Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - ZDF/1084: Woche vom 23.06. bis 29.06.2018


ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen – 26. Programmwoche vom 23.06. bis 29.06.2018


Samstag, 23. Juni 2018


05:35 Das erste Mal … Europa! (25 Min.) (HDTV)
Louisa und Philipp in Rumänien
Rumänien, 2017

Louisa und Philipp haben sich in Transsilvanien auf die Spuren von Graf Dracula begeben und sich in dem gruseligen Schloss umgesehen, in dem der grausame Fürst angeblich gelebt haben soll. Außerdem sind die beiden zu Gast in einem rumänischen Dorf, in dem Roma leben, und sie erfahren etwas über deren Traditionen und Bräuche. Außerdem besuchen Louisa und Philipp ein Bärenreservat, in dem kranke Bären gepflegt werden.


06:00 Terra MaX (20 Min.) (HDTV, UT)
Darwin – Zwischen Glauben und Wissenschaft
Deutschland, 2013

Besuch aus der Vergangenheit
Opa (Jürgen Mai) holt mit Hilfe der Zeitmaschine Syms Covington aus der Vergangenheit. Dieser war Schiffsjunge auf dem Segelschiff "Beagle" und Assistent des Naturforschers Charles Darwin. Paul möchte Opas altes Ruderboot wieder fit machen und hofft dabei auf die Hilfe des Schiffsjungen Syms Covington. Syms hat viel über Charles Darwin und ihre gemeinsame Reise auf der "Beagle" zu berichten.


06:20 PUR+ (25 Min.) (HDTV, UT)
Entdeckermagazin mit Eric Mayer
Das Wunder des Fliegens
Deutschland, 2018

Der A380 startet, ein Riesenflugzeug kämpft gegen die Schwerkraft. Noch vor 50 Jahren hätte das Flugzeug verloren. "PUR+" erforscht das Wunder des Fliegens. Im Cockpit des A380 mit dabei: "PUR+"-Moderator Eric Mayer. Die Piloten berichten ihm, welche Kräfte beim Start des Flugzeugs wirken. Welche Geschwindigkeit braucht es, um abzuheben? Wie bekommt es "Auftrieb"? Und welches Gewicht darf es nicht überschreiten? Eric testet außerdem historische Fluggeräte und erfährt, wie Menschen für den Traum vom Fliegen ihr Leben riskiert haben. Welche Techniken haben sie ausprobiert? Was war der Durchbruch? Wie heben moderne Triebwerke Riesenflieger in die Luft?


06:45 4 1/2 Freunde (25 Min.) (HDTV, UT)
Das Schrebergarten-Komplott
Animationsserie Spanien, 2015

Roman: Joachim Friedrich

Aus dem Schrebergarten von Kalles Großmutter werden Salatgurken geklaut. Außerdem sollen all die Schrebergärten für neue Parkplätze plattgemacht werden. Gibt es da einen Zusammenhang? Die jungen Detektive machen sich auf die Suche nach dem Gurkendieb und versuchen gleichzeitig, die Gartenanlage, in der ja auch ihr Hauptquartier ist, zu retten. Nebenbei tut Radieschen alles, um seine Ängste zu bewältigen, damit er die Matheprüfung besteht. Animationsserie nach der gleichnamigen Buchreihe von Joachim Friedrich


07:10 Mia and me (20 Min.) (HDTV, UT)
Abenteuer in Centopia
Die Regenbogenquelle
Deutschland / Italien / Kanada, 2014

Rollen und Darsteller:
Mia – Rosabell Laurenti Sellers
Mario – Luca Saviozzi Murphy
Renzo – Ray Lovelock
Violetta – Josephine Benini
Contessa Di Nola – Sara Ricci
Franca – Gianna Paola Scaffidi

Regie: Angel Izquierdo, Gábor Steisinger

Mia beschließt, Mario in ihr Geheimnis einzuweihen. In Centopia gelingt es ihnen durch Onos Hilfe, das Wasser von der Regenbogenquelle zu holen. Leider lauert ihnen mal wieder Rixel auf. Denn seine Spionin Varia unterrichtet ihn stets von den Plänen der Elfen. Zu spät merkt sie, dass sie auf der falschen Seite ist. Was kann sie nur tun, um von Mo und Yuko anerkannt und ins Team aufgenommen zu werden? Wenn nur die skeptische Mia nicht wäre.


07:30 Mia and me (25 Min.) (HDTV, UT)
Abenteuer in Centopia
Ein weiser Entschluss
Deutschland / Italien / Kanada, 2014

Rollen und Darsteller:
Mia – Rosabell Laurenti Sellers
Mario – Luca Saviozzi Murphy
Renzo – Ray Lovelock
Violetta – Josephine Benini
Contessa Di Nola – Sara Ricci
Franca – Gianna Paola Scaffidi

Regie: Angel Izquierdo, Gábor Steisinger

Mario kann es kaum fassen, was Mia da vor seinen Augen erlebt. Sie muss mit ihren Freunden in den Schwarzen Wald, um das Wasser der Regenbogenquelle zu Tessandra zu bringen. Die Druidin braut daraus einen Trank, der Rixels Elixier unschädlich machen soll. Yuko, Mo, Mia, Varia und Simo haben in der Zwischenzeit ausnahmsweise auch mal Zeit für sich. Dabei fasst Varia den Entschluss, nie wieder in die reale Welt zurückzukehren.


07:55 1, 2 oder 3 (25 Min.) (HDTV, UT)
Quizzen & Wissen mit Elton
Echt luftig
Deutschland, 2018

Moderation: Elton
Gäste: Philip Häusser

Man kann sie nicht sehen, aber wenn der Wind weht, spürt man sie deutlich: Luft hat viele ungewöhnliche Eigenschaften. Reporterkind Merle untersucht, welche Aufgabe ein Luftschleier hat. Zu Gast im Studio ist der Physiker und Wissenschaftsmoderator Philip Häusser. Er erklärt, warum Luft manchmal mehr und manchmal weniger durchsichtig ist, warum die Lkw zischen, wenn sie anhalten, und warum wir bei Hochdruck nicht von schwerer Luft plattgedrückt werden. An den Polen der Erde ist der Luftdruck deutlich höher als am Äquator. Ob das wirklich etwas mit austretendem Erdgas zu tun hat? Piet überrascht Elton mit einem "Lufttest" der besonderen Art, bevor die beiden gemeinsam in die Luft gehen. Wird den Kandidaten bei den kniffligen Fragen heute die Luft ausgehen? Sie kommen aus Dasing (Deutschland), Lustenau (Österreich) und Ankara (Türkei). Die Quizshow für die ganze Familie. "1, 2 oder 3" vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und auch flinke Beine. Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Bei "1, 2 oder 3" können die Zuschauer live mitspielen. Die Fragen werden parallel zur Sendung auf dem Smartphone oder Tablet angezeigt. Bereits ausgestrahlte Sendungen lassen sich in der Video-on-Demand-Variante nachspielen. Wer dann noch nicht genug hat, kann im Zockerquiz quizzen ohne Ende. Mitspielen kann man über die neue ZDFtivi-App oder bei 12oder3livedabei.tivi.de.


Astrid Lindgren
08:20 Pippi Langstrumpf (25 Min.) (HDTV, mono, UT)
Pippi und die Seeräuber (3)
Schweden, 1969

Rollen und Darsteller:
Pippi Langstrumpf – Inger Nilsson
Tommy – Pär Sundberg
Annika – Maria Persson

Regie: Olle Hellbom

Die Nachricht von Pippis Ankunft auf Taka-Tuka-Land löst unter den Seeräubern Furcht und Schrecken aus. Kapitän Langstrumpf wird in einem Festungsturm auf der Pirateninsel gefangen gehalten. Aus Angst vor der starken Pippi sichert die Piratenbande ihre Festung mit zusätzlichen Wachen. Doch Pippi überlistet sie alle und findet einen Weg ins Innere. Teil 3


08:45 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


08:50 Bibi Blocksberg (25 Min.) (HDTV, UT)
Hexerei im Spukhaus
Zeichentrickserie Volksrepublik China / Dänemark / Deutschland, 2012

Bibi und Schubia wollen picknicken und wählen einen besonderen Ort dafür aus: das alte Haus vom furchtsamen Herrn von Zitter. Da es darin spuken soll, weigert er sich, das Haus zu beziehen. Lieber lässt er es leer stehen. Als Bibi und Schubia bei ihrem Picknick auf den Geist treffen, "verknotet" sich ihre Hexerei mit dem Geisterspuk. Im Nu sind alle Fenster und Türen verschwunden, und die beiden Junghexen sind im Haus eingeschlossen. Um freizukommen, müssen Bibi und Schubia erst den Spuk beenden. Das geht aber nur, wenn Herr von Zitter ein Vermächtnis seiner Vorfahren aus der Hand des Geistes entgegennimmt. Ob sie den furchtsamen Hausbesitzer dazu bringen können, dem Geist gegenüberzutreten?


09:15 Bibi und Tina (25 Min.) (HDTV, UT)
Das zottelige Trio
Zeichentrickserie Volksrepublik China / Dänemark / Deutschland, 2010

Horatio Pimpernell schenkt seinem alten Schulfreund Falko drei wertvolle Sable-Island-Wildponys. Der Graf traut seinen Augen nicht, als er die überaus zotteligen Ponys sieht. Er fürchtet um die Auszeichnung als bestes Gestüt der Region und schenkt die Tiere kurzerhand Bibi und Tina. Als Horatio Pimpernell unangekündigt zu Besuch kommt, ist er fassungslos, dass der Graf seine Ponys einfach verschenkt hat. Da hat Bibi eine Idee. Um die Situation zu retten, greift Bibi zu einem Hexspruch: Pimpernell soll genauso denken wie der Graf. Doch sie verhext sich. Denn nun benimmt sich der Graf wie Pimpernell und dieser wie der Graf. Ein heilloses Durcheinander bricht aus.


09:40 Bibi und Tina (25 Min.) (HDTV, UT)
Spuk auf der Ferieninsel
Zeichentrickserie Deutschland, 2010

Bibi, Tina und Alex freuen sich auf ihre Ferien auf dem Gestüt einer alten Bekannten des Grafen. Das Gestüt liegt allerdings auf einer Insel im Meer, die nur bei Ebbe zu erreichen ist. Außerdem glaubt die Gutsherrin fest daran, dass auf ihrer Insel ein diebisches Gespenst sein Unwesen treibt. Der Graf hält das für Humbug und beschließt, das Geheimnis rund um den Spuk zu lüften. Entschlossen legt er sich auf die Lauer. Als der Gutsherrin kostbare Pferdemünzen gestohlen werden, deutet alles auf den jungen Pferdepfleger Luis als Dieb hin. Bibi, Tina und Alex jedoch sind von Luis' Unschuld überzeugt und setzen alles daran, den wahren Täter zu überführen.


10:05 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood (10 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Das Pferderennen
Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2014

Lubins Vater hat Schulden bei Prinz John, für deren Begleichung der Sheriff das Pferd Lightning einfordert. Lightning braucht der Vater aber zum Pflügen seines Feldes. Robin Hood weiß Rat. Es gelingt ihm fürs Erste, Lightning aus den Fängen des Sheriffs zu befreien, aber damit ist das Schuldenproblem nicht gelöst. In Sherwood findet ein Pferderennen statt, an dem Lightning nun teilnehmen soll. Kann er gegen das schnelle Pferd des Prinzen gewinnen?


10:15 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood (10 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Hyänen-Harry
Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2014

Prinz John hat Hyänen-Harry, den besten Spurenleser des ganzen Königreichs, engagiert. Er fängt angeblich jede Beute, und sein neuer Auftrag heißt: Fange Robin Hood. Von Marian und Scarlett gewarnt, ist Robin auf der Hut. "Ich bin schwieriger zu fangen als ein Kaninchen", sagt er von sich selbst und heckt mit Tuck und Little John einen cleveren Plan aus, wie sie Hyänen-Harry austricksen können. Aber der ist ganz schön schnell.


10:25 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der Soldat
Deutschland, 2010
(Erstsendung 17.2.2011)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Martin Berger – Peer Jäger

Regie: Udo Witte
Drehbuch: David Ungureit
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Großer Tag im Polizeikommissariat 21: Franzi ist aus dem Mutterschutz zurück und stößt gleich auf ihren neuen Kollegen, Hauptkommissar Hans Moor. Ihr erster gemeinsamer Einsatz führt das ungleiche Paar zu Marco Vogel, einem Bundeswehrsoldaten auf Heimaturlaub. Der lag gerade wegen Reparaturen unter seinem Auto, als jemand mit Hilfe des Wagenhebers das schwere Vehikel direkt auf Marcos Bein krachen ließ. Marko ist sicher, dass sein bisher bester Freund Björn Willke dahintersteckt. Der hatte Marco gerade seine Freundin ausgespannt und dafür von Marco eins auf die Nase bekommen. Franzi und Hans ermitteln in verschiedene Richtungen und müssen feststellen, dass mehr als nur eine Person Interesse daran haben könnte, Marco etwas anzutun. Das Geheimnis um Marcos Verletzung bleibt nicht das einzige, das gelüftet werden will: Was sind die Gründe für Hans Moors Versetzung vom Landeskriminalamt zur Streifenpolizei? Was hat der schweigsame Neue zu verbergen? Die Kollegen zerbrechen sich die Köpfe.


11:15 Menschen – das Magazin (10 Min.) (HDTV, UT)
Ins Leben begleiten
Deutschland, 2018

Moderation: Sandra Olbrich

Liam ist 15 Monate alt und mehrfachbehindert – von Geburt an. Die Diagnose traf die Eltern völlig unvorbereitet. Der Sozialmedizinische Nachsorge-Dienst bietet Hilfe für Baby und Eltern. Dass Hakan eine Regelschule besuchen kann, wäre ohne therapeutische Frühförderung nicht möglich. Der Siebenjährige ist Autist. Mit seiner Therapeutin lernt Hakan spielerisch, im Alltag zu bestehen und Freundschaften zu knüpfen. "Menschen – das Magazin" stellt den Alltag von Menschen in den Mittelpunkt, die sonst eher am Rande der Gesellschaft leben. Das Magazin entsteht in Zusammenarbeit mit der "Aktion Mensch". Wie kann die Teilhabe von Menschen mit Behinderung und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in allen Lebensbereichen gelingen? Das Magazin zeigt Erfolgsgeschichten, aber auch die gesellschaftlichen Barrieren auf dem Weg zur Inklusion.


11:25 ZDF SPORTextra (130 Min.) (HDTV, UT)

Tennis: ATP-Turnier – Halbfinale

Übertragung aus Halle/Westfalen

Hinweis: Das Finale des ATP-Tennis-Turniers in Halle/Westfalen überträgt ZDFinfo am Sonntag live ab 13.00 Uhr.

Moderation: Norbert Lehmann
Reporter: Aris Donzelli


13:35 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


13:40 Inga Lindström: Das Geheimnis von Svenaholm (90 Min.) (UT)
Deutschland, 2005
(Erstsendung 15.1.2006)

Rollen und Darsteller:
Lea Matsson – Julia Bremermann
Mikael Lovand – Patrick Rapold
Per Lovand – Oliver Clemens
Johanna Lund – Olivia Silhavy
Erik Lovand – Gerhart Lippert
Gudrun Moberg – Gabriele Dossi
Pelle – Constantin Gastmann

Regie: John Delbridge
Drehbuch: Christiane Sadlo
Musik: Richard Blackford
Kamera: James Jacobs
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF

Liebesgeschichte aus Schweden
Die Ärztin Lea Matsson hat vom hektischen Klinikalltag genug: Es fehlt ihr die Zeit, sich um die Patienten zu kümmern. Schon lange träumt sie von einer eigenen Praxis. Völlig unerwartet erhält sie das Angebot, die Landarzt-Praxis von Johanna Lund zu übernehmen, und reist kurz entschlossen in das ländliche Svenaholm. Auf dem Weg dorthin lernt sie den gut aussehenden Per Lovand kennen, der sich auf Anhieb in sie verliebt. Der charmante Mitinhaber eines Gartenarchitekturbüros möchte Lea am liebsten nicht mehr von der Seite weichen. In dieser Situation taucht ein unerwarteter Nebenbuhler auf: Mikael, ein geheimnisvoller und verschlossener Mann. Zu spät merkt Lea, dass es sich bei Mikael ausgerechnet um den Bruder und Geschäftspartner von Per Lovand handelt. Sie fühlt sich magisch angezogen von diesem faszinierenden Mann, und auch Mikael glaubt, endlich die Liebe seines Lebens gefunden zu haben. Doch ein lang gehütetes Geheimnis hält ihn davon ab, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Es sind Schatten der Vergangenheit, die die aufkeimende Liebe zu ersticken drohen.


15:10 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:15 Bares für Rares – Lieblingsstücke (105 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2017
Moderation: Horst Lichter
(Erstsendung 2.4.2017)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


17:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Länderspiegel (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ralph Schumacher


17:35 plan b (30 Min.) (HDTV, UT)
Fahren ohne Fahrschein – Kostenloser Nahverkehr
Film von: Julia Mayer, Johannes Backes
Deutschland, 2017
(Erstsendung 28.10.2017)

Verstopfte Innenstädte, verspätete Busse, teure Tickets – Alltag in Deutschland. Seit dem Vorstoß der Bundesregierung ist die Idee eines kostenlosen öffentlichen Nahverkehrs in aller Munde. "plan b" zeigt, dass es funktionieren kann: Sowohl in der estnischen Hauptstadt Tallinn als auch im französischen Dünkirchen wurde der Nulltarif eingeführt. Die deutschen Pioniere des kostenlosen Nahverkehrs leben im brandenburgischen Templin. Dort nahm nach der Wende der Autoverkehr so rasant zu, dass die Luftqualität des Kurortes ernsthaft in Gefahr geriet. Templin führte eine revolutionäre Reform durch: unentgeltlich Bus fahren für jedermann. Die Fahrgastzahlen explodierten, neue Busse mussten angeschafft werden. Weil aber die Kosten stiegen, mussten die Bürger doch wieder an der Finanzierung beteiligt werden. Heute gibt es eine "Jahreskurkarte" für nur 44 Euro, und die nutzen immer noch mehr Menschen als vor der Reform. Ein Teilerfolg für die Gemeinde in Brandenburg. Verkehrsexperte Allan Alaküla ist stolz auf seine Heimatstadt Tallinn. Denn in der Hauptstadt von Estland können die Einwohner seit 2013 mit einem elektronischen Ticket alle Busse und Bahnen kostenlos nutzen. Die Autokolonnen sind dadurch aus den Straßen der Innenstadt verschwunden. Ein weiterer positiver Effekt: Der Gratisfahrschein für Anwohner zog immer mehr Bürger aus dem Umland an. Diese meldeten ihren Wohnsitz um und spülten Steuereinnahmen in Tallinns Stadtkasse. Diese Einnahmen nutzt die Stadt, um die öffentlichen Verkehrsverbindungen weiter zu modernisieren. Eine Erfolgsgeschichte, findet Allan Alaküla: "Wir inspirieren andere Städte, den kostenlosen Nahverkehr einzuführen!" "Gratuit" steht mit großen Lettern an den öffentlichen Verkehrsmitteln der französischen Hafenstadt Dünkirchen. Hier läuft gerade ein Probebetrieb für den Nulltarif an den Wochenenden. Eingeführt hat ihn Patrice Vergriete, der mit seinen Verkehrsplänen den Einzug in das Bürgermeisteramt geschafft hat. Die Maßnahme zeigt bereits erste positive Auswirkungen auf die Entwicklung der strukturschwachen Innenstadt. Mit der Unterstützung einer in Frankreich gesetzlich möglichen "Arbeitgeberabgabe" werden neue Busspuren und Haltestellen gebaut, die Busse modernisiert. "Das ist natürlich eine steuerliche Belastung", weiß Patrice Vergriete, aber eine, die für Dünkirchen zum Erfolg führen kann.


18:05 SOKO Wien (55 Min.) (HDTV, UT)
Tür an Tür
Österreich, 2011
(Erstsendung 12.10.2012)

Rollen und Darsteller:
Major Carl Ribarski – Stefan Jürgens
Oberstleutnant Helmuth Nowak – Gregor Seberg
Revierinspektorin Penny Lanz – Lilian Klebow
Oberst Otto Dirnberger – Dietrich Siegl
Dr. Franziska Beck – Maria Happel
Franz Wohlfahrt – Helmut Bohatsch
Konrad Lackmann – Martin Zauner
Tommi Lackmann – Michael Steinocher
Anton Werner – Alexander Lutz
Kurt Reiber – Bernhard Murg
Agnes Werner – Trude Ackermann
Matthias – Konstantin Reichmuth
Boris – Leon Godina

Regie: Erhard Riedlsperger
Drehbuch: Renate Ziemer
Musik: Lothar Scherpe
Kamera: Kai Longolius
Schnitt: Frank Soiron
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF

Im Park findet ein Junge einen abgebissenen Finger mit Ehering. Eine Gravur im Ring führt zur 72-jährigen Agnes Werner. In der Wohnung finden die Ermittler die alte Dame tot auf. Als Penny Lanz am nächsten Tag in Frau Werners Wohnung kommt, stößt sie dort auf den Sohn Anton, der vergeblich das Sparbuch seiner Mutter sucht. Auch Agnes Werners Schmerzmittel sind verschwunden. Haben Jugendliche die Medikamente entwendet? Nachdem Carl und Helmuth vom Hausmeister erfahren haben, wo sich die Jugendlichen herumtreiben, schnappen sie die unter Medikamenteneinfluss stehenden Jungen auf der Donauinsel. Die Medikamente hatten sie tatsächlich anlässlich ihrer Besorgungsbesuche bei Agnes Werner gestohlen. Sie streiten aber vehement ab, das Sparbuch ebenfalls entwendet zu haben. Die Ermittler nehmen sich daraufhin noch mal den Hausmeister vor, der gesteht, das Sparbuch der alten Frau gestohlen zu haben, als er der Polizei die Tür geöffnet hat. Mit dem Tod der alten Dame will der Hausmeister jedoch nichts zu tun haben. Erst ein weiteres Indiz bringt die Ermittler auf die Spur des Täters.


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Barbara Hahlweg


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Die Bergretter (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Abgeschnitten (1)
Deutschland, 2014
(Erstsendung 18.12.2014)

Rollen und Darsteller:
Andreas Marthaler – Martin Gruber
Katharina Strasser – Luise Bähr
Toni Stössl – Martin Klempnow
Michael Dörfler – Robert Lohr
Emilie Hofer – Stefanie von Poser
Franz Marthaler – Heinz Marecek
Verena Auerbach – Gundula Niemeyer
Rudi – Michael Pascher
Sabine Bachler – Astrid Posner
Julia Staack – Bettina Zimmermann
Markus Kofler – Sebastian Ströbel
Thomas Bachler – Wolfgang Menardi
Nadja Bachler – Adele Butz

Regie: Jorgo Papavassiliou
Drehbuch: Timo Berndt
Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel
Kamera: Tobias Platow, Alex Traumann, Andreas Tams
Szenenbild: Micky Psiorz, Christian Bolik

Markus Kofler und seine Freundin Julia unternehmen gemeinsam mit ihren Freunden Thomas und Sabine sowie deren zehnjähriger Tochter Nadja einen Ausflug in die Berge. Plötzlich werden sie von einer Lawine überrascht: Julia stürzt in einen Abgrund. Markus, ein sehr erfahrener Kraxler, versucht, seine Freundin zu retten, als die Bergretter per Helikopter eintreffen – aber wegen akuter Lawinengefahr nicht landen können. Andreas und Katharina springen mit Skiern aus der offenen Seitentür, und Andreas gelingt es gemeinsam mit Markus, die Schwerverletzte zu retten. Aber Julia geht es nicht gut, sie muss schnellstmöglich in ein Krankenhaus. Dank der Blutspende der zehnjährigen Nadja, die dieselbe Blutgruppe hat, kann Julia stabilisiert werden. Während Andreas, Markus und Katharina die Schwerverletzte auf einer Schlepptrage ins Tal bringen, entbrennt zwischen Sabine und Thomas eine folgenschwere Auseinandersetzung: Thomas wirft seiner Frau vor, nicht der Vater von Nadja zu sein. Nadjas Blutgruppe sei der Beweis. Nachdem Julia erfolgreich im Krankenhaus angekommen ist, macht sich Markus sogleich wieder auf den Weg Richtung Berghütte, um Sabine, Thomas und Nadja zu holen. Oben angekommen, erwartet ihn allerdings eine unangenehme Überraschung.
Teil 1
"Die Bergretter – Abgeschnitten (2)" wird am Samstag, 30. Juni 2018, um 19:25 Uhr gesendet.


Der Samstagskrimi
20:15 Wilsberg (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Tod im Supermarkt
Deutschland, 2015
(Erstsendung 2.1.2016)

Rollen und Darsteller:
Georg Wilsberg – Leonard Lansink
Ekki Talkötter – Oliver Korittke
Alexandra Holtkamp – Ina Paule Klink
Kommissarin Springer – Rita Russek
Overbeck – Roland Jankowsky
Dr. Zacher – Sandra Borgmann
Jutta Weinhold – Theresa Scholze
Dede – Michael A. Grimm
Franz Jablonski – Peter Schneider
Anette von Bülow – Sonsee Neu
Grabowski – Vittorio Alfieri
Kriminalrat Schaaf – Rainer Laupichler
Dr. Jung – Rainer Furch
Karin Schnellinger – Alena Vatutina

Regie: Martin Enlen
Drehbuch: Eckehard Ziedrich
Musik: Martin Skalsky, Christian Schlump, Michael Duss
Kamera: Philipp Timme

Anwältin Alex vertritt ihren Freund Ekki Talkötter in einem Schadenersatzprozess. Ekki ist im Supermarkt auf einem ausgelaufenen Joghurt ausgerutscht und hat sich einen Bänderriss zugezogen. Eigentlich ein eindeutiger Fall. Doch im Prozess steht Ekki plötzlich als unzurechnungsfähiger Alkoholiker da, der für den Schaden selbst verantwortlich ist. Die Abrechnung seiner Bonuskarte beweist, dass er große Mengen Alkohol eingekauft hat. Unmittelbar nach der überraschenden Wendung im Prozess wird der Filialleiter des Supermarktes erschlagen, und Ekki gerät in den Fokus der Kriminalpolizei. Doch bevor Kommissarin Anna Springer ihn verhören und bevor Overbeck ihn vorsorglich festnehmen kann, gehen bei Ekki die Sicherungen durch. Er flieht. Wilsberg muss nun nicht nur in einem Mordfall ermitteln, sondern auch Ekkis Kopf retten. Er beginnt, als Aushilfe im Supermarkt zu jobben, um mehr über das Verhältnis unter den Mitarbeitern und Unstimmigkeiten in der Betriebsführung herauszufinden. Was weiß der autistische Dede über den toten Filialleiter Gerd Ridderbusch? Welches Problem haben die Kassiererinnen Jutta Weinhold und Karin Schnellinger miteinander? Und was hat der Lagerleiter Franz Jablonski zu verbergen?


21:45 Friesland (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Krabbenkrieg
Deutschland, 2017
(Erstsendung 15.4.2017)

Rollen und Darsteller:
Jens Jensen – Florian Lukas
Süher Özlügül – Sophie Dal
Insa Scherzinger – Theresa Underberg
Wolfgang Habedank – Holger Stockhaus
Kommissar Jan Brockhorst – Felix Vörtler
Jessica Heulinger – Friederike Linke
Thomas Däger – Roman Knizka
Arne Terjehusen – Bodo Haack
Harke Mensen – Jürgen B. Heinrich
Mara Mensen – Marita Breuer
Jonas Ricklefs – Christian Näthe
Luke – Florian Panzner
Pit – Michael Schumacher
Oliver Gerdes – Patrick Joswig

Regie: Markus Sehr
Drehbuch: Timo Berndt
Musik: Tobias Wagner, Steven Schwalbe
Kamera: Andreas Köhler
Schnitt: Stefen Schmitt

Die Nachricht hat es in sich für die Streifenpolizisten Süher Özlügül und Jens Jensen: Nach verbüßter Haftstrafe wegen Einbruchs und Totschlags kehrt Arne Terjehusen nach Leer zurück. Warum zurück nach Leer, wo jeder den Ex-Häftling als "Mörder" kennt? Arne hat angekündigt, sich zu rächen. Kaum ist er auf freiem Fuß, bricht er in Insa Scherzingers Apotheke ein. Jens überrascht ihn bei der Tat. Arne geht auf Jens los und droht ihn umzubringen. Süher, die kurz darauf die Apotheke erreicht, erschießt Arne Terjehusen. Der Tod des Einbrechers ruft Kommissar Brockhorst auf den Plan. Was wollte Arne in der Apotheke? Als Süher Arnes Handy durchsieht, stößt sie auf Videoaufnahmen, die eine Spedition zeigen: die "Heulinger Meeresfrucht". Und genau dort finden Süher und Jens die Leiche des Firmeninhabers Klaus Heulinger. Hat Arne den Spediteur umgebracht? Die polizeilichen Ermittlungen – samt Insas forensischer Expertise und den wertvollen Insider-Infos von Bestatter Habedank – führen Jens und Süher ins Krabbenfischer-Milieu. Was verschweigt Jessica Heulinger, Restaurantbetreiberin und 30 Jahre jünger als ihr Mann? Wo ist das Geld, das Klaus Heulinger ihr für den Kauf der Restaurant-Immobilie in Aussicht gestellt hat? Und was hat Oliver Gerdes, Fahrer bei Heulinger, mit dem Fall zu tun?


23:15 heute journal (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Claus Kleber

Wetter


Filmnacht im ZDF
23:30 Dante's Peak (95 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
USA, 1996

Rollen und Darsteller:
Harry Dalton – Pierce Brosnan
Rachel Wando – Linda Hamilton
Lauren Wando – Jamie Renée Smith
Graham Wando – Jeremy Foley

Regie: Roger Donaldson

Der Geologe und Vulkan-Experte Harry Dalton wird in das verschlafene Kaff Dante's Peak geschickt, weil es Anzeichen für einen drohenden Vulkanausbruch gibt. Ein offenes Ohr für seine Warnungen findet Harry bei der engagierten Bürgermeisterin Rachel Wando. Doch es muss erst ein Unglück geschehen, bis die Einwohner von Dante's Peak aufmerken. Spannender Katastrophenfilm mit Ex-Bond-Darsteller Pierce Brosnan. Als ein Pärchen beim Baden stirbt, weil sich der Tümpel in kürzester Zeit in eine kochend heiße Badewanne verwandelt hat, rät Vulkan-Experte Harry Dalton (Pierce Brosnan) dringend, die Stadt umgehend zu evakuieren. Doch seine inzwischen angereisten Kollegen sind anderer Meinung. Wenige Stunden später beginnt die Erde zu beben. Dante's Peak versinkt in einem Ascheregen. In Panik verlassen die Bürger nun die Stadt. Und Harry hat alle Hände voll damit zu tun, Rachel (Linda Hamilton) und ihre Kinder Lauren (Jamie Renée Smith) und Graham (Jeremy Foley) vor den Lavaströmen zu retten. Regisseur Roger Donaldson ("Bank Job", "Species") bemühte sich um besondere Authentizität bei seinem effektvollen Katastrophenfilm "Dante's Peak", der auch als eine Ehrung der 57 Opfer des Vulkanausbruchs des Mount St. Helens am 18. Mai 1980 gedacht war. Dort wurden denn auch die Kraterszenen im Süden des US-Bundesstaates Washington gedreht. Als Hauptdarsteller konnte Universal Pictures "Terminator"-Heroine Linda Hamilton und den damaligen Bond-Darsteller Pierce Brosnan gewinnen. "Heiße Effekte und explosive Action" schreibt die Fernsehzeitschrift TV Movie, und TV Spielfilm schwärmt von "einem überkochenden Feuerwerk der Effekte".


Filmnacht im ZDF
01:05 Flucht durch die Berge (105 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Forces spéciales
Frankreich, 2011

Rollen und Darsteller:
Elsa – Diane Kruger
Kovax – Djimon Hounsou
Tic Tac – Benoît Magimel
Lucas – Denis Ménochet
Elias – Raphaël Personnaz
Victor – Alain Figlarz
Marius – Alain Alivon

Regie: Stéphane Rybojad

Eine französische Reporterin wird in Afghanistan entführt. Zu ihrer Rettung stellt die Regierung eine Spezialeinheit zusammen, die lediglich aus sechs Soldaten besteht. Die Mission ist extrem gefährlich und muss schnell ausgeführt werden, da die Taliban vorhaben, die Frau schon bald hinzurichten. Spannendes Action-Drama, top besetzt mit Diane Kruger. Während ihrer Recherchen in Kabul wird die Journalistin Elsa Casanova (Diane Kruger) gemeinsam mit dem afghanischen Dolmetscher Amin (Mehdi Nebbou) verschleppt, ihr Fahrer wird kaltblütig erschossen. Nun halten die Taliban sie kurz hinter der pakistanischen Grenze gefangen, und der Anführer Ahmed Zaief (Raz Degan) lässt keinen Zweifel am Schicksal der Geiseln aufkommen. Die Regierung in Paris steht damit unter Zugzwang und entsendet schon bald eine Sondereinheit unter der Leitung des erfahrenen Soldaten Kovax (Djimon Hounsou) nach Pakistan, um die Gefangenen zu retten. Mit von der Partie sind unter anderen sein Freund Lucas (Denis Ménochet), der Draufgänger Tic Tac (Benoît Magimel) sowie der Scharfschütze Elias (Raphaël Personnaz). Regisseur und Co-Autor Stéphane Rybojad präsentiert mit "Flucht durch die Berge" sein in jeder Hinsicht überzeugendes Spielfilmdebüt, das neben der packenden Handlung vor allem auch grandiose Landschaftsaufnahmen zu bieten hat. Um eine möglichst realistische Darstellung der militärischen Personen und Abläufe zu gewährleisten, wurden die Filmemacher bei den Dreharbeiten von Mitgliedern der französischen Marine unterstützt und beraten. Alain Alivon, der in der Rolle des Marius zu sehen ist, war früher selbst als Ausbilder dort tätig.


Filmnacht im ZDF
02:50 Ich kämpfe niemals wieder (100 Min.) (4:3, mono)
I Will Fight No More Forever
USA, 1975

Rollen und Darsteller:
General Howard – James Whitmore
Captain Wood – Sam Elliott
Häuptling Joseph – Ned Romero
Toma – Linda Redfearn
Ollokot – Emilio Delgado
Wahlitis – John Kauffman
Rainbow – Nick Ramus

Regie: Richard T. Heffron

Der Häuptling der Nez-Perce-Indianer, Joseph, und General Howard sind friedliebende Menschen. Doch sie müssen gegeneinander kämpfen, weil die Regierung in Washington es so will. 1877 wird zum Schicksalsjahr für Häuptling Joseph, der mit seinem Stamm Oregon verlässt, um der Zwangsumsiedlung in ein Reservat zu entgehen. Kurz vor der kanadischen Grenze kommt es zum entscheidenden Kampf mit General Howard. Der Film erzählt die auf historischen Ereignissen beruhende Geschichte des Nez-Perce-Indianerstammes, der 1877 aus Oregon floh, weil er sich im Zuge der Landnahme der Weißen nicht in ein Reservat umsiedeln lassen wollte. General Howard (James Whitmore) und Häuptling Joseph (Ned Romero) sind die tragischen Hauptfiguren des Films. Beide lieben den Frieden, beide achten einander, müssen jedoch gegeneinander kämpfen, weil die Regierung in Washington es befiehlt. Howard verfolgt die Indianer von Oregon durch Idaho nach Montana über eine Strecke von 1600 Meilen. Nach einer Reihe von Rückzugsgefechten und nur 50 Meilen von der kanadischen Grenze – dem Tor der Freiheit – entfernt, stellen sich die schlecht ausgerüsteten und erschöpften Indianer zu einem letzten Kampf. Aber sie sind am Ende. Howard nimmt Häuptling Joseph, den Mann, den er respektieren gelernt hat, gefangen. In einer beeindruckenden Rede leistet der Häuptling vor dem General folgenden Eid: "So sicher wie die Sonne morgen aufgeht: Ich kämpfe niemals wieder."


04:30 Deutschland von oben (5 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2018

Deutschlands Städte, Meere, Seen, Flüsse und Landschaften bergen manche Überraschungen, die nur aus der Luft entdeckt werden können. Rätselhafte Kornkreise, wilde Schluchten oder massive Berggipfel – aus der Vogelperspektive präsentieren sich Deutschlands Naturschönheiten noch spektakulärer.


Filmnacht im ZDF
04:35 – 06:00 Ein Schweinchen namens Babe (85 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Babe
Australien / USA, 1995

Rollen und Darsteller:
Farmer Arthur Hoggett – James Cromwell
Esme Hoggett – Magda Szubanski
Tochter – Zoe Burton
Schwiegersohn – Paul Goddard
Schweinchen Babe – Anne Helm
Sprecher
Fly – Kerstin Sanders-Dornseif
Sprecher
Rex – Manfred Wagner
Sprecher
Ferdinand – Michael Pan
Sprecher
Ma – Ingeborg Wellmann
Sprecher
Hauskatze – Judy Winter
Sprecher

Regie: Chris Noonan

Farmer Hoggett gewinnt bei einem Wettbewerb ein kleines Schwein namens Babe. Er nimmt es mit auf seinen Hof. Dort hört Babe schlimme Gerüchte über das Schicksal seiner Artgenossen. Farmer Hoggett (James Cromwell) schätzt bei einem lokalen Wettbewerb das Gewicht eines kleinen Ferkels bis aufs letzte Gramm richtig ein und gewinnt das Tier, das auf den Namen Babe hört. Er nimmt es mit auf seine Farm, die für zahlreiche andere Vierbeiner ein Zuhause ist. Als Babe als kleines Ferkel auf die Farm der Hoggetts im australischen New South Wales kommt, weiß der Kleine nicht, dass ein Schweineleben normalerweise im Kochtopf und dann im menschlichen Magen endet. Enterich Ferdinand ist da schon weiter. Um nicht als Festmahl serviert zu werden, versieht er Weckdienste und macht dem Hahn Konkurrenz. Andere Tiere finden Ferdinands Verhalten absurd, meinen, ihr Schicksal akzeptieren zu müssen. Weihnachten entgeht Babe glücklicherweise der Schlachtung, doch eine von Ferdinands Artgenossen endet als "Ente à l'orange" auf dem Tisch der Hoggetts. Babe hat große Pläne. Mit Unterstützung der mütterlichen Hündin Fly und der alten Schafsdame Ma wagt sich Babe – ähnlich wie Ferdinand – auf artfremdes Terrain: Das Schwein will ein Hütehund, oder besser gesagt, ein "Schäferschwein" werden. Schäferhündin Fly adoptiert und lehrt Babe den richtigen Umgang mit Schafen. So kann Farmer Hoggett mit Babe beim jährlichen Schäferhund-Wettbewerb antreten. Zuerst lachen die Leute, das Preiskomitee muss gar klären, ob Schweine überhaupt zugelassen sind, doch am Ende jubeln sie alle – denn Babe ist ein außergewöhnlich begabter Schafhirte und macht seinem Besitzer alle Ehre. Witzig, charmant, geistreich und auf höchstem technischem Niveau erzählt der Film vom kleinen Ferkel mit einem großen Traum. Dioxinfrei und selbst für Veganer geeignet ist "Schweinchen Babe" ein filmisches Festmahl, das mit gutem Gewissen konsumiert werden kann. Zum Zeitpunkt der Herstellung und Veröffentlichung war "Schweinchen Babe" eine technische Sensation, denn es ist kein Animationsfilm, sondern ein Realfilm mit sehr echt anmutenden, sprechenden Tieren. Produzent George Miller sagt: "Ich liebe die Geschichte, sowohl für die im Vordergrund stehende Handlung, aber auch den Subtext. Sie handelt von Vorurteilen auf einer Farm, auf der jedes Tier seinen vorbestimmten Platz einnimmt. In diese voreingenommene Welt kommt ein Schwein, das allen Tieren ganz aufgeschlossen begegnet und sie alle gleich behandelt, wodurch ihre Leben unwiderruflich verändert werden und das Schwein schließlich Weltchampion im Schafehüten wird." Die Außenaufnahmen entstanden in dem kleinen Ort Robertson am Illawarra Highway. Der berühmte amerikanische Tiertrainer Karl Lewis Miller, der im März 2008 einem Krebsleiden erlag, arbeitete mit den Tieren – gemeinsam mit insgesamt 59 Assistenten. 500 Tiere wurden zu ihren Arbeitskollegen. Weil Schweine sehr schnell wachsen, stellte die Besetzung der Titelrolle eine besondere Herausforderung dar. Einige der Tiere, so auch die Schweine, musste Millers Team für den Dreh mit der Hand aufziehen. Jim Henson's Creature Shop ("Die Muppets") und John Cox's Creature Shop aus Queensland stellten die elektronisch gesteuerten Klone für die echten Tiere her. Sie mussten ihren natürlichen Vorbildern exakt entsprechen. "Eine Herkules-Aufgabe", so Neal Scanlan, Kopf von Jim Hensons 16 Leute zählender Crew. "Ein Schweinchen namens Babe" basiert auf einem Buch von Dick King-Smith, das in Deutschland unter dem Titel "Schwein gehabt, Knirps!" erschienen ist.
 

*


Sonntag, 24. Juni 2018


06:00 Wickie … und die starken Männer (20 Min.) (4:3, mono)
Der Käsekrieg
Zeichentrickserie Japan, 1972

Jahrelang haben die Wikinger gespart, um sich eine neue Marktplatz-Figur für Flake zu kaufen. Die Frauen halten das für eine unnütze Geldausgabe und wollen für das Ersparte Kühe erwerben. Es gibt einen regelrechten Kampf zwischen den Geschlechtern, den die Frauen gewinnen. Natürlich will auch Wickie lieber Milch trinken.


06:20 Drache Digby (10 Min.) (HDTV, UT)
Zeit zum Wachsen
Animationsserie Großbritannien, 2016

Digby möchte herausfinden, wie viel er im letzten Jahr gewachsen ist. Immer zum Frühlingsanfang stellt er sich an seinen Messlatten-Baum. Doch es sieht so aus, als sei er nicht gewachsen! Er reicht genau bis an die letzte Markierung. Da schlägt Fizzy ihm vor, dass sie ihn einfach größer zaubert. Ausnahmsweise gelingt der Zauber auf Anhieb. Doch Digby wird so groß, dass er in Fizzys Haus feststeckt. Was für eine Aufregung!


06:30 Drache Digby (10 Min.) (HDTV, UT)
Das verflixte Zaubermittel
Animationsserie Großbritannien, 2016

Fizzy ist gerade dabei, ein Zaubermittel anzurühren, als eine wichtige Zutat fehlt. Digby und Chips sollen, solange sie weg ist, auf das Gebräu aufpassen. Doch das gelingt ihnen nicht so gut. Erst verunstalten sie die Küche. Und dann sind Digby und die kleinen zuschauenden Pilze mit dem Zaubermittel vollgekleckert. Natürlich zeigt das Zaubermittel seine Wirkung. Ob Chips ein Gegenmittel findet und die Verzauberten wieder zurückverwandeln kann?


06:40 Drache Digby (15 Min.) (HDTV, UT)
Der Seil-Kisten-Dieb
Animationsserie Großbritannien, 2016

In Apfelstern verschwinden plötzlich Sachen – zuerst Alberts Kisten und Digbys Seil. Digby, der die Diebstähle aufklären will, beschuldigt in seinem Eifer aber zunächst die Falschen. Immer, wenn er denkt, er habe den Dieb, stellt er fest, dass der Beschuldigte doch nicht der Dieb sein kann, da er selbst bestohlen wurde. Am Ende hat Digby aber den richtigen Riecher: Waren nicht an allen Tatorten irgendwelche Schlammpfützen?


06:55 Die Biene Maja (10 Min.) (HDTV, UT)
Die vergessliche Jägerin
3D-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2017

Regie: Jérôme Mouscadet
Drehbuch: Sophie Decroisette
Roman: Waldemar Bonsels

Frau Kassandra bespricht im Unterricht mit den Schülern, wie sie es vermeiden können, von der Spinne Thekla gefangen zu werden. Das ist nicht schwer, da sie ihr Netz immer am selben Ort baut. Für die Bienen ist es einfach, sich die Stelle gut einzuprägen. Thekla dagegen ist sehr vergesslich. Sollte es doch passieren, dass man ihr ins Netz geht, kann man sie durch Reden davon abhalten, ihre Beute zu verspeisen. Theo hört im Unterricht aufmerksam zu. Er ist fasziniert von Thekla, umso mehr, als er hört, dass Willi ihr schon einige Male entkommen ist. Theo reizt das Abenteuer, und er sucht die Nähe von Theklas Netz. Er lässt sich zwar nicht von der Spinne fangen, aber ist so unklug und verrät ihr die Tricks aus dem Bienenunterricht. Thekla ist so clever, sich aufzuschreiben, was sie normalerweise vergisst: Das Netz immer an anderen Stellen zu spinnen, nicht mit der Beute zu reden, sondern sie zu fressen. Prompt fliegt Willi in das neu positionierte Netz.


07:05 Die Biene Maja (15 Min.) (HDTV, UT)
Die Schwester mit dem bösen Blick
3D-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2017

Regie: Jérôme Mouscadet
Drehbuch: Sophie Decroisette
Roman: Waldemar Bonsels

Theklas große Schwester Ida kommt auf die Wiese, um fortan bei Thekla zu wohnen. Das passt Maja und Willi nicht, die die Anwesenheit einer zweiten Spinne in der Wiese gar nicht gut finden. Auch Thekla selbst hält nicht viel von der Idee, denn Ida kommandiert Thekla ständig herum. Wenn sie nicht spurt, dann fixiert Ida ihre jüngere Schwester mit dem "bösen Blick", vor dem Thekla sich furchtbar fürchtet, so wie damals, als sie noch ein Spinnenkind war. Als die Ameisen Egon und Emil Thekla ins Netz gehen, schlägt Maja der Spinne deshalb einen Handel vor: Wenn Thekla die beiden verschont, hilft Maja der Spinne, ihre anstrengende Schwester loszuwerden. Thekla lässt sich auf den Handel ein und macht, was Maja sich ausgedacht hat: Jeden Abend berichtet Thekla Maja, wo in der Wiese ihre Schwester neue Spinnennetze aufgehängt hat. Maja warnt die Wieseninsekten davor, und so geht Ida tagelang leer aus. Doch nach einigen Tagen schöpft Ida Verdacht.


07:20 Bibi Blocksberg (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:15)
Der zerbrochene Besen
Zeichentrickserie Volksrepublik China / Dänemark / Deutschland, 2012

Bibi ist verzweifelt. Ein Blitz ist in Kartoffelbrei eingeschlagen und hat ihn zerbrochen. Nun liegt er schwer krank im Hexenbesenkrankenhaus. Es rieseln bereits die ersten Späne. Bibi muss sich beeilen, damit ihr heißgeliebter Besen wieder fliegen kann. Um ihn zu retten, benötigt die Besenheilerin Mahagoni eine besondere Salbe. Die seltenen Zutaten für diese Salbe muss Bibi aber ganz allein und ohne Hexerei besorgen.


07:45 Bibi und Tina (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:40)
Janoschs Geburtstag
Zeichentrickserie Deutschland, 2015

Bibi und Tina sind zu Janoschs Geburtstag nach Ungarn gereist. Am Bahnsteig soll Mikosch sie abholen. Doch er erscheint nicht. Was ist passiert? So machen sich Bibi und Tina allein auf den Weg zu Janosch. Dabei freunden sie sich mit einem streunenden Hirtenhund an und kommen gemeinen Pferdedieben auf die Schliche. Endlich findet Mikosch die beiden, und gemeinsam befreien sie die gefangenen Pferde.


08:10 Löwenzahn (25 Min.) (AD, UT)
Robben – Ein Fischfresser auf Landgang
Deutschland, 2006

Rollen und Darsteller:
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr
Ole Boysen – Fritz Roth
Kati – Susanne Szell
Heinke Petersen – Jana Kozewa
Enrico Bussi – Claudio Maniscalco

Regie: Gabriele Degener
Drehbuch: Kai Rönnau

Fritz Fuchs macht Urlaub an der Nordsee: der Duft von Salzwasser, eine leichte Brise und ein Fischbrötchen in der Hand. Doch ein Seehund macht ihm seine Mahlzeit streitig. Fritz wird die hungrige Robbe nicht mehr los. In einer Zeitung liest er, dass einem Artisten ein Meeressäuger entwischt ist – das muss sein aufdringlicher Tischnachbar sein. Zwar alarmiert Fritz sofort den Besitzer, doch der Ausreißer watschelt erneut davon. Eine abenteuerliche Suche beginnt, bei der Fritz sich in der feucht-fröhlichen Gesellschaft von Heulern, Kegelrobben und einem alten Seebären wiederfindet.


08:35 Löwenzahn Classics (25 Min.) (4:3, mono, UT)
Peter und der Tanz der Vampire
Deutschland, 2001

Rollen und Darsteller:
Peter Lustig – Peter Lustig
Nachbar Paschulke – Helmut Krauss

Regie: Hannes Spring
Drehbuch: Kai Rönnau

Vampire auf Herrn Paschulkes Dachboden? Während der Nachbar vor Angst erschaudert, geht Peter Lustig der Sache auf den Grund. Sind die kleinen Fledermäuse tatsächlich kaltblütige Blutsauger? Peter erforscht, warum die scheuen Tiere nachts aktiv sind, wie sie sich im Dunkeln orientieren und was sie wirklich fressen. Er ist überzeugt: Der Mythos von Graf Dracula ist ein Schauermärchen. Und doch tanzen Peter und sein Nachbar am Ende den "Tanz der Vampire".


09:00 heute Xpress (3 Min.) (HDTV)


09:03 sonntags (27 Min.) (HDTV, UT)
Dorferneuerung
Deutschland, 2018

Moderation: Andrea Ballschuh

Die Lage vieler kleiner Gemeinden ähnelt sich: Der Bäcker verschwindet, die Gaststätten auch. Vereine suchen Nachwuchs, aber die Zugezogenen im Neubaugebiet sind alle berufstätig. Gleichzeitig werden die Menschen im Ortskern älter und hilfsbedürftiger. "Unser Dorf soll schöner werden" hieß früher eine Initiative. Heute geht es weniger um Fassaden als ums soziale Miteinander. "sonntags" stellt Orte vor, die es mit "Dorferneuerung" versuchen.


09:30 Katholischer Gottesdienst (45 Min.) (HDTV, UT)
Von Gott sprechen!
mit Propst Christoph Rensing

Der heutige Gottesdienst kommt aus der Propsteigemeinde St. Remigius in Borken/Münsterland. Im Mittelpunkt der Verkündigung von Propst Christoph Rensing steht Johannes der Täufer. Die Kirche feiert am 24. Juni das Geburtsfest des Täufers Johannes, der als "Vorläufer" die Ankunft des Messias Jesus verkündet hat. So, wie Johannes von Jesus gesprochen hat, so verkündet die Kirche die Botschaft Jesu für die Menschen, die auf Gottes Wort hören. Die Propsteigemeinde St. Remigius schaut auf eine über 1200-jährige Geschichte zurück. 1433 wurde die Pfarrei von Papst Eugen IV. zum sogenannten Kollegiatsstift erhoben. 1934 verlieh ihr der damalige Bischof, der Selige Clemens August Graf von Galen, den Titel "Propsteikirche" und erhob die Pfarrei damit zur Hauptkirche der Stadt beziehungsweise der Region. Der markante und gut sichtbare 76 Meter hohe Kirchturm ist ein bedeutsames Wahrzeichen im Zentrum der Stadt Borken. Im Zweiten Weltkrieg stark zerstört, wurde die Propsteikirche in den 1950er Jahren wieder aufgebaut. Zur Pfarrei gehört die nahegelegene Johanneskirche als Filialkirche. Zum Pfarrverband zählen zudem als Gottesdienstorte St. Michael in Marbeck, St. Ludgerus in Hoxfeld sowie das Gebiet der ehemaligen St.-Josef-Gemeinde. Den heutigen Gottesdienst feiert die Gemeinde in der Propsteikirche, in der die Kirchenmusik mit Chor und Orchester seit Jahrzehnten einen übergeordneten Stellenwert einnimmt. Die musikalische Leitung des Gottesdienstes hat Kantor Thomas König. Es singen der Propsteichor, der Kammerchor der Mädchenkantorei, es spielt das Collegium Musicum der Propsteimusik, die Orgel spielt Kantor Stefan Burs.

Aus der Propsteigemeinde St. Remigius in Borken/Münsterland


10:15 Das Traumschiff (93 Min.) (4:3, UT)
Australien
Deutschland, 2003
(Erstsendung 1.1.2004)

Rollen und Darsteller:
Kapitän Paulsen – Siegfried Rauch
Beatrice – Heide Keller
Dr. Horst Schröder – Horst Naumann
Chris – Barbara Wussow
Jerry – Ben Becker
Ben Bremer – Björn Casapietra
Gina – Sylvia Leifheit
Elvira – Ruth Maria Kubitschek
Korthals – Otto Sander
Beck – Jan Fedder

Regie: Michael Steinke
Drehbuch: Andreas Scheinert, Sabine Thiesler
Musik: James Last, Hans Günter Wagener
Kamera: Dieter Sasse, Holger Greiß
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF

"Das Traumschiff" nimmt diesmal Kurs auf Australien. Den Gästen an Bord der "MS Deutschland" steht eine ereignisreiche Reise bevor. Sie reisen unter anderem zum größten Monolithen der Welt, dem Ayers Rock, und zu den Ureinwohnern dieses faszinierenden Landes, den Aborigines. Kapitän Paulsen erwartet einen neuen Ersten Offizier, der für einen erkrankten Kollegen einspringen muss. Als James Korthals sich zum Dienst meldet, beschleicht Kapitän Paulsen ein ungutes Gefühl. Er kennt diesen Mann und die Erinnerung an ihn ist nicht positiv. Paulsen nimmt sich vor, Korthals im Auge zu behalten. Und er wird Recht behalten: Der Neue führt etwas im Schilde. Mit an Bord sind die Ärztin Christina Herbst und ihr langjähriger Lebensgefährte, der Evolutionsbiologe Professor Joachim Collin, der sich von der Reise in den australischen Busch wichtige Erkenntnisse für seine wissenschaftliche Arbeit erhofft. Kaum auf dem Schiff angekommen, stürzt er sich in seine Arbeit, ohne Rücksicht auf Christina und ihre Wünsche zu nehmen. Notgedrungen geht sie ihren eigenen Weg, und der führt sie geradewegs zu dem Buschpiloten Jerry. Durch ihn erkennt sie, dass sich in ihrem bisherigen Leben mit Joachim unbedingt etwas ändern muss. Und dann passiert es – sie verliebt sich Hals über Kopf in den verwegenen Piloten. Auch der Fotograf Ben Bremer muss sein Leben neu ordnen. Gerade mit seiner Freundin Gina angekommen, erfährt er, dass der Verlag, für den er eine Foto-Reportage über den Luxusliner machen sollte, Konkurs angemeldet hat. Die "MS Deutschland" fasziniert ihn auf Anhieb, und er beschließt, sich diese traumhafte Reise nicht entgehen zu lassen. Ein Problem gibt es allerdings, als er sein Sakko samt Ausweis und Kreditkarten verliert. Erst Kapitän Paulsen kann ihn aus dieser schwierigen Situation befreien und ihm neue Möglichkeiten eröffnen. Und noch ein Schicksal nimmt seinen Lauf. Elvira Sturm, eine allein reisende ältere Dame, will in Australien von Bord gehen, um dort ihren Sohn zu besuchen. Doch der Auswanderer taucht nicht, wie verabredet, am Hafen auf. So muss sich Elvira in Begleitung des Fotografen Ben Bremer selbst auf den Weg machen, um ihren Sohn in der einsamen Buschlandschaft zu finden. Es soll eine abenteuerliche Reise werden.


11:48 heute Xpress (2 Min.) (HDTV)


11:50 ZDF-Fernsehgarten (125 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Andrea Kiewel präsentiert Musik und Gäste
live aus dem Sendezentrum Mainz

Hinweis: Das Finale des ATP-Tennis-Turniers in Halle/Westfalen überträgt ZDFinfo live ab 13.00 Uhr.

Regie: Pit Weyrich
Moderation: Andrea Kiewel
Mitwirkende: Peggy March, Michelle, Oliver Thomas, Cesár Sampson, Pietro Lombardi, Thomas Godoj, Armin Roßmeier, Florian Weiss

Es gibt viel zu feiern! Deutschland ist mit den Männern der deutschen Nationalmannschaft im Fußballfieber, und Bürger Lars Dietrich ist für Andrea Kiewel und den "ZDF-Fernsehgarten" in Russland. Auf dem Lerchenberg halten indes die Frauen mit außergewöhnlichen Erfolgen und spektakulären Aktionen die Stellung. Zum Beispiel Astronautin Dr. Insa Thiele-Eich. Musikalische Gäste der Sendung sind unter anderem Peggy March, Michelle und Oliver Thomas. Für den kulinarischen und trickreichen Service sorgen Armin Roßmeier und Florian Weiss.


13:55 Zwei mitten im Leben (90 Min.) (HDTV, UT)
Komödie Deutschland, 2014
(Erstsendung 15.1.2014)

Rollen und Darsteller:
Anna Wagner – Mariele Millowitsch
Bea Westkamp – Johanna Gastdorf
Christian – Christoph M. Ohrt
Teddy – Ingo Naujoks
Bernd – Dirk Borchardt
Max – Lion Wasczyk

Regie: Peter Gersina
Drehbuch: Regine Bielefeldt, Annette Simon
Musik: Maurus Ronner
Kamera: Gerhard Schirlo
Schnitt: Knut Hake

Die Umweltaktivistin Anna Wagner reist nach dem Tod ihres Vaters an den Ort ihrer Kindheit. Als sie wegen des Erbes mit ihrer ehemals besten Freundin Bea zusammentrifft, gibt es Turbulenzen. Als Teenager wollten sie zusammen die Welt erobern – doch die Reise endete sehr unschön. Daher lehnt Anna die Möglichkeit ab, ihr Erbe an die Stadt zu verkaufen. Denn sie erfährt, dass Bea als Bürgermeisterin einen Nutzen daraus ziehen könnte. Doch Bea gibt nicht auf. Trost, Ablehnung und tatkräftige Unterstützung erhalten die beiden von ihrem gemeinsamen Schulfreund Teddy und von Annas Dauerfreund Christian. Dass diese Zusammenkunft das Chaos erst richtig perfekt macht, hätten die Damen in ihren wildesten Träumen nicht erwartet. Und aus dieser Nummer kommen sie nur mit vereinten Kräften wieder heraus.


15:25 Meine Frau, ihr Traummann und ich (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Komödie Deutschland, 2014
(Erstsendung 15.12.2014)

Rollen und Darsteller:
Charlotte Leisewitz – Ulrike Kriener
Richard Leisewitz – Axel Milberg
Stefan – August Zirner
Thomas – Hendrik Duryn
Ulla – Katharina Lorenz
Frau Frankenberg – Saskia Vester
Christine – Ulrike Tscharre
Markus Leisewitz – Jonathan Beck
Taxifahrer – Albert Kitzl
Richter – Phillipp Sonntag
Tanja Frankenberg – Samantha Capko
Max – William Newton

Regie: Walter Weber
Drehbuch: Georg Weber
Musik: Dominik Giesriegl
Kamera: Volker Tittel

Werbefotograf Richard, sehr mit sich und seinem Leben zufrieden, hält sich für den perfekten Ehepartner. Aber nur, bis seine Frau Charlotte auf einem Dating-Portal ihren Traummann entdeckt. Ganz ungewollt, denn ihre beste Freundin Ulla hatte ihr Profil rein zum Spaß eingegeben. Doch der Abgleich ihrer Daten belegt unfassbare 98 Prozent Übereinstimmung mit einem gewissen Thomas. Ihr eigener Mann dagegen erreicht gerade einmal 14 Prozent. Charlotte beginnt am langen Eheglück zu zweifeln, wird neugierig und trifft den unbekannten Lehrer – von ihrem toleranten Gatten auch noch dazu ermuntert. Der von sich selbst überzeugte Richard hat natürlich nicht damit gerechnet, dass der Konkurrent aus dem Netz auch in der Realität punktet. Und so sieht er seine Vorzeige-Ehe kurz vor der Silberhochzeit mehr als gefährdet und den Plan vom entspannten "Rest-Leben" im gemeinsamen Haus auf einer griechischen Insel schwinden. Dort fährt er zunächst alleine hin. Aber dann beginnt er, die Dinge neu zu sehen und um Charlotte zu kämpfen.


16:55 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


17:00 Bares für Rares – Lieblingsstücke (120 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2018
Moderation: Horst Lichter

Horst Lichter, seine Experten und Händler präsentieren und kommentieren ihre "Lieblingsstücke" aus den vergangenen Sendungen. Ob antikes Rollsiegel oder skurriler Sperrmüllfund: Die drei Experten von "Bares für Rares" bewerten alle Objekte mit Sachverstand und Liebe zum Detail. Die schönsten und skurrilsten Exponate stellen sie jetzt noch einmal vor.


19:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Barbara Hahlweg

Wetter


19:10 Berlin direkt (18 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Thomas Walde

In der Magazinsendung "Berlin direkt" berichten Parlamentskorrespondenten hintergründig über aktuelle Themen und Entwicklungen der Bundespolitik. Studiogespräche mit Spitzenpolitikern vertiefen das politische Top-Thema. Während der parlamentarischen Sommerpause werden die "Sommerinterviews" gesendet.


19:28 Aktion Mensch Gewinner (2 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2018

Moderation: Rudi Cerne

"Das Wir gewinnt", heißt es bei der "Aktion Mensch". Die Sendung präsentiert die Gewinner der Lotterie und zeigt, welche Projekte gefördert werden.


Terra X
19:30 Eine Erde – viele Welten (45 Min.) (HDTV, UT)
Helden der Wildnis
Deutschland, 2018

"Terra X" zeigt die dramatischsten und bewegendsten Momente aus der gleichnamigen Reihe. Eine atemberaubende Weltreise zu den Helden der Wildnis in extremen Lebensräumen. Internationale Kamerateams hatten sich drei Jahre lang auf härteste Herausforderungen eingelassen, um die Überlebensstrategien der Tiere in Insel-, Dschungel-, Wüsten-, Berg - und Graslandwelten aus nächster Nähe zu erfassen. Mit Drohnen durchdrangen sie Wälder und Schluchten, mit Kamerafallen, superstarken Teleobjektiven und Hochgeschwindigkeitskameras dokumentierten sie bislang kaum wahrnehmbare und versteckte Abläufe. Das Team wird unter anderem Zeuge eines unglaublichen Wettlaufs ums Überleben auf Fernandina. Kaum ist eine kleine Meerechse geschlüpft, jagen ganze Rudel von Galapagos-Nattern das Junge. Auf Zavodovski Island im Südpolarmeer beweisen Zügelpinguine Todesmut, um unter Einsatz ihres Lebens bei mörderischer Brandung auf Futtersuche für ihren Nachwuchs zu gehen. Auch im Herzen des Dschungels gelang es, überraschende, noch nie gesehene Ereignisse einzufangen. In Ninja-Manier verteidigt ein winziger Glasfrosch seinen Nachwuchs gegen räuberische Wespen. Und nachts entsteht plötzlich eine märchenhafte Welt. Leuchtpilze illuminieren den Waldboden in mystischer Atmosphäre. Zerklüftete Terrains, steile Hänge und Mangel an Futter und Wasser bilden die größten physischen Herausforderungen des Planeten. Nur extreme Anpassungskünstler wie der Nubische Steinbock können sich hier behaupten. Auch anderen höchst ungewöhnlichen Wald-, Wüsten – und Bergbewohnern setzt die große Naturdokumentation mit berührenden Geschichten und Bildern ein Denkmal.


20:15 Die Frau mit einem Schuh (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Landkrimi Österreich, 2014

Rollen und Darsteller:
Franzi – Nina Proll
Michael – Karl Fischer
Silvia / Susa – Edita Malovcic
Gerry – Johannes Kirsch
Taschner – Wolf Bachofner
Roland – Robert Palfrader
Chefinspektor – Harry Prinz
Frau Schwaiger – Ingrid Burkhard
Zuber – Wolfgang Hübsch
Gefängnisdirektorin – Michou Friesz
Chef – Werner Brix
Polizeibeamter – Alexander Fennon
Jungunternehmer – Helmut Köpping

Regie: Michael Glawogger
Drehbuch: Michael Glawogger
Musik: Norbert Wally
Kamera: Carsten Thiele
Schnitt: Andrea Wagner

In einem Schotterteich schwimmt blondes, halblanges Haar. Eine gut situierte Dame ruft die Polizei, und Abteilungsinspektorin Franzi fischt einen Skalp heraus. In einem Klärwerk findet sich zwischen Unrat ein Fuß mit einem Frauenschuh. Gleichzeitig kommt aus der Zentrale in der Wiener Neustadt die Nachricht, dass der Skalp echt ist und von einer Frau zwischen 35 und 40 Jahren stammt, die seit zirka einem Jahr tot ist. Es werden weitere Leichenteile gefunden, die zweifelsfrei von ein und derselben Frau stammen. Aber von welcher? Seit einem Ausbruch aus der nahe gelegenen Vollzugsanstalt vor einem Jahr ist in dem an sich beschaulichen Dorf nichts Nennenswertes mehr vorgefallen. Franzi und ihr pedantischer Kollege Michael sehen sich mit einem Puzzle aus Leichenteilen konfrontiert, die sie niemandem zuordnen können, sowie mit einem blauen Kombi, einem sonderbaren Automechaniker und der Tatsache, dass die Flüchtige bis heute nicht gefunden wurde. Franzi stellt lapidar fest, die Gegend sei ideal, um jemanden verschwinden zu lassen.


21:45 heute journal (25 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Christian Sievers

Wetter


22:10 Inspector Barnaby (90 Min.) (HDTV, UT)
Und wo sind die Leichen?
Großbritannien, 2016
(Erstsendung 5.2.2017)

Rollen und Darsteller:
Inspector Barnaby – Neil Dudgeon
Sergeant Charlie Nelson – Gwilym Lee
Sarah Barnaby – Fiona Dolman
Rose Lancaster – Helen Baxendale
Felix Lancaster – Alastair Mackenzie
Hermione Lancaster – Diana Quick
Sonny Desai – Navin Chowdhry

Regie: Alex Pillai
Drehbuch: Rachel Cuperman, Sally Griffiths

Gregory Lancaster ist noch keine Stunde tot, da wird seine Leiche gestohlen, und die seiner vor Jahren gestorbenen Kinderfrau aus ihrem Grab geraubt. Doch die Lancasters streiten sich ums Erbe. Alleinerbe Felix will den Familienbesitz an seinen reichen Schulfreund Sonny Desai verkaufen. Ein Schock für seine Mutter Hermione und seine Schwester Rose, zumal Sonny offensichtlich die verheiratete Rose gleich mit übernehmen will. Da verschwindet Roses Ehemann. Gerichtsmedizinerin Kam entdeckt an beiden Diebstahlsorten winzige Fasern, und Barnaby stellt den Fokus seiner Suche um: Es geht in diesem Fall nicht um Besitz, sondern um Rache. Nach Motiven von Carolin Graham


23:40 ZDF-History (45 Min.) (HDTV)
Nero – Killer auf dem Kaiserthron?
Deutschland, 2018

Der römische Kaiser Nero hat einen katastrophalen Ruf. Die Liste seiner angeblichen Schandtaten ist lang: Er gilt als Muttermörder, Brandstifter und grausamer Christenverfolger. Unvergessen ist Peter Ustinov, der als wirrer Herrscher den Brand Roms besingt. Doch hat die Darstellung Neros im Hollywoodfilm eine reale Basis? "ZDF-History" untersucht, was dran ist an den Vorwürfen gegen Roms berüchtigtsten Kaiser. Nero herrscht im 1. Jahrhundert nach Christus. Seine Mutter Agrippina soll dafür gesorgt haben, dass der 16-Jährige den Thron besteigen kann, nachdem ihr Ehemann, Kaiser Claudius, plötzlich verstarb. Schnell machen Gerüchte die Runde, sie habe Claudius mit Gift aus dem Weg geräumt. Der jugendliche Kaiser Nero gilt als ihre Marionette – bis auch sie unter mysteriösen Umständen aus dem Leben scheidet. Der Verdacht fällt auf Nero. Hat er die eigene Mutter ermordet? Es ist der Beginn einer langen Kette von schweren Vorwürfen gegen den mächtigsten Mann am Tiber. Die römischen Geschichtsschreiber lassen kein gutes Haar an Nero und schon gar nicht spätere christliche Chronisten, weil er ihre Glaubensbrüder als Sündenböcke für den Brand von Rom verfolgen ließ. Doch welche Verdächtigungen lassen sich erhärten, welche sind Hirngespinste einer politisch oder religiös motivierten Geschichtsschreibung? Diesen Fragen geht für "ZDF-History" der bekannte österreichische Profiler und Kriminalpsychologe Thomas Müller nach. Gemeinsam mit dem FBI macht er seit Jahren Jagd auf Verbrecher. Er will wissen, ob Nero wirklich ein Killer auf dem Kaiserthron war.


00:25 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


00:30 Inspector Barnaby (90 Min.) (HDTV, UT)
Und wo sind die Leichen?
Großbritannien, 2016
(von 22.00 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Inspector Barnaby – Neil Dudgeon
Sergeant Charlie Nelson – Gwilym Lee
Sarah Barnaby – Fiona Dolman
Rose Lancaster – Helen Baxendale
Felix Lancaster – Alastair Mackenzie
Hermione Lancaster – Diana Quick
Sonny Desai – Navin Chowdhry

Regie: Alex Pillai
Drehbuch: Rachel Cuperman, Sally Griffiths

Gregory Lancaster ist noch keine Stunde tot, da wird seine Leiche gestohlen, und die seiner vor Jahren gestorbenen Kinderfrau aus ihrem Grab geraubt. Doch die Lancasters streiten sich ums Erbe. Alleinerbe Felix will den Familienbesitz an seinen reichen Schulfreund Sonny Desai verkaufen. Ein Schock für seine Mutter Hermione und seine Schwester Rose, zumal Sonny offensichtlich die verheiratete Rose gleich mit übernehmen will. Da verschwindet Roses Ehemann. Gerichtsmedizinerin Kam entdeckt an beiden Diebstahlsorten winzige Fasern, und Barnaby stellt den Fokus seiner Suche um: Es geht in diesem Fall nicht um Besitz, sondern um Rache. Nach Motiven von Carolin Graham


Terra X
02:00 Eine Erde – viele Welten (45 Min.) (HDTV, UT)
Helden der Wildnis
Deutschland, 2018
(von 19.30 Uhr)

"Terra X" zeigt die dramatischsten und bewegendsten Momente aus der gleichnamigen Reihe. Eine atemberaubende Weltreise zu den Helden der Wildnis in extremen Lebensräumen. Internationale Kamerateams hatten sich drei Jahre lang auf härteste Herausforderungen eingelassen, um die Überlebensstrategien der Tiere in Insel-, Dschungel-, Wüsten-, Berg - und Graslandwelten aus nächster Nähe zu erfassen. Mit Drohnen durchdrangen sie Wälder und Schluchten, mit Kamerafallen, superstarken Teleobjektiven und Hochgeschwindigkeitskameras dokumentierten sie bislang kaum wahrnehmbare und versteckte Abläufe. Das Team wird unter anderem Zeuge eines unglaublichen Wettlaufs ums Überleben auf Fernandina. Kaum ist eine kleine Meerechse geschlüpft, jagen ganze Rudel von Galapagos-Nattern das Junge. Auf Zavodovski Island im Südpolarmeer beweisen Zügelpinguine Todesmut, um unter Einsatz ihres Lebens bei mörderischer Brandung auf Futtersuche für ihren Nachwuchs zu gehen. Auch im Herzen des Dschungels gelang es, überraschende, noch nie gesehene Ereignisse einzufangen. In Ninja-Manier verteidigt ein winziger Glasfrosch seinen Nachwuchs gegen räuberische Wespen. Und nachts entsteht plötzlich eine märchenhafte Welt. Leuchtpilze illuminieren den Waldboden in mystischer Atmosphäre. Zerklüftete Terrains, steile Hänge und Mangel an Futter und Wasser bilden die größten physischen Herausforderungen des Planeten. Nur extreme Anpassungskünstler wie der Nubische Steinbock können sich hier behaupten. Auch anderen höchst ungewöhnlichen Wald-, Wüsten – und Bergbewohnern setzt die große Naturdokumentation mit berührenden Geschichten und Bildern ein Denkmal.


Terra X
02:45 Wilder Planet (45 Min.) (HDTV, UT)
Vulkane
Film von: Stefan Schneider
Deutschland, 2013
(Erstsendung 28.4.2013)

Vulkane faszinieren den Menschen schon immer. Ein eben noch friedlicher Berg verwandelt sich zum todbringenden Feuerspucker. Vulkanasche verdunkelt den Himmel, und rotglühende Lava bahnt sich pulsierend ihren Weg. Aus der Ferne betrachtet mögen Vulkanausbrüche spektakuläre Naturschauspiele sein, nicht selten jedoch werden sie zum tödlichen Inferno für Mensch und Tier. Insgesamt 1900 Vulkane gelten heute nach Meinung von Wissenschaftlern als aktiv und könnten jederzeit ausbrechen. Diese Folge der "Terra X"-Reihe "Wilder Planet" dokumentiert, welche Bedeutung die Feuerberge für uns heute haben und wie moderne Forscher versuchen, den rätselhaften Glutriesen ihre letzten Geheimnisse zu entreißen. Weitgehend unbekannt ist beispielsweise der Nyiragongo in der Republik Kongo. In 3500 Metern Höhe brodelt in seinem Krater ein 1000 Grad Celsius heißer Lavasee – ein außergewöhnliches Naturschauspiel und zugleich einer der größten natürlichen Umweltverschmutzer der Welt. Täglich spuckt der Vulkan so viel Schwefeldioxid aus wie alle anderen Vulkane der Erde zusammen. Auch die gesamte europäische Industrie hat ungefähr den gleichen Ausstoß wie der Klimakiller. Aber nicht nur die Luft verpestet der Feuerberg. Zu dem Vulkankomplex gehört auch der rund 2500 Quadratkilometer große Kiwusee. In diesem Gewässer haben sich im Laufe der Zeit riesige Mengen Kohlendioxid und Methan angesammelt. Die Wissenschaftler fürchten nun, dass bei einer größeren Eruption die Gase plötzlich freigesetzt werden könnten. Die geruch – und farblose, tödliche Wolke wäre schwerer als Luft und würde direkt über dem Boden dahintreiben und alles Leben auf ihrem Weg auslöschen. Das "Terra X"-Team begleitet den italienischen Vulkanologen Dario Tedesco bei seiner gefährlichen Expedition in den Krater und trifft den deutschen Physiker Klaus Peter Tietze, der eine Möglichkeit sucht, den tödlichen See zu entgasen. Dass Vulkane auch in den Eiswüsten der Antarktis höchst aktiv sein können, ist den Experten seit Langem bekannt. Trotzdem halten die Feuerriesen im Eis immer wieder Überraschungen für die Forscher bereit. Seit neun Jahren reist der britische Vulkanologe Clive Oppenheimer in die Eiswüste der Antarktis, um den südlichsten Lavasee-Vulkan der Erde zu erforschen. Mit seinem internationalen Expertenteam trotzt er Temperaturen von bis zu minus 40 Grad Celsius. Die Mühe lohnt sich. Ein Vulkan wie der Mount Erebus ist wie eine offene Tür in die verborgene Welt des Erdinneren. Oppenheimer hofft, dass seine Forschung es ermöglicht, besser zu verstehen, welche Prozesse genau im Herzen der Erde ablaufen. Bei seinen Erkundungstouren entdeckt er verzauberte Welten – Eishöhlen, vom Feuer geschaffen, erstarrt in bizarrer Schönheit. Supervulkane sind seit ihrer Entdeckung vor einigen Jahren immer wieder Thema wissenschaftlicher Forschung. Kaum jemand weiß jedoch, dass einer dieser Supervulkane quasi direkt in Europas Vorgarten steht. Im Jahr 79 begrub der Vesuv die antike Stadt Pompeji unter einer meterdicken Aschewolke, heute überragt er majestätisch die Stadt Neapel und droht hin und wieder mit einer kleineren Eruption. Tatsächlich ist der Vesuv, wie man ihn heute kennt, jedoch nur ein einzelner Schlot eines viel größeren Vulkans. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der gesamte Golf von Neapel die Caldera eines Supervulkans ist. Vor 35 000 Jahren brach der Gigant zuletzt aus und zerstörte große Teile Süditaliens. Das Eis in Grönland zeigt deutlich globale Klimaveränderungen in dieser Zeit. Vulkanologe Giuseppe Mastrolorenzo warnt seit Langem, dass das Ausmaß der Gefahr von Behörden und Anwohnern gleichermaßen unterschätzt wird. Seit einiger Zeit hebt sich die Erde über der gewaltigen Caldera wieder zentimeterweise an, und Schwefelquellen brechen aus dem Boden hervor. Steht ein neuer Superausbruch bevor?


03:30 ZDF-History (45 Min.) (HDTV)
Nero – Killer auf dem Kaiserthron?
Deutschland, 2018
(von 23.30 Uhr)

Der römische Kaiser Nero hat einen katastrophalen Ruf. Die Liste seiner angeblichen Schandtaten ist lang: Er gilt als Muttermörder, Brandstifter und grausamer Christenverfolger. Unvergessen ist Peter Ustinov, der als wirrer Herrscher den Brand Roms besingt. Doch hat die Darstellung Neros im Hollywoodfilm eine reale Basis? "ZDF-History" untersucht, was dran ist an den Vorwürfen gegen Roms berüchtigtsten Kaiser. Nero herrscht im 1. Jahrhundert nach Christus. Seine Mutter Agrippina soll dafür gesorgt haben, dass der 16-Jährige den Thron besteigen kann, nachdem ihr Ehemann, Kaiser Claudius, plötzlich verstarb. Schnell machen Gerüchte die Runde, sie habe Claudius mit Gift aus dem Weg geräumt. Der jugendliche Kaiser Nero gilt als ihre Marionette – bis auch sie unter mysteriösen Umständen aus dem Leben scheidet. Der Verdacht fällt auf Nero. Hat er die eigene Mutter ermordet? Es ist der Beginn einer langen Kette von schweren Vorwürfen gegen den mächtigsten Mann am Tiber. Die römischen Geschichtsschreiber lassen kein gutes Haar an Nero und schon gar nicht spätere christliche Chronisten, weil er ihre Glaubensbrüder als Sündenböcke für den Brand von Rom verfolgen ließ. Doch welche Verdächtigungen lassen sich erhärten, welche sind Hirngespinste einer politisch oder religiös motivierten Geschichtsschreibung? Diesen Fragen geht für "ZDF-History" der bekannte österreichische Profiler und Kriminalpsychologe Thomas Müller nach. Gemeinsam mit dem FBI macht er seit Jahren Jagd auf Verbrecher. Er will wissen, ob Nero wirklich ein Killer auf dem Kaiserthron war.


04:15 Terra Xpress (30 Min.) (HDTV, UT)
Verloren im Wald und Wohn-Traum geplatzt
Deutschland, 2018
(vom 13.05.2018)

Moderation: Lena Ganschow

Wie Spaziergänger mit einem großen Rettungsaufgebot aus dem Wald geborgen werden. Fieser Betrug auf dem Miet-Wohnungsmarkt. Und wenn die Straße zum neuen Haus für alle eine Zumutung ist. Dass die Lage auf dem Wohnungsmarkt katastrophal ist, nutzen dreiste Betrüger systematisch aus. "Terra Xpress" zeigt, wie potenzielle Mieter mit tollen Wohnungen geködert werden, die es gar nicht zu mieten gibt, und hoffnungsfroh ordentliche Summen hinblättern. Bei den Familien im Neubaugebiet macht sich Frust breit: Die Straßen zu ihren Häusern sind seit zwei Jahren ein Provisorium – und zwar das schlimmste, das sie sich vorstellen können. Die Anwohner kämpfen um ihr Recht auf eine Normalität, die ihnen versprochen wurde - doch wer trägt überhaupt die Schuld? Es sollte nur ein kurzer Spaziergang werden, doch mit Einbruch der Dunkelheit finden zwei Teenager keinen Weg mehr aus dem Wald heraus. Kann das neue Polizeiprogramm zur Personensuche ihnen helfen? Auch ein Erwachsener verliert seine Orientierung im Wald. Während der Mann nach einem Sturz verletzt und hilflos an einem kaum zugänglichen Seeufer wieder zu sich kommt, rollt eine aufwendige Suche mit Feuerwehr, Polizeihubschrauber und Rettungshundestaffel an.


04:45 planet e. (30 Min.) (HDTV, UT)
Sondermüllimporte – Deutschlands giftigstes Geschäft
Film von: Jana Kischkat, Karlo Malmedie
Deutschland, 2018
(vom 8.4.2018)

Deutschland ist weltweit einer der größten Sondermüllimporteure. Mehrere Millionen Tonnen dieser Abfälle werden jährlich nach Deutschland transportiert, verbrannt und endgelagert. Wie gefährlich sind die Transporte? Dirk Jansen, Geschäftsführer des BUND NRW, reist quer durch die Republik und begibt sich für "planet e." auf Spurensuche: Wann sind die Importe von Sondermüll sinnvoll, wann sind sie ein ökologisches Problem? Toxische Filterstäube und giftige Chemikalien: Fast jedes Land der EU exportiert meldepflichtigen Müll nach Deutschland. Auch aus Staaten wie Brasilien oder Ghana wird Sondermüll importiert. Sondermüll, der nicht recycelt werden kann, aber auch nicht hochtoxisch ist, wird thermisch verwertet. Die Temperaturen sind höher als bei der Verbrennung von Hausmüll. Bei dem Prozess bleiben zwei Rückstände übrig: Schlacken, die gereinigt werden können, und hochgiftige Filterstäube. Dieser toxische Müll muss dauerhaft eingelagert werden, und zwar unterirdisch. Der Geologe Jürgen Kreusch hält dieses Verfahren für problematisch. Er meint, dass eine sichere Einlagerung nicht garantiert werden könne. Risiken wie Wassereintritt würden überspielt, denn schließlich gehe es hier um viel Geld. Die Niederlande exportieren die größte Menge Sondermüll nach Deutschland, weil es in unserem Nachbarland weniger Verwertungsanlagen gibt. Die Deponierung hochtoxischer Stoffe unter Tage ist gar nicht möglich – die Niederlande liegen unterhalb des Meeresspiegels. Das Land ist darauf angewiesen, Siedlungs – und Sonderabfälle zu exportieren. Und Deutschland lässt sich dafür gut bezahlen. Die Abfälle gelangen auf vielen Wegen ins Land. Im Visier des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) sind Lkw auf Autobahnen, die Müll auch illegal ins Land schaffen wollen oder mit falschen Papieren transportiert werden. Laut Gernot Hülser von der Bezirksregierung Münster und Udo Bierholz (BAG) sind im Schnitt 23 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge zu beanstanden. Die beiden prüfen seit fast 20 Jahren mit Abfällen beladene Lkw. Dirk Jansen nimmt "planet e." mit zu dem Gelände der Firma S.D.R. Biotec. Das Entsorgungsunternehmen im sächsischen Pohritzsch täuschte offenbar über zehn Jahre lang vor, mit chemischen Prozessen giftigen Müll in harmlosen Abfall umwandeln zu können. Der Giftmüll aus Deutschland, Italien, der Ukraine, Slowenien und Weißrussland soll allerdings zu einem großen Teil auf Altdeponien in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt verscharrt worden sein – und zum Teil noch heute dort lagern. Der Fall gilt als einer der größten deutschen Giftmüllskandale. Wie ein ökologisch sinnvoller Import und eine entsprechende Verarbeitung von Sondermüll funktionieren können, lässt sich in Krautscheid in Rheinland-Pfalz beobachten. In den Fabriken von Johnson Controls wird Blei aus Autobatterien zurückgewonnen. Länder wie Ghana, die keine Möglichkeit haben, wertvolle Metalle wie zum Beispiel Blei, zu recyceln, sollen unterstützt werden. Das Projekt dient der globalen Rückgewinnung strategischer Metalle.


05:15 – 05:30 Grüezi Zürich (15 Min.) (HDTV, UT)
Zwischen Rebellion und Rösti
Film von: Gert Anhalt
Schweiz, 2017
(Erstsendung 31.10.2017)

Zürich war einst Inbegriff der konservativen Rütli – und Bankenkultur. Inzwischen entwickelt sich die bevölkerungsreichste Stadt der Schweiz zu einer kreativen und innovativen Metropole. Besonders in dem ehemaligen Arbeiter – und Rotlichtbezirk des Langstraßenviertels wird deutlich, wie sehr Zürich sich verändert. Hier ist eine junge und wilde Szene erwacht – mit Designern, Künstlern und Jungunternehmern. Bewährtes mischt sich mit Neuem. Aus Zürich ist eine Stadt der Ideen und der Originalität geworden – dafür stehen zum Beispiel die Designerbrüder Markus und Daniel Freitag, die aus LKW-Planen topmoderne Taschen fertigen. Oder das "Fundbüro für Immaterielles". Dort kann sich melden, wer den Glauben an die Menschheit verloren oder den Sinn des Lebens gefunden hat. Aber bei aller Innovation vergisst Zürich auch seine Wurzeln und Traditionen nicht. So führt René Beyer in achter Generation den Uhren – und Juwelenhandel seiner Familie. Und auch der Fischer Gerny fährt jeden Morgen auf den Zürichsee hinaus, um dort trotz schwindender Bestände weiterhin jeden Tag Felchen für die örtliche Gastronomie zu fangen. Ein Schweizer Schmuckkästchen, geerdet in seiner Tradition und zugleich ein Labor für kühne Zukunftsideen – Zürich steckt voller Überraschungen.
 

*


Montag, 25. Juni 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Susan Link, Sven Lorig


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher – und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Hunger auf Blut
Deutschland, 2010
(Erstsendung 24.2.2011)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Martin Berger – Peer Jäger

Regie: Rolf Wellingerhof
Drehbuch: Kerstin Engel, Markus Stromiedel
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Einbruch in der Blutbank des EKH: Der gesamte Vorrat an Blutkonserven wird zerstört, und eine mit Blut an die Wand gemalte Schrift mahnt: "Hunger auf Blut". Die Polizisten stehen vor einem Rätsel. Umso mehr, als beinahe zeitgleich bei Enno Krohn, dem berühmten Autor von Vampirromanen, eingebrochen und ein Exemplar seines unveröffentlichten Romans gestohlen wird: "Hunger auf Blut" ist der Titel seines Buches. Zufall? Der Autor erleidet einen Zusammenbruch, als er den Diebstahl entdeckt. Seine größte Sorge scheint zu sein, dass jemand den Roman lesen könnte, bevor er in drei Tagen veröffentlicht wird. Doch als Melanie und Mattes ihn später darauf ansprechen, scheint seine Panik wie weggeblasen. Die weiteren Nachforschungen ergeben, dass Krohns Roman eine Blutraubszene schildert - und zwar exakt so, wie sie sich im EKH ereignet hat. Will jemand dem Autor schaden, ein verrückter Fan vielleicht? Oder sein Verlag? Steckt der Romancier selbst dahinter?


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Fankurve
Deutschland, 2009
(Erstsendung 26.11.2009)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Anna Badosi – Nina Gnädig
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Gero Weinreuter
Drehbuch: Jürgen Werner

Bei einem Undercover-Einsatz wird Anna Badosi von einem mutmaßlichen Vergewaltiger angegriffen. Die zu Hilfe eilenden Kollegen entdecken in einem Hotelzimmer die Leiche von Heinz Fanter. Am Abend zuvor hatte der Schiedsrichter im DFB-Pokal-Halbfinale einen umstrittenen Elfmeter gepfiffen und der Heimmannschaft das Finale verbaut. Hat einer der Fußballbegeisterten es nicht ertragen, dass Fanter seiner Mannschaft den Aufstieg unmöglich gemacht hat? Martina Seiffert und Joachim Stoll machen sich auf den Weg in die "Goldene Kanone" in Cannstatt, wo sich der Fanclub "Stuttgarter Front" regelmäßig versammelt. Dort treffen die Kommissare auch auf Steffen Renz, den Anführer, der eine Handverletzung hat. Wie sich später herausstellt, hat er die im Kampf mit Fanter davongetragen. Rico Sander macht sich über das frühere Leben des Ermordeten kundig und findet heraus, dass dieser hauptberuflich als Banker tätig war und von Zeit zu Zeit sein Konto mit Bareinzahlungen im vier – bis fünfstelligen Bereich ausgeglichen hat. Unterdessen kann Anna Badosi die Prostituierte ausfindig machen, die in der Tatnacht bei Fanter im Hotelzimmer war: Ivana Tschechowa. Sie will keine Aussage machen – wie es scheint, hat sie vor irgendetwas Angst. Ivana arbeitet in einem Club, den Klaus Bühler betreibt. Rico Sander recherchiert, dass Bühlers Lokale nicht selten illegale Spielclubs sind. Bühler hatte in der Vergangenheit große Beträge auf Spiele gesetzt, die Fanter gepfiffen hatte. Und bis jetzt auch immer gewonnen, bis auf das Spiel am Abend vor dem Mord. Rico Sander und Jan Arnaud werten zudem das Protokoll der Chipkarte des Hotelzimmers aus. Demzufolge hat noch jemand nach der Prostituierten das Zimmer betreten. Ivana gibt gegenüber Anna Badosi zu, dass sie eine Chipkarte zur Öffnung des Zimmers von Fanter bekommen, sie aber nach dem Treffen in den Müll vor dem Hotel geworfen habe. Der Mörder muss das beobachtet haben. Kurz darauf entdeckt Joachim Stoll in der Jacke von Steffen Renz die Chipkarte. Wollte er sich an Heinz Fanter für seinen Fußballverein rächen? Oder wurde Ivana von jemand anderem beobachtet und wurden die Ermittlungen absichtlich auf Renz gelenkt?


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit heute Xpress

Das "ZDF-Mittagsmagazin" berichtet von den aktuellen Geschehnissen des Tages und liefert Hintergründe zu den großen Themen der Zeit. Dazu gibt es das Wetter, den Sport und Gesprächsgäste sowie Reportagen und Beiträge aus aller Welt.


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Johann Lafer sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2018

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
15:05 ZDF WM live (55 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
aus Baden-Baden

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Moderation: Jochen Breyer
Experte: Christoph Kramer

Moderator Jochen Breyer begrüßt die Zuschauer aus dem ZDF-WM-Studio.


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
16:00 ZDF WM live (120 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Uruguay – Russland – Vorrunde Gruppe A
Übertragung aus der Samara-Arena in Samara

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Hinweis: Das Parallelspiel Saudi-Arabien – Ägypten sendet ZDFinfo live ab 16.00 Uhr.

Reporter: Oliver Schmidt

dazwischen: 16:45 heute Xpress
In der Halbzeitpause


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
18:00 ZDF WM live (60 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
aus Baden-Baden

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Moderation: Jochen Breyer, Oliver Welke
Gäste: Gaizka Mendieta

Moderator Jochen Breyer begrüßt die Zuschauer aus dem ZDF-WM-Studio. Im Anschluss übernehmen Moderator Oliver Welke und ZDF-Experte Oliver Kahn für den Abend. Gast im Studio ist der ehemalige spanische Nationalspieler Gaizka Mendieta. Die Partie Saudi-Arabien – Ägypten wird in einer Zusammenfassung gezeigt.


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Petra Gerster


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
19:25 ZDF WM live (35 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Highlights, Analysen, Interviews
aus Baden-Baden

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Moderation: Oliver Welke, Oliver Kahn
Gäste: Gaizka Mendieta

Im ZDF-WM-Studio begrüßt Moderator Oliver Welke den ZDF-Experten Oliver Kahn und Holger Stanislawski, der die Spiele analysiert, sowie den ZDF-Schiedsrichter-Experten Urs Meier. Gast im Studio ist der ehemalige spanische Nationalspieler Gaizka Mendieta. Katrin Müller-Hohenstein meldet sich aus dem Quartier der deutschen Nationalmannschaft.


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
20:00 ZDF WM live (120 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Hinweis: Das nicht im ZDF übertragene Spiel sendet ZDFinfo live ab 20.00 Uhr.

Spanien – Marokko
Vorrunde Gruppe B
Übertragung aus dem Kaliningrad-Stadion in Kaliningrad
oder
Iran – Portugal
Vorrunde Gruppe B
Übertragung aus der Mordowia-Arena in Saransk

dazwischen: 20:45 heute journal
In der Halbzeitpause

Moderation: Marietta Slomka

Wetter


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
22:00 ZDF WM live (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Highlights, Analysen, Interviews
aus Baden-Baden

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Moderation: Oliver Welke, Oliver Kahn
Gäste: Gaizka Mendieta

darin Zusammenfassungen der Spiele
Iran – Portugal
Spanien – Marokko
Uruguay – Russland
Saudi-Arabien – Ägypten

Im ZDF-WM-Studio resümieren Moderator Oliver Welke und ZDF-Experte Oliver Kahn den Spieltag. Holger Stanislawski analysiert, und ZDF-Schiedsrichter-Experte Urs Meier klärt strittige Szenen. Gast im Studio ist Gaizka Mendieta. Alle Spiele des Tages werden in Zusammenfassungen gezeigt.


Montagskino im ZDF
Free-TV-Premiere
22:30 Ted 2 (105 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
USA, 2015

Rollen und Darsteller:
Ted – Jan Odle
Stimme
John Bennett – Mark Wahlberg
Tami-Lynn – Jessica Barth
Samantha – Amanda Seyfried
Donny – Giovanni Ribisi
Patrick Meighan – Morgan Freeman
Kunde im Supermarkt – Liam Neeson

Regie: Seth MacFarlane

Das wahrscheinlich vulgärste Kuscheltier der Filmgeschichte kommt mit einem Paukenschlag zurück: Ted und seine Freundin Tami-Lynn heiraten und wollen Nachwuchs. Kumpel John soll dabei als Samenspender fungieren. Um das Sorgerecht des Kindes zu erhalten, muss der zotige Plüschkamerad allerdings nachweisen, dass er ein Mensch ist. Auch die Fortsetzung des Kultfilms bietet politisch unkorrekte und herrlich böse Gags. Noch immer bleiben Ted (Sprecher: Jan Odle) und sein bester Freund John Bennett (Mark Wahlberg) ihren Angewohnheiten treu. Drogen, Alkohol und Schimpfwörter bestimmen weiterhin den Tag der beiden Kumpels. Allerdings ist Ted inzwischen mit Tami-Lynn (Jessica Barth) verheiratet, während John die Trennung von seiner großen Liebe verarbeiten muss und im Selbstmitleid zu versinken droht. Doch auf ihn wartet eine wichtige Aufgabe. Da Ted und seine Frau sich ein Baby wünschen, soll John die beiden als Samenspender unterstützen. Allerdings bekommt Ted plötzlich unerwartete Schwierigkeiten, weil ihm aufgrund seiner Erscheinung die Menschenrechte aberkannt werden sollen – mit fatalen Folgen: Wäre Ted nur eine "Sache", würde die Ehe annulliert werden, und eine Adoption wäre unmöglich. Außerdem könnte der Fiesling Donny (Giovanni Ribisi) mit ihm alles anstellen, was er wollte. Die Rettung naht in Gestalt der toughen Anwältin Samantha Jackson (Amanda Seyfried), die nicht nur verdammt gutes Gras besitzt, sondern auch noch leidenschaftlich um Teds Bürgerrechte kämpft. Am Erfolgsrezept des Erstlings wurde kaum etwas verändert: Auch "Ted 2" setzt auf vulgär-böse Gags, nerdige Popkulturreferenzen und eine ordentliche Portion Warmherzigkeit. Das eingespielte Dream-Team bleibt dabei erhalten und wird um einige neue Gesichter erweitert. Der titelgebende Teddybär und Mark Wahlberg erhalten diesmal nämlich Unterstützung von Amanda Seyfried ("Mamma Mia!", "Briefe an Julia"), die quasi als Ersatz für Mila Kunis einspringt. Kunis selbst musste trotz Interesse an einer Fortsetzung leider absagen, da sie sich in der Zeit der Dreharbeiten um ihr kurz zuvor geborenes Baby kümmern wollte. Bereits seit 2012 ist sie mit Ashton Kutcher liiert, das Paar hat mittlerweile zwei gemeinsame Kinder. Und auch die Nebenrollen haben es wieder in sich: Morgan Freeman als Anwalt, Liam Neeson als durchgeknallter Supermarktkunde, American-Football-Star Tom Brady oder "Flash Gordon"-Darsteller Sam J. Jones – sie alle sorgen mit selbstironischen Darstellungen für viele weitere Highlights.


00:15 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Hanna Zimmermann


Das kleine Fernsehspiel
00:30 Implosion (90 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2011
(Erstsendung 5.8.2013)
Teilweise spanisch / französisch mit deutschen Untertiteln

Rollen und Darsteller:
Thomas – Sven Gielnik
Djamile – Eye Haidara
Angélica – Carolina Clemente
Niels – Hans-Jochen Wagner
Willem – Eriq Ebouaney

Regie: Sören Voigt
Drehbuch: Sören Voigt
Musik: Jakob Ilja, Oscar Kaiser
Kamera: Olaf Hirschberg
Schnitt: Gergana Voigt

Auf der Flucht – 4 Filme über eine Welt in Bewegung
Der 17-jährige Thomas fährt mit seinem Vater Niels in den Sommerurlaub nach Spanien. Dort trifft er ein Flüchtlingsmädchen, versucht ihr zu helfen und gerät in Konflikt mit seinem Vater. Mit dem Urlaub wollte der Vater mit dem Sohn dem anhaltenden Scheidungskrieg zuhause entfliehen. Scheinbar zufällig treffen sie auf Thomas' Spanischlehrerin Angélica, und Thomas erfährt von der Beziehung zwischen ihr und seinem Vater. Während Angélica und Niels von nun an versuchen, ihr neues Glück unbeschwert zu genießen, geht Thomas eigene Wege. Mit einem gemieteten Motorrad driftet er durch die fremde Stadt und ihre Umgebung. Dabei begegnet er Djamile, die mit einem havarierten Flüchtlingsboot an der Küste Spaniens gestrandet ist. Kurz entschlossen nimmt Thomas sie auf seinem Motorrad mit und versteckt sie heimlich in seinem Hotelzimmer. Während sie sich von den Strapazen erholt, lernen sie sich besser kennen. Niels und Angélica bleibt die Anwesenheit des Mädchens nicht lange verborgen. Während Niels auf eine legale Lösung drängt, ist Thomas überzeugt davon, dass das nur zu Djamiles sofortiger Abschiebung führen würde. Angélica stellt sich überraschend auf seine Seite. Niels muss realisieren, dass Thomas zu allem entschlossen ist. Die Fassade beginnt zu bröckeln. Thomas erfährt, dass Djamile mit der Schleusermafia einen Vertrag eingehen musste, um die Reise nach Europa zu finanzieren. Sie wird entdeckt und aufgefordert, ihren Vertrag zu erfüllen. Djamile verlässt Thomas, der verzweifelt nach ihr sucht und sie schließlich als Prostituierte auf der Straße findet. Beherrscht von seinem unbedingten Willen, ihr zu helfen, nimmt er Kontakt mit den Schleusern auf und kauft Djamile mit Niels' Mietwagen aus dem Vertrag heraus. Niels steht dem Tun seines Sohnes immer hilfloser gegenüber und reagiert mit einem brutalen Wutausbruch, der alles zu zerstören droht. Nach "Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung" ist "Implosion" der zweite Film in der Reihe "Auf der Flucht – 4 Filme über eine Welt in Bewegung", die das ZDF anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni 2018 zeigt. Es folgen "Geschwister" am 9. Juli und "Die Flucht" am 16. Juli 2018.


02:00 Bares für Rares (50 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2018
Moderation: Horst Lichter
(Erstsendung 6.6.2018)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


02:50 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2018
Moderation: Horst Lichter
(Erstsendung 7.6.2018)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


03:45 Bares für Rares (50 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2018
Moderation: Horst Lichter
(Erstsendung 18.6.2018)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


04:35 – 05:30 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2018
Moderation: Horst Lichter
(Erstsendung 20.6.2018)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".
 

*


Dienstag, 26. Juni 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Susan Link, Sven Lorig


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher – und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Alarm im Kindergarten
Deutschland, 2010
(Erstsendung 3.3.2011)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Martin Berger – Peer Jäger

Regie: Rolf Wellingerhof
Drehbuch: Klaus Arriens, Thomas Wilke
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

In der Kita von Franzis Tochter Emma kollabiert die vierjährige Karla mit starken Vergiftungserscheinungen. Es erweist sich, dass der Spielplatzsand mit Zyankali verunreinigt ist. War der frisch aufgebrachte Sand bereits im Handel kontaminiert? Oder hat jemand absichtlich das Gift verteilt und wissentlich die Kinder in große Gefahr gebracht? In Betracht könnte ein Mann kommen, dessen Hund eingeschläfert wurde, nachdem er auf dem Kita-Gelände den Hausmeister gebissen hatte. Doch dann gibt es ein weiteres Vergiftungsopfer, und der Fall nimmt eine ungeahnte Wendung. Gleichzeitig geht im Polizeikommissariat das Gerücht um, dass Personal abgebaut werden soll, was zu Unruhe und wilden Spekulationen führt.


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Judaslohn
Deutschland, 2009
(Erstsendung 10.12.2009)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Anna Badosi – Nina Gnädig
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Michael Schneider
Drehbuch: Andreas Knaup

Der Jungbanker Matthias Gerber wird erschlagen im Flur gefunden. Von einer Zeugin erfahren Martina Seiffert und Joachim Stoll, dass das Opfer am Abend zuvor Streit mit einer Frau hatte. Bei der Besucherin handelt es sich um Annette Günther, die Freundin des Toten. Auf der Tatwaffe finden sich ihre Fingerabdrücke. Doch von ihr selbst und vom Wagen des Opfers fehlt zunächst jede Spur. Rico Sander wertet weitere Fingerabdrücke auf der Tatwaffe aus. Er kann sie Mike "Dollar" Donath zuordnen, einem zwielichtigen Betreiber einer Autopfandleihe. Joachim Stoll und Rico Sander stellen ihn zur Rede. Donath behauptet, er habe von Gerbers Freundin einen Wagen samt Papieren erhalten. Gerber sei später zwar nochmal bei ihm aufgetaucht, um an den Wagen zu gelangen, dabei habe er ihm aber lediglich im Gerangel den Finger gebrochen. Rico Sander entschlüsselt eine Datei auf Gerbers Laptop – es handelt sich um ein Aktiendepot von Annette Günther, auf dem 175 000 Euro geparkt waren. Das Geld ist verschwunden. Will sie sich mit dem Geld ins Ausland absetzen? Annette Günther kann schließlich ausfindig gemacht und befragt werden. Von ihr erfahren Martina Seiffert und Anna Badosi, dass Matthias Gerber die Bank nicht freiwillig verlassen hat, sondern gekündigt wurde. Rico Sander findet zudem heraus, dass das Bankhaus dieselbe Verschlüsselungssoftware wie Gerber benutzt hat. Was hatte Gerber zu verbergen, und musste er deshalb sterben?


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit heute Xpress

Das "ZDF-Mittagsmagazin" berichtet von den aktuellen Geschehnissen des Tages und liefert Hintergründe zu den großen Themen der Zeit. Dazu gibt es das Wetter, den Sport und Gesprächsgäste sowie Reportagen und Beiträge aus aller Welt.


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Johann Lafer sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2018

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:05 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2018
Moderation: Horst Lichter

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


16:00 heute – in Europa (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Tödliche Konkurrenz
Deutschland, 2013
(Erstsendung 15.1.2013)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Christian Lind – Tom Mikulla
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda
Patrizia Ortmann – Diana Staehly

Regie: Gunter Krää
Drehbuch: Thomas Baum

Die Geburtstagsfeier des erfolgreichen Wirts Fritz Grubmüller fällt buchstäblich ins Wasser, als seine Leiche morgens von Wanderern an einem Seeufer entdeckt wird. Die Cops befragen zunächst die Ehefrau des Opfers, Elisabeth Grubmüller. Diese zeigt sich entsetzt und vermutet, dass Konkurrenzwirt Ernst Weixelbaumer hinter dem Verbrechen steckt. Hat er Grubmüller im See ertränkt, weil er um seine berufliche Existenz fürchten musste? Eine andere Spur führt zum Bruder des Verstorbenen, Clemens Grubmüller. Sein Motiv könnte eine Benachteiligung beim elterlichen Erbe sein. Als Hofer und Lind herausfinden, dass das Opfer eine Affäre mit der Kellnerin Anna Leischko hatte, gerät Ehefrau Elisabeth zusehends unter Druck. Hat sie für klare Verhältnisse gesorgt? Ein Knopf, der an der Kleidung des Toten fehlt, ist es am Ende, der zur Ergreifung des Täters führt. Im Kommissariat bekommt Polizeichef Achtziger Besuch von einer langjährigen Bekannten, Cornelia Kepplinger. Sie bittet Achtziger bei der Suche nach einem neuen Job um Unterstützung. Als sich sowohl Achtziger als auch Kepplinger für eine Nacht im selben Hotel einquartieren, ist dies für Sekretärin Stockl Anlass genug für wilde Spekulationen.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV, UT)

"hallo deutschland" – das News – und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime – und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.


17:45 Leute heute (15 Min.) (HDTV, UT)

Nicht Klatsch und Tratsch stehen im ZDF-Prominentenmagazin im Vordergrund, sondern seriöse, authentische Berichterstattung – mit dem nötigen Respekt oder einem ironischen Augenzwinkern. "Leute heute" bietet unterhaltsame Information aus den Bereichen Entertainment, Society, Mode, Lifestyle und aus den Königshäusern. Immer nah dran, persönlich und emotional.


18:00 SOKO Köln (60 Min.) (HDTV, UT)
Im Zwielicht
Deutschland, 2016
(Erstsendung 8.11.2016)

Rollen und Darsteller:
Anna Maiwald – Diana Staehly
Matti Wagner – Pierre Besson
Jonas Fischer – Lukas Piloty
Vanessa Haas – Kerstin Landsmann
Lilly Funke – Tatjana Kästel
Dr. Philip Kraft – Thomas Clemens
Corinna Falk – Johanna Gastdorf
Kristin Sontheimer – Elke Winkens
Thorsten Kuhn – Ulrich Friedrich Brandhoff
Piet Steevens – Erik Madsen
Jens Bach – Tobias Kasimirowicz
Oliver Winkler – Michael Ehnert

Regie: Daniel Helfer
Drehbuch: Andreas Brune, Sven Frauenhoff
Musik: Stephen Keusch
Kamera: Stefan Ditner
Schnitt: Anton Korndörfer

Der Leiter der Drogenfahndung liegt erschossen in einem Kölner Hotelzimmer. Neben ihm wird Lilly Funke gefunden, mit der Waffe noch in der Hand. Hat sie ihren ehemaligen Geliebten umgebracht? Die Beamten der SOKO Köln müssen ihre neue Kollegin Lilly Funke unter Mordverdacht noch am Tatort festnehmen. Anna Maiwald und ihr Team setzen alles daran, die Unschuld ihrer Kollegin zu beweisen. Doch die Beweislast ist erdrückend. Außerdem werden dem SOKO-Team die zuständigen Ermittler Karla Merz und Oliver Winkler vorgesetzt. Wie sich herausstellt, war das Mordopfer Falk Sontheimer auf der Spur des Drogenhändlers Piet Steevens, der einen Informanten in Polizeikreisen hat. Matti Wagner und Anna Maiwald können den Fall nicht hinter sich lassen, recherchieren weiter und haben bald den Verdacht, dass es eine Verbindung von Merz und Winkler zu Steevens gibt. Lassen sich die beiden Ermittler etwa bestechen? Inzwischen muss Lilly sich mit der verzweifelten Witwe Kristin Sontheimer auseinandersetzen – der Frau, mit deren Ehemann sie einst eine Affäre hatte. Zwischen den beiden scheint sich in der Trauer wider Erwarten ein freundschaftliches Band zu entwickeln. Doch der Schein trügt. Als Kristin Lilly angreift, wird die Lösung des Falls zu einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit.


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Petra Gerster


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Auch Überflieger stürzen ab
Deutschland, 2016
(Erstsendung 12.1.2016)

Rollen und Darsteller:
Sven Hansen – Igor Jeftic
Anton Stadler – Dieter Fischer
Miriam Stockl – Marisa Burger
Michael Mohr – Max Müller
Marie Hofer – Karin Thaler
Gert Achtziger – Alexander Duda
Patrizia Ortmann – Diana Staehly
Andreas Lorenz – Benedikt Blaskovic
Marianne Grasegger – Ursula Maria Burkhart
Christin Lange – Sarah Thonig
Dr. Sabine Eckstein – Petra Einhoff
Jo Caspar – Christian K. Schaeffer
Axel Sanwick – Jan Dose
Daniel März – Louis Friedemann Thiele
Caroline Straberger – Eva-Maria Reichert
Spusi Hubert Moosbacher – Adrian Spielbauer
Erwin Parzhuber – Martin Wenzl

Regie: Holger Barthel
Drehbuch: Nikolaus Schmidt
Musik: Michael Hofmann de Boer
Kamera: Peter Kappel

In einem Waldstück wird ein Mann tot aufgefunden. Die Cops finden heraus, dass es sich um Hans Plattner handelt. Die Ermittlungen beginnen im unmittelbaren Umfeld des Opfers. Sie befragen seine Freunde Daniel März, Erwin Parzhuber, Axel Sanwick und Caroline Straberger. Sie erfahren, dass Plattner vielseitig begabt und erfolgreich war, was zu einigen Neidern führte. Die Cops stehen vor einigen Verdächtigen, doch wer ist der Täter? Daniel März war wütend auf Plattner, weil dieser ihm seine Freundin, Caroline Straberger, ausgespannt hat. Hat März aus Rache den Mord begangen? Oder ist Frau Straberger zur Täterin geworden, nachdem Plattner erst tags zuvor mit ihr Schluss gemacht hat? Aber auch Erwin Parzhuber zählt zu den Verdächtigen. Er wollte sich an Plattner bereichern und brach in seine Wohnung ein, um 5000 Euro zu stehlen. Hat er seinen Freund aus dem Weg geschafft? Ein spannender Fall für die Rosenheimer Polizei. Gleichzeitig gibt es Neuigkeiten im Kommissariat: Controllerin Patrizia Ortmann verlässt Rosenheim, um in Bayreuth bei der Unternehmensberatung "Grießner GmbH" anzufangen. Ihr Nachfolger wird der junge Kollege Andreas "Andi" Lorenz, der gleich zu Anfang für Wirbel im Kommissariat sorgt.


20:15 Matula (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Krimi-Special Deutschland, 2017
(Erstsendung 14.4.2017)

Rollen und Darsteller:
Josef Matula – Claus Theo Gärtner
Helen Petersen – Sinja Dieks
Ann-Gret Dahus – Ulrike Krumbiegel
Dr. Claas Jessen – Götz Schubert
Rolf Lech – Thomas Sarbacher
Dr. Hans Zerbaum – Lutz Herkenrath
Gesine Franke – Anna Böttcher
Marianne Corda – Josephine Ehlert
Wilfried Bauer – Benjamin Morik
Justin – Willi Gerk
Wolfgang Nitz – Torsten Hammann
Hauptkommissar Hartmut Kruse – Josef Heynert
Pförtner – Bernd Gajkowski
Johanna Fahner – Renate Delfs
Vries – Guido A. Schick

Regie: Thorsten Näter
Drehbuch: Ben Braeunlich
Musik: Axel Donner
Kamera: Joachim Hasse
Schnitt: Julia von Frihling
Gemeinschaftsproduktion von ZDF, ORF und ZDF Enterprises

Privatdetektiv Josef Matula ermittelt wieder. Mehr schlecht als recht schlägt er sich in Frankfurt als Kaufhausdetektiv durch, bis ihn ein neuer Auftrag an die Nordseeküste führt. Matula soll in einer Seniorenresidenz in Norddeutschland nach dem Rechten sehen. Frau Prof. Wollert, hochdekorierte Wissenschaftlerin und eine alte Bekannte von Matulas Auftraggeber Jessen, fühlt sich bedroht. Im Wohnmobil, in dem er lebt, seit seine Wohnung in Flammen aufging, verlässt Matula zusammen mit einem Straßenköter seine alte Wirkungsstätte Frankfurt und macht sich auf den Weg nach Norden. Als er dort ankommt, ist Frau Professor Wollert tot. Unglücklich gestürzt in ihrem Zimmer im Seniorenheim. Doch an einen Unfall mag Spürnase Matula nicht so recht glauben. Seine weitere Ermittlung führt ihn zunächst ins Forschungsinstitut Bremerhaven, Prof. Wollerts früherer Wirkungsstätte. Nachdem ihm die Institutsmitarbeiter Ann-Gret Dahus und Rolf Lech nicht weiterhelfen können, folgt Matula seiner Intuition und setzt seine Ermittlungen auf einer Nordseeinsel im Wattenmeer fort. Helen, die junge Frau, die ihm dort begegnet, ist wie er auf der Suche nach der Wahrheit – eine Suche, die Matula beinahe das Leben kostet. Am Ende hat er eine menschliche Tragödie aufgedeckt und weiß, dass er zwar älter geworden ist, aber längst noch nicht zum alten Eisen zählt.


21:45 heute journal (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marietta Slomka

Wetter


37°
22:15 Einsatz im Wüstensand (30 Min.) (HDTV, UT)
Ein Soldat auf Friedensmission
Film von: Jörg Stolpe, Daniel Moj
Deutschland, 2018

Radpanzer rollen durch die Wüste. Die Patrouille führt ein junger Offizier. Matthias ist 27, als er den Befehl bekommt, in den Einsatz zu gehen. Die Zeit in Mali wird ihn verändern. Was bewegt junge Menschen, zur Bundeswehr zu gehen? Das Pflichtbewusstsein als deutscher Staatsbürger? Abenteuerlust? "37°" begleitet Matthias ein Jahr bei der UN-Mission MINUSMA vom Training in Deutschland durch Gefahren im Einsatz bis zur Heimkehr zur Familie. Matthias ist Zugführer bei den Gebirgsjägern in Bad Reichenhall, als die Dreharbeiten im Juni 2017 beginnen. Nach Studium und militärischer Ausbildung muss er seine Soldaten führen – auch im Ernstfall als Kampftruppe für die weltweiten Einsätze der Bundeswehr. In der gesamten Sahel-Region herrscht erhöhte Gefahr für terroristische Anschläge und Entführungen. Nord-Mali mit Gao und Kidal gilt als Drehkreuz des Drogenschmuggels von Südamerika Richtung Europa. "Das wird die bisher größte Herausforderung in meiner Laufbahn", sagt Matthias und wirkt dabei nachdenklich. "Hauptsache, meine Jungs kommen alle wieder heil zurück." Kurz vor der Abreise nach Mali heiratet Matthias. Seine Frau Clara ist schwanger, als am 21. September 2017 um sechs Uhr früh ein A310 der Deutschen Luftwaffe vom Flughafen Köln-Wahn abhebt. Clara macht sich Mut: "Wir werden telefonieren und uns Nachrichten schreiben. Ändern können wir es leider nicht." Zwölf Stunden später steht Matthias im Feldlager der Bundeswehr in Gao mit Namen "Camp Castor". Es ist bereits dunkel, und dennoch schiebt sich das Thermometer über die 40-Grad-Marke. Zeit zum Akklimatisieren bleibt nicht: Übernahme von Waffen und Ausrüstung, Einrichten im Lager und die ersten Patrouillen im Einsatzraum. Mit seinem Zug übernimmt er die Aufgaben einer schnellen Eingreiftruppe: Schutz der eigenen Kräfte, Aufklärung bei Anschlägen oder Unterstützung der UN-Soldaten anderer Länder. Matthias und sein Zug sind die "Feuerwehr" in der Hitze der malischen Wüste. Im schlimmsten Fall wird er selbst auf Menschen schießen müssen. Während der vier Monate in der Wüste stellt sich Matthias den Fragen nach dem Sinn des Einsatzes, nach der Pflicht des Dienens, nach dem Tod und dem Töten. Die Autoren Daniel Moj und Jörg Stolpe zeigen ein authentisches Bild einer neuen Generation von Soldaten, die sich dafür entscheiden, für ihr Land zu dienen. Gleichzeitig macht der Film deutlich, wie sich die Bundeswehr in den vergangenen 20 Jahren verändert hat: weg von einer Präsenz-Armee, hin zu einer Einsatztruppe, die unser Land fernab der Heimat verteidigen soll.


22:45 Markus Lanz (75 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2018

Markus Lanz spricht in seiner Talkshow mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen – unterhaltend und journalistisch hintergründig.


00:00 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Daniel Bröckerhoff


00:15 Neu im Kino (5 Min.) (HDTV)
"Die Wunderübung" von Michael Kreihsl
Deutschland, 2018

Ob Blockbuster, Autorenfilm oder Geheimfavorit: Der aktuelle Filmtipp der Woche gibt vor dem Wechsel des Kinoprogramms am Donnerstag eine Einschätzung zu einem neuen Film.


00:20 Ted 2 (105 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
USA, 2015
(vom Vortag)

Rollen und Darsteller:
Ted – Jan Odle
Stimme
John Bennett – Mark Wahlberg
Tami-Lynn – Jessica Barth
Samantha – Amanda Seyfried
Donny – Giovanni Ribisi
Patrick Meighan – Morgan Freeman
Kunde im Supermarkt – Liam Neeson

Regie: Seth MacFarlane

Das wahrscheinlich vulgärste Kuscheltier der Filmgeschichte kommt mit einem Paukenschlag zurück: Ted und seine Freundin Tami-Lynn heiraten und wollen Nachwuchs. Kumpel John soll dabei als Samenspender fungieren. Um das Sorgerecht des Kindes zu erhalten, muss der zotige Plüschkamerad allerdings nachweisen, dass er ein Mensch ist. Auch die Fortsetzung des Kultfilms bietet politisch unkorrekte und herrlich böse Gags. Noch immer bleiben Ted (Sprecher: Jan Odle) und sein bester Freund John Bennett (Mark Wahlberg) ihren Angewohnheiten treu. Drogen, Alkohol und Schimpfwörter bestimmen weiterhin den Tag der beiden Kumpels. Allerdings ist Ted inzwischen mit Tami-Lynn (Jessica Barth) verheiratet, während John die Trennung von seiner großen Liebe verarbeiten muss und im Selbstmitleid zu versinken droht. Doch auf ihn wartet eine wichtige Aufgabe. Da Ted und seine Frau sich ein Baby wünschen, soll John die beiden als Samenspender unterstützen. Allerdings bekommt Ted plötzlich unerwartete Schwierigkeiten, weil ihm aufgrund seiner Erscheinung die Menschenrechte aberkannt werden sollen – mit fatalen Folgen: Wäre Ted nur eine "Sache", würde die Ehe annulliert werden, und eine Adoption wäre unmöglich. Außerdem könnte der Fiesling Donny (Giovanni Ribisi) mit ihm alles anstellen, was er wollte. Die Rettung naht in Gestalt der toughen Anwältin Samantha Jackson (Amanda Seyfried), die nicht nur verdammt gutes Gras besitzt, sondern auch noch leidenschaftlich um Teds Bürgerrechte kämpft. Am Erfolgsrezept des Erstlings wurde kaum etwas verändert: Auch "Ted 2" setzt auf vulgär-böse Gags, nerdige Popkulturreferenzen und eine ordentliche Portion Warmherzigkeit. Das eingespielte Dream-Team bleibt dabei erhalten und wird um einige neue Gesichter erweitert. Der titelgebende Teddybär und Mark Wahlberg erhalten diesmal nämlich Unterstützung von Amanda Seyfried ("Mamma Mia!", "Briefe an Julia"), die quasi als Ersatz für Mila Kunis einspringt. Kunis selbst musste trotz Interesse an einer Fortsetzung leider absagen, da sie sich in der Zeit der Dreharbeiten um ihr kurz zuvor geborenes Baby kümmern wollte. Bereits seit 2012 ist sie mit Ashton Kutcher liiert, das Paar hat mittlerweile zwei gemeinsame Kinder. Und auch die Nebenrollen haben es wieder in sich: Morgan Freeman als Anwalt, Liam Neeson als durchgeknallter Supermarktkunde, American-Football-Star Tom Brady oder "Flash Gordon"-Darsteller Sam J. Jones – sie alle sorgen mit selbstironischen Darstellungen für viele weitere Highlights.


02:05 Broadchurch (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 1
Großbritannien, 2013
(Erstsendung 26.4.2015)

Rollen und Darsteller:
Alec Hardy – David Tennant
Ellie Miller – Olivia Colman
Beth Latimer – Jodie Whittaker
Mark Latimer – Andrew Buchan
Tom Miller – Adam Wilson
Chloe Latimer – Charlotte Beaumont
Olly Stevens – Jonathan Bailey
Rev. Paul Coates – Arthur Darvill
Joe Miller – Matthew Gravelle
Maggie Radcliffe – Carolyn Pickles

Regie: James Strong
Drehbuch: Chris Chibnall

Alec Hardy wird als neuer Ermittler in die Kleinstadt Broadchurch berufen. Dort wurde der elfjährige Danny Latimer mit zerschmettertem Schädel unter einem Cliff am Strand gefunden. Die Polizistin Ellie Miller macht den neuen Chef und Kollegen mit den verwickelten Verhältnissen innerhalb der Kleinstadt vertraut. Die Spuren führen in viele Richtungen. Alec Hardy arbeitet sich durch Widersprüche und böse Geheimnisse. Während sich Broadchurch auf die Touristensaison vorbereitet, müssen Alec und Ellie den Latimers die Nachricht vom Tod ihres Sohnes überbringen. Ein Sturz vom Cliff ist auszuschließen. Würgemale am Hals, ausgelöst von großen Händen, sprechen dagegen. Beth und Mark Latimer sowie Dannys Schwester Chloe sind schockiert, machen sich jedoch verdächtig. Chloe verschweigt offensichtlich etwas, und Marks Alibi, er habe in seiner Klempnerwerkstatt gearbeitet, stellt sich als falsch heraus. Karen White, Reporterin einer Londoner Zeitung, ermittelt auf eigene Faust – mit einigem Erfolg. Acht Folgen "Broadchurch" werden dienstagnachts wiederholt


03:35 Ripper Street (55 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Unschuldsengel
Großbritannien / Irland, 2013
(Erstsendung 18.6.2015)

Rollen und Darsteller:
Inspector Edmund Reid – Matthew Macfadyen
Sergeant Bennet Drake – Jerome Flynn
Captain Homer Jackson – Adam Rothenberg
Sergeant Donald Artherton – David Wilmot
Long Susan – MyAnna Buring
Joseph Merrick – Joseph Drake
Inspector Jedediah Shine – Joseph Mawle

Regie: Tom Shankland
Drehbuch: Richard Warlow

1890: Auch, wenn die Zeiten des Rippers vorbei sind, ist keine Ruhe auf den Straßen Londons eingekehrt. Reid, Drake und Jackson ermitteln weiterhin in der von ihnen gegründeten "H-Division". So werden die drei Ermittler gerufen, als ein Polizist namens Linklater im Osten der Stadt aus einem Fenster gestoßen wird und den Sturz nur überlebt, weil sein Bein im Fallen auf einen Zaun gespießt wird. Drake kennt den Mann und will alles daransetzen, ihn zu retten. Detective Sergeant Maurice Linklater (Steven Hartley) schwebt in Lebensgefahr und kann nicht von der Metallspitze gelöst werden, ohne zu verbluten. Während Captain Jackson (Adam Rothenberg) sich um den Verletzten kümmert, stellen Inspector Reid (Matthew Macfadyen) und Sergeant Drake (Jerome Flynn) Nachforschungen zu den Hintergründen des Falles an. Der angegriffene Polizist war auf der Suche nach der Chinesin Blush Pang (Kunjue Li), die für die "H-Division" somit ins Zentrum der Untersuchungen rückt. Die Spur führt sie in die Londoner Chinatown, wo sie auf das neue Opiat Heroin stoßen, das offenbar in Kürze den Drogenhandel überfluten soll. Je weiter die Ermittlungen voranschreiten, desto mehr Hinweise finden Reid und Drake, dass der zwielichtige Inspector Jedediah Shine (Joseph Mawle) in Verbindung zu Blush Pang steht. Doch Vorsicht ist geboten, denn dieses Wissen bringt die "H-Division" in große Gefahr.


04:30 ZDF.reportage (30 Min.) (HDTV, UT)
Der Austauschcop – Ein US-Polizist in Hamburg
Film von: Michael Gärtner
Deutschland, 2017
(Erstsendung 5.3.2017)

Autodiebstahl, häusliche Gewalt, Drogenkriminalität – die Fälle, mit denen sich deutsche und amerikanische Polizisten befassen müssen, ähneln sich. Wie unterscheidet sich der Arbeitsalltag der deutschen Polizei von dem ihrer amerikanischen Kollegen? US-Polizei-Sergeant Ryan Herring ist eine Woche zu Besuch auf der Hamburger Wache von Polizeikommissar Sajoscha Boss. Zusammen mit seinen deutschen Kollegen fährt US-Polizist Herring auf Streife in Hamburg-Harburg. Hier erlebt er, wie der Polizeialltag in Deutschland aussieht und mit welchen Fällen deutsche Polizisten konfrontiert sind. Besonders interessiert den US-Cop, wie das Ansehen seiner deutschen Polizei-Kollegen in der Bevölkerung ist. Denn, wie in den USA, wird auch hierzulande der Dienst für deutsche Polizisten immer gefährlicher. Fehlender Respekt und tätliche Übergriffe sind längst keine Ausnahme mehr. Im Sommer 2016 war der Hamburger Polizist Sajoscha Boss in Austin, Texas. Eine Woche lang fuhr er mit seinem US-Kollegen auf Streife und konnte ihm bei der Arbeit über die Schulter schauen. Er war bei Diebstahl – und Drogeneinsätzen dabei, erlebte einen Einsatz gegen die brutale Gang-Kriminalität in den USA und war beeindruckt von der Ausrüstung seiner amerikanischen Kollegen, die sich deutlich von seiner eigenen in Deutschland unterscheidet. Der Austausch mit den amerikanischen Kollegen hinterließ bei Boss einen bleibenden Eindruck. Die "ZDF.reportage" hat den amerikanischen Polizisten und seinen deutschen Kollegen bei ihrer Arbeit begleitet. Und gibt einen spannenden Einblick in die Erlebnisse und Erfahrungen, die die beiden Polizisten während ihres Austausches machen.


05:00 – 05:30 hallo deutschland (30 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2018
(von 17.10 Uhr)

"hallo deutschland" – das News – und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime – und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.
 

*


Mittwoch, 27. Juni 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Susan Link, Sven Lorig


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher – und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Alles Lüge
Deutschland, 2010
(Erstsendung 10.3.2011)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Martin Berger – Peer Jäger

Regie: Rolf Wellingerhof
Drehbuch: Ulf Tschauder
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Melanie und Mattes haben einen nicht alltäglichen Einsatz: Sie überbringen der jungen Künstlergruppe "Wilde 13" einen Räumungsbescheid. Dabei finden sie im Kellergeschoss des besetzten Hauses einen schwer verletzten Mann. Jupp Kohler, Lebemann und Sympathisant der Gruppe, wurde die Treppe hinuntergestoßen und hat dabei eine lebensbedrohliche Wirbelverletzung erlitten. Seine starke Unterkühlung spricht dafür, dass er schon geraume Zeit bewusstlos ist. Wer ist der verhüllte Mann, der vom Tatort flieht, als Mattes und Melanie dort auftauchen? Ist der Täter an den Ort seines Verbrechens zurückgekehrt? Warum? Verwirrend ist auch, dass Jupp selbst beharrlich von einem Unfall spricht. Dann aber flieht er überraschend aus dem EKH und taucht spurlos ab. Jasmin schlägt Alarm, die Wirbelfraktur ist eine tickende Zeitbombe. Warum lügt Jupp, warum riskiert er sein Leben, und was hat die Hausbesetzerin Lilly damit zu tun? Durch die Ermittlungen der Polizisten des PK 21 gewinnt der Fall Konturen und wirft auch Licht in das Dunkel weiterer zurückliegender Ereignisse.


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Die kleine Zeugin
Deutschland, 2009
(Erstsendung 17.12.2009)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Anna Badosi – Nina Gnädig
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Anna Tietz – Valerie Niehaus

Regie: Michael Schneider
Drehbuch: Andreas Knaup

Die siebenjährige Sina Tietz wird zufällig Zeugin eines Mordes. In einer Toilette des Flughafens Stuttgart wurde eine Frau erschossen. Traumatisiert von den Erlebnissen, schweigt Sina – dabei ist sie die Einzige, die Hinweise auf den Täter geben kann. Martina Seiffert und ihr Team beginnen mit den Ermittlungen. Rico Sander wertet die Videoaufzeichnung der Überwachungskameras am Flughafen aus. Er kann die Identität des unbekannten Opfers ermitteln: Es handelt sich um die Journalistin Jaqueline Teuber. Ein erster Verdacht legt nahe, dass Frau Teuber bei der Beschaffung journalistischen Hintergrundmaterials an Informationen gelangte, die sie das Leben gekostet haben. Martina Seiffert und Joachim Stoll fahnden daher nach dem Informanten, mit dem Jaqueline sich verabredet hatte. Der Chefredakteur der Boulevardzeitung, Thomas Riemer, der mit der Ermordeten ein Verhältnis hatte, hätte jedoch ebenfalls ein Motiv für den Mord. Das Opfer war von ihm in der neunten Woche schwanger. Eine Scheidung von seiner Frau hätte ihn persönlich und beruflich ruiniert. Auch zwischen Dirk Teuber und seiner Schwester herrschte nicht, wie anfangs behauptet, die pure Geschwisterliebe. Dirk und Jaqueline streiten seit über einem Jahr um das Haus des verstorbenen Vaters. Nach und nach gelingt es Joachim Stoll und Anna Badosi, Sinas Vertrauen zu gewinnen. Als sie schließlich die Beschreibung des Täters liefert, erscheinen die bisherigen Ermittlungen in einem neuen Licht.


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit heute Xpress

Das "ZDF-Mittagsmagazin" berichtet von den aktuellen Geschehnissen des Tages und liefert Hintergründe zu den großen Themen der Zeit. Dazu gibt es das Wetter, den Sport und Gesprächsgäste sowie Reportagen und Beiträge aus aller Welt.


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Johann Lafer sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2018

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
15:05 ZDF WM live (55 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
aus Baden-Baden

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Moderation: Oliver Welke, Oliver Kahn


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
16:00 ZDF WM live (120 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Südkorea – Deutschland – Vorrunde Gruppe F
Übertragung aus der Kasan-Arena in Kasan

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Hinweis: Das Parallelspiel Mexiko – Schweden sendet ZDFinfo live ab 16.00 Uhr.

Reporter: Béla Réthy


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
18:00 ZDF WM live (57 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
aus Baden-Baden

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Moderation: Oliver Welke, Jochen Breyer

Moderator Jochen Breyer begrüßt die Zuschauer aus dem ZDF-WM-Studio. Im Anschluss übernehmen Moderator Oliver Welke und ZDF-Experte Oliver Kahn für den Abend. Katrin Müller-Hohenstein meldet sich mit weiteren Stimmen zum deutschen Spiel aus Kasan. Das Spiel Mexiko – Schweden wird in einer Zusammenfassung gezeigt.


18:57 Lotto am Mittwoch – Die Gewinnzahlen (3 Min.)
Deutschland, 2018


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Petra Gerster


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
19:25 ZDF WM live (35 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Highlights, Analysen, Interviews
aus Baden-Baden

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Moderation: Jochen Breyer, Christoph Kramer


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
20:00 ZDF WM live (120 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Serbien – Brasilien – Vorrunde Gruppe E
Übertragung aus dem Spartak-Stadion in Moskau

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Hinweis: Das Parallelspiel Schweiz – Costa Rica sendet ZDFinfo live ab 20.00 Uhr.

Reporter: Oliver Schmidt

dazwischen: 20:45 heute journal
In der Halbzeitpause

Moderation: Marietta Slomka

Wetter


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™
22:00 ZDF WM live (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Highlights, Analysen, Interviews
aus Baden-Baden

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Moderation: Jochen Breyer, Christoph Kramer

darin Zusammenfassungen der Spiele
Schweiz – Costa Rica
Südkorea – Deutschland
Mexiko – Schweden
Serbien – Brasilien


22:30 auslandsjournal (30 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2018

Moderation: Antje Pieper

Das "auslandsjournal" – Reportagen, Hintergründe, außergewöhnliche Menschen und bunte Geschichten. Die ZDF-Korrespondenten erklären die Welt. Pointierte Analyse, persönliche Erzählweise, anspruchsvolle Geschichten und die Vielfalt der Beitragsformen prägen das "auslandsjournal". In der Rubrik "außendienst" testen Reporter, was das Leben in fremden Ländern mit sich bringen kann.


23:00 Markus Lanz (75 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2018

Markus Lanz spricht in seiner Talkshow mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen – unterhaltend und journalistisch hintergründig.


00:15 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Daniel Bröckerhoff


00:30 Kampfbereit: Russlands Hooligans (45 Min.) (HDTV)
Fußball, Randale und Politik
Film von: Christoph Wanner
Deutschland, 2017

Russische Hooligans gelten als die berüchtigtsten Fußballfans Europas. Sie sind gewalttätig, rechtsnational, rassistisch und haben beste Verbindungen in die politischen Machtzentralen. Vor den Stadien Russlands liefern sie sich regelmäßig heftige Kämpfe. Vor allem, wenn die Moskauer Hauptstadt-Clubs Spartak und ZSKA gegeneinander antreten, herrscht für die Sicherheitskräfte höchste Alarmbereitschaft. Wer sind diese Hooligans, wie sind sie organisiert, welche Gefahr geht von ihnen bei internationalen Spielen oder Großereignissen wie der WM 2018 aus? Und welche Rollen spielen Polizei und Politik? Die Dokumentation zeichnet ein authentisches Bild der russischen Hooligan-Szene anhand der Anhänger in der russischen Premier Liga, dokumentiert, wie die Sicherheitskräfte den gewalttätigen Fans begegnen, und spricht mit den Drahtziehern innerhalb der Szene, mit Experten und Politikern. Schon lange besteht die russische Hooligan-Szene nicht mehr nur aus betrunkenen Gewalttätern, sondern ist eine bunte Mischung aus fast allen Gesellschaftsschichten: Rechtsextremen, Studenten, Angestellten, Beamten. Häufig sind die Akteure trainierte Kampfsportler, nicht selten mit militärischem Hintergrund. Für die Dokumentation gibt Vadim Sidorow, altgedienter und in Hooligan-Kreisen legendärer Spartak-Moskau-Fan, einen exklusiven Einblick in die Szene. Die Kamera begleitet ihn zu einem Hooligan-Konzert, zum Boxtraining und zum Spartak-Auswärtsspiel nach Samara. Ein ultrarechter Spartak-Hooligan mit Tarnnamen "Sascha" nimmt das Team mit zu einer verabredeten Prügelei in einem Wald vor Moskau – die von der Polizei zerschlagen wird, noch bevor sie begonnen hat. Alexander Sprigin, ehemaliger Chef des russischen Fanverbandes, äußert sich zu den Krawallen von Marseille. Er hatte die Fan-Reise zur EM 2016 damals organisiert und ist seitdem offiziell abgesetzt. Nichtsdestotrotz pflegt er noch immer beste Kontakte zu Hooligans und Fußball-Funktionären wie Igor Lebedew. Experten wie der deutsche Fanforscher Prof. Gunter A. Pilz und der Politologe Dmitri Oreschkin von der Russischen Akademie der Wissenschaften analysieren die Verbindungen zur Politik und ordnen die aktuelle Situation, vor allem auch im Hinblick auf die WM 2018, ein.


FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018 ™
01:15 ZDF WM extra (95 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround)
Südkorea – Deutschland – Vorrunde Gruppe F
(von 16.00 Uhr)

Weitere Informationen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ im ZDFtext ab Seite 200 sowie in der ZDF-App und unter zdfsport.de

Reporter: Béla Réthy


02:50 auslandsjournal (30 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2018
(von 22.30 Uhr)

Moderation: Antje Pieper

Das "auslandsjournal" – Reportagen, Hintergründe, außergewöhnliche Menschen und bunte Geschichten. Die ZDF-Korrespondenten erklären die Welt. Pointierte Analyse, persönliche Erzählweise, anspruchsvolle Geschichten und die Vielfalt der Beitragsformen prägen das "auslandsjournal". In der Rubrik "außendienst" testen Reporter, was das Leben in fremden Ländern mit sich bringen kann.


03:20 ZDFzoom (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 03:19)
Kick & Cash – Macht Geld den Fußball kaputt?
Film von: Béla Réthy, Halim Hosny
Deutschland, 2018
(vom 25.4.2018)

Kamera: Torsten Groß, Michele Parente


04:05 Kampfbereit: Russlands Hooligans (45 Min.) (HDTV)
Fußball, Randale und Politik
Film von: Christoph Wanner
Deutschland, 2017
(von 0.30 Uhr)

Russische Hooligans gelten als die berüchtigtsten Fußballfans Europas. Sie sind gewalttätig, rechtsnational, rassistisch und haben beste Verbindungen in die politischen Machtzentralen. Vor den Stadien Russlands liefern sie sich regelmäßig heftige Kämpfe. Vor allem, wenn die Moskauer Hauptstadt-Clubs Spartak und ZSKA gegeneinander antreten, herrscht für die Sicherheitskräfte höchste Alarmbereitschaft. Wer sind diese Hooligans, wie sind sie organisiert, welche Gefahr geht von ihnen bei internationalen Spielen oder Großereignissen wie der WM 2018 aus? Und welche Rollen spielen Polizei und Politik? Die Dokumentation zeichnet ein authentisches Bild der russischen Hooligan-Szene anhand der Anhänger in der russischen Premier Liga, dokumentiert, wie die Sicherheitskräfte den gewalttätigen Fans begegnen, und spricht mit den Drahtziehern innerhalb der Szene, mit Experten und Politikern. Schon lange besteht die russische Hooligan-Szene nicht mehr nur aus betrunkenen Gewalttätern, sondern ist eine bunte Mischung aus fast allen Gesellschaftsschichten: Rechtsextremen, Studenten, Angestellten, Beamten. Häufig sind die Akteure trainierte Kampfsportler, nicht selten mit militärischem Hintergrund. Für die Dokumentation gibt Vadim Sidorow, altgedienter und in Hooligan-Kreisen legendärer Spartak-Moskau-Fan, einen exklusiven Einblick in die Szene. Die Kamera begleitet ihn zu einem Hooligan-Konzert, zum Boxtraining und zum Spartak-Auswärtsspiel nach Samara. Ein ultrarechter Spartak-Hooligan mit Tarnnamen "Sascha" nimmt das Team mit zu einer verabredeten Prügelei in einem Wald vor Moskau – die von der Polizei zerschlagen wird, noch bevor sie begonnen hat. Alexander Sprigin, ehemaliger Chef des russischen Fanverbandes, äußert sich zu den Krawallen von Marseille. Er hatte die Fan-Reise zur EM 2016 damals organisiert und ist seitdem offiziell abgesetzt. Nichtsdestotrotz pflegt er noch immer beste Kontakte zu Hooligans und Fußball-Funktionären wie Igor Lebedew. Experten wie der deutsche Fanforscher Prof. Gunter A. Pilz und der Politologe Dmitri Oreschkin von der Russischen Akademie der Wissenschaften analysieren die Verbindungen zur Politik und ordnen die aktuelle Situation, vor allem auch im Hinblick auf die WM 2018, ein.


04:50 Deutschland von oben (10 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2018

Deutschlands Städte, Meere, Seen, Flüsse und Landschaften bergen manche Überraschungen, die nur aus der Luft entdeckt werden können. Rätselhafte Kornkreise, wilde Schluchten oder massive Berggipfel – aus der Vogelperspektive präsentieren sich Deutschlands Naturschönheiten noch spektakulärer.


05:00 – 05:30 plan b (30 Min.) (HDTV, UT)
Fahren ohne Fahrschein – Kostenloser Nahverkehr
Film von: Julia Mayer, Johannes Backes
Deutschland, 2017
(vom 23.6.2018)

Verstopfte Innenstädte, verspätete Busse, teure Tickets – Alltag in Deutschland. Seit dem Vorstoß der Bundesregierung ist die Idee eines kostenlosen öffentlichen Nahverkehrs in aller Munde. "plan b" zeigt, dass es funktionieren kann: Sowohl in der estnischen Hauptstadt Tallinn als auch im französischen Dünkirchen wurde der Nulltarif eingeführt. Die deutschen Pioniere des kostenlosen Nahverkehrs leben im brandenburgischen Templin. Dort nahm nach der Wende der Autoverkehr so rasant zu, dass die Luftqualität des Kurortes ernsthaft in Gefahr geriet. Templin führte eine revolutionäre Reform durch: unentgeltlich Bus fahren für jedermann. Die Fahrgastzahlen explodierten, neue Busse mussten angeschafft werden. Weil aber die Kosten stiegen, mussten die Bürger doch wieder an der Finanzierung beteiligt werden. Heute gibt es eine "Jahreskurkarte" für nur 44 Euro, und die nutzen immer noch mehr Menschen als vor der Reform. Ein Teilerfolg für die Gemeinde in Brandenburg. Verkehrsexperte Allan Alaküla ist stolz auf seine Heimatstadt Tallinn. Denn in der Hauptstadt von Estland können die Einwohner seit 2013 mit einem elektronischen Ticket alle Busse und Bahnen kostenlos nutzen. Die Autokolonnen sind dadurch aus den Straßen der Innenstadt verschwunden. Ein weiterer positiver Effekt: Der Gratisfahrschein für Anwohner zog immer mehr Bürger aus dem Umland an. Diese meldeten ihren Wohnsitz um und spülten Steuereinnahmen in Tallinns Stadtkasse. Diese Einnahmen nutzt die Stadt, um die öffentlichen Verkehrsverbindungen weiter zu modernisieren. Eine Erfolgsgeschichte, findet Allan Alaküla: "Wir inspirieren andere Städte, den kostenlosen Nahverkehr einzuführen!" "Gratuit" steht mit großen Lettern an den öffentlichen Verkehrsmitteln der französischen Hafenstadt Dünkirchen. Hier läuft gerade ein Probebetrieb für den Nulltarif an den Wochenenden. Eingeführt hat ihn Patrice Vergriete, der mit seinen Verkehrsplänen den Einzug in das Bürgermeisteramt geschafft hat. Die Maßnahme zeigt bereits erste positive Auswirkungen auf die Entwicklung der strukturschwachen Innenstadt. Mit der Unterstützung einer in Frankreich gesetzlich möglichen "Arbeitgeberabgabe" werden neue Busspuren und Haltestellen gebaut, die Busse modernisiert. "Das ist natürlich eine steuerliche Belastung", weiß Patrice Vergriete, aber eine, die für Dünkirchen zum Erfolg führen kann.
 

*


Donnerstag, 28. Juni 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anna Planken, Sven Lorig


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher – und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der große Bluff
Deutschland, 2010
(Erstsendung 17.3.2011)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Claudia Fischer – Janette Rauch
Tarik Coban – Serhat Cokgezen
Martin Berger – Peer Jäger

Regie: Oren Schmuckler
Drehbuch: Klaus Arriens, Thomas Wilke
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Aufgrund von Umstrukturierungen bei der Hamburger Polizei erhält das PK 21 Zuwachs. Claudia Fischer, eine erfahrene Kollegin, kommt von einer anderen Hamburger Dienststelle. Ebenso Tarik Coban, ein Deutscher mit türkischen Wurzeln, frisch von der Polizeischule. Die beiden neuen Kollegen haben gleich alle Hände voll zu tun. Es gab einen Überfall bei einem Pokerturnier: Ein Wachmann wurde angeschossen, das Preisgeld geraubt. Schnell sind die zwei Haupt-Tatverdächtigen gefasst, doch von der Beute und den Waffen fehlt jede Spur. Es muss einen Komplizen in dem Hotel gegeben haben. Mitten im Trubel der ersten Ermittlungen trifft Tarik am Tatort auf seinen Onkel Cem. Als Teilnehmer am Pokerturnier hat dieser sich bis in die Finalrunde gespielt. Doch wieso verheimlicht Tarik vor seiner neuen Kollegin Claudia die familiäre Beziehung zu Cem? Hat dieser etwas mit dem Fall zu tun? Das erste Zusammentreffen der neuen und der alten Kollegen im PK 21 verläuft gut. Vor allem für Tarik. Der ist hin und weg von seiner Kollegin Melanie. Zu schade, dass sie nicht seine Partnerin ist. Aber ein bisschen flirten kann er ja trotzdem.


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Babymacher
Deutschland, 2009
(Erstsendung 7.1.2010)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Anna Badosi – Nina Gnädig
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt

Regie: Daniel Helfer
Drehbuch: Jørn Precht, Ruth Fischer-Pusch

In einer Stuttgarter Fertilitätsklinik wird die Reproduktionsbiologin Dr. Birgit Nienstetten tot aufgefunden. Sie wurde gewaltsam gegen eine Tischkante in ihrem Labor geschleudert. Alles weist auf eine nächtliche Auseinandersetzung hin. In den Fokus der Ermittlungen gerät Franz Kauter, ein fanatisch-konservativer Christ, der im Internet Hetzschriften verfasst hat. Ihm ist die Klinik von Dr. Volz ein Dorn im Auge. Der Klinikleiter Dr. Alexander Volz ist schockiert. Martina Seiffert ebenso, denn sie kennt die Klinik und Alexander Volz. Sie selbst war dort vor 16 Jahren Patientin und hat ihre Tochter Cordula zur Welt gebracht. Seitdem ist sie mit Volz befreundet. Die SOKO weitet ihre Verhöre aus: Peter Nienstetten, der Mann der Toten, hat offenbar ein Problem. Er unterstellte seiner Frau ein Verhältnis mit Dr. Volz. Doch auch das Ehepaar Roggenkamp rückt ins Visier der SOKO. Das traurige Paar versucht schon seit Jahren erfolglos ein Kind zu bekommen. Dr. Volz hatte ihnen gerade alle Hoffnungen genommen, dass sie noch Eltern werden. Schließlich bringt die Befragung von Lena Friedrich, einer jungen Medizinstudentin, die Kripo auf eine heiße Spur: Sie hat gegen Geld Eizellen gespendet. Wurden diese in der Klinik älteren Frauen eingepflanzt? Die Schlinge um den Hals von Dr. Volz zieht sich immer enger zu – beruflich und privat. Denn Martina Seiffert kann sich nun nicht mehr sicher sein: Hat Alexander Volz damals bei ihr auch auf nicht ganz legalem Weg nachgeholfen?


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit heute Xpress

Das "ZDF-Mittagsmagazin" berichtet von den aktuellen Geschehnissen des Tages und liefert Hintergründe zu den großen Themen der Zeit. Dazu gibt es das Wetter, den Sport und Gesprächsgäste sowie Reportagen und Beiträge aus aller Welt.


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Johann Lafer sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2018

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:05 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2018
Moderation: Horst Lichter

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


16:00 heute – in Europa (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Auf Kommando tot
Deutschland, 2013
(Erstsendung 22.1.2013)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Christian Lind – Tom Mikulla
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda
Patrizia Ortmann – Diana Staehly

Regie: Gunter Krää
Drehbuch: Kerstin Oesterlin, Jessica Schellack

Während der Probe zum bevorstehenden Almgottesdienst fällt der Gebirgsschütze Gerhard Zeisberger tot um. Die Cops haben schnell einen Verdächtigen: den Koch Stefan Kratzer. Kratzer hatte bei Zeisberger, Filialleiter einer Bank, einen Kredit laufen. Als er diesen nicht mehr abbezahlen konnte, musste Kratzer sein Gourmet-Restaurant schließen und Zeisberger sterben, glauben die Kommissare. Doch Kratzer ist nicht der einzige Verdächtige. Denn auch Claudia Zeisberger, die Witwe des Verstorbenen, gerät in den Fokus der Ermittlungen. Die Cops finden heraus, dass Zeisberger seine Frau immer wieder mit anderen Frauen betrogen hat, so auch mit Bärbel Fischer, der Wirtin der Sendlinger Alm, wo der Mord passiert ist. Aber auch Bärbels Mann Josef gerät unter Verdacht. Hat der Gehörnte am Ende mit Zeisberger kurzen Prozess gemacht? Eine alte Zeichnung hilft Lind und Hofer schließlich, den wahren Mörder zu finden. Im Kommissariat sorgt Bürgermeister Karl Schretzmayer einmal mehr für Verwirrung: Um den Starpianisten Jeremy Winter nach Rosenheim zu holen, spannt er Stockl, Marie und Achtziger für die Konzertorganisation ein – bis am Ende alles anders kommt als gedacht.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV, UT)

"hallo deutschland" – das News – und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime – und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.


17:45 Leute heute (15 Min.) (HDTV, UT)

Nicht Klatsch und Tratsch stehen im ZDF-Prominentenmagazin im Vordergrund, sondern seriöse, authentische Berichterstattung – mit dem nötigen Respekt oder einem ironischen Augenzwinkern. "Leute heute" bietet unterhaltsame Information aus den Bereichen Entertainment, Society, Mode, Lifestyle und aus den Königshäusern. Immer nah dran, persönlich und emotional.


18:00 SOKO Stuttgart (60 Min.) (HDTV, AD, UT)
Rendezvous mit dem Tod
Deutschland, 2016
(Erstsendung 13.10.2016)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Rico Sander – Benjamin Strecker
Selma Kirsch – Yve Burbach
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes
Karl "Schrotti" Schrothmann – Michael Gaedt
Ludger Ruge – Alexander Wussow
Michael Ruge – Albert Fortell
Ariane Ruge – Barbara Wussow
Fabian Bach – Matthias Walter
Paula Franziska Voss – Anne Werner
unbekannter Mann – Hardy Lutscher
Silke Bach – Mirjam Woggon-Barthel

Regie: Gero Weinreuter
Drehbuch: Klaus Arriens, Thomas Wilke
Musik: Martin Schütze, Peter Gromer
Kamera: Thomas Ch. Weber

Getränkeproduzent Ludger Ruge und Millionenerbin Silke Bach werden auf ihrer romantischen Neckarfahrt aus unbekannter Richtung beschossen. Für Silke Bach kommt jede Hilfe zu spät. Zunächst vermuten die Ermittler ein Eifersuchtsdrama. Silke Bachs Ehemann Fabian wusste zwar nichts von der Affäre mit Ludger Ruge, doch als bekannt wird, dass Silke die Scheidung eingereicht hat, wird er zum Hauptverdächtigen. Aber er hat ein Alibi. Die Ermittler erhoffen sich Informationen von einer Gruppe Jugendlicher, welche zum Tatzeitpunkt am Neckarufer gefeiert hatte, und werden fündig. Tatsächlich verrät ein Handyvideo: Die Kugel war für Ludger Ruge bestimmt. Ermittlungen führen zur Destillerie, die Ludger gemeinsam mit seinem Bruder Michael Ruge und dessen Frau Ariane betreibt. Auf der Firmenfestplatte des Getränkeproduzenten finden sich eindeutige Indizien für einen Auftragsmord. Hatte Michael Ruge einen Mörder auf seinen Bruder Ludger angesetzt, weil dieser die Firma auflösen wollte? Doch auch Michaels Frau Ariane hatte Zugriff auf den Firmenrechner.


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Petra Gerster


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Notruf Hafenkante (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Verfluchte Liebe
Deutschland, 2015
(Erstsendung 9.4.2015)

Rollen und Darsteller:
Alexa Seifart – Minh-Khai Phan-Thi
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Claudia Fischer – Janette Rauch
Tarik Coban – Serhat Cokgezen
Wolf Haller – Hannes Hellmann
Wolle – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling
Dr. Philipp Haase – Fabian Harloff
Frauke Prinz – Manuela Wisbeck
Arthur Brandt – Oliver Bröcker
Milla Heitmann – Sina-Valeska Jung
Laura Richter – Lisa Charlotte Friederich

Regie: Oren Schmuckler
Drehbuch: Daniel Douglas Wissmann, Torsten Krüger
Musik: Michael Soltau
Kamera: Constantin Kesting
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Am Fischmarkt wird die junge Studentin Milla von einem Unbekannten überfallen und bedrängt. Der Täter kann fliehen. Bei der Versorgung der Verletzten verliebt Haase sich in die schöne Frau. Frauke bringt ihn auf eine Idee: Noch vor dem Auftritt seiner Band am Abend möchte Haase ein Lied für seine Angebetete komponieren und so ihr Herz gewinnen. So richtig will es ihm jedoch nicht gelingen. Als er zufällig hört, wie sein Bruder, der das Tourette-Syndrom hat, ein selbst komponiertes Liebeslied spielt, bittet er diesen, es für Milla singen zu dürfen. Und tatsächlich scheint sie Gefallen an Haases romantischem Auftritt zu finden. Doch neues Unheil bleibt nicht lange aus. Bei Milla wurde eingebrochen. Schnell wird den Kollegen vom PK 21 klar, dass die Studentin von einem Stalker verfolgt wird. Trost suchend begibt Milla sich zum Konzert von Haases Band, macht dort aber eine furchtbare Entdeckung.


20:15 Der Bergdoktor (90 Min.) (HDTV, UT)
Alte Wunden
Deutschland, 2014
(Erstsendung 8.1.2015)

Rollen und Darsteller:
Dr. Martin Gruber – Hans Sigl
Hans Gruber – Heiko Ruprecht
Lisbeth Gruber – Monika Baumgartner
Lilli Gruber – Ronja Forcher
Dr. Roman Melchinger – Siegfried Rauch
Susanne Dreiseitl – Natalie O'Hara
Dr. Alexander Kahnweiler – Mark Keller
Anne Meierling – Ines Lutz
Arthur Distelmeier – Martin Feifel
Irena Bornholm – Nicole Beutler
Dr. Vera Fendrich – Rebecca Immanuel
Prof. Fendrich – Lambert Hamel
Carsten – Timmi Trinks
Lena Strickler – Sarah Zaharanski
Tobias – Andreas Guenther
Frau Sonneborn – Carolin Fink
Notar – Timo Senff
Jonas Ellert – Fabian Elias Huber

Regie: Axel Barth
Drehbuch: Claudia Kaufmann, Philipp Roth
Musik: Jens Langbein, Robert Schulte Hemming
Kamera: Roman Nowocien, Aljoscha Hennig
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF

Martin Gruber hat Geburtstag. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch Martin plagen trübe Gedanken. Schuld daran ist Anne Meierlings griesgrämiger Vater Arthur Distelmeier. Gern würde Martin endgültig zu seiner Anne auf den Hof ziehen. Doch im Gegensatz zu seiner Freundin glaubt er nicht an Arthurs Versprechen, sich eine eigene Wohnung zu suchen und ihn und Anne in Ruhe zu lassen. Aber wie so oft bleibt Martin keine Zeit zum Grübeln. Denn er wird auf den Strickler-Hof gerufen. Die 17-jährige Lena ist zusammengebrochen. Vor wenigen Monaten starben ihre Eltern bei einem Autounfall, seitdem ist sie allein für Haus und Hof verantwortlich. Dann erscheint auch noch ein Unbekannter und behauptet, Tobias Berger, der Ehemann ihrer toten Mutter zu sein und Anspruch auf die Hälfte ihres Erbes zu haben – zu viel für das Mädchen. Bei der späteren Untersuchung stellen Martin und sein Freund Dr. Alexander Kahnweiler fest, dass Lena an einer muskulären Krankheit leidet. Und es wartet auch schon die nächste Hiobsbotschaft: Die Geschichte des Unbekannten ist wahr. Wenn Lena ihm sein Erbe auszahlen soll, müsste sie alles verkaufen. Bei Hans Gruber und Susanne Dreiseitl sieht es nicht gut aus. Susanne will ihn endgültig verlassen – Hans ist am Boden zerstört. Lilli Gruber bekommt von dem ganzen Drumherum nichts mit, sie ist ganz verliebt in ihren Carsten. Dieser spielt in einer Band, für die Lilli die Texte schreibt. Statt sich Gedanken um die Schule zu machen, träumt sie vom nächsten Plattenvertrag. Zukunftsträume, die auch Lena gern hätte – doch ihr Zustand hat sich inzwischen dramatisch verschlechtert. Die Krankheit hat ihre Lunge befallen. Es sieht nicht gut aus, und Dr. Gruber und Dr. Kahnweiler suchen verzweifelt nach einer Lösung. Martin hat alle Hände voll zu tun und vergisst dabei fast, dass Annes Besuch beim Notar bevorsteht. Ihr Vater überschreibt nach einigem Zögern den Hof an seine Tochter – ein großer Schritt, doch Martins anfängliche Befürchtungen scheinen sich zu bestätigen. Acht Folgen "Der Bergdoktor" werden donnerstags um 20:15 Uhr wiederholt


21:45 heute journal (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marietta Slomka

Wetter


22:15 maybrit illner (60 Min.) (HDTV, UT)
Polit-Talk

Einmal pro Woche führt Maybrit Illner durch ihren gleichnamigen Polittalk. Mit Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft diskutiert sie live aus Berlin das "Thema der Woche". Egal ob Rentenreform, Flüchtlingskrise oder Terrorgefahr – es wird kontrovers debattiert und leidenschaftlich um Lösungen gerungen. Intelligent, scharfzüngig und rasant geht es bei "maybrit illner" vor allem um die Frage, was Politik für die Menschen bedeutet.


23:15 Markus Lanz (75 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2018

Markus Lanz spricht in seiner Talkshow mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen – unterhaltend und journalistisch hintergründig.


00:30 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Daniel Bröckerhoff


00:45 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Verfluchte Liebe
Deutschland, 2015
(von 19.25 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Alexa Seifart – Minh-Khai Phan-Thi
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Claudia Fischer – Janette Rauch
Tarik Coban – Serhat Cokgezen
Wolf Haller – Hannes Hellmann
Wolle – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Drehbuch: Daniel Douglas Wissmann, Torsten Krüger
Musik: Michael Soltau
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Am Fischmarkt wird die junge Studentin Milla von einem Unbekannten überfallen und bedrängt. Der Täter kann fliehen. Bei der Versorgung der Verletzten verliebt Haase sich in die schöne Frau. Frauke bringt ihn auf eine Idee: Noch vor dem Auftritt seiner Band am Abend möchte Haase ein Lied für seine Angebetete komponieren und so ihr Herz gewinnen. So richtig will es ihm jedoch nicht gelingen. Als er zufällig hört, wie sein Bruder, der das Tourette-Syndrom hat, ein selbst komponiertes Liebeslied spielt, bittet er diesen, es für Milla singen zu dürfen. Und tatsächlich scheint sie Gefallen an Haases romantischem Auftritt zu finden. Doch neues Unheil bleibt nicht lange aus. Bei Milla wurde eingebrochen. Schnell wird den Kollegen vom PK 21 klar, dass die Studentin von einem Stalker verfolgt wird. Trost suchend begibt Milla sich zum Konzert von Haases Band, macht dort aber eine furchtbare Entdeckung.


01:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der große Bluff
Deutschland, 2010
(von 10.30 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Claudia Fischer – Janette Rauch
Tarik Coban – Serhat Cokgezen
Martin Berger – Peer Jäger

Regie: Oren Schmuckler
Drehbuch: Klaus Arriens, Thomas Wilke
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Aufgrund von Umstrukturierungen bei der Hamburger Polizei erhält das PK 21 Zuwachs. Claudia Fischer, eine erfahrene Kollegin, kommt von einer anderen Hamburger Dienststelle. Ebenso Tarik Coban, ein Deutscher mit türkischen Wurzeln, frisch von der Polizeischule. Die beiden neuen Kollegen haben gleich alle Hände voll zu tun. Es gab einen Überfall bei einem Pokerturnier: Ein Wachmann wurde angeschossen, das Preisgeld geraubt. Schnell sind die zwei Haupt-Tatverdächtigen gefasst, doch von der Beute und den Waffen fehlt jede Spur. Es muss einen Komplizen in dem Hotel gegeben haben. Mitten im Trubel der ersten Ermittlungen trifft Tarik am Tatort auf seinen Onkel Cem. Als Teilnehmer am Pokerturnier hat dieser sich bis in die Finalrunde gespielt. Doch wieso verheimlicht Tarik vor seiner neuen Kollegin Claudia die familiäre Beziehung zu Cem? Hat dieser etwas mit dem Fall zu tun? Das erste Zusammentreffen der neuen und der alten Kollegen im PK 21 verläuft gut. Vor allem für Tarik. Der ist hin und weg von seiner Kollegin Melanie. Zu schade, dass sie nicht seine Partnerin ist. Aber ein bisschen flirten kann er ja trotzdem.


02:15 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Alles Lüge
Deutschland, 2010
vom Vortag, 10.30 Uhr

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Martin Berger – Peer Jäger

Regie: Rolf Wellingerhof
Drehbuch: Ulf Tschauder
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Melanie und Mattes haben einen nicht alltäglichen Einsatz: Sie überbringen der jungen Künstlergruppe "Wilde 13" einen Räumungsbescheid. Dabei finden sie im Kellergeschoss des besetzten Hauses einen schwer verletzten Mann. Jupp Kohler, Lebemann und Sympathisant der Gruppe, wurde die Treppe hinuntergestoßen und hat dabei eine lebensbedrohliche Wirbelverletzung erlitten. Seine starke Unterkühlung spricht dafür, dass er schon geraume Zeit bewusstlos ist. Wer ist der verhüllte Mann, der vom Tatort flieht, als Mattes und Melanie dort auftauchen? Ist der Täter an den Ort seines Verbrechens zurückgekehrt? Warum? Verwirrend ist auch, dass Jupp selbst beharrlich von einem Unfall spricht. Dann aber flieht er überraschend aus dem EKH und taucht spurlos ab. Jasmin schlägt Alarm, die Wirbelfraktur ist eine tickende Zeitbombe. Warum lügt Jupp, warum riskiert er sein Leben, und was hat die Hausbesetzerin Lilly damit zu tun? Durch die Ermittlungen der Polizisten des PK 21 gewinnt der Fall Konturen und wirft auch Licht in das Dunkel weiterer zurückliegender Ereignisse.


03:00 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Rendezvous mit dem Tod
Deutschland, 2016
(von 18.00 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Rico Sander – Benjamin Strecker
Selma Kirsch – Yve Burbach
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Gero Weinreuter
Drehbuch: Klaus Arriens, Thomas Wilke

Getränkeproduzent Ludger Ruge und Millionenerbin Silke Bach werden auf ihrer romantischen Neckarfahrt aus unbekannter Richtung beschossen. Für Silke Bach kommt jede Hilfe zu spät. Zunächst vermuten die Ermittler ein Eifersuchtsdrama. Silke Bachs Ehemann Fabian wusste zwar nichts von der Affäre mit Ludger Ruge, doch als bekannt wird, dass Silke die Scheidung eingereicht hat, wird er zum Hauptverdächtigen. Aber er hat ein Alibi. Die Ermittler erhoffen sich Informationen von einer Gruppe Jugendlicher, welche zum Tatzeitpunkt am Neckarufer gefeiert hatte, und werden fündig. Tatsächlich verrät ein Handyvideo: Die Kugel war für Ludger Ruge bestimmt. Ermittlungen führen zur Destillerie, die Ludger gemeinsam mit seinem Bruder Michael Ruge und dessen Frau Ariane betreibt. Auf der Firmenfestplatte des Getränkeproduzenten finden sich eindeutige Indizien für einen Auftragsmord. Hatte Michael Ruge einen Mörder auf seinen Bruder Ludger angesetzt, weil dieser die Firma auflösen wollte? Doch auch Michaels Frau Ariane hatte Zugriff auf den Firmenrechner.


03:45 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Babymacher
Deutschland, 2009
(von 11.15 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Anna Badosi – Nina Gnädig
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt

Regie: Daniel Helfer
Drehbuch: Jørn Precht, Ruth Fischer-Pusch

In einer Stuttgarter Fertilitätsklinik wird die Reproduktionsbiologin Dr. Birgit Nienstetten tot aufgefunden. Sie wurde gewaltsam gegen eine Tischkante in ihrem Labor geschleudert. Alles weist auf eine nächtliche Auseinandersetzung hin. In den Fokus der Ermittlungen gerät Franz Kauter, ein fanatisch-konservativer Christ, der im Internet Hetzschriften verfasst hat. Ihm ist die Klinik von Dr. Volz ein Dorn im Auge. Der Klinikleiter Dr. Alexander Volz ist schockiert. Martina Seiffert ebenso, denn sie kennt die Klinik und Alexander Volz. Sie selbst war dort vor 16 Jahren Patientin und hat ihre Tochter Cordula zur Welt gebracht. Seitdem ist sie mit Volz befreundet. Die SOKO weitet ihre Verhöre aus: Peter Nienstetten, der Mann der Toten, hat offenbar ein Problem. Er unterstellte seiner Frau ein Verhältnis mit Dr. Volz. Doch auch das Ehepaar Roggenkamp rückt ins Visier der SOKO. Das traurige Paar versucht schon seit Jahren erfolglos ein Kind zu bekommen. Dr. Volz hatte ihnen gerade alle Hoffnungen genommen, dass sie noch Eltern werden. Schließlich bringt die Befragung von Lena Friedrich, einer jungen Medizinstudentin, die Kripo auf eine heiße Spur: Sie hat gegen Geld Eizellen gespendet. Wurden diese in der Klinik älteren Frauen eingepflanzt? Die Schlinge um den Hals von Dr. Volz zieht sich immer enger zu – beruflich und privat. Denn Martina Seiffert kann sich nun nicht mehr sicher sein: Hat Alexander Volz damals bei ihr auch auf nicht ganz legalem Weg nachgeholfen?


04:30 Die Rosenheim-Cops (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Auf Kommando tot
Deutschland, 2013
(von 16.10 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Christian Lind – Tom Mikulla
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda
Patrizia Ortmann – Diana Staehly

Regie: Gunter Krää
Drehbuch: Kerstin Oesterlin, Jessica Schellack

Während der Probe zum bevorstehenden Almgottesdienst fällt der Gebirgsschütze Gerhard Zeisberger tot um. Die Cops haben schnell einen Verdächtigen: den Koch Stefan Kratzer. Kratzer hatte bei Zeisberger, Filialleiter einer Bank, einen Kredit laufen. Als er diesen nicht mehr abbezahlen konnte, musste Kratzer sein Gourmet-Restaurant schließen und Zeisberger sterben, glauben die Kommissare. Doch Kratzer ist nicht der einzige Verdächtige. Denn auch Claudia Zeisberger, die Witwe des Verstorbenen, gerät in den Fokus der Ermittlungen. Die Cops finden heraus, dass Zeisberger seine Frau immer wieder mit anderen Frauen betrogen hat, so auch mit Bärbel Fischer, der Wirtin der Sendlinger Alm, wo der Mord passiert ist. Aber auch Bärbels Mann Josef gerät unter Verdacht. Hat der Gehörnte am Ende mit Zeisberger kurzen Prozess gemacht? Eine alte Zeichnung hilft Lind und Hofer schließlich, den wahren Mörder zu finden. Im Kommissariat sorgt Bürgermeister Karl Schretzmayer einmal mehr für Verwirrung: Um den Starpianisten Jeremy Winter nach Rosenheim zu holen, spannt er Stockl, Marie und Achtziger für die Konzertorganisation ein – bis am Ende alles anders kommt als gedacht.


05:15 – 05:30 hallo deutschland (15 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2018
(von 17.10 Uhr)

"hallo deutschland" – das News – und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime – und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.
 

*


Freitag, 29. Juni 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anna Planken, Sven Lorig


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher – und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die letzte Reise
Deutschland, 2010
(Erstsendung 24.3.2011)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Claudia Fischer – Janette Rauch
Tarik Coban – Serhat Cokgezen
Martin Berger – Peer Jäger

Regie: Oren Schmuckler
Drehbuch: Jochim Scherf
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Claudia und Tariks zweiter Einsatz für das PK 21. Eine Nachbarin macht sich Sorgen um die demente Valerie Ohmke. Die ältere Dame reagiert nicht auf das Klingeln an ihrer Tür. Vor Ort scheint die Angelegenheit schnell geklärt, Frau Ohmke geht es gut. Doch im Gespräch mit ihr und ihrer Nachbarin ergeben sich immer mehr Ungereimtheiten. Wo ist Herr Ohmke? Ihn will die Nachbarin bereits seit Monaten nicht mehr gesehen haben. Hält er es tatsächlich nicht mehr bei seiner dementen Ehefrau aus? Dabei waren die beiden doch immer ein Herz und eine Seele. Tochter Anja und Sohn Christian sind auch keine große Hilfe bei der Aufklärung der Verhältnisse, sie scheinen ihre Eltern zu vernachlässigen. Christian Ohmke verhält sich regelrecht merkwürdig. Weiß er mehr, als er zugibt? Unter den Kollegen entwickelt sich eine lebhafte Diskussion, welchen Grad von Verantwortung Kinder für ihre Eltern übernehmen sollten. Vor allem Tarik ist schockiert, wie gleichgültig sich die Kinder von Frau Ohmke hier offenbar verhalten. Mattes weiß nicht, was er von den anhaltenden Flirtversuchen seines Kollegen mit Melanie halten soll. Keimt da etwa ein kleiner Funke der Eifersucht in ihm?


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Feuertaufe
Deutschland, 2010
(Erstsendung 21.1.2010)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Anna Badosi – Nina Gnädig
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes
Andreas Landowski – Stefan Bockelmann

Regie: Daniel Helfer
Drehbuch: Lorenz Stassen

Bei einem Brand in einer Chemiefabrik kommt der Feuerwehrmann Andreas Landowski ums Leben. Es stellt sich heraus, dass der Verstorbene während des Brandeinsatzes eine Giftspritze bekam. Damit ist klar, dass nur einer der Feuerwehrmänner als Täter in Frage kommt. Doch Martina Seiffert und ihr Team stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Rico Sander, der früher bei der Freiwilligen Feuerwehr war, wird mit falschem Namen in das Team eingeschleust. Professor Lisa Wolter findet heraus, dass Andreas Landowski Diabetiker war und ihm Insulin in hoher Dosis verabreicht wurde: sein Todesurteil. Doch wer hatte ein Motiv? Während Rico undercover ermittelt, findet Jan Arnaud heraus, dass alles auf Brandstiftung in der Fabrik hindeutet. Hat der Unternehmer Richard Meyer etwas damit zu tun? Handelt es sich hier um einen heißen Abriss in der insolventen Chemiefabrik? Rico gewinnt das Vertrauen von Svenja Maneke, selbst Feuerwehrfrau und Freundin des Opfers. Ihm fällt auf, dass Ingo Fohlsbach, ein Kollege, sehr an Svenja interessiert ist, doch sie lässt ihn abblitzen. Hat er seinen Kontrahenten ausgeschaltet? Auch der Feuerwehrchef Ernst Blotevogel wirkt suspekt. Hat er etwas zu verbergen? Als Anna und Jo die Wohnung des Toten aufsuchen, stellen sie fest, dass diese auf den Kopf gestellt wurde. Wer hat hier etwas gesucht? Zusammen mit Jan Arnaud wird die SOKO fündig: In einem Versteck finden sie Diamanten. Ihre Ermittlungen führen sie zu einem Brand, bei dem ein Juweliergeschäft abgefackelt wurde. Alles deutet darauf hin, dass Landowski einen Mittäter hatte. Doch wer kommt dafür in Frage? Da wird Rico von Svenja per Handy zu einem Parkplatz gerufen. Sie will mit ihm reden. Rico fährt zu dem Treffpunkt. Ein folgenschwerer Fehler, wie sich herausstellt.


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit heute Xpress

Das "ZDF-Mittagsmagazin" berichtet von den aktuellen Geschehnissen des Tages und liefert Hintergründe zu den großen Themen der Zeit. Dazu gibt es das Wetter, den Sport und Gesprächsgäste sowie Reportagen und Beiträge aus aller Welt.


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Johann Lafer sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2018

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:05 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2018
Moderation: Horst Lichter

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


16:00 heute – in Europa (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wer zweimal stirbt, ist wirklich tot
Deutschland, 2013
(Erstsendung 29.1.2013)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Christian Lind – Tom Mikulla
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda
Patrizia Ortmann – Diana Staehly

Regie: Gunter Krää
Drehbuch: Nikolaus Schmidt

Im Rosenheimer Stadtkrankenhaus wacht Dr. Bernd Herzog aus dem Koma auf. Vor drei Wochen wurde er niedergeschlagen und beschuldigt nun seinen Kollegen, Dr. Kurt Weller, als Täter. Die Cops ermitteln, dass Dr. Weller am Tattag Dienst hatte. Gleichzeitig erfahren die Cops, dass Dr. Weller und Dr. Herzog sich beide um den Chefarztposten beworben hatten. Hat Dr. Weller seinen Konkurrenten niedergeschlagen? Auch die Ehefrau des Opfers, Margit Herzog, sowie deren Geliebter, der junge Assistenzarzt Dr. Eduard Heinzen, geraten unter Verdacht. Dass sie gemeinsame Sache gemacht haben und Herzog aus dem Weg räumen wollten, trauen die Kommissare den beiden zu. Dieser Verdacht erhärtet sich, als Lind und Hofer herausfinden, dass Dr. Herzog ebenfalls eine Affäre hatte, mit der Krankenschwester Martha Solenka. Da Margit Herzog im Falle einer Scheidung leer ausgegangen wäre, gerät die Arztgattin zusehends unter Druck. Als Dr. Herzog plötzlich stirbt, nimmt nicht nur der Fall eine Wendung, auch im Kommissariat gibt es überraschende Neuigkeiten. Polizeichef Achtziger kündigt personelle Veränderungen an: Felix Seitz, ein Controller aus dem Münchner Innenministerium, kommt vorübergehend nach Rosenheim.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV, UT)

"hallo deutschland" – das News – und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime – und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.


17:45 Leute heute (15 Min.) (HDTV, UT)

Nicht Klatsch und Tratsch stehen im ZDF-Prominentenmagazin im Vordergrund, sondern seriöse, authentische Berichterstattung – mit dem nötigen Respekt oder einem ironischen Augenzwinkern. "Leute heute" bietet unterhaltsame Information aus den Bereichen Entertainment, Society, Mode, Lifestyle und aus den Königshäusern. Immer nah dran, persönlich und emotional.


18:00 SOKO Kitzbühel (60 Min.) (HDTV, UT)
Firestarter
Österreich, 2014
(Erstsendung 27.11.2015)

Rollen und Darsteller:
Lukas Roither – Jakob Seeböck
Nina Pokorny – Julia Cencig
Gräfin Schönberg – Andrea L'Arronge
Hannes Kofler – Heinz Marecek
Kroisleitner – Ferry Öllinger
Dr. Haller – Christine Klein
Ingo Kruse – Michael Pink
Sandy Lehmann – Berit Glaser
Xaver Mohler – Timo Hübsch
Vanessa Kruse – Birte Glang
Sandro Lang – Patrick Bach
Rene Benesch – Roman Gregory

Regie: Rainer Hackstock
Drehbuch: Stefan Hafner, Thomas Weingartner
Musik: Andreas Linse
Kamera: Andy Löv
Schnitt: Ilse Buchelt
Gemeinschaftsproduktion von ORF und ZDF

Eine Motorrad-Gang macht auf ihrem Weg nach Italien in den Pochlarner Stuben Halt. Die Kitzbüheler sehen die "Firestarter" nicht gern in ihrer Stadt. Nach dem Verzehr eines scharfen Chilis machen sich die Motorradfahrer wieder auf den Weg. Plötzlich wird Thomas Mertens übel. Er kommt auf der Fahrt mit seiner schweren Maschine ins Trudeln, stürzt in eine Schlucht und stirbt. Todesursache war jedoch nicht der Sturz. Die SOKO findet heraus, dass Mertens durch ein bestimmtes Schlangengift getötet wurde. Für die Dauer der Ermittlungen machen sich "Firestarter"-Boss Ingo Kruse, seine Freundin Sandy Lehmann, Vanessa Kruse, die Schwester von Ingo, Xaver Mohler, Marcel Drabits und Patrick Auer in einem Nobelhotel breit. Der Mord an Thomas Mertens lässt die meisten kalt. Nicht alle haben für seine Aufnahme gestimmt. Da das Opfer eine frisch gestochene Tätowierung hat, nehmen die Ermittler sich zunächst den Tattoostudio-Besitzer Rene Benesch vor. Außerdem verhören sie den ehemaligen "Firestarter" Sandro Lang, einen ausgewiesenen Reptilien-Fan.


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Petra Gerster


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Bettys Diagnose (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Erkenntnisse
Deutschland, 2017
(Erstsendung 27.10.2017)

Rollen und Darsteller:
Bettina "Betty" Weiss – Annina Hellenthal
Lizzy Riedmüller – Theresa Underberg
Talula Pfeifer – Carolin Walter
Dr. Marco Behring – Maximilian Grill
Dr. Tobias Lewandowski – Eric Klotzsch
Dr. Helena von Arnstett – Claudia Hiersche
Prof. Dr. Alexander von Arnstett – Florian Fitz
Mechthild Puhl – Sybille J. Schedwill
Dr. Mira Köttner – Lore Richter
Oliver Weiss – Alexander Koll
Safi Edemir – Ercan Durmaz
Yannick Weiss – Alvar Goetze
Ava Edemir – Rona Özkan
Ludwig Pfeifer – Markus Maria Profitlich
Björn Bremer – Christian Beermann
Lia Bremer – Annika Schrumpf
Prof. Friedhelm Lewandowski – Axel Pape
Holger Thelen – Heiko Pinkowski
Agnes Hansen – Peggy Lukac

Regie: Oliver Muth
Drehbuch: Dennis Eick
Musik: Philipp Noll, Axel Huber
Kamera: Theo Müller

Während Betty an ein traumatisches Erlebnis aus der Vergangenheit erinnert wird, versucht Lizzy im Streit zwischen Dr. Lewandowski und seinem Vater zu vermitteln. Dabei muss Dr. Lewandowski erkennen, dass sich sein Vater in einer lebensgefährlichen Situation befindet. Dr. Behring hilft unterdessen Betty dabei, sich ihren Ängsten zu stellen. Nachdem Lia mit Schmerzen im Bauch eingeliefert wurde, muss Dr. Behring nach einigen Untersuchungen feststellen, dass sie schwer erkrankt ist. Da Lias Vater Björn mit der Diagnose völlig überfordert ist, liegt es an Betty, den beiden in dieser schwierigen Situation beizustehen. Holger drückt sich derweil wieder erfolgreich vor der anstrengenden Arbeit und kümmert sich stattdessen um die freundliche Patientin Agnes Hansen, die sich gerade von einer Narkose erholt. Doch schon bald wird Holger bewusst, dass die nette alte Frau ihn ganz schön auf Trab halten wird.


20:15 Die Chefin (60 Min.) (HDTV, UT)
Todesurteil
Deutschland, 2015
(Erstsendung 22.5.2015)

Rollen und Darsteller:
Vera Lanz – Katharina Böhm
Jan Trompeter – Stefan Rudolf
Paul Böhmer – Jürgen Tonkel
Heike Steinbeck – Nicole Marischka
Anton Schleimann – Walter Kreye
Liane Bayer – Janna Striebeck
Frank "Franko" Holzinger – André M. Hennicke
Torsten Hanke – Andreas Bittl
Jannis Strecker – David Bredin
Miriam Santos – Cristina Andrione
Jürgen Andresen – Andreas Pegler
Viktor Huber – Florian Teichtmeister

Regie: Michael Schneider
Drehbuch: Axel Hildebrand
Musik: Dirk Leupolz
Kamera: Andreas Zickgraf
Gemeinschaftsproduktion von ZDF, ORF, SRF und ZDF Enterprises

Torsten Hanke, der Mörder von Dennis Bayer, wird nach seinem Freispruch vor dem Gerichtsgebäude angeschossen. Vera Lanz ist schnell überzeugt: Dies war die Tat eines Profikillers. Doch wer will Dennis' Tod rächen und hat das nötige Kleingeld, um sich einen Profi zu leisten? Die Ermittlungen führen Vera Lanz und ihre Kollegen Jan Trompeter und Paul Böhmer ins Rotlicht-Milieu der bayerischen Metropole. Böhmers Vernehmung von Dennis' Mutter Liane Bayer liefert einen entscheidenden Hinweis. Dennis hat in einem Box-Club trainiert, der Böhmer nicht unbekannt ist. Seine körperbetonten Ermittlungen bleiben nicht ergebnislos. Dennis' Vater, von Liane lange geheim gehalten, soll Franko Holzinger sein, eine Münchener Milieu-Bekanntheit. Hat Holzinger den Killer angeheuert, um seinen Sohn zu rächen? Doch der DNA-Test hält auch für Holzinger eine Überraschung bereit: Er ist nicht der biologische Vater von Dennis. Als Böhmer die familiären Hintergründe von Liane Bayer genauer untersucht, ist ihm schnell klar, dass hinter Holzinger ein weitaus gefährlicherer Auftraggeber stehen muss: Anton Schleimann, Lianes Vater, der mehr über Böhmers Vergangenheit weiß, als dem Polizisten recht ist. Vera Lanz und Jan Trompeter merken, dass Böhmer auf eigene Faust zu ermitteln beginnt. Weiß Böhmer noch, auf welcher Seite er steht?


21:15 Letzte Spur Berlin (45 Min.) (HDTV, UT)
Sieben Leben
Deutschland, 2014
(Erstsendung 30.5.2014)

Rollen und Darsteller:
Oliver Radek – Hans-Werner Meyer
Mina Amiri – Jasmin Tabatabai
Sandra Reiß – Susanne Bormann
Daniel Prinz – Florian Panzner
Jan B. Warnke – Eric Bouwer
Sebastian Conrad – Hubertus Hartmann
Dr. Torben Marx – Hans-Jochen Wagner
Dr. Eva Marx – Leslie Malton
Friedrich Westphal – Jürgen Tarrach
Dr. Claudia Thome – Dennenesch Zoudé
Dr. Andreas Keller – Marc Ben Puch
Charlotte Kleber – Helena Siegmund-Schultze
Clara Kleber – Konstanze Dutzi

Regie: Thomas Nennstiel
Drehbuch: Jens-Frederik Otto
Musik: Dirk Leupolz
Kamera: Reiner Lauter
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Star-Chirurg Dr. Torben Marx verschwindet unmittelbar vor einer Herz-Transplantation aus dem OP. Es handelt sich um die Operation des Jahrhunderts. Das Spenderherz ist bereits einmal transplantiert worden und soll nun, das erste Mal in Deutschland, ein zweites Mal einem jungen Mädchen zu einem längeren Leben verhelfen. Welche Komplikation bei der Operation auftreten können, ist unklar. Dr. Eva Marx, die Frau und Chefin des Star-Chirurgen, geht davon aus, dass er dem Druck der Öffentlichkeit nicht standgehalten hat. Für die Vermisstenstelle ein brisanter Fall, denn die Organempfängerin Charlotte ist ausgerechnet die Tochter von Sebastian Conrad, Radeks erklärtem Erzfeind und obersten Polizeisanierer. Die Gemengelage ist schwierig, denn auf den Beteiligten lastet ein enormer Druck. Sowohl die Spenderin, Miriam Westphal, als auch die Empfängerin sind junge Mädchen, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben sollten. Als Vorwürfe über Manipulationen bei der Organvergabe auftauchen, spitzt sich die Lage weiter zu. Scheinbar frisierte Marx schon seit Jahren die Akten seiner Patienten, um so ihre Chancen auf ein Spenderorgan zu erhöhen. Dadurch wurde der Chirurg erpressbar und machte sich eine ganze Reihe von Feinden. Als die Körperfunktionen der Organspenderin kollabieren, wird die Suche nach dem verschwundenen Arzt zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn nur Dr. Marx kann Charlottes Leben retten.


22:00 heute journal (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marietta Slomka

mit Politbarometer und Wetter


22:30 Professor T. (60 Min.) (HDTV, UT)
Mord im Hotel
Belgien / Deutschland, 2017
(Erstsendung 18.2.2017)

Rollen und Darsteller:
Professor T. – Matthias Matschke
Anneliese Deckert – Lucie Heinze
Daniel Winter – Andreas Helgi Schmid
Christina Fehrmann – Julia Bremermann
Paul Rabe – Paul Faßnacht
Ingrid Schneider – Alexandra von Schwerin
Walter Ambrosius – Thomas Goritzki
Tamara Frings – Marie Rönnebeck
Martha Schönfeld – Hedi Kriegeskotte
Hermann Deckert – Peter Harting
Deborah Ritter – Haley Louise Jones
Hendrik Maas – Ingo van Gulijk
Johannes Leipold – Adrian Zwicker
Stefan Bell – Matthias Bundschuh
Jenny Bell – Dagny Dewath

Regie: Thomas Jahn
Drehbuch: Ben Braeunlich
Musik: Jens Oettrich
Kamera: Thomas Jahn
Schnitt: Amina Lorenz

In einem Hotelzimmer wird der Schönheitschirurg Hendrik Maas erschossen aufgefunden. Champagner neben dem Bett deutet darauf hin, dass Maas vor seinem gewaltsamen Tod nicht allein war. Die Suche nach dem möglichen Täter beginnt. Die Kommissare Anneliese Deckert und Daniel Winter kommen mit Unterstützung des Hotelportiers auf die Spur von Jenny Bell, einer verheirateten Patientin des Schönheitsdoktors. Hatte sie ein Motiv? Jenny Bell hatte einen besonderen Deal mit Maas: Sex gegen Schönheitsoperationen. Was weiß der gehörnte Ehemann darüber? Anneliese will Professor T. einschalten, aber Kriminaldirektorin Christina Fehrmann ist dagegen. Zu schroff hat er Hauptkommissar Rabe als Alkoholiker bloßgestellt. Doch T. lässt sich nicht einfach kaltstellen, er hat längst eigene Ermittlungen aufgenommen. Warum war der Tote mit einem Bademantel abgedeckt? Die Interpretation dieses Bildes und die genaue Deutung des Tatorts führen Professor T. schließlich zur Lösung des Falls.


23:30 aspekte (45 Min.) (HDTV)

Moderation: Katty Salié, Jo Schück

"aspekte" beleuchtet Aktuelles aus der Welt der Kultur: Literatur, Musik, Kunst, Kino und wichtige gesellschaftliche Debatten. Die ZDF-Kultursendung gibt Machern und Denkern ein Forum und holt angesagte Musiker auf die Bühne. "aspekte" hakt nach und mischt sich ein – mit Verstand, mit Witz, mit Charme.


00:15 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Daniel Bröckerhoff


00:30 Columbo (90 Min.) (HDTV, 4:3, UT)
Stirb für mich
USA, 1973
(Erstsendung 20.5.2016)

Rollen und Darsteller:
Columbo – Peter Falk
Nelson Hayward – Jackie Cooper
Vickie Hayward – Joanne Linville
Linda Johnson – Tisha Sterling

Regie: Boris Sagal

Nelson Hayward befindet sich in der heißen Wahlkampfphase. Sein Manager Harry Stone lässt in der Presse verbreiten, dass die Mafia Hayward ermorden will – ein schlauer PR-Schachzug. Nelson geht noch weiter: Kaltblütig ermordet er seinen Manager und tarnt die Tat als einen missglückten Anschlag auf sich selbst. Doch Inspektor Columbo lässt sich von dem Image des selbstlosen Politikers, als den sich Hayward gern ausgibt, nicht täuschen.


02:00 Letzte Spur Berlin (45 Min.) (HDTV, UT)
Sieben Leben
Deutschland, 2014
(von 21.15 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Oliver Radek – Hans-Werner Meyer
Mina Amiri – Jasmin Tabatabai
Sandra Reiß – Susanne Bormann
Daniel Prinz – Florian Panzner
Jan B. Warnke – Eric Bouwer
Sebastian Conrad – Hubertus Hartmann

Regie: Thomas Nennstiel
Drehbuch: Jens-Frederik Otto
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Star-Chirurg Dr. Torben Marx verschwindet unmittelbar vor einer Herz-Transplantation aus dem OP. Es handelt sich um die Operation des Jahrhunderts. Das Spenderherz ist bereits einmal transplantiert worden und soll nun, das erste Mal in Deutschland, ein zweites Mal einem jungen Mädchen zu einem längeren Leben verhelfen. Welche Komplikation bei der Operation auftreten können, ist unklar. Dr. Eva Marx, die Frau und Chefin des Star-Chirurgen, geht davon aus, dass er dem Druck der Öffentlichkeit nicht standgehalten hat. Für die Vermisstenstelle ein brisanter Fall, denn die Organempfängerin Charlotte ist ausgerechnet die Tochter von Sebastian Conrad, Radeks erklärtem Erzfeind und obersten Polizeisanierer. Die Gemengelage ist schwierig, denn auf den Beteiligten lastet ein enormer Druck. Sowohl die Spenderin, Miriam Westphal, als auch die Empfängerin sind junge Mädchen, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben sollten. Als Vorwürfe über Manipulationen bei der Organvergabe auftauchen, spitzt sich die Lage weiter zu. Scheinbar frisierte Marx schon seit Jahren die Akten seiner Patienten, um so ihre Chancen auf ein Spenderorgan zu erhöhen. Dadurch wurde der Chirurg erpressbar und machte sich eine ganze Reihe von Feinden. Als die Körperfunktionen der Organspenderin kollabieren, wird die Suche nach dem verschwundenen Arzt zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn nur Dr. Marx kann Charlottes Leben retten.


02:45 Die Chefin (60 Min.) (HDTV, UT)
Todesurteil
Deutschland, 2015
(von 20.15 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Vera Lanz – Katharina Böhm
Jan Trompeter – Stefan Rudolf
Paul Böhmer – Jürgen Tonkel
Heike Steinbeck – Nicole Marischka
Anton Schleimann – Walter Kreye
Liane Bayer – Janna Striebeck

Regie: Michael Schneider
Drehbuch: Axel Hildebrand
Gemeinschaftsproduktion von ZDF, ORF, SRF und ZDF Enterprises

Torsten Hanke, der Mörder von Dennis Bayer, wird nach seinem Freispruch vor dem Gerichtsgebäude angeschossen. Vera Lanz ist schnell überzeugt: Dies war die Tat eines Profikillers. Doch wer will Dennis' Tod rächen und hat das nötige Kleingeld, um sich einen Profi zu leisten? Die Ermittlungen führen Vera Lanz und ihre Kollegen Jan Trompeter und Paul Böhmer ins Rotlicht-Milieu der bayerischen Metropole. Böhmers Vernehmung von Dennis' Mutter Liane Bayer liefert einen entscheidenden Hinweis. Dennis hat in einem Box-Club trainiert, der Böhmer nicht unbekannt ist. Seine körperbetonten Ermittlungen bleiben nicht ergebnislos. Dennis' Vater, von Liane lange geheim gehalten, soll Franko Holzinger sein, eine Münchener Milieu-Bekanntheit. Hat Holzinger den Killer angeheuert, um seinen Sohn zu rächen? Doch der DNA-Test hält auch für Holzinger eine Überraschung bereit: Er ist nicht der biologische Vater von Dennis. Als Böhmer die familiären Hintergründe von Liane Bayer genauer untersucht, ist ihm schnell klar, dass hinter Holzinger ein weitaus gefährlicherer Auftraggeber stehen muss: Anton Schleimann, Lianes Vater, der mehr über Böhmers Vergangenheit weiß, als dem Polizisten recht ist. Vera Lanz und Jan Trompeter merken, dass Böhmer auf eigene Faust zu ermitteln beginnt. Weiß Böhmer noch, auf welcher Seite er steht?


03:45 SOKO Kitzbühel (45 Min.) (HDTV, UT)
Firestarter
Österreich, 2014
(von 18.00 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Lukas Roither – Jakob Seeböck
Nina Pokorny – Julia Cencig
Gräfin Schönberg – Andrea L'Arronge
Hannes Kofler – Heinz Marecek
Kroisleitner – Ferry Öllinger
Dr. Haller – Christine Klein
Ingo Kruse – Michael Pink

Regie: Rainer Hackstock
Drehbuch: Stefan Hafner, Thomas Weingartner
Gemeinschaftsproduktion von ORF und ZDF

Eine Motorrad-Gang macht auf ihrem Weg nach Italien in den Pochlarner Stuben Halt. Die Kitzbüheler sehen die "Firestarter" nicht gern in ihrer Stadt. Nach dem Verzehr eines scharfen Chilis machen sich die Motorradfahrer wieder auf den Weg. Plötzlich wird Thomas Mertens übel. Er kommt auf der Fahrt mit seiner schweren Maschine ins Trudeln, stürzt in eine Schlucht und stirbt. Todesursache war jedoch nicht der Sturz. Die SOKO findet heraus, dass Mertens durch ein bestimmtes Schlangengift getötet wurde. Für die Dauer der Ermittlungen machen sich "Firestarter"-Boss Ingo Kruse, seine Freundin Sandy Lehmann, Vanessa Kruse, die Schwester von Ingo, Xaver Mohler, Marcel Drabits und Patrick Auer in einem Nobelhotel breit. Der Mord an Thomas Mertens lässt die meisten kalt. Nicht alle haben für seine Aufnahme gestimmt. Da das Opfer eine frisch gestochene Tätowierung hat, nehmen die Ermittler sich zunächst den Tattoostudio-Besitzer Rene Benesch vor. Außerdem verhören sie den ehemaligen "Firestarter" Sandro Lang, einen ausgewiesenen Reptilien-Fan.


04:30 Die Rosenheim-Cops (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wer zweimal stirbt, ist wirklich tot
Deutschland, 2013
(von 16.10 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Christian Lind – Tom Mikulla
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda
Patrizia Ortmann – Diana Staehly

Regie: Gunter Krää
Drehbuch: Nikolaus Schmidt

Im Rosenheimer Stadtkrankenhaus wacht Dr. Bernd Herzog aus dem Koma auf. Vor drei Wochen wurde er niedergeschlagen und beschuldigt nun seinen Kollegen, Dr. Kurt Weller, als Täter. Die Cops ermitteln, dass Dr. Weller am Tattag Dienst hatte. Gleichzeitig erfahren die Cops, dass Dr. Weller und Dr. Herzog sich beide um den Chefarztposten beworben hatten. Hat Dr. Weller seinen Konkurrenten niedergeschlagen? Auch die Ehefrau des Opfers, Margit Herzog, sowie deren Geliebter, der junge Assistenzarzt Dr. Eduard Heinzen, geraten unter Verdacht. Dass sie gemeinsame Sache gemacht haben und Herzog aus dem Weg räumen wollten, trauen die Kommissare den beiden zu. Dieser Verdacht erhärtet sich, als Lind und Hofer herausfinden, dass Dr. Herzog ebenfalls eine Affäre hatte, mit der Krankenschwester Martha Solenka. Da Margit Herzog im Falle einer Scheidung leer ausgegangen wäre, gerät die Arztgattin zusehends unter Druck. Als Dr. Herzog plötzlich stirbt, nimmt nicht nur der Fall eine Wendung, auch im Kommissariat gibt es überraschende Neuigkeiten. Polizeichef Achtziger kündigt personelle Veränderungen an: Felix Seitz, ein Controller aus dem Münchner Innenministerium, kommt vorübergehend nach Rosenheim.


05:15 – 05:35 hallo deutschland (20 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2018

"hallo deutschland" – das News – und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime – und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen – Programminformationen
26. Woche – 23.06. bis 29.06.2018
Copyrights by ZDF
Internet: www.zdf.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 15. Juni 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang