Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - KI.KA/0544: Woche vom 26.05. bis 01.06.2018


KI.KA – 22. Programmwoche vom 26.05. bis 01.06.2018


Samstag, 26. Mai 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Die Tigerentenbande (10 Min.) (VPS: 06:10)
Der Geist der Tigerente
Folge 15 von 26
2D-Animationsserie Deutschland / Spanien / Polen, 2008 / 2011

Regie: Roberto Chamorro Moriana, Pedro J. Molina Caudet, Grzegorz Handzlik
Produzent: Papa Löwe Filmproduktion GmbH, Virgin Lands Animated Pictures, Orange Studio, Animados Film, ARD
Drehbuch: Jan Strathmann, Alexandra Mauritz, Anke Klemm
Musik: Reinhold Hoffmann, Wolfgang Gleixner

Der Geist der Tigerente
Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. Auf einer Nachtwanderung hört Hannes Geistergeräusche aus einer Höhle und warnt die Klasse. Niemand glaubt ihm. In der darauffolgenden Nacht taucht eine unheimliche Gestalt auf dem Schrottplatz auf. Wird Hannes nun von dem Geist verfolgt?

Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. In 26 Episoden der Animationsserie und einem Kinofilm geraten Hannes Strohkopp und seine Freunde die Erfinderin Laika, die Mäuse Tütü, Schischi und der Hund Bergmann in aufregende Situationen. Schätze müssen gefunden, die Tigerente aus den Fängen des Mäuse-Sheriffs gerettet, die Gringos im Seifenkistenrennen geschlagen und alte Indianer-Geister abgewehrt werden. Zu allem Überfluss gibt es Hannes eines Tages doppelt, ein anderes Mal ist er plötzlich unsichtbar. Eine Menge Aufregung in Oberfimmel!

Info: Koproduktion von Papa Löwe Filmproduktion GmbH / Virgin Lands Animated Pictures / Orange Studio Animacji / Animados Film / Creative Union mit der ARD unter Federführung des SWR


06:20 Die Tigerentenbande (15 Min.) (VPS: 06:20)
Der doppelte Hannes
Folge 16 von 26
2D-Animationsserie Deutschland / Spanien / Polen, 2008 / 2011

Regie: Roberto Chamorro Moriana, Pedro J. Molina Caudet, Grzegorz Handzlik
Produzent: Papa Löwe Filmproduktion GmbH, Virgin Lands Animated Pictures, Orange Studio, Animados Film, ARD
Drehbuch: Jan Strathmann, Alexandra Mauritz, Anke Klemm
Musik: Reinhold Hoffmann, Wolfgang Gleixner

Der doppelte Hannes
Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. Hannes ist begeistert: Laikas Verdopplungsmaschine hat einen zweiten Hannes erschaffen. Mit seinem Doppelgänger stellt er eine Menge verrückter Sachen an. Doch dann wird Hannes übermütig und fordert den Mäusesheriff zu einem gewagten Wettrennen heraus …

Helle Aufregung auf dem Schrottplatz. Die Kuhfladen-Alarmdusche gegen eindringende Bösewichte geht los. Und schon beginnt für die Tigerentenbande eines ihrer Abenteuer. In 26 Episoden der Animationsserie und einem Kinofilm geraten Hannes Strohkopp und seine Freunde die Erfinderin Laika, die Mäuse Tütü, Schischi und der Hund Bergmann in aufregende Situationen. Schätze müssen gefunden, die Tigerente aus den Fängen des Mäuse-Sheriffs gerettet, die Gringos im Seifenkistenrennen geschlagen und alte Indianer-Geister abgewehrt werden. Zu allem Überfluss gibt es Hannes eines Tages doppelt, ein anderes Mal ist er plötzlich unsichtbar. Eine Menge Aufregung in Oberfimmel!

Info: Koproduktion von Papa Löwe Filmproduktion GmbH / Virgin Lands Animated Pictures / Orange Studio Animacji / Animados Film / Creative Union mit der ARD unter Federführung des SWR


Kult!
06:35 Oiski! Poiski! – Neues von Noahs Insel (25 Min.) (4:3, UT) (VPS: 06:35)
Ein Eisbär in der Wüste
Folge 15 von 39
Zeichentrickserie Großbritannien / Frankreich, 1997 / 1999

Regie: Philippe Leclerc, Frederic Touillot, Alan Simpson
Produzent: European Broadcasting Union, Praxinos, Telemagination
Drehbuch: Steve Walker
Musik: Detlev Kühne

Ein Eisbär in der Wüste
Die Strömung hat Noahs Insel vor die australische Küste getrieben. Als die Geier auf dem Festland eine Oase entdecken, hat Gorilla Gertie eine Idee: Mit diesen Pflanzen werden die Tiere auf Noahs Insel einen Garten anlegen, damit sie nicht mehr hungern müssen. Bald wird gesät, gebuddelt und gepflanzt, was das Zeug hält. Nur Känguru Bumera hat keinen Sinn für Palmen, Früchte und Nüsse. Lieber hüpft sie an Land, um ihrer alten Heimat einen Besuch abzustatten. Besonders freut sie sich auf ein Wiedersehen mit den Bandikuts. Doch die kleinen Beuteltiere sind verschwunden. Wommie, der Wombat, bietet Bumera seine Hilfe bei der Suche an. Wommie hat vor nichts Angst, außer vor dem Fiesel-Wiesel. Das legendäre Ungeheuer soll in der Gegend sein Unwesen treiben und alle Bandikuts auf dem Gewissen haben.

Am Anfang steht ein Meteoriteneinschlag infolgedessen ein Stück Küste vom Festland abgetrennt wird und fortan im Meer treibt. Auf der Insel leben die Mammuts Almut und Helmut, ein stummer Hase und der Eisbär Noah. Als Noah von der Existenz des Paradieses Diamantina erfährt, einem Stück Land, das von den Menschen unentdeckt blieb, beschließt er die treibende Insel an diesen Ort zu steuern. Er bedient sich hierbei der Energie des Feuerballs, der im Inneren der Insel kocht. Als das Schiff eines Zoos ganz in der Nähe von Noahs Insel versinkt, nimmt er die verunglückten Tiere bei sich auf. Doch das von Noah angestrebte friedliche Zusammenleben der Tiere erweist sich als große Herausforderung. Auf der Reise nach Diamantina werden die Bewohner von Noahs Insel immer wieder von Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen bedroht und geraten in missliche Lagen. Als die treibende Insel nur noch wenige Tagesreisen von Diamantina entfernt scheint, bleibt die Insel im antarktischen Eis stecken.


Kult!
07:00 Oiski! Poiski! – Neues von Noahs Insel (25 Min.) (4:3, UT) (VPS: 07:00)
Die plappernde Insel
Folge 16 von 39
Zeichentrickserie Großbritannien / Frankreich, 1997 / 1999

Regie: Philippe Leclerc, Frederic Touillot, Alan Simpson
Produzent: European Broadcasting Union, Praxinos, Telemagination
Drehbuch: Steve Walker
Musik: Detlev Kühne

Die plappernde Insel
Auf Noahs Insel scheint die Welt in Ordnung. Die Tiere genießen die Sonne und die Früchte ihres neuen Gartens. Doch die Idylle ist trügerisch: Eine Flutwelle rollt heran. Glücklicherweise entdeckt die Geierstaffel eine einsame Insel ganz in der Nähe, deren hohe Klippen genügend Schutz vor den kommenden Wassermassen bieten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Gerade noch rechtzeitig treibt Noahs Insel in die rettende Bucht. Geier Kim bemerkt unterdessen, dass die fremde Insel von Papageien bevölkert ist. Die Vögel plappern ohne Punkt und Komma, doch Kims Versuch, sie vor der Flutwelle zu warnen, stößt auf taube Ohren.

Am Anfang steht ein Meteoriteneinschlag infolgedessen ein Stück Küste vom Festland abgetrennt wird und fortan im Meer treibt. Auf der Insel leben die Mammuts Almut und Helmut, ein stummer Hase und der Eisbär Noah. Als Noah von der Existenz des Paradieses Diamantina erfährt, einem Stück Land, das von den Menschen unentdeckt blieb, beschließt er die treibende Insel an diesen Ort zu steuern. Er bedient sich hierbei der Energie des Feuerballs, der im Inneren der Insel kocht. Als das Schiff eines Zoos ganz in der Nähe von Noahs Insel versinkt, nimmt er die verunglückten Tiere bei sich auf. Doch das von Noah angestrebte friedliche Zusammenleben der Tiere erweist sich als große Herausforderung. Auf der Reise nach Diamantina werden die Bewohner von Noahs Insel immer wieder von Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen bedroht und geraten in missliche Lagen. Als die treibende Insel nur noch wenige Tagesreisen von Diamantina entfernt scheint, bleibt die Insel im antarktischen Eis stecken.


07:25 Kleiner Dodo (5 Min.) (VPS: 07:25)
Hoch hinaus
Folge 22 von 26
Zeichentrickserie Deutschland, 2007

Rollen und Darsteller:
Mario Adorf – Sprecher – Onkel Darwin
Rick Kavanian – Sprecher – Krokodil Arnold

Regie: Thilo Rothkirch, Ute von Münchow-Pohl
Produzent: Rothkirch, Cartoon-Film, MaBo, WDR
Drehbuch: Rolf Giesen, Michael Mädel, Bernd Strickel

Hoch hinaus
Als Dodo Patna von dem tollen Ausblick vorschwärmt, den er von den Wipfeln der Bäume aus hat, ist Patna Feuer und Flamme: Das will sie mit eigenen Augen sehen! Natürlich machen sich die anderen Tiere lustig über Patnas Idee, wer hat denn je ein Nashorn auf Bäumen gesehen? Aber Patna setzt sich durch und wird mithilfe von Elton an einem Seil in die Höhe gezogen. Sie ist begeistert, doch dann tauchen die Gibbons auf und bringen Patna an ihrem Seil gefährlich zum Schwanken …

Neue Töne im Dschungel: Dodo, der kleine Geige spielende Affe, feierte im Dezember 2007 seine Premiere im "KI.KA". Mit der 26-teiligen Zeichentrickserie "KLeiner Dodo" bringt das Erfolgsteam von "Der kleine Eisbär" seine neueste Produktion (Rothkirch / Cartoon-Film) an den Start, mit den Stimmen des Schauspielers Mario Adorf und des Comedian Rick Kavanian. Nach den Kinderbüchern des niederländischen Autoren Hans de Beer entführt die Serie die Zuschauer in eine geheimnisvolle Welt voller Farben und, neuerdings, voller Musik … Schräg und kratzend sind die ersten Töne, die Dodo aus seinem neuesten Fund herausbekommt. Als der kleine Orang-Utan-Junge mitten im Dschungel eine Geige entdeckt, macht er sich zunächst keine Freunde: Mit Bananen in den Ohren schützen sich die anderen Tiere vor Dodos neuer Musik. Doch der Affe hat Talent! Schnell lernt Dodo das fremde Instrument zu spielen und entdeckt seine Liebe zur Musik, sehr zur Freude von seinem Onkel Darwin (Mario Adorf) und dem Nashorn-Mädchen Patna. Gemeinsam überstehen sie auch die gefährlichsten Abenteuer im Regenwald, selbst wenn das launische Krokodil Arnold, gesprochen von Rick Kavanian (unter anderem "Raumschiff Surprise"), mal wieder einen seiner gemeinen Pläne ausheckt … Wie die liebevoll erzählten und illustrierten Geschichten von Lars, dem Eisbären, basiert auch "Kleiner Dodo" auf Kinderbüchern von Hans de Beer. Für die Umsetzung als Trickfilm sorgte bei beiden Serien die Berliner Cartoon Film in Co-Produktion mit dem WDR. In dessen "Sendung mit der Maus" machte bereits Lars 1992 seine ersten Schritte auf dem Bildschirm. Dodo schaffte auch schon auf dem Sprung auf die große Leinwand, 2008 erlebte "Kleiner Dodo" seine Premiere im Kino.


07:30 Kleiner Dodo (5 Min.) (VPS: 07:30)
Das Gruselmonster
Folge 23 von 26
Zeichentrickserie Deutschland, 2007

Rollen und Darsteller:
Mario Adorf – Sprecher – Onkel Darwin
Rick Kavanian – Sprecher – Krokodil Arnold

Regie: Thilo Rothkirch, Ute von Münchow-Pohl
Produzent: Rothkirch, Cartoon-Film, MaBo, WDR
Drehbuch: Rolf Giesen, Michael Mädel, Bernd Strickel

Das Gruselmonster
Das Krokodil Arnold versucht mal wieder, Dodo, Patna und die Gibbons zu erschrecken, aber keines der Kinder hat Angst vor ihm. Doch so schnell gibt Arnold nicht auf. Er lockt sie zum Fluss, wo es im Licht der Dämmerung mit all den Bäumen am Ufer sehr unheimlich ist. Prompt kriegen die Gibbons Angst und kehren um. Aber Patna und Dodo lassen sich nicht abschrecken. Sie setzen sich auf Arnolds Rücken und schippern mit ihm den Fluss hinab, direkt in die Dunkelheit hinein …

Neue Töne im Dschungel: Dodo, der kleine Geige spielende Affe, feierte im Dezember 2007 seine Premiere im "KI.KA". Mit der 26-teiligen Zeichentrickserie "KLeiner Dodo" bringt das Erfolgsteam von "Der kleine Eisbär" seine neueste Produktion (Rothkirch / Cartoon-Film) an den Start, mit den Stimmen des Schauspielers Mario Adorf und des Comedian Rick Kavanian. Nach den Kinderbüchern des niederländischen Autoren Hans de Beer entführt die Serie die Zuschauer in eine geheimnisvolle Welt voller Farben und, neuerdings, voller Musik … Schräg und kratzend sind die ersten Töne, die Dodo aus seinem neuesten Fund herausbekommt. Als der kleine Orang-Utan-Junge mitten im Dschungel eine Geige entdeckt, macht er sich zunächst keine Freunde: Mit Bananen in den Ohren schützen sich die anderen Tiere vor Dodos neuer Musik. Doch der Affe hat Talent! Schnell lernt Dodo das fremde Instrument zu spielen und entdeckt seine Liebe zur Musik, sehr zur Freude von seinem Onkel Darwin (Mario Adorf) und dem Nashorn-Mädchen Patna. Gemeinsam überstehen sie auch die gefährlichsten Abenteuer im Regenwald, selbst wenn das launische Krokodil Arnold, gesprochen von Rick Kavanian (unter anderem "Raumschiff Surprise"), mal wieder einen seiner gemeinen Pläne ausheckt … Wie die liebevoll erzählten und illustrierten Geschichten von Lars, dem Eisbären, basiert auch "Kleiner Dodo" auf Kinderbüchern von Hans de Beer. Für die Umsetzung als Trickfilm sorgte bei beiden Serien die Berliner Cartoon Film in Co-Produktion mit dem WDR. In dessen "Sendung mit der Maus" machte bereits Lars 1992 seine ersten Schritte auf dem Bildschirm. Dodo schaffte auch schon auf dem Sprung auf die große Leinwand, 2008 erlebte "Kleiner Dodo" seine Premiere im Kino.


07:35 Kleiner Dodo (5 Min.) (VPS: 07:35)
Schluckauf, Schluckab
Folge 24 von 26
Zeichentrickserie Deutschland, 2007

Rollen und Darsteller:
Mario Adorf – Sprecher – Onkel Darwin
Rick Kavanian – Sprecher – Krokodil Arnold

Regie: Thilo Rothkirch, Ute von Münchow-Pohl
Produzent: Rothkirch, Cartoon-Film, MaBo, WDR
Drehbuch: Rolf Giesen, Michael Mädel, Bernd Strickel

Schluckauf, Schluckab
Eine kleine Biene lenkt Dodo beim Geigespielen ab. Prompt spielt Dodo so falsch, dass das Gibbonmädchen vor Schreck vom Baum und Patna direkt vor die Füße fällt. Patna kriegt einen Riesenschreck, und Schluckauf! Und obwohl Dodo alle möglichen Gegenmittel weiß, von Luftanhalten bis Blumenfuttern, hickst Patna immer weiter. Nun bleibt nur noch eine Hoffnung auf Heilung: Patna muss ordentlich erschreckt werden. Und wer wäre da geeigneter als Arnold?! Aber die Sache läuft nicht nach Plan …

Neue Töne im Dschungel: Dodo, der kleine Geige spielende Affe, feierte im Dezember 2007 seine Premiere im "KI.KA". Mit der 26-teiligen Zeichentrickserie "KLeiner Dodo" bringt das Erfolgsteam von "Der kleine Eisbär" seine neueste Produktion (Rothkirch / Cartoon-Film) an den Start, mit den Stimmen des Schauspielers Mario Adorf und des Comedian Rick Kavanian. Nach den Kinderbüchern des niederländischen Autoren Hans de Beer entführt die Serie die Zuschauer in eine geheimnisvolle Welt voller Farben und, neuerdings, voller Musik … Schräg und kratzend sind die ersten Töne, die Dodo aus seinem neuesten Fund herausbekommt. Als der kleine Orang-Utan-Junge mitten im Dschungel eine Geige entdeckt, macht er sich zunächst keine Freunde: Mit Bananen in den Ohren schützen sich die anderen Tiere vor Dodos neuer Musik. Doch der Affe hat Talent! Schnell lernt Dodo das fremde Instrument zu spielen und entdeckt seine Liebe zur Musik, sehr zur Freude von seinem Onkel Darwin (Mario Adorf) und dem Nashorn-Mädchen Patna. Gemeinsam überstehen sie auch die gefährlichsten Abenteuer im Regenwald, selbst wenn das launische Krokodil Arnold, gesprochen von Rick Kavanian (unter anderem "Raumschiff Surprise"), mal wieder einen seiner gemeinen Pläne ausheckt … Wie die liebevoll erzählten und illustrierten Geschichten von Lars, dem Eisbären, basiert auch "Kleiner Dodo" auf Kinderbüchern von Hans de Beer. Für die Umsetzung als Trickfilm sorgte bei beiden Serien die Berliner Cartoon Film in Co-Produktion mit dem WDR. In dessen "Sendung mit der Maus" machte bereits Lars 1992 seine ersten Schritte auf dem Bildschirm. Dodo schaffte auch schon auf dem Sprung auf die große Leinwand, 2008 erlebte "Kleiner Dodo" seine Premiere im Kino.


07:40 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:40)
Der verrückte Wissenschaftler
Folge 12 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Ringel – Christian Zeiger
Sprecher
Entje – Andreschka Großmann
Sprecher
Hörnchen – Sebastian Schulz
Sprecher
Willy – Roland Hemmo
Sprecher
Opa – Hasso Zorn
Sprecher
Molly – Friedel Morgenstern
Sprecher
Patrick – Hans-Jürgen Dittberner
Sprecher
Mami – Helga Sasse
Sprecher
Don Toro – Helmut Gauß
Sprecher

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko und andere, Sindy McKay
Musik: Mike Tavera, Steve Marson
Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Der verrückte Wissenschaftler
Früher, als Opa Ringel noch ein Ferkel war, lauschten er und seine Freunde gerne Hörspielen im Radio. Eines dieser Hörspiele über einen verrückten Wissenschaftler beeindruckte Entje, Hörnchen und Ringel nachhaltig. Besonders Ringels Fantasie lief danach auf Hochtouren. Er überzeugte Entje und Hörnchen davon, dass ihr neuer Nachbar eben jener verrückte Wissenschaftler aus dem Radio sei. Fortan beobachten sie merkwürdige Dinge, die in der Scheune nebenan stattfanden, um dann entsetzt festzustellen, dass sich Molly, Ringels kleine Schwester, mit dem Sohn des neuen Nachbarn angefreundet hat. Todesmutig stürzen sie daraufhin in dessen Scheune, um eine überraschende Entdeckung zu machen.

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Wenn Grobi richtig glücklich ist, dann springt er. Danach ist er dann ziemlich erschöpft. Die neue Dokureihe "Oma, Opa und Ich" erzählt Geschichten über Großeltern jenseits von Spitzendecke, Sofa oder Spazierstock. Geschichten von Großeltern, die mit ihren Enkelkindern gemeinsame Interessen teilen und besondere Dinge unternehmen. In der heutigen Folge lernen wir Mats und Lines kennen, die mit ihrer Oma Nati unter einem Dach wohnen. Ein Glück für die beiden, denn Oma hat immer Zeit für die Kinder, sei es fürs Versteck-Spiel oder den 'Oma-Kiosk'. Im Spielehaus finden Elmo und Julia eine Schatzkarte. Auf der Karte steht ein Gedicht, das verschlüsselte Hinweise auf einen Piratenschatz enthält. Aufgeregt starten Elmo und Julia die Suche. Ob Wut, Angst, Hoffnung oder Neid – in der neuen Sesamstraßen-Reihe "Forschung fühlt" öffnet ein Wissenschaftler seine Labortür und gewährt uns einen Einblick in die verwirrende Welt der menschlichen Emotionen. Letztere kochen zuweilen ziemlich hoch, denn als sein Probant dient ein guter, alter Bekannter: Krümelmonster …


08:20 Mouk, der Weltreisebär (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Die Bambusplantage
Folge 41 von 104
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Fred Boisseau, Muriel Achery, Chris Arsonnaud
Musik: Mathias Duplessy

Die Bambusplantage
In Vietnam zeigt Mouks und Chavapas Freundin Linh ihnen die Bambusplantage, in der Linhs Tante Giao arbeitet. Als sie die Tante endlich gefunden haben, wird ihr Hilfsangebot gerne in Anspruch genommen. Mouk und Chavapa sollen Bambusrohre zum Schuppen bringen, verlaufen sich jedoch in der großen Plantage. Wie können sie nur den Weg zurück zu Linh und ihrer Tante finden?

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


08:30 Mouk, der Weltreisebär (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Hanami
Folge 42 von 104
Animationsserie Frankreich, 2011 / 2015

Regie: François Narboux
Produzent: Millimages
Drehbuch: Vincent Fouache, Jean Regnaud
Musik: Mathias Duplessy

Hanami
In Tokio treffen sich Mouk und Chavapa mit ihrer Freundin Miko zum Hanamifest in einem Park. Miko fotografiert einen schönen Kirschbaum in voller Blüte. Mouk und Chavapa machen sich auf, um auch einen schönen Baum zu finden, von dem sie Fotos machen können. Aber sie finden keinen Baum ohne die vielen Menschen, die sich zur Kirschblütenfeier im Park eingefunden haben. Als sie endlich einen Bonsai-Kirschbaum finden und sich gerade für Popo und Mita fotografieren wollen, stiehlt ein frecher Rabe Chavapas Kamera!

Um die ganze Welt reisen Bär Mouk und sein Freund Chavapa mit dem Fahrrad. Dabei machen sie in den verschiedensten Ländern halt, lernen andere Kulturen kennen, treffen neue Freunde und müssen Abenteuer bestehen. Ob Antarktis oder Afrika, Indien oder China: Mouk und Chavapa erkunden mit ihrem Fahrrad die ganze Welt. Auf ihrer Reise begegnet ihnen viel Unbekanntes, dem sich beide mit Neugier und Forschergeist stellen: In Algerien helfen sie bei archäologischen Ausgrabungen und werden selbst zu Entdeckern, auf Madagaskar lernen sie die Bräuche der Einheimischen kennen und in Tokio müssen sie sich als Gärtner-Gesellen in der riesigen Metropole zurechtfinden. Die liebevoll animierte Reiseabenteuer-Serie richtet sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter, erklärt ihnen spielerisch die facettenreichen Kulturen aus aller Welt und vermittelt Wissen über Traditionen und Bräuche aus allen Teilen der Erde. Dabei kommen natürlich Spannung, Spaß und Abenteuerlust für die Zuschauer nicht zu kurz. Nach den Buchvorlagen des französischen Illustrators Marc Boutavant wurde "Mouk, der Weltreisebär" als Animationsserie von Millimages produziert.


08:45 Percys Drachenbande (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:45)
Wer hat Höhenangst?
Folge 15 von 26
3D-Animationsserie Belgien, 2012

Rollen und Darsteller:
Percy – Oliver Szerkus
Sprecher
Sissibelle – Zalina Sanchez
Sprecherin
Störte – Max Asmus
Sprecher
Flip-Flap – Sarah Kunze
Sprecherin
Schnipp – Sebastian Schulz
Sprecher
Alabaa – Axel Lutter
Sprecher
Frau Eule – Heide Domanowski
Sprecherin
Nuts – Michael Wiesner
Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Wer hat Höhenangst?
Flap-Flap überredet Percy mit ihr auf den Baum im Schulhof zu klettern. Doch dann kann Percy weder vor noch zurück. Ihm schlottern die Knie, wenn er nach unten sieht. Genau dasselbe Problem hat er, als er und seine Freunde versuchen, Nuts zu fassen. Er hat in Flatterburg die gesamte Milch, das Eis und Alabas Instrumente gestohlen und will jetzt mit Hilfe des Kraken-Karussells einen gigantischen Milchshake herstellen. Als Störte und Sissibelle Nuts daran hindern wollen, sperrt er sie hoch oben in einer Gondel ein. Nun liegt es an Percy, seine Höhenangst zu überwinden und die beiden aus der Gondel zu befreien.

Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


08:55 Percys Drachenbande (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Flap-Flaps Flugprüfung
Folge 16 von 26
3D-Animationsserie Belgien, 2012

Rollen und Darsteller:
Percy – Oliver Szerkus
Sprecher
Sissibelle – Zalina Sanchez
Sprecherin
Störte – Max Asmus
Sprecher
Flip-Flap – Sarah Kunze
Sprecherin
Schnipp – Sebastian Schulz
Sprecher
Alabaa – Axel Lutter
Sprecher
Frau Eule – Heide Domanowski
Sprecherin
Nuts – Michael Wiesner
Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Flap-Flaps Flugprüfung
Flap-Flap wäre gern eine gute Wissenschaftlerin. Umso ärgerlicher, dass sie die Geometrieaufgabe von Frau Eule nicht richtig gelöst hat. Das erinnert Frau Eule an eine Superheldin, die auch einmal an sich selbst und ihren Fähigkeiten zweifelte. Gerade in Flatterburg angekommen, erwischen Flap-Flap und ihre Freunde einen Juwelendieb auf frischer Tat und können ihm die wertvollen Diamanten entwenden. Durch eine List gelingt es dem Dieb aber sich die Juwelen wieder zurück zu erschleichen. Jetzt liegt es an Flap-Flap und ihren Freunden, die Diamanten wiederzufinden.

Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


09:05 Franklin und Freunde (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Franklin und der neue Flitzer für Harriet
Folge 41 von 104
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Gabriela V. Godoy, James Backshall
Musik: John Welsman

Franklin und der neue Flitzer für Harriet
Franklin und Bär bauen für ihre kleinen Schwestern eine nagelneue Rennmaschine. Die beiden sollen auch endlich an den heißgeliebten Flitzerrennen teilnehmen können. Doch Harriet und Bea haben anscheinend ganz andere Vorstellungen von einer Rennmaschine als die beiden großen Brüder. Ihnen geht es nicht um Geschwindigkeit und Rennfahrten, sie wollen einen lustigen und bunten Phantasieflitzer. Und den bauen sie sich dann doch lieber selber!

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


09:15 Franklin und Freunde (15 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Franklin ändert die Spielregeln
Folge 42 von 104
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Lienne Sawatsky, Dan Williams, Kathy Paulin-Lougheed
Musik: John Welsman

Franklin ändert die Spielregeln
Franklin und seine Freunde spielen Schatzsuche. Biber hat den Schatz versteckt und das Oberkommando. Doch ihre Spielregeln sind streng und die Suche zieht sich endlos hin. Franklin schlägt vor, ohne Regeln weiterzusuchen. Doch auch das führt nicht zum Erfolg. Zum Glück hat er dann doch noch die rettende Idee: Sie denken sich alle zusammen neue Spielregeln aus. So hat jeder Spaß bei der Sache und ob sie den Schatz doch noch finden, das könnt ihr in dieser Episode herausfinden.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


09:30 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:30)
Minas Party
Folge 50 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Diane Redmond, Diane Redmond, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Minas Party
Mina bereitet eifrig ihre Geburtstagsparty vor. Sie hat an alles gedacht, bis auf … Oh Schreck! Mina hat keine Einladungskarten verteilt. Leo springt kurzerhand als Postbote ein und bringt allen Freun-den so schnell wie möglich eine Karte. Leider meint es Leo etwas zu gut mit seiner Eile und verliert ausversehen Nellys Karte. Nelly glaubt, dass Mina sie nicht eingeladen hat und ist traurig. Doch César und Leo können alles aufklären. Sie haben Nellys Karte gefunden. Die beiden Freundinnen vertragen sich wieder und die Party kann nun endlich beginnen.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:40 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:50 Ich kenne ein Tier (15 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Nashorn
Folge 20 von 39
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015

Produzent: SWR, ARD, SWR
Drehbuch: Jan Strathmann, Isabelle Weber

Nashorn
"Ich kenne ein Tier … und das hat ein Horn auf der Nase!" Wer beim Tierrätsel gut aufpasst, weiß bestimmt schnell um welches Tier es heute geht: um das Nashorn. Stell dir vor, du hättest Augen wie ein Nashorn. Nashörner können nicht gut sehen. Und mit einer Nashorn-Maske, kann man das gut nachempfinden. Eine Kindergruppe prüft, wie gut sie im Vergleich zu einem Nashorn sehen, hören und riechen können. In der "Ich kenne ein Tier"-Geschichte entdeckt ein Nashorn einen Kopfhörer. Doch die schöne Musik, die da rauskommt, hört es nur ganz allein. Daher verstehen die anderen Tiere auch nicht, dass es mit ihnen tanzen will …

Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.

Filmbilder: Angela Steffen / Urte Zintier / Andreas Hykade / Thomas Meyer-Hermann
Klangerfinder: Florian Käppler / Martin Lickleder
tonArtpro: Alexander Krieg


10:05 Anna und die Haustiere (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:05)
Bengalkatze
Folge 40
Dokureihe Deutschland, 2014 / 2018

Produzent: Text+Bild Medienproduktion GmbH im Auftrag des BR
Drehbuch: Ralph Wege, Karen Markwardt
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer
Kamera: Gerald Fritzen

Bengalkatze
Einen kleinen Leoparden als Haustier zu haben, das wäre schon so eine Sache. Die Bengalkatze kommt diesem Traum recht nah. Deswegen besucht Tierreporterin Anna die Bengalkatzen Merlin und Armani im oberpfälzischen Schwarzenfeld bei Patrika. Und obwohl sie tatsächlich Hauskatzen sind sehen sie mit ihrer außergewöhnlichen Fellzeichnung eher wie Wildkatzen aus. Und sie benehmen sich auch anders als andere Katzenrassen. Sie können unglaublich hoch springen, apportieren Gegenstände und mögen Wasser! Klar, dass Anna das alles ausprobieren will. Eine echte Überraschung ist die Fütterung der Bengalkatzen, denn da stehen ganze Mäuse auf dem Speiseplan.

Nicht nur in freier Wildbahn, auch bei uns zu Hause leben spannende Tiere, die für die meisten Kinder während des Heranwachsens enorm wichtig sind: ihre Haustiere. Daher gibt es nun zusätzlich zu den wilden Tieren die Line Extension "Anna und die Haustiere". Hinter jeden dritten Haustüre in Deutschland lebt ein Haustier. Über 31 Millionen Hunde, Katzen, Mäuse, Vögel sind Freund, Partner, Tröster, Spielgefährte oder Kuscheltier. Dabei eignet sich nicht jedes Tier zum Kuscheln und zum Spielen. "Anna und die Haustiere" will Lust machen auf das Zusammenleben mit dem Tier, aber auch Verantwortungsbewußtsein entwickeln.


10:20 SingAlarm (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:20)
Hits für Kids
Tatütata
Deutschland, 2015 / 2018

Regie: W.A. Lange-Heukrodt
Produzent: MES GmbH Wiesbaden, ZDF
Drehbuch: Juri Tetzlaff

Tatütata
Mit Tatütata geht es bei SingAlarm rund, denn fast hätte es im Studio gebrannt. Gut, dass sich mit Christian Hüsers Feuerwehrlied "112" und viel Gesang die Telefonnummer so gut einprägt. Auch oben auf dem Berg kommt Rettung, wenn man um Hilfe ruft. Das beweisen Stern 5" und ihr "Rettungs-Helikopter". Dort wird Singa jedoch beinahe festgenommen – denn "Kai, von der Polizei" von der Gruppe Rumpelstil sorgt singend für Ordnung.


10:35 TANZALARM! (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:35)
Waschtag
Deutschland, 2005 / 2017

Produzent: MingaMedia Entertainment München, ZDF, KiKA
Moderation: Singa Gätgens

Berufe und mehr musikalisch vorgestellt von Singa Gätgens
Waschtag
Eine ganze Menge schmutziger Wäsche ist angefallen, die heute nun gewaschen werden muss. Mit ein paar Lieder geht es viel leichter und man kann auch noch der Waschmaschine zusehen …

TANZALARM! – Das ist das Motto dieser Serie bei KiKA. Zusammen mit Kinderliedermacher Volker Rosin, und sechs Kindern wird Singa Gätgens ab heute wöchentlich Erwachsene in Ihrem beruflichen Umfeld mit dem Tanzalarm überraschen. In jeder Folge präsentiert der bekannte Comedian Tom Lehel neu produzierte Lieder, die mit viel Klamauk die Besonderheiten eines Berufes darstellen. So sehen wir ihn mal als Koch, der an hundert Töpfen gleichzeitig versucht, den Überblick zu behalten, oder als Feuerwehrmann, der natürlich am liebsten Brände löscht, aber dann doch wieder nur eine Katze vom Baum retten darf. Rund um das jeweilige Berufsbild liefert Singa in Interviews zusätzlich weitere spannende Infos. Abgerundet wird jede Folge durch ein Mitmach-Lied aus dem Repertoire des Liedermachers Volker Rosin. Hier dürfen natürlich weder "Das singende Känguru" noch der "Gorilla mit der Sonnenbrille" fehlen.


10:45 Tigerenten Club (60 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:45)
der Club zum Mitmachen Deutschland, 1996 / 2018
Tief Luft holen – wir tauchen ab!

Produzent: SWR, HR, MDR, NDR, rbb

Thema: Tief Luft holen – wir tauchen ab!
Im "Tigerenten Club" ist das Tauchfieber ausgebrochen. Aber dieses Mal geht es um ein ganz spezielles Tauchen: das Tieftauchen. Studiogast ist Tim Oehmingen, der beste deutsche Extremtieftaucher. Er kann mit nur einem Atemzug über 90 Meter tief tauchen. Wie das funktioniert? Einatmen, ausatmen, einatmen, ausatmen: So bereitet sich Tieftaucher Tim auf seine Tauchgänge vor, denn durch spezielle Atemübungen kann er mehr Luft in die Lunge aufnehmen. Das ist wichtig, weil Tieftaucher wie Tim versuchen, mit nur einem einzigen Atemzug so tief oder so weit wie möglich zu tauchen. Diesen Tauchsport nennt man auch Apnoetauchen. Apnoe bedeutet wörtlich übersetzt "nicht atmen". Tim zeigt, was ein Apnoetaucher alles braucht und welche Disziplinen es dabei gibt. Außerdem verrät ein paar Tricks, wie man länger die Luft unter Wasser anhalten kann und zeigt, wie sich Taucher unter Wasser unterhalten. Außerdem hat er spektakuläre Aufnahmen von seinen Tauchgängen mit dabei, wobei er schon mal dem ein oder anderen großen Tier begegnet ist. Ob das wohl Günter Kastenfrosch war? Außerdem gibt es wieder wilde Duelle zwischen den Spieleteams der Schulklassen im Studio auf. Dieses Mal treten die Tigerenten vom Friedrich-List-Gymnasium in Zeven (Niedersachsen) gegen die Frösche vom St.-Viti-Gymnasium in Asperg (Baden-Württemberg) an, um den goldenen Pokal und die Spende für ein Hilfsprojekt zu gewinnen.

Tigerenten Club im Internet: www.tigerentenclub.de

Info: Der Tigerenten Club ist eine Produktion des Südwestrundfunks für "Das Erste" und "KiKA". Seit 20 Jahren steht das Format für Action, Spaß und kunterbunte Themen. Zwei Schulklassen treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf.

Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüßen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.


11:45 Schmatzo – Kochen mit WOW (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:45)
Huhn
Folge 68 von 80
Kochreihe für Kids Österreich, 2013 / 2018

Regie: Peter Rabinger
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF in Koproduktion mit ZDF, Tower10 KidsTV für ORF in Koproduktion mit ZDF
Musik: Freddy Gigele

Huhn
Für Julian und Tim geht es heute ab nach Mexiko! Sie bereiten köstliche Hühnchen-Tacos zu. Aviv und Helene machen Hühnchen-Burger. Dafür stehen ihnen allerlei Brotsorten zur Verfügung. Valentin und Gloriya freuen sich über ihre heutige Aufgabe: Es gibt Backhähnchen-Salat. Da die Kochteams heute ausschließlich mit Hühnerbrust kochen, bleiben für Alex nur die Hühnerflügel übrig. Seine asiatischen Chicken Wings kommen bei allen Kindern sehr gut an.

In der Kochsendung für Kinder macht Szenekoch Alexander Kumptner wöchentlich wieder Lust aufs Kochen – und das nach einem ganz neuen Sendungsrezept: Gemeinsam mit drei Kinderteams widmet er sich in jeder Sendung einem bestimmten Nahrungsmittel. Jedes Team kann kreativ zeigen, was sich mit den einzelnen Zutaten alles zubereiten lässt. Alex steht ihnen dabei mit Tipps und Tricks zur Seite. Die köstlichen Gerichte werden dann kreativ angerichtet und gemeinsam verkostet. Außerdem zeigt Alex in jeder Folge, wie man auch aus Resten noch tolle und einfache Gerichte zaubern kann, denn bei "Schmatzo" wird nichts weggeworfen. Das "okidoki"-Format veranschaulicht so, wie vielfältig ein Nahrungsmittel sein kann und schafft damit auf verspielte Art einen verantwortungsbewussten Umgang mit Essen.


12:00 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:00)
Flucht aus Venedig
Folge 1 von 26
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Flucht aus Venedig
Voller Vorfreude drängt sich Marco Polo durch die Gassen von Venedig zum Hafen. Doch statt des sehnsüchtig erwarteten Vaters bekommt er nur ein Lebenszeichen von ihm: sein Reisetagebuch. Das machen ihm sein geldgieriger Vormund Raffuzio und die geheimnisvolle Prinzessin Shi La streitig. Weil er sich wehrt, soll Marco in das üble Waisenhaus der Lagunenstadt gebracht werden. Sein bester Freund Luigi kann ihn mit einem Ablenkungsmanöver im Nebel und mit Hilfe von Shi La und ihrer lustigen Fledermaus FuFu retten. Jetzt hat Marco nur noch ein Ziel – er muss nach China reisen und seinen Vater finden. Auf der Route des Tagebuchs beginnt er – und mit ihm Luigi, Shi La und FuFu – seine Reise nach Osten als blinder Passagier an Bord eines Schiffes.

Mit brennender Neugier, Wissensdurst und einem Hang dazu, in Schwierigkeiten zu geraten, stürzt sich der junge Marco Polo in ein wildes Abenteuer durch ferne Länder und geheimnisvolle Zeiten, um seinen Vater zu finden, der auf der Suche nach einem Weg in den Osten verschwand. Begleitet von seinem starken, gutmütigen Freund Luigi und der mysteriösen Prinzessin Shi La Won ist der ungestüme Marco bereit, es mit der Welt aufzunehmen. Ein Nervenkitzel voller Comedy und Action und so manches Missgeschick erwarten den jungen Marco Polo und seine beiden Freunde auf ihrer langen und abenteuerlichen Reise.


12:25 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Auf der Suche nach Nineveh
Folge 7 von 26
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Auf der Suche nach Nineveh
Leere Seiten im Tagebuch von Marcos Vater und ein geheimnisvolles Symbol! Was hat es damit auf sich? Bei der Suche nach der Lösung treffen Marco Polo, Luigi und Shi La auf das Mädchen Hasinah und die führt sie direkt auf die Spur der versunkenen Stadt Nineveh. Als ein kräftiger Schamal-Wind einen Zugang in der Wüste frei weht, finden sich die Freunde selbst in der sagenumwobenen Stadt wieder. Die ist voller Hindernisse und Gefahren. Luigis Glücks-Amulett rettet sie vor spitzen Dornen. Und schließlich finden sie das größte Geheimnis Ninevehs – die Goldene Statue. Aber die bringt sie erst recht in große Bedrängnis.

Mit brennender Neugier, Wissensdurst und einem Hang dazu, in Schwierigkeiten zu geraten, stürzt sich der junge Marco Polo in ein wildes Abenteuer durch ferne Länder und geheimnisvolle Zeiten, um seinen Vater zu finden, der auf der Suche nach einem Weg in den Osten verschwand. Begleitet von seinem starken, gutmütigen Freund Luigi und der mysteriösen Prinzessin Shi La Won ist der ungestüme Marco bereit, es mit der Welt aufzunehmen. Ein Nervenkitzel voller Comedy und Action und so manches Missgeschick erwarten den jungen Marco Polo und seine beiden Freunde auf ihrer langen und abenteuerlichen Reise.


12:50 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:50)
Schachmatt in Isfahan
Folge 10 von 26
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Schachmatt in Isfahan
Prahlerei rächt sich! Jetzt sind Marcos Schachkünste gefragt. Der Prinz von Isfahan überrascht Marco, Shi La und Luigi mit seiner Sammlung von mechanischen Geräten. Darunter ein Schachautomat, gegen den Marco unbedingt gewinnen muss. Ansonsten könnte die Reise der drei Freunde für längere Zeit unterbrochen werden. Helfen könnte das Schachbuch eines berühmten Gelehrten. Doch das ist merkwürdigerweise aus der Bibliothek verschwunden. Jetzt müssen Marco und seine Freunde selbst den richtigen Zug planen, damit sie nicht Schach Matt gesetzt werden.

Mit brennender Neugier, Wissensdurst und einem Hang dazu, in Schwierigkeiten zu geraten, stürzt sich der junge Marco Polo in ein wildes Abenteuer durch ferne Länder und geheimnisvolle Zeiten, um seinen Vater zu finden, der auf der Suche nach einem Weg in den Osten verschwand. Begleitet von seinem starken, gutmütigen Freund Luigi und der mysteriösen Prinzessin Shi La Won ist der ungestüme Marco bereit, es mit der Welt aufzunehmen. Ein Nervenkitzel voller Comedy und Action und so manches Missgeschick erwarten den jungen Marco Polo und seine beiden Freunde auf ihrer langen und abenteuerlichen Reise.


13:15 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (25 Min.) (HDTV) (VPS: 13:15)
Das Rätsel von Samarkand
Folge 14 von 26
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Das Rätsel von Samarkand
Anfangs ist es noch lustig. Shi La wird mit der Prinzessin von Samarkand verwechselt und ehrfurchtsvoll behandelt. Doch als Marco und Luigi ihre "falsche" Prinzessin in einer Sänfte durch die Stadt tragen müssen, merken sie, dass die richtige Prinzessin ein Versteckspiel mit ihnen spielt. Sie hat eine Rätselspur ausgelegt, der die drei Freunde durch die ganze Stadt folgen müssen. Als die Doppelgängerinnen schließlich zusammentreffen, soll das Spiel trotzdem kein Ende finden. Erst ein neues Rätsel, diesmal vom Marco gestellt, kann sie erlösen.

Mit brennender Neugier, Wissensdurst und einem Hang dazu, in Schwierigkeiten zu geraten, stürzt sich der junge Marco Polo in ein wildes Abenteuer durch ferne Länder und geheimnisvolle Zeiten, um seinen Vater zu finden, der auf der Suche nach einem Weg in den Osten verschwand. Begleitet von seinem starken, gutmütigen Freund Luigi und der mysteriösen Prinzessin Shi La Won ist der ungestüme Marco bereit, es mit der Welt aufzunehmen. Ein Nervenkitzel voller Comedy und Action und so manches Missgeschick erwarten den jungen Marco Polo und seine beiden Freunde auf ihrer langen und abenteuerlichen Reise.


13:40 Die Abenteuer des jungen Marco Polo (20 Min.) (HDTV) (VPS: 13:40)
Zum Kochduell in Srinagar
Folge 19 von 26
2D-Animationsserie mit 3D-Elementen Deutschland / Luxemburg / Irland / Kanada, 2013

Rollen und Darsteller:
Vater Niccolo – Boris Aljinovic
Sprecher
Marco – Elia Francolino
Sprecher
Luigi – Linus Drews
Sprecher
Shi La – Sarah Tkotsch
Sprecherin

Regie: Lutz Stützner, Tony Loeser, Dave Barton Thomas
Produzent: MotionWorks, Marco Polo Productions Inc., Melusine Prod., Magpie 6 Media Entert.Ltd., Monster Ent. L

Zum Kochduell in Srinagar
Ein leckerer Duft liegt in der Luft. Die Gewürzmärkte von Srinagar verströmen einen appetitanregenden Geruch, der sogar Luigis Magenknurren betäubt. Umso größer ist die Enttäuschung bei Marco, Shi La und Luigi, als sie entdecken, dass es in allen Garküchen im Ort gleich fad schmeckt. Durch ihre Teilnahme an einem Kochwettbewerb erwecken sie die Leidenschaft für das Kochen mit neuem Leben. Dafür muss Küchenmeister Luigi unbedingt einen Ersatz für den kostbaren Safran finden.

Mit brennender Neugier, Wissensdurst und einem Hang dazu, in Schwierigkeiten zu geraten, stürzt sich der junge Marco Polo in ein wildes Abenteuer durch ferne Länder und geheimnisvolle Zeiten, um seinen Vater zu finden, der auf der Suche nach einem Weg in den Osten verschwand. Begleitet von seinem starken, gutmütigen Freund Luigi und der mysteriösen Prinzessin Shi La Won ist der ungestüme Marco bereit, es mit der Welt aufzunehmen. Ein Nervenkitzel voller Comedy und Action und so manches Missgeschick erwarten den jungen Marco Polo und seine beiden Freunde auf ihrer langen und abenteuerlichen Reise.


SamstagsKINO
14:00 Paper Planes – Träumen Emus vom Fliegen? (90 Min.) (HDTV) (VPS: 14:00)
Jugendfilm Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Dylan – Ed Oxenbould
Jack – Sam Worthington
Kimi – Ena Imai
Jason – Nicholas Bakopoulos-Cooke
Kevin – Julian Dennison
Maureen – Deborah Mailman
Großvater – Terry Norris
Mr. HIckenlooper – Peter Rowsthorn
Patrick – David Wenham

Regie: Robert Connolly
Produzent: Arenamedia Melbourne
Drehbuch: Robert Connolly, Steve Woreland
Musik: Nigel Westlake
Kamera: Tristan Milani

Manchmal gibt es diesen einen Moment, der ein ganzes Leben verändert – zum Beispiel der sensationelle Flug eines Papierfliegers. Als Dylan so ein Flieger gelingt, wird er von der Magie des Fliegens gepackt und will unbedingt an den australischen Juniorenmeisterschaften für Weitflug teilnehmen. Aber der Weg dorthin ist mühsam. Beobachtungsgabe, Forscherdrang und ein unerschütterlicher Glaube an die eigene Fähigkeit sind gefragt, um die nötige Kunstfertigkeit zu erwerben. Mit seiner Begeisterung steckt Dylan sogar seinen Vater an, der den tragischen Verlust von Dylans Mutter noch nicht verkraftet hat. Bei der australischen Meisterschaft winkt dem Jungen die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Tokio. Für Dylan, der seine Heimat noch nie verlassen hat, eine einmalige Chance. Vor der Entscheidung trifft er die Japanerin Kimi, mit deren Hilfe er den ultimativen Flieger baut. Ein Papierkunstwerk, das ihm die Weltmeisterschaftsteilnahme und - viel besser, ein Wiedersehen mit Kimi beschert.

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Berlinale – Generation KPlus 2015


15:30 Der kleine Nick (15 Min.) (HDTV) (VPS: 15:30)
Glücksspiele
Folge 66 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Glücksspiele
Georg zeigt seinen Freunden stolz das Roulettespiel, das ihm sein Papa von der Reise mitgebracht hat. Nachdem Georg die Regeln erklärt hat, setzen die Jungs ihre Habseligkeiten. Beim ersten Spiel geht alles an Georg, weil keiner richtig gesetzt hatte. Beim zweiten Spiel setzt Franz auf die richtige Zahl und gewinnt das Portemonnaie von Nick, das der von seinem Vater geschenkt bekommen hat. Natürlich möchte Nick das Portemonnaie unbedingt zurückhaben, aber Franz will es nicht mehr herausrücken. Glücklicherweise ergibt sich am nächsten Tag auf dem Schulhof die Gelegenheit für Nick, noch mal mit Franz um das Portemonnaie zu spielen – allerdings nicht mit Roulette.

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


15:45 Der kleine Nick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Der Waldlauf
Folge 67 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Der Waldlauf
Herr Bleder und Nicks Papa stellen fest, dass ihnen ein bisschen Sport ganz gut tun würde. Deshalb beschließen Sie, gleich am nächsten Morgen im Wald joggen zu gehen. Nick möchte natürlich mitjoggen und er darf auch seine beiden Freundinnen Marie-Hedwig und Luise mitnehmen. Natürlich entbrennt sofort ein Wettstreit zwischen den Mädchen, wer schneller ist; und Nick sitzt mal wieder zwischen den Stühlen …

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


15:55 Der kleine Nick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:55)
Unsere Hütte
Folge 70 von 104
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Unsere Hütte
Ein Unwetter mit Blitz, Regen und Sturm hat über Nacht die Hütte auf dem Bolzplatz zerstört. Die Kinder sind untröstlich! Nick und Franz können ihre Väter dazu überreden, ihnen beim Wiederaufbau der Hütte zu helfen. Aber die neue Hütte soll natürlich noch schöner werden als die alte! Ständig gibt es neue Sonderwünsche: Franz will ein weiteres Stockwerk, Marie-Hedwig mehr Fenster, Otto eine Küche, Roland ein Badezimmer. Als sich nicht nur die Kinder, sondern auch die Väter in die Wolle kriegen, gehen alle unverrichteterdinge nach Hause. Da kommt Adalbert an der zerstörten Hütte vorbei und zeichnet einen Bauplan. Ob es den Jungs mit seiner Hilfe gelingt, die Hütte wieder aufzubauen?

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


16:05 Die Wilden Kerle (30 Min.) (HDTV) (VPS: 16:05)
Unter Verdacht
Folge 21 von 26
2D-Animationsserie mit Anime-Elementen Deutschland, 2010 / 2014

Regie: Mike Maurus
Produzent: WunderWerk GmbH, Beta Film, ZDF
Drehbuch: Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Lisa Clodt, Gesine Hirsch, Christine Koch

Unter Verdacht
Zwei Wochen vorm Halbfinale im Champions Cup werden die Wilden Kerle morgens im Teufelstopf von einem Polizisten erwartet. Jemand hat die gesamte Schule mit ihrem Logo vollgesprüht. Die Wilden Kerle bestreiten die Tat, doch als der Hausmeister zu ihrer Überraschung leere Sprühdosen und Schablonen in ihren Spinden findet, ist die Beweislage erdrückend. Zur Strafe müssen die Wilden Kerle alle Graffitis beseitigen. Eine Katastrophe, denn dadurch verlieren sie wertvolle Trainingszeit! Während sie die Schule putzen, finden sie heraus, dass ihre alten Feinde, Paul-Moritz und die Unbesiegbaren Sieger, sich zusammengetan haben, um ihren Ruf zu ruinieren. Sie haben dem Hausmeister den Universalschlüssel geklaut und die Dosen den Wilden Kerlen untergeschoben. Vanessa verfolgt die Übeltäter. Sie schafft es, die Spraydosen zu manipulieren, sodass die wahren Täter sich bei ihrer nächsten Aktion selber besprühen und damit verraten. Die Unschuld der Wilden Kerle ist bewiesen und das Training kann endlich weiter gehen.

Auf der Grundlage des Werkes "Die Wilden Kerle" von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung. Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher "Die wilden Fußballkerle" Bd. 1 - 13, die beiden Comics "Das Rennen" und "Der Kampf um den Teufelstopf", "Das wilde Fußballbuch" sowie die ersten drei Kinofilme. Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, große Emotionen. Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft – und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und "legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer". Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fußball)-Gegner, nervige Erwachsene – oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind "wild", "cool", "anarchisch", "groß". Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles – aber es geht nicht immer um Fußball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die großen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie "Die wilden Kerle" sind 6 – 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs.


16:35 Die Wilden Kerle (20 Min.) (HDTV) (VPS: 16:35)
Gegen jede Regel
Folge 22 von 26
2D-Animationsserie mit Anime-Elementen Deutschland, 2010 / 2014

Regie: Mike Maurus
Produzent: WunderWerk GmbH, Beta Film, ZDF
Drehbuch: Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Lisa Clodt, Gesine Hirsch, Christine Koch

Gegen jede Regel
Die Wilden Kerle erfahren, dass der fünfte Tierschädel in dem Eisenbahnwaggon versteckt ist, der den Unbesiegbaren Siegern als Hauptquartier dient. Markus will den Schädel holen, in der Annahme, dass gerade niemand in dem Unterschlupf anwesend ist. Er ahnt nicht, dass der Dicke Michi den Schädel an einer Kette um den Hals trägt und dass seine Cousine Natascha im Waggon Wache hält. Als sie einen Unfall hat, kommt Markus gerade rechtzeitig an, um ihr zu helfen. Die beiden freunden sich an, was nicht unbemerkt von ihren jeweiligen Bandenmitgliedern bleibt. Markus und Natascha erhalten jeweils den Auftrag, den anderen auszuspionieren: Natascha soll aus Markus herausbekommt, wozu die Kerle den Schädel brauchen, Markus soll über Natascha an den Schädel herankommen. Die beiden geraten stark unter Druck, da sie ihre neu gewonnene Freundschaft nicht riskieren wollen. Markus fordert schließlich den Dicken Michi zu einem gefährlichen Duell heraus, um die Situation zu beenden. Dabei gerät Michi in Gefahr. Markus rettet ihn, und die beiden verfeindeten Gruppen schließen einen Waffenstillstand, der mit der Übergabe des Schädels an die Wilden Kerle besiegelt wird.

Auf der Grundlage des Werkes "Die Wilden Kerle" von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung. Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher "Die wilden Fußballkerle" Bd. 1 - 13, die beiden Comics "Das Rennen" und "Der Kampf um den Teufelstopf", "Das wilde Fußballbuch" sowie die ersten drei Kinofilme. Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, große Emotionen. Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft – und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und "legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer". Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fußball)-Gegner, nervige Erwachsene – oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind "wild", "cool", "anarchisch", "groß". Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles – aber es geht nicht immer um Fußball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die großen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie "Die wilden Kerle" sind 6 – 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs.


16:55 Dein großer Tag (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:55)
Baggerfahren
Folge 3 von 15
Adventure-Doku Deutschland, 2017

Produzent: SWR

Baggerfahren
Kinder suchen Erfahrungsräume. Sie wollen experimentieren, sich selbst ausprobieren, ihre Potenziale erfahren und Stück für Stück ihre eigenen Grenzen erweitern. Sie träumen von Abenteuer und Freiheit und der Gelegenheit, sich endlich beweisen zu können – auch oder gerade wenn alle anderen sagen: "Dafür bist Du noch zu klein!". An dieser Fantasie setzt "Dein großer Tag" an. In leuchtender Warnweste und mit Baustellenhelm auf dem Kopf, steht Noah aus Esslingen auf dem Gelände eines Steinbruchs. Sein Traum ist es, einmal einen großen Bagger steuern zu dürfen. Diesen Wunsch erfüllt ihm Wunschfee Muschda Sherzada von "Dein großer Tag". Sie begleitet Noah bei einem aufregenden Bagger-Abenteuer. In einem Steinbruch in Illingen (Fa. Sämann Stein- & Kieswerke) trifft Noah auf den Profi-Baggerfahrer Sascha Haller. Von ihm bekommt er erklärt, wie man einen Baustellenbagger steuert. Mit an Noahs Seite ist sein bester Freund Til. Er gibt Noah Tipps, wie er mit dem Bagger am besten durch einen Slalom-Parcours fahren kann. Dann stellt Muschda Noah vor eine große Herausforderung. Sie hat für ihn eine besondere Überraschung vorbereitet …

Bei "Dein großer Tag" bekommt jeweils ein Kind (10 – 13 Jahre) die Chance, sich einer ganz besonderen "Herausforderung" zu stellen. Das Kind kann sich und allen anderen beweisen, dass er oder sie es wirklich drauf hat. Damit verbunden erhalten die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich in Dingen auszuprobieren, die für sie im Alltag – auch aufgrund ihres Alters – sonst nur schwer erreichbar wären. In jeder Folge wird ein Kind von Moderatorin Muschda Sherzada überrascht. Die Kinder haben sich zwar für die Sendung beworben, dass sie ausgewählt wurden wissen sie aber zu Beginn der Sendung noch nicht. Erst bei der großen Überraschung durch Moderatorin Muschda, z.B. beim Fußball-Training oder im Mathe-Unterricht, erfahren sie, dass sie bald "ihren großen Tag" haben werden. In authentischen Settings werden sie z.B. erleben, wie man einen 50 Tonnen schweren Bagger steuert, wie man versteckte Höhlen erforscht, spektakuläre Stunts performt oder lodernde Feuer löscht. Wie man ganz allein ein Rudel Schlittenhunde lenkt, einen Tag in der Wildnis übersteht oder wie ein Artist hoch oben unter dem Zirkuszelt von einem Trapez zum nächsten schwingt. Nach einem dreitägigen Abenteuer haben die Kinder nicht nur ihren Wunsch erfüllt bekommen, sondern sind in Mut und Selbstvertrauen gewachsen. Mit "Dein großer Tag" begeben sich Protagonisten und Zuschauer auf eine spannende Entdeckungsreise und erleben an spektakulären "Herausforderungen", dass Kids ziemlich viel können – wenn man sie nur lässt! Die Sendung macht den zuschauenden Kids Lust, Neues auszuprobieren und gibt durch Dramaturgie und erzählerische Haltung die Sicherheit, dass man das als Kind schaffen und eventuelle Hindernisse auch aus eigener Kraft überwinden kann.


17:20 Kann es Johannes? (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:20)
Folge – Basketball
Folge 38 von 32
Sportmagazin Deutschland, 2012 / 2017

Produzent: WDR
Redaktion: Matthias Körnich

Folge – Basketball
Dribbeln, dunken, werfen und blitzschnell umschalten – das ist Basketball. Den Ball in jeder Situation zu kontrollieren und innerhalb kürzester Zeit von Abwehr auf Angriff zu schalten, erfordert höchste Konzentration, Technik und Schnelligkeit. Wer dann noch seinen Gegenspieler gekonnt umdribbelt, hat gute Chancen, den Ball im Korb des gegnerischen Teams zu versenken. Johannes wird nach nur 48h Stunden sein entscheidendes Match bestreiten. Bei einem Freundschaftsspiel muss seine Mannschaft gewinnen und Johannes muss einen Korb werfen. Nur dann ist die Herausforderung gewonnen. Kann es Johannes? Eiskunstlauf, Rudern oder Westernreiten – kann man so etwas in nur 48 Stunden lernen? Johannes, bekannt aus neuneinhalb und der Sendung mit der Maus, ist sich sicher und probiert es gleich selbst aus. Aber er sucht sich Hilfe. In jeder Folge wird er von einem Kind in der jeweiligen Sportart trainiert. Danach muss er in einer Prüfung zeigen, dass er die Sportart beherrscht: Kann es Johannes?

Ob BMX, Kart fahren,Parcours oder Rollstuhlbasketball – Kann man so etwas in nur 48 Stunden lernen? Johannes, bekannt aus "neuneinhalb" und der "Sendung mit der Maus", ist sich sicher und probiert es gleich selbst aus. Aber er sucht sich Hilfe. In den sechs Folgen wird er von einem jugendlichen Sportcrack in der jeweiligen Sportart trainiert. Danach muss er in einer Prüfung zeigen, dass er die Sportart beherrscht: Kann es Johannes?


17:45 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:45)
Noch nicht bekannt!
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Noch nicht bekannt!
Inhalt wird nachgereicht!
"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


18:00 Bobby & Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Das große Geheimnis der Madame Stick
Folge 30 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich, 2015

Regie: Philippe Vidal

Das große Geheimnis der Madame Stick
Bobby und Bill hauen beim Ballspielen aus Versehen Madame Stick von den Puschen. Die behauptet sofort, dass sie sich den Knöchel ganz fürchterlich verstaucht habe und verlangt, dass Bobby und seine Freunde sich so lange um sie kümmern, bis es ihr wieder besser geht. Widerwillig gehorchen die drei und lassen sich von Madame Stick herumscheuchen. Doch dann machen sie in Madame Sticks Geheimlabor eine großartige Entdeckung. Und plötzlich ist Madame Stick sehr verändert!

Bobby ist ein kleiner Junge, der seinen Hund Bill und seine Schildkröte Caro über alles liebt. In "Bobby & Bill" erleben die unzertrennlichen Freunde verrückte und spannende Abenteuer. Mit seinen Haustieren kann Bobby alles schaffen, denn Caro ist eine tolle Skateboardfahrerin und Cockerspaniel Bill benutzt seine Ohren nicht nur zum Hören. Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill

Produktion: Dargaud Media, Belvision, Ellipseanime Productions, france télévisions, RTBF (Télévision Belge), Piwi+, Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill


18:15 Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Der Gefühlsschnupfen
Folge 11 von 26
3D-GCI-Animationsserie USA, 2012

Rollen und Darsteller:
Sonnenscheinbärchi – Maximilian Artajo
Sprecher
Teile-gern-Bärchi – Marie-Christin Morgenstern
Sprecher
Schmusebärchi – Frank Röth
Sprecher
Wunderherzbärchi – Nina Schatton
Sprecher
Brummbärchi – Constantin von Jascheroff
Sprecher
Hurrabärchi – Marie-Isabel Walke
Sprecher
Harmoniebärchi – Luisa Wietzorek
Sprecher

Regie: Jeff Gordon
Produzent: American Greetings Properties
Drehbuch: Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard u.a

Der Gefühlsschnupfen
Die Bärchis erwachen mit einem schweren Fall von Gefühls-Grippe und die Krankheit stellt alles im Wolkenland auf den Kopf. Brummbärchi ist plötzlich fröhlich und Hurrabärchi stattdessen brummelig. Teile-gern-Bärchi nimmt Risiken in Kauf und Sonnenscheinbärchi serviert höflich Tee. Auch Beastli und Wunderbärchi übernehmen die Persönlichkeiten des anderen. Schmusebärchi und Harmoniebärchi müssen den anderen Bärchis helfen, bevor die Gefühle mit ihnen durchgehen.

Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die "Harmonie und Freude"-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.


18:35 Meine Freundin Conni (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Conni lernt backen
Folge 5 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Conni lernt backen
Conni und Jakob haben Heißhunger auf Plätzchen. Nachdem die beiden aber nirgendwo im Haus welche gefunden haben, beschließt Conni Plätzchen selbst zu backen. Da Mama gerade einkauft und Oma schläft, könnten sie die beiden mit ihren frisch gebackenen Plätzchen überraschen, so der Plan. Sofort machen sich Conni und Jakob an die Arbeit. Doch schnell müssen sie feststellen, dass Plätzchen backen gar nicht so einfach ist, und leider die Küche im Chaos versinkt. Erschreckt rufen sie ganz laut nach Oma, die hilft das Chaos zu beseitigen und schafft es, die Backaktion mit den Enkeln erfolgreich zu beenden.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Fuchs & Elster: Farbe oder Pflaumenmus
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Mitwirkende:
Sprecher / Puppenspieler – Frau Elster Heinz Fülfe
Sprecher / Puppenspieler – Herr Fuchs Heinz Schröder

Regie: Gerhard Behrens
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DFF, DEFA-Puppentrickstudio
Drehbuch: Ingeborg Feustel

Fuchs & Elster: Farbe oder Pflaumenmus
Herr Fuchs ist dabei, seinen Bau neu anzustreichen. Frau Elster, die ihm helfen will, bekommt einen Topf mit Farbe auf dem "Pflaumenmus" steht. Herr Fuchs streitet, aber es stellt sich doch heraus, Herr Fuchs hat sich geirrt.


19:00 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Immer auf die Kleinen
Folge 30 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Immer auf die Kleinen
Michael ist total genervt, weil ihm die größeren Kinder nie zuhören. Das bleibt auch so, als sie nach Nimmerland kommen. Tinker Bell hat dasselbe Problem: den Kleinen hört keiner zu. Als Wasser aus dem Feensee gestohlen wird, machen sich Michael und Tinker Bell alleine auf die Suche nach dem Dieb. Sie wollen beweisen, dass die Kleinen was drauf haben. Das Wasser hat starke Zauberkräfte und darf nicht in die falschen Hände gelangen.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


19:25 Checker Tobi (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Der Zucker-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2013 / 2017

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen, Antonia Simm
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR
Musik: Dieter Holesch
Kamera: HF Hopfner

Der Zucker-Check
Inhalt noch nicht bekannt!
Es gibt noch so viele Fragen da draußen – da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 ERDE AN ZUKUNFT (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Teilen, Tauschen, Mieten!
Zukunftsmagazin Deutschland, 2012 / 2018

Produzent: tvision GmbH
Musik: Clueso

Teilen, Tauschen, Mieten!
Kaufen war gestern! Teilen und tauschen ist heute! Wer durchs Internet surft, findet viele Leih-Plattformen. Wer will, kann heute praktisch alles leihen, statt es zu kaufen. Leihen und Verleihen gilt als trendy, tauschen ebenso – denn so muss nicht jeder alle kaufen, man gibt das ab, was man selbst nicht (mehr) braucht. Sogar Spielzeug kann man leihen. Wie wird das in der Zukunft sein? Funktioniert das auch, wenn immer mehr dabie mitmachen? Felix testet in ERDE AN ZUKUNFT teilen und tauschen und wie das am Besten funktionieren kann.

Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen – gerade deshalb wollen und sollen sie die Zukunft aktiv mitgestalten. Und zwar nachhaltig. Doch nur mit dem nötigen Hintergrundwissen sind sie auch in der Lage dazu. Dabei unterstützt sie ERDE AN ZUKUNFT. Kindgerecht und spannend werden in dem neuen Format die Themen der Zukunft aufbereitet: von Umweltschutz über soziale Fragen bis hin zu technischen und Bildungs-Themen. So werden die Kinder animiert, über die Auswirkungen ihres Handelns nachzudenken und sich aktiv als Zukunftsmacher zu engagieren. Denn nur, wer informiert ist, kann auch etwas tun. Ausgangspunkt jeder Sendung sind Wünsche und Fantasien von Kindern: Was sollte in der Zukunft anders, besser, schöner oder neu sein? Auf seiner monothematischen Reise macht sich Moderator Felix Seibert-Daiker zunächst auf den Weg dahin, wo Zukunft im Hier und Jetzt entsteht oder bereits erlebbar ist. Er begegnet Menschen, die heute schon um eine bessere Zukunft ringen, an der Umsetzung konkreter Ideen arbeiten oder neuartige Überlegungen anstellen. Im Studio demonstriert Felix anschaulich und unterhaltsam verblüffende Hintergründe zum jeweiligen Thema, erläutert Zusammenhänge und gibt Ausblicke. Doch damit nicht genug: In einer comic-haften futuristischen Animationswelt trifft Felix als sein eigener Avatar auf den Avatar des Kindes, das mit seinem Wunsch zu Sendungsbeginn die Reise in die Zukunft initiiert hat. Gemeinsam finden sie in einem Was-wäre-wenn-Zukunftsszenario heraus, welche positiven wie auch negativen Folgen unser jeweiliges Handeln haben könnte. So regt ERDE AN ZUKUNFT seine jungen Zuschauer zum Nachdenken an und zeigt Optionen für nachhaltiges Verhalten auf. Und um dem Nachdruck zu verleihen, stellt Felix am Ende der Sendung Zukunftsmacher vor, die sich vorbildhaft und beispielgebend mit den beschriebenen Herausforderungen auseinandersetzen: Kinder oder Jugendliche also, die bereits aktiv sind, vor allem im Sinne von Nachhaltigkeit. Diese Kinder, aber auch engagierte Prominente, geben damit Anregungen zum Weiterdenken und Mittun.


20:10 Du bist STYLE! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
So geht der Skater-Style!
Folge 21 von 24
Dokuserie Deutschland, 2014 / 2016

Regie: Juri Tetzlaff
Produzent: Kurhaus Production, SWR

So geht der Skater-Style!
Vier Freunde, ein Ziel: Der perfekte Style! Deshalb wagen sie ein spannendes Experiment. Mit ihrem kompletten Kleiderschrank gehen sie in eine Düsseldorfer Modeschule, um sich dort von Profis beraten zu lassen. Die Modeexperten verraten ihnen, wie sie aus ihren Klamotten mehr machen können. Jeder bekommt eine ausführliche Typberatung und erfährt, wie er aus seinen Sachen mehr rausholen kann. Ilias ist ein cooler Typ. Über seinen Kleidungs-Stil macht er sich aber wenig Gedanken. Es muss praktisch sein und schnell gehen, das ist ihm wichtig. An die Mode-Experten hat er einen klaren Wunsch: Er will den Skater-Style! Und das mit den eigenen Klamotten, ohne Shoppen. Die Experten schaffen ihm ein Outfit, das ihn ziemlich umhaut. Jetzt ist er gespannt, was seine Freunde zum neuen Look sagen. Und: Mit den Tricks der Experten bringt Ilias seine eigenen Zeichnungen auf Stoff.

In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style!


20:35 Du bist STYLE! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
So trägst du ausgefallene Teile!
Folge 22 von 24
Dokuserie Deutschland, 2014 / 2016

Regie: Juri Tetzlaff
Produzent: Kurhaus Production, SWR

So trägst du ausgefallene Teile!
Vier Freunde, ein Ziel: Der perfekte Style! Deshalb wagen sie ein spannendes Experiment. Mit ihrem kompletten Kleiderschrank gehen sie in eine Düsseldorfer Modeschule, um sich dort von Profis beraten zu lassen. Die Modeexperten verraten ihnen, wie sie aus ihren Klamotten mehr machen können. Jeder bekommt eine ausführliche Typberatung und erfährt, wie er aus seinen Sachen mehr rausholen kann. Emma besitzt einen unglaublichen vollen Kleiderschrank. Mit den tollsten Sachen: sie liebt Schottenröcke, Einhorn-Shirts, Punker-Stiefel, altmodische Hüte und Latzhosen. Ihr Problem: wie kombinieren? Die Modeexperten wissen Rat. Sie stürzen sich ins Gewühl und entwickeln drei außergewöhnliche Looks für Emma. Jetzt steht sie vor den Freunden und will deren ehrliche Meinung hören.

In "Du bist STYLE!" geht es um vier Freunde – zwei Mädchen und zwei Jungs im Alter von 12 bis 15 Jahren, die ihren eigenen Look finden wollen. Sie packen den gesamten Inhalt ihrer Kleiderschränke ein und fahren gemeinsam zu einer Modeschule. Dort werden sie von einem Stylingteam intensiv beraten. Die Experten nehmen die Jugendlichen und ihre Kleider unter die Lupe, entdecken ihre Vorstellungen und führen eine umfassende Beratung durch. So entstehen für jeden Kandidaten Outfits, die auf die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt sind. Schokoladenseiten werden in Szene gesetzt und Problemzonen kaschiert. Nebenbei erfährt man Spannendes über Schnitte, Stoffe und Farben. Das neu erworbene Modewissen darf in kreativen "Selfmade-Tipps" gleich praktisch ausprobiert werden. Unter professioneller Anleitung werden Altkleider, "Schrankleichen" und Fehlkäufe recycelt. Tipps zum Thema Haut und Haare sowie ein neues Styling liefert ein Hair- und Make-up-Artist. Von ihm erfahren die Kandidaten, wie Haarschnitte die Proportionen eines Gesichts verändern und bekommen Tipps zum Thema Kosmetik und Körperpflege. Die Botschaft der Sendung ist einfach: Man braucht keine neuen, teuren Markenkleider um "cool" auszusehen, sondern nur frische Ideen und ein bisschen Modewissen. Durch geschicktes Kombinieren und den gezielten Einsatz von Farben und Accessoires werden neue Looks kreiert, die die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen zum Staunen bringen. Einfach, informativ und zum Nachmachen zuhause geeignet. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein – fast jeder hat etwas an seinem Körper auszusetzen. Umso wichtiger ist es, dass in dieser Sendung ein Motto über allem steht: Jeder ist schön, auf seine Weise. Du bist Style!


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Sonntag, 27. Mai 2018


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Odd Squad – Junge Agenten retten die Welt (20 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
Ein Job für Oscar / Sumpf und Krokos
Folge 37 von 40
Jugendserie Kanada / USA, 2014 / 2016

Mitwirkende:
Ms. O – Millie Davis
Agent Oscar – Sean Michael Kyer
Agent Olive – Dalila Bela
Agent Otto – Filip Geljo
Agent Owen – Christian Distefano
Dr. O – Peyton Kennedy
Agent Orchid – Michela Luci
Agent Oren – Brendan Heard
Oksana – Madeleine Barbeau
Oana – Olivia Presti
Olaf – Eshaan Buadwal
Agent Olympia – Anna Cathcart
Agent Otis – Isaac Kragten
Agent Octavia – Julia Lalonde
Ophelia – Alina Prijono
Mathroom – T.J. McGibbon

Regie: J.J. Johnson, Craig David Wallace, Brian K. Roberts, Stefan Scaini, Stephen Reynolds, Warren P. Sonoda, Timothy McKeon, Vivieno Caldinelli, Mars Horodyski, John May, Dawn Wilkinson, Michael Kennedy, K
Produzent: The Fred Rogers Company, Sinking Ship Entertainment, TVOKids, Ici Radio-Canada Télé
Drehbuch: Tim McKeon, Alex Fox, Rachel Lewis, Guy Toubes, Charles Johnston, Mark De Angelis, Jeff Detsky, Ron Holsey, Adam Peltzman, Amy Benham, Nick Flanagan, Amy Cole
Musik: Paul Buckley

Ein Job für Oscar
Oscar erzählt Olive, in wie vielen Jobs er bei Odd Squad versagt hat, bevor Ms. O. ihm das Labor anvertraut hat. So war er Röhrenbetreiber, Sicherheitsmann und vieles mehr. Und ganz nebenbei hat durch Oscar auch Doktor O. ihre Bestimmung gefunden.

Sumpf und Krokos
Brad hat ein Spiel erfunden, "Sumpf und Krokos". Er zappt Olive und Otto mitten in das Spiel hinein. Die müssen einen Sumpfparcours überwinden und das in einer bestimmten Zeit. Brauchen sie zu lange, sind sie für immer in dem Spiel gefangen. Olive ist schnell wieder draußen und kurz vor Schluss schafft auch Otto, aus dem Spiel zu entkommen. Zur Belohnung können beide mit dem Kroko tanzen.

Die Pizzabotin hat sich plötzlich vervierfacht? Alle Nullen sind verschwunden? Santa verliert seine Rentiere? Olive und Otto sind sofort zur Stelle und lösen alle schrägen Probleme mit Hilfe der Mathematik und den coolsten Geräten, die das Odd Squad Labor unter der Leitung von Laborchef Oscar herstellt. Olive und Otto sind die Besten unter den besten jungen Agenten bei Odd Squad. Die Chefin ist Ms O., die dauerschlechtgelaunte ehemalige Superagentin mit einer großen Schwäche für kleine Fruchtsafttüten. Sie herrscht mit Strenge über das Odd Squad - Hauptquartier und verlangt von allen ihren Agenten unbedingte Einsatzbereitschaft. Sie will zu jedem schrägen Problem eine Lösung und zwar sofort und dabei hilft ausgerechnet die Mathematik. Vom kleinen Einmaleins bis zur Geometrie setzen sie alles ein, um Bösewichtern auf die Schliche zu kommen. Und das schaffen sie auch. Oscar, der Laborchef, unterstützt sie, mit dem "Entverdoppelungsinator" oder dem "Entschrumpfinator". Nur manchmal schlägt er etwas über die Stränge. Zum Beispiel, wenn er zu seiner Unterstützung zwanzig identische Oscarboter baut, die dann total außer Kontrolle geraten. Dann helfen Olive, Otto und die anderen Agenten, natürlich, Oscar und das Hauptquartier zu retten.

Buch: Tim McKeon, Alex Fox, Rachel Lewis, Guy Toubes, Charles Johnston, Mark De Angelis, Jeff Detsky, Ron Holsey, Adam Peltzman, Amy Benham, Nick Flanagan, Amy Cole u.a., nach einer Idee von Tim McKeon, Adam Peltzman


06:30 Odd Squad – Junge Agenten retten die Welt (20 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
Drachenalarm / Hilfe, fliegende Bücher
Folge 38 von 40
Jugendserie Kanada / USA, 2014 / 2016

Mitwirkende:
Ms. O – Millie Davis
Agent Oscar – Sean Michael Kyer
Agent Olive – Dalila Bela
Agent Otto – Filip Geljo
Agent Owen – Christian Distefano
Dr. O – Peyton Kennedy
Agent Orchid – Michela Luci
Agent Oren – Brendan Heard
Oksana – Madeleine Barbeau
Oana – Olivia Presti
Olaf – Eshaan Buadwal
Agent Olympia – Anna Cathcart
Agent Otis – Isaac Kragten
Agent Octavia – Julia Lalonde
Ophelia – Alina Prijono
Mathroom – T.J. McGibbon

Regie: J.J. Johnson, Craig David Wallace, Brian K. Roberts, Stefan Scaini, Stephen Reynolds, Warren P. Sonoda, Timothy McKeon, Vivieno Caldinelli, Mars Horodyski, John May, Dawn Wilkinson, Michael Kennedy, K
Produzent: The Fred Rogers Company, Sinking Ship Entertainment, TVOKids, Ici Radio-Canada Télé
Drehbuch: Tim McKeon, Alex Fox, Rachel Lewis, Guy Toubes, Charles Johnston, Mark De Angelis, Jeff Detsky, Ron Holsey, Adam Peltzman, Amy Benham, Nick Flanagan, Amy Cole
Musik: Paul Buckley

Drachenalarm
Im Odd Squad-Hauptquartier kommt es zu einem Stromausfall. Dummerweise erhalten dadurch Oscars drei Dracheneier nicht mehr die nötige Versorgung, die die Drachen daran hindert zu schlüpfen. Zwar gelingt es unserm Team, zwei Dracheneier zu konservieren, doch der dritte Drache schlüpft. Aber mit einem Bärenfanginator kann er unschädlich gemacht werden.

Hilfe, fliegende Bücher
Otto erzählt Olive, wie Oren und Olaf seinerzeit mit dem Fliege-Buchinator die Bibliothek von fliegenden Büchern befreit haben. Seitdem sind sie mit Mister Fonts und Dustin dicke befreundet. Nur verwechselt Otto etwas, denn diesen Fall haben damals er und Olive gelöst.

Die Pizzabotin hat sich plötzlich vervierfacht? Alle Nullen sind verschwunden? Santa verliert seine Rentiere? Olive und Otto sind sofort zur Stelle und lösen alle schrägen Probleme mit Hilfe der Mathematik und den coolsten Geräten, die das Odd Squad Labor unter der Leitung von Laborchef Oscar herstellt. Olive und Otto sind die Besten unter den besten jungen Agenten bei Odd Squad. Die Chefin ist Ms O., die dauerschlechtgelaunte ehemalige Superagentin mit einer großen Schwäche für kleine Fruchtsafttüten. Sie herrscht mit Strenge über das Odd Squad - Hauptquartier und verlangt von allen ihren Agenten unbedingte Einsatzbereitschaft. Sie will zu jedem schrägen Problem eine Lösung und zwar sofort und dabei hilft ausgerechnet die Mathematik. Vom kleinen Einmaleins bis zur Geometrie setzen sie alles ein, um Bösewichtern auf die Schliche zu kommen. Und das schaffen sie auch. Oscar, der Laborchef, unterstützt sie, mit dem "Entverdoppelungsinator" oder dem "Entschrumpfinator". Nur manchmal schlägt er etwas über die Stränge. Zum Beispiel, wenn er zu seiner Unterstützung zwanzig identische Oscarboter baut, die dann total außer Kontrolle geraten. Dann helfen Olive, Otto und die anderen Agenten, natürlich, Oscar und das Hauptquartier zu retten.

Buch: Tim McKeon, Alex Fox, Rachel Lewis, Guy Toubes, Charles Johnston, Mark De Angelis, Jeff Detsky, Ron Holsey, Adam Peltzman, Amy Benham, Nick Flanagan, Amy Cole u.a., nach einer Idee von Tim McKeon, Adam Peltzman


06:50 Rocket & Ich (10 Min.) (VPS: 06:50)
Hilfe, mein Dad ist ein Baby!
Folge 7 von 52
Animationsserie Australien / Großbritannien / Südkorea / Deutschland, 2004 / 2007

Regie: Glenn Kirkpatrick
Produzent: SLR Prod., Mike Young Prod., Taffy Ent., Sunwoo Ent., Peach Blossom, KI.KA, ARD, Europool
Drehbuch: Stu Connelly

Hilfe, mein Dad ist ein Baby!
Professor Q knabbert gedankenverloren an seinen neu erfundenen Jung-Brunnen-Brezeln, während er Vinnie und Rocket verbietet, den Abend allein zu Hause zu verbringen, weil er sie für nicht verantwortlich und fürsorglich genug hält. Mit jeder gegessenen Brezel verjüngt sich der Professor um einige Jahre, bis er sich in ein schreiendes Baby verwandelt hat. Vinnie und Rocket sind entsetzt, planen sie doch, am Abend eine Mega-Party im Haus steigen zu lassen. Sie haben keine Ahnung, was sie mit dem Baby machen sollen. Vinnie entscheidet sich, verantwortlich und fürsorglich für das Baby zu sorgen und füttert und wickelt es. Auf die Party verzichtet er dennoch nicht. Kurz bevor die Party steigt, büchst das Professor-Q-Baby aus. Während die Gäste sich im Haus vergnügen, machen sich Vinnie und Rocket in der Stadt auf die Suche nach ihm.

Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmäßig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie größer und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen "Gesichtswindeln", einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäß bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe. Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar.

Auszeichnungen: "Daytime Emmy 2008" in der Kategorie "New Approaches – Daytime Children's Entertainment" bei den 35. Emmy Awards


07:00 Rocket & Ich (10 Min.) (VPS: 07:00)
Ein Platz an der Ehrenwand
Folge 8 von 52
Animationsserie Australien / Großbritannien / Südkorea / Deutschland, 2004 / 2007

Regie: Glenn Kirkpatrick
Produzent: SLR Prod., Mike Young Prod., Taffy Ent., Sunwoo Ent., Peach Blossom, KI.KA, ARD, Europool
Drehbuch: Stu Connelly

Ein Platz an der Ehrenwand
An der Ehrenwand in Vinnies Lieblingsbar Joe's ist nur noch ein Platz frei. Vinnies großer Wunsch ist, dass sein Bild dort hängt und er die begehrte Joe's Rabattkarte bekommt. Das gleiche Ziel hat Scuds Duckie. Nach den Joe's-Regeln müssen beide einen Wettkampf austragen. Der Sieger gewinnt den Platz an der Ehrenwand. Aber Vinnie ist dem boshaften Scuds Duckie meilenweit unterlegen. Er verliert die ersten drei Prüfungen Wett-Eistrinken, Tanz-Duell und Felsklotz-Ziehen. In der vierten Prüfung sieht es für Vinnie besser aus. Er findet die in der Kanalisation versteckte goldene Ziege als erster. Doch dann gerät sein Konkurrent Scuds in ernsthafte Gefahr. Vinnie muss sich entscheiden, ob er ihm hilft oder den sicheren Sieg ins Ziel bringt.

Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmäßig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie größer und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen "Gesichtswindeln", einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäß bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe. Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar.

Auszeichnungen: "Daytime Emmy 2008" in der Kategorie "New Approaches – Daytime Children's Entertainment" bei den 35. Emmy Awards


07:10 Rocket & Ich (15 Min.) (VPS: 07:10)
Wahre Männer
Folge 9 von 52
Animationsserie Australien / Großbritannien / Südkorea / Deutschland, 2004 / 2007

Regie: Glenn Kirkpatrick
Produzent: SLR Prod., Mike Young Prod., Taffy Ent., Sunwoo Ent., Peach Blossom, KI.KA, ARD, Europool
Drehbuch: Stu Connelly

Wahre Männer
Vinnie und Rocket arbeiten eine Männlichkeitsliste ab. Sie tun Dinge, die echte Männer einmal getan haben müssen. Als sie den Nobelhobel von Vinnies Schwester Crystal zur Venus schießen und der dort zerschellt, hängt der Haussegen schief. Professor Q entscheidet, dass Vinnie seine Rakete Rocket mit Crystal teilen muss. Rocket scheint aber gänzlich ungeeignet für Crystals Ansprüche zu sein. Er hat keine Geduld, um shoppen zu gehen und zerstört die Frisuren ihrer besten Freundinnen. Professor Q programmiert Rockets geschlechtliche Grundparameter um. Rocket wird weiblicher. Vinnies Traum, die Männlichkeitsliste weiter abzuarbeiten, zerplatzt, denn Rocket zieht es vor, mit Crystal zur Maniküre zu gehen. Nichts Geringeres als die Freundschaft von Vinnie und Rocket steht nun auf dem Spiel.

Das Leben des 11-jährigen Vinnie Q ändert sich schlagartig, als er zum Geburtstag von seinem Vater, dem Erfinder Professor Q, ein ganz besonderes Geschenk bekommt: Eine Rakete. Nicht irgendeine Rakete. Seine Rakete kann sprechen, Probleme lösen, lachen, Unsinn machen, Quadratwurzeln ziehen, Burger toasten und sogar raketenmäßig durchs All düsen. Kurz, das coolste jemals an einen 11-jährigen verschenkte Geschenk. Vinnie nennt seine Rakete Rocket. Beide werden beste Freunde. Gemeinsam mit Rocket ist Vinnie viel cooler und angesehener bei seinen Mitschülern. Alles wäre perfekt, wenn es nicht die fiesen Duckies gäbe. Die drei Geschwister Frankie, Scuds und Biffo haben es sich zur Aufgabe gemacht, Vinnie und seine Freunde zu piesacken und zu ärgern, wo es nur geht. Unglücklicherweise sind sie größer und stärker als er und haben keine Angst vor seiner Rakete. Vinnies und seine beiden besten Freunde Rainbow, ein in Tofu vernarrter langhaariger Hippi, und Gabby, das schlaue Mädchen vom Bauernhof, leiden gemeinsam unter den Duckies und ihren hinterhältigen "Gesichtswindeln", einer denkwürdigen Technik, Unterhosen vom Gesäß bis über die Augen ins Gesicht zu ziehen. Wenn Vinnie und seine Freunde es ausnahmsweise schaffen, die drei Duckies in die Enge zu treiben, währt die Freude nicht lang, denn dann eilt ihnen ihre Mutter, die lebende Dampfwalze Ma Duckie zu Hilfe. Zu Hause ist das Leben für Vinnie ebenfalls nicht einfach. Denn sein Vater Professor Q hofft, dass Vinnie sein Erfinder-Gen geerbt hat. Doch es scheint Vinnies ältere Schwester Crystal zu sein, die dieses Erbe angetreten hat. Sie gewinnt mit ihrem selbst aufgebauten 57er Ford Thunderbird Autorennen, ist erfolgreicher als Vinnie und macht niemals Unsinn. Deswegen hat Vinnie einen Horror vor Tagen, die er gemeinsam mit seiner Schwester verbringen muss. Lieber fliegt er mit Rocket ins Joe's, seiner Lieblingsmilchbar, in der Maya als Kellnerin arbeitet. Maya ist Vinnies heimliche Liebe, aber viel älter als er und scheinbar unerreichbar.

Auszeichnungen: "Daytime Emmy 2008" in der Kategorie "New Approaches – Daytime Children's Entertainment" bei den 35. Emmy Awards


07:25 Das Green Team (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:25)
Windkraft
Folge 50 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Windkraft
In Malaysia werden große Waldflächen abgeholzt, damit Plantagen für die Palmölgewinnung angelegt werden können. Das Öl soll vor allen Dingen für Treibstoff verwendet werden. Doch bereits jetzt stöhnt man in der Hauptstadt Kuala Lumpur über den entsetzlichen Smog, der durch Abgase entsteht. Onkel Marc hat nun ein Auto konstruiert, das keine Schadstoffe ausstößt, weil es mit Druckluft fährt. Der Vertreter einer Biotreibstoff-Firma versucht nun zu verhindern, dass diese Erfindung auf dem Automobil Salon präsentiert wird. Daher muss das Green Team Tag und Nacht über die einmalige Erfindung wachen, doch der Saboteur gibt nicht auf und greift zu gefährlichen Mitteln.

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


07:40 Das Green Team (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:40)
Gefährliche Propellerflügel
Folge 51 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Gefährliche Propellerflügel
Obwohl es eigentlich verboten ist, veranstaltet William mit seinen Freunden Motorboot-Rennen. Dabei wird durch seine Propellerflügel eine Seekuh-Mutter, genauer gesagt, ein Manati, verletzt. Während das Tier im Zoo medizinisch behandelt wird, kümmert sich das Green Team um dessen Baby. Gleichzeitig suchen sie nach einer Möglichkeit, die Tiere zu schützen. Schutzvorrichtungen um die Propeller wären eine einfache Lösung, aber William will sich darauf nicht einlassen. Erst als Claire ein Rennen vorschlägt wird er hellhörig. Die Regeln sind einfach und der Gewinner darf entscheiden, ob zukünftig Schutzgitter angebracht werden müssen oder nicht. Ein spannendes Rennen beginnt.

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


07:50 Das Green Team (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:50)
Park-Wilderer
Folge 52 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Park-Wilderer
Während eines Urlaubs in Vietnam stellt das Green Team fest, dass in einem Restaurant Speisen angeboten werden, die Fleisch von gefährdeten Tierarten enthalten. Die Touristen lieben dieses exotische Essen, doch Claire, Julian und Thomas sind empört und wollen das unterbinden. Um die Urlauber vom Verzehr solcher Speisen abzuhalten gehen sie selbst nicht ganz faire Wege und bekommen mächtig Ärger. Doch wie sollen sie nur die einheimische Bevölkerung darüber aufklären, dass viele dieser Tiere vom Aussterben bedroht sind, und sobald die Tiere verschwinden auch die Touristen ausbleiben? Schließlich hat ihr Vater eine gute Idee. Leider werden sie nie erfahren, ob ihr Einsatz wirklich eine Änderung herbeiführt, aber sie sind entschlossen, nie die Hoffnung aufzugeben.

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


08:05 CheXperiment (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:05)
Eine Flasche in der Mitte zerteilen
Folge 47 von 50
Experimentierdoku Deutschland, 2014 / 2018

Regie: Mathias Hagn, Oliver Lehmann
Produzent: megaherz film und fernsehen im Auftrag des Bayerischen Rundfunks
Musik: Dieter Holesch
Kamera: Philip Greitner

Eine Flasche in der Mitte zerteilen
Inhalt wird nachgereicht!


08:20 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:20)
Noch nicht bekannt!
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2018

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Noch nicht bekannt!
Inhalt wird nachgereicht!
"Timster" ist das wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


08:35 stark! (15 Min.) (VPS: 08:35)
Katja – Ich will nicht mehr dick sein
EBU-Reihe

Regie: Ilona Stämpfli
Produzent: diverse, EBU, SRF Schweiz, EBU
Drehbuch: Ilona Stämpfli

Katja – Ich will nicht mehr dick sein
Starke Kinder erzählen ihre Geschichten! In der Doku-Reihe von ZDF für KiKA schildern Kinder, wie sie ihre Ziele erreichen, Träume verfolgen und persönliche Herausforderungen meistern. Alle Filme von "stark!" gibt es in der Mediathek von www.zdftivi.de. Katja (12) isst einfach zu gern. Aber sie fühlt sich in ihrer eigenen Haut nicht mehr wohl, denn für ihr Alter ist sie zu schwer. Sie möchte unbedingt abnehmen und meldet sich in einem Camp an, um ihr Gewicht in den Griff zu bekommen. In der Schule wird Katja oft gehänselt. Im Sport ist sie immer die Letzte beim Rennen. Und die schönsten Kleider kann sie nicht kaufen, weil sie ihr nicht passen. Katja's Entschluss steht fest: Es muss sich etwas ändern! Mit der Ungewissheit im Gepäck, was sie im Camp erwartet verabschiedet sie sich von ihren Eltern. Schnell merkt Katja wie viel Spaß das Abnehmen mit ihren neu gewonnenen Freunden machen kann. Gemeinsam bewältigen sie anstrengende Sporteinheiten, erklimmen einen steilen Berg und lernen gesundes Essen zu genießen. Doch werden sich die Anstrengungen auch auf der Waage zeigen?

"stark!" ist eine Sendereihe der EBU (European Broadcasting Union). Kinder aus verschiedenen Ländern erzählen ihre ganz besondere Geschichte von einem außerordentlichen Erlebnis, wie sie zum Beispiel mit einem großen Problem fertig wurden oder ein hochgestecktes Ziel erreichten.


08:50 neuneinhalb – Deine Reporter (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:50)
Igitt, Insekten!? – Siham probiert das Essen der Zukunft

Produzent: tvision GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR

Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
Igitt, Insekten!? – Siham probiert das Essen der Zukunft
Mund auf, Insekten rein? Siham probiert heute das Essen der Zukunft. Gemeinsam mit Chefkoch René zaubert sie ein exotisches Menü: Würmer auf Tomatensauce, Salat aus braunen Algen und als Nachtisch Heuschrecken-Snacks! Diese besonderen Zutaten sollen immerhin gesund sein und in vielen Ländern auf der Welt werden sie schon regelmäßig verspeist. Auf einer Insektenfarm in den Niederlanden schaut sich Siham an, wie die kleinen Krabbelviecher im großen Stil gezüchtet werden. Und sie erfährt, wozu es überhaupt gut sein soll Insekten zu essen. Ob sie Siham wirklich schmecken? Und bei welcher Zutat ihr so richtig übel wird? Das zeigt diese Folge von neuneinhalb.

www.neuneinhalb.de

neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung bei Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äußern kannst.


09:00 Checker Julian (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Der Tierarzt-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2013 / 2018

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Tierarzt-Check
Wie wir Menschen, müssen auch die Tiere mal zum Arzt. Hündin Queeny muss heute ihre Tabletten nehmen. Wie das geht, checkt Julian mit Hilfe der Kleintierärztin Sandra. In einer Auffangstation für Reptilien versorgt Julian mit Tierarzt Markus eine Giftschlange, die eine dicke Backe hat. Manche Tiere sind so groß, dass sie in keine Praxis passen. Mit der Pferdetierärztin Ulli verarztet Julian den Hengst Burli direkt auf dem Hof und röntgt seinen wehen Huf mit einem tragbaren Röntgen-Apparat. Im Nürnberger Zoo trifft Julian die Zootierärztin Katrin, die sich um wilde und exotische Tiere kümmert. Das Tapir-Weibchen Pinola bekommt einen Ultraschall und Julian darf ein Nashornbaby wiegen. In der Auffangstation für Vögel schließlich päppeln die beiden einen verletzen Turmfalken wieder auf und entlassen ihn gemeinsam in die Freiheit.

Julian Janssen entdeckt als "Checker Julian" neben Tobias Krell und Can Mansuroglu alle Themen, die für die Zuschauer spannend sind und ganz nebenbei die Welt erklären: von der Achterbahn über Höhlen hin zur Seenotrettung. Ganz im Stil des Formates ist "Checker Julian" rasant, aber immer verständlich, neugierig und humorvoll. "Kinder sind großartige und kritische Zuschauer", sagt Julian Janssen, der seit 2013 Medienwissenschaften und Germanistik in Bayreuth studiert. Schon beim Uni-Radio und -Fernsehen hat er erste journalistische Erfahrungen als Moderator gesammelt. "Ich liebe alles, was mit Film zu tun hat, und habe am meisten Spaß, wenn ich was Neues entdecke. Als Checker kann ich diese Leidenschaften verbinden und den Kindern hoffentlich etwas von dieser Freude mitgeben." Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi und Checker Julian in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


09:25 Paula und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:25)
Piggy, das Warzenschwein
65 Folgen
Wildlife-Reihe Deutschland, 2012 / 2014

Regie: Christiane Streckfuß, Sylvia Obst
Produzent: Text+Bild Medienproductions GmbH, BR, SFR, Text+Bild Medienproductions GmbH, BR, SRF
Drehbuch: Christiane Streckfuß
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer

Piggy, das Warzenschwein
Piggy ist ein ganz schön wilder Kerl. Und er ist auch ganz schön verschmust, stellt Paula überrascht fest. Sie hat extra einen großen Sack mit Möhren und Bananen mitgebracht, um sich mit dem Warzenschwein anzufreunden. Im Gegensatz zu anderen Schweinen, die Allesfresser sind, ernähren sich Warzenschweine vorwiegend vegetarisch. Möhren und Bananen sind ganz besondere Leckerbissen für Piggy. Kein Wunder, dass er sich danach zufrieden von Paula kraulen lässt. Besonders beeindruckt ist die Reporterin von den beiden großen Warzenpaaren im Gesicht. An ihrer Größe kann man sogar erkennen, ob ein männliches oder ein weibliches Warzenschwein vor einem steht. Und Piggy ist eindeutig ein Keiler, also ein Männchen, denn das hat die größeren Warzen. Warum Warzenschweine Warzen haben, weiß allerdings niemand so genau. Beim Füttern sieht Paula, wie sich Piggy auf die Gelenke seiner Vorderläufe plumpsen lässt, um mit der Schnauze auf den Boden zu kommen. Warzenschweine haben die längsten Beine von allen Schweinen und da sie einen sehr kurzen Hals haben, würden sie sonst nicht runter kommen. Paula lernt auch Piggys besten Freund kennen: eine kleine Manguste. Die beiden wurden als Babys mit der Flasche aufgezogen und fühlen sich wie Bruder und Schwester. Als Piggy in sein neues Gehege umzieht, begleitet ihn die Manguste. Und die zeigt dem Warzenschwein auch, wie es ausbüxen kann: indem es über die Steinmauer klettert, die um das Gehege herum gebaut wurde. Paula ist schwer beeindruckt: Piggy ist mit Sicherheit das einzige Warzenschwein auf der ganzen Welt, das klettern kann. Das hat es von seinem besten Freund gelernt.

Die Reporterin Paula ist in der ganzen Welt unterwegs: Immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. In jeder Folge der Wildlife-Serie geht es um ein spezielles Tier. Das kann das Zebra in Afrika, das Baumkänguru in Australien oder der heimische Fuchs sein. Paula trifft dabei auf Menschen, die sich für diese Tiere einsetzen, mit ihnen arbeiten oder verwaiste Tierkinder groß ziehen, um sie wieder auszuwildern. Bevor Paula auf Reisen geht, bereitet sie sich gut vor, recherchiert alles über das Tier, das in der Sendung im Focus steht. Dabei sucht sie im Internet und Archiven nach Bildern und Informationen und hat so ein Grundwissen, aber auch jede Menge Fragen, die sie vor Ort loswerden will. Und in den Wildlife-Ressorts muss die Reporterin mit anpacken! Dabei traut sie sich was, und geht ganz nah ran! So vermittelt sie den jungen Zuschauern ihre Begeisterung, aber auch den Respekt, den man vor wilden Tieren haben soll. Ihre Erlebnisse, die traurigen und lustigen, die spannenden und aufregenden Momente, hält Paula mit ihrem Handy-Foto fest und fasst sie am Ende der Sendung in einem Blog zusammen. Damit kommt es zu einem Crossover von Fernsehen und Internet, denn Paulas Blogs sind jederzeit auf der Website www.br.de/paula abrufbar. Paula Paulussen ist im "Alten Land" bei Hamburg geboren, lebt seit 5 Jahren in München und studierte an der Otto-Falckenberg-Schule Schauspiel. Sie liebt Tiere und die Natur, und es ist ihr ein Anliegen, dass sie mit dem TV-Format ihre Begeisterung auf die Zuschauer übertragen kann. Unter Tierliebe versteht sie auch, ein Bewusstsein für die Anliegen der Tiere zu schaffen, deren natürliche Lebensräume zu erhalten, damit sie überleben können.


09:50 Kleine Prinzessin (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Ich will nicht aufräumen
Folge 13 von 100
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich will nicht aufräumen
Die kleine Prinzessin spielt in der Küche, im Wohnzimmer, im Garten. Überall muss sie hinterher aufräumen. Sie baut ein riesiges Schloss aus Bauklötzen und soll es vor dem Schlafengehen wegräumen. Der König gestattet ihr ausnahmsweise Unordnung im eigenen Zimmer. Das nützt sie aus und gestaltet ihr Zimmer zu einem gigantischen "Gisbertland" für ihren Teddy. Doch wo ist nun der Teddy?

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


10:00 Kleine Prinzessin (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:00)
Ich will eine Trompete
Folge 14 von 100
Zeichentrickserie Großbritannien, 2006 / 2012

Regie: Edward Foster
Produzent: Illuminated Film Ltd. London in Zusammenarbeit mit ZDF tivi und ZDF Enterprises
Drehbuch: Cas Willing, Dave Ingham, Rachel Murrell, Dan Wicksman, Kelly Marshall

Ich will eine Trompete
Der König bekommt eine Spieldose mit einem Trompeter oben drauf geschenkt. Die kleine Prinzessin will auch eine Trompete, holt sich den Trichter aus der Küche und geht mit ihrem Getröte bald allen auf die Nerven. Sie ist traurig, weil keiner ihre Musik mag, lässt sich jedoch nicht entmutigen. Als sie alle Krähen aus dem Salatbeet verscheucht, bekommt sie sogar großes Lob.

Die kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und das einzige Kind in einem großen Schloss mit ei-nem großen Park. Hier kann sie sich überall frei bewegen, ungestört spielen und sich ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Sie kann auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie sich das in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann ihr lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen angerichteten Schaden wieder gut zu machen. Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten, doch sie geht nirgendwo hin ohne ihren heißgeliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe sie keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht. Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter. Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premier, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben, geben ihr manch guten Rat, und oftmals ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.


10:10 Floris Drachen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:10)
Der Kronleuchter
Folge 13 von 52
2D-Animationsserie Großbritannien / Südafrika, 2010 / 2011

Rollen und Darsteller:
Emma Luise Herrmann – Sprecherin – Flori
Sascha Draeger – Sprecher – Lieber Drache
Ulrike Johannson – Sprecherin – Paprika
Volker Hanisch – Sprecher – Ferdinand
Peter Weis – Sprecher – Kasimir
Jürgen Holdorf – Sprecher – Ratz-Fatz
Patrick Bach – Sprecher – Tut-Tut
Anja Topf – Sprecherin – Plitsch-Platsch
Nadia Schönfeldt – Sprecherin – Pom 1
Cathérine Seifert – Sprehcerin – Pom 2

Regie: An Vrombaut, Will Brenton
Produzent: Wish Films, Clockwork Zoo, Studio 100
Drehbuch: Will Brenton, An Vrombaut, Gillian Corderoy, Lauren Beukes, Sam Wilson
Roman: An Vrombaut
Musik: Paul Kissaun

Der Kronleuchter
Heute soll der große Ball stattfinden, worauf sich alle freuen. Ferdinand hat einen wunderschönen Kronleuchter geliefert bekommen, den er nun gemeinsam mit Flori und Lieber Drache nach Anleitung aufbaut. Leider haben sie viel zu schnell alles zusammengesetzt und ein winzig, kleines Teilchen vergessen. Der neue Kronleuchter fällt herunter, das Kristallglas zerspringt! Ferdinand ist völlig verzweifelt und will den Ball absagen. Da hat Flori eine hervorragende und sehr kreative Idee, bei der sie die Hilfe all ihrer Freunde braucht.

Prinzessin Floris bester Freund ist ein Drache, der Seifenblasen spuckt. Das sorgt bei Hofe für allerlei Turbulenzen! Ein lustiger, charmanter und beliebter Prinzessinnenstoff für die ganz kleinen Mädchen.

Hinweis: Die Serie basiert auf dem Kinderbuch "Dear Dragon" von An Vrombaut


10:20 Floris Drachen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:20)
Blasen über Blasen
Folge 14 von 52
2D-Animationsserie Großbritannien / Südafrika, 2010 / 2011

Rollen und Darsteller:
Emma Luise Herrmann – Sprecherin – Flori
Sascha Draeger – Sprecher – Lieber Drache
Ulrike Johannson – Sprecherin – Paprika
Volker Hanisch – Sprecher – Ferdinand
Peter Weis – Sprecher – Kasimir
Jürgen Holdorf – Sprecher – Ratz-Fatz
Patrick Bach – Sprecher – Tut-Tut
Anja Topf – Sprecherin – Plitsch-Platsch
Nadia Schönfeldt – Sprecherin – Pom 1
Cathérine Seifert – Sprehcerin – Pom 2

Regie: An Vrombaut, Will Brenton
Produzent: Wish Films, Clockwork Zoo, Studio 100
Drehbuch: Will Brenton, An Vrombaut, Gillian Corderoy, Lauren Beukes, Sam Wilson
Roman: An Vrombaut
Musik: Paul Kissaun

Blasen über Blasen
Paprika hat sich heute Zauberer Kasimirs Zimmer vorgenommen. Er soll aufräumen, damit sie ordentlich sauber machen kann. Aber Kasimir geht auf Pilzsuche. Darum bieten sich Flori und Lieber Drache an, die Aufräumarbeiten zu übernehmen. Vor allem sind die beiden Freunde sehr neugierig auf die illustren Zaubergegenstände Kasimirs. Als lieber Drache in einen Spiegel schaut, fällt er in einen tiefen Schlaf und produziert beim Schnarchen Unmengen von Seifenblasen. Prinzessin Flori fühlt sich sehr schuldig, als sie von Kasimir erfährt, dass dieser Schlaf 100 Jahre andauern wird. Was kann sie nur tun, um ihren Freund Lieber Drache wieder aufzuwecken?

Prinzessin Floris bester Freund ist ein Drache, der Seifenblasen spuckt. Das sorgt bei Hofe für allerlei Turbulenzen! Ein lustiger, charmanter und beliebter Prinzessinnenstoff für die ganz kleinen Mädchen.

Hinweis: Die Serie basiert auf dem Kinderbuch "Dear Dragon" von An Vrombaut


10:30 TOM und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:30)
TOM & die dicke Luisa die Kuh / TOMs Papas Papagei
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2012

Mitwirkende:
Dirk Bach
Sprecher

Regie: Andreas Hykade
Produzent: Studio Film Bilder Stuttgart, SWR, BR, WDR
Drehbuch: Andreas Hykade, Lickleder
Musik: Tonstudio Floridan

TOM & die dicke Luisa die Kuh
Die Kuh Luisa ist auf einmal ganz dick. Hat sie zu viele Erdbeermarmeladebrote mit Honig gegessen? TOM und seine Freunde vermuten ganz unterschiedliche Ursachen und versuchen Luisa zu helfen.

TOMs Papas Papagei
TOM trifft Papas Papagei und fragt ihn nach einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Doch der Papagei wiederholt immer nur, was man ihn fragt – wieder und wieder. TOM, der nun seinerseits versucht, die Wünsche des Papageien zu erfüllen, ist bald ziemlich verwirrt …

Tom ist wie Du und ich und wie die meisten Kinder jeden Alters: Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann will er es auch haben. Tom ist der Freund der Kinder. Sie werden aufgefordert, ihn auf seinen Wegen zu begleiten. Sie spielen seine lustigen Abenteuer mit und helfen ihm, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eines Tages dachte Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Er machte einen Spaziergang, doch das Erdbeermarmeladebrot mit Honig wollte ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Nach und nach lernst du Toms Freunde kennen, den Müller und sein Schwein, Toms Mutter, das arme kleine Mädchen und noch viele mehr. Tom macht sich auf die Suche nach einem Erbeermarmeladebrot mit Honig. In jeder Episode trifft er neue Bekannte und erlebt ein neues, aufregendes Abenteuer. Es gibt viele Wege, zu einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu kommen. Dreizehn dieser mitunter nicht ganz direkten Wege bringt der KI.KA mit "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig" ins Fernsehen. Mit Hilfe seiner Freunde, dem Müller, der Erdbeermaus, den fleißigen Bienen oder dem armen kleinen Mädchen, versucht Tom, zu seinem Leckerbissen zu kommen. Am Ende springt jedoch immer nur ein halbes Erdbeermarmeladebrot mit Honig heraus, was aber glücklicherweise so gut schmeckt wie ein ganzes. Auch im Internet geht Tom auf die Jagd nach seiner Köstlichkeit, dabei können ihn die Kinder dann selbst unterstützen. Oder das erwachsene Publikum, denn die preisgekrönte Serie kommt auch bei den Großen an. Welchen Kultstatus die Serie über alle Altersstufen hinweg erreicht, zeigte sich, als vorab schon fünf Folgen bei der "Sendung mit der Maus" ausgestrahlt wurden. Diesen Erfolg verdankt die Serie um Tom und sein Leibgericht nicht nur dem unkonventionellen Wortwitz, sondern auch Dirk Bach, der als Erzähler und Sprecher sämtlicher Rollen allem einen ganz eigenen Charme verleiht.

Tom im Kindernetz: http://www.kindernetz.de/spielenetz/tom/index.html bzw. unter www.kika.de

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Zu den Preisen, welche die Serie bereits erringen konnte, gehören unter anderem: Animago Award; bester interaktiver Kurzfilm, FMX Stuttgart, 2003; Lobende Erwähnung der Jury, Trickfilmfestival Terebon, 2004; Multimedia Special Mention, Avanca, 2004


10:40 Siebenstein (25 Min.) (VPS: 10:40)
Rudi im Glitzergoldfieber
Deutschland, 1988 / 2017

Rollen und Darsteller:
Siebenstein – Henriette Heinze
Rabe Rudi – Werner Knoedgen – Puppenspieler
Koffer – Thomas Rohloff – Puppenspieler

Regie: Arend Agthe
Produzent: studio.tv.film GmbH Berlin, Studio TV Berlin, 2007
Drehbuch: Daniel Acht, Josef Becker

Mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Rudi im Glitzergoldfieber
Der Rabe Rudi, Siebenstein und der Koffer sind im Goldfieber! Sie haben eine geheimnisvolle Karte entdeckt, die zu einem Schatz führen soll, versteckt mitten im Laden! Voller Eifer enträtseln sie die Karte und gehen mit großen Erwartungen und Träumen auf Schatzsuche. Für Rudi wird daraus nicht nur ein spannendes, sondern auch äußerst riskantes Abenteuer.

Der Koffer und der Goldene Mann
1911 in den Anden Perus. Der Koffer hilft bei Ausgrabungen im versunkenen Reich des großen und reichen Inka-Volkes. Der amerikanische Archäologe Hiram Bingham hat die berühmte Inka-Stadt Machu Picchu entdeckt. Bei den Ausgrabungen stößt er gemeinsam mit dem Koffer auf rätselhafte Hinweise: Quipus, die Geheimschrift der Inkas, weisen den Weg zu einem wertvollen Goldschatz.


11:05 Löwenzahn (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 11:05)
Wasser und Eis – Spuk am Bauwagen
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 1981 / 2017

Rollen und Darsteller:
Nachbar Paschulke – Helmut Krauss
Suse Fuchs-Liebig – Eva Mannschott
Yasemin Saidi – Sanam Afrashteh
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr

Regie: Wolfgang Eißler
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, studio-tv-film Berlin GmbH, 2014
Drehbuch: Jürgen Michel
Titelmelodie: Matthias Raue, Martin Cyrus

Wasser und Eis – Spuk am Bauwagen
Die Wunder vor der Tür entdecken. Mit spannenden Geschichten und verblüffendem Wissen aus Natur, Umwelt und Technik begeistert "Löwenzahn" Kinder und Familien. Diesmal geht es um die verschiedenen Aggregatzustände des Wassers. Yasemin hat versprochen in Fritz' Abwesenheit ein paar Tage auf den Bauwagen und Hund Keks aufzupassen. Kaum ist sie eingezogen, passieren die merkwürdigsten Dinge: Blumentöpfe zerschellen, eine blutrote Lache bildet sich auf dem Boden des Bauwagens, und immer wieder sind diese unheimlichen Geräusche zu hören. Ein Klabautermann treibt hier sein Unwesen, davon ist Nachbar Paschulke überzeugt. Dieser muss mit der alten Schiffsplanke hier eingezogen sein, die Fritz Fuchs vom Flohmarkt hat. Yasemin lässt sich aber nicht ins Bockshorn jagen und findet den wahren Grund für all die Vorkommnisse – und der ist noch viel, viel fantastischer. Fritz Fuchs wohnt in Bärstadt, in einem umgebauten Wohnwagen. An seiner Seite ist Hund Keks. Gemeinsam finden sie immer wieder interessante Themen und Spuren, denen sie folgen. Dabei erforschen sie immer aufs Neue ihre Umgebung und gehen Fragen aus Natur, Umwelt und Technik nach.

"Löwenzahn" ist eine Kinderserie des ZDF mit dem Ziel unterhaltsamer Wissensvermittlung. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.


11:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:30)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2018

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


Sonntagsmärchen
12:00 Die Salzprinzessin (60 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 12:00)
Märchenfilm Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Prinzessin – Amélie Leonie Brill
Prinz Thabo – Elvis Clausen
Eugenia – Svenja Görger
Isabella – Alexandra Martini
Waldfrau – Sophie von Kessel
König – Leonard Lansink
Leo – Lennart Matthiesen
Wilhelmina – Marylu Poolman
Sekretär Steffen – Simon Pawlowsky
Premierminister – Burkhart Siedhoff
Mertin – Ben Artmann
Endries – David N. Koch
Felix – Valentin Wilczek

Regie: Zoltan Spirandelli
Produzent: Askania Media Filmproduktion GmbH im Auftrag des WDR für Das Erste
Drehbuch: Anja Jabs
Musik: Michael Klaukien und Andreas Lonardoni
Kamera: Wolf Siegelmann

Es ist Zeit für König Christoph, das Zepter abzugeben. Eine seiner drei geliebten Töchter soll die Thronfolge antreten und eine ebenso barmherzige Regentin werden wie die verstorbene Königin. Prinzessin Amélie ist zwar die Jüngste, wäre aber eine gute Wahl. Als sie wieder einmal den Wald erkundet, entdeckt sie einen prächtig funkelnden Salzkristall – und begegnet dem Prinzen Thabo aus dem fernen Königreich Bokanda. Er verliebt sich in Amélie. Doch bevor er ihren Namen erfahren kann, ist sie schon wieder weg. Bei Hofe hat König Christoph einen Entschluss gefasst: Die Tochter, die ihm die schönste Liebesbekundung macht, soll Königin werden. Ganz entzückt vom wundervollen Salzkristall, antwortet Amélie, sie liebe ihren Vater so sehr wie das Salz. Ihr Vater reagiert empört. Erzürnt verbannt er Amélie. Sie darf erst zurückkehren, wenn Salz wertvoller ist als Gold und Edelsteine. Im Gewand eines Handwerksgesellen verdingt sich Amélie als Gehilfe und hadert mit ihrem Vater. Eines Tages findet sie ein einsames Waldhaus, das von einer geheimnisvollen Frau bewohnt wird. Diese nimmt sich ihrer an und überzeugt sie, dass auch sie unnachsichtig war. Die Waldfrau scheint magische Fähigkeiten zu haben: Seit Amélie bei ihr ist, schwindet das Salz im Königreich. Prinz Thabo, der Amélie überall sucht, findet sie schließlich im Waldhaus. Er berichtet vom Fluch des Salzmangels und dass ihr Vater schwer krank ist. Amélie darf zurückkehren: Salz ist wertvoller als alles andere. Die Waldfrau schenkt ihr zum Abschied ein Beutelchen Salz, das nie wieder versiegen wird – damit rettet Amélie ihrem Vater das Leben. König Christoph hat verstanden, dass er seiner Tochter Unrecht tat und schließt sie in seine Arme. Der Hochzeit von Amélie und Thabo steht nichts mehr im Wege und die junge Königin begreift, dass die geheimnisvolle Waldfrau ihre verstorbene Mutter war, die ihr als Fee in schwerer Zeit zur Seite stand.

Info: Der Film wurde u.a. im Schloss Ehreshoven in Engelskirchen sowie im Freilichtmuseum Lindlar gedreht. Nach dem Märchen der Gebrüder Grimm


13:00 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:00)
Der erste Schultag
Folge 11 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Der erste Schultag
Mascha hört im Radio von der Schule. Sie möchte auch gern etwas lernen und bittet den Bären, für sie eine Schule zu bauen. Das macht er auch und am nächsten Morgen beginnt Maschas erster Schultag. Sie hat Schreiben, Rechnen und Lesen. Mascha ist eine gute Schülerin und hat viel Spaß beim Lernen. Der Bär ist erschöpft vom Unterrichten und überlässt es ihr, den Werkzeugkasten auszuprobieren. Ob das wirklich eine gute Idee war?

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


13:05 Marinette (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:05)
Ertappt!
Folge 7 von 52
2D-Animationsserie Frankreich, 2016 / 2017

Regie: Sébastien Tique
Produzent: 2 minutes Animation, Paris in Zusammenarbeit mit dem NDR
Drehbuch: Romain Gadiou, Chloé Sastre, Hervé Benedetti, Nicolas Robin

Ertappt!
Babysitten ist kein Kinderspiel! Und wenn man sich dabei auch noch vom Papa des Babys ertappen lässt, wie man ein Versprechen bricht, kann es ganz schön brenzlig werden. Es sei denn …der Papa hat auch kein lupenreines Gewissen, weil er nämlich auch ein bisschen geflunkert hat.

Sommer 1935: Marinette ist ein echtes Stadtmädchen, sie liebt es, durch Geschäfte zu bummeln und einzukaufen. Aber alles wird anders, als ihre Mama sie zu den Großeltern aufs Land bringt. Dort muss sie mit ihrer mürrischen Tante Susan auskommen, auf dem Hof helfen und neue Freunde finden. Sie trifft den geheimnisvollen Jaques, der im Wald lebt und viele Abenteuer mit ihr besteht. Eigentlich scheint er ein netter Kerl zu sein, aber warum können die Erwachsenen ihn überhaupt nicht leiden? Und dann ist da noch der verliebte Freddy, der unbedingt Marinettes Herz gewinnen möchte und sich dabei nicht immer sehr geschickt anstellt. Allmählich findet sich das Stadtmädchen im Landleben zurecht, sie ist selbstbewusst und aufgeweckt. Und so schafft Marinette es, das Leben auf dem Bauernhof voller Lebensfreude zu meistern. Nach den Geschichten von Nob


13:15 Marinette (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:15)
Nach Hause telefonieren!
Folge 8 von 52
2D-Animationsserie Frankreich, 2016 / 2017

Regie: Sébastien Tique
Produzent: 2 minutes Animation, Paris in Zusammenarbeit mit dem NDR
Drehbuch: Romain Gadiou, Chloé Sastre, Hervé Benedetti, Nicolas Robin

Nach Hause telefonieren!
Marinette hat schreckliche Sehnsucht nach ihrer Mama. Nichts kann sie aufheitern. Leider scheint es im Dorf auch kein Telefon zu geben, damit sie wenigstens kurz mit ihrer Mama sprechen könnte. Aber zum Glück hat Jacques die rettende Idee und es kommt zu einer aufregenden Suche nach einem Telefon.

Sommer 1935: Marinette ist ein echtes Stadtmädchen, sie liebt es, durch Geschäfte zu bummeln und einzukaufen. Aber alles wird anders, als ihre Mama sie zu den Großeltern aufs Land bringt. Dort muss sie mit ihrer mürrischen Tante Susan auskommen, auf dem Hof helfen und neue Freunde finden. Sie trifft den geheimnisvollen Jaques, der im Wald lebt und viele Abenteuer mit ihr besteht. Eigentlich scheint er ein netter Kerl zu sein, aber warum können die Erwachsenen ihn überhaupt nicht leiden? Und dann ist da noch der verliebte Freddy, der unbedingt Marinettes Herz gewinnen möchte und sich dabei nicht immer sehr geschickt anstellt. Allmählich findet sich das Stadtmädchen im Landleben zurecht, sie ist selbstbewusst und aufgeweckt. Und so schafft Marinette es, das Leben auf dem Bauernhof voller Lebensfreude zu meistern. Nach den Geschichten von Nob


13:25 Marinette (20 Min.) (HDTV) (VPS: 13:25)
Auf dem Jahrmarkt
Folge 9 von 52
2D-Animationsserie Frankreich, 2016 / 2017

Regie: Sébastien Tique
Produzent: 2 minutes Animation, Paris in Zusammenarbeit mit dem NDR
Drehbuch: Romain Gadiou, Chloé Sastre, Hervé Benedetti, Nicolas Robin

Auf dem Jahrmarkt
Im Dorf findet ein Jahrmarkt statt und Marinette kann es kaum erwarten, dort neue Freunde kennen zu lernen. Aber die anderen Kindern nehmen das Mädchen aus der Großstadt nicht sehr freundlich auf. Besonders die von allen gefürchtete Josefine hat es auf Marinette abgesehen. Aber die lässt sich natürlich nicht unterkriegen.

Sommer 1935: Marinette ist ein echtes Stadtmädchen, sie liebt es, durch Geschäfte zu bummeln und einzukaufen. Aber alles wird anders, als ihre Mama sie zu den Großeltern aufs Land bringt. Dort muss sie mit ihrer mürrischen Tante Susan auskommen, auf dem Hof helfen und neue Freunde finden. Sie trifft den geheimnisvollen Jaques, der im Wald lebt und viele Abenteuer mit ihr besteht. Eigentlich scheint er ein netter Kerl zu sein, aber warum können die Erwachsenen ihn überhaupt nicht leiden? Und dann ist da noch der verliebte Freddy, der unbedingt Marinettes Herz gewinnen möchte und sich dabei nicht immer sehr geschickt anstellt. Allmählich findet sich das Stadtmädchen im Landleben zurecht, sie ist selbstbewusst und aufgeweckt. Und so schafft Marinette es, das Leben auf dem Bauernhof voller Lebensfreude zu meistern. Nach den Geschichten von Nob


13:45 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 13:45)
Die zertanzten Schuhe
Folge 37 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Die zertanzten Schuhe
Ein König stellt voller Verwunderung fest, dass vor den Betten seiner zwölf Töchter jeden Morgen völlig zertanzte Schuhe stehen. Da es ihm nicht gelingt, herauszufinden, was da nachts tatsächlich vor sich geht, verspricht er demjenigen, der das Geheimnis lüftet, eine seine Töchter zur Frau. Doch die Mädchen sind schlauer und schläfern die Freier jedes Mal mit einem besonderen Schlaftrunk ein. Erst einem einfachen Soldaten gelingt es schließlich mit Hilfe von Doc Croc und Yoyo, dem Geheimnis der Mädchen auf die Spur zu kommen und folgt ihnen in ein mysteriöses, unterirdisches Gewölbe …

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


14:10 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 14:10)
Hans im Glück
Folge 38 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Hans im Glück
Hans bekommt als Lohn für die 7 Jahre, die er bei einem Müller als Lehrling gearbeitet hat, einen großen Goldklumpen. Sein größter Wunsch ist es, so schnell wie möglich nach Hause zu seiner Mutter zurückzukehren. Doch die lange Reise, auf der ihn Doc Croc und Yoyo begleiten, gestaltet sich schwierig, denn der Goldklumpen wiegt schwer. So tauscht Hans ihn bedenkenlos gegen ein Pferd ein, um schneller voranzukommen, und fühlt sich erleichtert, obwohl der Händler ihn natürlich übers Ohr gehauen hat. Und das ist erst der Anfang einer verrückten Tauschgeschichte …

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


14:35 SimsalaGrimm (25 Min.) (VPS: 14:35)
Der kleine Muck
Folge 39 von 52
Zeichentrickserie Irland / Deutschland / Frankreich, 1999 / 2010

Rollen und Darsteller:
Yoyo – Hubertus von Lerchenfeld
Sprecher
Doc Croc – Jörg Reitbacher-Stuttmann
Sprecher
Erzähler – Bert Franzke
Sprecher
Esel/ Graf von Greif/ Ochse/ Wolf – Manfred Erdmann
Sprecher
Frau Wolf/ Katze – Angelika Bender
Sprecher

Regie: Gerhard Hahn, Eunice A. Ellis
Produzent: Greenlight Media, Millimages, Magma, NDR, France 5, Greenlight Media AG, Magma, NDR, Millimages
Musik: Harry Schnitzler, Nicholas Varley

Der kleine Muck
Der kleine Muck, der sich aufgrund seines zwergenhaften Wuchses schwer durchs Leben kämpfen muss, erhält von Frau Ahavzi den Auftrag, ihre Katzen zu hüten. In ihrer Wohnung findet er ein merkwürdiges Paar Pantoffeln, mit denen man schneller als jeder andere Mensch laufen kann, und einen magischen Stock, mit dem man verborgene Schätze auftun kann. So ausgestattet gelingt es ihm kurz darauf, eine Stellung als Kurier beim König zu bekommen, fällt dort aber einer bösen Intrige des Schatzmeisters zum Opfer und landet im Gefängnis. Doch Doc Croc und Yoyo haben schnell eine Idee, wie sie ihn retten können …

Die neuen SIMSALAGRIMM-Abenteuer führen die Märchenhelden Doc Croc und Yoyo noch weiter in die internationale Märchenwelt. Auf eine sehr frische, kindgerechte Art werden hier die Märchen der Brüder Grimm, alte europäische Märchen, Kunstmärchen von Wilhelm Hauff und Märchen von Bechstein neu erzählt: spannend, humorvoll und stets mit Respekt vor der bewährten Erzähltradition.


15:00 Biciklo – Das Superfahrrad (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
Sollen wir wegziehen!
Folge 5 von 8
Abenteuerserie Schweden, 2013

Rollen und Darsteller:
Valle – Edvin Ryding
Jasmina – Lea Stojanov
Felix – Axel Andersson
Vater – Mårten Klingberg
Mutter – Marie Robertson
Gerd – Rachel Mohlin
Allan – Christoffer Nordenrot
Julia – Leona Ekman Larson
Polizist – Alexander Kantsjö
Merima – Meliz Karlge

Regie: Alain Darborg
Produzent: Tre Vänner Produktion AB, SVT
Drehbuch: Sofie Forsman, Ida Kjellin
Kamera: Benjam Orre

Sollen wir wegziehen!
Die Firma Goldheim veranstaltet ein Fest in der Nachbarschaft, um für ihre Pläne zu werben. Der ganze Ort soll luxuriös saniert werden, jedoch nur, wenn alle Bewohner ihre Häuser verkaufen. So eine Chance will sich niemand entgehen lassen. Als Valle seinen Vater zu einer kritischen Nachfrage überredet, sind die Leute verärgert. Valles Vater ist ratlos und weiß nicht, wie er sich entscheiden soll.

Valles achter Geburtstag ist ein Reinfall: Seine Mutter ist auf Forschungsreise, und er kriegt nur ein altes, verstaubtes Fahrrad. Doch Biciklo ist kein beliebiger Drahtesel. Es hat magische Kräfte und fährt von allein. Eines Tages kommen betrügerische Geschäftsleute in die Kleinstadt. Sie wollen den Bewohnern ihre Häuser abluchsen und locken mit betrügerischen Angeboten. Valle und seine Freundin Jasmina tun alles, um ihr Zuhause zu retten. Doch das gefällt den Verbrechern gar nicht.


15:10 Biciklo – Das Superfahrrad (15 Min.) (HDTV) (VPS: 15:10)
Wir brauchen Beweise
Folge 6 von 8
Abenteuerserie Schweden, 2013

Rollen und Darsteller:
Valle – Edvin Ryding
Jasmina – Lea Stojanov
Felix – Axel Andersson
Vater – Mårten Klingberg
Mutter – Marie Robertson
Gerd – Rachel Mohlin
Allan – Christoffer Nordenrot
Julia – Leona Ekman Larson
Polizist – Alexander Kantsjö
Merima – Meliz Karlge

Regie: Alain Darborg
Produzent: Tre Vänner Produktion AB, SVT
Drehbuch: Sofie Forsman, Ida Kjellin
Kamera: Benjam Orre

Wir brauchen Beweise
Valles Vater hat eine Entscheidung getroffen: Er will das Haus verkaufen. Mit Hilfe von Biciklo schafft es Valle gerade noch im letzten Moment, seinen Vater auszutricksen und ihm einen falschen Vertrag unterzujubeln. Doch nun ist die Zeit knapp. Jasmina und Valle brauchen dringend Beweise, dass Goldheim die Leute betrügt. Heimlich brechen sie in die Firmenzentrale ein.

Valles achter Geburtstag ist ein Reinfall: Seine Mutter ist auf Forschungsreise, und er kriegt nur ein altes, verstaubtes Fahrrad. Doch Biciklo ist kein beliebiger Drahtesel. Es hat magische Kräfte und fährt von allein. Eines Tages kommen betrügerische Geschäftsleute in die Kleinstadt. Sie wollen den Bewohnern ihre Häuser abluchsen und locken mit betrügerischen Angeboten. Valle und seine Freundin Jasmina tun alles, um ihr Zuhause zu retten. Doch das gefällt den Verbrechern gar nicht.


15:25 Biciklo – Das Superfahrrad (10 Min.) (HDTV) (VPS: 15:25)
Habt ihr einen Plan?
Folge 7 von 8
Abenteuerserie Schweden, 2013

Rollen und Darsteller:
Valle – Edvin Ryding
Jasmina – Lea Stojanov
Felix – Axel Andersson
Vater – Mårten Klingberg
Mutter – Marie Robertson
Gerd – Rachel Mohlin
Allan – Christoffer Nordenrot
Julia – Leona Ekman Larson
Polizist – Alexander Kantsjö
Merima – Meliz Karlge

Regie: Alain Darborg
Produzent: Tre Vänner Produktion AB, SVT
Drehbuch: Sofie Forsman, Ida Kjellin
Kamera: Benjam Orre

Habt ihr einen Plan?
Valle und Jasmina wollen Biciklo aus der Gefangenschaft von Goldheim befreien. Mithilfe der Skater-Bande und cleveren Tricks schaffen sie es erneut in die Zentrale zu gelangen. Jasmina versucht dort mehr über die geheimen Pläne der Firma zu erfahren. Valle sucht währenddessen nach Biciklo, doch er kommt zu spät. Das Fahrrad soll auf dem Schrottplatz zerstört werden. Die Freunde müssen sich beeilen, um das zu verhindern.

Valles achter Geburtstag ist ein Reinfall: Seine Mutter ist auf Forschungsreise, und er kriegt nur ein altes, verstaubtes Fahrrad. Doch Biciklo ist kein beliebiger Drahtesel. Es hat magische Kräfte und fährt von allein. Eines Tages kommen betrügerische Geschäftsleute in die Kleinstadt. Sie wollen den Bewohnern ihre Häuser abluchsen und locken mit betrügerischen Angeboten. Valle und seine Freundin Jasmina tun alles, um ihr Zuhause zu retten. Doch das gefällt den Verbrechern gar nicht.


15:35 Biciklo – Das Superfahrrad (15 Min.) (HDTV) (VPS: 15:35)
Nicht unterschreiben!
Folge 8 von 8
Abenteuerserie Schweden, 2013

Rollen und Darsteller:
Valle – Edvin Ryding
Jasmina – Lea Stojanov
Felix – Axel Andersson
Vater – Mårten Klingberg
Mutter – Marie Robertson
Gerd – Rachel Mohlin
Allan – Christoffer Nordenrot
Julia – Leona Ekman Larson
Polizist – Alexander Kantsjö
Merima – Meliz Karlge

Regie: Alain Darborg
Produzent: Tre Vänner Produktion AB, SVT
Drehbuch: Sofie Forsman, Ida Kjellin
Kamera: Benjam Orre

Nicht unterschreiben!
Valle und Jasmina schaffen es, die Schrottpresse anzuhalten und Biciklo zu retten. Auf ihrer Kamera haben sie jetzt Beweise, dass Goldheim die Leute im Ort betrügen will. Doch Valle kann seinen Vater nicht erreichen. Bei einem Fest im Gemeindehaus will er als letzter Bewohner den Vertrag unterschreiben. Um dorthin zu gelangen, muss Valle es ein letztes Mal mit den Männern von Goldheim aufnehmen und Biciklo zu neuen Höchstleistungen bringen.

Valles achter Geburtstag ist ein Reinfall: Seine Mutter ist auf Forschungsreise, und er kriegt nur ein altes, verstaubtes Fahrrad. Doch Biciklo ist kein beliebiger Drahtesel. Es hat magische Kräfte und fährt von allein. Eines Tages kommen betrügerische Geschäftsleute in die Kleinstadt. Sie wollen den Bewohnern ihre Häuser abluchsen und locken mit betrügerischen Angeboten. Valle und seine Freundin Jasmina tun alles, um ihr Zuhause zu retten. Doch das gefällt den Verbrechern gar nicht.


15:50 Willi wills wissen (25 Min.) (4:3, UT) (VPS: 15:50)
Was bewegt den Roboter?
Neugierig durch die Welt mit Willi Weitzel Deutschland, 2001 / 2010

Regie: Katja Wallenfels, Arne Sinnwell, Ralph Wege, Martin Tischner, Matthias Rebel, Petra Schäfer
Produzent: megaherz film und fernsehen, BR, FWU
Willi-Song: Dieter Holesch, Ecco Meineke

Was bewegt den Roboter?
Roboter sind faszinierend. Das findet auch Willi und ist deshalb unterwegs, um heraus zu bekommen, wie sie funktionieren. Bei der Firma Kuka in Augsburg macht der Reporter Bekanntschaft mit Industrierobotern. Einer von ihnen wurde zum Fahrgeschäft umgebaut und wirbelt Willi kopfüber und sich wild im Kreis drehend ordentlich durch die Luft. Gut durchgeschüttelt, wirft der Reporter einen Blick in das Gehirn eines Roboters: In einen Computer. Ohne Computer und ein Programm, das ihn steuert, rührt sich ein Roboter nämlich nicht vom Fleck. Und das heißt auch: Weil Menschen diese Programme schreiben, können sie kontrollieren, was ein Roboter macht. "Hol das Stöckchen! Na hopp!" Willi hat kein Glück. Genau wie ein echter Hund hört Aibo manchmal, und manchmal eben nicht. Aber auch wenn es so wirkt, als hätte der Roboterhund einen eigenen Willen: Aibo tut ausschließlich das, was ihm die Entwickler von Sony programmiert haben. In Japan wird der Roboter bereits in Altersheimen eingesetzt, um einsamen Menschen Gesellschaft zu leisten. Im Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt e.V. lernt Willi einen ganz besonderen Roboter kennen: Eine Hand, die eines Tages einmal den Astronauten im Weltall, im wahrsten Sinne des Wortes, zur Hand gehen soll. Aber auch für irdische Zwecke forschen die Entwickler: Ein Glas Wasser einschenken, Klavier spielen und einen Ball fangen hat die Roboterhand schon drauf. Und schließlich ist Willi noch auf dem Fußballplatz. In einem Raum in der Technischen Universität München arbeiten Studenten daran, schachtelgroße Roboter zu echten Torjägern auszubilden. Gar nicht so einfach, sie so zu programmieren, dass sie die Spielsituation richtig erkennen und als Mannschaft gemeinsam den Ball ins gegnerische Tor bringen. Und auch für Roboter gilt: Wer foult, sieht die gelbe Karte.

Willi wills wissen im Internet: www.br-online.de/kinder/radio-tv/willi/

Reporter sind neugierig. Das ist auch Willi! Er macht sich auf durch Bayern und andere Regionen Deutschlands, um Berufe, Orte und Abläufe zu erkunden: Er begleitet interessante Menschen, wie zum Beispiel einen Stuntman oder einen Tierarzt bei der Arbeit, lässt sich an spannenden Orten wie einer Feuerwache oder einem Rangierbahnhof von einer Überraschung zur nächsten treiben und klärt Zusammenhänge auf, indem er den Weg eines Wassertropfens von der Quelle bis zur Kläranlage verfolgt oder einer Postkarte von der Nordsee bis ins Voralpenland auf der Spur bleibt. Durch die richtigen Fragen an die richtigen Menschen gelingt es Willi, die wesentlichen Punkte eines Themas heraus zu arbeiten und trifft dabei immer den richtigen Ton, mal lustig, mal ernst, je nach Situation. Denn auch vor schwierigen Themen wie dem Tod, Krankenhaus oder Gefängnis schreckt Willi nicht zurück. Willi ist mehr als ein Beobachter, er erlebt die Geschichten für die Zuschauer. Er fragt und handelt, wie Kinder es tun und viele Erwachsene es gerne täten. Als kompetenter Reporter lässt er sich nicht mit halben Sachen abspeisen. Er fragt solange, bis er und jedes Kind den Sachverhalt verstanden haben. Frech und forsch und mit altersloser Naivität spürt er den Fakten nach und stellt dabei auch schon mal unverschämt direkte Fragen. Auch wenn Sachfragen im Vordergrund stehen: durch sein gutes Gespür für Zwischentöne gelingt es Willi im Gespräch immer wieder, auch die Persönlichkeit seines Gesprächpartners zur Geltung zu bringen. Humor und Herzlichkeit kommen dabei nie zu kurz. Wer ist Willi? Willi heißt mit vollständigem Namen Helmar Willi Weitzel. Er ist 38 Jahre alt, stammt aus Stadtallendorf bei Marburg (Hessen) und lebt seit elf Jahren in München. Er hat Lehramt für Hauptschule studiert. Seit Mitte der Neunziger betätigt er sich als Journalist, schreibt für verschiedene Zeitungen und wird Reporter und Moderator beim Kinderfunk des Bayerischen Rundfunks. Mit Willi wills wissen ist er seit Mai 2002 auf Sendung. Bei Kindern und Erwachsenen ist er vor allem wegen seiner offenen und unkomplizierten Art, seinen spontanen Einfällen und seinem Humor beliebt.


16:15 Schau in meine Welt! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:15)
Lukáš, der Kletterer
Doku-Reihe Deutschland, 2012 / 2018

Regie: Bernadette Hauke
Produzent: Pangolin Doxx Film im Auftrag KiKA
Drehbuch: Bernadette Hauke

Lukáš, der Kletterer
Überhänge mag Lukáš am Liebsten. Dafür braucht er Kraft und muss gelenkig sein – und von beidem hat er eine Menge. Denn Lukáš klettert, seit er laufen kann. Zuerst über Tische und auf Mauervorsprüngen zuhause. Dann an Boulderwänden und mit dem Seil in den Felswänden seiner Heimat Tschechien. Ein Leben ohne Klettern kann sich Lukáš nicht vorstellen – aber seine Nervosität vor den Wettkämpfen ärgert ihn sehr. Mit 11 ist er oft der Jüngste, denn er klettert die Kategorie der Älteren bis 13 Jährigen und hat einen Landespokal schon dreimal hintereinander gewonnen. Einmal hat Lukáš einen Schwierigkeitsgrad von 7+ geschafft und darum trainiert er fast jeden Tag, um die nächste Stufe zu erreichen. Sein Vorbild ist einer der weltbesten Kletterer Adam Ondra, von dem sich Lukáš Tipps holt. Denn "eines Tagen möcht ich die 10 klettern, da wär ich wirklich froh und begeistert".

Die neue Doku-Reihe "Schau in meine Welt!" ist eine Einladung und zugleich die Eintrittskarte in Lebenswelten, die Kindern bislang gänzlich unbekannt oder zumindest so nicht bekannt waren. Mit den Geschichten ermöglicht "Schau in meine Welt!" seinen Zuschauern einen Blick über den Tellerrand, gewährt ganz neue Einblicke, wirbt um Verständnis gegenüber dem Fremden und Unbekannten und macht die Welt erlebbar. Und damit wecken sie nicht nur die Neugier der Zuschauer, sondern vermitteln ihnen Wissen. "Schau in meine Welt!" bietet Wertevermittlung im besten Sinne und öffnet Horizonte. Die Doku-Reihe zeigt, dass Kinder zwar sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, dass sie jedoch im Kern ihres Daseins alle gleich sind. Schon deshalb baut sich mit der Zeit eine Verbundenheit der Protagonisten der jeweiligen Dokus und der Zuschauer zueinander auf. Kennzeichen dafür ist ein Freundschaftsbuch, das zu Beginn jeder Ausstrahlung aufgeschlagen wird und auch von den Zuschauern online immer wieder angeschaut werden kann. Aber auch Verlässlichkeit ist wichtig, wenn man Freundschaft schließen will. Die Doku-Reihe Schau in meine Welt! ist ein Gemeinschaftsprojekt von hr, KiKA, MDR, SWR und rbb und Radio Bremen.


16:40 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 16:40)
Die schwarze Schule
Folge 99 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009

Mitwirkende:
Bastian Pastewka
Sprecher

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Die schwarze Schule
Um seinen kranken Vater zu retten geht Saemundur in die sagenumwobene "schwarze Schule", wo er lernen möchte, welche Kräuter seinen Vater heilen könnten. Er ahnt nicht, in welche Gefahr er sich dort begibt. Nach einer Geschichte aus Island

Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


16:45 Der kleine Ritter Trenk (25 Min.) (VPS: 16:45)
Der Heilige Kelch
Folge 18 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2009 / 2012

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: blue eyes Fiction GmbH & Co KG, WunderWerk GmbH, ZDF
Drehbuch: Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chambers, Eckart Fingberg
Musik: Sebastian Horn, Leonhard Schwarz

Der Heilige Kelch
Ausgerechnet Ritter Hans soll sich auf die gefährliche Reise nach Jerusalem begeben, um einen heiligen Kelch für den Fürsten zu finden. Trenk und Thekla realisieren fast zu spät, dass ihr Vater und Ausbilder dabei für mehrere Jahre unterwegs sein kann. Wenn er überhaupt jemals wiederkommt! Eilig rasen die Kinder Ritter Hans hinterher und versuchen, ihm mit einem listigen Plan einen falschen Kelch unterzuschieben. Doch beim Fürsten wartet auch schon Ritter Wertolt, um Hans die größte Blamage seines Lebens zu bescheren …

Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch "Stadtluft macht frei" würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.

Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur


17:10 Der kleine Ritter Trenk (25 Min.) (VPS: 17:10)
Burgherr für eine Nacht
Folge 19 von 26
2D-Animationsserie Deutschland, 2009 / 2012

Regie: Eckart Fingberg
Produzent: blue eyes Fiction GmbH & Co KG, WunderWerk GmbH, ZDF
Drehbuch: Jens Maria Merz, Stefanie Schütz, Ishel U. Eicher, John Chambers, Eckart Fingberg
Musik: Sebastian Horn, Leonhard Schwarz

Burgherr für eine Nacht
Die Ritter des Landes werden vom Fürsten zu einer Konferenz einberufen: Ist die Erde rund oder flach? Page Trenk soll Ritter Hans in der Zeit als Burgherr vertreten, was Thekla völlig ungerecht findet. Während Trenk im folgenden Mühe hat die Tagesgeschäfte zu regeln, erfährt Thekla in der Stadt, dass Linhard als Stellvertreter Wertolts auf der Suche nach vergrabenen Schätzen das Haus von Trenks Eltern abzubrennen droht. Eilig bricht Trenk daraufhin auf und erteilt mithilfe seiner Schwester Mia Mina Linhard eine Lektion fürs Leben, während Thekla Burg Hohenlob offensichtlich viel besser leiten kann als erwartet …

Die Geschichte spielt im Mittelalter (etwa im Jahr 1250 am Übergang des Hoch- zum Spätmittelalter). Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag will sich nicht damit abfinden, dass er, weil arm und leibeigen geboren, nach den geltenden Standesregeln auch Leibeigener auf Lebenszeit bleiben muss. Mit einem kleinen Ferkel als einzigem Besitz flieht er in die Stadt, um dort ein Jahr unerkannt zu (über)leben. Nach dem mittelalterlichen Brauch "Stadtluft macht frei" würde er dadurch seine Freiheit erlangen. Und Trenk ist fest entschlossen, dann seiner Familie aus der Armut zu helfen. Die Stadt bringt dem Jungen zwar die Bekanntschaft mit einem Gauklerjungen ein, aber nicht die erhoffte Anstellung als Geselle. So zieht er weiter und trifft den ängstlichen Ritterjungen Zink, dessen Ausbildung zum Pagen gerade beginnen soll, und seinen Vater Dietz. Die Drei kommen auf die Idee, dass Trenk und Zink die Rollen tauschen. So kommt Trenk auf die Burg des gemütlichen Ritters von Hans von Hohenlob, der ihn in den gängigen Rittertechniken ausbilden lässt. Er freundet sich mit Thekla an, der abenteuerlustigen Tochter von Hans, die sein Geheimnis allerdings als Einzige sofort durchschaut. Thekla verspricht, ihn nicht zu verraten, wenn er ihr alles über das Ritter-Werden beibringt, was man ihr als viel zu zartem Burgfräulein nicht zugestehen will. Gemeinsam gelingt es ihnen, die vielen skrupellosen Pläne des machtgierigen Raubritters Wertold der Wüterich gegen Ritter Hans und seine schöne Burg zu verhindern.

Info: Drehzeit vom 16. Mai 2009 bis 31. Dezember 2010 in Hamburg, München und Singapur


17:35 1, 2 oder 3 (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:35)
Alles Käse!
Quizzen & Wissen mit Elton Deutschland, 2010 / 2018

Regie: Andreas Heller, Dirk Nabersberg
Produzent: NordMovie Film- und Fernsehproduktion GmbH, ZDF, ORF
Musik: Stefan Raab

Alles Käse!
Die Quizshow für die ganze Familie. "1, 2 oder 3" vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und flinke Beine: Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Er ist weich, hart oder rund, aber immer lecker. Heute geht es um Käse und seine große Vielfalt. Zu Gast im Studio ist Käsemacher Gianni Melillo, der im Studio frischen Mozzarella produziert. Wieso sind Käseräder unterschiedlich groß? Warum wird Parmesan mit einem Hammer geklopft? Und wie alt kann Käse eigentlich werden? Reporterkind Lara erfährt in einem Reifekeller, was Käse benötigt, damit er genau dann richtig reif ist, wenn man ihn essen will. Der teuerste Käse der Welt wird aus der Milch von Eseln produziert. Aber warum istdieser Käse so teuer? Gar nicht teuer ist dagegen Pizzamix, der zum Überbacken im Ofen verwendet wird. Bei seiner Herstellung spielt die Milch gar keine Rolle. Piet und Elton machen sich mit Käse auf Mäusejagd. Dabei lernen sie auch eine ganz süße Maus kennen. Die Kandidaten kommen heute aus Denklingen (Deutschland), Rheindorf (Österreich) und Paris (Frankreich).

Träumst du auch von einem Ausflug ins All? Oder wolltest du schon immer mal etwas total Verrücktes erfinden? Einen Roboter vielleicht, der dir bei lästigen Aufgaben unter die Arme greift? Oder willst du vielleicht Polizist werden – also spannende Tatorte erkunden und dem Bösen auf die Schliche kommen? Dann bist du bei 1, 2 oder 3 genau richtig. Denn diese und noch viele andere spannende Themen werden von Elton und seinem Freund Piet Flosse jede Woche aufs Neue erkundet. Bei 1, 2 oder 3 kannst du zusammen mit den Kandidaten im Studio dein Wissen testen, denn zu jedem Thema gibt's sieben Fragen und dann heißt es wieder: "Und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht". Neben den Kandidaten im Studio befragt Elton auch Passanten auf der Straße, ob Sie die richtige Antwort wissen. Eine Frage wird sogar von einem Zuschauerkind gestellt. Auch du kannst zum Kinderreporter werden und eine spannende Frage zum Thema der Show stellen oder live als Kandidat im Studio dabei sein. Bewirb dich einfach unter www.1-2-oder-3.de. Bist du neugierig geworden? Dann schau doch mal rein, immer samstags und sonntags um 17.35 Uhr im KI.KA.


18:00 Bobby & Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Nicht ohne Bill!
Folge 31 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich, 2015

Regie: Philippe Vidal

Nicht ohne Bill!
Bobby soll mit seinen Eltern zu Tante Mathilda fahren, aber Bill darf sie nicht begleiten, weil er beim letzten Besuch deren Katzen geärgert hat. Zwei Tage getrennt zu sein, ist für Bobby und Bill unvorstellbar. Deshalb setzen sie alles daran, Papa und Mama umzustimmen. Aber die bleiben hart. Erst als Bill zusammen mit seinen Freunden ein ohrenbetäubendes Jaulkonzert anstimmt, lassen sie sich doch noch erweichen und erlauben Bobby – unter Julies Obhut -mit Bill zuhause zu bleiben.

Bobby ist ein kleiner Junge, der seinen Hund Bill und seine Schildkröte Caro über alles liebt. In "Bobby & Bill" erleben die unzertrennlichen Freunde verrückte und spannende Abenteuer. Mit seinen Haustieren kann Bobby alles schaffen, denn Caro ist eine tolle Skateboardfahrerin und Cockerspaniel Bill benutzt seine Ohren nicht nur zum Hören. Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill

Produktion: Dargaud Media, Belvision, Ellipseanime Productions, france télévisions, RTBF (Télévision Belge), Piwi+, Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill


18:15 Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Die faule Susi
Folge 12 von 26
3D-GCI-Animationsserie USA, 2012

Rollen und Darsteller:
Sonnenscheinbärchi – Maximilian Artajo
Sprecher
Teile-gern-Bärchi – Marie-Christin Morgenstern
Sprecher
Schmusebärchi – Frank Röth
Sprecher
Wunderherzbärchi – Nina Schatton
Sprecher
Brummbärchi – Constantin von Jascheroff
Sprecher
Hurrabärchi – Marie-Isabel Walke
Sprecher
Harmoniebärchi – Luisa Wietzorek
Sprecher

Regie: Jeff Gordon
Produzent: American Greetings Properties
Drehbuch: Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard u.a

Die faule Susi
Endlich ist der Tag gekommen, an dem Teile-gern-Bärchi die Regenbogen-Teeblätter pflücken kann. Dabei braucht sie Hilfe und sie wendet sich an das Besucherkind Susi. Die ist aber viel zu sehr in ihr Videospiel vertieft und Teile-gern-Bärchi muss die ganze Arbeit allein machen. Weil sie völlig erschöpft ist, unterläuft ihr bei der Zubereitung des Tees ein Fehler und die Fellfarbe der Bärchis verändert sich. Susi muss den Bärchis jetzt helfen, ein Gegenmittel herzustellen.

Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die "Harmonie und Freude"-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.


18:35 Meine Freundin Conni (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Conni schläft im Kindergarten
Folge 6 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Conni schläft im Kindergarten
Das erste Mal nicht zu Hause, sondern im Kindergarten schlafen? Conni kribbelt es im Bauch, wenn sie daran denkt. Doch dann wird es ein ganz besonderes Erlebnis mit einer abenteuerlichen Nachtwanderung, bei der sie eine Igelfamilie und viele Fledermäuse beobacht. Danach gibt's am Lagerfeuer für alle Kinder leckere Würstchen und Stockbrot. Am schönsten ist es aber zwischen ihren besten Freunden Simon und Anna einzuschlafen.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Lennart im Grummeltal: So viel Staub
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Erzähler – Sylvius Lack
Sprecher Lennart – Mika Schulz
Sprecher Maulwurf – Roman Leitner-Shamov
Sprecherin Moorti – Svea von Popowski
Sprecher Goldschmied – Daniel Finger

Regie: Sabrina Wanie
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DIGITRICK, Gerd Wanie, Potsdam-Babelsberg, rbb
Drehbuch: Judith-Ariane Kleinschmidt unter Mitarbeit von Florian Schwebel

Lennart im Grummeltal: So viel Staub
Oh je! Die ganze Burg vom Goldschmied ist mit Staub bedeckt und der alte Mann weiß nicht, wie er sie wieder sauber bekommen soll. Doch mit Moortis Hilfe und den Immerunterwegs wird die Burg ganz schnell sauber gemacht.


19:00 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Eierdiebe
Folge 31 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Eierdiebe
In Nimmerland fordert Chubs die Darlings zu einem Backwettbewerb heraus. Da Wendy nicht die Arbeit für ihre Brüder machen will, bilden die beiden ein eigenes Backteam. John findet im Großen Buch ein Rezept, für das ein Ei des Sumpfmonsters gebraucht wird. Die Jungs ziehen los, um eines zu besorgen. Doch das Ei wird ihnen von Hook abgenommen. Der träumt davon, ein Sumpfmonster großzuziehen, das Peter Pan verschlingen soll. Als das Monster erscheint, um sich das Ei zurückzuholen, wird den Jungs klar, dass dieses Ei für die Monstermami ein Baby ist und sie fordern Hook auf, es ihr zurückzugeben. Der weigert sich natürlich.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


19:25 PUR+ (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Talent oder Technik – kann jeder singen lernen?
das Entdeckermagazin Deutschland, 2006 / 2018

Drehbuch: Wolfgang Pruss

Talent oder Technik – kann jeder singen lernen?
"Hör bitte auf! Klingt grauenhaft!" Das muss sich "PUR+"-Moderator Eric Mayer jedes Malanhören, wenn er singt. Kann er trotzdem singen lernen? Kann die richtige Technik Talentersetzen? Eric Mayer wird an der Popakademie in Mannheim von Professorin Annette Marquardgecoacht: Wie schafft er es, die Töne richtig zu treffen? Wie viel Talent ist nötig? Welche Techniken helfen ihm? Und wird am Ende sein Lied auch für die Zuhörer ein Genuss? Die 16-jährige Coco singt bei jeder Gelegenheit – ob zu Hause, in der eigenen Band oderin der Musical-AG der Schule. Jetzt möchte sie noch mehr aus ihrem Talent machen undversucht, am Theater eine Musical-Rolle zu ergattern. Wie wird sie beim Vorsingenabschneiden? "PUR+" – Das Entdeckermagazin mit Eric Mayer. Mehr wissen macht nix!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 KUMMERKASTEN (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:10)
Geschwister für immer!
Folge 36
Ratgebermagazin Deutschland, 2016 / 2018

Regie: Oskar Lohaus
Produzent: KiKA
Redaktion: Ricarda Eggs, Steffi Warnatzsch-Abra

Geschwister für immer!
Geschwister kann man sich nicht aussuchen, und man kann die Beziehung zu Bruder oder Schwester nicht einfach beenden. Nein, Geschwister sind gezwungen sich mit einander auseinanderzusetzen. Also reden, reden, reden! Aber es gibt ja nicht nur Streit zwischen Geschwistern! Gott sei Dank! Immer ist jemand da mit dem man Reden oder spielen kann. Oder man kann sich gemeinsam gegen die Eltern verbünden. Man kann sich auf einander verlassen. Im Kummerkasten geht es diesmal um Geschwister. Was habt ihr für Probleme mit ihnen? Oder was ist besonders toll an euren Schwestern und Brüdern? Wir wollen eure Geschichten hören. Zu Gast haben wir Rosa und Leila Meinecke, auch bekannt als Hanni und Nanni. Und Sabine ist natürlich wieder im Chat und für eure Probleme da. Also einschalten Kummerkasten: Geschwister für immer!

Die Pubertät ist eine aufregende, aber oft auch schwierige Zeit: Der Körper verändert sich, die Gefühle fahren Karussell und auch mit den Eltern und Geschwistern gibt's öfter mal Stress – kurz: Das ganze Leben wird irgendwie immer komplizierter. Gut, dass es den KUMMERKASTEN gibt, das Beratungsangebot für 10-13jährige. In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. ist der KUMMERKASTEN ein fester und zuverlässiger Ansprechpartner – individuell mit Rat und Tat, aber auch mit Hintergrundinformationen, Fakten und gut recherchierten Beiträgen und Geschichten.


20:35 Wolfblood – Verwandlung bei Vollmond (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:35)
Falscher Verdacht
Folge 3 von 26
Fantasysserie Großbritannien / Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Maddy – Aimee Kelly
Sprecher: Laura Maire
Rhydian – Bobby Lockwood
Sprecher: Tobias Kern
Tom – Kedar Williams-Stirling
Sprecher: Roman Wolko
Shannon – Louisa Connolly-Burnham
Sprecher: Caroline Combrinck
Kay – Shorelle Hepkin
Sprecher: Shandra Schadt
Kara – Rachel Teate
Sprecher: Katharina Iacobescu
Katrina – Gabrielle Green
Sprecher: Jacqueline Belle
Jimi – Jonathan Raggett
Sprecher: Johannes Wolko
Liam – Niek Versteeg
Sprecher: Tim Schwarzmaier
Sam – Nahom Kassa
Sprecher: Max Felder

Regie: Will Sinclair, Declan O'Dwyer, Andrew Gunn
Produzent: cbbc, BBC, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Debbie Moon, James Whitehouse, Hannah George, Clare Saxby, Jonny Kurzman, Kirstie Falkous
Musik: Andy Price, Titel
Lyrics: Klause White
Song: "A Promise that I Keep" gesungen von Lisa Knapp

Falscher Verdacht
Maddys Klasse veranstaltet für die Eltern eine Bilderausstellung mit dem Thema, welche Bedeutung die Familie für jeden hat. Am nächsten Morgen sind die meisten Arbeiten zerstört. Maddy verdächtigt Tom, dessen Vater ihn mal wieder versetzt hatte, was ihn sehr wütend machte, doch da liegt sie falsch. Dann sagt Jimi, er habe Rhydian am späten Abend noch vor dem Gebäude gesehen, und der sei ja bekannt für seine Wutausbrüche. Auf der Suche nach Indizien stößt man schließlich auf den Beweis, dass es Jimi selbst war, der aus Wut über seinen Vater die Bilder der Konkurrenten zerstört hat. Mr. Chen hatte die Arbeit seines Sohnes kaum beachtet, überhaupt sind dessen Leistungen in seinen Augen nie gut genug. Jimi muss für ein halbes Jahr auf sein Taschengeld verzichten, und Maddy und ihren Freunden wird klar, dass es in jeder Familie Probleme gibt.

Maddy Smith ist ein fast normaler Teenager, der mit seinen Eltern in einer ländlichen Kleinstadt lebt. "Fast", da sie ein Wolfsblut ist – weder vollständig Wolf noch Mensch. Ein Wolfsblut ist übermächtig. Er besitzt über eine rasende Geschwindigkeit, enorme Kräfte und übernatürliche Sinne. Und er kann von einer Form zu einer anderen wechseln. Gerade als Maddy für ihre erste Verwandlung bereit ist, kommt ein neuer Junge, Rhydian, auf ihre Schule – und beide wissen instinktiv über ihre wahre Natur Bescheid. Rhydian hilft Maddy, ihre erste Herausforderung zu meistern, aber danach muß sie lernen, ihre Kräfte selbständig zu kontrollieren. Inzwischen muss Rhydian mit seiner Mutter, ein "wilder" Wolfsblut, fertig werden. Sie will, dass ihr Sohn frei wie ein Wolf lebt. Für Maddy und Rhydian stellt sich nun die wichtige Frage "Wie wissen wir im Laufe unseres Erwachsenwerdens, wer wir einmal sein sollten?" – eine Frage, die nur sie beantworten können …

Drehort: Northumberland, England

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Rockie Award 2013 auf Banff-Festival in Kanada


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Montag, 28. Mai 2018


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Das Hüpfschaf / Ein haariges Problem
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Das Hüpfschaf
Beim Stöbern im Müllhaufen verklemmt sich Timmy in eine dort liegende Sprungfeder und hüpft fortan wild durch die Gegend. Um ihn wieder einzufangen, rüsten die anderen Schafe sich auch mit Sprungfedern aus.

Ein haariges Problem
Für eine Verabredung mit einer Dame hat sich der Bauer ein Toupet besorgt, das seine Glatze verdecken soll. Doch das Teil erregt auch die Begehrlichkeiten der Tiere.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Komm doch mit und spiel mit mir! Und schon reitet Matti als Cowboy mit Kikaninchen durch den Wilden Westen. Dibedibedab.


06:15 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Ein neuer Freund für Mascha
Folge 1 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Ein neuer Freund für Mascha
Mascha will mit den Tieren auf ihrem Hof spielen, doch die haben sich versteckt. Aber bevor sie traurig werden kann, lockt ein lustiger Schmetterling sie in den Wald. Dort entdeckt Mascha ein tolles Haus. Darin wohnt der Bär. Der ist gar nicht erfreut über das Durcheinander, das Mascha angerichtet hat und setzt sie im Wald aus. Als es dunkel wird, plagt ihn aber das schlechte Gewissen und er geht Mascha suchen. Aber sie ist verschwunden. Traurig geht der Bär nach Hause. Doch welche Überraschung erwartet ihn da!

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:20 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Die Nummer für den Notfall
Folge 5 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die Nummer für den Notfall
Der Bär möchte ungestört Fußball schauen und schickt Mascha in den Wald spielen. Er gibt ihr für den Notfall ein Handy mit. Das probiert Mascha natürlich sofort aus und ruft den Bären immer wieder an. Der Bär wird immer wieder umsonst gestört und ist zunehmend genervt. Als das Telefon schon wieder klingelt, beachtet der Bär den Anruf nicht mehr. Doch diesmal ist Mascha wirklich in Not. Der Wolf steht vor ihr.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchens Fantasie ist grenzenlos und so wird aus einer klappernden Murmeldose eine Rassel für das Affenbaby. Sofort machen sich Anni und Kikaninchen auf den Weg in den Schnipsel-Dschungel. Dort schreit das Affenbaby ohne Pause; selbst die Rassel kann es nicht beruhigen. Was hat es bloß? Es ist müde und kann nicht schlafen! Anni und Kikaninchen versuchen dem kleinen Racker zu helfen: "Schlaf, Äffchen, schlaf …"


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:35)
In der Not hilft Rot
Folge 11 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

In der Not hilft Rot
Gwendolyn hat den Hund ihrer Schwester für ein paar Tage bei sich aufgenommen, aber Buddler steckt so voller Energie, dass er nichts als Chaos anrichtet. Bei dem Versuch, ihn durch einen langen Spaziergang entlang der Pontypandy Klippen müde zu machen, verletzt sich Sarah am Bein und kann nicht mehr gehen. Buddler hat zu allem Überfluss auch noch das Handy ihrer Mutter vergraben! Zum Glück erinnert sich Sarah an ein Lied von Elvis und so gelingt es ihnen mit ihrer roten Decke ein Hilfesignal zu senden. Ob ihr Zeichen noch rechtzeitig gesehen wird?

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:45)
Tiger ist der Knaller
Folge 12 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Tiger ist der Knaller
Bei den Floods soll ein großes Feuerwerk stattfinden. Feuerwehrmann Sam rät, alle Tiere während des Feuerwerks im Haus zu lassen, damit sie sich nicht erschrecken. Doch gerade in dem Moment da der Spaß beginnt, ist auf einmal Tiger verschwunden. Als Mikes Schuppen, eines von Tigers Verstecken in Flammen steht sind alle in panischer Angst um die kleine Katze. Es konnte ja keiner wissen, dass sich Tiger diesmal am sichersten Platz der Welt versteckt hat.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
WEB-Folge
Folge 248
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

WEB-Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten geht es heute ums Naschen. Luise verziert einen Kuchen mit bunten Schokolinsen und zeigt, wie diese in der Fabrik hergestellt werden. Ein Koch sucht eine passende Kopfbedeckung. Gummibärchen fallen in einer verblüffenden Zeitlupenaufnahme auf Teller und in ein Orangensaftglas. Frosch bekommt von seinen Freunden eine Geburtstagsüberraschungsparty geschenkt – natürlich mit selbstgebackenem Kuchen! Kinder zeigen einen lustigen Spaghetti-Trick, bei dem sie an ihren Ohren drehen. Und zum Schluss spielen Tanja und André "Weißt du, was ich am liebsten mag?"

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Der kleine Drache Kokosnuss (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Der Hornochse
Folge 19 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Der Hornochse
Großer Tag für Oskar: er darf zum ersten Mal beim jährlichen Viehtrieb der Fressdrachen mitmachen. Kokosnuss und Matilda passen solange auf Oskars Kälbchen Steaky auf, aber Steaky reißt aus. Während Kokosnuss und Matilda fieberhaft nach Steaky suchen, hat auch Oskar Sorgen. Er verliert die ihm anvertrauten Ochsen aus den Augen. Wehe der Chef erfährt davon. Dann ist der Teufel los und die Familienehre dahin. Da taucht zum Glück Steaky auf.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:30 Der kleine Drache Kokosnuss (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Ein perfekter Ort
Folge 20 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Ein perfekter Ort
Stolz zeigt Matilda Kokosnuss und Oskar den Ort, wo ihre empfindliche Stachelschwein-Orchidee gedeiht. Ausgerechnet an diesem Ort will auch der Chef seinen kostbaren Stinkekäse reifen lassen. Matilda und Chef geraten in einen erbitterten Streit. Keiner will den Platz aufgeben. Und plötzlich, keiner hat's bemerkt, ist der große Käselaib verschwunden. Wer kann der Dieb sein? Wenn es um übel stinkende Sachen geht, kennt Kokosnuss einen echten Spezialisten.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:45 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert will Magnetismus erklären. Ernie – mit Ritterhelm – darf verschiedene Magneten ausprobieren. Er ist fasziniert von der Wirkung der Magneten auf Metall. Dann hat Ernie eine Idee: Er zieht Bert den Ritterhelm für ein nächstes, gefährliches Experiment an. Dann nimmt er einen Riesen-Magneten zur Hand und siehe da: Bert ist magnetisch. Julia hat bei Elmo aufgeräumt und muss Niesen …Elmo sucht nun verzweifelt im aufgeräumten Zimmer die Taschentücher. Abby versucht Krümelmonster das Brettspiel Dame beizubringen. Nur leider fühlt sich Krümel durch die Form der Spielsteine an Kekse erinnert. Kiwi hat ein Modellflugzeug gebaut. Strit möchte auch ein Flugzeug haben und baut kurzerhand ein richtiges Flugzeug. Und das Beste ist: es kann sogar fliegen! Kiwi & Strit steigen in die Luft und genießen ihren Flug – solange, bis sich das Flugzeug langsam auflöst. Neue Folge!


08:05 Zoés Zauberschrank (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:05)
Die Marschkapelle
Folge 57 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Die Marschkapelle
Als Zoé, Yasemin und Hamid für QuackQuack ein Kartonhaus bauen wollen, leuchtet Zoés Zauberschrank auf und bittet zur Marschkapelle. In Zoés Zauberwelt ist Yasemin verantwortlich für die Posaune, Hamid für das Becken und Zoé für die Trommel. Wie gerne würden sie zusammen mit der Marschkapelle musizieren, doch leider finden sie einfach nicht denselben Takt. Auch Hoppla, der Riesenballon kann nicht teilnehmen, weil er zu tollpatschig ist. Aber was ist, wenn alle Instrumente gleichzeitig und im richtigen Takt gespielt werden? Wenn alle zusammenarbeiten, muss es doch möglich sein, gemeinsam als Marschkapelle währen der Parade aufzutreten.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:20 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Die schlafende Prinzessin
Folge 58 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Die schlafende Prinzessin
Zoé und Lili wollen heute einmal anders Verstecken spielen und verstecken lieber ihre Stofftiere als sich selbst. Aber Tanja ist von dieser neuen Variante wenig überzeugt. Da meldet sich Zoés Zauberschrank und die Drei werden zu Prinzessinnen, die auf einen Ball gehen wollen. Leider schläft die Prinzessin, bei der der Ball stattfindet, schon den ganzen Tag und es ist fast unmöglich sie zu wecken. Ihr Prinz ist ganz verzweifelt. Seit er sie einmal nachts mit einem Kuss geweckt hat, muss sie nun tagsüber schlafen. Die Kinder schaffen es zwar sie zu wecken und für den Ball fertigzumachen, aber kurz bevor es losgehen soll, versinkt sie wieder in tiefen Schlummer.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:30 Lauras Stern (10 Min.) (VPS: 08:30)
Die Neue
Folge 20 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Die Neue
Oksana aus Russland ist neu im Kindergarten. Die Erzieherin bittet Laura, sich ein bisschen um Oksana zu kümmern. Laura übernimmt diese Aufgabe mit so großem Eifer, dass Sofie sich ausgeschlossen fühlt. Nur lustlos erklärt sie sich zum gemeinsamen Versteckspielen bereit. Da muss sie wieder mit ansehen, wie Oksana und Laura zusammen in einem Versteck hocken und lachen. Zu allem Unglück hat sie auch noch ihre neue Haarspange im Hof verloren. Sofie zieht enttäuscht ab. Erst jetzt merkt Laura, was mit Sofie los ist. Es tut ihr leid. Zusammen mit ihrem Stern findet sie einen Weg, Sofie zu zeigen, wie wichtig sie ihr ist.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:40 Lauras Stern (9 Min.) (VPS: 08:40)
Der Igel
Folge 21 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Der Igel
Laura und ihre Freunde entdecken einen Igel im Hof. Weil Laura ihn zu erst gesehen hat, hält sie sich für die Besitzerin und will ihn mit nach Hause nehmen. Max und Pauline machen das Laura jedoch streitig. Deshalb wird vereinbart: Wer am besten für ihn sorgen kann,soll ihn bekommen. Jeder legt sich ins Zeug. Obwohl Laura das gar nicht darf, stört sie Mama beim Cello-Üben, um möglichst schnell herauszubekommen, was Igel fressen und zum Leben brauchen. In dem plötzlichen Trubel büchst der Igel aus und ist nirgends mehr zu sehen. Mit Hilfe des Sterns findet Laura ihn ein zweites Mal. Das überzeugt die anderen. Laura kann den Igel haben.Aber dann stellt sich heraus, dass ein Leben im Haus dem Igel schaden würde. Schweren Herzens entscheidet sich Laura,den Igel wieder frei zu lassen.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Grenzenlose Fantasie macht es möglich: mit zufällig gewählten Bildkarten erfinden Kikaninchen, Anni und Christian eine Schnipselgeschichte, die immer wieder neu erzählt werden kann – die unendliche Schnipselgeschichte eben. Und so findet der kleine Krebs einen tollen Freund zum Federballspielen.


08:55 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Die zerbrochene Muschel
Folge 25 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Julien Frey, Julien Frey, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Die zerbrochene Muschel
Mina leiht Nelly und César ihre Muschelschnecke. Dafür bekommt Mina Césars Hüpfball. Obwohl die beiden versprechen behutsam damit umzugehen, zerbricht die Muschel. Sie versuchen das Missgeschick zu verheimlichen und kleben die Muschel wieder zusammen. Doch César verplappert sich und Mina erfährt die Wahrheit.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:05 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Die Glücksbringerkette
Folge 26 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Diane Redmond, Diane Redmond, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Die Glücksbringerkette
Nelly, César, Mina und Fred veranstalten ein Parcoursrennen. Anfangs gewinnt Nelly noch gegen César, doch als sie merkt, dass sie ihre Glücksbringerkette verloren hat, glaubt sie nicht mehr an sich. Jetzt liegt es an César, ihr diesen Glauben wiederzugeben. Und der Sieger des Rennens ist ….

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:10 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
Köstlicher Gewürzkuchen
Folge 27 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Diane Redmond, Diane Redmond, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Köstlicher Gewürzkuchen
Mina backt einen köstlichen Gewürzkuchen. César weigert sich, ihn zu probieren als er die Rosinen sieht. Er glaubt sie schmecken ihm nicht. Deshalb will er lieber Ball spielen. Doch Nelly und Mina lassen sich nicht auf das Ballspiel ein, bevor er den Kuchen probiert hat. Da gibt sich César geschlagen. Er probiert den Kuchen und muss zugeben, dass er super gut schmeckt.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:24 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:24)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Stefan Weigl
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni haben Lust zu schnipseln. Aus vielen bunten Schnipseln wird schnell eine Fliege. Und so eine Fliege muss gar nicht selbst fliegen, um nach Afrika zu kommen … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.


09:25 ICH bin ICH (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Alice und ihr Gartenhäuschen
12 Folgen
Dokureihe Deutschland, 2017

Alice und ihr Gartenhäuschen
Alice ist 6 Jahre alt. Sie möchte das Gartenhäuschen zum Spielen schön machen. Dafür sammelt sie ein paar Sachen zuhause ein. Dann fährt sie mit dem Bollerwagen zum Gartenhäuschen. Der Garten ist ganz schön verwildert und das Gartenhäuschen muss gemütlich gemacht werden. Gut, dass Alice noch Hilfe von ihrer Schwester und deren Freundin bekommt.


09:35 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:35)
Gehüpft wie gesprungen
Folge 39 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben ButterworthsEmpty, James Mason
Musik: David Schweitzer

Gehüpft wie gesprungen
Groobie hat Ersatzteile für seine defekte Getränkemaschine bestellt. Zu seinem Ärger werden ihm stattdessen Hüpfstangen zugeschickt. Pootle und Oopsy sind davon begeistert und springen mit den neuen Spielzeugen davon. Eddi, Stella und Krah ahnen davon nichts und halten die Spuren der Hüpfstangen für die Fußabdrücke eines unbekannten Lebewesens. Sie folgen der Fährte bis zu Groobies Haus, wo sie erleichtert feststellen, dass Pootle und Oopsy dafür verantwortlich sind. Dem immer noch mürrischen Groobie beweist Pootle schließlich, dass sich auch Hüpfstangen prima zum Getränkemixen eignen.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:45 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Nach Hause telefonieren
Folge 40 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Nach Hause telefonieren
Oopsy ist begeistert von ihrem neuen Telefon und verspricht den anderen, dass sie zu jeder Zeit bei ihr anrufen können. Den Freunden macht das Telefonieren Spaß und so klingelt es bei Oopsy ununterbrochen. Am Anfang freut sie sich über die vielen Anrufe. Doch irgendwann meldet sich Stella wegen jeder Kleinigkeit. Als das Telefon dann auch noch mitten in der Nacht klingelt, ist Oopsy mit den Nerven am Ende. Doch nicht Stella ist wie erwartet in der Leitung, sondern Pootle. Er und Eddi stecken in Schwierigkeiten und benötigen dringend ihre Hilfe.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:55 Q Pootle 5 (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Zauberhafte Verwandlung
Folge 41 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Zauberhafte Verwandlung
Stella ist entzückt von ihrem neuen Mitbewohner, der Raupe Maurice. Doch die Freude währt nicht lange, denn eines Tages ist die kleine Raupe verschwunden. Als Pootle seine Freundin Opsy nicht erreichen kann weil ihr Funkgerät ausgefallen ist, begibt er sich auf die Suche nach ihr. Seltsamerweise ist die Antenne ihres Schiffs von einem Brocken noch nie gesehenem Weltallmodders blockiert. Als die Freunde ihn entfernen wollen, geht Stella plötzlich erfreut dazwischen.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Christian eine Geschichte, die gaaanz lange dauert. Da fallen ihm gleich die Mäusekinder Tick und Tack ein. Die beiden müssen sich beeilen, um ihre Oma rechtzeitig am Bahnhof abzuholen. Dort angekommen, sehen sie aber weder einen Zug noch ihre Oma. Sind sie zu spät oder gar zu früh?


10:15 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:15)
Tanzen leicht gemacht / Krach im Hühnerstall
Folge 81 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Tanzen leicht gemacht
Bill möchte am liebsten auswandern. Er und Coco sind zu Katies Tanzparty eingeladen. Aber er kann doch gar nicht tanzen. Sicher werden die anderen über ihn lachen, wenn sie sehen wie ungeschickt er sich anstellt. Aber Coco hat sich in den Kopf gesetzt, ihm das Tanzen beizubringen. Er malt eine "Tanzkarte" und bildet die Schrittfolge mit Farben und Zahlen nach. Bald ist es nicht nur Bill, der an Cocos Tanzkurs teilnimmt.

Krach im Hühnerstall
Appetito hat sich ein paar Hühner zugelegt und verspricht Coco, ihm von den ersten frischen Eiern ein Omelett zu backen. Doch die Hühner wollen keine Eier legen. Liegt es am Futter? An ihren Nestern? Oder haben sie Angst vor Katze Gnocci? Tagsüber scheinen sie doch ganz glücklich zu sein. Aber was passiert nachts? Coco verbringt eine Nacht im Hühnerstall. Er findet nicht nur den Grund, weshalb die Hühner keine Eier legen wollen, er schafft auch Abhilfe!

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:40 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Süßes oder Saures
Folge 61 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Süßes oder Saures
Es ist Halloween und Nick und Sally können es kaum erwarten, von Haus zu Haus zu ziehen und Süßigkeiten einzusammeln. Da sie jedoch noch warten müssen, bis Sallys Mama Zeit hat, fliegen sie in der Zwischenzeit mit dem Kater mit Hut zu seinen Freunden, die auch Süßes mögen. Benny, der Spinnenaffe, beispielsweise isst am liebsten reife Mangos, Bruce, der Riesenkrebs, hingegen liebt Kokosnüsse, die er mit seinen Scheren aufknacken kann.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


10:50 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Ich glaub mich tritt ein Seepferchen!
Folge 62 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Ich glaub mich tritt ein Seepferchen!
Bei ihrem Rollenspiel übernimmt Sally die Rolle der Königin und Nick die Rolle des Königs. Nick möchte gegen Drachen kämpfen, doch Sally verlangt, dass er sich auch einmal um die kleine Baby-Prinzessin kümmern soll. Der Kater mit Hut weiß, dass dies bei den Seepferdchen ganz üblich ist. Er nimmt Nick und Sally mit zu Cecil, der seinen Nachwuchs immer in einer Brusttasche mit sich trägt.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


11:00 logo! Die Welt und ich. (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:15 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:15)
Eierdiebe
Folge 31 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Eierdiebe
In Nimmerland fordert Chubs die Darlings zu einem Backwettbewerb heraus. Da Wendy nicht die Arbeit für ihre Brüder machen will, bilden die beiden ein eigenes Backteam. John findet im Großen Buch ein Rezept, für das ein Ei des Sumpfmonsters gebraucht wird. Die Jungs ziehen los, um eines zu besorgen. Doch das Ei wird ihnen von Hook abgenommen. Der träumt davon, ein Sumpfmonster großzuziehen, das Peter Pan verschlingen soll. Als das Monster erscheint, um sich das Ei zurückzuholen, wird den Jungs klar, dass dieses Ei für die Monstermami ein Baby ist und sie fordern Hook auf, es ihr zurückzugeben. Der weigert sich natürlich.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


11:40 Hexe Lilli (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:40)
Lilli und die Operndiva
Folge 35 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und die Operndiva
Mona lädt ihre Freundinnen zu sich nach Hause ein. Sie verkleiden sich wie Stars und machen Fotos! Lilli möchte gerne wissen: Wie wird man ein Star? Als Emily ihr die Kette einer italienischen Operndiva leiht, springt Lilli mit Hektor ins alte Venedig, wo die ganze Stadt gerade dem Wettstreit der beiden Operndiven Augusta und Claudia entgegenfiebert. Augusta hat eine wunderbare Stimme und Claudia ist wunderschön. Doch keine gönnt der anderen den Ruhm. Also soll das Publikum entscheiden, wer von beiden weiter singen darf. Lilli wird zu Augustas und Claudias Assistentin und muss aufpassen, dass sie nicht zwischen die Fronten gerät. Die beiden Diven intrigieren gegeneinander, bis sogar die Abendvorstellung auf der Kippe steht. Lilli hat eine Idee: Wie wäre es, wenn die Diven sich versöhnen und im Duett singen? Dann könnten beide bleiben …

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:05 Tom – Ein echter Freund (20 Min.) (VPS: 12:05)
Tom in Rio
Folge 5 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Rio
Karneval in Rio! Hier soll Tom Mrs. Hamilton mit ihrem Zirkus und die Freunde Tip und Wanda treffen. Der Zirkus wird bei der großen Eröffnungsparade einen Wagen im Festzug stellen. Tip und Wanda üben fleißig für einen Hochseilakt. Auch Rupert und Don Alfonso, der Manager des Karnevals, bereiten sich auf das große Ereignis vor. Don Alfonso ahnt nicht, dass Carter, Miss Hatch und Weedon, das Gangster-Trio, hinter ihm her ist. Es will den "Carnevalesco" Alfonso Abraxas, den berühmten Manager des größten Karnevals der Welt, entführen. Don Alfonso soll die diversen Vergnügungsparks von Carter, die nicht genug Geld einbringen, modernisieren. Da er das nicht freiwillig tut, wird er gefangen. Die Verfolgungsjagd endet für Alfonso an einer Bergbahn, wo er schließlich, zum Paket verschnürt, an dem Führungsseil der Gondel hängt. Nun müssen Tip und Wanda beweisen, ob sie den Mut haben auch ohne Netz am Hochseil zu arbeiten, um Alfonso zu retten. Natürlich ist auch Tom bei der Rettungsaktion mit von der Partie.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:25 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:25)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2018

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


12:55 Rowdy & Zwick (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
High Society
Folge 9 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

High Society
Rowdy ist zu Gast bei der steinreichen Clarice Milton, Erbin einer Wurstfabrik-Dynastie. Rowdy und Zwick können ihr Glück kaum fassen, mitten im Blutwürstchenparadies gelandet zu sein. Clarice nutzt jede Chance auf PR und tritt mit Rowdy in der Promi-Tiershow auf, was aber gründlich daneben geht. Denn eigentlich wollten Rowdy und Zwick das Leben im Blutwürstchenparadies genießen, wäre da nicht Clarices eifersüchtige Katze Glamour Puss …

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:10 Rowdy & Zwick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:10)
Im Geisterschloss
Folge 10 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Im Geisterschloss
Rowdy und Zwick flüchten vor einer penetranten Regenwolke und finden Unterschlupf in einem alten Haus. Dort wohnt jedoch Bernhard, ein Vampir, der es auf Rowdys Blut abgesehen hat. Zwick schafft es Rowdy aus den Fängen des Vampirs zu retten, indem er mit einem Krokodil eine taktische Freundschaft schließt.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:20 Das Green Team (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:20)
Lang leben die Schmetterlinge
Folge 9 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Lang leben die Schmetterlinge
In Laos beobachtet das Green Team wunderschöne Schmetterlinge. Leider müssen die Kinder feststellen, dass viele dieser Tiere aus unbekanntem Grund sterben. Und nicht nur die Schmetterlinge, auch die Vögel scheinen zu leiden. Es stellt sich heraus, dass die Bauern Schädlingsbekämpfungsmittel benutzen, um ihre Felder vor einer Blattlaus-Plage zu schützen. Diese Mittel wirken allerdings nicht nur gegen Läuse und müssen in immer größeren Dosen eingesetzt werden, da die Läuse resistent werden. Was kann das Green Team nur unternehmen, um die Läuse zu bekämpfen, ohne dabei anderen Lebewesen zu schaden?

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


13:30 Das Green Team (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:30)
Im Brasilianischen Regenwald
Folge 10 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Im Brasilianischen Regenwald
Das Green Team reist mit Onkel Marc in den brasilianischen Regenwald. Dort beobachten sie Papageien und stoßen auf Wilderer, die es auf besonders seltene Papageienarten abgesehen haben. Onkel Marc greift ein, aber die Wilderer schrecken vor nichts zurück und nehmen Onkel Marc und schließlich auch die Kinder gefangen. Die Lage scheint hoffnungslos. Doch die Wilderer haben ihre Rechnung ohne die Geister des Waldes gemacht …

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


13:45 Wie erziehe ich meine Eltern? (25 Min.) (VPS: 13:45)
Alles Schwindel, oder was?
Folge 10 von 39
Comedy-Familienserie Deutschland, 2002 / 2010

Rollen und Darsteller:
Dr. Wolkenfuß – Heinrich Schafmeister
Edwina Freitag – Amina Gusner
Johanna Freitag – Sina Tkotsch
Felix Wolkenfuß – Maximilian Seidel
Asta Engel-Butz – Ursula Staack

Regie: Peter Hill
Produzent: Polyphon Leipzig Film- und Fernsehgesellschaft mbH, MDR, ARD
Drehbuch: Sibylle Durian
Musik: Franz Bartzsch
Kamera: Rainer Kotte

Alles Schwindel, oder was?
Johnny und Felix wissen, eine kleine Schwindelei schadet keinem und bringt in manchen Situationen sogar Vorteile. Ihre Eltern sehen das ganz anders und verlangen, dass ab sofort nur noch die Wahrheit gesagt wird. Jetzt haben ein Problem. Das merken sie spätestens, als die langjährige Freundin von Johnnys Mutter zu Besuch kommt. Sie bleibt nicht lange, denn Johnny und Felix nehmen es mit der Wahrheit so ernst, dass am Ende die Eltern ihre Kinder bitten müssen: "Hört endlich auf, ständig die Wahrheit zu sagen!"


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 764 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Irina Popow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Michael Demuth
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Roxy versucht, ihre leibliche Mutter aus ihrem Leben zu verbannen. Miriam muss herausfinden, wer der romantische Dichter Luca ist. Hubertus wirbt um Pippis Zuneigung. Roxy ist im Gefühlschaos. Zwar ist es ihr gelungen, sich von den Gedanken an ihre leiblichen Mutter Lara abzulenken, doch da taucht sie plötzlich wieder auf. Roxy weist Lara schroff zurück. Sie macht ihr klar, dass sie sie nicht wieder sehen möchte. Doch so souverän, wie es den Anschein hat, ist Roxy nicht. Im Zimmer angekommen brechen sich ihre Gefühle Bahn. Am nächsten Tag erreicht Roxy ein Brief ihrer Mutter, in dem sie sich bei Roxy entschuldigt. Zwar ist Roxy gerührt von den ehrlichen Worten, doch sie zwingt sich, den Brief zu zerreißen und die Schnipsel aus dem Fenster zu werfen. Aber hat Roxy damit auch ihre Gefühle ausgesperrt? Miriam ist hin und weg. Im Intranet hat ein Unbekannter Namens Luca, romantische Gedichte veröffentlicht. Ein Junge, der so wortgewandt mit seinen Gefühlen umgehen kann, das imponiert Miriam. Prompt macht sie sich gemeinsam mit Daphne auf die Suche nach dem Autor der Texte. Doch das erweist sich als schwieriger als gedacht, denn Miriam findet heraus: "Luca" ist ein Pseudonym. Aber wer steckt hinter den romantischen Gedichten? Hubertus ist verletzt, weil Pippi ihn abblitzen lässt. Sie ist immer noch sauer, dass sie nur die vierte Wahl als Begleitperson für seine Weihnachtsfeier war. Alle Versuche, an Pippi heranzukommen, bleiben vergebens. Zufällig erfährt Hubertus, dass Pippi noch ein Bauteil für die Erweiterung ihres Roboters Pi1 fehlt. Aber würde sie ein Geschenk von ihm überhaupt annehmen?


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 765 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Markus Dietrich
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Christiane Bubner
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Hubertus macht Pippi ein anonymes Geschenk. Daphne findet Trost in der Box-AG. Miriam findet heraus, wer hinter dem poetischen Luca steckt. Hubertus schenkt Pippi ein fehlendes Ersatzteil für ihren Roboter Pi1 – allerdings anonym. Seit Pippi rausgefunden hat, dass sie für Hubertus nicht erste Wahl als Begleitung für die Weihnachtsfeier war, ist sie ziemlich wütend auf ihn. Pippi freut sich wahnsinnig über das großzügige Geschenk, rätselt aber wer der Schenker ist. Natürlich Tobias – vermutet Constanze. Tobias Vater arbeitet schließlich in einem Baumarkt. Pippi freut sich über die nette Geste, aber verliebt ist sie nun wirklich nicht in Tobias. Bevor sie aber voreilige Schlüsse zieht, will sie Tobias erst mal auf den Zahn fühlen. Das beobachtet Hubertus. Wird Tobias etwa Hubertus' Lorbeeren ernten? Daphne fühlt sich auf Einstein sehr wohl. Trotzdem vermisst sie ihre Brüder. Besonders Evangelos. Seit Daphne auf Einstein ist, meldet der sich immer seltener. Liz, die mitbekommt wie schlecht es Daphne geht, gibt ihr den Tipp sich abzulenken. Und da Daphne vor allem das Boxen mit ihren Brüdern vermisst, schickt Liz Daphne in die Box AG von Krassnick. Von Liz ermutigt folgt Daphne dem Rat ihrer Freundin. Und siehe da: Nach anfänglicher Unsicherheit stellt sich heraus, dass die Box-AG genau das Richtige für Daphne ist. Das liegt nicht zuletzt an Nils, in dem sie nicht nur einen guten Trainer, sondern auch eine Art Ersatzbruder gefunden hat. Miriam hat ihren Traumjungen gefunden. Luca – der romantische Poet aus dem Intranet, der so schöne Gedichte schreiben kann. Inzwischen ist Miriam fest davon überzeugt, dass sich Justus hinter dem Pseudonym Luca verbirgt. Serena verrät Miriam, dass sich Luca am Abend der Öffentlichkeit zeigen will. Es fehlt nur noch ein Fan, der eine Laudatio auf ihn hält. Genau der richtige Job für Miriam.


15:00 Stoked (25 Min.) (VPS: 15:00)
Gemeine Heimlichkeiten
Folge 45 von 52
Animations-Comedyserie Kanada, 2008 / 2012

Rollen und Darsteller:
Fin – Stephanie Kirchberger
Sprecherin
Reef – Max von Stengel
Sprecher
Emma – Julia Casper
Sprecherin
Lo – Dorothee Sturz
Sprecherin
Broseph – Daniel Welbat
Sprecher

Regie: Faruk Cemalovic
Produzent: Fresh TV Inc., Cake Entertainment
Drehbuch: Jennifer Pertsch
Musik: Brian Pickett, James Chapple, Dave Kelly, Graeme Cornies

Gemeine Heimlichkeiten
Das große Surffest, ein alljährlicher Surfwettbewerb, steht kurz bevor. Als Fin sieht, wie gut Emma inzwischen surft, befürchtet sie, eine ernsthafte Konkurrentin zu bekommen. Auch Lo empfindet Emma als Gegnerin, die versucht, ihr Reef mit ihren Surfkünsten auszuspannen. Daher beschließen die beiden Mädchen Emma eine Falle zu stellen. Sie drehen ein Video mit angeblich genialen Surftricks und machen Emma so neugierig, dass die das Video heimlich kopiert und die von Fin gefakten Moves fleißig übt. Doch die angeblichen Tricks sind frei erfunden und können fatale Folgen für Emma haben, die gerade eine Monsterwelle anpaddelt.

Endlich Sommerferien! Die Teenies Reef, Fin und Emma können es nicht erwarten, zum ersten Mal von zu Hause weg zu sein. Sie haben einen Sommerjob in einem Nobelhotel am angesagtesten Surferstrand der Küste ergattert: Ein Promotionvideo des Ridgemount Surfer's Paradiese Resort & Spa™ gibt ihnen schon im Voraus Einblick in traumhafte Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Doch als die drei Teenager voller Vorfreude ankommen, werden ihre Erwartungen jäh enttäuscht: in Baracken für die Angestellten hausend, müssen sie sich mit nervigen neureichen Gästen und einen jähzornigen Oberaufseher herumschlagen, Reef als Surf- und Tauchlehrer, Emma als Bedienung im Themenrestaurant "Pirate's", und Fin als Zimmermädchen im Hotel. Doch die drei Freunde versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Schnell finden sie Anschluss und freunden sich mit einheimischen, ebenso surf-begeisterten Teenagern an, die sie zu geheimen Surfspots führen und ihnen das wahre, freie Leben zeigen.


15:25 Stoked (20 Min.) (VPS: 15:25)
Hot-Dog oder Hot Girl?
Folge 46 von 52
Animations-Comedyserie Kanada, 2008 / 2012

Rollen und Darsteller:
Fin – Stephanie Kirchberger
Sprecherin
Reef – Max von Stengel
Sprecher
Emma – Julia Casper
Sprecherin
Lo – Dorothee Sturz
Sprecherin
Broseph – Daniel Welbat
Sprecher

Regie: Faruk Cemalovic
Produzent: Fresh TV Inc., Cake Entertainment
Drehbuch: Jennifer Pertsch
Musik: Brian Pickett, James Chapple, Dave Kelly, Graeme Cornies

Hot-Dog oder Hot Girl?
Lo beschließt Vegetarierin zu werden. Ihr Freund Reef soll ebenfalls auf Fleisch verzichten, was ihm aber gar nicht leicht fällt, zumal gerade ein großes Wurstfest in der Stadt gefeiert wird. Also hintergeht er Lo, indem er heimlich weiter Fleisch isst. Durch ein Missverständnis gelangt Fin zur Annahme, Reef würde Lo mit einem anderen Mädchen hintergehen und nimmt die Ermittlungen auf. Aber auch Lo hat gemerkt, dass Reef etwas vor ihr verbirgt und beginnt ihrerseits mit Nachforschungen. Dabei stellt sie fest, dass egal wo Reef hingeht, dort kurz darauf auch Fin auftaucht, sie wittert eine Affäre und zieht los, um die beiden auf frischer Tat zu ertappen.

Endlich Sommerferien! Die Teenies Reef, Fin und Emma können es nicht erwarten, zum ersten Mal von zu Hause weg zu sein. Sie haben einen Sommerjob in einem Nobelhotel am angesagtesten Surferstrand der Küste ergattert: Ein Promotionvideo des Ridgemount Surfer's Paradiese Resort & Spa™ gibt ihnen schon im Voraus Einblick in traumhafte Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Doch als die drei Teenager voller Vorfreude ankommen, werden ihre Erwartungen jäh enttäuscht: in Baracken für die Angestellten hausend, müssen sie sich mit nervigen neureichen Gästen und einen jähzornigen Oberaufseher herumschlagen, Reef als Surf- und Tauchlehrer, Emma als Bedienung im Themenrestaurant "Pirate's", und Fin als Zimmermädchen im Hotel. Doch die drei Freunde versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Schnell finden sie Anschluss und freunden sich mit einheimischen, ebenso surf-begeisterten Teenagern an, die sie zu geheimen Surfspots führen und ihnen das wahre, freie Leben zeigen.


15:45 Wendy (25 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Der heimliche Blogger
Folge 11 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela Pinch

Der heimliche Blogger
Ein neues Turnier steht bevor. Die vier Freunde – Wendy, Tanja, Jerry und Christian - trainieren fleißig unter der Leitung von Gunnar. Obwohl Tanja beim Training schlecht abschneidet und darüber auch unglücklich ist, macht sie sich über Gunnars Tipp "es mal mit Visualisierung zu versuchen" lustig. Das wiederum bringt Wendy dazu, ihr vorzuwerfen, dass ihr diese Art des mentalen Trainings gut tun würde, da sie häufig am Hindernis versage. Nun herrscht miese Stimmung im Team. Dann taucht auch noch ein Blog über Rosenborg im Internet auf. Darin werden zum Teil fiese Nachrichten über die Reiter gepostet – besonders über Wendy und Jerry. Verbissen versucht Wendy herauszubekommen, wer hinter diesen Texten steckt und verdächtigt einen nach dem anderen …

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:10 Wendy (25 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Die lästige Cousine
Folge 12 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela Pinch

Die lästige Cousine
Wendy hat endlich mal frei und plant mit Bianca einen gemütlichen DVD-Abend. Da erfährt sie, dass ihre Cousine Vanessa übers Wochenende zu Besuch kommt und sogar mit in ihrem Zimmer schläft. Vanessas unmögliches Verhalten und ihr lautes Geigenspiel – sie muss für ein Konzert üben – nerven Wendy sehr und der DVD-Abend ist alles andere als gemütlich. Doch dann büxt Tarik, das Pferd von Vanessa, aus seiner Box aus und frisst etwas Falsches. Er bekommt eine Kolik und muss die ganze Nacht bewegt werden. Vanessa macht sich Vorwürfe, weil sie denkt, sie habe die Tür von Tariks Box nicht richtig zugemacht. Dabei war es Wendy, die unachtsam war, doch die traut sich nicht, es zuzugeben …

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren. in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:35 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV, Dolby Surround) (VPS: 16:35)
Die riesige Rübe
Folge 115 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009

Mitwirkende:
Bastian Pastewka
Sprecher

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Die riesige Rübe
Die zwei Brüder William und Newt unterscheidet vieles. William ist arm und gutherzig. Newt ist reich und hartherzig. Als William eines Tages auf seinem Feld eine Riesenrübe erntet, schenkt er sie dem König und wird dafür zum "Königlichen Rübenbauer" ernannt. Er lebt von nun an im Wohlstand. Sein Bruder ist neidisch. Um ebenfalls die Anerkennung des Königs zu bekommen entwickelt er einen Plan. Der geht jedoch gründlich schief und Newt steht am Ende mittellos da. William ist noch immer ein gutherziger Mensch, der gerne teilt und nimmt ihn auf. Nach einem Märchen der Gebrüder Grimm

Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


16:40 Kein Keks für Kobolde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 16:40)
Vogelalarm
Folge 9 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Vogelalarm
Siebenpunkt begeistert sich für Tausendschöns Wissen um die Heilkraft der Pflanzen. Doch der Streifzug der beiden durch den Wald, bei dem sie eigentlich Beeren sammeln wollten, nimmt unversehens eine dramatische Wendung. Eine Eule hat sich Tausendschön als Beute ausgesucht! Sie packt die Alte, fliegt mit ihr davon und lässt sie nur dank Siebenpunkts massiver Gegenwehr wieder fallen. Tausendschön bleibt ohnmächtig liegen und atmet nur noch schwach. So schnell es geht, bringen die Kobolde ihre Freundin in deren Bau zurück und versuchen verzweifelt, mit bunt zusammen gemischten Heiltränken die alte Dame aufzuwecken. Die Heiltränke wirken, doch leider ganz und gar nicht so, wie sie sollten. Und als wäre das nicht schon Aufregung genug, fangen plötzlich einige Krähen von draußen an, die Eingangstür zu zertrümmern und sich mit spitzen Schnäbeln Zugang zu Tausendschöns Reich zu verschaffen. Wieso das? Neunauge, Siebenpunkt noch Feuerkopf müssen sich nicht mehr nur ernsthafte Sorgen um Tausendschöns Sicherheit, sondern auch um ihre eigene machen. Was, um Himmels Willen, wollen diese Vögel?

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:00 Kein Keks für Kobolde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:00)
Der Dreckwegbeutel
Folge 10 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Der Dreckwegbeutel
Frau Bürgermeister glaubt zu wissen, was sich gehört: Als ihr furchterregender Hund im Wald sein Geschäft verrichtet, greift sie zu einem Plastikbeutel, tütet ein, was der Hund gerade ausgeschieden hat und vergräbt es unter Blättern im Boden. Die Kobolde haben von alledem nur die Hälfte gesehen und glauben deshalb fest daran, dass etwas, das im Boden vergraben wird, von besonderem Wert sein muss. Und nicht nur sie glauben das. Auch der Weiße und seine Spießgesellen, allesamt üble Gesellen aus dem Koboldreich, sind ganz scharf darauf, den Plastikbeutel an sich zu reißen und über seine vermeintlichen Schätze zu verfügen. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt, die wechselweise die einen und schnell wieder die anderen in den Besitz der scheinbar doch so geheimnisvollen Tüte bringt. Und keiner der Beteiligten, weder unsere Kobolde noch die räuberischen Plünderer, kommen auf die Idee, darüber nachzudenken, was wirklich in der Tüte versteckt sein könnte.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:25 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:25)
Goldrausch
Folge 41 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Goldrausch
Bürgermeister Cranky hat beschlossen, dass es in Greenville ab sofort einen neuen Feiertag gibt, den Cranky-Tag. Um die Parade, die dann stattfinden soll, zu finanzieren, treibt er von den Einwohnern hemmungslos Eukalyptusfrüchte ein. Da es im Hause Bill aber gerade keine mehr gibt, schnappt sich Cranky kurzerhand den Kompass von Blinkys Vater. Um diesen wiederzubekommen, sucht Blinky im alten Handbuch seines Vaters nach einen Hinweis auf ein Gebiet, in dem es viele Eukalyptusfrüchte gibt. Dabei entdeckt er eine Landkarte auf der eine Goldmine eingezeichnet ist. Er handelt mit Cranky ein Geschäft aus: Wenn Blinky ihm genug Gold bringt, gibt Cranky allen Einwohnern ihre Eukalyptusfrüchte wieder und Blinky bekommt den Kompass zurück. Zum Schein geht Cranky den Deal ein. Allerdings will der hinterhältige Waran Blinky einmal mehr austricksen und schickt Bandi und Curt hinterher, die ihm das Gold wegschnappen sollen.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:30 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:30)
Der Vogelfänger
Folge 42 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Der Vogelfänger
Der Wellensittich Tooty kommt hilferufend nach Greenville und berichtet Blinky, Jacko und Eddie, dass alle seine befreundeten Wellensittiche von Min Mins gefangen wurden. Min Mins sind die mysteriösen Lichter im Outback, von denen man sagt, dass sie alles verschwinden lassen können, was sie berühren. Blinky und Jacko gehen der Sache auf den Grund und finden heraus, dass es der fiese Kater Sir Charles ist, der die Vögel entführt hat. Was hat der Kater vor? Und werden Blinky und seine Freunde die Wellensittiche aus den Fängen des fiesen Katers befreien?

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:40 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:40)
Mom gegen Cranky
Folge 43 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Mom gegen Cranky
Blinky langweilt sich, weil sein bester Freund Jacko den ganzen Tag bei seiner Tante ist. Als seine Mutter das bemerkt, schlägt sie ihm vor, zum Bach zu gehen und ins Wasser zu springen. Zu ihrer Überraschung ist der Bach vollkommen ausgetrocknet. Der profitgierige Cranky hat das Wasser umgeleitet, um es teuer zu verkaufen. Blinkys Mutter, die früher einmal eine Aktivistin war, ergreift sofort die Initiative und protestiert gegen Crankys Vorgehensweise. Und nicht nur das: Sie kann sich auch daran erinnern, dass es einen unterirdischen Wasserlauf gibt, der den Bach mit Wasser speist. Blinky und seine Mutter machen sich auf die Suche und der Tag wird spannender, als Blinky es sich je erträumt hätte.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


18:00 Bobby & Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Biep, biep, biep …
Folge 32 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich, 2015

Regie: Philippe Vidal

Biep, biep, biep …
Madame Stick macht mit Captain einen Geburtstagausflug in den Vergnügungspark und der Roboterzwerg Georg soll solange auf das Haus und den Garten aufpassen. Bobby und Bill finden Gefallen an dem lustigen Roboter und lassen ihn einige Kunststückchen machen. Axel ist ganz neidisch und will Georg für sich haben. Er stellt fest, dass der Roboterzwerg mit der Fernbedienung seines Flugzeugs steuerbar ist. Eine wilde Jagd durch die Stadt beginnt – aber am Ende fangen Bobby und Bill Georg wieder ein und bringen ihn gerade noch rechtzeitig zurück.

Bobby ist ein kleiner Junge, der seinen Hund Bill und seine Schildkröte Caro über alles liebt. In "Bobby & Bill" erleben die unzertrennlichen Freunde verrückte und spannende Abenteuer. Mit seinen Haustieren kann Bobby alles schaffen, denn Caro ist eine tolle Skateboardfahrerin und Cockerspaniel Bill benutzt seine Ohren nicht nur zum Hören. Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill

Produktion: Dargaud Media, Belvision, Ellipseanime Productions, france télévisions, RTBF (Télévision Belge), Piwi+, Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill


18:15 Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Lügen haben kurze Beine
Folge 13 von 26
3D-GCI-Animationsserie USA, 2012

Rollen und Darsteller:
Sonnenscheinbärchi – Maximilian Artajo
Sprecher
Teile-gern-Bärchi – Marie-Christin Morgenstern
Sprecher
Schmusebärchi – Frank Röth
Sprecher
Wunderherzbärchi – Nina Schatton
Sprecher
Brummbärchi – Constantin von Jascheroff
Sprecher
Hurrabärchi – Marie-Isabel Walke
Sprecher
Harmoniebärchi – Luisa Wietzorek
Sprecher

Regie: Jeff Gordon
Produzent: American Greetings Properties
Drehbuch: Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard u.a

Lügen haben kurze Beine
Wunderherzbärchi möchte den anderen etwas aus ihrem Buch vorlesen. Aber alle geben vor, beschäftigt zu sein. Das ändert sich schlagartig, als Rita im Wolkenland ankommt und die Bärchis mit ausgedachten, total übertriebenen Geschichten über ihr fantastisches Leben beeindruckt. Als aus einem seltsamen Ei eine Igitt-Ente schlüpft, wird die Lügerei zum Problem. Rita gibt vor, eine Expertin zu sein, obwohl sie eigentlich gar keine Ahnung hat. So wird die Ente immer aufgeregter und entführt schließlich Wunderherzbärchi.

Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die "Harmonie und Freude"-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.


18:35 Meine Freundin Conni (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Conni macht das Seepferdchen
Folge 7 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Conni macht das Seepferdchen
In der Badewanne ist Conni die beste Tiefseetaucherin, aber wie ist es eigentlich in einem großen Schwimmbad? Dazu muss man schwimmen können. Das kann man am besten in einem Schwimmkurs lernen. Zusammen mit ihrem Freund Simon besucht Conni daraufhin einen Schwimmkurs, wo sie außer Schwimmen auch Tauchen lernt. Am Ende schaffen Conni, Simon und alle anderen Kinder das Seepferdchenabzeichen und Papa staunt nicht schlecht, als Conni es ihm stolz auf ihrem Badeanzug präsentiert.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Geschichtenerzähler: Die Mücke und der Büffel
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Sabine Fischer
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, fischer tv+film im Auftrag des rbb
Drehbuch: Sabine und Helmut Fischer

Geschichtenerzähler: Die Mücke und der Büffel
Was geschieht, wenn eine kleine Mücke über ein Reisfeld fliegt und sich ausgerechnet auf das Horn eines großen Wasserbüffels setzt? Was meint ihr? Ihr erfahrt es, wenn die Geschichtenerzählerin Anna Fischer das Märchenbuch aufschlägt und genau diese Geschichte vorliest: "Die Mücke und der Büffel". Und das macht sie natürlich im Sandmännchen.


19:00 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Gefährliches Lagunenwasser
Folge 32 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Gefährliches Lagunenwasser
In einem Streit fährt John seinen Bruder hart an. Traurig geht Michael zur Lagune der Meerjungfrauen. Die überreden ihn, vom verzauberten Lagunenwasser zu trinken, um ihn zu kontrollieren. Michael sorgt nun dafür, dass die Piraten und die Verlorenen Kinder ebenfalls von dem Wasser trinken und sich in eine Art Zombie verwandeln. Nur Hook, Smee, der Häuptling, Peter, Wendy und John bleiben verschont. Sie arbeiten als Team zusammen, um die anderen zu retten.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Deine Nachbarn – die unbekannten Wesen
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Deine Nachbarn – die unbekannten Wesen
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Shary und Ralph schauen heute bei zwei unserer Nachbarn vorbei: bei den Franzosen und bei den Engländern. Wie gut kennen wir sie eigentlich? Shary und Ralph helfen weiter: Sie bauen einen Eifelturm und nehmen dem englischen Tee die Bitterkeit. Außerdem verschaffen sie Durchblick bei diesen Fragen:
Woher kommt der Name Picknick ?
Wer draußen etwas isst macht ein Picknick. Aber woher hat die Freiluftmahlzeit ihren Namen? Zumal das erste Picknick drinnen und nicht unter freiem Himmel stattgefunden hat.
Was sind Grimassen?
Jeder kann sie machen, manchmal sind sie peinlich, manchmal total witzig: die Grimassen. Nicht immer ist das Grimassen schneiden angebracht, in manchen Zeiten galt es sogar als ausgesprochen unfein.
Warum spricht man beim Fechten französisch?
Warum trinken die Engländer nachmittags Tee?

Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Die Jungs-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 17 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2015

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF tivi
Drehbuch: Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von "Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der "Jungs-WG" 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

Folge
In Folge 17 erproben Leroy, Luc, Nils, Ole und Robin ihre Kochkünste. Bei einem traditionellen Pizzabäcker lernen sie die Geheimnisse des original italienischen Pizzabackens! Das Pizzabacken setzen die fünf Jungs gleich auch für einen guten Zweck ein: Trotz Verständigungsschwierigkeiten verkaufen sie ihre Pizzen zugunsten ihres sozialen Projektes, dem Naturschutz rund um den Gardasee. Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern! Viele Kinder träumen davon: Spaß ohne Ende, und nur tun, worauf man wirklich Lust hat. Aber wie fühlt sich der Ferientraum an, wenn er Wirklichkeit wird? Die Jungs-WG gibt wieder fünf Jugendlichen die Chance, einen Monat Urlaub ohne Eltern auszuprobieren.


20:35 Die Jungs-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 18 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2015

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF tivi
Drehbuch: Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von "Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der "Jungs-WG" 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

Folge
Endlich ist es soweit: Nach zwei vergeblichen Anläufen, weil das Wetter nicht mitspielte, können sich Leroy, Luc, Nils, Ole und Robin heute endlich beim Kitesurfen austoben. Außerdem in Folge 18: Während Robin, Nils und Ole einen gemütlichen Jungs-Nachmittag im Garten ihrer Villa genießen, sind Luc und Leroy zu Dates mit Mädchen verabredet. Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern! Viele Kinder träumen davon: Spaß ohne Ende, und nur tun, worauf man wirklich Lust hat. Aber wie fühlt sich der Ferientraum an, wenn er Wirklichkeit wird? Die Jungs-WG gibt wieder fünf Jugendlichen die Chance, einen Monat Urlaub ohne Eltern auszuprobieren.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Dienstag, 29. Mai 2018


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Voll auf der Linie / Ausgesperrt
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Voll auf der Linie
So eine Fahrbahn-Markierungs-Maschine kann nicht nur schnurgerade Striche ziehen: Shaun entdeckt, dass man damit auch richtige Kunstwerke auf die Wiese zaubern kann. Doch als Klein-Timmy das Gefährt entert und Vollgas gibt, wird der halbe Bauernhof mitmarkiert. Das hat Folgen: Hütehund Bitzer hat offensichtlich die Herde nicht im Griff und bekommt mächtig Ärger. Auf dem Hof entsteht ein riesiges Verkehrschaos und ein einsamer Bauarbeiter malt ab sofort bunte Striche auf die Straße.

Ausgesperrt
Wie schusselig! Als der Bauer den Müll vor die Tür bringen will, sperrt er sich aus. Und während Kater Pidsley sich feist im Sessel rekelt, sucht der Bauer Unterschlupf im Schafstall. Mit lautem Schnarchen treibt er die Schafe in den Wahnsinn! Unter Shauns Führung starten sie eine heikle Mission: Schlafend und unbeschadet wollen sie den Bauern zurück in sein Bett befördern.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Fantasie und Spielfreude machen es möglich: Antoinette und Kikaninchen treffen Pinguine auf einer großen Eisscholle. Dibedibedab.


06:15 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Einweck-Tag
Folge 6 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Einweck-Tag
Heute will der Bär viel Obst einwecken. Aber Mascha macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Sie stibitzt das Obst, stülpt sich dann ein Einweckglas über und spielt Astronaut. Dabei geht das restliche Obst zu Bruch. Verzweifelt geht der Bär in den Wald, um neue Früchte zu suchen. Aber er hat Pech. Kein guter Tag für den Bären, oder?

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:20 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Frühlingsgefühle
Folge 7 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Frühlingsgefühle
Es ist Frühling und der Bär hat sich in eine hübsche Bärin verliebt. Mit Blumen und Pralinen ist er auf dem Weg zu ihr. Da entdeckt ihn Mascha. Sie entlockt ihm die Pralinen. Die Blumen verwelken. Trotzdem versucht der Bär sein Glück. Als er endlich neben der Bärin sitzt, taucht Mascha auf und nervt. Die Bärin ist alles andere als begeistert und erwählt einen anderen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

In Kikaninchens Welt wird ein blauer Blumentopf zum Blaulicht der Feuerwehr. Und sofort sind Kikaninchen und Christian singend unterwegs zum nächsten Einsatz: eine völlig überladene Schnecke hinterlässt eine lange Schleimspur auf der Fahrbahn, die alle ins Rutschen bringt! Mit vereinten Kräften versuchen die beiden Freunde die Straße zu reinigen. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:35)
Vergessen und Verirrt
Folge 13 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Vergessen und Verirrt
Penny und Helen gehen in den Pontypandy Bergen wandern. Dabei verstaucht sich Penny das Bein und plötzlich aufkommender Nebel macht jede Orientierung unmöglich. Als man in Pontypandy das Fehlen der Beiden bemerkt und einen Suchtrupp losschicken möchte, kann sich Mike einfach nicht mehr daran erinnern, wohin seine Frau und Penny gehen wollten. Einzig Schnuffi ist in der Lage den Weg durch den dichten Nebel zu den Vermissten zu finden. Vorausgesetzt, man gibt ihm das richtige Kleidungsstück zum Auffinden der Spur.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:45)
Stürmische Gartenparty
Folge 14 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Stürmische Gartenparty
Helen und Mike feiern ihren Hochzeitstag mit einer Gartenparty. Leider lässt ein Sturm die Party ins Wasser fallen. Kurzerhand wird die Feier ins Haus verlegt und anstelle des Grills muss nun der Herd herhalten. Aber auch im Haus wird die Feier jäh unterbrochen als der Strom ausfällt. Zum Glück lässt der Sturm bald nach und die Feier wird doch noch Draußen fortgesetzt. Auch der Strom fließt wieder und während die Party richtig in Schwung kommt, glühen drinnen die Herdplatten auf höchster Stufe …

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
WEB-Folge
Folge 249
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

WEB-Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der "Sendung mit dem Elefanten" geht es heute um leise und laute Töne. Kinder zeigen, wie sie mit ihrer Zunge schnalzen. Anke taucht gleich zweimal auf: Einmal singt sie das Freundschaftslied "Ohne Worte" und das andere Mal ist sie auf der Suche nach dem Knopf, mit dem sie ihre Stimme lauter stellen kann. Frosch kriegt auf einmal überhaupt keinen Ton mehr raus und sucht Rat beim Hasen. Tim geht mit seinem Hahn zum Wettkampf der Hähne im Dauerkrähen und hofft auf einen Pokal. Und zum Schluss verabschieden sich Tanja und André mit besonders viel Gequassel.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Der kleine Drache Kokosnuss (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Die Schatzkarte
Folge 21 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Die Schatzkarte
Opa Jörgen vermisst seine Brille. Irgendwo auf seinem Spaziergang hat er sie verloren. Kokosnuss, Oskar und Matilda wollen helfen. Mit einer selbst gemalten Karte suchen sie Opas Weg ab. Die beiden Fressdrachen Trutbert und Trutjahn glauben, es handelt sich dabei um eine Schatzkarte und nehmen die Verfolgung auf. Wenn die Trottel unbedingt einen Schatz wollen, kichern Kokosnuss, Oskar und Matilda, dann kriegen sie auch einen. Die werden Augen machen.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:30 Der kleine Drache Kokosnuss (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Bauch, Beine, Po
Folge 22 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Bauch, Beine, Po
Chef will ein Kochbuch herausbringen und Kokosnuss soll ein vorteilhaftes Titelfoto von ihm schießen. Chefs riesiger Bauch passt aber nicht auf das Bild, also schlägt Kokosnuss eine Diät vor. Viel Sport und gesunde Ernährung stehen auf dem Programm, doch Chefs anfängliche Begeisterung lässt schnell nach. Er hat so großen Hunger, dass er wahnsinnig wird und sogar Kokosnuss fressen will. Zum Glück sind Oskar und Matilda zur Stelle, um ihren Freund zu retten.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:45 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Der Professor versucht den Kindern mit Hilfe von Krümel und Keksen, Trauer zu erklären. Zum Erstaunen des Professors ist Krümel wie er sagt nie traurig. Er kennt einen guten Trick gegen Trauer. Fiona und ihr Opa basteln gern. Und in Opas Werkstatt können sie schon richtig grosse Sachen bauen – heute wird es eine Kindersitzbank für den Garten. Elmo hat schlechte Laune. Auf Nachfrage Julias druckst er zunächst herum, sagt dann aber doch, warum er so geknickt ist. Merkwürdig – kaum ausgesprochen, geht es ihm bereits besser … Los geht's! Grobi und Pferd wollen den Unterschied zwischen traurig und fröhlich erklären. Aber das ist gar nicht so einfach …


08:05 Zoés Zauberschrank (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:05)
Kleine Bienen, große Bienen
Folge 59 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Kleine Bienen, große Bienen
Beim Schuhe-Einkaufen-Spiel fühlen sich Zoé, Tanja und Carla schon wie richtige Erwachsene. In Zoés Zauberwelt dürfen sie dann richtige Elfen sein, die mit ihren Zauberstäben alles verwandeln können. In einem Sonnenblumenfeld lernen sie eine kleine Biene kennen, die heute ihren ersten Arbeitstag hat. Nur schwer kann sie mit den anderen mithalten. Sie ist noch sehr unbeholfen und stürzt, weil sie sich einfach viel zu viel zumutet. Sie sollte doch mit einem kleinen Eimer anfangen, um den Nektar einzusammeln. Mit der Hilfe von Zoé, Tanja und Carla schafft sie es, dennoch rechtzeitig ihren Eimer randvoll zu füllen.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:20 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Die Pizza Party
Folge 60 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Die Pizza Party
Zoé, Finn und Yasemin malen zusammen Bilder. Gerade als Yasemin aus Versehen Wasser über ihr schönes Bild geschüttet hat, funkelt Zoés Zauberschrank auf. Diesmal schlüpfen Zoé und ihre Freunde in die Rolle von Köchen. Sie helfen dem sehr tollpatschigen Kellner Pinguin und Chefköchin Schnatter, das Essen für Frau Bürgermeisterin und ihren Gemahlen vorzubereiten. Nur das Brot, das Chefköchin Schnatter letzte Nacht extra vorbereitet hat, will einfach nicht aufgehen. Durch Zoés Backlied wird schnell klar, welche der sechs Zutaten Chefköchin Schnatter vergessen hat. Aber was kann man mit einem halb fertigen Teig anstellen? Zoé und ihren Freunden fällt eine leckere, andere Mahlzeit ein!

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:30 Lauras Stern (10 Min.) (VPS: 08:30)
Der Krankenbesuch
Folge 22 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Der Krankenbesuch
Laura will Sofie im Krankenhaus besuchen. Aber Harry hat ihr Angst gemacht. Jetzt befürchtet Laura, sie könnte dabehalten und auch operiert werden. Mama und Papa beruhigen Laura, dass ihr das nicht passieren könne, weil sie kerngesund sei. Aber Laura würde sich sicherer fühlen, wenn ihr Stern mitkäme. Als seinen Stellvertreter nimmt Laura den Teddy im Erste-Hilfe-Koffer mit. Und tatsächlich hilft ihr das, als sie im Krankenhaus versehentlich ins Arztzimmer gerät mit all seinen Untersuchungsinstrumenten. Dort trifft sie auf einen freundlichen Arzt, mit dem sie später sogar Sofie die gute Nachricht überbringen darf, dass sie nach Hause entlassen wird. Am Ende ist Laura ganz sicher, dass sie einmal Ärztin wird.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:40 Lauras Stern (9 Min.) (VPS: 08:40)
Großes Theater
Folge 23 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Großes Theater
Stolz erzählt Laura Tommy von der bevorstehenden Theateraufführung im Kindergarten. Für sie kommt gar nichts anderes in Frage. Sie wird den Stern spielen. Entsprechend groß ist ihre Enttäuschung, als sie am nächsten Tag erfährt, dass sie die Hexe spielen soll. Sie ist empört, dass keiner mit ihr tauschen will. Die anderen fühlen sich durch Lauras Trotz genervt und wollen ohne sie weiterüben. Traurig vertraut sie sich ihrem Stern an und merkt, dass sie es am allerschlimmsten findet, gar nicht mehr mitmachen zu können. Bereit am nächsten Tag im Kindergarten auf die Sternenrolle zu verzichten, erlebt sie eine große Überraschung.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anna Knigge
Musik: Udo Schöbel

Grenzenlose Fantasie macht es möglich: mit zufällig gewählten Bildkarten erfinden Kikaninchen, Anni und Christian eine Schnipselgeschichte, die immer wieder neu erzählt werden kann – die unendliche Schnipselgeschichte eben. Und so findet das Schwein einen prima Spielkameraden – was für ein Käse!


08:55 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Der Blätterbau
Folge 28 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Mathilde Maraninchi, Mathilde Maraninchi, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Der Blätterbau
Nelly und César sammeln im Park die schönsten Herbstblätter. Am nächsten Tag möchte ihr Lehrer mit ihnen einen Blätterbaum basteln. Mina, Leo und Fred helfen den beiden. Nelly hat sich vorgenommen, nur die schönsten Blätter aufzusammeln. Als sie aber hinfällt und die Blätter kaputt gehen, ist sie sehr wütend. Leider lässt sie ihre Wut an Mina aus und zieht sich auf ihr Zimmer zurück. Fred, Leo, Mina und César haben aber eine Idee, wie sie Nelly wieder aufmuntern können. Nelly freut sich sehr über die Überraschung und hat verstanden, dass es falsch war, Minas Hilfe nicht anzunehmen.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:05 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Die unsichtbare, blaue Spinne
Folge 29 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Delphine Dubos und Julien Frey, Delphine Dubos, Julien Frey, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Die unsichtbare, blaue Spinne
Nelly und César lassen ihre Drachen steigen. Als Nellys Drachenschnur reißt und sie versucht, ihren Drachen wieder einzufangen, bekommt sie plötzlich unerklärliche Schmerzen in ihren Beinen. Mina hat eine phantasievolle Idee, woher die Schmerzen kommen könnten. Aber Nelly glaubt nicht, an kleine, blaue Spinnen in ihren Beinen. Dafür hat Fred eine erstaunlich einfache Antwort gefunden und die wird Nelly sogar gefallen.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:10 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
Höhlenmalereien
Folge 30 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Maud Loisillier, Maud Loisillier, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Höhlenmalereien
Nelly und César sind heute Urmenschen. Inspiriert von einem Buch über Dinosaurier, beschließen sie Höhlenbilder zu malen. Mina, Fred und Leo begeistert ihre Idee. Zusammen malen sie all die Sachen an die Höhlenwand, die sie am meisten lieben. Denn, wenn in tausend Jahren irgendjemand in diese Höhle kommt, soll er verstehen, wie es bei Nelly, César und ihren Freunden war.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:24 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:24)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Christian aus bunten Papierschnipseln ein kleines Monster, das monstermäßig Hunger hat.


09:25 ICH bin ICH (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Felix und der kaputte Reifen
12 Folgen
Dokureihe Deutschland, 2017

Regie: Markus F. Adrian
Produzent: Eine Produktion der STUDIO.TV.FILM GMBH im Auftrag des ZDF
Kamera: Andreas Kannengießer

Felix und der kaputte Reifen
Felix plant eine Radtour. Diesmal möchte er aber auf einem größeren Fahrrad fahren, das schon länger im Hof herumsteht. Pech nur, dass ein Reifen platt ist. Gar nicht so leicht einen Reifen zu flicken, wenn man erst 4 Jahre alt ist. Aber zum Glück gibt es zwei Helferinnen und gemeinsam mit ihnen macht das Reparieren riesigen Spaß.


09:35 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:35)
Planet Fred ist verdreht
Folge 42 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben ButterworthsEmpty, Justin Trefgarne
Musik: David Schweitzer

Planet Fred ist verdreht
Pootle und Oopsy haben gerade ein Kartenhaus fertig gebaut, als es durch eine heftige Erschütterung zum Einsturz gebracht wird. Dafür verantwortlich sind Wirbelstürme die plötzlich auf ganz Okidoki toben. Die Freunde können sich in Sicherheit bringen und bleiben verschont, nur mit Fred stimmt etwas nicht. Sein Gesicht befindet sich plötzlich auf seiner Rückseite. Dem Planeten hat die alte Aussicht mit Blick auf Okidoki aber wesentlich besser gefallen. Alle Freunde müssen jetzt mithelfen, wenn es gelingen soll, Freds Gesicht wieder auf die andere Seite zu bewegen.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:45 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Bet-E
Folge 43 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Bet-E
Planet Fred fühlt sich unwohl, weil er von einer dicken Staubschicht bedeckt ist. Unterdessen trifft eine große Kiste bei Groobie ein, in der sich der weibliche Roboter Bet-E befindet. Bud-D ist sofort bis über beide Ohren verliebt. Jedoch scheint Bet-E nur eine Leidenschaft zu kennen, das Saubermachen. Einmal angefangen will die Roboterdame gar nicht mehr damit aufhören. Nachdem sie ungefragt die Häuser von Eddi, Stella und Pootle in Ordnung bringt, zieht sie los, um den ganzen Planeten Okidoki aufzuräumen. Das bringt Pootle auf die Idee, wie man Fred mit seinem Staubproblem helfen könnte.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:55 Q Pootle 5 (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Raumschiff auf Abwegen
Folge 44 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben ButterworthsEmpty, Justin Trefgarne
Musik: David Schweitzer

Raumschiff auf Abwegen
Heimlich vollendet Bud-D an Groobies Raumschiff die Montage eines neuen Antriebs. Plötzlich aktiviert sich der Antrieb und das Schiff saust führerlos durch die Luft. Pootle und Oopsy eilen Bud-D zu Hilfe und mit einem waghalsigen Manöver gelingt es Pootle, in luftiger Höhe von seinem in Groobies Raumschiff zu klettern. Die Steuerung reagiert jedoch nicht und nur Bud-D kann Pootle noch retten, sollte es ihm gelingen, den Antrieb vom Boden aus abzuschalten.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Anni eine Geschichte mit einer Schule. Anni denkt sofort an Toni, der sich seine ganz eigene Schule ausgedacht hat. Toni ist zwar noch ein Kindergartenkind, er würde aber schon so gern in die Schule gehen. Also baut er sich ein gemütliches Klassenzimmer und lädt sich ganz besondere Mitschüler ein … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute.


10:15 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:15)
Drachenwetter / Lichtspiele
Folge 82 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Drachenwetter
Es ist genau das richtige Wetter um Drachen steigen zu lassen. Aber leider verfängt sich der Drache von Coco und Bill in einem Baum und geht kaputt. Das Geld in ihren Spardosen reicht jedoch nicht, um sich den neuen tollen Drachen zu kaufen, den Coco entdeckt hat. Die beiden Freunde beschließen, sich über das Wochenende das restliche Geld zu verdienen. An Aufträgen mangelt es nicht, aber das Wetter will nicht mitspielen. Da nimmt Coco die Organisation in die Hand!

Lichtspiele
Im Kaufhaus entdeckt Coco eine Nachttischlampe, die sich dreht und das Bild einer Lokomotive an die Wand wirft. Er ist fasziniert und untersucht genau, wie die Lampe funktioniert, denn er will sie daheim nachbauen. Versehentlich wird Coco abends im Kaufhaus eingeschlossen. Sicher macht sich der Mann mit dem gelben Hut Sorgen, aber wie soll er ihm mitteilen, wo er sich befindet? Kurz entschlossen sucht Coco sich das nötige Material zusammen, um die Lampe vor Ort zu basteln. Und überrascht den Mann mit dem gelben Hut mit seinen Einfällen.

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:40 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Schicke Streifen
Folge 63 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Schicke Streifen
Der Kater ist auf der Suche nach einem neuen Streifenmuster für seinen Hut. Zusammen mit Nick und Sally erkundet er die Gegend nach passenden Mustern und erfährt, dass Streifen in der Tierwelt verschiedene Funktionen haben. Der Korallenschlange Jake dienen sie zur Abschreckung. Die Streifen der Schwertlilie hingegen helfen den Bienen, den Weg zu den Blütenkelchen zu finden. Und den Zebras dienen sie zur Tarnung.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


10:50 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Ein gestricktes Abenteuer
Folge 64 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Ein gestricktes Abenteuer
Nick sieht, wie Sally einen Wollschal strickt. Ihre Mutter hat ihr beigebracht, wie es geht. Auch Nick würde gerne einen Schal stricken, doch Sally hat nur noch wenig Wolle übrig. Als der Kater davon erfährt, fliegt er mit ihnen zu Fionas Farm. Dort ist gerade Schurzeit und Nick und Sally erfahren, woher Wolle stammt und wie sie produziert wird.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


11:00 logo! Die Welt und ich. (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:15 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:15)
Gefährliches Lagunenwasser
Folge 32 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Gefährliches Lagunenwasser
In einem Streit fährt John seinen Bruder hart an. Traurig geht Michael zur Lagune der Meerjungfrauen. Die überreden ihn, vom verzauberten Lagunenwasser zu trinken, um ihn zu kontrollieren. Michael sorgt nun dafür, dass die Piraten und die Verlorenen Kinder ebenfalls von dem Wasser trinken und sich in eine Art Zombie verwandeln. Nur Hook, Smee, der Häuptling, Peter, Wendy und John bleiben verschont. Sie arbeiten als Team zusammen, um die anderen zu retten.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


11:40 Hexe Lilli (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:40)
Lilli und das Wüstenabenteuer
Folge 36 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und das Wüstenabenteuer
Lilli und ihre Freunde müssen ein Referat über eine Frucht halten. Mona hat eine Kaktusfeige mitgebracht, aber Hektors Appetit ist zu groß und er isst sie auf. Lilli springt mit Hektor in die Wüste, um eine neue Kaktusfeige zu besorgen. Dort trifft sie auf den Stammesführer Abu, einen Jungen in Lillis Alter, der große Sorgen hat. Alle Brunnen in der Gegend sind verschüttet worden. War es der gegnerische Stamm von Scheich Mansour? Die beiden Stämme stehen kurz vor einem Krieg. Lilli wandert mit Abu in die Wüste, um nach Wasser zu suchen. Unterwegs geraten sie in die Gefangenschaft von Scheich Mansour und entdecken, dass der Scheich die Brunnen nicht verschüttet hat. Jemand will die Stämme gegeneinander aufhetzen! Und so stellen Lilli, Abu und der Scheich dem Verräter eine Falle.

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:05 Tom – Ein echter Freund (25 Min.) (VPS: 12:05)
Tom in Paris
Folge 6 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Paris
Mit seinen Freunden Tip und Wanda und Mrs. Hamiltons Zirkus ist Tom in Paris angekommen. Leider sind auch hier Hatch und Weedon hinter dem liebenswerten Dino her. Der fiese Mr. Carter will Tom noch immer seinem Vergnügungspark als Sensation einverleiben. Der amüsiert sich erst mal in der großen, schönen Stadt. Zum Beispiel damit, vorbeifahrende Metrozüge per Hand anzuhalten. Natürlich hat auch Paris einen riesigen Vergnügungspark. Da müssen Wanda und Tip unbedingt mit Tom hin. Sie können nicht ahnen, dass dort, als Eichhörnchen verkleidet, Weedon lauert, um Tom in eine vorbereitete Falle zu locken. Auch Tip und Wanda entdecken den Hinterhalt zu spät. Da fährt Tom schon, in einen Riesencontainer verfrachtet, Seine-abwärts! Zwar gelingt es Tip und Wanda in letzter Minute Tom zu befreien, aber sie wissen: die drei fiesen Typen werden so schnell nicht aufgeben.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:30 Garfield (10 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Garfields Geheimwaffe
Folge 136 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Garfields Geheimwaffe
Garfield gelingt es eine Maschine zu entwickeln, die ihn all seine Wünsche umsetzen lässt.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:40 Garfield (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:40)
Katzen Tausch
Folge 137 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Katzen Tausch
Mit Hilfe einer Zeitmaschine gelingt es Nermal an Garfields Stelle zu treten. Jon nimmt ihn mit aus der Tierhandlung und Nermal erhält seine eigene Nermal Show.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Rowdy & Zwick (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Roboterliebe
Folge 11 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Roboterliebe
Rowdy und Zwick entdecken im Schaufenster eines Spielzeugladens die süße Pudeldame Friedabelle. Der liebesblinde Rowdy glaubt, es sei die echte Friedabelle und will sie aus dem Laden retten. Durch einen beherzten Flohbiss muss Zwick jedoch schmerzhaft erfahren, dass es sich bei der Pudeldame nur um einen Roboter-Hund aus Stahl handelt. Der Roboter bekommt auch noch einen Kurzschluss und dreht durch. Als die echte Friedabelle auftaucht, ist die Verwirrung perfekt.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:10 Rowdy & Zwick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:10)
Flohzirkus
Folge 12 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Flohzirkus
Rowdy und Zwick entdecken einen Flohzirkus. Schon als kleiner Floh hatte Zwick immer davon geträumt zum Zirkus zu gehen. Nun bietet sich die Möglichkeit dazu. Doch die Konkurrenz unter den Artisten ist groß und Zwick und Rowdy geraten bei allerhand Zirkus-Nummern zwischen die Fronten. Nach der ersten Show entscheiden die beiden, das Weite zu suchen.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:20 Das Green Team (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:20)
Der Sengiwald
Folge 11 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Der Sengiwald
Claire, Julian und Thomas fahren mit ihren Eltern in ein kenianisches Dorf, wo sie Elefanten filmen wollen. Dort droht jedoch das letzte Stück Küstenwald abgeholzt zu werden, denn für die Bevölkerung gibt keine andere Verdienstmöglichkeit als das Holzfällen und Jagen. Mit Hilfe des Blogs kommt das Green Team auf die Idee, eine Schmetterlingszucht ins Leben zu rufen. Wird es funktionieren, die Puppen in alle Welt zu verschicken? Werden die Bestellungen ausreichen um den Dorfbewohnern den Lebensunterhalt zu sichern?

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


13:30 Das Green Team (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:30)
Claire und die Wölfe
Folge 12 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Claire und die Wölfe
Claire, Julian und Thomas reisen in einen Nationalpark in Kanada, um Wölfe zu beobachten. Dort angekommen stoßen sie auf eine Gruppe aufgebrachter Viehzüchter die alle Wölfe töten wollen, weil die ihre Herden bedrohen. Und tatsächlich wird ein Wolf erschossen, gerade als die Kinder eines der Rudel beobachten. Claire beschuldigt Tony, einen jungen Angestellten der Ranch, auf der sie untergebracht sind. Doch ihr fehlen die Beweise. Als sie ihn nachts davonfahren sieht, verfolgt sie ihn und steht plötzlich einem weißen Wolf Auge in Auge gegenüber. Tony entpuppt sich als Fotograf, der diesen einzigartigen Moment festhält, doch wer war es dann, der den Wolf getötet hat?

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


13:45 Wie erziehe ich meine Eltern? (25 Min.) (VPS: 13:45)
Fit for run!
Folge 11 von 39
Comedy-Familienserie Deutschland, 2002 / 2010

Rollen und Darsteller:
Dr. Wolkenfuß – Heinrich Schafmeister
Edwina Freitag – Amina Gusner
Johanna Freitag – Sina Tkotsch
Felix Wolkenfuß – Maximilian Seidel
Asta Engel-Butz – Ursula Staack

Regie: Peter Hill
Produzent: Polyphon Leipzig Film- und Fernsehgesellschaft mbH, MDR, ARD
Drehbuch: Sibylle Durian
Musik: Franz Bartzsch
Kamera: Rainer Kotte

Fit for run!
Johnny und Felix möchten unbedingt mit ihren Eltern einen Tag lang in das neue Erlebnisbad. Ihre Eltern haben viele Gründe, weshalb sie das nicht möchten. Aber dann kann man sich ein kostenloses Wochenende für die ganze Familie in diesem Spaßbad erspurten. Und das wollen Johnny und Felix unbedingt tun. Sie müssen nur noch ihre Eltern für den Laufwettbewerb begeistern und mit ihnen dabei zu den Siegern gehören. Johnny und Felix gelingt es schließlich mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Tricks, dass ihre Eltern mit ihnen für das große Ziel trainieren. Und am Ende tummeln sich alle Vier vergnügt im neuen Spaßbad.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 766 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Markus Dietrich
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Christiane Bubner
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Liz wird von einem Musikproduzenten entdeckt. Pippi zweifelt, ob Hubertus sie wirklich mag. Ming ist eifersüchtig auf Daphne. Liz hat sich in ihre neue Rolle als Leadsängerin der Einstein-Band, gut eingefunden. Doch sie fragt sich, ob der Zuspruch des Publikums nur daher rührt, dass es sich meistens um Freunde und Lehrer handelt. Um herauszufinden, was Außenstehende von ihrer Musik halten, spielt die Band in der Erfurter Innenstadt. Liz' Zweifel scheinen sich zu bestätigen. Kein Passant bleibt stehen. Als die Band kurz davor ist einzupacken, werden sie von Maxim Toller angesprochen, einem Musikproduzenten. Und der ist begeistert. Im Studio des Produzenten, macht der klar, dass er sich nur um Liz' Karriere kümmern will … Liz nimmt zur nächsten Studioprobe Tobias mit. Doch etwas stimmt mit diesem Musikproduzenten nicht, findet er und seine Zweifel werden bestärkt. Pippi ist peinlich berührt als sie an den Kuss mit Hubertus zurückdenkt. Wahrscheinlich hatte Hubertus einfach nur ein schlechtes Gewissen. Doch Hubertus gesteht Pippi, dass er in sie verliebt ist. Pippi ist im siebten Himmel bis Constanze erneute Zweifel bei ihr auslöst. Will sich Hubertus mit Pippi vielleicht nur eine weitere Stimme für die Schülersprecherwahl sichern? Ming hat ihrem Freund Nils deutlich gemacht, dass sie eifersüchtig auf Daphne ist. Nils kann Ming beruhigen. Daphne ist für ihn wie eine kleine Schwester. Mehr nicht. Als Ming Nils allerdings schon wieder mit Daphne in der Turnhalle entdeckt, platzt sie fast vor Eifersucht.


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 767 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Markus Dietrich
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Klaus Jochmann
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Ming macht mit Nils Schluss. Tobias und Adrian sorgen sich um Liz. Roxy möchte Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter aufnehmen. Ming kann ihre Eifersucht nicht unterdrücken. Sie ist so wütend auf Nils, der seine Zeit anscheinend lieber mit Daphne als mit ihr verbringt. Im Affekt macht Ming mit Nils Schluss. Schnell merkt sie, dass sie damit einen Schritt zu weit gegangen ist. Um Nils' Aufmerksamkeit wiederzuerlangen, sucht sie Rat bei Tommy, der ihr eine private Boxstunde geben soll. Der Plan: Ming tritt der Box-AG bei und zeigt Nils damit, dass sie sich für seine Hobbies begeistert. Doch als Krassnick in der Box-AG ausgerechnet Daphne als Mings Boxpartnerin aussucht, ist Ärger vorprogrammiert. Tobias und Adrian machen sich Sorgen um Liz. Dass mit dem Musikproduzenten irgendwas nicht stimmt, ist doch offensichtlich. Liz scheinen die Zweifel der Jungs egal zu sein. Sie geht zu weiteren Treffen im Musikstudio und verstärkt damit die Sorgen von Adrian und Tobias. Dieser Maxim Toller will Liz doch nur verführen! Liz bekommt mit, dass sich die Jungs um sie sorgen, aber dass sie Liz für so naiv halten, ärgert sie. Also heckt sie einen Plan aus, um den Jungs eine Lektion zu erteilen. Roxy gesteht sich und ihren Freundinnen, dass sie Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter will. Nur zu gerne würde sie sie anrufen, aber die Postkarte mit Laras Nummer ist durch Schnee und Regen unleserlich geworden. Auch Pippi und Constanze bleiben erfolglos auf der Suche nach Lara Zöllners Nummer im Internet.


15:00 Stoked (25 Min.) (VPS: 15:00)
Gangsta Reef
Folge 47 von 52
Animations-Comedyserie Kanada, 2008 / 2012

Rollen und Darsteller:
Fin – Stephanie Kirchberger
Sprecherin
Reef – Max von Stengel
Sprecher
Emma – Julia Casper
Sprecherin
Lo – Dorothee Sturz
Sprecherin
Broseph – Daniel Welbat
Sprecher

Regie: Faruk Cemalovic
Produzent: Fresh TV Inc., Cake Entertainment
Drehbuch: Jennifer Pertsch
Musik: Brian Pickett, James Chapple, Dave Kelly, Graeme Cornies

Gangsta Reef
Im Ressort verschwinden plötzlich Wertgegenstände von Gästen. Nachdem eine Überwachungskamera installiert wurde fällt der Verdacht auf Reef, der jedes Mal am Tatort war und aus unerfindlichem Grund schlagartig im Geld schwimmt. Lo gefällt das neue Gangsta-Image ihres Freundes und gibt mal wieder mächtig mit ihm an – bis ihre Sonnenbrille geklaut wird. Wieder steht Reef im Verdacht, aber dieses Mal kennt Lo keinen Spaß. Erbarmungslos jagen Lo, Bummer und Broseph den armen Reef durch das Ressort. Doch der ist wild entschlossen, seine Unschuld zu beweisen.

Endlich Sommerferien! Die Teenies Reef, Fin und Emma können es nicht erwarten, zum ersten Mal von zu Hause weg zu sein. Sie haben einen Sommerjob in einem Nobelhotel am angesagtesten Surferstrand der Küste ergattert: Ein Promotionvideo des Ridgemount Surfer's Paradiese Resort & Spa™ gibt ihnen schon im Voraus Einblick in traumhafte Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Doch als die drei Teenager voller Vorfreude ankommen, werden ihre Erwartungen jäh enttäuscht: in Baracken für die Angestellten hausend, müssen sie sich mit nervigen neureichen Gästen und einen jähzornigen Oberaufseher herumschlagen, Reef als Surf- und Tauchlehrer, Emma als Bedienung im Themenrestaurant "Pirate's", und Fin als Zimmermädchen im Hotel. Doch die drei Freunde versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Schnell finden sie Anschluss und freunden sich mit einheimischen, ebenso surf-begeisterten Teenagern an, die sie zu geheimen Surfspots führen und ihnen das wahre, freie Leben zeigen.


15:25 Stoked (20 Min.) (VPS: 15:25)
Der Sunset Island Superstar
Folge 48 von 52
Animations-Comedyserie Kanada, 2008 / 2012

Rollen und Darsteller:
Fin – Stephanie Kirchberger
Sprecherin
Reef – Max von Stengel
Sprecher
Emma – Julia Casper
Sprecherin
Lo – Dorothee Sturz
Sprecherin
Broseph – Daniel Welbat
Sprecher

Regie: Faruk Cemalovic
Produzent: Fresh TV Inc., Cake Entertainment
Drehbuch: Jennifer Pertsch
Musik: Brian Pickett, James Chapple, Dave Kelly, Graeme Cornies

Der Sunset Island Superstar
Wipeout das Maskottchen, das unter anderem für das abendliche Unterhaltungsprogramm im Ressort zuständig ist, fällt aus gesundheitlichen Gründen für einige Zeit aus. Daher hat sich Bummer eine neue Attraktion ausgedacht: Sunset Island sucht den Superstar, eine Show in der die Junior-Crew ihre Talente vorführt. Zunächst besteht keinerlei Interesse bei unseren Freunden. Als sie jedoch hören, dass der Gewinner vier ganze Tage frei bekommt, sind sie Feuer und Flamme für die Veranstaltung und überbieten sich in ihren Darbietungen.

Endlich Sommerferien! Die Teenies Reef, Fin und Emma können es nicht erwarten, zum ersten Mal von zu Hause weg zu sein. Sie haben einen Sommerjob in einem Nobelhotel am angesagtesten Surferstrand der Küste ergattert: Ein Promotionvideo des Ridgemount Surfer's Paradiese Resort & Spa™ gibt ihnen schon im Voraus Einblick in traumhafte Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Doch als die drei Teenager voller Vorfreude ankommen, werden ihre Erwartungen jäh enttäuscht: in Baracken für die Angestellten hausend, müssen sie sich mit nervigen neureichen Gästen und einen jähzornigen Oberaufseher herumschlagen, Reef als Surf- und Tauchlehrer, Emma als Bedienung im Themenrestaurant "Pirate's", und Fin als Zimmermädchen im Hotel. Doch die drei Freunde versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Schnell finden sie Anschluss und freunden sich mit einheimischen, ebenso surf-begeisterten Teenagern an, die sie zu geheimen Surfspots führen und ihnen das wahre, freie Leben zeigen.


15:45 Wendy (25 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Gewinnen ist nicht alles
Folge 13 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela PinchsEmpty, Sheila Prescott

Gewinnen ist nicht alles
Das "Pferdeglück-Magazin" sponsert einen 25 km langen Wanderritt-Wettbewerb, und der Sieger soll in der nächsten Ausgabe mit Foto auf der Titelseite vorgestellt werden. Das spornt Wendy und ihre Reitfreunde an. Vanessa sieht sich schon als Siegerin und wettet mit Wendy, dass der Verlierer einen Monat lang die Reitstiefel des anderen putzen muss. Nur Bianca ist nicht begeistert, sie mag nicht so lange im Sattel sitzen. Stattdessen will sie sich im Antiquitätenladen von Wendys Mutter Heike Geld für eine Kamera verdienen. Auf dem Wanderritt werden die Freundschaften auf eine harte Probe gestellt: Vanessa flirtet mit Jerry, und ihre Pferde fressen während einer unerlaubten Pause Giftefeu, Christian nimmt eine Abkürzung, die im Matsch endet, und Wendy, die sich über Jerry und Vanessa ärgert, macht sich auf die Suche nach dem verloren gegangen Christian. Schließlich erreichen alle das Ziel, an dem Bianca mit einer Kamera Fotos von ihnen macht. Doch die Gewinnerfrage bleibt spannend bis zum Schluss.

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:10 Wendy (25 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Die Ausreißerin
Folge 14 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela PinchsEmpty, Steve Wright

Die Ausreißerin
Wendys Mutter Heike hat Geburtstag, und da sie schon länger nicht mehr zusammen mit der Familie feiern konnte, plant Wendy eine Überraschungsparty für sie. Während die Mutter im Antiquitätenladen ist, laufen unter Wendys Kommando auf Rosenborg die Vorbereitungen an. Wendys Adoptivschwester Sina wird durch die Geburtstagsvorbereitungen an ihre verstorbene Mutter erinnert. Die war sehr gut mit Heike befreundet, und zu jedem Geburtstag haben die Freundinnen gemeinsam Wildblumen gepflückt. Sina will diese Tradition aufrechterhalten und pflückt mit ihrer Freundin Juana auch Blumen. Als sie ihren Strauß zur Dekoration auf den Tisch stellen will, weist Wendy sie barsch zurück. Wendy merkt vor lauter Organisieren nicht, dass sie damit Sinas Gefühle verletzt. Erst Juana öffnet ihr die Augen. Als Wendy nach Sina sucht, findet sie in ihrem Zimmer einen Brief: Sina hat ihr Pferd Pablo genommen und ist abgehauen!

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:35 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 16:35)
Der Blaue Schakal
Folge 116 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009

Mitwirkende:
Bastian Pastewka
Sprecher

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Der Blaue Schakal
Als der Schakal Chadru aus Versehen in ein Fass mit blauer Farbe fällt, entdeckt er sehr schnell, dass es ein Vorteil ist, wenn alle anderen Tiere des Dschungels Angst vor einem haben. Chadru genießt es, sie zu tyrannisieren und herumzukommandieren. Doch mit aufkommendem Monsunregen, bekommt der Schakal sein Fett weg … Nach einem traditionellen indischen Volksmärchen

Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


16:40 Kein Keks für Kobolde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 16:40)
Babyschreck
Folge 11 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Babyschreck
Als Tante Emma auf dem Campingplatz Mia und Papa Gelbschopf besucht, kommt sie nicht allein. Sie bringt ihre dreijährige, stets mit Schokolade und Rotz bekleckerte Tochter mit! Die aber hat es faustdick hinter den Ohren – nicht nur, weil sie infernalisch laut schreien kann. Schlimmer ist, dass sie sich alles, was sich nicht schnell genug rettet, unter den Nagel reißt. Und genau das passiert Neunauge! Für die Kleine ist das Kobold-Mädchen wie ein neuer Teddy, mit dem sich prima spielen lässt: Voller Hingabe zieht sie ihm Puppenkleider an, stopft ihm einen Schnuller in den Mund und wacht ansonsten argwöhnisch über den neuen Besitz. Als es Feuerkopf und Siebenpunkt endlich gelingt, Neunauge den Klauen der Dreijährigen zu entreißen, trifft Mia der Schlag. Denn das Kind wackelt putzmunter den Kobolden in den Wald nach und verschwindet irgendwo zwischen gefährlichen Spinnen und grunzenden Wildschweinen. Tante Emma wird alles andere als Verständnis dafür haben, dass Mia nicht ordentlich auf ihre Tochter achtgegeben hat!

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:00 Kein Keks für Kobolde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:00)
Reingefallen
Folge 12 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Reingefallen
Die Kobolde erklären sich bereit, Beeren für die alte Tausendschön zu sammeln. Dass ihnen dabei der Weiße und seine üblen Spießgesellen in die Quere kommen, ist nichts Besonderes. Besonders ist allerdings, dass die Kobolde ihre Erzfeinde diesmal zu übertölpeln versuchen. Sie lassen den Weißen glauben, dass die Beeren, die er ihnen ohne zu zögern klaut und gierig verschlingt, giftig sind und Krätze, Augenzucken, Haarausfall und wer weiß, was sonst noch auslösen! Der Weiße wird blass, glaubt wortwörtlich, was man ihm sagt und fühlt sich sterbenskrank. Unsere Kobolde aber grinsen vor Schadenfreude über beide Backen. Als sie jedoch Tausendschön ihren Schwindel berichten, ist die Alte alles andere als begeistert. Woher die Drei denn wüssten, dass die Beeren nicht giftig seien? Die Witzbolde sollten sich gefälligst augenblicklich mit einem Gegengift auf den Weg machen, um den Weißen zu retten. Mitten durch den ekligen Sumpf? Ja, mitten durch den stinkenden und lebensgefährlichen Sumpf bis dorthin, wo der weiße Kobold haust!

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:25 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:25)
Der Eine
Folge 44 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Der Eine
Das Universum scheint sein Gleichgewicht verloren zu haben. Es ist Zeit, dass sich die Guru-Ziege Sir Edward von seinem, ihm seit zehn Jahren angestammten Meditationsplatz auf dem Mystischen Berg erhebt. Er muss sich auf die Suche nach dem Einen machen, der das Gleichgewicht wiederherzustellen vermag und Greenville vor einer Katastrophe retten kann. Als seine Suche Sir Edmund zu Mrs. Bills Haus führt, meint er, das Zeichen der Vorsehung erkannt zu haben. Doch trotz aller Meditation lässt es sich nicht so recht herausstellen, wer denn nun "Der Eine" ist. Blinky und Jacko beanspruchen beide den Titel für sich. Doch auch Marcia, Katie und Spike hegen die Hoffnung, auserwählt zu sein. Schließlich beschließen Blinky und Jacko den Mystischen Berg selbst um eine Antwort zu bitten. Als sie den Gipfel fast erreicht haben, löst sich ein riesiger Felsbrocken und rast direkt auf Greenville zu. Wer kann das drohende Unheil abwenden?

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:30 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:30)
Unliebsame Gäste
Folge 45 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Unliebsame Gäste
Jackos Glasmurmel fällt beim Spielen auf einen Felsbrocken. Der Stein rutscht den Abhang hinunter und jetzt versperrt ein großer Haufen Geröll den Zugang zu Crankys Haus. Solange Blinky und Jacko mit den Aufräumarbeiten beschäftigt sind, müssen sie die nervigen Bandi und Curt zuhause aufnehmen. Als Crankys Hauseingang wieder frei geräumt ist, machen Bandi und Curt keine Anstalten, wieder bei Cranky einzuziehen. Blinky schmiedet einen Plan, wie sie die Plagegeister loswerden und löst damit eine weitere Katastrophe aus.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:40 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:40)
Das Freundschafts-Shirt
Folge 46 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Das Freundschafts-Shirt
Blinky und Jacko wollen Pablo austricksen und leckere Bananen stibitzen. Doch sie haben nicht damit gerechnet, es mit zwei Gegnern zu tun zu haben und werden prompt von Pablo und seinem Cousin ertappt. Die zwei waren früher mal zerstritten aber jetzt scheinen sie Frieden geschlossen zu haben. Doch eine Bemerkung von Jacko entfacht den alten Streit erneut. Blinky und Jacko wollen die zwei wieder zusammenbringen. Das ist gar nicht so einfach. Aber Blinky hat noch eine letzte Idee. Zusammen in ein Freundschafts-T-Shirt gezwängt und nur mit einer Karte ausgestattet müssen Pablo und Jorge es schaffen, den Weg aus der Wildnis zurück zum Rasthaus zu finden. Doch Pablo und Jorge verlieren die Karte. Kopflos jagen sie dem verlorenen Papier hinterher. Als sie durch eine Unachtsamkeit mit ihrem Freundschafts-Shirt an einem dünnen Ast über einem Felsvorsprung hängen bleiben, scheint alles verloren.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


18:00 Bobby & Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Zu zweit gegen Georg
Folge 33 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich, 2015

Regie: Philippe Vidal

Zu zweit gegen Georg
Madame Stick hat ihren Gartenzwerg Georg so programmiert, dass er bellende Hunde vom Haus fern hält. Bill hat im Hundesalon sein Idol "Max" getroffen und möchte ihm ein wenig die Stadt zu zeigen. Gemeinsam wollen sie Georg ausschalten, was gar nicht so einfach ist, weil Max nämlich eigentlich gar kein echter Superhund ist, sondern nur ein Schauspieler, der Tim heißt und große Angst vor Katzen hat. Mit Bills Hilfe schafft er es jedoch, seine Angst vor Captain zu überwinden – und zusammen gelingt es den beiden schließlich, Georg umzuprogrammieren.

Bobby ist ein kleiner Junge, der seinen Hund Bill und seine Schildkröte Caro über alles liebt. In "Bobby & Bill" erleben die unzertrennlichen Freunde verrückte und spannende Abenteuer. Mit seinen Haustieren kann Bobby alles schaffen, denn Caro ist eine tolle Skateboardfahrerin und Cockerspaniel Bill benutzt seine Ohren nicht nur zum Hören. Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill

Produktion: Dargaud Media, Belvision, Ellipseanime Productions, france télévisions, RTBF (Télévision Belge), Piwi+, Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill


18:15 Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Die Schatztruhe
Folge 14 von 26
3D-GCI-Animationsserie USA, 2012

Rollen und Darsteller:
Sonnenscheinbärchi – Maximilian Artajo
Sprecher
Teile-gern-Bärchi – Marie-Christin Morgenstern
Sprecher
Schmusebärchi – Frank Röth
Sprecher
Wunderherzbärchi – Nina Schatton
Sprecher
Brummbärchi – Constantin von Jascheroff
Sprecher
Hurrabärchi – Marie-Isabel Walke
Sprecher
Harmoniebärchi – Luisa Wietzorek
Sprecher

Regie: Jeff Gordon
Produzent: American Greetings Properties
Drehbuch: Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard u.a

Die Schatztruhe
Beim Aufräumtag taucht die verschollene Schatzkarte von Piratenkapitän-Bärchi wieder auf. Derjenige, dem es gelingen sollte, seine Schatztruhe zu öffnen, erhält das, was er am Sehnlichsten begehrt. Geblendet von den eigenen Wünschen konzentriert sich jedes Bärchi bei der Suche nach der Truhe nur auf sich selbst. Die Gruppe muss erst wieder lernen, ein Team zu bilden. Erst so können die Bärchis den wahren Schatz des Piratenkapitän-Bärchi entdecken.

Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die "Harmonie und Freude"-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.


18:35 Meine Freundin Conni (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Connis erster Flug
Folge 8 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Connis erster Flug
Check-In, Sicherheitskontrollen und auch die Koffer werden einfach von einem Band wegtransportiert? Was da alles am Flughafen passiert, bis man endlich im Flugzeug sitzt, ist für Conni schon sehr aufregend, neu und ungewohnt. Dann endlich geht's los – das Flugzeug hebt ab und die Landschaft unter ihnen wird immer kleiner. Fliegen ist einfach super und die Stewardessen sind wirklich sehr freundlich.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Pondorondo: Pondorondo spielt Brummkreisel
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Ulf Klaudius, Sabine Berger
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin
Drehbuch: Ulf Klaudius

Pondorondo: Pondorondo spielt Brummkreisel
Hui, Pondorondos Brummkreisel saust mit lautem Gebrumm durch den Garten. Selma ist schon etwas ärgerlich, denn sie braucht Ruhe zum Angeln am kleinen Teich. Doch plumps, da ist es geschehen. Der Brummkreisel versinkt im Teich. Da hilft auch kein Stochern, der Kreisel bleibt verschwunden. Pondorondos Zauber bewirkt nur eine nasse Dusche für ihn selbst. Doch natürlich hat er wieder eine sehr gute Idee. Mit seiner Luftpumpe pumpt er den Teich ganz leer. Und siehe da, der Brummkreisel kommt zum Vorschein. Doch jetzt ärgert er Selma nicht mehr. Einträchtig sitzen beide auf der Bank und angeln.


19:00 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Gold, Gold, Gold
Folge 33 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Gold, Gold, Gold
Weil er nicht stark genug ist, wird John immer als Letzter ausgewählt. Als es ihm auch in Nimmerland passiert, verlässt er die Gruppe. Er geht zum Baum des Raunens und wünscht sich was. Er wünscht sich, dass sein Verstand zu Muskelkraft wird. Dadurch wird er zwar enorm stark, aber auch enorm dumm. Dann bringt Smee den dummen John dazu, sich etwas für Hook zu wünschen: Alles was Hook anfasst soll zu Gold werden. Nun sind Peter und seine Freunde gefragt.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Schimmelkekse
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Schimmelkekse
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Heute wird es eklig in der Ah!-Küche. Shary und Ralph backen Schimmelkekse. Iiiih! Aber keine Sorge! Es geht hier nicht um ein verdorbenes Lebensmittel, sondern nur um die perfekte Tarnung. Diese Kekse futtert nämlich bestimmt keiner weg! Während Shary und Ralph leckeren "Fernsehschimmel" zaubern, klären sie gleichzeitig folgende fünf Fragen:
Was sind Cookies und warum heißen sie so?
Cookies sind Kekse. Aber es gibt auch Cookies, die kann man nicht essen. Die gibt es nur im Computer, genauer gesagt im Internet. Sie merken sich, wofür man sich beim Surfen interessiert. Aber wie funktioniert das und woher haben sie ihren Namen? Shary und Ralph haben die Antwort.
Woher weiß der Körper, welche Bakterien für ihn gut sind und welche nicht?
Warum haben Brausetablettenröhrchen so einen komischen Spiral-Verschluss?
Warum hat das Fahrrad Speichen?
Wann bezeichnet man jemanden als "Blinden Passagier"?

"Wissen macht Ah!" im Internet: www.wissen-macht-ah.de

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Die Jungs-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 19 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2015

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF tivi
Drehbuch: Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von "Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der "Jungs-WG" 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

Folge
Leroy, Luc, Nils, Ole und Robin können es nicht fassen – ihre gemeinsame Zeit in der Jungs-WG geht bald zu Ende. Die Fünf sind sich einig: Mit einer großen Party soll der Abschied gebührend gefeiert werden. Folge 19 der Jungs-WG steht ganz im Zeichen der Partyvorbereitungen: Was soll eingekauft, was gekocht werden? Und auch Aufräumen ist wieder ein Thema: Zur Party soll die Villa der Jungs blitzen und glänzen! Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern! Viele Kinder träumen davon: Spaß ohne Ende, und nur tun, worauf man wirklich Lust hat. Aber wie fühlt sich der Ferientraum an, wenn er Wirklichkeit wird? Die Jungs-WG gibt wieder fünf Jugendlichen die Chance, einen Monat Urlaub ohne Eltern auszuprobieren.


20:35 Die Jungs-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 20 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2015

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF tivi
Drehbuch: Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Den glitzernden Gardasee direkt vor der Haustür, Paragliding, Segeln und Kitesurfen – so sehen die Sommerferien von Luc, Ole, Leroy, Nils und Robin aus. Einen Monat komplett ohne Eltern, die einem sagen, was man tun und lassen soll – Freiheit pur! Ganz ohne kleinere Beeinträchtigungen läuft es für die Jugendlichen aber nicht ab: Essensreste stinken nach einem Tag in der Sommerhitze, in ihrer Wohngemeinschaft gibt es keine Spülmaschine, und die Jungs vergessen beim Einkaufen regelmäßig, dass sie garantiert beim nächsten Frühstück wieder Hunger haben werden. Doch letztendlich finden die fünf Teilnehmer von "Die Jungs-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." stets gemeinsam eine passende Lösung. Die erfolgreiche WG-Doku-Reihe geht mit der "Jungs-WG" 2016 ins siebte Jahr. Dem Zuschauer erlaubt das Format einen Blick in die Lebenswelt von fünf Heranwachsenden. Es geht um Haltungen, Meinungen und die Möglichkeit, sich auszuprobieren. Die Jungs erleben in der Zeit am Gardasee Freundschaft, Zusammenhalt, sportliche Abenteuer und die Herausforderungen des Alltags, denen sie sich auf eigene Faust stellen. Bei einem sozialen Projekt engagieren sich die 14- und 15-Jährigen für eine italienische Naturschutz-Organisation. Dabei unterstützen sie einen Imker, ein Forellenprojekt, packen in einem Naturschutzpark an und lernen Flüchtling Arona kennen – eine für sie eindrückliche Begegnung. Einen Blog der Jungs, Steckbriefe, Bilderserien, ein Video-Quiz und alle Folgen der Doku-Reihe gibt es auf zdftivi.de.

Folge
Der letzte Tag in der Jungs-WG! Leroy, Luc, Nils, Ole und Robin wollen mit einer großen Party den Abschied etwas leichter machen. Eingeladen ist jeder, der ihnen in den vergangenen vier Wochen geholfen hat – und natürlich auch einige Mädchen! In Folge 20 muss die Jungs-WG auseinandergehen. Leroy, Luc, Nils, Ole und Robin sind zu echten Freunden geworden und der Abschied fällt sehr schwer. Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern! Viele Kinder träumen davon: Spaß ohne Ende, und nur tun, worauf man wirklich Lust hat. Aber wie fühlt sich der Ferientraum an, wenn er Wirklichkeit wird? Die Jungs-WG gibt wieder fünf Jugendlichen die Chance, einen Monat Urlaub ohne Eltern auszuprobieren.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Mittwoch, 30. Mai 2018


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Schlaflose Nacht / Der Golfprofi
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Schlaflose Nacht
Strömender Regen, tiefe Nacht, und ausgerechnet jetzt wird das Scheunendach undicht. Schnell müssen die Schafe bei ihren Erzrivalen im Schlamm Unterschlupf finden. Doch die Schweine sind auch in der Not eher fies als gastfreundlich. Bald tobt eine wilde Kissenschlacht. Bis Shaun einen Geistesblitz hat, bei dem er die Schweine ganz schön im Regen stehen lässt.

Der Golfprofi
Zufällig fällt dem Bauern seine alte Golfausrüstung in die Hände. Au weh! Schon beim ersten Abschlag verrenkt er sich das Kreuz. Das ist Shauns Chance, sein Talent zu beweisen: Ob Bitzers Hütte, Timmys Sandburg oder das Dach des Bauernhauses, kein Ort ist vor Shaun sicher. Da greift Bitzer ins Geschehen ein. Und verursacht eine Kettenreaktion …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen befreit Florian mit Kikaninchen Hänsel und Gretel. Dibedibedab.


06:15 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Der Zauberfisch
Folge 8 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Der Zauberfisch
Der Bär geht angeln. Mascha läuft ihm hinterher und stört seine Ruhe mit Ball spielen. Was bleibt dem Bären übrig? Er bastelt ihr eine Angel. Aber leider löchert sie ihn auch jetzt noch mit Fragen. Dabei muss man doch ganz leise sein, sonst vergrault man die Fische. Mascha fängt trotzdem einen ganz besonderen Fisch.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:20 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Die mit den Wölfen tanzt
Folge 9 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die mit den Wölfen tanzt
Die Wölfe entführen Mascha. Sie wollen damit den Bären erpressen und so an die Schätze in seinem Kühlschrank kommen. Doch der Bär freut sich, endlich seine Ruhe zu haben, und macht sich um Mascha keine Sorgen. Tatsächlich beginnt für die Wölfe eine quälende Zeit. Denn Mascha entdeckt einen Verbandskasten und spielt Ärztin. Wie können die Wölfe das Mädchen nur wieder loswerden?

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni spielen Müllabfuhr. Unterwegs mit dem Müllwagen leeren die beiden Freunde sämtliche Mülltonnen im Schnipselland und fahren anschließend zum Wertstoffhof. Dort wird der Regenwurm fast entsorgt …


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:35)
Der große Fang
Folge 15 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Der große Fang
Charlie nimmt Sarah, James und Norman zu einem Angelausflug auf das Meer hinaus mit. Während Sarah und James begeistert angeln, verliert Norman die Geduld und möchte stattdessen lieber das Boot steuern. Da entdecken sie ein verirrtes Walbaby. Bei dem Versuch das Kleine wieder zurück ins Meer zu lotsen übernimmt Norman unerlaubter Weise das Steuer und rammt den Wal. Der Wal kommt unbeschadet davon, doch das Boot schlägt Leck und droht zu sinken. Nun stecken das Walbaby, aber auch Charlie und die Kinder in großen Schwierigkeiten.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:45)
Der falsche Dinosaurier
Folge 16 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Der falsche Dinosaurier
Norman bastelt sich einen Dinosaurier-Fuß aus Treibholz und hinterlässt am Strand Fußabdrücke. Nun erzählt er James und Sarah, dass er einen lebenden Dinosaurier am Strand gesehen hat. Die Kinder folgen den Spuren und gelangen zu einer Höhle. Während Norman und James in der Höhle nach dem Dinosaurier suchen, steigt die Flut und schließt die Jungs ein. Sarah konnte sich vor der Höhle auf einen Felsen retten und ruft um Hilfe.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
Folge 253
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten wird es heute spannend. Lars, der kleine Eisbär, gerät beim Spielen im Wasser in ein Fischernetz und wird so zum blinden Passagier auf einem Fischerboot. Die Kinderbuchillustratoren Jutta Bauer und Axel Scheffler malen gemeinsam ein Bild aus Schlangenlinien. Bei "YamYam!" gibt's Wettkampfkrabben mit Orangenbooten. Und unser Titellied "Die Welt ist elefantastisch!" hört André in einer ganz besonderen Version: Es wird vom WDR-Rundfunkorchester gespielt.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Der kleine Drache Kokosnuss (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Vater und Sohn
Folge 23 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Vater und Sohn
Kokosnuss und Magnus unternehmen eine Wanderung, doch Kokosnuss ist das zu langweilig. Er ist auf der Suche nach einem richtigen Abenteuer. Opa Jörgen, Oskar und Matilda erklären sich bereit. Die vier Abenteurer besteigen den Schwarzen Felsen. Doch oben angekommen muss Opa Jörgen zugeben, dass er sich den Knöchel verstaucht hat. Den Rückweg schafft er unmöglich. Dumm, dass keiner weiß, wo sie hin wollten. Müssen sie auf dem dunklen Felsen übernachten?

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:30 Der kleine Drache Kokosnuss (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Big Bo auf Trampelkurs
Folge 24 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Big Bo auf Trampelkurs
Big Bo tritt versehentlich auf seine Brille. Kokosnuss will sie schnell reparieren, denn ohne die Brille ist der riesige Grasdrache eine Gefahr für die gesamte Dracheninsel. Opa Jörgen zeigt Kokosnuss und seinen Freunden wie man Sand zu Glas schmelzen kann. Aber Kokosnuss' Feuerkraft ist nicht stark genug um Gläser in Big Bos Größe herzustellen. Und er muss sich beeilen, bevor der kurzsichtige Big Bo die halbe Insel niedertrampelt.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:45 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Grobi singt ein Lied darüber, wie besonders er ist. Die alten Maschinen sind ihr ein und alles – Michel und sein Opa lieben Trecker, und zwar richtige Oldtimer. Michel hat sogar schon einen eigenen – und mit dem darf er dabei sein, als Opas Oldtimer-Club ein Feld pflügt. Elmo malt ein Portrait von Julia. Aber diese erkennt sich auf dem Bild kaum wieder. Das kann man ja ändern … Der Professor möchte mit Hilfe von Krümel und Keksen erklären, wie Neid entsteht. Als er zeigt, was man gegen Neid tun kann, läuft die Sache etwas aus dem Ruder …


08:05 Zoés Zauberschrank (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:05)
Wir gehen zelten
Folge 61 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Wir gehen zelten
Zoé, Yasmin und Tanja wollen ihre Hände auf Papier nachzeichnen, als sich Tanja vor einer Spinne erschreckt. Und auch in Zoés Zauberwelt müssen sich die drei Freundinnen mit einem Ungeheuer auseinandersetzen. In ihrer Rolle als Pfadfinder begleiten sie ein Eichhörnchen zum gemeinsamen Singen mit den anderen Tieren des Waldes am Totempfahl. Doch jedes Mal wird das Singen durch ein unheimliches Geräusch unterbrochen, das die Tiere sehr erschreckt. Zoé und ihre Freundinnen sind mutig genug, der Sache auf den Grund zu gehen.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:20 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Schneller als ein Vogel Strauß
Folge 62 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Schneller als ein Vogel Strauß
Zoé, Tanja und Lili spielen ein Spiel mit einem Luftballon. Doch Lili ist nicht so gut darin, den Ballon in der Luft zu halten. Doch dann geht es für die Drei erst einmal nach Afrika. Sie erfahren, dass bald die Hochzeit von Herr und Frau Giraffe stattfindet. Alle Tiere und auch die drei Kinder bereiten etwas für die Hochzeit vor. Nur Vogel Strauß Onana hat das Gefühl, nichts zum Fest beitragen zu können, denn sie kann weder fliegen, singen noch tanzen. Onana ist darüber sehr traurig und fühlt sich nutzlos. Zoé und ihre Freunde haben allerdings längst erkannt, was Onanas besonderes Talent ist.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:30 Lauras Stern (10 Min.) (VPS: 08:30)
Die Wette
Folge 24 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Die Wette
Sofie wirft Laura vor, dass sie kein Geheimnis wahren kann. Das will Laura nicht auf sich sitzen lassen. Sie wettet, einen ganzen Tag lang schweigen zu können. Am nächsten Morgen geht es los. Zur Erinnerung an ihren Vorsatz hängt sie sich einen Stern-Talisman um. So gelingt es ihr beim Frühstück, sich ohne Worte für Handreichungen zu bedanken und sogar dem Vater am Telefon zu antworten, ohne selbst zu sprechen. Sofie ist beeindruckt, denn sie hat es Laura wirklich nicht leicht gemacht. Dann aber beobachtet Laura, wie Harry Sofie eine fiese Falle stellt. Sie muss ihre Freundin unbedingt warnen.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:40 Lauras Stern (9 Min.) (VPS: 08:40)
Turbobaby
Folge 25 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Turbobaby
Laura und Tommy freuen sich. Claudia ist mit ihrem Baby zu Besuch. Laura ist so begeistert, dass sie Mama und Papa bittet auch noch ein Baby zu bekommen. Am nächsten Tag dürfen sich Laura und Tommy- mit dem Papa im Hintergrund- um das Baby kümmern, solange Mama und Claudia in der Stadt sind. Obwohl sie es sich einfacher vorgestellt hatten, die Wünsche des Babys zu enträtseln, schaffen sie es immer gerade noch rechtzeitig, das Baby davor zu bewahren sich wehzutun. Am Abend fühlen sich beide als erfahrene Babysitter und sind traurig, dass Claudia wieder abreist. Da lenkt Lauras Stern ihren Blick auf die schwangere Nachbarin, so dass Laura mit guten Aussichten einschläft, ihre neuen Fähigkeiten liebevoll weiterzugeben.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Grenzenlose Fantasie macht es möglich: mit zufällig gewählten Bildkarten erfinden Kikaninchen, Anni und Christian eine Schnipselgeschichte, die immer wieder neu erzählt werden kann – die unendliche Schnipselgeschichte eben. Und so macht sich der Fuchs auf die Suche nach einem Erdbeerbaum …


08:55 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Wer die Wahl hat, hat die Qual
Folge 31 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Dominic Webber, Dominic Webber, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Wer die Wahl hat, hat die Qual
César und Nelly wollen sich in der Turnhalle für einen Sportkurs anmelden. Leider dürfen sie sich nur für eine Sache entscheiden, was César ziemlich betrübt. Soll er sich für den Basketballkurs ein-tragen oder für den Gymnastikkurs oder für etwas ganz anderes? César kann sich einfach nicht entscheiden. Letztlich probiert er alles einmal aus und ist am Ende ziemlich geschafft. Doch eigentlich ist die Wahl doch ganz einfach. César soll sich einfach für das entscheiden, was ihm am meisten Spaß macht. Und das ist Fahrrad fahren.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:05 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Der Aufräum-Wettbewerb
Folge 32 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Dominic Webber, Dominic Webber, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Der Aufräum-Wettbewerb
César und Fred wollen, dass Nelly draußen mit ihnen spielt. Doch Nelly muss zuvor noch ihr Zimmer aufräumen, denn sie findet ihren zweiten Schuh nicht. Kein Problem – César und Fred werden ihr dabei helfen. Und damit das Aufräumen auch Spaß macht, veranstalten sie einen Wettbewerb. Nellys Schuh wird gefunden und die drei können endlich draußen spielen. Doch wo ist Freds Mütze? Er muss sie zuvor draußen im Garten verloren haben.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:10 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
Fred's Segelflieger
Folge 33 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Muriel Achery und Chris Arsonneaud, Muriel Achery, Chris Arsonneaud, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Fred's Segelflieger
Fred hat von seinem Großvater einen Segelflieger geschenkt bekommen. César möchte ihn gleich ausprobieren, doch dabei geht er leider zu Bruch. Auch der Versuch, den Segelflieger wieder zu reparieren, klappt zunächst nicht. Es helfen kein Kleber und auch kein Papier als Stütze. Fred ist sehr betrübt und sich auch nicht sicher, ob César den Segelflieger jemals wieder reparieren kann. Doch César hat noch eine letzte, gute Idee.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:24 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:24)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Anni aus bunten Papierschnipseln eine Schildkröte, die nicht alleine sein mag.


09:25 ICH bin ICH (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Maja und die Maus
12 Folgen
Dokureihe Deutschland, 2017

Regie: Markus F. Adrian
Produzent: Eine Produktion der STUDIO.TV.FILM GMBH im Auftrag des ZDF
Kamera: Andreas Kannengießer

Maja und die Maus
Maja und Greta entdecken beim Spielen im Garten eine tote Maus. Gemeinsam beschließen sie, das Mäuschen an einem ruhigen Platz im Blumenbeet zu beerdigen. Die beiden Freundinnen malen Bilder, basteln einen kleinen Sarg und halten eine kleine, liebevolle Abschiedsrede am Grab der kleinen Maus.


09:35 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:35)
Ausflug mit Groobie
Folge 45 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Ausflug mit Groobie
Groobie hat sein Schiff zu einem fliegenden Reisebus umgebaut und lädt alle zu einer Rätsel-Rundreise ein. Er ist überzeugt, dass er seinen Freunden damit eine große Freude macht. Aber ganz egal ob er die Okidokiwüste, die Felsenschlucht oder den großen Krater ansteuert, irgendjemand hat immer etwas auszusetzen. Als Groobie enttäuscht die Heimreise antreten will, macht auch noch sein Schiff Probleme und er muss zur Notlandung ansetzen. Während er missmutig mit der Reparatur beginnt, finden die Anderen doch noch etwas, über das jeder sich freuen kann.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:45 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Oopsys Märchen
Folge 46 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Oopsys Märchen
Groobie liest ein Märchen vor. Gerade als es richtig spannend wird, muss er aufhören, denn dem Buch fehlt die letzte Seite. Oopsy will aber unbedingt wissen, wie das Märchen ausgeht und sie sucht die Seite überall. Ohne Erfolg kehrt sie schließlich zu Groobie zurück, wo mittlerweile auch die anderen Freunde eingetroffen sind. Pootle schlägt ihr vor, das Märchen einfach selbst zu Ende zu erzählen. Zur Verblüffung aller hat Oopsy ganz viele Einfälle und erzählt eine zauberhafte Geschichte.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:55 Q Pootle 5 (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Das Ding aus dem Weltall
Folge 47 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Das Ding aus dem Weltall
Vor Pootles Tür steht ein rechteckiges schwarzes Ding. Pootle und Oopsy wollen herausfinden, was es damit auf sich hat. Sie schleppen das schwere Ding zu Groobie, um ihn um Rat zu Fragen. Weil der mit Bud-D unterwegs ist, versuchen die Freunde allein hinter das Geheimnis zu kommen. Sie benutzen das Ding zuerst als Tafel, dann als Rutsche und schließlich als Wippe. Nachdem sie eine Menge Spaß gehabt haben, trifft Groobie endlich ein. Tatsächlich weiß er, wofür das Ding eigentlich gut ist.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Dorothea Flechsig
Musik: Udo Schöbel

Heute wünscht sich Kikaninchen von Christian kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte. Christian fallen sofort die unglaublichen, aber wahren Abenteuer des kleinen Regentropfens Tröpfchen ein. Nach dem Sprung von seiner dicken Wolke erlebt Tröpfchen aufregende Dinge, z.B. schwebt er als wunderschöne Schneeflocke ganz sacht zur Erde. Und dank der Sonne verwandelt er sich und kommt wieder zurück zu seiner Wolke. Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:15 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:15)
Wer bietet mehr? / Die Socken-Oper
Folge 83 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Wer bietet mehr?
An Marcos Schule findet eine Versteigerung statt. Coco hat ein Paar Handschuhe gesehen, die er gerne haben möchte. Und er besitzt genau einen Dollar. Auch Herr Glas ist an den selbstgestrickten Handschuhen interessiert. Da Coco den Wert des Geldes nicht kennt, ersteigert er die Handschuhe für 100 Dollar. Coco versteht die Aufregung nicht, bis der Mann mit dem gelben Hut ihm erklärt, wie viel Geld 100 Dollar sind. Marco schlägt vor, Herrn Glas die Handschuhe für 101 Dollar anzubieten. Aber der hat inzwischen enttäuscht die Versteigerung verlassen.

Die Socken-Oper
Betsy hat die Windpocken und muss daheim bleiben. Dabei hatte sie sich so sehr auf ihre Lieblingsoper "Hänsel und Gretel" gefreut. Stattdessen bekommt Coco ihre Eintrittskarte. Er ist so begeistert, dass er verstehen kann, warum Betsy so traurig ist. Coco überlegt, wie er die Oper daheim für Betsy nachspielen kann. Schnell stellt sich aber heraus, dass er unmöglich alle Rollen selber spielen kann. Da hat Coco eine tolle Idee!

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:40 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Der Lockvogel
Folge 65 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Der Lockvogel
Nick und Sally haben vor dem Haus einen Tisch aufgestellt und wollen Saure Gurken verkaufen. Doch bislang ist der Kater mit Hut der einzige, der eine probieren möchte. Um herauszufinden, wie man mehr Gäste zu sich lockt, besuchen Nick und Sally mit dem Kater den Honiganzeiger-Vogel Eddy. Dieser hat nützliche Strategien entwickelt, um an seine Lieblingsspeise Bienenwachs zu gelangen.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


10:50 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Schwung in der Bude
Folge 66 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Schwung in der Bude
Während Nick und Sally Entdecker im Dschungel spielen, versuchen sie, sich mit einem Seil über eine Pfütze zu schwingen. Doch es gelingt ihnen nicht. Ein Glück, dass der Kater mit Hut den "König des Schwingens" kennt, den Schimpansen Charlie. Und der ist nur allzu gerne bereit, den beiden Kindern Unterricht zu geben.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


11:00 logo! Die Welt und ich. (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:15 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:15)
Gold, Gold, Gold
Folge 33 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Gold, Gold, Gold
Weil er nicht stark genug ist, wird John immer als Letzter ausgewählt. Als es ihm auch in Nimmerland passiert, verlässt er die Gruppe. Er geht zum Baum des Raunens und wünscht sich was. Er wünscht sich, dass sein Verstand zu Muskelkraft wird. Dadurch wird er zwar enorm stark, aber auch enorm dumm. Dann bringt Smee den dummen John dazu, sich etwas für Hook zu wünschen: Alles was Hook anfasst soll zu Gold werden. Nun sind Peter und seine Freunde gefragt.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


11:40 Hexe Lilli (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:40)
Lilli und das Geisterschwert
Folge 37 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und das Geisterschwert
Lilli ist auf Klassenfahrt in Schottland. Die Klasse übernachtet in einem echten, schottischen Schloss. Und tatsächlich, dort spukt es! Seitdem der alte Lord McDuff das Schwert seiner Ahnen verloren hat, geistert er nachts durch die Flure. Lilli will ihm helfen und springt mit Hektor ins Mittelalter. Dort trifft sie auf den jungen McDuff, der versucht sein Schloss vor der Belagerung der Engländer zu retten. McDuffs Tochter Iona will nicht, dass ihr Vater in den Krieg zieht. Da hat Lilli eine Idee, wie sich die Engländer und die Schotten wieder vertragen. Sie entführen den Sohn des englischen Anführers und auch Iona verlässt ihr Schloss. Dann stellt Lilli beide Väter vor die Wahl: Gibt es Krieg, werden sie ihre Kinder nicht wiedersehen. Schafft es Lilli, den Krieg zu beenden und McDuffs Schwert wiederzufinden?

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:05 Tom – Ein echter Freund (25 Min.) (VPS: 12:05)
Tom in Schottland
Folge 7 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Schottland
Ein Gastspiel hat Mrs. Hamilton, Tip und Wanda nach Schottland geführt, wo Tom zu ihnen stößt. Außer ihnen ist noch ein Fremder im Hafen der kleinen Stadt, nahe Loch Ness, angekommen: Dr. Flintoff ist in geheimer Mission unterwegs. Sehr von sich und seiner Forschung eingenommen, ist er sicher, dass ihm die Begegnung mit dem sagenhaften "Monster von Loch Ness" unmittelbar bevorsteht, zumal er sein Unternehmen mit einer von ihm konstruierten Taucherkugel einer Art Mini-U-Boot starten wird. Leider sitzt später nicht er, sondern sein Diener Hegg in der Kugel, und der ist nicht besonders helle. Tom macht im Alleingang die Bekanntschaft eines kleinen Otters, der aber gar nicht wie ein Otter aussieht. Als dessen besorgte Mutter auftaucht ist klar: auch wenn das nicht "Nessi" ist, eine entfernte Verwandte von Tom ist sie allemal. Nun gilt es für Tip, Wanda und Tom, Mutter und Kind vor dem verrückten und wie sich bald herausstellt skrupellosen Dr. Flintoff in Sicherheit zu bringen.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:30 Garfield (10 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Garfield der Farmer
Folge 138 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Garfield der Farmer
Jons Bruder will in den Urlaub fahren. Seine Farmtiere gibt er bei Garfield ab, doch der ist alles andere als erfreut, denn die stehlen ihm sein Essen.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:40 Garfield (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:40)
Fitness-Wahn
Folge 139 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Fitness-Wahn
Garfield soll trainieren. Die Muskelprotz Maus Biff versucht, ihn in Form zu bringen. Doch Garfield wehrt sich mit allen Mitteln.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Rowdy & Zwick (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Der Astronaut
Folge 13 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Der Astronaut
Rowdy glaubt, er wird fürs Fernsehen entdeckt und merkt erst später, dass er stattdessen an einem Weltraum-Forschungsprogramm teilnimmt. Um besonders gut abzuschneiden, gibt er sich große Mühe und wird zusammen mit seinem Erzrivalen Güldenhund sogar ausgewählt - für eine Reise zum Mars. Der Schrecken ist groß, doch in letzter Sekunde gelingt es Rowdy zu fliehen und Zwick, eine aufdringliche Flohdame namens Olga loszuwerden.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:10 Rowdy & Zwick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:10)
Im Untergrund
Folge 14 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Im Untergrund
Rowdy und Zwick fallen in die Kanalisation. Dort werden sie plötzlich von Mäusen verehrt, die glauben, Rowdy sei der große ER, der gekommen sei, um sie von einem bösen Biest zu befreien. Dieses Biest ist jedoch ausgerechnet Glamour Puss, die ehemalige Katze von Clarice Milton, mit der Rowdy und Zwick schon allerhand Probleme hatten. Durch Rowdy und Zwick war sie bei ihrem Frauchen Clarice in Ungnade gefallen und sie will sich an allen rächen.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:20 Das Green Team (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:20)
Hilfe für die Frettchen
Folge 13 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Hilfe für die Frettchen
Das Green Team besucht die Frettchen-Farm von Professor Philips. Er hatte ihnen damals Wifi anvertraut und freut sich nun, wie gut sich dieser entwickelt hat. Der Professor plant seine Frettchen, deren Art vom Aussterben bedroht ist, in die Natur auszusiedeln, doch am nächsten Morgen sind alle Frettchen gestohlen, auch Wifi. Während der Professor die Polizei informiert folgen die Kinder den Spuren die der Dieb hinterlassen hat. Bereits kurz darauf finden sie die Tiere unbeschadet in einer Höhle. Und auch den Dieb, einen Indianer, der die Tiere nur beschützen will, und eigentlich die selben Interessen wie der Professor hat.

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


13:30 Das Green Team (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:30)
Das Kolibri-Hotel
Folge 14 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Das Kolibri-Hotel
Claire, Julian und Thomas reisen mit ihren Eltern nach Kuba um Urlaub zu machen. Doch kaum sind sie dort angekommen wird ein Almiqui, ein angeblich ausgestorbenes Säugetier, gesichtet. Natürlich ist der Vater des Green Teams gleich Feuer und Flamme und will das seltene Tier finden. So kommt es, dass die Kinder nicht am Strand baden, sondern in der brütenden Hitze im Garten des Hotels sitzen. Dort stellen sie fest, dass die einzigartigen Kolibris gefährdet sind, weil ein Bauunternehmer nach und nach den ganzen Wald abholzen lässt, um weitere Hotels hochzuziehen. Würde tatsächlich das Almiqui entdeckt, könnte die Gegend zum Naturschutzreservat erklärt werden. Eine Herausforderung, die sich das Green Team trotz Sommerferien nicht entgehen lässt.

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


13:45 Wie erziehe ich meine Eltern? (25 Min.) (VPS: 13:45)
Falsch verliebt!
Folge 12 von 39
Comedy-Familienserie Deutschland, 2002 / 2010

Rollen und Darsteller:
Dr. Wolkenfuß – Heinrich Schafmeister
Edwina Freitag – Amina Gusner
Johanna Freitag – Sina Tkotsch
Felix Wolkenfuß – Maximilian Seidel
Asta Engel-Butz – Ursula Staack

Regie: Peter Hill
Produzent: Polyphon Leipzig Film- und Fernsehgesellschaft mbH, MDR, ARD
Drehbuch: Sibylle Durian
Musik: Franz Bartzsch
Kamera: Rainer Kotte

Falsch verliebt!
Linda Leone steht vor der Tür der Familie Wolkenfuß. Sie ist die Mutter von Felix, die Ex-Frau von Dr. Wolkenfuß und, erfolglose Schlagersängerin. Das ist wohl der Grund für ihr plötzliches Auftauchen. Trotzdem entwickelt Edwina eine so starke Eifersucht gegen den weiblichen Besuch im Hause Wolkenfuß, dass sie auf die ständig vorhandenen Annäherungsversuche ihres Patienten Herrn Neunauge plötzlich positiv reagiert. Das ärgert wiederum Dr. Wolkenfuß so sehr, dass er Linda demonstrative Zuneigung erweist. Felix und Johnny müssen etwas tun, um ihre Eltern zur Vernunft zu bringen. Ihre Überlegung: Eine erfolgreiche Schlagersängerin Linda Leono braucht die weite Welt! Den Erfolg für die Sängerin schaffen sie, aber Linda bleibt. Doch dann hilft ihnen der Zufall und alles wird wie es war.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 768 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Markus Dietrich
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Klaus Jochmann
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Roxy wird von ihrer leiblichen Mutter versetzt. Liz erteilt ihren überbesorgten Freunden, Tobias und Adrian, eine Lektion. Herr Pasulke findet immer wieder neue Ausreden, nicht mit Bella Auto fahren zu müssen. Roxy überwindet sich endlich und die wählt die Nummer ihrer Mutter, legt aber gleich wieder auf. Zweifel überschatten ihr Vorhaben. Fragen kommen auf und Roxy ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sie wirklich Antworten auf all ihre Fragen haben möchte. Doch Lara ruft Roxy zurück. Sie hat die Nummer auf ihrem Display gesehen und freut sich wahnsinnig über Roxys Anruf. Lara befindet sich noch in Südafrika, verspricht aber, am nächsten Tag nach Erfurt zu kommen, um Roxy zu besuchen. Roxy ist glücklich und beeindruckt, dass Lara diese Strapazen auf sich nimmt, nur um sie zu sehen. Doch als Roxy am nächsten Tag vergeblich auf Lara Zöllner wartet, steht für sie fest: Mit dieser Frau will sie nie wieder etwas zu tun haben. Das Einzige was jetzt noch hilft: Ablenkung mit guten Freundinnen. Tobias und Adrian steigern sich immer weiter in die Sorge um Liz. Dieser Musikproduzent scheint andere Dinge im Schilde zu führen, als nur ihre Musikkarriere vorantreiben zu wollen. Liz' will davon aber nichts wissen. Die Sorge der Jungs wird immer größer. Und so scheinen sie Liz am Ende tatsächlich aus einer gefährlichen Situation retten zu müssen. Bella hat ihre Fahrerlaubnis mit 17 in der Tasche. Jetzt will sie nur noch Auto fahren, am liebsten den ganzen Tag. Doch ihr Vater als erwachsene Begleitperson springt ab und so kommt Bella auf die Idee, Herrn Pasulke zu fragen. Der hat schließlich schon mit ihr Auto fahren geübt. Doch Pasulke ist auffallend zurückhaltend, immer sehr beschäftigt und findet eine Ausrede nach der anderen, um nicht mit Bella fahren zu müssen. Da stimmt doch irgendwas nicht …


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 769 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Anna Heib
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Hubertus glaubt, Pippi mit einer besseren Geschichtsnote beeindrucken zu müssen. Constanze will nicht wahrhaben, dass sie Tommy mag. Roxy lernt ihre Mutter besser kennen. Überrascht muss Hubertus feststellen, dass Pippi einen besseren Notenschnitt hat als er. Nun befürchtet er, dass Pippi das Interesse an ihm verlieren könne, sollte sich das nicht ändern. Die anstehende Geschichtsarbeit bei Herrn Zech wäre ein Anfang. Folglich setzt Hubertus alles daran, die Aufgaben der Klassenarbeit in Erfahrung zu bringen. Hubertus holt den vom Lernaufwand geplagten Jonny mit ins Boot. Dessen guter Draht zu Frau Zech könnte die Lösung sein. Jonny ist einverstanden, Hubertus zu unterstützen und zieht schließlich alle Register, um an die begehrten Aufgaben zu kommen. Wird es ihm gelingen? Constanze ist genervt von Tommys ständiger Flirterei mit allen möglichen Mädchen. Zwar gefällt er ihr auch ganz gut, aber sein fehlender Ehrgeiz ist in Constanzes Augen unentschuldbar. Umso größer ist die Überraschung, als sich Tommy freiwillig für ein Physik-Referat mit ihr anmeldet. Während Tommy fachlich wenig beizutragen hat, schafft er es jedoch, Constanze auf menschlicher Ebene zu beeindrucken. Und plötzlich ist Constanzes Weltbild völlig auf den Kopf gestellt. Ist es möglich, dass sie sich in Tommy verknallt hat? Roxy ist aufgeregt. Sie will sich mit ihrer Mutter treffen. Zum ersten Mal hat sie die Möglichkeit, Fragen über ihre Herkunft zu stellen, die ihr noch niemand beantworten konnte. Als Lara, ihre Mutter, aber schließlich auftaucht, sind beide etwas überfordert mit der neuen Situation. Wird es Roxy gelingen, Vertrauen zu Lara aufzubauen?


15:00 Stoked (25 Min.) (VPS: 15:00)
Der Streik
Folge 49 von 52
Animations-Comedyserie Kanada, 2008 / 2012

Rollen und Darsteller:
Fin – Stephanie Kirchberger
Sprecherin
Reef – Max von Stengel
Sprecher
Emma – Julia Casper
Sprecherin
Lo – Dorothee Sturz
Sprecherin
Broseph – Daniel Welbat
Sprecher

Regie: Faruk Cemalovic
Produzent: Fresh TV Inc., Cake Entertainment
Drehbuch: Jennifer Pertsch
Musik: Brian Pickett, James Chapple, Dave Kelly, Graeme Cornies

Der Streik
Da die sanitären Zustände im Personalhaus immer unhaltbarer werden, gründet Fin eine Gewerkschaft für unsere Junior-Surfer. Aber Bummer kämpft mit harten Bandagen und schreckt vor keinem Mittel zurück – er sperrt sie aus der Mitarbeiterhütte aus. Die Surfer ziehen erstmal an den Strand. Lo gibt sofort auf, Natur pur – einfach zu eklig für sie. Nach und nach gelingt es Bummer auch die anderen Streikenden zu demoralisieren. Die Front bröckelt, doch gerade als sie kapitulieren wollen, kommt Bummer auf Knien angekrochen und fleht die Junior-Crew an, den Streik beizulegen und ins Hotel zurückzukommen. Woher nur die plötzliche Wendung kommen mag?

Endlich Sommerferien! Die Teenies Reef, Fin und Emma können es nicht erwarten, zum ersten Mal von zu Hause weg zu sein. Sie haben einen Sommerjob in einem Nobelhotel am angesagtesten Surferstrand der Küste ergattert: Ein Promotionvideo des Ridgemount Surfer's Paradiese Resort & Spa™ gibt ihnen schon im Voraus Einblick in traumhafte Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Doch als die drei Teenager voller Vorfreude ankommen, werden ihre Erwartungen jäh enttäuscht: in Baracken für die Angestellten hausend, müssen sie sich mit nervigen neureichen Gästen und einen jähzornigen Oberaufseher herumschlagen, Reef als Surf- und Tauchlehrer, Emma als Bedienung im Themenrestaurant "Pirate's", und Fin als Zimmermädchen im Hotel. Doch die drei Freunde versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Schnell finden sie Anschluss und freunden sich mit einheimischen, ebenso surf-begeisterten Teenagern an, die sie zu geheimen Surfspots führen und ihnen das wahre, freie Leben zeigen.


15:25 Stoked (20 Min.) (VPS: 15:25)
Das Dude-Wochenende
Folge 50 von 52
Animations-Comedyserie Kanada, 2008 / 2012

Rollen und Darsteller:
Fin – Stephanie Kirchberger
Sprecherin
Reef – Max von Stengel
Sprecher
Emma – Julia Casper
Sprecherin
Lo – Dorothee Sturz
Sprecherin
Broseph – Daniel Welbat
Sprecher

Regie: Faruk Cemalovic
Produzent: Fresh TV Inc., Cake Entertainment
Drehbuch: Jennifer Pertsch
Musik: Brian Pickett, James Chapple, Dave Kelly, Graeme Cornies

Das Dude-Wochenende
Johnny, Reef und Broseph können ihr Glück kaum fassen. Alle drei haben tatsächlich ein ganzes Wochenende frei und Zeit für ein gemeinsames Dude-Wochenende. Fin hingegen steht ein Wochenende mit Lo und Emma ins Haus, die nur shoppen und lästern wollen. Sie möchte lieber was Richtiges erleben und fleht die Jungs verzweifelt an, sie mit zunehmen. Reef besteht auf einer Vielzahl an Dude-Tests, die Fin alle mit Bravour besteht und damit am Dude-Wochenende teilnehmen kann. Schon bald müssen die Jungs feststellen, dass Fin sie in jeglicher Hinsicht überbietet und ihnen den Spaß und das Wochenende versaut. Die Dudes greifen daher zu drastischen Mitteln, um Fin auf dem einzigen Gebiet zu schlagen, auf dem sie kläglich versagt – sie benehmen sich weiblich.

Endlich Sommerferien! Die Teenies Reef, Fin und Emma können es nicht erwarten, zum ersten Mal von zu Hause weg zu sein. Sie haben einen Sommerjob in einem Nobelhotel am angesagtesten Surferstrand der Küste ergattert: Ein Promotionvideo des Ridgemount Surfer's Paradiese Resort & Spa™ gibt ihnen schon im Voraus Einblick in traumhafte Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Doch als die drei Teenager voller Vorfreude ankommen, werden ihre Erwartungen jäh enttäuscht: in Baracken für die Angestellten hausend, müssen sie sich mit nervigen neureichen Gästen und einen jähzornigen Oberaufseher herumschlagen, Reef als Surf- und Tauchlehrer, Emma als Bedienung im Themenrestaurant "Pirate's", und Fin als Zimmermädchen im Hotel. Doch die drei Freunde versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Schnell finden sie Anschluss und freunden sich mit einheimischen, ebenso surf-begeisterten Teenagern an, die sie zu geheimen Surfspots führen und ihnen das wahre, freie Leben zeigen.


15:45 Wendy (25 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Die Geisterjagd
Folge 15 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela Pinch

Die Geisterjagd
Wendy und Bianca reiten durch den Wald. Da sehen sie plötzlich etwas Weißes vorbeizischen. Bianca erschreckt sich sehr. Zurück auf Rosenborg macht sich Christian einen Spaß daraus, Bianca Angst einzujagen und erzählt die "Legende vom weißen Reiter" - der angeblich im Wald spuken soll. Natürlich glaubt Wendy nicht daran, macht sich aber mit Bianca und Jerry auf zur "Geisterjagd", um herauszubekommen, was sie beim Ausritt im Wald gesehen haben. Als die drei Freunde den Hof verlassen, planen Christian und Vanessa einen Streich. Doch der lustig gemeinte Streich läuft schief und die Reiter geraten in eine brenzlige Situation.

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:10 Wendy (25 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Das verwaiste Fohlen
Folge 16 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela PinchsEmpty, Steve Wright

Das verwaiste Fohlen
Zu Wendy kommt ein verwaistes Fohlen auf den Hof. Sie hat sich angeboten es mit der Flasche aufzuziehen – solange die Tierärztin Stefanie eine Ziehstute für das Tierbaby sucht. Wendys Vater Gunnar, ihre jüngere Schwester Sina, Bianca und Wendy selbst teilen sich die Fütterungen auf. Zunächst gibt Wendy den anderen nur gut gemeinte Tipps, doch als das Fohlen einen Infekt bekommt, steigert sich Wendy so sehr in die Pflege des Fohlens hinein, dass sie alle Schichten selbst übernimmt. Sie gerät in einen Kontrollzwang, vernachlässigt all ihre anderen Pflichten – auch die versprochene Hilfe beim Antiquitäten-Sonderverkauf ihrer Mutter – und kommt nicht mehr richtig zum Schlafen. Wendys Eltern machen sich nicht nur Sorgen um das Fohlen sondern auch um ihre ältere Tochter.

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:35 Sagenhaft: Märchen aus aller Welt (5 Min.) (HDTV) (VPS: 16:35)
Dick Whittington und seine Katze
Folge 117 von 130
2D-Animationsserie Spanien / Australien, 2008 / 2009

Mitwirkende:
Bastian Pastewka
Sprecher

Regie: Craig Handley
Produzent: Neptuno Films, Southern Star Entertainment
Drehbuch: Juhi Yi, Craig Handley
Musik: Josep Roig

Dick Whittington und seine Katze
Dick Whittington träumt von der großen Stadt London. Als er mit seiner Katze tatsächlich dort ist, ist er enttäuscht. Trotzdem bleibt er und arbeitet in London, bis er schließlich auf See geht. Als er dann nach einigen Jahren erneut nach London zurückkehrt, wird er ein angesehener Bürger. Seine Katze belohnt er für ihre Treue mit einem angenehmen Leben. Nach einem englischen Volksmärchen

Märchen sind geheimnisvoll, romantisch, abenteuerlich und zuweilen auch grausam. Und doch endet fast jedes Märchen mit einem guten Ende. Aber es gibt auch viele unbekannte Märchen und Sagen. Ob von den Aborigines in Australien oder Geschichten aus dem fernen Japan. Die hier erzählten Geschichten stammen aus allen Teilen der Welt.


16:40 Kein Keks für Kobolde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 16:40)
Eine Hand wäscht die andere
Folge 13 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Eine Hand wäscht die andere
Selbstverständlich ist der Komposthaufen des Campingplatzes für die Kobolde extrem verlockend. Denn wenn sie alles, was die Menschen dort wegschmeißen, in die Pfoten bekämen, hätten sie auf lange Zeit einen reich gefüllten Fresskorb. Doch zwischen Wunsch und Wirklichkeit drängt sich Gelbschopf, Mias Papa. Der nämlich tut alles, um den Abfallhaufen von denen freizuhalten, die ihn allnächtlich auf den Kopf stellen. Nicht nur, dass er ihn fein säuberlich mit Maschendraht umgibt; als besonderen Clou installiert er auch noch eine Kamera, die ihm anzeigen soll, wer sich den Abfällen unrechtmäßig nähert. Ab jetzt haben die Kobolde ein Problem! Können sie die Kamera austricksen? Können sie unter dem Maschendraht durchschlüpfen? Oder können sie nicht vielleicht auch einmal die Hilfe von denen in Anspruch nehmen, die sie recht eigentlich überhaupt nicht leiden können: die Maulwürfe. Denn durch deren Tunnel lässt sich doch vielleicht am ehesten ungesehen und geräuschlos einen Weg zum Komposthaufen finden!

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:00 Kein Keks für Kobolde (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:00)
Auf den Kopf gefallen
Folge 14 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Auf den Kopf gefallen
Mia und ihr Papa Gelbschopf bekommen Besuch. Auf ihrem Campingplatz fährt Oma Nanna mit ihrem knatternden Motorrad vor und lädt sich selbst zum Kaffeetrinken ein. Nanna ist ein ulkiger Vogel. Ohne Brille ist sie halb blind, dazu aufreizend abenteuerlustig und eine begeisterte Spielernatur. Außerdem sackt sie hemmungslos alles ein, was ohne Aufsicht herumliegt und ihr halbwegs brauchbar erscheint. Dummerweise ist das auch mit Feuerkopf der Fall! Der ist vom Baum gefallen und hat dabei nicht nur sein Erinnerungsvermögen vollständig verloren, sondern auch seine Persönlichkeit ins Gegenteil verkehrt. Aus dem Heißsporn ist ein Kuscheltier geworden, das sich in Gesellschaft der Oma wohlfühlt und sich nicht Schöneres vorstellen kann, als mit Keksen gefüttert zu werden und die alte Dame zu begleiten. Das entsetzt natürlich nicht nur seine beiden Kobold-Freunde, sondern auch Mia: umso mehr, als unglücklicher Weise auch noch Siebenpunkt in die Fänge von Nanna gerät. Die will ihre Beute unbedingt und klammheimlich mit zu sich nach Hause nehmen!

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:25 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:25)
Der geflügelte Koala
Folge 47 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Der geflügelte Koala
Blinky und Jacko beobachten die Blaufußtölpel, die sich aufgrund des nahenden Winters zu ihrem jährlichen Zug in wärmere Gefilde aufmachen. Dabei müssen sie mitansehen, wie einer der jüngeren Vögel unbemerkt vom Rest der Schar über Greenville abstürzt. Natürlich eilen sie ihm sofort zu Hilfe. Unglücklicherweise hat die kleine Vogeldame ihr Gedächtnis verloren. Sie hält sich für einen Koala und weiß nicht mal mehr, dass sie fliegen kann. Verzweifelt versuchen Blinky und Jacko ihr klarzumachen, wer sie wirklich ist und sie dazu zu bewegen weiterzufliegen. Die Zeit drängt, da sich die Vogelschar immer weiter von Greenville entfernt.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:30 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:30)
Die Geschichte vom Drachen
Folge 48 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Die Geschichte vom Drachen
Blinky und seine Freunde lieben es, sich gegenseitig am Lagerfeuer Geschichten zu erzählen. Das ist mal wieder etwas, das dem ewig griesgrämigen Cranky überhaupt nicht passt. Kurzerhand erlässt er ein Gesetz, das allen Bürgern von Greenville das Geschichtenerzählen verbietet und unter Strafe stellt. Doch es dauert nicht lange, bis Blinky eine geniale Idee hat, wie er Cranky dazu bringt, das Gesetz wieder aufzuheben.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


17:40 Die unglaublichen Abenteuer von Blinky Bill (20 Min.) (HDTV) (VPS: 17:40)
Dünendiebe
Folge 49 von 52
3D-Animationsserie Australien, 2016 / 2017

Rollen und Darsteller:
Blinky Bill – Henning Nöhren
Sprecher
Jacko – Gerrit Schmidt-Foß
Sprecher
Wombo – Jürgen Kluckert
Sprecher
Sir Charles – Lutz Schnell
Sprecher
Cranky – Kaspar Eichel
Sprecher

Regie: Andrew Collins
Produzent: Studio 100 Media, Flying Bark
Drehbuch: nach der Buchvorlage "The Complete Adventures of Blinky Bill" von Dorothy Wall

Dünendiebe
Eigentlich wollte Daredevil Dave zum Ski fahren nach Österreich, ist aber versehentlich in Australien gelandet. Blinky und Jacko wollen ihm zeigen, dass auch sie coole Pisten haben und nehmen in mit in die Dünen, um Sandsurfen zu gehen. Dort erwischen sie Bandi und Curt, die im Auftrag von Cranky Unmengen an Sand stehlen. Er braucht den Sand um Crankton zu mischen und daraus eine riesige Sonnenbank zu gießen. Dabei ist ihm völlig egal, dass die Dünen ohne Sand ihre Stabilität verlieren und Greenville nicht mehr vor den starken Südwinden schützen können. Eine Ökokatastrophe droht, die Blinky, Jacko und ihr neuer Freund Dave unbedingt verhindern müssen.

Der Koala Blinky Bill träumt davon, ein großer Abenteurer zu sein, genau wie sein Vater William, der einst das Städtchen Greenville im Outback Australiens als Rückzugsort für Tiere in Not gegründet hat. Da sein Vater oft auf Expeditionen unterwegs ist, um verletzte oder in Not geratene Tiere zu retten, liegt es oft an Blinky, als "Hüter von Greenville" dafür zu sorgen, die Werte seines Vaters zu verteidigen, auch wenn er sich durch seine überbordende Fantasie immer wieder selbst in missliche Situationen bringt. Sein Gegenspieler ist Bürgermeister Cranklepot, der die Abwesenheit von Blinkys Vater nutzen will, um Greenville gegenüber Fremden abzuschotten und seine eigene Macht zu sichern. Dazu setzt er immer wieder neue, willkürliche Verordnungen in Kraft und versucht, Ängste bei der Bevölkerung zu schüren. Doch zusammen mit seinen Freunden, zu denen die Kragenechse Jacko und das Koalamädchen Katie gehören, gelingt es Blinky immer wieder, den Plänen Crankys einen Strich durch die Rechnung zu machen.


18:00 Bobby & Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Finderlohn!
Folge 34 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich, 2015

Regie: Philippe Vidal

Finderlohn!
Dem Sushiboten ist auf seiner Tour eine Schachtel mit Sushi vom Motorroller gefallen. Bill will sich sogleich vergnügt darüber hermachen – aber Bobby erklärt ihm, dass er das Sushi zurückgeben muss. Das finden Ming, Plüsch und Loulou gar nicht gut, denn sie hatten gehofft, dass ihr alter Freund Bill brüderlich mit ihnen teilen würde. Aber Bill will Bobby nicht enttäuschen und darum bringt er die Schachtel mit dem Sushi auch brav zurück. Der Bote ist darüber so erfreut, dass er Bill die ganze Portion als Finderlohn überlässt ….und die teilt Bill dann selbstverständlich mit seinen Freunden!

Bobby ist ein kleiner Junge, der seinen Hund Bill und seine Schildkröte Caro über alles liebt. In "Bobby & Bill" erleben die unzertrennlichen Freunde verrückte und spannende Abenteuer. Mit seinen Haustieren kann Bobby alles schaffen, denn Caro ist eine tolle Skateboardfahrerin und Cockerspaniel Bill benutzt seine Ohren nicht nur zum Hören. Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill

Produktion: Dargaud Media, Belvision, Ellipseanime Productions, france télévisions, RTBF (Télévision Belge), Piwi+, Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill


18:15 Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Teilen macht Spaß
Folge 15 von 26
3D-GCI-Animationsserie USA, 2012

Rollen und Darsteller:
Sonnenscheinbärchi – Maximilian Artajo
Sprecher
Teile-gern-Bärchi – Marie-Christin Morgenstern
Sprecher
Schmusebärchi – Frank Röth
Sprecher
Wunderherzbärchi – Nina Schatton
Sprecher
Brummbärchi – Constantin von Jascheroff
Sprecher
Hurrabärchi – Marie-Isabel Walke
Sprecher
Harmoniebärchi – Luisa Wietzorek
Sprecher

Regie: Jeff Gordon
Produzent: American Greetings Properties
Drehbuch: Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard u.a

Teilen macht Spaß
Die Zwillingsschwestern Heidi und Josi konkurrieren darum, wer mehr Freunde unter den Bärchis für sich gewinnen kann. Sie benötigen dringend eine Lektion im Teilen, doch ausgerechnet Teile-Gern-Bärchi steckt in Schwierigkeiten. Sie hat versehentlich eine Kopie ihrer selbst erschaffen, die wiederum Heidi und Josi verdoppelt. Im Angesicht der Spiegelbilder erkennen die Zwillinge, wie schrecklich sie sich gestritten haben. Jetzt müssen die Bärchis herausfinden, wie sie den Zwillingen und Teile-gern-Bärchi helfen können, ihre Doppelgänger los zu werden.

Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die "Harmonie und Freude"-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.


18:35 Meine Freundin Conni (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Conni auf dem Bauernhof
Folge 9 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Conni auf dem Bauernhof
Conni fährt zusammen mit Mama zu Freunden auf den Bauernhof. Dort gibt es Schweine, Hühner, Enten und eine Menge anderer Tiere zu entdecken. Conni lernt sogar eine Kuh zu melken. Und dann gibt es da noch herrliche Matschpfützen, in denen man mit Gummistiefeln rumstapfen kann. Das alles macht Conni und ihrer neuen Freundin Annika einen Riesenspaß und beide Mädchen sind sehr traurig, dass die Zeit so schnell vorbeigeht.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Jan & Henry: Das Seeungeheuer im Restaurant
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Rollen und Darsteller:
Puppenspieler/Sprecher Jan/Kuh – Martin Reinl
Puppenspieler/Sprecher Henry – Carsten Morar-Haffke
Baby – Miguel Robitzky

Regie: Martin Reinl
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, bigSmile Entertainment GmbH, Köln, NDR, rbb
Drehbuch: Martin Reinl, Carsten Morar-Haffke
Musik: Lennart Salomon
Kamera: Andreas Schneegans

Jan & Henry: Das Seeungeheuer im Restaurant
Die Erdmännchen Jan und Henry suchen ein Seeungeheuer, dass vor Hunger schreit und treffen dabei auf Mauli Maulwurf.


19:00 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Das Metronomikon
Folge 34 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Das Metronomikon
Die Verlorenen Kinder wollen den einzigen Geburtstag feiern, der in Nimmerland gefeiert werden darf: den von Hook. Sie haben ihm eine riesige Statue gebaut, die aussieht wie er selbst. Um Hook zu ärgeren, wollen sie die Statue mit juckenden Pflanzen füllen. Doch es kommt alles ganz anders, weil Peter hypnotisiert wird und Hook das Metronomikum in die Hände bekommt. Damit kann er Tag und Nacht steuern. Zum Schluss wird die Statue dann doch noch wichtig.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Ein schöner Wachhund
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Ein schöner Wachhund
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Einbrecher im Ah!-Studio! Mit feinster Technik versuchen Shary und Ralph herauszufinden, wer das Chaos verursacht hat und finden haarige Hinweise und verräterische Bissspuren. Kommen sie dem Übeltäter auf die Schliche? Und wurde überhaupt etwas gestohlen? Während ihrer konzentrierten Spurensuche am Tatort beantworten sie ganz nebenbei noch viele spannende Fragen!
Wie nimmt man Fingerabdrücke und warum?
Sobald wir etwas anfassen, hinterlassen wir einzigartige Spuren in Form von Fingerabdrücken. Sie sind ein wertvoller Hinweis an jedem Tatort – denn jeder Fingerabdruck lässt sich ganz eindeutig einem einzigen Menschen zuordnen. Shary und Ralph verraten, warum das so ist und wie wir Fingerabdrücke sichtbar machen können.
Was ist ein Tohuwabohu?
Woher kommt "sperrangelweitoffen"?
Warum haben Männer eine tiefere Stimme als Frauen?
Was passiert im Körper, wenn man wütend wird?

www.wissen-macht-ah.de

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


Reihenstart!
20:10 Die Mädchen-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 1 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2016

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion – Bussek & Freisberg GbR im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Georg Bussek, Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Die erfolgreiche Doku-Reihe der WGs ("Die Mädchen-WG"; "Die Jungs-WG") geht ins achte Jahr – diesmal wieder nach Italien. Fünf Mädchen reisen an den Gardasee, um "Die Mädchen-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." zu erleben. Die 13- und 14-Jährigen wagen das Abenteuer Zusammenleben in einer Villa am Gardasee, ohne sich vorher zu kennen. Vier Wochen Sommerurlaub mit viel Sonne, Strand und Action - sich ausprobieren ganz ohne Eltern. Surfen, Wakeboarden und Klettern stehen dabei ganz oben auf der To Do-Liste von Jolina, Kaya, Luna, Serena und Natalie. Doch wie viel Abenteuer und Spaß lassen sich in vier prall gefüllte Urlaubswochen überhaupt packen? Denn da sind ja noch die typischen WG-Herausforderungen: Essen einkaufen und kochen, Wäsche waschen, Toilette putzen – und gut für die tierischen Mitbewohner sorgen. Wie werden die Mädchen den WG-Alltag meistern und dabei zu einem Team zusammenwachsen? Und was bedeutet es für sie, Verantwortung zu übernehmen? In diesem Jahr ist "Die Mädchen-WG" bunt besetzt: Vier der fünf Mädchen haben mindestens ein Elternteil, das aus dem europäischen Ausland kommt. Wie wird sich der spannende Mix auf den WG-Alltag auswirken und gibt es eventuell Vorlieben, Erziehungsregeln oder Verhaltensweisen, deren Erklärung auf das Herkunftsland ihrer Eltern zurückzuführen ist?

Folge
Eine Traum-Villa mit Pool am Gardasee – hier treffen Jolina, Kaya, Luna, Natalie und Serena zum ersten Mal aufeinander. Gemeinsamen erkunden die Fünf erst einmal ihr Ferien-Domizil. Mit einem gemeinsamen Kochen endet der erste Tag in der Mädchen-WG. Die Fünf müssen auch für andere Bewohner der Villa sorgen – denn sie haben zwei supersüße Haustiere, für die sie noch einen Namen suchen müssen. Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern. Einmal nur das tun, worauf man wirklich Lust hat, ohne Rücksicht auf Erwachsene. Für fünf Mädchen geht dieser Traum in Erfüllung. In der Mädchen-WG haben sie die Chance, einen Monat lang das Leben ohne Eltern auszuprobieren.


20:35 Die Mädchen-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 2 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2016

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion – Bussek & Freisberg GbR im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Georg Bussek, Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Die erfolgreiche Doku-Reihe der WGs ("Die Mädchen-WG"; "Die Jungs-WG") geht ins achte Jahr – diesmal wieder nach Italien. Fünf Mädchen reisen an den Gardasee, um "Die Mädchen-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." zu erleben. Die 13- und 14-Jährigen wagen das Abenteuer Zusammenleben in einer Villa am Gardasee, ohne sich vorher zu kennen. Vier Wochen Sommerurlaub mit viel Sonne, Strand und Action - sich ausprobieren ganz ohne Eltern. Surfen, Wakeboarden und Klettern stehen dabei ganz oben auf der To Do-Liste von Jolina, Kaya, Luna, Serena und Natalie. Doch wie viel Abenteuer und Spaß lassen sich in vier prall gefüllte Urlaubswochen überhaupt packen? Denn da sind ja noch die typischen WG-Herausforderungen: Essen einkaufen und kochen, Wäsche waschen, Toilette putzen – und gut für die tierischen Mitbewohner sorgen. Wie werden die Mädchen den WG-Alltag meistern und dabei zu einem Team zusammenwachsen? Und was bedeutet es für sie, Verantwortung zu übernehmen? In diesem Jahr ist "Die Mädchen-WG" bunt besetzt: Vier der fünf Mädchen haben mindestens ein Elternteil, das aus dem europäischen Ausland kommt. Wie wird sich der spannende Mix auf den WG-Alltag auswirken und gibt es eventuell Vorlieben, Erziehungsregeln oder Verhaltensweisen, deren Erklärung auf das Herkunftsland ihrer Eltern zurückzuführen ist?

Folge
Der erste Urlaubstag in der Mädchen-WG und der Kühlschrank ist leer! Das muss sich schnell ändern! Jolina, Kaya, Luna, Natalie und Serena machen sich auf den Weg zum nächsten Supermarkt. Auch einen anderen wichtigen Punkt erledigen die Mädchen an Tag zwei: Sie lernen Jungs kennen! Soll man sich noch einmal treffen mit ihnen oder nicht? Eine schwere Entscheidung … Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern. Einmal nur das tun, worauf man wirklich Lust hat, ohne Rücksicht auf Erwachsene. Für fünf Mädchen geht dieser Traum in Erfüllung. In der Mädchen-WG haben sie die Chance, einen Monat lang das Leben ohne Eltern auszuprobieren.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Donnerstag, 31. Mai 2018


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Supersize Timmy / Ein neuer Freund
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Supersize Timmy
Der Bauer probiert ein neues Wachstumsmittel an einer Tomate aus. Nachdem Timmy diese angeknabbert hat, mutiert er zu einem Riesenbaby.

Ein neuer Freund
Die Schafe entdecken einen Dudelsack, den sie für ein seltsames Tier halten.

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen schwebt Milla mit Kikaninchen in einer Seifenblase am Himmel. Dibedibedab.


06:15 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Der wundersame Trank
Folge 30 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Der wundersame Trank
Heute steht eine Inventur im Garten auf dem Tagesordnungspunkt. Der Bär muss leider feststellen, dass die Tulpen vollkommen verwelkt sind. Er zieht sich in sein Labor zurück und sucht nach einem geeigneten Mittel, die Blumen wieder zum Wachsen zu bringen. Mascha hat derweil ganz andere Probleme. Ihr Baby, ein pummeliges Hausschwein, wächst und wächst immer weiter in die Höhe. Das möchte Mascha auch. Vielleicht hilft ihr Bärs Wundertrank. Doch die Katastrophe ist vorprogrammiert: Mascha wächst bis ins Unermessliche, sodass sie mit ihren Kopf schon an den Mond stößt. Ach wäre es schön, wenn ihr der Bär helfen könnte, wieder klein zu werden.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:20 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Weggefegt
Folge 31 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Weggefegt
Hätte Mascha nicht den großen Besenstiel im Gebüsch gefunden, hätte sie das Hockeyspiel gegen den Hasen nie gewonnen. Leider hat der Besen noch ganz andere Fähigkeiten. Er kann nämlich fliegen und rast, zusammen mit der ängstlichen Mascha, durch die Lüfte. Zum Glück gewinnt Mascha die Kontrolle über das Fluggerät und hat jetzt Freude an ihrem fetzigen Feger. Der Bär findet das ganz und gar nicht komisch. Mascha hat es wieder mal geschafft, Chaos in sein Leben zu bringen. Eins steht fest: der Besen muss weg! Nur gut, dass alle Besen zu dieser Jahreszeit in den Süden fliegen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Christian entdecken die Welt jeden Tag neu. Auf einer Palmeninsel treffen sie heute nicht nur einen sprechenden Papagei, sondern auch ein Äffchen, das dringend eine Brille braucht.


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:35)
Norman der Rennfahrer
Folge 17 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Norman der Rennfahrer
Norman beschließt eine Seifenkiste zu bauen. Da Mike aber keine Zeit für ihn hat, beginnt er kurzerhand selbst mit dem Bau. Wenig später startet Norman vom höchsten Hügel Pontypandys zu seiner ersten Fahrt. Erst als er immer schneller den Hügel hinunterrast bemerkt er, dass er die Bremse vergessen hat. Eine wilde Fahrt durch die ganze Stadt nimmt ihren Lauf und endet jäh als Norman in seiner Seifenkiste im hohen Bogen über die Kaimauer des Hafens schießt und schließlich im Wasser landet.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:45)
Eine klebrige Angelegenheit
Folge 18 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Eine klebrige Angelegenheit
Norman bekommt zum Geburtstag ein Modellflugzeug geschenkt. Doch leider missachtet er den Hinweis auf der Klebstofftube. Dieser warnt vor Hautkontakt mit dem Kleber und der Gefahr, dass man überall haften bleibt. Als nun ein Feuer ausbricht, versucht Norman zu fliehen und bleibt an seiner Zimmertür kleben. Feuerwehrmann Sam kommt rechtzeitig zur Hilfe, doch wie soll er ein Kind aus dem Haus bringen, das an der Tür festklebt?

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
Folge 254
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In der "Sendung mit dem Elefanten" geht es heute um Hüte und Helme. Ein Schornsteinfeger sucht die richtige Kopfbedeckung. Kinder zeigen, was man alles auf dem Kopf tragen kann. Anke hat auch etwas auf dem Kopf: Ob es sich dabei tatsächlich um einen Astronautenhut handelt? Lars, der kleine Eisbär, muss beim Eisbären-Wettbewerb einen Schneeball auf der Nase balancieren. Ein Höckerschwan startet zum Flug und nimmt dazu ordentlich Anlauf – in Zeitlupe ist das besonders eindrucksvoll. Und zum Schluss muss Tanja André alles ganz genau nachmachen.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Der kleine Drache Kokosnuss (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Viel Frucht um Nix
Folge 25 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Viel Frucht um Nix
Im Niemandsland entdecken Kokosnuss, Oskar und Matilda einen Baum mit köstlichen Früchten. Das spricht sich herum und es beginnt ein Streit um den Baum zwischen Fressdrachen und Feuerdrachen. Magnus berechnet, dass der Baum eindeutig auf der Seite der Feuerdrachen steht. Herbert behauptet das Gegenteil. Der Streit geht soweit, dass eine Mauer errichtet wird. Nur mit Balduins Hilfe können Kokosnuss, Oskar und Matilda den Nachbarschaftsstreit schlichten.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:30 Der kleine Drache Kokosnuss (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Das Superbaby
Folge 26 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Das Superbaby
Kokosnuss will sich vor dem Aufräumen drücken und bietet sich stattdessen als Babysitter für den Jüngsten von Herrn und Frau Klaue an. Das ist doch babyleicht, glaubt Kokosnuss. Pustekuchen! Obwohl Oskar und Matilda beim Babysitten helfen, bereut Kokosnuss bald sein Angebot. Denn das Baby ist groß und stark wie ein Bär. Als es dann auch noch unerwartet fliegen lernt, haben sie alle Hände voll zu tun, die Situation wieder unter Kontrolle zu bringen.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:45 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Irgendwo in der tosenden Beringsee: Käpt'n Knut Sodbrennen und seine Mannschaft sind an Bord seines Fischkutters "Wilde Gräte" auf der Suche nach dem größten Fang. Der läßt aber zunächst auf sich warten. Nikolaus und seine Oma sind leidenschaftliche Bäcker. Mit ihr backt er einen Rosenkuchen - das ist eine schwäbische Spezialität aus Omas Heimat. Elmo hat eine merkwürdige Uhr gebaut, mit deren Hilfe Julia und er im Schnelldurchlauf eine lustige Reise durch die Jahreszeiten unternehmen. Grobi erklärt Licht und Schatten, wobei Letzterer merkwürdigerweise verschwindet, wenn Grobi unter einen Sonnenschirm geht …


08:05 Zoés Zauberschrank (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:05)
Ein Näschen für Tennis
Folge 63 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Ein Näschen für Tennis
Lili fürchtet sich, zu ihrer neuen Turngruppe zu gehen. Zoé bietet ihr an, vorher in die Traumwelt zu reisen, damit sie gemeinsam ein bisschen Spaß haben können. Beim Tennis spielen verliert Zoé allerdings zwei der Bälle. Sie sind spurlos verschwunden. Mit ihrem letzten, dritten Ball wollen Lili und Zoé der Sache auf den Grund gehen. Der freundliche Herr Rüsselmat hat die Bälle aufgesaugt, kann sie aber nicht zurückwerfen, weil sein Rüssel verstopft ist. Zoé und Lili raten ihm, zum Mechaniker zu gehen, doch Herr Rüsselmat hat große Angst davor. Also versuchen Lili und Zoé, ihm auf andere Art zu helfen.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:20 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Ein mexikanisches Fest
Folge 64 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Ein mexikanisches Fest
Zoé, Tanja und Finn haben ihr selbst gebasteltes Auto mit vielen verschieden Stiften bemalt. Als es danach ans Aufräumen geht, versteht Finn nicht, wieso er die Stifte sortieren soll. Da funkelt Zoés Zauberschrank und die Drei besuchen eine mexikanische Fiesta. Dort geht es lustig zu, es wird gesungen und getanzt. Kein Wunder, dass man danach großen Hunger hat. Kuh Rojalita hat für alle Suppe gekocht. Leider scheiden sich aber hier die Geister: Dem einen ist die Suppe zu scharf, dem anderen zu mild. Rojalita weiß einfach nicht, warum ihre Suppen immer anders schmecken. Zoé und ihre Freunde finden schon bald heraus, woran es liegen könnte.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:30 Lauras Stern (10 Min.) (VPS: 08:30)
Detektive
Folge 26 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Detektive
Laura und Sofie haben mit der neuen Malkreide ein schönes Bild auf den Hof gemalt. Als sie nach dem Mittagessen wiederkommen, ist es zerstört. Zuerst verdächtigt Sofie Tommy als den Übeltäter. Sie glaubt, er wollte sich rächen, weil sie ihn nicht mitmalen ließen. Aber Laura ist sicher, so etwas würde ihr Bruder nie machen. Der nächste Verdächtige ist Harry. Um ihn zu überführen, malen sie ein neues Bild und legen sich auf die Lauer. Tatsächlich Harry geht sofort zu dem Bild. Aber sie trauen ihren Augen nicht, er malt noch etwas dazu. Kaum haben sie sich von dieser Überraschung erholt, da betritt der große Unbekannte ihren Hof.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:40 Lauras Stern (9 Min.) (VPS: 08:40)
Das rote Herz
Folge 27 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Das rote Herz
Laura findet an ihrem Fahrrad ein rotes Herz. Für Sofie ist klar, das ist eine Liebeserklärung von einem ihrer Freunde. Gemeinsam versuchen sie herauszufinden, ob Max, Paul oder Fabian der heimliche Verehrer ist. Sofie weiß, woran man das prüft: Wer macht Laura Geschenke, wer tröstet sie, wenn ihr etwas weh tut und wer wird rot, wenn sie ihm in die Augen schaut? Leider scheint der Gesuchte nicht unter den Dreien zu sein. Als Harry Laura aber Nachmittag in eine böse Brennnesselfalle lockt, stehen alle Jungen bereit, um ihre Freundin zu retten. Beglückt kann Laura am Abend ihrem Stern erzählen, dass sie unter ihren Freunden zwar keinen Verehrer, dafür aber richtig gute Beschützer gefunden hat.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Grenzenlose Fantasie macht es möglich: mit zufällig gewählten Bildkarten erfinden Kikaninchen, Anni und Christian eine Schnipselgeschichte, die immer wieder neu erzählt werden kann – die unendliche Schnipselgeschichte eben. Und so macht eine Spinne an ihrem Geburtstag einen ganz besonderen Ausflug …


08:55 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Die Pyjama Party
Folge 34 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Nicolas J. Boisvert, Nicolas J. Boisvert, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Die Pyjama Party
César hat seine Freunde zu einer Pyjama-Party eingeladen. Er möchte, dass es ein unvergesslicher Abend wird und hat sich deshalb jede Menge Spiele ausgedacht. Zuerst müssen alle die Ta-schenlampen finden, die César im Haus versteckt hat. Als nächstes steht Bowling auf dem Plan. Danach folgt der Sternenhimmel. Aber alle haben so großen Spaß am Bowling, dass sie gar keine Lust haben, nach draußen zu gehen. Dann sieht sich César eben allein den Sternenhimmel an. Sollen die anderen doch weiter Bowling spielen. Aber Nelly kann den betrübten César beruhigen. Er hat so einen straffen Zeitplan für sich und seine Freunde aufgestellt, da bleibt keine Zeit, die Spiele zu Ende zu spielen. César braucht nur ein wenig Geduld. Dann wird der Abend genauso unvergesslich, wie er ihn sich vorgestellt hat.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:05 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Piraten-Party
Folge 35 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Dominic Webber, Dominic Webber, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Piraten-Party
Nelly und César alias Nelly Holzbein und Piratenkapitän Grünbart feiern mit ihren Freunden eine Piratenparty. Piratenprinzessin Mina hat allerdings ihr Kostüm verloren. Doch jeder Pirat ist immer auf der Suche nach einem Schatz. Und eine Piratenparty ohne Schatzsuche ist keine richtige Piratenparty. Also machen sich Nelly, César und Mina kurzerhand auf die Suche nach dem verlorenen Kostüm der Piratenprinzessin. Hoffentlich schaffen sie es noch rechtzeitig das Kostüm zu finden.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:10 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
Schwing in die Wolken
Folge 36 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Thomas LaPierre, Thomas LaPierre, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Schwing in die Wolken
Morgen ist es endlich so weit. Der Jahrmarkt wird eröffnet. Nelly freut sich schon riesig auf die Hüpfburg. César freut sich auf das Kettenkarussell und Mina auf die Bimmelbahn. Doch Fred ahnt bereits, dass aus dem Jahrmarkt nichts wird. Ein Blick in den Himmel verrät, dass große Quellwolken entstehen. Und von seinem Großvater weiß Fred, dass Quellwolken Regenschauer bedeuten. Wenig später bewahrheitet sich seine Befürchtung. Es regnet wie aus Eimern und Nelly, César und ihre Freunde müssen sich in ihr Haus retten. Aber Nelly hat eine Idee. Wenn sie nicht zum Jahrmarkt können, dann kommt der Jahrmarkt eben zu ihnen. Jeder denkt sich einfach eine Attraktion aus.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:24 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:24)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Christian haben Lust zu schnipseln. Aus vielen lilafarbenen Schnipseln wird schnell eine Raupe. Die Raupe ist noch sehr klein. Wie kann sie da das Wettkriechen gewinnen?


09:25 ICH bin ICH (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Vincent und die Fische
12 Folgen
Dokureihe Deutschland, 2017

Regie: Markus F. Adrian
Produzent: Eine Produktion der STUDIO.TV.FILM GMBH im Auftrag des ZDF
Kamera: Andreas Kannengießer

Vincent und die Fische
Vincent ist schon richtig aufgeregt, denn heute bekommt er ein Aquarium. Gemeinsam mit seinem Vater hat er sich Fische ausgesucht und alles besorgt, was man für ein Aquarium braucht. Damit sich die bunten Fische in ihrem neuen Zuhause wohlfühlen, muss Vincent es artgerecht einrichten. Bis die Fische endlich ins Aquarium ziehen dürfen, gibt es allerhand zu tun.


09:35 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:35)
Blubber-Krater
Folge 48 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Blubber-Krater
Während Groobie Oopsys Raumschiff repariert, fliegen Pootle und Oopsy zu den Blubberkratern. Dort haben sie großen Spaß dabei, mit Strohalmen Blubberblasen aufsteigen zu lassen. Doch dann wird Pootles Raumschiff von einer der Blasen eingefangen und durch die Luft davon getragen. Jetzt sitzen Pootle und Oopsy fest und wissen nicht, wie sie wieder nach Hause kommen sollen. Da hat Pootle eine tolle Idee: Wenn die Blubberblasen ein Raumschiff in die Luft heben können, dann tragen sie bestimmt auch etwas Leichteres.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:45 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Raketenmann Bud-D
Folge 49 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Raketenmann Bud-D
Als Pootle Groobie besucht, hört er plötzlich merkwürdige Geräusche. Dahinter steckt Bud-D, der sich in eine Tonne zurückgezogen hat, um Rakete zu spielen. Pootle will Bud-D dabei helfen, eine echte Rakete zu bauen. Nach und nach kommen die anderen Freunde dazu und jeder besorgt bei Groobie ein anderes Teil für den Bau. Schließlich ist die Rakete mit dem in der Spitze sitzenden Bud-D ist startklar. Doch in ihrer Freude über den Raketenbau haben die Freunde nicht bemerkt, dass Bud-D große Angst vor dem Fliegen hat und am liebsten in seiner Tonne geblieben wäre.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:55 Q Pootle 5 (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Warten auf Gordo
Folge 50 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Warten auf Gordo
Pootle und seine Freunde sind aufgeregt, weil Gordo, der spektakulärste Komet der Galaxie, zu Besuch kommt. Voller Vorfreude bereiten sie eine Begrüßungsparty vor. Schließlich versammeln sich alle auf Planet Fred und Gordo nähert sich mit rasender Geschwindigkeit. Doch so schnell er bei den Freunden eintrifft, ist er auch schon wieder verschwunden. Alle sind von Gordo ziemlich enttäuscht. Aber dann merken sie, dass der Komet ein wundervolles Geschenk zurückgelassen hat.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Anni eine Geschichte mit einem Mädchen. Anni erzählt von einem Mädchen namens Melli. Und obwohl Melli wie ein gewöhnliches Kindergartenkind aussieht, ist sie doch eine geheime Superheldin. Und wegen ihrer Superkräfte hat sie auch keine Angst vor zwei gemeinen Dieben … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:15 Coco, der neugierige Affe (25 Min.) (VPS: 10:15)
Ein giganormes Matschwerk / Foto-Coco
Folge 84 von 102
2D-Zeichentrickserie USA, 2006 / 2014

Mitwirkende:
Norbert Langer – Erzähler
Stefan Standinger – Ted

Regie: Jeff McGrath, Steve Socki, Scott Heming
Produzent: Universal Studios Licensing LLP., Toon City Animation Inc., WGBH™ – Houghton Miffin Company
Drehbuch: Joe Fallon, Sandra Willard
Musik: Nick Nolan
Titellied: Michael Bauer, Rocco Gagliese, Terry Tompkins, Steve D'Angelo

Ein giganormes Matschwerk
Katie und Coco langweilen sich. In der Zeitung sehen sie das Bild einer Riesenskulptur, die ein Künstler von seinem Hund gemacht hat. Eine eigene Skulptur machen, das wär's! Aber aus welchem Material macht man eine Skulptur? Und welches Motiv sollen sie wählen? Bill würde ihnen gerne helfen, aber er hat einen verstauchten und verbundenen Daumen. Damit steht für Katie und Coco das Motiv fest: Bills Daumen! Nun muss nur noch das richtige Material für ihr Kunstwerk gefunden werden.

Foto-Coco
Betsy hat fotografiert und will ihre Bilder unter dem Motto "versteckte Formen" bei einem Fotowettbewerb einreichen. Durch eine Unachtsamkeit Steves werden die Abzüge versehentlich zerstört, während Betsy mit Tante Margaret auf Einkaufsbummel ist. Steve macht sich Sorgen, Betsy wird bestimmt sehr verärgert sein, wenn sie heim kommt. Aber Coco kann ihn trösten: er hat genau zugesehen, wie Betsy alles gemacht hat: fotografieren, auf den PC überspielen, ausdrucken. Und es gelingt ihm beinahe, die gleichen Motive wie Betsy vor die Linse zu bekommen.

Die Zeichentrickserie "Coco, der neugierige Affe" basiert auf einer der erfolgreichsten Kinderbuchreihen weltweit: "Curious George" von Margret und H.A. Rey. Seit über 65 Jahren begeistert der kleine Affe Menschen rund um den Globus. Coco ist ein niedlicher und furchtbar neugieriger junger Schimpanse und Ted, der Mann mit dem gelben Hut, ist sein bester Freund. Er unterstützt Coco mit viel Geduld, Verständnis und liebevoller Resignation bei dessen turbulenten Entdeckungstouren. In Deutschland ist der kleine Affe spätestens seit Mai 2006 bekannt. Da startete der Zeichentrickfilm "Coco, der neugierige Affe" in den Kinos.

Info: deutsches Titellied gesungen von Michael Bauer


10:40 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Augen auf!
Folge 67 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Augen auf!
Sally darf eine Woche auf das Meerschweinchen Harvey aufpassen und will sich mit ihm beschäftigen. Doch Harvey will lieber etwas fressen statt zu spielen. Um herauszufinden, welche Spiele Meerschweinchen gerne mögen, reisen Sally und Nick zu Katie, dem Tschudi. Dumm nur, dass sich diese wilde Meerschweinchenart am liebsten versteckt und Nick und Sally Schwierigkeiten haben, sie zu finden.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


10:50 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Wasserläufer marsch!
Folge 68 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Wasserläufer marsch!
Vom Kater mit Hut erfahren Nick und Sally diesmal, dass es Tiere gibt, die über das Wasser laufen können. So wie Walter, der Wasserläufer. Das Insekt kann sich durch kleine Luftbläschen zwischen seinen haarigen Beinen auf dem Wasser fortbewegen. Nick und Sally wollen ihm nacheifern und lassen sich von Ding 1 und Ding 2 Wasserschuhe mit Luftsohlen anfertigen.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


11:00 logo! Die Welt und ich. (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:15 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:15)
Das Metronomikon
Folge 34 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Das Metronomikon
Die Verlorenen Kinder wollen den einzigen Geburtstag feiern, der in Nimmerland gefeiert werden darf: den von Hook. Sie haben ihm eine riesige Statue gebaut, die aussieht wie er selbst. Um Hook zu ärgeren, wollen sie die Statue mit juckenden Pflanzen füllen. Doch es kommt alles ganz anders, weil Peter hypnotisiert wird und Hook das Metronomikum in die Hände bekommt. Damit kann er Tag und Nacht steuern. Zum Schluss wird die Statue dann doch noch wichtig.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


11:40 Hexe Lilli (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:40)
Lilli und das magische Drachenritual
Folge 38 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und das magische Drachenritual
Hektor ist krank. Wenn er sich nicht einem alten chinesischem Drachenritual unterzieht, wird er zu Stein! So springt Lilli mit ihm nach China, um den rituellen Brunnen zu suchen, in dem Hektor baden muss. Der Junge Long hilft ihr, den Brunnen zu finden, doch als Hektor hineinspringen will, ist er ausgetrocknet. Das heilige Wasser ist verschwunden. Und dann verschwindet auch Hektor! Lilli kommt dahinter, dass der Geschäftsmann Wei Hektor gefangen hat. Wei produziert Drachenstatuen in seiner Fabrik. Hat er Hektor gefangen, um ihn zu versteinern und zu verkaufen? Bang macht sich Lilli auf, um Hektor zu befreien. Aber auch Hektor versucht mit allen Tricks, aus Weis Fabrik zu fliehen. Und er ist nicht allein. Wei hat auch andere Drachen gefangen. So kommt es in Weis Fabrik zu einem Aufstand der Drachen …

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:05 Tom – Ein echter Freund (25 Min.) (VPS: 12:05)
Tom in Hollywood
Folge 8 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Hollywood
Tom in Hollywood! Was kann es Schöneres geben, als hier darauf zu warten, für den Film entdeckt zu werden! Und tatsächlich dreht der berühmte Regisseur Aspirine einen Film. Als ein gefährlicher Hai auftaucht, ist es doch klar, dass Tom eingreift und, plitsch-platsch, ist die Aufnahme im Eier. Aber es kommt noch schlimmer. Carter, Miss Hatch und Weedon kreuzen auf. Carter betreibt hier einen Freizeitpark und ein leerer Käfig wartet auf Tom. Heimlich dreht Carter einen Film über ihn, ohne dass Tom was davon merkt. Auch von einem gefälschten Vertrag, der ihn auf ewig an Carter bindet, oder besser kettet, weiß der Dinosaurier nichts. Es beginnt eine rasante Jagd auf die Filmrolle und auf die Riesenechse, die mit einem wirklichen Happy End im Kino endet. Und wer sind die drei Hoffnungsträger für die Filmbranche? Nun, wer schon: Tim, Tip und Wanda.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Info: "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France 2, France 3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:30 Garfield (10 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Mein Freund Nermal
Folge 140 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Mein Freund Nermal
Garfield rettet Nermals Leben. Nermal beschließt daraufhin, Garfield ewige Dankbarkeit zu zeigen, was ihm schnell auf die Nerven geht.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:40 Garfield (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:40)
Garfield und Odie auf der Flucht
Folge 141 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Garfield und Odie auf der Flucht
Jon will seine Tiere baden, doch die flüchten kurzerhand. Zu dumm, dass Jon eine Prämie verspricht für denjenigen, der sie säubert.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Rowdy & Zwick (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Monsterfloh
Folge 15 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Monsterfloh
Rowdy und Zwick verirren sich in ein Wissenschaftslabor. Dort begegnen sie einer Ratte, die anbietet, ihnen die Flucht zu ermöglichen. Doch dafür müssen sie der Ratte helfen, ihren kleinen Lieblingshappen mit der Verkleingrößerungs-Maschine des Erfinders zu vergrößern, da die Ratte das Gerät nicht selbst bedienen kann. Leider geht alles schief und Zwick wird von der Maschine zum Monsterfloh vergrößert. Außerdem wollen sich die verrückten Wissenschaftler an den Eindringlingen rächen und jagen sie. Zum Glück wurde Zwick in den Monster-Riesenfloh verwandelt und kann nun sich selbst und den winzigen Rowdy retten.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:10 Rowdy & Zwick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:10)
Monsterhund
Folge 16 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Monsterhund
Rowdy und Zwick hatten sich in ein Wissenschaftslabor verirrt und Zwick wurde in einen Monster-Riesenfloh verwandelt. Rowdy setzt nun alles daran, Zwick wieder auf seine normale Körpergröße zu schrumpfen. Auch der Wissenschaftler von Edison will, dass alles wieder zur Normalität zurückkehrt, und so hilft er den beiden Freunden, die Verkleingrößerungs-Maschine zu bedienen. Leider verschluckt Rowdy die Maschine aus Versehen und wächst auch zu Riesengröße. Dank von Edisons Unterstützung gelingt es am Ende jedoch, alle wieder auf ihre normale Körpergröße zurückzubringen.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:20 Das Green Team (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:20)
Die Große Grüne Mauer
Folge 15 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Die Große Grüne Mauer
In Mauretanien erkundet das Green Team "Die Große Grüne Mauer", einen künstlich angelegten Wald, der verhindern soll, dass sich die Wüste weiter ausbreitet. Leider werden die frisch gepflanzten Bäume von Unbekannten abgeholzt. Kurzerhand machen sich Claire, Julian und Thomas auf die Suche nach den Holzdieben und finden heraus, dass es die Dorfbewohner sind, die das Holz zum Heizen und Kochen benötigen. Wie können die Kinder den jungen Wald retten, der später auch den Dorfbewohnern Schutz und Nahrung bieten kann, ohne ihr jetziges Leben zu gefährden?

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


13:30 Das Green Team (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:30)
Das Ei des Kondors
Folge 16 von 52
Comedy-Animationsserie Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Claire – Lina von der Ahe
Sprecher
Julian – Sebastian Fitzner
Sprecher
Thomas – David Weyl
Sprecher

Regie: Christophe Pittet, Heath Kenny
Produzent: Gaumont-Alphanim, Europool, France Télévisions
Drehbuch: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisse
Musik: Mehdi Elmorabit, Marc Tomasi

Das Ei des Kondors
Das Green Team besucht das Kondor-Center Colorado. Von hier aus werden die Kalifornischen Kondore betreut. Unglücklicherweise gerät ein Kondorweibchen in eine Hochspannungsleitung und stirbt. Gemeinsam mit dem Chef des Center versucht das Green Team das Ei dieses Weibchen zu retten. Aber es ist schon jemand vor ihnen am Nest und stiehlt das Ei vor ihren Augen. Das Green Team macht sich auf die Spurensuche und durch einen Hinweis aus dem Blog können sie feststellen, dass der Eierdieb aus den eigenen Reihen kommen muss.

In dieser Abenteuerkomödie jagen die drei Geschwister Claire, Julian und Thomas – die Green Squad – einmal um die Welt. Mit Hilfe eines weltweit tätigen Blogger-Netzwerks decken sie dabei die Bedrohungen der am meisten gefährdeten Tier-und Pflanzenarten auf, aber auch die Bedrohungen unseres Planeten Erde insgesamt. Vom tiefsten Dschungel in Borneo bis zu den kathedralenähnlichen Gebilden des Grand Canyon entdecken die Green Squad und ihr treuer Freund, das Frettchen Wifi, eine Welt voll spannender und actiongeladener Abenteuer.

Autoren: Stéphane Melchior-Durand, Thierry Gaudin, Catherine Leroux, Eric Rondeaux, Frédéric Martin, Peter Saisselin, Sébastien Oursel, Guillaume Mautalent, Delphine Dubos, Francis Magnenot, Rémi Gourrierec, Anaël Verdier, François Deon, Yves Coulon, Clélia Constantine, Marc Perrier, Claire Bataille, Alain Serluppus

Hinweis: Nach der Kinderbuchserie "Les sauvenature" von Fabien Mense, veröffentlicht bei Flammarion. Nach einer Idee von Jean-Marie Defossez


13:45 Wie erziehe ich meine Eltern? (25 Min.) (4:3) (VPS: 13:45)
Traut euch!
Folge 13 von 39
Comedy-Familienserie Deutschland, 2002 / 2010

Rollen und Darsteller:
Dr. Wolkenfuß – Heinrich Schafmeister
Edwina Freitag – Amina Gusner
Johanna Freitag – Sina Tkotsch
Felix Wolkenfuß – Maximilian Seidel
Asta Engel-Butz – Ursula Staack

Regie: Peter Hill
Produzent: Polyphon Leipzig Film- und Fernsehgesellschaft mbH, MDR, ARD
Drehbuch: Sibylle Durian
Musik: Franz Bartzsch
Kamera: Rainer Kotte

Traut euch!
Felix und Johnny sind sich einig: Ihr tolles gemeinsames Leben können sie nur durch eine Heirat ihrer Eltern sichern. Doch für die verbinden sich nur schlechte Erfahrungen mit der Ehe, sie wollen keine Neue. Als alle Versuche der Kinder scheitern, ihren Eltern die Schönheiten der legalen Zweisamkeit vorzuführen, schaffen sie es auf ganz einfache Art: Sie malen ihre "Trennungsängste" und haben die Reaktion ihrer Eltern richtig eingeschätzt. Die sind für das Glück ihrer Kinder bereit, sich zu trauen. Aber werden sie am Ende auch verheiratet sein?


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 770 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Anna Heib
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Constanze muss sich eingestehen, dass sie sich in Tommy verliebt hat. Bella drängt Herrn Pasulke, endlich mit ihr Auto zu fahren. Roxy fühlt sich von ihrer Mutter hintergangen. In Constanzes Welt läuft gerade nichts nach Plan. Eigentlich möchte sie sich wie immer voll und ganz auf die Schule konzentrieren. Aber das ist schwer, denn Tommy geht ihr nicht aus dem Kopf. Für Constanze steht fest: Das muss aufhören! Doch je mehr sie versucht, ihre Gefühle zu verdrängen, desto weniger scheint ihr das zu gelingen. Selbst als Tommy immer wieder Ausreden erfindet, um sich vor dem gemeinsamen Physik-Referat zu drücken, kann Constanze ihm nicht lange böse sein. Sie schlussfolgert, dass es wohl unmöglich sei, sich zu entlieben. Bleibt nur die Flucht nach vorn. Sie muss es Tommy sagen! Bella will endlich herausfinden, warum Herr Pasulke nicht ihr Begleitfahrer sein möchte. Er behauptet weiterhin hartnäckig, er habe seine Fahrerlaubnis verloren. Zwar finden Bella und Jo heraus, dass diese zeitnah neu beantragt werden kann, doch Herr Pasulke findet immer neue Ausflüchte. Bella wird die Sache suspekt. Ihre Vorahnung bestätigt sich, als sie herausfindet, dass Herr Pasulke mitnichten seine Fahrerlaubnis verloren hat. Wozu verheimlicht das der sonst so ehrliche Hausmeister? Roxy ist schwer enttäuscht von ihrer Mutter Lara. Sie glaubt, Lara habe ihr einen Bruder vorenthalten. Zwar appelliert Frau Rottbach an Roxy, Lara darauf anzusprechen, doch Roxy will keinen Kontakt mehr. Sie ignoriert ihre Anrufe und versucht angestrengt, Lara aus ihrem Leben zu verbannen. Kann ihr das gelingen?


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 771 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika Weng
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Ein nächtlicher Ausflug von Ming und Nils bleibt nicht ohne Folgen. Tommy schwärmt von Bella. Serena wird mit ihrem baldigen Weggang von Einstein konfrontiert. Nils hat eine Überraschung für Ming: Er will ein nächtliches Picknick organisieren, damit sich die beiden in romantischer Atmosphäre einen Kometen anschauen können. Ming ist sofort Feuer und Flamme, gibt aber zu bedenken, dass sie sich dabei auf keinen Fall erwischen lassen dürfen. Mit Herzklopfen gelingt es den beiden tatsächlich, sich an den Betreuern vorbei zu Mings Moped zu schleichen. Der Ausflug endet aber abrupt, als Nils einen Unfall baut. Zunächst scheint alles gut gegangen zu sein, doch am nächsten Morgen klagt Ming über schreckliche Nackenschmerzen. Nur, was erzählt sie ihrer Mutter? Seit Tommy Bella geküsst hat, ist nichts mehr wie vorher. Bisher war es Tommy, der den Mädchen den Kopf verdreht hat. Nun schwebt er auf Wolke 7. Gegenüber Justus betont er, dass es ihm dieses Mal ernst ist, schließlich sei er so glücklich wie lange nicht. Sogar Constanze, die ihm eine schlechte Physiknote beschert, kann Tommy nicht aus der Bahn werfen. Wohl aber Bella selbst … Während Serena mit Adrian ihren Geburtstag plant, erhält sie einen Anruf ihrer Mutter. Die erinnert Serena daran, dass das anberaumte halbe Jahr auf Einstein zu Ende geht. Serena soll wieder nach Hause. Als Adrian das erfährt, drängt er zu einer großen Geburtstags- und Abschiedsparty. Serena ist begeistert. Doch sie hat ihre Rechnung ohne Miriam gemacht …


15:00 Stoked (25 Min.) (VPS: 15:00)
Reef auf der Abschussliste
Folge 51 von 52
Animations-Comedyserie Kanada, 2008 / 2012

Rollen und Darsteller:
Fin – Stephanie Kirchberger
Sprecherin
Reef – Max von Stengel
Sprecher
Emma – Julia Casper
Sprecherin
Lo – Dorothee Sturz
Sprecherin
Broseph – Daniel Welbat
Sprecher

Regie: Faruk Cemalovic
Produzent: Fresh TV Inc., Cake Entertainment
Drehbuch: Jennifer Pertsch
Musik: Brian Pickett, James Chapple, Dave Kelly, Graeme Cornies

Reef auf der Abschussliste
Los Vater ärgert sich immer mehr über die Freundschaft seiner Tochter mit dem vermeintlichen Surf-Proll Reef. Um der Liebelei ein Ende zu bereiten versucht Mr. Ridgemount Lo mit einem Sportwagen zu bestechen. Als das misslingt, beauftragt er Bummer, Reef zu feuern. Bummer ist außer sich vor Freude, doch bevor sein größter Wunsch in Erfüllung gehen kann, braucht er noch einen Kündigungsgrund. Unter normalen Voraussetzungen, eine Sache von Sekunden, doch da die gesamte Juniorcrew hilft, Reefs Patzer zu vertuschen, bleibt dem armen Bummer nichts weiter übrig als zu warten und Reef nicht aus den Augen zu lassen, denn irgendwann muss ihm einfach ein Fehler unterlaufen, oder?

Endlich Sommerferien! Die Teenies Reef, Fin und Emma können es nicht erwarten, zum ersten Mal von zu Hause weg zu sein. Sie haben einen Sommerjob in einem Nobelhotel am angesagtesten Surferstrand der Küste ergattert: Ein Promotionvideo des Ridgemount Surfer's Paradiese Resort & Spa™ gibt ihnen schon im Voraus Einblick in traumhafte Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Doch als die drei Teenager voller Vorfreude ankommen, werden ihre Erwartungen jäh enttäuscht: in Baracken für die Angestellten hausend, müssen sie sich mit nervigen neureichen Gästen und einen jähzornigen Oberaufseher herumschlagen, Reef als Surf- und Tauchlehrer, Emma als Bedienung im Themenrestaurant "Pirate's", und Fin als Zimmermädchen im Hotel. Doch die drei Freunde versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Schnell finden sie Anschluss und freunden sich mit einheimischen, ebenso surf-begeisterten Teenagern an, die sie zu geheimen Surfspots führen und ihnen das wahre, freie Leben zeigen.


15:25 Stoked (20 Min.) (VPS: 15:25)
Das Surffest
Folge 52 von 52
Animations-Comedyserie Kanada, 2008 / 2012

Rollen und Darsteller:
Fin – Stephanie Kirchberger
Sprecherin
Reef – Max von Stengel
Sprecher
Emma – Julia Casper
Sprecherin
Lo – Dorothee Sturz
Sprecherin
Broseph – Daniel Welbat
Sprecher

Regie: Faruk Cemalovic
Produzent: Fresh TV Inc., Cake Entertainment
Drehbuch: Jennifer Pertsch
Musik: Brian Pickett, James Chapple, Dave Kelly, Graeme Cornies

Das Surffest
Wie jedes Jahr sind alle jungen Surfer am Sunset Beach voll "stoked", – wenn das berühmte Surffest, der größte Surfwettbewerb im pazifischen Nordwesten, bevorsteht. Alle trainieren wie wild, mit unterschiedlichsten, teilweise außergewöhnlichen Methoden, nur Broseph lässt sich nicht beeindrucken, für ihn haben Contests keinerlei Bedeutung – solange jedenfalls, bis Reef ihn schwer beleidigt. Nun ist Brosephs Ergeiz geweckt, und er trainiert härter als je zuvor. Ob seine Trainingsmethode, das Essen von Bieberschwänzen, aber wirklich beim Surfen hilft ist fraglich.

Endlich Sommerferien! Die Teenies Reef, Fin und Emma können es nicht erwarten, zum ersten Mal von zu Hause weg zu sein. Sie haben einen Sommerjob in einem Nobelhotel am angesagtesten Surferstrand der Küste ergattert: Ein Promotionvideo des Ridgemount Surfer's Paradiese Resort & Spa™ gibt ihnen schon im Voraus Einblick in traumhafte Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Doch als die drei Teenager voller Vorfreude ankommen, werden ihre Erwartungen jäh enttäuscht: in Baracken für die Angestellten hausend, müssen sie sich mit nervigen neureichen Gästen und einen jähzornigen Oberaufseher herumschlagen, Reef als Surf- und Tauchlehrer, Emma als Bedienung im Themenrestaurant "Pirate's", und Fin als Zimmermädchen im Hotel. Doch die drei Freunde versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Schnell finden sie Anschluss und freunden sich mit einheimischen, ebenso surf-begeisterten Teenagern an, die sie zu geheimen Surfspots führen und ihnen das wahre, freie Leben zeigen.


15:45 Wendy (25 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Zu viel des Guten
Folge 17 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela PinchsEmpty, Sheila Prescott

Zu viel des Guten
Das Olemünder Springturnier steht an. Wenn Wendy unter die ersten fünf besten Reiter kommt, qualifiziert sie sich für die Meisterschaft. Sie will alles dransetzen, das zu schaffen. Dieses Jahr dürfen sich Jerry und Christian in Acht nehmen! Im letzten Jahr musste sie nämlich aus diesem Turnier ausscheiden, weil Penny lahmte. Doch in diesem Jahr ist Wendy überzeugt, dass sie beide in Bestform sind. Es ist ein anstrengendes Turnier, denn Reiter und Pferd müssen sechs Parcours in sieben Tagen absolvieren. Nach den ersten Turniertagen fängt Penny an, sich merkwürdig zu verhalten. Wendy verliert von Tag zu Tag mehr die Kontrolle über sie. Was ist nur los – muss sie dieses Turnier etwa auch wieder absagen?

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:10 Wendy (30 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Mehr Schein als Sein
Folge 18 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela Pinch

Mehr Schein als Sein
Justin Corner, der berühmte Filmstar kommt für drei Tage nach Rosenborg, um sich auf seinen neuen Film vorzubereiten. Wendy soll ihm die Welt der Pferde näherbringen! Ihre Schwester Sina und ihre Freundin Bianca beneiden sie darum. Zunächst ist Wendy wenig beeindruckt von Justin, doch mit seiner charmanten Art wickelt er sie um seinen Finger und macht sie blind für seine Schwächen. Offensichtlich drückt er sich gern vor der Arbeit und stapelt auch etwas hoch. Als Sina behauptet, Justin sei eine Mogelpackung, geraten die beiden in Streit, und Wendy wirft ihr vor, eifersüchtig zu sein. Bei einem Date mit Justin muss Wendy erkennen, dass ihre jüngere Schwester wohl doch Recht hatte.

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:40 Kein Keks für Kobolde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 16:40)
Der große Durst
Folge 15 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Der große Durst
Während des glühend heißen Sommers trocknet der Fluss fast völlig aus. Siebenpunkt müht sich deshalb nach Kräften, mit einer Wünschelrute frisches Wasser zu finden. Doch umso weniger ihm das gelingt, umso mehr liegen die Nerven der Kobolde blank. Schließlich ist Feuerkopf so erbost über die vollkommen sinnlose Suche, dass er Siebenpunkt und Neunauge die Freundschaft aufkündigt und versucht, auf eigene Faust Wasser zu finden. Leider läuft er dabei schnurstracks in die Hände des Weißen und seiner diebischen Spießgesellen. Die aber leiden ganz genauso wie die Kobolde unter der Dürre und glauben, blöd wie sie sind, dass Feuerkopf in Kenntnis einer geheimen Wasserquelle ist. Das Geheimnis dieser Quelle will der Weiße seinem verdutzten Gefangenen nun mit allen Mitteln entlocken. Er ahnt zu diesem Zeitpunkt weder, dass seine engsten Kumpane, Grobklotz und Faulzahn, bereit sind, ihren Anführer mir nichts, dir nichts zu verraten, noch ahnt er, dass Siebenpunkt und Neunauge ihren Feuerkopf keineswegs im Stich lassen – mag man sich nun gestritten haben oder nicht.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:00 Kein Keks für Kobolde (30 Min.) (HDTV) (VPS: 17:00)
Sei kein Frosch
Folge 16 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Sei kein Frosch
Es ist heiß. Campingplatz-Chef Gelbschopf beobachtet mit Sorge eine Pfütze, in der Froschlaich schwimmt. Wenn er nichts tut, wird die Pfütze sehr bald ausgetrocknet sein. Die Froscheier werden dann niemals zu erwachsenen Fröschen werden! Also beginnt Gelbschopf, mit dem Bagger ein tiefes Loch auszuschachten, das er mit Wasser füllen und zu einem Reservat für Frösche machen möchte. Die Kobolde aber verstehen das, was ihr Nachbar vom Campingplatz treibt, völlig falsch. Für sie ist er eindeutig dabei, die Frösche zu vernichten, mit seinem Bagger rücksichtslos über Ameisenwege zu fahren und den Wald mit Lärm und Auspuffgasen zu verpesten. Das wollen sie sich auf keinen Fall bieten lassen. Aber was können sie tun? Sie könnten zum Beispiel mit den Bibern zusammenarbeiten, den Fluss stauen, und so für eine heftige Überschwemmung sorgen, die Gelbschopf und seinem Bagger schnell und durchschlagend das Handwerk legt. Fragt sich nur, ob die Biber dazu bereit sind!

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:30 Geronimo Stilton (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:30)
Der Haustiertag
Folge 27 von 52
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Der Haustiertag
In der Schule ist Haustiertag. Jeder soll sein Haustier mitbringen und es vorstellen. Benjamin bringt Max mit, seine Robotermaus. Die ist zwar kein "echtes" Haustier, hat aber viele Tricks auf Lager und kann Benjamin in brenzligen Situationen helfen. Unterdessen hat Geronimo bei seinem ehemaligen Professor Ravenrat einen Interviewtermin. Zu Geronimos Entsetzen stellt sich heraus, dass Ravenrat mit Hilfe eines Zeppelins und einer Armee von Robotern die Daten auf allen Computern der Welt sammeln und so zum Herrscher der Welt werden will. Geronimo wird vom verrückten Professor gefangen genommen und eingesperrt. Seine mutige Schwester Thea will Geronimo zu Hilfe eilen, doch Ravenrat lässt sich nicht aufhalten. In letzter Minute erscheint Benjamin mit seiner Computermaus Max und nimmt den ungleichen Kampf auf.
Serienstart!


Reihenstart!
17:55 fußball HELDEN comic (5 Min.) (HDTV) (VPS: 17:55)
Arm aber reich
Folge 10 von 26
Doku-Serie mit Comicelementen Deutschland, 2015

Regie: Andreas Strozyk
Produzent: MotionWorks GmbH im Auftrag von MDR, NDR, KiKA
Drehbuch: Andreas Strozyk

Arm aber reich
Wie der Titel "fußball HELDEN comic" unschwer erraten lässt, dreht sich die Serie nicht nur um das runde Leder, sondern auch um Helden und Comics. "Sport ist ein wichtiges Thema für Kinder, und besonders Fußball weckt sofort bei jedem Emotionen. In den Comics werden spannende Geschichten aus der Kindheit bekannter Fußballhelden erzählt. Pro Folge bedeutet das fünf Minuten Comic und zwei Minuten Realfilm. Fußballer zu werden ist für Pelé DER Traum. Doch er soll mit seinem Schuhputzkoffer etwas zum Familienbudget beitragen. Auf dem Bahnhof den reichen Herren die Schuhe zu putzen - das hält er nicht lange aus. Viel lieber kickt er auf der Straße. Mit 11 Jahren gründet er mit anderen Straßenspielern einen Fußballverein. Sie nennen sich "Die Schuhlosen", weil sie barfuß spielen. Sie trainieren und sie wollen ernst genommen werden. Eines Tages kommt ein Geschäftsmann und bietet ihnen an, sie mit Schuhen auszustatten, wenn sie es wirklich ernst meinen mit ihrer Fußballkarriere. Bei einem Fußballturnier spielen "Die Schuhlosen" zum ersten Mal in einem Stadion – und in Schuhen. Das ist recht ungewohnt, aber sie gewinnen und Pelé wird Torschützenkönig!


18:00 Bobby & Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Ein echter Vorzeigehund
Folge 35 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich, 2015

Regie: Philippe Vidal

Ein echter Vorzeigehund
Papa hat einem Kunden erzählt, dass Bill der wohlerzogenste Hund der Welt sei. Der Kunde will sich selbst davon überzeugen und nun muss es irgendwie gelingen, Bill in kürzester Zeit in einen superbraven Schoßhund zu verwandeln. Madame Stick erklärt sich mit Freuden bereit, diese Aufgabe zu übernehmen und will auch gleich Bobby noch ein paar gute Manieren beibringen. Natürlich scheitert sie am Ende, aber Bill zeigt sich trotzdem von seiner Schokoladenseite, als der Kunde zu Besuch kommt. Bobby ist ein kleiner Junge, der seinen Hund Bill und seine Schildkröte Caro über alles liebt.

In "Bobby & Bill" erleben die unzertrennlichen Freunde verrückte und spannende Abenteuer. Mit seinen Haustieren kann Bobby alles schaffen, denn Caro ist eine tolle Skateboardfahrerin und Cockerspaniel Bill benutzt seine Ohren nicht nur zum Hören. Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill

Produktion: Dargaud Media, Belvision, Ellipseanime Productions, france télévisions, RTBF (Télévision Belge), Piwi+, Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill


18:15 Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Feiertags-Schluckauf
Folge 16 von 26
3D-GCI-Animationsserie USA, 2012

Rollen und Darsteller:
Sonnenscheinbärchi – Maximilian Artajo
Sprecher
Teile-gern-Bärchi – Marie-Christin Morgenstern
Sprecher
Schmusebärchi – Frank Röth
Sprecher
Wunderherzbärchi – Nina Schatton
Sprecher
Brummbärchi – Constantin von Jascheroff
Sprecher
Hurrabärchi – Marie-Isabel Walke
Sprecher
Harmoniebärchi – Luisa Wietzorek
Sprecher

Regie: Jeff Gordon
Produzent: American Greetings Properties
Drehbuch: Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard u.a

Feiertags-Schluckauf
Der Schenke-Tag steht kurz bevor. Onkel Schmusebärchi soll dafür sorgen, dass jeder Bewohner des Wolkenlandes ein Geschenk erhält, der sich in diesem Jahr um andere gekümmert hat. Beastli ist verärgert, weil er leer ausgehen wird und verpasst Schmusebärchi einen hartnäckigen Schluckauf. Der kann in diesem Zustand unmöglich seiner wichtigen Aufgabe nachgehen. Die anderen Bärchis müssen schnell eine Lösung finden, wenn der Feiertag noch gerettet werden soll.

Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die "Harmonie und Freude"-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.


18:35 Meine Freundin Conni (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Conni tanzt
Folge 10 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Conni tanzt
Conni möchte auch gerne in den Ballettunterricht, wie ihr Freund Simon. Zum Glück unterstützt Mama ihren Wunsch und schon bald darf Conni anfangen. Steffi, die Ballettlehrerin, ist sehr nett und zunächst ist es ganz einfach, aber dann werden die Übungen immer schwieriger. Fast gibt Conni auf, aber sie will ja Papa zum Geburtstag eine eigene kleine Aufführung schenken. Ein guter Grund, sich nicht entmutigen zu lassen und weiter zu üben. Am Ende gelingt es Conni, Papa mit ihrem eigenen Geburtstagstanz zu überraschen.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Meine Schmusedecke: Der Esel
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Angela Steffen, Andrea Deppert
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Studio FILM BILDER, SWR gefördert durch MFG Baden-Württemberg
Drehbuch: Angela Steffen, Andrea Deppert
Musik: Claudia Kaiser, Martin Lickleder

Meine Schmusedecke: Der Esel
Auf meiner Schmusedecke gibt es ein Problem: der Esel steht im Körbchen vom Hund und rührt sich nicht vom Fleck! Was macht man bloß mit so einem Sturkopf?


19:00 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Unheilvoller Übermut
Folge 35 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Unheilvoller Übermut
Michael bringt Nimmerland mit seiner übermütigen Art in Gefahr. Mit seinem Bruder John will er Beaver Bob beim Brauen eines Mut-Trankes helfen. Doch er ist unaufmerksam und vorschnell. Während der Trank gebraut wird, wirft er Blumen hinein, die auf keinen Fall in den Trank gedurft hätten. Dadurch wird die Energie von Nimmerland destabilisiert und es geschehen seltsame Dinge. Und dann fliegt John auch noch das Große Buch aus der Hand. Wie sollen sie Nimmerland jetzt retten? Michael muss seine Angst, die er nun doch bekommen hat, überwinden, um John zu helfen, das Buch zurückzuholen. Denn darin steht die Lösung des Problems.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Clarissa und Ralph: Zutritt verweigert
Deutschland, 2001 / 2018

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Clarissa und Ralph
Clarissa und Ralph: Zutritt verweigert
Wissen ist keine Schande, finden Clarissa und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Das darf doch nicht wahr sein! Jemand hat das Passwort für den Studio-Eingang geändert und die Sendung fängt an! Clarissa und Ralph bleibt nichts anderes übrig, als schon vor der Tür die "Wissen macht Ah!"-Zuschauer zu begrüßen und während die Sendung läuft weiter nach dem Passwort zu suchen. Ob es ihnen gelingen wird, das richtige zu finden? Trotz des ungewöhnlichen Ortes geben die beiden Moderatoren gewohnt souverän die Antworten auf folgende fünf Fragen:
Welches Passwort ist sicher?
Passwörter sind sehr wichtig. Sie schützen Daten, die man nicht mit anderen teilen möchte. Zum Beispiel sollte nicht jeder, der will, eure Emails lesen können. Aber was ist ein sicheres Passwort und wie unterscheidet es sich von einem unsicheren? Ralph weiß die Antwort.
Warum kann man, wenn man Chips isst, so schlecht wieder aufhören?
Warum soll man bei Einschlafproblemen Schäfchen zählen?
Was ist der Unterschied zwischen einer Herde und einem Rudel?
Warum steht man bei jemandem in der Kreide?

"Wissen macht Ah!" im Internet: www.wissen-macht-ah.de

Wissen ist keine Schande, finden Clarissa und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse.


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen.

Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Die Mädchen-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 3 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2016

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion – Bussek & Freisberg GbR im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Georg Bussek, Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Die erfolgreiche Doku-Reihe der WGs ("Die Mädchen-WG"; "Die Jungs-WG") geht ins achte Jahr – diesmal wieder nach Italien. Fünf Mädchen reisen an den Gardasee, um "Die Mädchen-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." zu erleben. Die 13- und 14-Jährigen wagen das Abenteuer Zusammenleben in einer Villa am Gardasee, ohne sich vorher zu kennen. Vier Wochen Sommerurlaub mit viel Sonne, Strand und Action - sich ausprobieren ganz ohne Eltern. Surfen, Wakeboarden und Klettern stehen dabei ganz oben auf der To Do-Liste von Jolina, Kaya, Luna, Serena und Natalie. Doch wie viel Abenteuer und Spaß lassen sich in vier prall gefüllte Urlaubswochen überhaupt packen? Denn da sind ja noch die typischen WG-Herausforderungen: Essen einkaufen und kochen, Wäsche waschen, Toilette putzen – und gut für die tierischen Mitbewohner sorgen. Wie werden die Mädchen den WG-Alltag meistern und dabei zu einem Team zusammenwachsen? Und was bedeutet es für sie, Verantwortung zu übernehmen? In diesem Jahr ist "Die Mädchen-WG" bunt besetzt: Vier der fünf Mädchen haben mindestens ein Elternteil, das aus dem europäischen Ausland kommt. Wie wird sich der spannende Mix auf den WG-Alltag auswirken und gibt es eventuell Vorlieben, Erziehungsregeln oder Verhaltensweisen, deren Erklärung auf das Herkunftsland ihrer Eltern zurückzuführen ist?

Folge
Tag Drei in der Mädchen-WG soll mit einem tollen Frühstück starten. Während Kaya, Luna und Natalie fleißig brutzeln, sind Jolina und Serena im Badezimmer verschollen. Am Nachmittag steht dann Sport auf dem Programm: Die Mädchen spielen Beachvolleyball - mit italienischen Jungs! Und nach dem Spiel geht es zusammen in den Pool. Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern. Einmal nur das tun, worauf man wirklich Lust hat, ohne Rücksicht auf Erwachsene. Für fünf Mädchen geht dieser Traum in Erfüllung. In der Mädchen-WG haben sie die Chance, einen Monat lang das Leben ohne Eltern auszuprobieren.


20:35 Die Mädchen-WG (25 Min.) (HDTV) (VPS: 20:35)
Sommer. Sonne. Elternfrei. / Folge
Folge 4 von 20
Doku-Soap Deutschland, 2016

Regie: Tobias Zydra
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion – Bussek & Freisberg GbR im Auftrag des ZDF
Drehbuch: Georg Bussek, Tobias Zydra

Sommer. Sonne. Elternfrei.
Die erfolgreiche Doku-Reihe der WGs ("Die Mädchen-WG"; "Die Jungs-WG") geht ins achte Jahr – diesmal wieder nach Italien. Fünf Mädchen reisen an den Gardasee, um "Die Mädchen-WG: Sommer. Sonne. Elternfrei." zu erleben. Die 13- und 14-Jährigen wagen das Abenteuer Zusammenleben in einer Villa am Gardasee, ohne sich vorher zu kennen. Vier Wochen Sommerurlaub mit viel Sonne, Strand und Action - sich ausprobieren ganz ohne Eltern. Surfen, Wakeboarden und Klettern stehen dabei ganz oben auf der To Do-Liste von Jolina, Kaya, Luna, Serena und Natalie. Doch wie viel Abenteuer und Spaß lassen sich in vier prall gefüllte Urlaubswochen überhaupt packen? Denn da sind ja noch die typischen WG-Herausforderungen: Essen einkaufen und kochen, Wäsche waschen, Toilette putzen – und gut für die tierischen Mitbewohner sorgen. Wie werden die Mädchen den WG-Alltag meistern und dabei zu einem Team zusammenwachsen? Und was bedeutet es für sie, Verantwortung zu übernehmen? In diesem Jahr ist "Die Mädchen-WG" bunt besetzt: Vier der fünf Mädchen haben mindestens ein Elternteil, das aus dem europäischen Ausland kommt. Wie wird sich der spannende Mix auf den WG-Alltag auswirken und gibt es eventuell Vorlieben, Erziehungsregeln oder Verhaltensweisen, deren Erklärung auf das Herkunftsland ihrer Eltern zurückzuführen ist?

Folge
Der WG-Morgen beginnt mit einem verrückten Frisuren-Contest: Jolina, Kaya, Luna, Natalie und Serena sind von den haarsträubenden Ergebnissen begeistert. Außerdem in Folge 4: Ein absoluter Höhepunkt der WG-Zeit! Ein professioneller Fotograf und eine Make up-Artistin kommen zu Besuch. Als Aktion der Woche bekommen die fünf Mädchen ein Fotoshooting spendiert. Endlich unabhängig und erwachsen – und der erste Urlaub ohne Eltern. Einmal nur das tun, worauf man wirklich Lust hat, ohne Rücksicht auf Erwachsene. Für fünf Mädchen geht dieser Traum in Erfüllung. In der Mädchen-WG haben sie die Chance, einen Monat lang das Leben ohne Eltern auszuprobieren.


21:00 – 06:01 Sendeschluss (541 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Freitag, 1. Juni 2018


06:01 KiKANiNCHEN (4 Min.) (HDTV) (VPS: 06:00)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Birgit Quastenberg
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Udo Schöbel
Musik: Udo Schöbel

"Komm, lass uns spielen! Heute ist ein schöner Tag. Einer von ganz vielen. Ein Tag, den ich mag!" Kikaninchen startet mit seinen Freunden von ARD und ZDF gut gelaunt in einen neuen Tag.


06:05 Shaun das Schaf (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:05)
Tanz in der Nacht / Das Date
150 Folgen
Stop-Motion-Animationsserie Großbritannien, 2004 / 2016

Mitwirkende:
John Sparkes
Sprecher
Justin Fletcher
Sprecher
Kate Harbour
Sprecher
Rich Weber
Sprecher

Regie: Richard Goleszowski, Seamus Melone, Lee Wilton
Produzent: Aardman Animation Ltd., BBC, WDR
Drehbuch: Richard Goleszowski, Richard Hansom, Elly Brewer, Lee Pressmann, Jimmy Hibbert, James Henry
Musik: Mark Thomas, Vic Reeves
Interpret: Michael Pan

Tanz in der Nacht
Was für eine Nacht! Da stolpert der Bauer über seine alte Plattensammlung und legt mit Stubentiger Pidsley ein heißes Tänzchen aufs Parkett. Und das alles, während die Schafe schlafen wollen. Eines ist klar: Der laute Plattenspieler muss weg! Doch als Shaun durch den Schornstein nach ihm angelt, hat er plötzlich Pidsley am Haken …

Das Date
Der Bauer veranstaltet mit seiner neuen Bekanntschaft ein Picknick auf der Wiese. Als die Schafe das viele Essen sehen, können sie sich nicht mehr zurückhalten und schlagen zu. Nur mit Mühe gelingt es dem Bauern seine Bekannte zu überreden bei ihm zu bleiben, dafür verspricht er ihr aber ein köstliches Mahl. Shaun und Bitzer lassen sich etwas einfallen …

Shaun und seine Freunde leben auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Er ist zwar noch jung, etwas naiv und unerfahren. Doch Shaun verfügt über einen ausgesprochenen "Schaf-Sinn" und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Shaun das Schaf ist vielen bekannt aus der erfolgreichen und mit zahlreichen Preisen bedachten Serie "Wallace & Gromit" aus den Aardman Studios in Großbritannien, die unter anderem auch den Film "Chicken Run – Hennen rennen" auf die Leinwand zauberten. Nun hat das auf Stop-Motion-Animation spezialisierte Studio die erste Fernsehserie vorgelegt, die bereits in 72 Länder verkauft werden konnte. Shaun das Schaf ist ein besonderes Schaf, denn es trägt einen aus seiner eigenen Wolle gestrickten Pullover und lebt auf einer Farm und erlebt seine ersten eigenen Abenteuer.

Auszeichnungen: 2007 – EMIL für gutes Kinderfernsehen von TV Spielfilm "Abspecken mit Shaun"
2008 – International Emmy Award in der Kategorie "Children & Young People"


06:14 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 06:14)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Dorothea Flechsig
Musik: Udo Schöbel

Papierschnipsel flattern über den Bildschirm und schon galoppieren Mohan und Kikaninchen auf Pferden über Stock und Stein. Dibedibedab.


06:15 Mascha und der Bär (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Wir sind eine Familie
Folge 32 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Wir sind eine Familie
Der erste Schnee ist gefallen und der Bär hat reichlich zu tun. Es muss geräumt und die Straßenmarkierungen müssen nachgezogen werden. Schließlich kommt heute großer Besuch. Der kleine Pinguin fliegt aus der entfernten Arktis ein. Mascha freut sich wahnsinnig darüber und unternimmt mit ihm die tollsten Sachen. Aber der Bär hat sich auch auf ihren Gast gefreut und ist jetzt traurig, dass der kleine Pinguin keine Zeit für ihn hat. Als Mascha das bemerkt, hat sie eine fabelhafte Idee, wie sie Bär und Pinguin wieder zusammen bringen kann.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:20 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:20)
Das süße Leben
Folge 33 von 78
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2018

Rollen und Darsteller:
Mascha – Amelie Dörr
Sprecher

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Das süße Leben
Zeit zu fischen! Der Bär steht mit Angel und Eimer in der Tür und möchte sich gerade auf den Weg zum See machen. Wenn da nicht Mascha wäre, die großen Hunger hat und erstmal frühstücken möchte. Dadurch verliert der Bär sehr viel Zeit und schließlich hat das Angeln keinen Sinn mehr. Kein Fisch beißt an. In der Zwischenzeit stellt Mascha das halbe Haus auf dem Kopf, um süße Lut-scher herzustellen. Doch wer zu viel Süßes ist, bekommt ein Loch in den Zahn. Prompt hat Mascha fürchterliche Zahnschmerzen und der Bär ist als Zahnarzt gefragt.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Mit Lust auf Abenteuer und einer ganz besonderen "Dino-Anlock-Maschine" machen sich Kikaninchen und Anni auf den Weg in die Schnipselwelt. Dort werden sie von einem Dreihorn gejagt: will es etwa die beiden Freunde fressen?


06:35 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:35)
Falscher Alarm
Folge 19 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Falscher Alarm
Sam hat einen neuen Feuermelder bei Dilys installiert, den Norman versehentlich mit seinem Fußball auslöst. Zur Strafe beschlagnahmt Dilys den Ball. Norman, der die Tat leugnet und seinen Ball unbedingt wieder haben möchte, löst den Alarm zwei weitere Male aus und behauptet, der Feuermelder sei defekt. Sam und seine Kollegen rücken jedes Mal aus, um dann festzustellen, dass es gar keinen Notfall gibt. Als es schließlich zu einem echten Notfall kommt, ist sich Norman nicht mehr sicher, ob ihm geholfen wird.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:45 Feuerwehrmann Sam (10 Min.) (VPS: 06:45)
Busfahrt mit Hindernissen
Folge 20 von 103
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Busfahrt mit Hindernissen
Um Wooly, das Schaf, vor dem Weglaufen von einer ungesicherten Weide abzuhalten, quartiert Sam das Tier beim kranken Norman ein. Der soll eigentlich im Bett bleiben, zieht es aber vor mit Wooly draußen zu spielen. Als Wooly dabei vor Trevors Schulbus läuft, kommt dieser von der Straße ab und droht die Klippen hinab zu stürzen. Jetzt kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


06:55 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 06:55)
Folge 257
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch – Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen – extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten geht es heute um Nasen und Ohren. In einem Bilderrätsel popelt eine sehr feine Person in der Nase. Wie unterschiedlich Nasen aussehen können, zeigt der nächste Film. Casper und Paul malen mit Fingerfarben einen spannenden Drachenkampf auf eine Fensterscheibe. Twiek ist frustriert: Denn sie ist für alle Spiele, die sie mit Lenny spielen möchte, zu klein. Aber am Ende kommt sie dann doch noch ganz groß raus! Dass nicht nur Pudding wackelt, zeigt ein Junge, der das Ohrenwackeln beherrscht. Und zum Schluss müssen Tanja und André kräftig pusten …

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:20 Der kleine Drache Kokosnuss (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:20)
Voll verpeilt
Folge 27 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Voll verpeilt
Durch einen Schlag auf den Kopf verliert Magnus sein Gedächtnis und glaubt, er sei ein Fressdrache. Nun will der Tor schnurstracks zu seinen Freunden ins Fressdrachendorf. Au weia! Kokosnuss und seine Freunde müssen verhindern, dass der verwirrte Magnus dort auf Fressdrachen trifft. Denn die reagieren auf spontanen Feuerdrachen-Besuch ziemlich allergisch. Um Magnus wieder zur Vernunft zu bringen, muss sich Kokosnuss etwas einfallen lassen.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:30 Der kleine Drache Kokosnuss (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:30)
Kokosnuss vor Gericht
Folge 28 von 52
2D-Animationsserie Deutschland, 2014 / 2015

Regie: Elena Miroglio, Hubert Weiland
Produzent: Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Drehbuch: Verena Bird, Emma Collins, Richard Brookes, Jonathan Evans, Jimmy Hibbert, Anna Knigge, Mark Slater
Roman: Ingo Siegner

Kokosnuss vor Gericht
Der Chef kocht vor Wut! Hat er doch Kokosnuss mit einer Seifenpulverschachtel über dem Kochtopf seiner Gourmetsauce ertappt. Klarer Fall von Sabotage! Kokosnuss muss vors Drachengericht. Dabei war Kokosnuss gar nicht der Schuldige. Er wollte die Schachtel nur aus dem Topf fischen. Keiner glaubt ihm, und Chefs Beweise sind erdrückend. Als schon alles verloren scheint, haben Matilda und Oskar eine geniale Idee, um den wahren Täter zu entlarven.

Irgendwo auf unserer Erde, auf einer bisher nicht entdeckten Dracheninsel, lebt ein kleiner und vor allem sehr neugieriger Drachenjunge namens Kokosnuss. Er gehört zur Gattung der Feuerdrachen, das heißt er kann Feuer speien und, wenn er mal richtig erwachsen ist, wird er auch fliegen können – vorausgesetzt er geht immer brav zum Drachenflugunterricht. Das Leben, das der schlaue und mutige Kokosnuss auf der Dracheninsel führt, unterscheidet sich gar nicht so sehr von dem eines Menschenkindes: Drachenkinder müssen zur Schule gehen und Hausaufgaben machen, sie haben Freunde, mit denen sie sich nachmittags zum Spielen treffen und sie bekommen Hausarrest, wenn sie unartig waren. Kokosnuss' beste Freunde sind Oskar, der Fressdrache, und Matilda, das Stachelschwein. Die drei Freunde bilden ein unzertrennliches Gespann, das stets auf der Suche nach Herausforderungen und Abenteuern ist und dabei nicht selten in knietiefen Schlamassel gerät. "Der kleine Drache Kokosnuss" basiert auf den gleichnamigen Büchern von Ingo Siegner


07:45 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 07:45)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2018

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

"Never say never" singt Justin Bieber in seinem gleichnamigen Hit. Elmo macht daraus "messen ja messen". Freitags verabreden sich Bennet und sein Großvater oft zum Buddelschiff bauen. Sie gehen dann in Opas Werkzeugkeller; den mag Bennet besonders gerne, weil sie da so konzentriert und ungestört arbeiten können. Elmo ist genervt, weil er klein ist. Aber schon kurze Zeit später erkennt er, dass es auch Vorteile hat, wenn man klein ist. Grobi erklärt den Unterschied zwischen klein und groß. Die vorbeikommende Ameise hat aber etwas dagegen, dass Grobi sie als klein bezeichnet.


08:05 Zoés Zauberschrank (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:05)
Der große, freundliche Wolf
Folge 65 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Der große, freundliche Wolf
Finn ist nervös wegen seines Auftritts. Nicht einmal Zoé soll ihn dort besuchen kommen. Doch zunächst tauchen Zoé und Finn durch Zoés Zauberschrank in eine Märchenwelt und besuchen Großmutter Geiß. Großmutter ist in großer Sorge, weil der große, freundliche Wolf nicht kommt. Eigentlich kommt er immer um diese Zeit und bringt frische Beeren mit. Zoé und Finn versprechen ihn zu finden. Auf der Suche nach dem Wolf treffen sie im Wald verschiedene Tiere. Sie helfen einer Ziege und einem Riesen. Schließlich finden sie den Wolf. Doch was ist der Grund, warum er heute nicht zu Großmutter Geiß gegangen ist? Und können Zoé und Finn ihm vielleicht helfen?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:20 Zoés Zauberschrank (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Hip Hop Hurra
Folge 66 von 104
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014

Rollen und Darsteller:
Zoé – Florentine Stein
Sprecherin
QuackQuack – Susi Salm
Sprecherin
Finn – Miro Ugur
Sprecher
Tanja – Madelaine Etukudo
Sprecherin
Yasemin – Luna Loogemann
Sprecherin
Lili – Nelly Smodisch
Sprecherin
Hamid – Lucca Bach
Sprecher
Max – Jesse Hoffmann
Sprecher
Mama – Gabriele Libbach
Sprecherin
Papa – Sascha Draeger
Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Hip Hop Hurra
Zoé und Lili malen Bilder. Max würde auch gerne mitmachen, aber Lili findet, dass Max noch zu klein dafür ist. Da funkelt Zoés Zauberschrank und die Kinder werden heute zu Hip-Hoppern in einem Königreich. Dort teilen viele ihre Tanzleidenschaft und man startet eine spontane Hip-Hop-Nummer. Als es am meisten Spaß macht, kommen zwei Diener des Königs und verbieten das Tanzen im Namen König Fredericks. Zoé und ihre Freunde können den Grund nicht verstehen und wollen den König persönlich zu seinem Beschluss befragen. Im Garten des Schlosses lernen sie Freddy kennen, einen jungen Löwen im Rollstuhl. Sie haben viel Spaß beim gemeinsamen Frösche Fangen. Bald stellt sich heraus, dass Freddy der König ist. Aber wieso hat der lustige und freundliche Löwe das Tanzen verboten?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


08:30 Lauras Stern (10 Min.) (VPS: 08:30)
Höhenangst
Folge 28 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Höhenangst
Im Turnverein ist Laura hoch auf die Sprossenwand geklettert. Plötzlich kann sie nicht weiterklettern, weil sich alles dreht. Die Turnlehrerin holt sie behutsam herunter. Beschämt erzählt Laura ihrer Freundin davon. "Das ist Höhenangst", weiß Sofie. Betrübt berichtet Laura ihrem Stern, dass sie nun nicht mehr zum Turnen gehen kann. Am nächsten Tag ist der Vogel von Max aus dem Käfig entwischt und sitzt oben im Baum. Kurz entschlossen klettert Laura auf den Baum, Max holt den Käfig und Sofie reicht ihn Laura auf einem Gartenrechen an. So gelingt es gemeinsam den Vogel zurückzubringen. Sofie ist sicher, dass Laura im Baum ohne Höhenangst viel höher geklettert war als auf der Sprossenwand. Ob das stimmt, probiert Laura gleich in der nächsten Turnstunde aus.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:40 Lauras Stern (9 Min.) (VPS: 08:40)
Kein Haustier
Folge 29 von 52
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2011

Regie: Orlando Corradi
Produzent: MIM Mondo Igel Media, Mondo TV, ZDF-Enterprises unter der Federführung von ZDF-tivi
Drehbuch: Eva Polak, Michael Mädel, Anne Goßens, Sabine Rossmann
Musik: Ute Engelhardt

Kein Haustier
Obwohl es nicht wahr ist, hat Laura im Kindergarten behauptet, ein Haustier zu besitzen. Nun soll sie wie alle anderen ein Foto von ihrem Tier mitbringen. Zunächst versucht sie zusammen mit Tommy ein Ei auszubrüten, damit sie das Küken vorzeigen kann. Als dieser Versuch scheitert, wendet sie sich an ihren Stern und hofft, am nächsten Tag auf dem Biohof ein wirklich befruchtetes Ei kaufen zu können. Zu ihrer Überraschung legt ihr jedoch der Bauer dort ein junges Ferkel in den Arm.Begeistert übernimmt Laura die Patenschaft für das kleine Schwein. Sie nennt es Lotte und weiß, dass der Stern ihr wieder geholfen hat.

Laura hat ein wunderbares Geheimnis. Ihr bester Freund ist ein Stern am Himmel, der stets über sie wacht. Nach einem Sturz auf die Erde, bei dem er verletzt wurde, hat Laura ihn gesundgepflegt. Zum Dank hilft ihr der Stern durch sein Leuchten, auf gute Ideen zu kommen, wenn sie nicht weiter weiß. Die liebevoll gezeichnete Serie basiert auf den erfolgreichen Bilderbüchern von Klaus Baumgart und erzählt neue, fantasievolle Geschichten. Im Schutz des warmen Familienklimas geht es um alles,was im Alltag von Laura wichtig ist. Dabei setzt sie sich sowohl mit ernsthaften Themen wie Scheidung, Diebstahl, Angst vorm Krankenhaus oder Eifersucht auseinander wie auch mit Machtkämpfchen unter den Kindern im Hof. Auf charmante Weise vermitteln sich kleine Lebensweisheiten ohne zu belehren.


08:49 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 08:49)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anna Knigge
Musik: Udo Schöbel

Grenzenlose Fantasie macht es möglich: mit zufällig gewählten Bildkarten erfinden Kikaninchen, Anni und Christian eine Schnipselgeschichte, die immer wieder neu erzählt werden kann – die unendliche Schnipselgeschichte eben. Und so sucht die kleine Regenwolke einen ganz bestimmten See …


08:55 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 08:55)
Das Halloween-Geheimnis
Folge 37 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Muriel Achery und Chris Arsonneaud, Muriel Achery, Chris Arsonneaud, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Das Halloween-Geheimnis
Nelly plant eine Überraschungs-Halloween-Party für César. Während die anderen das Haus und den Garten schmücken, soll Fred César ablenken. Doch dann fängt es plötzlich an zu regnen und César möchte nach Hause. Nelly hat für diesen Fall einen Geheimcode festgelegt. Sobald César kommt, soll jemand pfeifen, damit die Überraschung nicht verdorben wird. Aber Leo kann nicht pfeifen und Mina verrät ausversehen die Überraschung. Aber das ist halb so schlimm. Dann muss César eben in der Küche warten, bis Nelly und die anderen mit den Vorbereitungen fertig sind. Umso schöner wird dann die Halloween-Party.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:05 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:05)
Hatschi!
Folge 38 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Diane Morel, Diane Morel, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Hatschi!
Endlich hat es geschneit. César ist ganz aufgeregt und möchte sofort draußen spielen, aber Nelly muss im Haus bleiben. Sie ist erkältet. Deshalb bauen César, Fred und Mina einen Schneemann für Nelly. Und damit Nelly sich im Haus nicht so langweilt, soll sie passende Sachen für den Schneemann suchen. Als César, Fred und Mina endlich fertig sind und sich im Haus aufwärmen, müssen sie Nelly etwas gestehen. Sie haben gar keinen Schnee"mann" gebaut, sondern eine Schnee-Nelly!

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:10 Nelly & César (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
Weltangreifer
Folge 39 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Weltangreifer, Weltangreifer, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Weltangreifer
Nelly und Fred spielen ein Ratespiel. Aber dauernd werden sie von César und Mina gestört. Sie sind Superhelden und müssen die Welt retten. Deshalb stehlen sie Nelly und Fred ihr Spielzeug. Doch den beiden reicht es. Sie gehen nach draußen und spielen dort ihr Ratespiel weiter. Als sie allerdings wenig später wieder von César und Mina gestört werden, starten sie mit einem Kitzel-Kommando zum Gegenangriff.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


09:15 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2018

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:24 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:24)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Ein Schnipsel, viele Ideen. Und so basteln Kikaninchen und Anni aus bunten Papierschnipseln ein Chamäleon, das sich dank seiner Tarnung ungesehen in den Badeteich schleichen kann.


09:25 ICH bin ICH (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:25)
Jakob geht klettern
12 Folgen
Dokureihe Deutschland, 2017

Regie: Markus F. Adrian
Produzent: Eine Produktion der STUDIO.TV.FILM GMBH im Auftrag des ZDF
Kamera: Andreas Kannengießer

Jakob geht klettern
Jakob liebt es zu Klettern. Am liebsten würde er in den Himmel steigen, doch auf dem Spielplatz sind die Klettergerüste nicht besonders hoch und es regnet noch dazu. Kurzerhand beschließen Jakob und seine Mutter in eine Kletterhalle zu fahren. Dort kann Jakob zum ersten Mal ausprobieren hoch hinaus zu klettern – und Regen kann ihm hier auch nichts anhaben. Für Jakob wird es ein ganz besonderer Tag.


09:35 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:35)
Eddis Hut
Folge 8 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Eddis Hut
Groobie veranstaltet eine Party, auf der jeder Gast einen Hut tragen soll. Die Freunde bereiten sich darauf vor und gestalten die erstaunlichsten Hüte! Nur Eddi ist unzufrieden und hat an jedem Entwurf etwas auszusetzen. Für seine beiden Köpfe findet sich einfach nichts Passendes.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:45 Q Pootle 5 (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:45)
Ab wie eine Rakete!
Folge 51 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Ab wie eine Rakete!
Eddi wagt einen Probeflug mit Pootles Raketenrucksack. Er fliegt damit bis zu Groobie, der gerade seine neue Fernbedienung ausprobiert. Die funktioniert aber nicht richtig und aktiviert ständig die falschen Geräte. Auch der Raketenrucksack wird von der Fernbedienung erfasst und mit einem Mal rast der hilflose Eddi blitzschnell in den Weltraum, wo er mit Planet Fred zusammenprallt. Als die Freunde bemerken, was passiert ist, machen sie sich sofort auf den Weg, um ihren Freund zu retten.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


09:55 Q Pootle 5 (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:55)
Am schönsten ist es zu Hause
Folge 52 von 52
Animationsabenteuerserie Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Pootle – Berhard Völger
Sprecher
Oopsy – Sarah Tkotsch
Sprecherin
Groobie – Frank Ciazynski
Sprecher
Eddi – Rainer Fritzsche
Sprecher
Stella – Anja Stadlober
Sprecherin
Krah – Thomas Nicolai
Sprecher

Regie: Oli Hyatt
Produzent: Snapper Productions, Q Pootle 5 LTD
Drehbuch: Dave Ingham, Nick Butterworth, Lee Pressman, Darren Jones, Ian Carney, Ben Butterworth
Musik: David Schweitzer

Am schönsten ist es zu Hause
Oopsy hat auf Okidoki schon alles gesehen und weiß nicht, was sie noch unternehmen soll. Pootle will seiner Freundin etwas Neues zeigen und fliegt mit ihr zu einem großen Teleskop im All. Dort beobachten Pootle und Oopsy die größten Wunder des Weltraums. Dann erkennen sie, dass man mit dem Teleskop auch nach Okidoki blicken kann. Sie sehen, wie viel Spaß ihre Freunde dort haben und Oopsy gesteht Pootle, dass sie nun am liebsten sofort wieder nach Hause fliegen würde.

Willkommen in der wunderbaren Welt von Q Pootle 5! Dort draußen unter den Millionen und Milliarden von Sternen findet sich ein kleiner Pla-net namens Okidoki. Wie man ihn findet? Folgt einfach der Milchstraße, vorbei am Gold Top Ne-bula. Dieser magische Planet ist der perfekte Spielplatz für einen freundlichen kleinen Alien namens Pootle. Es ist nie langweilig auf Okidoki. Auf dem bröckeligen Mond gestrandet? Hilfe eilt herbei. Ein Planet mit erhöhter Temperatur? Kein Problem. Ein Partyhut für einen zweiköpfigen Freund? Pootle findet einen, der passt oder viel-leicht auch zwei! Das Herzstück der Serie ist Freundschaft. Mit lustigen und fesselnden Geschichten sowie fein detailliert dargestellten Charakteren ist das Weltall ein weiter, unbeschwerter Ort, den wir zusammen mit Pootle entdecken können.


10:09 KiKANiNCHEN (6 Min.) (HDTV) (VPS: 10:09)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2018

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Es ist Zeit für eine Geschichte, Zeit für ein paar Minuten auf dem Geschichten-Kissen. Heute wünscht sich Kikaninchen eine Geschichte mit einem Krokodil, einem Affen, einem Elefanten und einer Giraffe, die Verstecken spielen. Das Krokodil schläft in seinem Versteck ein und erlebt so sein ganz eigenes Abenteuer. Damit verabschieden sich Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr


10:15 Franklin und Freunde (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:15)
Franklin und der Gecko-Wettkampf
Folge 1 von 104
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Karen Moonah, Tim O’Halloran
Musik: John Welsman

Franklin und der Gecko-Wettkampf
Franklin und Biber stehen vor einer ganz besonderen Herausforderung. Nur einer von beiden wird Gordon, den Gecko, in den Sommerferien mit nach Hause nehmen dürfen. Wer von den beiden kann besser auf ein Haustier achten? Um das herauszufinden startet Gans eine Gecko-Olympiade. Und auch wenn Franklin mehr Grashüpfer fängt und viel über die Pflege von Geckos weiß, ist nicht vielleicht doch Biber die bessere Gecko-Betreuerin? Franklin trifft eine überraschende Entscheidung.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.
Serienstart!


10:25 Franklin und Freunde (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:25)
Franklin ist ganz Ohr
Folge 2 von 104
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016

Rollen und Darsteller:
Franklin – Jonas Schmidt-Foß
Sprecher
Bär – Andreas Wittmann
Sprecher
Fuchs – Till Flechtner
Sprecher
Hase – Derya Flechtner
Sprecher
Biber – Lea Mariage
Sprecher
Gans – Leonie Langen
Sprecher
Schnecke – Luisa Fuchs
Sprecher

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Gabriela V. Godoy, Steve Westren
Musik: John Welsman

Franklin ist ganz Ohr
Franklin und Schnecke versuchen mit allen Mitteln herauszufinden, ob die Freunde vielleicht eine Überraschungsparty für Franklin planen. Und um sicherzugehen, dass sie auch gut vorbereitet sind, besorgen die beiden alles was man für eine Party braucht. Doch als die Freunde das bemerken, sind sie nicht sehr erfreut. Denn dass Franklin und Schnecke ihnen nachspioniert haben, finden sie gar nicht lustig. Franklin entschuldigt sich bei allen – auch bei Schnecke, die er zum Spionieren angestiftet hat. Doch was passiert jetzt mit all den Törtchen, Luftballons und Spielen die Franklin und Schnecke vorbereitet haben?

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


10:40 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Großreinemachen
Folge 69 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Großreinemachen
Der Wind hat die Mülltonne umgeweht. Der ganze Müll liegt im Garten verteilt. Nick und Sally sind gerne bereit, alles aufzuräumen, doch das faulige, stinkende Apfelgehäuse wollen sie dann doch lieber nicht anfassen. Der Kater stellt ihnen daraufhin den Strandfloh Sandy vor. Diese säubert jeden Tag den Strand, indem sie alten, fauligen Seetang, der an Land gespült wurde, einfach auffrisst. Das bringt Nick und Sally auf eine Idee.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


10:50 Der Kater mit Hut (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:50)
Kostbares Nass
Folge 70 von 80
Animationsserie USA / Kanada / Großbritannien, 2010 / 2015

Regie: Tony Collingwood
Produzent: Collingwood O’Hare Productions, Portfolio Entertain. Inc., Random House Children E., Treehouse TV
Drehbuch: Karen Moonah
Musik: David Schweitzer

Kostbares Nass
Als Nick und Sally das Wasser ihres Schwimmbeckens ausschütten wollen, macht der Kater sie darauf aufmerksam, wie kostbar Wasser ist, insbesondere für Tiere, die in der Wüste leben. Die Wüstenspringmaus Jeffrey beispielsweise holt sich ihr Wasser aus kleinen Körnern, die sie isst. Und das Flughuhn Sonya speichert Wasser in seinem Gefieder, mit dem sie den Durst ihres Nachwuchses löschen kann.

Wie gut, dass die beiden Nachbarskinder Sally und Nick mit dem Kater mit Hut befreundet sind, denn mit so einem Kater lässt sich die Vielfalt unserer schönen Welt ganz wunderprächtig und fantabulös erkunden. Mit ihm und seinen Gefährten, einem vorlauten Fisch und den quirligen Wesen Ding 1 und Ding 2, ist das nächste Abenteuer garantiert nicht mehr weit. Also auf zum Gefährt des Katers und schnell den Dingemaschwirrer angeknipst, und schon erforschen Sally und Nick die exotischsten Orte!

Info: In den Vereinigten Staaten sind die Bücher über den immer gut gelaunten Kater mit seinem rot geringelten Hut schon lange ein Klassiker. Mit viel Humor und Gesang lässt er die Kinder entdecken, wie Bienen Honig und Raupen Seide herstellen, wie hoch Pflanzen wachsen und Tiere springen können, oder warum es für manche Tiere sinnvoll ist, ihr Zuhause stets auf dem Rücken zu tragen.


11:00 logo! Die Welt und ich. (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:00)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


11:15 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:15)
Unheilvoller Übermut
Folge 35 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Unheilvoller Übermut
Michael bringt Nimmerland mit seiner übermütigen Art in Gefahr. Mit seinem Bruder John will er Beaver Bob beim Brauen eines Mut-Trankes helfen. Doch er ist unaufmerksam und vorschnell. Während der Trank gebraut wird, wirft er Blumen hinein, die auf keinen Fall in den Trank gedurft hätten. Dadurch wird die Energie von Nimmerland destabilisiert und es geschehen seltsame Dinge. Und dann fliegt John auch noch das Große Buch aus der Hand. Wie sollen sie Nimmerland jetzt retten? Michael muss seine Angst, die er nun doch bekommen hat, überwinden, um John zu helfen, das Buch zurückzuholen. Denn darin steht die Lösung des Problems.

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


11:40 Hexe Lilli (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:40)
Lilli und der Schluckauf
Folge 39 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und der Schluckauf
Hektor hat Schluckauf und kein einziger Trick gegen Schluckauf hilft. Wenn das so weiter geht, wird Hektor sich durch seinen Schluckauf verraten. Dabei darf ihn doch niemand außer Lilli sehen! So springt Lilli mit Hektor ins antike Italien, wo der berühmte Arzt "Konstantin der Afrikaner" nicht nur Menschen, sondern auch Drachen heilt. Dort angekommen, müssen sie Hektor erst vor einem Scharlatan retten, der den hicksenden Drachen operieren will. Doch dann ist Sprechstunde bei Doktor Konstantin und der schickt den Patienten Hektor zum Vulkan Vesuv, denn die Lavadämpfe sind gut gegen Drachenschluckauf. Als das auch nicht hilft, hat Lilli die Idee: Schluckauf haben heißt, jemand denkt an dich! Hektor weiß, das kann nur seine Tante sein. Wird ein Besuch bei der alten Drachendame den Schluckauf kurieren?

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:05 Tom – Ein echter Freund (25 Min.) (VPS: 12:05)
Tom in Tahiti
Folge 9 von 39
Zeichentrickserie 1999 / 2007

Regie: Ernest Agulló
Produzent: Cromosoma, Norma Editorial
Drehbuch: J. Hibbert, Chr. Matzerath

Tom in Tahiti
Mrs. Hamilton ist mit Wanda und Tip mit ihrem Zirkus in Tahiti. Dort trifft Tom zeitgleich mit einer Sturmwarnung ein: ein Zyklon scheint Kurs auf die Insel zu nehmen. Die "Bösen", Mr. Carter mit Mrs. Hatch und Weedon im Schlepptau, sind ganz in der Nähe auf der Insel Tubitiri. Dort soll sich in einer Grotte eine kostbare Statue befinden, auf die es Carter abgesehen hat. Bis jetzt waren alle Versuche sich in den Besitz der "Venus von Polynesien" zu bringen vergeblich. Auch Red, der Mann, der sie gestohlen und in der Grotte versteckt hat, kann da anscheinend nicht weiterhelfen. Inzwischen hat der Wirbelsturm seine Richtung geändert und rast mit ungeminderter Stärke und Gewalt auf Tahiti zu und richtet große Schäden am Zirkuszelt an. Für eine Woche fallen die Vorstellungen aus. Gelegenheit eine der kleineren Nachbarinseln zu besuchen, die unbewohnt ist. Als Tip, Wanda und Tom dorthin aufbrechen, ahnen sie nicht, dass sie nach Tubitiri fahren, wo ihre alten "Bekannten" hinter der Statue her sind. Und was keiner weiß ist, dass der aktive Vulkan der Insel zu rumoren beginnt, weil Weedon, immer auf der Suche nach der Statue – mit einem Presslufthammer gebohrt hat. Und gerade in diese Höhle führt Tom seine Freunde, im Moment als erste Lavaströme aus dem Krater ins Innere der Höhle strömen.

Tom, der freundliche Dinosaurier, landet nach einer abenteuerlichen Fahrt durch ein heftiges Unwetter in einer großen Stadt, es ist "New York"! Natürlich stiftet so ein Riesentier, wenn es im siebenten Stock durchs Fenster reinguckt, einige Verwirrung. Zum Glück lernt Tom Wanda und Tip kennen, zwei Zirkuskinder, die seine Freunde werden. Leider muss er aber auch die Bekanntschaft von Mr. Carter, einem geldgierigen Karussell-betreiber, und dessen Handlanger machen: Miss Hatch, das frühere Kindermädchen von Mr. Carter, und ihr übler Neffe Weedon. Die drei bringen es fertig, Tom einzufangen. Wie ihnen das gelingt? Ganz einfach: sie locken Tom mit Schokolade, der er nicht widerstehen kann, und sperren ihn in einen Käfig. Lange muss er da drin nicht sitzen, Wanda und Tip befreien ihn und nehmen ihn mit in den Zirkus, mit dem er nun rund um die Welt fahren wird.

Produktion: Cromosoma, Norma, "Tom" ist eine europäische Koproduktion zwischen der European Broadcast Union (EBU), Cromosoma und Norma Editorial (Spanien) und den EBU-Mitgliedern BBC, ORF, RTBF, TSR, VRT, France2, France3, Rai, RTSI, TVE und dem ZDF, hergestellt in Spanien.


12:30 Garfield (10 Min.) (HDTV) (VPS: 12:30)
Wo steckt Odie?
Folge 142 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Wo steckt Odie?
Odie jagt Eichhörnchen. Dabei verirrt er sich im Wald und findet nicht mehr nach Hause.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:40 Garfield (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:40)
Jon der Internet-Star
Folge 143 von 210
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Jon der Internet-Star
Garfield hat Jons neues Smartphone als Spielzeug entdeckt und dreht einige Videos damit. Er filmt Jon bei ein paar tollpatschigen Situationen. Im Internet sind die Szenen ein Riesenerfolg. Jon ist jedoch wenig glücklich, dass er zum Gespött von Millionen geworden ist. Also wendet sich Garfield seinem neuen Kamera-Objekt zu: Nermal.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:55 Rowdy & Zwick (15 Min.) (HDTV) (VPS: 12:55)
Flohminator
Folge 17 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Flohminator
Ein Roboter, der eigentlich zum Flöhejagen gebaut wurde, entkommt aus dem Labor des Erfinders on Edison. Rowdy und seine Freunde wollen von Edison um Hilfe bitten und geraten dabei mitten in eine Labor-Party mit dem Motto "Oktoberfest". Dummerweise verstellt sich das Programm des Floh-Roboters ausgerechnet dann, wenn er Volksmusik hört: Er muss dann plötzlich alles vernichten, nicht nur Flöhe. Bevor der Roboter seine Umgebung zerstören kann, gelingt es Rowdy und Zwick im letzten Moment, die Musik abzustellen und den Roboter lahmzulegen.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:10 Rowdy & Zwick (10 Min.) (HDTV) (VPS: 13:10)
Roboteralarm
Folge 18 von 52
Animationsserie Australien, 2012 / 2013

Rollen und Darsteller:
Floh Zwick – Gerald Schaale
Sprecher
Hund Rowdy – Jan Makino
Sprecher
Bulldogge Napoleon – Axel Lutter
Sprecher
Dobermann Güldenhund – Marlon Rosenthal
Sprecher
Erfinder Tom von Edison – Klaus Peter Grap
Sprecher
Pudel Friedabelle und Flohdame Flohvette – Angela Ringer
Sprecherin
Ratte – Michael Pan
Sprecher
Pferd Sammy – Felix Würgler
Sprecher
Dino – Dirc Simpson
Sprecher
Ziege Frank – Steven Merting
Sprecher
Clarice Milton – Claudia Galdy
Sprecherin
Katze Glamour Puss – Diana Borgwardt
Sprecherin
Ameise Karl – Rainer Fritzsche
Sprecher
Artist Flohgov – Sven Gerhardt
Sprecher

Regie: Gillian Carr
Produzent: Moody Street Kids, Vision Animation, Australian Children's Television Foundation
Drehbuch: Katherine Sandford, Dennys McCoy, Brendan Luno, Pamela Hickey, Ray Boseley, Edward Kay
Musik: Christopher Elves

Roboteralarm
Die Verkleingrößerungs-Maschine landet mitsamt dem Flöhe jagenden Roboter im Müll. Durch Zufall befindet sich die fiese Ratte in der gleichen Tonne. Während sich der Floh-Roboter zu einem Riesen-Roboter vergrößert, verschluckt er die Ratte, die nun in seinem Inneren eingesperrt ist. Der Monster-Roboter geht weiterhin auf die Jagd nach Flöhen. Die Ratte nutzt das aus und bedient sich seiner wie eine Waffe. Denn sie will sich dafür rächen, dass Rowdy und Zwick ihr zuletzt nicht helfen wollen. Schließlich fügt sich alles zum Guten, Rowdy und Zwick finden im Streichelzoo Hilfe und die Ratte wird aus dem Roboter befreit.

Der kleine Hund Rowdy liegt bei einer netten Familie als Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum. Seine Herrchen sind nun zwei Kinder, bei denen Rowdy glücklich ist. Doch während eines Familienausflugs fällt Rowdy dummerweise aus dem Auto, was die Kinder erst gar nicht bemerken. Der verlorene Hund landet im Tierheim. Dort trifft er auf Zwick, einen frechen und selbstbewussten Floh. Rowdy gewährt dem Floh Asyl in seinem Pelz und Zwick wird sein bester Freund. Gemeinsam entkommen die beiden aus dem Tierheim und machen sich auf den Weg durch die große Stadt und noch viel weiter, um Rowdys Familie wieder zu finden. In jeder Episode auf der Suche nach Rowdys Herrchen erleben Rowdy & Zwick nun ein aufregendes Abenteuer. Hund und Floh begegnen dabei vielen skurrilen Gestalten wie schrägen Hunden, heimtückischen Katzen, überdrehten Insekten oder durchgeknallten Wissenschaftlern. Rowdy & Zwick ist eine Zeichentrick-Comedy-Serie voller grandiosem Slapstick, mit vielen Verfolgungsjagden und jeder Menge Spaß.


13:20 Die Wilden Kerle (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 13:20)
Das Ende der Welt
Folge 1 von 26
2D-Animationsserie mit Anime-Elementen Deutschland, 2010 / 2014

Regie: Mike Maurus
Produzent: WunderWerk GmbH, Beta Film, ZDF
Drehbuch: Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Lisa Clodt, Gesine Hirsch, Christine Koch

Das Ende der Welt
Es ist ein nicht enden wollender Winter – die Wilden Kerle Kerle Leon, Marlon, Raban, Markus und Jojo leiden und langweilen sich zu Tode, sie wollen endlich wieder Fußball spielen! Als sie es schaffen, mit ihrer Fußballmagie den Winter zu vertreiben und sich darauf freuen, endlich wieder ihren Bolzplatz mit Leben zu füllen, ist dieser von den fiesen Unbesiegbaren Siegern, der Bande vom Dicken Michi, besetzt. Die Wilden Kerle fordern diese übermächtigen Gegner zum alles entscheidenden Match – vorher jedoch müssen sie erst mal einen Trainer finden.

Auf der Grundlage des Werkes "Die Wilden Kerle" von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung. Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher "Die wilden Fußballkerle" Bd. 1 - 13, die beiden Comics "Das Rennen" und "Der Kampf um den Teufelstopf", "Das wilde Fußballbuch" sowie die ersten drei Kinofilme. Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, große Emotionen. Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft – und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und "legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer". Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fußball)-Gegner, nervige Erwachsene – oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind "wild", "cool", "anarchisch", "groß". Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles – aber es geht nicht immer um Fußball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die großen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie "Die wilden Kerle" sind 6 – 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs.
Serienstart!


13:45 Wie erziehe ich meine Eltern? (25 Min.) (4:3) (VPS: 13:45)
Eltern-Tüv!
Folge 14 von 39
Comedy-Familienserie Deutschland, 2002 / 2010

Rollen und Darsteller:
Dr. Wolkenfuß – Heinrich Schafmeister
Edwina Freitag – Amina Gusner
Johanna Freitag – Sina Tkotsch
Felix Wolkenfuß – Maximilian Seidel
Asta Engel-Butz – Ursula Staack

Regie: Peter Hill
Produzent: Polyphon Leipzig Film & Fernseh GmbH, MDR
Drehbuch: Sibylle Durian
Musik: Franz Bartzsch
Kamera: Rainer Kotte

Eltern-Tüv!
Dr. Wolkenfuß will eine Anleitung für "Elternanfänger" verfassen. Eine Verbündete dafür findet er in Edwina Freytag. Allerdings müssen die Beiden auch ihre Kinder in diese Arbeit einbeziehen, als Testpersonen. Die Tests aber müssen ohne deren Wissen laufen. Da allerdings haben sich die Eltern verrechnet. Zum Glück für sie. Denn Johnny und Felix bewahren ihre Eltern schließlich nicht nur vor einem peinlichen Auftritt in einer Bücherei, sondern verhelfen ihnen zu großem Erfolg durch ihre eigene Arbeit, den "Eltern-Tüv".


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
Folge 772 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika Weng
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Miriam und Serena konkurrieren um die größte Geburtstagsparty. Nils leidet schwer darunter, Herrn Krassnick zu belügen. Pippi sehnt sich danach, ihre Beziehung zu Hubertus öffentlich zu machen. Miriam hat Geburtstag. Genauso wie Serena. Und noch immer ist die Frage, wer seine Party in der Cafeteria veranstalten darf, ungeklärt. Schließlich kündigt die entnervte Frau Rottbach an, dass die Mädchen zusammen feiern müssen oder die Feier würde abgesagt. In einer Sache sind sich die Mädchen einig: Das kann unmöglich eine Lösung sein. Der Startschuss für einen erbitterten Kampf um die beste Party ist gefallen. Serena und Miriam verbringen den Tag damit, Gäste zu werben und ihre jeweils eigenen Vorbereitungen zu treffen. Zwar scheint Serena mit ihrer lässigen Feier mehr den Nerv der Schüler zu treffen als Miriams Glamor-Party. Doch Miriam ist weit davon entfernt, sich geschlagen zu geben … Herrn Krassnick drohen durch Mings Notlüge über ihre Verletzung ernsthafte Konsequenzen. Ihm wird vorgeworfen, im Sportunterricht seine Aufsichtspflicht verletzt zu haben. Dabei rührt Mings Verletzung in Wahrheit von ihrem verbotenen Ausflug mit Nils. Nils ist hin- und hergerissen. Weder will er Ming Schwierigkeiten machen, noch Schuld an einer ungerechten Bestrafung für Herrn Krassnick sein. Was soll er tun? Pippi ist angesichts der anstehenden Schülersprecherwahl aufgeregt. Nach der Wahl können Hubertus und sie ihre Beziehung endlich öffentlich machen. Als Hubertus die Wahl tatsächlich gewinnt, bittet er Pippi aber doch noch zu warten. Wie lange wird Pippi das Spiel noch mitspielen?


14:35 Schloss Einstein – Erfurt (25 Min.) (HDTV) (VPS: 14:35)
Folge 773 von 922
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2018

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika Weng
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Pippi will Hubertus' Familie kennenlernen. Miriam findet heraus, dass sie und Serena Zwillinge sind. Constanze hat Liebeskummer wegen Tommy. Als Hubertus Pippi erzählt, dass sein Vater in Erfurt Geburtstag feiert, interpretiert Pippi das als Einladung Hubertus' Familie kennenzulernen. Pippi freut sich, denn sie leidet zunehmend unter der Geheimhaltung ihrer Beziehung in Schule und Internat. Doch Hubertus fürchtet, dass Pippi seinen Eltern nicht gut genug sein wird und sucht nach einem Weg die Einladung zurückzunehmen. Pippi ist schon ganz aufgeregt wegen der Geburtstagsfeier. Sie kauft sich extra schicke neue Schuhe. Hubertus hingegen versucht alles, um das Zusammentreffen zu verhindern. Und so erzählt er Pippi, dass sein Vater krank geworden ist und nun seinen Geburtstag leider doch nicht in Erfurt verbringen wird. Miriam verpasst vor lauter Entsetzen ihre eigene Geburtstagsparty. Ist das wirklich wahr? Sind sie und Serena tatsächlich Zwillinge? Immer wieder guckt sie sich die Babyfotos an, als plötzlich Daphne ins Zimmer platzt. Eigentlich wollte sie Miriam nur abholen, aber als sie die Babyfotos sieht, stutzt sie. Sind Miriam und Serena etwa Zwillinge? Miriam bestätigt Daphnes Vermutung. Von Daphnes Euphorie kann sich Miriam vorerst nicht anstecken lassen. Doch etwas hat sich verändert … Constanze ist noch immer verletzt. Tommy hat ihr wirklich das Herz gebrochen. Dominik kann es kaum ertragen, seine große Schwester so niedergeschlagen zu sehen und gibt sein Bestes, Constanze wieder glücklich zu machen.


15:00 Blue Water High (25 Min.) (VPS: 15:00)
Die Surf-Academy
Folge 1 von 26
Jugendserie Australien / Deutschland, 2004 / 2005

Mitwirkende:
Kate Bell – Bec Sanderson
Sophie Luck – Fiona "Fly" Watson
Mara Scherzinger – Anna Petersen
Tahyna Tozzi – Perri Lawe
Khan Chittenden – Dean "Edge" Edgely
Christopher Foy – Matt Leyland
Adam Saunders – Heath Carroll
Martin Lynes – Simmo
Nadine Garner – Deb
Liz Burch – Jilly

Regie: Ralph Strasser, Toni Tilse, Ian Watson, Marcus Cole
Produzent: Southern Star Entertainment, NDR, ABC TV
Drehbuch: Shelley Birse, K. Dunphy, J. Mellet, Michael Miller, John Armstrong, Marissa Cooke, Noel Price

Für einen Teenager ist es der ideale Platz: traumhafte Strände, kristallklares Wasser und lange sonnige Tage. Der Kaffee wird auf den Straßen in den Strandcafés getrunken, dessen Duft sich über das Küstenvorland breitet, und überall ist Musik zu hören. Nicht umsonst nennen die Einheimischen Blue Water Beach ihr Paradies. Mitten in dieser Idylle liegt eine Surfakademie. Jugendliche im Alter von 16 Jahren erhalten an dieser Hochleistungsschule die Möglichkeit, einen der begehrten sieben Plätze für ein zwölfmonatiges intensives Surf-und Schulprogramm zu erlangen. Natürlich versuchen alle, diese einmalige Chance zu nutzen. Einige haben seit Jahren daraufhin trainiert, andere fahren mit ihrem natürlichen Vertrauen in die eigene Person an die malerische Küste. Schon bald stehen sich die Kontrahenten gegenüber und müssen in diversen Vorkämpfen beweisen, was sie können. Nur noch zwei der begehrten Plätze an der Blue Water High Surf-Academy sind zu vergeben. Wer wird aufgenommen? Bei den Mädchen müssen Stacey und Fly gegeneinander antreten. Doch der Wettkampf muss abgebrochen werden, weil Fly einen schweren Unfall hat. Und auch für Bec's Bruder Joe, sieht es nicht gut aus, denn plötzlich taucht ein Mädchen aus Hamburg auf. Immerhin geht es für zwei Absolventen der Surf-Academy, um einen lukrativen Sponsorvertrag am Ende der zwölf Monate. Da bleibt es nicht aus, dass Neid und Missgunst sich breit macht und hier und da der Konkurrenz ein Bein gestellt wird. Heath bezeugt die Sabotageakte und Streitereien unter den Teilnehmern während der finalen Vorläufe um die Plätze an der Academy. Dabei ist Flys Brett durch eine Konkurrentin zerbrochen worden und Heath versucht nun die Academy-Leitung zu überzeugen, ihr eine zweite Chance einzuräumen. Als Bec erfährt, dass der letzte Vorlauf gestrichen wird, ist sie wütend, dass ihr Bruder seine Chance auf einen Platz im Finale dadurch verpasst.

Info: Ausgezeichnet mit dem Australischen Fernsehpreis 2006 als hervorragendes Kinderprogramm.
Serienstart!


15:25 Blue Water High (20 Min.) (VPS: 15:25)
Die Surf-Academy / Feuertaufe
Folge 2 von 26
Jugendserie Australien / Deutschland, 2004 / 2005

Mitwirkende:
Kate Bell – Bec Sanderson
Sophie Luck – Fiona "Fly" Watson
Mara Scherzinger – Anna Petersen
Tahyna Tozzi – Perri Lawe
Khan Chittenden – Dean "Edge" Edgely
Christopher Foy – Matt Leyland
Adam Saunders – Heath Carroll
Martin Lynes – Simmo
Nadine Garner – Deb
Liz Burch – Jilly

Regie: Ralph Strasser, Toni Tilse, Ian Watson, Marcus Cole
Produzent: Southern Star Entertainment, NDR, ABC TV
Drehbuch: Shelley Birse, K. Dunphy, J. Mellet, Michael Miller, John Armstrong, Marissa Cooke, Noel Price

Feuertaufe
Bec ist stinksauer: Ihr Bruder Joe wurde nicht an der Blue Water High Academy aufgenommen. Den Platz hat eine Deutsche bekommen: Anna aus Hamburg. Und das, ohne ihr Können überhaupt unter Beweis stellen zu müssen. Als Anna mitbekommt, wie Bec sich darüber aufregt, fordert sie Joe zum Surfduell: Wenn er gewinnt, verlässt Anna die Academy …


15:45 Wendy (25 Min.) (HDTV) (VPS: 15:45)
Angst vor Wasser
Folge 19 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela PinchsEmpty, Steve Wright

Angst vor Wasser
Christian freut sich auf seine Teilnahme am Roselund-Turnier und trainiert fleißig dafür. Alles läuft gut, bis Sultan ohne erklärbaren Grund immer wieder vor dem Wassergraben zurückschreckt. Wendy, die das Training von Christian und Sultan verfolgt, versucht zu helfen. Doch Christian weist sie ab. Seine Eltern werden zusehends ungeduldiger, und er schafft es nicht, Sultan die Angst vor dem Wassergraben zu nehmen. Erst als Christians Vater beschließt, Sultan zu verkaufen, lässt er sich auf Wendys Ratschläge und Vermutungen ein. Zusammen machen sie eine überraschende Entdeckung.

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:10 Wendy (30 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Hart verdientes Geld
Folge 20 von 26
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien / Deutschland / Frankreich, 2013

Regie: Alan Simpson
Produzent: A Wendy Promotions Ltd. Production, Red Kite Animation Ltd., ZDF, ZDF Enterprises, France TV
Drehbuch: Jill Brett, Deborah Jarvis, Myra Freid, Anita Kapila, Karen Moonah, Pamela Pinch

Hart verdientes Geld
Wendy hat kein Geld, um an einer geplanten Mountainbike-Tour teilzunehmen. Noch hat sie zwei Wochen Zeit, sich dafür Geld zu verdienen. Ohne es mit ihren Eltern abzusprechen, vereinbart sie mit Flavio – dem Stallknecht – dass sie seine Schicht am Morgen übernimmt. Die Arbeit ist härter, als Wendy dachte. Sie schafft sie nur, weil Bianca und Jerry ihr helfen. Als bei einer Lieferung der Heuballen alles schiefläuft und Wendy auch noch das Auto ihres Vaters beschädigt, ist Gunnar stinksauer, dass die beiden hinter seinem Rücken "Geschäfte" machen. Er verlangt, Flavio soll Wendy kein Geld für ihre bisherige Arbeit auszahlen und dafür die Kosten für die Autoreparatur übernehmen. Wendy fühlt sich furchtbar, weil Flavio die Reparatur mit dem Geld bezahlen muss, das er eigentlich als Startgeld für ein Turnier gedacht hatte. Er hatte sich schon so auf das Turnier gefreut. Wendy will Flavio unbedingt helfen – doch die erneute Jobsuche ist gar nicht so einfach.

Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern Gunnar und Heike, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. In den Geschichten bildet Wendy den Mittelpunkt zwischen ihrer Familie, ihren Freunden und ihren beiden Pferden – Penny und Dixie. Dabei geht es immer um Freundschaft – mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen. Und es dreht sich natürlich um den Reitsport – mit den Pferden erleben sie zahlreiche Abenteuer rund um Rosenborg.

Info: Die Animations-Serie basiert auf der in Deutschland erfolgreichen Pferde-Zeitschrift Wendy (Egmont Ehapa Verlag GmbH), die für Kinder – vor allem für Mädchen – von etwa sechs bis zwölf Jahren konzipiert wurde. Die Zeitschrift erschien im Juni 1986 das erste Mal in Deutschland. Die Figur der Wendy Thorsteeg wurde allerdings erst 1991 eingeführt. Die Zeitschrift erscheint zurzeit alle 14 Tage in einer Auflage von ca. 110.000 Exemplaren.


16:40 Kein Keks für Kobolde (20 Min.) (HDTV) (VPS: 16:40)
Der falsche Vogel
Folge 17 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Der falsche Vogel
Siebenpunkt macht die Bekanntschaft mit einem Ding, das er zunächst für einen Vogel hält. In Wahrheit hat er aber ein mit Papier bespanntes Holzkreuz, einen kleinen Drachen, gefunden, mit dem es sich großartig über den Wald segeln lässt. Allerdings treiben ihn dabei die Windböen so weit in Richtung des ekligen Sumpfes, dass sich Neunauge und Feuerkopf Sorgen um ihren Freund machen. Mit Recht! Denn Siebenpunkt ist nicht nur abgestürzt, sondern ist auch in die Hände der Strauchdiebe gefallen, die hier, inmitten des Sumpfes, hausen. Keineswegs gelingt es Neunauge und Feuerkopf, dem Drachenpiloten rasch und problemlos zur Hilfe zu kommen. Erst verirren sich die beiden, dann wird Feuerkopf so verletzt, dass er nicht mehr gehen kann und schließlich ist den Kobolden auch noch eine Schlange auf den Fersen, mit der alles andere als gut Kirschen-Essen ist. Was so harmlos begann, weitet sich langsam, aber sicher zu einem Wettlauf auf Leben oder Tod aus!

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:00 Kein Keks für Kobolde (30 Min.) (HDTV) (VPS: 17:00)
Von Füchsen und Fallen
Folge 18 von 26
2D/3D-Animationsserie Deutschland / Belgien / Australien, 2010 / 2012

Regie: Alexis Stadermann
Produzent: Studio100 Media GmbH, Flying Bark Productions, The Woodlies Pty Ltd, Channel 7, ZDF
Drehbuch: Gina Roncoli

Von Füchsen und Fallen
Irgendwer stülpt auf dem Campingplatz das Unterste zu oberst – ganz offensichtlich auf der Suche nach Futter. Diesmal sind die Kobolde dafür allerdings nicht verantwortlich. Im Gegenteil: Auch ihre eigene Futterhöhle wird ausgeraubt. Mit ihrer feinen Nase sind unsere Kobolde dem Täter allerdings schnell auf der Spur. Es ist ein Fuchs, besser gesagt eine Fuchsmama, die ihre beiden Jungen ernähren muss. Schnell tritt an die Stelle von Neunauges, Feuerkopfs und Siebenpunkts Wut über den Diebstahl der Vorräte ihr mildtätiges Herz. Den kleinen Füchschen wünschen sie nur Gutes! Doch Gutes hat einer ganz gewiss nicht im Sinn: ein Jäger, der einen scharfen Hund mit sich führt und der im Namen der Frau Bürgermeisterin den Wald von allen denen befreien soll, die den Campingplatz wie eine Müllkippe aussehen lassen. Dieser Mann wird auf Dauer nicht nur den Füchsen und den Kobolden gefährlich werden, sondern auch Mia, die auf der Suche nach Neunauge durch den Wald irrt und schnurstracks auf Fallen zuläuft, die der Jäger an allen Ecken und Enden ausgelegt hat.

Dass Papa "Gelbschopf" und seine Tochter Mia den schon ziemlich heruntergekommenen Campingplatz mitten im Wald wieder aufmöbeln, bewohnen und dabei Platz für eine Fülle unterschiedlichster Gäste schaffen, bringt unsere drei eichkätzchengroßen Kobolde ordentlich in Verlegenheit. Denn ab sofort bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich besonders jener Zweibeiner mit Witz, List und Nachdruck zu erwehren, die sich auf dem Campingplatz als fiese Störenfriede erweisen. Einfach ist das nicht, müssen sie doch jederzeit auf der Hut sein vor Hauskatzen und wilden Krähen, vor Bienen, Mardern, Füchsen und – allen anderen voran, vor den verbrecherischen Kobolden unter Führung des "Weißen". Dessen Räuberbande nämlich haust in einer ausgeräucherten Ruine jenseits des Sumpfes und hat keinerlei Skrupel, Neunauge, Siebenpunkt und Feuerkopf böswillig auch noch die allerletzten Vorräte wegzu-fressen. Doch keine Angst! Die Nachbarschaft unserer Koboldhelden mit den Menschen hat auch ihr Gutes. Nicht nur, dass sich Neunauge mit Mia, dem 12-jährigen Stadtmädchen, anzufreunden beginnt. Was das Interesse und den Ehrgeiz der Kobolde weit nachdrücklicher anfeuert, ist der Berg von Süßigkeiten, über den die Camper in der Regel verfügen und dem unsere Waldbewohner beim besten Willen nicht widerstehen können. "Kein Keks für Kobolde" wird zur Schreckensvorstellung unserer wieselflinken Waldbewohner, seien sie nun verfressen wie der dicke Siebenpunkt, aufbrausend und sturköpfig wie Feuerkopf oder neugierig wie Neunauge: eine Schreckensvorstellung freilich, die sich in aller Regel nicht erfüllt! Ein paar Kekse angeln sich unsere Freunde nämlich immer.

Info: Cornelia Funke ist längst eine der national und international angesehensten Kinder-und Jugendbuch-Autorinnen. Auf der Grundlage ihres schon 1994 veröffentlichten, fantastischen Abenteuerromans "Kein Keks für Kobolde" hat das ZDF eine bildmächtige Animationsserie initiiert. In sechsundzwanzig halbstündigen Folgen entführen uns Neunauge, Feuerkopf und Siebenpunkt – allesamt erfrischend liebenswerte Kinder des Waldes und der Funke'schen Erfindungslust – in ihren täglichen Kampf ums Überleben.


17:30 Geronimo Stilton (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:30)
Das Geheimnis der Grabkammer
Folge 28 von 52
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Das Geheimnis der Grabkammer
Benjamin gewinnt in einem Schätz-Wettbewerb einen Urlaub mit der ganzen Mäusefamilie in Ägypten. Dort angekommen, lernen Thea, Effeff und Benjamin Geronimos alten Freund Professor Jafari kennen. Er leitet die Ausgrabungen für das archäologische Mauseum und klagt darüber, dass in letzter Zeit immer wieder wertvolle Fundstücke gestohlen und an andere Mauseen verkauft werden. Er fürchtet, das könnte auch mit dem kostbaren Zepter des Sonnengottes geschehen, dessen Entdeckung unmittelbar bevorsteht. Um den Grabräubern zuvorzukommen, machen die Stiltons sich unverzüglich auf die Suche nach der geheimen Grabkammer und geraten mitten in ein spannendes Abenteuer.


17:55 fußball HELDEN comic (5 Min.) (HDTV) (VPS: 17:55)
Spät aber nicht zu spät
Folge 11 von 26
Doku-Serie mit Comicelementen Deutschland, 2015

Regie: Andreas Strozyk
Produzent: MotionWorks GmbH im Auftrag von MDR, NDR, KiKA
Drehbuch: Andreas Strozyk

Spät aber nicht zu spät
Wie der Titel "fußball HELDEN comic" unschwer erraten lässt, dreht sich die Serie nicht nur um das runde Leder, sondern auch um Helden und Comics. "Sport ist ein wichtiges Thema für Kinder, und besonders Fußball weckt sofort bei jedem Emotionen. In den Comics werden spannende Geschichten aus der Kindheit bekannter Fußballhelden erzählt. Pro Folge bedeutet das fünf Minuten Comic und zwei Minuten Realfilm. Miroslav Klose kommt mit seinen Eltern 1986 nach Deutschland. Sie leben in einem Dörfchen namens Kusel mit lauter anderen Ausländern. Miro ist acht Jahre alt, versteht und spricht kein Wort deutsch. Aber auf dem Bolzplatz lernt Miro Freunde kennen und deutsch sprechen. Eines Tages spielt die Schulmannschaft gegen das benachbarte Gymnasium. Miro muss als Ersatzspieler einspringen. Jetzt kann er auf dem Fußballfeld zeigen, was er kann. Und es dauerte nicht lang, bis sein Talent auch außerhalb der Schule bekannt wird.


18:00 Bobby & Bill (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:00)
Jeder will gewinnen
Folge 36 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich, 2015

Regie: Philippe Vidal

Jeder will gewinnen
Bobby möchte mit Bill unbedingt den diesjährigen "Hund aller Hunde-Wettbewerb" gewinnen. Aber Bill hat darauf gar keine Lust und tut so, als sei er fürchterlich krank. Bobby bringt ihn zum Tierarzt und der stellt fest, dass es nichts Ernstes ist, aber er verschreibt Bill ein Futter für glänzendes Fell. Ein besonders ekelhaftes Futter, das Bill schließlich dazu bringt, sich mit seinem Erzfeind Captain zu verbünden, damit er doch noch am Wettbewerb teilnehmen kann. Der Hauptgewinn ist nämlich jede Menge köstliches Gourmetfutter! Am Ende gewinnt Ming den Wettbewerb und will das Futter selbstverständlich mit all ihren Freunden teilen. Ach ja …und der Tierarzt hat ein ganz schlechtes Gewissen!

Bobby ist ein kleiner Junge, der seinen Hund Bill und seine Schildkröte Caro über alles liebt. In "Bobby & Bill" erleben die unzertrennlichen Freunde verrückte und spannende Abenteuer. Mit seinen Haustieren kann Bobby alles schaffen, denn Caro ist eine tolle Skateboardfahrerin und Cockerspaniel Bill benutzt seine Ohren nicht nur zum Hören. Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill

Produktion: Dargaud Media, Belvision, Ellipseanime Productions, france télévisions, RTBF (Télévision Belge), Piwi+, Nach der Comicreihe "Boule & Bill" von Roba © Studio Boule et Bill


18:15 Glücksbärchis – Willkommen im Wolkenland (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:15)
Licht, Kamera und Aktion
Folge 17 von 26
3D-GCI-Animationsserie USA, 2012

Rollen und Darsteller:
Sonnenscheinbärchi – Maximilian Artajo
Sprecher
Teile-gern-Bärchi – Marie-Christin Morgenstern
Sprecher
Schmusebärchi – Frank Röth
Sprecher
Wunderherzbärchi – Nina Schatton
Sprecher
Brummbärchi – Constantin von Jascheroff
Sprecher
Hurrabärchi – Marie-Isabel Walke
Sprecher
Harmoniebärchi – Luisa Wietzorek
Sprecher

Regie: Jeff Gordon
Produzent: American Greetings Properties
Drehbuch: Cliff Ruby, Elana Lesser, Amy Keating Rogers, Cindy Morrow, Evan Gore, Heather Lombard u.a

Licht, Kamera und Aktion
Am Schenke-Tag will Harmonie-Bärchi eine Aufführung für den Besuch des großen Schenke-Bärchis vorbereiten, aber die anderen Bärchis sind viel zu sehr mit ihren Geschenken beschäftigt, um ihr zu helfen. So ruft sie zur Unterstützung ein Besucherkind ins Wolkenland. Doch der Junge reißt die Planung sofort an sich und bald dreht sich alles nur noch um ihn. Die Bärchis müssen ihn daran erinnern, worum es beim Schenke-Tag eigentlich geht.

Im regenbogenbunten Wolkenland könnte alles so schön sein, wenn nicht doch der böse Beastli den Schlüssel für die Smaragdbrücke geklaut hätte und der Plagenbogen nun für Alpträume sorgt oder die Beasties die "Harmonie und Freude"-Probe stören. Immer wieder werden Brummbärchi, Sonnenscheinbärchi, Hurrabärchi und Teile-Gern-Bärchi auf die Probe gestellt. Aber gemeinsam finden die munteren und herzensguten Glücksbärchis immer einen Weg, das Böse zu besiegen und Ruhe und Ordnung ins Wolkenland zu bringen. Auch für die Probleme der Kinder auf der Erde haben die Bärchis ein offenes Ohr. Denn wenn die Bären eines wissen, dann: Wenn alle zusammenhalten, ist jedes noch so kleine Problem ganz schnell gelöst.


18:35 Meine Freundin Conni (15 Min.) (HDTV) (VPS: 18:35)
Conni hat Geburtstag
Folge 11 von 52
Animationsserie Deutschland, 2011 / 2015

Regie: Henning Windelband
Produzent: Youngfilms GmbH & Co. KG., ZDF Enterprises GmbH, Sony Music Entertainment, digital 360°
Drehbuch: Nana Andrea Meyer

Conni hat Geburtstag
Bald hat Conni Geburtstag. Sie wird 5 Jahre! Conni ist schrecklich aufgeregt und sehnt den Tag herbei. Endlich ist es soweit: Mama, Papa und Jakob wecken sie mit einem Geburtstagslied, Kuchen, Kerzen und tollen Geschenken. Ihre Freunde im Kindergarten bereiten Conni einen großen Empfang, und das Geburtstagsfest, das Mama und Papa für Conni und ihre Gäste organisieren, macht allen einen Riesenspaß. Am liebsten würde Conni jeden Tag Geburtstag feiern.

Conni ist ein ganz normales Mädchen, das in einer normalen Familie aufwächst – und so Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren ein hohes Identifikationspotenzial bietet. Sie lebt mit ihrer Mama Annette, ihrem Papa Jürgen, ihrem kleinen Bruder Jakob und dem Kater Mau in einer kleinen Stadt. Connis Markenzeichen sind ihre Pullover oder T-Shirts mit rot-weißen Ringelstreifen und die rote Schleife im Haar. Die Geschichten beschäftigen sich mit den typischen Situationen des kindlichen Alltags. So gibt es für jedes Thema, das kleine Kinder bewegt, die passende Geschichte, wie z.B. ein Umzug, die erste Übernachtung im Kindergarten, der erste Flug oder auch der erste Zahnarztbesuch. Diese ersten Erfahrungen, die in den meisten Familien irgendwann Thema sind, werden in den kleinen Geschichten von allen Seiten beleuchtet und erklärt – und vermitteln so spielerisch relevantes Alltagswissen.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Moffellieder: Zaubertag
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2018

Regie: Ole Bukowsky
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Digitrick, rbb, MDR, NDR
Drehbuch: Helmut Fischer

Moffellieder: Zaubertag
Heute geht aber auch wirklich alles schief! Luzi reimt ihren Wunsch nicht richtig, der Moffelzauber geht schief und alle landen mit Gepolter im Spielzeugladen. Doch hier sieht alles so anders aus und wo stecken die anderen? Panini weiß es genau, diesmal haben sie sich verzaubert!


19:00 Peter Pan – Neue Abenteuer (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Vorsicht, Kamera!
Folge 36 von 52
3D-CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland, 2010 / 2013

Regie: Augusto Zanovello
Produzent: DQ Entertainment International, Method Film, ZDF, ZDF Enterprises GmbH, France Television
Drehbuch: Christelle Rosset, Sébastien Oursel
Musik: Frédéric Talgorn

Vorsicht, Kamera!
Michael will bei einem Fotowettbewerb mitmachen und nimmt eine Sofortbild-Kamera mit nach Nimmerland. Wendy und John warnen ihn: meistens haben ihre Geräte dort Schaden angerichtet. Aber Michael nimmt die Kamera trotzdem mit. Er macht Fotos von vielen Dingen und merkt nicht, dass die dadurch verschwinden. Erst als er seine Freunde fotografiert, fällt ihm auf, dass alle verschwunden und nun in dem Foto gefangen sind. Das will Hook ausnutzen!

Nimmerland ist in Gefahr! Captain Hook heckt in bester Piratenmanier finstere Pläne aus, um die fantastische Welt zu beherrschen. Aber Peter Pan, Wendy, John, Michael und TinkerBell weisen den schrulligen Piratenkapitän von Abenteuer zu Abenteuer in seine Schranken. Dass sich der Freibeuter dabei gelegentlich selbst oder seine Kumpane ausknockt und sich andererseits Peter Pan voller Übermut und ohne Not in gefährlichste Situationen begibt, sorgt für überraschende Wendungen der Geschichten nach berühmtem Vorbild.

Info: Eine Produktion von DQ ENTERTAINMENT und METHOD ANIMATION – Koproduktion ZDF TIVI & ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit France Télévisions, DEA Kids – De Agostini, MINIKA ATV, B Channel
Nach der Originalvorlage von James Matthew Barrie
Mit freundlicher Genehmigung Kinderkrankenhaus Great Ormond Street – London


19:25 logo! Die Welt und ich. (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Nachrichten für Kinder

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


19:30 Die beste Klasse Deutschlands (90 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:30)
Superfinale
Die Wissens-Quizshow Deutschland, 2018

Regie: Michael Meier, Nadja Zonsarowa
Produzent: Bavaria Entertainment im Auftrag von KiKA und ARD, Das Erste
Musik: Joseph Marschall

Superfinale
Wer wird "Die beste Klasse Deutschlands" 2018? Zum elften Mal präsentiert Malte Arkona das größte Schülerquiz Deutschlands. Rund 1.100 Klassen der Stufen 6 und 7 hatten sich beworben. 32 Klassen aus 15 Bundesländern hatten mit ihren Bewerbungen die Jury überzeugt und zogen in den Wettbewerb. Vom 30. April an kämpfen sie im KiKA um den Einzug ins große Superfinale. Die Gewinnerklasse reist in diesem Jahr nach Edinburgh. Aber bis dahin ist es ein langer Weg. Die Klassen müssen sich auskennen, in Gebieten wie Natur & Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen & Trinken. Jeannine Michaelsen ist unterwegs in Edinburgh, um von dort Fragen rund um Schottlands zweitgrößte Stadt zu stellen. Im Superfinale-Studio dabei sind Ralph Caspers, Bürger Lars Dietrich, Tischtennisstar Timo Boll, Schauspielerin Luise Befort und die YouTuberin Kim Unger. Lea singt ihren aktuellen Hit "Leiser". Für ein Kind wird außerdem ein Traum wahr, denn es darf Malte im Superfinale unterstützen und den begehrten Pokal für "Die beste Klasse Deutschlands" ins Studio tragen.

www.die-beste-klasse-deutschlands.de

Das Studio ist auf Hochglanz poliert, kilometerweise Kabel sind verlegt, neun Kameras stehen bereit, Hunderte von Scheinwerfern erstrahlen und die verschiedensten Requisiten - von gekochten Eiern, Luftballons bis Stahlwolle – liegen für die Experimente bereit. Malte Arkona wartet mit spannenden Quizfragen und kniffeligen Aufgaben am Ratepult. Endlich ist es soweit: Drehstart für "Die beste Klasse Deutschlands" 2018! Fast 1.100 Klassen der Stufen 6 und 7 haben sich für die 11. Staffel des größten bundesweiten Schülerquiz beworben. 32 Klassen aus 15 Bundesländern konnten mit ihren kreativen Bewerbungen bei der Jury punkten und gehen jetzt in den Kölner Studios an den Start. Mit dabei sind aus Baden-Württemberg: 7C Maria von Linden Gymnasium (Calw-Stammheim), 6A Friedrich-Schiller-Gymnasium (Fellbach), 7D Geschwister-Scholl-Schule (Tübingen); aus Bayern: 7A Rhön-Gymnasium (Bad Neustadt an der Saale), 6B Otto-von-Taube-Gymnasium (Gauting), 7B Europäische Schule (München), 6D Goethe-Gymnasium (Regensburg); aus Berlin: 6A Conrad Schule (Berlin), 7.1 Rosa-Luxemburg-Gymnasium (Berlin-Pankow); aus Brandenburg: 7L Kopernikus-Gymnasium (Blankenfelde), 6B Steinweg-Schule (Kleinmachnow), Bremen: 7D Gymnasium an der.Hamburger Straße (Bremen); aus Hamburg: 6C Luisen-Gymnasium (Bergedorf); aus Hessen: 7D Alexander-von-Humboldt Schule (Lauterbach), 6A Otto-Ubbelohde-Schule (Marburg), 6B Einhardschule (Seligenstadt); aus Mecklenburg-Vorpommern: 6M2 Musikgymnasium Käthe Kollwitz (Rostock), 7A Große Stadtschule Geschwister-Scholl-Gymnasium (Wismar); aus Niedersachsen: 7D Max-Planck-Gymnasium (Delmenhorst), 6D Sophienschule (Hannover), 6B Gymnasium Tostedt (Tostedt); aus Nordrhein-Westfalen: 7B Archigymnasium (Soest), 6A Gymnasium Siegburg Alleestraße (Siegburg), 6C Gymnasium Georgianum (Vreden), 7E Gymnasium Bayreuther Straße (Wuppertal); aus Rheinland- Pfalz: 7E Otto-Schott-Gymnasium (Mainz); aus Sachsen: 6/2 Schule an der Telemannstraße (Leipzig), 7/2 Gymnasium Luisenstift (Radebeul), aus Sachsen-Anhalt: 6/2 Landesgymnasium Latina August Hermann Francke (Halle an der Saale); aus Schleswig-Holstein: 7A Stormarnschule (Ahrensburg), 6A Gymnasium Kronshagen (Kronshagen) und aus Thüringen: 7I Johann-Heinrich-Pestalozzi Gymnasium (Stadtroda). In drei Wettbewerbsrunden im K.-o.-System stellen sich die Klassen spannenden Quizfragen aus Wissensgebieten wie Natur & Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen & Trinken. Hier ist Teamgeist gefragt, denn die Quiz-Show "Die beste Klasse Deutschlands" setzt auf den Einsatz des gesamten Klassenteams.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 25. Mai 2018
 

*


Quelle:
KI.KA – Programminformationen
22. Woche – 26.05. bis 01.06.2018
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Gothaer Straße 36, 99094 Erfurt
Telefon: 0361/218-1881, Fax: 0361/218-1831
Internet: www.kika-presse.de, www.kika.de

KIKA-Empfang über:
analog: Astra 1E – 10714 MHz – H-Pol.
digital: Astra 1H – 119535 MHz – H-Pol.


veröffentlicht im Schattenblick zum 18. Mai 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang