Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - NDR/1054: Woche vom 16.12. bis 22.12.2017


Norddeutscher Rundfunk – 51. Programmwoche vom 16.12. bis 22.12.2017


Samstag, 16. Dezember 2017


06:00 Extra Englisch – Die Sitcom! (30 Min.)
The Landlady's Cousin
Folge 8

Rollen und Darsteller:
Annie – Julie Buckfield
Bridget – Abby Simpson
Nick – Toby Walton
Hector – Javier Marzan


06:30 Bon Courage (30 Min.)
L' Avare
Sprachkursreise durch Frankreich


07:00 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (UT)

Lach – und Sachgeschichten für Fernsehanfänger


07:30 Sehen statt Hören (30 Min.) (UT)
Wochenmagazin


08:00 Service: Reisen (30 Min.)
Romantischer Advent in Salzburg

Salzburg, die Geburtsstadt von Wolfgang Amadeus Mozart und den alljährlich stattfindenden Festspielen, lädt mit barocken Bauten und einer Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, zu einem romantischen Adventsbesuch ein.

Dazu gehört der Besuch des historischen Christkindlmarkts am Dom – und Residenzplatz, den es bereits seit dem ausgehenden 15. Jahrhundert gibt. Damit ist er einer der ältesten Christkindlmärkte Europas, der mit seinem bezaubernden Ambiente, seinem Brauchtum und den vielen Leckereien jedes Jahr aufs Neue romantische "Adventherzen" höher schlagen lässt.

Für die Salzburger beginnt ein schöner Tag mit einem Kaffee in einem guten Kaffeehaus, heißt es. Im ältesten Café der Stadt, dem Tomaselli, soll schon Wolfgang Amadeus Mozart gerne Gast gewesen sein. Der Dirigent, Hochschulprofessor und Mozart-Kenner Josef Wallnig weiß, dass Mozart eine Vorliebe für Süßes hatte. Die Köstlichkeiten der Konditorenkunst wie die berühmten Erdbeertörtchen entstehen direkt in der Backstube über dem Café.


08:30 Die Einbrecher-Jäger (30 Min.) (HDTV, UT)
Spurensuche am Tatort
Redaktion: Florian Müller

Überall liegt Kleidung, sämtliche Schubladen sind geöffnet, die Schmuckschatullen leer. Die Täter sind durch ein kleines Fenster eingestiegen.

Ein Fall für die Einbrecherjäger Stefan Reyers und Oliver Schlenther von der Polizei in Schleswig-Holstein. Sie gehören zur Sondereinheit EG-WED, kurz für Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl. Während sein Kollege die Opfer befragt und beruhigt, sichert Oliver Schlenther die Spuren. Und tatsächlich: Auf der Fensterbank findet er, fürs ungeübte Auge nicht erkennbar, den Umriss einer Schuhsohle. Ein erster Hinweis auf den Täter. Seit Ende 2014 machen 15 Beamte an zwei Standorten im Kreis Stormarn Jagd auf Einbrecher. Nicht ohne Grund, denn alle drei Minuten wird irgendwo in Deutschland eingebrochen. Kaum ein anderes Delikt schockiert die Menschen so. Denn bei einem Einbruch geht es um mehr als nur den materiellen Verlust. Die Täter greifen in die Privatsphäre der Betroffenen ein, betreten den intimsten Bereich, die Wohnung. Für viele Menschen ist ein Einbruch ein traumatisches Erlebnis.

Das wissen auch die beiden Beamten Reyers und Schlenther, die zur Tatortgruppe der Ermittler gehören. Sie sind die Spurenspezialisten und wissen, dass akribische Spurensuche oft der einzige Weg zum Täter ist. Denn bei Einbruchsdelikten gibt es meist keine Zeugen, die Täter sind hochprofessionell. Der Kreis Stormarn im Hamburger Speckgürtel ist ein beliebtes Pflaster für Einbrecher. Zum einen leben hier viele Menschen, die Besserverdiener sind. Der Landkreis zählt zu den reichsten in Deutschland. Zum anderen ist dort eine gute Infrastruktur vorhanden, die auch den Einbrechern nützt. Die gute Autobahn – und Zuganbindung macht es ihnen leicht, schnell mit ihrer Beute zu verschwinden.

Der Druck auf die Polizei ist groß. Die Einbruchszahlen sind hier im Vorjahr um 30 Prozent gestiegen. In manchen Straßenzügen ist schon in jedem Haus eingebrochen worden, viele Einwohner waren schon mehrfach betroffen. Die Aufklärungsquote liegt bei unter zehn Prozent. Das soll sich durch die Arbeit der Ermittlungsgruppe WED ändern. Die Beamten versuchen, Raster auszumachen und Täterwege nachzuvollziehen. Bei der wichtigen Spurensicherung ist jedes kleinste Detail eine Hilfe. Mit Rußpulver, Schwarzfolie und DNAKits machen sich die Ermittler am Tatort auf die Suche nach Hinweisen auf die Täter. Wird die Ermittlungsgruppe Erfolg haben, sodass die Einbruchszahlen sinken und sich die Aufklärungsquote erhöht? Die NDR Reportage begleitet die beiden Tatortspezialisten in der dunklen Jahreszeit bei ihrer Jagd nach den Einbrechern. Das Filmteam ist hautnah bei der Arbeit am Tatort dabei. Es spricht mit Betroffenen und erfährt, warum es so schwer ist, Täter zu fassen und was die Menschen tun können, um sich zu schützen.


09:00 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


09:30 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


10:00 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


10:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


11:00 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)


11:30 Norddeutsche Dynastien (45 Min.) (HDTV, UT)
Leysieffer – Leidenschaft für Schokolade
Film von: Dagmar Wittmers
Redaktion: Silvia Gutmann

Mit Sahnetrüffeln gelang der Osnabrücker Konditorei Leysieffer in den 1950er-Jahren der Durchbruch. Die "Himmlischen" sind das Markenzeichen des Familienunternehmens, das mehrere Hundert Geschäfte in ganz Europa beliefert und eigene Bistros und Confiserien betreibt.

Aus dem Hause Leysieffer stammen auch Kreationen wie Schokolade mit Meersalz, Chili, Ingwer oder Salbei. Seniorchef Axel Leysieffer schwört: "Wir waren die Ersten, die sich das getraut haben!". Inzwischen gibt es reichlich Nachahmer, die Osnabrücker haben den Trend gesetzt. Es reicht nicht, ein guter Konditor zu sein. Erst Mut und ausgefallene Ideen bringen den Erfolg. Wo andere Firmen eine große Entwicklungsabteilung haben, experimentieren bei Leysieffer Vater und Sohn. Wenn es ihnen schmeckt, wird produziert. Mit natürlichen Zutaten, ganz ohne Aroma und Konservierungsstoffe, dafür mit viel Handarbeit. Jan Leysieffer, Firmenchef in vierter Generation, hat wie seine Vorfahren Konditor gelernt. Die Maxime des Firmengründers "Qualität geht über alles" ist für ihn noch so gültig wie vor 100 Jahren.

1909 eröffnete Konditormeister Ulrich Leysieffer zusammen mit seiner Frau Emilie in der Osnabrücker Krahnstraße ein Café mit sechs Tischen. Emilie stand im Laden, Ulrich in der Backstube. Bei Leysieffer gab es den besonderen Kuchen: Sahneschnitten und Buttercremetorten. Als Patriot stimmte Konditor Leysieffer in den Jubel ein, als die jungen Osnabrücker 1914 ins Feld zogen. Im dritten Jahr des Ersten Weltkrieges konnte er nur noch backen, wenn die Kundschaft die Zutaten mitbrachte. Nach dem Ersten Weltkrieg ging es schnell wieder aufwärts. Mitten in der Wirtschaftskrise kaufte er 1928 auf der anderen Straßenseite schräg gegenüber ein neues Haus für Familie und Firma.

Sohn Karl arbeitete längst im Unternehmen mit, er übertrumpfte sogar den Vater mit seinen handgemachten Pralinen. In den 1930er-Jahren war die Confiserie in Osnabrück die erste Adresse am Platz. Der Aufschwung hielt nicht lange an. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Osnabrücker Innenstadt völlig zerstört, auch das Leysieffer-Stammhaus fiel in Schutt und Asche. Karl Leysieffer und seine Frau Ursula, die zweite Generation, bauten es wieder auf. 1950 feierten sie die Wiedereröffnung. Pralinen und kunstvoll verzierte Torten waren der Renner. Nach dem Tod des Firmenchefs musste Axel Leysieffer im Alter von nur 24 Jahren die Konditorei weiterführen. Unter seiner Leitung entstand ein Betrieb mit mehr als 350 Mitarbeitern.

"Was den Osnabrückern gefällt, kommt auch anderswo gut an!": Axel Leysieffer expandierte, eröffnete Filialen in Großstädten. Sein Bistro auf Sylt wurde zum Szenetreff. Im Familienunternehmen arbeiten heute wieder zwei Generationen zusammen: Die Leitung hat der Senior an Sohn Jan übergeben, seine Frau Sylvia entwirft die Verpackungen. Jan Leysieffer ist überzeugt, dass auch sein Sohn einmal den gleichen Berufswunsch hat wie er und die Firma übernehmen will.


12:15 Weltreisen (30 Min.) (HDTV, UT)
Im Bann des Polarlichts
Film von: Clas Oliver Richter
Redaktion: Christine Hasper

Sonnenstürme, die ihre Energie auf die Erde schicken, sorgen für das Phänomen und damit für die Faszination. Hoch im Norden Europas zieht das Naturschauspiel die Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann, wenn im Winterhalbjahr das Polarlicht Aurora Borealis am nächtlichen Himmel zu sehen ist.

Die Ureinwohner, die Sami, hielten das Nordlicht für ein schlechtes Zeichen. Wenn das Polarlicht zu sehen war, wurde in ihren Zelten nur leise geredet. Es gilt die Sitte, über das Polarlicht erst zu sprechen, wenn es dunkel geworden ist. Der US-Amerikaner Chad Blakely ist vor einigen Jahren nach Abisko gekommen, einem kleinen Ort kurz vor der schwedisch-norwegischen Grenze an der Erzbahntrasse von Kiruna nach Narvik. Er veranstaltet Fotokurse für Touristen, die von den bizarren Lichterscheinungen angelockt werden. In jedem Winter kommen sie zu Tausenden, sogar aus China, und hoffen, bei Temperaturen bis minus 30 Grad die Aurora Borealis in Lappland einmal selbst erleben zu können. Das Mikroklima und die dunklen Nächte sorgen in Abisko dafür, dass man das Nordlicht hier so gut beobachten kann wie sonst kaum irgendwo auf der Welt.

Urban Brändström, Forscher vom Institut für Weltraumphysik, ist besorgt über die Auswirkungen, denn der Polarlicht-Tourismus birgt auch Gefahren für die einzigartige Natur in Lappland. Er soll nicht zum zum Massentourismus verkommen. Aber das gute Geschäft will sich auch niemand entgehen lassen, denn mit dem teuren Trip hinter den Polarkreis kann man gutes Geld verdienen. Jack Hong aus Shanghai studiert in den USA und ist für vier Tage nach Abisko gekommen. In Asien erzählt man sich viele Geschichten über das Polarlicht. Es soll jungen Paaren, die sich Kinder wünschen, Glück bringen, ebenso wie Alleinreisenden auf Partnersuche. Single Jack verrät nicht, ob auch er aus diesem Grund hergekommen ist oder ob es "nur" das Interesse am Fotografieren des Himmelsphänomens ist.

Der Forscher Brändström hingegen ist dem Polar – oder Nordlicht aus anderen Gründen auf der Spur. Er ist in seinem Labor in Kiruna leidenschaftlich auf der Suche nach den Ursachen der Stürme auf der Sonne. Denn sie haben große Auswirkungen auf die Erde, verändern das Magnetfeld. In den USA habe es deswegen schon Stromausfälle gegeben.


12:45 Marzipan – Süße Versuchung (45 Min.)
Film von: Andreas Gräfenstein, Wilfried Hauke
Redaktion: Kathrin Bronnert

Die Herstellung der edlen Mandelmasse hat eine lange Tradition. Unklar ist jedoch, wer zuerst die süße Masse aus Mandeln, Zucker und Rosenwasser gemischt hat. In den drei "Marzipanmetropolen" Lübeck, Toledo und Aix en Provence ranken sich viele Sagen um diese Frage. Bis in die Gegenwart strickt man dort an der jeweils eigenen Legende vom Marzipan.

Eine Besonderheit sind die französischen "Calissons", die sich von dem deutschen und spanischen Marzipan unterscheiden. Den kleinen Konfekten aus Südfrankreich werden kandierte Früchte, Melonen oder Orangen, zugegeben. Marzipan hat viele Facetten. Im Orient genoss man die süße Speise als Haremskonfekt, hatte sie doch den Ruf, ein Potenzmittel zu sein. Im 15. Jahrhundert wurde es als Heilmittel eingesetzt: Nicht Konditoren, sondern Apotheker hatten das Vorrecht seiner Herstellung. An den barocken Fürstenhöfen machte man sich die Formbarkeit des Marzipans zu eigen und modellierte wahre Wunderwerke aus der Mandelmasse.

Traditionell war das Marzipan den Wohlhabenden vorbehalten, denn die Zutaten, vor allem Mandeln und Rosenwasser, waren kaum erschwinglich. Heute kann jedermann in den süßen Genuss des Marzipans kommen, und die vielfältigen Schöpfungen finden Liebhaber auf der ganzen Welt. Der Film nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zu den Marzipanmachern von Lübeck, Aix en Provence und Toledo. Was alle drei Orte verbindet, ist die alte Tradition, die Mandelspeise zu Weihnachten zu genießen.


13:30 7 Tage … (30 Min.) (HDTV, UT)
Mama werden
Film von: Johanna Leuschen, Domenica Berger
Redaktion: Fabian Döring

Ein breites "Ohmmmm" erfüllt den verspiegelten Yogaraum in Hamburg-Eimsbüttel. Auf ausgerollten Schaumstoffmatten konzentrieren sich neun Frauen mit geschlossenen Augen auf ihre rundgewölbten Schwangerschaftsbäuche.

Auch NDR Reporterin Johanna Leuschen ist schwanger und sitzt in dieser Runde. Allerdings sieht man bei ihr fast noch nichts, vieles rund um die Schwangerschaft spielt sich bei ihr im Kopf ab. Sie steht erst am Anfang des Abenteuers, Mama zu werden. Was kommt da auf sie zu? Wie wird die Schwangerschaft sie verändern? Und was bedeutet es, einen neuen Menschen in diese Welt zu setzen?

In diesem Film aus der Reihe "7 Tage …" begleitet die NDR Autorin Johanna Leuschen zusammen mit Domenica Berger zwei Frauen, die kurz vor der Geburt stehen. Während Judith eine komplizierte Schwangerschaft mit großen Verlustängsten hatte, beschäftigt Caro die Frage, ob sie und ihr Freund sich nicht zu schnell, gleich nach zwei Monaten Beziehung, fürs Kinderkriegen entschieden haben.

Gemeinsam erleben die drei Frauen emotionale, aber auch skurrile Stationen ihrer Schwangerschaft und teilen ihre Sorgen und Ängste, Hoffnungen und Wünsche. Ein feinfühliger Film über diese außergewöhnliche Phase im Leben einer Frau, voller Unsicherheit, Freude und dem überwältigen Gefühl, Leben zu schenken.


14:00 Sportclub live (120 Min.) (HDTV, UT)
3. Liga: Hansa Rostock – Sportfreunde Lotte
Redaktion: Andreas Tietje


16:00 Rute raus, der Spaß beginnt! Spezial (45 Min.) (HDTV)
Angelparadies Florida Moderation: Heinz Galling Redaktion: Birgit Müller

Die US-Amerikaner sind angelverrückt! 46 Millionen Angler gibt es in den USA, davon fast vier Millionen allein in Florida. In Cape Coral will das "Rute raus"-Team herausfinden, woran das liegt.

Moderator Heinz Galling und NDR Angelexperte Horst Hennings begeben sich auf die Spuren von Ernest Hemingway. Die Schriftstellerlegende hat hier regelmäßig geangelt. In diesem Land ist beim Angeln alles möglich: vom großen Zackenbarsch weit draußen offshore im Golf von Mexiko bis zum kampfstarken Snook direkt vom Strand aus gefangen. Betreut wird das Team von einem Norddeutschen: Uwe Lange. In Cuxhaven geboren, hat sich mit seiner Frau in Florida eine neue Existenz aufgebaut. Er zeigt die besten Angelplätze vor Ort und vermittelt erfahrene Guides für die Angeltouren auf hoher See.

Mit einem speziellen flachen Motorboot geht es in die Mangroven, wo große Alligatoren am Ufer lauern. Mit leichtem Gerät werden hier Jack, Snook, Snapper oder Redfish gefangen und anschließend gleich am Strand zubereitet. Gezeigt wird die ganze Palette der Sportfischerei in Florida, die verschiedenen Angeltechniken und Typen wie David "The Shark Man" Nagel, ein Spezialist für die ganz großen Fische. Coole Typen, traumhaftes Angelrevier und atemberaubende Natur. Und mittendrin sind Horst und Heinz, zwei Norddeutsche auf Hemingways Spuren.


16:45 Adelheid und ihre Mörder (50 Min.) (UT)
Zerreißprobe
Deutschland, 2005

Rollen und Darsteller:
Adelheid Möbius – Evelyn Hamann
Ewald Strobel – Heinz Baumann
Dieter Pohl – Dieter Brandecker
Rosa Müller-Graf Kleditsch – Gisela May
Eugen Möbius – Gerhard Garbers
Ferdinand Dünnwald – Hans Peter Korff
Ralf Schilling – Oliver Stern
Dietmar Brinkmann – Michael Brandner
Wichtrud Schaller – Johanna Gastdorf

Regie: Stefan Bartmann
Drehbuch: Michael Baier
Kamera: Klaus Brix

Im Aufzug eines Bürohauses, der in der Tiefgarage stecken geblieben ist, wird eine weibliche Leiche gefunden. Adelheid, von Kriminaldirektor Dünnwald ins Archiv verbannt, kann sich nur auf Umwegen der Aufklärung des Falles widmen.

Pohl besorgt ihr die Handtasche und das Handy des Opfers. Eine der letzten Nummern, die das Opfer gewählt hat, ist die einer Firma in dem Bürohaus, in dem der Mord passierte. Während Strobel den Freund der Ermordeten verdächtigt und Strobels Konkurrent Brinkmann die ganze Reinigungstruppe des Bürohauses verhört, stößt Adelheid im Büro der Firma Kronstätter auf geheimnisvolle Papierreste im Reißwolf. Mithilfe der kompletten "Mord Zwo" werden diese wie ein Puzzle zusammengesetzt und ergeben einen Hinweis auf das Mordmotiv. Nun wird klar, es handelt sich um Steuerhinterziehung und Erpressung. Adelheid ahnt, wer der Täter sein kann, begibt sich zu ihm und sich selbst in Lebensgefahr. Doch Strobel und seine Mannschaft sind im richtigen Moment zur Stelle.


17:35 Tim Mälzer kocht! (25 Min.) (HDTV)
Leckere Festtagsküche mit Jamie Oliver

Wenn Jamie Oliver Tim Mälzer einen Küchenbesuch abstattet, dann kann es bei den Gerichten nur doppelt lecker werden. Der britische Starkoch inspiriert den deutschen Spitzenkoch zu einem silvestertauglichen deutsch-britischen Partymenü. Das Kochduo kombiniert frisch geräucherte Forelle mit einem herzhaften Salat, für den natürlich eine raffinierte Vinaigrette zubereitet wird. Dazu gibt es markant würzige Blätterteigtaschen mit einer weihnachtlich nussigen Füllung aus frischem Apfel und Trockenfrüchten. Passenderweise wird dann eine sehr britische Variante von Bowle gereicht: Prosecco mit Früchten!


18:00 Nordtour (45 Min.) (HDTV, UT)
Das norddeutsche Reisemagazin
Moderation: Thilo Tautz


18:45 DAS! (45 Min.) (UT)

Moderation: Inka Schneider
Gäste: Die Priester

Norddeutschland und die Welt


19:30 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein Magazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein


Hamburg Journal (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Julia-Niharika Sen
Radio Bremen TV
buten un binnen | regionalmagazin
Radio Bremen
Radio Bremen TV
19:58 buten un binnen | Wetter (2 Min.)
Radio Bremen TV


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 André Rieu – Weihnachten bin ich zu Haus (120 Min.) (HDTV) Redaktion: Thorsten Pilz

60 Jahre Aktuelle Schaubude


22:15 Aktuelle Schaubude – 60 Jahre Kult (90 Min.) (HDTV)
Film von: Sven Hille, Ingolf Bannemann Moderation: Wigald Boning Redaktion: Markus Pingel

Die 1950er-Jahre im Nachkriegsdeutschland: Vor den Schaufenstern bildeten sich Menschentrauben, wenn dahinter ein Fernsehgerät lief. Ganz besonders viel Andrang herrschte am Hamburger Dammtor. Dort stand allerdings kein Fernsehgerät, dort gab es Fernsehen pur, Stars live.

Ein paar unerschrockene Fernsehpioniere waren mit ihren Kameras in einen Hamburger Autosalon gezogen. Einer trat vors Publikum, strahlte in die Kamera und sagte: "Hier ist die 'Aktuelle Schaubude'. Wir melden uns live aus dem gläsernen Studio in der Dammtorstraße". Am 7. Dezember 1957 hat Werner Baecker diese Begrüßung zum ersten Mal ausgesprochen. Die "Aktuelle Schaubude" war wie die "Tagesschau" heute noch ist, einer der ersten Dauerbrenner des noch jungen Mediums Fernsehen. Und fortan schrieb diese Unterhaltungssendung TV-Geschichte. Sie bildete das Sprungbrett für Stars und Sternchen, Künstler aus aller Welt kamen, talkten oder sangen.

Das Geheimnis der "Aktuellen Schaubude" war der Themenmix: Unterhaltung, Musik, Talks und norddeutsche Informationen, zuerst im Programm vom damaligen Ersten Deutschen Fernsehen (heute Das Erste), ab den 1980er-Jahren im III. Programm (das heutige NDR Fernsehen). In den späten 1960er-Jahren zog die "Aktuelle Schaubude" in ein Fernsehstudio um. Sie bliebt Kult bis zur letzten Ausgabe im Dezember 2011. Im Dezember 2017 hätte die "Aktuelle Schaubude" 60-jähriges Jubiläum gehabt. Grund genug für Moderator, Komiker und Autor Wigald Boning, noch einmal auf die Geschichte dieser einzigartigen Sendung zu schauen. Er macht sich auf Spurensuche, kommentiert das unfassbar vielfältige und umfangreiche Archivmaterial und trifft "Mister Schaubude": Carlo von Tiedemann.

Das NDR Fernsehen zeigt darüber hinaus im Anschluss die "Lange Nacht der Schaubude" mit vielen Einzelausgaben der "Aktuellen Schaubude" aus unterschiedlichen Jahrzehnten.

60 Jahre Aktuelle Schaubude


23:45 Aktuelle Schaubude (35 Min.)
Deutschland, 1957

Moderation: Carlheinz Hollmann, Werner Baecker
Talk, Musik und Aktion rund um den Norden

Dieses war die dritte Ausgabe von "Die Aktuelle Schaubude" vom 21. Dezember 1957. Sie ist die erste Sendung, die im Archiv des NDR Fernsehens noch erhalten ist. Moderiert von Carlheinz Hollmann und Werner Baecker, ging es inhaltlich unter anderem um Themen, die heute wieder aktuell sind: Studenten auf Zimmersuche oder Weihnachtspäckchen für Flüchtlingskinder.

Neben politischen und gesellschaftlichen Themen ging es aber auch um Kultur, unter anderem um die geplante Aufführung des "Lohengrin" an der Hamburger Staatsoper.

60 Jahre Aktuelle Schaubude


00:20 Aktuelle Schaubude (40 Min.)
Moderation: Carlheinz Hollmann, Karin Faber

Talk, Musik und Aktion rund um den Norden

Diese Ausgabe " Die Aktuelle Schaubude" aus dem Jahre 1963 ist legendär: Sie wurde aus einem Flugzeug gesendet. Musik und Unterhaltung pur auf dem Flugfeld und in der Bordküche, unter anderem mit Jennifer und dem Titel "Im Cafe am Boulevard de la Paix", Gus Backus mit "Böhmische Knödeln und scheene Musik" oder Silvio Francesco mit dem Lied "Ja, die Herren Mexikaner". Außerdem waren eine Turniertanzgruppe und die Motorbootstaffel der Polizei dabei. Karin von Faber und Carlheinz Hollmann waren die Moderatoren dieser Sendung.

60 Jahre Aktuelle Schaubude


01:00 Aktuelle Schaubude (35 Min.)
Deutschland, 2006

Redaktion: Ulrike Jonas

Talk, Musik und Aktion rund um den Norden

Am 25. August 1967 gab der damalige Bundeskanzler Willy Brandt den Startschuss für das Farbfernsehen. Diese Ausgabe von "Die Aktuelle Schaubude" vom 30. September 1967 war die erste Folge in Farbe.

Mit Beginn des Farbfernsehens zog "Die Aktuelle Schaubude" aus technischen Gründen in Hamburg vom Dammtor in die NDR Fernsehstudios nach Lokstedt um. Dort wurde sie weiterhin live, nun in Farbe, und vor Publikum produziert. Unter anderem mit Heidi Kabel und Henry Vahl, Klaus Löwitsch, Magda Schneider und einem echten Roboter namens Sabor. Moderiert wurde diese Ausgabe von Marie-Louise Steinbauer und Christian Müller.

60 Jahre Aktuelle Schaubude


01:35 Aktuelle Schaubude (35 Min.)
Deutschland, 2006

Moderation: Madeleine Wehle, Ludger Abeln
Redaktion: Ulrike Jonas

Talk, Musik und Aktion rund um den Norden

Nach dem Mauerfall im November 1989 sendete "Die Aktuelle Schaubude" einen Tag vor Heiligabend direkt von der ehemaligen Grenze im Harz als Symbol für die deutschdeutsche Zusammengehörigkeit. Menschen aus Ost und West tauschten sich aus und feierten miteinander. Und es hat einen West-Ost-Bierstammtisch gegeben. In der Sendung waren als musikalische Gäste unter anderem dabei: Truck Stop mit dem Titel "Lass dir den Tag nicht verderben" und auch Rex Gildo mit "Erinnerung an deine Zärtlichkeit". Moderiert wurde die Sendung von Alida Gundlach und Jürgen Roland.

60 Jahre Aktuelle Schaubude


02:10 Aktuelle Schaubude (45 Min.)
Redaktion: Ulrike Jonas

Talk, Musik und Aktion rund um den Norden

Diese Ausgabe "Die Aktuelle Schaubude" lief im Jahr 2000 unter dem Motto: Sommerhits aus Keitum/Sylt. Aber von Sommer keine Spur, stattdessen regnet es in Strömen. Das Publikum hatte sich längst ins Warme zurückgezogen, die Moderatoren Julia Westlake und Carlo von Tiedemann standen im sogenannten Friesennerz auf der überschwemmten Bühne. Und Jo Bohnsack spielt im Regen live am Klavier. Dennoch lassen sie sich die Laune nicht vermiesen. Diese "Regen- Schaubude" ist legendär!

60 Jahre Aktuelle Schaubude


02:55 Die Schaubuden-Story (45 Min.)
Ein bunter Geburtstagsstrauß zum Vierzigsten
Redaktion: Ulrike Jonas

Ein Film anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Show "Die Aktuelle Schaubude" als unterhaltsamer Rückblick auf die Geschichte der Sendung, Begebenheiten vor und hinter den Kulissen sowie Statements und Erinnerungen an viele Stars und Moderatoren der vergangenen Jahre.

60 Jahre Aktuelle Schaubude


03:40 Die große Schaubuden-Kult-Nacht (110 Min.)
Deutschland, 2007
Moderation: Madeleine Wehle, Ludger Abeln
Redaktion: Ulrike Jonas

50 Jahre "Die Aktuelle Schaubude", das sind 50 Jahre Musikgeschichte. Viele Karrieren nahmen hier ihren Anfang. So kam 1964 ein in Deutschland noch wenig bekannter Sänger in die Redaktionsräume mit einem Tonband und der Frage, ob er dieses vorspielen dürfe. Er durfte. Es war Udo Jürgens.

Auch für Vicky Leandros, Roy Black, Freddy Quinn, Peter Maffay, Roland Kaiser und viele andere war der Auftritt in der "Aktuellen Schaubude" der erste vor einem großen, bundesweiten Publikum und damit der Start zu einer erfolgreichen Karriere. Dutzende bekannte Moderatorinnen und Moderatoren gaben der Sendung ein Gesicht, unter anderem Carlheinz Hollmann, Karin von Faber, Rüdiger Wolff, Marie-Louise Steinbauer, Alida Gundlach und Carlo von Tiedemann.

"Die große Schaubuden-Kultnacht" zeigt die schönsten Musikbeiträge, witzigsten Aktionen, dazu spannende Gäste, viel Prominenz und immer wieder gern Gesehenes aus einem halben Jahrhundert Fernsehunterhaltung.


05:30 Mein Norden (15 Min.)

Redaktion: Matthias Fening


05:45 – 06:00 Tagesschau – Vor 20 Jahren (15 Min.)
17.12.1997

Redaktion: Peter Lissner

 

*


Sonntag, 17. Dezember 2017


06:00 Nordtour (45 Min.) (HDTV, UT)
Das norddeutsche Reisemagazin

Moderation: Thilo Tautz


06:45 Schätze der Welt (15 Min.)
Quasr Amra, Jordanien – Ein Wüstenschloss der Kalifen
Film von: Christian Romanowski

Ein Schloss in der jordanischen Wüste, auf dem Weg von Bagdad nach Amman, erbaut im 8. Jahrhundert. Quasr Amra war nicht nur der Ort für geheime Gespräche. Im geräumigen Badetrakt ließen sich die omajjadischen Kalifen verwöhnen. Das ganze Schloss zieren Fresken, heute verblasst und beschädigt. Die Araber selbst waren ungeübt im Malen, sie ließen beispielsweise das Bild der "Großen Badenden" von byzantinischen Künstlern entwerfen. Dargestellt als der Traum eines Lkw-Fahrers, zeigt der Film die Architektur Quasr Amras sowie die Fresken und führt in eine Welt wie aus "1001 Nacht".


07:00 Trio (25 Min.) (UT)
In letzter Sekunde
Deutschland / Norwegen, 2013

Rollen und Darsteller:
Nora – Naomi Hasselberg Thorsrud
Simon – Oskar Lindquist
Lars – Bjørnar Lysfoss Hagesveen
Besten – Reidar Sørensen
Lisa – Camilla Augusta Halland
Robin – Erlend Bøe
Erling – Gjermund Mathiesen
Jørgen – Morten Svartveit

Regie: Atle Knudsen
Drehbuch: Marten Hovland, Trond M. K. Venaasen

Für das Trio steht jetzt fest: Der Schatz Odins muss sich in einer Höhle in den Bergen befinden. Nora und Simon machen sich auf die Suche und werden dabei von Lars über Headcam und Kopfhörer geleitet. Doch gerade als sie Odins Gold, einen riesigen Diamanten, vor Augen haben, taucht Sascha bei Lars im Hauptquartier auf und zwingt ihn, ihm selbst den Schatz zu überlassen.

Lars kann Nora und Simon heimlich warnen. Doch als die beiden fliehen, werden sie von Tom und Julia gestoppt und Simon wird als Geisel genommen. Nora kann den Schatz sicherstellen, doch Sascha und seine Komplizen drohen, Simon zu verletzen. Ohne zu zögern, übergibt Nora ihnen den Schatz und rettet damit ihren Freund heldenhaft. Sascha, Tom und Julia liefern sich mit Lars, Simon und Nora eine spannende Verfolgungsjagd, die mit einem dramatischen Showdown endet. Und mit der Erkenntnis, dass der größte Schatz des Trios eigentlich ihre Freundschaft ist.


07:25 mareTV kompakt (10 Min.)

Redaktion: Barbara Denz, Matthias Fening


07:35 Einfach genial! (25 Min.) (UT)
Erfindersendung


08:00 MV von oben (90 Min.) (HDTV)
Ein musikalischer Höhenflug mit Alexej Gerassimez & Friends
Film von: Sibrand Siegert

Mitwirkende: Alexej Gerassimez
Ivo Janssen
Julius Heise
Victor Kraus
Martin Frink

Redaktion: Birgit Müller

"MV von oben" ist eine einmalige Zusammenarbeit des NDR und der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Der Percussionist Alexej Gerassimez spielt ein Live-Konzert zu Luftaufnahmen von Mecklenburg-Vorpommern. Aufgezeichnet wurde es am 24. August in einem Flugzeugshelter der Luftwaffe in Rostock-Laage. Für das Konzert hat sich der Berliner Percussionist Freunde eingeladen. Zur Musik "Canto Ostinato" des Niederländers Simeon ten Holt untermalen sie die Luftbilder und finden immer wieder Zeit zu freien Interpretationen.


09:30 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


10:00 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


10:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)


11:00 Hallo Niedersachsen – op Platt (30 Min.) (HDTV)

Moderation: Vanessa Kossen
Redaktion: Jörg Grotegut, Joachim Grimm


11:30 Heimatgeschichten (60 Min.)
Wenn der Müllmann kommt
Film von: Oliver Storz

Rollen und Darsteller:
Dr. Leo Tanner / Müllmann Campe – Heinz Reincke
Lydia Tanner – Nicole Heesters
Privatdetektiv – Towje Kleiner
Müllmann – Gert Haucke
Edith – Brigitte Janner
Geliebte – Claudia Neidig
Sekretärin – Karin Eckhold

Regie: Oliver Storz
Musik: Hans-Joachim Bach
Redaktion: Diana Schulte-Kellinghaus

Die Frau des erfolgreichen Hamburger Anwalts Dr. Leo Tanner lässt ihren Mann von einem Detektiv beschatten, da sie eine Geliebte vermutet. Während Dr. Tanner bei seiner Freundin Tanja weilt, muss sein Doppelgänger, der Müllmann Campe, die Rolle des Dr. Tanner spielen und den Privatdetektiv ablenken. Dabei kommt es zu einigen Verwicklungen.


12:30 Mit Talk, Charme und Humor – Hubertus Meyer-Burckhardt (45 Min.) (HDTV)
Film von: Susanne Gliffe

Redaktion: Ulrike Jonas

Er ist Talkmaster, Produzent, Medienprofi, Autor und noch so vieles mehr. Doch vor allem ist Hubertus Meyer-Burckhardt ein Mann, der mitten im Leben steht, der das Leben genießt und dessen Neugier auf Menschen und neue Herausforderungen nie nachlässt. Anlässlich seines 60. Geburtstages im Juli 2016 hat das NDR Fernsehen ihm diesen Film gewidmet, ein Porträt über einen Grandseigneur und unerschöpflichen Macher. Seit mehr als 15 Jahren moderiert er mit einer Unterbrechung die "NDR Talk Show", er ist preisgekrönter Film – und Serienproduzent und hat seit einiger Zeit seine lang vernachlässigte Leidenschaft für Theaterregie wiederentdeckt. Darüber hinaus schreibt er erfolgreich Bücher.

Es gibt also viele Gründe, sich diesem Mann zu widmen, Freunde und Weggefährten nach dem besonderen "Etwas" zu fragen und ihn zu begleiten, um die Zuschauer teilhaben zu lassen an dem Wesen eines Mannes, für den das Glas nie halbleer sondern stets halbvoll ist. In der Sendung erzählen über Hubertus Meyer-Burckhardt unter anderem: Veronica Ferres, Mathias Döpfner, Barbara Schöneberger, Lutz Marmor, Markus Trebitsch, Giovanni di Lorenzo, seine Frau Dorothee Röhrig und sein Sohn Max Meyer-Burckhardt.


13:15 Bettina Tietjen – die Talklady im Porträt (45 Min.) (HDTV)
Film von: Susanne Gliffe Redaktion: Markus Pingel

Sie ist für jeden Spaß zu haben, lacht viel und gern, ist immer neugierig und eine der besten Talkladys im deutschen Fernsehen: Bettina Tietjen.

Seit nun bereits 20 Jahren ist die gebürtige Nordrhein-Westfälin einmal im Monat Gastgeberin in der Freitagabend-Talkshow ("Tietjen und Bommes"). Doch nicht nur das, regelmäßig moderiert sie im NDR Fernsehen auch noch die Vorabendsendung "DAS!" und jeden Sonntag die Radiosendung "Tietjen talkt" auf NDR 2. Bettina Tietjen ist eben eine absolute Talklady! Aufgewachsen im Bergischen Land, studierte sie nach dem Abitur in Münster, volontierte beim RIAS, wurde das Gesicht der "Aktuellen Stunde" beim WDR und machte als Talktalent auf sich aufmerksam. Seit 1993 gehört sie zum festen Moderatorenteam im NDR Fernsehen.

Das Reden gehört seit Kindertagen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Dabei wird viel und herzlich gelacht, denn das Lachen ist ihr Markenzeichen. Aber nicht nur das, Bettina Tietjen ist, wer hätte das gedacht, leidenschaftliche Camperin. Kein Sommer ohne einen Urlaub im Wohnmobil. Sie liebt es und ihre Familie auch. Doch auch den ernsten Seiten des Lebens widmet sich die beliebte Moderatorin. Als ihr Vater an Demenz erkrankte und später daran verstirbt, befasste sie sich intensiv mit dem Thema und deren Folgen und schrieb über ihre Erfahrungen und Erlebnisse ein Buch. Seit 2012 ist sie zudem Schirmherrin eines Hamburger Hospizes.

Anlässlich des 20-jährigen Talkjubiläums von Bettina Tietjen widmet das NDR Fernsehen ihr ein Porträt, das eine couragierte, temperamentvolle und lebenslustige Frau zeigt, die mitten im Leben steht. Energiegeladener als sie kann ein Mensch kaum sein. Chapeau Bettina! In der Sendung kommen Freunde, Kollegen und die Familie zu Wort, unter anderem Guido Maria Kretschmer, Ina Müller, Jörg Thadeusz, Frank Plasberg, Dr. Eckart von Hirschhausen, Alexander Bommes, ihre Kinder Pia und Theo Tietjen, Rainer Sass, Susanne Fröhlich und viele andere.


14:00 Inseln, die Sie kennen sollten (60 Min.) (UT)
Film von: Dominique Ziesemer

Island, Malta oder Sylt, Mallorca, Helgoland oder vielleicht Lanzarote: welche ist die beliebteste Insel in Europa?

In dem Film werden 14 besonders attraktive Inseln vorgestellt. Im Rahmen einer Kreuz – und Querfahrt über den europäischen Kontinent geht es nach "Klein-Hollywood" auf Malta, auf romantischen Wanderwegen durch Mallorca, zum Schlittenfahren auf Madeira und zu Ritterspielen auf Gotland. NDR Autor Dominique Ziesemer zeigt während dieser Rundreise traumhaft schöne und auch ungewöhnliche Einblicke in die Inselwelt, besucht die wohl älteste Disko Deutschlands auf Helgoland und paddelt auf Spitzbergen an Eisbären vorbei.

Inseln in Nord – und Ostsee stehen im Vergleich mit denen vom Mittelmeer, Atlantik oder in der Arktis. Das sind Postkartenpanoramen von den Orten und Geschichten über sympathische Insulaner. Die Kamera ist immer dabei, auch wenn es bisweilen skurril und schrullig zugeht: am nur fünf Meter hohen Leuchtturm auf Fehmarn oder beim Eintauchen in einen Vulkan auf Island.


15:00 Zitate und Sprüche, die jeder kennt (60 Min.) (HDTV)
Film von: Sylvia Berndt Redaktion: Ralf Kosack

Was hat ein Kanzlerkandidat mit einer Fahrradkette zu tun? Warum ist ein Outing plötzlich in aller Munde? Wieso freuen sich so viele Menschen jedes Jahr an demselben Ritual, wenn ein Butler sich bei einem Vier-Gänge-Menü betrinkt? Wie kann ein simpler Satz ein ganzes Land in Aufregung versetzen? Und wie schaffte es ausgerechnet ein italienischer Fußballtrainer, die deutsche Sprache um eine Formulierung zu bereichern?

Die Wahl der Worte ist der Schlüssel zu historischen Ereignissen, witzigen Anekdoten und heftigen Skandalen. Nicht selten haben bestimmte Redewendungen sogar Eingang in die Alltagssprache gefunden. In dieser Sendung wird solchen berühmt-berüchtigten Sätzen auf den Grund gegangen, die Geschichte und Konsequenzen dieser mittlerweile geflügelten Wörter beleuchtet. "Wir schaffen das": Diese drei einfachen Worte, unzählige Male gehört und gesagt, entwickelten aus dem Munde von Bundeskanzlerin Angela Merkel eine enorme politische Sprengkraft. Flüchtlingskrise, Willkommenskultur, Pegida und AfD, die Hintergründe und Auswirkungen dieses Satzes waren gewaltig.

Auch die "blühenden Landschaften", die der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl 1990 für die neuen Bundesländer beschwor, ebenso das etwas zu optimistische "Die Renten sind sicher" des früheren Bundesministers für Arbeit und Sozialordnung Norbert Blüm wurden inzwischen von der Geschichte überholt. Andere Aussprüche haben die Menschen in der Bundesrepublik erschüttert: Durch den ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein, Uwe Barschel, bekam das gegebene "Ehrenwort" eines Politikers einen anrüchigen Beigeschmack, ebenso der Ausdruck "Peanuts", mit denen Hilmar Kopper, der Vorstandssprecher der Deutschen Bank, eine Summe von 50 Millionen Mark bezeichnet hat.

Der Film macht eine Zeitreise durch die vergangenen Jahrzehnte und zeigt, welches Zitat für die Geschichtsbücher "begradigt" wurde und mit welchen Worten US-amerikanische Präsidenten die Welt abwechselnd begeisterten oder verstörten.


16:00 Lieb & Teuer (30 Min.)
Die norddeutsche Antiquitätenshow
Moderation: Janin Ullmann


16:30 Iss besser! (30 Min.) (HDTV)
Tipps zum Einkochen, Einwecken und Fermentieren
Film von: Svenja Halberstadt
Redaktion: Matthias Latzel

Tarik kocht Dich fit

Tarik Rose liebt die feine moderne Küche. Ständig verfeinert er seine Gerichte. Diesmal setzt er auf bewährte Tricks von den Großmüttern: Wie kann man gutes Essen ganz gesund haltbar machen, und zwar ganz ohne künstliche Konservierungsstoffe?

Gastexpertin dazu ist Ingrid Schumacher: Die erfahrene Hobbyköchin vom Lande tauscht sich mit Tarik Rose über Tipps und Tricks zur Haltbarmachung von Lebensmitteln aus. Das ist kostbares Wissen aus früheren Generationen: einkochen, einwecken, fermentieren, das sind die guten alten Möglichkeiten, mit denen leckere Speisen auch möglichst lange lecker bleiben. Tarik Rose und sein Küchengast stellen schon mal die Weckgläser bereit. Eingelegte Rote Bete, Matjes mit Apfel, Hühnchen in Aspik mit roter Zwiebel und Pumpernickel sind die köstlichen Gerichte. Wie gut, dass sie dank der Kochtricks von Tarik Rose nicht nur lecker schmecken, sondern mit den Einwecktricks von Ingrid Schumacher auch lange haltbar sind. Gesundes Essen kann auch richtig gut schmecken und Spaß machen. Das beweist Tarik Rose, Spitzenkoch von der Elbe, mit der Sendereihe "Iss besser! Tarik kocht Dich fit!". Dabei ist der Titel Programm.


17:00 BINGO! – Die Umweltlotterie (60 Min.) (HDTV)
Moderation: Michael Thürnau, Jule Gölsdorf


18:00 Nordseereport (45 Min.) (HDTV, UT)
Architektur am Meer
Moderation: Laura Lange

Seebrücken, Grasdachhäuser und alte Bunker: Historische Bauten und zeitgenössische Architektur prägen die Küsten der Nordsee ebenso wie Ebbe, Flut und Strände. Das neu eröffnete Tirpitz Museum im dänischen Blåvand ist ein modernes Wahrzeichen: Klimafreundlich, harmonisch in die Küstenlandschaft eingepasst, erzählt es die Geschichte der benachbarten Kriegsbunkeranlage des Atlantikwalls.

Moderatorin Laura Lange stellt das außergewöhnliche Dünenmuseum vor. Außerdem waren die Autoren des "Nordseereports" an der ostfriesischen Küste, auf den Färöern und in Wales unterwegs und haben überraschende, aufregende und streitbare Nordsee-Architektur entdeckt.


18:45 DAS! (45 Min.) (UT)
Moderation: Inka Schneider

Norddeutschland und die Welt


19:30 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein Magazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein


Hamburg Journal (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Julia-Niharika Sen
Radio Bremen TV
buten un binnen | regionalmagazin
Radio Bremen
Radio Bremen TV
19:58 buten un binnen | Wetter (2 Min.)
Radio Bremen TV


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Das große Wunschkonzert (90 Min.) (HDTV)
Moderation: Lutz Ackermann
Redaktion: Jürgen Berger

Weihnachtlich und romantisch geht es in dieser neuen Ausgabe "Das große Wunschkonzert" zu. In der zauberhaften Kulisse des Heidekastells Iserhatsche in Bispingen präsentiert Moderator Lutz Ackermann die Klassiker der Weihnachtsmusik, zum Teil neu interpretiert von den großen Sängerinnen und Sängern des deutschen Schlagers. Aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Liebeslieder zum Kuscheln am Kaminfeuer sind im musikalischen Programm mit dabei, aber auch heiter-besinnliches zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Das Heidekastell Iserhatsche ist eine Mischung aus Schloss und Herrenhaus mit beeindruckendem Barockgarten und Landschaftspark. Es beherbergt eine Ansammlung skurriler Rekorde. So gibt es hier das schönste Rokoko-Zimmer Deutschlands zu sehen, aber auch die größte Sammlung von Bierflaschen weltweit.


21:45 Sportschau (20 Min.) (HDTV)
Bundesliga am Sonntag
Moderation: Alexander Bommes


22:05 Die NDR Quizshow (45 Min.) (UT)
Das Ratespiel für den ganzen Norden
Moderation: Jörg Pilawa
Redaktion: Daniela Drinkuth

Das große Jahresfinale der "NDR Quizshow" mit Jörg Pilawa!

Die Besten der Besten 2017 der jeweiligen Bundesländer treten in dieser Sendung gegeneinander an, um die "Superleuchte des Nordens" zu gewinnen. Die Kandidatinnen und Kandidaten sind: Sebastian Lange für Niedersachsen, Dorothea Heiland für Schleswig-Holstein, Ben Jeske für Bremen, Lutz Reichel für Mecklenburg-Vorpommern und Peter Weihermüller für Hamburg. Wer von diesen fünf erfahrenen "NDR Quizshow"-Teilnehmern wird das Jahresfinale für sich entscheiden können?


22:50 Sportclub (45 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Matthias Cammann


23:35 Sportclub Story (30 Min.) (HDTV, UT)
Der norddeutsche Sportjahresrückblick
Film von: Jan Neumann

Redaktion: Matthias Cammann


00:05 Über den Todespass (95 Min.) (UT)
USA, 1954

Rollen und Darsteller:
Jeff Webster – James Stewart
Ronda Castle – Ruth Roman
Renee Vallon – Corinne Calvet
Ben Tatem – Walter Brennan
Mr. Gannon – John McIntire
Rube – Jay C. Flippen

Unter großen Mühen hat Jeff Webster mit seinem Freund Ben Tatem eine Herde Rinder bis nach Skagway getrieben. Ihr Ziel ist Dawson City, wo die beiden mit dem Verkaufserlös Schürfrechte im dortigen Goldgebiet erwerben wollen. Doch sie werden aufgehalten. Als Jeff die Tiere durch die Hauptstraße von Skagway treibt und dabei eine Hinrichtung stört, gerät er in Konflikt mit dem zwielichtigen, selbst ernannten Gesetzeshüter Gannon. Der Schurke nutzt die Gelegenheit und "beschlagnahmt" die komplette Viehherde.

Jeff vermeidet die offene Auseinandersetzung und führt im Auftrag von Ronda Castle, die ihn vor Gannons Galgen bewahrt, einen Treck in die Goldgräberstadt Dawson. Dort will Ronda einen Saloon eröffnen. Durch einen Trick gelingt es Jeff, wieder in den Besitz seiner Viehherde zu gelangen und die Tiere wie geplant in Dawson zu verkaufen. Binnen kurzer Zeit haben er und Ben so viel Gold geschürft, dass sie sich endlich zur Ruhe setzen könnten. Doch dann trifft Gannon in Begleitung eines Revolverhelden in Dawson ein. Mit Gewalt eignet er sich nach und nach die Schürfrechte aller Goldsucher an. Die verängstigten Männer wollen Jeff zu ihrem Sheriff machen, damit er sie vor Gannon beschützt; doch der lehnt ab. Als Jeff sein Gold in Sicherheit bringen will, gerät er in einen Hinterhalt, in dem sein Freund Ben erschossen wird. Schwer verletzt stellt Jeff sich Gannon und dessen Männern.


01:40 Nordseereport (45 Min.) (HDTV, UT)
Architektur am Meer
Moderation: Laura Lange

Seebrücken, Grasdachhäuser und alte Bunker: Historische Bauten und zeitgenössische Architektur prägen die Küsten der Nordsee ebenso wie Ebbe, Flut und Strände. Das neu eröffnete Tirpitz Museum im dänischen Blåvand ist ein modernes Wahrzeichen: Klimafreundlich, harmonisch in die Küstenlandschaft eingepasst, erzählt es die Geschichte der benachbarten Kriegsbunkeranlage des Atlantikwalls.

Moderatorin Laura Lange stellt das außergewöhnliche Dünenmuseum vor. Außerdem waren die Autoren des "Nordseereports" an der ostfriesischen Küste, auf den Färöern und in Wales unterwegs und haben überraschende, aufregende und streitbare Nordsee-Architektur entdeckt.


02:25 NDR Talk Show (135 Min.) (HDTV, UT)
Folge 810

Moderation: Barbara Schöneberger, Hubertus Meyer-Burckhardt
Gäste: Florian David Fitz Wotan Wilke Möhring
Heide Keller
Ildikó von Kürthy
Cornelia Poletto
Ehrlich Brothers
Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort
Max Kennel
Jonas Meyer
Redaktion: Carola Conze

In der 810. Ausgabe der "NDR Talk Show" erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste:

Florian David Fitz, Schauspieler

Florian David Fitz gehört unbestritten zu den beliebtesten deutschen Schauspielern. Er hat in erfolgreichen und preisgekrönten Filmen wie "Willkommen bei den Hartmanns" und "Terror" mitgespielt und wurde unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. In seinem neuen Film "Kästner und der kleine Dienstag", der am 21. Dezember in Das Erste gezeigt wird, spielt der sympathische 43-Jährige den jungen Erich Kästner und zeigt dessen Anfänge als Bestsellerautor von Büchern wie unter anderem "Emil und die Detektive". Der Film erzählt von der Freundschaft des Autors zu einem vaterlosen Jungen und beleuchtet das Verbot von Kästners Büchern während der Nazizeit.

Wotan Wilke Möhring, Schauspieler

Man kennt ihn ausschließlich in Jeans und lässigem Pulli, sympathisch und frei von jeglichen Starallüren: Wotan Wilke Möhring. Und dass, obwohl er mit mehr als 100 Kino- und Fernsehproduktionen zu Deutschlands erfolgreichsten Schauspielern gehört. Wotan Wilke Möhring wurde am 23. Mai 1967 in Detmold geboren. Später wurde er bekennender Punk, machte eine Ausbildung zum Elektriker, jobbte als Türsteher, reiste durch die USA und wurde als Model, unter anderem für Vivienne Westwood, entdeckt. Mit 30 Jahren drehte er dann seine erste Filmrolle in "Die Bubi-Scholz-Story". Seit 2013 ermittelt "WWM" als Kriminalkommissar Thorsten Falke im "Tatort". Am 17. Dezember wird der Ermittler in der Folge "Dunkle Zeit" zum persönlichen Schutz einer Rechtspopulistin abgestellt.

Heide Keller, Schauspielerin

Nach 80 Folgen in 36 Jahren geht Beatrice alias Heide Keller von Bord. Seit 1981 spielte sie die Chefstewardess in der Fernsehserie "Das Traumschiff", war das "Herz" des Luxusdampfers und Ansprechpartnerin für alle Sorgen und Nöte der Passagiere. Die letzten beiden Folgen der Kultserie mit Heide Keller als Beatrice laufen Weihnachten und Neujahr. "Ich wollte gehen, solange ich noch auf Stöckelschuhen die Gangway runterkomme", so ihre Begründung. Wie wehmütig Sascha Hehn und der Rest der "Traumschiff"-Crew auf ihren Ausstieg reagiert haben, wie schwer ihr selber der Abschied gefallen ist und was die 76-Jährige jetzt in den drehfreien Monaten im Jahr tun will, die sie nicht mehr über die Ozeane schippert, erzählt sie in der "NDR Talk Show".

Ildikó von Kürthy, Autorin

Hurra, es ist ein Mädchen! Ildikó von Kürthy ist auf den Hund gekommen: 2016 gab es Familienzuwachs in Form von "Golden Pudel" Hilde. Die Mischung aus Golden Retriever und Pudel stellt seitdem das Leben im Hause von Kürthy auf den Kopf. In gewohnt lustiger Weise erzählt die Bestsellerautorin in ihrem neuen Buch, was sie im ersten Jahr mit Hilde alles erlebt hat: von ihrem neuen Leben mit Kotbeuteln, unfreiwilligen sozialen Kontakten auf der Hundewiese und davon, dass bei Hundeerziehung wirklich jeder ungefragt eine Meinung hat. Außerdem erzählt sie in der "NDR Talk Show", woher sie weiß, dass Hilde am liebsten ganz anders geheißen hätte.

Cornelia Poletto, Köchin

Sie ist eine der beliebtesten Köchinnen Deutschlands, Cornelia Poletto hat sich an die Spitze der Chefköche und in die Herzen der Zuschauer gekocht. Bekannt wurde sie durch "Kerners Köche" und "Lanz kocht!", Auftritte in "Topfgeldjäger", "Die Küchenschlacht" oder "The Taste" sowie ihre eigene Sendung "Polettos Kochschule" im NDR Fernsehen machten sie einem Millionenpublikum bekannt. Poletto ist Bestsellerautorin von verschiedenen Kochbüchern und hat natürlich auch ein eigenes Restaurant in Hamburg- Eppendorf sowie eine angeschlossene Kochschule. Nun hat sie ein Restaurant in Schanghai aufgemacht. Wie sich das mit ihrem Alltag als Teenager-Mutter vereinbaren lässt, erzählt sie in der "NDR Talk Show".

Ehrlich Brothers, Magier

Andreas und Chris Ehrlich sind Deutschlands erfolgreichste Magier, ihre Bühnenshows setzen regelmäßig neue Standards und verzaubern das Publikum in einer eigenen Liga. Was harmlos in ihrer Kindheit mit dem Zauberkasten begann, hat sich zu einem abendfüllenden Familienspektakel entwickelt: Bei ihrer letzten Tournee konnten sie sich über eine rekordverdächtige Anzahl von über einer Million Zuschauer freuen. Mit ihren weltweit einmaligen Illusionen gastierten die Ehrlich Brothers in den USA, im Oman und auf den Bahamas. 13 Awards erhielten sie bislang für ihr künstlerisches Schaffen. Der Aufwand ihrer Produktion sucht seinesgleichen: Allein um die Illusionsrequisiten und das Bühnenbild zu transportieren, reist die 50-köpfige Crew der Brüder mit neun Lkw an: Es werden pro Show mehr als 30 Kilometer Kabel gelegt und über 500 Spezialeffekte gezündet. Derzeit befinden sich die Brüder mit ihrer Show "Faszination" auf großer Tournee.

Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Jugendpsychiater und Fachbuchautor

Er ist Kinder- und Jugendpsychiater und Fachbuchautor: Prof. Dr. Michael Schulte Markwort hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern, die Sorgen haben, vor allem zuzuhören und sie ernst zu nehmen. Viele Probleme, sagt er, sind lösbar und nur vorübergehend. Der Vater von zwei Kindern und Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum und dem Kinderkrankenhaus in Hamburg sagt: "Kinder mit Sorgen sind keine Sorgenkinder". Prof. Dr. Schulte-Markwort nimmt in der Sendung Bezug auf die Spendengala "Hand in Hand für Norddeutschland", in der es in diesem Jahr um Kinder und Familien in Not geht. Der Experte weiß, wie sehr Kinderseelen leiden, wenn es in der Familie finanzielle Not oder gar häusliche Gewalt gibt oder ein Elternteil psychische Probleme hat. Was die Gesellschaft tun kann und muss, um diese Kinder aufzufangen und zu betreuen, das erzählt Prof. Schulte- Markwort in der "NDR Talk Show".

Max Kennel und Jonas Meyer, Das Lumpenpack, Musiker, Poetry-Slammer und Comedians Sie singen über sich: "Wir sind wie Siegfried und Roy, nur mit weniger Tigern, wie Modern Talking, mit besseren Liedern." Jonas Meyer und Max Kennel sind Mitte 20, haben jeweils einzeln einige Poetry-Slam-Meisterschaften gewonnen, sich dort kennengelernt und zusammengetan. Jetzt treten die Studenten, der eine studiert Psychologie, der andere Förderschullehramt für Deutsch und evangelische Theologie, gemeinsam als Musik-Comedy-Duo Das Lumpenpack auf. Ihre Texte handeln unter anderem davon, wie es ist, auf dem Dorf groß zu werden. Der Stammplatz in der Kneipe, Omas grüßen auf der Straße und das wohlige Gefühl, dass man beim Bäcker "wie immer" sagen kann. "Ich bin der Don dieses Dorfes", singen sie. "Wir sind die Kaiser des Kaffs." Mit ihren Texten gewannen Jonas Meyer und Max Kennel bereits unter anderem den "NDR Comedy Contest", den Klagenfurter Herkules und die Krefelder Krähe. Warum sie sich Das Lumpenpack nennen und was es mit ihrer Version vom "Spiel mir das Lied vom Tod" auf sich hat, das erzählen sie in der "NDR Talk Show".


04:40 Tim Mälzer kocht! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 04:35)
Leckere Festtagsküche mit Jamie Oliver

Wenn Jamie Oliver Tim Mälzer einen Küchenbesuch abstattet, dann kann es bei den Gerichten nur doppelt lecker werden. Der britische Starkoch inspiriert den deutschen Spitzenkoch zu einem silvestertauglichen deutsch-britischen Partymenü. Das Kochduo kombiniert frisch geräucherte Forelle mit einem herzhaften Salat, für den natürlich eine raffinierte Vinaigrette zubereitet wird. Dazu gibt es markant würzige Blätterteigtaschen mit einer weihnachtlich nussigen Füllung aus frischem Apfel und Trockenfrüchten. Passenderweise wird dann eine sehr britische Variante von Bowle gereicht: Prosecco mit Früchten!


05:05 DAS! (45 Min.) (UT)
Moderation: Inka Schneider

Norddeutschland und die Welt


05:50 – 06:20 Lindenstraße (30 Min.) (HDTV, UT)
Kräfte sammeln

Rollen und Darsteller:
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Helga Beimer – Maria-Luise Marjan
Dr Carsten Flöter – Georg Uecker
Jamal Bakkoush – Aaron Rufer
Lara Brooks – Greta Goodworth
Anna Ziegler – Irene Fischer
Ali – Daniel Toos

Regie: Kerstin Krause
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Krzysztof Hampel

Gabi ist extrem nervös, denn an diesem Tag werden ihr Stammzellen entnommen, die sie dem an Leukämie erkrankten Konstantin spenden will. Unmittelbar vor der Operation wird ihre Angststörung zur echten Herausforderung. Wird sie einen Rückzieher machen? Carsten hat die illegale Hanfplantage von seinen Nachbarn Anna und Hans entdeckt. Aus Sorge, er könne bei der Polizei Anzeige erstatten, buhlen die beiden um seine Gunst. Doch ihre Bemühungen lassen Carsten völlig kalt. Wird er Anna und Hans verraten? Jamal ist entsetzt, denn sein Freund Ali gibt vor, mit der Terrorgruppe Islamischer Staat zu sympathisieren. Aber nicht nur das: Ali will sogar Kontakt mit dem IS aufnehmen. Das geht Jamal entschieden zu weit. Kann er Ali zur Besinnung bringen?
 

*


Montag, 18. Dezember 2017


06:20 Die Fallers – Eine Schwarzwaldfamilie (30 Min.)
Die Wahl

Trotz aller Widrigkeiten hat sich Herr Weiss im Wahlkampf wacker geschlagen. Doch das Warten aufs Wahlergebnis stellt nicht nur seine Geduld auf eine harte Probe. Ulrich Zimmermann freut sich schon siegessicher auf seine Wahlparty im "Löwen", als Schorsch endlich das Ergebnis verkündet.

Auch für Bernd steht mit dem Wahlausgang einiges auf dem Spiel, denn wenn er sein Grundstück im Mühlbachtal nicht verkaufen kann, wird nichts aus seinen Plänen mit der neuen Reithalle. Und ausrechnet jetzt kommt es zu einem erbitterten Streit mit Matthias. Bea und Karl sind die Ersten, die eine Kostprobe von Rosis selbst gemachtem Honig bekommen und sind begeistert. Doch um genügend Honig für den Verkauf herzustellen, hat Rosi zu wenige Bienenvölker. Bea überlegt, wie sie ihrer Freundin helfen kann.


06:50 Lieb & Teuer (30 Min.)
Die norddeutsche Antiquitätenshow

Moderation: Janin Ullmann


07:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2566
Fernsehserie

Arne und Sigrid schaukeln sich in ihrer Wut hoch. Arne hat das Gefühl, dass er auch Swantje an Peer verliert. Er nutzt den Moment, als Peer mit Sigrids blauem Auge konfrontiert wird, und behauptet vor Helen, Peer hätte Sigrid geschlagen! Swantje ist völlig überrumpelt von Mikas Vorschlag, mit ihm nach Costa Rica zu gehen. Ihr wird immer mehr bewusst, dass sie in Deutschland die Journalistenschule besuchen möchte.

Unglücklich gesteht sie Mika schließlich, dass sie nicht mit nach Costa Rica kommen kann. Thomas ist fassungslos, dass Torben die städtischen Anteile an der Lüneburger Keramikmanufaktur LKM an Feddersen verkaufen will. Als Torben sich nicht an seine Weisung halten will, entbindet er Torben von seiner Pflicht und nimmt seine Aufgaben im Rathaus wieder selbst in die Hand. Ben freut sich, dass Bodo als gelernter Klempner Gunter bei einem Problem mit den Dachrinnen helfen kann. Dabei stellt der sich erstaunlich ungeschickt an. Hat er tatsächlich diese Lehre absolviert?


08:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2831
Fernsehserie


09:00 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


09:30 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


10:00 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


10:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


11:00 Hallo Niedersachsen (35 Min.) (HDTV, UT)


11:35 Elefant, Tiger & Co. (25 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Gut versteckt und doch entdeckt!
Folge 642

Gut versteckt und doch entdeckt!

Bei den Katzenbären sollte eigentlich Leben in der Bude sein. Zwei Jungtiere hat Lilo in den letzten Wochen großgezogen. Jeden Tag bringt Petra Friedrich der Mutter eine Extraportion Fleisch, damit sie bei Kräften bleibt. Zu gern würde Petra auch die Kleinen mal sehen, doch die stecken einfach nicht die Nase aus ihrer Kiste. Ob Petra die kleinen Stubenhocker aus der Reserve locken kann?

Geheimnis unter Tage

Jochen Menner hat alle Hände voll zu tun. Er soll Kugelgürteltier Leticia ausgraben, um zu schauen, ob sie schon ihr Baby bekommen hat. Bis zu anderthalb Meter tief kann Leticia sich eingraben und das jedes Mal an einer anderen Stelle. Doch Jochen scheut keine Mühe und schaufelt sich kräftig durchs Erdreich. Ob er neben der großen Kugel schon eine kleine Kugel finden wird?

Ratzt wie ein Ratz

Elke Schwierz besucht vorerst zum letzten Mal die Faultier-Insel. Es ist ihr letzter Dienst, bevor sie nach Vietnam zur Affenauffangstation des Leipziger Zoos gehen wird. Doch vor ihrer Abreise möchte Elke sich unbedingt von ihrem Lieblingsfaultier Sid verabschieden. Mit Schlüsselklappern und lautem Weckruf versucht Elke, den Faultier-Mann für ein Abschiedsfoto vom Baum zu locken. Doch im Blätterdach rührt sich gar nichts. Ob Sid den Abschied etwa verschläft?


12:00 die nordreportage (30 Min.) (HDTV, UT)
Die Retter im Schnee
Film von: Lars Wolpert
Redaktion: Susanne Wachhaus

Am Wurmberg herrscht Alarmstimmung: Sobald im Harz der erste Schnee auf den Skipisten liegt, haben die freiwilligen Retter von der Bergwacht in Braunlage Dienst. Wo Sanitäter mit dem Rettungswagen nicht hinkommen, sind Markus Backes und Lisa Schulz schnell zur Stelle. Die steilen Pisten im Skigebiet sind ihr Revier. Vor allem am Wochenende ist rund um den Wurmberg viel los. Tausende Skifahrer, Snowboarder, Rodler, Spaziergänger sind dann dort, und viele Besucher unterschätzen die Gefahren am höchsten Berg Niedersachsens. In der Wintersaison eilen die Retter von einem Einsatz zum nächsten: Auf der Hexenpiste hat sich jemand das Schlüsselbein gebrochen, am Sonnenhang einer einen Kreislaufzusammenbruch erlitten.

"die nordreportage" begleitet die ehrenamtlichen Helfer der Bergwacht an den ereignisreichen Wochenenden.


12:30 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT)
Wie man sich bettet …
Folge 378

Rollen und Darsteller:
Professor Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Schwester Yvonne – Maren Gilzer

Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia

Elena Eichhorn hat Philipp Brentano nach Arzus Rausschmiss bei sich aufgenommen. Als sie ihren Freund Valentin auf das Thema Zusammenziehen anspricht, benutzt er Philipps Notlage als Vorwand, das Ganze zu vertagen. Elena spürt allerdings, dass Valentins Zurückhaltung mit seiner Tochter Jenny zusammenhängt. Wenig später in der Klinik kippt Dr. Eichhorn vor einer Operation mit Dr. Kaminski um. Der Verdacht auf eine Malaria Tropica bestätigt sich. Sie hat sich trotz gewissenhafter Prophylaxe bei ihrer Ghana-Reise mit resistenten Erregern infiziert. Da sie in der Klinik bleiben muss, übernehmen Valentin und Philipp die Betreuung von Sophie. Jenny fühlt sich zurückgesetzt und steht einer gemeinsamen Zukunft unter einem Dach mit Elena und Sophie ablehnend gegenüber. Valentin hat das Gefühl, es niemandem Recht machen zu können und sieht sich außerdem in die Rolle von Sophies Babysitter gedrängt.

Als die Therapie nicht anschlägt und sich Elenas Zustand dramatisch verschlechtert, bittet sie ihn, sich im Falle ihres Todes um Sophie zu kümmern. Vollkommen überfordert von der zusätzlichen Verantwortung bleibt Valentin eine Antwort schuldig. Dr. Eichhorns Kollegen sehen nur noch eine Möglichkeit, die fortschreitende Malariainfektion zu stoppen. Ein Blutaustausch soll Elenas Immunsystem helfen, sich gegen den Erreger zu wehren. Doch da ihre Blutgruppe äußerst selten ist, gibt es nicht ausreichend Blutkonserven für eine Transfusion. Otto Stein und Charlotte Gauss sind endlich ein Paar. Ihr Geheimnis wird schnell von Barbara Grigoleit und Martin Stein entdeckt. Die Heilmanns sollen aber auf keinen Fall davon erfahren. Dabei wollen Charlotte und Otto ihre erste gemeinsame Nacht ausgerechnet in deren Haus verbringen.


13:15 die nordreportage (30 Min.) (HDTV, UT)
Die Neue vom Bremer Weihnachtsmarkt
Film von: Christiane SchwarzFilm von Christiane Schwarz
Redaktion: Susanne Wachhaus

Zwischen dem 600 Jahre alten Rathaus, den Bremer Stadtmusikanten und dem Roland wird in der Vorweihnachtszeit in Bremen einer der attraktivsten Weihnachtsmärkte im Norden entstehen. Besonders für die neue Marktmeisterin Mareike Barthels wird der Aufbau im Jahr 2016 aufregend. Zum ersten Mal trägt sie dann die Verantwortung für den kompletten Ablauf.

Es ist ein Sprung ins kalte Wasser für die junge Frau, doch sie hofft auf Unterstützung von ihrem Team. Gemeinsam mit ihren Kollegen hat Mareike Barthels aus 400 Schaustellerbewerbungen 180 Aussteller ausgesucht. Diese müssen dann mit ihren Ständen und Buden auf dem historischen Marktplatz von Bremen untergebracht werden. Dafür haben Mareike Barthels und ihr Team genau eine Woche Zeit. Der Aufbau ist jedes Jahr wieder eine gewaltige Herausforderung für die Macher des Bremer Weihnachtsmarktes. Denn wenn die Aussteller mit ihren großen Fahrgeschäften kommen, wird es eng in der Bremer City. Besonders, weil mitten über den Marktplatz alle drei Minuten eine Straßenbahn fährt. Da müssen die Organisatoren schnell agieren, um die großen Fahrzeuge rechtzeitig von der Schiene zu bekommen und den Verkehr nicht zu behindern. "die nordreportage" zeigt, wie einer der attraktivsten Weihnachtsmärkte des Nordens entsteht und beobachtet die junge Marktmeisterin mit ihrem Team.


13:45 Straßen der Welt, die Sie kennen sollten (90 Min.) (HDTV)
Film von: Dominique Ziesemer


15:15 Tierische Typen – Günters Leben für die Tiere (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Petra Peters Redaktion: Susanne Wachhaus

Ohne Günter Garbers wären der Highland-Bulle Schmusi und die Schweine Rudolf und Steiner längst auf dem Schlachthof gelandet. Der Tierfreund aus Seevetal hat sie gerettet. Immer wieder nimmt er Tiere bei sich auf.

Die kleine Schafherde von Günter Garbers betreibt Landschaftspflege auf einem Deich an der Seeve. Sie genießt bei ihm ihr Gnadenbrot, ebenso wie seine kleine Ziegenherde. Zehn Hektar Ackerland bewirtschaftet er zur Gewinnung von Heu und ist als einer der letzten Schafscherer in der Region gefragt. Ein Leben für die Tiere, das ist die Mission von Günter Garbers. Der kauzige Bartträger aus Glüsingen, der ursprünglich Landschaftsarchitektur studiert hat, lebt heute ein ungewöhnliches, selbst gewähltes Leben, ohne Strom, Konsum und Luxus. Seine Tierrettungsaktionen bringen ihn regelmäßig in die Schlagzeilen der Lokalpresse und halten den 63-Jährigen immer auf Trab. In seinem Arbeitsleben ist Garbers viel herumgekommen. Als gelernter Schäfermeister hat er in Großbritannien und Neuseeland gearbeitet. Und er hat in seinem Beruf viel erreicht: 1984 gewann er sogar die Deutschen Schafschurmeisterschaften.

20 Jahre lang zog er mit einer Herde von 1.000 Tieren durch die Lüneburger Heide, lebte damals vom Schlachten der Schafe und Fleischverkauf. Dann kam die große Wende in seinem Leben: Er beschloss, keine Tiere mehr zu töten, und wurde Tierschützer. Die Dokumentation aus der Reihe "Tierische Typen" begleitet Günter Garbers bei Tierrettungsaktionen und porträtiert einen streitbaren Tierschützer mit seinem außergewöhnlichen Engagement.


16:00 NDR//Aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Thomas Berbner


16:25 Norderney … mit Judith Rakers (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Judith Rakers
Redaktion: Anke Haverkemper

Auf Norderney ist "He" statt dem altbewährten "Moin" die übliche Begrüßungsformel und der Schlüssel zum Herzen der Einheimischen. Gerade einmal 6.000 Bewohner verteilen sich auf 26 Quadratkilometern Inselfläche. Damit ist Norderney die zweitgrößte Ostfriesische Insel und gehört wohl zum Schönsten, was der Norden zu bieten hat.

Judith Rakers erschließt sich die Insel über die Menschen, die sie dort trifft: So bekommt die Moderatorin eine exklusive Privatstunde im Kitesurfen von Profi Marian Hund, deutscher Meister 2015. Blaue Flecken und literweise Schlucken von Salzwasser inklusive. Die eingeschworene Männerrunde der Döntje-Singers überzeugt Judith Rakers beim Bierzapfen, erst dann darf sie dem kultigen Männergesangsverein beim Proben zuhören. Frauen sind hier nämlich streng verboten. Eigentlich. Am Ende hat die charmante Moderatorin einen eigenen Shantychor für sich gewonnen.

Mit Mallorca-Entertainer und Norderney-Fan Mickie Krause stürzt sich Judith Rakers ins Inselnachtleben. Am Tag danach geht es, noch ein wenig verkatert, zum Joggen an den Strand, frei nach Krauses Motto "abends saufen, morgens laufen". Mit Kabarettist und Schauspieler Max Herbrechter, der jeden Sommer seiner Kindheit auf der Insel verbracht hat, liefert sich Judith Rakers einen witzig-spannenden Wettkampf im Boßeln, der urtypischen norddeutschen Art des Open-Air-Kegelns. Beim gemeinsamen Kaffeeklatsch öffnet Herbrechter dann sein ganz privates Ferienfotoalbum. Die romantische Kulisse am Strand von Norderney ist ein beliebter Ort um sich das Jawort zu geben. Judith Rakers ist bei der Hochzeit von zwei Frauen dabei, die sich im berühmten "Badekarren" trauen, sich trauen zu lassen.

Norderney ist auch bei Reitsportlern beliebt, das nutzt die Pferdenärrin Judith Rakers aus und erkundet hoch zu Ross die Weiten der Norderneyer Dünen, bis zum Sonnenuntergang und noch viel weiter. Am Ende zieht Judith Rakers für sich ein ganz klares Fazit: ein Wiedersehen auf Norderney? Auf jeden Fall! Diese Reportage über die beliebte Nordseeinsel ist eine Folge aus einer dreiteiligen Serie, in der Judith Rakers außerdem die Inseln Usedom und Amrum erkundet.


17:10 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Wiedersehen in der Wilhelma
Folge 95

"Eisbär, Affe & Co." macht einen Besuch bei den Kinderstars von gestern. Der 10. Dezember 2007 war ein magisches Datum im Leben der Wilhelma: Es war der Geburtstag von Eisbärbaby Wilbär. Zuerst nur über den Monitor, doch dann durch die Medien in aller Welt konnte jeder die täglichen Fortschritte des kleinen weißen Eisbären beobachten. Ein Jahr später ist aus dem kleinen Wilbär ein ausgewachsener Halbstarker geworden, der mit Mutter Corinna schwimmt und taucht.

Auch die Affen-Kinder Monza und Mary sind größer geworden. Aus der Krabbelgruppe geht es jetzt schon regelmäßig zum Verwandtenbesuch bei den "Großen": Sozialtraining in der Gorillafamilie. Etwas schwerer tut sich diesbezüglich die kleine Onager-Eselin Madeleine: Sie ist bisher nur auf ihre Pflegerin fixiert.


18:00 Niedersachsen 18.00 Uhr (15 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin – Land und Leute (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein 18.00 (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein

Hamburg Journal 18.00 (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Kristina Gruse
Radio Bremen TV


buten un binnen um 6 (UT)
Radio Bremen TV
18:06 buten un binnen | Sportblitz (7 Min.) (UT)
Radio Bremen TV
18:13 buten un binnen | Wetter (2 Min.) (UT)
Radio Bremen TV


18:15 die nordreportage (30 Min.) (HDTV, UT)
Munitionssuche auf Wangerooge
Film von: Bärbel Fening
Redaktion: Susanne Wachhaus

"die nordreportage" begleitet Munitionssucher auf Wangerooge über mehrere Wochen lang bei ihrer mitunter gefährlichen Suche am Strand. Besonders heikel wird es, als Munitionssucher Hans Warfsmann mitten im Priel eine Stielhandgranate entdeckt. Sie ist nicht transportfähig und muss gesprengt werden. Strand gesperrt!

Bei starken Herbst – und Winterstürmen wird auf der Nordseeinsel Wangerooge immer wieder Altmunition aus den Weltkriegen angespült. Auf dem Grund der Nordsee liegen etwa 1,3 Millionen Tonnen Granaten, Zünder und Patronen. Damit Einheimische und Urlauber entspannt den Aufenthalt auf der Insel genießen können, sind die Munitionssucher regelmäßig im Einsatz.

Jetzt steht eine besondere Herausforderung an. Für eine neue Baustelle am Deckwerk muss eine fast sechs Kilometer lange Fahrtrasse am Strand eingerichtet werden, die von der Munition befreit werden muss. Viel Arbeit für die Munitionssucher: Sondierungen haben ergeben, dass sich auf der Strecke 5.000 eisenhaltige Objekte befinden. Zu 99 Prozent ist das Schrott, doch der Rest hat es in sich. Und manchmal, so wie in diesem Fall, muss der Blindgänger gleich vor Ort gesprengt werden.


18:45 DAS! (45 Min.) (UT)
Moderation: Inka Schneider
Gäste: Ulrich Tukur

Rhythmus Boys

Norddeutschland und die Welt


19:30 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein Magazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein


Hamburg Journal (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Julia-Niharika Sen
Radio Bremen TV
buten un binnen | regionalmagazin
Radio Bremen
Radio Bremen TV
19:58 buten un binnen | Wetter (2 Min.)
Radio Bremen TV


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Markt (45 Min.) (UT)
Moderation: Jo Hiller

Gerät kaputt: Wie schnell und gut hilft der Handwerker?

Gerade in der Vorweihnachtszeit laufen in den meisten Haushalten viele elektrische Geräte auf Hochtouren: Heizung, Waschmaschine, Elektroherd, Kühlschrank, Staubsauger. Alles muss funktionieren. Wenn das nicht der Fall ist, sind guter Rat und gute Handwerker oft ziemlich teuer. Wie schnell kommt Hilfe, wenn etwas repariert werden muss? Wie professionell gehen die Profis ans Werk und was kostet das am Ende? "Markt" will's wissen.


21:00 Abenteuer Weihnachtsbaumkauf (45 Min.) (HDTV, UT)
Familien-Fehde im Forst
Film von: Jess Hansen, Mario Göhring, Jela Henning Redaktion: Markus Pingel

Ein Tannenbaum, üppig dekoriert oder spärlich behangen, gehört einfach zum Weihnachtsfest dazu. Er erinnert an Kindertage und Familiengeschichte. Oft spaltet er schon ganze Familien, bevor er überhaupt gefällt wird. Denn bevor er in der "guten Stube" aufgestellt wird, rückt die ganze Familie aus, um den "richtigen" Weihnachtsbaum zu finden. Bei der Auswahl des Weihnachtsbaumes spielen sich dann manchmal kleine Dramen ab. Der Baum, der Papa gefällt, gefällt den Kindern noch lange nicht und der Mama schon gar nicht. Es werde sogar aufwändige Strategien im Forst entwickelt, um den schönsten Tannenbaum fürs Fest zu finden und die Familie zu überzeugen.

Silke Marks ist jedes Jahr im Forst von Gut Bossee bei Kiel mit ihrer Familie auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Für sie muss es eine Tanne mit weichen Nadeln sein, die nicht pieken dürfen. Auf Gut Bossee fallen an zwei Adventswochenenden täglich 1.000 Tannen. Familie Ivankovic durchforstet gleich mehrere Schonungen, findet keinen Baum und steht deshalb kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Ein Freundeskreis aus Kiel hat sich zusammengetan, geteiltes Leid ist halbes Leid, und rückt in Kompaniestärke mit Lastwagen in den Tannenwald vor. Drei ganz unterschiedliche Verkaufsorte, jede Menge Holz, jede Menge Abenteuer beim Weihnachtsbaumkauf! Udo Lange steht mit Wohnwagen und seinen Tannen auf einem Supermarktparkplatz in Kiel-Dietrichsdorf. Die günstigsten Bäume kosten bei ihm 25 Euro das Stück. Dafür muss sich der ehemalige Seebär aber auch einiges anhören, sie seien zu groß, zu klein, zu dick, zu dünn, zu schief oder krumm. Die Meckerpalette der Kunden reicht bis hin zu persönlichen Beleidigungen.

Opa Klaus tuckert mit Trecker und Anhänger vor das Forsthaus Stodthagen bei Eckernförde. Dort haut er die Minitanne, die er ausgesucht hat, in gefühlter Rekordzeit von einer Minute um. Direkt nebenan "fahndet" Familie Schneider nach einem Christbaum, unter dem ohrenbetäubenden Kreischen ihrer beiden "lieben Kleinen". Ist der Weihnachtsbaum erst mal zu Hause, herrscht aber immer noch keine Ruhe. Denn jetzt soll er ja noch geschmückt werden. Wieder eine Familienangelegenheit mit manch brisantem Konfliktpotenzial. Wie viele und welche Kugeln kommen an den Baum? Lametta, ja oder nein? Rot, Gold oder Silber? Und ist der mühsam ausgewählte Baum dann doch zu groß, wie bei Familie Pöhl-Jensen aus Dänischenhagen, dann muss final die herrliche Spitze dran glauben. Aber am Ende sitzen dann doch wieder alle friedlich vereint unter einem hübsch geschmückten Traumbaum und feiern das Fest der Liebe!


21:45 NDR//Aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Thomas Kausch
Redaktion: Carsten Löding


22:00 Kaum zu glauben! – Das Erstaunlichste (90 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume
Redaktion: Burkhard Bergermann

Staunen ist garantiert, wenn Kai Pflaume seinem Rateteam, bestehend aus Bernhard Hoëcker, Huberts Meyer-Burckhardt, Stephanie Stumph und Jörg Pilawa, scheinbar ganz normale Zeitgenossen vorstellt. Deren besonderen Geschichten, Erlebnissen oder Fähigkeit gilt es, auf die Schliche zu kommen. Das Fernsehpublikum kann entweder mitraten oder bereits wissend den Rateweg verfolgen. Die erstaunlichen Lösungen sind mal lustig, mal spannend, in jedem Fall aber: Kaum zu glauben!


23:30 Schlager, die Sie kennen sollten (90 Min.) (HDTV)
Film von: Cornelia Quast Redaktion: Ulrike Jonas

Schlager sind Kult und erleben einen Boom! Schlager sind keineswegs spießig und für ewig Gestrige, längst sind sie voll bei der jungen Generation angekommen. Und jeder kennt das: Wenn auf einer langweiligen Party nichts mehr geht, dann helfen meistens Schlager dagegen. Denn die kennt im Zweifel jeder, jeder kann sie mitsingen, die Stimmung steigt und alle gemeinsam sind dann ein "bisschen Schlagerfan".

Für diese Sendung sind die beliebtesten und bekanntesten Schlager und Evergreens aus sechs Jahrzehnten zusammengestellt worden. Die Palette reicht von Helene Fischers "Atemlos" bis zu "Zigeunerjunge" von Alexandra. Rex Gildo lässt sein legendäres "Hossa" aus "Fiesta Mexicana" ertönen, Vanessa Mai tanzt zu ihrem Song "Ich sterb für dich" und Wolfgang Petry erlebt noch mal den "Wahnsinn", vor Tausenden Fans zu singen.


01:00 Mörderisches Tal – Pregau (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der Fehler
Film von: Nils Willbrandt
Bundesrepublik Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Hannes Bucher – Maximilian Brückner
Maria Bucher – Ursula Strauss
Sandra Bucher – Antonia Jung
Edith Rieder – Patricia Aulitzky
Sebastian – Thomas Schubert
Lukas – Nikolai Gemel
Rosa – Zoë Straub

Regie: Nils Willbrandt
Musik: Stefan Will
Kamera: Peter Nix

Polizeiinspektor Hannes Bucher fühlt sich wie das fünfte Rad am Wagen. Seit einigen Monaten lebt er mit seiner Frau Maria in ihrer Heimatstadt Pregau, am liebsten würde er aber sofort wieder weg. Denn die angeheiratete Verwandtschaft nimmt den Zugezogenen nicht für voll. Und auch mit seiner Ehe geht es rapide bergab. Als er bei einer ausgelassenen Familienfeier mal wieder außen vor bleibt, beschließt Hannes, vorzeitig nach Hause zu fahren.

Auf der Landstraße fällt ihm ein rasender Sportwagen auf, den er für eine Kontrolle anhält. Am Steuer sitzt seine 17-jährige Nichte Rosa, die noch keinen Führerschein hat und angetrunken ist. Aus pädagogischen Gründen will Hannes kein Auge zudrücken. Das Mädchen schafft es aber, ihren überraschten Anverwandten zu verführen. Wieder bei Sinnen, muss Hannes Bucher Rosa mit ihrem Freund Gregor Hölzl davonbrausen lassen. Nun nimmt das Unheil seinen Lauf. Am nächsten Morgen wird Hannes zu einem Verkehrsunfall gerufen: Seine Nichte liegt tot auf der Bahre, ihr Begleiter hat schwer verletzt überlebt.

Geschockt nimmt die Familie die Schreckensnachricht auf. Sebastian macht es rasend vor Wut, dass seine Halbschwester heimlich etwas mit einem von den verhassten Hölzls hatte. Auf eigene Faust will er dafür sorgen, dass nichts vertuscht wird. Ausgerechnet Hannes, der sein Geheimnis für sich behält, bekommt die polizeilichen Ermittlungen übertragen. Diese Chance, seinen folgenreichen Fehler zu vertuschen, will er nutzen.


02:30 Tagesschau – Vor 20 Jahren (15 Min.)
19.12.1997

Redaktion: Peter Lissner


02:45 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)


03:15 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


03:45 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


04:15 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


04:45 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


05:15 – 06:00 DAS! (45 Min.) (UT)
Moderation: Inka Schneider
Gäste: Ulrich Tukur

Rhythmus Boys
Norddeutschland und die Welt

 

*


Dienstag, 19. Dezember 2017


06:00 Sesamstraße (20 Min.)

Redaktion: Birgit Ponten

Ernie versucht herauszufinden, wie sich sein Quietsche-Entchen fühlt. Bert meint, dass das nicht geht, weil das Quietsche- Entchen ja gar kein Lebewesen sei. Das sieht Ernie aber ganz anders.

Ein Kaktus hat ein Problem: Er möchte mit einem Ball spielen, aber der zerplatzt immer. Ein klarer Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und David Garrett das Wort "Lampenfieber". Bei "Tadaaa!" entdeckt Mop seine Leidenschaft für Schalter, die er einfach immer drücken muss, wenn er sie sieht. Diesmal bringt er eine Kaffeemaschine zum Blubbern, mit erstaunlichen Folgen.


06:20 mareTV kompakt (15 Min.)

Redaktion: Barbara Denz, Matthias Fening


06:35 Markt (45 Min.) (UT)

Moderation: Jo Hiller

Gerät kaputt: Wie schnell und gut hilft der Handwerker?

Gerade in der Vorweihnachtszeit laufen in den meisten Haushalten viele elektrische Geräte auf Hochtouren: Heizung, Waschmaschine, Elektroherd, Kühlschrank, Staubsauger. Alles muss funktionieren. Wenn das nicht der Fall ist, sind guter Rat und gute Handwerker oft ziemlich teuer. Wie schnell kommt Hilfe, wenn etwas repariert werden muss? Wie professionell gehen die Profis ans Werk und was kostet das am Ende? "Markt" will's wissen.


07:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2567
Fernsehserie

Helen glaubt nicht eine Sekunde, dass Peer Sigrid geschlagen haben könnte. Doch Sigrid klärt Arnes Behauptung nicht auf. Sie vermittelt Eliane sogar den Eindruck, sie sei Opfer häuslicher Gewalt geworden. Helen kündigt die Zusammenarbeit mit Sigrid auf. Leichtes Spiel für Arne, Sigrid dazu zu bringen, gemeinsam Helens und Peers Glück zu zerstören. Thomas ist sich sicher, dass der Verkauf der städtischen Anteile an der Keramik-Manufaktur an Feddersen vom Tisch ist. Aber Torben beauftragt hinter Thomas Rücken ein Gutachten, das er dem Stadtrat vorlegen will. Es kommt zum erneuten Streit zwischen Torben und ihm. Bodo braucht dringend 3.000 Euro. Als er mitbekommt, dass Feddersen sich für eine Vintage-Maschine interessiert, versucht Bodo, ihm ein Motorrad zu einem überhöhten Preis zu verkaufen.

Britta hat das Gefühl, ihr Leben ist zu geradlinig verlaufen. Als sie dann erfährt, dass Inken und Lilly, ohne es mit ihr abzusprechen, auf dem Hausboot übernachten, ist ihr Bedarf an Spontaneität für den Tag mehr als gedeckt.


08:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2832
Fernsehserie


09:00 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


09:30 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


10:00 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


10:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


11:00 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)


11:30 Brisant (30 Min.) (HDTV, UT)
Boulevardmagazin


12:00 die nordreportage (30 Min.) (HDTV, UT)
Lotsen im Sturm
Film von: Elke Bille
Redaktion: Susanne Wachhaus

Mitten in einer stürmischen Winternacht versucht Kapitän Ralph Weiß sein Lotsenstationsschiff "Weser" in der Deutschen Bucht auf Kurs zu halten, ein Licht für die Lotsen draußen auf den Schiffen auf der dunklen Nordsee.

Der Kapitän und seine Seeleute sind die Kombination aus Einsatzzentrale und Hotel auf hoher See. Sie bringen mit zwei kleinen Versatzbooten und einem großen Tender die Lotsen von der "Weser" zu den Schiffen, die sie nach Bremerhaven begleiten müssen. Doch seit Tagen haben die Männer mit Windstärke elf zu kämpfen. Es wäre lebensgefährlich, Lotsen bei diesem Wind auf die wartenden Schiffe zu versetzen. Also muss der Hubschrauber herangezogen werden. Damit werden die Lotsen von Mariensiel bei Wilhelmshaven an Bord geflogen. Dabei landet der Helikopter nicht etwa auf dem Schiff, sondern lässt den Lotsen bei voller Fahrt per Seil an Bord. Ein gefährlicher Job. "die nordreportage" begleitet Kapitän Ralph Weiß und seine Crew bei ihrem Kampf gegen Wind und Wellen und zeigt eine Mannschaft, die immens wichtig ist für die Wirtschaft: Ohne Lotse fährt kein Containerschiff die letzten Seemeilen nach Bremerhaven.


12:30 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT)
Liebe fragt nicht
Folge 379

Rollen und Darsteller:
Professor Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Schwester Yvonne – Maren Gilzer
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann

Regie: Peter Wekwerth
Drehbuch: Klaus Arriens, Thomas Wilke
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Michael Ferdinand

Schwester Yvonne bekommt Besuch von ihrem Bruder Paul. Die beiden haben sich sehr lange nicht gesehen und aufgrund gefühlsmäßiger Enttäuschungen herrscht eine große Distanz zwischen ihnen. Trotzdem reagiert Yvonne erschrocken, als Paul beim Frühstück erklärt, dass er krank ist. Er leidet an einem Lungenemphysem, das bisher als unheilbar galt. Doch eine an der Sachsenklinik durchgeführte Medikamentenstudie macht Hoffnung. Yvonne ist zunächst enttäuscht, als sie begreift, dass das neue Medikament der eigentliche Grund für Pauls Besuch in Leipzig ist. Doch noch mehr ist sie besorgt um ihn. Kurz darauf bricht Paul zusammen und wird in die Klinik eingeliefert. Seine Hoffnungen zerschlagen sich. Aus medizinischen Gründen kommt er als Proband nicht in Frage. Yvonne ist am Boden zerstört. Sie würde alles tun, um ihrem Bruder zu helfen.

Kurz darauf muss Paul wegen Herzrhythmusstörungen behandelt werden. Die Laboruntersuchung ergibt, dass Paul unerlaubt das neue Präparat verabreicht wurde. Der Verdacht fällt auf Yvonne. Ihr drohen in der Klinik ernste Konsequenzen. Yvonne stellt ihren Bruder darauf zur Rede. An seinen Reaktionen spürt sie, dass Paul mehr weiß, als er zugibt. Darüber kommt es zur Auseinandersetzung, wobei Paul schließlich kollabiert. Otto Stein und Charlotte Gauss sind über beide Ohren verliebt. Doch als Otto drängt, ihre Beziehung öffentlich zu machen, hat Charlotte damit offensichtlich Probleme. Rolands Nachfragen, der Otto morgens im Bad gesehen haben will, macht es ihr nicht leichter. Als Otto auch noch wie selbstverständlich davon ausgeht, dass Charlotte zu ihm zieht, reicht es ihr.


13:15 Typisch! (30 Min.) (HDTV)
Matthias und sein regionaler Weihnachtsmarkt
Film von: Marco Schulze
Redaktion: Susanne Wachhaus

Idyllisch gelegen im historischen Wasserviertel in Lüneburg: Dort darf Matthias Ellinger als Erster einen Weihnachtsmarkt am alten Kran ausrichten. Er hat den Zuschlag mit einem Konzept erhalten, das sich vom klassischen Weihnachtsmarkt unterscheidet. Bei seinem Motto "Made in Lüneburg" setzt "Elli", wie er auch genannt wird, ausschließlich auf regionale Handelsaussteller. Die extra angefertigten Holzhütten sollen mit ihren typischen Lüneburger Giebeln an das Straßenbild der Innenstadt erinnern. Auch kulinarisch soll sich dieser Weihnachtsmarkt von den anderen abheben. Auf der Speisekarte steht Spanferkel, natürlich auch aus der Region, statt Bratwurst. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen dafür auf Hochtouren. Für den 43-jährigen Matthias Ellinger, gelernter Maschinenbauer, ist das ein Fulltimejob. Seine größte Sorge ist es, dass der Aufbau nicht rechtzeitig fertig wird.

Damit das nicht passiert, helfen Ehefrau, Mutter, Tochter und Schwiegereltern. Und wenn am alten Kran um 20.00 Uhr die Pforten schließen, ist für Elli noch lange nicht Schluss. Denn im Hinterhof einer ehemaligen Brauerei betreibt er ein ganzes Weihnachtsdorf. Auch zum ersten Mal in dieser Form. Und hier geht der vorweihnachtliche Trubel weiter bis nach Mitternacht. Das Porträt aus der Reihe "Typisch!" begleitet den Weihnachtsmarktmacher und seine Familie in der heißen Phase.


13:45 die nordstory Spezial – Inseln in Mecklenburg-Vorpommern (90 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Anne Gänsicke, Matthias Vogler, Frank Breuner Redaktion: Birgit Müller

Hiddensee, Ummanz, Fischland-Darß-Zingst, die Insel Öhe und eine Herzinsel inmitten der Mecklenburger Seenplatte sind die Schauplätze für diese Ausgabe "die nordstory Spezial". So unterschiedlich wie die Inseln in Mecklenburg-Vorpommern sind auch die Menschen, die von ihnen angezogen worden sind: ein Künstler aus England, eine pensionierte Lehrerin mit berühmten Wurzeln, ein Kapitän a.D., eine Ostberliner Göre, ein junger Landwirt, der an den Ort seiner familiären Wurzeln zurückgekehrt ist.

Sie alle werden von der Ruhe und Einsamkeit am Wasser in Mecklenburg-Vorpommern angezogen, heute wie damals. Denn schon der Schriftsteller Joachim Ringelnatz hat vor 80 Jahren seine Lieblingsinsel Hiddensee als "gesegnet einfach" bezeichnet. Und die dänische Schauspielerin Asta Nielsen bezeichnete sie in ihren Lebenserinnerungen als "Oase in der Ostsee".


15:15 Tierische Typen – Die Fohlen-Retterin (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Corinna von Düszeln Redaktion: Susanne Wachhaus

Ingrid Wiegmann ist in den Monaten von Februar bis Juli fast immer im Einsatz. Sie wird dann gerufen, wenn ein Fohlen seine Mutter verloren hat. Mit viel Wissen, jeder Menge Herz und Durchhaltevermögen kümmert sich Ingrid Wiegmann dann ehrenamtlich darum, eine Ersatzstute zu finden. Durch ihr Engagement können jedes Jahr etwa 350 Pferde gerettet werden.

Wenn die Fohlenretterin Ingrid Wiegmann aus Barnstedt zu einem verwaisten Fohlen fährt, trifft sie stets auf einen traurigen und oft auch verzweifelten Besitzer, der soeben die Mutterstute einschläfern lassen musste. Auch um das Fohlen muss er sich Sorgen machen, denn es ist ungewiss, ob es ohne Mutter überlebt. Früher wurden die Fohlen in solchen Fällen fast immer auch getötet. Ingrid Wiegmann kämpft seit vielen Jahren mit ihrem "Ammen-Nottelefon" darum, dass diese Praxis geändert wird. Sie führt die Pferdebesitzer von verwaisten Fohlen mit denen von Stuten zusammen, die ihr eigenes Fohlen verloren haben. Im Idealfall ist das für beide Seiten ein Gewinn: Das Fohlen hat die Chance, zu überleben, die trauernde Stute hat ein Ersatzfohlen. Doch die Zusammenführung ist nicht einfach. Dafür ist eine resolute Expertin wie Ingrid Wiegmann notwendig, die weiß, was sie tut und die Tiere gefühlvoll zusammenbringt. Und wenn das klappt, strahlt die "Fohlenretterin".

Diese Folge aus der Reihe "Tierische Typen" begleitet Fohlenretterin Ingrid Wiegmann über einen Zeitraum von acht Monaten bei ihren Einsätzen im Norden.


16:00 NDR//Aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Thomas Berbner


16:25 Usedom … mit Judith Rakers (45 Min.) (HDTV, UT) Moderation: Judith Rakers

Auf nach Usedom, heißt es in jedem Jahr für viele Menschen bei der Urlaubsplanung. Kein Wunder, denn auf der zweitgrößten deutschen Insel findet jeder etwas, das sein Herz begehrt: traumhafte Strände, traditionsreiche Seebäder, naturbelassenes Hinterland, idyllische Fischerdörfer. Über die Strandpromenade von Bansin kann man sogar zu Fuß bis nach Swinemünde in Polen gelangen, vorbei an toller Architektur und der längsten Seebrücke Europas!

Einen ersten Blick über die Insel verschafft sich Moderatorin Judith Rakers im Flugzeug von Peter Rong. Das kuriose und ein wenig Unheimliche daran: Die Propellermaschine ist ein Do-it-yourself-Produkt! "Wie selbst gebaut?!", fragt Judith Rakers noch nach, doch bevor sie zu sehr darüber grübelt, ob die "tollkühne Kiste" hält, ist sie schon vom spektakulären Ausblick überwältigt. Zurück auf festem Boden macht sie sich auf die Suche nach Usedomer Originalen: Ihr persönlicher Fremdenführer "Oberst Wilhelm Ludwig von Rummelsburg" führt die Moderatorin durch seinen Heimatort Heringsdorf, in traditioneller Uniform versteht sich! Zu jedem der glanzvollen Bauten des Kaiserbades hat der "Oberst", im wahren Leben ist er Geschichtslehrer, eine Anekdote parat.

Dann trifft Judith Rakers den Aussteiger und Segellehrer Jörgen Hoffmann, der wie kein Zweiter für das typische Inselgefühl steht. Einfach "geil" fühle sich das Leben hier für ihn an, sagt er, bevor er mit Highspeed und Judith Rakers als Segelhilfe auf seinem Katamaran die Ostseewellen durchpflügt. Und natürlich gehört ein leckeres Fischessen auf jeder Usedom-Tour dazu. Uwe Krüger, einer der letzten Fischer auf der Insel, nimmt Judith Rakers auf seinem Kutter mit! Das Räuchern der fangfrischen Ware übernimmt die "Tagesschau"-Sprecherin natürlich selbst.

Dass sie für den Räucherofen aber auch das Holz hacken muss, davon war vorher keine Rede. Und vom traditionellen Anbaden im historischen Badeanzug in der eiskalten Ostsee erst recht nicht! Aber auch hier macht Judith Rakers im wahrsten Sinn eine gute Figur. Die vielfach ausgezeichnete Schauspielerin Katrin Sass hat eine enge Bindung zur Insel. Schließlich sie die Hauptdarstellerin der Usedom-Krimis im Programm Das Erste. Judith Rakers trifft sie im "Mörderhus", dem Originaldrehort im Herzen der Insel.


17:10 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Willkommen und Abschied
Folge 96

Erst wenige Wochen alt, aber schon 60 Kilogramm schwer: Für den kleinen Panzernashornbullen Samir beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Er darf mit seiner Mutter zum ersten Mal ins Freie.

Aber auch für andere Wilhelma-Tierkinder gibt es einschneidende Veränderungen: Gorilla-Mädchen Kissa zieht in den Kölner Zoo zu einer neuen Familie. Ameisenbären-Kind Pia wird von zwei tschechischen Pflegerinnen in ihre neue Heimat gebracht. Und bei den jungen Mangrovenreihern wird der Schritt ins Leben vorbereitet: sie werden beringt. Aber dafür muss man sie erst einmal haben.


18:00 Niedersachsen 18.00 Uhr (15 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin – Land und Leute (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein 18.00 (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein

Hamburg Journal 18.00 (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Kristina Gruse
Radio Bremen TV


buten un binnen um 6 (UT)
Radio Bremen TV
18:06 buten un binnen | Sportblitz (7 Min.) (UT)
Radio Bremen TV
18:13 buten un binnen | Wetter (2 Min.) (UT)
Radio Bremen TV


18:15 NaturNah (30 Min.) (HDTV, UT)
Was kriecht denn da? – Hamburger Schlangensucher
Film von: Holger Vogt
Redaktion: Birgit Schanzen

Es gibt tatsächlich noch Schlangen in Hamburg. Die Kreuzottern und Ringelnattern erwachen mit der Frühlingssonne. Nach der langen Winterruhe tanken die Reptilien Sonne. Sehr zur Freude eines Hamburger Tierarztes, der die Schlangen sucht und findet und sie in ihrem Lebensraum beobachtet.

Die Tiere sind selten und gefährdet, denn sie leben in den letzten, noch vorhandenen Feuchtgebieten und Heidelandschaften der Großstadt. Ihr Schutz ist umso wichtiger. Doch Schlangen sind nur bei wenigen Menschen beliebt. Das will der Tierarzt ändern. Er teilt sein Faible für Schlangen mit dem Leiter des Tropen-Aquariums vom Tierpark Hagenbeck, einem absoluten Schlangenspezialisten, der diese Tierart auch wissenschaftlich erforscht. Die beiden Schlangenexperten versuchen, den Menschen die Ängste und Vorurteile zu nehmen, indem sie über die Bedeutung der Schlangen in der Natur und die außergewöhnliche Fähigkeiten dieser Lebewesen aufklären. Wer ihnen folgt, sieht diese Tiere mit anderen Augen und erlebt sie hautnah. "NaturNah" ist unterwegs in Hamburgs Schlangengruben.


18:45 DAS! (45 Min.) (UT)

Moderation: Inka Schneider
Gäste: Bobby Dekeyser
Carolin Dekeyser

Norddeutschland und die Welt


19:30 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein Magazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein


Hamburg Journal (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Julia-Niharika Sen
Radio Bremen TV
buten un binnen | regionalmagazin
Radio Bremen
Radio Bremen TV
19:58 buten un binnen | Wetter (2 Min.)
Radio Bremen TV


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Visite (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesundheitsmagazin

Moderation: Vera Cordes
Redaktion: Friederike Krumme-Nagel

Thema der Woche: Wenn der Magen rebelliert

Sodbrennen, Völlegefühl, Übelkeit, fast jeder hat gelegentlich Probleme mit dem Magen. Häufige Gründe sind Stress, falsche Ernährung oder zu viel Alkohol. Aber auch Magen – und Zwölffingerdarmgeschwüre oder die relativ häufig auftretende Magenschleimhautentzündung können zu Schmerzen und Entzündungen führen. Diese auch Gastritis genannte Erkrankung kann akut auftreten oder dem Betroffenen in chronischer Form über Wochen oder Jahre Magenschmerzen bereiten. Die Ursachen für eine Gastritis sind vielfältig: Neben einer möglichen Autoimmunerkrankung oder Bakterienbesiedelung des Magens schädigen häufig Medikamente die Magenschleimhaut. Dabei sind es vor allem frei verkäufliche Schmerzmittel, die auf den Magen schlagen und im schlimmsten Fall zu gefährlichen Magenblutungen führen können. "Visite" informiert über das sensible Organ und gibt schmackhafte Tipps für bekömmliche Gerichte, damit die Weihnachtszeit in diesem Jahr dem Magen keinen Stress bereitet. Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite


21:00 Abenteuer Diagnose (45 Min.) (UT)

Redaktion: Friederike Krumme

Bei der Fahndung nach der rettenden Diagnose geht es in der Medizin manchmal zu wie bei einem Kriminalfall: Es ist die spannende Jagd nach Indizien, Spuren und Beweisen für die Ursache von rätselhaften Beschwerden. Dabei müssen die Ärzte wie Detektive mit falschen Fährten, irreführenden Untersuchungsergebnissen und unerklärlichen Symptomen kämpfen. Und das oft unter großem Zeitdruck.

"Abenteuer Diagnose" erzählt in dieser Best-of-Ausgabe drei wahre Geschichten mit dramatischen Wendungen, Patientengeschichten, die das Leben geschrieben hat. Schon seit ein paar Jahren hat Elvira F. heftige Hustenattacken und starke Kopfschmerzen, die wie Glockenschläge in ihrem Kopf dröhnen. Erst glaubt sie an eine Allergie, aber die Untersuchungen bestätigen ihre Vermutung nicht. Nach weiteren erfolglosen Tests versucht sie sich mit ihren Attacken zu arrangieren. Aber diese werden immer schlimmer. Inzwischen fürchtet sie, einen Hirntumor zu haben. Doch dann wird klar: Die Ärzte haben an der falschen Stelle gesucht. Als der 13-jährige Julian nach einem Fußballturnier Blut im Urin hat, machen sich die Eltern große Sorgen und lassen ihn sofort untersuchen. Die Ärzte sagen, dass es sich wahrscheinlich um nichts Gravierendes handelt. Doch dann taucht immer mehr Blut auf. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel: Anscheinend tummeln sich in seinem Körper unliebsame Besucher.

Als Anja S. ihre Mutter besucht, ist sie entsetzt. Gudrun S. hat Fieber, wirkt apathisch und klagt über starke Kopfschmerzen. Als sie dann auch noch anfängt zu halluzinieren, wird sie mit dem Verdacht auf einen Schlaganfall in die Notaufnahme gebracht. Die rechte Hirnhälfte zeigt auffällige Strukturen, aber schnell wird klar, das war kein Schlaganfall. Also was ist dann das Problem? Den Ärzten sitzt die Zeit im Nacken, denn Gudrun S. geht es zusehends schlechter.


21:45 NDR//Aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Thomas Kausch
Redaktion: Carsten Löding


22:00 Tatort (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Das Wunder von Wolbeck
(Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C)

Rollen und Darsteller:
Prof. Karl-Friedrich Boerne – Jan Josef Liefers
Frank Thiel – Axel Prahl
Nadeshda Krusenstern – Friederike Kempter
Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
Silke Haller – ChrisTine Urspruch
Herbert Thiel – Claus D. Clausnitzer
Stella Lembeck – Lina Beckmann
Milena Kintrup – Julia Krynke
Moritz Kintrup – Stephan Kampwirth
Bert Krien – Jan Peter Kampwirth
Gert Krien – Mirco Reseg
Thomas Krien – Johannes Rotter
Jutta Krien – Kerstin Römer

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Musik: Biber Gullatz, Andreas Schäfer
Kamera: Martin Farkas

Kommissar Thiel und Prof. Boerne ermitteln diesmal im dörflichen Umland von Münster, auf Weiden, in Ställen, bei großen und kleinen Tieren.

Auf einem restaurierten Hof bei Wolbeck wird der Heilpraktiker Raffael Lembeck eines Morgens von seiner Frau Stella tot aufgefunden. Das Opfer war offensichtlich in seiner Praxis zu Fall gekommen und ist dann verblutet, erklärt Prof. Boerne am Tatort. Besonders bei Frauen waren Lembecks alternative Behandlungsmethoden sehr beliebt, sogar aus dem Ausland reisten vermögende Patientinnen an. Gleich auf dem Nachbarhof hingegen, bei der Familie von Bauer Moritz Kintrup, war er nicht immer gern gesehen. Außerdem sind da noch die drei Krien-Brüder in Wolbeck, die nicht recht damit herausrücken wollen, was sie mit dem Opfer zu tun hatten.


23:30 Polizeiruf 110 (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Gurkenkönigin
Film von: Wolfgang Stauch
Bundesrepublik Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Kriminalhauptkommissarin Tamara Rusch – Sophie Rois
Polizeihauptmeister Horst Krause – Horst Krause
Luise König – Susanne Lothar
Anne König – Lisa Wagner
Steffi König – Jennifer Ulrich
Günther König – Bernhard Schütz
Fritz König – Klaus Manchen
Schnitthelm – Peter Benedict
Maurice Schmitt – Hannes Wegener
Emma – Judith von Radetzky
Polizist Wolle – Fritz Roth
Steffen Blöcher – Maximilian Mauff

Regie: Ed Herzog
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Musik: Tamás Kahane
Kamera: Torsten Breuer

Bereits zwei Tage nach Rosas Unfalltod gehen in Pregau die Dinge wieder ihren gewohnten Gang. Die Hartmanns kämpfen unter der Führung von Patriarch Johann mit allen Mitteln für ihre Geschäftsinteressen, die sie durch den aufstrebenden Vizebürgermeister und den Pfarrer, zwei Neue in der Stadt, bedroht sehen. Jeder aus dem Clan bekommt seine Aufgabe, sogar die trauernde Edith, die gerade ihre Tochter verloren hat. Um offene Fragen zum Unfallgeschehen soll sich nicht mehr Inspektor Hannes Bucher kümmern. Ausgerechnet sein Kollege Matthias, der ihn bereits verdächtigt, übernimmt den Fall. Auf eigene Faust ermittelt der rachsüchtige Halbbruder von Rosa: Sebastian prügelt aus dem potenziellen Zeugen Max Dirrmeyer heraus, was dieser in der Unglücksnacht beobachtet hat. Hannes findet keine Ruhe wegen der DNA-Spuren an Rosas Kleid, die zu ihm führen. Und auch zu Hause braut sich Unheil zusammen: Während Buchers Frau Maria fremdgeht, beschleicht Tochter Sandra eine böse Vorahnung.


01:00 Mörderisches Tal – Pregau (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Lügen
Film von: Nils Willbrandt
Bundesrepublik Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Hannes Bucher – Maximilian Brückner
Maria Bucher – Ursula Strauss
Sandra Bucher – Antonia Jung
Edith Rieder – Patricia Aulitzky
Sebastian – Thomas Schubert
Lukas – Nikolai Gemel
Rosa – Zoë Straub
Max Dirrmeyer – Armin Rohde
Matthias Hecker – Robert Palfrader

Regie: Nils Willbrandt
Musik: Stefan Will
Kamera: Peter Nix


02:30 NDR Talk Show (135 Min.) (HDTV, UT)
Folge 810

Moderation: Barbara Schöneberger, Hubertus Meyer-Burckhardt
Gäste: Florian David Fitz Wotan Wilke Möhring
Heide Keller
Ildikó von Kürthy
Cornelia Poletto
Ehrlich Brothers
Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort
Max Kennel
Jonas Meyer
Redaktion: Carola Conze

In der 810. Ausgabe der "NDR Talk Show" erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste:

Florian David Fitz, Schauspieler

Florian David Fitz gehört unbestritten zu den beliebtesten deutschen Schauspielern. Er hat in erfolgreichen und preisgekrönten Filmen wie "Willkommen bei den Hartmanns" und "Terror" mitgespielt und wurde unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. In seinem neuen Film "Kästner und der kleine Dienstag", der am 21. Dezember in Das Erste gezeigt wird, spielt der sympathische 43-Jährige den jungen Erich Kästner und zeigt dessen Anfänge als Bestsellerautor von Büchern wie unter anderem "Emil und die Detektive". Der Film erzählt von der Freundschaft des Autors zu einem vaterlosen Jungen und beleuchtet das Verbot von Kästners Büchern während der Nazizeit.

Wotan Wilke Möhring, Schauspieler

Man kennt ihn ausschließlich in Jeans und lässigem Pulli, sympathisch und frei von jeglichen Starallüren: Wotan Wilke Möhring. Und dass, obwohl er mit mehr als 100 Kino- und Fernsehproduktionen zu Deutschlands erfolgreichsten Schauspielern gehört. Wotan Wilke Möhring wurde am 23. Mai 1967 in Detmold geboren. Später wurde er bekennender Punk, machte eine Ausbildung zum Elektriker, jobbte als Türsteher, reiste durch die USA und wurde als Model, unter anderem für Vivienne Westwood, entdeckt. Mit 30 Jahren drehte er dann seine erste Filmrolle in "Die Bubi-Scholz-Story". Seit 2013 ermittelt "WWM" als Kriminalkommissar Thorsten Falke im "Tatort". Am 17. Dezember wird der Ermittler in der Folge "Dunkle Zeit" zum persönlichen Schutz einer Rechtspopulistin abgestellt.

Heide Keller, Schauspielerin

Nach 80 Folgen in 36 Jahren geht Beatrice alias Heide Keller von Bord. Seit 1981 spielte sie die Chefstewardess in der Fernsehserie "Das Traumschiff", war das "Herz" des Luxusdampfers und Ansprechpartnerin für alle Sorgen und Nöte der Passagiere. Die letzten beiden Folgen der Kultserie mit Heide Keller als Beatrice laufen Weihnachten und Neujahr. "Ich wollte gehen, solange ich noch auf Stöckelschuhen die Gangway runterkomme", so ihre Begründung. Wie wehmütig Sascha Hehn und der Rest der "Traumschiff"-Crew auf ihren Ausstieg reagiert haben, wie schwer ihr selber der Abschied gefallen ist und was die 76-Jährige jetzt in den drehfreien Monaten im Jahr tun will, die sie nicht mehr über die Ozeane schippert, erzählt sie in der "NDR Talk Show".

Ildikó von Kürthy, Autorin

Hurra, es ist ein Mädchen! Ildikó von Kürthy ist auf den Hund gekommen: 2016 gab es Familienzuwachs in Form von "Golden Pudel" Hilde. Die Mischung aus Golden Retriever und Pudel stellt seitdem das Leben im Hause von Kürthy auf den Kopf. In gewohnt lustiger Weise erzählt die Bestsellerautorin in ihrem neuen Buch, was sie im ersten Jahr mit Hilde alles erlebt hat: von ihrem neuen Leben mit Kotbeuteln, unfreiwilligen sozialen Kontakten auf der Hundewiese und davon, dass bei Hundeerziehung wirklich jeder ungefragt eine Meinung hat. Außerdem erzählt sie in der "NDR Talk Show", woher sie weiß, dass Hilde am liebsten ganz anders geheißen hätte.

Cornelia Poletto, Köchin

Sie ist eine der beliebtesten Köchinnen Deutschlands, Cornelia Poletto hat sich an die Spitze der Chefköche und in die Herzen der Zuschauer gekocht. Bekannt wurde sie durch "Kerners Köche" und "Lanz kocht!", Auftritte in "Topfgeldjäger", "Die Küchenschlacht" oder "The Taste" sowie ihre eigene Sendung "Polettos Kochschule" im NDR Fernsehen machten sie einem Millionenpublikum bekannt. Poletto ist Bestsellerautorin von verschiedenen Kochbüchern und hat natürlich auch ein eigenes Restaurant in Hamburg- Eppendorf sowie eine angeschlossene Kochschule. Nun hat sie ein Restaurant in Schanghai aufgemacht. Wie sich das mit ihrem Alltag als Teenager-Mutter vereinbaren lässt, erzählt sie in der "NDR Talk Show".

Ehrlich Brothers, Magier

Andreas und Chris Ehrlich sind Deutschlands erfolgreichste Magier, ihre Bühnenshows setzen regelmäßig neue Standards und verzaubern das Publikum in einer eigenen Liga. Was harmlos in ihrer Kindheit mit dem Zauberkasten begann, hat sich zu einem abendfüllenden Familienspektakel entwickelt: Bei ihrer letzten Tournee konnten sie sich über eine rekordverdächtige Anzahl von über einer Million Zuschauer freuen. Mit ihren weltweit einmaligen Illusionen gastierten die Ehrlich Brothers in den USA, im Oman und auf den Bahamas. 13 Awards erhielten sie bislang für ihr künstlerisches Schaffen. Der Aufwand ihrer Produktion sucht seinesgleichen: Allein um die Illusionsrequisiten und das Bühnenbild zu transportieren, reist die 50-köpfige Crew der Brüder mit neun Lkw an: Es werden pro Show mehr als 30 Kilometer Kabel gelegt und über 500 Spezialeffekte gezündet. Derzeit befinden sich die Brüder mit ihrer Show "Faszination" auf großer Tournee.

Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Jugendpsychiater und Fachbuchautor

Er ist Kinder- und Jugendpsychiater und Fachbuchautor: Prof. Dr. Michael Schulte Markwort hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern, die Sorgen haben, vor allem zuzuhören und sie ernst zu nehmen. Viele Probleme, sagt er, sind lösbar und nur vorübergehend. Der Vater von zwei Kindern und Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum und dem Kinderkrankenhaus in Hamburg sagt: "Kinder mit Sorgen sind keine Sorgenkinder". Prof. Dr. Schulte-Markwort nimmt in der Sendung Bezug auf die Spendengala "Hand in Hand für Norddeutschland", in der es in diesem Jahr um Kinder und Familien in Not geht. Der Experte weiß, wie sehr Kinderseelen leiden, wenn es in der Familie finanzielle Not oder gar häusliche Gewalt gibt oder ein Elternteil psychische Probleme hat. Was die Gesellschaft tun kann und muss, um diese Kinder aufzufangen und zu betreuen, das erzählt Prof. Schulte- Markwort in der "NDR Talk Show".

Max Kennel und Jonas Meyer, Das Lumpenpack, Musiker, Poetry-Slammer und Comedians Sie singen über sich: "Wir sind wie Siegfried und Roy, nur mit weniger Tigern, wie Modern Talking, mit besseren Liedern." Jonas Meyer und Max Kennel sind Mitte 20, haben jeweils einzeln einige Poetry-Slam-Meisterschaften gewonnen, sich dort kennengelernt und zusammengetan. Jetzt treten die Studenten, der eine studiert Psychologie, der andere Förderschullehramt für Deutsch und evangelische Theologie, gemeinsam als Musik-Comedy-Duo Das Lumpenpack auf. Ihre Texte handeln unter anderem davon, wie es ist, auf dem Dorf groß zu werden. Der Stammplatz in der Kneipe, Omas grüßen auf der Straße und das wohlige Gefühl, dass man beim Bäcker "wie immer" sagen kann. "Ich bin der Don dieses Dorfes", singen sie. "Wir sind die Kaiser des Kaffs." Mit ihren Texten gewannen Jonas Meyer und Max Kennel bereits unter anderem den "NDR Comedy Contest", den Klagenfurter Herkules und die Krefelder Krähe. Warum sie sich Das Lumpenpack nennen und was es mit ihrer Version vom "Spiel mir das Lied vom Tod" auf sich hat, das erzählen sie in der "NDR Talk Show".


04:45 Mein Norden (15 Min.)

Redaktion: Matthias Fening


05:00 Tagesschau – Vor 20 Jahren (15 Min.)
20.12.1997

Redaktion: Peter Lissner


05:15 – 06:00 DAS! (45 Min.) (UT)

Moderation: Inka Schneider
Gäste: Bobby Dekeyser
Carolin Dekeyser

Norddeutschland und die Welt

 

*


Mittwoch, 20. Dezember 2017


06:00 Sesamstraße (20 Min.)

Redaktion: Birgit Ponten

Bert muss noch seine Kronkorken sortieren und bittet Ernie um Hilfe. Der macht allerdings nur dann mit, wenn Bert ihn in "Entensprache" fragt. Eine Kuh hat ein Problem: Sie kommt nicht die Treppen vom Friseursalon herunter. Ein klarer Fall für Supergrobi 2.0!

In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Olli Dittrich das Wort "imitieren". Im Badezimmer haben Wisch und Mop großen Spaß mit Schattenspielen hinterm Duschvorhang. Im Eifer des Gefechts merken die beiden erst nicht, was sich unter ihnen zusammenbraut.


06:20 mareTV kompakt (15 Min.)

Redaktion: Barbara Denz, Matthias Fening


06:35 Abenteuer Weihnachtsbaumkauf (45 Min.) (HDTV, UT)
Familien-Fehde im Forst
Film von: Jess Hansen, Mario Göhring, Jela Henning Redaktion: Markus Pingel

Ein Tannenbaum, üppig dekoriert oder spärlich behangen, gehört einfach zum Weihnachtsfest dazu. Er erinnert an Kindertage und Familiengeschichte. Oft spaltet er schon ganze Familien, bevor er überhaupt gefällt wird. Denn bevor er in der "guten Stube" aufgestellt wird, rückt die ganze Familie aus, um den "richtigen" Weihnachtsbaum zu finden. Bei der Auswahl des Weihnachtsbaumes spielen sich dann manchmal kleine Dramen ab. Der Baum, der Papa gefällt, gefällt den Kindern noch lange nicht und der Mama schon gar nicht. Es werde sogar aufwändige Strategien im Forst entwickelt, um den schönsten Tannenbaum fürs Fest zu finden und die Familie zu überzeugen.

Silke Marks ist jedes Jahr im Forst von Gut Bossee bei Kiel mit ihrer Familie auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Für sie muss es eine Tanne mit weichen Nadeln sein, die nicht pieken dürfen. Auf Gut Bossee fallen an zwei Adventswochenenden täglich 1.000 Tannen. Familie Ivankovic durchforstet gleich mehrere Schonungen, findet keinen Baum und steht deshalb kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Ein Freundeskreis aus Kiel hat sich zusammengetan, geteiltes Leid ist halbes Leid, und rückt in Kompaniestärke mit Lastwagen in den Tannenwald vor. Drei ganz unterschiedliche Verkaufsorte, jede Menge Holz, jede Menge Abenteuer beim Weihnachtsbaumkauf!

Udo Lange steht mit Wohnwagen und seinen Tannen auf einem Supermarktparkplatz in Kiel-Dietrichsdorf. Die günstigsten Bäume kosten bei ihm 25 Euro das Stück. Dafür muss sich der ehemalige Seebär aber auch einiges anhören, sie seien zu groß, zu klein, zu dick, zu dünn, zu schief oder krumm. Die Meckerpalette der Kunden reicht bis hin zu persönlichen Beleidigungen. Opa Klaus tuckert mit Trecker und Anhänger vor das Forsthaus Stodthagen bei Eckernförde. Dort haut er die Minitanne, die er ausgesucht hat, in gefühlter Rekordzeit von einer Minute um. Direkt nebenan "fahndet" Familie Schneider nach einem Christbaum, unter dem ohrenbetäubenden Kreischen ihrer beiden "lieben Kleinen".

Ist der Weihnachtsbaum erst mal zu Hause, herrscht aber immer noch keine Ruhe. Denn jetzt soll er ja noch geschmückt werden. Wieder eine Familienangelegenheit mit manch brisantem Konfliktpotenzial. Wie viele und welche Kugeln kommen an den Baum? Lametta, ja oder nein? Rot, Gold oder Silber? Und ist der mühsam ausgewählte Baum dann doch zu groß, wie bei Familie Pöhl-Jensen aus Dänischenhagen, dann muss final die herrliche Spitze dran glauben. Aber am Ende sitzen dann doch wieder alle friedlich vereint unter einem hübsch geschmückten Traumbaum und feiern das Fest der Liebe!


07:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2568
Fernsehserie

Bodo erweist sich als Allrounder: Er repariert Gunters Regenrinne, kocht Pichelsteiner Eintopf und hilft Bruder Ben beim Verkauf seiner aufgemöbelten Motorräder. Den Deal mit Feddersen macht er allerdings an Ben vorbei und ruft 3.000 Euro mehr als Kaufpreis auf, um eine dringende Rate an seinen Finanzberater zu tilgen. Das fliegt auf, als Feddersen bei Ben die "falsch ausgestellte" Rechnung reklamiert. Ben fühlt sich von seinem Bruder hintergangen.

Sigrid und Arne verbünden sich. Sie wollen Genugtuung und streuen die Lüge, Peer habe Sigrid geschlagen, ohne Skrupel. Beide sind sicher, das böse Gift tut seine Wirkung. Mika und Swantje verzweifeln über ihre unterschiedlichen Zukunftspläne. Dass Swantje dem bösen Verdacht gegen Peer Glauben schenkt, macht alles noch viel schlimmer. Die für die Eröffnung des Kulturhauses geplante Ausstellung platzt. Aber auch Theo blitzt mit seiner Idee ab: der "VarusBetrug" soll definitiv keine Plattform bekommen!


08:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2833
Fernsehserie


09:00 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


09:30 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


10:00 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


10:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


11:00 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)


11:30 Brisant (30 Min.) (HDTV, UT)
Boulevardmagazin


12:00 NaturNah (30 Min.) (HDTV, UT)
Wildes Borkum
Film von: Franziska Voigt
Redaktion: Susanne Wachhaus

Borkum ist die größte der Ostfriesischen Inseln. Weit über die Hälfte der Fläche von über 30 Quadratkilometern steht unter Naturschutz. Beeindruckend vielfältig ist die Inselnatur: Die wilde Dünenlandschaft, Wald, Watt und Binnenseen bieten Lebensraum für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt.

Jonny Böhm ist der Hegeringleiter von Borkum. Gemeinsam mit seinem Jagdkollegen Christian Fink und der Borkumer Jägerschaft kümmert er sich ehrenamtlich um die Inselwildnis. Als Wattenjagdaufseher sind sie auch für die Rettung verwaister Heuler zuständig. Für Seehunde ist Borkum eine Art Hotspot: Auf der riesigen Sandbank direkt vorm Hauptstrand ruhen sich oft Hunderte der Meeressäuger aus. Mitte Juni, wenn die Muttertiere ihre Jungen bekommen, sind Jonny Böhm und Christian Fink fast täglich im Einsatz. Der Tüskendörsee liegt direkt hinterm Deich. Hier finden viele seltene Brut- und Zugvögel ein reiches Nahrungsangebot. Martina Flerlage leistet ein Jahr lang Bundesfreiwilligendienst auf Borkum und arbeitet für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und den Naturschutzbund NABU. Die Vogelbeobachtung hat sich bei ihr zur Leidenschaft entwickelt.

Christoph Müller ist der letzte Schäfer auf den Ostfriesischen Inseln. Seine Moorschnucken arbeiten als Landschaftspfleger im Osten der Insel. Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" zeigt die facettenreiche Natur der Insel Borkum im Wandel der Jahreszeiten.


12:30 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT)
Falsche Entscheidung?
Folge 380

Rollen und Darsteller:
Professor Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman

Regie: Peter Wekwerth
Drehbuch: Achim Scholz
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Michael Ferdinand

Die Reisejournalistin Caroline Kühn kommt mit einer Infektion aus Indien zurück. Ihr Mann, Professor Dr. Marc Kühn, bringt sie vorsorglich in die Notaufnahme der Sachsenklinik. Dort begegnet er nicht nur seinem alten Studienkumpel Roland Heilmann, sondern erfährt auch bei einer ersten Untersuchung Carolines, dass sie schwanger ist. Der Vater ist Carolines neuer Partner, Tom Buck, ebenfalls Reisejournalist. Marc nimmt es hin, denn seine Ehe existiert ohnehin nur noch auf dem Papier. Da er weiß, wie sehr sich Caroline immer ein Kind gewünscht hat, freut er sich ehrlich für sie. Doch dann gewinnt er den Eindruck, dass Tom nicht sehr verantwortungsvoll mit der werdenden Mutter Caroline umgeht.

Als die Ärzte bei Caroline eine für Schwangere gefährliche Infektionskrankheit diagnostizieren, weicht er nicht mehr von ihrer Seite und versucht, ihr auch als Arzt beizustehen. Das führt zwangsläufig zur Konfrontation mit Tom, der schnell begreift, dass Marc und Caroline noch sehr viel verbindet. Tom setzt alles daran, Caroline in ein gemeinsames Leben als Reiseschriftsteller einzubinden. Marc glaubt inzwischen, dass das Kind auch von ihm sein könnte. Er setzt alles daran, dass Caroline zu ihm zurückkehrt. Caroline macht ihm jedoch klar, dass sie Tom liebt und mit ihm leben will. Doch ihr Vertrauen in Tom wird erschüttert, als sie erkennt, dass für ihn das Reisen an erster Stelle steht und dass die mögliche Behinderung ihres gemeinsamen Kindes für ihn ein echtes Problem ist. Professor Simoni und Ingrid Rischke haben für den Umzug ins Bauernhaus einen "Umzugsplaner" engagiert. Die von Sarah Marquardt empfohlene Firma schickt einen neuen Mitarbeiter: Udo von Wackerstein. Der Umzug wird zur Katastrophe.


13:15 Wie geht das? (30 Min.) (HDTV, UT)
Lübecks süße Versuchung – So entsteht Marzipan
Film von: Verena Künstner
Redaktion: Christian Pipke

Menschen aus aller Welt lieben das Marzipan aus Lübeck. Kaum ein Produkt ist so untrennbar mit der Hansestadt in Schleswig-Holstein verbunden wie die mandelsüße Köstlichkeit. Die Reportage wirft einen Blick in die Produktionsstätte von Niederegger, der weltweit wohl bekanntesten Marke für Marzipan.

Gezeigt wird, wie die berühmten Marzipanbrote, Glücksschweine, Torten und andere Leckereien entstehen. Produktionsleiter Willi Meier kennt jeden einzelnen Handgriff bei der Herstellung. Denn Handarbeit wird bei Niederegger nach wie vor großgeschrieben. Obwohl das Lübecker Familienunternehmen mittlerweile jedes Jahr Tausende Tonnen Marzipan in die ganze Welt liefert, sieht es in der Produktionsstätte nach wie vor aus wie in einer großen traditionellen Backstube. In kupfernen Kesseln wird die Rohmasse aus Mandeln und Zucker in relativ kleinen Chargen über offener Flamme geröstet. "Nur so kann sich das typische Aroma voll entfalten", erklärt Willi Meier. Je weniger Zucker die Masse enthält, desto hochwertiger ist das Marzipan.

Traditionell ist auch die Weiterverarbeitung: Per Hand bringen die Mitarbeiter die Rohmasse mithilfe eigens angefertigter Formen in die gewünschte Gestalt. Und die Erzeugnisse werden auch von Hand bemalt. Bevor beispielsweise ein Marzipanschweinchen im Regal steht, geht es durch sechs bis acht verschiedene Hände, die es liebevoll in Form und Farbe bringen. Ein Ausflug in die Vergangenheit zeigt, dass es Marzipan schon seit Jahrtausenden gibt: Der persische Arzt Rhazes, der 865 bis 923 n. Chr. lebte, pries ein Gemisch aus Mandeln und Zucker als Heilmittel an, das schließlich mit den Kreuzrittern aus dem Orient nach Europa und damit auch nach Norddeutschland kam. Ob in Marzipan neben 520 Kilokalorien pro 100 Gramm tatsächlich auch heilende und gar liebesfördernde Substanzen enthalten sind, darüber klärt ein Lübecker Apotheker auf.


13:45 die nordstory Spezial – Fischgeschichten (90 Min.) (HDTV, UT)
Die Reportage erzählt, warum Heringsangeln süchtig macht, berichtet von Spürnasen und Fischers Fritz fischt frische Fische Film von: Kathrin Matern Redaktion: Birgit Müller

Für Sylvia und Wolle Schulpig aus Eisenhüttenstadt gibt es keinen schöneren Urlaub als auf Rügendamm. Beide angeln gern Hering und legen den Fisch anschließend nach eigener Rezeptur ein. Gerhard Zaade und seine Kollegen vom Stralsunder Meeresanglerclub sind ebenfalls hinter dem Hering her. Sie fischen auf dem Strelasund. "die nordstory Spezial" erzählt von Menschen, die eine große Leidenschaft eint: der Fisch. Dazu gehört auch Diana Rehbohm. Sie hat am Schaalsee einen Fischimbiss, den der Vater schon zu DDR-Zeiten aufgebaut hat. Wer in der Region frischen Fisch aus dem Schaalsee essen will, kommt an Dianas Restaurant nicht vorbei.

Gisela Schadwald, Tochter eines Anwalts, hat sich schon im Alter von 16 Jahren für die Fischerei entschieden. Mittlerweile ist sie die Chefin der Wismarer Seeperle, einem Restaurant mit Frischfischverkauf. Einmal im Jahr geht Gisela Schadwald für zehn Tage nach Berlin auf die Grüne Woche. Das ist Stress pur, aber gerade die Herausforderung, viele Kunden gleichzeitig zu bedienen, reizt Giesela Schadwald und ihr Team. von Räuchergeheimnissen und davon, warum kein Fernweh aufkommt, wenn man im Nordosten in "Fisch" macht.


15:15 Tierische Typen – Die Ranger in der Küstenheide (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Christian Leunig Redaktion: Susanne Wachhaus

Die Landwirte Reinhard Hasenkampf und sein Sohn Arne stehen vor einer großen Veränderung: Sie werden ihre Milchkühe abschaffen und stattdessen einen Landschaftspflegehof mit Wisenten, Heckrindern und Wildpferden betreiben. Das Wisent ist das größte Landsäugetier Europas. Mit dem neuen Bullen sind die Ranger noch nicht ganz vertraut.

Seit zehn Jahren sind sie zwar schon als Ranger der Cuxhavener Küstenheide für die Tiere zuständig, jetzt aber werden sie in ihren Besitz übergehen und sollen die Familie ernähren. Die Cuxhavener Küstenheide ist das größte zusammenhängende Heidegebiet an der deutschen Nordseeküste. In der Heimat der Familie Hasenkampf leisten die Tiere einen wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege. Da das Vieh des Landschaftspflegehofes ganzjährig wild draußen lebt, fordert der Umgang mit den Tieren von den Männern immer wieder Cowboy-Qualitäten.

Diese Folge aus der Reportagereihe "Tierische Typen" begleitet die beiden Ranger der Cuxhavener Küstenheide bei der spannenden Umstellung vom konventionellen Milch – und Mastbetrieb zu einem Öko-Landschaftspflegehof mit wilden Tieren in Freilandhaltung direkt am Meer.


16:00 NDR//Aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Thomas Berbner


16:25 Amrum … mit Judith Rakers (45 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Judith Rakers

Augenzwinkernd frotzeln die Amrumer über ihre Nachbarinsel, das Schönste an Föhr sei der Blick auf Amrum. Die schönen Naturlandschaften sind sicherlich ein Grund dafür, dass Amrum ein beliebtes Ferienziel ist. Auf einer Fläche von rund 20 Quadratkilometern verfügt die zehntgrößte deutsche Insel über eindrucksvolle Dünenlandschaften, einen weitläufigen Sandstrand und eine aussichtsreiche Küstenlinie entlang des Wattenmeeres.

Pro Jahr besuchen über 200.000 Menschen Amrum. Und nicht nur Naturfreunde kommen auf ihre Kosten. Judith Rakers macht sich natürlich selbst ein Bild und sieht sich nach ihrer Ankunft auf Amrum gleich einer Herausforderung gegenüber: Die Island Dancer, die örtliche Linedance-Truppe, braucht für ihren öffentlichen Auftritt Unterstützung. Dafür muss die Moderatorin während ihres Aufenthalts auf Amrum jede Menge Schritte lernen. Keine leichte Aufgabe für die "Tagesschau"-Sprecherin, die schließlich genauso gut tanzen kann wie sie das Kochen beherrscht: nämlich gar nicht.

Mit Inselkoch Wellem Peters erntet Judith Rakers auf den Amrumer Salzwiesen eine kulinarische Besonderheit, den Queller. In seinem Restaurant Seekiste verarbeiten der Koch und sein "Lehrling" Rakers die spargelähnliche Pflanze amüsant-unterhaltsam in einem leckeren Salat, der mit frischen Nordseekrabben garniert wird. Dazu gibt es echte Amrumer Pellkartoffeln. Judith Rakers will auch wissen: Was ist eigentlich so schön am Nacktsein? Sie macht sich auf, den Amrumer FKK-Zeltplatz zu erkunden und seine Besucher kennenzulernen. Textilarm gekleidet natürlich, schließlich sind Klamotten hier verpönt.

Zurück zur Natur findet Judith Rakers auch mit Jürgen Feder. Der Extrembotaniker macht mit ihr eine Pflanzenexkursion der äußerst ungewöhnlichen Art. Naturschutz sei von denen erfunden worden, die die Natur für sich haben wollen, so lautet Jürgen Feders Meinung. Der beliebte Schauspieler Heinrich Schafmeister verbrachte als Kind ganze elf Sommer auf der Insel. Dort sah er auch zum ersten Mal das Himmelszelt. Für ein Kind aus dem Ruhrpott wie Heinrich Schafmeister damals keine Selbstverständlichkeit: "Ich dachte, Sterne kann man nur auf Amrum sehen", vertraut er Judith Rakers an, während sie beim Blättern durch alte Fotoalben den Kindheitserinnerungen des Schauspielers nachgehen. Humorvoll und emotional.


17:10 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Festtag
Folge 97

Wenn sich Besucher sonntagmorgens schon lange vor Öffnung des Zoos versammeln, dann ist "Tag der offenen Tür" in der Wilhelma. Bei den Eisbären scheint ein Lebensmittelmarkt seine Stände aufgeschlagen zu haben. Aber es ist nur die Tagesration für Eisbär Wilbär und seine Verwandten, die die Pfleger hier aufgetürmt haben als sinnbildliche Erklärung des Begriffs "Bärenhunger".

Kinder können beim Tast- und Riechtest schon mal unvorbereitet in eine Schüssel mit Mehlwürmern greifen. Eine leichte Übung für den angehenden Tierpflegernachwuchs, denn auch der kann sich an diesem Tag erproben.


18:00 Niedersachsen 18.00 Uhr (15 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin – Land und Leute (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein 18.00 (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein

Hamburg Journal 18.00 (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Kristina Gruse
Radio Bremen TV


buten un binnen um 6 (UT)
Radio Bremen TV
18:06 buten un binnen | Sportblitz (7 Min.) (UT)
Radio Bremen TV
18:13 buten un binnen | Wetter (2 Min.) (UT)
Radio Bremen TV


18:15 Wie geht das? (30 Min.) (HDTV, UT)
2852 Pfeifen für Neubrandenburg
Film von: Claudia Krüger
Redaktion: Birgit Müller

Es ist das größte Geschenk, das die Stadt Neubrandenburg je bekommen hat: eine Orgel für die Konzertkirche. Sie besteht aus 2.852 Pfeifen und 70 Register und hat damit eines mehr als die Orgel der Hamburger Elbphilharmonie.

Die Stadt ist stolz auf die neue Orgel. Zwischen Auftragsvergabe und Einweihung sind gerade einmal zwei Jahre vergangen. Normalerweise planen Orgelbauer gut das Doppelte an Zeit für den Bau eines solchen Instrumentes ein. Doch die Orgel sollte pünktlich zum 70. Geburtstag des Stifters zum ersten Mal erklingen. Zwei Millionen Euro hat der Neubrandenburger Maschinenbauunternehmer Günther Weber für seinen Traum einer Orgel in der Konzertkirche zur Verfügung gestellt.

Damit die Orgel rechtzeitig fertig werden konnte, haben sich zwei der renommiertesten Orgelbaufirmen Deutschlands zusammengeschlossen. Bei Orgelbau Klais in Bonn und in der Orgelwerkstatt Schuke in Berlin wurden die Pfeifen gegossen. Spieltisch, Manuale, Traktur, Gehäuse und Windanlage wurden gebaut, bevor sie in Neubrandenburg montiert wurden. Mehr als 1.900 Arbeitsstunden waren bis zur Einweihung nötig. Das erste Konzert auf der Orgel spielte die lettische Star-Organistin Iveta Apkalna. In der Geschichte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern war noch nie eine Musikveranstaltung so schnell ausverkauft wie die Orgelweihe in Neubrandenburg.

"Wie geht das?" zeigt in diesem Film den Orgelbau vom Guss der Pfeifen bis hin zum ersten Ton.


18:45 DAS! (45 Min.) (UT)
Moderation: Inka Schneider
Gäste: Rolando Villazón

Norddeutschland und die Welt


19:30 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein Magazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein


Hamburg Journal (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Julia-Niharika Sen
Radio Bremen TV
buten un binnen | regionalmagazin
Radio Bremen
Radio Bremen TV
19:58 buten un binnen | Wetter (2 Min.)
Radio Bremen TV


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Expeditionen ins Tierreich (45 Min.) (UT)
Wildes Deutschland – Die Lausitz
Film von: Henry Mix
Redaktion: Ralf Quibeldey

Weit im Osten Deutschlands liegt die Lausitz, das Land der 1.000 Teiche, eine Landschaft voller Gegensätze. In diesem Film aus der Reihe "Wildes Deutschland" gewähren die Filmemacher Henry M. Mix, Yann Sochaczewski und Axel Gebauer außergewöhnliche Einblicke in die Region.

In der beschaulichen Teichlausitz leben seltene Tiere wie Fischotter oder die sonderbare Rohrdommel. In den Bruchwäldern ziehen sogar Elche wieder ihre Kälber groß. Nur wenige Kilometer entfernt gleicht die Lausitz einer Mondlandschaft. Jahrzehntelanger Braunkohletagebau hat in der Lausitz riesige Abraumhalden und Bergbauseen hinterlassen. Nirgendwo sonst in Deutschland wurde die Landschaft so großflächig und radikal verändert wie hier.

Doch die Natur zwischen Brandenburg und Sachsen kehrt zurück: Wolfsrudel und Rothirsche durchstreifen Truppenübungsplätze. Farbenfrohe Wiedehopfe und Bienenfresser erobern Rekultivierungsflächen. Weite Teile der Lausitz sind "Wildes Deutschland" von seiner spannendsten Seite. Wenn es Frühling wird, erfüllen seltsame Laute die friedliche Wasserwelt der Teichlausitz: Die Balzrufe der äußerst seltenen Rohrdommel klingen so, als würde man in eine Flasche pusten. Kilometerweit sind die dumpfen Töne zu hören. Entdecken kann man die Rohrdommel allerdings kaum: Wenn sie sich beobachtet fühlt, reckt sie Kopf und Schnabel steil nach oben und bewegt sich wie die Schilfhalme im Wind. Ihr braunschwarzes Gefieder ist eine weitere Tarnung.

Nicht nur die Teichlausitz bietet Wildtieren wertvollen Rückzugsraum. Selbst dort, wo der Tagebau die Landschaft extrem verändert hat, kehren Neusiedler zurück. Rekultivierungsflächen und Truppenübungsplätze sind inzwischen Heimat von Tieren, die hierzulande schon so gut wie ausgestorben waren. Schillernde Bienenfresser und Wiedehopfe brüten in der Heide, weil sie dort reichlich Insekten finden. Wölfe, die aus Polen eingewandert sind, haben auf den Manöverplätzen Fuß gefasst.

Die fischreichen Teichgebiete werden seit Jahrhunderten zur Karpfenzucht genutzt. Im Sommer werden sie zur Kinderstube für Wasservögel. Die Rohrdommeln haben Nachwuchs bekommen, Kraniche und Singschwäne machen mit ihren Küken erste Ausflüge. Wo Wasser ist, fühlen sich auch Waschbären und Marderhunde wohl; beide Arten stammen ursprünglich nicht aus Europa, gehören mittlerweile jedoch zur Lausitzer Tierwelt.


21:00 Royale Weihnachten (45 Min.) (HDTV, UT)
Wie die Königshäuser die Festtage verbringen
Film von: Leontine von Schmettow
Redaktion: Ulrike Jonas

Die Weihnachtstage sind vermutlich auch für die könglichen Familien die schönsten Tage im Jahr. Es sind besinnliche Stunden im engsten Familienkreis und ohne größere offizielle Termine.

Doch wie wird Weihnachten in den royalen Familien gefeiert und das Fest der Liebe in den verschiedenen Königshäusern zelebriert? Der Film wirft einen Blick auf die landestypischen Traditionen am königlichen Weihnachtsabend und erklärt, welche Einflüsse aus anderen Ländern das royale Christfest geprägt haben, was sich über die Jahre verändert hat und worauf an Weihnachten auf keinen Fall verzichtet werden kann.

Man erfährt dabei, wie ein Schloss jedes Jahr zum Mittelpunkt der Familie und der Weihnachtsfeierlichkeiten wird, dass es im britischen Königshaus, ganz landesuntypisch, die Geschenke bereits am Weihnachtsabend gibt und warum die preiswerten Präsente am Hof die besten sind. In Dänemark wird einmal im Jahr, kurz nach Weihnachten, der jahrhundertealte deutsche Rosenborg-Wein kredenzt, in den Niederlanden hat ein deutscher Prinz Lametta eingeführt, während auf der norwegischen Weihnachtstafel britische, dänische und schwedische Spezialitäten stehen.

Es kommen Adelsexperten zu Wort, die sich seit Jahren mit dem Leben am königlichen Hofe auskennen. Für Schweden ist es die ehemalige Mentorin von Kronprinzessin Victoria, Elisabeth Tarras-Wahlberg, für Großbritannien die Autorin Katie Nicholl, für Norwegen der Hofinsider Kjell Arne Totland, für die Niederlande die ausgewiesene Königshauskennerin Reinildis van Ditzhuyzen. Außerdem haben die Autoren mit der ehemaligen Societykolumnistin der Zeitschrift "Bunte", Marie Gräfin von Waldburg, gesprochen.


21:45 NDR//Aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Thomas Kausch
Redaktion: Carsten Löding


22:00 Großstadtrevier (50 Min.) (HDTV, UT)
Schiff ohne Zukunft
Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Dirk Matthies – Jan Fedder
Paul Dänning – Jens Münchow
Frau Küppers – Saskia Fischer
Hannes Krabbe – Marc Zwinz
Mads Thomsen – Mads Hjulmand
Harikilia Möller – Maria Ketikidou
Nina Sieveking – Wanda Perdelwitz
Phuc Nguyen – Yung Ngo
Stefan Stichnot – Piet Fuchs
Lino Petrak – Sascha Göpel
Kapitän – Karl Kranzkowski
Imbissbudenbesitzer – Franz Jarnich
Muskelmann – Ketel Weber

Regie: Till Franzen

Der vietnamesische Matrose Phuc Nguyen wird bei einem Apothekendiebstahl ertappt und an Dirk Matthies und Paul Dänning übergeben. Doch anscheinend plagen den Seemann noch ganz andere Sorgen: Fieberhaft versucht er, Dirk nach Dienstschluss zu überzeugen, ihm auf das Schiff zu folgen.

Dort findet Dirk mehrere schwer erkrankte Matrosen vor. Als er jedoch einen Arzt rufen will, wird er überwältigt. Am nächsten Morgen soll das Schiff in See stechen. Dirk muss es gelingen, das Vertrauen des Maschinisten Lino Petrak für sich zu gewinnen, um sich aus der brenzligen Situation zu befreien. Das Verschwinden Dirks sorgt am nächsten Morgen für Aufregung im 14. Kommissariat. Unterdessen sind Harry Möller und Mads Thomsen auf den Schiffsausstatter Stefan Stichnot angesetzt, der mutmaßlich mit Gammelfleisch handelt. Dem schmierigen Stichnot ist zunächst nichts nachzuweisen. Doch Mads und Harry haben ihre ganz eigenen Methoden, um dem Fall auf den Grund zu gehen.

Schließlich stoßen sie auf einen Zusammenhang zwischen Dirks Verschwinden und ihrem Fall. Durch Pauls Unnachgiebigkeit schaffen es die Polizisten vom Großstadtrevier, unerkannt auf das Schiff zu gelangen.


22:50 Neues aus Büttenwarder (25 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fifty
(Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C)

Rollen und Darsteller:
Arthur "Adsche" Tönnsen – Peter Heinrich Brix
Bürgermeister Schönbiehl – Günter Kütemeyer
Shorty – Axel Olsson
Kuno – Sven Walser
Kurt Brakelmann – Jan Fedder
Polizist Peter – Uwe Rohde
Onkel Krischan – Hans Kahlert
Martin Meier-Schönbiehl – Stephan Bieker

Regie: Guido Pieters
Kamera: Michael Tötter

Die anstehenden Feierlichkeiten anlässlich der Goldenen Hochzeit von Bürgermeister Schönbiehl und seiner Gattin Ingelore sorgen schon im Vorfeld für Hochstimmung. Insbesondere bei Shorty, denn dessen Dorfkrug ist für das Fest bereits gebucht, und reiche Einnahmen winken. Die Aussicht auf die Konjunkturspritze wirkt sich sogar auf Brakelmann und Adsche aus, die endlich wieder Kredit genießen bei Shorty.

Alles könnte so schön sein. Da ereilt die Dörfler eine folgenschwere Nachricht: Ingelore hat Schönbiehl vor die Tür gesetzt, und der alte Bürgermeister steht vor den Scherben seiner Ehe. Das ist schlimm. Viel schlimmer aber ist, dass die fest eingeplanten Einnahmen auszufallen drohen. Mit allen Mitteln versuchen die Freunde daher, Schönbiehl wieder in die Arme seiner Ingelore zu treiben. Doch ganz so einfach ist das nicht. Brakelmann und Co. müssen ihren Einsatz bis über die Schmerzgrenze hinaus erhöhen, um das einträgliche Jubelfest und zwangsläufig auch die Ehe ihres Bürgermeisters zu retten.


23:15 Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres (25 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der Hairbeamer
Deutschland, 2015
(Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C)

Rollen und Darsteller:
Jennifer – Katrin Ingendoh
Dietmar – Olli Dittrich
Oma Margret – Doris Kunstmann
Melanie – Laura Lo Zito
Ronny Kröhnke – David Bredin
Günther – Jan Peter Heyne
Edith – Angelika Thomas
Pastorin – Katrin Pollitt

Regie: Lars Jessen
Drehbuch: Andreas Altenburg, Harald Wehmeier
Musik: Lieven Brunckhorst
Kamera: Oliver Schwabe
Redaktion: Dr. Bernhard Gleim

Mit Sandros Tod in Karlsruhe durch ein mysteriöses Föhnkabel und seiner Beerdigung müssen alle erstmal klarkommen. Und Jennifer wird vom neuen Chef Dietmar gleich degradiert. Mit einem heimlich "geliehenen" Hairbeamer trotzt sie der Situation und will sich in Omas Wohnung nebenbei ein paar Kröten verdienen.

Mithilfe eines YouTube-Videos, Melli und der jungen Pastorinnentochter Nele als Versuchsobjekt, schult Jenni autodidaktisch auf den Beruf der "Haarverlängererin" um. Nun müsste sie nur noch eine Prüfung bei der Handwerkskammer ablegen und schon ginge der Traum von der Selbstständigkeit nebenbei in Erfüllung.

Dass die Frisur vollkommen missglückt, das Auffliegen des unerlaubten Verwenden des Hairbeamers nur durch einen Zufall vereitelt wird und sie objektiv gesehen keinen Schritt vorangekommen ist, lässt Jenni kalt: Denn, es is wie es is: Sie hat nun das Know-how und kann, auch wenn sie die Prüfung bei der Handwerkskammer erst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben hat, wann immer sie möchte, ihr erlerntes Wissen anwenden. Jenni ist nun eben eine "Haarverlängererin". Doch ihren Ex, Ronny, bringt das nicht zurück. Will sie das überhaupt?


23:40 Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres (30 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Eventmangerin
(Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C)

Rollen und Darsteller:
Jennifer – Katrin Ingendoh
Dietmar – Olli Dittrich
Oma Margret – Doris Kunstmann
Melanie – Laura Lo Zito
Ronny Kröhnke – David Bredin
Günther – Jan Peter Heyne
Elektriker Hörmann – Marc Zwinz
Schlosser – Jan Georg Schütte

Regie: Lars Jessen
Drehbuch: Andreas Altenburg, Harald Wehmeier
Musik: Lieven Brunckhorst
Kamera: Oliver Schwabe

Las Vegas, ja, Las Vegas in Norderstedt: Jenni tut sich mit dem ortsansässigen PseudoPromi-Proll Manni Schweers zusammen und organisiert als "Eventmanagerin" in seinem Club eine extravagante Las-Vegas-Party mit von unten beleuchteter Tanzfläche, extravaganten Lichtflaschen und Käfig-Tänzerinnen.

Als die offensichtlich ungeeignete Melli sich als Bunny bewirbt, steht Jenni vor der schwierigen Situation, sich zwischen ihrer Karriere und der Loyalität zu ihrer Freundin entscheiden zu müssen. Als nach einigen Hürden in der Vorbereitung der große Abend gekommen ist, sieht es anfänglich nach einem großartigen Erfolg aus. Doch dann kommt alles anders: Oma steckt im Käfig, das innovative Beleuchtungskonzept verursacht einen Stromausfall im ganzen Laden, und der Bunny, den Jenni statt ihrer Freundin Melli zum Tanzen verpflichtet hat, macht Ronny schöne Augen.


00:10 Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres (30 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Maklerin
(Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C)

Rollen und Darsteller:
Jennifer – Katrin Ingendoh
Dietmar – Olli Dittrich
Oma Margret – Doris Kunstmann
Melanie – Laura Lo Zito
Ronny Kröhnke – David Bredin
Günther – Jan Peter Heyne
Edith – Angelika Thomas

Regie: Lars Jessen
Drehbuch: Andreas Altenburg, Harald Wehmeier
Musik: Lieven Brunckhorst
Kamera: Oliver Schwabe

Dietmar hat Burn-out und reist für ein paar Tage nach Sylt. Bettina, die sich in dieser Zeit um dessen Fische kümmern soll, gibt diese Aufgabe aus Zeitnot an Jenni weiter. Durch die ständige Teilnahme von Oma bei Wohnungsbesichtigungen, kommt Jenni die Idee, nebenberuflich Maklerin zu werden. Dietmars temporär leer stehende Wohnung bietet sich da perfekt an. So veranstaltet Jenni mit Melli als Assistentin hinter Bettinas und Dietmars Rücken eine Besichtigung seiner Wohnung.

Durch das zufällige Abspielen des Anrufbeantworters erfährt Jenni, dass Dietmar nicht wegen eines Burn-outs nach Sylt gefahren war, sondern um sich für 6.000 Euro einer Schönheitsoperation zu unterziehen. Kurze Zeit zuvor hatte Dietmar seinen Angestellten eröffnet, er könne dieses Jahr leider kein Weihnachtsgeld auszahlen, weil er die Summe an Steuern zurückzuzahlen hätte. Dieses Wissen setzt Jenni gekonnt ein, als Dietmar frühzeitig zurückkommt und den nackten Günther in seiner Badewanne entdeckt. Mit Oma war er nach Besichtigung noch einmal heimlich in die Wohnung zurückgekehrt. Dietmar tobt. Jennis Karriere als Maklerin ist nun vorübergehend zwar auf Eis gelegt, aber der unter Druck gesetzte Dietmar verspricht kleinlaut, auch dieses Jahr das Weihnachtsgeld auszuzahlen.


00:40 Mörderisches Tal – Pregau (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Erpressung
Film von: Nils Willbrandt
Bundesrepublik Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Hannes Bucher – Maximilian Brückner
Maria Bucher – Ursula Strauss
Sandra Bucher – Antonia Jung
Edith Rieder – Patricia Aulitzky
Sebastian – Thomas Schubert
Lukas – Nikolai Gemel
Ferdinand Oswald – Wolfram Berger
Matthias Hecker – Robert Palfrader
Manuel Brandstetter – Antoine Monot jr.

Regie: Nils Willbrandt
Musik: Stefan Will
Kamera: Peter Nix

Der Kleinstadtpolizist Hannes Bucher ist einmal mehr dem Teufel von der Schippe gesprungen. Der einzige Überlebende des tödlichen Unfalls, an dem er eine Mitschuld trägt, liegt weiterhin im Koma. Aber immer mehr Menschen in Pregau kommen seinem fatalen Geheimnis auf die Schliche, einer hat bereits mit seinem Leben dafür bezahlt.

Als Hannes mit der Blut überströmten Leiche seines Neffen im Kofferraum in eine Straßensperre seiner Kollegen kommt, scheint alles aus zu sein. Aber die Kollegen suchen nicht ihn, sondern den Autobahnschützen, dem Manuel Brandstetter auf den Fersen ist. Glücklicherweise ist auch Polizeichef Ferdinand Oswald, der schützend die Hand über Hannes hält, auf der falschen Fährte. Ausgerechnet jetzt beginnt ihm der heruntergekommene Max Dirrmeyer, der Hannes in der Unglücksnacht gesehen hat, Probleme zu machen. Er will Geld für sein Schweigen: 50.000 Euro. Die hat Hannes aber nicht.

Und dann ist da ja auch noch sein ehrgeiziger Kollege Matthias Hecker, der von Beginn an einen Verdacht gegen Hannes hat. Hannes muss seine letzten Kräfte mobilisieren. Unerwartet bekommt er dabei Hilfe.


02:10 Iss besser! (35 Min.) (HDTV)
Tipps zum Einkochen, Einwecken und Fermentieren
Film von: Svenja Halberstadt
Redaktion: Joachim Grimm

Tarik kocht Dich fit

Tarik Rose liebt die feine moderne Küche. Ständig verfeinert er seine Gerichte. Diesmal setzt er auf bewährte Tricks von den Großmüttern: Wie kann man gutes Essen ganz gesund haltbar machen, und zwar ganz ohne künstliche Konservierungsstoffe? Gastexpertin dazu ist Ingrid Schumacher: Die erfahrene Hobbyköchin vom Lande tauscht sich mit Tarik Rose über Tipps und Tricks zur Haltbarmachung von Lebensmitteln aus. Das ist kostbares Wissen aus früheren Generationen: einkochen, einwecken, fermentieren, das sind die guten alten Möglichkeiten, mit denen leckere Speisen auch möglichst lange lecker bleiben.

Tarik Rose und sein Küchengast stellen schon mal die Weckgläser bereit. Eingelegte Rote Bete, Matjes mit Apfel, Hühnchen in Aspik mit roter Zwiebel und Pumpernickel sind die köstlichen Gerichte. Wie gut, dass sie dank der Kochtricks von Tarik Rose nicht nur lecker schmecken, sondern mit den Einwecktricks von Ingrid Schumacher auch lange haltbar sind. Gesundes Essen kann auch richtig gut schmecken und Spaß machen. Das beweist Tarik Rose, Spitzenkoch von der Elbe, mit der Sendereihe "Iss besser! Tarik kocht Dich fit!". Dabei ist der Titel Programm.


02:45 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)


03:15 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


03:45 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


04:15 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


04:45 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


05:15 – 06:00 DAS! (45 Min.) (UT)

Moderation: Inka Schneider
Gäste: Rolando Villazón

Norddeutschland und die Welt

 

*


Donnerstag, 21. Dezember 2017


06:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV)
Folge 2753

Redaktion: Birgit Ponten

Ernie stellt sich vor wie es wäre, ein Elefant zu sein. Nach anfänglichem Zögern macht auch Bert mit. Eine Vogelfamilie hat ein Problem: Sie bekommt ein Klavier nicht in ihr Nest hinein. Ein klarer Fall für Supergrobi 2.0! In der Reihe "Das Wort des Tages" erklären Elmo und Caren Miosga das Wort "Wahrheit".

Eine große Einkaufstüte voller Obst und Gemüse ist ein toller Spielplatz für Wisch und Mop. Aber bald muss sich die sonst so mutige Wisch gegen einen großen, feuerspeienden Drachen behaupten!


06:20 mareTV kompakt (15 Min.)

Redaktion: Barbara Denz, Matthias Fening


06:35 Mit Talk, Charme und Humor – Hubertus Meyer-Burckhardt (45 Min.) (HDTV)
Film von: Susanne Gliffe Redaktion: Ulrike Jonas

Er ist Talkmaster, Produzent, Medienprofi, Autor und noch so vieles mehr. Doch vor allem ist Hubertus Meyer-Burckhardt ein Mann, der mitten im Leben steht, der das Leben genießt und dessen Neugier auf Menschen und neue Herausforderungen nie nachlässt.

Anlässlich seines 60. Geburtstages im Juli 2016 hat das NDR Fernsehen ihm diesen Film gewidmet, ein Porträt über einen Grandseigneur und unerschöpflichen Macher. Seit mehr als 15 Jahren moderiert er mit einer Unterbrechung die "NDR Talk Show", er ist preisgekrönter Film- und Serienproduzent und hat seit einiger Zeit seine lang vernachlässigte Leidenschaft für Theaterregie wiederentdeckt. Darüber hinaus schreibt er erfolgreich Bücher. Es gibt also viele Gründe, sich diesem Mann zu widmen, Freunde und Weggefährten nach dem besonderen "Etwas" zu fragen und ihn zu begleiten, um die Zuschauer teilhaben zu lassen an dem Wesen eines Mannes, für den das Glas nie halbleer sondern stets halbvoll ist.

In der Sendung erzählen über Hubertus Meyer-Burckhardt unter anderem: Veronica Ferres, Mathias Döpfner, Barbara Schöneberger, Lutz Marmor, Markus Trebitsch, Giovanni di Lorenzo, seine Frau Dorothee Röhrig und sein Sohn Max MeyerBurckhardt.


07:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2569
Fernsehserie

Helen und Peer sind entschlossen, die Verleumdungen zu ignorieren. Doch das ist leichter gesagt als getan. So streut Arne die Info, dass selbst Kaija Peer für jähzornig hält. Und Sigrid spielt auf offener Straße im Streit mit Peer das Opfer. Erika geht dazwischen und schockiert Helen daraufhin mit ihren Verdacht, dass Peer doch schuldig sein könnte.

Ben kann nach seinem ersten Ärger Bodo wieder mal nicht lange böse sein. Zumal der von Torben die Hiobsbotschaft erhält, dass der Fonds, in den Bodo sein ganzes Geld investiert hat, unseriös ist. Thomas streicht Torbens Abstimmung im Stadtrat kurzerhand von der Tagesordnung. Damit sind sie quitt. Der Weg ist endlich frei für einen kooperativen Neustart. Theo überzeugt die frisch versöhnten Entscheider Thomas und Torben von seinem neuen Ausstellungskonzept: "Echt falsch", eine Reise in die verblüffende Welt der Plagiate. Swantje und Mika müssen erkennen, dass es für sie offenbar kein Zukunftsmodell gibt, mit dem sie gemeinsam glücklich werden.


08:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2834
Fernsehserie


09:00 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


09:30 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


10:00 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


10:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


11:00 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)


11:30 Abenteuer Diagnose (45 Min.) (UT)

Redaktion: Friederike Krumme

"Abenteuer Diagnose" erzählt in dieser Best-of-Ausgabe drei wahre Geschichten mit dramatischen Wendungen, Patientengeschichten, die das Leben geschrieben hat.

Schon seit ein paar Jahren hat Elvira F. heftige Hustenattacken und starke Kopfschmerzen, die wie Glockenschläge in ihrem Kopf dröhnen. Erst glaubt sie an eine Allergie, aber die Untersuchungen bestätigen ihre Vermutung nicht. Nach weiteren erfolglosen Tests versucht sie sich mit ihren Attacken zu arrangieren. Aber diese werden immer schlimmer. Inzwischen fürchtet sie, einen Hirntumor zu haben. Doch dann wird klar: Die Ärzte haben an der falschen Stelle gesucht.

Als der 13-jährige Julian nach einem Fußballturnier Blut im Urin hat, machen sich die Eltern große Sorgen und lassen ihn sofort untersuchen. Die Ärzte sagen, dass es sich wahrscheinlich um nichts Gravierendes handelt. Doch dann taucht immer mehr Blut auf. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel: Anscheinend tummeln sich in seinem Körper unliebsame Besucher. Als Anja S. ihre Mutter besucht, ist sie entsetzt. Gudrun S. hat Fieber, wirkt apathisch und klagt über starke Kopfschmerzen. Als sie dann auch noch anfängt zu halluzinieren, wird sie mit dem Verdacht auf einen Schlaganfall in die Notaufnahme gebracht. Die rechte Hirnhälfte zeigt auffällige Strukturen, aber schnell wird klar, das war kein Schlaganfall. Also was ist dann das Problem? Den Ärzten sitzt die Zeit im Nacken, denn Gudrun S. geht es zusehends schlechter.

Bei der Fahndung nach der rettenden Diagnose geht es in der Medizin manchmal zu wie bei einem Kriminalfall: Es ist die spannende Jagd nach Indizien, Spuren und Beweisen für die Ursache von rätselhaften Beschwerden. Dabei müssen die Ärzte wie Detektive mit falschen Fährten, irreführenden Untersuchungsergebnissen und unerklärlichen Symptomen kämpfen. Und das oft unter großem Zeitdruck.


12:15 In aller Freundschaft – Was wirklich zählt (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Deutschland, 2011
(Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C)

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz

Regie: Hans Werner
Drehbuch: Andreas Knaup
Musik: Paul Vincent Gunia
Kamera: Reiner Lauter

Nach einer anstrengenden Nachtschicht und einem Zoobesuch mit seinen Kindern und seiner Frau Pia ist Chefarzt Dr. Roland Heilmann auf dem Weg zu einem Notfall in die Klinik. Plötzlich passiert es: Ein Fußgänger tritt unvermittelt auf die Straße, Heilmann muss ausweichen und kollidiert mit einem anderen Wagen.

Bei dem tragischen Unfall kommt der Fahrer des anderen Autos, ein junger Familienvater, ums Leben. Seine Frau wird mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Sachsenklinik eingeliefert und liegt ohne Bewusstsein auf der Intensivstation. Der sechsjährige Tim bleibt wie durch ein Wunder fast unverletzt, trägt jedoch ein schweres Trauma davon: Er kann sich an den Unfall nicht erinnern. Die Klinikärzte hoffen, den Jungen mittels einer tiergestützten Therapie aus seiner Amnesie lösen zu können, und bitten die Tierärztin Dr. Mertens um Hilfe. Unterdessen nimmt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Heilmann auf. Obwohl er immer wieder versichert, in einer Notreaktion gehandelt zu haben, kann niemand seine Angaben bestätigen. Es passierte alles schnell, niemand hat richtig wahrgenommen, was geschehen ist. Auch Heilmann nicht.

Er stürzt in eine tiefe seelische Krise. Sollte er sich den Passanten tatsächlich nur eingebildet und vor Übermüdung die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben? Und was, wenn Tims Mutter sterben und der Junge damit zum Vollwaisen würde? In dieser schwierigen Situation stehen Pia und der Freund und Kollege Dr. Martin Stein zu dem verzweifelten Heilmann. Martin ahnt noch nichts von dem Geheimnis seiner neuen Liebe Julia. Die sensible junge Frau könnte Dr. Heilmann entlasten, würde damit aber nicht nur ihre Karriere gefährden, sondern womöglich auch ihre Beziehung zu Martin. Während sie mit ihrem Gewissen ringt, kämpfen die Ärzte der Sachsenklinik um das Leben von Tims Mutter.


13:45 die nordstory Spezial – Kreuzfahrtromantik (90 Min.) (HDTV, UT)
Dreifach-Anlauf in Warnemünde
Film von: Matthias Vogler Redaktion: Birgit Müller

Rostock-Warnemünde ist einer der begehrtesten deutschen Anlaufhäfen für Kreuzfahrtschiffe. Es gibt Tage, da machen bis zu fünf Kreuzliner dort fest. Dann haben die Lotsen Stress, das Personal im Terminal, die Ladeoffiziere und nicht zuletzt die Flugaufsicht am Rostocker Flughafen Laage, wo die Kreuzfahrttouristen in großen Massen ankommen und abfliegen.

Der schwierige Job der Lotsen ist es, mehrere dieser Riesenschiffe durch den Seekanal an eine kleine Pier zu dirigieren. Dafür müssen sie früh aufstehen. Richtig problematisch wird es aber mit den vielen Amateuren auf ihren Freizeitbooten, die einfach mal ganz dicht an die Schiffe heran wollen, um ihre Fotos zu machen. Ein solcher Tag ist bedeutet aber auch ein gutes Geschäft für die kleinen Kreuzfahrtschiffe, die Ausflugsdampfer mit den Hafenrundfahrten.

Die meisten Menschen freuen sich, wenn die großen Luxusschiffe ankommen. Die Passagiere auf Landausflüge, die Crew auf billige Schokolade im deutschen Supermarkt, die Kreuzfahrtfans auf die schöne Kulisse und die Führungen an Bord. Nur für die Anwohner bedeutet die Dauerpräsenz der Dreamliner auch noch etwas anderes: Gestank und verdreckte Fenster.


15:15 Norddeutsche Geschichten, die Sie überraschen werden (45 Min.) (UT)
1965 bis 1985
Film von: Dominique Ziesemer Redaktion: Ralf Kosack

Der Norddeutsche Rundfunk war und ist mit viel regionaler Kompetenz mit seiner Berichterstattung immer ganz nah dran an den Themen rund um den Norden. Ob über Rocker, Hippies oder Gammler auf den Straßen, den Neubau des Elbtunnels oder die Frage, ob Frauen wirklich Flugzeuge fliegen dürfen: Immer war das NDR Fernsehen vor Ort.

Im ersten Teil der zweiteiligen Dokumentation "Norddeutsche Geschichten, die Sie überraschen werden" hat Dominique Ziesemer Ereignisse der bewegenden und amüsanten Art aus den Jahren 1965 bis 1985 zusammengetragen. Eine filmische Reise durch die 1960er-, 1970er – und das halbe Jahrzehnt der 1980er-Jahre, bei der man noch einmal in Geschehnisse eintauchen kann, die schon vergessen schienen oder bei denen man vielleicht selbst dabei war.


16:00 NDR//Aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)
Redaktion: Thomas Berbner


16:25 Sylt …. mit Judith Rakers (45 Min.) (HDTV, UT)
Krabben, Klunker, Küstenschutz Moderation: Judith Rakers

Sylt, die Ausnahmeinsel, auf der sich die "Reichen und Schönen" in Luxusboutiquen und unbezahlbaren Villen tummeln, wo der Jetset wilde Partys feiert und die sich die Einheimischen kaum noch leisten können. Das sind die Klischees, die viele mit der Nordseeinsel verbinden.

Wie tickt die Sylter Seele? Was ist das Phänomen Sylt? Auf der Suche nach Antworten springt Judith Rakers trotz Höhenangst in 4.000 Metern Höhe aus einem Flugzeug. Mit Uwe Behrens, dem Urvater des Wellenreitens, stürzt sich Judith Rakers in die Nordsee. Seine Brüder erklären ihr, warum echte Friesen ihre Insel nie verlassen können. Von Jürgen Gosch erfährt Judith Rakers, wie der einstige Maurer zum Aalverkäufer am Strand wurde und was Krabbenpulen mit Flirten gemeinsam hat. Moderatorin Ulla Kock am Brink zeigt Judith Rakers, warum man beim Golfen auf Sylt besser flüstern sollte. Und von Saisonkraft Xenia erfährt Judith Rakers, wie es sich arbeitet, wo andere Ferien machen.

Sylt, das ist Luxus und Bodenständigkeit. Judith Rakers erschließt sich die Insel über die Menschen, die sie dort trifft. Mit ihnen erkundet sie die Magie der Gegensätze an den Hotspots und den verborgenen Stellen der Insel. Sie trifft die letzten echten Sylter und Inselliebhaber, die immer wieder kommen. Von ihnen erfährt Judith Rakers, warum gerade dieser manchmal bizarre Mix aus ungezähmter Natur und perfekt arrangierten Statussymbolen Sylt so besonders macht.


17:10 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Pflege bei Groß und Klein
Folge 98

Viscachas sind sehr imposante und ziemlich lebhafte Nagetiere aus Südamerika, die ein Körpergewicht von immerhin bis zu acht Kilogramm erreichen. Deshalb muss auch ihre Behausung einiges aushalten. Eine starke Herausforderung an die Pfleger, die regelmäßig die Inneneinrichtung erneuern.

Bei den Affen ist Sporttag: Damit sie körperlich und vor allem geistig in Bewegung bleiben, gibt es präparierte Fußbälle. Leckerbissen im runden Leder versteckt. Diese Kombination lässt auf eine turbulente Eröffnung der "Ballsaison" erwarten.


18:00 Niedersachsen 18.00 Uhr (15 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin – Land und Leute (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein 18.00 (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein

Hamburg Journal 18.00 (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Kristina Gruse
Radio Bremen TV


buten un binnen um 6 (UT)
Radio Bremen TV
18:06 buten un binnen | Sportblitz (7 Min.) (UT)
Radio Bremen TV
18:13 buten un binnen | Wetter (2 Min.) (UT)
Radio Bremen TV


18:15 Typisch! (30 Min.) (HDTV, UT)
Die Forellenkönigin
Film von: Petra Peters
Redaktion: Susanne Wachhaus

Die 67-jährige Irmgard Kröger hatte sich ihren Lebensabend eigentlich ganz anders vorgestellt: Als sie in den 1970er-Jahren zusammen mit ihrem Mann Klaus einen Forellenteich bewirtschaftete, ahnte die Grundschullehrerin aus Wörme noch nicht, dass sie einmal einen der größten Forellenzuchtbetriebe Niedersachsens leiten würde.

Der Markt für regional gezüchtete Forellen wächst stetig, die Krögers erweiterten den Betrieb im Laufe der Jahre auf inzwischen rund 100 Quell – und Naturteiche. Irmgard Kröger und ihr Mann betreiben die Zucht so umsichtig, dass sie bald einen großen Bestand an Lachsforellen anbieten und mit den eigenen Abkömmlingen weiterzüchten konnten. Denn jeder Ankauf von fremden Forellen birgt das Risiko, dass Krankheitserreger oder Parasiten in den Zuchtbetrieb eingeschleppt werden.

Doch vor fünf Jahren ereilte ein Schicksalsschlag Irmgard Kröger und ihre drei Kinder: Ihr Mann und Vater Klaus, gelernter Fischzuchtmeister, erkrankte nach einem Herzleiden schwer, fiel für die schweren Arbeiten des Tagesgeschäfts aus. Irmgard Kröger musste handeln, um die Teichwirtschaft und den eigenen Hofladen weiter am Laufen zu halten. Und so hat sie beides weiter ausgebaut. Mittlerweile werden im Betrieb rund 120 Tonnen Fisch im Jahr an Gastronomen, Züchter und Teichbesitzer in der Umgebung verkauft. "Schuld daran ist wohl auch die gute Qualität des Quellwassers hier an der Seeve. Es ist sehr sauerstoffhaltig und hat Trinkwasserqualität. Das wirkt sich natürlich auch positiv auf die Qualität unserer Fische aus", erklärt die 67-Jährige, die den Betrieb mittlerweile offiziell an ihren Sohn übergeben hat.

Das Porträt aus der Reihe "Typisch!" begleitet eine Frau, die noch lange nicht ans Aufhören denkt und mit viel Energie und Kreativität versucht, den Betrieb und die Familie zusammenzuhalten.


18:45 DAS! (45 Min.) (UT)

Moderation: Inka Schneider
Gäste: Klaas Heufer-Umlauf
Katrin Ingendoh

Norddeutschland und die Welt

DAS! Gäste: Klaas Heufer-Umlauf, Schauspieler, und Katrin Ingendoh, Schauspielerin, unter anderem in den neuen Folgen "Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres"


19:30 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein Magazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein


Hamburg Journal (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Julia-Niharika Sen
Radio Bremen TV
buten un binnen | regionalmagazin
Radio Bremen
Radio Bremen TV
19:58 buten un binnen | Wetter (2 Min.)
Radio Bremen TV


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 mareTV (45 Min.) (HDTV, UT)
Schottlands raue Inseln: Die Äußeren Hebriden
Film von: Annette Plomin
Redaktion: Christian Kossin

Sturmumtost liegen die Äußeren Hebriden im Atlantik. Sie sind Schottlands westlicher "Vorposten". Kahle Felsen, aber auch weiße Sandstrände und türkisblaue Lagunen prägen die Küsten der Inseln Harris, Lewis und Barra.

Die Bewohner der Inseln trotzen den rauen Bedingungen dieser Region mit Methoden, die typisch für die Äußeren Hybriden sind. Nur hier wird der weltberühmte Harris Tweed hergestellt, ein robuster Stoff aus Schafwolle. Calum George Buchanan tritt rasant in die Pedale seines mechanischen Webstuhls, um den bestellten Stoff rechtzeitig fertig zu bekommen. Der echte Harris Tweed wird nur mit "Manpower" gewebt. In seiner Freizeit hingegen ist Calum motorisiert: Dann holt er sein "Rennauto", einen Ford Escort Baujahr 1976, aus dem Schuppen und scheucht die Schafe.

Der Taucher Lewis Mackenzie fährt mit dem Boot hinaus, um eine besondere Sorte Kelp im Meer zu ernten: süßen Zuckertang. In einer geschützten Bucht kann er ihn bei niedrigem Wasserstand dicht unter der Oberfläche abschneiden. Getrocknet und zerkleinert soll der Seetang einer besonderen Spezialität der Insel den passenden Aromakick geben. In Tarbert wird Gin mit maritimer Note gebrannt. Die neu gegründete Destille gibt jungen Leuten von hier Arbeit und damit eine Perspektive für die Zukunft.

Die Insel Barra hat den einzigen Strandflughafen der Welt. Bei Niedrigwasser wird der Meeresboden zur Landebahn. Zweimal täglich, wenn die Propellermaschine naht, herrscht Hochbetrieb auf dem winzigen Flughafen. Neil Ferguson vom Bodenpersonal muss nicht nur als Feuerwehrmann, sondern auch als Kofferkuli ran. Neil MacDonald bringt Kinofilme bis in die entlegensten Orte Schottlands. Sein Lkw ist ein rollendes Kino: Per Fernbedienung entfaltet sich die "screen machine" zum vollwertigen 80-Plätze-Filmtheater. Neil, kurz vor dem Ruhestand, betreibt sein Kino im Einmannbetrieb. Ein Stressjob: aufbauen, Karten verkaufen und nach der Vorstellung das Popcorn wegsaugen. Aber Kino ist eben seine Leidenschaft.

Die Shiant Isles sind unbewohnt, ein paar schroffe Klippen, Felsen und Gras. Doch sie sind das Paradies für Adam Nicolson, den Inselbesitzer und Schriftsteller. Der Baron, der seinen Titel nicht trägt, wuchs auf Schloss Sissinghurst in Kent auf. Sein Vater kaufte die Inseln und schenkte sie Adam, als er 21 Jahre alt war. Ein, zwei Mal im Jahr tauscht er Landhausluxus gegen eine spartanische Schäferhütte, sieht auf den Shiant Isles nach dem Rechten und lässt sich zu neuen Büchern inspirieren.


21:00 mareTV (45 Min.) (HDTV, UT)
Schottlands Wolkeninsel – Die Isle of Skye
Film von: Steffen Schneider
Redaktion: Ralf Quibeldey

Die Isle of Skye ist eine Art Mikrokosmos, "Schottland im Kleinformat". Auf der größten Insel der Inneren Hebriden, auch Wolkeninsel genannt, ist die Gegend voller Gegensätze. Hier ist die schottische Lebensart fast in Reinform erhalten geblieben. Erst seit 1995 verbindet eine Brücke Skye mit dem Festland. Ansonsten bewegt man sich auf Fährschiffen über das Wasser, wie auf der letzten handbetriebenen Drehtellerfähre der Welt, der winzigen Glenachulish-Autofähre. Durch die reißende Strömung der Meerenge von Kylerhea ist sie mit einer Fahrtzeit von fünf Minuten die schnellste "Seeverbindung" nach Skye.

Wie jedes Jahr im Herbst treiben Iain MacDonald und sein Sohn Calum aus dem Dörfchen Stenscholl ihre Kühe auf ein Inselchen vor der Küste von Skye. Das geht nur bei absolutem Niedrigwasser und sehr wenig Wind. Dann schwimmt die Herde von alleine zu ihrer Weide. Kein Wunder: Das Gras auf der anderen Seite des Wassers ist immer grüner. "Seit ich als Kind die Filme von Jacques Cousteau gesehen habe, wollte ich tauchen", sagt David Oakes. Von seinem Schlauchboot aus erntet er in 15 Metern Wassertiefe Scallops: Jakobsmuscheln. Dabei nimmt David immer nur so viel, wie er gerade braucht. Ein Sack voll reicht für drei Restaurants auf der Insel. Und für ein kleines privates Grillen.

Im Hafen von Kyle of Lochalsh steht einmal im Jahr ein tollkühnes Floßrennen an. Zehn Teams starten auf waghalsigen Eigenbaukonstruktionen, unter anderem ist eines der lokalen Autowerkstatt dabei, eines der Post und auch eines der freiwilligen Feuerwehr. Eine Portion Mut gehört genauso zur Renntaktik wie jede Menge Bier und Whisky. Und viel Humor! Draußen auf dem Atlantik wird die einzige Fischerin der Insel Roma MacRae jeden Tag ordentlich durchgeschaukelt. Ihre Eltern hatten sie aufs College nach Aberdeen geschickt. Aber dort hat sie es keine 24 Stunden ausgehalten. "Wenn man jung ist, will man doch immer weg. Und auf dem Meer ist man weg", erklärt sie.

Die Insulanerin Eva Lambert färbt seit Jahrzehnten Wollgarne mit Rainfarn und Schwertlilien. Diese Pflanzen wachsen vielerorts auf Skye. Evas Färbemittel sind für ihre Qualität genauso berühmt wie die Wolle der unzähligen Schafe auf Skye und natürlich die bunten Stoffe, die hier noch in der Handweberei entstehen. Überall auf der Welt sind sie begehrte Exportartikel, die sich industriell nicht anfertigen lassen. So ist das eben auf Skye: schottische Lebensart pur!


21:45 NDR//Aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Thomas Kausch
Redaktion: Carsten Löding


22:00 Wer weiß denn sowas XXL – Weihnachtsspecial (160 Min.) (HDTV, UT)
Wissensquiz

Moderation: Kai Pflaume
Redaktion: Tim Gruhl

Das unvorstellbare Wissensquiz mit Kai Pflaume

In dieser vorweihnachtlichen XXL-Folge "Wer weiß denn sowas?" stellen sich neben Superhirn Bernhard Hoëcker und Quizmaster Elton wieder sechs weitere Prominente den amüsanten und skurrilen Fragen von Moderator Kai Pflaume: Uschi Glas und Elmar Wepper, Veronica Ferres und Jürgen von der Lippe, Ralf Schmitz und Christoph Harting. Hinter den zwölf Kategorien der interaktiven Spielwand verbergen sich wie immer Fragen aus Wissenschaft und Alltagsleben wie zum Beispiel: Unter welcher Bedingung werden die Blätter des Weihnachtssterns farbig? (Bei zwölf Stunden Dunkelheit pro Tag). Warum hängen sich die Amerikaner Gewürzgurken in den Weihnachtsbaum? (Weil sie es für eine deutsche Tradition halten). Wie kann man einen Fahrradreifen schneesicher machen? (Mit Kabelbindern).

Zu jeder Frage gibt es einen Auflösungsfilm oder ein erklärendes Live-Experiment im Studio. In drei spannenden und unterhaltsamen Runden spielen die Rateteams um Bares für ihren Studioblock. Denn zu Beginn der Show müssen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer im Studio entscheiden, ob sie sich auf die Seite von Bernhard Hoëcker oder die von Elton setzen. Am Ende jeder Runde wird der erspielte Gewinn unter den Studiozuschauern aufgeteilt, die richtig getippt haben. Im anschließenden Finale spielen die Gewinner der ersten drei Runden um 50.000 Euro für einen guten Zweck.


00:40 Einfach krass – die coolen 90er (45 Min.) (HDTV)
Supermodels, Grunge und Loveparade
Film von: Cornelia Quast, Pia Lüke Redaktion: Markus Pingel

Ein Rückblick in die 1990er-Jahre scheint wie eine Reise in die graue Vorzeit. War es wirklich so, dass das Internet nur eine intime Veranstaltung für Eingeweihte war und man tatsächlich pünktlich zu einer Verabredung kommen musste, weil man sich noch nicht auf dem Handy anrufen konnte? Dazu der GirlieLook, der Boygroup-Hype, die Eurodance-Welle, der TechnoBoom, war das wirklich erst vor 20 Jahren?

Neben der digitalen Revolution, die in dieser Zeit begann, waren die 1990er-Jahre vor allem ein Jahrzehnt der Gegensätze: Nach der Wiedervereinigung trafen "Ossis" und "Wessis" aufeinander. Während am Golf, in Bosnien und dem Kosovo Kriege die Welt in Angst und Schrecken versetzten, feierten die Deutschen eine einzige Party als "Spaßgesellschaft": mit Techno-Beats, Trillerpfeifen und Riesenlutschern auf der Loveparade oder dem Schlagerrevival à la "Piep, Piep, Piep. Ich hab Dich lieb".

Modisch pendelte man zwischen elegantem "Pretty-Woman"- Style und Grunge-Look mit zerrissenen Jeans und Holzfällerhemden. Egal ob Hip-Hop, Eurodance, Britpop, Techno, Grunge oder Schlager, jedes Musikgenre fand in den 1990er-Jahren seine Zuhörer. Ständig startete ein neuer Hype um eine neue Boygroup, die für Kreisch- und Ohnmachtsanfälle unter jungen Mädchen sorgten. Alles wurde zum "Kult" ernannt. Es herrschte Konsum-, Marken- und Körperwahn: Tattoos und Piercings waren "in", das "A …geweih wurde zum Hingucker und die Mädchen nannten sich Girlies.

Models wie Naomi Campbell, Cindy Crawford und natürlich Claudia Schiffer stiegen auf zu Superstars. Die ersten DailySoaps starteten im deutschen Fernsehen, deutsche Filme wie "Lola rennt" konnten sich auch international wieder sehen lassen. Im Sport konnte es währenddessen nicht hoch, schnell und extrem genug sein: Bungee, Snowboarden, Inlineskaten erlebten einen wahren Boom. Der Zeitgeist dieses Jahrzehnts ist in allen Bereichen zu erkennen: unersättlich, schillernd, bunt, grenzenlos und ungemein vielfältig. In diesem Film geht es um all diese Dinge in den 1990erJahren, sie werden erzählt und eingeordnet von Prominenten und Zeitzeugen. Das sind Henry Maske, DJ Bobo, Hans Meiser, Guildo Horn, Matze Knop, Lilo Wanders, Aleksandra Bechtel, Jasmin Wagner, Jenny Elvers, Steven Gätjen, Thomas Gottschalk und Sebastian Krumbiegel.


01:25 Mörderisches Tal – Pregau (95 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der große Tag
Film von: Nils Willbrandt
Bundesrepublik Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Hannes Bucher – Maximilian Brückner
Maria Bucher – Ursula Strauss
Sandra Bucher – Antonia Jung
Edith Rieder – Patricia Aulitzky
Sebastian – Thomas Schubert
Lukas – Nikolai Gemel
Matthias Hecker – Robert Palfrader
Manuel Brandstetter – Antoine Monot jr.

Regie: Nils Willbrandt
Musik: Stefan Will
Kamera: Peter Nix

Jeder, der das dunkle Geheimnis von Polizeiinspektor Hannes Bucher kennt, bezahlt mit seinem Leben. Während der eine Blutspur hinter sich herzieht, plant ein anderer das große Inferno: seinen langersehnten "großen Tag".

Der gesuchte Autobahnschütze will, wie Hannes inzwischen weiß, Pregau am liebsten komplett auslöschen. Um seine eigentliche Arbeit kann sich der Inspektor aber nicht kümmern. Es geht immer noch um seinen Kopf, den er mit reichlich Glück im Unglück immer wieder aus der Schlinge ziehen konnte. Hannes hat sogar die Hoffnung, aus der Sache heil herauszukommen. Zumal sein Vorgesetzter Ferdinand Oswald weiter zu ihm steht und seinen hartnäckigsten Verfolger in Schach hält. Denn Polizeikollege Matthias Hecker hat zwar die richtige Vermutung, kann, oder besser gesagt: darf, aber nicht den Beweis erbringen.

Das Blatt wendet sich erneut, als der Beifahrer der verunglückten Rosa, der die Schuld von Hannes kennt, aus dem Koma erwacht. Doch auch Hannes bekommt unverhofft einen neuen Trumpf auf die Hand, den er ausspielen kann. Er hat genug davon, sich scheuchen zu lassen. Jetzt beginnt der Gejagte, das Spiel zu bestimmen.


03:00 Tagesschau – Vor 20 Jahren (15 Min.)
22.12.1997

Redaktion: Peter Lissner


03:15 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


03:45 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


04:15 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


04:45 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


05:15 – 06:00 DAS! (45 Min.) (UT)

Moderation: Inka Schneider
Gäste: Klaas Heufer-Umlauf
Katrin Ingendoh

Norddeutschland und die Welt

DAS! Gäste: Klaas Heufer-Umlauf, Schauspieler, und Katrin Ingendoh, Schauspielerin, unter

anderem in den neuen Folgen "Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres"
 

*


Freitag, 22. Dezember 2017


06:00 Sesamstraße – Spezial (35 Min.)
Weihnachten mit Ernie und Bert
USA, 2008

Voller Vorfreude erwarten Ernie und Bert den Besuch des Weihnachtsmannes. Allerdings haben sie bis zu seiner Ankunft noch alle Hände voll zu tun: Der Tannenbaum steht noch ungeschmückt in der Ecke, die Wohnung muss noch dekoriert und die Weihnachtskekse gebacken werden. Außerdem planen Ernie und Bert noch eine kleine Gesangsaufführung. Ganz schön viel Stress also für die beiden, besonders weil Ernie sehr zum Ärger von Bert seine ganz eigenen Vorstellungen hat.

Ob die beiden rechtzeitig vor dem Besuch des Weihnachtsmanns fertig werden? Vielleicht können Krümel, Kermit und Co. ihnen mit ein paar hilfreichen Tipps unter die Arme greifen.


06:35 Visite (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesundheitsmagazin

Moderation: Vera Cordes
Redaktion: Friederike Krumme-Nagel

Thema der Woche: Wenn der Magen rebelliert

Sodbrennen, Völlegefühl, Übelkeit, fast jeder hat gelegentlich Probleme mit dem Magen. Häufige Gründe sind Stress, falsche Ernährung oder zu viel Alkohol. Aber auch Magen – und Zwölffingerdarmgeschwüre oder die relativ häufig auftretende Magenschleimhautentzündung können zu Schmerzen und Entzündungen führen. Diese auch Gastritis genannte Erkrankung kann akut auftreten oder dem Betroffenen in chronischer Form über Wochen oder Jahre Magenschmerzen bereiten. Die Ursachen für eine Gastritis sind vielfältig: Neben einer möglichen Autoimmunerkrankung oder Bakterienbesiedelung des Magens schädigen häufig Medikamente die Magenschleimhaut.

Dabei sind es vor allem frei verkäufliche Schmerzmittel, die auf den Magen schlagen und im schlimmsten Fall zu gefährlichen Magenblutungen führen können. "Visite" informiert über das sensible Organ und gibt schmackhafte Tipps für bekömmliche Gerichte, damit die Weihnachtszeit in diesem Jahr dem Magen keinen Stress bereitet. Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite


07:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2570
Fernsehserie

Helen ist erschüttert, dass nun auch Erika an die Lügen über Peers Gewalttätigkeit glaubt. Als Peer Helen darauf anspricht, verneint sie vehement irgendwelche Unsicherheiten: Sie glaubt ihm! Nichts und niemand wird sie und Peer auseinanderbringen! Britta hat mit Lilly einen wunderschön entspannten Tag auf dem Hausboot. Da schlägt Inken ihr vor, auf das Boot zu ziehen. Britta ist überfordert, begreift dann aber, dass der Tapetenwechsel genau die Portion Abenteuer in ihrem Alltag sein könnte, die sie sich wünscht.

Als Theo für Feddersens Schleppjagd Gut Flickenschild klarmachen kann, ist der von Theos Fähigkeiten überzeugt. Er legt es auch in Theos Hände, den Heiratsantrag für ihn zu organisieren. Theo freut sich. Aber Eliane warnt ihn, er wird sich übernehmen! Mika und Swantje entscheiden sich für eine Fernbeziehung und genießen ihre letzten Stunden zusammen. Zum Abschied "schenken" Mika und Swantje einander ein Stück Lüneburg in Costa Rica und umgekehrt. Ben und Bodo sind fassungslos, als Torben ihnen eröffnet, dass Bodos Ersparnisse futsch sind.


08:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2835
Fernsehserie


09:00 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


09:30 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)

Moderation: Julia-Niharika Sen


10:00 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


10:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


11:00 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)


11:30 Wildes Deutschland (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Lausitz
Film von: Henry Mix
Redaktion: Ralf Quibeldey

Weit im Osten Deutschlands liegt die Lausitz, das Land der 1.000 Teiche, eine Landschaft voller Gegensätze. In diesem Film aus der Reihe "Wildes Deutschland" gewähren die Filmemacher Henry M. Mix, Yann Sochaczewski und Axel Gebauer außergewöhnliche Einblicke in die Region.

In der beschaulichen Teichlausitz leben seltene Tiere wie Fischotter oder die sonderbare Rohrdommel. In den Bruchwäldern ziehen sogar Elche wieder ihre Kälber groß. Nur wenige Kilometer entfernt gleicht die Lausitz einer Mondlandschaft. Jahrzehntelanger Braunkohletagebau hat in der Lausitz riesige Abraumhalden und Bergbauseen hinterlassen. Nirgendwo sonst in Deutschland wurde die Landschaft so großflächig und radikal verändert wie hier. Doch die Natur zwischen Brandenburg und Sachsen kehrt zurück: Wolfsrudel und Rothirsche durchstreifen Truppenübungsplätze. Farbenfrohe Wiedehopfe und Bienenfresser erobern Rekultivierungsflächen. Weite Teile der Lausitz sind "Wildes Deutschland" von seiner spannendsten Seite.

Wenn es Frühling wird, erfüllen seltsame Laute die friedliche Wasserwelt der Teichlausitz: Die Balzrufe der äußerst seltenen Rohrdommel klingen so, als würde man in eine Flasche pusten. Kilometerweit sind die dumpfen Töne zu hören. Entdecken kann man die Rohrdommel allerdings kaum: Wenn sie sich beobachtet fühlt, reckt sie Kopf und Schnabel steil nach oben und bewegt sich wie die Schilfhalme im Wind. Ihr braunschwarzes Gefieder ist eine weitere Tarnung. Nicht nur die Teichlausitz bietet Wildtieren wertvollen Rückzugsraum. Selbst dort, wo der Tagebau die Landschaft extrem verändert hat, kehren Neusiedler zurück.

Rekultivierungsflächen und Truppenübungsplätze sind inzwischen Heimat von Tieren, die hierzulande schon so gut wie ausgestorben waren. Schillernde Bienenfresser und Wiedehopfe brüten in der Heide, weil sie dort reichlich Insekten finden. Wölfe, die aus Polen eingewandert sind, haben auf den Manöverplätzen Fuß gefasst. Die fischreichen Teichgebiete werden seit Jahrhunderten zur Karpfenzucht genutzt. Im Sommer werden sie zur Kinderstube für Wasservögel. Die Rohrdommeln haben Nachwuchs bekommen, Kraniche und Singschwäne machen mit ihren Küken erste Ausflüge. Wo Wasser ist, fühlen sich auch Waschbären und Marderhunde wohl; beide Arten stammen ursprünglich nicht aus Europa, gehören mittlerweile jedoch zur Lausitzer Tierwelt.


12:15 In aller Freundschaft – Bis zur letzten Sekunde (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Deutschland, 2013
(Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C)

Rollen und Darsteller:
Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Ulrich Seibel – Jörg Schüttauf

Regie: Hans Werner
Drehbuch: Andreas Knaup
Musik: Paul Vincent Gunia
Kamera: Frank Grunert

Für die Mitarbeiter der Sachsenklinik steht ein großer Tag an: Unter der Schirmherrschaft ihres Krankenhauses findet das traditionsreiche Galopprennen statt. Während seine Kollegen sich amüsieren, wird der angehende Oberarzt Dr. Philipp Brentano, der Bereitschaftsdienst hat, in einen auch für ihn existenziellen Fall verwickelt.

Die junge Reiterin Daniela Seibel steht vor ihrem Durchbruch als Rennreiterin. Alles hängt vom Ausgang des Derbys ab, bei dem sie haushohe Favoritin ist. Für ihren Vater Ulrich ist nach dem eigenen unfallbedingten Ende seiner Jockeykarriere und dem Tod seiner Frau der Erfolg seiner Tochter der einzige Lebensinhalt. Diesem Ziel ordnet er alles unter, und Daniela ist gewohnt, ihrem Vater zu folgen. Dass sie sich in den Schmied Falk verliebt hat, sieht Ulrich mit großem Missfallen, fürchtet er doch jede Ablenkung für Daniela. Und so ist die nachgiebige junge Frau hin – und hergerissen zwischen den beiden Männern. In dieser angespannten Situation kommt es zu einem zunächst harmlos erscheinenden Unfall beim Aufwärmtraining. Trotz Schmerzen beschließt Daniela, an dem so bedeutsamen Rennen teilzunehmen und stürzt während des Rennens. Dr. Brentano lässt sie in die Sachsenklinik bringen. Es stellt sich heraus, dass Daniela schwanger ist und es eine besorgniserregende Veränderung an ihrer Gebärmutter gibt.

Doch Dr. Brentano, dessen kleiner Sohn plötzlich erkrankt ist, übersieht in seiner Sorge um sein Kind diesen schweren Befund. Als sein Konkurrent Dr. Niklas Ahrend ihn auf den Fehler aufmerksam macht, kommt es zu einem erbitterten Streit über Kompetenzen und die weitere Versorgung Danielas. Seibel, der schon seine Frau durch eine Krebserkrankung verloren hat, fürchtet um Danielas Leben. Er verliert die Nerven und entführt Dr. Brentanos kleinen Sohn, um eine vermeintlich lebensrettende Operation zu erzwingen. Chefarzt Dr. Heilmann und Dr. Brentano scheinen keine Wahl zu haben, als Seibels Forderung nachzugeben.


13:45 die nordstory Spezial – Über den Wolken von Rügen (90 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Anke Riedel Redaktion: Birgit Müller

Auf dem Flugplatzfest in Güttin treffen sich technikverliebte Flugzeugenthusiasten, wagemutige Adrenalinjunkies und völlig durchgeknallte Modellflugzeugpiloten. Begleitet werden sie von massenhaft Publikum. Es gibt Bier aus Pappbechern. Und plötzliche Windböen aus Nordwest.

Beim Flugplatzfest in Güttin auf Rügen herrscht Hektik im Tower, es gibt Parkplatzprobleme, man trifft auf nervöse Tandemfallschirmspringer, die zum ersten Mal einen Fallschirmsprung wagen, und auf Kunstflugpiloten, die hart im Nehmen sind. Spritmangel an der Kerosintankstelle. Das ganze Geschehen wird von den Menschen am Boden bestaunt, Fußgänger, wie sie im Fliegerjargon heißen. Black Hawks (Schwarze Falken) nennen sich die Freifall- Fallschirmspringer. Von März bis Oktober operieren sie auf dem Flugplatz Güttin. 600 bis 700 Sprünge pro Saison machen sie. Zwei Brüder aus Stralsund wollen auf dem Flugplatzfest in Güttin endlich auch einmal das Adrenalin während des freien Falls spüren, von dem immer alle reden. Sie wollen hier ihr Geburtstagsgeschenk einlösen: einen Tandemsprung aus 3.000 Metern Höhe. Manch einer hat oben im Flugzeug in letzter Sekunde auch schon mal "nein" gesagt.

Auch diesmal schraubt sich Kai Joppich mit seinem kleinen Doppeldecker hoch in den Himmel, dann lässt er sich mit seinem Flugzeug trudeln, fängt es kurz vorm Erdboden wieder ab und fliegt noch ein paar Loopings hinterher. Wenn der deutsche Meister im Kunstflug seine atemberaubenden Kapriolen zeigt, kommen die Besucher des Flugplatzfestes aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Modellbauflieger sind immer die Letzten, die in den Himmel aufsteigen dürfen. Und nur dann, wenn die Black Hawks, die Kunstflieger oder die Antonow ihnen mal ein Zeitfenster lassen. Dann dürfen sie ihren Turner W4X oder Valiant 30cc oder den Nimbus 4D aufsteigen lassen. Flying Devils nennen sie sich mit ihren akkurat zusammengesetzten Modellflugzeugen. Wenn sie Pech haben, dann warten sie beim Flugplatzfest auch mal den ganzen Tag, ohne dass sie ein Go vom Tower bekommen.


15:15 Norddeutsche Geschichten, die Sie überraschen werden (45 Min.) (UT)
1986 bis 2015
Film von: Dominique Ziesemer Redaktion: Ralf Kosack

Der Norddeutsche Rundfunk war und ist mit viel regionaler Kompetenz mit seiner Berichterstattung immer ganz nah dran an den Themen rund um den Norden. Ob Mauerfall, Einführung der fünfstelligen Postleitzahl, die Trennung der Boygroup Take That, das erste Millenium-Baby in Schleswig-Holstein, die flüchtende Kuh Uschi oder George Clooney im Harz: Immer war auch das NDR Fernsehen vor Ort.

Im zweiten Teil der Dokumentation "Norddeutsche Geschichten, die Sie überraschen werden" hat Dominique Ziesemer Ereignisse der bewegenden und amüsanten Art aus den Jahren 1985 bis 2015 zusammengetragen. In filmischen Einspielern werden noch einmal bewegende, berührende und lustige Geschehnisse aus den letzten 30 Jahren gezeigt. Begebenheiten, die schon vergessen schienen oder bei denen man vielleicht selbst dabei war.


16:00 NDR//Aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Thomas Berbner


16:25 Rügen … mit Judith Rakers (45 Min.) (HDTV, UT)
Steilküste, Sterneküche, Strandpiraten Moderation: Judith Rakers

Auf Rügen liegt kein Ort weiter als sieben Kilometer vom Wasser entfernt. Fast 580 Kilometer Küste säumen Deutschlands größte Insel. Knapp 1.000 Quadratkilometer ist sie groß und damit zehn Mal größer als Sylt. Und mit rund 2.000 Sonnenstunden im Jahr zählt Rügen zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands.

Journalistin und Moderatorin Judith Rakers nimmt die Zuschauer mit auf eine facettenreiche Reiseroute: kulturell, sportlich und kulinarisch. Ihre Erkundungstour auf Deutschlands vielseitigster Insel führt durch traditionelle Seebäder, über feine Sandstrände, hin zu steil aus dem Meer herausragenden Kreidefelsen und durch Rügens berühmte Buchenwälder. Judith Rakers erschließt sich die Insel über die Menschen, die sie dort trifft: TV-Urgestein Wolfgang Lippert ermöglicht ihr einen Blick hinter die Kulissen der Störtebeker Festspiele. Mit Sternekoch Ralf Haug lernt Judith Rakers die norddeutsche Naturküche kennen. Model Franziska Knuppe zeigt Judith Rakers ihren Lieblingsstrand an der Schaabe und begibt sich mit ihr in ungeahnte Höhen: Den Aufstieg des Baumwipfelpfades muss Judith Rakers nach 37 Metern abbrechen wegen Höhenangst.

Doch auch vom sicheren Boden aus gibt es auf Rügen viel zu entdecken: Bürgermeister Karsten Schneider führt Judith Rakers durch den "Koloss von Prora": Der größte zusammenhängende Gebäudekomplex der Welt, den die Nationalsozialisten zu einer Ferienanlage machen wollten, wird gerade zur Luxuswohnanlage umgebaut. Und auch mit Deutschlands einzigem Hanomag-Touren-Führer ist Judith Rakers unterwegs: Im Nationalpark Jasmund wandeln die beiden auf den Spuren von Caspar David Friedrich, der sich an den Wissower Klinken zu seinem berühmten Gemälde "Kreidefelsen auf Rügen" inspirieren ließ.


17:10 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Was heißt schon "Gesund"?
Folge 99

Die Wilhelma-Patienten reagieren alle unterschiedlich: Manche Tiere machen einen großen Bogen um den Tierarzt, andere wiederum scheinen instinktiv zu spüren, dass nur er ihnen noch helfen kann. Giraffenbulle Katavi ist so ein Fall. Obwohl noch jung, ist er nicht gut zu Fuß und beginnt sogar zu lahmen. Die Tierärzte untersuchen seine Beine mit einer Art Wärmebildkamera, um zu sehen, wo ein möglicher Entzündungsherd sitzt. Dann wird er betäubt, geröntgt und operiert. Giraffen-Orthopädie ist eine sensible Angelegenheit. Auch bei den Klammeraffen und den Basstölpeln wird Visite gemacht. In der Eselherde ist der Impfkalender auf den neuesten Stand zu bringen. Jede Menge Arbeit für die Wilhelma-Ärzte.


18:00 Niedersachsen 18.00 Uhr (15 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin – Land und Leute (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein 18.00 (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein

Hamburg Journal 18.00 (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Kristina Gruse
Radio Bremen TV


buten un binnen um 6 (UT)
Radio Bremen TV
18:06 buten un binnen | Sportblitz (7 Min.) (UT)
Radio Bremen TV
18:13 buten un binnen | Wetter (2 Min.) (UT)
Radio Bremen TV


18:15 Lust auf Norden (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Arne-Torben Voigts


18:45 DAS! (45 Min.) (UT)
Moderation: Inka Schneider

Norddeutschland und die Welt


19:30 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Niedersachsen

Nordmagazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Jörg-Michael Schmidt

Schleswig-Holstein Magazin (HDTV, UT)
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein


Hamburg Journal (UT)
Landesfunkhaus Hamburg
mit Julia-Niharika Sen
Radio Bremen TV
buten un binnen | regionalmagazin
Radio Bremen
Radio Bremen TV
19:58 buten un binnen | Wetter (2 Min.)
Radio Bremen TV


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Weihnachtslandpartie (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Festliches Osnabrücker Land
(Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C)

Moderation: Heike Götz
Redaktion: Holger Ohmstedt

Zwischen Dom und historischem Rathaus in Osnabrück duftet es nach Glühwein, Maronen und Mandelkern. Im Museum des Doms ist eine Krippenausstellung aufgebaut. Heike Götz, die Moderatorin der Sendung, lässt sich verzaubern von der Vielfalt der Krippendarstellungen.

In Hasbergen am Teutoburger Wald erklingen plattdeutsche Weihnachtslieder in einer 200 Jahre alten Töpferei. Geschichte und Tradition sind im Osnabrücker Land lebendig. In Grafeld werden Tunscheren geschnitzt. Das sind kleine Kunstwerke aus Weidenholz. Sie wurden früher zwischen Weihnachten und Neujahr an die Liebste verschenkt. In Bad Essen, das auf einem unterirdischen Salzsee liegt, kocht Heike Götz mit den Landfrauen ein Weihnachtsmenü: es gibt frisches Wild aus dem Teutoburger Wald.

In Melle, nicht weit entfernt, bewundert Heike Götz die Oldtimer im Automuseum. Im "Oma Duck"-Mobil geht es zum Weihnachtsmarkt. Dort schaut die Moderatorin in leuchtende Kinderaugen, wenn sie mit dem Weihnachtsmann zusammen Süßigkeiten verteilt. Und auch auf einem Pferdehof bereiten sich die Tierpfleger auf das Weihnachtsfest vor. Natürlich gibt es auch für die Tiere einen Leckerbissen. Das Osnabrücker Land schaut gespannt dem Weihnachtsfest entgegen. Richtig viel zu tun hat der Osnabrücker Bischof Bode. Er kümmert sich am Heiligen Abend um die Menschen, die ein wenig am Rande der Gesellschaft stehen.


21:45 NDR//Aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Carsten Löding


22:00 Tietjen und Bommes (135 Min.) (UT)

Moderation: Bettina Tietjen, Alexander Bommes
Gäste: Ralf Schmitz

Alexander Herrmann
Mimi Fiedler
Thimon von Berlepsch
Stella Deetjen
Stefan Temmingh
Michael Lott

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste:

Ralf Schmitz, Comedian
Alexander Herrmann, Koch
Mimi Fiedler, Schauspielerin
Thimon von Berlepsch, Magier
Stella Deetjen, Entwicklungshelferin
Stefan Temmingh, Blockflötist
Michael Lott, Schauspieler


00:15 Inas Nacht – Best of Singen & Sabbeln (60 Min.)

Moderation: Ina Müller
Redaktion: Franziska Kischkat

In zwei Best-of-Folgen gibt es die besten Szenen aus der aktuellen Staffel 2017 von "Inas Nacht" zu sehen, der kultigen Late-Night-Show mit der norddeutschen Kabarettistin, Sängerin und Moderatorin Ina Müller: Statt Live-Show auf großer Bühne, Big-Band und viel Tamtam ist der Schauplatz von "Inas Nacht" die winzige Hamburger Hafenkneipe "Zum Schellfischposten".

Mit an Bord eine Handvoll Zuschauer, ein feucht-fröhlicher Shantychor und viel Talk, Musik und Anarchie. Großartige Live- Musik von Newcomern und internationalen Stars zum Anfassen, ausgelassene Kneipenstimmung und intime Tresengespräche: Das alles ist "Inas Nacht". Singen, sabbeln, saufen: So beschreibt Ina Müller selbst etwas flapsig ihr Talentspektrum und entlockt ihren prominenten Gästen Antworten auf Fragen, die die Welt und vor allem Ina Müller bewegen: Haben die Toten Hosen wirklich ein Sammelgrab für die ganze Band? Wie konnte Stefan Effenberg jahrelanges Heimweh nach Hamburg mit einem einzigen "Playboy"-Heft bekämpfen? Warum bekommt Susanne Fröhlich unaufgefordert pikante Bilder zugesandt?

Wie kann ein Bandwurm beim Abnehmen helfen? Wie ist es, als Grillhühnchen wiedergeboren zu werden? Dazu wie immer ein großer Stapel intimster Bekenntnisse: Dunja Hayali über das besondere Vergnügen, Motorrad zu fahren. Wie es ist, mit 14 schon einen Haufen Groupies zu haben, beichten Bill und Tom Kaulitz. Luke Mockridge über das zweifelhafte Vergnügen, mit der eigenen Mutter einen Porno zu gucken. Und: Warum Samu Haber mal auf 500 Dildos sitzen geblieben ist. Neues aus der Wissenschaft: Ina erklärt Ranga Yogeshwar ihre ganz neue, ganz ganz eigene Theorie über Gravitationswellen. Hat irgendetwas mit Figurproblemen von Frauen in den Wechseljahren zu tun. Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke verortet Insekten in Inas Augenbrauen und erzählt sehr spannend sehr Unappetitliches aus seiner Arbeit. Außerdem, nur hier, die unbekannte Seite berühmter Promis:

Peter Maffay spricht Rumänisch, Christine Neubauer flucht auf Spanisch, Wigald Boning spricht Platt. Und Wolfgang Joop hamburgert sich originalgetreu durch den ganzen Abend. Katrin Sass über ihren einzigen Berufsabschluss: Stöpslerin! Klaas Heufer-Umlauf, Exfriseur, erklärt wo genau ein Fassonschnitt aufhört und die Rückenbehaarung anfängt. Und Adel Tawil hat mal erfolgreich eine traumatisierte Giraffe therapiert. Er hat ihr einfach was vorgesungen. Und natürlich jeeede Menge Musik. Okay, da war Alexander Bommes, wirklich passabel mit einem Song von den Ärzten. Und auch Christian Tramitz kann durchaus mit einer Geige umgehen. Aber das ist leider nix gegen: Blondie, Liam Gallagher, Beth Ditto, Matt Andersen, First Aid Kit, Portugal. The Man, Betsy, Sunrise Avenue, Myles Sanko, Anna Depenbusch, Gavin James und und und.

Deutsch-Rap-Star Marteria war auch da. Er isst gerne Fischaugen. Alte Familientradition. Und schließlich noch ein besonderer Höhepunkt: Live Stagediving mit den Toten Hosen im "Schelli". Campino im Sturzflug über Tische, Bänke, aus dem Fenster, direkt in den Shantychor. Uff. Hamburg tobt. Campino und der Shantychor blieben unverletzt. Fenster ist auch noch heile. Die weitere Folge im NDR Fernsehen am 26. Dezember 2017, 00.30 Uhr


01:15 Einfach krass – die coolen 90er (45 Min.) (HDTV)
Tamagotchi, Viva und die Fanta Vier
Film von: Cornelia Quast, Pia Lüke Redaktion: Markus Pingel


02:00 Rute raus, der Spaß beginnt! Spezial (45 Min.) (HDTV)
Angelparadies Florida Moderation: Heinz Galling Redaktion: Birgit Müller

Die US-Amerikaner sind angelverrückt! 46 Millionen Angler gibt es in den USA, davon fast vier Millionen allein in Florida. In Cape Coral will das "Rute raus"-Team herausfinden, woran das liegt.

Moderator Heinz Galling und NDR Angelexperte Horst Hennings begeben sich auf die Spuren von Ernest Hemingway. Die Schriftstellerlegende hat hier regelmäßig geangelt. In diesem Land ist beim Angeln alles möglich: vom großen Zackenbarsch weit draußen offshore im Golf von Mexiko bis zum kampfstarken Snook direkt vom Strand aus gefangen. Betreut wird das Team von einem Norddeutschen: Uwe Lange. In Cuxhaven geboren, hat sich mit seiner Frau in Florida eine neue Existenz aufgebaut. Er zeigt die besten Angelplätze vor Ort und vermittelt erfahrene Guides für die Angeltouren auf hoher See. Mit einem speziellen flachen Motorboot geht es in die Mangroven, wo große Alligatoren am Ufer lauern. Mit leichtem Gerät werden hier Jack, Snook, Snapper oder Redfish gefangen und anschließend gleich am Strand zubereitet.

Gezeigt wird die ganze Palette der Sportfischerei in Florida, die verschiedenen Angeltechniken und Typen wie David "The Shark Man" Nagel, ein Spezialist für die ganz großen Fische. Coole Typen, traumhaftes Angelrevier und atemberaubende Natur. Und mittendrin sind Horst und Heinz, zwei Norddeutsche auf Hemingways Spuren.


02:45 Hallo Niedersachsen (30 Min.) (HDTV, UT)


03:15 Nordmagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Jörg-Michael Schmidt


03:45 Schleswig-Holstein Magazin (30 Min.) (HDTV, UT)


04:15 Hamburg Journal (30 Min.) (UT)
Moderation: Julia-Niharika Sen


04:45 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
vom Vortag


05:15 – 06:00 DAS! (45 Min.) (UT)
Moderation: Inka Schneider

Norddeutschland und die Welt
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
NDR-Fernsehen – Programminformationen
51. Woche – 16.12. bis 22.12.2017
Copyrights by NDR
Norddeutscher Rundfunk, Telefon: 040/41 56-0
Internet: www.ndr.de, www.ndrtv.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. Dezember 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang