschland 2017

Dirigent: Lahav Shani
Redaktion: Peter Fohrwikl

Der junge israelische Dirigent Lahav Shani dirigierte im Mai 2017 "Romeo und Julia" von Sergej Prokofjew. Für das Konzert mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks im Herkulessaal der Münchner Residenz fertigte er ein eigenes Arrangement aus den Orchestersuiten Nr. 1 und 2 an.

Für Lahav Shani ging ein Traum in Erfüllung! Einmal wollte der erst 28-jährige Dirigent gerne das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks dirigieren. 2017 war es soweit. In Israel geboren, studierte Shani Klavier, Kontrabass und Dirigieren, um dann mit dem Gewinn des 1. Preises beim Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb in Bamberg seine steile Dirigentenkarriere zu starten. Beim BRSO dirigierte er im Herkulessaal Auszüge aus der Ballettmusik "Romeo und Julia" von Sergej Prokofjew.

Das Sujet dieses Liebespaares, das den Tod dem Verzicht auf die gegenseitige Liebe vorzieht, das lieber vereint stirbt als getrennt zu leben, inspirierte zahlreiche Komponisten wie Peter Tschaikowsky, Hector Berlioz oder Leonard Bernstein. Prokofjew interessierte sich ebenfalls für den Shakespeare-Stoff und verarbeitete ihn 1935/36 zu einem Ballett. In seiner Heimat Russland stieß der Komponist aber auf Widerstand. Für die Ballettexperten war seine Musik zu "modern", zu weit entfernt vom klassisch-russischen Ballettideal, das vor allem die Werke Tschaikowskys repräsentierte. Durch diese Querelen zogen sich die Bemühungen um die Uraufführung in die Länge, bis sie schließlich scheiterten. Das Ballett wurde erst Ende 1938 im heute tschechischen Brünn uraufgeführt.

Um dem Publikum seine Musik näher bringen zu können, fertigte Prokofjew während der Streitigkeiten in Russland zwei Orchestersuiten an. Diese wurden 1936 und 1937, unabhängig vom eigentlichen Ballett, uraufgeführt und waren ein großer Erfolg. "Romeo und Julia" stellte einen Wendepunkt in Prokofjews Schaffen dar. Sein Biograf hielt fest: "Eine solche wahrhafte Verkörperung des Lebens in seiner ganzen Fülle, eine solche plastische, tiefe Wiedergabe der humanistischen Ideen hatte der Komponist vorher nie erreicht." Dies macht das Werk bis heute zu einem der beliebtesten Ballette überhaupt. Lahav Shani hat für das Konzert mit dem BRSO Teile der beiden Orchestersuiten Nr. 1 und 2 zu einem eigenen Arrangement zusammengestellt.


11:00 Der Sonntags-Stammtisch (60 Min.)
Bayerisch – Bissig – Bunt
Deutschland 2017

Moderation: Helmut Markwort
Redaktion: Margot Waltenberger-Walte


12:00 Verrückt nach Meer (50 Min.) (UT)
Die sagenhafte Sphinx von Gizeh
Deutschland 2010
Redaktion: Birgitta Kaßeckert

Die Pyramiden von Gizeh lösen bei Reiseleiter Bernd Glücksgefühle aus – während Familie Paul in der ägyptischen Mittagshitze die Puste ausgeht … Küchenchef Stefan Schmitz macht sich auf die Suche nach kulinarischen Spezialitäten, aber er kommt zu spät zum Markt! Und Kapitän Hansen und Kreuzfahrtdirektor Klaus Gruschka treten gegen ägyptische Jungs im Fußball an.

Die Doku-Serie "Verrückt nach Meer" begleitet nicht nur den Kapitän und die Passagiere an die exotischsten Orte der Welt, sondern zeigt auch das ganz alltägliche Leben – und die ganz alltäglichen Probleme – im Mikrokosmos Kreuzfahrtschiff.


12:50 Verrückt nach Meer (50 Min.) (UT)
Der Herzschlag von Jerusalem
Deutschland 2010
Redaktion: Birgitta Kaßeckert

Während Kapitän Hansen und Moderatorin Kiona zu Fuß dem Charme der heiligen Stadt Jerusalem erliegen, hat Reiseleiter Dennie in Tel Aviv die Passagiere Jule und Lutz im Schlepptau. Entspannt verläuft der Tag für Familie Paul: Sie lassen sich auf dem Toten Meer einfach treiben. An Bord darf Praktikant Andreas endlich das Lager verlassen – für einen kleinen Job in luftiger Höhe!

Die Doku-Serie "Verrückt nach Meer" begleitet nicht nur den Kapitän und die Passagiere an die exotischsten Orte der Welt, sondern zeigt auch das ganz alltägliche Leben – und die ganz alltäglichen Probleme – im Mikrokosmos Kreuzfahrtschiff.


13:40 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


13:45 Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft (90 Min.) (UT)
Spielfilm Deutschland, 1969

Rollen und Darsteller:
Gaylord – Archibald Eser
May Pentecost – Luitgard Im
Jocelyn Pentecost – Werner Bruhns
Großvater – Werner Hinz
Emma – Irina von Bentheim
Jenny – Susanne Uhlen
Bert – Wolfgang Petry
David – Jürgen Lentzsch
Willy – Gerd Lohmeyer
Becky – Diana Körner
Peter – Rolf Zacher
Frau Miller – Ilse Fürstenberg

Regie: Wolfgang Liebeneiner
Redaktion: Walter Greifenstein

Ausgerechnet als Familie Pentecost in den lang ersehnten Sommerurlaub aufbrechen will, erreicht sie die Nachricht, dass der Bruder von Mutter May im fernen Indien verunglückt ist. Es steht natürlich außer Frage, dass dessen drei Kinder Jenny, Emma und David bei den Pentecosts unterkommen, bis ihr Vater wieder auf den Beinen ist. Allerdings sorgt das Trio schon bald für großes Chaos. Zusätzlich kommt es in der Nähe zu einer mysteriösen Serie von Brandstiftungen.

Die Sommerferien haben begonnen, und die Pentecosts wollen verreisen. Vor allem der kleine Gaylord freut sich auf die bevorstehende Reise mit seinen Eltern und seiner neugeborenen Schwester Amanda. Doch dann erreicht die Familie eine schlimme Nachricht: Der Bruder von Mutter May liegt nach einem schweren Unfall in Mumbai im Krankenhaus. Bis der Onkel wieder gesund ist nimmt die Familie daher die beiden Nichten und den Neffen bei sich auf. Gaylord jedoch ist schnell genervt von seinen Cousinen, die für einigen Trubel im Haus sorgen. Teenager Jenny verliebt sich in Gaylords Vater, einen berühmten Schriftsteller. Die jüngere Emma, ein kleines Mädchen mit großer Klappe, klammert sich an Gaylord. Cousin David dagegen unternimmt mysteriöse nächtliche Ausflüge. Zur gleichen Zeit wird Bert Foggerty aus dem Gefängnis entlassen – der Nachbar, der einst wegen eines gewalttätigen Übergriffs auf Gaylord verurteilt worden war. Gaylords Eltern fürchten einen Racheakt. Tatsächlich kommt es in der folgenden Zeit in der Nähe des Hauses zu Brandstiftungen.

Nach dem großen Erfolg von Kurt Hoffmanns humorvollem Familienfilm "Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung" nahm sich Regisseur Wolfgang Liebeneiner den zweiten Roman des britischen Autors Eric Malpass über die Erlebnisse der Familie Pentecost vor. "Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft" knüpft an die Geschehnisse des ersten Teils an, funktioniert jedoch auch als eigenständige Erzählung. Wie in dem Vorgängerfilm spielt auch hier Archibald Eser den aufgeweckten kleinen Gaylord. Neu dabei sind als dessen Eltern Luitgard Im und Werner Bruhns sowie Susanne Uhlen in einer frühen Rolle als Teenager Jenny. "Gute Unterhaltung für alle Altersstufen." (Evangelischer Filmbeobachter)


15:15 Winter im Bayerischen Wald (45 Min.) (UT)
von: Michael Zehetmair
Deutschland, 2011
Redaktion: Michael Zehetmair

Der Film soll das "Überzeitliche" (Zitat Adalbert Stifter) der Menschen und der regionalen Kultur im Bayerischen Wald zeigen. Eingebettet in eine im Winter umso rauere Landschaft. "Es wurde ein Schneesturm, wie ich ihn nie ahnte, zwei und siebenzig Stunden, ununterbrochen fort", schrieb der Schriftsteller Adalbert Stifter über einen der Winter, die er im 19. Jahrhundert im Bayerischen Wald erlebte. Wie damals schon, so sind die Winter im Bayerischen Wald auch heute noch rau, zugleich aber auch bezaubernd schön. Im Gebiet des Arbers, auf einer Höhe von 1.118 Metern bis hinauf auf 1.270 Metern über dem Meer liegt das Langlaufgebiet Bretterschachten. Eines der schneesichersten Langlaufgebiete in ganz Europa.

Winter, das heißt auch Eisstockschießen. Viele passionierte Stockschützen gibt es im Bayerischen Wald wie zum Beispiel die Schützen des "EC Blau Weiss March". Nicht nur in der Natur, auch in der regionalen Kunst findet der Winter Eingang. Beispielsweise im Werk des Spiegelauer Glaskünstlers Klaus Büchler. Fein ziselierter Raureif und andere Wintermotive sind in Büchlers Kunst zu finden.

Die Kirche aus Eis und Schnee in der Nähe des Ortes Mitterfirmiansreut gab es schon einmal. Das war im Jahr 1911, als die Einwohner so hoffnungslos eingeschneit waren, dass sie nicht einmal zur Christmette die nächstgelegene, gemauerte Kirche, erreichen konnten. Also bauten sie sich kurzentschlossen eine Schneekirche. Hundert Jahre danach entstand die moderne Version der Schneekirche, die an das damalige historische Ereignis anknüpfte.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


16:15 Unser Land (30 Min.)
Deutschland, 2017

Moderation: Janina Nottensteiner
Redaktion: Christine Schneider


16:45 Europa-Reportage (30 Min.) (UT)
Reportage 2017

Redaktion: Brigitte Abold

Glücklich und angekommen – so beschreiben Auswanderer aus Deutschland ihr neues Leben in Norwegen. Auch wenn die Lebensentwürfe und Gründe für das Traumziel Norwegen höchst unterschiedlich sind, Land und Leute scheinen eine magische Anziehungskraft zu haben.

Ein Filmteam begleitet deutsche Auswanderer in ihrer neuen Heimat Norwegen. Da ist der Universitätsprofessor Michael Schulte, der nordische Sprachen an der Universität in Kristiansand lehrt und als ausgewiesener Runenexperte gilt. Zusammen mit seiner norwegischen Frau Ragnhild, einer bekannten Sängerin, Schriftstellerin und promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin lebt er "the norwegian way of life": unkompliziert, naturverbunden und weltoffen. An der Süd-Küste Norwegens in Flekkeroy macht das Ehepaar es sich an den freien Tagen "typisch norwegisch" nach einem Spaziergang an der Küste daheim in der Wochenend-Hütte vor dem Kamin gemütlich. Während der Woche sind dagegen Business und Kultur angesagt. Und davon hat vor allem auch die Hauptstadt Oslo viel zu bieten. Die norwegische Stadt mit ihren stylischen Hochhäusern und extravaganten Bauten entwickelt sich derzeit zur international angesagten Trendmetropole. Oslo, die Stadt inmitten von Fjorden und Metropole eines der reichsten Länder der Erde zieht nicht nur Touristen an. Immer mehr Deutsche entscheiden sich gleich ganz hier zu bleiben: Ob eine deutsche Opernsängerin und Stadtführerin, eine Schriftstellerin, eine Arbeitspsychologin oder eine Juristin – ein Filmteam trifft die Wahl-Norwegerinnen und darf hautnah erleben, was in ihren Augen die Faszination des Nordens ausmacht. Sie alle sind hier seit Jahren zu Hause, als Single oder mit Familie. Eine Reportage über das Leben im hohen Norden, wenn die dunklen Nächte kommen.


17:15 herzhaft & süß (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2017

Mitwirkende: Alfons Schuhbeck
Angelika Schwalber
Redaktion: Wolfgang Preuss

Die Gerichte: Rinder-Carpaccio mit Gemüsetatar, Pinza-Kuchen mit Nüssen und Früchten, gebratener Seeteufel mit Oliven-Peperonata, Cassata siciliana in der Bisquitroulade Ob Heilig Abend, erster oder zweiter Feiertag – Alfons Schuhbeck und Angelika Schwalber haben in dieser Folge allerfeinste italienische Leckerbissen im Angebot, damit Weihnachten auch kulinarisch eine schöne Bescherung wird. Auf dem Gabentisch locken Köstlichkeiten wie gebratener Seeteufel mit Oliven-Peperonata und ein Pinza-Kuchen mit Nüssen und Früchten.

In "herzhaft & süß" zeigen die Konditormeisterin Angelika Schwalber und der Sternekoch Alfons Schuhbeck raffinierte Back – und Kochkreationen.


17:45 Schwaben & Altbayern (43 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland 2017

Moderation: Heike Götz
Redaktion: Florian Maurice

Magazin über Land und Leute in Schwaben, der Oberpfalz, Ober – und Niederbayern. Mit einer Vielfalt von Themen, die aktuelle Entwicklungen und Befindlichkeiten der Regionen widerspiegeln, Hintergründe liefern und ungewöhnliche, überraschende und liebevolle Begegnungen ermöglichen. Moderiert wird die Sendung im Wechsel von Heike Götz und Eva Mayer.

Frankenschau
Franken
Deutschland, 2017

Moderation: Rüdiger Baumann
Redaktion: Thomas Rex


18:28 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Don Bosco Mondo e.V. baut Schulräume für benachteiligte Kinder in Ecuador.

In der Hochanden-Region Ecuadors lebt das indigene Volk der Kichwa, deren Analphabetenrate bei 65 Prozent liegt. In die weit entlegenen Schulen investiert der Staat nicht mehr. Die Schulkinder sind nur unzureichend mit Bildungsmaterialien versorgt und müssen mit desolaten Räumlichkeiten ohne Strom und Wasser und mit undichten Dächern zurechtkommen. Die Hilfsorganisation Don Bosco Mondo e.V. kann nun mit Sternstunden-Spendengeldern dafür sorgen, dass über 500 Schulkinder bald adäquate Klassenräume nutzen können.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


18:30 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller


18:45 freizeit (30 Min.) (UT)
Schmidt Max schnitzt sich eine Weihnachtskrippe
Deutschland 2017
Weitere Informationen unter: www.br.de/freizeit
Redaktion: Michael Pause

Es wird die lustigste, die rustikalste und die preiswerteste Weihnachtskrippe, die der Schmidt Max sich jemals zugelegt hat: Stall, heilige Familie, Schafe und biblisch notwendiges Inventar wie Futtertrog – alles geschnitzt aus Fundstücken im Wald. Der Werkzeugkasten besteht aus einem schlichten Taschenmesser. Unterwegs im Winterwald ist er mit dem Naturpädagogen Felix Immler, einem Mann, der selbst massive Möbel mit dem kleinen Klappmesser baut.

Und weil sein Motto "vor Weihnachten ist nach Weihnachten" lautet, bringt Felix Immler dem Schmidt Max auch gleich bei, wie man seinen Christbaum recycelt. Ob Haushaltsgerät oder Spielzeug – für manches Schnitzprojekt eignet sich nichts besser als eine ausrangierte Tanne. Und eigentlich müsste sich sogar ein brauchbarer Schlitten aus den biegsamen Weihnachtsbäumen herstellen lassen …


19:15 Unter unserem Himmel (43 Min.) (UT)
Dezember in Burghausen – Oben am Berg, unten am Fluss
Deutschland, 2017
Redaktion: Yvonne Belohlavek

Seine besondere geographische Lage hat Burghausen geprägt – am Ufer der Salzach, an der Grenze zu Österreich.

Das Innviertel jenseits der Salzach gehörte über Jahrhunderte zu Bayern und bildete das Umland von Burghausen. Auch heute gibt es viele Verbindungen. Die Ortschaft Ach liegt am anderen Ufer der Salzach der Altstadt von Burghausen gegenüber. Viele Burghausener wohnen auf der österreichischen Seite oder bauen dort, weil es günstiger ist. Im Laufe der Jahrhunderte wurden auf beiden Seiten der Salzach tiefe Gewölbe und ganze Tunnelanlagen in das Hochufer der Salzach geschlagen. Früher wurden sie als Salz-und Vorratslager, später auch als Weinkeller genutzt. Heute geben sie Anlass zu Spekulationen über geheime Verbindungsgänge.

Auf dem Bergrücken über der Salzach entstanden die Burg und später die Neustadt. Auch die Burg ist heute ein Wohnquartier, 65 Familien leben hier. das Filmteam hat die Burg, einige ganz besondere Werkstätten in Alt – und Neustadt, ein Kino aus den fünfziger Jahren und das Wirtshaus auf der anderen Seite besucht.


19:58 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2017
Redaktion: Anja Miller

Der Komödienstadel


20:15 Die drei Dorfheiligen (90 Min.) (UT)
Volksstück von: Max Neal, Max Ferner
Deutschland 1972

Rollen und Darsteller:

Simon Hilgermoser, Wegscheidbauer
und Bürgermeister – Gustl Bayrhammer
Urschi, seine Frau – Marianne Lindner
Fanni, beider Tochter – Katharina de Bruyn
Quirin Riedlechner, Automechaniker – Karl Tischlinger
Mariann, seine Tochter – Ilse Neubauer
Peter Söllböck – Hans Löscher
Martin Furtner – Gerhart Lippert

Regie: Olf Fischer
Redaktion: Corbinian Lippl

Eintragung des Herrn Pfarrer Heizinger in sein Tagebuch: "Zweieinhalb Jahrzehnte habe ich im oberbayerischen Scheibling amtiert. Vieles habe ich erlebt. Aber die seltsamste Geschichte war doch jene, in die Bürgermeister Hilgermoser und die Gemeinderäte Riedlechner und Söllböck verwickelt waren."

"Als sie ruchbar wurde, nannte man im Ort die Herren nur noch die drei Dorfheiligen", schreibt Pfarrer Heizinger weiter. Aber die Geschichte der drei Familienväter, die in ihrer Jugend alles andere als heilig waren, ist doch ruchbar geworden. 20 Jahre nach ihren Jugendsünden nimmt die Katastrophe ihren Lauf in Gestalt eines Päckchens von Briefen aus dem fernen Schwabenland, die die gemeinsam angebetete Dame nicht verbrannt hat. Zu Hause allerdings gebärdet sich Bürgermeister Hilgermoser als Familientyrann: Seine Tochter Fanni soll den Lehrer Martin Furtner nicht haben, weil er als Lehrer zu wenig Geld hat, obwohl die Fanni keinen anderen will. Mithilfe einer reisenden Händlerin, die nebenher als Heiratsvermittlerin auftritt, gelingt es, einen reichen Hochzeiter für Fanni aufzutreiben. Allerdings: Er kommt aus Schwaben. Und das hat Folgen.


21:45 Blickpunkt Sport (75 Min.)

Moderation: Tom Meiler
Redaktion: Steffen Lunkenheimer

mit Sportschau und Sport aus Bayern


23:00 Rundschau Sonntags-Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


23:15 Immer Ärger mit Hochwürden (90 Min.)
Spielfilm Deutschland, 1972

Regie: Harald Vock
Redaktion: Walter Greifenstein


00:45 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Vernachlässigte Kinder aus dem Raum Schrobenhausen bekommen im Kinder – und Jugendhilfezentrum St. Josef bessere Raumbedingungen in ihrer Wohngruppe.

Das Kinder – und Jugendhilfezentrum St. Josef in Schrobenhausen betreut rund 100 Kinder und Jugendliche zwischen vier und 21 Jahren, die Erziehungsdefizite, Verhaltensstörungen oder Entwicklungsrückstände haben, die Missbrauchs-, Gewalterfahrungen oder Verwahrlosung durchleben mussten. In der sieben Plätze umfassenden Außenwohngruppe gibt es keinen gemeinsamen Wohn – und Aufenthaltsbereich und sie ist zudem nicht barrierefrei. Dank Sternstunden kann die Raumnot nun behoben und zudem Platz für behinderte Betroffene geschaffen werden.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


00:50 herzhaft & süß (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2017

Mitwirkende: Alfons Schuhbeck
Angelika Schwalber
Redaktion: Wolfgang Preuss


01:20 Unter unserem Himmel (45 Min.) (UT)
Dezember in Burghausen – Oben am Berg, unten am Fluss
Deutschland, 2017

Redaktion: Yvonne Belohlavek


02:05 freizeit (30 Min.) (UT)
Schmidt Max schnitzt sich eine Weihnachtskrippe
Deutschland 2017

Redaktion: Michael Pause


02:35 Frankenschau (45 Min.)
Deutschland, 2017

Moderation: Rüdiger Baumann
Redaktion: Thomas Rex


03:20 Schwaben & Altbayern (45 Min.)
Deutschland 2017

Moderation: Heike Götz
Redaktion: Florian Maurice


04:05 Europa-Reportage (30 Min.) (UT)
Reportage 2017

Redaktion: Brigitte Abold


04:35 Space Night (65 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Elisabeth Johne


05:40 – 06:00 Space Night (20 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Elisabeth Johne

 

*


Montag, 18. Dezember 2017


06:00 freizeit (30 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Michael Pause


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 2831
Deutschland, 2017
Redaktion: Bettina Ricklefs

Viktor beobachtet einen intimen Moment zwischen Alicia und Christoph. Auf der Tatwaffe wird Charlottes DNA gefunden. Romy bewirbt sich als Auszubildende am "Fürstenhof". André kann Wanjas Interesse an Melli nicht zerschlagen.

Alicia und Viktor kümmern sich gemeinsam um Jessica. Kurz darauf entschuldigt sich Paul bei Alicia und die beiden Geschwister versöhnen sich endlich wieder. Christoph bietet Paul seine Unterstützung an, wofür Alicia sich mit einer besonderen Überraschung bei ihm bedanken will. Tina bleibt bei ihrem Entschluss, der Polizei die ganze Wahrheit zu sagen. Werner bemerkt unterdessen, dass jemand in Charlottes Zimmer eingedrungen ist. Als er kurz darauf unter einem von Charlottes Rosenbüschen im Gewächshaus die Tatwaffe entdeckt, bittet er André, diese verschwinden zu lassen. Bei dem Versuch werden sie jedoch von Meyer ertappt, der die Mozartbüste daraufhin untersuchen lässt.

Als Romy erfährt, dass kurzfristig ein Ausbildungsplatz im Restaurantbereich des "Fürstenhofs" freigeworden ist, bewirbt sie sich bei Susan. Später bittet Paul sie kleinlaut, ihm sein Rad wieder zu verkaufen, was Romy gern tun will. Doch dann stellen sie fest, dass es nicht mehr da ist. André macht Wanja klar, dass er Melli liebt. Erschrocken verspricht der, bei den Sonnbichlers auszuziehen. Doch dann erleidet Wanja beim Packen vermeintlich einen Hexenschuss, sodass er Mellis Gastfreundschaft doch noch etwas länger genießen kann.


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Wild & Weiblich

Moderation: Divo G. Müller
Redaktion: Michael Pause


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (50 Min.)
Deutschland 2017

Redaktion: Andreas Bönte


08:25 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


08:30 TeleGym (15 Min.)
aktiv & beweglich mit 60+

Moderation: Gabi Fastner
Redaktion: Michael Pause

Bewegung ist die beste Möglichkeit, ein gesundes und selbstständiges Leben bis ins hohe Alter zu führen. Ohne Bewegung lassen wichtige Funktionen nach, die Muskeln werden schwächer, die Gelenke unbeweglicher, der Gleichgewichtssinn schwindet. Schuld ist nicht allein der Alterungsprozess, sondern auch, wie die körperlichen Fähigkeiten trainiert werden. "TeleGym – aktiv & beweglich mit 60+" stellt tägliche, kurze Trainingseinheiten vor, die körperlich als auch geistig mobil und fit halten, man gewinnt an Sicherheit im Alltag und wird gesund älter. Durch das Schulen der Sinne wird die Reaktionsgeschwindigkeit verbessert und Verletzungen und Stürze vermieden. Das sanfte, dynamische Figur – und Gesundheitstraining sorgt für ein jugendlich frisches und sicheres Auftreten.


08:45 Nashorn, Zebra & Co (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus München
von: Felix Heidinger, Jens-Uwe Heins
Deutschland, 2014
Redaktion: Jana Mudrich

Tierpfleger Frank Staatsmann weiß, wie die Schwarzbärchen wieder sauber werden. Die australischen Emus haben Nachwuchs: Sieben süße kleine Küken mit einem Stracciatella-Muster folgen ihrem Papa auf Schritt und Tritt. Natürlich hat alles eine Vorgeschichte und die gibt reichlich Anlass zum Schmunzeln. Warum die Schimpansen stinksauer sind und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn.


09:35 Panda, Gorilla & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2016
Redaktion: Sabine Eschenweck

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin


10:25 Welt der Tiere (30 Min.) (UT)
Kiss – Die Geschichte von einem russischen Luchskind
von: Galina Kirsunova, Ralph-Jürgen Schoenheinz
Deutschland, 2007

Redaktion: Christine Peters


10:55 Ökumene-Preis für Kardinal Marx und Landesbischof Bedford-Strohm (105 Min.)
Bericht Deutschland, 2017
Live aus der Katholischen Akademie in Bayern Redaktion: Tilmann Kleinjung

Kommentator: Wolfgang Küpper

Übertragung der Verleihung des Ökumene-Preises an Reinhard Marx und Heinrich Bedford-Strohm Ein ökumenischer Preis für die beiden Spitzenvertreter der evangelischen und der katholischen Kirche in Deutschland. Damit würdigt die Katholische Akademie Bayern das "leidenschaftliche Bemühen" von Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm um das Gemeinsame der beiden Konfessionen. 500 Jahre nachdem Martin Luther mit seinen 95 Thesen die Reformation und damit die Kirchenspaltung einleitete, wollen Marx und Bedford-Strohm versöhnen statt spalten. Dem Engagement der beiden Münchner Bischöfe ist es zu verdanken, dass das Jubiläum der Reformation ökumenisch gefeiert wurde. Dafür werden der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mit dem "Ökumenischen Preis" 2017 ausgezeichnet. Die Laudatio hält der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm.

Das BR Fernsehen überträgt die feierliche Preisverleihung live aus der Katholischen Akademie in München. Es kommentiert Wolfgang Küpper.


12:40 Dings vom Dach (45 Min.)
Spielshow Deutschland
Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Marianne Riermeier

Die Rateshow um geheimnisvolle Gegenstände

Sven Lorig präsentiert seinem prominenten Rateteam geheimnisvolle Gegenstände, ungewöhnliche Werkzeuge und skurrile Utensilien aus alten Zeiten: "Dingse", die von den Zuschauern auf dem Dachboden, im Keller, in der Garage oder einer Schublade gefunden wurden, und die heute kaum noch jemand kennt. Wer weiß denn schon, was man mit einem Furzrohr, einem Hühnergalgen, einem Lotto-Locher oder einem Schafschubser gemacht hat? Das Rateteam versucht mit allen Tricks, den verrücktesten Ideen und ganz viel Spaß, den Geheimnissen der "Dingse" auf die Spur zu kommen. Von Moderator Sven Lorig können sie allerdings nur bedingt Hilfe erwarten. Der führt sie auch gerne mal charmant und raffiniert auf die falsche Fährte. Dabei wird er von der liebenswürdigen Landfrau Ilse unterstützt, die das Rateteam mit ihren kreativen, nicht immer ganz wahren Geschichten vollends verwirren kann.


13:25 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Gefühlsschwankungen
Serie von: Jakob Schäuffelen, Stephan Wuschansky
Deutschland, 2013
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Gerald Hoffmann – Lutz Blochberger
Sandra Hoffmann – Naomi Krauss
Caro Stehle – Sandra S. Leonhard
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz

Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Gerald Hoffmann wird nach einem Sturz mit Schnittwunden und Prellungen in die Sachsenklinik eingeliefert. Gerald gibt an, dass ihm in letzter Zeit des Öfteren schwindlig war. Bei den Untersuchungen stellt Dr. Stein einen Herzfehler fest. Eine Herzklappe funktioniert nicht mehr richtig und muss durch eine Prothese ersetzt werden. Während Gerald schwer geschockt ist, scheint seine Frau Sandra emotional völlig unbeteiligt zu sein. Roland und Pia Heilmann haben beschlossen, ihr Traumhaus zu kaufen. Der Notartermin steht bevor und sie zeigen es stolz ihrem Sohn Jakob und seiner Freundin Caro. Bei der Besichtigung des alten Gemäuers wird Caro immer skeptischer und bietet an, das Baugutachten von ihrem Vater, der auch Bauunternehmer ist, noch einmal prüfen zu lassen.


14:10 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


14:15 Kunst + Krempel (30 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland 2015
Redaktion: Ronald Köhler

Namhafte Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen. Antiquitäten werden so zum Vehikel von Zeitreisen, auf die die Sendung den Zuschauer mitnimmt.


14:45 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
(Erstsendung im Ersten: 03.04.2017)

Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Bettina Ricklefs

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft. Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:35 Polizeiinspektion 1 (25 Min.)
Das Jubiläum
Fernsehserie von: Albert Sandner
Deutschland, 1983

Rollen und Darsteller:
Franz Schöninger – Walter Sedlmayr
Helmut Heinl – Elmar Wepper
Moosgruber – Max Grießer
Lisbeth Schöninger – Bruni Löbel
Ilona Heinl – Uschi Glas
Karli Schöninger – Philipp Seiser
Erich – Reinhard Glemnitz
Herr Stiegler – Max Mairich
Herr Marquard – Ulrich Beiger

Regie: Franz Peter Wirth
Redaktion: Elmar Jaeger

Bei Schöningers steht die Silberne Hochzeit vor der Tür. Während Schöninger eine kleine Feier im Sinn hat, organisiert seine Frau mithilfe ihres Bruders Erich ein aufwendiges Familienfest. Dabei kommt es zum Ehekrach. Unterdessen ist Ilona Heinl auf der Suche nach einem passenden Geschenk. Als die Festtagsgesellschaft schließlich zum Ausflugslokal kommt, ist dieses bereits belegt. So findet die Feier dann doch bei Schöningers zu Hause statt.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens – und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen – und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2017

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (28 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Alles was Bayern bewegt


18:28 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Vernachlässigte Kinder aus dem Raum Schrobenhausen bekommen im Kinder – und Jugendhilfezentrum St. Josef bessere Raumbedingungen in ihrer Wohngruppe.

Das Kinder – und Jugendhilfezentrum St. Josef in Schrobenhausen betreut rund 100 Kinder und Jugendliche zwischen vier und 21 Jahren, die Erziehungsdefizite, Verhaltensstörungen oder Entwicklungsrückstände haben, die Missbrauchs-, Gewalterfahrungen oder Verwahrlosung durchleben mussten. In der sieben Plätze umfassenden Außenwohngruppe gibt es keinen gemeinsamen Wohn – und Aufenthaltsbereich und sie ist zudem nicht barrierefrei. Dank Sternstunden kann die Raumnot nun behoben und zudem Platz für behinderte Betroffene geschaffen werden.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller


19:00 Unkraut (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2017

Moderation: Karin Kekulé
Redaktion: Petra Kindhammer

Das Umweltmagazin "Unkraut" berichtet über neueste Entwicklungen im Umwelt – und Naturschutz, aber auch über Umweltsünden, und wie man sie verhindern kann. Dazu werden ökologische Hintergründe präsentiert.


19:30 Dahoam is Dahoam (28 Min.) (AD, UT)
Mission Entspannung
Folge 2031
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Patrick Westenrieder – Lucas Bauer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Lechner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


19:58 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Anja Miller


20:15 Landfrauenküche (45 Min.) (UT)
Finale
Deutschland 2017
Redaktion: Sonja Kochendörfer

Großes Finale mit Tilmann Schöberl

Zum ersten Mal sitzen alle sieben Landfrauen im Oldtimerbus. Zusammen mit Gastgeber Tilmann Schöberl lassen sie ihre Erlebnisse und Erfahrungen Revue passieren. Und nun wird auch verraten, wo die meisten Punkte vergeben wurden: Wer wird Vorspeisen-Siegerin? Welche Hauptspeise erhielt die höchste Punktzahl? Und wer wird die Nachspeisen-Queen? Wer insgesamt die meisten Punkte bekommen hat, wird am Schluss zur "Siegerin der Landfrauenküche 2017" gekürt.

Auch in der 9. Staffel der Reihe ist das Konzept geblieben: Sieben Landfrauen aus den sieben bayerischen Bezirken kommen zusammen, um sich kennenzulernen und gegenseitig zu bekochen. Die Landfrauen repräsentieren Bayern und seine sieben Regierungsbezirke auf eine sehr sympathische Art und Weise: selbstbewusst und kompetent, regional verwurzelt und offen für Neues. Neben ihren Kochkünsten gewähren die Landfrauen einen Einblick in ihr Leben und ihren Alltag. Alle Landfrauen haben einen engen Bezug zu ihrer Heimat und bereiten mit Produkten vom eigenen Hof oder aus der Region ein Menü aus Vor-, Haupt – und Nachspeise zu. Die Frauen bewerten sich gegenseitig. Für jeden Gang werden nach bestimmten Kriterien bis zu zehn Punkte vergeben. Siegerin ist, wer am Ende die meisten Punkte erhält.


21:00 Bayern erleben (45 Min.) (UT)
Zuflucht Ampermoos
von: Florian Guthknecht
Deutschland, 2017
Redaktion: Bernd Strobel

Das Ampermoos ist ein Kleinod unter Bayerns Naturschutzgebieten. Doch dieses Paradies ist bedroht. Die nahe Autobahn soll weiter ausgebaut werden, es soll gebaut werden und die Landwirte sperren sich gegen eine notwendige Erweiterung des Schutzgebietes.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


22:00 Lebenslinien (45 Min.) (UT)
Und dann kam Helmut Dietl
Dokumentarfilm von: Reiner Holzemer
Deutschland, 2017

Regie: Reiner Holzemer
Redaktion: Christiane von Hahn

Als ihr Mann, der Filmregisseur Helmut Dietl, 2014 an Krebs erkrankt, pflegt sie ihn zu Hause und begleitet ihn beim Sterben. Auch wenn diese Zeit hart und traurig war, will sie keinen Tag missen. Ein Porträt über Tamara Dietl.

Tamara ist ein Einzelkind. Ihre Eltern lassen ihr viele Freiheiten, haben aber wenig Zeit für sie. Sie ist sich selbst überlassen, nimmt ihr Leben früh in die Hand und baut sich einen Schutzmantel aus äußerlicher Stärke auf. Nach dem Abitur arbeitet sie zunächst als Schauspielerin am Theater, danach als Journalistin. Sie hat eine glückliche Beziehung und ist beruflich sehr erfolgreich. Doch als eine enge Freundin schwer erkrankt und schließlich stirbt, stellt sie ihr bisheriges Leben infrage. Sie nimmt sich eine Auszeit und entscheidet schließlich, in Berlin einen Neuanfang zu wagen. Dort lernt sie 2000 den bayerischen Regisseur Helmut Dietl kennen. Dietl ist fasziniert von der kühlen Hamburgerin und will sie gleich heiraten. Zweieinhalb Jahre dauert es, bis er sie schließlich "rumkriegt". Schon bald kommt ihr Wunschkind Serafina zur Welt.

Doch ihr glückliches Leben zu dritt wird 2014 durch Helmuts Krebsdiagnose schwer erschüttert. Tamara beschließt, ganz für Helmut da zu sein und pflegt ihn zu Hause bis zu seinem Tod. Sie verspricht ihm, sich um seinen Nachlass zu kümmern. Dieses Versprechen löst sie schon bald nach seinem Tod ein und bereitet eine Ausstellung über ihn im Münchner Literaturhaus vor.


22:45 Die Heilerin 2 (90 Min.) (AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland / Österreich, 2008

Rollen und Darsteller:
Halfried Seelig – Ruth Drexel
Dr. Marion Fischer – Geno Lechner
Laura – Lea Kurka
Dr. Rudi Seelig – Branko Samarovski
Kino-Leni – Elisabeth Orth
Ferdinand / Josef – Cornelius Obonya
Dr. Christoph Ostermann – Harald Windisch
Dr. Thomas Fischer – Peter Benedict

Fernsehfilm von: Felix Mitterer
Regie: Holger Barthel
Redaktion: Bettina Ricklefs

Die Fähigkeiten von Halfried Seelig haben sich herumgesprochen – von überall kommen verzweifelte Menschen, die sich von Ärzten alleingelassen fühlen und sich nun von ihr heilen lassen wollen.

Mit ihrem Mann Rudi fährt Halfried nach Salzburg zu Generaldirektor Schober, den sie ebenfalls von seiner Krankheit heilen konnte. Aus Dankbarkeit schenkt ihr der Mann ein wertvolles Collier aus St. Petersburg. Doch irgendetwas scheint mit dem Schmuck nicht zu stimmen. Halfried spürt, dass sich eine düstere Geschichte um die Rubinkette rankt, denn kurz zuvor hatte sie eine Vision: Sie sah eine Frau mit aufgeschnittenen Pulsadern in der Badewanne liegen. Es ist eine russische Gräfin, die frühere Besitzerin dieses Colliers.


00:15 SchleichFernsehen (45 Min.) (Dolby Surround)
Kabarett. Parodie. Unfug.
Kabarett Deutschland, 2017

Musik: Sebastian Daller
Moderation: Helmut Schleich
Redaktion: Helge Rösinger


01:00 Rundschau Nacht (10 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


01:10 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Sanierung des Kinderheims in Oettingen durch den Verein Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Donau Ries e.V. dank Sternstunden In dem über hundert Jahre alten Kinderheim im schwäbischen Oettingen wurden bisher Kinder und Jugendliche von Schwestern der Dillinger Franziskanerinnen betreut. Aus Altersgründen können diese das Heim nicht weiterleiten. Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Donau Ries e.V. übernimmt nun die Aufgabe, das Haus zu sanieren und so Platz für 24 behinderte und nicht behinderte Kinder zu schaffen. Den behindertengerechten Umbau und die Innenausstattung unterstützt Sternstunden mit Spendengeldern. Damit gibt es im Landkreis Donau-Ries endlich das erste Inklusionswohnheim.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


01:15 Vergiss mein Ich (90 Min.) (UT)
Spielfilm von: Jan Schomburg
Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Lena Ferben – Maria Schrader
Tore Ferben – Johannes Krisch
Roman – Ronald Zehrfeld
Frauke – Sandra Hüller
Andreas – Paul Herwig
Simon – Jeff Zach

Regie: Jan Schomburg
Redaktion: Gaby Schramm

Lena Ferben leidet infolge einer Gehirnentzündung unter "Retrograder Amnesie". Sie kann sich an nichts mehr erinnern. Ihr Mann Tore, ihr früheres Leben, ihr Beruf – alles ist ihr fremd.

Tore versucht, Lena den Weg zu ihr zu zeigen, wer er für sie war und wer sie für ihn. Lena Ferben ist seit Jahren mit ihrem Mann Tore verheiratet, als sie sich plötzlich verliert. "Retrograde Amnesie" sagen die Ärzte zu Lenas Zustand; eine nicht diagnostizierte Gehirnentzündung ist der Grund. Die Folge: Sie hat keinen Zugriff mehr auf das, was die Medizin als "biografisches Gedächtnis" bezeichnet.

Und wie seltsam das Gehirn doch funktioniert: Die Sprache ist noch vorhanden, doch die Wörter an keine Erfahrung geknüpft. Komik, Treue, Geschlecht, Liebe, Ehemann – Begriffe schwebend im luftleeren Raum, abgeschnitten von der Erdung ihrer Bedeutungen. Tore versucht, Lena den Weg zu ihr zu zeigen, wer er für sie war und wer sie für ihn: eine Nacherzählung bereits erlebter Realität. Aber während ihre Umwelt nur den Verlust der alten Lena empfindet, bewegt sie sich selber auf eigenen Wegen. Wie ist es wohl, diese Lena Ferben zu sein? Lena probiert es aus, wie ein Schauspieler eine Rolle probiert, während in ihr zur gleichen Zeit etwas Neues entsteht, eine eigene, individuelle Persönlichkeit, die sich dagegen wehrt, das zu tun, wozu Lenas ganze Umwelt sie ermutigt und drängt: sie selbst zu werden.


02:45 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Mission Entspannung
Folge 2031
Deutschland, 2017

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


03:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


04:30 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2017

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


05:00 Abendschau – Der Süden (35 Min.)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


05:35 – 06:00 Space Night (25 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Elisabeth Johne

 

*


Dienstag, 19. Dezember 2017


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Mission Entspannung
Folge 2031
Deutschland, 2017

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 2832
Deutschland, 2017

Redaktion: Bettina Ricklefs


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Deutschland, 2017
Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Michael Pause

Happy Balance


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (50 Min.)
Deutschland 2017

Redaktion: Andreas Bönte


08:25 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Prävention Osteoporose
Deutschland 2003

Moderation: Mia Schmidt, Claudia Schlienz
Redaktion: Michael Pause


08:45 Nashorn, Zebra & Co (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus München
von: Felix Heidinger, Jens-Uwe Heins
Deutschland, 2014
Redaktion: Jana Mudrich

Die Kattas sollen mit den Varis ihre Reviere tauschen. Bei den Orang-Utans wurde der Klettergarten renoviert, jetzt geht's zum Kraxeln. Panzernashorn Rapti genießt das sonnige Wetter. Eine Massage könnte ihr Wohlbefinden noch einmal deutlich steigern – da sind Inkas Zauberhände gefragt. Die Tierpfleger Vroni Mittelstädt und Toni Aigner suchen nach einem ultimativen Schaschlik-Rezept in XXL-Ausführung für die Löwen. Was eine Tierärztin gegen Hautentzündungen bei Elefanten unternimmt und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn.


09:35 Panda, Gorilla & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2016
Redaktion: Sabine Eschenweck

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin


10:25 Tiere vor der Kamera (45 Min.) (AD, UT)
Highway durch Australien – Der Südwesten
von: Ernst Arendt, Hans Schweiger
3 Folgen
Deutschland, 2016
Redaktion: Bernd Strobel

Ernst Arendt und Hans Schweiger reisen diesmal nach Australien. Am südwestlichsten Punkt beginnen sie ihre Tour quer durch den Kontinent.

Ernst Arendt und Hans Schweiger nehmen uns diesmal mit nach Australien. Am südwestlichsten Punkt beginnen sie ihre Tour quer durch den Kontinent. Traumhafte Strände, Blumenwiesen und Wälder mit riesigen Eukalyptusbäumen liegen an der Strecke durch den Südwesten Australiens. Possums, Bandicoots, Kakadus und natürlich Kängurus queren ihren Weg. Neugierige Vögel inspizieren ihren Unimog. Und zum Schluss geht ein Traum in Erfüllung: sie finden den winzigen, niedlichen Honigbeutler.

Kommen Sie mit, erfahren Sie mit Arendt und Schweiger den Südwesten Australiens. Viel Überraschendes und Interessantes gibt es zu sehen, locker und unterhaltsam kommentiert. 3 Teile, täglich

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Australien – Quer durch das heiße Herz (45 Min.)
von: Dirk Schraeder
Deutschland, 2012

Redaktion: Sabine Eschenweck

Ein Filmteam begleitet die LKW-Fahrer Rick und Vicki Foote, ein Ehepaar, das seit zwölf Jahren einmal wöchentlich ganz Australien von Süd nach Nord und retour durchquert: 5.400 Kilometer. Ohne die "Kings of the Outback" genannten größten LKW der Welt könnten die winzigen Ortschaften und die Menschen auf den entlegenen Farmen im "heißen Herz" nicht überleben.

Neun von zehn Australiern leben in den großen Städten des Landes. Das riesige, heiße Herz des Kontinents, das Outback, ist dagegen fast menschenleer. Aber diejenigen, die hier leben, sind echte Typen. Die beiden "Truckies", so heißen LKW-Fahrer in Australien, sind über 1.000 Mal den Stuart Highway von Adelaide im Süden bis Darwin im Norden hinauf und wieder heruntergefahren. Die Straße ist in Australien ähnlich mythenumrankt wie die Route 66 in den USA. Erst seit Mitte der 1980er-Jahre ist der Stuart Highway asphaltiert. "Rick and Vic" fahren einen riesigen "Road Train", er ist 54 Meter lang, zieht 130 Tonnen und kostet über eine Million Dollar. Sie haben das Filmteam mitgenommen, obwohl sie auf ihrem wöchentlichen Trip unter massivem Zeitdruck stehen. Sie wollten zeigen, warum ihnen auch beim 1.000. Mal quer durch Australien ihr Job nie langweilig wird: Die Szenerie ist grandios, und nachts sorgen Kängurus, Kühe und Kamele auf der Straße für ausreichend Aufregung.


11:55 Mallorcas stille Seiten (45 Min.) (UT)
Inselerlebnisse im Frühjahr, Herbst und Winter
Deutschland, 2017

Redaktion: Marianne Riermeier


12:40 Dings vom Dach (45 Min.)
Spielshow Deutschland

Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Marianne Riermeier

Die Rateshow um geheimnisvolle Gegenstände

Sven Lorig präsentiert seinem prominenten Rateteam geheimnisvolle Gegenstände, ungewöhnliche Werkzeuge und skurrile Utensilien aus alten Zeiten: "Dingse", die von den Zuschauern auf dem Dachboden, im Keller, in der Garage oder einer Schublade gefunden wurden, und die heute kaum noch jemand kennt. Wer weiß denn schon, was man mit einem Furzrohr, einem Hühnergalgen, einem Lotto-Locher oder einem Schafschubser gemacht hat? Das Rateteam versucht mit allen Tricks, den verrücktesten Ideen und ganz viel Spaß, den Geheimnissen der "Dingse" auf die Spur zu kommen. Von Moderator Sven Lorig können sie allerdings nur bedingt Hilfe erwarten. Der führt sie auch gerne mal charmant und raffiniert auf die falsche Fährte. Dabei wird er von der liebenswürdigen Landfrau Ilse unterstützt, die das Rateteam mit ihren kreativen, nicht immer ganz wahren Geschichten vollends verwirren kann.


13:25 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Triumph der Vernunft
Serie von: Inka Fromme
Deutschland, 2013
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Marta Kuleva – Marta Yaneva
Tom Kremer – Grégoire Gros
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz

Regie: Jakob Schäuffelen
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Die Gesangssolistin Marta Kuleva leidet an Heiserkeit, wegen der sie bereits einen Arzt konsultiert hat. Dieser attestierte Marta psychische Ursachen und empfahl ihr eine Auszeit. Mit dem bevorstehenden Konzert im Gewandhaus Leipzig hofft sie, nun wieder richtig durchstarten zu können. Doch zwei Tage vor der Premiere versagt ihre Stimme erneut. Ihr Kollege, der Pauker Tom Kremer, empfiehlt Marta die Sachsenklinik. Arzu Ritter versucht, Niklas Ahrend aus dem Weg zu gehen. Doch statt dies zu akzeptieren, teilt er sie mit einer List für eine gemeinsame Nachtschicht ein.


14:10 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


14:15 Kunst + Krempel (30 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland 2015

Redaktion: Ronald Köhler

Namhafte Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen. Antiquitäten werden so zum Vehikel von Zeitreisen, auf die die Sendung den Zuschauer mitnimmt.


14:45 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
(Erstsendung im Ersten: 04.04.2017)

Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Bettina Ricklefs

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft.

Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:35 Polizeiinspektion 1 (25 Min.)
Schöninger versteht die Welt nicht mehr
Fernsehserie von: Alex Berg
Deutschland, 1983

Rollen und Darsteller:
Franz Schöninger – Walter Sedlmayr
Helmut Heinl – Elmar Wepper
Moosgruber – Max Grießer
Ilona Heinl – Uschi Glas
Schröter – Fritz Strasser
Frau Besold – Maria Singer
Torgel – Toni Berger
Ullinger – Herbert Fux
Gabriele – Cecile Nordegg

Regie: Günter Gräwert
Redaktion: Elmar Jaeger

Frau Besold möchte von der Polizeiinspektion 1 Informationen über Herrn Torgel, der beabsichtigt, ihre Tochter zu heiraten. Man kann ihr nicht weiterhelfen. Nur der betrunkene Schröter meint, dass Torgel ein Verbrecher sei. Doch er meint damit Vater Torgel. Unterdessen wird ein junges Mädchen gefunden, dass einen Selbstmordversuch unternommen hat. Als sich schließlich sowohl Schröter und das junge Mädchen, als auch Frau Besold und Vater Torgel anfreunden, versteht Schöninger die Welt nicht mehr.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens – und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen – und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2017
Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (28 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Alles was Bayern bewegt


18:28 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Sanierung des Kinderheims in Oettingen durch den Verein Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Donau Ries e.V. dank Sternstunden In dem über hundert Jahre alten Kinderheim im schwäbischen Oettingen wurden bisher Kinder und Jugendliche von Schwestern der Dillinger Franziskanerinnen betreut. Aus Altersgründen können diese das Heim nicht weiterleiten. Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Donau Ries e.V. übernimmt nun die Aufgabe, das Haus zu sanieren und so Platz für 24 behinderte und nicht behinderte Kinder zu schaffen. Den behindertengerechten Umbau und die Innenausstattung unterstützt Sternstunden mit Spendengeldern. Damit gibt es im Landkreis Donau-Ries endlich das erste Inklusionswohnheim.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


19:00 Gesundheit! (30 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Björn-Christoph Bugl


19:30 Dahoam is Dahoam (28 Min.) (AD, UT)
In der Defensive
Folge 2032
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Patrick Westenrieder – Lucas Bauer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Lechner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


19:58 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Anja Miller


20:15 Tatort (90 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Klingelingeling
Kriminalfilm von: Dinah Marte Golch
Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Ivo Batic – Miroslav Nemec
Franz Leitmayr – Udo Wachtveitl
Tida Dablika – Mathilde Bundschuh
Anuscha Dablika – Cosmina Stratan
Radu Stelica – Florin Piersic Jr.
Klaus Bernauer – Florian Karlheim
Alexander Gastner – André Szymanski
Calin Stelica – Alexandru Cirneala
Kalli Hammermann – Ferdinand Hofer
Dr. Matthias Steinbrecher – Robert Joseph Bartl

Regie: Markus Imboden
Redaktion: Stephanie Heckner

Batic und Leitmayr stehen fassungslos vor einem toten Baby, das anonym in der Kirche am Alten Südfriedhof abgelegt wurde.

Am selben Tag wurde eine junge Rumänin, die kurz zuvor entbunden hatte, nach einem Zusammenbruch auf der Straße in eine Klinik gebracht. Ungefähr zeitgleich bat eine andere Rumänin aufgelöst in einer Praxis um ärztliche Hilfe für ein Neugeborenes. Die Ermittler kommen einem Bettlerclan auf die Spur, der zu Weihnachten auf das große Geschäft hofft.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


22:00 Capriccio (30 Min.) (UT)
Kulturmagazin Deutschland, 2017

Redaktion: Franz Xaver Karl


22:30 Heinrich Böll zum 100. Geburtstag (45 Min.)
Deutschland, 2017

Redaktion: Rudolf v. Bitter


23:15 nacht:sicht (30 Min.)
Von der Beweglichkeit des Hirns
Gespräch 2017

Moderation: Andreas Bönte
Redaktion: Andreas Bönte


BR-KLASSIK
23:45 KlickKlack (30 Min.)
Musikmagazin 2017

Moderation: Sol Gabetta
Redaktion: Alexander Hellbrügge


BR-KLASSIK
00:15 Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, Kantaten I-III (85 Min.) (Dolby Surround)
Konzert 2010

Fernseh-Regie: Elisabeth Malzer
Mitwirkende: Chor des Bayerischen Rundfunks
Dirigent: Peter Dijkstra
Solist: Rachel Harnisch, Anke Vondung, Maximilian
Schmitt, Christian Immler

Redaktion: Peter Fohrwikl

Der Chor des Bayerischen Rundfunks singt Bachs Weihnachtsoratorium. Im Dezember 2010 führte der Chor mit Solisten und dem Orchester "Akademie für Alte Musik", Berlin, einem der besten Ensembles mit historischen Instrumenten, Bachs beliebte Weihnachtsmusik in zwei Konzerten im Herkulessaal der Münchner Residenz auf. Johann Sebastian Bach legte es in sechs Kantaten an, von denen jede für einen bestimmten Feiertag zwischen dem ersten Weihnachtstag und Epiphanias (Dreikönigstag) bestimmt ist.

Diese Sendung bringt die Kantaten 1 bis 3, die von der Geburt Christi und der Verkündigung an die Hirten berichten. Eigens für die Fernsehaufnahmen wurde der Herkulessaal mit einem besonderen Lichtkonzept festlich ausgeleuchtet. Die Sendung wird ergänzt durch Aufnahmen von Kunstwerken von Albrecht Dürer und Rembrandt sowie einer neapolitanischen Krippe, die die Ereignisse der Weihnachtszeit darstellen.


01:40 Rundschau Nacht (10 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller


01:50 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Der Caritas-Verband Landshut errichtet ein Mutter-Kind-Haus in der Region.

Wenn Frauen sehr jung Mütter werden, sind sie oftmals auf die Unterstützung eines Mutter-Kind-Hauses angewiesen, in dem sie neben dem richtigen Umgang mit ihren Säuglingen den Aufbau eines eigenständigen Lebens erlernen können. Im Raum Landshut gab es bisher keine Einrichtung dieser Art. Dabei ist es für junge Mütter wichtig, dass sie nicht auch noch vom Heimatort entwurzelt werden, weil sie woanders hinziehen müssen. Der Caritas-Verband Landshut richtet ein Mutter-Kind-Haus für zehn junge Mütter aus der Region ein und freut sich über die Unterstützung von Sternstunden. Schauspielerin Brigitte Hobmeier, selbst Mutter, ist gerne Patin bei diesem Projekt.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


01:55 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
In der Defensive
Folge 2032
Deutschland, 2017

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


02:25 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


03:40 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2017
Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


04:10 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


04:40 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Alles was Bayern bewegt


05:10 Gesundheit! (35 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Björn-Christoph Bugl


05:45 – 06:00 Space Night (15 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Elisabeth Johne

 

*


Mittwoch, 20. Dezember 2017


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
In der Defensive
Folge 2032
Deutschland, 2017

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 2833
Deutschland, 2017

Redaktion: Bettina Ricklefs


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
ZEN-Meditation
Deutschland 2001

Moderation: Hinnerk Sobu Polenski
Redaktion: Michael Pause


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (50 Min.)
Deutschland 2017

Redaktion: Andreas Bönte


08:25 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Fit in den Winter
Skigymnastik präsentiert von Martina Ertl.
Skigymnastik
Deutschland 2006

Redaktion: Michael Pause


08:45 Nashorn, Zebra & Co (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus München
von: Felix Heidinger, Jens-Uwe Heins
Deutschland, 2014
Redaktion: Jana Mudrich

Gut 500 verschiedene Arten Haie gibt es weltweit. Sie kommen in Lagunen, an Küsten, in der Tiefsee und sogar in Flüssen vor. Der Walhai wird bis zu 14 Meter lang, bringt 12 Tonnen auf die Waage und ist damit der größte Fisch auf unserem Planeten. Dieser Riese ernährt sich ausnahmslos von Plankton und ist völlig ungefährlich. Wie gefährlich die Hellabrunner Riffhaie sind, erklärt Tierpfleger Robert Hartl und lädt zu einem ungewöhnlichen Frühstück ein. Wenn Giraffenkinder ins Flegelalter kommen, darf man die Geduld nicht verlieren. Aber Vorsicht – im Bereich der Hufe heißt es wachsam sein. Was Gorillas von einem Picknick halten, wie eine neue Tigerin ankommt – diese und noch viele andere Geschichten in den "Zoogeschichten aus München".


09:35 Panda, Gorilla & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2016
Redaktion: Sabine Eschenweck

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin


10:25 Tiere vor der Kamera (45 Min.) (AD, UT)
Highway durch Australien – Die Nullarbor
von: Ernst Arendt, Hans Schweiger
Deutschland, 2016
Redaktion: Bernd Strobel

Von den Traumküsten Westaustraliens fahren Ernst Arendt und Hans Schweiger ins trockene Inland, durchqueren die berühmte Nullarbor-Ebene und erreichen schließlich die Gegend von Adelaide.

In Australien muss man alles mit Kängurus teilen: das Camp, den Strand und den Highway. Truckstopps sind Oasen nicht nur für Autofahrer. Bei der Kaffeepause finden Arendt und Schweiger auch hier interessante Tiere. Der historische Eyre Highway, heute nicht mehr befahren, bringt sie zurück in Pionierzeiten. Zum Schluss geht es in eine Kleinstadt. Tausende von Kakadus kommen in den Ort, turnen an Antennen und rutschen wie Skifahrer auf den Blechdächern.

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Trinidad – Heißes Pflaster in der Karibik (45 Min.)
von: Peter Weinert
Deutschland, 2011 Redaktion: Sabine Eschenweck

Trinidad ist eine faszinierende Karibikinsel. Aber an der Südwestküste der Insel gibt es auch ein wenig bekanntes Naturphänomen, den Pitch Lake, einen See aus Naturasphalt. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird der Asphalt gefördert. Bis heute werden täglich rund 300 Tonnen der zähflüssigen, schwarzen Masse exportiert. Doch die intensive Nutzung lässt das Niveau des Sees sinken.

Der Pitch Lake auf Trinidad, der See aus Naturasphalt, erinnert eher an einen riesigen von Rinnen und Furchen durchzogenen Parkplatz als an einen See. Sein Asphalt ist bis auf wenige Stellen so fest, dass er begehbar ist, ja sogar mit Fahrzeugen befahren werden kann. An mehreren Stellen blubbert heißes, flüssiges Bitumen aus dem Untergrund und sorgt dafür, dass sich der See immer wieder erneuert.

Aufgrund der austretenden Schwefeldämpfe können nur wenige Pflanzen und Tiere auf der rissigen Oberfläche existieren. Die Anwohner jedoch schätzen das Wasser, das sich in den natürlichen Kuhlen sammelt, für seine Heilwirkung und nehmen dort regelmäßig Bäder. Schon 1595 entdeckte der englische Seefahrer Sir Walter Raleigh dieses Naturwunder und nutzte das Pech, um seine Schiffe abzudichten.


11:55 Schönes Österreich (45 Min.) (UT)
Zillertal, Wörthersee und Steiermark
Deutschland, 2014

Redaktion: Marianne Riermeier


12:40 Dings vom Dach (45 Min.)
Spielshow Deutschland
Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Marianne Riermeier

Die Rateshow um geheimnisvolle Gegenstände

Sven Lorig präsentiert seinem prominenten Rateteam geheimnisvolle Gegenstände, ungewöhnliche Werkzeuge und skurrile Utensilien aus alten Zeiten: "Dingse", die von den Zuschauern auf dem Dachboden, im Keller, in der Garage oder einer Schublade gefunden wurden, und die heute kaum noch jemand kennt. Wer weiß denn schon, was man mit einem Furzrohr, einem Hühnergalgen, einem Lotto-Locher oder einem Schafschubser gemacht hat? Das Rateteam versucht mit allen Tricks, den verrücktesten Ideen und ganz viel Spaß, den Geheimnissen der "Dingse" auf die Spur zu kommen. Von Moderator Sven Lorig können sie allerdings nur bedingt Hilfe erwarten. Der führt sie auch gerne mal charmant und raffiniert auf die falsche Fährte. Dabei wird er von der liebenswürdigen Landfrau Ilse unterstützt, die das Rateteam mit ihren kreativen, nicht immer ganz wahren Geschichten vollends verwirren kann.


13:25 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Achillesferse
Serie von: Stephan Wuschansky
Deutschland, 2013
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Caro Stehle – Sandra S. Leonhard
Benjamin Helbig – Tom Lass
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz

Regie: Jakob Schäuffelen
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Der 20-jährige Benjamin Helbig wird nach einer Ohnmacht in die Sachsenklinik eingeliefert. Prof. Simoni stellt bei Benjamin als Ursache der Ohnmacht eine Herzbeutelentzündung fest. Nach vielen Versuchen hat der junge Mann nun endlich in Leipzig ein Bewerbungsgespräch als Tontechniker. In seiner Verzweiflung, diese Chance nicht wahrnehmen zu können, reißt sich Benjamin den Drainageschlauch aus dem Brustkorb und bringt sich damit in Lebensgefahr. Die Sanierung des alten Hauses der Heilmanns gerät aus dem Ruder. Die Kosten werden immer höher.


14:10 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


14:15 Kunst + Krempel (30 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland 2015
Redaktion: Ronald Köhler

Namhafte Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen. Antiquitäten werden so zum Vehikel von Zeitreisen, auf die die Sendung den Zuschauer mitnimmt.


14:45 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
(Erstsendung im Ersten: 05.04.2017)

Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Bettina Ricklefs

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft. Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:35 Polizeiinspektion 1 (25 Min.)
Alles Glück dieser Erde
Fernsehserie von: Herbert Rosendorfer
Deutschland, 1983

Rollen und Darsteller:
Franz Schöninger – Walter Sedlmayr
Helmut Heinl – Elmar Wepper
Moosgruber – Max Grießer
Hugo – Martin Semmelrogge
Herr Klemt – Ferdy Mayne
Mädchen – Simone Rethel
1. Taxifahrer – Walter Fitz
2. Taxifahrer – Hermann Giefer

Regie: Günter Gräwert
Redaktion: Elmar Jaeger

Der Taxifahrer Hugo macht einen Ausflug in den Englischen Garten, um nach schönen "Nackerten" Ausschau zu halten. Er spricht ein Mädchen an und lädt sie in die Oper ein. Angeberisch erklärt sich Hugo bereit, einem vorbeikommenden Reiter zu helfen, indem er kurz auf sein Pferd aufpasst. Um dem Mädchen zu imponieren, setzt er sich auf das Pferd, das daraufhin mit ihm davongaloppiert. Unterdessen meldet in der Polizeiinspektion 1 eine Frau den Verlust ihrer Handtasche, in der unter anderem Opernkarten waren, und die sie mit großer Wahrscheinlichkeit in einem Taxi liegen gelassen hat. Anhand der Opernkarten lösen sich alle Probleme auf.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens – und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen – und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2017

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (28 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Alles was Bayern bewegt


18:28 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Der Caritas-Verband Landshut errichtet ein Mutter-Kind-Haus in der Region.

Wenn Frauen sehr jung Mütter werden, sind sie oftmals auf die Unterstützung eines Mutter-Kind-Hauses angewiesen, in dem sie neben dem richtigen Umgang mit ihren Säuglingen den Aufbau eines eigenständigen Lebens erlernen können. Im Raum Landshut gab es bisher keine Einrichtung dieser Art. Dabei ist es für junge Mütter wichtig, dass sie nicht auch noch vom Heimatort entwurzelt werden, weil sie woanders hinziehen müssen. Der Caritas-Verband Landshut richtet ein Mutter-Kind-Haus für zehn junge Mütter aus der Region ein und freut sich über die Unterstützung von Sternstunden. Schauspielerin Brigitte Hobmeier, selbst Mutter, ist gerne Patin bei diesem Projekt.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


19:00 STATIONEN (30 Min.) (UT)
Was wirklich zählt – Von Liebe und anderen Kleinigkeiten
Deutschland, 2017

Moderation: Irene Esmann
Redaktion: Andrea Kammhuber

"Wer sich unter dem Mistelzweig küsst, dem soll ewige Liebe zuteilwerden", so heißt es. Kein Wunder, dass Mistelzweige auf den Christkindlmärkten so begehrt sind. Viele setzen auf diesen romantischen Vorweihnachtsbrauch, aber nicht nur auf den. Überall begegnet man in dieser Zeit Geschenken, Sprüchen und Geschichten, die einladen, die Welt mit anderen Augen zu betrachten – friedlicher und freundlicher.

Sind das clevere Verkaufsideen? Naive Gefühlsduselei zu Weihnachten, dem Fest der Liebe, wo sich alle nach Harmonie und einem guten Miteinander sehnen? Das "STATIONEN"-Team macht sich auf die Suche nach dem, was wirklich zählt. Und dabei erlebt Moderatorin Irene Esmann so manche Überraschung.

Religion erleben – der Name "STATIONEN" ist Programm: ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste der Religionen oder Stationen des Lebens. Es wird gefragt, wie Menschen denken und glauben, Religion (mit) zu erleben und in einer komplexen Welt Orientierung zu finden ist das Ziel der Sendung.


19:30 Dahoam is Dahoam (28 Min.) (AD, UT)
Diesmal ohne Gefühl
Folge 2033
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Patrick Westenrieder – Lucas Bauer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Lechner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


19:58 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Anja Miller


20:15 jetzt red i (45 Min.)
Deutschland, 2017

Moderation: Tilmann Schöberl, Franziska Storz
Redaktion: Margot Waltenberger-Walte


21:00 Kontrovers (45 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Andreas Bachmann


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


22:00 DokThema (45 Min.) (UT)
Der verborgene Schatz – Die legendäre Kunstsammlung des Iran
Dokumentation von: Natalie Amiri
Deutschland, 2017

Redaktion: Astrid Harms-Limmer

Die Filmautorinn enthüllt die legendäre Kunstsammlung des Iran in Teheran im TMOCA und lässt die Beteiligten ihre Geschichte erzählen und zeigt bislang unveröffentlichtes Material von der Museumseröffnung 1977. Vorerst wird der Zuschauer nur durch den Film den Kunstschatz im Keller des Zeitgenössischen Museums TMOCA zu sehen bekommen.

Es ist die größte Sammlung zeitgenössischer Kunst außerhalb Europas und den USA. Ihr Aufenthaltsort: der Keller des zeitgenössischen Museums in Teheran, dem TMOCA. Kaum ein Iraner hat diesen Kunstschatz je sehen können, der vor 40 Jahren auf Initiative der damaligen iranischen Kaiserin Farah Diba erworben wurde. Er sollte Anfang 2017 in der Gemäldegalerie in Berlin gezeigt werden. Nicht nur Andy Warhol und Jackson Pollack werden in Berlin gezeigt, auch iranische Künstler wie Parvis Tanavoli, der bekannteste iranische Bildhauer.

Nach der Islamischen Revolution 1979 wurde die nicht-islamische Kunst weggesperrt. Künstler verließen das Land. Der Schatz aber überlebte, bis heute gehütet vom ehemaligen Fahrer des Museums. Wie sieht die Kunstszene des Iran heute aus? Parvis Tanavoli präsentiert stolz sein Kunstseminar: "Nie gab es mehr Studentinnen im Iran in meinen Kursen als jetzt". Über 500 Galerien gibt es inzwischen in Teheran. Viele der Künstler, deren Werke im Keller des Zeitgenössischen Museums weggesperrt wurden, inspirieren heute die junge neue Kunst Avantgarde.

Kamran Diba war der erste Museumsdirektor und Architekt des TMOCA. Er sagt: Es ist die Geschichte um die faszinierende und komplexe Beziehung zwischen dem Iran und dem Westen, die diesen Kunstschatz umhüllt und heute wieder ans Tageslicht bringt. Der Machtkampf vor den iranischen Präsidentschaftswahlen im Mai 2017 und das Intervenieren der dortigen Hardliner gegen die Politik der Öffnung von dem moderateren Präsidenten Rohani führen zur plötzlichen Absage der Ausstellung. Berlin wird die Bilder vorerst nicht zeigen, so die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Organisator der Ausstellung.


DOX – DER DOKUMENTARFILM IM BR
22:45 Die Geschichte vom weinenden Kamel (85 Min.) (AD, UT)
Dokumentation von: Luigi Falorni, Byambasuren Davaa
Deutschland, 2003

Regie: Luigi Falorni, Byambasuren Davaa
Redaktion: Walter Greifenstein

In der Kamelherde einer mongolischen Nomadenfamilie kommt ein weißes Fohlen zur Welt. Seine Mutter ist erschöpft von der schweren Geburt und verstößt ihr Junges. Immer wieder nähert sich das Jungtier seiner Mutter. Doch die Mutter lässt es nicht an sich heran. Als alle Hoffnung für das Kleine verloren scheint, greifen die Nomaden zu einem letzten Mittel …

Eine wahre Geschichte aus einer anderen Welt, die mitunter wie aus einer anderen Zeit anmutet: In der Süd-Mongolei, in der Wüste Gobi wird im Frühling in der Kamelherde einer Nomadenfamilie ein weißes Fohlen geboren. Doch seine Mutter verstößt das Jungtier unmittelbar nach der Geburt. Immer wieder nähert sich das Junge der Mutter und kämpft verzweifelt um Milch und Liebe. Doch die Mutter lässt es nicht an sich heran. Als alle Hoffnung für das Kleine verloren scheint, greifen die Nomaden zum letzten Mittel: Ein Musiker aus der fernen Stadt soll das Kameljunge in einem Ritual mit Gesang und den magischen Klängen einer Pferdekopfgeige retten.

Byambasuren Davaa und Luigi Falorni gelang mit "Die Geschichte vom weinenden Kamel" eine sensible Studie einer fernen Kultur, die zwischen Spiel – und Dokumentarfilm angesiedelt ist. Der als Koproduktion zwischen der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München und dem Bayerischen Rundfunk entstandene Film wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bayerischen Filmpreis 2004 für den besten Dokumentarfilm, dem FIPRESCI-Preis auf dem Filmfest San Francisco 2004 und dem Publikumspreis auf dem Filmfestival Karlovy Vary 2004. 2005 war der Film zudem für einen Oskar als bester Dokumentarfilm nominiert. Auch an den Kinokassen war "Die Geschichte vom weinenden Kamel" ein überragender Erfolg: Mehr als 300.000 Kinobesucher allein in Deutschland, mehr als 110.000 in der Schweiz und mehr als 60.000 in den Niederlanden sahen den märchenhaft anmutenden Film. Nie zuvor hat sich ein an der Hochschule für Fernsehen und Film München produzierter Film in 60 Länder verkauft.

"(Eine) märchenhafte Geschichte, halb dokumentarisch, halb inszeniert, die mit betörenden Bildern von der Wüste in langsamem Tempo erzählt wird. Dabei geht es auch um die Menschen in einer verlassenen Gegend, die zwischen Tradition und Fortschritt ihren Weg in die Zukunft suchen." (Lexikon des Internationalen Films)


00:10 kinokino (30 Min.)
Filmmagazin
Kulturmagazin
Deutschland, 2017

Redaktion: Carlos Gerstenhauer


KINOKINO MOVIENIGHT
00:40 Tiger & Dragon (110 Min.) (Dolby Surround, UT) (VPS: 00:25)
Spielfilm Volksrepublik China / Hongkong / USA / Republik China, 2000

Rollen und Darsteller:
Li Mu Bai – Yun-Fat Chow
Yu Shu Lien – Michelle Yeoh
Jen – Ziyi Zhang
Sir Te – Sihung Lung
Jade-Fuchs – Cheng Pei-Pei

Regie: Ang Lee
Redaktion: Walter Greifenstein

China, zur Zeit der Qing-Dynastie: Der Schwertkämpfer Li Mu Bai möchte das Leben als Krieger hinter sich lassen. Er bittet seine Weggefährtin Yu Shu Lien, sein berühmtes "Grünes Schwert der Unterwelt" nach Peking zu bringen. Doch dann wird die legendäre Waffe von einem maskierten Dieb gestohlen. Für Li und Shu Lien gibt es keine Wahl: Sie müssen das Schwert finden und in Sicherheit bringen, denn in falschen Händen könnte es viel Unheil anrichten.

Das chinesische Reich zur Zeit der Qing-Dynastie, im Jahr 1779: Li Mu Bai gehört zu den berühmtesten Wadung-Schwertkämpfern seiner Zeit. Nun aber will er sein blutiges Handwerk hinter sich lassen und der Gewalt abschwören. Auch seine legendäre Waffe, das "Grüne Schwert der Unterwelt", will er für immer ablegen. Er bittet seine Weggefährtin Yu Shu Lien, mit der ihn eine unausgesprochene Liebe verbindet, das Schwert nach Peking zu bringen und dem Hohen Rat Sir Te anzuvertrauen. In Peking trifft Shu Lien auf die junge Gouverneurstochter Jen, die davon träumt, ihrem vorbestimmten Leben als Ehefrau zu entfliehen. In der folgenden Nacht kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall, als ein maskierter Dieb in Sir Tes Haus eindringt und mit dem Grünen Schwert entkommt. Der Verdacht fällt auf die Verbrecherin Jade-Fuchs, die einst auch Li Mu Bais Lehrmeister ermordete. Doch Shu Lien ahnt, dass jemand anderes hinter dem Diebstahl steckt. Als Li Mu Bai in Peking eintrifft, begibt er sich mit Shu Lien auf die Jagd nach dem Dieb – denn in den falschen Händen könnte das mächtige Grüne Schwert viel Unheil anrichten. Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem die Gegner ihre ganzen Kampfkünste aufbieten.

Der US-amerikanisch-taiwanische Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent Ang Lee inszenierte mit "Tiger & Dragon" einen aufwendigen Abenteuerfilm, der von der Kritik weltweit als gleichermaßen poetisches wie actionreiches Meisterwerk gefeiert wurde. Die atemberaubenden Kampfszenen des Martial-Arts-Epos setzten ebenso Maßstäbe wie die grandiosen Landschaftsbilder, die raffinierte Kameraarbeit und die Farbdramaturgie. Nicht umsonst erhielt "Tiger & Dragon" weltweit über 100 Filmpreise, darunter vier Oscars. Auch Regisseur Ang Lee war für seine Regieleistung für den Oscar nominiert, den er dann aber schließlich für "Brokeback Mountain" und "Life of Pi" gewann. Hauptdarsteller Chow Yun-Fat gelangte vor allem in den Filmen von Hongkong-Regisseur John Woo zu Weltruhm.

"Ein faszinierender Martial-Arts-Film, der sich zu einem romantischen Abenteuerfilm von zeitloser Schönheit verdichtet und zugleich die Traditionen gegen ein unbekümmert modernes Lebensgefühl abwägt. Ein Film von ungeheurer Leichtigkeit, der, wie alle großen Märchen, auch vom Verantwortungsbewusstsein des Menschen handelt." (film-dienst)


02:30 Rundschau Nacht (10 Min.) (VPS: 02:15)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


02:40 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.) (VPS: 02:25)
Deutschland 2017 Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Der Verein Ecuador Licht und Schatten e.V. baut einen Kindergarten in Quito, damit arbeitende, alleinerziehende Mütter ihre Kinder dort betreuen lassen können. Weil ihre alleinerziehenden Mütter arbeiten müssen, bleiben viele Babys und Kleinkinder in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito tagsüber alleine eingesperrt zu Hause – mit schweren Folgen: Mangel an sozialen Kontakten, Nahrung und Spielmöglichkeiten, was zu psychischen und physischen Schäden führt. Um die Not dieser Kinder zu lindern, hat der Verein Ecuador Licht und Schatten e.V. einen Kindergarten im ärmsten Stadtteil Calderon aufgebaut. Sternstunden wird die Lebensmittelversorgung der Kleinkinder in den nächsten zwei Jahren sicherstellen.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


02:45 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT) (VPS: 02:30)
Diesmal ohne Gefühl
Folge 2033
Deutschland, 2017

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


03:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT) (VPS: 03:00)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


04:30 Frankenschau aktuell (30 Min.) (VPS: 04:15)
Deutschland, 2017
Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


05:00 Abendschau – Der Süden (35 Min.) (VPS: 04:45)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


05:35 – 06:00 Space Night (25 Min.) (VPS: 05:50)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Elisabeth Johne

 

*


Donnerstag, 21. Dezember 2017


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Diesmal ohne Gefühl
Folge 2033
Deutschland, 2017

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 2834
Deutschland, 2017

Redaktion: Bettina Ricklefs


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Aktiv und gesund durch Stretching
Deutschland 1993

Moderation: Jack Campbell
Redaktion: Michael Pause


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (50 Min.)
Deutschland 2017

Redaktion: Andreas Bönte


08:25 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
gesund & schön – funktionelles Figurtraining

Moderation: Gabi Fastner
Redaktion: Michael Pause

Jugendliches Aussehen und ein straffer Körper haben wenig mit den Pfunden zu tun, die man auf den Rippen hat. Vielmehr kommt es darauf an, dass die Proportionen stimmen. Das erreicht man, indem nicht einzelne Muskeln, sondern ganze Muskelketten und somit Bewegungsabläufe trainiert werden.

Dieses kurzweilige, effektive Gesundheits – und Figurtraining legt sehr viel Wert auf die Stärkung der tiefen Muskulatur. Eine gut trainierte Tiefenmuskulatur stabilisiert und schützt die Gelenke bei jeder Bewegung. Verbessert werden Haltung und Lungenvolumen, die Schultern gestärkt, die Taille und das Gesäß geformt, der Bauch und die Oberschenkel gestrafft. Durch das gezielte sensomotorische Training tritt man sportlicher und jugendlicher auf. Das Gleichgewichts – und Reaktionstraining lässt uns sicher und nicht unbeholfen erscheinen. Das funktionelle Training ist abwechslungsreich und schult alle Sinne.


08:45 Nashorn, Zebra & Co (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus München
von: Felix Heidinger, Jens-Uwe Heins
Deutschland, 2014
Redaktion: Jana Mudrich

Bei diesem Anblick wird selbst der friedlichste Affe stinksauer: Leckeres Fruchteis ist im Angebot und die Nachbarn laben sich bei tropischer Hitze an der süßen Abkühlung. Mit lautem Gebrüll lassen die Schimpansen ihrem Unmut freien Lauf. Tierpflegerin Sina Mösch bereitet in Windeseile ein paar kühle Drinks vor. Seit die Emu-Küken geschlüpft sind, hat sich nur ihr Papa um sie gekümmert – ab jetzt soll alles anders werden. Die Eisbärchen Nela und Nobby bekommen von Helmut ein neues Spielzeug. Die große Rassel gibt aber komische Töne von sich – da sind Nela und Nobby erstmal vorsichtig. Wie eine außergewöhnliche Löwenjagd aussieht, warum immer ein Erdmännchen Wache schieben muss – diese und noch viele andere Geschichten in den "Zoogeschichten aus München".


09:35 Panda, Gorilla & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2016
Redaktion: Sabine Eschenweck

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin


10:25 Tiere vor der Kamera (45 Min.) (UT)
Highway durch Australien – Ins rote Zentrum
von: Ernst Arendt, Hans Schweiger
Deutschland, 2016
Redaktion: Bernd Strobel

Ernst Arendt und Hans Schweiger sind weiter durch Australien unterwegs, bis in die roten Wüsten Richtung Alice Springs.

Von den malerischen Flinders Ranges geht es für Ernst Arendt und Hans Schweiger entlang einer stillgelegten Bahnlinie in die roten Wüsten bis nach Alice Springs. An Bahnruinen und sogar in Kunstobjekten der Aborigines brüten Papageien, winzige Zebrafinken und Raben. Neben der Strecke finden sie Artesische Brunnen, riesige Warane und bunte Blumen im roten Wüstensand. Selbst mitten in Alice Springs im Straßencafé beobachten Arendt und Schweiger interessante Tiere. Rund um die Wüsten-Stadt in den Schluchten der MacDonnell Range klettern Felsenkängurus und leben Dingos. Ein überraschender Regen flutet die Wüste und auch die Straßen.

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Eine ostpreußische Weihnacht (45 Min.) (UT)
von: Wolfgang Wegner
Deutschland, 2013
Redaktion: Sabine Eschenweck

Ein Fernsehteam begleitet die Betreiberin eines kleinen Reiterhofs und ihre drei Kinder durch die Vorweihnachtszeit in Ostpreußen, ist dabei, wenn gekocht und gebacken wird. Höhepunkt ist der Heilige Abend und die Bescherung für 24 Familienmitglieder.

Jola Tulisow betreibt in Narusa, dem ehemaligen Narz, einen kleinen Reiterhof. Ein Fernsehteam begleitet sie und ihre Kinder Nina, Igor und Vadim durch die Vorweihnachtszeit, ist dabei, wenn gekocht und gebacken wird, erlebt weihnachtliche Traditionen, wie es sie nur in Polen gibt: Heu unter der Tischdecke etwa. Höhepunkt ist Heiligabend und die Bescherung für 24 Familienmitglieder. Denn Jolas ganze Familie ist gekommen, um gemeinsam Weihnachten zu feiern.

Und dann ist da Dora Mross in Przybolowo, das in deutscher Zeit Dünhöfen hieß. Heute lebt sie wieder in dem Haus, in dem sie vor mehr als einem Dreivierteljahrhundert geboren wurde. Dann die Flucht im Januar 1945. Nie aber hat sie in den Jahrzehnten in Deutschland den Ort ihrer Kindheit vergessen. Vor 17 Jahren wurde für Dora ein Traum wahr: Sie und ihr Mann konnten Doras Elternhaus zurückkaufen, und sie zogen für immer ins heutige Polen. Alle Jahre wieder ist zu Weihnachten volles Haus in Prybolowo. Denn Doras drei Kinder kommen mit Partnern und Kindern zum Fest. Es wird eine ostpreußische Weihnacht gefeiert, wie sie die Menschen im ehemaligen deutschen Osten schon immer gefeiert haben.


11:55 Traumziel Malediven: Inselurlaub zur Weihnachtszeit (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2016

Redaktion: Marianne Riermeier


12:40 Dings vom Dach (45 Min.)
Spielshow Deutschland
Moderation: Sven Lorig
Redaktion: Marianne Riermeier

Die Rateshow um geheimnisvolle Gegenstände

Sven Lorig präsentiert seinem prominenten Rateteam geheimnisvolle Gegenstände, ungewöhnliche Werkzeuge und skurrile Utensilien aus alten Zeiten: "Dingse", die von den Zuschauern auf dem Dachboden, im Keller, in der Garage oder einer Schublade gefunden wurden, und die heute kaum noch jemand kennt. Wer weiß denn schon, was man mit einem Furzrohr, einem Hühnergalgen, einem Lotto-Locher oder einem Schafschubser gemacht hat? Das Rateteam versucht mit allen Tricks, den verrücktesten Ideen und ganz viel Spaß, den Geheimnissen der "Dingse" auf die Spur zu kommen. Von Moderator Sven Lorig können sie allerdings nur bedingt Hilfe erwarten. Der führt sie auch gerne mal charmant und raffiniert auf die falsche Fährte. Dabei wird er von der liebenswürdigen Landfrau Ilse unterstützt, die das Rateteam mit ihren kreativen, nicht immer ganz wahren Geschichten vollends verwirren kann.


13:25 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Böses Erwachen
Serie von: Thomas Frydetzki
Deutschland, 2013
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Udo Riedel – Thomas Balou Martin
Achim Petersen – Heinrich Schafmeister
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz

Regie: Frank Gotthardy
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Die beiden alten Freunde Udo Riedel und Achim Petersen aus Greifswald haben auf einer Motorradtour einen Unfall, weil es Achim schwindelig wurde. Udo muss mit einer Beinverletzung und einer Gehirnerschütterung in die Sachsenklinik eingeliefert werden. An eine schnelle Weiterfahrt ist, zu Udos Bedauern, nicht zu denken, da seine Wunde operativ versorgt werden muss. Aber er will unbedingt seine Tour wie geplant durchziehen. Noch dazu macht er sich über Achim lustig, der, auf Anraten von Dr. Stein, den Grund seiner Schwindelanfälle untersuchen lassen will.

Seit Schwester Arzu ihren Mann Philipp Brentano mit Niklas Ahrend betrogen hat, quält sie ihr schlechtes Gewissen. Noch dazu läuft Niklas ihr ständig über den Weg. Als Arzu jetzt auch noch feststellen muss, dass sie schwanger ist, wird die Situation für sie unerträglich.


14:10 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


14:15 Kunst + Krempel (30 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland 2015
Redaktion: Ronald Köhler

Namhafte Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen. Antiquitäten werden so zum Vehikel von Zeitreisen, auf die die Sendung den Zuschauer mitnimmt.


14:45 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
(Erstsendung im Ersten: 06.04.2017)

Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Bettina Ricklefs

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft.

Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:35 Polizeiinspektion 1 (25 Min.)
Logierbesuch
Fernsehserie von: Albert Sandner
Deutschland, 1983

Rollen und Darsteller:
Franz Schöninger – Walter Sedlmayr
Helmut Heinl – Elmar Wepper
Moosgruber – Max Grießer
Fräulein Merz – Elfriede Kuzmany
Herr Strohmeier – Helmut Fischer
Herr Strehle – Karl Renar
Frau Strehle – Renate Grosser
Frau Rübsam – Enzi Fuchs

Regie: Günter Gräwert
Redaktion: Elmar Jaeger

Die beiden Betrüger Strohmeier und Strehle entwenden in Museen älteren Damen ihre Haustürschlüssel und räumen dann die Wohnungen aus. Auch Fräulein Merz, die ehemalige, inzwischen pensionierte Lehrerin von Moosgruber, die ihn gerade in München besucht, wird ein Opfer der Diebe. Als Moosgruber nach Hause kommt, ist seine Wohnung ausgeräumt.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens – und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen – und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2017
Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (28 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Alles was Bayern bewegt


18:28 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Der Verein Ecuador Licht und Schatten e.V. baut einen Kindergarten in Quito, damit arbeitende, alleinerziehende Mütter ihre Kinder dort betreuen lassen können.

Weil ihre alleinerziehenden Mütter arbeiten müssen, bleiben viele Babys und Kleinkinder in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito tagsüber alleine eingesperrt zu Hause – mit schweren Folgen: Mangel an sozialen Kontakten, Nahrung und Spielmöglichkeiten, was zu psychischen und physischen Schäden führt. Um die Not dieser Kinder zu lindern, hat der Verein Ecuador Licht und Schatten e.V. einen Kindergarten im ärmsten Stadtteil Calderon aufgebaut. Sternstunden wird die Lebensmittelversorgung der Kleinkinder in den nächsten zwei Jahren sicherstellen.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


19:00 mehr/wert (30 Min.) (UT)
Sozialmagazin Deutschland, 2017
Moderation: Karin Kekulé
Redaktion: Dieter Lehner

Das Magazin für Wirtschaft und Soziales


19:30 Dahoam is Dahoam (28 Min.) (AD, UT)
In dunkler Stunde
Folge 2034
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Patrick Westenrieder – Lucas Bauer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Lechner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


19:58 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Anja Miller


20:15 quer (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2017

Moderation: Christoph Süß
Redaktion: Wolfgang Mezger

… durch die Woche mit Christoph Süß

Das aktuelle Wochenmagazin "quer" präsentiert ungewöhnliche Blicke auf das Zeitgeschehen. Kritisch und informativ, bissig und direkt, aber auch unterhaltsam präsentiert Moderator Christoph Süß die Themen der Woche aus Politik, Gesellschaft, Szene, Sport und Kultur aus neuen, "queren" Blickwinkeln.


21:00 schlachthof (45 Min.)
Kabarett 2017

Moderation: Michael Altinger, Christian Springer
Mitwirkende: Alfred Dorfer (Kabarettist)
Tobias Mann (Kabarettist)
Till Reiners (Kabarettist)
Redaktion: Helge Rösinger

Live-Kabarett mit Michael Altinger und Christian Springer
Politik und Pointen beim "schlachthof"

Weihnachten steht vor der Tür – und Michael Altinger und Christian Springer wie immer auf der Bühne. Das Dreamteam des bayerischen Kabaretts kommentiert gewohnt kritisch, witzig und manchmal laut das aktuelle politische Weltgeschehen. Unterstützt werden sie von hochkarätigen Gästen, die sich nach ihren Solo-Darbietungen zum satirischen Talk an der Bar einfinden.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


22:00 Ringlstetter (45 Min.)
Deutschland, 2017

Moderation: Hannes Ringlstetter
Redaktion: Christian Rudnitzki

Moderator, Kabarettist, Musiker und Schauspieler Hannes Ringlstetter empfängt jede Woche spannende Gäste am Donnerstagabend. In dem 45-minütigen Format geht es um die Themen der Woche, Politik, den Wahnsinn des Alltags, das Leben und um das, was die Gesellschaft bewegt. Zur Seite steht ihm Caro Matzko, Zündfunk-Moderatorin auf Bayern 2 sowie Fernsehmoderatorin von Wissenssendungen. Die Musik kommt von der Band "Ringlstetter".


22:45 Franzi (30 Min.) (AD, UT)
El Condor Pasa
Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Franzi – Jule Ronstedt
Traudl Ostermeier – Gisela Schneeberger
Werner Grüneis – Sebastian Bezzel
Sandra – Kathrin von Steinburg
Robert Weindl – Stephan Zinner
Hakan – Ercan Karacayli
Kollmannsberger – Stefan Betz
Shakira – Corinna Binzer

Familienserie von: Peter Bradatsch
Regie: Matthias Kiefersauer
Redaktion: Elmar Jaeger

Während Werner sich mit Straßenmusikern aus Peru vor seinem Modehaus herumschlägt, taucht der verliebte Waste vom Stadelfest in Erding auf und ist auf der Suche nach Sandra. Franzi will Waste zwingen, bei Sandra endlich Farbe zu bekennen.

Malerisch gekleidete Musiker aus Peru beglücken Erding ohne Pause mit dem wundervollen Lied "El Condor Pasa", und ein verliebter Waste vom Stadelfest am Hirschtaler-Weiher sucht verzweifelt Sandra. So fantastisch die Peruaner optisch als Bild wirken, so dilettantisch verheerend ist ihr akustischer Auftritt. Kein Wunder also, dass Werner, vor dessen Modehaus die Musikanten besonders rücksichtslos wüten, alles dransetzt, die Herrschaften loszuwerden. Nach Freising am besten, denn: "Freising viel katholisch! Viele gute Menschen!". Leider ist es jedoch dem Kollmannsberger Zupfi ein ernstes Anliegen, die ausländischen Herrschaften ab sofort unter seine Fittiche zu nehmen, managermäßig, während Traudl mit Shakira den als Weihnachtsmann verkleideten Hakan fotografiert und die Franzi den Waste zwingen will, bei Sandra hier und jetzt Farbe zu bekennen …


23:15 Woidboyz on the Road (30 Min.)
Per Anhalter durch Bayern
Reportage 2017
Mehr Infos zu den Woidboyz unter: br.de/woidboyz
Redaktion: Volker Hürdler

Die Woidboyz sind unterwegs: durch Bayern, per Anhalter, geleitet von Zufall und Spontanität. Die drei Moderatoren Basti Kellermeier, Uli Nutz und Andi Weindl haben eine Kamera, ihren Charme und ihre ausgeprägte Neugier auf andere Menschen und auf neue Ecken Heimat im Gepäck. Für jede Folge "Woidboyz on the Road" strawanzen die drei einen Tag durch bayerische Regionen, immer auf der Suche nach Geschichten aus dem echten Leben.

"Woidboyz on the Road", die spontane Reise-Reportage per Anhalter durch Bayern - produziert von PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks.


23:45 LaBrassBanda – Around the World (45 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Christian Rudnitzki

Tourdoku (In 40 Tagen um die Welt)

Anfang 2017 erfüllte sich die bayerische Brass-Punk-Techno Band, LaBrassBanda, anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens einen Traum: Mit ihrem neu aufgenommenen Album "Around the World" sind sie auf Welttournee über ganze fünf Kontinente hinweg gegangen. LaBrassBanda auf Welttournee mit ihrem neuen Album "Around the World": Auf über 22 Konzerten in nur 40 Tagen brachten die Musiker dabei ihr Repertoire weltweit auf verschiedenste Bühnen, vom Szene-Club in Tokyo über ein Hippie-Festival in Neuseeland, beim Super Bowl in Texas, in der größten Sambaschule Rios bis hin zum traditionellen Marktplatz Djema el Fna in Marrakesch – immer barfuß und in Lederhosen! Wie zu Beginn ihrer Karriere spielten LaBrassBanda wieder vor einem Publikum, dem sie komplett fremd waren. Doch egal wo auf der Nord – oder Südhalbkugel die Bayern auftraten, sie überzeugten ausnahmslos auf ganzer Linie. Selbst die als eher zurückhaltend geltenden Asiaten wurden von der Energie der präzisen Blechbläser mitgerissen, welche sogar die Clubs in Vietnam, Hong-Kong und Tokyo zum Tanzen brachten.

Wo LaBrassBanda in Deutschland gern auf die blau-weiße Heimat reduziert werden, spielt das im weltweiten Ausland überhaupt keine Rolle. LaBrassBanda machen Musik, die Menschen jedweder Couleur an der emotionalen Wurzel packt und sie in ihren Bann zieht. BR Fernsehen zeigt eine 45 minütige Fassung der Tourdoku von Sebastian Riepp, der die Live-Band auf ihrer Weltumrundung mit seiner Kamera begleitet hat. Im Anschluss folgt das Jubiläumskonzert aus der Olympiahalle in München.


00:30 10 Jahre LaBrassBanda – Around the World (150 Min.)
Deutschland 2017
livekonzert aus der Olympiahalle München Redaktion: Christian Rudnitzki

Mit einem großartigen Konzert vor 13.000 Zuschauern in der Münchener Olympiahalle, mit 150 Minuten dem längsten der Bandgeschichte von LaBrassBanda, beendet die Band ihre Welttour mit einer großen Jubiläumsshow, wo die neuen Stücke erstmalig vor heimischen Publikum in großer Kulisse präsentiert werden.

LaBrassBanda rocken die Olympiahalle in München: "Liebe Ränge – alle aufstehen!" – schon beim Intro macht Frontmann Stefan Dettl klar: LaBrassBanda brennen, als ob sie 40 Tage Wellness statt Welttour hinter sich gehabt hätten. Jedes Album wird angespielt und so kommen auch Klassiker wie "Autobahn" oder "Nackert" nicht zu kurz. Mit Gastmusiker Stofferl Well wird als Schmankerl sogar der 40 Cent Song vom Kiah Royal Album auf die Bühne gebracht.

Als sich dann die Halle verdunkelt und die Sonne des Around the World-Covers auf der Leinwand aufblitzt, gehen alle 13.000 Fans samt Band in die Hocke. Die Spannung steigt, der Moment ist gekommen, auf den LaBrassBanda die letzten Monate hingearbeitet haben. Die Songs des neuen Albums haben auf der zurückliegenden Welttour einen neuen Schliff bekommen, jede Stadt, jeder Club, jede Begegnung auf diesem Erdball ist darin eingeflossen … Mit den ersten Trompetenstößen von "Indian Explosion" springt die Halle auf, LaBrassBanda starten erneut auf Welttournee, nur diesmal ist die komplette Olympiahalle mit dabei - Australien, Ujemama, Alarm, allesamt Songs, die weltweit nicht nur funktionieren, nein sie passieren.

Vor zehn Jahren lösten LaBrassBanda mit ihrer wilden Mischung aus Blasmusik, Techno, Reggae und Punk eine musikalische Revolution in Bayern aus, erschütterten Traditionshüter, zogen aber die Jugend in Scharen in die Live-Clubs. Heute sind die bayerischen Blechbläser fester Bestandteil der bundesweiten Popkultur, egal, welcher Dialekt um sie herum gesprochen wird. BR Fernsehen zeigt das Konzert anlässlich des 10-jährigen Bühnenjubiläums der Band in voller Länge.


03:00 Rundschau Nacht (10 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


03:10 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Die Erbkrankheit Cystinose schädigt vor allem Nieren und Augen von Kindern. Durch einen Bluttest kann die Krankheit nun früher entdeckt werden und Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Sternstunden unterstützt bei den Laborkosten. Eines von 100.000 Kindern erkrankt in Deutschland an Cystinose, einer erblich bedingten Krankheit, die Nieren und Augen schädigt, und die meist noch vor dem Erwachsenenalter zum Tode führt. Das Leben der jungen Patienten ist bis dahin bestimmt von Dialyse, Transplantationen, Therapien, Krankenhausaufenthalten, Operationen und Ähnlichem. Weil die Krankheit so selten ist, wurde sie meist erst entdeckt, wenn die Kinder schon geschädigt waren. Nun kann man mit einem Neugeborenen-Bluttest sofort feststellen, ob die Krankheit bei einem Säugling vorliegt. Behandelt man dann schnell, kann den Kindern viel Leiden erspart werden. Sternstunden beteiligt sich an den Laborkosten für dieses Verfahren. Als Sternstunden-Pate für dieses Projekt konnte Bergsteiger Alexander Huber gewonnen werden.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


03:15 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
In dunkler Stunde
Folge 2034
Deutschland, 2017

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


03:45 Wir in Bayern (80 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


05:05 – 06:00 Space Night (55 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013
Redaktion: Elisabeth Johne

 

*


Freitag, 22. Dezember 2017


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
In dunkler Stunde
Folge 2034
Deutschland, 2017

Regie: Tanja Roitzheim
Redaktion: Bettina Ricklefs


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 2835
Deutschland, 2017

Redaktion: Bettina Ricklefs


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Schlank, Fit & Gesund
Gymnastik für Bauch, Beine, Po

Moderation: Nina Winkler
Redaktion: Michael Pause


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (50 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Andreas Bönte


08:25 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Aerobic, Bewegung, Tanz

Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Michael Pause


08:45 Giraffe, Erdmännchen & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2015
Redaktion: Sabine Eschenweck

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


09:35 Panda, Gorilla & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2016
Redaktion: Sabine Eschenweck

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin


ABENTEUER WILDNIS
10:25 Unternehmen Oktopus (45 Min.) (UT)
von: Sigurd Tesche
Deutschland, 2008
Redaktion: Sabine Eschenweck

Der Film gewährt mit bestechend schönen Bildern einen seltenen Einblick in das kaum zugängliche Reich der Riesenkraken.

Riesenkraken erreichen eine Spannweite von über sieben Metern. Das schwerste bekannte Exemplar brachte 182 Kilogramm auf die Waage. Mit mehr als 2.000 Saugnäpfen und einem scharfen Hornschnabel bewaffnet, sind sie die heimlichen Herrscher in den unterseeischen Kelpwäldern Kanadas. Doch trotz ihrer Größe sind sie nur schwer zu finden. Kaum jemand ist ihnen schon einmal begegnet. Die Journalistin Natali Ricciardi und die Biologin Heidi Windisch wagen sich mit einem Kamerateam ins eiskalte Wasser des Nordpazifiks, um die geheimnisvollen Giganten in ihrem Reich aufzuspüren.

Das "Unternehmen Oktopus" beginnt im Norden von Vancouver Island, Kanada. Mit zentnerschwerem Spezial-Equipment stößt das Team in selten betauchte Gewässer vor. Nach dem Brutgeschäft sterben die Kraken – weshalb erfährt das TV-Team bei einem Besuch im Seattle Aquarium von Professor Anderson. Im Süden vor Vancouver Island stößt das Team in das Wrack der "C.B.Church" vor – der gefährlichste Tauchgang des gesamten Unternehmens. 1991 versenkt, um ein künstliches Riff zu schaffen, ist der ehemalige Küstenfrachter heute ein außen prächtig bewachsener Unterwasser-Palast für Riesenkraken. Gleich sechs gewaltige Riesenkraken finden sich hier - packende Eindrücke, die unter die Haut gehen. In der Juan-de-Fuca-Straße setzen die Forscher einen Tauchroboter ein. In 2.000 Meter Tiefe leben Vulkan-Kraken im warmen Umfeld hydrothermaler Quellen, weiß wie die geisterhaften Wunderschirme – Kraken, die durch das Dunkel der Tiefsee gleiten.

Aufwendig gedreht gewährt diese Hochglanz-HDTV-Produktion mit bestechend schönen Bildern einen seltenen Einblick in das kaum zugängliche Reich der Riesenkraken - spannend, informativ und gleichermaßen unterhaltend.


11:10 Querbeet Classix (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2013
Redaktion: Christine Peters

Oberpfälzer Weihnachtsbräuche

Magazinsendung für alle, die an gärtnerischen Themen interessiert sind. Mit jahreszeitlich abgestimmten Pflanzenporträts, praktischen Tipps zur Pflanzenpflege, Vorstellung von Heil - und Giftpflanzen, Rezepten, Aufnahmen aus europäischen Gartenanlagen.


11:55 Die große Show der Naturwunder (90 Min.)
Deutschland

Moderation: Frank Elstner, Ranga Yogeshwar
Redaktion: Marianne Riermeier


13:25 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Im freien Fall
Serie von: Thomas Frydetzki
Deutschland, 2013
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Lennart Schuhmann – Maximilian Schulze
Heide Schuhmann – Sabine Bach
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz

Regie: Frank Gotthardy
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Lennart Schuhmann bricht bei der Arbeit im Café seiner Mutter mit einem Leistenbruch zusammen. Dr. Kathrin Globisch erfährt von der überbesorgten Heide Schuhmann, dass ihr Sohn schnell müde und schlapp ist, unter einer Reihe chronischer Beschwerden leidet und dies der dritte Leistenbruch innerhalb eines Jahres sei. Kathrin Globisch kann jedoch keine anderen Symptome diagnostizieren. Als sie Lennart auf die übertriebene Ängstlichkeit seiner Mutter anspricht, erzählt dieser, wie sein Bruder vor einigen Jahren auf rätselhafte Weise bei einem Zeltausflug verstorben ist. Seitdem ist Heide in ständiger Sorge um Lennart.

Schwester Arzu hält den Druck nicht mehr aus und gesteht ihrem Ehemann Philipp Brentano, dass sie mit Niklas Ahrend geschlafen hat. Als Philipp bewusst wird, dass Niklas damit auch als potenzieller Vater für Arzus ungeborenes Kind infrage kommt, verliert er die Nerven.


14:10 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


14:15 Kunst + Krempel (30 Min.) (UT)
Familienschätze unter der Lupe
Deutschland 2015
Redaktion: Ronald Köhler

Namhafte Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen. Antiquitäten werden so zum Vehikel von Zeitreisen, auf die die Sendung den Zuschauer mitnimmt.


14:45 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
(Erstsendung im Ersten: 07.04.2017)
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Bettina Ricklefs

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft.

Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:35 Polizeiinspektion 1 (25 Min.)
Verwegene Moral
Fernsehserie von: Alex Berg
Deutschland, 1983

Rollen und Darsteller:
Franz Schöninger – Walter Sedlmayr
Helmut Heinl – Elmar Wepper
Moosgruber – Max Grießer
Herr Liebermann – Josef Fröhlich
Rosa Meyer – Ida Krottendorf
Martha Wallner – Ilona Grübel
Herr Wallner – Arnfried Lerche
Herr Rohde – Nikolaus Paryla
Zigeunerin – Margit Symo

Regie: Günter Gräwert
Redaktion: Elmar Jaeger

Herr Wallner fühlt sich von seiner Frau bedroht, die ihn zwei Monate zuvor verlassen hat und jetzt zu ihm zurückkehren will, auch unter Androhung von Gewalt. In der Zwischenzeit macht Frau Meyer eine fragwürdige Aussage, da sie ihrem Nachbarn, Herrn Liebermann, helfen möchte. Die Polizei sucht nämlich einen Einbrecher und Indizien deuten auf Herrn Liebermann. Schöninger und Heinl werden Zeugen der Versöhnung des Ehepaars Wallner und entdecken, dass sich Frau Meyer und Herr Liebermann näherkommen. So stellen sie fest, dass die Polizei auch Glück bringen kann, und beschließen, die Aussage von Frau Meyer aus ihrem Gedächtnis zu streichen.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017
Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens – und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen – und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2017

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


18:00 Abendschau (28 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Alles was Bayern bewegt


18:28 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Die Erbkrankheit Cystinose schädigt vor allem Nieren und Augen von Kindern. Durch einen Bluttest kann die Krankheit nun früher entdeckt werden und Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Sternstunden unterstützt bei den Laborkosten. Eines von 100.000 Kindern erkrankt in Deutschland an Cystinose, einer erblich bedingten Krankheit, die Nieren und Augen schädigt, und die meist noch vor dem Erwachsenenalter zum Tode führt. Das Leben der jungen Patienten ist bis dahin bestimmt von Dialyse, Transplantationen, Therapien, Krankenhausaufenthalten, Operationen und Ähnlichem. Weil die Krankheit so selten ist, wurde sie meist erst entdeckt, wenn die Kinder schon geschädigt waren. Nun kann man mit einem Neugeborenen-Bluttest sofort feststellen, ob die Krankheit bei einem Säugling vorliegt. Behandelt man dann schnell, kann den Kindern viel Leiden erspart werden. Sternstunden beteiligt sich an den Laborkosten für dieses Verfahren. Als Sternstunden-Pate für dieses Projekt konnte Bergsteiger Alexander Huber gewonnen werden.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller


19:00 Unser Land (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2017

Moderation: Janina Nottensteiner
Redaktion: Christine Schneider


19:30 Heimatrauschen (28 Min.) (UT)
Deutschland 2017
Moderation: Florian Wagner
Redaktion: Ingmar Grundmann

Unter dem Motto "Heimat neu entdecken" präsentiert Moderator Florian Wagner Geschichten, Menschen und Orte in Bayern, die Tradition und modernen Stil verbinden.


19:58 Sternstunden-Adventskalender (2 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2017

Redaktion: Anja Miller


20:15 Hubert und Staller (90 Min.) (AD, UT)
(Die ins Gras beißen)
Spielfilm von: Philip Kaetner, Oliver Mielke
Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Franz Hubert – Christian Tramitz
Johannes Staller – Helmfried von Lüttichau
Reimund Girwidz – Michael Brandner
Sonja Wirth – Annett Fleischer
Dr. Anja Licht – Karin Thaler
Sabrina Rattlinger – Carin C. Tietze
Yazid – Hannes Ringlstetter
Martin Riedl – Paul Sedlmeir
Hilde Weiss – Monika Lennartz
Sabine Grimm – Ursula Werner
Elke Roth – Doris Gallart
Werner Strunk – Rainer Basedow
Johannes Eberle – Joost Siedhoff
Herbert Breuer – Jürgen Goslar
Daniel Klein – Jochen Nickel
Bettina Gaertner – Miriam Pielhau
Krystina Kowalska – Nathalie Thiede
Polizeidirektor Schmitz – Oliver Nägele
Bauer Weidinger – Rainer Haustein
Busfahrer – Peter Rappenglück
Pfandleiher – Klaus Stiglmeier
CV Fahrerin – Julia Piontek
Tankwart – Andreas Schwaiger

Regie: Wilhelm Engelhardt
Redaktion: Elmar Jaeger

Spannender Kriminalfall mit den beliebten Kommissaren Hubert und Staller, in dem es um eine verbrannte Frauenleiche und um einen toten Radfahrer in einem Baum geht. Dem Streifenwagen von Hubert und Staller ist das Benzin ausgegangen. Deshalb müssen die beiden mit dem Bus fahren. Plötzlich blockiert eine Kuh die Straße. Hubert kann das störrische Tier mit einem Warnschuss vertreiben. Aber der Busfahrer entdeckt den Schein eines Feuers im angrenzenden Wald – ist die Kuh etwa davor geflüchtet? Vor Ort machen Hubert und Staller eine grausige Entdeckung: Was da brennt, sind die Überreste einer Leiche! Der Schuldige scheint auch schnell gefunden: Bauer Weidinger, der sich im Gebüsch versteckt hat. Für Polizeirat Girwidz kommt der Fund zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Sein ehemaliger Vorgesetzter, Polizeidirektor Schmitz, aus Dortmund, hat überraschend seinen Besuch angekündigt und Girwidz hofft, dass der kurz vor der Pension stehende Schmitz auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger ist. Deshalb müssen Sonja und Riedl das Revier auf Vordermann bringen. Die Verhaftung von Weidinger lässt Girwidz immerhin auf eine schnelle Lösung des Falls hoffen. Aber Weidinger gesteht nicht, sondern behauptet, nur seine verschwundene Kuh Emma gesucht zu haben. Und Pathologin Anja Licht stellt fest, dass es sich bei der Brandleiche um eine junge, zuvor erwürgte Frau handelt. Als Hubert und Staller Polizeidirektor Schmitz vom S-Bahnhof abholen wollen, kommt es zu einem folgenschweren Unfall: Ein junger Mann landet auf der Kühlerhaube ihres Streifenwagens. Statt einer Leiche haben sie nun zwei.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


22:00 Weihnachten mit Gerhard Polt und der Familie Well (85 Min.) (UT)
"Seid Ihr denn alle auch schön brav gewesen?"

Regie: Dagmar Kiolbasa
Redaktion: Sonja Kochendörfer

Gerhard Polt präsentiert seine Erfahrungen mit dem Nikolaus. Der "heilige Mann" und sein finsterer Geselle, der Krampus, kommen dabei nicht gut weg. Polt seziert das vorweihnachtliche Pflichtprogramm großstädtischer Kleinfamilien, beobachtet Radioreporter auf brauchtumsmäßiger Feldforschung beim Gschwendtner-Bauern und die von vorweihnachtlicher Nächstenliebe ergriffene Familie auf der Suche nach einem "Einsamen", der bei ihnen den Heiligen Abend verbringen könnte – aber bitte "koa Ausländer, Raucher, Jugendlicher oder Tatterer".

Zusammen mit Gerhard Polt auf der Bühne: vier Generationen der Familie Well – von Gertraud Well, der Mutter der "Biermösl"-Brüder und der "Wellküren"-Schwestern, bis hin zu ihren Enkeln und Urenkeln.


CLASSIX – FILMKLASSIKER IM BR
23:25 Der kleine Lord (95 Min.) (s/w)
Spielfilm USA, 1936

Mitwirkende: Little Lord Fauntleroy (Cedric "Ceddie" Errol) Freddie Bartholomew Dick Tipton – Mickey Rooney Mrs. Errol – Dolores Costello Barrymore Earl of Dorincourt – Sir C. Aubrey Smith Mr. Havisham – Henry Stephenson Mr. Silas Hobbs – Guy Kibbee Tommy Tipton – Jackie Searl Mr. Ben Tipton – Eric Alden

Regie: John Cromwell
Redaktion: Walter Greifenstein

Cedric lebt nach dem Tod seines Vaters in Brooklyn. Eines Tages erfährt er, dass er der einzige Nachkomme des Earl von Dorincourt ist und nun auf sein Erbe vorbereitet werden soll. Cedric reist nach England und erobert das Herz seines Großvaters im Sturm, doch dann taucht die Amerikanerin Mrs. Tipton auf und stellt Cedrics Erbanspruch in Frage.

Seit dem sein englischer Vater verstorben ist, lebt der junge Cedric mit seiner Mutter in Brooklyn, New York. Als er die Nachricht von seinem Großvater, dem Earl von Dorincourt, erhält, dass er der einzige Erbe der adeligen Familie Dorincourt ist, reist Cedric mit seiner Mutter nach England. Diese darf zwar mitkommen, ist jedoch auf dem herrschaftlichen Schloss nicht willkommen und soll im Haus des Gesindes unterkommen. Denn Cedrics Vater wurde nach der Hochzeit mit Cedrics Mutter, einer "bürgerlichen" Amerikanerin, verstoßen. Doch Cedric erobert die Herzen aller Schlossangestellten und besonders seines mürrischen Großvaters im Sturm. Als dann jedoch wie aus dem Nichts die Amerikanerin Minna Tipton und ihr Anwalt auftauchen und Cedrics Erbe in Frage stellen, muss Cedric die Schwindlerin entlarven.

Regisseur John Cromwell aus dem Jahre 1936 überzeugt einer der größten Kinderstars seiner Zeit, Freddie Bartholomew ("David Copperfield", 1935) neben Sir Charles Aubrey Smith in der Hauptrolle. Den beiden Schauspielern gelingt es auf eine rührende und komische Weise, die Figuren aus Frances Hodgson Burnetts Roman von 1886 lebendig werden zu lassen. Bis heute zählt die Version von 1936 neben dem Fernsehfilm von 1980 mit Sir Alec Guiness in der Rolle des Earl of Dorincourt zu den beliebtesten und bekanntesten Verfilmungen des kleinen Lords.


01:00 Rundschau Nacht (10 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2017

Redaktion: Anja Miller


01:10 Sternstunden-Adventskalender (5 Min.)
Deutschland 2017
Redaktion: Helge Rösinger

Wir helfen Kindern

Das vorgestellte Hilfsprojekt: Für kleine Krebspatienten auf Haiti gewährleistet Sternstunden die Versorgung durch Beteiligung an den Kosten für medizinisches Verbrauchsmaterial, Laborarbeiten, Untersuchungen und Operationen.

Für krebskranke Kinder auf Haiti ist der Verein nph deutschland e.V. Unsere kleinen Brüder und Schwestern die letzte Hoffnung: Der Verein sorgt seit 2003 dafür, dass kleine Krebspatienten eine Behandlung erhalten können. Mittlerweile hat die Kinderkrebsstation im Krankenhaus St. Damien 13 Betten und vier Palliativplätze, die haitianischen Ärzte erhalten ständig Fortbildungen. Um die Finanzierung aufrechterhalten zu können, beteiligt sich Sternstunden an den Kosten für medizinisches Verbrauchsmaterial, Laborarbeiten, Untersuchungen und Operationen.

Auch dieses Jahr gibt es vom 1. bis 24. Dezember den "Sternstunden-Adventskalender". Mehrmals täglich wird ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt, vorgestellt. In den 24 Jahren seit Gründung des Sternstunden e.V. brachte der Verein gut 210 Millionen Euro Spendengelder auf, um mehr als 2.800 Kinderhilfsprojekte in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt zu unterstützen. Die im "Sternstunden-Adventskalender" vorgestellten Hilfsprojekte zeigen, wie vielfältig die Hilfe ist, die zu 100 Prozent den bedürftigen Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig eine nachhaltige und langfristige Unterstützung ist. Auch heuer wird vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Hilfsprojekt präsentiert, das Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt.


01:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2017

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


02:30 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2017

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert

Das Wichtigste aus Franken


03:00 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


03:30 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Anja Miller

Alles was Bayern bewegt


04:00 Weihnachten mit Gerhard Polt und der Familie Well (90 Min.) (UT)
"Seid Ihr denn alle auch schön brav gewesen?"

Regie: Dagmar Kiolbasa
Redaktion: Sonja Kochendörfer


05:30 – 06:00 Space Night (30 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Elisabeth Johne
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
Bayerisches Fernsehen – Programminformationen
51. Woche – 16.12. bis 22.12.2017
Bayerischer Rundfunk, Pressestelle, 80300 München
Tel. 089/ 59 00 – 32 14
Zuschauerredaktion:
Tel. 089/38 06-50 78
E-Mail: zuschauerservice@br-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. Dezember 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang