Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - WDR/1076: Woche vom 18.08. bis 24.08.2018


WDR Fernsehen – 34. Programmwoche vom 18.08. bis 24.08.2018


Samstag, 18. August 2018


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)


07:20 Sehen statt Hören (30 Min.) (HDTV, UT)
Wochenmagazin
BR-Übernahme
E-Mail: sehenstatthoeren@br.de
Internet: www.br.de/sehenstatthoeren
Redaktion: Birgit Keller-Reddemann


07:50 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Heike Sistig

Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger


08:15 Liebe Zartbitter (90 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2003
(Erstsendung: ARD, 25.7.2003)
Wh um 04:15 Uhr

Rollen und Darsteller:
Lena Mayerhofer – Christine Neubauer
Laurens Schneider – Peter Sattmann
Donald – Markus Hering
Tina Böhlen – Katja Weitzenböck
Theo Böhlen – Peter Fitz
Gürol Öztürk – Tayfun Bademsoy
Johannes Herrmann – Johann Adam Oest
Hansi – Wolfgang Ruperti
Papa Mayerhofer – Gerd Fitz
Mama Mayerhofer – Kathi Leitner
Tante Käthe – Uta Schorn
Mascha – Katarina Klaffs
Schneiderin Kathi – Petra Berndt

Regie: Michael Kreihsl
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Evelyn Holst
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Reinhold Vorschneider
Redaktion: Frank Tönsmann

Nachdem die fesche Bayerin Lena Mayerhofer ihren zukünftigen Ehemann beim Seitensprung mit ihrer Brautjungfer erwischt hat, "flüchtet" sie nach Berlin, um dort die alteingesessene Backstube ihrer Tante Käthe zu übernehmen. Unter Lenas Leitung floriert der Laden wie nie zuvor. Und als sie in dem attraktiven Laurens Schneider zudem noch einen charmanten Verehrer findet, scheint die Welt wieder in Ordnung. Was Lena jedoch nicht ahnt: Schneider ist verlobt und hat außerdem die Absicht, aus ihrer Traditionsbäckerei eine modische Espressobar zu machen …


09:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Thomas Bug
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:00 Quarks (30 Min.) (HDTV, UT)
Schneller Sex und große Liebe – wie klappt das perfekte Date?
www.quarks.de
Moderation: Ralph Caspers
Redaktion: Daniele Jörg

Wie finde ich den oder die Richtige fürs Leben? Und warum treiben wir eigentlich solch einen Aufwand, um nicht alleine zu bleiben? In unserer vernetzten Welt wird die Auswahl durch Online-Dating immer größer, die Ratlosigkeit aber auch. Kann die Wissenschaft helfen? Was wissen Hirnforscher, Psychologen und Mathematiker über die Partnerwahl und welche Tipps können sie uns geben? Quarks macht ein großes Dating-Experiment: Experten helfen unseren 10 Kandidaten beim wortwörtlichen Blind Date. Sind es am Ende tatsächlich die inneren Werte, die die große Liebe ausmachen?


11:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT) Redaktion: Joachim Lachmuth

Lach- und Sachgeschichten


12:00 Markt (45 Min.) (HDTV, UT)
www.markt.wdr.de
Moderation: Anna Planken
Redaktion: Detlef Flintz


12:45 Der Vorkoster (45 Min.) (HDTV, UT)
Zurück in die 80er! So schmeckte das bunte Jahrzehnt
www.vorkoster.wdr.de
Moderation: Björn Freitag
Redaktion: Klaus Brock

Bihunsuppe aus der Dose oder tiefgefroren einerseits, selbst geschrotetes Müsli andererseits: Kaum ein Jahrzehnt war kulinarisch gesehen so gegensätzlich wie die 1980er Jahre. Was genau damals auf unseren Tellern landete, welche Innovationen, Kochsünden und Küchenklassiker das Jahrzehnt hervorbrachte – Vorkoster Björn Freitag wirft einen spannenden Blick zurück.

Zwei Sterneköche im Rauch der 80er Jahre! Björn Freitag und Johann Lafer kochen "Falschen Hasen" und "Schweinelendchen indisch". Dabei verraten die beiden, warum diese Gerichte damals so besonders waren und warum sie für die heutige Kochkunst immer noch relevant sind. Ein Sonntagsbraten aus der Mikrowelle. Glauben Sie nicht? Ist aber so! Spitzenkoch Björn Freitag und Ernährungsexpertin Anja Tanas wagen das Kochexperiment und bereiten einen Senfschweinebraten ganz ohne Ofen zu. Außerdem: Welche Geschmacksverstärker und Farbstoffe in unseren Lebensmitteln steckten und warum die 80er Jahre die Geburtsstunde der Bio-Bewegung waren. Und der Vorkoster lädt zur 80er Party. Das durfte auf dem Buffet nicht fehlen!


13:30 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Björn Freitags Heimathäppchen-Duell
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de
Redaktion: Klaus Brock

In diesem neuen Reportage-Format fordern junge wilde Köche den Platzhirschen und Spitzenkoch Björn Freitag heraus, im Duell gegen ihn ein typisch nordrhein-westfälisches Heimathäppchen zu kochen. Die drei Herausforderer treten an, um Björn die Krone in seinem "NRW-Wohnzimmer" streitig zu machen. Bei einem ersten Aufeinandertreffen in der Heimathäppchen-Küche wird das Gericht probiert und analysiert, ohne jegliche Vorkenntnisse der Rezeptur. Die regionale Herkunft der Hauptzutaten gibt den Final-Ort im Westen vor, wo die Kontrahenten von zwei mobilen Küchen erwartet werden, mit gleichen Bedingungen … fast gleichen Bedingungen: Björn Freitag hat Heimathäppchen-Köchin Anja Tanas als Spielleiterin mit ins Boot geholt. Sie hat sich nicht nur die verzwickten Gerichte ausgedacht, Anja wird im großen Finale Profikoch Björn auch das ein oder andere Handicap unterjubeln, das ihn ins Schwitzen bringen soll. Spannung ist somit programmiert, denn der Weg zur Koch-Krone wird steinig.

In der ersten Folge finden sich die Duellanten inmitten des mittelalterlichen Salinenfestes wieder. Heute geht es um Salz! Im Salinenpark des Klosters Bentlage, in dem heute noch wie im Mittelalter Salz gewonnen wird, trifft Spitzenkoch Björn Freitag auf Lars Stolle, einen "Rösrather Rheinländer" und Chefkoch in einem Kölner Restaurant mit französischer Küche. Er will Björn Paroli bieten! Zwischen historischem Salzsiedehaus, Salzwerkstatt und Gradierwerk kochen die beiden unter großem Zeitdruck Zanderfilet in Salzkruste. Die kritische Jury, bestehend aus Mitgliedern des Fördervereins der Saline, wird am Ende die Entscheidung treffen: Wer hat das leckerste Heimathäppchen gekocht? Folge 1


14:00 Uruguay – Unbekanntes Land am Silberfluss (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Julia Leiendecker
SR-Übernahme Redaktion: Christiane Mausbach

Uruguay, der kleine Nachbar Argentiniens, ist gerade mal halb so groß wie Deutschland und das Land mit der geringsten Bevölkerungsdichte Südamerikas. Hier gibt es einen extrem hohen Grad an Bildung – und eine Art altmodische Gelassenheit. Die Hektik großer Metropolen scheint unendlich weit entfernt.

Auf der Estancia de los Plátanos treffen wir Andres und seine Frau Marina. Das Leben in Montevideo haben sie gegen eine Farm mit schier endlosen Weiten eingetauscht. Sie wollen, dass ihre Töchter in diesem natürlichen Umfeld groß werden – auch wenn sie manchmal auf Strom und warmes Wasser verzichten müssen. Auch Daniel Machado könnte sich ein Leben außerhalb seines Dorfes "Cabo Polonio" nicht vorstellen. Die einstige Hippiekommune liegt versteckt in den Wanderdünen am Ufer des Atlantiks. Noch heute gilt Cabo Polonio als Paradies für Aussteiger. Die filmische Reise führt durch ein Land, das durch seine Langsamkeit besticht, aber dabei kein bisschen langweilig ist.


14:45 Der Freund der Haie – Vom Jäger zum Tierschützer (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Michael Stocks Redaktion: Caroline Imlau

Leonardo Bertrand Veras schwimmt nahezu jeden Tag mit Haien. Und zwar ohne Käfig. Er ist fasziniert von den Tieren und setzt sich vehement für ihren Schutz ein. Das war nicht immer so. Früher war der 52- jährige ein erbitterter Hai- Jäger. Er war in der Fischindustrie tätig, nur darauf aus, diese Tiere zu jagen. Aber irgendwann merkte er, die Fischerei überschreitet ihre Grenzen. Und die der Ozeane.

Jetzt nutzt er sein Wissen für die Haiforschung. Die Haie sind Leonardos große Leidenschaft. Für ihn zählt nur noch der Schutz dieser von vielen so gefürchteten Tiere. 300 Kilometer von Nordbrasiliens Küste entfernt liegt das kleine Archipel Fernando de Noronha. Ein Geheimtipp für Taucher und ein Nationalpark, UNESCO Weltnaturerbe. Am östlichsten Zipfel der Insel lebt Leonardo und betreibt dort seine Hai- Basis. Mit eigenem Museum. Hier können Besucher alles über die Knorpelfische erfahren, ihre Bedeutung für das Gleichgewicht im Ökosystem und über Leonardo, der jahrelang Haie jagte. Mit diesem Museum will er heute wieder gut machen, was er früher als Hai-Jäger angerichtet hat. Dazu gibt es mittlerweile ein Forschungsprogramm auf der Insel Fernando de Noronha, um die Wanderwege und den Bestand des Tigerhais zu erkunden. Eine der gefährlichsten Hai Arten …

ARD-Korrespondent Michael Stocks begleitet die Forscher über und unter Wasser.


15:15 Portugals wilder Norden (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Maria-Christina Degen
NDR-Übernahme
Redaktion: Christiane Mausbach

Religion und Tradition liegen im Norden Portugals dicht beieinander. In der Lagunenstadt Aveiro regnet es einmal im Jahr zu Ehren des heiligen Gonçalinho süßes Gebäck vom Himmel. Die sogenannten Cavacas werden vom Dach der Kapelle geworfen – und mit Krabbennetzen, Regenschirmen oder Eimern aufgefangen.

Aveiro erinnert mit seinen zahlreichen Kanälen an Venedig. Die Moliceiros, schmale Pinienholzboote, bestimmen hier das Stadtbild. Felisberto Amador ist einer der letzten Bootsbauer. Er besitzt selbst ein Moliceiro und will als Skipper an der jährlichen Regatta teilnehmen. Hoch oben im Norden des Landes, in Medeiros, beginnt im Hochsommer die Saison der Chega de Bois – ein Kräftemessen von zwei Stieren der besonderen Rasse Barrosã.

Im Kontrast zum Leben in der Natur steht das pulsierende Treiben in Porto, in traumhafter Kulisse an der Flussmündung des Douro gelegen. Die Ponte Dom Luís ist das Wahrzeichen der Stadt und UNESCO-Weltkulturerbe. Im Sommer wird die Brücke zum Schauplatz einer außergewöhnlichen Mutprobe. Trotz Schiffsverkehr und starker Strömung stürzen sich Wagemutige von ihr hinab in die Fluten des Douro.

Die Story


16:00 Kritisch Reisen (45 Min.) (HDTV, UT)
Kroatien ohne Limit – Touri-Fieber an der Adria
Film von: Susanna Zdrzalek
Redaktion: Nicole Ripperda, Jo Angerer

Abwasserskandale, hoffnungslos überfüllte Städte und das UNESCO-Kulturerbe in Gefahr - auch das sind Folgen des Tourismusbooms in Kroatien. 18 Mio. Menschen besuchten 2017 das kleine Land an der Adria – so viele wie noch nie. Überall werden Hotels und Ferienanlagen gebaut, das Land ist im Investitionsrausch. Denn in diesem Jahr kommen noch mehr Menschen, mit 20 Millionen rechnet das zuständige Ministerium. Der Grund: Traumhaftes Wetter, ruhige politische Lage und dann auch noch die kostenlose Werbung für Städte wie Dubrovnik durch die Serie "Game of Thrones".

Im ältesten und größten Nationalpark Kroatiens, den Plitvicer Seen, reiht sich Neubau an Neubau. "Als wir hier vor vier Jahren mit dem Vermieten von Zimmern angefangen haben, hatten wir vielleicht 120 Konkurrenten. Jetzt haben wir 600", erzählt Damir, der früher Manager in Zagreb war und heute ein kleines Apartmenthotel betreibt. Ohne Probleme bekommen Investoren Baugenehmigungen, obwohl es kein Abwasserentsorgungssystem gibt. Bürgermeister Ante Kovac führt uns zum "17ten See" des Nationalparks: eine Fäkalien-Grube. Die Aufregung unter Anwohnern ist groß. Marian lebt nur etwa 500 m von diesem 17. See entfernt. Er erzählt, dass seit Jahrzehnten nicht mehr in die Abwasser-Infrastruktur investiert wurde. Nicht nur hier, auch an anderen Stellen wächst die Tourismus Branche so schnell, dass das Land kaum hinterherkommt.

In Split zum Beispiel hat ein großes Elektro-Festival dafür gesorgt, dass sich die Stadt zum Touristen-Hotspot wandelt. Die 27-jährige Latica muss aus ihrer Wohnung ausziehen, weil ihr Vermieter über die Saison lieber an Touristen vermietet. So wie ihr geht es vielen anderen Mietern in Split: Sie müssen Platz für die besser zahlenden Touristen machen. Nur wohin? Das Team der Story reist durch ein Land, in dem es gerade nur einen vielversprechenden Industriezweig zu geben scheint: den Tourismus. - Sommerreihe bei "Die Story"

Beliebte Reiseziele locken mit malerischen Landschaften, schönen Hotels und tollem Klima jährlich Tausende Touristen an. Doch dort, wo der Tourismus boomt, gibt es meist eine dunkle Kehrseite für Einheimische und die Umwelt. Die Reportage-Reihe "Kritisch Reisen" im WDR Fernsehen schaut ab dem 18. Juli hinter die Kulissen der Urlaubsindustrie und zeigt in sechs Folgen die Auswirkungen des Massentourismus auf Land und Leute.


16:45 Tamina in Prag (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: WDR, 6.7.2018)
Wh am 20.08., 06:35 Uhr
Redaktion: Iris Möller-Grätz

Altstädter Rind, Burg, Karlsbrücke: weltberühmte Highlights der tschechischen Hauptstadt Prag. 30.000 Menschen schlendern im Sommer täglich auf den bekannten Touristenpfaden - ein Grund mehr für Tamina Kallert, einen etwas anderen Blick auf die Stadt zu werfen. Ihre Devise: Prag so individuell wie möglich erkunden – und das für gerade mal 300 Euro an zwei Tagen.

Fernab vom touristischen Zentrum übernachtet sie im prächtigen Vinorhady, und taucht in die Kunst- und Kulturszene des aufstrebenden Industrieviertels Holesovice ein. Dass sich der Blick in andere Stadtviertel lohnt, beweist auch ein Abstecher ins neu gestaltete Viertel Karlin. "Eine junge, freundliche und sehr abwechslungsreich Atmosphäre – erstaunlich, dass sich kaum ein Tourist hierher verirrt", wundert sich Reiseexpertin Tamina. Ganz ohne einen Blick in den historischen Kern der goldenen Stadt bleibt der Zweitagestrip aber nicht: Insbesondere das jüdische Viertel mit der prächtigen Jugendstil-Architektur und der sagenumwobene Altneu-Synagoge hat es ihr angetan. Ihr Fazit: "Prag überzeugt mit einem Mix aus alter Pracht und neuem Gesicht.


17:15 Lichters Schnitzeljagd (30 Min.) (HDTV, UT)
Lecker Hahn und lustiger Nemo
6 Folgen
Reihe
(Erstsendung: WDR, 10.10.2014)
Wh um 03:45 Uhr

Moderation: Horst Lichter
Redaktion: Helma Potthoff

Horst Lichter liebt es, mit seinem Moped durchs Land zu knattern, spannende Menschen zu treffen und mit ihnen zu klönen und zu kochen. Wie bei der echten Schnitzeljagd, gilt es immer wieder Geheimnisse zu lüften und Aufgaben zu lösen. Das führt den Koch und Menschenfreund kreuz und quer durchs Land.

Auf seinem Weg ins Sauerland wird Horst Lichter plötzlich von einem motorisierten Kinderauto überholt. Der Fahrer gehört zum Vorstand des MiniCartClub Deutschland e.V. Silberg bei Kirchhundem. Ein Rennverein der besonderen Art: Der Club hat seinen Sitz am Kulturgut Schrabbenhof, einer denkmalgeschützten Hofanlage, die durch ehrenamtliche Mithilfe der Dorfbewohner aufwändig und liebevoll restauriert wurde. Ulrike Wesely ist die Geschäftsführerin des Hofes und bereitet im so genannten "Backes", einem uralten Backhaus, mit Horst Lichter Coq au Vin zu.

Mit dem Hinweis "Finde Nemo" macht sich Horst Lichter anschließend auf den Weg nach Hilden. Seine Überraschung ist groß, als er am Ziel seiner Schnitzeljagd auf einen Fischotter trifft – und zwar nicht im Zoo, sondern bei Familie Gettmann zu Hause. Der Zoodirektor Dr. Wolfgang Gettmann zog den von seiner Mutter verstoßenen Otter bei sich zu Hause mit der Flasche auf. So wurde Nemo schnell ein vollwertiges Familienmitglied. Für eine Kajak-Tour auf dem Elbsee wird ein besonderes Picknick vorbereitet. Natürlich ist auch Nemo mit von der Partie.

Was kommt in NRW auf den Tisch, welche geheimen Rezepte schlummern in der Region und wo sind die schönsten Ecken im Land? Bei seiner Reise mit dem alten Motorradgespann nimmt Horst Lichter die Zuschauer mit auf eine kulinarische Entdeckungstour durch Nordrhein-Westfalen. Lichters Schnitzeljagd – mit Humor und Würze durchs Land!


17:45 Kochen mit Martina und Moritz (30 Min.) (HDTV, UT)
Berlin – Brandenburgische Küche: bodenständig, aber auch elegant und fein
Wh um 05:40 Uhr
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.martinaundmoritz.wdr.de Moderation: Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer Redaktion: Klaus Brock

Heute schauen die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz in ihrer Reihe "Regionale Länderküche" in die Töpfe der Hauptstadt. Da geht es oft herzhaft und bodenständig zu. Kartoffeln spielen eine wichtige Rolle, die die Berliner ja schon dem Alten Fritz verdankten. Aber es gibt auch feinere Genüsse wie Fisch aus der Havel oder der Spree und den unzähligen Seen. Berlin war von jeher ein Schmelztiegel, in dem die Menschen aus unterschiedlichsten Gegenden zusammentrafen – das lässt sich unschwer an der Küche ablesen. Den Hugenotten verdankt sie ihren feinen, französischen Touch, die deftigen Gerichte kamen aus Schlesien und nach dem Krieg wurde hier – so behaupten es die Berliner jedenfalls – die Currywurst erfunden. Später begann hier der Siegeszug des Döners, deren unzähligen Buden heute nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken sind. In ihren berühmten Eckkneipen genießen die Berliner zum Bier einen Rollmops oder Soleier. Wie man die herstellt und verzehrt – im Glas und als Senfei angemacht – und was es sonst an guten Sachen gibt, von der Spreewälder Gurkensuppe, dem eleganten Havel-Hecht in Kräutersauce bis zum echt Berlinischen Eisbein auf Erbspüree – das zeigen Martina und Moritz in gewohnter Manier. Natürlich darf als Dessert der berühmte Wackelpudding nicht fehlen.


18:15 Freitag & Friends (30 Min.) (HDTV, UT)
Tops und Flops beim Outdoorsport
(Erstsendung: WDR, 11.5.2018)
Redaktion: Klaus Brock

Bei Freitag & Friends wird es heute sportlich. Spitzenkoch Björn Freitag und seine illustre Gästerunde präsentieren Outdoor-Trendsportarten und -Klassiker. Sie gestehen sportliche Pannen und Triumphe und geben ganz persönliche Tipps, warum sich welche Outdoor-Sportart lohnt. Vom Wanderreiten bis zum Schlickschlittenrennen, von der Kanufahrt bis zum Fallschirmsprung – unsere muntere Prominentenrunde lässt nichts aus. Mit dabei bekannte Gesichter: Moderatorin Anna Planken, Verbraucherexpertin Yvonne Willicks, Kabarettist Fatih Cevikkollu, Servicezeit-Moderator Dieter Könnes, die WDR-Reiseprofis Tamina Kallert und Stefan Pinnow, dazu Daniel Aßmann und natürlich der begeisterte Freizeit-Golfspieler Björn Freitag.

Unterhaltsam und ganz intim schildern unsere Sportskanonen ihren ganz persönlichen Kampf mit dem inneren Schweinehund. Sie verraten Tipps und Tricks, wie sie ihren ganz persönlichen "Lieblings-Outdoor-Sport" finden und mit Spaß ausüben. Anna Planken macht für uns die Eskimorolle, Tamina Kallert fährt Schlickschlittenrennen und Stefan Pinnow kämpft permanent mit sich und der Angst.


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 19.08., 06:10 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100
Moderation: Asli Sevindim, Thomas Heyer
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 19.08., 06:55 Uhr

Redaktion: Katrin Day


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Echt witzig! (90 Min.) (HDTV, UT)
RBB-Übernahme
Wh um 00:45 Uhr
Redaktion: Annika Hoffmann

Die legendärsten Comedy-Serien

Sie haben Fernsehgeschichte geschrieben und waren manchmal ihrer Zeit voraus: In der vierten Ausgabe von "Echt witzig!" dreht sich alles um die populärsten Comedy-Serien wie "Klimbim", "Rudis Tagesshow", "Hallervordens Spott-Light", "TV normal", "Nonstop Nonsens" oder "Familie Heinz Becker", die in den letzten Jahrzehnten über die Bildschirme in den deutschen Wohnstuben geflimmert sind.

Eingeordnet und kommentiert werden die Ausschnitte von Freunden, Wegbegleiter, Bühnenkollegen und Sketchpartnern. Das kann ja heiter werden.


21:45 Unser Westen (90 Min.) (HDTV, UT)
Unsere Komiker und Kabarettisten
(Erstsendung: WDR, 17.4.2017)
Wh um 02:15 Uhr
Redaktion: Silke Schnee

Ganz Deutschland lacht über die Komiker und Kabarettisten, die aus Nordrhein-Westfalen kommen. Über die Ruhrpottgrößen Atze Schröder, Hape Kerkeling und Helge Schneider zum Beispiel oder die Rheinländerinnen Anke Engelke, Gaby Köster und Carolin Kebekus. "Unser Westen" kann aber auch mit hochkarätigen Kabarettisten punkten wie die Mitternachtsspitzen Jürgen Becker, Wilfried Schmickler und Uwe Lyko alias Herbert Knebel. "NRW das ist das lustigste Bundesland der Welt", findet Thomas Bug, der mit, "WDR aktuell"-Moderatorin Martina Eßer, Comedian Ingolf Lück und Moderatorin Sabine Heinrich die komische Zeitreise von Adolf Tegtmeier bis zu Luke Mockridge einordnet und kommentiert.


23:15 1LIVE Köln Comedy-Nacht XXL 2017 (90 Min.) (HDTV, UT)
Comedy
(Erstsendung: WDR, 21.10.2017)
Wh am 20.10., 01:15 Uhr Moderation: Chris Tall Redaktion: Julius Braun

Europas größte Comedy Mixshow

Die größte Halle. Das größte Publikum. Die größten Lacher. Die größten Stars. Die besten Newcomer. Die größte Show. Das Comedy-Highlight des Jahres. Neben Atze Schröder und Carolin Kebekus stehen Markus Krebs, Faisal Kawusi, Hazel Brugger und Bastian Bielendorfer vor den knapp 14.000 Zuschauern in der Arena Köln. Als Gastgeber führt Comedy-Shootingstar Chris Tall durch den Abend.


00:45 Echt witzig! (90 Min.) (HDTV, UT)
RBB-Übernahme
Redaktion: Annika Hoffmann

Die legendärsten Comedy-Serien

Sie haben Fernsehgeschichte geschrieben und waren manchmal ihrer Zeit voraus: In der vierten Ausgabe von "Echt witzig!" dreht sich alles um die populärsten Comedy-Serien wie "Klimbim", "Rudis Tagesshow", "Hallervordens Spott-Light", "TV normal", "Nonstop Nonsens" oder "Familie Heinz Becker", die in den letzten Jahrzehnten über die Bildschirme in den deutschen Wohnstuben geflimmert sind.

Eingeordnet und kommentiert werden die Ausschnitte von Freunden, Wegbegleiter, Bühnenkollegen und Sketchpartnern. Das kann ja heiter werden.


02:15 Unser Westen (90 Min.) (HDTV, UT)
Unsere Komiker und Kabarettisten
(Erstsendung: WDR, 17.4.2017)

Redaktion: Silke Schnee


03:45 Lichters Schnitzeljagd (30 Min.) (HDTV, UT)
Lecker Hahn und lustiger Nemo
6 Folgen
Reihe
(Erstsendung: WDR, 10.10.2014)
Moderation: Horst Lichter
Redaktion: Helma Potthoff


04:15 Liebe Zartbitter (85 Min.) (HDTV, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2003
(Erstsendung: ARD, 25.7.2003)

Regie: Michael Kreihsl
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Evelyn Holst
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Reinhold Vorschneider
Redaktion: Frank Tönsmann


05:40 – 06:10 Kochen mit Martina und Moritz (30 Min.) (HDTV, UT)
Berlin – Brandenburgische Küche: bodenständig, aber auch elegant und fein
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.martinaundmoritz.wdr.de

Moderation: Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer
Redaktion: Klaus Brock

*

Sonntag, 19. August 2018


06:10 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Thomas Heyer
Redaktion: Stefan Brandenburg


06:55 Lokalzeit (30 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Katrin Day


07:25 Lindenstraße (30 Min.) (HDTV, UT)
Entfernte Verwandtschaft
Folge 1682
(Erstsendung: ARD, 12.8.2018)

Rollen und Darsteller:
Angelina Dressler – Daniela Bette
Dr. Ludwig Dressler – Ludwig Haas
Dr. Iris Brooks – Sarah Masuch
Andy Zenker – Jo Bolling
Jack Aichinger – Cosima Viola
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Timo Zenker – Michael Baral
Kevin Riedel – Christian Wunderlich

Gast

Regie: Dominikus Probst
Drehbuch: Julius Grützke, Kirsten Loose
Musik: Jürgen Knieper, Triplet Studios
Kamera: Till Vielrose
Redaktion: Götz Schmedes

Dr. Dressler teilt Angelina mit, dass ihn heute Kevin Riedel, ein Neffe zweiten Grades, besucht. Dressler ist wichtig, einen alten Erbschaftsstreit mit Kevins Mutter niederzulegen und freut sich, den jungen Mann zu sehen. Angelina ist jedoch sehr skeptisch. Iris fällt es nach wie vor schwer, Nähe zu Alex zuzulassen. Auch Jamals Versuche schlagen fehl. Als Iris wenig später Kevin Riedel im 'Akropolis' kennen lernt, prickelt es zwischen den beiden …

Andy ist entsetzt, als Jack ihm erzählt, dass sie Timo schlafend in ihrem Bett gefunden hat. Er rät seinem Sohn dringend zu einer Therapie. Wird Timo dazu bereit sein?


07:55 Der kleine Nick macht Ferien (90 Min.) (HDTV, UT)
Familienfilm Frankreich, 2014

Rollen und Darsteller:
Nick – Mathéo Boisselier
Nicks Mutter – Valérie Lemercier
Nicks Vater – Kad Merad
Nicks Oma – Dominique Lavanant
Isabelle – Erja Malatier
Hühnerbrüh – Francois-Xavier Demaison
Monsieur Bernitz – Bouli Lanners
Produzent – Luca Zingaretti
Junge Schweizerin – Julie Engelbrecht

Regie: Laurent Tirard
Drehbuch: René Goscinny, Jean-Jacques Sempé
Musik: Eric Neveux
Kamera: Denis Rouden
Redaktion: Matthias Körnich

Endlich Ferien! Der kleine Nick (Mathéo Boisselier), seine Eltern (Kad Merad, Valérie Lemercier) und die Oma (Dominique Lavanant) fahren ans Meer. Am Strand findet Nick sofort neue Freunde: Ben, der gar nicht Urlaub macht, sondern dort lebt und Früchtchen, der den ganzen Tag über isst – sogar Fisch! Rohen Fisch! Jojo hat einen seltsamen Akzent, denn er ist Engländer. Paulchen beschwert sich ständig, und Como nervt, weil er immer Recht haben will. Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihm bewundernd überall hin folgt. Die Erwachsenen finden es süß, aber Nick bekommt es mit der Angst zu tun. Zum Glück stehen ihm seine Freunde zur Seite und mischen die Szene gehörig auf.


09:25 Eine zweimalige Frau (85 Min.) (UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2004
(Erstsendung: ARD, 17.9.2004)

Rollen und Darsteller:
Tatjana Laake / Rebekka Butt – Christine Neubauer
Rainer Krappe – Marek Erhardt
Bert Schubert – Michael Fitz
Rita – Doris Kunstmann
Von Aschleben – Gunter Berger
Hannah – Franziska Trögner
Felix Dörfner – Martin Glade
Lucas Laake – Maximilian Befort
Jobst – Michael Schweighöfer
Herr Müller – Conrad Geier
Frau Fröhlich – Karen Böhne
Blumenhändler – Frank Kessler
Günther – Achim Grubel
Michelle – Ruth Meyer
Von Aschlebens Kompagnon – Michael Goldberg
Redner – Dietrich Haugk

Regie: Karen Müller
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Wolfgang Stauch
Musik: Andreas Dicke
Kamera: Uli Kudicke
Redaktion: Frank Tönsmann

Es herrscht freizügige Feierstimmung im Nachtklub der "Roten Rita". Ausgelassen tanzen die angetrunkenen Gäste mit den angestellten Damen durchs Lokal. Am nächsten Morgen ziert ein großes Farbfoto der Party die Titelseite des Boulevardblatts "Sonne". Der Grund: Im Mittelpunkt des feuchtfröhlichen Geschehens ist angeblich die erfolgreiche Anwältin Rebekka Butt zu sehen, die derzeit für den Posten der Berliner Justizsenatorin kandidiert. Natürlich fällt die unnahbare Karrierefrau aus allen Wolken, als man ihr das "Skandalfoto" präsentiert. Für sie ist es keine Frage, dass es sich bei dem Bild um die Fotomontage eines intriganten politischen Gegners handelt. Weit gefehlt. Bei der angeheiterten Dame von Seite Eins handelt es sich um Tatjana Laake, eine allein erziehende Mutter, die sich und ihren aufgeweckten Sohn Lucas mit diversen Jobs über Wasser hält – und Rebekka täuschend ähnlich sieht.

Tatjana wiederum ist überaus verblüfft, als sie ihr Konterfei von riesigen Wahlplakaten herablächeln sieht. Bei einer vornehmen Kulturveranstaltung verwechselt man sie dann auch prompt mit Rebekka Butt und behandelt sie als VIP. Auch der schlitzohrige Unternehmer Freiherr von Aschleben glaubt, in Tatjana die künftige Justizsenatorin vor sich zu haben und versucht, die junge Frau nach allen Regeln der Kunst zu becircen. Der sympathische "Sonne"-Journalist Bert Schubert hingegen durchschaut Tatjanas kleine Hochstapelei. Doch anstatt sie auffliegen zu lassen, startet er eine Serie von Fotoreportagen, welche die vermeintliche Politikerin in kompromittierenden Situationen zeigen.

Allerdings hat Tatjanas Verwechslungsspiel unangenehme Folgen: Freiherr von Aschleben, der ihr einen teuren Ring geschenkt hat, will sie mit Rebekkas Hilfe wegen Betrugs vor Gericht bringen. Notgedrungen sucht Tatjana Hilfe bei Rebekkas Kanzleisozius Rainer Krappe. Mit tatkräftiger Unterstützung von Bert Schubert beginnt Krappe, Nachforschungen über Tatjana anzustellen. Dabei macht er eine Entdeckung, die sowohl Tatjanas, als auch Rebekkas Leben von Grund auf verändern wird.


10:50 Kölner Sommer Treff (90 Min.) (UT)
Moderation: Susan Link, Micky Beisenherz
Redaktion: Dagmar Kieselbach

Im Kölner Sommertreff begrüßen Micky Beisenherz und Susan Link den Regisseur und Drehbuchautor Axel Ranisch mit seiner Großmutter, die Moderatorin Dunja Hayali, den Musikproduzenten und Sänger Thomas Anders, die Schauspielerin Anna Fischer und die Kabarettistin Gerburg Jahnke.


12:20 Meuchelbeck (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ansteckungsgefahr
Folge 5 von 6
Miniserie Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Markus – Holger Stockhaus
Mechthild – Dagmar Sachse
Julia – Karin Hanczewski
Frauke – Anna Böger
Sarah – Janina Fautz
Oliver – Christian Hockenbrink
Erwin – Claus-Dieter Clausnitzer

Regie: Klaus Knoesel
Drehbuch: Stefan Rogall
Musik: Patrick Schmitz
Kamera: Till Müller
Redaktion: Götz Schmedes

Alberts Erklärungen für sein Verschwinden überzeugen weder Markus noch Mechthild. Aber warum ist er wieder da und das Geld in der Wand plötzlich weg?

Ebenso rätselhaft verhalten sich auf einmal zahlreiche Meuchelbecker. Haben deren Wahnvorstellungen etwa mit den Drogen zu tun, die Sarah nicht länger für Akiko verstecken will und deshalb ins Klo geworfen hat? Oder lässt sich die Ursache zu Dr. Geerkens geheimen Experimenten mit seiner Ziege zurückverfolgen? Ob verrückt oder nicht, Pfarrer Seifert glaubt an ein Zeichen, als er in einem entscheidenden Moment Mechthild begegnet und sie beide endlich ihren Gefühlen nachgeben. Auch Oliver tut Letzteres, als er aus verletztem Stolz und Habgier beschließt, um seine bedrohlichen Investoren zu kämpfen – schließlich will er sie nicht seinem Erzfeind und Konkurrenten aus dem Nachbarort überlassen.

Julia plagt indessen eine unerwartete Begegnung mit einem allzu Bekannten, was ihr erneut vor Augen führt, dass jemand sie nach Strich und Faden ausnutzt. Und dass sie dringend eine Entscheidung treffen muss, um ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen. Als der von allen ungeliebte Albert an diesem Abend frustriert durch Meuchelbeck wandert, lösen sich seine Probleme ganz anders, als er es erwartet hat …


13:10 Meuchelbeck (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Hoffnung stirbt zuletzt
Folge 6 von 6
Miniserie Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Markus – Holger Stockhaus
Mechthild – Dagmar Sachse
Julia – Karin Hanczewski
Frauke – Anna Böger
Sarah – Janina Fautz
Oliver – Christian Hockenbrink
Erwin – Claus-Dieter Clausnitzer

Regie: Klaus Knoesel
Drehbuch: Stefan Rogall
Musik: Patrick Schmitz
Kamera: Till Müller
Redaktion: Götz Schmedes

Alberts Ermordung bringt in Meuchelbeck einiges in Unordnung. Da Mechthild kein Alibi vorweisen will, nimmt Frauke sie unter dringendem Tatverdacht fest. Markus weiß nicht, ob er noch an die Unschuld seiner Schwester glauben soll oder wie es für ihn und Sarah in Meuchelbeck überhaupt weitergehen könnte.

Pfarrer Seifert klärt ihn zumindest darüber auf, woher die 100.000 Euro in der Pensionswand stammen, und beschließt, seine Gefühle für Mechthild nicht länger zu verstecken. Oliver macht Markus den Verkauf der Pension schmackhaft, um ihn aus Julias Nähe zu entfernen und endlich seinen Investoren das gewünschte Kaufobjekt zu servieren. Dummerweise haben die Rechtspopulisten wegen all der merkwürdigen Ereignisse der letzten Tage Angst vor Meuchelbeck und kündigen ihr Interesse auf. Frustriert nimmt Oliver Veronikas Dienste in Anspruch – und erlebt dabei den nächsten Rückschlag. Sarah versöhnt sich hingegen mit Akiko, die aufklären kann, wer Albert wirklich auf dem Gewissen hat. Auch die Identität des geheimnisvollen Briefeschreibers wird enthüllt, so dass Markus glaubt, endlich aufatmen und wirklich seine Zukunft in Meuchelbeck starten zu können.

Aber dies erweist sich als Trugschluss. Nicht nur, weil Markus sich weiterhin nicht von Julia trennen kann. Sondern weil ihn die Vergangenheit heimsucht. Und die Wahrheit, die er die ganze Zeit vor jedem geheim hielt, wird sein ganzes Leben für immer verändern …

Unser Land in den 80ern


14:00 Jede Menge Kohle – 1981 (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Film von: Anke Rebbert Erzähler: Ann-Kathrin Kramer Redaktion: Christiane Hinz

1981: Zum ersten Mal pöbelte sich Horst Schimanski in seiner speckigen Jacke durch den "Tatort". In Bonn kamen Hunderttausende zur ersten Friedensdemo im Hofgarten und die Händler auf dem Marktplatz gaben Demonstrationsrabatt – um vor dem erwarteten Krawall schnell noch alle Waren zu verkaufen. Und die Fußballfrauen von der kleinen SSG 09 aus Bergisch Gladbach wurden Weltmeister – obwohl es diesen Titel im Frauenfußball damals noch gar nicht gab, ebenso wenig wie eine weibliche Nationalmannschaft.

Der zweite Film der neuen zehnteiligen WDR-Dokumentationsreihe "Unser Land in den 80ern" erzählt von einer Zeit, als die SPD mit absoluter Mehrheit das Land regierte; es war das Jahr, in dem die Arbeitslosenquote auf fast 400.000 stieg – so viel wie nie zuvor. Überall musste gespart werden, denn es fehlte im wahrsten Sinne des Wortes "Jede Menge Kohle". Zwischen Poppern, Protesten und sportlichen Triumphen erzählt der Film aber auch Geschichten von Menschen, deren Leben sich in diesem Jahr 1981 grundlegend verändern sollte.

Für den Kölner Johannes Erleman endete 1981 seine Kindheit von einem Moment auf den anderen. Am 6. März passten drei Männer den damals elfjährigen Jungen im Forstbotanischen Garten in Köln ab und entführten ihn. Über zwei Wochen wurde er in einem kleinen Verschlag in der Eifel eingesperrt. Seine Familie war wohlhabend, der Vater ein Finanzexperte und ehemaliger Präsident des Kölner Eishockeyclubs KEC. Drei Millionen Mark Lösegeld brachte die Familie auf und Johannes Erlemann kam nach 16 Tagen wieder frei. "Die Entführer haben ihre Strafen bekommen, ich habe lebenslänglich", sagt der heute 48-Jährige. Die Entführung habe sein Leben für immer verändert. Anne Trabant-Haarbach feierte 1981 ihren größten sportlichen Erfolg. Die Trainerin und Spielerin von Bergisch Gladbach 09 gewann mit ihrem Team die inoffizielle Damen-Fußball-Weltmeisterschaft in Taiwan. Sozusagen als "Ersatzspielerinnen" für eine Nationalmannschaft der Damen – die gab es nämlich 1981 noch nicht. Dazu hatte sich der DFB bisher noch nicht durchringen können. Darum schickte man die SSG 09 als damals erfolgreichste deutsche Damen-Fußballmannschaft, die national alle wichtigen Titel abgeräumt hatte.

Der Gewinn des Weltcups im Oktober 1981 brachte Anne Trabant-Haarbach die Erfüllung ihres Traums. Es war der entscheidende Schritt zur Gründung einer Damen-Nationalmannschaft. Auch für Sarah Nemitz ist das Jahr 1981 unvergessen. Sie war damals 16 und radelte gegen den Willen der Eltern von Köln nach Bonn um an der großen Friedensdemonstration im Bonner Hofgarten teilzunehmen. Die Erinnerung an die überwältigende Atmosphäre unter den Hunderttausenden, die Konzerte und Reden von Künstlern aus der ganzen Welt, ist bis heute lebendig. Die Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer erlebte die große Demo 1981 in Bonn als 15-Jährige mit. Sie erzählt die zweite Folge der Doku-Reihe. Der WDR konnte zehn prominente Persönlichkeiten aus NRW als Paten und Sprecher der Filme gewinnen. Sie erzählen die Geschichten und Ereignisse des jeweiligen Jahres und machen die Reihe "Unser Land in den 80ern" damit auch zu einer persönlichen, unterhaltsamen Zeitreise zurück in ein turbulentes Jahrzehnt.

Für die neue WDR-Reihe haben die Filmemacher nach den Geschichten des Jahrzehnts gesucht – den großen und den kleinen. Ein Team von Journalisten hat monatelang öffentliche und private Archive im ganzen Land nach Geschichten und Material aus den 1980ern durchforstet und ist auf zum Teil unveröffentlichte Filmaufnahmen gestoßen. Die Filme liefern einen exklusiven Blick auf die Ereignisse, die das Land in diesem Jahrzehnt bewegt haben


14:45 Wer weiß denn sowas? (45 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme
Moderation: Kai Pflaume
Gäste: Christoph Maria Herbst Oliver Korittke
Redaktion: Katja Banse

Die beiden Rätselmeister Bernhard Hoëcker und Elton stellen sich erneut den unglaublichen, amüsanten und überraschenden Fragen von Moderator Kai Pflaume. Sie spielen im Team mit jeweils einem prominenten Studiogast, denn es gilt, richtige Antworten auf skurrile und knifflige Fragen aus Wissenschaft, Tierwelt und dem täglichen Leben zu finden. Beide Teams spielen um Bares für ihre Unterstützer. Zu Beginn des Wissensspiels müssen sich die Zuschauer im Studio entscheiden: Setzen sie sich auf die Seite von Superhirn Bernhard Hoëcker oder von Quizmaster Elton?

Moderator Kai Pflaume sorgt für eine ausgeglichene Balance zwischen den Teamkapitänen, die zuweilen hoch emotional werden können. Es warten spannende 45 Minuten zum Mitraten und Mitlachen auf die Zuschauerinnen und Zuschauer!


15:30 Wer weiß denn sowas? (45 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme
Moderation: Kai Pflaume
Gäste: Anita Hofmann Alexandra Hofmann
Redaktion: Katja Banse

Die beiden Rätselmeister Bernhard Hoëcker und Elton stellen sich erneut den unglaublichen, amüsanten und überraschenden Fragen von Moderator Kai Pflaume. Sie spielen im Team mit jeweils einem prominenten Studiogast, denn es gilt, richtige Antworten auf skurrile und knifflige Fragen aus Wissenschaft, Tierwelt und dem täglichen Leben zu finden. Beide Teams spielen um Bares für ihre Unterstützer. Zu Beginn des Wissensspiels müssen sich die Zuschauer im Studio entscheiden: Setzen sie sich auf die Seite von Superhirn Bernhard Hoëcker oder von Quizmaster Elton?

Moderator Kai Pflaume sorgt für eine ausgeglichene Balance zwischen den Teamkapitänen, die zuweilen hoch emotional werden können. Es warten spannende 45 Minuten zum Mitraten und Mitlachen auf die Zuschauerinnen und Zuschauer!


16:15 Das Leben ist ein Bauernhof (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2012
(Erstsendung: ARD, 25.5.2012)
Wh am 22.08., 00:25 Uhr

Rollen und Darsteller:
Bernhard Stolz – Dominic Raacke
Hannes Stolz – Heio von Stetten
Katharina Stolz – Katharina Leonore Goebel
Johanna – Carin C. Tietze
Carola – Florentine Lahme
Banker Hübner – Stefan Murr
Alois Hirsegger – Heinz-Josef Braun
Franz Hirsegger – Klaus Steinbacher
Pater Nikolaus – Roland Eugen Beiküfner
Friedhofsarbeiter – Johannes Demmel
Pfarrer – Peter Weiß
Postbote – Holger Kriechel
Gerichtsvollzieher – Wolfgang Haas
OP-Schwester – Bea Heinz
Amtsrichterin – Stephanie Kronthaler

Regie: Thomas Kronthaler
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Thomas Kronthaler
Musik: Martin Unterberger
Kamera: Christof Oefelein
Redaktion: Frank Tönsmann

Bernhard und Hannes Stolz sind zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Während der eine als erfolgreicher Gewürzhändler ein luxuriöses Leben führt, hat sich der andere für eine asketische Existenz als Mönch entschieden. Die Beerdigung ihrer Schwester führt sie nach vielen Jahren gegenseitiger Funkstille wieder zusammen – und zurück in ihren Heimatort, ein Dorf in der bayerischen Provinz. Hier kämpft ihre mittlerweile 17-jährige Nichte Katharina, die beiden völlig fremd ist, nach dem Tod der Mutter um ihre Existenz.

Seit damals ist der Kontakt zwischen den beiden Männern abgebrochen, und schnell wird klar, dass ihre persönlichen Weltsichten völlig verschieden sind. Doch schon bald werden Bernhard und Hannes gezwungen, sich zusammenzuraufen: Auf der Beerdigung lernen sie ihre gemeinsame Nichte Katharina kennen, die nun ohne Mutter, aber mit einem großen Bauernhof dasteht: dem ländlichen Anwesen, auf dem auch ihre Onkel die Kindheit verbrachten. So keimen bereits bei der Ankunft in Bernhard und Hannes längst vergessen geglaubte Gefühle auf, aber die Vernunft siegt über die Nostalgie: Bernhard legt Katharina nahe, das Gut zu verkaufen. Mit dem Geschäftsmann Alois Hirsegger, dessen Sohn Franz ein Auge auf Katharina geworfen hat, wäre bereits ein Interessent gefunden. Die trotzige 17-jährige weiß selbst, dass sie mit der Hofarbeit und gleichzeitiger Vorbereitung auf das Abitur überfordert ist, will aber von einem Verkauf nichts wissen.

So scheint für Bernhard und Hannes an dieser Stelle alles erledigt zu sein, doch in beiden regt sich das Verantwortungsgefühl. Erst recht, als sie feststellen müssen, dass der elterliche Bauernhof bei der Bank mit 300.000 Euro hoffnungslos überschuldet ist und Katharina niemals in der Lage wäre, dieses Geld alleine aufzutreiben. Die Zwangsversteigerung droht. Es muss schnell etwas getan werden – und die beiden heimgekehrten Brüder machen sich ans Werk.


17:45 Helden wie Ihr (55 Min.) (HDTV, UT)
Simone Sombecki und Oliver Petszokat belohnen Tierschützer für ihren Einsatz
Folge 3 von 3
Reihe
(Erstsendung: WDR, 20.8.2017)
Wh am 29.08., 08:55 Uhr Redaktion: Philipp Bitterling, Irmela Hannover

In Folge drei geht es für Simone Sombecki an die Nordsee, um hier Tierschützer Jan Gerdes in einem ganz besonderen Altersheim zu überraschen. Jan betreut keine alten Menschen, sondern Rinder. Der ehemalige Milchbauer konnte die konventionelle Tierhaltung irgendwann nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren. Gemeinsam mit Partnerin Karin Mück entwickelte er die Idee für das tierische Altersheim. Hier muss keine Kuh mehr Milch geben oder Angst vorm Schlachter haben. Nicht nur Rinder, sondern auch Hühner, Enten und Gänse, Schweine, Kaninchen, Pferde, Katzen und Hunde leben auf Hof Butenland. Sie alle machen ganz schön viel Arbeit. Arbeit, die Simone nun für 48 Stunden übernehmen wird. Jan schickt sie in dieser Zeit auf den Flugplatz, den für sein Hobby hat er sonst kaum Zeit.

Simone lernt Trecker fahren, füttert, mistet und unterstützt Karin bei der Arbeit auf dem Hof. Vor allen Dingen lernt sie aber ganz viele Rinder kennen: Kuh Manuela, die viele Jahre im Versuchslabor gehalten wurde und nun gemeinsam mit Simone einen weiteren Geburtstag in Freiheit feiern darf. Oder den jungen, zutraulichen Paul, der nur ganz knapp dem Schlachthof entkommen ist. Außerdem entdeckt Simone ihre Liebe zu den neuen Hofbewohnern, den Schweinen Winfried und Eberhard. Vater und Sohn mussten jahrelang in einem Tierversuchslabor leiden. Und noch ein Schwein lernt Simone kennen: Die riesige und immer hungrige Sau Rosa-Mariechen, die ihr einen richtigen Schrecken einjagt! In Hattingen unterstützt Oliver Petszokat zur gleichen Zeit das Team der Wildvogelstation Paasmühle. Vorher überrascht er aber noch Lothar Hagebölling, der fast seine gesamte Freizeit in der Paasmühle verbringt und hier sein technisches Know-how einbringt. Er wird in den Kurzurlaub geschickt.

Oli ist nun mittendrin und packt mit an, wenn verletzte Wildvögel versorgt und gepflegt werden, um sie möglichst bald wieder auszuwildern. Eine ganz andere Form von Tierschutzarbeit, denn Kuscheln und Schmusen ist mit den Wildtieren unmöglich und auch gar nicht erwünscht. Was wild ist soll wild bleiben. Mit großem Respekt begegnet Oli den beeindruckenden Vögeln, lernt riesige Eulen und stolze Pfauen kennen und darf sogar einen gesund gepflegten Bussard in die Freiheit entlassen. Und er muss lernen, dass es bei der Fütterung ziemlich blutig zugehen kann. Sorgen macht sich das Team außerdem um einen Reiher, der schwer verletzt zur Paasmühle gebracht wird. Hat er überhaupt noch eine Chance?


18:40 Tiere suchen ein Zuhause – Sommerspecial (30 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3 von 4
Reihe
Wh am 27.08., 07:50 Uhr Moderation: Simone Sombecki Redaktion: Gina Göss

Warum miauen Katzen? Was brauchen Katzen zum Glücklich sein? In dieser Tiere suchen Sommerspecial-Folge kommen Katzenfans voll auf ihre Kosten. Warum sind aktuell die Katzenhäuser der Tierheime völlig überfüllt? Diese Frage wird Katharina Kühle, Tierheimleiterin des Tierheim Troisdorf, beantworten, die auch mit Katzen, die ein Zuhause suchen, Gast in der Sendung ist.

Die Themen:

- Das Miauen der Katzen: Was Katzen uns sagen wollen
- Ein tolles Projekt: Seniorenkatzen für Senioren
- Ein ganz besonderes Happy End: Wie Kater Mojo sein Glück fand


19:10 Aktuelle Stunde (20 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 20.08., 10:15 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Thomas Heyer
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit-Geschichten (30 Min.) (UT)
Wh am 20.08., 10:35 Uhr

Redaktion: Birgit Lehmann


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Wunderschön! (90 Min.) (HDTV, UT)
Zypern auf eigene Faust
Wh am 25.08., 04:45 Uhr
Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Richard Hofer

Archäologische Schätze und der Felsen der Aphrodite

Nahe der alten Hafenstadt Pafos steht der Felsen der Aphrodite. Hier soll die Göttin der Liebe und Schönheit dem Meer entstiegen sein. In Pafos besucht Andrea Grießmann die Königsgräber und den archäologischen Park mit seinen Ruinen aus fünf Jahrhunderten. Die altrömischen Mosaike zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe – genauso wie die Scheunendach-Kirchen, die eine zypriotische Besonderheit sind.

Unterwegs mit Andrea Grießmann

Zypern ist ein kleines Universum: malerische Strände, moderne Großstädte, traditionelle Dörfer, vielfältige Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren und eine große Leidenschaft fürs gutes Essen. Daneben archäologische Ausgrabungsstätten und Klöster, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Andrea Grießmann erkundet die geteilte Insel im östlichen Mittelmeer im Mietwagen (Achtung: Linksverkehr!) auf eigene Faust: Sie fährt von Pafos, Europas "Kulturhauptstadt 2017", durch das Troodos-Gebirge in die geteilte Hauptstadt Nikosia. Dort überquert sie die Grenze von der Republik Zypern in die Republik Nordzypern – und ist sofort in einer anderen Welt. Dann geht es in den türkisch besetzten Norden der Insel, zur Ruine der Abtei Bellapais und zur Festung St. Hilarion. Schließlich fährt Andrea Grießmann in den Südwesten nach Ayia Napa, Zyperns Urlaubshauptstadt, und zu den schönsten Stränden der Insel.


21:45 Mord mit Aussicht (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Antrag
Folge 25
Krimiserie Deutschland, 2012
(Erstsendung: ARD, 27.11.2012)
Wh um 04:15 Uhr

Rollen und Darsteller:
Sophie Haas – Caroline Peters
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Bärbel Schmied – Meike Droste
Heike Schäffer – Petra Kleinert
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Klaus Harnischmacher – Werner Wölbern
Herr Thielen – Bernhard Schütz
Ingeborg Thielen – Victoria von Trauttmansdorff

Regie: Lars Jessen
Drehbuch: Benjamin Hessler
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Michael Tötter
Redaktion: Nina Klamroth

Sophie ist bei Jochen Kauth zum Abendessen eingeladen und wundert sich über den übertriebenen Aufwand, den er für ein scheinbar gewöhnliches Abendessen mitten in der Woche betrieben hat. Für Kauth ist es jedoch kein gewöhnliches Abendessen: Feierlich hält er um Sophies Hand an! Sophie reagiert mit einem entschlossenen "Jein", was bei Kauth für leichte Verärgerung sorgt.

Damit nicht genug, gibt es für den Mord an Tierheilpraktikerin Junk eigentlich nur eine Person, die ein Motiv hätte: Und die Person heißt Jochen Kauth! Klar, Kauth war es nicht, aber Sophie muss nun mal allen Indizien nachgehen und das schlägt gewaltig auf die Stimmung zwischen den beiden Turteltäubchen – zumal Sophie sich immer noch nicht so richtig zum Heiratsantrag äußern mag. Doch der Verlauf der Ermittlungen führt dazu, dass Sophie am Ende erstaunlicherweise "Ja" sagt.


22:30 Mord mit Aussicht (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Schandbaum
Folge 26
Krimiserie Deutschland, 2012
(Erstsendung: ARD, 4.12.2012)
Wh um 05:00 Uhr

Rollen und Darsteller:
Sophie Haas – Caroline Peters
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Bärbel Schmied – Meike Droste
Heike Schäffer – Petra Kleinert
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Marilyn – Kathrin Wehlisch
Tine – Olga von Luckwald
Annika – Lisa Becker
Pit – Pit Bukowski
Karl – Mike Reichenbach
Sascha – Ben Gagelk

Regie: Christoph Schnee
Drehbuch: Benjamin Hessler
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Diethard Prengel
Redaktion: Nina Klamroth

Sophie ist mit ihren Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt, obwohl ihr die Hengascher Spießer-Rituale gehörig auf die Nerven gehen. Für jede Ablenkung dankbar, rennt sie deshalb mitten in der Hochzeitskleid-Anprobe der flüchtenden Juwelendiebin "Marilyn" hinterher. Auch die archaischen Maifest-Rituale, bei denen Maiköniginnen an den jeweils "meistbietenden" Mann versteigert werden, verfolgt Sophie mit Argwohn. Und siehe da: Schon wird der Leiter des Maikomitees Josten tot aufgefunden. Kurz bevor er sich erhängen wollte, scheint er einem Herzinfarkt erlegen zu sein. Doch Sophie mag nicht recht an eine natürliche Ursache glauben. Schließlich ersteigerte der Unsympath im vergangenen Jahr Maikönigin Tine, Freundin von Maikomitee-Mitglied Sascha. Was damals genau geschah, verschweigt Tine beharrlich.

Als Sophie bei ihren Recherchen schwarzes Kreppband – Reste eines sogenannten "Schandbaums", der als Warnsignal gilt – in Jostens Müll und auch am Tatort entdeckt, steht für sie fest: Hinter dem vermeintlichen Selbstmord steckt mehr. Kurzerhand knüpft sie sich noch einmal Tine vor. Als auch dieser Fall geklärt ist, scheint alles endlich ein gutes Ende zu nehmen. Sophie und Kauth sind bereit, den ewigen Bund der Ehe einzugehen, als sich die Standesbeamtin als die flüchtige "Marilyn" entpuppt, die umgehend die Flucht antritt – gefolgt von Sophie und Dietmar und Bärbel und Jochen.


23:15 Carolin Kebekus: PussyTerror TV (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: ARD/WDR, 21.6.2018) Redaktion: Leona Frommelt

Während unsere Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland wackelt, steht für Carolin Kebekus fest: Sie und ihr Team sind im Finale! Denn die sechste Ausgabe von "PussyTerror TV" ist der krönende Abschluss der aktuellen Staffel.

Die Zuschauer erleben eine rasant-musikalische Endrunde von "PussyTerror TV": Sänger und Songwriter Max Giesinger wird ein "Queen-Medley" mit Carolin Kebekus schmettern. Das wird ein Duett für die Ewigkeit. Niemand konnte besser Glamour-Rock mit Pathos kombinieren als Queen. Jeder Song eine Hymne, jeder Titel eine Ikone der 80er: "I want it all!" Team "PussyTerror TV" hat außerdem keine Kosten und Mühen gescheut und die bösen Mädchen und Jungs eines noch unbekannten, aber boomenden musikalischen Genres ausfindig gemacht. Intensive Recherchen führten zu Dreharbeiten, die beweisen: Kuschel-Rap ist der neue, heiße Scheiß in der Sprechgesangszene. Auf der Stand-up-Bühne von "PussyTerror TV" steht im Finale niemand anderes als Senkrechtstarter und Comedypreis-Gewinner Chris Tall.


00:00 So lacht NRW (90 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: WDR, 1.1.2014)
Regie: Harald Spieß
Redaktion: Annika Hoffmann

Unser musikalisches NRW

NRW ist Musik – nicht nur an Karneval! Davon ist Gastgeber Bernd Stelter felsenfest überzeugt und er wird es beweisen. Da ist zum Beispiel das Duo Badesalz, das uns zeigt, dass Dialekt wie Musik klingt – etwas was Rheinländer und Westfalen längst wussten. Der Bielefelder Ingolf Lück, der uns als "Mister Formel Eins" die Hits der 80er nahebrachte, erzählt von seinen Begegnungen mit Modern Talking & Co und davon, wie wichtig Musik für das körperliche Wohlbefinden ist. Susanne Pätzold und ihr Partner Franco Melis beweisen, dass man mit Musik auch Geschichten erzählen kann und das GlasBlasSing Quintett beweist uns, dass Musikinstrumente auch aus sehr ungewöhnlichen Materialien sein können. Rebecca Carrington und Colin Brown nehmen uns gemeinsam mit ihrem Cello "Joe" mit auf eine musikalisch – gastronomische Weltreise und der Magier und Comedian Topas zeigt uns, was alles während eines Soundchecks passieren kann. Den brauchen die rheinischen Brasilianer aus Bonn nicht, denn wenn Querbeat die Bühne entert, dann swingt sehr schnell das ganze Publikum.

Und Marc Metzger wird uns nicht nur von der Suche nach dem für ihn idealen Musikinstrument erzählen, sondern auch seine eigenen (und zum Vergnügen der Zuschauer sehr leidvollen) Erfahrungen mit musikalischer Früherziehung nahebringen.


01:30 Rockpalast (45 Min.) (HDTV)

Muse (1999)

Aufzeichnung vom Christmas Special am 08.12.1999
aus der Philipshalle, Düsseldorf
Regie: Christian Wagner
Redaktion: Peter Sommer


02:15 Rockpalast (60 Min.) (HDTV)

Muse (2001)

Aufzeichnung der Oster-Rocknacht am 15.04.2001
aus der Philipshalle, Düsseldorf
Regie: Christoph Schnee
Redaktion: Peter Sommer


03:15 Rockpalast (60 Min.) (HDTV)
Muse (2004)
Aufzeichnung des von Rock am Ring 2004 am Nürburgring

Redaktion: Peter Sommer


04:15 Mord mit Aussicht (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Antrag
Folge 25
Krimiserie Deutschland, 2012
(Erstsendung: ARD, 27.11.2012)

Regie: Lars Jessen
Drehbuch: Benjamin Hessler
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Michael Tötter
Redaktion: Nina Klamroth


05:00 Mord mit Aussicht (45 Min.) (HDTV, UT)
Der Schandbaum
Folge 26
Krimiserie Deutschland, 2012
(Erstsendung: ARD, 4.12.2012)

Regie: Christoph Schnee
Drehbuch: Benjamin Hessler
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Diethard Prengel
Redaktion: Nina Klamroth


05:45 – 06:25 Presseclub (40 Min.) (HDTV, UT)

Redaktion: Vera Dreckmann

*

Montag, 20. August 2018


06:25 Erlebnisreisen (10 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


06:35 Tamina in Prag (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: WDR, 6.7.2018)

Redaktion: Iris Möller-Grätz


07:05 Armans Geheimnis (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Folge 2 von 2
Abenteuerfilm Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Charlie – Sinje Irslinger
Nils – Tom Gramenz
Tarik – Kaan Sahan
Dajana – Stephanie Amarell
Patrizia – Luise Beford
Arman – François Goeske
Garwin – Oliver Konietzny
Richard – Michael von Au
Lore – Judit Sehrbrock
Rona – Petra Kelling
Tami – Toni Fahrenholz
Adrian – Nico Ramon Kleemann
Wächter Mick – Gil Ofarim
Feenja – Maria Nasemann

Regie: Alex Schmidt
Drehbuch: Benjamin Gutsche, Valentin Mereutza,
Alex Schmidt, Cylan Yildirim
Musik: Marian Lux
Kamera: Felix Leiberg
Redaktion: Henrike Vieregge

Charlie (Sinje Irslinger) ist 15 und hat sich heftig mit ihren Eltern gezofft. Ihre Mutter quartiert sie auf dem Pferdehof der Familie Liliental ein. Davon ist Charlie jedoch auch wenig begeistert. Zumal sie dort bei der Arbeit auf dem Hof kräftig mit anpacken soll und keinen Menschen kennt, schon gar nicht die vier anderen Jugendlichen, die gemeinsam mit ihr eintreffen: Nils (Tom Gramenz) wirkt total verschlossen, Tarik (Kaan Sahan) klopft nur coole Sprüche, Dajana (Stephanie Amarell) ist super schüchtern, und Patrizia (Luise Befort) scheint mit ihrem eitlen Auftreten erstmal gar nicht auf Charlies Wellenlänge zu sein. Aber Richard und Lore Liliental (Michael von Au und Judith Sehrbrock) sowie Oma Rona und Tochter Tami (Petra Kelling und Toni Fahrenholz) nehmen die fünf herzlich auf, und bald sind alle wie verzaubert von der geheimnisvollen Stimmung, die den Hof umgibt. Selbst die Pferde scheinen eine ganz besondere Magie auszustrahlen. Die Welt um sie herum gibt viele Rätsel auf, und als Charlie schon in der ersten Nacht dem unheimlichen und mysteriösen Garwin (Oliver Konietzny) begegnet, wird ihr klar: Das Leben auf dem Hof der Lilientals ist anders als alles, was sie bisher kannte. Gemeinsam kommen die fünf Jugendlichen einem großen Geheimnis auf die Spur.


08:35 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 831
Redaktion: Matthias Körnich

Raphael hat eine neue Geschäftsidee, aber ein vermeintlich neuer Schüler durchkreuzt seine Pläne. Als Kathis Bruder Arne auf Schloss Einstein ankommt, bekommt er die Ablehnung der Schülerschaft zu spüren. Friedrich verfolgt die Angst vor seinem ersten großen Spiel. Wegen des Diebstahls aus der Caferteriakasse, beschließt Adrian Essensmarken einzuführen. Doch es gibt zu wenig davon.

Raphael kommt auf eine Idee: Da der Preis mit der Nachfrage steigt, wollen Dominik und er die Essensmarken für das Doppelte weiter verkaufen. Doch kurz bevor die Jungs auch nur eine Essensmarke verkaufen können, kommt ihnen ein vermeintlich neuer Schüler namens Moritz in die Quere. Kathis älterer Bruder Arne kommt auf Schloss Einstein an und merkt sofort, dass seine Schwester hier keine Freunde hat. Kathi hält sich zurück, denn vor ihrem Bruder möchte sie nicht als Diebin und Lügnerin dastehen. Arne hingegen findet langsam Anschluss bei den Einsteinern, doch die Untaten seiner Schwester gehen trotzdem nicht spurlos an ihm vorbei. Friedrich hat Angst vor seinem ersten großen Spiel. Zu allem Überfluss setzen ihn auch noch seine Mitschüler und die Lehrer ungewollt unter Druck. Nur Alva bemerkt, dass es Friedrich gar nicht gut geht und versucht, ihn wieder aufzubauen. Schließlich ist Fußballspielen sein großer Traum.


09:00 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 832
Redaktion: Matthias Körnich

Der Tag der Talentshow ist gekommen und David möchte die Gelegenheit nutzen, um sich wieder mit Pippi zu versöhnen. Hedda bekommt Lampenfieber als sie die Talente ihrer Mitschüler sieht. Moritz lockt Dominik und Raphael in eine Falle. Zwischen Pippi und David herrscht Eiszeit. Pippi ist noch immer enttäuscht, dass David bei Kathis Verteidigung übernommen hat. Mit einem ganz besonderen Auftritt bei der Talentshow will David den Streit endlich beenden und sich wieder mit Pippi versöhnen. Um sicherzugehen, dass Pippi auch da sein wird, hinterlässt er ihr eine Flaschenpost, die Pippi nie erhält.

Hedda will bei der Talentshow eine Zaubernummer vorführen. In ihren Proben gelingt die aber mehr schlecht als recht, und als sie die Auftritte der Mitschüler sieht, steigt ihr Lampenfieber. Wird sich Hedda vor all ihren Mitschülern blamieren? Dominik und Raphael sind verwundert. Der Streich, den sie dem neuen Erzieher Moritz gespielt haben, um ihn loszuwerden, scheint keinerlei Konsequenzen nach sich zu ziehen. Im Gegenteil. Moritz gibt sich cool und gelassen, bis er einen mysteriösen Anruf bekommt …


09:25 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 833
Redaktion: Matthias Körnich

Die Einsteiner sind überraschend nett zu Kathi. Pippi erfährt von Davids Überraschungsauftritt. Raphael und Dominik planen einen Shitstorm gegen Moritz. Zu Kathis Überraschung sind ihre Mitschüler auf einmal auffallend nett zu ihr. Lotta verrät Kathi den Grund für den plötzlichen Sinneswandel: Kathis Bruder Arne hat den Einsteinern erzählt, wie aufopfernd sich Kathi nach seinem Unfall um ihn gekümmert hat. Kathi will sich sofort bei ihrem Bruder bedanken. Der allerdings ist im Moment gar nicht gut auf seine Schwester zu sprechen.

Pippi erfährt von ihren Freundinnen Constanze und Roxy, dass David bei der Talentshow etwas für Pippi performt hat. Als Pippi David darauf anspricht, reagiert er beleidigt. Offenbar hatte Pippi kein Interesse an seinem Auftritt, da sie trotz seiner Nachricht nicht erschienen ist. Pippi ist verwirrt, denn eine Nachricht hat sie nie erhalten. Moritz geht Raphael und Dominik immer noch auf die Nerven. Seine Streiche gegen die Jungs wollen die beiden auf keinen Fall auf sich sitzen lassen. Und eines ist klar: Auf Einstein hat dieser Möchtegernerzieher sowieso nichts zu suchen. Die beiden planen einen Shitstorm gegen Moritz, der allerdings keine Anhänger findet.


09:50 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT)
Hirn, löffel weise
Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Ein unheimliches Knurren versetzt Clarissa und Ralph in Aufregung. Woher kommt es? Versteckt sich etwa ein gefräßiges Ungeheuer irgendwo im "Wissen macht Ah!"-Studio, das laut und vernehmlich nach "Hirn" verlangt? Denn so klingt es! Vorsorglich machen sich die beiden Hobby-Köche an die Arbeit: Es wird Hirn gekocht! Aber mit Milchreis und Vanille. Ob sie das Ungeheuer damit besänftigen können? Außerdem gibt es noch die Antworten zu folgenden fünf Fragen:

Wann ist etwas "nicht koscher"?

Wenn man etwas "nicht koscher" findet, dann hat man bei einer Sache Bedenken. Sie kommt einem komisch oder verdächtig vor. Der Ausdruck kommt aus dem Jiddischen und das, was er beschreibt, hat seinen Ursprung in der jüdischen Religion. Aber was genau bedeutet es und was hat "koscher" mit Lebensmitteln zu tun? Ralph kennt die Antwort.

Was ist Bärlauch und warum heißt er so?
Warum ist ein Induktionsherd so laut?
Warum wird H-Milch nicht sauer?
Warum hat man im Schwimmbad immer Hunger?


10:15 Aktuelle Stunde (20 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Thomas Heyer
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit-Geschichten (30 Min.) (UT)

Redaktion: Birgit Lehmann


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (UT)
Schwangerschaftstest für Schimpansin Jenny
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste

Tierpfleger Kalle Kretschmer glaubt, dass Schimpansin Jenny schwanger ist. Genau kann er das nicht sagen, denn die Tiere sind alles andere als handzahm. Mit List und Tricks will er versuchen, Jenny Urin für den Schwangerschaftstest zu entlocken. Große Probleme auch bei den Seelöwen: Kelly hat Mutter Babbie das Baby ausgespannt und säugt es auch noch. Erfolg für die Mitarbeiter in der Seehundstation: Sieben Heuler sind schon im großen Auswilderungsbecken.


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Öfter mal was Neues
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Warzenschwein Horst hat es nicht leicht. Er ist der Neue im Opel-Zoo und wird von den älteren Warzenschweinen böse gemobbt. Pfleger Michael Gühlcke versucht hartnäckig, das Straußenpaar Marianne und Franz-Josef in Fortpflanzungsstimmung zu versetzen. Vielleicht stimuliert ein Sandbad? Peter Schramm, der Herr der Reptilien, ist fassungslos: Zwischen den Terrarien hat sein Hund Joschi einen Frosch entdeckt, der vor einem Jahr ausgebüxt war. Wie konnte er monatelang überleben? In Frankfurt lüftet Petra Blasch ein Geheimnis: Die leuchtende Farbe der Flamingos hängt von deren Futter ab. Damit sie so schön rosa bleiben, hilft Petra ein wenig nach.


12:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:05 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
100 Jahre Frauenwahlrecht – Ziel erreicht?
Wh am 21.08., 07:35 Uhr
Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Birgit Keller-Reddemann

Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen – für uns heute eine Selbstverständlichkeit. Doch zu einer vollen Gleichberechtigung hat das nicht geführt: Immer noch bekommen Frauen weniger Geld für die gleiche Arbeit, sind weniger in Führungspositionen vertreten und müssen immer wieder gegen Diskriminierung kämpfen. Brauchen wir mehr Gesetze, um die Gleichberechtigung zu regeln? Über die Geschichte des Frauenwahlrechts und die Zukunft der Frauenrechte sprechen wir mit der Germanistin Dr. Isabel Rohner, Bettina Bab vom Frauenmuseum Bonn und der Präsidentin des Deutschen Juristinnenbundes Prof. Dr. Maria Wersig.


14:05 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Willkommen im Schwarzen Meer
Folge 107
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

"Die Grand Lady" erreicht den ersten Hafen im Schwarzen Meer. Im rumänischen Konstanza verwirrt Deckkadettin Inka ihren Praktikantenkollegen Andreas mit alter Seefahrertechnik. Küchenpraktikantin Jannicke macht das Heimweh immer mehr zu schaffen. Und Deckkadett Christian wird ins Kapitänsbüro gerufen: Dort erwartet ihn ein Angebot, das sein Leben verändert.


14:55 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
In den Katakomben von Odessa
Folge 108
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Reiseleiter Bernd kämpft in den Katakomben von Odessa mit der Orientierung, die Kollegen an Bord aber mit einer Überschwemmung. Auch Kapitän Hansen und seiner Frau Waldtraud fehlen die Worte – in der "Wiener Torte" – so wird die legendäre Oper in der ukrainischen Hafenstadt Odessa auch genannt.


15:45 Erlebnisreisen (15 Min.) (HDTV)
Wh am 21.08., 13:00 Uhr

Redaktion: Jörg Gaensel


16:00 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:15 Hier und heute (105 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de

Redaktion: Irmela Hannover


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 21.08., 09:50 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Lecker an Bord – Eine kulinarische Sommerreise (45 Min.) (HDTV, UT)
Geheimes Schweinefilet und Elefantenknoblauch von der Weser
Folge 1 von 6
Reihe Mitwirkende: Björn Freitag Frank Buchholz Redaktion: Helma Potthoff

Die Reise beginnt in Beverungen. Auf dem Biohof Hartmann erwirbt Björn ein "Secreto" genanntes Schweinefilet. "Geheim", also "secreto", ist der besondere Zuschnitt des Fleisches, das er auf dem Grill mit einer raffinierten Marinade veredelt. Frank wird bei einer Schafskäserei fündig. Auf dem Jakobsberg nutzt man die Milch einer französischen Schafsrasse für die Produktion von Käse, Joghurt, Mozzarella und – sogar von Eis. Dazu passt eine weitere Rarität. Frank radelt vom Fluss den Berg hinauf zum Gärtner und Liebhaber alter Sorten Ludwig Watschong und gräbt eine riesige Knolle Knoblauch aus - Elefantenknoblauch! Dieser wird seinen Platz in einem Bord-Sandwich à la Frank finden! "Lecker an Bord" legt wieder ab! Die kulinarische Sommerreise führt die beiden Freunde und Köche Björn Freitag und Frank Buchholz diesen Sommer über die Weser. Von Beverungen über Höxter, Hameln, Vlotho bis nach Petershagen. Mit an Bord natürlich Skipper Heinz-Dieter Fröse, der sein selbstgebautes Hausboot "unaone" und die Bordmannschaft sicher in die Häfen steuert.

Auf Landgängen entdecken die Starköche aus Dortmund und Dorsten Köstlichkeiten der regionalen Küche. Sie radeln per E-Bike durch das schöne Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen und sammeln im Umkreis bis 15 km ein, was selbstgemacht, gepflanzt oder gezüchtet ist. Dabei lernen sie die Menschen kennen, die hinter den Produkten und Spezialitäten stehen. Aus ihrer "Beute" bereiten Björn Freitag und Frank Buchholz an Bord kreative Gerichte zu, die Vielfalt und Geschmack der Region auf den Teller bringen. Leckere Sommerküche – einfach und köstlich! Die sechs neuen Folgen von "Lecker an Bord" sind zwischen dem 20. August und dem 24. September 2018 jeweils montags von 20.15 bis 21.00 Uhr im WDR Fernsehen zu sehen. Alle Rezepte der Sendungen können auf den Internetseiten des WDR aufgerufen und nachgekocht werden.


21:00 Viel für wenig (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: WDR, 18.11.2016)
www.verbraucher.wdr.de
Spezial-Person: Björn Freitag
Redaktion: Klaus Brock, Irmela Hannover, Philipp Bitterling

Clever kochen mit Björn Freitag

Heute ist Björn Freitag zu Gast bei Familie Meusch in Essen, bei der fast täglich Fastfood und Fertiggerichte auf den Tisch kommen. Für den Kochprofi ein zugleich schwieriger und spannender "erster Fall". Und so funktioniert es: klug einkaufen, clever kochen und weniger verschwenden. Björn Freitag zeigt, wie sie mit regionalen und saisonalen Produkten ganz einfache und dennoch leckere Gerichte kochen kann – und dabei auch noch Geld spart. Als "Der Vorkoster" beschäftigt sich Björn Freitag im WDR Fernsehen seit vielen Jahren mit Ernährung, Lebensmitteln und natürlich mit leckeren Rezepten. Er will herausfinden, was wir kaufen und essen können – ohne schlechtes Gewissen.

Jetzt ist der beliebte Spitzenkoch aus Dorsten in neuer Mission unterwegs. Er will gutes Essen für wenig Geld auf den Tisch bringen: Viel für wenig. Björn Freitag zeigt, wie sich mit kleinem Budget jeden Tag leckere, saisonale Gerichte zubereiten lassen. Denn Björn Freitags Versprechen lautet: "Bei mir schmeckt auch der Preis."


21:45 WDR aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Jens Olesen
Redaktion: Stefan Brandenburg


22:10 Ausgerechnet (30 Min.) (HDTV, UT)
Schokolade
Wh am 21.08., 01:30 Uhr
Moderation: Daniel Aßmann
Redaktion: Jörg Gaensel

Knapp 25% verzehren Schokolade mehrmals in der Woche. Hinzu kommt gut ein weiteres Viertel, das Schokolade etwa einmal pro Woche genießt. Frauen greifen hier generell häufiger zu als Männer.

Die Preise einer Tafel Schokolade variieren sehr. Vom äußerst günstigen No-Name-Produkt vom Discounter bis hin zur teuren Markenschokolade aus dem Feinkostladen. Daniel Assmann blickt hinter die Kulissen der industriellen Schokoladenproduktion als auch der aufwendigen Einzelmanufaktur. Und schnell stellt er fest … Schokolade ist eben nicht gleich Schokolade.

Er räumt aber auch mit einzelnen Schokoladenmythen auf. Zum Beispiel klärt er ein für alle mal, dass ein nicht verkaufter Schokoladen-Nikolaus im Anschluss nicht ein Schokoladen-Osterhase wird. Allein eine Einschmelzung und Umverpackung wäre viel zu teuer.


22:40 b.trifft (30 Min.) (HDTV, UT)
Marie Reiners
Wh am 21.08., 01:00 Uhr
Moderation: Bettina Böttinger
Redaktion: Monika Pohl

Neue WDR-Sommerreihe

Auf nach Hengasch: WDR-Moderatorin Bettina Böttinger trifft Marie Reiners – die Erfinderin der erfolgreichen ARD-Serie "Mord mit Aussicht". Die Autorin hat sich die Geschichten rund um Kommissarin Sophie Haas und ihre Kollegen in der Polizeiwache im Landkreis Liebernich ausgedacht. Mit ihr besucht Bettina Böttinger die Drehorte der Serie, erfährt, was die Drehbuchautorin zu ihren Geschichten inspiriert und was es mit Hengasch wirklich auf sich hat. Marie Reiners zog – wie ihre Heldin Sophie Haas – aus Köln mitten hinein ins Eifler Dorfleben, was für manchen Tritt ins Fettnäpfchen sorgte; allerdings auch den Stoff für ihre skurrilen Geschichten liefert. Marie Reiners hat nicht nur zahlreiche Drehbücher für Serien wie "Rosenheim-Cops" und "Morden im Norden" geschrieben sondern auch für Comedy-Formate wie "Alles nichts oder?!", "Lukas" und "Der kleine Mönch" mit Dirk Bach. In diesem Jahr hat sie ihren ersten Roman veröffentlicht: "Frauen, die Bärbel heißen".

In ihrer neuen Sommerreihe trifft WDR Moderatorin Bettina Böttinger Autoren aus dem Westen, die hier leben und hier die Inspiration für ihre Werke finden. Sie erfährt, was es mit einem Okapi im Westerwald auf sich hat, streift mit Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben durch den Wald und begibt sich mit Volker Kutscher auf eine Zeitreise zurück in die späten 20er Jahre. Kutscher ist Autor der Buchreihe rund um Kommissar Gereon Rath, die verfilmt wurde und demnächst als Mehrteiler "Babylon Berlin" im "Ersten" zu sehen ist. b.trifft – Peter Wohlleben, 06.08. 22.40 Uhr b.trifft – Mariana Leky, 13.08., 22.40 Uhr


23:10 Hirschhausens Quiz des Menschen (90 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: ARD/WDR, 3.5.2018) Moderation: Dr. Eckart von Hirschhausen Redaktion: Michael Kerkmann

In der dieser Ausgabe der erfolgreichen Quizshow begrüßt Dr. Eckart von Hirschhausen: Skilauf-Weltcupsieger Christian Neureuther und Tanz-Jurorin Motsi Mabuse. Im gegnerischen Team: Tagesschausprecherin Linda Zervakis und TV-Moderator Wayne Carpendale. Wer kennt sich besser aus mit dem Menschen in all seinen Facetten?

Zum Beispiel beim Thema "Abnehmen". Ist das womöglich leichter als gedacht? "Jeder hat doch schon mal versucht, eine Scheibe Gurke auf drei Mahlzeiten zu verteilen. Und nachts am Kühlschrank schlug das Jo-Jo zu. Das geht viel entspannter", weiß Eckart von Hirschhausen. Deutschlands berühmtester Arzt, der selbst mehr als zehn Kilo abgenommen hat, verrät in der Sendung, wie das gelingen kann. Darf man wirklich essen, was einem schmeckt – ohne Pülverchen und Selbstkasteiung? Ein weiteres Thema, an dem sich die Kandidaten die Zähne ausbeißen können: Zähne! Wir brauchen sie nicht nur zum Kauen, Sprechen oder Lachen – unsere Beißerchen haben noch viel mehr drauf!

Außerdem geht es ums beste Anti-Aging: Tanzen! Viele in Deutschland haben diesen Trend für sich entdeckt. Aber wer von den prominenten Gästen hat wohl den Rhythmus im Blut? Und: Digitales Entgiften. In nur zehn Jahren haben Handys unser Leben umgekrempelt. Warum fällt es uns so schwer, die Dinger mal aus der Hand zu legen? Was hilft gegen die Smartphone-Sucht? Und sind die Eltern schlimmer als die Kinder?


00:40 Hirschhausens Quiz des Menschen (90 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung: ARD/WDR, 13.10.2016)

Moderation: Eckart von Hirschhausen
Redaktion: Michael Kerkmann


02:10 Erlebnisreisen (20 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


02:30 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)

*

Dienstag, 21. August 2018


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)


07:20 Erlebnisreisen (15 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


07:35 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
100 Jahre Frauenwahlrecht – Ziel erreicht?

Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Birgit Keller-Reddemann


08:35 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 834
Redaktion: Matthias Körnich

Miriam und Hedda haben eine Idee, wie sie Orkan und Daphne verkuppeln können. David hat Angst, dass Pippi ihm nicht vertraut. Alex Fischer lädt drei Schüler zu einem Praktikum nach Namibia ein. Die Einsteiner befassen sich momentan mit Shakespeares Stück "Viel Lärm um nichts". Für Adrian ist die Vorstellung absurd, dass sich zwei, die sich eigentlich nicht ausstehen können, ineinander verlieben. Miriam und Hedda hingegen sind von dieser Idee entzückt und überzeugt, dass so etwas durchaus funktionieren kann. Das schreit förmlich nach einer Wette und wer würde sich für ein solches Experiment mehr eignen als die beiden Streithähne Orkan und Daphne?

Ausgerechnet von Dr. Berger muss David erfahren, dass Pippi die Teilnahme an einem Physikworkshop abgesagt hat. David ist besorgt, steht Kathi noch immer zwischen ihm und Pippi? Doch Roxy versichert David, dass Pippi den Physikworkshop nur abgesagt hat, um dem Frieden zwischen den beiden nicht erneut im Wege zu stehen. Ming verkündet: Alex Fischer hat sich aus Namibia gemeldet. Er möchte drei Schüler sechs Wochen lang zu sich nach Afrika für ein Praktikum einladen. Keine Frage, dass Dominik und Raphael sofort Feuer und Flamme sind. Nur Constanze ist von der Idee ihres kleinen Bruders ganz und gar nicht begeistert.


09:00 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 835
Redaktion: Matthias Körnich

Constanze ist gegen Dominiks Afrika-Reisepläne. Daphne will unbedingt ihr Patenkind in Namibia besuchen. Miriam und Hedda sehen sich in ihrem Experiment bestätigt. Constanze möchte verhindern, dass ihr kleiner Bruder Dominik mit seinem Chaoten-Freund Raphael nach Afrika reist. Schließlich sind die beiden noch viel zu klein und Afrika viel zu gefährlich. Weil Constanze weder von ihren Eltern noch von Direktor Berger Zuspruch erhält, meldet sie sich schließlich mit einer eigenen Gruppe beim Spendenwettbewerb an, der am Ende darüber entscheidet, welches Team die Reise nach Afrika antreten wird. Daphne will alles dafür tun, einen der begehrten Praktikumsplätze in Afrika zu ergattern. Schließlich hat sie ein Patenkind in diesem Waisenhaus in Namibia, welches sie nun unbedingt persönlich kennenlernen möchte. Ob ihr Einsatz am Ende ausreicht, um mit ihrer Gruppe die Reise nach Afrika antreten zu können?

Miriams und Heddas Plan scheint aufzugehen: Daphne und Orkan scheinen wirklich Gefühle zueinander zu entwickeln. Miriam und Hedda sind sich einig. Die beiden müssen unbedingt in die gleiche Gruppe für den Spendenwettbewerb. Ob das gut geht?


09:25 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 836
Redaktion: Matthias Körnich

Die Liebeslüge über Orkan und Daphne fliegt auf. Dominik ist sehr enttäuscht von seiner Schwester Constanze. Pippi redet nur noch von ihrem Physikworkshop. Daphne und Orkan sind gar nicht ineinander verknallt! Das wurde ihnen nur eingeredet! Dann erfährt Daphne auch noch, dass Orkans Gruppe die Afrikareise nur gewonnen hat, weil sie ihm den entscheidenden Tipp für den Spendenwettbewerb gegeben hat. Während Daphne von Orkans Egoismus genervt ist, plagt Orkan ein schlechtes Gewissen. Daphne scheint wirklich viel daran zu liegen, die Reise nach Afrika anzutreten. Obwohl Constanze mit ihrer Gruppe den Spendenwettbewerb gewonnen hat und somit nach Afrika reisen kann, kann sie sich nicht wirklich freuen. Ihr kleiner Bruder Dominik ist immer noch sauer auf seine Schwester, die alles daran gesetzt hat, dass Dominik nicht nach Namibia reisen wird.

David ist geknickt. Seit er seine Freundin Pippi überredet hat, zu dem Physikworkshop zu fahren, hat er kaum etwas von ihr gehört. Und nicht nur das: Pippi spricht bei jedem Telefonat ständig von ihrem Workshop-Partner Hannes. Ist David etwa eifersüchtig?


09:50 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (UT)
Robbe Juris und das Handtuch
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste

Während Kegelrobbe Juris mühsam lernt, dass ein Handtuch nichts Böses ist, machen sich die Waschbären auf etwas ganz anderes gefasst: Sie sollen für das jährliche Impfen eingefangen werden – auch die neugeborenen Waschbären. Kaum sind die Fänger da, sind die Waschbären abgetaucht. Eiderenten brüten auf der Basstölpelanlage eigentlich in Frieden, wären da nur nicht die spitzen Schnäbel der Basstölpel. Sehr zum Missfallen der badefreudigen Eiderente ziehen die Tierpfleger einen Schutzzaun für die Küken. Mutter Eiderente geht dennoch baden.


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Überall Verwirrung
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Das uralte Flusspferd Tana ist immer noch verschnupft. Aber auch die Waschbären geben Grund zur Sorge: Das Trio ist ganz eindeutig zu dick und wird auf Diät gesetzt. Dafür übt Pflegerin Anne Behrens, dass sich die Tiere auf eine Waage stellen. Im Nachbargehege hängt der Haussegen schief: Elch-Weibchen Franzi zeigt sich zickig und will von ihrem Bullen Ole nichts mehr wissen. Liebevoller geht es bei den Frankfurter Kamelen zu: Pfleger Hans-Jürgen Kuchem muss mit ihnen schmusen, ob er will oder nicht. Mitten im Zoo gibt es eine Großbaustelle: Die Menschenaffen sollen endlich ein neues zeitgemäßes Zuhause bekommen. Ob das ehrgeizige Projekt reibungslos abläuft?


12:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:05 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Intersexualität: Was bestimmt unser Geschlecht
Wh am 22.08., 07:35 Uhr
Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Andrea Wille

Männlich oder weiblich? Unsere Gesellschaft teilt Menschen gerne in eine dieser beiden Kategorien ein. Dabei gibt es viele biologischen Merkmale, die Geschlecht definieren: Neben den Chromosomen spielen die Hormone, die Ausprägung der Geschlechtsmerkmale und auch das Gehirn eine Rolle – und das kann alles variieren. Und so kommen neben Jungen und Mädchen auch immer wieder Kinder auf die Welt, die intergeschlechtlich sind – also männlich und weiblich.

Was bestimmt unser Geschlecht? Und was bedeutet es, intergeschlechtlich zu sein? Darüber wollen wir sprechen – mit Lynn. Er/sie ist intergeschlechtlich und wurde als Kind zum Mädchen operiert. Ein folgenschwerer Eingriff. Ebenso im Studio: Prof. Katja Sabisch. Sie ist Soziologin und beschäftigt sich seit Jahren mit den Geschlechtern und Intersexualität.


14:05 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Das schwarze Gold von Jalta
Folge 109
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Küchenpraktikantin Jannicke hat es nicht leicht: Zuerst wird sie von Küchenchef Stefan Schmitz mächtig aufs Korn genommen und dann fällt im russischen Sotschi auch noch der ersehnte Landgang flach. Einige Kilometer weiter erfahren Waldtraud und Morten Hansen im Sommerhaus von Josef Stalin viel über die Schwächen des Despoten. Und in Jalta reanimiert Kreuzfahrtdirektor Klaus Gruschka sein Russisch. Zusammen mit Schiffsarzt Dr. Koller muss er für eine exklusive Gaumenfreude tief in die Tasche greifen.


14:55 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Der Pelikan von Mykonos
Folge 110
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Durch die spektakuläre Bosporus-Passage bahnt sich die "Grand Lady" ihren Weg zurück ins Mittelmeer. Kapitän Hansen findet auf der Kykladen-Insel Mykonos einen neuen Freund - Pelikan Petros, der Dritte! Die Passagiere Ann-Katrin und Kilian erleben unvergessliche Abenteuer auf vier Hufen. Währenddessen steht an Bord das abendliche Showprogramm auf der Kippe: Tänzer David ist krank und kann sich kaum noch auf den Beinen halten.


15:45 Erlebnisreisen (15 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


16:00 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:15 Hier und heute (105 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de

Redaktion: Irmela Hannover


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 22.08., 09:50 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100
Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Abenteuer Erde (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Bären in den Himmelsbergen
Film von: Tobias Mennle
Redaktion: Gabriele Conze

Tien Shan, die "Himmelsberge" gelten als Naturparadies im Süden Kasachastans, im Herzen Zentralasiens. Hier zieht eine Braunbärin mit ihren Jungen durch die Bergsteppe. Für die Bärenkinder beginnt ihr erster Sommer voller Abenteuer. Zwei Jahre werden sie mit ihrer Mutter durch die Wildnis wandern und alles Wichtige von ihr lernen.

Das Familienleben der Braunbären in den Gebirgen Zentralasiens ist noch nie vorher gefilmt worden. Kein Wunder – die Himmelsberge sind in vielen Teilen noch eine schwer zugänglich Wildnis, zudem steht das Gebiet seit 80 Jahren unter Naturschutz. Trotzdem versuchen Wilderer fast überall Bären zu töten, im nahen China wird viel Geld für Bärenteile bezahlt. Dementsprechend sind die Bären sehr scheu. So hatte Filmemacher Tobias Mennle großes Glück, dass er das Leben einer Bärenmutter mit ihren zwei Söhnen für eine Weile miterleben durfte. Die bedrohten Tien Shan-Braunbären leben in hohen Bergregionen, wandern aber im Sommer herab in die Wälder, um Früchte, Beeren und Blumenzwiebeln zu suchen. Ihre Nahrung besteht fast nur aus Pflanzen. Kalorien und Eiweiß sind Mangelware, da wird Fressen zu Vollzeitbeschäftigung. 20.000 Kilokalorien muss die Bärenmutter zu sich nehmen können, um die Jungen gut zu säugen. Spinnen und Insekten verschmähen sie nicht, sie sind eine wichtige Eiweißquelle. Im Sommer wandern sie bis in die Gipfelzone, hier bieten Schneefelder grandiose Abkühlung zu den 40 Grad Celsius im Tal. Richtige Kuhlen graben die Bären in den Schnee, um sich dann genüsslich in die "Bärenkühlschränke" zu legen.

Die Steppen Kasachstans sind die Urheimat der Tulpen – nirgendwo gibt es mehr Arten als hier. Die Blüten von Greigs Tulpe können einen Durchmesser von 15 Zentimeter erreichen. Von den Himmelsbergen aus eroberten sie die Gärten der Welt. Die Bergsteppe des Tien-Shan- Gebirges ist zudem ein Paradies für Pferde und eines der letzten Schutzgebiete für die zentralasiatischen Braunbären.


21:00 Quarks (45 Min.) (HDTV, UT)
Supervulkane – Wie ein Ausbruch die Welt verändert
www.quarks.de
Moderation: Ranga Yogeshwar
Redaktion: Max Ostendorf

Vulkanausbrüche haben das Leben auf der Erde geprägt. Auch als Ursache für viele Massenaussterben der Erdgeschichte werden sie verantwortlich gemacht. Solche Supervulkane können ganze Kontinente verwüsten und das Weltklima über Jahrhunderte verändern. Sie brechen nur sehr selten aus – die letzte Eruption dieser Stärke ereignete sich vor über 25.000 Jahren. Aber die Gefahr ist nicht gebannt und irgendwann wird es wieder einen Ausbruch geben – die Frage ist nur: wann? Quarks zeigt, wie eine Supereruption uns heute auch hier in Deutschland treffen würde und wie wir mit einer solchen globalen Katastrophe umgehen könnten.

Die letzten Supervulkan-Ausbrüche liegen weit in der Vergangenheit. Das macht es für Wissenschaftler so schwer, ihre Auswirkungen zu erforschen und die Anzeichen für erneute Eruptionen zu erkennen. Wichtige Aufschlüsse geben ihnen die Spuren der größten Vulkanausbrüche der letzten Jahrhunderte. Quarks begleitet Forscher auf ihrer Suche nach einem mysteriösen Vulkan, der im 13. Jahrhundert das globale Klima durcheinanderbrachte und weltweit für Hungersnöte sorgte. Auch bei uns in Europa schlummert ein Supervulkan: Vor der Stadtgrenze Neapels liegen die Phlegräischen Felder. Mit Sorge beobachten Wissenschaftler heute Warnzeichen wie vulkanische Gase, Erschütterungen und Bodenhebungen. Ein Ausbruch hätte verheerende Folgen, die möglicherweise auch in Deutschland spürbar wären.


21:45 WDR aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Jens Olesen
Redaktion: Stefan Brandenburg


22:10 Tatort (85 Min.) (AD, UT)
Martinsfeuer
Fernsehfilm Deutschland, 1999
(Erstsendung: ARD, 5.12.1999)

Rollen und Darsteller:
Kriminalhauptkommissar Max Ballauf – Klaus J. Behrendt
Kriminalhauptkommissar Freddy SchenkDietmar Bär
Lissy – Anna Loos
Vera Furthwängler – Julia Jäger
Elsie Antes – Katharina Thalbach
Leon – Thomas Arnold
Nadja Pranskat – Cosma Shiva Hagen
Marion Antes – Jacqueline Jeske

Regie: Niki Stein
Drehbuch: Hans Frank, Niki Stein
Kamera: Arthur W. Ahrweiler
Redaktion: Frank Tönsmann

Kommissar Freddy Schenk macht sich Sorgen: Kollege Max Ballauf scheint in letzter Zeit nicht bei der Sache zu sein. Was niemand weiß: Ballaufs Mutter ist gestorben. Nur mühsam arbeitet sich der trauernde Sohn in den neuen Fall ein: Im Bunker eines ehemaligen Militärgeländes wurde ein vierjähriger Junge ermordet. Tod durch Ersticken lautet der Befund, sexueller Missbrauch ausgeschlossen. Die Untersuchungen ergeben weiter, dass das Opfer seinen Mörder gekannt haben muss. Und was bedeutet das geheimnisvolle Zeichen, das dem Jungen auf die Bauchdecke geritzt wurde? Der kleine Mirko hat die Leiche im Bunker gesehen, doch er schweigt. Genauso wie die anderen Kinder, mit denen das Opfer zuletzt gespielt hatte. Also müssen die Kommissare Schenk und Ballauf ins Blaue ermitteln. Die Zeit drängt: "Ich komme wieder im Licht", hat der Mörder mit Blut an ein Fenster geschrieben. Wird er sich beim Martinszug ein neues Opfer holen? Doch für Freddy Schenk ist der Fall vorher erledigt: Der junge Stricher Leon aus der Nachbarschaft muss der Mörder sein. Verschiedene Indizien und seine kriminelle Vergangenheit sprechen für ihn. Erleichtert wird für den Martinszug Entwarnung gegeben. Doch dann hat Leon plötzlich ein Alibi! Im Licht des Fackelzugs suchen die Kölner Kommissare fieberhaft nach dem Mörder - und nach einem verschwundenen Kind …


23:35 Tatort (85 Min.) (AD, 4:3, UT)
Deserteure
Fernsehfilm Deutschland, 1993
(Erstsendung: ARD, 19.12.1993)

Zweikanal

Rollen und Darsteller:
Bernd Flemming – Martin Lüttge
Max Ballauf – Klaus J. Behrendt
Miriam Koch – Roswitha Schreiner
Hans Gebhardt – Heinz Schubert
Kalle Maisch – Gunnar Möller
Axel Gebhardt – Jürgen Tonkel
Charly – Stefan Reck

Regie: Ilse Hofmann
Drehbuch: Horst Vocks
Redaktion: Frank Tönsmann

Ein bisschen Frust, aber auch Respekt ist im Spiel, wenn Kommissar Flemming von Hans Gebhardt und "Kalle" Maisch spricht: zwei Einbrecher der Spitzenklasse, die im richtigen Moment aufgehört haben. Inzwischen betreibt Hans eine kleine Autowerkstatt, während Kalle im Altenheim gelandet ist und sich mit seinem Hobby, der Malerei, seelisch über Wasser hält.

Hans ist keineswegs damit einverstanden, dass sein Sohn Axel ebenfalls auf krummen Pfaden wandelt – aber was kann er schon sagen? Außerdem kommt es ihm nicht ungelegen, als Axel ihm eine größere Geldsumme in Aussicht stellt. Was Hans nicht weiß: Sein Sohn arbeitet für Charly, einen V-Mann der Polizei, der einen teuflischen Plan ausgeheckt hat. Bei einem Waffendeal großen Stils spielt er seinen kriminellen Kunden bei der Geldübergabe den Männern vom BKA in die Hände. Während die Aktion läuft und der Flüchtende von einer Kugel tödlich getroffen wird, tauscht Axel in Charlys Auftrag den Inhalt des Geldkoffers gegen Blüten aus. Das echte Geld will Charly behalten, und Axel soll seinen Anteil bekommen. Aber statt sein Versprechen einzulösen, sprengt Charly den lästigen Mitwisser in die Luft.

Die Tat ruft die Düsseldorfer Mordkommission, aber auch Hans Gebhardt und Kalle Maisch auf den Plan. Die beiden Alten wollen Axel rächen und rüsten zum letzten Gefecht. Ein Wettlauf beginnt …


01:00 b.trifft (30 Min.) (HDTV, UT)
Marie Reiners
Moderation: Bettina Böttinger
Redaktion: Monika Pohl

Neue WDR-Sommerreihe


01:30 Ausgerechnet (30 Min.) (HDTV, UT)
Schokolade

Moderation: Daniel Aßmann
Redaktion: Jörg Gaensel


02:00 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


02:30 Lokalzeit aus Aachen (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)

*

Mittwoch, 22. August 2018


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)


07:20 Erlebnisreisen (15 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


07:35 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Intersexualität: Was bestimmt unser Geschlecht

Moderation: Andrea Grießmann
Redaktion: Andrea Wille


08:35 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 837
Redaktion: Matthias Körnich

Dominik und Raphael wittern das große Geschäft. Frau Schumann möchte mit Ming in eine neue Wohnung ziehen. Pippi hat nur noch den Physikworkshop im Kopf. Dominik und Raphael sind begeistert: Für die Arbeit bei der Schülerfirma wird man vom Unterricht befreit. Doch die vermeintliche Freizeit entpuppt sich als Trugschluss. Dominik und Raphael erfahren, dass sie dafür Marmelade kochen müssen. Natürlich endet ihre Kochaktion im völligen Desaster. Dominik und Raphael sind verzweifelt. Wenn sie jetzt keine Marmelade abliefern, können sie sich die Freistunden in Zukunft abhaken.

Frau Schumann ist genervt. Seit der FSJler Moritz bei ihnen wohnt, versinkt die Wohnung im Chaos. Aber schon bald hat Frau Schumann Grund zur Freude: Die Wohnung, die sie schon lange im Auge hat, kann ab sofort von ihr und Ming bezogen werden. Ming hingegen hat auf einen Umzug gar keine Lust und sträubt sich gegen den Gedanken, ihr geliebtes Zuhause aufzugeben. Ist ein erneuter Streit zwischen Mutter und Tochter vorprogrammiert, oder gibt es womöglich eine Lösung, mit der sich alle anfreunden können?

Pippi kommt von ihrem Physikworkshop zurück und David freut sich, nun endlich wieder Zeit mit seiner Freundin verbringen zu können. Aber Davids Freude währt nicht lange, denn Pippi hat auch nach ihrer Zeit in Oldenburg nur ihre Physikprojekte im Kopf. Außerdem redet sie immer noch ständig von diesem Hannes. David kann nur schwer mit seiner Eifersucht umgehen.


09:00 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 838
Redaktion: Matthias Körnich

Dominik und Raphael betrügen beim Verkauf von Biomarmelade. Die WG droht aus allen Nähten zu platzen. Miriam und Hedda versuchen, Tobias zur Einsicht zu bringen. Dominik und Raphael haben es ordentlich versaut. Die Biomarmelade, die beide für die Schülerfirma kochen sollten, ist angebrannt. Um sich nicht die Blöße vor ihren Mitschülern geben zu müssen, haben sie kurzerhand Billig-Marmelade aus dem Supermarkt in die Schülerfirma-Gläser umgefüllt. Dominik ist nicht wohl bei dem Gedanken, dass sie die Käufer betrügen. Raphael hingegen sieht sich schon im Geld baden.

Die WG ist sehr beliebt und plötzlich stehen viel mehr Schüler in der kleinen Wohnung, als ursprünglich erwartet. Wie jedoch zu erwarten war, gibt es bald den ersten Streit. Bei dem ganzen Chaos hat sich Henk nämlich versehentlich auf das Architekturmodell von Hubertus gesetzt. Der flippt völlig aus und hat gar keine Lust mehr auf seine Mitbewohner. Und auch Ming fühlt sich überfordert. Ist das Projekt "WG" vielleicht schon jetzt zum Scheitern verurteilt?

Miriam und Hedda gehen langsam die Ausreden für das ständige Unterrichtsschwänzen von Tobias aus. Miriam konfrontiert Tobias im Tiergehege mit ihren Sorgen. Den allerdings scheint das alles gar nicht zu interessieren. Denn auf Schule hat Tobias schon lange keinen Bock mehr.


09:25 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 839
Redaktion: Matthias Körnich

Orkan und Raphael wollen im Biomarmeladen-Betrug gemeinsame Sache machen. Miriam verzweifelt bei dem Versuch, Tobias zur Vernunft zu bringen. Pippi vernachlässigt ihren Freund David.

Nachdem Orkan Dominik und Raphael erpresst hat, hat Dominik endgültig genug vom Marmeladen-Betrug. Er will mit der Sache gar nichts mehr zu tun haben. Raphael hingegen ist hin und hergerissen. Natürlich ist er sich darüber bewusst, dass es nicht richtig ist, Billig-Marmelade als Biomarmelade zu verkaufen. Andererseits hat sich bislang niemand beschwert! Auch Orkan ist überzeugt davon, dass die Leute betrogen werden wollen und auch er wittert den großen Gewinn. Miriam macht sich noch immer große Sorgen um Tobias. Immer wieder fehlt er im Unterricht. Für Adrian steht fest, dass mit Tobias alles in Ordnung ist. Miriam hingegen vermutet, dass Tobias wegen Tommys Weggang nach England frustriert ist. Ob das wirklich der Grund für Tobias' Schwänzen ist?

Pippi ist in Gedanken immer noch bei ihrem Physikworkshop. Darüber bekommt sie gar nicht mit, dass sie ihren Freund David in letzter Zeit zunehmend vernachlässigt. David will sich seine Eifersucht nicht anmerken lassen und gibt sich stattdessen cool.


09:50 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (UT)
Hausbesetzung bei den Pinguinen
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste

Die neue Behausung der Pinguine Walter und Trio ist bei den anderen Pinguinen so beliebt, dass es ständig zu Hausbesetzungen kommt – eine Lebensgefahr für das junge Pinguinküken. Rettung in letzter Sekunde durch Tierpflegerin Constanze Czech. Auch die sibirischen Steppenlemminge bekommen ein neues Zuhause. Für die Seehundheuler im Trottelbecken ist die Heimat Nordsee noch weit entfernt. Sie können immer noch nicht richtig Fisch fressen.


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Aller Anfang ist schwer
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Turbulenzen im Kronberger Streichelzoo: Revierchefin Simona lässt alle Eselhengste aufeinander los. Schließlich sollen sie sich langfristig ein Gehege teilen. Ob das gut geht? Schließlich ist der Jüngste noch ein Fohlen. Die Pfleger bleiben in Alarmbereitschaft. Nebenan ist Peter Schramm ganz aus dem Häuschen: Ein Hobbyzüchter hat ihm eine seltene malaiische Baumkröte gebracht. In Frankfurt ist Hans-Jürgen Kuchem schwer beschäftigt: Im Südamerika-Gehege hat er ein verletztes Nandu-Küken gefunden, das er nun aufpäppeln will.


12:45 WDR aktuell (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:05 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Für immer jung: Können wir das Altern stoppen?
Wh am 23.08., 07:35 Uhr
Moderation: Jo Hiller
Gäste: Prof. Christoph Englert Prof. Susanne Zank
Redaktion: Monika Grebe

Wir werden immer älter: Fast eine Million über Achtzigjährige leben in Nordrhein-Westfalen und keine andere Altersgruppe steigt so rasant an wie die der Hochbetagten. Experten halten eine natürliche Lebenserwartung von 120 Jahren für machbar, einige Visionäre stellen sogar 500 bis 1.000 Jahre in Aussicht. Wie alt wir werden, hängt von unseren Genen ab, aber auch von unserer Lebenssituation und unserer Lebensführung. Lässt sich die biologische Uhr medizinisch aufhalten oder gar zurückdrehen? Und was können wir selbst für ein hohes Alter tun? Der Alternsforscher Christoph Englert und die Gerontologin Susanne Zank zeigen neue Wege und Erkenntnisse in Sachen Altern.


14:05 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Kroatische Köstlichkeiten
Folge 111
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

In Dubrovnik wollen Kreuzfahrtdirektor Gruschka und Hotelmanager Appenzeller den Kapitän mit kroatischen Süßigkeiten überraschen – und machen die Erfahrung, dass es immer noch eine Steigerung von "süß" gibt! Manuela, die Assistentin von Klaus Gruschka, hat Geburtstag. Auch sie bereitet für ihre Gäste ein kulinarisches Experiment vor. Und in Venedig machen sich in einer Maskenwerkstatt die Reiseleiterinnen Kim und Maika fit für den Karneval. Der erhält auch an Bord Einzug. Die Kölner Kult-Band die "Höhner" entert das Schiff und erobert es im Sturm.


14:55 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Alaaf auf hoher See
Folge 112
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Auf der "Grand Lady" ist die Hölle los. In Venedig checken so viele Kreuzfahrer ein wie noch nie! Und die Kreuzfahrt geht auch für die "Höhner" gut los: Bassist Hannes hat seinen Reisepass vergessen und darf in Venedig nicht an Bord kommen! Der Auftritt der Frohnaturen aus dem Rheinland soll doch schon am Abend stattfinden. Die Band improvisiert: Techniker Max muss einspringen. Reiseleiter Dennie gerät ins Schwitzen. Er muss die Generalprobe organisieren und dafür sorgen, dass "Höhner" Hannes auch ohne Pass wieder nach Hause kommt.


15:45 Erlebnisreisen (15 Min.) (HDTV)
Wh um 01:50 Uhr

Redaktion: Jörg Gaensel


16:00 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:15 Hier und heute (105 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de

Redaktion: Irmela Hannover


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 23.08., 09:50 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Markt (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 25.08., 12:00 Uhr
www.markt.wdr.de

Moderation: Anna Planken
Redaktion: Detlef Flintz


21:00 Doc Esser – Der Gesundheits-Check (45 Min.) (HDTV, UT)
Gesunde Füße – Trainieren statt operieren
Reihe
Wh am 25.08., 12:45 Uhr
www.verbraucher.wdr.de Mitwirkende: Dr. Heinz-Wilhelm Esser Redaktion: Margit Höh

Unsere Füße bekommen häufig erst Aufmerksamkeit, wenn sie schmerzen. Fast zwei Drittel aller Deutschen kennen Fußprobleme. Allein 10 Millionen Menschen leiden z.B. an dem berühmten Hallux Valgus. Viele Hüftprobleme rühren von den Füßen. Häufig scheint eine Operation der einzige Ausweg zu sein.

Dr. Heinz-Wilhelm Esser, Oberarzt an einem Krankenhaus in Remscheid, ist Doc Esser. Er sucht andere Wege: trainieren statt operieren! Mit Proficoach Lars Lienhard beweist der Doc, dass Fußtraining im Kopf beginnt und binnen Sekunden etwas ändern kann. Für den oft operierten Hallux Valgus findet Doc Esser mit der Spiraldynamik eine neue Behandlungsform, die in der Schweiz bereits ein Drittel aller entsprechenden OPs verhindern konnte. Beim Barfußlaufen mit Personal- Trainer Ben Grümer steht der Doc ganz auf seinen eigenen Füßen und muss eine besondere Challenge meistern. Doc Esser zeigt: Gesunde Füße haben wir selbst in der Hand! Mehrteilig


21:45 WDR aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Jens Olesen
Redaktion: Stefan Brandenburg

Die Story


22:10 Kritisch Reisen (45 Min.) (HDTV, UT)
Gutes tun im Urlaub – und wer daran verdient
Film von: Sonja Kolonko
Redaktion: Caroline Imlau

Immer mehr junge Reiselustige wollen zwischen Schule und Studium Freiwilligenarbeit leisten in der Dritten Welt. Das macht sich gut im Lebenslauf. Die Nachfrage ist so groß, dass sich neben gemeinnützigen Organisationen auch kommerzielle Reiseanbieter auf dem Markt tummeln. Freiwilligenarbeit im Ausland kostet, für die Reise, Unterkunft und Verpflegung. Aber manche Anbieter berechnen auch Zahlungen für die Hilfsprojekte selbst. Die helfende Hand kann so sehr teuer werden.

Entstanden ist eine Branche, die teils seltsame Blüten treibt. Gerade armen Waisenkindern will jeder gerne helfen. Aber es gibt zu wenig Waisen für die vielen Freiwilligen. So gibt es in Nepal Waisenhäuser, wo Kinder noch Eltern haben. Es gibt Fälle, wo Menschenhändler die Kinder aus ärmlichen Dörfern holen. Den Eltern sagt man, dass die Kinder in der Stadt eine bessere Bildung bekommen. Die Kinder werden dann als Waisen deklariert. Und in den Waisenhäusern bekommen sie manchmal gerade nur das Nötigste. Vor Ort stellen die Freiwilligen fest, dass die von ihnen für die Hilfsprojekte gezahlten Zuschüsse offenbar nicht oder nur zu einem sehr geringen Teil dort landen. "Die Story" zeigt, wie das Geld auf verschlungenen Wegen in den Taschen dubioser Reiseanbieter und ihrer Mittelsmänner landen.

Sind die freiwilligen Helfer überhaupt hilfreich? Gerne kombinieren die jungen Hilfswilligen die Freiwilligenarbeit mit einem Urlaub. So ist Bali nicht nur Touristen – Hotspot. Überall kann man hier für ein paar Wochen Kinder betreuen, Englisch unterrichten, oder Schildkröten aufziehen. Wie qualifiziert die Bewerber sind, wird häufig nicht geprüft. Für die Freiwilligen ist es eine angenehme Art Helfen und Urlaub zu verbinden. Was aber bedeutet das für diejenigen, denen sie eigentlich helfen wollten? - Sommerreihe bei "Die Story"

Beliebte Reiseziele locken mit malerischen Landschaften, schönen Hotels und tollem Klima jährlich Tausende Touristen an. Doch dort, wo der Tourismus boomt, gibt es meist eine dunkle Kehrseite für Einheimische und die Umwelt. Die Reportage-Reihe "Kritisch Reisen" im WDR Fernsehen schaut ab dem 18. Juli hinter die Kulissen der Urlaubsindustrie und zeigt in sechs Folgen die Auswirkungen des Massentourismus auf Land und Leute.

TV-Erstausstrahlung


22:55 Stadt der Könige – Schützenfest in Neuss (90 Min.) (HDTV, UT)
Dokumentarfilm von: Claus Wischmann, Martin Koddenberg
Wh am 26.08., 08:00 Uhr
Wiederholung am Sonntag, 26. August um 8:00 Uhr
TV-Erstausstrahlung Redaktion: Jutta Krug

Jedes Jahr am letzten Augustwochenende findet in Neuss das weltweit größte von einem einzigen Verein organisierte Schützenfest statt. Das traditionsreiche Fest der Superlative setzt die gesamte Stadt in Bewegung: Uniformen müssen entmottet und gebügelt, Orden geputzt und vergeben, Kanonen gereinigt und Kommandos geprobt werden. In ihren grünen Trachten und mit seltsamem Kopfschmuck verziert tragen die Schützen ihre Fackeln, Gewehre und Blumenarrangements durch die Straßen einer der ältesten Städte Deutschlands.

Die Digitalisierung der Welt, Kriege und das Flüchtlingselend – an der strengen Marschordnung des genauso exotisch wie antiquiert wirkenden Schützenwesens scheinen all diese Probleme abzuprallen. Der Schützenverein ist der Kit, der die bürgerliche Gesellschaft von Neuss in ihrem Innersten zusammenhält. Sorgen kennen die Schützen zu Zeiten der Feierlichkeiten nicht. Das Neusser Schützenfest präsentiert sich als Fest für Jedermann. Dementsprechend verschieden sind die Teilnehmer: Richie Ucar ist Streetworker und will Schützenkönig werden. Max und Paul gehen noch zur Schule und gründen mit Freunden den "Triumphzug". Stephan Bovenschen, genannt "Fiffi", ist Hausmeister und verantwortlich für das Artillerie-Geschütz. Hans-Jürgen Hall arbeitet sowohl in der Erwachsenenbildung als auch in der Apotheke seiner Frau und ist das letzte Jahr als Major unterwegs. Für sie alle ist das Schützenfest in Neuss der Höhepunkt des Jahres.

Den krönenden Abschluss der Feierlichkeiten bildet die Schützenparade: 7500 Schützen und Musiker marschieren im Gleichschritt durch die Stadt. Sie laufen zu Ehren ihres Königs, den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zum Trotz. Hunderttausende schauen zu – und die Frauen stehen Spalier, winken von den Balkonen und bringen ihren Schützen Blumen, als würden die Männer in das letzte Gefecht für Ehre und Vaterland ziehen. Der Film von Claus Wischmann und Martin Koddenberg nähert sich auf subtile Weise einem schwierigen Gefühl. Traditionen und Rituale werden gelebt, um zu retten, was mehr und mehr verschwindet: Ein Gefühl von Heimat. Ein Film in bester dokumentarischer Manier des genauen Beobachtens und Betrachtens dort, wo Deutschland liegt. "Stadt der Könige – Schützenfest in Neuss" ist eine Koproduktion von sounding images mit dem WDR.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Stefanie Schneck, WDR Presse und Information, stefanie.schneck@wdr.de, 0221 220 7126 Besuchen Sie auch die Presselounge: www.presse.wdr.de


00:25 Das Leben ist ein Bauernhof (85 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2012
(Erstsendung: ARD, 25.5.2012)

Rollen und Darsteller:
Bernhard Stolz – Dominic Raacke
Hannes Stolz – Heio von Stetten
Katharina Stolz – Katharina Leonore Goebel
Johanna – Carin C. Tietze
Carola – Florentine Lahme
Banker Hübner – Stefan Murr
Alois Hirsegger – Heinz-Josef Braun
Franz Hirsegger – Klaus Steinbacher
Pater Nikolaus – Roland Eugen Beiküfner
Friedhofsarbeiter – Johannes Demmel
Pfarrer – Peter Weiß
Postbote – Holger Kriechel
Gerichtsvollzieher – Wolfgang Haas
OP-Schwester – Bea Heinz
Amtsrichterin – Stephanie Kronthaler

Regie: Thomas Kronthaler
Produzent: Degeto-Übernahme
Drehbuch: Thomas Kronthaler
Musik: Martin Unterberger
Kamera: Christof Oefelein
Redaktion: Frank Tönsmann

Bernhard und Hannes Stolz sind zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Während der eine als erfolgreicher Gewürzhändler ein luxuriöses Leben führt, hat sich der andere für eine asketische Existenz als Mönch entschieden. Die Beerdigung ihrer Schwester führt sie nach vielen Jahren gegenseitiger Funkstille wieder zusammen – und zurück in ihren Heimatort, ein Dorf in der bayerischen Provinz. Hier kämpft ihre mittlerweile 17-jährige Nichte Katharina, die beiden völlig fremd ist, nach dem Tod der Mutter um ihre Existenz. Seit damals ist der Kontakt zwischen den beiden Männern abgebrochen, und schnell wird klar, dass ihre persönlichen Weltsichten völlig verschieden sind. Doch schon bald werden Bernhard und Hannes gezwungen, sich zusammenzuraufen: Auf der Beerdigung lernen sie ihre gemeinsame Nichte Katharina kennen, die nun ohne Mutter, aber mit einem großen Bauernhof dasteht: dem ländlichen Anwesen, auf dem auch ihre Onkel die Kindheit verbrachten. So keimen bereits bei der Ankunft in Bernhard und Hannes längst vergessen geglaubte Gefühle auf, aber die Vernunft siegt über die Nostalgie: Bernhard legt Katharina nahe, das Gut zu verkaufen. Mit dem Geschäftsmann Alois Hirsegger, dessen Sohn Franz ein Auge auf Katharina geworfen hat, wäre bereits ein Interessent gefunden. Die trotzige 17-jährige weiß selbst, dass sie mit der Hofarbeit und gleichzeitiger Vorbereitung auf das Abitur überfordert ist, will aber von einem Verkauf nichts wissen.

So scheint für Bernhard und Hannes an dieser Stelle alles erledigt zu sein, doch in beiden regt sich das Verantwortungsgefühl. Erst recht, als sie feststellen müssen, dass der elterliche Bauernhof bei der Bank mit 300.000 Euro hoffnungslos überschuldet ist und Katharina niemals in der Lage wäre, dieses Geld alleine aufzutreiben. Die Zwangsversteigerung droht. Es muss schnell etwas getan werden – und die beiden heimgekehrten Brüder machen sich ans Werk.


01:50 Erlebnisreisen (10 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


02:00 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


02:30 Lokalzeit aus Aachen (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)

*

Donnerstag, 23. August 2018


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)


07:20 Erlebnisreisen (15 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


07:35 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Für immer jung: Können wir das Altern stoppen?

Moderation: Jo Hiller
Redaktion: Monika Grebe


08:35 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 840
Redaktion: Matthias Körnich

Pippi hat eine Idee, wie sie sich wieder mit David versöhnen kann. Friedrich vernachlässigt durch sein Fußballtraining seine Pflichten als Internatsschüler. Ming wächst das Chaos in ihrer WG über den Kopf. Pippi hat durch das Gespräch mit Hubertus verstanden, dass David sich nur aus Eifersucht so cool gibt. Um ihm zu zeigen, dass es dafür keinen Grund gibt, lockt sie ihn aus Herrn Zechs Unterricht. Und endlich: Die beiden erleben die gemeinsame Jungfernfahrt mit ihrem Boot und sind verliebt wie eh und je. Dass ihnen für das Schwänzen auf Einstein Ärger drohen könnte, ist den beiden in diesem Moment völlig egal.

Für sein Fußballtraining vernachlässigt Friedrich zunehmend die Pflichten, die er als Schüler auf Einstein hat. Das ist auch Adrian nicht entgangen und so spricht er mit Friedrich ein ernstes Wort. Der Stalldienst muss erledigt werden. So sind nun mal die Regeln. Widerwillig schleppt sich Friedrich schließlich zum Stalldienst. Was dann passiert, überrascht alle … Ming ist wirklich genervt. In der WG läuft es drunter und drüber. Das Chaos nimmt überhand und ständig verschwinden Sachen. Während Ming sich damit abfinden muss, ihre Mitbewohner zu verdächtigen, vermuten Henk und Alva einen Geist in der WG.


09:00 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 841
Redaktion: Matthias Körnich

Pippi und David schwänzen einen weiteren Tag die Schule. Der Marmeladen-Betrug von Orkan und Raphael droht aufzufliegen. Friedrich ist nach seinem Unfall deprimiert. Um nach der gemeinsamen Nacht im Boot noch etwas länger auf Wolke sieben schweben zu können, beschließen Pippi und David, dem Alltag noch für einen Tag zu entkommen. Dabei bekommen sie nicht mit, dass sich Roxy riesige Sorgen macht, weil sie weder Pippi noch David erreichen kann. Roxy steckt in einem Gewissenskonflikt. Soll sie die beiden Verschwundenen bei Direktor Berger melden, oder bringt sie Pippi und David damit nur in Schwierigkeiten?

Orkan und Raphael sind stolz. Der Verkauf der Billigmarmelade, die sie als Biomarmelade tarnen, läuft hervorragend. Die beiden sehen sich schon als Millionäre … Als allerdings Alva eine der Billigmarmeladen kauft, bekommen es Orkan und Raphael mit der Angst zu tun. Schließlich ist Alva für ihre ausgezeichneten Geschmacksnerven bekannt. Die beiden müssen sich etwas einfallen lassen, damit ihr Schwindel nicht auffliegt. Seit seinem Unfall ist mit Friedrich überhaupt nichts mehr anzufangen. Durch seine Verletzung sieht er seine Karriere als Fußballer als beendet. Auch die Bemühungen seiner Mitschüler ändern nichts an Friedrichs schlechter Laune. Zudem plagt Adrian ein schlechtes Gewissen, weil er denkt, er wäre schuld an Friedrichs Unfall.


09:25 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 842
Redaktion: Matthias Körnich

Alva entpuppt sich als WG-Dieb. Tobias' Vater verbietet ihm die Ausbildung im Zoo. Orkan und Raphael glauben, von Alva vergiftet worden zu sein. In der WG geht es immer noch drunter und drüber. Ständig verschwinden Lebensmittel und nun fehlt auch noch Geld in der WG-Kasse. Während sich nun alle gegenseitig verdächtigen und das Vertrauen zwischen den Mitbewohnern gebrochen ist, gesteht Alva schließlich, dass sie der WG-Dieb ist. Damit hätte niemand gerechnet und natürlich wollen alle wissen, aus welchem Grund Alva ihre eigenen Mitbewohner bestohlen hat. Aber Alva schweigt. Irgendetwas scheint sie sehr zu belasten.

Tobias ist verzweifelt. Seine Arbeit im Zoo und das damit verbundene Schwänzen in der Schule sind aufgeflogen. Aber Tobias ist sich sicher: Er möchte kein Abitur machen, sondern die Ausbildungsstelle im Zoo antreten, die ihm angeboten wurde. Bei seinem Vater stößt er mit seinen Plänen allerdings nicht auf Verständnis. Ob Direktor Berger und Tobias' Freunde Tobias helfen können? Alva hat Orkan und Raphael mit ihren eigenen Waffen geschlagen und ihnen Hundefutter als leckere gefüllte Teigtaschen präsentiert. Orkan und Raphael plagen nun schlimme Bauchschmerzen. Ob sie wirklich eine Lebensmittelvergiftung haben? Oder bilden sie sich ihre Übelkeit nur ein?


09:50 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (UT)
Eine Eisbärin zum Knutschen
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste

Victoria soll heute mit der Eisbäroma Irka zusammengeführt werden – ohne Eisbär Lloyd. Als Lockmittel gibt es Mayonnaise – die findet aber auch Irka toll. Überraschungen gibt es auch für die Heuler im Auswilderungsbecken: Scholle zum Nachtisch. Den Schimpansen werden mit Leckereien gefüllte Luftballons im Karton präsentiert. Selten waren die Schimpansen so irritiert. Die Zwergziegen schlafen nach überstandener Krankheit tief und fest.


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
Liebe geht durch den Magen

Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Früh am Morgen will Opel-Zoo-Pflegerin Ariane Dankert den Elch-Stall misten und ist sprachlos: Neben Elchkuh Franzi liegt ein Neugeborenes. Die Überraschung bringt nicht nur die Elch-Pfleger auf Trab. Alle kommen und bestaunen den Familienzuwachs. Schließlich ist es Franzis erstes Baby. Nachwuchs bei seinen Tieren wünscht sich auch Michael Gühlcke und ist einmal wieder als "Heiratsvermittler" unterwegs. Diesmal will er die Marabus Herr und Frau Bubu zur Paarung animieren. Doch Herr Bubu interessiert sich hartnäckig für Michael.


12:45 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:00 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Aluminium – Wie schädlich ist das Leichtmetall?
Wh am 24.08., 07:30 Uhr
Moderation: Jo Hiller
Redaktion: Ute Casper

Brustkrebs oder Alzheimer – ausgelöst durch Aluminium? Schon länger steht das Leichtmetall in Verdacht, den Körper zu schädigen. Aluminium hat umfassend unseren Alltag erobert: Es findet sich in unserer Nahrung, in Geschirr und Transportbehältern, in Deos und anderen kosmetischen Artikeln – ja sogar in medizinischen Produkten. Planet Wissen fragt nach Risiken und Nebenwirkungen: Wie gefährlich ist Aluminium für unsere Gesundheit?


14:00 Sport im Westen live (120 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland Tour 2018 – 1. Etappe: Koblenz – Bonn
SR-Übernahme

Redaktion: Steffen Simon


16:00 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:15 Hier und heute (105 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de
Redaktion: Irmela Hannover


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 24.08., 09:50 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme

Redaktion: Christof Schneider


20:15 Polizeiruf 110 (90 Min.) (HDTV, UT)
Smoke on the water
Fernsehfilm Deutschland, 2014
BR-Übernahme
(Erstsendung: ARD, 19.10.2014)
Wh um 23:55 Uhr

Rollen und Darsteller:
Hanns von Meuffels – Matthias Brandt
Dr. Joachim von Cadenbach – Ken Duken
Mischa Eigner – Marek Harloff
Corry Hüsken – Judith Bohle
Margot von Cadenbach – Anja Schiffel
Aleyna Kaan – Berivan Kaya
Kälbchen – Ursula Gottwald

Regie: Dominik Graf
Drehbuch: Günter Schütter
Musik: Sven Rossenbach, Florian van Volxem
Kamera: Hendrik A. Kley
Redaktion: Frank Tönsmann

In München kommt eine junge Journalistin zu Tode. Nach einem langen Verhör mit Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels gesteht der erfolglose Musiker Mischa Eigner, sie aus Eifersucht erschlagen zu haben. Nun könnte der Fall schon bald wieder in Vergessenheit geraten, würde nicht die Freundin der Ermordeten, Corry Hüsken, Hanns von Meuffels dazu bewegen, sein voreiliges Ermittlungsergebnis kritisch zu überdenken. Der Musiker verfügt offensichtlich über ein Alibi, das ihn entlasten würde, wovon er aber keinen Gebrauch macht. Er bleibt dabei, dass er Anne ten Hoff umgebracht hat. Der Grund dafür kann nur sein, dass er den wahren Täter kennt und ihn schützt.

So nimmt Hanns von Meuffels die Fährte der toten Journalistin auf und folgt den Spuren ihrer Recherche. Anne ten Hoff hat Informationen über die Verbier-Werke gesammelt, die ein neues Satelliten-Leitsystem für die Rüstungsindustrie entwickeln. Diese Werke sind durch die Initiative des erfolgreichen EU-Politikers Dr. Joachim von Cadenbach hin entstanden. Dr. Joachim Freiherr von und zu Cadenbach stammt aus einer großen, alten Adelsfamilie. Auf dem Land gehört seiner Familie eine kleine Ortschaft – das 800 Einwohner zählende Cadenbach. Der junge Baron, der dort an der Seite seiner Gattin lebt, wird zum Ziel von radikalen Friedensaktivisten, die auch vor einem Attentat nicht zurückschrecken würden. Die nun beginnende und erbarmungslose Jagd nach dem Material von Anne ten Hoff beschwört jedoch eine noch weitaus größere Gefahr hervor, denn irgendjemand hat absolut kein Interesse daran, dass dieses Material jemals veröffentlicht wird.


21:45 WDR aktuell (25 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Jens Olesen
Redaktion: Stefan Brandenburg


22:10 Menschen hautnah (30 Min.) (HDTV, UT)
Mama, Papa und die Anderen – In der Galaxie der Liebe
Film von: Marcus Lenz, Patrick Waldmann
Wh um 01:25 Uhr
Redaktion: Britta Windhoff

Susanne (34) will ihr Leben radikal ändern. Schon lange ist sie unzufrieden mit der Hausfrauenrolle, in die sie nach der Geburt ihrer beiden Töchter mehr und mehr hineingeraten ist. Die Beziehung zu ihrem Ehemann Sascha (39) kriselt. Sie liebt ihre Kinder. Sie möchte Mutter sein, aber eine traditionelle Ehe führen – damit ist jetzt Schluss. Weder Susanne noch Sascha wollen ihre Ehe beenden. Deshalb schlägt Susanne vor, polyamor zu leben. Beiden Partnern soll es erlaubt sein, neben der Ehe weitere Beziehungen zu führen. Ein Experiment mit offenem Ausgang.

Susanne lernt Rainer (62) kennen. Der ist zwar fast 30 Jahre älter als sie, aber sie spürt gleich eine "unfassbare Tiefe", die beide miteinander verbindet. Seither besucht sie Rainer in Berlin oder der kommt für einige Tage ins Haus der Kleinfamilie in Rheinbach bei Bonn. Susanne fühlt den Ausbruch aus einer "Enge, die mir die Luft abgeschnürt hat". Sie lebt auf, ist euphorisch, entwickelt neue Pläne. Auch jenseits der Liebe möchte sie sich erneuern, vielleicht noch einmal ein Studium anfangen. Vielleicht umziehen nach Berlin, in die Stadt, wo Rainer wohnt. Rainer lebt mit Karin (57) in einer polyamoren Wohngemeinschaft. Die beiden sind seit vielen Jahren verheiratet. In der Wohnung lebt auch Holger. Auch mit ihm ist Karin zusammen. Alle haben zudem auch noch weitere Beziehungen. Und alle wissen voneinander: Polyamore Menschen glauben, dass zusätzliche Liebesbeziehungen eine Partnerschaft nicht zerstört, vielmehr diese gar belebt.

In Rheinbach haben Susanne und Sascha ihren beiden Töchtern von ihrem neuen Beziehungsmodell erzählt. Denn auch Sascha hat mittlerweile eine weitere Partnerin. Die Kinder kennen die neuen Partner der Eltern und auch seinen Kollegen bei der Polizei wird Sascha davon erzählen. Dann aber verliebt sich Susanne in einen weiteren Mann. Und damit gerät das Gefüge aus dem Gleichgewicht. Menschen hautnah hat Susanne, Sascha und die anderen ein halbes Jahr begleitet.


22:40 Menschen hautnah (45 Min.) (HDTV, UT)
Leben in der Landkommune – Städter wagen den Neuanfang
Film von: Ines Jacob
(Erstsendung: WDR, 3.8.2017)
Wh am 26.08., 17:25 Uhr
Redaktion: Britta Windhoff

Alles anders machen, ein neues Leben führen, nochmal ganz von vorn anfangen. Diesen Wunsch verspüren viele Menschen. Aber geht das so leicht – Fesseln abstreifen, Verpflichtungen beenden und Pläne umwerfen? Wer wird dabei glücklich und für wen wird das Leben eine Enttäuschung? Im August startet die Reihe "Menschen hautnah", jeweils donnerstags im WDR Fernsehen, eine fünfteilige Sommer-Staffel unter dem Titel "Mein neues Leben".

Weit und breit ist – nichts. Fast nichts. Nur Vogelgezwitscher und höchstens mal ein neugieriger Spaziergänger oder ein geräuschloser Segelflieger auf dem Gelände nebenan. Und die Gemeinschaft "Lebensbogen". Die hat sich im Sommer 2015 mitten in einem Naturschutzgebiet angesiedelt, 20 Kilometer entfernt von Kassel. 18 Erwachsene und zwei Kinder leben in der Gemeinschaft – eine junge Familie sowie Paare und Singles aus ganz Deutschland. "Wir sind wie eine Großfamilie, die sich bei allem unterstützt", sagen sie. Zwischen zwei und 70 Jahre alt sind sie, von Beruf Schreiner, Heilpraktiker oder Prokuristen. Einige arbeiten außerhalb, die meisten jedoch im Projekt, wo sie ein Café und ein Tagungshaus betreiben. Wichtige Entscheidungen werden einmal pro Woche gemeinsam im Plenum getroffen, das Geld, das sie verdienen, fließt in einen gemeinsamen Topf. Gemeinschaftsökonomie nennen sie das. Wer Vermögen hat, kann es gerne einbringen, Pflicht ist das aber nicht. Allerdings muss es dann ruhen, damit alle die gleichen Lebensbedingungen haben.

Es gibt hier auf dem Dörnberg viel zu tun für die Bewohner. Die lange leerstehenden Gebäude und das große Gelände haben sie vor zwei Jahren für rund 1,2 Millionen Euro als Genossenschaft gekauft. Das ehemalige Altenheim mit dem Beton-Charme der 60er Jahre ist von außen grau und hässlich, hat aber eine ideale Struktur mit reichlich Platz. Denn die Gemeinschaft soll noch wachsen, am liebsten auf 50 Erwachsene plus Kinder. Wer Teil davon werden möchte, kann zu Kennenlern-Wochenenden kommen, nach mindestens zwei Wochen wird dann auf beiden Seiten entschieden, ob es Stück für Stück weitergeht. Inka hat diese Kennenlern-Phase hinter sich. Die 34-Jährige ist gerade mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern eingezogen, hat an ihrem bisherigen Wohnort Heidelberg Eltern und Freunde zurückgelassen. "Es gibt noch Abende, da will ich einfach nur in meinem Zimmer bleiben und will niemanden sehen. Und dann wache ich morgens wieder auf und denke, juhuu, schön, dass ich hier bin." Sie hat schon lange von einer Veränderung in ihrem Leben geträumt – und jetzt endlich gewagt, den letzten Schritt zu machen. Raus aus der Stadt mit den anonymen Nachbarn. Raus aus der Kleinfamilie, die alles alleine stemmen musste. Inka freut sich auf ihre Zukunft hier draußen auf dem Land. Und sie hofft, dass auch ihre Familie hier gut aufgehoben ist. "Unser ganzes Familienleben ändert sich. Wir wollen hier in der Gemeinschaft die Beziehung Ehe und Eltern und Kind aufrechterhalten, aber trotzdem ist es eben keine Kleinfamilie mehr."

"Menschen hautnah" hat Inka und ihre Familie in ihren ersten Wochen in der Landkommune begleitet. Hält der Traum von Veränderung, was er verspricht?


23:25 Herausforderung Wüste – Sinnsuche in der Sahara (30 Min.) (HDTV, UT)
Reportage von: Max Kronawitter
BR-Übernahme Redaktion: Johanna Holzhauer

Mit 19 Kamelen ziehen sie durch die Wüste, schlafen auf Sand und ernähren sich von der einfachen Kost der Berber. 14 Frauen und Männer setzen sich den Strapazen einer Karawane aus, um mehr über sich herauszufinden. Dafür haben sie sogar ihr Handy, Uhr und Kosmetika abgegeben.

Für die 78-jährige Margarete ist der Weg durch die Wüste eine Begegnung mit der Endlichkeit des Menschen. Nirgendwo sonst, erzählt die ehemalige Hebamme, habe sie sich über Leben und Tod, den Sinn des Ganzen intensiver auseinandergesetzt als in der sich stets ändernden Formation der Dünen. 14 Tage lang hat Filmemacher Max Kronawitter eine Wüstenkarawane begleitet. Dabei hat er mit seinem Team nicht nur faszinierende Wüstenlandschaften eingefangen. Erstaunlich offen schildern die Teilnehmer in der Reportage, was die Wüste mit ihnen macht.


23:55 Polizeiruf 110 (90 Min.) (HDTV, UT)
Smoke on the water
Fernsehfilm Deutschland, 2014
BR-Übernahme
(Erstsendung: ARD, 19.10.2014)

Regie: Dominik Graf
Drehbuch: Günter Schütter
Musik: Sven Rossenbach, Florian van Volxem
Kamera: Hendrik A. Kley
Redaktion: Frank Tönsmann


01:25 Menschen hautnah (35 Min.) (HDTV, UT)
Mama, Papa und die Anderen – In der Galaxie der Liebe
Film von: Marcus Lenz, Patrick Waldmann
Redaktion: Britta Windhoff


02:00 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


02:30 Lokalzeit aus Aachen (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)

*

Freitag, 24. August 2018


06:20 Lokalzeit aus Bonn (30 Min.)


06:50 Lokalzeit aus Duisburg (30 Min.)


07:20 Erlebnisreisen (10 Min.) (HDTV)

Redaktion: Jörg Gaensel


07:30 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Aluminium – Wie schädlich ist das Leichtmetall?

Moderation: Jo Hiller
Redaktion: Ute Casper


08:30 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 843
Redaktion: Matthias Körnich

Direktor Berger ist enttäuscht von seinen Schülern. Friedrich geht Kathi mit seinem Selbstmitleid auf die Nerven. Der Grund für Alvas Diebstähle ist ein Flüchtlingskind. Direktor Berger ist enttäuscht von seinen Schülern. In diesem Halbjahr hat er nach der Überzeugung gehandelt, seinen Schülern mehr Eigenverantwortung zu geben. Doch nach dem Betrug mit der Biomarmelade steht für Direktor Berger fest, dass er andere Saiten aufziehen muss. Für die Einsteiner ist das ein Schock, denn Direktor Berger möchte nicht nur den Cafeteria-Wagen schließen, sondern auch die WG auflösen. Aber David und Pippi haben schon einen Plan, wie sie ihren Direktor noch einmal umstimmen können. Wird es ihnen gelingen?

Kathi ist entsetzt! Friedrich fühlt sich in seiner leidenden Rolle scheinbar ziemlich wohl. Seit seinem Unfall lässt er sich von vorne bis hinten bedienen und bedankt sich nicht mal. Stattdessen hat er ständig schlechte Laune und motzt seine Mitschüler und Freunde an. Kathi findet, dass es Zeit wird, ihm mal so richtig die Meinung zu sagen. Alva kümmert sich weiterhin um das Flüchtlingskind Leila. Und trotz einiger Anfeindungen ihrer Mitbewohner verrät Alva nicht, warum sie die WG bestohlen hat. Aber wie lange kann Alva Leila noch beschützen?


08:55 Schloss Einstein (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 844
Redaktion: Matthias Körnich

Die Einsteiner geben alles, um das Flüchtlingskind Leila vor der Abschiebung zu bewahren. Einer für alle, alle für Einstein!

Seit Leila vor Frau Levins Auto gelaufen ist, kann Alva ihr Geheimnis nicht für sich behalten: Leila ist ein Flüchtling und Alva versteckt sie seit Wochen in der Schlossruine und nun in der Bootshütte. Ming gelingt es, Leilas Vertrauen zu gewinnen und sie verspricht ihr, dass alles gut wird. Doch das ist leichter gesagt als getan. Als Direktor Berger von Leila erfährt, ist er fest entschlossen das Jugendamt zu informieren. Unterdessen beratschlagen sich Hubertus, Kathi, Roxy und einige andere Schüler, wie sie Leila vor der Abschiebung retten können. Dass die Jugendamtsmitarbeiterin von allen Einsteinern an der Nase herumgeführt wird, ist nur der erste Streich. Die Schüler feiern bereits den Etappensieg, als das Jugendamt jedoch mit Polizeiunterstützung anrückt. Hubertus hat eine ungewöhnliche Idee. Ob die Einsteiner Leila retten können, bleibt abzuwarten …


09:20 Europamagazin (30 Min.) (UT)
Bericht
(Erstsendung: ARD/WDR, 19.8.2018)
Moderation: Markus Preiß
Redaktion: Klaus Schmidt

Bericht aus Brüssel


09:50 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


10:35 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


11:05 Seehund, Puma & Co. (50 Min.) (UT)
Neue Freiheiten
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten von der Küste

Heute kommt im Zoo Bremerhaven endlich zusammen, was zusammengehört. Die Siamangaffen Medan und Mowgli sind allein auf ihrer Insel. Seehundheuler Fuhrmann, Nala und Co werden ausgewildert und Eisbär Lloyd darf nun endlich seine Victoria aus der Nähe beschnuppern. Selbst Schimpansin Jenny zeigt ihr kleines Baby.


11:55 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (UT)
In der Ruhe liegt die Kraft
Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg

Im Frankfurter Streichelzoo gibt es viel zu tun: Alle Ziegen und einige Esel müssen wegen einer lästigen Pilzinfektion gebadet werden. Das geht nicht ohne Geschrei. Nur einen Steinwurf entfernt ist der Tiger los: Der eindrucksvolle Sumatratiger Iban bekommt ein angemessenes Spielzeug. Sein Pfleger Hans Karer hat ihm einen Strohballen mit unwiderstehlichem Curry parfümiert.

Im Taunus dürfen die frischgebackene Mutter Franzi und ihr Baby in den Auslauf. Und Oliver Reinhardt versucht sich als Friedensstifter: In der Papageienvoliere sollen neue und alteingesessene Vögel aneinander gewöhnt werden.


12:45 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


13:00 Planet Wissen (60 Min.) (UT)
Soziale Medien: Wie sicher sind unsere Daten?
Wh am 27.08., 09:15 Uhr
Moderation: Jo Hiller
Redaktion: Wolfgang Lemme

Wir posten, liken und teilen, oft sogar mehrmals am Tag. 55% der deutschen Internet-User nutzten 2017 soziale Netzwerke. Soziale Medien machen Spaß, doch die Plattformen saugen jede Menge unserer Daten. So sind nicht nur unsere virtuellen Freunde immer bestens informiert, sondern auch die großen Konzerne. Facebook und Co wissen meist mehr über uns, als wir ahnen. Denn wir hinterlassen jede Menge Spuren im Netz. Datenspuren. Was genau mit unseren Daten passiert, wie uns die Datenschutz-Grundverordnung schützen soll und warum wir im Netz so viel über uns preisgeben, ergründet Planet Wissen zusammen mit der Medienpsychologin Dr. Astrid Carolus und dem WDR-Multimedia-Experten Dennis Horn.


14:00 Sport im Westen live (120 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland Tour 2018 – 2. Etappe: Bonn – Trier
SR-Übernahme

Redaktion: Steffen Simon


16:00 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Tobias Häusler
Redaktion: Stefan Brandenburg

mit Sport


16:15 Hier und heute (105 Min.) (HDTV)

Moderation: Stefan Pinnow
Redaktion: Holger Cappell


18:00 WDR aktuell / Lokalzeit (15 Min.) (UT)

Redaktion: Stefan Brandenburg, Birgit Lehmann


18:15 Servicezeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Björn Freitags Heimathäppchen-Duell
Wh am 25.08., 13:30 Uhr
Servicetelefon 0221 56789 999 – www.servicezeit.de
Redaktion: Klaus Brock

In diesem neuen Reportage-Format fordern junge wilde Köche den Platzhirschen und Spitzenkoch Björn Freitag heraus, im Duell gegen ihn ein typisch nordrhein-westfälisches Heimathäppchen zu kochen. Die drei Herausforderer treten an, um Björn die Krone in seinem "NRW-Wohnzimmer" streitig zu machen. Bei einem ersten Aufeinandertreffen in der Heimathäppchen-Küche wird das Gericht probiert und analysiert, ohne jegliche Vorkenntnisse der Rezeptur. Die regionale Herkunft der Hauptzutaten gibt den Final-Ort im Westen vor, wo die Kontrahenten von zwei mobilen Küchen erwartet werden, mit gleichen Bedingungen … fast gleichen Bedingungen: Björn Freitag hat Heimathäppchen-Köchin Anja Tanas als Spielleiterin mit ins Boot geholt. Sie hat sich nicht nur die verzwickten Gerichte ausgedacht, Anja wird im großen Finale Profikoch Björn auch das ein oder andere Handicap unterjubeln, das ihn ins Schwitzen bringen soll. Spannung ist somit programmiert, denn der Weg zur Koch-Krone wird steinig.

Das große Finale der zweiten Folge wird im Freilichtmuseum Kommern ausgetragen. Diesmal ist Björn Freitag in der Unterzahl, die ehrgeizigen Jungköche Luca Huber und Christian Saul aus dem Nachbar-Bundesland Rheinland-Pfalz wollen Björn zeigen, wo der NRW-Kochlöffel hängt. Im historischen Ambiente des Eifler Freilichtmuseums kreieren die Kontrahenten das Duell-Heimathäppchen Schweinefilet im Schwarzbrotmantel. Die besondere Spezialität, das Kommernschwein, steht hier im Mittelpunkt. Es wird sogar an Ort und Stelle gezüchtet. Zwischen Baudenkmälern, eingebettet in eine Museumslandschaft mit Äckern, Bauerngärten und Obstwiesen, tun die Köche alles um die Freilichtmuseums-Jury zu überzeugen. Folge 2


18:45 Aktuelle Stunde (45 Min.) (HDTV, UT)
Wh am 25.08., 09:45 Uhr
Zuschauertelefon 0800 / 5678-100

Moderation: Asli Sevindim, Martin von Mauschwitz
Redaktion: Stefan Brandenburg


19:30 Lokalzeit (30 Min.)
aus Köln

Lokalzeit
aus Aachen

Lokalzeit
aus Düsseldorf

Lokalzeit
Bergisches Land

Lokalzeit
Ruhr

Lokalzeit
aus Dortmund

Lokalzeit
Münsterland

Lokalzeit
OWL

Lokalzeit
Südwestfalen

Lokalzeit
aus Bonn

Lokalzeit
aus Duisburg


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)
NDR-Übernahme
Redaktion: Christof Schneider

Unser Land in den 80ern


20:15 Ein bisschen Frieden – 1982 (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Film von: Martin Herzog
Wh am 26.08., 14:00 Uhr Erzähler: Dietmar Bär Redaktion: Thomas Kamp

1982 die Nachrüstung war in vollem Gange. Am linken Niederrhein zwischen Geilenkirchen und Wesel lagerten hunderte Raketen in und auf streng abgeschirmten Stützpunkten der NATO. Dieses Gefühl, dass es jeden Moment losgehen könnte lag in der Luft. Aber dann kam Nicole!

Die Zeit war reif für ein bisschen Frieden. Die 17-Jährige trat damit beim "Grand Prix Eurovision de la Chanson" an. Und gewann. Als erste Deutsche überhaupt! Die Jugend allerdings hörte eher NDW. 1982 schwappte die Neue Deutsche Welle fröhlich auf ihren Höhepunkt zu – mit kräftiger Hilfe aus NRW: in Hagen mit Nena und Extrabreit. Aus Köln schoss "Verdamp lang her" von BAP auf Platz eins der Hitparade. Kölsch-Rock, dessen Texte außerhalb der Domstadt kaum jemand verstand. Dennoch: Wolfgang Niedecken stand plötzlich mit BAP auf den großen Bühnen – und vor großem Publikum: als Vorgruppe der Rolling Stones.

Die heimischen Kinderzimmer flutete ein Kasten aus den USA – der Commodore C64 – der bis heute meistverkaufte Computer der Welt. Jan Janssen hat alle Modelle gesammelt – und daddelt darauf bis heute gern. In seiner Duisburger Wohnung stapeln sich über 100 verschiedene Varianten des Kult-Computers. Die tragbare Version wiegt schlappe elf Kilogramm. Für die meisten Erwachsenen waren diese Computer-Kisten eher Teufelszeug. Wie auch Rollbretter. Ein junger ambitionierter Lehrer aus Münster namens Titus Dittmann entdeckte damals das Skateboard für sich. Aus einer Schul-AG heraus gründete er ein Show-Team, startete einen Half-Pipe-Contest und war damit so erfolgreich, dass er schließlich die ersten Skateboard-Weltmeisterschaften in NRW ausrichtete. Ein heißer Sommer war es, und mit der Fußball-WM in Spanien erhitzen sich die Gemüter noch mehr. Im Spiel gegen die Franzosen stürmte Toni Schumacher aus dem Tor und verletzte dabei den französischen Stürmer Battiston schwer. Tony, der Sonnyboy aus Düren, war plötzlich der Buhmann der Nation.

Der NATO-Gipfel sorgte dafür, dass auf den Rheinwiesen in Bonn-Beuel Welten aufeinanderprallten. US-Präsident Ronald Reagan wurde erwartet, und die Friedensbewegung brachte sich in Stellung. Joseph Beuys sang "Sonne statt Reagan" gegen das ewige Wettrüsten. 500.000 Demonstranten sangen mit. Gegenüber auf der anderen Rheinseite, in Bonn, ging es nicht so friedlich zu. Kanzler Helmut Schmidt fehlte der Rückhalt, die sozial-liberale Koalition zerbrach. Das Misstrauensvotum machte den Weg frei für Helmut Kohl. Aber nicht nur im Bundestag wurde in diesen Tagen Geschichte geschrieben. Die ersten Frauen starteten ihren Dienst bei der Schutzpolizei. Monika Schumann aus Bochum war dabei. Ausgewählt aus über 1.000 Bewerberinnen trat sie in Selm ihre Ausbildung an. Nicht wenige Männer waren überrascht, als plötzlich "Wachtmeisterinnen" auf der Matte standen.

Erzählt wird der Film von dem Schauspieler und Tatort-Kommissar Dietmar Bär, der 1982 seine Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum startete und im gleichen Jahr im Schulfernsehen des WDR mit "Endlich 18" seine Fernsehkarriere begann. Der WDR konnte zehn prominente Persönlichkeiten aus NRW als Paten und Sprecher der Filme gewinnen. Sie erzählen die Geschichten und Ereignisse ihres Highlight-Jahres und machen die Reihe "Unser Land in den 80ern " damit auch zu einer ganz persönlichen und unterhaltsamen Zeitreise zurück in ein explosives Jahrzehnt. Produziert werden die Filme von BROADVIEW TV, die bereits im vergangenen Jahr mit der Dokumentationsreihe "Unser Land in den 70ern" in die Vergangenheit gereist ist.


21:00 Für immer Kult (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 1
Comedy-Spielshow
Wh am 02.09., 22:45 Uhr
Moderation: Guido Cantz
Redaktion: Katja Banse, Julius Braun

Moderator Guido Cantz und seine zwei prominent besetzten Rateteams begeben sich in spannenden Quizrunden, verrückten Aktionsspielen und mit persönlichen Anekdoten auf eine nostalgisch-witzige Zeitreise in die 70er, 80er, und 90er Jahre. Es geht um kultige Fernsehserien, die größten Hits, schräge Mode, Essen & Trinken, Spielwaren, die neuesten Techniktrends, Autos, Sport, Boulevard … kurz, um all das, woran wir uns gerne erinnern.

Als Teamcaptains kämpfen in sechs Folgen Sabine Heinrich und Ingolf Lück um den Sieg, in Folge eins erhalten sie Unterstützung von Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer und Entertainer Hugo Egon Balder.


21:45 WDR aktuell (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Jens Olesen
Redaktion: Stefan Brandenburg


22:00 Kölner Treff (90 Min.) (UT)
Die besten Sommergeschichten
Wh um 00:30 Uhr
Redaktion: Dagmar Kieselbach

Im dieser Ausgabe zeigen wir einen Zusammenschnitt aus den verrücktesten, lustigsten und ungewöhnlichsten Sommergeschichten, die die Gäste des Kölner Treffs preisgegeben haben. Bastian Pastewka erzählt von einem Urlaub mit Wohnwagen und Käferplage, Bernd Stelter plaudert über Campingurlaub in den Niederlanden, Klaas Heufer-Umlauf lässt uns teilhaben an seinen Erlebnissen als Rucksackreisender in Argentinien. Außerdem geben Einblicke in ihre Urlaubsabenteuer: Christoph Maria Herbst, Guildo Horn, Kayar Yanar, Mirja Boes u.v.m.


23:30 Unsere Besten (60 Min.) (HDTV)
WDR Talk-Klassiker
(Erstsendung: WDR, 17.11.2017)
Redaktion: Annika Hoffmann

Wer war Alfred Bioleks lustigster Gast, welche Prominente gaben sich bei Bettina Böttinger die Klinke in die Hand, und was passierte im WDR Fernsehen, je später der Abend wurde? In der Reihe "Unsere Besten" zeigt der WDR zum Teil vergessene Archiv-Schätzchen. Den Auftakt machen die "WDR Talk Klassiker" und blicken in fünf Folgen zurück auf die Highlights legendärer WDR-Talksendungen. Mit spannenden Gesprächen, lustigen Begegnungen und unvergesslichen Anekdoten. Ausschnitte aus "Je später der Abend", "Boulevard Bio", "Kölner Treff", "B.trifft" oder "So isses" zeigen das umfangreiche Repertoire der WDR Unterhaltung.

In der ersten Folge treffen sich u.a. folgende Gäste:

Inge Meysel und Dietmar Schönherr (Je später der Abend 1974)
Udo Jürgens (Boulevard Bio 2003)
Eckart von Hirschhausen (Kölner Treff 2009)
Harald Schmidt und Jürgen von der Lippe (2008)
Angela Merkel (B.trifft 2000)
Ralf Schmitz (Kölner Treff 2008)
Samy Davis Junior und Alfred Biolek (Bios Bahnhof 1982)


00:30 Kölner Treff (90 Min.) (UT)
Die besten Sommergeschichten
Wh am 26.08., 09:30 Uhr

Redaktion: Dagmar Kieselbach


02:00 Lokalzeit aus Köln (30 Min.)


02:30 Lokalzeit aus Aachen (30 Min.)


03:00 Lokalzeit aus Düsseldorf (25 Min.)


03:25 Lokalzeit Bergisches Land (30 Min.)


03:55 Lokalzeit Ruhr (30 Min.)


04:25 Lokalzeit aus Dortmund (30 Min.)


04:55 Lokalzeit Münsterland (30 Min.)


05:25 Lokalzeit OWL (25 Min.)


05:50 – 06:20 Lokalzeit Südwestfalen (30 Min.)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 17. August 2018
 

*


Quelle:
WDR Fernsehen – Programminformationen
34. Woche – 18.08. bis 24.08.2018
Westdeutscher Rundfunk Köln
Appellhofplatz 1, 50600 Köln
Internet: www.wdrfernsehen.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 10. August 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang