Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


MELDUNG/1891: Deutschlandfunk - Fakes als Kunst, 19.5.2019 (Deutschlandradio)


Deutschlandradio - Programmtip

Dieses obskure Objekt des echt Falschen
Fakes als Kunst

Von Achim Hahn
Deutschlandfunk 2019
Freistil
Sonntag, 19. Mai 2019, 20.05 - 21.00 Uhr, Deutschlandfunk


Es ist oft mehr als ein Spiel: Dichtungen, Kunstwerke, Musik oder Filme, die angeblich von Künstlern geschaffen worden sein sollen, obwohl es diese nie gab. Fake als künstlerische Strategie stellt oft auf raffinierte Weise jede Form von Gewissheit in Frage. Auch mit dem Ziel, schlichtweg zu unterhalten. Angeblich war Grete Penelope Mars Bochums einzige Dadaistin. Nur gelebt hat sie nie. Sie ist eine Erfindung von Slam-Poeten. Quasi die fiktive Fortschreibung eines realen Kunstwerks: mit eigener Künstlerbüste im angrenzenden Park und der tatsächlichen Umbenennung eines öffentlicher Platzes. Sie ist kein Einzelfall in der fiktiven Literaturgeschichte, und auch die Kunst-, Musik- und Filmgeschichte ist voller Fakes und Erfindungen angeblicher Künstler.

*

Quelle:
Deutschlandradio
Programmtip vom 7. Mai 2019
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Tel 0221.345-2160
Fax 0221.345-4803
Hörer-/Nutzerservice: info@deutschlandradio.de
Internet: http://www.deutschlandradio.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 18. Mai 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang