Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


TALK/1664: Deutschlandfunk - Gespräch mit dem Sprachwissenschaftler Karsten Rinas, 11.8.2019 (Deutschlandradio)


Deutschlandradio - Programmtip

Satzkerben und Lärmstangen
Über Kommaregeln, Ausrufezeichen und Gendersternchen

Der Sprachwissenschaftler Karsten Rinas im Gespräch mit Florian Felix Weyh
Essay und Diskurs
Sonntag, 11. August 2019, 9.30 - 10.00 Uhr, Deutschlandfunk


Bei der Anwendung von Kommaregeln scheint das Erregungspotenzial der meisten Menschen groß. Wehe, man hält sich nicht daran! Umso erstaunlicher ist es aber, dass es bislang gar keine Theorie der Interpunktion gab, sondern nur Richtlinien. Der Linguist Karsten Rinas hat in einer großen Monografie die Geschichte der deutschen Zeichensetzung erforscht und ist dabei auf Namenskuriositäten wie Satzkerbe fürs Komma und Lärmstange fürs Ausrufungszeichen gestoßen. Davon abgesehen fand er aber eine hochkomplexe, 400-jährige Debattenkultur vor, die sich um Sprachverständlichkeit, Sinnfragen und Ästhetik dreht.

*

Quelle:
Deutschlandradio
Programmtip vom 30. Juli 2019
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Tel 0221.345-2160
Fax 0221.345-4803
Hörer-/Nutzerservice: info@deutschlandradio.de
Internet: http://www.deutschlandradio.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 3. August 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang