Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - RBB/768: Woche vom 17.11. bis 23.11.2018


rbb Fernsehen – 47. Programmwoche vom 17.11. bis 23.11.2018


Samstag, 17. November 2018


05:20 Zoobabies (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 19 von 20
(Erstsendung: 02.08.14/ARD 1.)

Die Straußenkinder sind mit ihren Eltern zusammen zum ersten Mal auf der Außenanlage. 10 Tage sind die Kleinen alt und entdecken die Wiese. Nur ein Kind fehlt. Es ist noch im Stall unter einer Wärmelampe. Der kleine Straußenvogel ist am Auge und Hals verletzt. Er wird noch ein paar Tage Ruhe brauchen und dann, wie seine Geschwister, im Sonnenlicht umherlaufen. Reviertierpfleger Uwe Fritzmann besucht die Flusspferde mit einem Frühstückssnack. Flusspferdjunge Max, drei Monate alt, ist noch nicht an den Futterpellets interessiert. Er liebt immer noch rund um die Uhr die Milch von Mutter Kathi. Nach dem Snack geht es für alle in das Wasserbecken. Mutter und Kind dürfen zuerst raus, damit haben sie besten Platz. Flusspferde können unter Wasser laufen und tauchen, müssen aber zum Luftholen immer wieder aufsteigen. Damit der kleine Max das gut lernt, geht Mutter Kathi mit ihm in flaches Gewässer. Die Kapuzineraffen haben eine neue Nachbarin: Sina. Tierpfleger Karsten Thewes bringt die Handaufzucht täglich in das neue Gehege. Hier soll sie sich an ihre Artgenossen gewöhnen. Ihre Mutter hatte Sina verstoßen, so mussten die Tierpfleger das Kind groß ziehen. Nun geht es darum, dass Sina nach und nach von den Tierpflegern entwöhnt wird, denn schließlich ist sie ein Kapuzineräffchen. Noch herrscht Freude im Revier der Kaltblüter, Esel und Ponys. Doch es naht Besuch vom Tierarzt. Die Tiere sollen geimpft werden. Für Jonny ist es die erste Begegnung mit dem Tierarzt und der Esel lässt ihn nicht direkt an sich heran. Flocke ist schon zwei Monate alt und bekommt eine Tetanusspritze. Danach ist die Aufregung aber noch nicht vorbei Binturongmädchen Fanny ist fünf Monate alt und lebt seit drei Wochen allein in der Box. Deshalb freut sie sich auf den Besuch von Tierpfleger Mirko Rock. Täglich kommt er zum Putzen vorbei. Fanny's Bruder Flo ist verstorben. Er war von Geburt an kleiner und schmächtiger als seine Schwester. Woran er gestorben ist, weiß er Tierpfleger nicht.


06:10 Schloss Einstein (25 Min.)
Staffel 12, Folge 584
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2015


06:35 Schloss Einstein (25 Min.)
Staffel 13, Folge 585
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2015


07:00 Lindenstraße (30 Min.) (HDTV, UT)
Blindes Vertrauen
Fernsehserie von: Hans W. Geißendörfer
(Erstsendung: 11.11.18/ARD 1.)


07:30 Sehen statt Hören (30 Min.) (HDTV, UT)
Magazin für Hörgeschädigte
(Erstsendung: 17.11.18/BR)


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 16.11.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 16.11.18/rbb)


09:00 Ein Fall von Liebe – Annas Baby (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2014
ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit"

Rollen und Darsteller:
Florian Faber – Francis Fulton-Smith
Sarah Pohl – Mariella Ahrens
Anna Körber – Fabienne Haller
Max Siebert – Benjamin Trinks
Katharina Braun – Julia Jäger
Peter Braun – Peter Kremer
Penkalla – Zsolt Bács
Jens Rigas – Vassily Kazakos

Regie: Jorgo Papavassiliou
Drehbuch: Ulrich del Mestre
Musik: Andreas Koslik
Kamera: Yvonne Tratz

Der ambitionierte Rechtsanwalt Florian Faber vertritt den jungen Lkw-Fahrer Max, dem unter fadenscheinigen Gründen gekündigt wurde. Ein Routinefall, wie es scheint. Leider hat sein Mandant ihm verschwiegen, dass er ausgerechnet mit der Entlastungszeugin eine Affäre hatte. Als diese vor Gericht mit einer pikanten Geschichte herausrückt, bricht Florians Verteidigung wie ein Kartenhaus zusammen. Max verliert nicht nur den Job, sondern auch seine Freundin Anna, die im Gerichtssaal erfahren muss, dass sie betrogen wurde. Die Hochschwangere will nichts mehr von Max wissen und taucht ab. Florian hätte allen Grund, seinen Klienten zum Mond zu schießen, lässt sich aber dazu breitschlagen, nach Anna zu suchen. Seine Lebensgefährtin, die kritische Journalistin Sarah Pohl, rollt den Fall unterdessen von einer ganz anderen Seite auf. Die frischgebackene Ressortleiterin vermutet, dass Max' zwielichtiger Chef Penkalla seine Mitarbeiter heimlich von einer Detektei überwachen lässt. Während sie diesen Verdacht mit nicht ganz legalen Mitteln zu beweisen versucht, erhält Florian einen Notruf von Anna: Sie ist von einer wohlhabenden Frau aufgenommen worden, die es etwas zu gut mit ihr meint.


10:30 Tier zuliebe (30 Min.) (HDTV)
Der Wolf in meinem Hund
(Erstsendung: 08.10.17/rbb)

Vor rund 20.000 Jahren begannen Menschen Wölfe zu zähmen. So wurde aus dem wilden Räuber im Laufe der Zeit der engste tierische Partner des Menschen. Forscher untersuchen, was aus wissenschaftlicher Sicht bei diesem Veränderungsprozess passiert ist und wie viel Wolf selbst noch in einem Schoßhündchen steckt. Mit der Kamera geht es ins renommierte Wolfsforschungszentrum in der Nähe von Wien, wo das Verhalten von Wölfen und Hunden erforscht wird. Die Wissenschaftler fanden dabei bereits heraus, dass Hunde und Wölfe ähnlich auf ungerechte Behandlung reagieren. Während Hunde bereitwillig mit Menschen kommunizieren und sie zu verstehen versuchen, steht bei Wölfen ihr eigener Jagdinstinkt an erster Stelle. Im Wildpark Schorfheide können Besucher Wölfen sehr nahe kommen und zur Zeit auch wieder einen Wurf von Welpen beobachten. Die jungen Wölfe werden an Menschen gewöhnt, aber wie beeinflusst dies möglicherweise ihr wolfstypisches Verhalten? Auf Argwohn stoßen Menschen häufig, die sich einen Wolfshund ins Haus holen, eine Hunderasse, die optisch einem Wolf gleicht. Die Sendung geht der Frage nach, ob in dieser Rasse mehr Wolf steckt, als in anderen. Was also ist typisches Wolfsverhalten und was schlummert davon noch im domestizierten Haushund?


11:00 HEIMATJOURNAL (25 Min.) (HDTV)
Heute aus Brandenburg – Annahütte
(Erstsendung: 10.11.18/rbb)

Moderation: Carla Kniestedt


11:25 Einfach & köstlich (30 Min.) (HDTV, UT)
Küstenfieber
(Erstsendung: 22.10.16/WDR)

Heute geht es an die Küste. Björn Freitag interpretiert Labskaus mal ganz anders: mit Fisch und krosser Entenhaut. Dann folgen die Klassiker Birnen, Bohnen sowie Speck und als Hauptgang Rotbarsch mit gebackenem Fenchel. Probieren darf heut mal seine Frau Anna, die aus dem Norden stammt und ihre Heimatküche sehr gerne mag. Abgerundet wird die kulinarische Reise an die Küste vom Windbeutel mit einer Vanille-Füllung. Bei so leckeren Speisen wird Anna Freitag bestimmt Heimweh bekommen, aber ihr Mann kann ja zum Glück alles kochen, was das Herz begehrt! In kleinen Küchen-Videos erzählen die Zuschauerinnen und Zuschauer von Pech und Pannen beim Kochen. Björn Freitag versucht zu helfen und gibt sehr praktische Tipps. Der Spitzenkoch verrät so manches Geheimnis seiner Kochkunst. Zudem meldet sich via Netz Gemüse-Blogger Ralf Roesberger aus Rommerskirchen mit nützlichen Tipps für den Gemüsegarten. Den Selbstversorger hat der Koch auf seinen Touren durchs Land kennen und schätzen gelernt.


11:55 Verrückt nach Meer (45 Min.) (HDTV, UT)
Die Mondlandschaft von Teneriffa
Staffel 5, Folge 125
Dokumentationsserie Deutschland, 2014
(Erstsendung: 15.01.16/ARD 1.)

Im Loro Parque ist Stefanie Hertel hingerissen von den Papageien-Babys – und die Riesenschildkröten wiederum sind das von ihren Fußnägeln! Sicherheitsoffizier André hat ein Problem: Er muss sechs Tonnen Schrott loswerden, doch der Abnehmer taucht einfach nicht auf. Die Passagiere Cecilia und Bernd fühlen sich in Teneriffa wie auf dem Mond.


12:40 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Gran Canaria für Feinschmecker
Staffel 5, Folge 126
Dokumentationsserie Deutschland, 2014
(Erstsendung: 18.01.16/ARD 1.)

Auf Gran Canaria wird Küchenchef Christian Schegatz plötzlich selbst zum Lehrling - Passagierin Frauke bekommt beim Ringkampf eine Lektion erteilt. Kapitän Morton Hansen ist als Rosenkavalier in geheimer Mission unterwegs, da ein wichtiger Geburtstag seine Schatten voraus wirft. Die große Atlantiküberquerung Richtung Südamerika steht an.


13:30 Luzyca (30 Min.) (HDTV)
Slawen in Deutschland
Folge 2 von 3
Film von: René Pippig, Wolfgang Albus

Die Geschichte der Slawen in Deutschland ist geprägt durch Kriege, gewaltsame Missionierung, aber auch einen friedlichen Austausch der Kulturen mit fränkischen Einwanderern. Es mutet heute wie ein Wunder an, dass das sorbische Volk seine slawische Kultur bis heute bewahren konnte. Die Regionalgeschichte Südbrandenburgs wird im 2. Teil der Trilogie über die Slawen in Deutschland als Geschichte von mutigen Überlebenskünstler erzählt, deren Fürsten es bis ins 12. Jahrhundert geschafft haben, eine weitreichende politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit gegenüber dem fränkischen Imperium zu bewahren, das weite Teil Europas beherrscht und sich als Mittelpunkt der christlichen Welt sah. Wie war dies angesichts überschaubarer militärischer Optionen möglich? Diese Epoche slawischer Geschichte wird in aufwändigen Spielszenen anschaulich gemacht. Prominente Historiker geben Einblicke in diesen geheimnisvollen Abschnitt sorbisch-deutscher Geschichte. Im slawischen Siedlungsausschnitt bei Dissen im Spreewald wird der Alltag der slawischen Vorfahren durch Experimente wieder lebendig und verknüpft regionale und europäische Geschichte des 11. und 12. Jahrhunderts.


14:00 Einfach genial (25 Min.) (HDTV, UT)
Erfindermagazin
(Erstsendung: 13.11.18/MDR)


14:25 So schön ist Deutschland (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
(Erstsendung: 03.10.14/MDR)

Das ist Deutschland! Moderatorin Uta Bresan begibt sich auf eine musikalische Entdeckungsreise durch die schönsten Regionen des Landes: von Nord nach Süd, von Ost nach West. Schroffe Berglandschaften, wildromantische Küsten, weiträumige Seengebiete, idyllische Flusstäler, historische Orte, moderne Metropolen und außergewöhnliche kulturelle Zentren. Das ist Deutschland! Ein Ort voller wunderbarer und beeindruckender Landschaften und Regionen. Und seit über 25 Jahren sind diese Regionen auch für alle Deutschen – Ost wie West – wieder zugänglich. Moderatorin Uta Bresan geht auf Entdeckungsreise durch die schönsten Regionen des Landes: von Nord nach Süd, von Ost nach West. In der Sendung gibt es einmalige Bilder von schönen Landschaften und natürlich jede Menge beliebte Musik, u. a. mit: Santiano, Bernhard Brink, Faun, Ute Freudenberg & Christian Lais, Helene Fischer, Leonard, Hansi Hinterseer, Roland Kaiser, Linda Hesse, Gerd Christian, Patrick Lindner, Gottfried Würcher, Dirk Michaelis, Laura Wilde, Pascal Silva, Stefan Raab und die Höhner.


15:55 Jede Antwort zählt! (45 Min.) (HDTV)
Das Berlin-Brandenburg Quiz

Moderation: Sascha Hingst


16:40 Jede Antwort zählt! (45 Min.) (HDTV)
Das Berlin-Brandenburg Quiz

Moderation: Sascha Hingst


17:25 Obdachlose aus Osteuropa (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Oliver Soos, Julia Rehkopf
Erstausstrahlung

Berlins Straßen und Notunterkünfte sind schon länger ein Anziehungspunkt für Obdachlose aus Osteuropa. Im letzten Winter sind die Zahlen noch einmal stark gestiegen. Es sind vor allem Menschen, die in ihren Heimatländern Polen, Rumänien, Bulgarien und den baltischen Staaten durchs soziale Raster gefallen sind und sonst keine Hilfe bekommen. Der Film portraitiert drei von ihnen.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Fuchs und Elster: Die Wanduhr


18:00 rbb UM6 (28 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:28 rbb wetter (2 Min.) (HDTV)


18:30 rbb Kultur (30 Min.) (HDTV)

Moderation: Franziska Hessberger


19:00 HEIMATJOURNAL (27 Min.) (HDTV)
Heute aus Berlin – Viktoria-Luise-Platz

Moderation: Ulli Zelle


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Berlin – Schicksalsjahre einer Stadt (90 Min.) (HDTV, UT)
Das Jahr 1963
Film von: Tim Evers
Erstausstrahlung

Das Jahr 1963 – US-Präsident Kennedy besucht West-Berlin, Kreml-Chef Chruschtschow und die "Himmelsgeschwister" Gagarin und Tereschkowa den Osten der Stadt. Zu Weihnachten wird die Mauer dank des Passierscheinabkommens für wenige Tage durchlässiger. Eine Berlin-Chronik der Superlative: 30 Folgen, Jahr für Jahr erzählt, von 1961, dem Jahr des Mauerbaus, bis 1990, dem Jahr der Wiedervereinigung. 1963 ist ein Jahr mit prominenten Gästen: US-Präsident Kennedy besucht West-Berlin und hält seine Rede vor dem Schöneberger Rathaus mit dem berühmten Satz: "Ich bin ein Berliner". Nur zwei Tage später trifft Kreml-Chef Nikita Chruschtschow in Ost-Berlin, der Hauptstadt der DDR, ein. Werner Heine, ehemaliger Berliner Profifußballer, erinnert sich hingegen an den Besuch der beiden sowjetischen "Himmelsgeschwister" Juri Gagarin und Valentina Tereschkowa beim Europapokalspiel DDR gegen Ungarn. Auch in West-Berlin geht es fußballerisch zur Sache: Hertha BSC spielt in der ersten Bundesliga. Kurz vor Weihnachten kann endlich der Besuch stattfinden, der am längsten ersehnt wurde - Verwandte aus dem Westen können in den Ost-Teil der Stadt reisen: Das Passierscheinabkommen macht die Mauer für wenige Tage durchlässiger. Kaum eine Stadt hat eine so spannende Geschichte wie Berlin. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges wird im August 1961 die Mauer errichtet. 28 Jahre teilt sie die politischen Systeme und die Menschen in Ost und West. Die geteilte Stadt ist immer beides: Weltstadt und Kiez, Weltpolitik und Alltag, Schauplatz kleiner und großer Geschichten. All das ist festgehalten, Tag für Tag – in unzähligen Sendungen des Senders Freies Berlin (SFB) und des DDR-Fernsehens, jeweils unterschiedlich politisch gefärbt und kommentiert. Eine spannende Dokumentation mit doppeltem Blick auf West- und Ost-Berlin, ausgestrahlt in drei Staffeln: die 60er Jahre, die 70er Jahre, die 80er Jahre.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Nuhr gerecht (45 Min.) (HDTV, UT)
Sport. 45 Minuten gerecht verteilter Pointen über ein ewiges Thema. Von und mit Dieter
(Erstsendung: 15.11.18/ARD 1.)

Was ist gerecht? Darüber lässt sich prima streiten. Auf jeden Fall fühlen sich alle ungerecht behandelt. Die, die etwas besitzen, glauben, dass sie zu viel abgeben müssen. Und die, die nichts haben, sind der festen Überzeugung, zu wenig zu erhalten. Am Ende ist wenigstens die gefühlte Ungerechtigkeit gerecht verteilt. Sind wir ehrlich: Wenn jemand behauptet, etwas wäre ungerecht, dann will er meistens mehr für sich. Das geht schon im Sandkasten los, wo nur selten geheult wird, weil gerechtigkeitsethische Kategorien nicht eingehalten werden. Es geht nicht um aristotelische Gerechtigkeit als Bürgertugend. Es geht um die Schippe. Und dann wird mit Recht kraftvoll zugeschlagen. Vieles ist im Leben ungerecht verteilt: Schönheit, Reichtum, Körpergröße, Gesundheit. Eigentlich alles! Was kann man dagegen tun? Wenig. Wir versuchen doch schon alles. Wir versuchen, die Hässlichen schön zu finden und sagen den Kleinen, dass sie groß sind. Leider funktioniert es oft nicht. Lässt sich Ungerechtigkeit verhindern? Dieter Nuhr wird genau das klären. Und er weist daraufhin, dass immerhin schon einiges in der Neuzeit erreicht wurde! Bei uns können oft Lahme sehen und Blinde gehen. Dennoch bleibt noch viel zu tun! "Nuhr gerecht" ist ein Comedy-Special über Gerechtigkeit in Natur, Gesellschaft, Politik und Nuhr.


ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit"
22:45 Die zwölf Geschworenen (90 Min.) (HDTV, s/w, UT)
(12 Angry Men)
Spielfilm USA, 1957

Davis, Geschworener Nr. 8 – Henry Fonda
Geschworener Nr. 3 – Lee J. Cobb
Geschworener Nr. 10 – Ed Begley
Geschworener Nr. 4 – E. G. Marshall
Geschworener Nr. 7 – Jack Warden
Geschworener Nr. 1 – Martin Balsam
Geschworener Nr. 9 – Joseph Sweeney

Regie: Sidney Lumet
Drehbuch: Reginald Rose
Musik: Kenyon Hopkins
Kamera: Boris Kaufman

Die Beweisaufnahme ist beendet, der Gerichtssaal leert sich, und der wegen Vatermordes angeklagte junge Mann wird in seine Zelle zurückgebracht. Nun ist es an den zwölf Geschworenen, in ihrem Beratungszimmer über das Schicksal des Angeklagten zu entscheiden. Aufgrund der Beweislage scheint der Fall klar. Alle Zeugen belasten den jungen Burschen, der seine Unschuld beteuert: Ein alter Mann, der in der Wohnung unter dem Opfer wohnt, will den Fall eines schweren Körpers gehört haben; eine andere Zeugin behauptet sogar, den Mord von der gegenüberliegenden Straßenseite aus beobachtet zu haben. Trotzdem stimmen nur elf der Geschworenen sofort für das Verdikt "schuldig". Der Geschworene Nr. 8 nämlich ist ganz und gar nicht von der Täterschaft des Angeklagten überzeugt. Und er ist nicht bereit, im Zweifelsfall gegen einen Menschen zu entscheiden, wenn dabei dessen Leben auf dem Spiel steht. Er verlangt, den Fall noch einmal in Ruhe zu diskutieren. Es kommt zu einer hitzigen Debatte, in deren Verlauf sich immer mehr Geschworene der Haltung von Nr. 8 anschließen. Allerdings hat jeder von ihnen ganz eigene Gründe dafür, seine Meinung zu ändern. Nr. 9 zum Beispiel schließt sich Nr. 8 an, weil ihm dessen Haltung imponiert. Nr. 7 und Nr. 10 lassen sich von den schlüssigen Argumenten ihres Mitgeschworenen überzeugen, wieder ein anderer will schlichtweg die langwierige Diskussion verkürzen, aus Angst sein Baseballspiel zu verpassen. Nur einer der Männer, der Geschworene Nr. 3, bleibt eisern bei seiner Meinung, dass der Angeklagte schuldig gesprochen werden müsse. Doch als er seine Argumente darlegen soll, muss auch er eingestehen, dass beim geringsten Zweifel kein Mensch einen anderen schuldig sprechen darf.

Mit dem Gerichtsdrama "Die Zwölf Geschworenen" gab Sidney Lumet ("Hundstage", "Serpico") sein hoch gelobtes Spielfilm-Regiedebüt. Lumet, der für den Oscar als Bester Regisseur nominiert wurde, beweist darin ein außerordentliches Talent für Schauspielerführung und greift inhaltlich bereits ein Thema auf, das sein gesamtes Werk prägen wird: den Kampf des Einzelnen gegen einen übermächtigen Justizapparat. Mit Hilfe seines Kameramanns, des Oscar-Preisträgers Boris Kaufman ("Die Faust im Nacken"), nutzt Lumet den begrenzten Raum des Geschworenen-Beratungszimmers, um eine klaustrophobische, überaus dichte Atmosphäre zu erzeugen. In der Hauptrolle als zweifelnder Schöffe beeindruckt Henry Fonda ("Früchte des Zorns"). In weiteren Rollen sind Lee J. Cobb ("Der Exorzist") und Jack Warden ("Während du schliefst") zu sehen.


00:15 Ein Cop mit dunkler Vergangenheit (85 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
(The Son of No One)
Spielfilm USA, 2010

Rollen und Darsteller:
Jonathan "Milk" White – Channing Tatum
Detective Charles Stanford – Al Pacino
Officer Thomas Prudenti – James Ransone
Captain Marion Mathers – Ray Liotta
Kerry White – Katie Holmes
Charolette "Charlie" White – Ursula Parker
Vinny Carter, jung – Brian Gilbert
Vincent Carter – Tracy Morgan
Jonathan "Milk" White, jung – Jake Cherry
Loren Bridges – Juliette Binoche

Regie: Dito Montiel
Drehbuch: Dito Montiel
Musik: Jonathan Elias, David Wittmann
Kamera: Benoît Delhomme

Sein früh verstorbener Vater war ein angesehener Polizist, daher stand für Jonathan White bald fest, dass auch er diesen Berufsweg einschlagen und das Erbe des Vaters fortführen würde. Als Junge war er zwar selbst in ein bis heute ungeklärtes Verbrechen verwickelt, aber seine unsteten Kindheits- und Jugendjahre hat der junge Beamte hinter sich gelassen. Mit seiner Frau Kerry und seiner kleinen Tochter lebt er im New Yorker Stadtteil Queens, wo er auch aufgewachsen ist. Dann aber drohen die Schatten der Vergangenheit, Jonathan einzuholen: Ein Unbekannter spielt der Reporterin Loren Bridges neue Informationen über den alten Fall zu. Die wittert eine brisante Story und nimmt die Fährte auf. Zur gleichen Zeit erhält Kerry bedrohliche Anrufe. Vergeblich versucht Jonathan, Loren von ihren Recherchen abzubringen. Er weiß, dass die Geschichte seine gesamte Existenz gefährden könnte. Aber auch der abgebrühte Polizeichef Marion Mathers und Detective Stanford, der einstige Partner von Jonathans Vater, werden angesichts der neuen Entwicklungen zusehends unruhig. Sie haben keinerlei Interesse daran, dass die längst vergangene Sache neuen Staub aufwirbelt. Die neugierige Journalistin mundtot zu machen, ist dabei das geringste Problem. Wer aber ist der anonyme Informant und Anrufer? Bei dem Versuch, Licht ins Dunkel zu bringen, findet Jonathan sich bald in einem Sumpf aus Korruption wieder, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint.

Regisseur Dito Montiel erzählt seine Geschichte als Mischung aus packendem Kriminaldrama und präzise beobachteter Milieustudie. Wie bereits in seinem preisgekrönten Erstlingswerk "Kids – In den Straßen New Yorks" beweist er ein feines Gespür für Charaktere und das alltägliche Leben im rauen New Yorker Stadtteil Queens, wo er selbst aufwuchs. Das aus Manhattan stammende Schauspiel-Urgestein Al Pacino sorgt für zusätzliches Lokalkolorit. Für die Hauptrolle konnte Montiel Channing Tatum gewinnen, der auch in Steven Soderberghs "Magic Mike" für Furore sorgte. Mit von der spannenden Partie sind außerdem Katie Holmes und Juliette Binoche.


01:40 Zwischen uns steht ein Salat (10 Min.) (HDTV, UT)
Kurzfilm Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Sie – Dorothea Arnold
Er – Christian Heiner Wolf
Gemäldedame – Marie Anne Fliegel
Gemäldeherr – Hans Henrik Wöhler

Regie: Alice von Gwinner
Drehbuch: Alice von Gwinner
Kamera: Conrad Lobst

Die Länge ihres Esstisches und der scheinbar unerreichbare Salat in der Mitte sind zum Symbol ihrer langsam vereisenden Beziehung geworden. Heute wird es endlich Zeit für einen Platzwechsel.

"Zwischen uns steht ein Salat" ist eine skurrile Karikatur von Beziehungsproblemen. Der Film überzeugt durch spitze Dialoge, ein detailverliebtes Szenen- und Maskenbild und eine unerwartete Doppelpointe.


01:50 rbb Kultur (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)

Moderation: Franziska Hessberger


02:20 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)


02:50 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)


03:20 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 12.11.18/rbb)

Moderation: Janna Falkenstein


04:05 Obdachlose aus Osteuropa (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Oliver Soos, Julia Rehkopf
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)


04:35 HEIMATJOURNAL (25 Min.) (HDTV)
Heute aus Berlin – Viktoria-Luise-Platz
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)

Moderation: Ulli Zelle


05:00 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)


05:30 – 05:45 Berliner Nächte (15 Min.)

*

Sonntag, 18. November 2018


05:45 Auf der Suche nach der Schatzinsel (90 Min.) (4:3)
Der Steinkreis
Folge 3 von 7
Abenteuerfilm 1998 / 1999

Rollen und Darsteller:
Mark – Daniel Kellie
Thea – Brittany Byrnes
Jacqui – Brooke Mikey Anderson

Regie: Robert Klenner Howard Rubie

Die Jagd auf die Neuen eskaliert. Für die alten, bis aufs Blut miteinander verfeindeten Kolonien, sind Mark, Jacqui und ihre Freunde nur gefährliche Gegner, die man entweder als nützliche Sklaven hält oder einfach liquidiert. In den Feuer speienden Bergen hat Mark inzwischen Dante kennengelernt, der mit seinem Stamm der geheimnisvollen Schatten im Tal der verlorenen Seelen der eigentliche Herrscher der Insel ist. Dante kennt auch nur ein Ziel: Von der abgeschlossenen Insel in die freie Außenwelt zu entkommen. Er hält Marks Eltern im Dschungel als Geiseln gefangen und bietet dem Jungen einen Handel an.


07:15 tierisch gut! (45 Min.) (HDTV, UT)
Zwischen Krallen, Brüllen und Schmusen
Zoogeschichten Deutschland, 2014
(Erstsendung: 18.10.14/ARD 1.)

Im Zoo Berlin und Tierpark Berlin leben Chinaleoparden, Löwen, Schleichkatzen, Jaguare, Panther und Tiger. Ihre Gehege und Anlagen werden von den Besuchern gern besucht und so nimmt sich Reviertierpfleger Detlef Liebschwager für die morgendliche Fütterung besonders viel Zeit. Jedes Tier wird persönlich begrüßt, doch bei der Futtervergabe gibt es, wie in freier Wildbahn, eine eindeutige Rangfolge. Im Tierpark Berlin ist das Alfred-Brehm-Haus das Zuhause der Schwarzen-Panther-Zwillinge Ferra und Reamong. Ihre Namen verweisen auf ihre Heimat im südostasiatischen Raum. Das Spielen mit den beiden macht nicht nur Tierpflegerin Angelika Berkling Spaß, sondern schult auch die Motorik und Reflexe der Tiere. Jaguarundi Conchita ist skeptisch. Das Wasserbecken in ihrem Gehege soll gereinigt werden und jedes Mal verteidigt sie ihren Lieblingsplatz gegenüber dem Tierpfleger Oliver Steffe. So wird die eigentlich einfache Arbeit zu einem Geduldsspiel. Weitere tierisch gute Geschichten erzählen von drei Hinterindischen Tigerschwestern und einem Ringelschwanz-Mungo.


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)


09:00 Der Ruf der Berge (90 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2005

Rollen und Darsteller:
Stefan Suttner – Siegfried Rauch
Marion Brückner – Marita Marschall
Xaver Riedel – Maximilian Krückl
Nadja Smith – Daniela Preuß
Bürgermeister – Franz Buchrieser
Ralf Brückner – Marcus Grüsser
Anton Windisch – Markus H. Eberhard

Regie: Bettina Braun
Drehbuch: Maximilian Krückl
Musik: Reinhold Hoffmann
Kamera: Rainer Gutjahr

Tierpsychologe Stefan Suttner, wegen seines Gespürs für Vierbeiner nur der "Hundeflüsterer" genannt, kehrt nach erfolgreichen Jahren im Ausland ins heimatliche Tirol zurück. Mit seiner amerikanischen Assistentin Nadja Smith und dem Einzelgänger Xaver Riedel will er in Ellmau eine Spezialschule für Lawinen- und Blindenhunde aufbauen. Bürgermeister Christoph Wegener zeigt sich begeistert vom Projekt seines Jugendfreundes - lässt sich aber mit der Erteilung der Baugenehmigung merkwürdig viel Zeit. Auch die attraktive Tierärztin Dr. Marion Brückner, deren Bruder Ralf eine Gleitschirmschule betreibt, ist nicht begeistert von Stefans Projekt, weil dadurch sein Grundstück nicht mehr als Landewiese zur Verfügung steht. Doch die charmante Ärztin überredet Stefan zu einem aufregenden Tandemflug, worauf der Streit sich zu einem romantischen Flirt entwickelt. Stefan ist bester Dinge, doch als die Baugenehmigung noch immer nicht erteilt wird und Stefan plötzlich unangenehmen Besuch vom Veterinäramt bekommt, zeichnet sich ab, dass sein alter Freund Christoph – der selbst ein Auge auf Marion geworfen hat – hinterrücks gegen ihn arbeitet. Als Stefans treuer Hund Dusty bei einer dramatischen Rettungsaktion in eine Schlucht stürzt und gleichzeitig einer von Stefans bissigsten Hunden ausbricht und ein Schaf reißt, steht die Hundeschule vor dem Aus.

Ellmau am Wilden Kaiser und Umgebung bilden die reizvolle Kulisse für den packenden Heimatfilm "Der Ruf der Berge" mit dem kantigen Charakterkopf Siegfried Rauch. Auch die weiteren Hauptrollen sind glänzend besetzt mit Marita Marschall und Maximilian Krückl, der auch das Drehbuch verfasste.


10:30 Fünf Tage Vollmond (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Johanna Thamsen, 1969 – Aglaia Szyszkowitz
Johanna Thamsen, heute – Nicole Heesters
Anton Brunner, 1969 – Klaus J. Behrendt
Ole Thamsen, 1969 – Stephan Kampwirth
Ines Petersen, 1969 – Petra Kleinert
Fiete Petersen, 1969 – Michael Lott
Verena, 1969 – Emily-Dorothea Linow

Regie: Matthias Steurer
Drehbuch: Maria Bachmann
Musik: Joe Mubare
Kamera: Helmut Pirnat

Seit Jahrzehnten lebt Johanna auf einer winzigen Nordseeinsel, wo sie mit ihrer Tochter und deren Mann Gunnar eine kleine Pension führt. Johanna ist glücklich und zufrieden in ihrer kleinen Welt – bis eines Tages mit der Post ein geheimnisvolles Päckchen eintrifft. Es enthält eine Glasscherbe und einen Brief, der eine lange zurückliegende, aufwühlende Erinnerung in ihr wachruft. Klar und deutlich zeichnen sich die Bilder vor ihrem inneren Auge ab: Im Juli 1969 brechen die Amerikaner zu ihrer Reise zum Mond auf. Den Start der Apollo-Rakete beobachtet die junge Johanna, die schon damals auf der Hallig lebte, mit ihrem Mann Ole Thamsen im Fernsehen. Danach macht er sich mit den Kindern für einen kurzen Ausflug nach Hamburg auf, während Johanna sich auf ein paar geruhsame Tage freut. Den einzigen Gast ihrer Pension bewirtet sie quasi mit links: Der Wasserbauingenieur Anton Brunner muss auf der Insel und im Watt Bodenproben entnehmen, damit die Halligbewohner demnächst mit einer Rohrleitung ans Wassernetz angeschlossen werden können. Die Einheimischen sind von dieser Neuerung nicht begeistert und begegnen dem Herrn Ingenieur mit großer Ablehnung. Nur Johanna – die eigentlich aus Tirol stammt und sich auf ihrer Hallig ein wenig hinter dem Mond fühlt – ist fasziniert von dem charmanten, gut aussehenden Mann. Zwischen den beiden kommt es zu einer zarten Annäherung. Während die Astronauten auf dem Erdtrabanten landen, erlebt Johanna fünf Tage Vollmond. Als ihr Mann Ole zurückkehrt, steht sie vor einer schweren Entscheidung.


Heiter bis tödlich
12:00 Alles Klara (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Geburtstagsfest für eine Leiche
Staffel 1, Folge 4
Fernsehserie Deutschland, 2011

Rollen und Darsteller:
Klara Degen – Wolke Hegenbarth
Paul Kleinert – Felix Eitner
Frau Dr. Müller-Dietz – Alexa Maria Surholt
Tom "Ollie" Ollenhauer – Christoph Hagen Dittmann
Jonas Wolter – Jan Niklas Berg
Sylvia Wegener – Winnie Böwe
Jörg Wegener – Stephan Grossmann
Lena Wegener – Antonia Görner
Dr. Münster – Jörg Gudzuhn
Walter Stichling – Heinrich Schafmeister
Guido Stahlmann – Kai Ivo Baulitz

Regie: Jakob Schäuffelen
Drehbuch: Michael Baier
Musik: Nick Glowna, Ludwig Eckmann
Kamera: Bernd Neubauer

Sylvia, die die heimische Küche immer wieder als Friseursalon nutzt, hat ihrer Schwester Klara eine Frisur verpasst, zu der Lena nur der Vergleich mit ihrer Lieblingspuppe einfällt. Doch der entsetzten Klara bleibt keine Zeit für Korrekturen. Sie muss schleunigst ins Büro. Ihre Kollegen sind bei Frau Müller-Dietz im Abteilungsmeeting, da erscheint Hauptkommissar Walter Stichling von der Magdeburger Polizeidirektion im Revier. Gernot Stahlmann, ein prominenter Unternehmer, sei ermordet worden und man brauche zur Klärung des Falles sofortige Unterstützung. Kurzerhand nimmt er Klara zum Tatort mit. Die Befragung der Familienmitglieder, die sich zu seinem 70. Geburtstag in Stahlmanns Haus versammelt haben, ergibt, dass der Patriarch sich ein besonderes Geschenk gemacht hatte: ein Callgirl. Da man ihn gefesselt und geknebelt leblos in seinem Bett fand, liegt die Vermutung nahe, dass das Opfer sich überanstrengt hat und eines natürlichen Todes gestorben sein muss. Warum aber sind Geld und Testament verschwunden? Der Neffe des Toten, Guido Stahlmann, ist vorzeitig abgereist. Ließ er Beides mitgehen, ist er der Mörder? Da taucht das Videotestament des Verstorbenen auf, in dem er erklärt, an einer unheilbaren Krankheit zu leiden und sein gesamtes Vermögen einer Stiftung zu vermachen. Als Paul Kleinert erfährt, wer der Leiter der Stiftung werden sollte und wann das Testament aufgezeichnet worden ist, dämmert ihm einiges. Zumal Klara dann auch noch herausfindet, dass Gernot Stahlmann gar nicht mehr sterbenskrank war.

In der ARD-Serie "Heiter bis tödlich – Alles Klara" bringt Klara Degen – erfrischend gespielt von Wolke Hegenbarth – mit ihren unkonventionellen Ideen den Alltag von Hauptkommissar Paul Kleinert gehörig durcheinander.


12:45 Familie Dr. Kleist (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Das liebe Geld
Folge 69
Fernsehserie Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Dr. Christian Kleist – Francis Fulton-Smith
Anna Schölle – Ursula Buschhorn
Lisa Kleist – Marie Seiser
Michael Sandmann – Luca Zamperoni
Clara Hofer – Lisa-Marie Koroll
Paul Kleist – Julian König
Rosalie Kleist – Helena Ansorg
Piwi Kleist – Meo Wulf
Inge Kleist – Uta Schorn
Nora Mann – Winnie Böwe
Bernd Spengler – Walter Plathe
Timotheus von Hatzfeld – Tom Radisch

Regie: Jan Bauer
Drehbuch: Markus Mayer
Musik: Günther Fischer, Rainer Oleak
Kamera: Michael Clayton

Der neue Radiologe, Timotheus von Hatzfeld, führt sich fachlich gut ein – eckt aber menschlich überall an. Vor allem bei Christians langjähriger Arzthelferin Nora, die ohnehin als einzige Assistentin für drei Ärzte und einen Physiotherapeuten am Rande des Nervenzusammenbruchs steht und vehement Unterstützung fordert. Sie beschwert sich bei Christian und droht mit Kündigung. Christian nimmt sich von Hatzfeld zur Brust. Er gelobt Besserung und hilft Christian bei der Aufklärung einer rätselhaften Niereninsuffizienz. Die Diagnose ist schnell gestellt – aber was ist die Ursache? Kann es etwas mit den Trinkvorlieben des Patienten zu tun haben? Indes zieht sich die finanzielle Schlinge bei Familie Kleist enger. Nicht nur, dass Christian wegen der von Paul illegal heruntergeladenen Pornos eine saftige Abmahnung einer Rechtsanwaltskanzlei erhält, nein, noch schlimmer ist, dass Annas Hauptklient insolvent ist und ihre letzten Honorare nicht mehr bezahlt hat. Noch dazu bereitet die gemeinsame Tochter von Lisa und Michael Sorgen, denn sie ist krank und da Michael als frisch gebackener Chefarzt der Klinik alle Hände voll zu tun hat, bleibt Lisa nichts anderes übrig, als Rosalie mit in die Praxis zu nehmen. Aber aus der anfänglichen Angina entwickelt sich ein lebensbedrohlicher Abszess im Rachen. Eine mögliche Operation birgt hohe Risiken – aber kann man noch länger warten?

Staffel VI


13:35 Zoobabies (25 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 6 von 20
(Erstsendung: 01.10.14/ARD 1.)

Chinaleopardin Nehama ist vier Wochen alt. Die Tierpfleger haben das Jungtier zum Wiegen und Kontrollieren in die Futterküche gebracht. Sie schauen sich auch das Gebiss an: die Zähne sind alle durch. Mit zwei Monaten wird das Gebiss von Nehama so weit sein, dass sie feste Nahrung zu sich nehmen kann. Die vier Waldhunde, fünf Wochen alt, sollen heute gewogen werden. Dazu müssen die Eltern und die Geschwisterkinder aus dem Vorjahr abgesperrt werden. Waldhunde sind im nördlichen Südamerika beheimatet. Sie werden auch Wildhunde genannt, erinnern aber in ihrer Form mehr an einen Mader als an einen Hund. Ein Tag ist das Rentier alt. Das Baby ist gestern Mittag gekommen. Noch sind Mutter und Kind in einer extra Box untergebracht. Hier können sie sich vom Stress der Geburt erholen.


14:00 Die großen Wanderungen (45 Min.) (HDTV, UT)
Unterwegs ins Paradies
Folge 3 von 3
Film von: David Hamlin
(Erstsendung: 26.03.12/NDR)

Der dritte und letzte Teil der Reihe "Die großen Wanderungen" widmet sich den Tierwanderungen, die vor allem durch Hunger ausgelöst werden. Das Ziel der Tiere sind neue Reviere, die bessere Lebensbedingungen versprechen. Orte, an denen sich zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt ein Schlaraffenland bietet, das nur von kurzer Dauer ist. Die faszinierende Serie "Die großen Wanderungen" zeigt in dramatischen Bildern und Geschichten die größten Tierwanderungen der Erde. Jedes Jahr nehmen überall auf der Welt Millionen Tiere über Tausende Kilometer gewaltige Strapazen auf sich, um ihr eigenes Leben und den Fortbestand ihrer Art zu sichern. Der dritte und letzte Teil der Reihe widmet sich den Tierwanderungen, die vor allem durch Hunger ausgelöst werden. Das Ziel der Tiere sind neue Reviere, die bessere Lebensbedingungen versprechen. Orte, an denen sich zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt ein Schlaraffenland bietet, das nur von kurzer Dauer ist.


14:45 Berlin – Schicksalsjahre einer Stadt (90 Min.) (HDTV, UT)
Das Jahr 1963
Film von: Tim Evers
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)


16:15 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Man lebt nur zweimal
Staffel 2, Folge 58
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 23.06.16/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Martina Urbanek – Nadja Engel
Lotte Schiller – Julia Goldberg
Finn Schiller – Fabian Oscar Wien

Regie: Micaela Zschieschow
Drehbuch: Patrick Lorenz
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Daniel Bussmann, Michael Ferdinand

Seit fast zwei Jahren ist Lotte Schiller regelmäßiger Gast im Johannes-Thal-Klinikum. Doch die junge Frau ist keine Patientin: Lotte besucht fast täglich ihren Mann, denn Finn liegt nach einem Unfall im Koma. Die Assistenzärztin Julia Berger hat gerade Dienst auf der Komastation, als Finn nach langer Zeit plötzlich aufwacht. Während Lottes Freude riesig ist, sind Niklas Ahrend und seine Ärzte besorgt: Denn Finns Zustand ändert sich plötzlich dramatisch. Dr. Moreau behandelt in der Notaufnahme Martina Urbanek, die ohnmächtig eingeliefert wird. Während Vivienne Kling nach einer Erklärung für die Symptome der trotzigen Patientin sucht, findet Matteo heraus, dass Martina eine Überdosis Schmerzmittel geschluckt hat. Die Ärzte stehen vor der Frage: Wollte die Patientin sich umbringen? Niklas beobachtet Julia nach ihrem OP-Verbot sehr genau bei der Arbeit. Wird sie dem Druck standhalten können und diese Prüfung bestehen? Währenddessen wird Niklas auch noch mit seiner Trennung von Carolin konfrontiert …


17:05 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Freund und Helfer
Staffel 21, Folge 832
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung: 13.11.18/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigand
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt

Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge
Drehbuch: Jochen S. Franken
Musik: Oliver Kranz, Carsten Rocker, Anselm Kreuzer
Kamera: Kai-Uwe Schulenburg

Nach dem Abitur weiß Jonas, der Enkelsohn von Klinikchef Dr. Roland Heilmann, nicht, was er beruflich machen will. Bei einem Einkauf wird er Zeuge eines Überfalls. Als Jonas den Täter aufhalten will, wird er mit einem Messer bedroht. Ralf Keller, ein Polizist in Zivil, greift ein und hilft Jonas. Dabei wird er selbst mit dem Messer am Rücken verletzt und muss in der Sachsenklinik operiert werden. Nach diesem Erlebnis steht Jonas' Berufswunsch fest: Er möchte Polizist werden. Doch weder sein Opa noch der Polizist Ralf Keller sind davon begeistert. Zwischen Verwaltungschefin Sarah Marquardt und Richard Noll, dem Leiter des inzwischen erfolgreich etablierten Bioprint-Labors, kommt es zu einem Wiedersehen. Noll möchte gerne zugunsten der Sachsenklinik weiter in das Labor investieren und Sarah, die immer noch Gefühle für ihn hat, möchte das Projekt unterstützen. Doch dafür brauchen beide das Wohlwollen der Gesundheitsdezernentin Vera Bader. Seit diese aber weiß, dass Richard sie mit Sarah Marquardt betrogen hat, muss Sarah vor ihr auf der Hut sein.


17:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV, UT)
Die Moffels: Luzi im Fundbüro


18:00 rbb UM6 (28 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:28 rbb wetter (2 Min.) (HDTV)


18:30 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV)

Moderation: Ulrike Finck


19:00 Täter – Opfer – Polizei (27 Min.) (HDTV)
Der rbb Kriminalreport

Moderation: Uwe Madel


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 254
(Erstsendung: 05.07.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes

Vier Kandidaten müssen in Einzelrunden eine Minute lang Fragen gegen die Uhr beantworten. Pro richtiger Antwort wird ihnen Geld gutgeschrieben. In Einzelduellen gegen den "Jäger" müssen sie dann ihr Geld verteidigen. Werden sie dabei von ihm eingeholt, scheiden sie aus. Wenn die Kandidaten aber gegen den Jäger gewinnen, retten sie sich und ihr Geld ins Finale. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft: Sebastian Jacoby (Der Quizgott), Sebastian Klussmann (Der Besserwisser), Klaus Otto Nagorsnik (Der Bibliothekar), Manuel Hobiger (Der Quizvulkan) und Thomas Kinne (Der Quizdoktor) machen es im Wechsel den Kandidaten nicht leicht.


21:00 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 255
(Erstsendung: 20.08.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Die rbb Reporter (30 Min.) (HDTV)
24h Müllerstraße – Wilder Wedding
Film von: Thomas Balzer
(Erstsendung: 03.02.18/rbb)

Der Wedding hat nicht das beste Image. Einst war der Wedding ein Arbeiterbezirk und hatte wenig zu bieten. Durch den Bau der Berliner Mauer geriet der Stadtteil mit seiner Hauptverkehrsader, der Müllerstraße in eine geschützte Randlage. Der Wedding profitierte von der Westberliner Insellage. Die Müllerstraße wurde zum "Ku'damm des Nordens" und war ein beliebtes Ausgehviertel mit zahlreichen Fachgeschäften und Kaufhäusern. Nach dem Fall der Mauer verblasste der Westberliner Glanz schnell. Heute versuchen sich hier Menschen unterschiedlichster Herkunft im täglichen Miteinander. Auch wenn der Wedding immer noch als sozialer Brennpunkt gilt, der Wandel ist unübersehbar: steigende Mieten, neue Geschäfte, und graue Mietskasernen weichen Neubauten mit Microappartments. Die Müllerstraße erzählt im Kleinen etwas über die großen gesellschaftlichen Zusammenhänge. Über Integration, Gentrifizierung und eine immer älter werdende Gesellschaft.


22:30 Schlachtfeld Berlin (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Andreas Christoph Schmidt
(Erstsendung: 05.05.15/rbb)

Es war die letzte Schlacht des Zweiten Weltkrieges auf europäischem Boden. Es war die letzte große Schlacht in Europa überhaupt. Niemals zuvor und niemals seither wurde eine Millionenmetropole so – Haus für Haus und Straße für Straße – verteidigt und erobert. Am 2. Mai 1945 kapitulierte Berlin. Zeitzeugen erinnern sich an jene Tage. Die Schlacht begann am 16. April 1945 mit der sowjetischen Großoffensive an der Oder. Auf deutscher Seite wurde sie von einem zusammengewürfelten Haufen geführt. Ein letztes Aufgebot: kümmerliche Reste der Wehrmacht, eine auf wenige hundert Mann zusammengeschmolzene Waffen-SS, minderjährige Luftwaffenhelfer, alte Männer und kleine Jungs in Hitlers Volkssturm. Zahllose Zivilisten harrten in den Kellern, unter den Ruinen ihrer Häuser aus, suchten Schutz in Trümmern, irrten zwischen den Fronten umher. Frauen, Kinder, Alte; Nazis und Verfolgte. Niemals zuvor und niemals seither wurde eine Millionenmetropole so – Haus für Haus und Straße für Straße – verteidigt und erobert. Nie zuvor waren Frauen und Mädchen in so großer Zahl zur Beute ihrer Eroberer geworden. Was die Berliner in diesen Tagen durchmachten, trugen sie ein Leben lang mit sich. Die meisten blieben allein damit, sprachen kaum darüber. Und wenn sie es heute tun, dann ringen sie oft mit den Tränen. "Die prägendste Zeit in meinem Leben." – "Man wird es nicht los." – "Das vergisst du nicht." "Ich sehe noch wie heute vor mir …" – keinen Satz hört man öfter, wenn man mit Überlebenden der letzten Kriegstage in Berlin spricht. Am 2. Mai 1945 kapitulierte Berlin, die Waffen schwiegen.


23:15 Vier Stimmen (90 Min.) (HDTV)
Das Schicksal der Familie Klepper
Dokumentarfilm von: Rolf Bergmann, Jürgen Buch
Erstausstrahlung

Eine Familie in der Nazizeit: Der protestantische Schriftsteller Jochen Klepper, seine Frau Johanna Klepper, die aus einer jüdischen Modedynastie stammt und ihre beiden Töchter geraten in den Strudel von Ausgrenzung und Lebensgefahr. Zuletzt gibt es nur für eine der Töchter, Brigitte, eine Rettung. Der Film lässt die vier ihr Schicksal erzählen, durch Tagebücher, Briefe und ein Interview. Das ungleiche Paar heiratet Anfang der 1930er Jahre und zieht von Breslau nach Berlin. Hier arbeitet Jochen Klepper beim Rundfunk. Doch als 1933 die Nazis an die Macht kommen, muss er gehen, weil er den Sozialdemokraten nahesteht – und wegen seiner jüdischen Frau. Klepper schreibt, hat Erfolg, wird ein bekannter Schriftsteller. Sein Roman über den preußischen Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. wird zum Bestseller. Er dichtet nun vor allem christliche Lieder. Der Glaube wird zunehmend eine wichtige Stütze für ihn und die Familie. Kleppers Bekanntheit kann seine jüdische Frau und deren Töchter aus erster Ehe, Brigitte und Renate, eine Zeitlang schützen, obwohl Klepper wegen seiner Ehe aus der Schrifttumskammer ausgeschlossen wird und nur noch mit Sondergenehmigung veröffentlichen darf. Für die heranwachsenden Kinder gibt es kaum eine Perspektive in Deutschland. Brigitte, die ältere, wird nach England geschickt, wo sie als Hausmädchen arbeitet. Renate aber bleibt - die Eltern, allen voran Jochen, wollen sie, "das Kind", noch nicht fortschicken. "Trennung ist schon das bitterste." Als sie alt genug für die Auswanderung ist, herrscht Krieg, und die Wege ins Ausland sind versperrt. Die Bedrohung wird existentiell. Jochen Klepper lässt seine Beziehungen zu höchsten Stellen im Staat spielen, um Renate zu schützen und sie doch noch ins neutrale Schweden oder in die Schweiz zu bringen. Als alle Bemühungen scheitern, nehmen sich Jochen Klepper, seine Frau Johanna und deren Tochter Renate im Dezember 1942 das Leben. Der Film gibt vier Menschen eine Stimme, lässt sie ihre Geschichte erzählen. Eine filmische Collage aus Tagebüchern, Briefen, Dokumenten. Gesprochen von den Schauspielern Sylvester Groth, Leslie Malton und Judith Neumann. Brigitte, die emigrierte Tochter, gab 2003 ein längeres Interview. Allein die vier Stimmen der Familie kommen im Film zu Wort - eine ergreifende Geschichte im nationalsozialistischen Deutschland.


00:45 Obdachlose aus Osteuropa (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Oliver Soos, Julia Rehkopf
(Erstsendung: 17.11.18/rbb)


01:15 Weltspiegel (40 Min.) (HDTV, UT)
Auslandskorrespondenten berichten


01:55 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 18.11.18/rbb)


02:25 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 18.11.18/rbb)


02:55 rbb Praxis (90 Min.) (HDTV, UT)
Diabetes – Wege aus der Zuckerkrankheit
(Erstsendung: 14.11.18/rbb)

Moderation: Raiko Thal


04:25 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: 18.11.18/rbb)

Moderation: Ulrike Finck


04:55 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 18.11.18/rbb)


05:25 – 05:50 Berliner Nächte (25 Min.)

*

Montag, 19. November 2018


05:50 Kinder stellen Fragen (15 Min.) (HDTV)
Der Wolf – Killer, Kuscheltier, Wildtier
(Erstsendung: 18.09.17/rbb)
rbb wissenszeit

Warum fallen Wolken nicht vom Himmel? Wovon ernähren sich die Menschen in Zukunft? Wieso kleben Klebezettel? Es gibt auch für Kinder viele Fragen, auf die sie bisher noch keine Antworten bekommen haben. Wissenschaftler aus Berlin und Brandenburg stellen sich der Herausforderung, die Fragen so zu beantworten, dass sie Kinder im Alter zwischen fünf und fünfzehn Jahren verstehen. Im Naturkundemuseum Potsdam erfahren die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Voltaireschule von der Biologin Dr. Ina Pokorny alles über die Geschichte der Wölfe in Brandenburg. Sie erzählt ihnen von den finsteren Jagdmethoden in früheren Zeiten, lässt sie über ein Wolfsfell streichen und gibt ihnen einen Überblick über die Probleme, die die Rückkehr der Wölfe für die Brandenburger aufwirft. In der anschließenden Diskussion in der Wissenschaftsetage Potsdam können die Schülerinnen und Schüler alle Argumente für und gegen die Duldung der Wölfe austauschen und sich so ihre eigene Meinung bilden.

rbb wissenszeit


06:05 Kinder stellen Fragen (15 Min.) (HDTV)
Klimawandel in der Arktis
(Erstsendung: 26.06.17/rbb)
rbb wissenszeit

Warum fallen Wolken nicht vom Himmel? Wovon ernähren sich die Menschen in Zukunft? Wieso kleben Klebezettel? Es gibt auch für Kinder viele Fragen, auf die sie bisher noch keine Antworten bekommen haben. Wissenschaftler aus Berlin und Brandenburg stellen sich der Herausforderung, die Fragen so zu beantworten, dass sie Kinder im Alter zwischen fünf und fünfzehn Jahren verstehen. Die Polarforscherin Dr. Sina Muster vom Alfred-Wegener-Institut in Potsdam nimmt die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Voltaireschule mit auf eine Forschungsreise in die Arktis. In der Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam erzählt sie von ihren eigenen Reisen dorthin und ihrer Arbeit zur Klimaforschung.


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2776
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3040
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 18.11.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 18.11.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Freund und Helfer
Staffel 21, Folge 832
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung: 13.11.18/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigand
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt

Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge
Drehbuch: Jochen S. Franken
Musik: Oliver Kranz, Carsten Rocker, Anselm Kreuzer
Kamera: Kai-Uwe Schulenburg


09:45 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Man lebt nur zweimal
Staffel 2, Folge 58
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung: 23.06.16/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Martina Urbanek – Nadja Engel
Lotte Schiller – Julia Goldberg
Finn Schiller – Fabian Oscar Wien

Regie: Micaela Zschieschow
Drehbuch: Patrick Lorenz
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Daniel Bussmann, Michael Ferdinand


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Hier steppt der Bär
Staffel 9, Folge 416
(Erstsendung: 09.06.15/ARD 1.)

Lippenbärin Lina ist vor einigen Monaten zum ersten Mal Mutter geworden. Bisher hat sie mit ihren Zwillingen die Mutterstube nicht verlassen. Jetzt sollen die quirligen Bärenkinder endlich die große weite Welt kennenlernen. Katrin Fährmann hat alles für den ersten Ausflug vorbereitet: Auf der Anlage ist Honig verteilt und ein Baumstamm vor der Tür soll den Kleinen helfen, leichter rein und raus zu klettern. So die Tierpfleger-Theorie. Bärenmutter Lina hat jedoch einen eigenen Plan. Bei der Zwergplumplori-Familie steht ein Abschied an, denn einer von Dreien ist zu viel. Smart, Zögling von Mercedes und Benz, ist inzwischen ein großer Kerl geworden. Die Zeit für ihn ist nun reif, Leipzig zu verlassen. Ein Zoo in Frankreich erwartet ihn bereits. Damit der Transfer planmäßig und stressfrei für alle Beteiligten starten kann, soll der Junior bereits am Vortag von seinen Eltern getrennt werden. Allerdings legt Smart schon vor der Abreise den Rückwärtsgang ein. Bei den Pinguinen läuft die Brutsaison derzeit auf Hochtouren. Alle Gelege sind mit Eiern gefüllt. Und der erste Nachwuchs ist auch schon da. Zarte Ruflaute wurden bereits von den Pflegern vernommen. Um auf Nummer sicher zu gehen, will Christoph Urban die Nester mit einer kleinen Kamera kontrollieren. Ob er dabei noch weitere frisch geschlüpfte Frackträger entdeckt?


11:25 Zoobabies (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 20 von 20
(Erstsendung: 09.08.14/ARD 1.)

Zwerg-Eselin Gina ist 10 Tage alt. Das zweite Kind von Grisella. Die liebt ihren Tierpfleger Mario Barabasz und Mario Barabasz ist dem Eselkind Gina verfallen. Dianameerkatzen-Mädchen Xena steht heute ein aufregender Ausflug bevor: die Familienzusammenführung. Ihre Eltern hatten sich nach der Geburt nicht um Xena gekümmert. So wurde die kleine Dianameerkatze eine Handaufzucht. Doch in naher Zukunft - so der Plan von Kurator Dr. Andreas Pauly – soll sie mit ihren Eltern zusammen leben. Elefantenmädchen Anchali wird in einigen Tagen ein Jahr alt. Tierarzt Dr. Andreas Ochs kommt zur Visite vorbei. Natürlich mit einer Tüte Feigen. Er ist froh, dass es Anchali bisher gut geht. Ein Herpesinfekt wütet in der Elefantenherde und zwei Elefanten sind schon daran gestorben. Hoffentlich erwischt es nicht noch weitere Tiere. Der kleine Krake wohnt erst seit vier Wochen im Aquarium. Er fühlt sich wohl und ist schnell gewachsen. Deshalb muss er in ein größeres Becken umziehen. Bis zu einem Meter groß kann der achtarmige Geselle werden. Tierpfleger Daniel Stroyzinski kümmert sich um das Baby. Die Polarwölfe haben fünf Welpen. In einer Höhle auf der Anlage geboren, leben die fünf Kinder von Anfang an inmitten des Rudels. Welches Geschlecht die Kinder haben, wissen die Tierpfleger noch nicht. Sie kommen noch nicht an sie heran, denn Mutter Ayva wacht immer über ihre Kinder. Polarwölfe leben hoch im Norden in Kanada, Finnland, Grönland und Sibirien. Dort herrschen raues Klima und hohe Minusgrade. Um zu überleben ist das Gemeinschaftsgefühl in einem Polarwolfrudel stark ausgeprägt. Das gilt auch für die gemeinsame Kindererziehung. Fünf Kinder hat auch Wasserschweinfrau Elena bekommen. So ein großer Wurf ist ungewöhnlich und das ständige Säugen hat Elena viel Kraft gekostet. Sie hat rapide abgenommen und Durchfall. So muss sich Reviertierpfleger Christian Möller besonders um sie kümmern. Das Futter muss reich an Nährstoffen sein, damit Elena schnell wieder zunehmen und sich um ihre Kinder kümmern kann.


12:15 Hongkong – Eine Stadt, die nicht schläft (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Sebastian Lindemann
(Erstsendung: 07.05.16/SWR)

Hongkong, heißt es, sei die schnellste Stadt der Welt, weil sie sich ständig neu erfindet. Das einstige Fischerdorf an der Südküste Chinas ist schon seit langem eine Megametropole. In mehr als 150 Jahren britischer Kolonialherrschaft brachte der Handel Wohlstand und Wachstum. Wer hier lebt, darf die Enge nicht fürchten. Akuter Platzmangel ist das Hauptproblem der sieben Millionen Bewohner. Nur wer das nötige Geld besitzt, kann sich den teuren Wohnraum leisten. Der Film porträtiert Menschen, die durch Hongkong geprägt werden und die Stadt auf ihre Weise mitgestalten. Menschen, die erfolgreich sind, werden in Hongkong wie Popstars verehrt. Yen Siu ist Nachhilfelehrer und für die Jugendlichen ein Idol. Mit selbstverfassten Lehrbüchern bringt er jeden Abend hunderten Schülern Chinesisch bei. Nachhilfe ist in Hongkong zu einer boomenden Dienstleistungs-Branche geworden. Wer gute Noten bekommt, kann auf eine erfolgreiche Zukunft und Wohlstand hoffen. Da per Gesetz nur 45 Schüler pro Klassenraum zugelassen werden, kam Yuen auf einen schlauen Trick: gläserne Räume und er als Live-Projektion für jeden Schüler sichtbar. Bis zu 100.000 Euro verdienen Nachhilfelehrer im Monat. Wer in Hongkong den Himmel sehen will, muss den Kopf weit in den Nacken legen. In der "vertikalen Stadt" drängen sich 7000 Hochhäuser - das ist Weltrekord. Wing Hing Lo gehört zu den "fliegenden Gerüstbauern", die in über 100 Meter Höhe Bambusgestelle installieren, sobald an Häuserwänden kleinere Reparaturen anstehen. Die Technik des Bambus-Gerüstbaus hat sich in den letzten 2000 Jahren kaum verändert. Bambus ist für den Gerüstbau ein ideales Material. Sein geringes Gewicht ist sein größter Vorteil. Auch einem Taifun hält Bambus dank seiner Elastizität stand. Die Stangen befestigt Wing Hing mit Nylonschnüren. Sie werden einfach um den Bambus gewickelt und eingedreht – ganz ohne Knoten. Jacky Wong hat sich im hektischen Hongkong eine Insel der Ruhe erschaffen. In einem daoistischen Tempel im Zentrum der Stadt folgt die 19-Jährige den 1500 Jahre alten Lehren des Kung Fu. Jacky Wongs Training dauert oft bis nach Mitternacht. Fälschlicherweise verbinden die meisten Kung Fu bis heute mit den Filmen der Kampfsport-Ikone Bruce Lee. Dabei verfolgt Kung Fu das Ziel, geistige und körperliche Vollkommenheit zu erlangen und umfasst unterschiedlichste Disziplinen. In den letzten Jahren haben die Kung Fu-Schulen von Hongkong wachsenden Zulauf.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Sayonara Okinawa
Staffel 6, Folge 200
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 10.01.17/ARD 1.)

Okinawa – die Insel der Hundertjährigen! Crew und Passagiere der Grand Lady entdecken eines der beliebtesten Urlaubziele der Japaner. Ein deutscher Honorarkonsul nimmt Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß und Hotelmanager Andreas Vespermann unter seine Fittiche: Beim traditionell japanischen Mittagsessen müssen die drei Männer in die Knie gehen und nach der Reisschnaps-Verkostung noch ihre Fingerfertigkeit beim Töpfern beweisen. Währenddessen erlebt Hotelpraktikantin Laura im fensterlosen Schiffsbauch ihren ersten Tag in der Wäscherei: Vor ihr türmen sich Handtuch- und Serviettenberge. Die Passagiere Annabelle und Daniel haben ein paar Brocken Japanisch gelernt und wollen die Insel auf eigene Faust erkunden.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Armut in Deutschland -Wenn es nicht mal für das Nötigste reicht
(Erstsendung: 16.11.18/WDR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 254
(Erstsendung: 05.07.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Anders als geplant
Staffel 9, Folge 417
(Erstsendung: 10.06.15/ARD 1.)

Es ist ein Mädchen. Elefantenkuh Hoa hat ihr Kalb zur Welt gebracht. Die Geburt passiert anders als geplant – in der Gruppe auf der Innenanlage und am helllichten Tag. Der Geburtsvorgang dauert nur wenige Minuten und verlief letztlich optimal. Die anderen Elefantenkühe reagieren sofort auf den Neuankömmling und versuchen, das Kalb zum Aufstehen zu animieren. Und auf die Waage muss der Nachwuchs natürlich auch. Der Löwen-Senior Matadi lebt seit kurzem allein. Seit dem Tod seiner Luena kümmert sich Jörg Gräser besonders liebevoll um den Witwer. Der Meister der Tierbeschäftigung will mit einer kleinen Bastelei für etwas Abwechslung sorgen. Mit leckerem Pferdefleisch, Gänseeiern und einigen Accessoires geht's ans Werk. Die zahlreich versammelte Fangemeinde beobachtet Jörgs kreative Momente auf der Außenanlage und ist sehr gespannt, als Matadi die Bühne betritt. Der fast federnlose Lori Lumpi hat sich mit der einbeinigen Lori-Dame Dik zusammen getan. Gemeinsam haben sie eine Brutbox bezogen und arbeiten nun an Nachwuchs. Gerade für Dik keine einfache Sache, da sie sich mit nur einem Bein nicht gut auf Ästen halten kann. Doch Petra Friedrich macht sich Hoffnungen, dass ihr besonderer Zögling Lumpi bald Vater wird. Heute schaut sie das erste Mal nach, ob Dik schon Eier gelegt hat.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Der kleine König: Ordnung


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Janna Falkenstein


21:00 Die Charité – Auf Leben und Tod (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:59)
Staffel 2, Folge 2 von 5
Erstausstrahlung

Regie: Jana von Rautenberg

Philip Platzek hat vor zwei Monaten eine neue Lunge bekommen. Durch die angeborene Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose war seine eigene Lunge kaum noch funktionsfähig. Das Spenderorgan hat sein Leben gerettet. Jetzt kann er endlich die Transplantationsstation des Deutschen Herzzentrums verlassen. Zwar noch nicht nach Hause in Halle, aber zu einer dreiwöchigen Reha. Auf der Geburtsstation der Charité Mitte hat das Team um die leitende Hebamme Kerstin Müller alle Hände voll zu tun, um werdende Mütter und frisch geborene Babys zu versorgen. Oberarzt Dr. Larry Hinkson ist bekannt für seine Technik der äußeren Wendung. Zu ihm werden viele Frauen überwiesen, deren Babys sich nicht in die richtige Geburtsposition drehen wollen. So auch Beate Janz, der Dr. Hinkson mit wenigen sanften Handbewegungen helfen kann. Durch seine Berührung dreht sich das Baby, so dass eine natürliche Geburt wahrscheinlich wird. Auch Jasmin Richter kommt mit dieser Hoffnung zu ihm. Im Ultraschall stellt sich jedoch heraus, dass das kleine Mädchen durch die Nabelschnur, die sich sechsmal um den Hals geschlungen hat, regelrecht gefesselt ist und sich nicht drehen kann. Nach intensiven Untersuchungen entschließt sich Dr. Hinkson, das Baby per Kaiserschnitt zu holen, tatkräftig unterstützt von Hebamme Kerstin Müller und ihrem Team.

Teil 3 folgt am 26.11.2018 um 21.00 Uhr im rbb Fernsehen


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Tatort (85 Min.) (HDTV, 4:3, UT)
Tödliche Blende
Fernsehfilm Deutschland, 1986

Rollen und Darsteller:
Hans Georg Bülow – Heinz Drache
Hans Rausch – Peter Aust
Mathias Leuschner – Jürgen Kluckert
Simone Hansen – Anita Lochner
Martin Durell – Eckart Dux
Maria Borck – Hannelore Cremer
Kriminaloberrat Stegmüller – Horst Schön

Regie: Horst Flick
Drehbuch: Rolf von Sydow
Kamera: Lothar Elias Stickelbrucks

Kriminalhauptkommissar Bülow hat – zusammen mit seinem Kollegen – eine ungewohnte Aufgabe übernommen: Bei Dreharbeiten für einen Kriminalfilm fungiert er als Fachberater am Set, damit die Arbeit der Polizei im Film nicht allzu unrealistisch dargestellt wird. Natürlich gerät er dabei in Meinungsverschiedenheiten mit dem Regisseur und den Darstellern, die es "aus dramaturgischen Gründen" mit dieser Realität nicht immer so genau nehmen. Plötzlich aber wird aus dem Spiel tödlicher Ernst: Wenige Tage vor Ende der Dreharbeiten wird die Kostümbildnerin des Teams ermordet. Vage Hinweise am Tatort deuten einen Zusammenhang mit mehreren unaufgeklärten Frauenmorden an und lassen darauf schließen, dass nach dem Mörder im Kreis der am Film Beteiligten zu suchen ist. Auch der Liebhaber der Toten, der Filmregisseur selbst, gerät unter Verdacht, verheimlicht er doch seine Besuche in der Wohnung der Toten zur Tatzeit. Wer wäre geeigneter als Bülow, die Leitung der Ermittlungen zu übernehmen? Aber auch er findet zunächst keine konkreten Anhaltspunkte. Den spektakulären Aktionen und Erfolgen der Filmpolizisten steht die mühevolle kriminalistische Kleinarbeit des Hauptkommissars und seiner Mannschaft gegenüber. Als dabei der Kreis der Verdächtigen immer enger wird, schlägt der Mörder wieder zu. Die Aussage einer zufälligen Zeugin führt auf eine Spur, die allen bisherigen Erkenntnissen zu widersprechen scheint und den Fall zugleich für die Presse besonders interessant werden lässt. Bülows Arbeit wird zu einem erbitterten Wettlauf mit der Zeit, den er schließlich nur durch einen Bluff gewinnen kann. Und so kommt es vor den Augen des Filmteams doch noch zu einer spektakulären Szene, die allerdings im Drehbuch nicht vorgesehen war.


23:25 Polizeiruf 110 (85 Min.) (4:3, mono, UT)
Trüffeljagd
Fernsehfilm Deutsche Demokratische Republik, 1981

Rollen und Darsteller:
Hauptmann Fuchs – Peter Borgelt
Oberleutnant Hübner – Jürgen Frohriep
Leutnant Vera Arndt – Sigrid Göhler

Georg Polte, "Der Harte" – Ulrich Thein
Detlef Franzius, "Der Schmale" – Henry Hübchen

Regie: Helmut Krätzig
Drehbuch: Helmut Krätzig
Musik: Hermann Anders
Kamera: Walter Küppers

Georg Polte verspricht Detlef Franzius, einen großen Coup. Sie brechen in ein Büro ein, um Lohngelder zu stehlen. Beide ahnen nicht, dass sie nur Mittel zum Zweck sind in einem raffiniert ausgeklügelten Plan. Die beiden werden auf frischer Tat ertappt. Trotzdem kommen die ermittelnden Kriminalisten nicht recht voran, denn es gibt immer wieder ganz ähnlich verlaufende Einbrüche. So liegt die Vermutung nahe, dass der eigentliche Initiator der Einbrüche noch frei und unentdeckt herumläuft. Wer also hat die beiden Kleinganoven als "Trüffelschweine" missbraucht?

"Polizeiruf 110: Trüffeljagd" ist ein außerordentlich hochkarätig besetzter "Polizeiruf"-Klassiker aus dem Jahr 1981.


Heiter bis tödlich
00:50 Alles Klara (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Geburtstagsfest für eine Leiche
Staffel 1, Folge 4
Fernsehserie Deutschland, 2011

Rollen und Darsteller:
Klara Degen – Wolke Hegenbarth
Paul Kleinert – Felix Eitner
Frau Dr. Müller-Dietz – Alexa Maria Surholt
Tom "Ollie" Ollenhauer – Christoph Hagen Dittmann
Jonas Wolter – Jan Niklas Berg
Sylvia Wegener – Winnie Böwe
Jörg Wegener – Stephan Grossmann
Lena Wegener – Antonia Görner
Dr. Münster – Jörg Gudzuhn
Walter Stichling – Heinrich Schafmeister
Guido Stahlmann – Kai Ivo Baulitz

Regie: Jakob Schäuffelen
Drehbuch: Michael Baier
Musik: Nick Glowna, Ludwig Eckmann
Kamera: Bernd Neubauer


01:40 Täter – Opfer – Polizei (25 Min.) (HDTV)
Der rbb Kriminalreport

Moderation: Uwe Madel


02:05 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 19.11.18/rbb)

Moderation: Janna Falkenstein


02:50 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 19.11.18/rbb)


03:20 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 19.11.18/rbb)


03:50 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 19.11.18/rbb)


04:50 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 19.11.18/rbb)


05:20 – 05:30 Berliner Nächte (10 Min.)

*

Dienstag, 20. November 2018


05:30 Zoobabies (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 1, Folge 20 von 20
(Erstsendung: 09.08.14/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2777
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3041
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 19.11.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 19.11.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, UT)
So fern und doch so nah
Staffel 10, Folge 342
Fernsehserie Deutschland, 2007
(Erstsendung: 13.03.07/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Raimund Eichhorn – Günter Clemens
Walter Hansch – Heinz Rennhack
Marlies Hansch – Angelika Bender
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Barbara Grigoleit – Uta Schorn

Regie: Celino Bleiweiß
Drehbuch: Jochen S. Franken
Musik: Paul Vincent, Oliver Gunia
Kamera: Jurek Jaruga

Zu Roland Heilmanns Missfallen scheint sie sich Sarah Marquardt nicht nur beruflich, sondern auch privat anzunähern. Bei einem gemeinsamen Abendessen kommt es zum Streit mit den sich solidarisierenden Frauen. Walter Hansch bittet die Ärzte unterdessen, ihn nach dem Routineeingriff am Herzen länger in der Klinik zu behalten. Seit der Pensionierung lebt er aufgrund des Aktionismus seiner Frau ungewollt im Unruhestand. Er genießt es, wenn Marlies durch die Krankheit gezwungen ist, ihn endlich mal in Ruhe zu lassen. Sie wirft ihm jedoch vor, seine Wehwehchen als Vorwand zu benutzen, um die Beine hoch zu legen. Als sich ein Herzgefäß wieder zusetzt, unterdrückt Walter die erneuten Beschwerden, um vor seiner Frau nicht wieder als gebrechlicher Greis dazustehen und provoziert so eine Not-Operation. Da alle Anästhesisten beschäftigt sind, bittet Dr. Heilmann Kathrin Globisch um Hilfe. Gegen Sarah Marquardts Rat springt sie über ihren Schatten und hilft aus. Als eingespieltes Team gelingt es ihnen, Walters Leben zu retten. Elena Eichhorn ist mit Tochter Sophie gerade von der Beerdigung ihrer Mutter zurückgekehrt, als ihr Vater Raimund überraschend zu Besuch kommt. Er hat es in Buenos Aires nicht mehr länger ausgehalten. Durch seine Überlegungen, eventuell für immer in Leipzig zu bleiben, fühlt sich Elena, wie so oft, vor vollendete Tatsachen gestellt. Ihr Unmut nimmt zu, als sie das Gefühl hat, ihr frisch verwitweter Vater und Barbara Grigoleit, die häufiger auf Sophie aufpasst, flirten miteinander.


09:45 In aller Freundschaft – die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Unter die Haut
Staffel 3, Folge 109
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung: 14.09.17/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Lars Manrich – Hans Piesbergen
Maja Manrich – Teresa Klamert
Anett Albrecht – Rebecca Rudolph
Paul Krüger – Mike Hoffmann
Jonas Krüger – Jann-Piet Puddu
Eva Ludwig – Sarina Radomski
Ameena Bähr – Mira Mazumdar

Regie: Franziska Hörisch
Drehbuch: Tina Müller
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Uwe Neumeister, Mirko Klecker

Als Dr. Ruhland und Vivienne Kling den Werbeagenturbesitzer Lars Manrich im Klinikum aufnehmen, ahnen die beiden noch nicht, dass der patente Mann mit dem gepflegten Äußeren ein Geheimnis hat. Doch während der OP kommen die Ärzte seinem Geheimnis auf die Spur und auch Lars' Tochter Maja macht eine Entdeckung, die sie zunächst schockiert. Lars ist transsexuell und lebt ein Doppelleben! Wie soll es nun weiter gehen? Der Alltag von Vater und Tochter wird auf eine harte Probe gestellt. Währenddessen ist Ben Ahlbeck sehr angetan von der blinden Stimmanalystin Anett Albrecht. Doch ausgerechnet ihr Gehör leidet nun unter einer verschleppten Entzündung. Während der Untersuchungen findet die starke, aber einsame Frau Zugang zu Ben und erzählt von ihrem missglückten Date. Ben kann sie dazu bewegen sich zu öffnen – mit Erfolg. Doch dann steht Anett kurz vor einem Nierenversagen – Dr. Ahrend und Ben versuchen alles, um die sympathische Frau zu retten! Ein etwas anderes Coming-Out erlebt Elias Bähr eines Morgens. Nackt wacht er neben Ameena auf! Haben die beiden etwa miteinander geschlafen? Die Zweckehe läuft zwar gut, aber eine Liebesbeziehung will er nicht mit ihr – wie soll er ihr das nun erklären?


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Anders als geplant
Staffel 9, Folge 417
(Erstsendung: 10.06.15/ARD 1.)


11:25 Zoobabies (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 21 von 30

Seltener Nachwuchs im Tierpark Berlin ist das Montana Puma-Mädchen Missoula. Nach 22 Jahren ist sie das erste Puma-Jungtier im Alfred-Brehm-Haus. Weil Mutter Cheyenne sich nicht ausreichend um sie gekümmert hat, wird sie von den Tierpflegern aufgezogen. Bei den Humboldt-Pinguinen sind Cindy und Jürgen vor sieben Wochen Eltern geworden. Sie versorgen ihren Sprössling vorbildlich. Die Pflegerinnen wollen wissen, wie viel es genau wiegt und mit einer Federprobe das Geschlecht bestimmen. Babyboom auf der Reptilienstation: Nach über zwanzig Jahren ist es gelungen, kleine Schlangenhalsschildkröten nach zu züchten. Tierpfleger Ronny Kessner ist mächtig stolz auf die winzigen gepanzerten Fischfresser. Sehr bemüht um die Gunst des Nachwuchses ist auch Reviertierpfleger Mario Grüßer bei den Nachtaffen. Seit einem halben Jahr ist die Familie hier zu dritt. Doch das kleine Affenkind ist immer noch sehr schüchtern. Mit einem leckeren Eiweißsnack und viel Geduld versucht der Pfleger das Jungtier an Menschenkontakt zu gewöhnen. Weißborsten-Gürteltierjunge Oskar ist eine Handaufzucht. Mittlerweile ist der quirlige Südamerikaner drei Monate alt und groß genug, um mit einem anderen Gürteltiermädchen zusammen in eine WG zu ziehen. Entgegen aller Erwartungen gab es bei Familie Warzenschwein erneut Nachwuchs. Die Schweineeltern kommen so langsam in die Jahre, doch ihrer Zeugungslust scheint das keinen Abbruch zu tun. Diesmal kamen gleich vier Ferkel auf die Welt. Entsprechend ihrem Ruf als Allesfresser versuchen sich die afrikanischen Schweinekinder bereits an allem, was Reviertierpfleger Uwe Fritzmann ihnen auf die Anlage wirft. Ganz ohne Rangeleien geht das bei den wehrhaften Vierlingen allerdings nicht von statten …


12:15 Kiribati – Ein Südseeparadies versinkt im Meer (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Markus Henssler
(Erstsendung: 31.07.16/SWR)

"Hier war früher ein großes Dorf mit 70 Familien", sagt Kaboua und deutet auf die leere, öde Fläche um ihn herum. Nur ein paar Palmenstümpfe erinnern daran, dass hier einmal Leben möglich war. Mittlerweile kann man den Ort nur bei Ebbe betreten, bei Flut steht alles unter Wasser. "Der Meeresspiegel steigt kontinuierlich und frisst unser Land. Die einzige Option für uns ist auszuwandern." Das Inselreich Kiribati mitten im Südpazifik zwischen Australien und Hawaii ist an Schönheit und Faszination kaum zu überbieten. Auf einer Meeresfläche von 5,2 Millionen Quadratkilometern verteilen sich 32 kleine Atolle mit weißen Stränden und blauen Lagunen - sie bilden den weltweit größten, nur aus Atollen bestehenden Staat. Nach Prognosen der Vereinten Nationen droht Kiribati aufgrund des Klimawandels im Meer zu versinken – bereits in 30 oder 40 Jahren könnte dieses Paradies verschwunden sein. Denn die Inseln erheben sich kaum mehr als zwei Meter über den Meeresspiegel. Viele Folgeprobleme des Klimawandels machen die Situation noch schwieriger. Deshalb bauen Teatata und seine drei Söhne, wie viele andere Bürger von Kiribati, Mauern aus Steinen, abgestorbenen Korallen, Treibholz, Sand oder einfach Müll. Jeder versucht sein Haus zu schützen. Doch den immer häufigeren Sturmfluten sind diese Mauern nicht wirklich gewachsen. Ein weiterer verzweifelter Versuch das Land zu schützen ist das Anpflanzen von Mangroven. Sie sollen die Küsten Kiribatis gegen das steigende Wasser robuster und widerstandsfähiger machen. "Ich will nicht dabei zusehen, wie unser Land im Meer ertrinkt, deshalb helfe ich hier mit", sagt Vasiti Tebamare. Sie will sich vom drohenden Untergang nicht einschüchtern lassen. Aus diesem Grund engagiert sich Vasiti seit zwei Jahren bei "KiriCAN", dem Ableger einer internationalen Umweltschutzorganisation. "Die Industrieländer, die USA, China, Europa, verbrauchen fossile Brennstoffe für ihre eigenen Zwecke. Sie sorgen sich nur um sich selbst. Aber was ist mit uns?", fragt sie. Die Regierung hat sogar schon Land auf den Fidschi-Inseln erworben, aber Vasiti und die meisten I-Kiribati können sich nicht vorstellen dort zu leben. Längst ist der Klimawandel auch ein fester Bestandteil des Schulunterrichts. Schon die Zehnjährigen lernen bei Lehrerin Taontereke die Gründe für den Klimawandel kennen und wie die Landerosion vielleicht verhindert werden kann. Denn eines ist fast allen I-Kiribati gemein. Sie wollen ihr Land nicht freiwillig verlassen. Weltbekannt wurde ein gescheiterter Versuch: Ioane und seine Familie hatten als erste Klimaflüchtlinge offiziell Asyl in Neuseeland beantragt. Der Oberste Gerichtshof akzeptierte den Klimawandel nicht als Fluchtgrund und schob Ioane mit seiner Familie zurück in die Heimat ab.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Auf den Spuren der Samurai
Staffel 6, Folge 201
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 11.01.17/ARD 1.)

Kagoshima – die Wiege der berühmten Samurai-Kämpfer liegt im Schatten des aktiven Vulkans Sakurajima und genau den will Reiseleiter Bernd mit seinen Brüdern Kai und Frank besteigen. Auch Kabarettist Markus Schimpp ringt mit Hindernissen: Sein vermisster Koffer - inklusive Bühnenoutfit – ist immer noch nicht da. Wie soll denn da heute sein Auftritt stattfinden? Zum Zeitvertreib besucht er mit Entertainment-Manager Rainer den berühmten Senganen-Park. Die Gartenanlage des einst mächtigen Feudalclans der Shimadzu ist ein überwältigendes Zeugnis japanischer Gestaltungskunst. Die beiden Passagiere Annabelle und Daniel wollen nur eines: endlich in die Welt der sagenumwobenen Samurai eintauchen.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Gesunde Zähne, gesunder Körper – Forschung im Mund
(Erstsendung: 25.05.18/BR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Staffel 4, Folge 255
(Erstsendung: 20.08.18/ARD 1.)

Moderation: Alexander Bommes


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Klein und Groß
Staffel 9, Folge 418
(Erstsendung: 11.06.15/ARD 1.)

Alle Mitarbeiter des Zoo Leipzig bangen mit dem kleinen Elefantenmädchen. Ganz gesund scheint es nicht zu sein. Das zierliche Kalb trinkt nicht und kann nur sehr schlecht alleine stehen. Alle versuchen, die Ursache für seinen Zustand zu finden. Auch Mutter Hoa zeigt sich nicht von ihrer besten Seite. Im Gegenteil, sie versucht immer wieder, der Kleinen weh zu tun. Die Möglichkeit, dass sie das Kalb trinken lässt, werden immer geringer. 20 Jahre lang hat Giraffenbulle Max ein Geheimnis gut gehütet: sein Gewicht. Jetzt soll er es preisgeben. Max ist schließlich nicht mehr der Jüngste und so kann es sein, dass er in den kommenden Jahren ab und zu Medikamente bekommen muss. Um diese richtig dosieren zu können, ist es hilfreich zu wissen, wieviel Max auf die Waage bringt. Mit einer Attrappe hat der stattliche Bulle in den vergangenen Wochen bereits trainiert. Inzwischen klappt das reibungslos. Nun wollen es Stefan Lohmer und René Forberg mit einer echten Waage versuchen – doch die ist nicht aus Holz sondern aus Eisen. Ob der sensible Riese da immer noch mitspielt? Jörg Gräser und Azubi Daniel basteln gemeinsam eine kulinarische Überraschung für die Erdmännchen. Es ist ein "Karussell des Grauens"! Wird es die Tiere erfreuen oder eher abschrecken? Die Erdmännchen haben Nachwuchs. Da fällt jede Einschätzung schwer.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Rita und das Krokodil: Der Igel


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Geheimnisvolle Orte (45 Min.) (HDTV, UT)
Mukran – Honeckers Superhafen
Film von: Jürgen Ast, Daniel Ast
(Erstsendung: 28.11.17/rbb)

Der Fährhafen Mukran auf der Insel Rügen – die modernsten und größten Schiffe der DDR verbanden von hier aus das kleine Land direkt mit der Sowjetunion. Eisen, Kohle und Kinderwagen fuhren sie offiziell über die Ostsee. Getarnt im Bauch der Schiffe Soldaten, Panzer und Atomsprengköpfe. Mukran war eine Hauptschlagader des DDR-Handels und ein geheimnisumwitterter, strategischer Ort im Kalten Krieg. Für den ersten Mann der DDR, Erich Honecker, war Mukran ein Prestigeprojekt. Ein Beweis für die feste Freundschaft zur Sowjetunion, aber vor allem ein Aushängeschild für die Potenz der DDR-Wirtschaft. Ein Projekt der Superlative. Die extra für den "Seeweg der Zukunft" konstruierten Schiffe kamen ins Guinnessbuch der Rekorde als "Größte Eisenbahnfähren der Welt". Mitten im Urlauberparadies stampften über 3.500 Bauarbeiter in nur viereinhalb Jahren das größte DDR-Verkehrsprojekt der Ära Honecker aus dem Boden. Entscheidende Beweggründe für die Fährverbindung waren die massive Forderung der polnischen Regierung nach Transitgebühren in harter Währung, aber auch die dortige politische Entwicklung. Nach den Erfolgen von Solidarnosc fürchtete der Warschauer Pakt, dass der Transitweg zwischen der DDR und der Sowjetunion versperrt werden könnte – ein Desaster im Frieden und erst recht im Ernstfall. Eine Ausweichroute musste her – der Weg über die Ostsee. Nicht nur die DDR-Staatssicherheit hatte den Hafen und die Schiffe stets fest im Blick, auch die westlichen Geheimdienste interessierten sich intensiv für diese wichtige strategische Verkehrsverbindung des Warschauer Paktes im Kalten Krieg. Waffen für die 500.000 Mann starke sowjetische Armee in der DDR, aber auch geheime Truppentransporte der NVA-Raketeneinheiten gingen über Mukran. Honeckers Superhafen Mukran – eine filmisch noch nicht erzählte, in vielen Aspekten unaufgearbeitete, außergewöhnliche und spannende Geschichte. Ein geheimnisvoller Ort, ein Ort, der Geschichte schrieb.


21:00 Das Haus am Glienicker See (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Anne Wigger
(Erstsendung: 12.12.17/rbb)

Das kleine Holzhaus am See von Groß Glienicke ist fast 100 Jahre alt. In ihm spiegelt sich deutsche Geschichte, das Schicksal von Menschen und Familien wider. Denn das Haus stand stets an vorderster Front der historischen Ereignisse: Gebaut durch die jüdische Familie Alexander, wird es in der Zeit des Nationalsozialismus enteignet und später wird hinter der Terrasse des Hauses die Mauer gebaut. Der britische Urenkel der Erbauer-Familie, Thomas Harding, sucht nun die Spuren dieses Ortes. Lediglich ein paar Tapetenreste und abgeblätterte Farbe erinnern an die bunten, lebhaften Geschichten, die er immer über das "Sommerhaus in Glienicke" von seiner Großmutter Elsie Alexander gehört hatte. Ihr Vater, Dr. Alfred Alexander, Präsident der Berliner Ärztekammer, war Privatarzt prominenter Patienten wie Albert Einstein oder Max Reinhardt mit renommierter Klinik an Berlins nobler Kaiserallee. Wenn es im Frühsommer heiß und die Luftverschmutzung unerträglich wurde, verließ die Familie ihr herrschaftliches Apartment in der quirligen Hauptstadt. Das Feriendomizil am Glienicker See war ein Rückzugsort – mit hölzernen Fensterläden, Hühnerstall und Korbstuhlterrasse. Um die inzwischen verfallene Datsche vor dem sicheren Verfall zu retten, recherchierte Thomas Harding deren Geschichte und hat darüber ein Bestseller-Buch geschrieben. "Das Haus am Glienicker See" handelt nicht nur von den Menschen, die in dem Haus gelebt, es geliebt und verloren haben. Es handelt nicht nur von häuslichen Triumphen und Tragödien, von Hochzeiten und Geburten, Verrat und Krankheit. Es zeigt die Geschichte Deutschlands in einem turbulenten Jahrhundert.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Daheim in den Bergen – Schuld und Vergebung (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Lisa Huber – Theresa Scholze
Marie Huber – Catherine Bode
Lorenz Huber – Max Herbrechter
Sebastian Leitner – Walter Sittler
Georg Leitner – Thomas Unger
Florian Leitner – Matthi Faust
Karin Leitner – Judith Toth

Regie: Karola Hattop
Drehbuch: Brigitte Müller
Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis
Kamera: Konstantin Kröning

Die Anwältin Lisa Huber kehrt aus München in ihre Allgäuer Heimat zurück, um eine eigene Kanzlei zu eröffnen. Ihr Neuanfang ist mehr als eine berufliche Entscheidung: Die Juristin will ihrer Familie endlich zum Recht verhelfen. Seit langem leidet die Alm der Hubers schwer darunter, ihr Weideland an die Leitners im Tal verloren zu haben. Die schmerzhafte Feindschaft zwischen den einst befreundeten Clans hat einen traurigen Grund: Sebastian Leitner macht Lorenz Huber für den Tod seines jüngsten Sohnes verantwortlich, der vor 20 Jahren bei einem Unfall ums Leben kam. Aus Rache nahm er Lorenz, dem er einen Privatkredit unter Freunden gewährt hatte, ganz legal die Weiden ab. Nun möchte Lisa vor Gericht das verlorene Land zurückgewinnen. Ihre Schwester Marie, die den maroden Hof schmeißt und dort Aktivurlaub für Städter anbietet, fürchtet jedoch den Prozess. Sie weiß: Die wohlhabenden Leitners sind in der Lage, ihre traditionsreiche Alm endgültig zu ruinieren. Während zwischen den verfeindeten Bergbauern alte Wunden wieder aufbrechen, spielt sich unter den Feriengästen ein Familiendrama ab: Frieda Richthofen setzt die Privatdetektivin Helena Hartmann auf ihre Kinder David und Emilia an. Die Karrierefrau will beweisen, dass diese von ihrem Exmann Alexander gegen sie aufgehetzt werden. Schon bald fällt es Helena immer schwerer, ihren geheimen Auftrag zu erfüllen. Im Zentrum der neuen Reihe "Daheim in den Bergen" steht der erbitterte Zwist zwischen zwei einst freundschaftlich verbundenen Bergbauern-Familien. Um "Schuld und Vergebung" geht es in dem Auftaktfilm von Regisseurin Karola Hattop. In dem Schauspiel-Ensemble stehen sich Walter Sittler und Max Herbrechter als Patriarchen gegenüber, deren Freundschaft am tragischen Unfalltod des jüngsten Leitner-Sohnes zerbrach. Zwischen die Fronten geraten ihre einst einander versprochenen Kinder, gespielt von Theresa Scholze und Matthi Faust: Ihre Jugendliebe, die damals an dem Konflikt zerbrach, wirkt bei beiden jedoch noch nach.


23:30 Talk aus Berlin (30 Min.) (HDTV)
Moderation: Jörg Thadeusz


00:00 Olaf macht Mut (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 23.08.18/ARD 1.)

Olaf Schubert wird nicht müde, sich der Mängel dieser Welt anzunehmen und muss feststellen, dass Essen zur "Glaubensfrage" geworden ist. Unterstützt von Julius Fischer widmen sich die beiden mit Ehrgeiz dem Thema "Essen". Vom Smoothie, dem lieblosen Fruchtfleischklumpen, bis zur "Hopfenplörre" und Tofu Ersatz werden die beiden zu Food Kommissaren und ermitteln gemeinsam geschickt undercover bei einem verdächtigen Food Service. Auch der Comedian Markus Barth vermittelt neue Erkenntnisse zum Thema Essen. Er weiß nämlich, wo das Himalayasalz seine rote Farbe her hat kein Scherz! Entschlossen greift Olaf zum Mikro und gibt einen Rocksong im Metal Style begleitet von seiner Band den "Existentialisten" zum Besten, der so fetzt, dass man ihm die große Bühne beim Wackener Metal Festival wünscht. Das ist mal wieder Musik und Comedy vom Feinsten.


00:45 Abendshow (45 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Aus Berlin
(Erstsendung: 15.11.18/rbb)

Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert


01:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.11.18/rbb)


02:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.11.18/rbb)


02:30 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 20.11.18/rbb)


03:30 SUPER.MARKT (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 19.11.18/rbb)

Moderation: Janna Falkenstein


04:15 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: 18.11.18/rbb)

Moderation: Ulrike Finck


04:45 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 20.11.18/rbb)


05:15 – 05:30 Berliner Nächte (15 Min.)

*

Mittwoch, 21. November 2018


05:30 Zoobabies (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 21 von 30


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2778
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3042
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.11.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 20.11.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, UT)
Für immer …
Staffel 10, Folge 343
Fernsehserie Deutschland, 2007
(Erstsendung: 20.03.07/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Berhard Bettermann
Hennig Fuchs – Wilfried Dziallas
Dr. Konrad Fuchs – Gerd Udo Feller
Jakob Heilmann – Karsten Kühn
Leonie Dannheim – Janina Stopper
Ivana Dannheim – Justine del Corte
Mannfred Dannheim – Markus Majowski

Regie: Peter Wekwerth
Drehbuch: Andreas Püschel
Musik: Paul Vincent, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Michael Ferdinand

Hennings Schwächeanfall auf dem Friedhof hat einen dramatischen Hintergrund – er war Vorbote eines akuten Leberversagens. Infolge eines toxischen Leberschadens braucht Henning Fuchs dringend eine Transplantation, da sich die Leberzellen nicht mehr regenerieren lassen. Als Spender käme sein Bruder Konrad in Betracht. Doch Dr. Konrad Fuchs stellt bei der Sichtung des Nachlasses seiner Frau fest, dass der Bruder über die letzten zwei Jahre ein Verhältnis mit ihr hatte. Die Brüder wollen daraufhin den Kontakt zueinander abbrechen. Hennig Fuchs weigert sich strikt, eine Organspende seines Bruders anzunehmen. Professor Simoni, der mit Dr. Konrad Fuchs befreundet ist, versucht alles, damit die Brüder wieder aufeinander zugehen. Jakob Heilmann macht seinen Eltern kurz vor seinem 18. Geburtstag die Eröffnung, dass er und seine Freundin Leonie baldmöglichst heiraten wollen. Doch dann beschließen Leonies Eltern, für zwei Jahre nach Spanien zu gehen. Leonie und Jakob sollen mitkommen! Jakob möchte aber für die nächste Zeit in Leipzig bleiben. Nach längerem Überlegen entscheiden sie sich für eine Fernbeziehung, denn sie vertrauen auf die Kraft ihrer Liebe. Auch die Hochzeit wird vorerst vertagt.


09:45 In aller Freundschaft – die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Liebeslügen
Staffel 3, Folge 110
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung: 21.09.17/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Gesine Pfahl – Julia Jäger
Frank Pfahl – Christian Rudolf
Silvio Kannowski "Kanne" Marian Kindermann
Eva Ludwig – Sarina Radomski
Ameena Bähr – Mira Mazumdar

Regie: Franziska Hörisch
Drehbuch: Jens Schäfer
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Uwe Neumeister, Mirko Klecker

Silvio "Kanne" Kannowski und Dr. Elias Bähr sind seit ihrer Kindheit Freunde. Die beiden haben jedoch sehr unterschiedliche Wege eingeschlagen. Während Elias Chirurg wird, ist Kanne Insasse einer Haftanstalt. Trotz einer Verletzung an der Schulter hat Kanne es eilig: Er hat nur diesen einen Tag Freigang. Doch die Schulter muss operiert werden. Notgedrungen bittet Kanne seinen Kumpel um einen Gefallen, der leider nicht ganz legal ist … Der Tag beginnt vielversprechend, doch das romantische Picknick von Leyla und Ben endet mit der dramatischen Notversorgung von Gesine Pfahl! Leyla ist sofort alarmiert, denn Gesine ist keine Unbekannte. Sie war vor zwei Jahren schon Patientin im Klinikum. Damals musste der Diabetikerin der Fuß amputiert werden. Ein schwerer Schlag für Gesine und ihren Ehemann Frank. Nun droht dem Paar ein erneutes Desaster, denn die Ärzte entdecken eine tiefe Wunde an Gesines anderem Fuß. Eine erneute Amputation erscheint Leyla als einzige Option. Wie werden Gesine und Frank mit diesem erneuten Schicksalsschlag umgehen? Auch privat kämpft Elias noch immer mit sich: Seit der gemeinsamen Nacht mit Ameena ist die völlig verändert. Die jungen Ärzte raten Elias, sich endlich mit ihr auszusprechen. Doch das ist leichter gesagt als getan – schließlich will Elias Ameena nicht verletzen. Als er endlich den Mut aufbringt, ihr die Wahrheit zu sagen, offenbart auch Ameena eine Überraschung, die den Assistenzarzt unvorbereitet trifft.


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Klein und Groß
Staffel 9, Folge 418
(Erstsendung: 11.06.15/ARD 1.)


11:25 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 22 von 30
(Erstsendung: 22.04.17/ARD 1.)

Im Nachttierhaus wächst ein kleines Erdferkelbaby heran. Da es von seiner Mutter nicht angenommen wurde, kümmern sich die Tierpfleger liebevoll um das drollige Wesen. Fünf bis sechsmal am Tag bekommt das kleine Erdferkel seine Flasche. Nestkontrolle bei Familie Rotfußkauz. Eine der zwei Hennen hat Zwillinge ausgebrütet. Die Pflegerinnen wollen wissen, ob es den südamerikanischen Eulenkindern gut geht und ob der Ring um den Fuß noch sitzt. Da gibt es nur ein Problem: Die vorbildliche Kauzmutter will ihre Kleinen partout nicht allein im Nest zurück lassen … Nicht unbedingt schön, aber selten: ein frisch geschlüpftes Nashorn-Pelikanbaby in der Aufzuchtstation des Tierparks. Das Küken hat noch Probleme beim Fressen und benötigt außerdem beim Aufwachsen im Inkubator die optimale Temperatur. Der jüngste Spross bei den Mohrenmakis heißt Max und ist gerade mal vier Wochen alt. Noch sitzt er gut versteckt in der Leiste von Mutter Uta. Drei Monate lang tragen die Affenweibchen ihre Jungtiere auf diese Weise mit sich herum. Bei den Brillenpinguinen hat sich das Warten auf die "Richtige" gelohnt: Nach sieben Jahren hat das Paar Telly und Franz zum ersten Mal ein Küken großgezogen und sofort wieder nachgelegt. Am errechneten Schlupftag positionieren sich die Pflegerinnen vor der Bruthöhle. Sie wollen unbedingt wissen, ob es ein weiteres Mal geklappt hat. Kindersegen im Kamelrevier: Zorro, Ibo und Schlappi – so heißen die Neuankömmlinge bei den Lamas. Die Pflegerinnen genießen die Zeit mit den Jungtieren. Doch wie lässt sich nur der vierfache Nachwuchs von Alpakavater Orlando unterscheiden? Alles nur eine Frage des Charakters! Große blaue Kulleraugen und ein kuschelig weiches Fell: Die Chinaleopardenmädchen Mor und May. Kaum zu glauben, dass die Zwillinge einmal zu großen, gefährlichen Raubkatzen heran wachsen werden.


12:15 Nordgriechenland – Die unbekannte Schöne (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Lourdes Picareta
(Erstsendung: 02.10.16/SWR)

Das Bergmassiv an den Grenzen Nord-Griechenlands mit seinen 2.500 Meter hohen Gipfeln bezeichnet man auch als das Rückgrat des Landes. Es gibt hier hohe, schneebedeckte Bergen, die von Wäldern umgeben sind, so weit das Auge reicht, unterbrochen nur von großen Seen wie dem Prespa-See. Und es ist die Heimat des Braunbären. Der 30-jährige Bienenzüchter Nikos Evangelou liebt seine Berge mit ihrer wilden Natur, auch wenn er den Honig seiner Bienen ständig vor den wilden Bären schützen muss. Sein Dorf vergleicht er mit einem Bienenvolk: Die Menschen arbeiten für die Gemeinschaft und finden so durch die Krise. Unter den jungen Griechen ist eine Generation "Stadtflucht" entstanden, die sich in der Bergwelt Nordgriechenlands neu erfindet. Hier fand die Athenerin Melina Avgerinou nach dem Studium der Theaterwissenschaft ihre Wahlheimat, um Bärenwaisenbabys großzuziehen und auszuwildern. "Andere Länder Europas haben auch große Wälder, aber nicht so viele wilde Tiere wie wir: Bären, Wölfe. Ich bin sehr glücklich, so etwas in Griechenland zu haben", sagt sie. Auch der Hubschrauber-Pilot Giorgos Papaevangelou verließ Athen, um im Dorf seines Vaters über der tiefsten Schlucht der Welt Hotelier zu werden. Ein Schreiner aus Thessaloniki fand seine Berufung zum Dorf-Priester in Nymfaio, einem der schönsten Dörfer Nordgriechenlands, auch weil er Sehnsucht nach dem Schnee seiner Kindheit hatte, nach "Paprika-Kaviar" und wildem Safran. Am Kerkini-See wurde der Geschäftsmann Vassilis, Spitzname "Pelikanos", zum Paten der mehr als 1.000 Krauskopf-Pelikane, die hier überwintern."Der Pelikan hat dem Menschen schon sehr früh gezeigt, wie Flugzeuge fliegen. Hier zeigt er uns, wie sauber unser See ist."


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Sturm vor Osaka
Staffel 6, Folge 202
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 12.01.17/ARD 1.)

Bevor die Grand Lady in der japanischen Metropole Osaka einlaufen kann, haben Crew und Passagiere auf dem offenen Meer mit ungewöhnlich starkem Seegang zu kämpfen. Endlich wieder festen Boden unter den Füßen, schmeißen sich die Praktikanten Steven, Agnes und Isabell mitten ins Stadtleben – und landen in einer Karaoke-Bar, wo der Lagerpraktikant deutsche Schlager zum Besten gibt. Auch Reiseleiter Bernd und seine Brüder erkunden das schillernde Osaka, das auch die "Küche Japans" genannt wird. Nach dem Besuch eines für deutsche Gaumen mehr als gewöhnungsbedürftigen Imbiss-Standes kaufen die drei Brüder ein Los, das ihnen einige Rätsel aufgibt.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Homo Digitalis – Virtuelle Realität im Alltag
(Erstsendung: 12.06.18/BR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 187
(Erstsendung: 01.03.17/ARD 1.)


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Es ist kompliziert
Staffel 9, Folge 419
(Erstsendung: 12.06.15/ARD 1.)

Die Ärzte haben die Ursache für die Probleme des kleinen Elefanten gefunden. Ein Hinterbein ist glatt gebrochen – wahrscheinlich bei der Geburt. Da das Neugeborene sonst gesundheitlich keine Probleme zeigt, soll es operiert werden. Damit die Kleine den Eingriff gut übersteht, bekommt sie heute Flüssigkeit durch eine Magensonde zugeführt. Eine schwierige Angelegenheit und für alle Beteiligten keine angenehme Aufgabe. Die Kinder bei den Orang-Utans sind nun alle zwischen fünf und sechs Jahre alt. Ein tolles Alter. Die vier Kleinen toben wild über die Anlage und wollen alles austesten. Auch das Nervenkostüm von Vater Bimbo. Und sie nerven ganz schön! Doch irgendwann reicht es ihm und er zeigt den Kleinen relativ deutlich, dass jetzt Schluss ist! Lama Horst und Rentner Freddy Kuschel verbindet eine faustdicke Freundschaft. Man versteht sich auch ohne Worte. Horst leidet unter dem Baulärm, der seit langem im Zoo den Ton angibt. Er wirkt aufgekratzt und nervös. Darum will Freddy ihn heute mit einem Sparziergang durch den Zoo aufmuntern. Alles geht gut – bis sie zum Löwen Matadi kommen …


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Jan & Henry: Der Clown mit den kalten Füßen


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesund mit wenig Geld
Film von: Thomas Förster
Erstausstrahlung

Moderation: Raiko Thal

Unsere Gesundheit ist versichert – das gilt für die meisten Menschen in Deutschland. Doch immer mehr gesetzlich versicherte Kranke haben das Gefühl, dass sie nicht alle wichtigen Therapien bekommen. "Privat oder Kasse?", heißt es in den meisten Arztpraxen bei der Anmeldung. Doch es gibt Wege, manchmal auch Umwege, um teure aber notwendige Behandlungen günstiger zu bekommen. Die Sendung zeigt Berliner und Brandenburger auf ihrer Suche in Behandlungsbörsen und Studentenkursen, aber auch bei Zahnarztbehandlung in Ungarn oder im bezahlbaren Pflegeheim in Polen.


21:00 Täter – Opfer – Polizei (45 Min.) (HDTV, UT)
Der rbb Kriminalreport

Moderation: Uwe Madel


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Wildkatzen – Versteckt in Deutschlands Wäldern (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Ingrid Büttner, Annette Scheurich
(Erstsendung: 26.05.10/NDR)

Wildkatzen waren in fast allen Wäldern Mitteleuropas zu Hause, doch über die Jahrhunderte sind sie oft verschwunden. War es früher die Jagd, macht ihnen heute zu schaffen, dass es kaum noch große und zusammenhängende Laub- und Mischwälder in Deutschland gibt, in deren Schutz sie ungestört herumwandern können. Felder, Straßen und Siedlungen machen den scheuen Tieren das Leben schwer.


22:45 Expedition Mittelmeer (45 Min.) (HDTV)
Die Letzten ihrer Art
Film von: Florian Guthknecht
(Erstsendung: 14.12.14/BR)

Noch gehört das Mittelmeer zu den Paradiesen unseres Planeten, was die Artenvielfalt betrifft. Allein im Wasser kommen über 16.000 Tierarten, vom Einzeller über Meeresschildkröten und bis hin zu den Walen, vor. Doch in keinem Meer der Erde sind die Tiere stärker bedroht als hier. Über 40 Fischarten aus dem Mittelmeer, darunter einige Thunfischarten, sind unmittelbar vom Aussterben bedroht. Eine Meeresschildkrötenart beispielsweise schwimmt schon seit Urzeiten zur griechischen Insel Zakynthos. Dort gelingt es dem Film-Team, Weibchen der Unechten Karettschildkröte bei der Eiablage zu beobachten. Doch muss das Team auch mitansehen, wie durch den Massentourismus deren Lebensraum immer weiter zerstört wird. Die Brutzeit der Schildkröten und die Hauptsaison des Tourismus fallen fatalerweise genau zusammen. Weiter nördlich, in der Nähe der Inselgruppe der Sporaden, gelingen den Tauchern und Kameramännern der "Expedition Mittelmeer" Aufnahmen vom seltensten Säugetier des Mittelmeeres, der Mönchsrobbe. Es gibt also noch Hoffnung für das "Mare Nostrum", für "unser Meer". Eine Allianz aus vielen engagierten Naturschützern ist unermüdlich aktiv und versucht zu retten, was noch zu retten ist.


23:30 Talk aus Berlin (30 Min.) (HDTV)
Moderation: Jörg Thadeusz


00:00 Daheim in den Bergen – Schuld und Vergebung (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Lisa Huber – Theresa Scholze
Marie Huber – Catherine Bode
Lorenz Huber – Max Herbrechter
Sebastian Leitner – Walter Sittler
Georg Leitner – Thomas Unger
Florian Leitner – Matthi Faust
Karin Leitner – Judith Toth

Regie: Karola Hattop
Drehbuch: Brigitte Müller
Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis
Kamera: Konstantin Kröning


01:30 rbb Praxis (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesund mit wenig Geld
Film von: Thomas Förster
(Erstsendung: 21.11.18/rbb)

Moderation: Raiko Thal


02:15 Täter – Opfer – Polizei (45 Min.) (HDTV, UT)
Der rbb Kriminalreport

Moderation: Uwe Madel


03:00 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.11.18/rbb)


03:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.11.18/rbb)


04:00 zibb (55 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 21.11.18/rbb)


04:55 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 21.11.18/rbb)


05:25 – 05:30 Berliner Nächte (5 Min.)

*

Donnerstag, 22. November 2018


05:30 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 22 von 30
(Erstsendung: 22.04.17/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2779
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3043
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.11.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 21.11.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, UT)
Tiefschläge
Staffel 10, Folge 344
Fernsehserie Deutschland, 2007

Rollen und Darsteller:
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Helge Hauschke – Maximilian Haas
Ellen Hauschke – Heike Warmuth
Jakob Heilmann – Karsten Kühn

Regie: Peter Wekwerth
Drehbuch: Oliver Hein
Musik: Paul Vincent, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Michael Ferdinand

Roland Heilmann feiert sein fünfjähriges Jubiläum als Chefarzt. Beim Jubiläums-Essen stürzt er und verletzt sich am Arm. In der Klinik stellt Martin Stein eine Fraktur fest, die aber ohne weitere Maßnahmen verheilen wird. Roland lässt sich überreden, den nächsten Tag in der Klinik zu verbringen und ein paar Untersuchungen über sich ergehen zu lassen, da man sich Sorgen um seine allgemeine Abgeschlagenheit macht. Roland trifft abends auf der Station Helge Hauschke, der sich nach einem Sturz den Knöchel verknackst hat. Rolands Blutuntersuchung liegt am nächsten Tag vor. Die Kollegen sind geschockt: Leukämie. Professor Simoni und Martin Stein teilen Roland die Diagnose mit, während Kathrin Globisch mit Pia redet. Gleichzeitig informiert Brentano Helge Hauschke, dass es eine Auffälligkeit in Heilmanns Blutbild gibt. Angesichts seiner Vorgeschichte entschließt man sich zu einer Computertomographie. Während alle über Rolands Diagnose bestürzt sind, ergibt sich Roland resigniert in sein Schicksal. Er hat keine Kraft mehr zum Kämpfen. Helge versucht, ihm etwas von seinem Optimismus abzugeben, aber Roland erteilt ihm eine schroffe Abfuhr. Dr. Brentano hat ebenfalls keine guten Nachrichten für Helge. Ein aggressiver Gehirntumor hat sich nach zwei Jahren wieder zurückgemeldet. Helge hat fast schon damit gerechnet und will die Krankheit besiegen. Die Ärzte klären Familie Heilmann über die weiteren Schritte auf. Nach einer längeren Phase der Chemotherapie hofft man auf eine Knochenmarkstransplantation, für die aber erst ein geeigneter Spender gefunden werden muss. Jakob, als nächster Verwandter, soll hierauf getestet werden. Tags darauf kollabiert Roland, durch eine Rippenfraktur, zugezogen beim Sturz, die jetzt seine Lunge perforiert hat. Die nötige Operation ist erfolgreich. Durch die Unterstützung und den Beistand der Familie und der Freunde schafft es Roland, neuen Mut zu schöpfen und den Kampf mit der Leukämie aufzunehmen. Sein Mitpatient Helge Hauschke will sich in einem halben Jahr mit ihm treffen – und beide wollen gesund sein.


09:45 In aller Freundschaft – die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Gesetz und Liebe
Staffel 3, Folge 111
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung: 28.09.17/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Paul Krüger – Mike Hoffmann
Jonas Krüger – Jann-Piet Puddu
Lukas Rauber – Pascal Houdus
Eva Ludwig – Sarina Radomski
Ameena Bähr – Mira Mazumdar

Regie: Franziska Hörisch
Drehbuch: Georg Malcovati
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Uwe Neumeister, Mirko Klecker

Eva hat ihren Job verloren, doch Niklas steht fest an ihrer Seite. Das ist auch bitter nötig, als plötzlich Paul Krüger mit seinem Sohn Jonas im Klinikum auftaucht. Der Junge ist verletzt und muss in einem schwierigen Eingriff notoperiert werden. Unterdessen konfrontiert Eva den besorgten Vater: Woher stammen Jonas' Hämatome und die Verletzung im Bauch? Diese Frage stellen sich auch Dr. Niklas Ahrend und die jungen Ärzte, als sie das Kind operieren. Schlägt Paul seinen zehnjährigen Sohn womöglich? Währenddessen wird Lukas Rauber in die Notaufnahme gebracht. Dort behandeln ihn Dr. Matteo Moreau und die Assistenzärztin Vivienne Kling – ausgerechnet! Die drei kennen sich seit Jahren, denn Lukas war Vivis erster Freund. Vivi, die anfangs nicht begeistert ist, ihren Exfreund zu behandeln, glaubt nun hinter den Grund für die damalige Trennung zu kommen. Doch Matteo und Lukas scheinen etwas zu verbergen, denn die beiden verhalten sich merkwürdig. Wolfgang Berger hat immer viel um die Ohren und jetzt steht noch die Vertragsverlängerung von Dr. Marc Lindner an. Als dem Onkologen klar wird, wie lange er für seine Verhältnisse schon im Klinikum ist, wächst in ihm der Wunsch, weiterzuziehen.


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Es ist kompliziert
Staffel 9, Folge 419
(Erstsendung: 12.06.15/ARD 1.)


11:25 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 23 von 30
(Erstsendung: 29.04.17/ARD 1.)

Seltener Zwillingsnachwuchs im Raubtierhaus: Bei den nachtaktiven Nebelpardern sind zwei männliche Jungtiere geboren worden. Zweieinhalb Monate sind die scheuen Katzenbrüder alt. Neugierig erkunden sie die Welt der Futterküche. Im Insektarium leben die einjährigen Nachkömmlinge der Kraushaar-Vogelspinnen für sich allein. Nur die Eltern, Sophie und Ivan, wohnen gemeinsam. Das ist bei dieser Spezies ziemlich ungewöhnlich, denn normalerweise fressen Spinnenweibchen ihre Männchen nach der Befruchtung gern mal auf. Bei den Kalifornischen Seelöwen bringen die Weibchen nur jeweils ein Jungtier zur Welt. Dicht gedrängt leben die Robben in Kolonien zusammen. Kein Wunder also, dass auch die vier Jungtiere Timo, Pablo, Gitana und Luna schon eine kleine Spielgruppe bilden und viel Spaß miteinander haben. Pumamädchen Missoula konnte zu ihrer Mutter Cheyenne keine enge Beziehung aufbauen. Da sich die Raubkatzenmutter um ihre Tochter nicht ausreichend gekümmert hatte, wurde Missoula von den Tierpflegern aufgezogen. Mit über fünf Monaten kommt sie so langsam ins anstrengende Teenageralter. Gerade mal einen Tag alt: Das Fohlen von Grevy-Zebramutter Marie-Lena. Zur Stippvisite schaut heute sogar Kurator Dr. Sicks bei dem niedlichen, gestreiften Nachwuchs vorbei. Aus Sicherheitsgründen halten sich Mutter und Tochter noch abseits von den restlichen Stuten auf. Enge soziale Bindungen gibt es bei den Grevy-Zebras nur zwischen Stuten und ihren Kindern.


12:15 Camargue – Das Erbe der Muschelfischer (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Vincent Froehly
(Erstsendung: 10.04.16/SWR)

Tellmuscheln sind die Delikatesse der Camargue. Und der Beruf des Muschelfischers ist ein Knochenjob in paradiesischem Ambiente. Doch die Gier des Menschen setzt den kleinen Schalentieren zu, und auch den Fischern mit Berufsethos. Die 45-minütige Dokumentation erzählt von einem gefährdeten Gleichgewicht an der französischen Mittelmeerküste und der Autor, Vincent Froehly, geht der Frage nach, wie lange die Tellmuschel wohl noch auf Speisekarten zu finden sein wird? Philippe Rollin arbeitet seit Jahrzehnten als Muschelfischer in Saintes Maries de la Mer. Es macht ihm nichts aus, stundenlang bis zum Bauch im eiskalten und oft sturmgepeitschten Mittelmeer zu stehen. Mit bis zu 40 Kilogramm Blei auf dem Rücken beschwert, um dem Meeresboden mit einem speziellen Kescher die Muscheln abzutrotzen. Es ist für ihn auch eine Selbstverständlichkeit, den Beifang fachgerecht zu entsorgen und die noch zu kleinen Muscheln ins Meer zurückzuwerfen. Denn die Camargue, die endlos weißen Strände am Mittelmeer und die kleinen bunten Tellmuscheln sind sein Leben. Dieser Meeresschatz steht theoretisch unter strengem Schutz: Streng regulierte Fangzeiten, Fangquoten und eindeutige Vorschriften für die Größe der zu fangenden Muscheln – doch nicht alle halten sich daran. Skrupellose Fischer machen sich das Leben leicht. Ohne jede Spur von Verantwortung gegenüber der Natur und ihren Ressourcen, holen sie so viele Kilos wie möglich aus dem Meer, ohne auszusieben. Damit machen sie nicht nur die Arbeit der Telliniers zunichte, sondern bedrohen den gesamten Bestand. Die Reportage zeigt die Schönheit der Camargue und Philippe Rollins Kampf für das Überleben der Tellmuschel.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Ein Kimono aus Kyoto
Staffel 6, Folge 203
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 16.01.17/ARD 1.)

In Osaka tauscht Kapitän Hansen seine Uniform gegen eine Samurai-Rüstung und erfüllt sich damit einen langgehegten Traum. Während Frank krank das Kabinenbett hütet, frönen seine Brüder, Reiseleiter Bernd und Kai ihrer Vorliebe für Skurrilitäten – in einem Katzencafé und beim "Indoor"-Angeln. In Kyoto geht die Entertainmentmanagerin Cori mit ihrer Freundin in eine Kimono-Schule. Auf der Grand Lady hält Fernost Einzug: Die Küchencrew versucht sich an der Zubereitung lokaler Spezialitäten und in der Showlounge zieht eine Geisha-Gruppe die Passagiere in ihren Bann.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Industrie 4.0 – ist Deutschland schon abgehängt?
(Erstsendung: 26.10.17/BR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 188
(Erstsendung: 20.03.17/ARD 1.)


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Kommt ein Nashorn geflogen
Staffel 9, Folge 420
(Erstsendung: 15.06.15/ARD 1.)

Die Nashorndamen Nandi und Sarafine dürfen nun endlich in die nagelneue Anlage umziehen. Doch was so einfach klingt, ist eine Herkulesaufgabe. Beide Nashörner müssen gleichzeitig in die Transportkisten gehen. Danach sollen sie mit einem Kran aus dem Gehege gehievt werden. Mit dem Lastwagen geht es rund 100 Meter weiter, um dann wiederum mit einem Kran beim neuen Gehege abgeladen zu werden. Ob das alles klappt? Große Nervosität und Anspannung im Elefantenhaus: Das kleine Elefantenmädchen wird heute operiert. Das gebrochene Hinterbein soll gerichtet und mit einer Stahlplatte fixiert werden. Keine leichte Aufgabe für das eilig einberufene Ärzteteam. Leider hat sich auch der Allgemeinzustand der Patientin verschlechtert. Wird die Kleine die Operation gut überstehen? Die knapp 20-jährige Schimpansin Swela hat endlich ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Frank Schellhardt ist erleichtert. Denn die letzten beiden Male starb der Nachwuchs kurz nach der Geburt. Swela mangelte es einfach an Erfahrung. Doch dieses Mal lief alles wie am Schnürchen. Die junge Mutter machte alles richtig, gebar ihr Baby in aller Ruhe hinter den Kulissen. Doch sie und ihr Kind stehen unter Beobachtung, denn die anderen 16 Schimpansen sind durchaus interessiert an dem neuen Familienmitglied.


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Kallis Gute Nacht Geschichten: Kalli-Eule


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Abendshow (45 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
live aus Berlin

Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert


21:00 Jede Antwort zählt! (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:59)
Erstausstrahlung

Gäste: Jeanette Biedermann

Welche Brandenburger haben es ganz besonders auf Nasen abgesehen? Was haben die Berliner Verkehrsbetriebe mit Mozart zu tun? Und wie kann man sich beim lauschigen Picknick am Liepnitzsee die lästigen Mücken vom Leib halten? Die Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen gibt es im rbb, wenn es wieder heißt: "Jede Antwort zählt!". Moderator Sascha Hingst präsentiert auch in der neuen Staffel packende und unterhaltsame Quiz-Duelle, bei denen es immer darum geht: Wer weiß mehr über Berlin und Brandenburg? Und welches Bundesland hat die schlaueren Köpfe? Zusammen mit prominenten Paten müssen clevere Brandenburger und Berliner ihr Wissen über regionale Trends und Traditionen, aktuelles Geschehen in Szenekiez und Landidylle sowie Wissenswertes aus dem Alltag beweisen. Moderator Sascha Hingst präsentiert darüber hinaus überraschende Fakten, interessante Studiogäste und kurze Einspielfilme mit lustigen und kuriosen Geschichten zu den einzelnen Fragen. Zwei Fragerunden und ein entscheidendes Finale gilt es für die Kandidatenteams zu bestreiten – pro Runde stehen jeweils sechs Fragen zur Auswahl. Schon bei der Wahl der Fragen müssen die Prominenten und ihre jeweiligen Teampartner ein gutes Gespür beweisen – denn die Fragen verstecken sich hinter Kacheln mit teils recht mysteriösen Schlagwörtern. Lieber ein "Heißes Eisen" für 200 Euro oder doch das "Riesending" für 500 Euro? Bis zu 3000 Euro gibt es insgesamt zu erspielen. Doch die Wahl der Kacheln sollte gut überlegt sein – denn jede Antwort zählt: Beantwortet ein Team seine Frage richtig, bekommt es selbst das Geld, beantwortet es die Frage falsch, geht das Geld aufs Konto des gegnerischen Teams. Wer am Ende das erspielte Geld mit nach Hause nehmen darf, entscheidet sich im Finale. Abwechselnd müssen Team Berlin und Team Brandenburg offene Fragen rund um die beiden Bundesländer beantworten. Bis zum Schluss gilt dabei das spannende Grundprinzip: "Jede Antwort zählt!". Im Team für Brandenburg sind: Der Finanzbeamte Martin Schrödter aus Potsdam! Er wird unterstützt von der Schauspielerin und Sängerin Jeanette Biedermann. Das Team Berlin besteht heute Abend aus dem Beamten in Rente Rainer Stullich aus Berlin-Westend und der Schauspielerin Marijam Agischewa aus Wilmersdorf. Moderiert wird die 45-minütige Show von Sascha Hingst, der seit über zehn Jahren die "Abendschau" im rbb präsentiert und seit Anfang des Jahres gemeinsam mit Jessy Wellmer das ARD-Mittagsmagazin moderiert.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Polizeiruf 110 (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Hexenjagd
Fernsehfilm Deutschland, 2014
(Erstsendung: 14.12.14/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski – Maria Simon
Polizeihauptmeister Krause – Horst Krause
Schulleiterin – Corinna Kirchhoff
Polizist – Fritz Roth
Felix – Andreas Pietschmann
Tobias Lubkoll – Ludwig Simon
Ben Wieland – Anselm Bresgott
Josephine Mayfeld – Kim Schnitzer

Regie: Angelina Maccarone
Drehbuch: Kristin Derfler
Musik: Jakob Hansonis, Markus Böhm
Kamera: Florian Foest

Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Polizeihauptmeister Horst Krause müssen diesmal den Sprengstoffanschlag in einer Schule aufklären. Im Büro von Direktorin Bärbel Strasser detoniert nach Unterrichtsschluss eine Rohrbombe. Die Direktorin bleibt unverletzt, denn sie befand sich zur Zeit der Explosion nicht im Raum. Doch die junge Referendarin Josephine Mayfeld wartete dort auf ein Gespräch. Schwer verletzt wird die junge Frau ins Krankenhaus eingeliefert. Bei ihren Ermittlungen erfahren Lenski und Krause, dass die Abschlussprüfungen der zehnten Klassen kurz bevorstehen. Schnell fällt der Verdacht auf Tobias Lubkoll und Ben Wieland aus der 10B. Beide müssen um ihren Abschluss bangen. Obwohl sie sich gegenseitig ein Alibi verschaffen, ist Olga Lenski sicher: Tobias und Ben lügen. Aber auch Chemielehrer Rainer Zerbe und Hausmeister Daniel Radke scheinen es mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen. Außerdem brodelt es im Kollegium, denn die pädagogischen Ansichten der Direktorin sind äußerst umstritten. Der Fall nimmt eine neue Wendung, als sich herausstellt, dass die Rohrbombe durch einen Zeitzünder eigentlich erst nachmittags um 17.00 Uhr explodieren sollte. Lenski und Krause fragen sich: Geht es hier tatsächlich um einen Mordversuch?


23:30 Talk aus Berlin (30 Min.) (HDTV)
Moderation: Jörg Thadeusz


00:00 Die Frau des Polizisten (170 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm Deutschland, 2013

Rollen und Darsteller:
Christine – Alexandra Finder
Uwe – David Zimmerschied
Clara – Chiara Kleemann
Clara – Pia Kleemann
Alter Mann – Horst Rehberg

Regie: Philip Gröning
Drehbuch: Philip Gröning
Kamera: Philip Gröning

Die Geschichte von Uwe, Christine und Clara ist eine Geschichte des Miteinanders, die zwischen Scheitern und Gelingen angeordnet ist: Eine junge Familie lebt in einer ländlichen Gegend, die kleine Wohnung ist ordentlich, ein bisschen eng. Wenn Uwe morgens von seiner Nachtschicht nach Hause kommt, fällt es ihm schwer, seinen Beruf abzulegen. Mutter und Tochter verbringen viel Zeit miteinander; er fühlt sich abgehängt. Die Isolation im eigenen Leben entlädt sich in Aggression gegenüber seiner Frau, deren Körper schon bald von blauen Flecken übersät ist. Christine flüchtet sich in die Fantasiewelt ihrer Tochter. Mit kindlicher Gewissheit liebt Clara ihre Eltern, doch ihr resigniertes Gesicht zeigt den Nachhall der Gewalt, die zwischen Kinderspiel, vertrauter Liebkosung und dem gemeinsamen Spaghetti-Essen ihren Lauf nimmt. Bald ist diese ein fester Bestandteil des Familienlebens.

Die intensive Familiengeschichte "Die Frau des Polizisten" wurde bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig 2013 mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet. Regie führte Philip Gröning, er schrieb auch das Drehbuch und führte die Kamera, für die er 2015 den Preis der deutschen Filmkritik erhielt. Bereits 2005 wurde Gröning mit seinem Dokumentarfilm "Die große Stille" über die Einsamkeit und Stille in einem Kloster des Kartäuserordens in Venedig gefeiert.


02:50 Bilal (20 Min.) (HDTV)
Kurzfilm Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Bilal – Philipp Kronenberg
Bilals Mutter – Karin Fiedler
D-Light – Kais Setti
Rapper 1 – Richard Schwentke
Rapper 2 – Selim Tóth
Krankenschwester – Sabine Schilling

Regie: Benjamin Chimoy
Drehbuch: Florian Vey
Musik: David Menke
Kamera: Tobias Koppe

Ex-Dealer und -Rapper Bilal hat sich radikalisiert und ist fest entschlossen als Märtyrer zu sterben.


03:10 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 22.11.18/rbb)


04:10 rbb Gartenzeit (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: 18.11.18/rbb)

Moderation: Ulrike Finck


04:40 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 22.11.18/rbb)


05:10 – 05:30 Berliner Nächte (20 Min.)

*

Freitag, 23. November 2018


05:30 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 23 von 30
(Erstsendung: 29.04.17/ARD 1.)


06:20 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2780
Fernsehserie Deutschland, 2018


07:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3044
Fernsehserie Deutschland, 2018


08:00 Brandenburg aktuell (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.11.18/rbb)


08:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.11.18/rbb)


09:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, UT)
Allein gegen den Rest der Welt
Staffel 10, Folge 345
Fernsehserie Deutschland, 2007
(Erstsendung: 03.04.07/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Jakob Heilmann – Karsten Kühn
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Arne Franzen – Torsten Stoll
Martha Weitz – Anja Stange
Oskar Weitz – Fabian Valdeig

Regie: Peter Wekwerth
Drehbuch: Alexander Pfeuffer
Musik: Paul Vincent, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Michael Ferdinand

Die allein erziehende Mutter Martha Weitz wird mit einem Knöchelbruch in die Sachsenklinik eingeliefert. Ihr Sohn Oskar gibt einen Nachbarn, den Einzel- und Müßiggänger Arne Franzen, als seinen Vater aus, um nicht vom Jugendamt in ein Heim geschickt zu werden. Arne lässt das pro forma auch zu. Als aber festgestellt wird, dass ein Herzinfarkt die Ursache von Marthas Sturz war, und Dr. Eichhorn ihr dringend zu einer Kur rät, weigert sich Arne kategorisch, auch während dieser Zeit auf Oskar aufzupassen. Martha entscheidet sich deswegen gegen die Kur. Als sie das Krankenhaus verlassen will, bricht sie mit einem erneuten Infarkt zusammen. Die Ärzte kämpfen in einer Operation um ihr Leben. Währenddessen ist Arne in sich gegangen. Vielleicht ist sein egozentrisches Leben doch nicht so wirklich erfüllend. Martha übersteht die Operation, und Arne erklärt sich bereit, während ihrer Kur die Verantwortung für Oskar zu übernehmen. Roland Heilmann beginnt seine Chemotherapie. Er gibt sich zunächst kämpferisch, wird aber dann von den schweren Nebenwirkungen übermannt. Seine Frau Pia versucht, ihm beizustehen. Doch Roland ist plötzlich jähzornig und schroff. Kathrin Globisch erklärt, dass dies auch eine Nebenwirkung der Therapie ist, die ein derartiges Verhalten bei den Patienten auslösen kann. Roland, der selbst unter seiner Unberechenbarkeit leidet, bittet Pia, ihn nicht mehr besuchen zu kommen. Erst als Jakob, der bisher der Krankheit seines Vaters aus dem Weg gegangen ist, Roland zur Rede stellt, besinnt sich der eines Besseren. Bevor er sich aber mit Pia aussöhnen kann, bricht bei ihm eine fiebrige Infektion aus. Alle bangen um sein Leben. Doch Roland erholt sich und verspricht seiner Familie, dass er sie nicht mehr von seinem Leben ausschließen wird.


09:45 In aller Freundschaft – die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Alles wird gut
Staffel 3, Folge 112
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung: 05.10.17/ARD 1.)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Maren Grein – Nele Trebs
Tino Grein – Julian Gutmann
Agnes Schöffler – Hannah Schröder

Regie: Micaela Zschieschow
Drehbuch: Patrick Lorenz
Musik: Curt Cress, Manuel M. Mayer
Kamera: Daniel Bussmann, Mirko Klecker

Oberärztin Dr. Franziska Ruhland und Vivienne Kling behandeln Tino Grein. Der junge Mann ist in Begleitung seiner ebenso jungen Ehefrau Maren. Dieser Konstellation begegnet vor allem die Neurochirurgin mehr als skeptisch. Vivi ist hingegen begeistert vom Mut der beiden. Das Paar wird auf eine schwierige Bewährungsprobe gestellt, denn Tinos Anfälle sind lebensbedrohlich und seine Symptome stellen Franziska und Vivi ebenfalls vor eine enorme Herausforderung. Unterdessen ist Wolfgang Berger in erhöhter Alarmbereitschaft: Sowohl Sarah Marquardt aus der Sachsenklinik als auch die berüchtigte Agnes Schöffler sind aus scheinbar unerfindlichen Gründen im Johannes-Thal-Klinikum. Seine Befürchtungen teilt der aufgelöste Berger mit der Chefärztin. Doch Prof. Karin Patzelt nimmt ihn einfach nicht ernst. Ganz umsonst sind Bergers Ängste nicht. Während Agnes Schöffler vor allem Dr. Moreau und den Assistenzarzt Ben Ahlbeck mit ihrer selbstbestimmten Art auf Trab hält, glaubt Wolfgang, dass Frau Marquardt es auf Dr. Marc Lindner abgesehen hat. Dessen Vertrag ist noch immer nicht verlängert. Wird es Sarah Marquardt gelingen den Oberarzt abzuwerben? Welchen Weg wird Marc für seine Zukunft wählen? Dr. Matteo Moreau und Ben Ahlbeck sind derweil unentschlossen: Ist Agnes Schöffler wirklich krank oder will die Angestellte einer Krankenkasse das Erfurter Klinikum womöglich einer Prüfung unterziehen?


10:35 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Kommt ein Nashorn geflogen
Staffel 9, Folge 420
(Erstsendung: 15.06.15/ARD 1.)


11:25 Zoobabies (50 Min.) (UT)
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 2, Folge 24 von 30
(Erstsendung: 06.05.17/ARD 1.)

Babyboom im Revier von Tierpfleger René Walther: Bei den Moschusochsen ist nach vier Jahren das erste Mal ein kleines Kalb zur Welt gekommen. Mutter Momsel kümmert sich vorbildlich um ihr Neugeborenes. Die Freude über den Nachwuchs ist groß, denn die Aufzucht der imposanten Nordamerikaner ist schwierig. Geburtenboom auch bei den Köhlerschildkröten: Nach der ersten Schlupfwelle vor 23 Tagen ist nun auch das zweite Gelege von weiteren fünf Eiern fast komplett geschlüpft. In der Vogelaufzuchtstation des Tierparks gibt es einen heimlichen Star: Eine kleine Kenni-Cotti-Eule – der Liebling aller Tierpfleger. Weil die Eulenmutter ihre Eier nicht in den geschützten Brutkasten, sondern ins Freie gelegt hat, ist das kleine Küken künstlich ausgebrütet worden. Reviertierpfleger Ronald Richter schaut heute auf eine Federprobe bei dem putzigen Kreischeulenkind vorbei. Bei den Uganda-Giraffen im Tierpark bahnt sich eine Sensation an: Kuh Inge hat beschlossen, ihr Kind im Freien zur Welt zu bringen. Inmitten der Herde und vor den Augen der Besucher stürzt nach bangen Stunden des Wartens ein kleines Giraffenbaby auf die Welt. Unglaublich viel Geduld muss Reviertierpfleger Thomas Messinger aufbringen: Das kleine Ameisenbärenmädchen Evita will heute einfach nichts trinken. Die morgendliche Flaschenfütterung ist für das 30 Tage alte Ameisenbärenkind eigentlich schon Routine, doch irgendetwas scheint diesmal anders zu sein. Wohl behütet und unter warmem Rotlicht – so wachsen die Kleinsten unter den Entenküken in der Aufzuchtstation von Reviertierpfleger Yancy Rentz auf. Eigentlich könnten die Enteneltern ihre Jungen auch selber großziehen. Da im Zoo aber viele Reiher und Krähen leben, die gerne mal ein Küken verspeisen, übernehmen die Tierpfleger lieber die Aufzucht.


12:15 Südtirol – Zwischen Brenner und Bozen (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Susanne Gebhardt
(Erstsendung: 12.03.17/SWR)

Südtirol ist die nördlichste Provinz des Landes. Das Tal zwischen Brenner und Bozen ist seit jeher Durchgangsland, flankiert von zahlreichen Burgen. Es besticht mit Kleinstädten voller Flair, wie der Domstadt Brixen. Hoch über dem Tal steht die Schutzhütte Latzfonser Kreuz, von der sich ein beeindruckender Blick auf die Dolomiten bietet. Die Dokumentation begleitet die Wirtsfamilie eine Saison lang bei der Arbeit. Tochter Tamara ist Bergsteigerin und macht diesen Sommer eine Expedition auf den K2, den zweithöchsten Berg der Welt. Außerdem zeigt der Film den Neubau einer Schutzhütte, deren moderne Architektur für Aufsehen sorgt; er führt zur Baustelle des Brennerbasistunnels; besucht eine Frau, die ihr Leben einer mächtigen Burg widmet; stellt einen innovativen Tischler vor, der Handtaschen aus Holz produziert und schaut dem Leibarzt der Gletschermumie Ötzi über die Schulter.


13:00 rbb24 (10 Min.) (HDTV)


13:10 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Feuerprobe in Tokio
Staffel 6, Folge 204
Dokumentationsserie Deutschland, 2015
(Erstsendung: 17.01.17/ARD 1.)

Die Grand Lady erreicht Yokohama. Von dort ist die japanische Supermetropole Tokio nur einen Katzensprung entfernt und die Passagiere Annabelle und Daniel können endlich ihrer größten Leidenschaft nachgehen: Beim "Cosplay" – dem japanischen Verkleidungstrend - verwandeln sie sich in japanische Manga-Helden. Der zweite Offizier Christian Baumann und Kadettin Rahel kommen in Tokio im Katastrophenschutzzentrum in Turbulenzen. Patisserie-Praktikantin Agnes und Sous-Chef Philipp schwingen bei einem Sushi-Meister die Messer um die Wette. Außerdem checkt Moderator und Schlagersänger Maxi Arland ein! Und bei ihm verläuft der erste Landgang ganz anders, als geplant.


14:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


15:00 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV)
Vorurteile – wie sie aus dem Hintergrund unser Leben bestimmen
(Erstsendung: 08.09.17/BR)


16:00 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


16:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 189
(Erstsendung: 21.03.17/ARD 1.)


17:00 rbb24 (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Elefant, Tiger & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
Warten auf Lina
Staffel 9, Folge 421
(Erstsendung: 16.06.15/ARD 1.)

Lippenbärin Lina umsorgt ihre kleinen Zwillinge liebevoll und mit inniger Hingabe. Von Ausflügen auf die Anlage hält sie nichts. Zu gefährlich! Doch genau dazu wollen ihre beiden Pflegerinnen Katrin Fehrmann und Heike Hachicho sie überreden. Sie verteilen reichlich Leckereien, um die Bärin mit ihren Jungtieren raus zu locken. Doch Lippenbärin Lina macht aus dieser Aktion eine echte Geduldsprobe. Das kleine Elefantenmädchen hat die OP erfolgreich überstanden. Doch die Anstrengung der Operation nimmt es ganz schön mit. Die Erholung geht nur langsam voran. Mutter Hoa wurde kostbare Elefantenmilch abgemolken, aber so recht kriegen die Pfleger die wichtige Nahrung nicht in das Kalb rein. Alle machen sich große Sorgen. Endlich ist er da, der neue Zebrahengst. Henri heißt er und ist Engländer. Nun soll der Brite die sächsische Mädels-WG beglücken. Doch zuerst darf er heute sein neues Zuhause in Augenschein nehmen. Pfleger Marco Mehnert lässt den bildhübschen Kerl zum ersten Mal auf die Afrika Savanne. Von britischer Zurückhaltung – keine Spur!


17:55 Unser Sandmännchen (5 Min.) (HDTV, UT)
Schatzlieder: Boogie, der Gummibaumtroll


18:00 rbb UM6 (27 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport


18:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


18:30 zibb (57 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg


19:27 rbb wetter (3 Min.) (HDTV)


Berlin:
19:30 Abendschau (30 Min.) (HDTV, UT)


Brandenburg:
19:30 Brandenburg aktuell (30 Min.) (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Schlager nonstop (90 Min.) (HDTV, UT)
Die 60er – Merci Chérie
Erstausstrahlung

Tränen gingen auf Reisen, weiße Rosen kamen aus Athen und an allem Schuld war nur der Bossa Nova. Die Schlager der 60er Jahre sind bis heute unvergessen. Im deutschen Schlagergeschäft ging es damals sehr international zu. Künstler wie Karel Gott aus Tschechien, Gitte aus Dänemark, Nana Mouskouri aus Griechenland, Howard Carpendale aus Südafrika oder Adamo aus Belgien feierten große Erfolge. Mit dabei sind außerdem: Roy Black, Freddy Quinn, Frank Schöbel und Chris Doerk. Natürlich darf auch Udo Jürgens mit seinem Hit "Merci Chérie" nicht fehlen. Mit diesem Song gewann er 1966 den Grand Prix Eurovision de la Chanson in Luxemburg.


21:45 rbb24 (15 Min.) (HDTV, UT)
mit Sport


22:00 Ein Mordsspaß (30 Min.) (HDTV)
Lachen auf eigene Gefahr
Folge 3
(Erstsendung: 28.11.15/rbb)

Lachen bis die Polizei kommt. Herricht & Preil versuchen sich am Schachbrett, Wolfgang Stumph erweist sich als cleverer Postbeamter und Heinz Erhardt als aufgeregter Brautvater - bei "Ein Mordsspaß" bleibt garantiert kein Auge trocken. Präsentiert werden die besten Sketche und witzigsten Comedy-Auftritte aus 60 Jahren Fernsehunterhaltung. Dazu gibt es Kurioses und Skurriles aus den Fernseharchiven Ost und West. Also Vorsicht, Lachen auf eigene Gefahr.


22:30 Riverboat (135 Min.) (HDTV, UT)
Die MDR-Talkshow aus Leipzig


00:45 IFA Clubkonzerte 2018 (90 Min.) (HDTV)
Erstausstrahlung

Musik zum Hören und Stars zum Anfassen – Das sind die "IFA-Clubkonzerte" auf der ARD-Bühne. In diesem Jahr u. a. mit Eko Fresh, BalkanBeats, Kayef, Goldmeister, Serc und dem Moka Efti Orchestra mit Songs aus der erfolgreichen Serie "Babylon Berlin".


02:15 Kontraste (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: 22.11.18/ARD 1.)


02:45 Abendshow (45 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Aus Berlin
(Erstsendung: 22.11.18/rbb)

Moderation: Britta Steffenhagen, Marco Seiffert


03:30 zibb (60 Min.) (HDTV)
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 23.11.18/rbb)


04:30 rbb UM6 (30 Min.) (HDTV)
Ländermagazin
mit Sport
(Erstsendung: 23.11.18/rbb)


05:00 – 05:20 Berliner Nächte (20 Min.)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
rbb – Programminformationen
47. Woche – 17.11. bis 23.11.2018
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Zuschauerredaktion: Tel. 0180/521 71 21
Internet: www.rbb-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. November 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang