Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - RBB/764: Woche vom 20.10. bis 26.10.2018


rbb Fernsehen – 43. Programmwoche vom 20.10. bis 26.10.2018


Samstag, 20. Oktober 2018


05:25 Lindenstraße (30 Min.) (HDTV, UT)
Humbug
Folge 1691
Fernsehserie von: Hans W. Geißendörfer


05:55 Bitte einsteigen! (240 Min.) (HDTV, UT)
Berlin
ICE-Führerstandsmitfahrt von München nach Berlin – Kameraperspektive vorn

Mit dem ICE-Sprinter in Echtzeit von München nach Berlin in weniger als vier Stunden: Das rbb Fernsehen hat die Fahrt vom Münchener bis zum Berliner Hauptbahnhof aus zwei Perspektiven begleitet, im vorderen und hinteren Führerstand. Beide Perspektiven werden über die zwei rbb-Kanäle Berlin und Brandenburg zeitgleich ausgestrahlt. So können die Zuschauer während der Sendung hin- und herschalten.

Seit Dezember 2017 verkehrt der Hochgeschwindigkeitszug ICE 3 mehrmals am Tag von München nach Berlin. Seither waren rund drei Millionen Passagiere auf der neuen Schnellstrecke unterwegs. Die 623 Kilometer legt der Sprinter in weniger als vier Stunden zurück. Der Zug fährt über Nürnberg, Erfurt, Halle, Berlin-Südkreuz bis zum Hauptbahnhof Berlin und passiert dabei 27 Tunnel. Am Tag der Dreharbeiten, dem 16. August 2018, erreichte der ICE "Hansestadt Lübeck" zwischen Erfurt und Halle mit 300 km/h die höchste Geschwindigkeit. Das rbb Fernsehen hat die Fahrt vom Münchner bis zum Berliner Hauptbahnhof erstmals mit Smartphone-Technik aus zwei Perspektiven begleitet: im vorderen und hinteren Führerstand. Beide Perspektiven werden über die zwei rbb-Kanäle Berlin und Brandenburg zeitgleich ausgestrahlt. So können die Zuschauer während der knapp vierstündigen Sendung jederzeit hin- und herschalten.


09:55 Männer sind wie Schokolade (85 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 1998

Rollen und Darsteller:
Linda Lano – Jennifer Nitsch
Mike Badon – Max Tidof
Donald – Stefan Jürgens
Peter König – Peter Sattmann
Mutter Lano – Monika Hansen
Vater Lano – Otto Sander

Regie: Uwe Wilhelm
Drehbuch: Christina Kallas, Uwe Wilhelm, Tina Grube
Musik: Achim Gieseler
Kamera: Arthur W. Ahrweiler

Linda schätzt ihr Singleleben in der Großstadt und will sich um keinen Preis der Welt verlieben – bis eines Tages der größte Macho der Stadt in ihr Leben schneit.

Linda, 32 Jahre alt und Artdirektorin bei der Werbeagentur König & König, ist Single. Sie verfolgt das Liebesleben glücklicher Paare lieber am Fernseher, zusammen mit ihrem schwulen Kollegen Donald, mit viel bissigen Kommentaren und einer dicken Portion Schokoladeneis. Linda soll ein Konzept für den neuen Großkunden Mike Badon vorbereiten: Er will eine Werbekampagne in Auftrag geben für eine Windel, die klingelt, wenn sie voll ist. Leider kann Linda ihn überhaupt nicht ausstehen und gefährdet mit ihrer Streitlust nicht nur Badons Großauftrag, sondern auch den Fortbestand der Agentur ihres Chefs. Privat geht's auch nicht besser. Obwohl Lindas Eltern – seit vielen Jahren getrennt – wieder zusammenleben wollen, versucht Linda alles, um das zu verhindern. Um ihr eigenes Liebesleben kümmert sie sich wenig. Als Linda und ihre Familie schließlich ernsthaft daran zweifeln, ob sie je den "Richtigen" finden wird, passiert es dann doch: Sie verliebt sich ganz unerwartet in den von ihr so geschmähten angeblichen "Macho" Mike.


11:20 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Die Paläste von Porto
Staffel 4, Folge 117
Dokumentationsserie Deutschland, 2013
(Erstsendung: 28.01.14/ARD 1.)

In Porto haben die Passagierinnen Karin und Steffi das berühmte Drachenstadion ganz für sich alleine – und den Pott in der Hand! Glanzvoll ist auch Ireen Sheer unterwegs. In den Palästen der Herzöge von Guimarães taucht die Sängerin in die portugiesische Adelsgeschichte ein. Kreuzfahrtdirektor Klaus Gruschka unternimmt einen Segeltörn mit seinem Kapitän und zwei unerwarteten Herzens-Gästen.


12:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Spurensuche in England
Staffel 4, Folge 118
Dokumentationsserie Deutschland, 2013
(Erstsendung: 29.01.14/ARD 1.)

Ireen Sheer ganz privat: In London zeigt die Sängerin ihrem Mann, wo ihre Karriere begonnen hat. Die Passagiere Andrea und Marc zieht es hingegen raus in die Natur, wo sie ein rasantes Offroad-Abenteuer erleben. Die Assistentin des Kreuzfahrdirektors, Manuela Bzdega, entpuppt sich als zweite Miss Marple und wandelt in Torquay mit Reiseleiter Jörn auf den Spuren von Agatha Christie. Und an Bord übernehmen Katzen das Kommando.


13:00 Luzyca (30 Min.) (HDTV)
Sorbisches aus der Lausitz

Moderation: Christian Matthée


13:30 Einfach genial (25 Min.) (HDTV, UT)
Erfindermagazin
(Erstsendung: 16.10.18/MDR)


13:55 Eine Musikalische Reise rund um Heidelberg (90 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 06.01.17/SWR)

Moderation: Markus Brock

Die Musikalische Reise führt diesmal in die Kurpfalz: Heidelberg gehört mit seiner berühmten Schlossruine zu den meistbesuchten Attraktionen in Deutschland. Moderator Markus Brock trifft dort den leibhaftigen Hoffloristen des Schwedischen Königshauses und lässt sich das Kultgetränk "Absinth" schmecken. Im Odenwald besucht er die größte Stutenmilchfarm Deutschlands, eine Spargelbäuerin in Schwetzingen und hoch über den Dächern von Mannheim trifft er die Blues- und Rocksängerin Joy Fleming. Für die Musik sorgen Helene Fischer, Anita und Alexandra Hofmann, Marshall und Alexander, die Höhner, Semino Rossi und viele weitere Künstler.


15:25 Jede Antwort zählt! (45 Min.) (HDTV, UT)

Welche Brandenburger haben es ganz besonders auf Nasen abgesehen? Was haben die Berliner Verkehrsbetriebe mit Mozart zu tun? Und wie kann man sich beim lauschigen Picknick am Liepnitzsee die lästigen Mücken vom Leib halten? Die Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen gibt es im rbb, wenn es wieder heißt: "Jede Antwort zählt!". Moderator Sascha Hingst präsentiert auch in der neuen Staffel packende und unterhaltsame Quiz-Duelle, bei denen es immer darum geht: Wer weiß mehr über Berlin und Brandenburg? Und welches Bundesland hat die schlaueren Köpfe? Zusammen mit prominenten Paten müssen clevere Brandenburger und Berliner ihr Wissen über regionale Trends und Traditionen, aktuelles Geschehen in Szenekiez und Landidylle sowie Wissenswertes aus dem Alltag beweisen. Moderator Sascha Hingst präsentiert darüber hinaus überraschende Fakten, interessante Studiogäste und kurze Einspielfilme mit lustigen und kuriosen Geschichten zu den einzelnen Fragen. Zwei Fragenrunden und ein entscheidendes Finale gilt es für die Kandidatenteams zu bestreiten -pro Runde stehen jeweils sechs Fragen zur Auswahl. Schon bei der Wahl der Fragen müssen die Prominenten und ihre jeweiligen Teampartner ein gutes Gespür beweisen – denn die Fragen verstecken sich hinter Kacheln mit teils recht mysteriösen Schlagwörtern. Lieber ein "Heißes Eisen" für 200 Euro oder doch das "Riesending" für 500 Euro? Bis zu 3000 Euro gibt es insgesamt zu erspielen. Doch die Wahl der Kacheln sollte gut überlegt sein – denn jede Antwort zählt: Beantwortet ein Team seine Frage richtig, bekommt es selbst das Geld, beantwortet es die Frage falsch, geht das Geld aufs Konto des gegnerischen Teams. Wer am Ende das erspielte Geld mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich im Finale. Abwechselnd müssen Team Berlin und Team Brandenburg offene Fragen rund um die beiden Bundesländer beantworten. Bis zum Schluss gilt dabei das spannende Grundprinzip: "Jede Antwort zählt!". Moderiert wird die 45-minütige Show von Sascha Hingst, der seit über zehn Jahren die "Abendschau" im rbb präsentiert und seit Anfang des Jahres gemeinsam mit Jessy Wellmer das ARD-Mittagsmagazin moderiert.


16:10 Jede Antwort zählt! (45 Min.) (HDTV, UT)
Das Berlin-Brandenburg Quiz

Moderation: Sascha Hingst


16:55 Entdecke Brandenburg (30 Min.) (HDTV)
Tartuffoli – Rin in die Kartoffeln!
Film von: Heiko Kreft
Erstausstrahlung

Bis zu 7.000 Menschen strömen am letzten Septemberwochenende auf den Acker von Bauer Peter und ernten Kartoffeln. Zwischen 60 und 70 Tonnen werden sie am Ende der zwei Dorffest-Tage aus der Erde geholt haben. Das "Kartoffelfest Philadelphia" steht für eine einmalige Kulturgeschichte. Sie erzählt davon, wie eine Pflanze ein Land, ein Land eine Pflanze und eine Region eine ganze Nation prägte und noch prägt. Bei der Reportage "Tartuffoli – Rin in die Kartoffeln!" dreht sich alles um die Heldengeschichte der Kartoffel. Das Fest in Philadelphia, einem Ortsteil von Storkow (Mark), beginnt immer mit der Verlesung des so genannten Kartoffelbefehls von 1756. Verkleidet als Preußenkönig Friedrich II., verliest ein Storkower das historische Edikt, mit dem Friedrich den Anbau der "Tartuffoli" in seinem Reich durchsetzen wollte. Danach startet das große Buddeln auf Bauer Peters Feld. Sozusagen als Beigabe zur Feldarbeit gibt es Geschichten über die Kartoffel zu erfahren und alle möglichen Spezialitäten, die man aus der Erdknolle machen kann. Bei der Kartoffel geht es ums Ganze – um ganz Brandenburg. "Rin in die Kartoffeln" guckt die Kamera beim Öko-Bauern Thomas Ebel, der auf seinem idyllischen Hof in der Uckermark 74 alte Kartoffelsorten anbaut und sie so vor dem Aussterben bewahrt. Wie man mit der Erdknolle Feinschmecker-Sterne vom Gault & Millau bekommt, zeigen die Potsdamer Sterneköche Alexander Dressel und Frank Linke. Auch Peik Schaermann, Braumeister der Neuzeller Klosterbrauerei, kann von der Knolle nicht lassen. Er braut ein gefragtes Kartoffelbier. Zurück in Philadelphia freut sich Bauer Peter mit allen Dorfbewohnern über den diesjährigen Erfolg des Festes. Er weiß, die Saatkartoffeln fürs nächste Jahr liegen gut eingelagert bereit.


17:25 Reste für die Armen? (30 Min.) (HDTV, UT)
25 Jahre Tafeln in Deutschland
Film von: Simone Brannahl, Philipp Rückriem
(Erstsendung: 18.02.18/ARD 1.)

Wenige haben viel, viele haben wenig. Das hat aktuell eine weltweite Studie erneut bestätigt. Auch Deutschland gehört zu den Ländern, in denen Einkommen und Geld ungleich verteilt sind. Die Folge: Armut hat viele Gesichter. Besonders ältere Menschen und Kinder sind über Jahre auf staatliche Zuschüsse angewiesen. Doch die reichen oft nicht aus. Die Tafeln werden in Deutschland als die größte soziale Bewegung der 90er Jahre bezeichnet. Ins Leben gerufen wurde sie vor 25 Jahren in Berlin. Die Berliner Tafel beliefert soziale Einrichtungen mit gespendeten Lebensmitteln und in 45 Ausgabestellen gibt es einmal wöchentlich Lebensmittel für bedürftige Menschen. Doch es gibt immer wieder Kritik, dass das ehrenamtliche Engagement der über 900 Tafeln in Deutschland den Staat aus der Pflicht nimmt und die Supermärkte Entsorgungskosten sparen. Müsste nicht die Politik viel mehr für arme Menschen tun, anstatt einer privaten Initiative? Und was bedeutet es tatsächlich, in Deutschland arm zu sein? "Echtes Leben" begleitet Menschen, die jeden Euro zweimal umdrehen und die Helferinnen und Helfer der Berliner Tafel; allen voran Sabine Werth, die vor 25 Jahren die erste Tafel gründete und bis heute leitet


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Fuchs und Elster: Herr Fuchs in Not


18:00 rbb UM6 (28 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:28 rbb wetter (2 Min.) (HDTV)


18:30 rbb Kultur (30 Min.) (HDTV)

Moderation: Franziska Hessberger


19:00 HEIMATJOURNAL (27 Min.) (HDTV)
Heute aus dem Theater Cottbus

Moderation: Ulli Zelle


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Charité (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Götterdämmerung
Folge 5 von 6
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Ida Lenze – Alicia von Rittberg
Georg Tischendorf – Maximilian Meyer-Bretschneider
Robert Koch – Justus von Dohnányi
Emil Behring – Matthias Koeberlin
Paul Ehrlich – Christoph Bach
Rudolf Virchow – Ernst Stötzner
Ernst von Bergmann – Matthias Brenner
Bernhard Spinola – Thomas Loibl
Wärterin Stine – Monika Oschek

Regie: Sönke Wortmann
Drehbuch: Dorothee Schön, Sabine Thor-Wiedemann
Musik: Martin Lingnau, Ingmar Süberkrüb
Kamera: Holly Fink

Berlin wird von Schwindsüchtigen und Ärzten überrannt, die Charité Tag und Nacht belagert. Koch hofft durch diesen Erfolg endlich auf die nötigen finanziellen Mittel, um sich scheiden zu lassen, und lebt nun mit seiner Liebe Hedwig zusammen. Aber bei immer mehr Patienten schlägt das Tuberkulin nicht an. Ida macht sich Vorwürfe, da sie es war, die so sehr auf diese Behandlung ihrer Freundin Therese gedrängt hat. Dennoch ruft sie Behring zu Hilfe, sein noch unerprobtes Serum einzusetzen, als Wärterin Stine an Diphterie erkrankt. Verwaltungsdirektor Spinola und seine Tochter Else werden Zeugen, als Behrings Mittel zum ersten Mal tatsächlich eine kranke Patientin heilt. Sie erkennen in ihm bewundernd den kommenden Star der Medizin. Auch Ida ist von Behrings Erfolg fasziniert. Ihr Entschluss steht nun fest: Sie will Medizin studieren, auch wenn das in den Augen der anderen Wärterinnen vermessen und utopisch ist. Ida stößt nicht nur bei ihren Kolleginnen auf Unverständnis. Als Georg Ida seinem Vater vorstellt, um dessen Segen für eine Hochzeit zu bekommen, berichtet Ida beiden von ihren Plänen, Medizin zu studieren. Doch eine Ehefrau, die "ihren Platz im Leben" nicht kennt, ist für Georg und seinen Vater undenkbar. Staffel I


21:00 Charité (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Zeitenwende
Folge 6 von 6
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Ida Lenze – Alicia von Rittberg
Georg Tischendorf – Maximilian Meyer-Bretschneider
Robert Koch – Justus von Dohnányi
Emil Behring – Matthias Koeberlin
Paul Ehrlich – Christoph Bach
Rudolf Virchow – Ernst Stötzner
Ernst von Bergmann – Matthias Brenner
Carl Hagenbeck – Thomas Zielinski

Regie: Sönke Wortmann
Drehbuch: Dorothee Schön, Sabine Thor-Wiedemann
Musik: Martin Lingnau, Ingmar Süberkrüb
Kamera: Holly Fink

Hagenbecks Völkerschau im Berliner Zoo bringt einen exotischen Fall in die Charité: Eine Inderin ist an Pocken erkrankt. Eine Krankheit, die im Deutschen Reich seit der Impfpflicht ausgerottet ist. Der anthropologisch interessierte Virchow, der nach dem Triumph über seinen Kollegen Koch wieder die unangefochtene Nummer Eins der Charité ist, nimmt die Patientin zu Demonstrationszwecken auf. Wärterin Stine hält zunächst Abstand zu der "Kannibalin", doch während der Pflege geht auch an Stine das Schicksal der Inderin nicht spurlos vorüber. Um Koch wird es einsam. Zur Hochzeit mit Hedwig erscheinen nur die engsten Freunde, zu denen auch Ida und Ehrlich gehören. Kochs wissenschaftliches Versagen bringt auch die Forschung seiner Mitarbeiter Ehrlich und Behring zu Unrecht in Misskredit. Niemand an der Charité will ihr Diphtherieserum an Patienten testen. Behring verfällt deswegen in tiefe Depression. Ida ahnt, dass dieser geniale, aber labile Mann eine starke Frau an seiner Seite braucht und ist bereit, ihren Wunsch nach einem Studium aufzugeben. Doch als Virchow Behrings Mittel öffentlich das beste Zeugnis ausstellt, gerät Behring in eine manische Hochstimmung, die keine Rücksicht auf andere kennt. Er bootet seinen Kollegen Ehrlich, der als Jude zunehmend Ziel antisemitischer Anfeindungen wird, bei den Vertragsverhandlungen über das Serum mit der Firma Hoechst aus. Für den Aufstieg in die bessere Gesellschaft erscheint ihm auch eine Verbindung zu einer einfachen Hilfswärterin wie Ida nicht mehr opportun und er verlobt sich mit Else Spinola. Ida hat ihre Behandlungskosten an der Charité unterdessen abgearbeitet und erhält die Zusage für ein Studium in der Schweiz. Staffel I


21:50 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:05 Tollkühne Flieger (105 Min.) (HDTV, mono, UT)
(The Great Waldo Pepper)
Spielfilm USA, 1975

Rollen und Darsteller:
Waldo Pepper – Robert Redford
Axel Olsson – Bo Svenson
Ernst Kessler – Bo Brundin
Mary Beth – Susan Sarandon

Regie: George Roy Hill
Drehbuch: William Goldman, George Roy Hill
Musik: Henry Mancini
Kamera: Robert Surtees

Amerika in den 1920er Jahren: Waldo Pepper zieht als Ein-Mann-Flugshow durch den Mittleren Westen. Wo er hinkommt, strömen Schaulustige herbei und leisten sich ein Abenteuer: satte fünf Dollar für fünf rauschhafte Minuten in den Lüften! Heldengeschichten aus dem Weltkrieg im fernen Europa gibt es umsonst dazu. Leider nutzt sich mit den Jahren die Sensation selbst in der Provinz allmählich ab. So bleibt Waldo – genauso wie seinem Rivalen Axel Olsson oder seinem Idol, dem legendären deutschen Kampfpiloten Ernst Kessler – keine andere Wahl, als sich der Flugshow des hartgesottenen Dr. Dillhoefer anzuschließen. Um dessen verwöhntes Publikum auf Jahrmärkten zu beeindrucken, reichen selbst artistische Loopings und rasante Sturzflüge bald nicht mehr aus. Also studieren Waldo und Olsson eine waghalsige Nummer ein, bei der einer von beiden im Flug über die Tragflächen läuft. Auch das zieht leider nur kurz. Um etwas noch nie Dagewesenes zu zeigen, soll Olssons Freundin Mary Beth ins Stunt-Geschäft einsteigen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange die Jagd nach Sensationen gut gehen kann.

Aller guten Dinge sind drei: Nach den Meisterwerken "Der Clou" und "Zwei Banditen" setzten Regisseur George Roy Hill und Hauptdarsteller Robert Redford ihre eingespielte Zusammenarbeit fort. In "Tollkühne Flieger", einer Hommage an die Pioniere der Luftfahrt, glänzte Redford in seiner Paraderolle als sympathischer Draufgänger. Die Musik zu der bestens besetzten Tragikomödie – unter anderem mit der damals noch wenig bekannten Susan Sarandon – stammt von dem dreifachen Oscarpreisträger Henry Mancini, dessen Melodien aus "Pink Panther" oder "Frühstück bei Tiffany" unvergessen sind. Atemberaubend sind die Action-Szenen: Kameramann Robert Surtees setzte die beeindruckenden Flugmanöver mit alten Doppeldeckermaschinen kunstvoll in Szene.


23:50 Der Chef (95 Min.) (HDTV, mono, UT)
(Un Flic)
Spielfilm Frankreich / Italien, 1972

Rollen und Darsteller:
Kommissar Edouard Coleman – Alain Delon
Simon – Richard Crenna
Cathy – Catherine Deneuve
Paul Weber – Riccardo Cucciolla
Louis Costa – Michael Conrad
Morand – Paul Crauchet
Mathieu – Léon Minisini

Regie: Jean-Pierre Melville
Drehbuch: Jean-Pierre Melville
Musik: Michel Colombier
Kamera: Walter Wottitz

Jean-Pierre Melvilles formvollendete Gangsterballade mit Alain Delon, Catherine Deneuve und Richard Crenna verwischt die Trennlinie zwischen Gesetzeshüter und Unterwelt. Im letzten Film des Regisseurs von "Der eiskalte Engel" halten Action und Atmosphäre einander perfekt die Waage. Das rbb Fernsehen sendet "Der Chef" von Jean-Pierre Melville zu Ehren der französischen Schauspielerin Catherine Deneuve ("Belle de Jour – Schöne des Tages", "Die letzte Métro"), die am 22. Oktober 75 Jahre alt wird.


01:25 Nevermind Polly (25 Min.) (HDTV)
Kurzfilm Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Polly – Jasmin Preiss
Mia – Adrienne von Mangoldt

Regie: Julia Milz
Produzent: Lisa Roling
Drehbuch: Lisa Roling
Kamera: Katharina Schelling

Die Studentinnen Polly und Mia teilen sich eine Wohnung, bis das Zusammenleben problematisch wird. Ein Gespinst aus kleinen Bemerkungen und Gesten, aus vertauschten Gegenständen und alltäglichen Stolperfallen lassen Polly das Leben in der Wohnung zusehends zur Hölle werden, und sie beginnt in der Stadt zu vagabundieren. Doch mehr noch als der Verlust ihrer Heimat macht ihr, die keine Konflikte austragen kann, der eigene Zustand zu schaffen.


01:50 rbb Kultur (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: 20.10.18/rbb)

Moderation: Franziska Hessberger


02:20 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.10.18/rbb)


02:50 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.10.18/rbb)


03:20 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesundheitsmagazin
(Erstsendung: 17.10.18/rbb)

Moderation: Raiko Thal


04:05 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 15.10.18/rbb)

Moderation: Janna Falkenstein


04:50 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 20.10.18/rbb)


05:20 – 05:55 Berliner Nächte (35 Min.)

*

Sonntag, 21. Oktober 2018


05:55 Pan Tau auf Reisen (85 Min.) (4:3, mono)
Spielfilm Deutschland / Tschechoslowakei, 1971

Rollen und Darsteller:
Pan Tau – Otto Simanek
Herr Viola – Jan Werich
Claudia – Veronika Rencova

Regie: Jindrich Polak

Eine Vagabundenreise erster Klasse möchte Claudia mit ihrem Großvater, dem reichen Herrn Viola, unternehmen. Herr Viola liebt Claudia, aber auch seine Bequemlichkeit. So muss Pan Tau mit seinen kleinen und großen Tricks die Reise vorbereiten, für Abenteuer sorgen und sich möglichst bei nichts entdecken lassen. Manchmal könnte er zwei Melonen gebrauchen!


07:20 Brisant (40 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.10.18/ARD 1.)


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.10.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.10.18/rbb)


09:00 Ich leih' mir eine Familie (90 Min.) (UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2007

Rollen und Darsteller:
Ben – Hans-Werner Meyer
Hanna – Lisa Martinek
Juliane – Sandra Speichert
Paul – Leonhard Carow
Jonas – Lukas Schust

Regie: Michael Rowitz
Drehbuch: Michael Rowitz
Musik: Susan DiBona
Kamera: Dietmar Koelzer

Ben ist ein arbeitswütiger Werbefachmann. Von Familie und Kindern will der ganz auf seine Karriere fixierte Aufsteiger nichts wissen. Seine Freundin Juliane denkt da ein wenig anders. Die erfolgreiche Ärztin rechnet fest mit einem Heiratsantrag und richtet bereits heimlich eine gemeinsame Wohnung her: als Überraschung zu Bens 40. Geburtstag. Auch in der Agentur wird Ben unversehens von dem Thema Familie eingeholt: Um den millionenschweren Etat für eine große Babyprodukt-Kampagne an Land zu ziehen, muss Ben dem skeptischen Auftraggeber Hans Feldmann, ein Firmenchef der alten Schule, den passionierten Familienvater vorheucheln. Als Feldmann daraufhin die vermeintliche Familie des Agenturchefs persönlich kennen lernen möchte, bleibt Ben nur die Flucht nach vorn: Mit Engelszungen versucht er seine Jugendliebe Hanna zu überreden, mit ihm und ihren beiden Söhnen Paul und Jonas eine harmonische Familie auf Zeit zu spielen. Hanna hat eigentlich keinen Grund, Ben aus der Patsche zu helfen, schließlich hat er sie schon einmal tief verletzt. Nur aus finanziellen Gründen lässt Hanna sich auf das Spielchen ein. Außerdem genießt sie es, dass der eitle, arrogante Egoist endlich einmal vor ihr zu Kreuze kriecht. Obwohl Feldmanns ehrgeiziger Schwiegersohn Andreas Verdacht schöpft, funktioniert Bens Plan perfekt. Sogar ein wenig zu perfekt: Denn wider Willen erweist Ben sich als prima Vater, und auch zwischen ihm und Hanna beginnt es wieder heftig zu knistern. Zu spät merkt Hanna, dass sie besser auf ihren Bruder Carsten gehört hätte, der sie vor dem skrupellosen Herzensbrecher gewarnt hat. Hans-Werner Meyer und Lisa Martinek überzeugen in dieser ideenreich inszenierten Familienkomödie als notorisch verkrachtes Paar, das seine Liebe zueinander auf Umwegen neu entdeckt.


10:30 Liebe, Tod und viele Kalorien (90 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2000

Rollen und Darsteller:
Paula Marktmann – Thekla Carola Wied
Kurt Marktmann – Horst Janson
Verena – Xenia Seeberg
Walter Steiner – Jürgen Schornagel
Maggie – Annett Renneberg
Daniel – Niels Nelleßen

Regie: Dietmar Klein
Drehbuch: Gabriele Kister
Musik: Tamas Kahane
Kamera: Uli Kudicke

Paula kann es nicht ausstehen, wenn ihr Mann Kurt sie immer "Moppelchen" nennt. Vor allem deswegen nicht, weil Paula in letzter Zeit gehörig abgespeckt und fast wieder die gleiche Kleidergröße hat wie vor 20 Jahren. Der viel beschäftigte Immobilienmakler Kurt hat dafür leider keinen Blick. Die überraschende Nachricht vom Tod ihrer Schwester reißt Paula jäh heraus aus dem grauen Ehealltag. Auf der Beerdigung erfährt Paula, dass Barbara eine Tochter hinterlassen hat, die im selben Alter ist wie Paulas und Kurts Sohn Daniel. Maggie beeindruckt Paula und Daniel mit ihrem Plan, den herunter gekommenen Gasthof "Zum Schwan" zu sanieren, Paulas Elternhaus. Paula ahnt nicht, dass Kurt seit langem eine heimliche Beziehung mit der jungen Fitnesstrainerin Verena hat. Der an einem malerischen See gelegene Gasthof "Zum Schwan" wäre für Kurt und Verena das geeignete Objekt, gewinnbringend mit einer Hotelkette ins Geschäft zu kommen. Doch Paulas Engagement, Maggie bei der Sanierung des Gasthofs zu unterstützen, droht Kurts und Verenas Pläne zu durchkreuzen. Kurt greift zu einem hinterhältigen Trick.

Schwungvolle Komödie aus der erfolgreichen Filmreihe "Lauter tolle Frauen" mit Thekla Carola Wied und Horst Janson in den Hauptrollen.


Heiter bis tödlich
12:00 Hauptstadtrevier (45 Min.) (HDTV, UT)
Besuch aus der Vergangenheit
Folge 31 von 32
Fernsehserie Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Julia Klug – Friederike Kempter
Johannes Sonntag – Matthias Klimsa
Marianne Klug – Kirsten Block
Jürgen Klug – Torsten Michaelis
Patrick Klug – Oliver Bender
Karla – Hannes Wegener
Elke Büning – Julia Becker
Nadja Bock – Floriane Daniel
Diana Fabich – Nina Gnädig
Franz Moor – Wolfgang Maria Bauer
Annoncier Donald Mertens – Nils Nelleßen

Regie: Bodo Schwarz
Drehbuch: Uwe Wilhelm
Musik: Thomas Klemm
Kamera: Heiko Merten

In einem Berliner Nobel-Hotel wird in einem Konferenzzimmer ein Kellner erschossen. Als Johannes Sonntag am Tatort eintrifft, ist Julia Klug bereits da. Die sonst so toughe Kollegin scheint verwirrt. Sie sitzt benommen in einem Sessel direkt neben der Leiche und kann sich an nichts erinnern. Ihre Waffe fehlt. Was ist hier geschehen? Hat Julia ohne Wissen der Kollegen auf eigene Rechnung ermittelt? Julia macht widersprüchliche Angaben zum Geschehen. In ihrem Blut finden sich Spuren von K.O.-Tropfen. Hat sie deshalb Gedächtnislücken oder verschweigt sie etwas? Sie sagt aus, dass sie das Opfer noch nie gesehen hat, doch Johannes erfährt, dass sie den Kellner aus dem Fitnessstudio des Hotels kennt. Julia ist jetzt keine Zeugin mehr, sondern eine Tatverdächtigte. Nadja Bock zieht die selbstbewusste Kommissarin Diana Fabich hinzu, was Johannes irritiert. Er setzt alles daran, die Unschuld seiner Kollegin zu beweisen, aber er muss erkennen, dass er es allein nicht schafft. Plötzlich meldet sich ein Hotelgast und macht eine Aussage, die Julia schwer belastet: Er habe eine kleine, blonde Frau im Streit mit dem Kellner gesehen, kurz bevor die Schüsse fielen. Wer ist der Mann, der unter falschem Namen im Hotel eingecheckt hat? Julia, vom Dienst beurlaubt, trifft sich heimlich mit dem Unbekannten. Liegt der Schlüssel zu dem Fall in ihrer eigenen Vergangenheit? Offensichtlich hat sie in den letzten Jahren Dinge erlebt, von denen selbst ihre eigene Familie nichts ahnt.

Staffel 2, Folge 31 der Serie "Heiter bis tödlich – Hauptstadtrevier", in der die Hauptstadt Berlin das ungleiche Ermittlerpaar, gespielt von Friederike Kempter und Matthias Klimsa, mit rätselhaften Fällen auf Trab hält.


Heiter bis tödlich
12:45 Hauptstadtrevier (50 Min.) (HDTV, UT)
Die Räuber
Staffel 2, Folge 32 von 32
Fernsehserie Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Julia Klug – Friederike Kempter
Johannes Sonntag – Matthias Klimsa
Marianne Klug – Kirsten Block
Jürgen Klug – Torsten Michaelis
Patrick Klug – Oliver Bender
Karla – Hannes Wegener
Diana Fabich – Nina Gnädig
Elke Büning – Julia Becker
Moritz und Max Busch – Daniel Roesner
Aggripina Klose – Pheline Roggan
Jochen Brook – Sebastian Hülk
Djengiz Bin Tariq – Nicolas Buitrago
Ion Samaras – Gabriel Munoz Munoz

Regie: Bodo Schwarz
Drehbuch: Uwe Wilhelm
Musik: Thomas Klemm
Kamera: Heiko Merten

In Berlin wird am hellichten Tag ein Juweliergeschäft überfallen. Die Beute: Schmuckstücke im Wert von über einer Million Euro. Die schockierte Verkäuferin berichtet: Der Täter war maskiert und trug Frauenkleider. Die erbeutete Ware wurde erst tags zuvor telefonisch bestellt – alles deutet darauf hin, dass der Überfall die Handschrift des bekannten Hehlers Ion Samaras trägt. Bisher konnte man ihm jedoch nie etwas nachweisen. Die am Tatort sichergestellten DNA-Spuren führen nicht, wie von Johannes Sonntag und Diana Fabich erhofft, zu dem Großhehler Samaras. Seltsamerweise lässt sich die DNA einem Mann zuordnen, der ein wasserdichtes Alibi für die Tatzeit vorweisen kann. Es handelt sich um den jungen Moritz Busch, der in der JVA Neukölln eine Strafe verbüßt. Busch ist bisher nur eine einzige Straftat nachzuweisen, eine Verbindung zu Samaras lässt sich nicht erkennen. Da Buschs Freundin Aggripina als Komplizin in Frage kommt, aber keine Auskunft gibt, bleibt nur ein Weg, um hinter das Rätsel zu kommen: Johannes Sonntag wird von Nadja Bock als vermeintlicher Straftäter in das Gefängnis eingeschleust. Seine Kollegin Diana Fabich, getarnt als "liebende Ehefrau", garantiert den Kontakt zur Außenwelt. Tatsächlich gelingt es Johannes, sich Moritz Busch zu nähern. Busch wirkt unauffällig und harmlos. Doch dann ereignet sich ein weiterer Überfall und dieses Mal gibt es einen Toten. Johannes ist sich sicher: Moritz Busch war die ganze Zeit im Gefängnis. Sind die Ermittler überhaupt auf der richtigen Spur?

32. und zugleich letzte Folge der Serie "Heiter bis tödlich – Hauptstadtrevier", in der die Hauptstadt Berlin das ungleiche Ermittlerpaar, gespielt von Friederike Kempter und Matthias Klimsa, mit rätselhaften Fällen auf Trab hält.


13:35 Zoobabies (25 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 2 von 20
(Erstsendung: 25.09.14/ARD 1.)

Mitten in Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere: den artenreichen Zoo Berlin und den größten Landschaftstiergarten Europas, den Tierpark Berlin. Hier kommen unzählige Zoobabies auf die Welt. Ein Bennett Kängeruh-Baby ist nach 30 Tagen Tragzeit auf die Welt gekommen. Nach der Geburt krabbelt es von allein in den Beutel und wächst und gedeiht dort an die vier Monate. Auszubildender Keven Kuthe ist heute zum ersten Mal bei den Bennett Kängeruhs. Reviertierpflegerin Viola Gandert erklärt ihm alles rund um die australischen Hüpfer. Die Erdmännchen Mutter beschützt ihre fünf Kinder. Die geselligen Tiere leben in freier Natur in Rudeln im südlichen Afrika. Hier im Zoo Berlin sind Mutter und Kinder allein im Gehege. Der Rest der Großfamilie wurde ausquartiert. Die Hierarchie ist durcheinander gekommen und alle Erdmännchen-Frauen werden Mütter. Da ist Eifersucht und Streit um die Kinder vorprogrammiert.


14:00 Wildes Brasilien (45 Min.) (HDTV, UT)
Im Bann des Monsun
Folge 2 von 3
Film von: Joe Stevens
(Erstsendung: 10.06.14/WDR)

Der Monsun trägt in den Wolken mehr Wassermassen mit sich als der Amazonas zu Land transportiert. Wenn sich diese Wolken entladen, stehen die Jagdgründe urplötzlich unter Wasser und ehemals ruhige Gewässer werden zu reißenden Strömen. Die Regenzeit fordert jedes Tier auf eine andere Weise. Der Film über die Wildnis Brasiliens erzählt, wie der tierische Nachwuchs die Regenzeit meistert. Im Cerrado, dem Grasland, kündigt ein fast mystisch wirkendes Spektakel den Wetterwechsel an. Riesige Termitenhügel sind mit leuchtenden Glühwürmchen übersät, die mit grünlichem Schimmer ihre Beute anlocken. Nur wenige Tage später ist es dann soweit: Der jährliche Monsun trägt in den Wolken mehr Wassermassen mit sich als der Amazonas zu Land transportiert. Wenn sich diese Wolken entladen, stehen die Jagdgründe urplötzlich unter Wasser und ehemals ruhige Gewässer werden zu reißenden Strömen. Die Regenzeit fordert jedes Tier auf eine andere Weise. Die zweite Folge der Trilogie über die Wildnis Brasiliens erzählt, wie der tierische Nachwuchs die Herausforderungen der Regenzeit meistert.


SonntagsFilm
14:45 Für immer Venedig (90 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Robert Frank – Christian Wolff
Mia Remo – Gaby Dohm
Marco Remo – Gunther Gillian
Claudia Frank – Susanne Gärtner
Louise Berengo – Charlotte Schwab
Anna Cantonelle – Gisela Trowe

Regie: Michael Steinke
Drehbuch: Hans G. Raeth
Musik: Philipp Steinke
Kamera: Dieter Sasse

Der frühere Versicherungsberater Robert Frank ist ein passionierter Spezialist für Alarmanlagen und außerdem ein großer Reisemuffel. Doch anlässlich einer hochkarätigen Ausstellung antiker venezianischer Glaskunst, die seine Exfrau Louise in Venedig organisiert, lässt er sich von seiner Tochter Claudia, einer erfolgreichen Journalistin, zur Reise in die Lagunenstadt überreden. Als ausgekochte Diebe während der Vernissage die Hightechalarmanlage austricksen und einen kostbaren venezianischen Prunkbecher entwenden, ist Robert als Fachmann plötzlich in seinem Element. Auf Bitten seiner Exfrau hin versucht er, das wertvolle Stück wieder zu beschaffen, und verfolgt dank Claudias Hilfe bald die erste Spur: Louises Erzkonkurrent Boris Jetrowitsch unterbreitet der berühmten venezianischen Kunstsammlerin Anna Cantonelli ein verlockendes Angebot. Will Jetrowitsch etwa den gestohlenen Prunkbecher verschachern? Unterstützung erhält Robert in diesem verzwickten Fall von der sympathischen Restaurantbesitzerin Mia und ihrem Sohn Marco, die für die Vernissage das Catering organisierten. Während der gemeinsamen Ermittlungen kommen Claudia und Marco einander näher, und auch zwischen Robert und Mia beginnt es zu knistern. Das Auftauchen eines Erpresserbriefs, in dem die Diebe 100.000 Euro für die Rückgabe des Prunkbechers fordern, gibt dem Fall eine überraschende Wendung. Doch die Aufklärung dieses Kunstdiebstahls bringen Robert und auch seine Tochter Claudia in einen moralischen Konflikt.

Die humorvolle Liebesgeschichte um einen raffinierten Coup ist prominent besetzt mit Christian Wolff, Gaby Dohm und Gisela Trowe.


16:15 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Auf den zweiten Blick
Staffel 2, Folge 54
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 26.05.16/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Noah Reimers – Tino Mewes
Greta Bremer – Deborah Kaufmann
Fine Bremer – Franziska Brandmeier
Carolin Körner – Janina Flieger

Regie: Jan Bauer
Drehbuch: Ariane Lange
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Andrew Stokes, Michael Ferdinand

Der Tag beginnt dramatisch im Erfurter Johannes-Thal-Klinikum: Ein Rettungswagen verunfallt ausgerechnet vor der Notaufnahme. Niklas Ahrend ist an Bord des Rettungswagens. Er hat den Transport von Greta Bremer überwacht. Wie steht es nach dem Unfall um den beliebten Oberarzt? Matteo Moreau übernimmt die Behandlung der schockierten Frau Bremer. Deren Tochter Fine taucht bald besorgt im Klinikum auf, um sich nach ihrer Mutter zu erkundigen. Das macht das Chaos perfekt, denn die junge Frau möchte Medizin studieren und nutzt den Aufenthalt im Klinikum für "Recherchen", womit sie besonders Dr. Moreau nervt. Währenddessen treten bei der OP von Greta Bremer Komplikationen auf. Die Zukunftspläne der beiden Frauen geraten ins Wanken. Auch der Fahrer des Rettungswagens, Noah Reimers, ist verletzt: Fürsorglich versorgt Ben Ahlbeck den jungen Mann, mit dem er seit Beginn der Assistenzarztzeit befreundet ist. Doch Noah scheint nicht mehr der Alte zu sein: Was verbirgt er vor dem Assistenzarzt? Julia arbeitet noch immer ununterbrochen an ihrer Doktorarbeit. Doch der verunfallte Rettungswagen und die Patienten fordern ebenfalls viel Energie und Aufmerksamkeit. Wie lange kann sie diese Doppelbelastung noch ertragen?


17:05 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT)
Einsichten
Folge 622
Fernsehserie Deutschland, 2013
(Erstsendung: 05.11.13/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Sophie Eichhorn – Leni Johanna Trost
Christoph Mahler – Francis Fulton-Smith
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Hans Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard

Regie: Peter Wekwerth
Drehbuch: Alexander Pfeuffer
Musik: Oliver Gunia, Paul Vincent Gunia
Kamera: Markus Rößler, Kai-Uwe Schulenburg

Hans Peter Brenner verzeichnet erste kleine Erfolge beim Abnehmen. Alle vermuten, dass es an seiner Diät liegt, und Sarah Marquardt bittet ihn sogar, im Rahmen einer Vortragsreihe in der Sachsenklinik zum Thema "Gesund abnehmen" zu referieren. Was jedoch niemand ahnt: Brenner hat sich in einer anderen Klinik ein Magenband einsetzen lassen, das ihm nun zunehmend Schmerzen bereitet. Zu Hause geht es Brenner immer schlechter, und er erleidet einen Schwindelanfall, bei dem er die Treppe hinunter stürzt. Als der Pfleger am nächsten Tag nicht zum Dienst erscheint, hat ausgerechnet Dr. Kaminski den richtigen Riecher und rät, die Polizei zu Brenners Haus zu schicken. Martin Stein überwindet sich, Elena Eichhorn auf einen möglichen neuen Termin für ihre Hochzeit anzusprechen. Sollten sie nicht schnell einen neuen Anlauf wagen? Elena stimmt ihm zwar zu, hat aber im Moment andere Sorgen. Nach dem schrecklichen Ende des ersten Versuchs, hat sie nach der Lebertransplantation ihrer Tochter nun ein besonderes Auge auf die Kleine. Martin stürzt sich also in die Hochzeitsvorbereitungen, doch er merkt schnell, dass Elena nicht mit dem Herzen dabei ist.


17:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV, UT)
Die Moffels: Luzi und der Wackelzahn


18:00 rbb UM6 (28 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:28 rbb wetter (2 Min.) (HDTV)


18:30 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV)

Moderation: Ulrike Finck


19:00 Täter – Opfer – Polizei (27 Min.) (HDTV)
Der rbb Kriminalreport

Moderation: Uwe Madel


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 246
(Erstsendung: 13.06.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes

Vier Kandidaten müssen in Einzelrunden eine Minute lang Fragen gegen die Uhr beantworten. Pro richtiger Antwort wird ihnen Geld gutgeschrieben. In Einzelduellen gegen den "Jäger" müssen sie dann ihr Geld verteidigen. Werden sie dabei von ihm eingeholt, scheiden sie aus. Wenn die Kandidaten aber gegen den Jäger gewinnen, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft: Sebastian Jacoby (Der Quizgott), Sebastian Klussmann (Der Besserwisser), Klaus Otto Nagorsnik (Der Bibliothekar), Manuel Hobiger (Der Quizvulkan) und Thomas Kinne (Der Quizdoktor) machen es im Wechsel den Kandidaten nicht leicht.


21:00 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 247
(Erstsendung: 13.08.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Kampf den Kaffeefahrten (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Jessica Ostermünchner
(Erstsendung: 29.06.18/NDR)

Mehrmals in der Woche fahren in Deutschland Reisebusse von Haltestelle zu Haltestelle und sammeln die dort wartenden Senioren ein. Die freuen sich auf eine schöne Ausflugsfahrt ins Naherholungsgebiet, bei der es neben einer Gratisverpflegung auch noch jede Menge Geschenke geben soll. So steht es zumindest in der Einladung. Was dann aber in Wahrheit mit den älteren Herrschaften passiert, macht Bernhard Stitz wütend. Der pensionierte Polizist unternimmt alles, um diese dubiosen Ausflugsfahrten ein für allemal zu beenden. "Alle Kaffeefahrten sind unseriös, die meisten sogar illegal. Sie werden hier gnadenlos abgezockt." Wie ein Mantra wiederholt Bernhard Stitz diese beiden Sätze immer und immer wieder, bis auch der gutgläubigste Senior endlich begreift, dass ihm hier niemand etwas Gutes will. Diese Erkenntnis kommt in der Regel nämlich stets zu spät. So wie bei Ingrid Friedrich. Die 78-jährige Rentnerin erzählt Bernhard Stitz mit tränenerstickter Stimme die gleiche Geschichte, die alle erlebt haben, die hereingelegt worden sind. Eigentlich wollte sie nur einen schönen Tag verbringen, mit Gratisessen und Geschenken. So, wie es in der Einladung eben versprochen wurde. Stattdessen wurde sie in einer abgelegenen Gaststätte irgendwo in Niedersachsen von zwei Männern dazu überredet, ein Nackenmassagegerät zu kaufen: für 2.700 Euro! Ein Vielfaches von dem, was das Gerät in Wahrheit wert ist. Bernhard Stitz hört wie immer aufmerksam zu. Doch im Nachhinein zu helfen, ist in den meisten Fällen unmöglich. Die Verkäufer geben in der Regel falsche Namen und Kontaktdaten an. Deshalb sieht Stitz' Strategie anders aus: Er greift ein, wenn der Betrug gerade passiert. Er erwischt die Veranstalter also am liebsten in flagranti. Dafür schleust er auf den Ausflugsfahrten Undercover-Senioren ein, die sich als leichtgläubige Reiseteilnehmer ausgeben. Stundenlang lassen sie die aggressiven und irreführenden Verkaufsmethoden über sich ergehen. Erst wenn tatsächlich einer der gutgläubigen Teilnehmer von den Verkäufern "weichgeklopft" und plötzlich bereit ist, viel Geld für wenig wertvolle Sachen auszugeben, schlagen die Undercover-Senioren unbemerkt Alarm. Das ist der Zeitpunkt, an dem Bernhard Stitz mit ins Spiel kommt. Ein Fernsehteam des NDR dokumentiert, wie der ehemalige Schutzmann unseriöse Kaffeefahrten auflöst und sie mithilfe der Kriminalpolizei abbricht. Das Kamerateam filmt auch, wie sich ein Verkäufer unter fadenscheinigen Gründen plötzlich aus dem Staub machen will. Es gilt bei jedem Einsatz, den richtigen Zeitpunkt abzuwägen, um die Teilnehmer nicht in ernsthafte Gefahr zu bringen. Mehrmals wird dem ehemaligen Schutzmann Stitz vor laufender Kamera Prügel angedroht. Und nicht immer sind die teilnehmenden Senioren von ihrer "Rettung" begeistert. Autorin Jessica Ostermünchner hat diverse Einsätze von Bernhard Stitz und seinem Undercover-Team begleitet und beobachtet, wie schonungslos die Kaffeefahrtveranstalter regelmäßig mit den teilnehmenden Senioren umgehen. Und wie vorsichtig Bernhard Stitz und sein Team vorgehen müssen, um am Ende auch Erfolg zu haben.


22:30 Sportschau (20 Min.) (HDTV, UT)
Bundesliga am Sonntag


22:50 14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs (45 Min.) (HDTV, UT)
Die Heimat
Folge 3 von 4
Film von: Jan Peter, Yury Winterberg
(Erstsendung: 28.05.14/ARD 1.)

100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg zeichnet die Fernsehserie in vier Filmen à 45 Minuten ein neues Bild dieser "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts. Sie erzählt nicht die Geschichte des Kriegsverlaufs, sondern die Geschichte von 14 ausgesuchten Protagonisten, die ihre Erlebnisse in Tagebüchern, Aufzeichnungen und Feldpostbriefen festgehalten haben.

Für die Soldaten an der Front ist die Heimat ein Sehnsuchtsort. Heimat steht für Sicherheit, Geborgenheit, Frieden. Viele hält nur der Gedanke an die Rückkehr zu den Lieben und an die intakte Heimat aufrecht. Doch weil dort jetzt auch Waffen für die Front produziert werden, wird die Heimat selbst zum Ziel. Flugzeuge und Zeppeline werfen ihre Bomben nicht mehr nur auf feindliche Soldaten ab, sondern auch auf Zivilisten, Frauen und Kinder in den Städten. Durch Blockaden und den Seekrieg soll die gegnerische Bevölkerung ausgehungert und vernichtet werden. Zerstörung und Tod, Verzweiflung, Hunger und Einsamkeit gibt es jetzt nicht mehr nur an der Front, sondern auch in der Heimat. Der Krieg hat das romantische Bild der intakten Heimat zerstört. Heimat und Front sind eins geworden – der Krieg ist überall.


23:35 14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs (45 Min.) (HDTV, UT)
Die Entscheidung
Folge 4 von 4
Film von: Jan Peter, Yury Winterberg
(Erstsendung: 28.05.14/ARD 1.)

Im Frühjahr 1918 will die deutsche Heeresleitung durch eine letzte große Offensive die Entscheidung herbeiführen. Doch auch dieser Angriff scheitert. Die deutschen Truppen sind am Ende ihrer Kräfte. Der deutsche Erste Generalquartiermeister Ludendorff fordert einen sofortigen Waffenstillstand. Als Ende Oktober 1918 die deutsche Flotte dennoch zu einem letzten Gefecht auslaufen soll, meutern die Matrosen in Kiel und entwaffnen ihre Offiziere. Der Aufstand breitet sich über das ganze Land aus. Der Kaiser dankt ab. Zivile Politiker unterschreiben schließlich einen Waffenstillstand. Der Erste Weltkrieg hinterlässt Millionen Tote – und einen zerstörten Kontinent. Es gelingt nicht, mit dem Versailler Friedensvertrag das Fundament für einen dauerhaften Frieden zu legen. Gefühle von Rache und Trauer bleiben und werden bald zu einem weiteren Weltkrieg führen.


00:20 Reste für die Armen? (30 Min.) (HDTV, UT)
25 Jahre Tafeln in Deutschland
Film von: Simone Brannahl, Philipp Rückriem
(Erstsendung: 18.02.18/ARD 1.)


00:50 Weltspiegel (40 Min.) (HDTV, UT)
Auslandskorrespondenten berichten


01:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)


02:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)


02:30 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesundheitsmagazin
(Erstsendung: 17.10.18/rbb)

Moderation: Raiko Thal


03:15 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)

Moderation: Ulrike Finck


03:45 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 15.10.18/rbb)

Moderation: Janna Falkenstein


04:30 Täter – Opfer – Polizei (30 Min.) (HDTV)
Der rbb Kriminalreport
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)

Moderation: Uwe Madel


05:00 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)


05:30 – 05:50 Berliner Nächte (20 Min.)

*

Montag, 22. Oktober 2018


05:50 Eiszeitland (30 Min.) (UT)
Auf den Spuren der Gletscher in Brandenburg
Film von: Iduna Wünschmann, Werner Peter
(Erstsendung: 16.12.13/rbb)
rbb wissenszeit

Noch vor zwanzigtausend Jahren bedeckte eine mehrere hundert Meter dicke Eisschicht den Norden Brandenburgs. Gewaltige Gletscher formten während dieser letzten Eiszeit, der Weichsel-Kaltzeit, die Landschaft. Sie schufen Grund- und Endmoränen, Sander und Urstromtäler. Nirgendwo sonst ist eine Eiszeitlandschaft auf engstem Raum so ausgeprägt wie im Barnim, in der Uckermark und in Märkisch-Oderland. Dort hinterließ das Eis markante Höhenzüge, tiefe Senken, ausgedehnte Wälder und mehr als 800 Seen. Doch längst ist nicht alles über die Zeit bekannt, in der das Eis die Brandenburger Landschaft formte. Forscher versuchen nun, die letzten Geheimnisse des Eises zu lüften. Wie entstanden Seen? Welch enorme Kraft müssen die Gletscher gehabt haben, um riesige Findlinge zu transportieren? Wo aber kamen die Steine her und welchen Weg haben sie genommen? Der Film begibt sich auf Spurensuche in einer Region, in der die moderne Eiszeitforschung vor rund 150 Jahren ihren Anfang nahm.


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2756
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3020
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT)
Einsichten
Folge 622
Fernsehserie Deutschland, 2013
(Erstsendung: 05.11.13/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Sophie Eichhorn – Leni Johanna Trost
Christoph Mahler – Francis Fulton-Smith
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Hans Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard

Regie: Peter Wekwerth
Drehbuch: Alexander Pfeuffer
Musik: Oliver Gunia, Paul Vincent Gunia
Kamera: Markus Rößler, Kai-Uwe Schulenburg


09:45 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Auf den zweiten Blick
Staffel 2, Folge 54
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 26.05.16/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Noah Reimers – Tino Mewes
Greta Bremer – Deborah Kaufmann
Fine Bremer – Franziska Brandmeier
Carolin Körner – Janina Flieger

Regie: Jan Bauer
Drehbuch: Ariane Lange
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Andrew Stokes, Michael Ferdinand


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Hamburger Dickhäuter
Staffel 9, Folge 396
(Erstsendung: 08.05.15/ARD 1.)

Saida ist ein "schwerer" Fall: Seit acht Jahren lebt sie nun schon im Leipziger Zoo, aber sie kann sich einfach nicht mit den anderen Kühen aus der Elefantenherde anfreunden, stänkert und rempelt in der Gruppe herum. Inzwischen lebt sie von den anderen isoliert und zurückgezogen, vertreibt sich mit dem Bullen ihre Zeit. Nun soll sie lernen, wie man sich als Elefantenkuh benimmt. Eine alte Freundin – Thura aus dem Tierpark Hagenbeck – soll Saida wieder zu Sinnen bringen, ihre soziale Ader wecken. Und damit richtig familiäres Leben in die Bude kommt, bringt sie ihre fünfjährige Tochter mit. Viele Jahre haben sich die beiden nicht gesehen und es bleibt die spannende Frage, ob sich Saida und Thura tatsächlich wiedererkennen werden. Die neu eröffnete Flamingo-Lagune ist bisher immer noch ohne Flamingos. Der Gruppe gefällt es einfach im Haus am besten. Das Unbekannte fürchten sie hingegen sehr, wagen sich maximal bis auf die kleine Wiese vor dem Haus. Da sie ihr Futter aber eigentlich draußen im Futterbecken auf der Anlage bekommen sollen, will Christoph Urban nun ein wenig nachhelfen. Ob er die Flamingos davon überzeugen kann, dass es draußen doch am schönsten ist? Freilebende Schwalben haben sich im Zoo einen der gefährlichsten Orte ausgesucht, um ihren Nachwuchs aufzuziehen. Den Hyänenstall. Die ersten Schwalben-Kinder sind geschlüft und auch das zweite Nest entwickelt sich prächtig. Und, weil sich im Zoo kein Tier unkontrolliert vermehren darf, kommen heute Jörg Gräser und Gunter Ehlers zum Beringen der Tiere.


11:25 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 1 von 20
(Erstsendung: 15.02.14/ARD 1.)

Mitten in Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere: den artenreichen Zoo Berlin und den größten Landschaftstiergarten Europas, den Tierpark Berlin. Hier kommen unzählige Zoobabies auf die Welt. Knapp acht Wochen sind sie alt: die Jaguar-Drillinge Atiero, Valdivia und Jumanes. Die Tierkinder werden täglich gewogen. Nur so können die Tierpfleger sicher gehen, dass sich die drei Jaguare gut entwickeln. Koraya ist ein asiatisches Elefantenmädchen. Sie ist acht Tage alt und das 21. Elefantenkind in Berlin. Ihre Geburt vor acht Tagen war eine "Glanzleistung" der 22-jährigen Mutter Pang Pha. Niemand musste ihr helfen und die anderen Elefanten waren ganz still. Weißstörche sind Zugvögel und bilden Saisonehen in ihrem Horst. An die drei bis fünf Eier liegen in einem Nest. Im Tierpark Berlin dulden die Eltern nur ein Kind. Das entwickelt sich prächtig. Die Geschwister dagegen sind schwächer und mussten zu Absicherung ihres Lebens in die künstliche Aufzucht. Flachlandtapir Ronja ist vor zehn Tagen endlich Mutter geworden. Maja ist das erste Tapirkind nach 15 Jahren im Zoo Berlin. Vom ersten Tag an suchen die Pfleger einen engen Kontakt zu Maja. Mutter Ronja duldet den nahen Kontakt der Tierpfleger zum Kind. Dadurch können sie ihren Gesundheitszustand gut einschätzen. Vier Binturongs – auch Schleichkatzen genannt – das ist der größte Wurf, den es je im Tierpark Berlin gab. Es sind drei Jungen und ein Mädchen. Noch klein und schmächtig – aber bereits mit einem stark beißenden Geruch. Bei den Weißgesichtseiden-Affen sind Drillinge geboren. Ein Problem, da Mutter Lotta nur zwei Milchquellen hat. Das schwächste Jungtier wurde nicht an die Milch gelassen und ist entkräftet zu Boden gestürzt. Die Tierpfleger haben es gerettet. Doch eine klassische Handaufzucht haben die Pfleger abgelehnt. Sie haben sich für eine Teilaufzucht entschieden. Das heißt, das Jungtier lebt in einem kleinen Käfig in einem Raum, der auch für die Eltern zugänglich ist. So riecht das Jungtier die Artgenossen und hört ihre Laute. Nur zur Fütterung hat das Äffchen menschlichen Kontakt.


12:15 Die Alpen (45 Min.) (HDTV, UT)
Deutschlands Berge neu entdeckt
Folge 1 von 4
Film von: Lisa Eder-Held, Christian Stiefenhofer
(Erstsendung: 24.07.14/NDR)

Die Alpen sind "das hohe Herz" Europas: eine Welt voller Abenteuer und Schönheit. Vier Filme erzählen vom Alltag der Menschen, die im Hochgebirge leben. Das Kamerateam gelangte mit dem Hubschrauber zu den höchsten Gipfeln, in abgelegene Täler und in die faszinierenden Städte der Alpregion. In dieser Folge stellen die deutsche Profi-Kletterin Ines Papert, Bergwald-Förster Franz Obermayer und der Kastellan von Neuschwanstein Markus Richter ihre Heimat vor. Unter anderem geht es auf die Zugspitze, zum Watzmann, zum Königssee und zum Chiemsee.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Die Wasserfälle von Samoa
Staffel 6, Folge 180
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 08.12.16/ARD 1.)

Die Passagiere Angie, Peter, Steffi und Alex entdecken die Naturschönheiten von Samoa und beweisen Mut: Sie springen durch Wasserfälle und rutschen auf "Sliding Rocks" in die Tiefe. An Bord pfeift Schreinerpraktikantin Isabell ihre starken Männer zusammen: Das Energiebündel hat eine Rugby-Mannschaft aufgestellt und will im nächsten Hafen ein einheimisches Team zum Match herausfordern! Küchenpraktikant Steven steht mit Sous Chefin Tamara auf Kriegsfuß und für Schlagerstar Julian David ist der große Tag gekommen: Er wird endlich sein Konzert geben – wenn seine Stimme hält.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Was passiert mit unserem Müll?
(Erstsendung: 19.10.18/WDR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 246
(Erstsendung: 13.06.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Knifflige Premiere
Staffel 9, Folge 397
(Erstsendung: 11.05.15/ARD 1.)

Säbelantilope Kamilla und ihre kleine Tochter Kristina sollen heute das erste Mal zusammen mit allen anderen Tieren auf die Afrika Savanne. Besonders um die Reaktion der Zebras machen sich die Pfleger sorgen. Die können ganz schön ungestüm sein. Aber auch der Thomybock neigt dazu Ärger zu machen. Und zu guter Letzt sind da noch die Giraffen, die so eine kleine Antilope ganz schön beeindrucken können. Maria Bischoff und Azubi Daniel Unglaub stellen die Riesenotter im Gondwanaland vor eine im wahrsten Sinne des Wortes große Aufgabe. Madija und ihre vier Jungtiere sollen einen riesigen Kürbis bezwingen, den ihnen die Pfleger ins Wasser werfen. Als Lohn winkt eine leckere Gemüsemahlzeit. Für die Raubtiere mit scharfem Gebiss eigentlich ein Kinderspiel. Jedoch treibt der Kürbis wie eine große orange Boje durchs Becken und jedes Mal, wenn die Otter von ihm abbeißen wollen, gleitet er ihnen davon. Ndugu, der Nashornbulle, hat in Leipzig ganze Arbeit geleistet. Nashornkuh Nandi brachte vor einem Jahr Tochter Samia zur Welt und Sarafine erwartet ihr zweites Jungtier. Dann wird es eng im Nashornhaus. Bis das neue Gehege fertig ist, muss der Bulle das Feld räumen. Er wird nach Hannover ausgeborgt. Auch dort warten zwei Damen auf ihn. Doch der Weg zum auswärtigen Vergnügen führt über die Transportkiste. In die soll Ndugu am Tag der Abreise souverän hineinlaufen. Pfleger Frank Meyer bleiben nur vier Tage, das zu trainieren. Kein Spaziergang, denn die Dickhäuter sind äußerst sensibel.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Der kleine König: Groß und klein


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Janna Falkenstein


21:00 Jede Antwort zählt! (45 Min.) (HDTV, UT)
Erstausstrahlung

Welche Brandenburger haben es ganz besonders auf Nasen abgesehen? Was haben die Berliner Verkehrsbetriebe mit Mozart zu tun? Und wie kann man sich beim lauschigen Picknick am Liepnitzsee die lästigen Mücken vom Leib halten? Die Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen gibt es im rbb, wenn es wieder heißt: "Jede Antwort zählt!". Moderator Sascha Hingst präsentiert auch in der neuen Staffel packende und unterhaltsame Quiz-Duelle, bei denen es immer darum geht: Wer weiß mehr über Berlin und Brandenburg? Und welches Bundesland hat die schlaueren Köpfe? Zusammen mit prominenten Paten müssen clevere Brandenburger und Berliner ihr Wissen über regionale Trends und Traditionen, aktuelles Geschehen in Szenekiez und Landidylle sowie Wissenswertes aus dem Alltag beweisen. Moderator Sascha Hingst präsentiert darüber hinaus überraschende Fakten, interessante Studiogäste und kurze Einspielfilme mit lustigen und kuriosen Geschichten zu den einzelnen Fragen. Zwei Fragenrunden und ein entscheidendes Finale gilt es für die Kandidatenteams zu bestreiten -pro Runde stehen jeweils sechs Fragen zur Auswahl. Schon bei der Wahl der Fragen müssen die Prominenten und ihre jeweiligen Teampartner ein gutes Gespür beweisen – denn die Fragen verstecken sich hinter Kacheln mit teils recht mysteriösen Schlagwörtern. Lieber ein "Heißes Eisen" für 200 Euro oder doch das "Riesending" für 500 Euro? Bis zu 3000 Euro gibt es insgesamt zu erspielen. Doch die Wahl der Kacheln sollte gut überlegt sein – denn jede Antwort zählt: Beantwortet ein Team seine Frage richtig, bekommt es selbst das Geld, beantwortet es die Frage falsch, geht das Geld aufs Konto des gegnerischen Teams. Wer am Ende das erspielte Geld mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich im Finale. Abwechselnd müssen Team Berlin und Team Brandenburg offene Fragen rund um die beiden Bundesländer beantworten. Bis zum Schluss gilt dabei das spannende Grundprinzip: "Jede Antwort zählt!". Moderiert wird die 45-minütige Show von Sascha Hingst, der seit über zehn Jahren die "Abendschau" im rbb präsentiert und seit Anfang des Jahres gemeinsam mit Jessy Wellmer das ARD-Mittagsmagazin moderiert.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Tatort (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Blackout
Fernsehfilm Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Hauptkommissarin Lena Odenthal – Ulrike Folkerts
Hauptkommissar Mario Kopper – Andreas Hoppe
LKA-Ermittlerin Johanna Stern – Lisa Bitter
Kriminaltechniker Peter Becker – Peter Espeloer
Edith Keller – Annalena Schmidt
Betty Adam – Sinja Dieks
Charlotte Wittmann – Luisa Wietzorek
Ella Wagner – Marion Mitterhammer

Regie: Patrick Winczewski
Drehbuch: Eva Zahn, Volker Zahn
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Andreas Schäfauer

Ein Mann wurde ermordet und in sexuell erniedrigender Situation zurückgelassen. Bei der Obduktion werden bei ihm K.-o.-Tropfen diagnostiziert, das ist ungewöhnlich, denn meistens werden Frauen mit K.-o.-Tropfen betäubt und missbraucht. Ein Fall, der Lena Odenthal an die Nieren geht, vor allem, da sie selbst angeschlagen ist: erschöpft von den vielen Fällen, die sie schon bearbeitet hat; allein, weil Kopper bei seiner Cousine in Italien den Hochzeits-Musiker gibt, und angestrengt, weil Koppers Vertretung, die junge Fallanalytikerin Johanna Stern, so gar nicht mit Lenas Arbeitsweise harmoniert. Johanna ist Theorie und Sachverstand. Lena ist Praxis und Bauchgefühl. Bei ihren Ermittlungen finden Lena Odenthal und Johanna Stern heraus, dass auch einige Fälle von jungen Frauen bekannt wurden, die mithilfe von K.-o.-Tropfen vergewaltigt wurden und sich an nichts mehr erinnern können. Auch die junge Betty wird, mit diesen Tropfen betäubt, umherirrend aufgegriffen. Allerdings ist bei ihr kein Missbrauch festzustellen. Hatte sie nur Glück oder hat ihr Fall nichts mit den anderen Fällen zu tun? Wollte sich eine der missbrauchten Frauen an dem Mordopfer rächen oder hat sein Tod mehr mit seiner familiären oder beruflichen Situation zu tun? Lena Odenthal steht vor einer schweren Aufgabe.


23:30 Polizeiruf 110 (90 Min.) (4:3, mono, UT)
Alptraum
Fernsehfilm Deutsche Demokratische Republik, 1981

Rollen und Darsteller:
Oberleutnant Bergmann – Jürgen Zartmann
Oberleutnant Fischer – Dietrich Körner
Oberleutnant Heimann – Dietmar Richter-Reinick
Bernd Broske – Dieter Mann
Wilhelm Gurak – Volkmar Kleinert
Angela Broske – Renate Blume

Regie: Peter Vogel
Drehbuch: Fred Unger
Musik: Hermann Anders
Kamera: Peter Süring

Bernd Broske ist von der Idee besessen, seiner Frau Angela ein luxuriöses Leben bieten zu müssen. Dafür schreckt er auch vor einem Einbruch nicht zurück und landet schließlich wegen Diebstahls im Gefängnis. Während er seine Strafe absitzt, verliebt sich Angela in einen anderen Mann, getraut sich aber nicht, dies Bernd zu gestehen. Als er vorzeitig aus der Haft entlassen wird, überrascht er seine Frau mit ihrem Liebhaber Hanssen in der Wohnung und begeht eine Verzweiflungstat. Mit dabei ist Wilhelm Gurak, den Bernd im Gefängnis kennengelernt hat. Auf der Flucht geraten sich die beiden Männer in die Haare.


01:00 Henker & Richter (45 Min.) (HDTV, UT)
Die Moorhexe
Staffel 1, Folge 15 von 16
Fernsehserie Deutschland, 2011

Rollen und Darsteller:
Saskia Henker – Rike Schmid
Klaus Wagenführ – Martin Lindow
Johannes Bulitta – Moritz Lindbergh
Peter Schulte jr. – Golo Euler
Hedwig Holtkamp – Dorothea Walda
Dr. Doris Sturm – Julia Beerhold
Nadine Wagenführ – Cristina do Rego
Jule Bertram – Tina Amon Amonsen
Joachim Bruhns – André Röhner

Regie: Joseph Orr
Drehbuch: Marko Lucht
Musik: Ulrich Lask
Kamera: Günter Handwerker

Eine Frau wird im Büdringhausener Moor überfallen und ausgeraubt. Die Rekonstruktion der Tat ist schwierig, es tauchen jedoch Bilder einer mysteriösen Gestalt auf. Es entsteht (dank Oma) das Gerücht über die Rückkehr der Moorhexe. Und das lockt plötzlich Scharen von Touristen nach Büdringhausen. Das freut den örtlichen Reiseveranstalter und auch eine attraktive Sängerin. Der Täter wollte eigentlich genau das vermeiden, denn er hat etwas zu erledigen im Moor von Büdringhausen. Oma verkauft, geschäftstüchtig wie immer, Moormasken, Schulte verguckt sich in die Gothic-Sängerin und ist zunehmend genervt von der Streberin Nadine, die bei ihm ein Polizeipraktikum absolviert. Auch für Doris wird es spannend. Sie findet scheinbar den Mann fürs Leben. Anwaltserie um die dynamische und ehrgeizige Düsseldorfer Staatsanwältin Saskia Henker, die im ruhigen Büdringhausen in ein neues Leben startet und dabei auf den alteingesessenen Richter Klaus Wagenführ trifft. Trotz unterschiedlicher Charaktere ergänzen sich die Staatsanwältin und der Richter in juristischen Fällen.


01:45 Täter – Opfer – Polizei (25 Min.) (HDTV)
Der rbb Kriminalreport
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)

Moderation: Uwe Madel


02:10 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.18/rbb)

Moderation: Janna Falkenstein


02:55 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.18/rbb)


03:25 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.18/rbb)


03:55 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 22.10.18/rbb)


04:55 rbb UM6 (25 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 22.10.18/rbb)


05:20 – 05:30 Berliner Nächte (10 Min.)

*

Dienstag, 23. Oktober 2018


05:30 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 1 von 20
(Erstsendung: 15.02.14/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2757
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3021
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wahrheitssuche
Staffel 21, Folge 804
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung: 27.02.18/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Miriam Schneider – Christina Petersen
Richard Noll – Heikko Deutschmann
Elisabeth Schönborn – Diana Körner
Felix Sonntag – Jochen Matschke
Bastian Marquardt – Johann Lukas Sickert
Sophia Müller – Susan Hoecke

Regie: Micaela Zschieschow
Drehbuch: Jochen S. Franken
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller
Kamera: Florian Licht, Daniel Blaum

Schwester Miriam Schneider kann nur schwer verkraften, dass Dr. Kai Hoffmann der neue Chefarzt der Sachsenklinik ist. Sie hat bereits in einer anderen Klinik mit ihm zusammengearbeitet, dort hat er angeblich einen Pfleger verprügelt. Da ihre Kollegen ein ganz anderes Bild von ihm haben, möchte sie der Sache auf den Grund gehen. Verwaltungschefin Sarah Marquardt wird von ihrem Sohn Bastian mit Richard Noll im Bett erwischt. Daraufhin beendet Sarah die Beziehung zu Felix Sonntag, ohne ihm die wahren Gründe zu nennen. Als Felix dahinterkommt, bricht er mit ihr und seinem Vater, der nun auf eine Zukunft mit Sarah hofft. Für sie würde er auch seine Beziehung zu Vera Bader beenden.


09:45 In aller Freundschaft – die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Rückfälle
Staffel 3, Folge 93
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung: 04.05.17/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Kai Hoffmann – Sascha Göpel
Marlen Hinstorff – Jennifer Frank
Eva Ludwig – Sarina Radomski

Regie: Philipp Osthus
Drehbuch: Marvin Machalett
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Daniel Bussmann, Christoph Poppke

Nach ihrem überwundenen Krebsleiden steht Karin Patzelts Abschlussuntersuchung unmittelbar bevor. Eigens dafür reist ihr Kollege Dr. Roland Heilmann aus der Sachsenklinik an. Ungewöhnlich für die sonst souveräne Chefärztin der Chirurgie ist jedoch, dass sie nervös ist: Denn seit einiger Zeit schon fühlt sie einen Knoten in ihrer Brust. Nun fürchtet sie das Ergebnis der Untersuchung umso mehr. Und auch Dr. Leyla Sherbaz sieht sich mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Den intensiven Moment zwischen Ben und ihr versucht die Oberärztin zwar herunterzuspielen, doch Leyla erkennt bald ihre wahren Gefühle. Ziemlich überfordert ist unterdessen auch Elias Bähr. Er muss nun mit den Konsequenzen seines Handelns leben und sich mit einer völlig neuen Situation arrangieren. Dass ausgerechnet der kaufmännische Direktor Wolfgang Berger als erster davon Wind bekommt, macht es für Elias nicht leichter. Doch bevor Elias' Situation zum Thema unter den jungen Assistenzärzten wird, kommt Kai Hoffmann mit mehreren Verletzungen ins Johannes-Thal-Klinikum. Der Patient wird von seiner Freundin Marlen begleitet und fordert die volle Aufmerksamkeit des Teams – denn er verweigert strikt die Einnahme jeglicher Schmerzmittel. Das macht die notwendige OP fast unmöglich. Diese Herausforderung nehmen Dr. Niklas Ahrend, Dr. Marc Lindner und Dr. Theresa Koshka an. Gemeinsam stellen sie sich der Frage, wie sie den Patienten unter diesen Umständen operieren sollen?


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Knifflige Premiere
Staffel 9, Folge 397
(Erstsendung: 11.05.15/ARD 1.)


11:25 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 2 von 20
(Erstsendung: 22.02.14/ARD 1.)

Mitten in Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere: den artenreichen Zoo Berlin und den größten Landschaftstiergarten Europas, den Tierpark Berlin. Hier kommen unzählige Zoobabies auf die Welt. Ein Bennett Kängeruh-Baby ist nach 30 Tage Tragzeit auf die Welt gekommen. Nach der Geburt krabbelt es von allein in den Beutel und wächst und gedeiht dort an die vier Monate. Auszubildender Keven Kuthe ist heute zum ersten Mal bei den Bennett Kängeruhs. Reviertierpflegerin Viola Gandert erklärt ihm alles rund um die australischen Hüpfer. Likemba ist der jüngste Spross der Bonobo Familie. Zur Familie gehören der freche Kivu, Santi und Mann Vivio. Santi hat einen Termin mit Tierpfleger Ruben Gralki. Clickertraining - eine tägliche Übung, bei der die Affen daran gewöhnt werden, dass sie vom Mensch für medizinische Untersuchungen angefasst werden können. Die Erdmännchen Mutter beschützt ihre fünf Kinder. Die geselligen Tiere leben in freier Natur in Rudeln im südlichen Afrika. Hier im Zoo Berlin sind Mutter und Kinder allein im Gehege. Der Rest der Großfamilie wurde ausquartiert. Die Hierarchie ist durcheinander gekommen und alle Erdmännchenfrauen werden Mütter. Da ist Eifersucht und Streit um die Kinder vorprogrammiert. Seit vielen Jahren werden im Tierpark Berlin Zwergbartagame gezüchtet. Die bedrohte Tierart kommt nur in Australien vor. Nach 65 Tagen im Gelege kommen die Bartagame aus einer harten Eischale geschlüpft. So geschehen in der letzten Nacht. Von der ersten Sekunde an sind die Kleinen auf sich selbst gestellt. Königsnattern sind in Nord – und Mittelamerika beheimatet. Da legt die Mutter in der Prärie oder in der Trockenwüste in Gruben die Eier ab. Ein Dottersack ernährt die kleine Schlange im Ei und auch nach dem Schlupf. Drei Tage kämpfen sich die Kleinen aus dem Ei. Die Mutter betreibt keine Brutpflege. Jetzt sind im Inkubator sieben Königsnattern geschlüpft. Sie sind 20 Zentimetern lang – in zwei Jahren an die zwei Meter.


12:15 Die Alpen (45 Min.) (HDTV, UT)
Österreichs Berge neu entdeckt
Folge 2 von 4
Film von: Lia Eder-Held, Christian Schidlowski
(Erstsendung: 24.07.14/NDR)

Die Alpen sind "das hohe Herz" Europas: eine Welt voller Abenteuer und Schönheit. Vier Filme erzählen vom Alltag der Menschen, die im Hochgebirge leben. In grandiosen Landschaftsaufnahmen wird ihre Heimat vorgestellt. Bilder von atemberaubender Schönheit mit modernster Kameratechnik, unter anderem aus luftiger Höhe, das Kamerateam gelangte mit dem Hubschrauber zu den höchsten Gipfeln, in abgelegene Täler und in die faszinierenden Städte der Alpregion. Martin Eigentler kennt man in den österreichischen Alpen als den "Mann mit den Huskys". Er ist Hundeschlittenführer und war mit seinen Gespannen sogar schon Europameister. Im Winter nimmt er mit seinem Schlitten an Rennen auf der ganzen Welt teil, im Sommer trainiert er in den Alpen. Martin Schierhuber "putzt" die Salzburger Berge, und das bei Wind und bei Wetter. Er und seine Kollegen sorgen dafür, dass keine Felsbrocken auf Dächer krachen und kein Geröll die Straßen blockiert. Den Beruf des Bergputzers gibt es seit über 300 Jahren in der Stadt, denn die Salzburger Berge bestehen aus brüchigem Gestein. Weit oben in den Bergen liegt das Refugium des Ehepaars Radl, das sein Herz an Murmeltiere verloren hat. Vor 30 Jahren kümmerten sie sich zum ersten Mal um verwaiste Jungtiere. Mittlerweile hat sich ihr Haus zu einem Murmeltier-Paradies entwickelt. Auf einer Alm bei Schloss Piber betreut Jakob Hofer die Hengste der Spanischen Hofreitschule in Wien. Es ist kein leichter Job, eine Horde von über 50 jungen, kräftigen Hengsten zu zähmen, und dennoch ein Traum für viele Pferdeliebhaber. Ganz weit oben im Gebirge auf 3.145 Meter Höhe arbeiten Heidi von Wettstein und Lukas Lantschner, sie sind die Hüttenwirte auf der Müllerhütte. Nur wenige Menschen sind fit genug, diesen Knochenjob in großer Höhe zu machen. Eigentlich stammt Heidi aus Kopenhagen, aber die Berge haben es ihr angetan. Nirgendwo in ihrer Heimat hat man so einen grandiosen Weitblick. Natürlich werden auch die Wunder der Natur mit der Kamera besucht: unter anderem das mächtige Glocknermassiv, der Nationalpark Hohe Tauern und der Piz Buin.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Die fliegenden Hunde von Tonga
Staffel 6, Folge 181
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 09.12.16/ARD 1.)

Kapitän Hansen erreicht mit der "Grand Lady" das Königreich Tonga. Dem Begrüßungskomitee aus Schneckenhornbläsern antwortet der Norweger wie ein echter Wikinger! Während die Passagiere Steffi, Alex, Angie und Peter in luftigen Höhen Flughunde beobachten, wandelt Schlagerstar Julian David auf den Spuren des Entdeckers James Cook. An Bord muss der Zweite Offizier Christian Baumann in die düsteren Tanks im Schiffbauch hinabsteigen. Ähnlich finster sieht es für Praktikant Steven bei seinem Mitarbeitergespräch in der Küche aus.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Verdichtete Stadt – Das urbane Wohnen der Zukunft?
(Erstsendung: 22.10.18/BR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 247
(Erstsendung: 13.08.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Ndugu geht
Staffel 9, Folge 398
(Erstsendung: 12.05.15/ARD 1.)

Bei den Spitzmaulnashörnern wird schon bald Nachwuchs erwartet. Doch der Platz in den alten Behausungen wird dann zu knapp. Daher muss Bulle Ndugu den Zoo vorübergehend verlassen. Er soll nach Hannover und für Nachwuchs sorgen, denn zwei Mädels stehen dort für ihn bereit. Für die Abreise muss Ndugu jeden Morgen trainieren, in die Transportkiste zu gehen. Kein leichtes Unterfangen für Frank Meyer, denn so ein knapp zwei Tonnen schwerer Koloss ist auch ein Sensibelchen. Bei den Löwen herrscht dicke Luft. Matadi ist in Katerstimmung. Doch Jörg Gräser will ihn mit einer kleinen Beschäftigung aufmuntern. Dabei greift der Meister der Tierbeschäftigung wieder in die Bastelkiste. Ein Korb wird mit leckerer Rippe und Eiern garniert. Ob das rustikale Frühstück wieder für bessere Stimmung sorgt? Von Hamburg nach Leipzig – ein Kulturschock. Elefantendame Thura und ihre Tochter Rani sind in Leipzig eingetroffen und gewöhnen sich nur langsam an ihr neues Zuhause. Robert Stehr und die anderen Elefantenpfleger tun alles, um den beiden Dickhäutern die Eingewöhnung so leicht wie möglich zu machen. Dabei hilft vor allem: Routine, immer wieder dieselben Abläufe. Doch bei der Morgentoilette zeigt sich: vor allem die kleine Rani ist noch ein bisschen verwirrt von den sächsischen Gepflogenheiten …


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Licht an! Träumen und spielen


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Geheimnisvolle Orte (45 Min.) (HDTV, UT)
Drewitz-Dreilinden – Transit Westberlin
Film von: Karin Reiss
(Erstsendung: 11.12.12/rbb)

Es ist ein Ort mit vielen Namen: "Autobahnkontrollpunkt Dreilinden", "Grenzübergangsstelle Drewitz", "Checkpoint Bravo" oder "Kontrollpassierpunkt Nowawes". Alle Namen meinen das gleiche: Das Nadelöhr, durch das alle mussten, die mit dem Auto über die Transitstrecke von und nach Westberlin wollten. Für die Westberliner war es das Tor zur Bundesrepublik, für DDR-Bürger ein lebensgefährliches Sperrgebiet. Die DDR demonstrierte hier ihre Macht im innerdeutschen Grenzverkehr, reagierte mit Schikanen, Staus und Sperrungen auf politische Spannungen. Die Autobahngrenzübergangsstelle "Drewitz-Dreilinden" war ein neuralgischer Punkt für die deutsch- deutschen Beziehungen. Erst das Transitabkommen sorgte ab 1972 für Entspannung und Erleichterungen. Vertragliche Regelungen standen hier nun auf dem Prüfstand. Auf der DDR-Seite wurde Drewitz die größte Grenzübergangsstelle zwischen beiden deutschen Staaten. Für die Westberliner wurde er mit den Jahren zur merkwürdigen Normalität. Doch bis zum Schluss blieb er ein Seismograph für die Befindlichkeit im geteilten Deutschland. Politische Ereignisse und Entwicklungen sind eng mit der Geschichte von "Drewitz Dreilinden" verbunden. In der Dokumentation erzählen Zeitzeugen von tragischen und skurrilen Erlebnissen an diesem Ort. So gelang es Walter Knab 1962, seine zukünftige Frau Jutta in einer waghalsigen Aktion im Koffer auf dem Motorroller über die Grenze nach West-Berlin zu schmuggeln. Rudolf Holtz, er war zwischen 1958 und 1960 Zöllner in Drewitz, gibt mit selbst geschossenen Fotos seltene Einblicke in seine damalige Arbeit. Er erzählt von schicken Westautos, die für die DDR-Elite beschlagnahmt wurden, und von Westbussen mit dem Wirtschaftswunder-Duft von "4711" und Orangen. Ein spannendes Stück deutscher Geschichte von der Blockade bis zum Mauerfall.


21:00 So sind wir – Der Datencheck (45 Min.) (HDTV, UT)
Wohnen in Berlin und Brandenburg
Folge 3 von 3
Film von: Kathrin Schwiering, Thomas Balzer
Erstausstrahlung

Mehr als sechs Millionen Menschen leben in der Region Berlin-Brandenburg – einer Region voller Gegensätze und Gemeinsamkeiten, Superlative und spannender Alltagsgeschichten. Hier trifft Sonnenallee auf Uckermark, Penthouse auf Einfamilienhaus und Landwirt auf Hipster. "So sind wir – Der Datencheck" zeigt Berlin und Brandenburg zum ersten Mal in Zahlen. Was sagen Daten über uns – die Menschen in der Region – aus? Ein Dach über dem Kopf kann an einigen Orten in Berlin und Brandenburg teuer werden. Eigentumswohnungen kosten in Berlin-Mitte schon mal 6.470 Euro pro Quadratmeter – dagegen können Kaufinteressenten in Perleberg einen Quadratmeter bereits für 745 Euro erwerben. Studierende finden in Potsdam inzwischen gar keinen Wohnraum mehr, berichtet Willi Stieger, der mit seinen Kommilitonen für mehr bezahlbare Wohnungen kämpft. Wo leben die reichsten Menschen in unserer Region und wo lebt es sich am gefährlichsten? Vom Wohnort zur Arbeit pendeln vor allem Brandenburger überdurchschnittlich. Nahezu 30 Prozent pendeln sogar täglich in ein anderes Bundesland. Die dreiteilige Dokumentation "So sind wir – Der Datencheck" erzählt von besonderen Menschen, ihren Nöten und Träumen, sowie dem Spannungsfeld zwischen Gestern und Heute.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Opa wird Papa (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Anton – Ernst Stötzner
Johanna – Christina Große
Otto – Marlo Keysers
David – Andreas Guenther
Marie – Leonie Parusel
Michael – Guntbert Warns
Sabine – Sabine Vitua

Regie: Markus Herling
Drehbuch: Silke Steiner
Musik: Birger Clausen
Kamera: Stefan Unterberger

Manchmal kommt es ganz anders, als man denkt. Der 62-jährige Selfmade-Unternehmer Anton möchte ins Grüne ziehen und das Leben mit Ehefrau Johanna genießen. Mit einer faustdicken Überraschung stellt die 41-jährige Anwältin seine Planung auf den Kopf: Johanna ist ungeplant schwanger! Nicht schlecht staunen Antons Tochter Marie, die gerade ebenfalls Nachwuchs erwartet, und Sohn David, der gerne die Leitung der Firma übernehmen würde. Statt ihm nun endlich das Vertrauen zu schenken, setzt Sturkopf Anton auf seine unerprobten Multitasking-Fähigkeiten: Als Johanna wieder arbeiten geht, will er die Bauprojekte ganz nebenbei im "Home-Office" steuern – mit dem kleinen Otto auf dem Arm! Beim Versuch, Muster-Papa und Firmenlenker in einem zu sein, scheitert Anton jedoch auf ganzer Linie. Um Johanna zu besänftigen, ist ihm kein Preis zu hoch: Er möchte sich von jetzt an komplett auf die Erziehung konzentrieren – wie immer mit ganzer Hingabe! Schon bald hetzt Anton mit dem Kleinen durch einen Sechstage-Parcours der frühkindlichen Förderung – von Babyfitness bis zur chinesischen Einschlaf-Nanny. Dass sich Freunde über ihn lustig machen, er unbemerkt die eigene Tochter ausbootet und seine Ehe auf der Strecke zu bleiben droht, merkt der beseelte Super-Daddy nicht einmal. Natürlich geht das nicht lange gut.

Im zweiten Anlauf alles richtig machen – das möchte Ernst Stötzner als Hauptdarsteller in der Familienkomödie "Opa wird Papa": Ein 62-Jähriger wird nicht nur erneut Großvater, sondern auch ungeplant zum dritten Mal Vater. Bei dem Nachzügler und in der zweiten Ehe will der erfolgreiche Unternehmer nun vieles nachholen, was er früher versäumt hat. Mit einem Augenzwinkern erzählt der unterhaltsame Fernsehfilm, dass es nie leicht ist, ein guter Vater zu sein, aber auch nie zu spät – egal, ob die Kinder erwachsen sind oder gerade erst krabbeln lernen.


23:30 Talk aus Berlin (30 Min.) (HDTV)
Moderation: Jörg Thadeusz


00:00 Olaf macht Mut (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 23:59)
Show
(Erstsendung: 30.08.18/ARD 1.)

Pullunder-Wunder Olaf Schubert begrüßt in seiner Olaf-Schubert-Show die sechsfache Deutsch-Comedy Preisträgerin Carolin Kebekus. Unterstützt wird Olaf Schubert von dem Slam-Poeten Julius Fischer. Olaf ist sich ganz sicher, dass der Computer Probleme löst, die er selber geschaffen hat und dass das Leben in der Steinzeit auch nicht unbedingt einfacher war: "Biste umgeknickt, warste tot". Julius Fischer will keine lebende Maschine sein und Carolin Kebekus kämpft wie eine Löwin gegen Julius um den Sieg bei Olafs Ost-West-Quiz.


Comedy vom Feinsten
00:45 Abendshow (45 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Aus Berlin
(Erstsendung: 18.10.18/rbb)

Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert


01:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.18/rbb)


02:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.18/rbb)


02:30 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 23.10.18/rbb)


03:30 Luzyca (30 Min.) (HDTV)
Sorbisches aus der Lausitz
(Erstsendung: 20.10.18/rbb)

Moderation: Christian Matthée


04:00 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)

Moderation: Ulrike Finck


04:30 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 23.10.18/rbb)


05:00 – 05:30 Berliner Nächte (30 Min.)

*

Mittwoch, 24. Oktober 2018


05:30 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 2 von 20
(Erstsendung: 22.02.14/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2758
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3022
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.10.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Offenbarungen
Staffel 21, Folge 805
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung: 06.03.18/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Miriam Schneider – Christina Petersen
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Malte Riedler – Gerrit Klein
Jenne Derbeck – Patrick Kalupa

Regie: Frank Gotthardy
Drehbuch: Lars Morgenroth
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller
Kamera: Kai-Uwe Schulenburg, Markus Rößler

Schwester Miriam ist völlig überrascht, als ihr plötzlich ein ehemaliger Kollege in der Klinik gegenübersteht. Malte Riedler ist damals verschwunden, nachdem er von Dr. Kai Hoffmann zusammengeschlagen und verletzt worden war. Als sich Malte und Dr. Hoffmann auf dem Klinikflur treffen, bekommt Malte einen Wutanfall und verletzt sich dabei selbst. Er muss deshalb in der Sachsenklinik behandelt werden. Dr. Lea Peters untersucht Malte und stellt dabei eine veränderte Struktur in dessen Gehirn fest, vermutlich durch ein altes Hämatom verursacht. Für Schwester Miriam ist dies ein Grund mehr, Dr. Hoffmann zu misstrauen. Dr. Lea Peters will ihren Sohn abstillen. Ihr Freund Jenne Derbeck ist darüber verärgert, dass Lea wieder einmal allein entschieden hat. Doch er nutzt die Gelegenheit dieser nun gewonnenen Freiheit und plant ein schönes Abendessen mit teurem Rotwein. Leider verläuft die geplante Zweisamkeit ganz anders als gedacht.


09:45 In aller Freundschaft – die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Klartext
Staffel 3, Folge 94
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung: 11.05.17/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Martin Klausen – Markus Knüfken
Niko Bendereit – Stephan Baumecker
Philipp Klausen – Lukas Till Berglund
Eva Ludwig – Sarina Radomski

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Kirsten Kiesow, Karolina Dombrowski
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Victor Voß, Anja Simon

Eine wahre Legende kommt ans Johannes-Thal-Klinikum: Motorcross-Fahrer Martin Klausen begleitet seinen Sohn Philipp im Rettungswagen. Der Jugendliche ist beim Training schwer gestürzt und benötigt dringend medizinische Hilfe. Ben Ahlbeck und Dr. Niklas Ahrend behandeln Philipp sofort, doch bald fällt Ben auf, dass der Junge kaum Nahrung zu sich nimmt. Hat Philipp was zu verbergen? Währenddessen betritt der feinsinnige Dialektforscher Niko Bendereit das Klinikum. Rasch wird er von Elias Bähr als Patient aufgenommen, denn alle Symptome sprechen für einen Schlaganfall. Elias und Prof. Patzelt beginnen sofort mit der intensivmedizinischen Behandlung, können einen Schlaganfall allerdings ausschließen. Kurz darauf stellt Niko erschrocken fest, dass er neben Wortfindungsproblemen auch nicht mehr schreiben kann. Bendereits Fall wird zu einem Mysterium, vor allem da sein Verhalten gegenüber Prof. Patzelt und Frauen im Allgemeinen eigenartig ist. Ermutigt von seinen Kollegen nimmt nun auch Elias Bähr seinen ganzen Mut zusammen und eröffnet Prof. Patzelt, welche Unregelmäßigkeit ihm in ihrer Arbeit aufgefallen ist. Wie wird die Chefärztin reagieren? Einzig für Niklas und Eva scheint der Tag ohne schlechte Nachrichten zu verlaufen. Die beiden planen einen Ausflug ins Grüne. Doch mitten auf der Landstraße kommt es zu unerwarteten Problemen.


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Ndugu geht
Staffel 9, Folge 398
(Erstsendung: 12.05.15/ARD 1.)


11:25 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 3 von 20
(Erstsendung: 08.03.14/ARD 1.)

Mitten in Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere: den artenreichen Zoo Berlin und den größten Landschaftstiergarten Europas, den Tierpark Berlin. Hier kommen unzählige Zoobabies auf die Welt. Schneeleopard Altai muss heute mutig sein. Er hat ein Treffen mit den zwei Schwarzen Panthern in der Futterküche. Die sind nur einen Tag jünger als Altai. Schwarze Panther und Schneeleoparden sind in Asien verbreitet. Der Schwarze Panther im feuchtwarmen Thailand, Malaysia oder auf Java, der Schneeleopard hingegen lebt in Hochgebirgen wie dem Himalaya oder dem Hindukusch. Schulstunde für das asiatische Elefantenmädchen Koraya im Zoo Berlin. Vor einer Woche begann der Reviertierpfleger mit dem täglichen Training. Das Kommando "down" kennt Koraya schon. Der Pfleger spricht in der sogenannten Elefantensprache mit Koraya – eine Mischung aus Englisch und Indisch. Doch heute ist Koraya unkonzentriert. Was ist los? Die kalifornische Seelöwenfamilie hat Nachwuchs. Diego ist ein Seelöwenjunge und knapp neun Wochen alt. Für Mutter Conny war es die erste Geburt. Sie verlief problemlos in der Nacht. Gleich ab dem ersten Tag konnte Diego mit ins Schwimmbecken der Familie – alle Seelöwen akzeptieren den Kleinen. Endlich ist das Okapikind geboren. Wie in der Natur fand die Geburt ohne helfende Hände in der Nacht statt. Eine Kamera zeichnete das "langersehnte Ereignis" auf. Das Okapikind ist ein sogenannter "Ableger". Das heißt, die Mutter entfernt sich im Urwald immer wieder von ihrem Kind. Hier im Zoo geben die Pfleger für den benötigten Auslauf Mutter und Kind zwei Ställe. Auch Tüpfelhyäne Malindi ist Mutter geworden. Und das schon zum zweiten Mal. Die Geschwister aus dem vergangenen Jahr – Ikoma und Kalabi – dürfen sich mit um den eine Woche alten Nachwuchs kümmern. Bei den Tüpfelhyänen haben die Männer in der Rangfolge nichts zu sagen. So liegt Vater Kara nur abseits im Graben. Die Geburt war problemlos – doch mit Mutter Malindi stimmt etwas nicht. Sie frisst nicht. Der kleine Königsgeier hat ein Problem beim Schlüpfen. Seine Dunen kleben an der Eihaut fest. Reviertierpfleger Ronald Richter muss mit einer Kochsalzlösung nachhelfen. Die Verletzungsgefahr ist sehr hoch – aber ohne diese Hilfe würde der kleine Königsgeier den Schlupf nicht schaffen.


12:15 Die Alpen (45 Min.) (HDTV, UT)
Italiens Berge neu entdeckt
Folge 3 von 4
Film von: Klaus Steindl
(Erstsendung: 31.07.14/NDR)

Die Alpen sind "das hohe Herz" Europas: eine Welt voller Abenteuer und Schönheit. Vier Filme erzählen vom Alltag der Menschen, die im Hochgebirge leben. In grandiosen Landschaftsaufnahmen wird ihre Heimat vorgestellt. Bilder von atemberaubender Schönheit mit modernster Kameratechnik, u. a. aus luftiger Höhe, das Kamerateam gelangte mit dem Hubschrauber zu den höchsten Gipfeln, in abgelegene Täler und in die faszinierenden Städte der Alpregion. Ganes ist ein ladinisches Wort und bedeutet so viel wie Zaubernixen. Es ist der Name einer dreiköpfigen Frauenband aus Südtirol, die in ihrer Heimatsprache Ladinisch singt. Die drei Frauen sind in dem kleinen Dorf La Val aufgewachsen und fühlen sich hier bis heute zuhause. Das weich klingende Ladinisch ist für sie die perfekte Sprache, um Lieder zu schreiben. Weniger sanft geht es im Westen des Trentino zu, im Naturpark Adamello-Brenta. Dort ist der Naturkundler Filippo Zibordi dem kräftigen Braunbären auf der Spur, der in den Alpen fast überall ausgestorben war. Durch gezielte Wiederansiedlung und Vermehrung schafften es die Naturschützer, Bären wieder heimisch zu machen. Natürlich werden auch die Wunder der Natur mit der Kamera besucht, u. a. der fast 4.000 Meter hohe Ortler, die Dolomiten und der Gardasee.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Die Mythen der Maori
Staffel 6, Folge 182
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 12.12.16/ARD 1.)

Willkommen im Land der Maori! Schlagerstar Julian David, Reiseleiterin Cori und der Zweite Offizier Christian Baumann lassen sich von den martialischen Grimassen und wilden Gesängen der neuseeländischen Ureinwohner mitreißen. Die Passagiere Steffi und Alex finden ein sehr viel stilleres Örtchen, das aber weltberühmt ist: eine öffentliche Toilette, gestaltet von Friedensreich Hundertwasser. Und Hotelpraktikantin Laura lässt sich gegen den Rat ihrer Chefinnen ein bleibendes Souvenir verpassen.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Der Mond – Warum zieht er uns in seinen Bann?
(Erstsendung: 15.06.18/BR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 222
(Erstsendung: 08.05.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Auf Kuschelkurs
Staffel 9, Folge 399
(Erstsendung: 13.05.15/ARD 1.)

Sie ist in Leipzig angekommen: Mia, eine Leopardendame aus dem tschechischen Zoo Olmütz. Lange musste die Raubkatze hinter den Kulissen ausharren. Wurmkur in der Quarantäne. Mit ihrer freundlichen, verschmusten Art hat sie alle Pfleger um den Finger gewickelt und auf Kuschelkurs gebracht. Jetzt endlich gibt der Zootierarzt grünes Licht: Mia darf raus! Aus dem Käfig auf die aufwendig gestaltete Außenanlage. Leopardenpfleger Lasse Nieberding und seine Kollegen sind gespannt. Wie wird sich Mia verhalten? Kennt sie Stromzäune und Glasscheiben? Manches muss Mia auf die schmerzvolle Weise lernen. Wie heißt er bloß, der neue Oktopus? Lothar Dudek bleibt stur: Erst wenn der Krake eine knifflige Aufgabe gelöst hat, wird das Tier getauft. Das Problem: Bislang hat sich der Neue eher ungeschickt angestellt. Unter den Tierpflegern wird schon gespottet. Hat der Namenlose acht linke Hände? Nun startet Lothar einen neuen Versuch: Im Delikatessengeschäft besorgt er eine frische Auster. Nur falls der Krake diese knackt, wird der Name verraten. Ob es diesmal klappt? Alle warten auf den Schlupf der kleinen Stumpfkrokodile. Bisher haben die Pfleger die Eier immer vorher geborgen und die Jungtiere separat aufgezogen. Nun der erste Versuch einer natürlichen Aufzucht. Wird er gelingen? Wie verhält sich die Mutter? Wie schlüpfen die Krokodilbabys? Und wie gelangen sie das erste Mal ins Wasser? Faszinierende Einblicke in die verborgene Welt der Reptilien.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Jan & Henry: Der verzauberte Drache


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Haut-Check – Hilfe für unser größtes Organ
Film von: Erika Brettschneider
Erstausstrahlung

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie macht etwa 16 Prozent unseres gesamten Körpergewichts aus. Doch die Haut will geschützt sein, sonst wird sie krank. Sie ist nicht nur das größte Organ, sondern auch ein kompliziertes. So verzeiht sie zu viel Sonne nicht und reagiert gegebenenfalls mit Hautkrebs. Im besten Fall ist es der weiße Hautkrebs, der heute gut behandelbar ist. Manchmal entsteht aus scharfem Essen, Kosmetika und anderen gefäßerweiternden Einflüssen eine Rosazea. Hautärzte empfehlen heute: Einfach mal Seife und Duschgel weglassen – das bekommt unserer schützenden Hülle viel besser und sie altert nicht so schnell. Die beiden rbb-Reporter Britta Elm und Raiko Thal machen sich auf die Suche und finden heraus, was unserer Haut gut tut, wenn sie mal krank ist.


21:00 Gute Gene – schlechte Gene (45 Min.) (HDTV, UT)
Die Wahrheit über Gentechnik
Erstausstrahlung

Moderation: Sven Oswald

Gentechnik: 79 Prozent der Deutschen lehnen sie ab. Gleichzeitig verschwimmen die Grenzen zwischen konventioneller Züchtung und Genmanipulation bei Pflanzen. Dafür sorgen neue biotechnologische Methoden, allen voran die sogenannte Genschere CRISPR/Cas9. Sie ermöglicht präzise Schnitte am Erbgutmolekül DNA. Forscher können so Gene ausschalten oder an der Schnittstelle neue Abschnitte einfügen, ohne dass dies nachweisbar wäre. Auf diese Weise lässt sich das Erbgut sehr viel einfacher und schneller verändern als bisher. Und sie ist günstiger, einfacher anzuwenden und schneller als bisherige gentechnische Methoden. Damit hat CRISPR/Cas9 nicht nur das Zeug, die Pflanzenzüchtung zu revolutionieren, sondern in Form von Gentherapie auch Leben zu retten. Wie gehen wir mit diesen neuen Möglichkeiten um? "Die Wahrheit über Gentechnik" befasst sich mit der Erforschung und Anwendung von CRISPR/Cas9 in Berlin und Brandenburg. Der Film zeigt, welche Hoffnungen Landwirte und Züchter aus der Region mit der CRISPR/Cas9-Technik verbinden. Er beschreibt, wie die Methode funktioniert. Mit Hilfe eines Gentechnik-Baukastens, der über das Internet bestellt werden kann, manipulieren die Autoren selbst die Gene von Bakterien, denn mit der CRISPR/Cas9-Technik lassen sich nicht nur Pflanzen, sondern auch Viren, Bakterien oder Pilze verändern. Und der Film begleitet einen jungen Mann, dessen Leben von der Entwicklung der neuen Technik abhängt, denn er leidet unter eigentlich unheilbarem Muskelabbau.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Wildes Brasilien (45 Min.) (HDTV, UT)
Wenn die Erde brennt
Folge 3 von 3
Film von: Adam White
(Erstsendung: 17.06.14/WDR)

Bei allen drei Tierfamilien, die in "Wildes Brasilien" die Hauptrolle spielen, sind die Jungen jetzt aus dem Gröbsten heraus und können selbst für ihr Futter sorgen. Sie haben gelernt, sich in ihrer Umwelt zu behaupten und haben einen festen Platz in ihrer Gemeinschaft gefunden. Gerade rechtzeitig, denn in der Trockenzeit ist es am schwersten, Nahrung zu finden. Dann herrschen keine idealen Bedingungen und dennoch ist es Zeit, um an die nächste Generation zu denken. Das größte Problem hat der Jaguar im Pantanal. Sein Revier ist riesig. Er muss kilometerlange Streifzüge auf sich nehmen, um überhaupt ein Weibchen zu finden. Ob es dann auch paarungsbereit ist, steht auf einem anderen Blatt. Bei den Kapuzineraffen von Piauí ist es umgekehrt: Die Weibchen suchen sich ihren Partner, der natürlich möglichst Rudelführer sein soll. Wer sich je gefragt hat, ob im Tierreich auch geflirtet wird, bekommt beim Beobachten der Kapuzinerweibchen so einiges geboten. In den Vazantes wiederum müssen die Nasenbären erst einmal beweisen, wer der Stärkste ist. Und nur der Sieger bekommt – vielleicht – eine Chance sich fortzupflanzen.


22:45 Die großen Wanderungen (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Sonne hinterher
Folge 1 von 3
Film von: David Hamlin
(Erstsendung: 12.03.12/NDR)

Die dreiteilige Serie zeigt in dramatischen Bildern die größten Wanderungen der Erde. Der erste Teil der Reihe widmet sich den Wanderungen, die durch die Jahreszeiten ausgelöst werden: Monarchfalter ziehen in ihre Überwinterungsgebiete nach Mexiko, Gabelböcke wandern im Frühjahr in die Rocky Mountains, Elefanten suchen in der Trockenzeit die letzten Wasserlöcher Malis. Millionen von Tieren, Tausende von Kilometern, Hunderte von Geschichten – die faszinierende dreiteilige Serie zeigt in dramatischen Bildern die größten Wanderungen der Erde. Der erste Teil der Reihe widmet sich den Wanderungen, die durch die Jahreszeiten ausgelöst werden. Ob Monarchfalter, die in ihre Überwinterungsgebiete nach Mexiko ziehen, Gabelböcke, die im Frühjahr in die Rocky Mountains wandern, Elefanten, die in der Trockenzeit die letzten Wasserlöcher Malis suchen oder Zugvögel, die am Mississippi ihre Reserven wieder auffüllen, – jede dieser Wanderungen ist einzigartig und zählt zu den großen Wundern der Natur. Manchmal zieht es Tiere aber nicht der Sonne hinterher, sie wird sogar ihr Feind. Walrosse schwimmen Hunderte von Kilometern dem Eis entgegen und verbringen den Sommer in den arktischen Gewässern Russlands. Allen Wanderungen gemein ist, der Drang am bestmöglichen Platz zur bestmöglichen Zeit zu sein.


23:30 Talk aus Berlin (30 Min.) (HDTV)
Moderation: Jörg Thadeusz


00:00 Opa wird Papa (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Anton – Ernst Stötzner
Johanna – Christina Große
Otto – Marlo Keysers
David – Andreas Guenther
Marie – Leonie Parusel
Michael – Guntbert Warns
Sabine – Sabine Vitua

Regie: Markus Herling
Drehbuch: Silke Steiner
Musik: Birger Clausen
Kamera: Stefan Unterberger


01:30 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Haut-Check – Hilfe für unser größtes Organ
Film von: Erika Brettschneider
(Erstsendung: 24.10.18/rbb)

Moderation: Raiko Thal


02:15 Gute Gene – schlechte Gene (45 Min.) (HDTV, UT)
Die Wahrheit über Gentechnik
(Erstsendung: 24.10.18/rbb)

Moderation: Sven Oswald


03:00 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.18/rbb)


03:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.18/rbb)


04:00 zibb (55 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 24.10.18/rbb)


04:55 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 24.10.18/rbb)


05:25 – 05:30 Berliner Nächte (5 Min.)

*

Donnerstag, 25. Oktober 2018


05:30 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 3 von 20
(Erstsendung: 08.03.14/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2759
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3023
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 24.10.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Konsequenzen
Staffel 21, Folge 806
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung: 13.03.18/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Kris Haas – Jascha Rust
Clara Schubert – Maike von Bremen
Alexander Weber – Heio von Stetten
Sylvia Haas – Nina Weniger
Simon Haas – Tom Mikulla

Regie: Frank Gotthardy
Drehbuch: Inka Fromme
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller
Kamera: Kai-Uwe Schulenburg, Markus Rößler

Pfleger Kris Haas staunt nicht schlecht, als Clara Schubert, die langjährige Assistentin seines Vaters, mit Verdacht auf Herzinfarkt eingeliefert wird. Während Dr. Maria Weber einen Herzkatheter gestützten Eingriff vorschlägt, empfehlen Dr. Kai Hoffmann und Dr. Martin Stein eine medikamentöse Behandlung. Dr. Weber ahnt, dass Clara und Kris Vater eine Affäre haben. Kris stellt seinen Vater zur Rede. Dieser verteidigt sich damit, dass beide Frauen, seine Mutter und auch Clara, voneinander wussten. Kris zweifelt daran, dass diese Form der Beziehung funktioniert, aber auch seine Mutter will ihn das Gegenteil glauben lassen. Als Clara tatsächlich einen Herzinfarkt erleidet, droht die Situation zu kippen. Dr. Kathrin Globisch lässt sich von Alexander Webers Zuversicht, beim Gerichtsverfahren mit einer Bewährungsstrafe davonzukommen, anstecken. Umso größer ist die Überraschung, als das Urteil verkündet wird. Alexander Weber zieht daraufhin auch die Konsequenzen für seine Beziehung zu Kathrin.


09:45 In aller Freundschaft – die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Blinder Fleck
Staffel 3, Folge 95
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung: 18.05.17/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Clara Jacobs – Wiebke Adam-Schwarz
Sami Matoub – Maamar Abbou

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Jacqueline Switala
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Victor Voß, Anja Simon

Für die Oberärztin Leyla Sherbaz scheint der Tag unter keinem guten Stern zu stehen. Nicht nur, dass der Assistenzarzt Ben Ahlbeck ihre neu erwachten Gefühle nicht zu erwidern scheint, auch die Schwangerschaft ihrer Tochter Zoe verlangt Leyla einiges ab. Nun fährt sie auf dem Weg zur Arbeit auch noch scheinbar selbstverschuldet eine Frau an. Während Leyla kaum verletzt, dafür aber umso aufgelöster ist, geht es der angefahrenen Passantin Clara Jacbos schlechter. Ihre Lunge ist von einer gebrochenen Rippe perforiert. Die Ärzte tun alles, um die Frau zu retten. Und Leyla, die zur Untätigkeit verdonnert ist, macht sich große Vorwürfe. Wie konnte sie Clara übersehen? Dr. Matteo Moreau taucht nach seinem Urlaub plötzlich wieder im Johannes-Thal-Klinikum auf. Und zur Überraschung aller ist er nicht alleine. Ein kleiner Junge, der sehr an Matteo zu hängen scheint, begleitet den zynischen Oberarzt. Matteo beauftragt Theresa und Vivienne mit der Aufsicht des Jungen, doch die Kinderbetreuung gestaltet sich für alle Beteiligten schwieriger als gedacht. Als Ben Ahlbeck von Leylas Unfall erfährt, ist er außer sich vor Sorge. Darum übernimmt er auch gleich selbst die Versorgung von Leylas Wunde und kümmert sich liebevoll um sie. Er glaubt nicht, dass Leyla eine fahrlässige Autofahrerin ist und versucht sie zu beruhigen. Doch Leyla kann mit Bens Fürsorge nur schwer umgehen. Sie stößt ihn von sich.


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Auf Kuschelkurs
Staffel 9, Folge 399
(Erstsendung: 13.05.15/ARD 1.)


11:25 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 4 von 20
(Erstsendung: 22.03.14/ARD 1.)

Mitten in Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere: den artenreichen Zoo Berlin und den größten Landschaftstiergarten Europas, den Tierpark Berlin. Hier kommen unzählige Zoobabies auf die Welt. Badetag bei den Spitzmaulnashörnern. Mutter Maburi und Tochter Kigoma sollen eine Schlammpackung bekommen. Die Schlammbäder dienen der Hautreinigung und Abkühlung, da die tonnenschweren Tiere keine Schweißdrüsen besitzen. Doch Kigoma tut sich schwer. Erst wenn sie ein richtig großes Spitzmaulnashorn ist, wird sie eine Schlammpackung zu schätzen wissen … Das Erdferkelbaby ist 20 Tage alt und eine Handaufzucht. Es wurde von seiner Mutter verstoßen und lebt nun in einer Kiste im Aufenthaltsraum der Tierpfleger. Bis das kleine Ferkel feste Nahrung fressen kann, bekommt es Hundeersatzmilch, gemischt mit Fencheltee. Und das sechs Mal am Tag! Stinktier Paar Hanni und Wolfi sind Eltern geworden, obwohl sie erst seit kurzem ein Paar sind. Fünf bis sechs Jungtiere pro Wurf sind es normalerweise. Hier im Tierpark Berlin ist das Ergebnis viel größer. Zehn kleine Stinktiere! Obwohl noch so klein, versprühen die Zehn aus ihren Drüsen schon den typischen Stinktiergeruch. Eine Herausforderung für die Tierpfleger. Baribaljunge Fargo ist fünf Monate alt und hat heute seine erste nahe Begegnung mit den Tierpflegern. Er muss gewogen werden. Fargo ist etwas ganz Besonderes: der erste Baribal-Nachwuchs seit über 30 Jahren im Tierpark Berlin! Während die Tierpfleger das Wiegen vorbereiten, entdeckt Fargo die Futterküche. Alles ist unglaublich spannend. Und plötzlich ist er oben auf dem Schrank … Reichlicher Nachwuchs bei den Bartkäuzen. Mit der Ruhe ist es gleich vorbei, denn die Tierpfleger wollen die Jungvögel beringen und müssen sie vorher einfangen. Die Ringe sind eine Art Personalausweis. Auf ihnen stehen unter anderem Ort und Jahr der Geburt. In diesem Jahr ist mit sechs Kindern der Bartkauz-Nachwuchs so stark wie noch nie zuvor im Zoo Berlin. Die Polarfüchse haben Verstärkung bekommen: drei Polarwolfbabies. Vor drei Wochen sind sie aus der Geburtshöhle gekrochen. Trotz langjähriger Erfahrung als Tierpfleger ist Ronny Henkel immer wieder von dem putzigen Nachwuchs angetan. Die Mutter der drei Kleinen ist mit einem Jahr noch sehr jung. Normalerweise sind die Tiere mit etwa 22 Monaten fortpflanzungsfähig. Sie war es schon mit zehn Monaten.


12:15 Die Alpen (45 Min.) (HDTV, UT)
Schweizer Berge neu entdeckt
Folge 4 von 4
Film von: Lisa Eder-Held, Sebastian Lindemann
(Erstsendung: 31.07.14/NDR)

In Graubünden steht eine der letzten Zwergschulen der Schweiz: die Schule von Tarasp. Aglaia Gallmann Josty ist hier Lehrerin und unterrichtet Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse. Der Unterricht findet in zwei Sprachen statt: auf Deutsch und auf Vallader, das nur noch sehr wenige Menschen verstehen. Das Wappentier des Kantons Graubünden ist der Steinbock, ein Überlebenskünstler, der auf den kargen Grasflächen oberhalb der Waldgrenze zu Hause ist. Lange Zeit war er im Alpenraum ausgestorben. Erst durch gezielte Wiederansiedlung kehrten rund 300 Steinböcke in den Schweizerischen Nationalpark im Kanton Graubünden zurück, behütet von der Wildbiologin Seraina Campell Andri. Dorli Menn ist in Juf geboren, der höchsten ganzjährig bewohnten Siedlung Europas, die auf 2.100 Meter Höhe liegt. Eine abenteuerliche Bergstraße führt hinauf ins Dorf, in dem gerade einmal zwei Dutzend Menschen ganzjährig wohnen. Der traditionelle Weg nach oben ist eine Tour im Postbus, der von Dorli Menn gefahren wird. Hoch hinaus will auch Gian Sebregondi. Er ist ein Extremsportler auf dem Hochseil. Balanceübungen über dem alpinen Abgrund sind seine große Leidenschaft. Für den Nervenkitzel sucht er spektakuläre Bergspalten mit besonderer Aussicht und gutem Halt. Bevor er sich auf das Seil wagt, muss er die Enden mit dem Bohrer so sicher wie möglich im Fels verankern. Marcel Bass ist leidenschaftlicher Tiba-Bauer. Mit diesem Blasinstrument verständigten sich früher die Hirten über große Entfernungen hinweg. Heute nehmen die Bewohner der Alpen natürlich das Mobiltelefon. Darum baut Marcel Bass seine Tibas vor allem für Musiker, Menschen, die noch das Zusammenspiel von Hörnerklang und Berglandschaft genießen. Rund vier Stunden braucht er für den Bau eines Instruments. Die Töne hört man noch in einer Entfernung von acht Kilometern. Natürlich werden auch die Wunder der Natur mit der Kamera besucht, u. a. die Berge des Engadins, die Eigernordwand, der Lago Maggiore und der Zürichsee.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Im Land der Hobbits
Staffel 6, Folge 183
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 13.12.16/ARD 1.)

Herzklopfen vor Neuseeland! Beim Einlaufen in Auckland erkennen die Passagiere Steffi und ihr Bruder Alex schon von weitem ihre Schwester Lisa. Für die Drei ist es das erste Wiedersehen nach eineinhalb Jahren und das feiern sie im "Hobbiton" – der legendären Filmkulisse aus "Der Herr der Ringe". Auch der Puls von Reiseleiter Bernd schießt in die Höhe. Mit den beiden Adrenalinjunkies Angie und Peter stürzt er sich mit einem "Skyjump" von Aucklands Fernsehturm. Auch Lagerpraktikant Steven kommt beim Loading an seine Grenzen.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Kreativität – Wie wir ein lebenswichtiges Konzept neu lernen
(Erstsendung: 24.10.18/BR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 223
(Erstsendung: 09.05.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Spielzeug für Dickhäuter
Staffel 9, Folge 400
(Erstsendung: 15.05.15/ARD 1.)

Die Elefanten haben Stubenarrest – auf ihrer Anlage wird gebaut. Eine Beschäftigungsröhre und ein Kratzbaum sollen künftig den Alltag der Dickhäuter bereichern. Robert Stehr und Landschaftsgärtner Dirk Kirsten sind gespannt, wie sie auf die "Fremdkörper" reagieren werden. Die Röhre mit Löchern zum Hineinrüsseln ist völlig neu. Kratzbäume gab es schon einige, nur hatten diese bisher eine extrem kurze Überlebensdauer. Immer wieder haben die Elefanten sie umgestoßen. Nun soll ein dickes Betonfundament für Stabilität sorgen. Aber die Kräfte, die die Tiere entwickeln können, sind schwer abzuschätzen. Elefantenkuh Hoa ist die erste, die die Neuheiten testen darf. Eine Ära geht zu Ende. Hyänenmann Kitano verlässt Leipzig. Nach dem Tod seiner Frau Lubanga, war es recht einsam für ihn geworden. Nun gibt es eine neue Gefährtin für den Zuchtmann, allerdings lebt die Auserwählte in Schweden. Ein festliches Abschiedsessen soll Kitano die Abreise versüßen. Doch der scheint den Braten zu riechen. Der Auszug wird zum Kraftakt. Die Erdmännchen kennen ihn schon, selbst die Riesenotter haben schon einen bekommen: doch den Zwergflusspferden ist Kürbis völlig unbekannt. Das soll sich jetzt ändern. Maria Vollring möchte die träge wirkenden Hippos und deren Mitbewohner, die Dianameerkatzen, mit dem Gemüse überraschen. Als Euforio den Kübris entdeckt wird allerdings schnell klar: der Flusspferdmann ist alles andere als träge. Ob er den Affen überhaupt noch etwas übrig lässt?


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Kallis Gute Nacht Geschichten: Kalli-Bagger


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Abendshow (45 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
live aus Berlin

Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert


21:00 Die rbb Reporter (45 Min.) (HDTV, UT)
Dit isst Berlin – Anni Dunkelmann rettet Eisbein, Klopse und Co.
Film von: Norbert Lübbers

Anni Dunkelmann will Berliner Klassiker wie Eisbein, Königsberger Klopse und das Berliner Schnitzel vor dem Vergessen bewahren. Annis kulinarischer Roadtrip beginnt heiß und fettig – zwischen Pommes, Currywurst und Bulette. Hinter dem Imbisstresen schwenkt sie Würste ohne Darm, macht sich aber Sorgen um so manch anderen Berliner Klassiker. Denn in einer Zeit, in der in Berlin täglich neue Foodtrends entstehen, hat es die gute alte Hausmannskost nicht immer leicht. Es ist Zeit für eine Rettungsmission. Denn auf ihre Berliner Klassiker will Anni Dunkelmann nicht verzichten. Ihre liebste Kindheitserinnerung sind die selbst gemachten Königsberger Klopse von Oma Dunkelmann. Zumindest die will sie vor dem Vergessen retten. Der richtige Ort dafür ist das "Wilhelm Hoeck 1892". Die älteste Kneipe Charlottenburgs hat Kaiser, Kriege und Kanzler kommen und gehen sehen, aber Berliner Spezialitäten wie Kohlroulade, Eisbein und Klopse stehen noch immer auf der Karte. Fast verschwunden dagegen ist das Berliner Schnitzel. Einst so bekannt wie das Wiener Schnitzel, muss man heute lange nach dem gekochten und frittierten Kuheuter suchen. Im Kreuzberger Restaurant "Herz und Niere" trifft Anni Christoph Hauser. Der Koch setzt auf nachhaltigen Konsum, ohne etwas zu verschwenden. Dazu gehört für ihn auch, das Tier ganz zu verarbeiten, mitsamt der Innereien und dem Kuheuter. Mit ihm traut sich Anni an die aufwendige Zubereitung des Berliner Schnitzels. Probieren geht schließlich über panieren.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Polizeiruf 110 (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wolfsmilch
Fernsehfilm Deutschland, 2008

Rollen und Darsteller:
Herbert Schmücke – Jaecki Schwarz
Herbert Schneider – Wolfgang Winkler
Iris Meissner – Katerina Jacob
Rosamunde Weigand – Marie Gruber
Polizeirat Heim – Heio von Stetten
Nicola Wallner – Michael Brandner

Regie: Hajo Gies
Drehbuch: Hans-Werner Honert
Musik: Günther Illi
Kamera: Eberhard Geick

Staatsanwältin Iris Meissner hatte vor einigen Jahren die Ermittlungen wegen organisierter Kriminalität gegen Nicola Wallner auf Anweisung ihres Vorgesetzten einstellen müssen. Die Ehefrau und Geschäftspartnerin Wallners hatte sich kurz nach ihrer Ankündigung, gegenüber der Staatsanwältin aussagen zu wollen, ins Ausland abgesetzt. Als drei Jahre später bei Routinearbeiten der Wasserbehörde in der Saale zufällig die Leiche der Frau entdeckt wird, rollt Iris Meissner den Fall wieder auf. Der Unfalltod eines Landtagsabgeordneten, der seine Aussage zum Verschwinden von Frau Wallner telefonisch angekündigt hat, bestätigt Frau Meissner in ihrem Verdacht. Die Staatsanwältin ist sich sicher, dass Nicola Wallner einen Informanten bei der Kriminalpolizei hat, der ihn schon damals mit Details zu den laufenden Ermittlungen versorgt haben muss. Nicola Wallner verfügt auch heute noch über ausgezeichnete Beziehungen. Die Ermittlungen der Staatsanwältin im Fall Wallner werden ständig behindert. Für Schmücke und Schneider gestaltet sich die Arbeit äußerst schwierig. Die Staatsanwältin fordert Aufklärung, während Schmückes unmittelbarer Vorgesetzter keinen Ermittlungsbedarf sieht. Die Kommissare haben ständig das Gefühl, dass ihnen die Staatsanwältin wichtige Informationen vorenthält. Erst als Iris Meissner mit Hilfe von Rosamunde Weigand ihr Misstrauen gegenüber Schmücke und Schneider überwindet, gelingt es, Wallners Informanten zu überführen. Die damalige Wirtschaftsstraftat kann nicht mehr aufgeklärt werden, aber Nicola Wallner kann wegen Mordes an seiner Frau überführt werden.


23:30 Talk aus Berlin (30 Min.) (HDTV)
Moderation: Jörg Thadeusz


00:00 Vergiss mein Ich (90 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Lena Ferben – Maria Schrader
Tore Ferben – Johannes Krisch
Roman – Ronald Zehrfeld
Frauke – Sandra Hüller
Andreas – Paul Herwig

Regie: Jan Schomburg
Drehbuch: Jan Schomburg
Musik: Tobias Wagner
Kamera: Mark Comes

Lena Ferben ist seit Jahren mit ihrem Mann Tore verheiratet, als sie sich plötzlich verliert. "Retrograde Amnesie" sagen die Ärzte zu Lenas Zustand, eine nicht diagnostizierte Gehirnentzündung ist der Grund. Die Folge: Sie hat keinen Zugriff mehr auf das, was die Medizin als "biografisches Gedächtnis" bezeichnet. Und wie seltsam das Gehirn doch funktioniert: Die Sprache ist noch vorhanden, doch die Wörter an keine Erfahrung geknüpft. Komik, Treue, Geschlecht, Liebe, Ehemann – Begriffe schwebend im luftleeren Raum, abgeschnitten von der Erdung ihrer Bedeutungen. Tore versucht, Lena den Weg zu ihr zu zeigen, wer er für sie war und wer sie für ihn. Eine Nacherzählung bereits erlebter Realität. Aber während ihre Umwelt nur den Verlust der alten Lena empfindet, bewegt sie sich selber auf eigenen Wegen. Wie ist es wohl, diese Lena Ferben zu sein? Lena probiert es aus, wie ein Schauspieler eine Rolle probiert, während in ihr zur gleichen Zeit etwas Neues entsteht, eine eigene, individuelle Persönlichkeit, die sich dagegen wehrt, das zu tun, wozu Lenas ganze Umwelt sie ermutigt und drängt: sie selbst zu werden.

"Vergiss mein Ich" erzählt die Geschichte eines Ehepaares, das sich plötzlich mit der Situation konfrontiert sieht, dass die Frau – ausgelöst durch eine Hirnhautentzündung – ihr Gedächtnis und damit ihre Identität verloren hat. Mit Jan Schomburgs ("Über uns das All") eindrucksvollem Film "Vergiss mein Ich" beendet das rbb Fernsehen die diesjährige Herbststaffel der Filmreihe "Debüt im rbb".


01:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 25.10.18/rbb)


02:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 25.10.18/rbb)


02:30 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 25.10.18/rbb)


03:30 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.10.18/rbb)

Moderation: Janna Falkenstein


04:15 Täter – Opfer – Polizei (25 Min.) (HDTV)
Der rbb Kriminalreport
(Erstsendung: 21.10.18/rbb)

Moderation: Uwe Madel


04:40 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 25.10.18/rbb)


05:10 – 05:30 Berliner Nächte (20 Min.)

*

Freitag, 26. Oktober 2018


05:30 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 4 von 20
(Erstsendung: 22.03.14/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2760
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3024
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 25.10.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 25.10.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Retter in der Not
Staffel 21, Folge 807
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung: 20.03.18/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Kris Haas – Jascha Rust
Sylvia Haas – Nina Weniger
Simon Haas – Tom Mikulla
Jack Althaus – Franz Hagn

Regie: Frank Gotthardy
Drehbuch: Andreas Knaup
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller
Kamera: Kai-Uwe Schulenburg, Markus Rößler

Sylvia Haas, die Mutter von Pfleger Kris Haas, kommt mit einer Schnittverletzung am Auge in die Sachsenklinik. Sie wehrt sich vehement, eine Operation unter Vollnarkose durchführen zu lassen. Dr. Roland Heilmann bemerkt Symptome von Alkoholmissbrauch. Vorsichtige Nachfragen von Oberschwester Arzu und Dr. Phillip Brentano führen nicht weiter. Als Kris dann seine Mutter zu Hause bewusstlos auffindet, scheint es zu spät zu sein. Für Arzu und Philipp erwächst aus dieser Katastrophe ein neues Bewusstsein für ihre eigene Situation. Sie wollen eine Paartherapie beginnen. Dr. Rolf Kaminski bekommt unterdessen Besuch von seinem Enkel Jack aus Australien. Da Kaminski tagsüber in der Sachsenklinik arbeiten muss, nimmt er Jack kurzerhand mit in die Klinik. Aber Verwaltungschefin Sarah Marquardt kann helfen.


09:45 In aller Freundschaft – die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Zuhören
Staffel 3, Folge 96
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung: 01.06.17/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Darius Meissner – Hansa Czypionka
Lisa Meissner – Aurelia Selene Schäfer
Eva Ludwig – Sarina Radomski
Sami Matoub – Maamar Abbou

Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer

Darius Meissner wird mit einer stark blutenden Wunde am Oberarm eingeliefert. Elias Bähr erkennt den Ernst der Lage – die Verletzung muss sofort operiert werden! Doch damit nicht genug, denn die Verständigung mit dem Patienten ist nicht leicht: Darius ist taub. Erst als seine Tochter Lisa im Klinikum ankommt, klappt es endlich auch mit der Kommunikation, zumindest scheinbar. Im Gespräch mit Lisa erkennt Dr. Niklas Ahrend, dass sie sehr heiser ist. Bei einer Untersuchung wird eine medizinische Ursache festgestellt, die operativ behoben werden kann. Da das Risiko eines totalen Stimmverlusts nicht auszuschließen ist, weigert sich Lisa jedoch ein Eingriff vornehmen zu lassen. Zu groß ist ihre Angst die gehörlose Familie sich selbst überlassen zu müssen. Können unsere Ärzte die junge Schülerin vom Gegenteil überzeugen? Für den kleinen Sami beginnt derweil ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn seit dem Eingriff leidet der Junge an Fieber und es geht ihm zunehmend schlechter. Nach dem missglückten Date mit Autopanne kann Niklas nur noch an Eva denken – doch die meldet sich seit Tagen nicht bei ihm. Als er die Hoffnung schon aufgeben will, steht Eva plötzlich vor ihm. Sie will den gemeinsamen Ausflug nachholen. Niklas ist überglücklich - doch das Pech scheint sie zu verfolgen …


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Spielzeug für Dickhäuter
Staffel 9, Folge 400
(Erstsendung: 15.05.15/ARD 1.)


11:25 Zoobabies (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 5 von 20
(Erstsendung: 29.03.14/ARD 1.)

Mitten in Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere: den artenreichen Zoo Berlin und den größten Landschaftstiergarten Europas, den Tierpark Berlin. Hier kommen unzählige Zoobabies auf die Welt. Springhasen-Baby Mia lebt in einer Sandkiste bei den Tierpflegern im Nachttierhaus. Weil die Hasenmutter nicht genügend Milch für ihr Kind hat, wird der Nachwuchs von den Tierpflegern aufgezogen. Mia ist sieben Wochen alt und muss immer noch regelmäßig gefüttert werden. Tierpflegerin Marzanna Glogowska hat alles vorbereitet. Im Tierpark Berlin ist in der Nacht ein kleines Mishmi-Takin zur Welt gekommen. Seit knapp vierzig Jahren gehört diese Tierart zum festen Bestandteil des Berliner Tierparks. Mittlerweile sind hier an die hundert Takin-Kinder geboren worden! Das Jungtier von Takin-Weibchen Buddy ist eines davon. Heute soll es von den Tierpflegern gewogen werden. Außerdem wollen sie nachschauen, ob es ein Mädchen oder ein Junge geworden ist. Dazu musste das Kleine vorher von der Herde getrennt werden, denn Mutter Buddy hätte die Pfleger nicht so dicht an ihr Jungtier heran gelassen. Im Reptilienhaus ist eine kleine Spaltenschildkröte zur Welt gekommen. Da sie keine Geschwister hat, darf sie zusammen mit den Köhlerschildkröten in einem Terrarium aufwachsen. Charakteristisch ist ihr flacher Panzer mit deutlich sichtbaren Wachstumsringen. Der dünne, biegsame Schildkröten-Panzer kann eine Breite von etwa zwölf Zentimetern erreichen. In der Regel bleiben die Männchen etwas kleiner als die Weibchen. Ob Junge oder Mädchen stellt sich bei diesem Exemplar also erst später heraus. Auch bei der Katta-Familie ist alles in bester Ordnung! – Trotz Nachwuchs hat man hier sogar Zeit zum Sonnenbaden. Tierarzt Dr. Andreas Pauly schaut jeden Tag bei der Lemuren-Gruppe vorbei. Er ist sehr stolz über den Zuwachs, denn nicht jedes Jahr kommt ein Katta zur Welt. Mittlerweile ist das Jungtier schon groß genug, um auf dem Rücken der Mutter zu reiten. Im Nachttierhaus ist Weißborsten-Gürteltier Franzi wider Erwarten Mutter geworden. Tierpfleger Mario Grüßer holt die zwei Babys zum Wiegen. Die kleinen Gürteltiere sind gerade mal zehn Tage alt. Deshalb sind ihre Augen auch noch geschlossen. Jede Woche kommt der Nachwuchs auf die Waage. Sie müssen schnell Gewicht zulegen, sonst stimmt etwas mit ihnen nicht.


12:15 Zwischen Alpen und Triest (45 Min.) (HDTV, UT)
Höhlen, Karst und Lipizzaner
Film von: Kurt Mayer
(Erstsendung: 14.11.13/NDR)

Der Film zeigt die verborgenen Reize der Steinklippenlandschaft um den Golf von Triest. Das karge Land von spröder Schönheit ist die Urheimat der Lipizzaner, der weißen Pferde von Lipizza. Die Unterwelt des Karstplateaus ist von riesigen Höhlendomen mit wilden Flüssen geprägt. Niko Luin und seine Frau Katarina sind, wie viele Bauern im Karst, in ihrer Freizeit begeisterte Höhlenforscher. Sie erkunden die bizarre Unterwelt, die in manchen Jahren ganze Gewässer wie den Zirknitzer See einfach verschluckt. Dann rücken die Bewohner der angrenzenden Dörfer aus, um die Fische vor dem Tod zu retten. Der Film zeigt Natur und Menschen zwischen Wasser, Wind und Stein. In den sogenannten Buschenschanken, der Urform des Wiener Heurigen, feiern die Menschen einfache Feste. Lokale Weine wie Teran, Glera und Vitovska und der berühmte Karstschinken verführen die Menschen zum Bleiben. Am alten Stadtplatz von Piran, dem Piratennest an der Küste, wird noch das alte Hirtenspiel Pandolo gespielt. Jeder Karstbewohner träumt von einer eigenen Grotte. Viele Bauern haben tatsächlich ihren eigenen Eingang zur Unterwelt. Dort keltern sie Wein, lagern den Karstschinken oder lassen Käse reifen. In der Höhle von Skocjan, einer der größten Höhlen Europas, verschwindet ein reißender Fluss, der Reka. Knapp fünfzig Kilometer weiter südlich bei Duino mündet er unter dem Namen Timavo ins Meer. Die barocke Pracht der Tropfsteingebilde in der Höhle von Postojna und die gigantischen Ausmaße des Felsendoms von Skocjan stellten das Fernsehteam vor die größten optischen und logistischen Herausforderungen. Kilometerlange Anfahrtswege, hunderte Meter zum Teil ungesicherter und vereister Steige mussten mit zwei HD-Kameras, einem digital steuerbaren Kamerakran, mit Schweinwerfern und hunderten Meter Kabel bewältigt werden. Die Drehtage in der "Hölle" boten so manche Überraschung. Immer wieder stieß das Team auf Spuren der allerersten Höhlenforscher. Hier liegt die Geburtsstätte der modernen Höhlenforschung. Über 9.000 Höhlen sind inzwischen vermessen. Und das sind lange noch nicht alle. Parallel zum Filmteam begab sich eine Crew von Tauchern auf die Suche nach dem wohl lichtscheusten Wesen der Erde, dem sagenumwobenen Grottenolm Proteus. Er lebt nur in dieser Region, nirgendwo sonst auf der Welt findet man ihn. Unter österreichischer Verwaltung ist der Karst wieder aufgeforstet worden. Seitdem sind die scharfkantigen Steinklippen begrünt. Gelegentlich sind sie von kreisrunden Dolinen eingestürzter Grotten unterbrochen, in denen sich fruchtbare Erde sammelt. Das Filmteam beobachtet von Frühjahr bis Herbst eines dieser kleinen runden Felder, das von Niko Luin. Im Herbst findet man Büsche, Stauden und Wein in prächtigen Farben auf der Hochebene des Karsts, der von der Bucht von Koper bis zum Karst Schloss Duino reicht.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Höhenflüge in Auckland
Staffel 6, Folge 184
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 14.12.16/ARD 1.)

Die Grand Lady am "Ende der Welt". In Auckland, der größten Stadt Neuseelands, ist die Crew im Stress: Ein großer Passagierwechsel steht an. Während das neu angereiste Ehepaar Christine und Steffen mit dem Segway die Halbinsel Devonport erobert, geht das Mutter-Tochter Gespann Heike und Kim auf einer Schaffarm mit den Vierbeinern auf Tuchfühlung. Ebenfalls neu an Bord: Weltfußballerin Nadine Angerer, die sich beim Ausflug mit Kapitän Hansen ihrer größten Angst stellen muss.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Holz – Alter Baustoff neu gedacht
(Erstsendung: 22.05.18/BR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 224
(Erstsendung: 11.05.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Glücksmomente
Staffel 9, Folge 401
(Erstsendung: 18.05.15/ARD 1.)

Nashorn-Dame Sarafine erwartet ihr zweites Kind. Ein bisschen Zeit bleibt allerdings noch bis zur Geburt, da sind sich die Pfleger sicher. Doch das kleine Nashörnchen scheint es eilig zu haben und erblickt drei Wochen zu früh das Licht der Welt. Frank Meyer schaut sich am nächsten Tag die Bilder am Überwachungsmonitor an. Die Geburt verläuft problemlos, innerhalb kürzester Zeit steht das jüngste Mitglied der Nashornfamilie auf eigenen Beinen. Das Finden der Nahrungsquelle scheint dem Kleinen allerding so einige Schwierigkeiten zu bereiten. Konsequent läuft das kleine Hörnchen am Euter der Mutter vorbei … Für den kleinsten der Stumpfkrokodile geht es um alles. Lange wurde er hinter den Kulissen hochgepäppelt, nun ist er fit. Es ist Zeit die Familie kennenzulernen. Ein riskantes Unterfangen, denn niemand weiß wie Mutter Else reagieren wird. Ohne ihre Hilfe schafft es der Kleine auf keinen Fall. Doch erkennt Else ihren Jüngsten als Familienmitglied an? Tierpfleger Michael Ernst ist unter die Fotografen gegangen. Sein erstes Opfer: Tapir Nachwuchs Kedua. Die Location: Das Tapir Becken. Aufwendige Vorbereitungen sind zu treffen. Wasser ablassen, putzen und neues Wasser rein lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sie zeigen seltene Tauchbilder des kleinen Tapirs.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Stefanies Liedergeschichten: Der Fuchs


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Happy Birthday ABBA! (90 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 16.04.14/NDR)

6. April 1974: An diesem Tag kam der weltweite Durchbruch für Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha, kurz: ABBA. Die schwedische Band gewann den Grand Prix d'Eurovision de la Chanson im britischen Brighton mit "Waterloo". Über 40 Jahre später hat ABBA längst Popgeschichte geschrieben. Lieder wie "Mamma Mia", "Dancing Queen", "The Winner Takes It All", "SOS" und eben "Waterloo" sind noch heute vielen Menschen bekannt. Kaum eine Popband hat die internationale Musikwelt so beeinflusst und beschäftigt wie ABBA. Die vier waren schon vor der Bandgründung 1972 Solostars in Schweden. Besonders die Tournee durch Australien und Europa 1977 sorgte nach dem Grand-Prix-Sieg für den endgültigen Durchbruch. Aber der berufliche Erfolg wurde von privaten Krisen der beiden Paare Agnetha und Björn sowie Anni-Frid und Benny ab 1978 überschattet. 1982 trennte sich ABBA nach unzähligen Hits und Auftritten weltweit. Der Film "Happy Birthday ABBA!" erzählt die unglaubliche Geschichte von Aufstieg, Erfolg und Mythos der Popband. Zu Wort kommen neben den vier ABBA-Bandmitgliedern in zum Teil bislang unveröffentlichten Interviews auch damalige Wegbegleiter, Biografen und Prominente wie Ireen Sheer, Jorge Gonzalez, Stefanie Hertel und Peter Urban, die ihre eigenen ABBA-Geschichten verraten.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Riverboat (120 Min.) (HDTV, UT)
Talkshow aus Leipzig


00:00 Wie witzig, Frau Weber! (60 Min.) (HDTV, UT)
Folge 1
(Erstsendung: 01.04.09/MDR)

Bernd-Lutz Lange
Gunter Böhnke
Thorsten Wolf
André Höhl

Witze sind krisensicher, keimfrei und kerngesund. Das sind in diesen Zeiten gute Gründe, die erfolgreichen Witze-Abende fort zu setzen. Die Sachsendiva Katrin Weber bittet ihre Gäste ins Witzlichtgewitter und hofft, dass die Zuschauer vom Witz getroffen werden. Eine fröhliche Stunde also frei nach dem Motto – Lacht mit, lacht nach, lacht besser!


01:00 Abendshow (45 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Aus Berlin
(Erstsendung: 25.10.18/rbb)

Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert


01:45 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 26.10.18/rbb)


02:15 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 26.10.18/rbb)


02:45 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 26.10.18/rbb)


03:45 Die rbb Reporter (45 Min.) (HDTV, UT)
Dit isst Berlin – Anni Dunkelmann rettet Eisbein, Klopse und Co.
Film von: Norbert Lübbers
(Erstsendung: 25.10.18/rbb)


04:30 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 26.10.18/rbb)


05:00 – 05:20 Berliner Nächte (20 Min.)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 19. Oktober 2018
 

*


Quelle:
rbb – Programminformationen
43. Woche – 20.10. bis 26.10.2018
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Zuschauerredaktion: Tel. 0180/521 71 21
Internet: www.rbb-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Oktober 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang