Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


DRADIO - DEUTSCHLANDFUNK KULTUR/1041: Woche vom 18.12. bis 24.12.2017


Rundfunkprogramm Deutschlandfunk Kultur – 51. Woche vom 18.12. bis 24.12.2017


Montag, 18. Dezember 2017


00:00 Nachrichten (5 Min.)


00:05 Freispiel (55 Min.)
Hörspiel / Kultur
Wasserstoffbrennen
Hörspiel von Leon Engler
Regie: Christine Nagel
Mit: Tino Mewes, Marleen Lohse
Komposition: Leon Engler
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Länge: 54'20
(Wdh. v. 05.12.2016)

Eine Frau sucht nach einem Mann, der ihre ideale Ergänzung ist. Ein Mann überlässt alles dem Zufall.

Wir erzählen euch eine Geschichte. Eigentlich sind es 18 Geschichten. Er heißt Nico. Sie heißt Mascha. So weit so gut. Er nimmt sie in den Arm und drückt sie ganz fest an sich. Eine Stunde bleiben Mascha und Nico so stehen. Und für eine Stunde in ihrem Leben vergessen sie, wo sie sind, sie vergessen, wie spät es ist, sie vergessen, wie kalt es ist, sie vergessen, dass irgendwas zwischen ihnen ist. Nennen wir es Luft, Moleküle, Atomhüllen, Atomkerne, Elementarteilchen.

Leon Engler, geboren 1998 im Ostallgäu, Schriftsteller. 2011 war er ausgewählter Teilnehmer der Schreibklasse "fundamentals of poetry" in Finnland. (European Association of Creative Writing). 2011/2012 Leistungsstipendium der Universität Wien. Sein erstes Stück "X Jahre Kriegsfreiheit" gewann 2013 den Nachwuchspreis des Theaters Drachengasse in Kooperation mit dem Kuratorium für Theater, Tanz und Performance der Stadt Wien. "Wasserstoffbrennen" hatte 2014 im Theater Drachengasse in Wien Premiere. Weitere Stücke: "Das Gefunkel zu meinen Füßen" (2015) und "Die Schattenseite meines Lebens als Lichtgestalt" (2016).


01:00 Nachrichten (5 Min.)


01:05 Tonart (235 Min.)
Klassik
Moderation: Haino Rindler

02:00-02:05 Nachrichten

03:00-03:05 Nachrichten

04:00-04:05 Nachrichten


05:00 Nachrichten (5 Min.)


05:05 Studio 9 (235 Min.)
Kultur und Politik am Morgen
u.a. Kalenderblatt
Vor 100 Jahren: Die UFA – Universum-Film AG – wird gegründet

05:30-05:33 Nachrichten

05:50-05:55 Aus den Feuilletons

06:00-06:05 Nachrichten

06:20-06:23 Wort zum Tage
Militärdekan Dirck Ackermann
Evangelische Kirche

06:30-06:33 Nachrichten

07:00-07:05 Nachrichten

07:20-07:25 Politisches Feuilleton

07:30-07:33 Nachrichten

07:40-07:48 Interview

08:00-08:05 Nachrichten

08:30-08:33 Nachrichten

08:50-08:56 Buchkritik


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Im Gespräch (55 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 Lesart (55 Min.)
Das Literaturmagazin


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Tonart (55 Min.)
Das Musikmagazin am Vormittag

11:30-11:35 Musiktipps

11:45-11:50 Rubrik: Jazz


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 Studio 9 – Der Tag mit … (55 Min.)


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 Länderreport (55 Min.)


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 Kompressor (55 Min.)
Das Kulturmagazin

14:30-14:33 Kulturnachrichten


15:00 Kakadu (30 Min.)
15:00-15:05 Nachrichten für Kinder

15:05-15:30 Infotag
Moderation: Fabian Schmitz


15:30 Tonart (90 Min.)
Das Musikmagazin am Nachmittag

16:00-16:05 Nachrichten

16:30-16:35 Musiktipps


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 Studio 9 (85 Min.)
Kultur und Politik am Abend

17:30-17:33 Kulturnachrichten

18:00-18:05 Nachrichten


18:30 Weltzeit (30 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Zeitfragen. Politik und Soziales (55 Min.)
Magazin

19:30-20:00 Zeitfragen. Feature
Wenn die Gemeinschaft über dem Individuum steht
Tschetschenen in Deutschland
Von Ute Zauft


20:00 Nachrichten (3 Min.)


20:03 In Concert (87 Min.)
27. Rudolstadt-Festival
Aufzeichnung vom 08.07.2017
Anthony Joseph and Band
Moderation: Carsten Beyer
Pan-karibische Spoken-Word-Performance.


21:30 Kriminalhörspiel (60 Min.)
Ost-West im Krimi-Doppelpack
Vorgestellt von Clarisse Cossais
Länge: 59'30

Tee für Inspektor Whitechappel
Von Jens Simon
Regie: Walter Niklaus
Mit: Walter Niklaus, Marylu Poolman, Günter Grabbert, Fred Delmare
Produktion: Rundfunk der DDR 1980

Mrs Greenglas stöbert in der Vergangenheit ihres verstorbenen Mannes, um das Codewort für den Banksafe zu finden.

Breakfast
Von Wolfgang Altendorf
Regie: Till Bergen
Mit: Elisabeth Wiedemann und Karl-Michael Vogler
Produktion: RB 1986

Mrs White wurde ausgeraubt, die beiden Einbrecher sind tot. Verübte die Dame Selbstjustiz? Mrs Greenglas hat Inspektor Whitechappel, Kriegskamerad ihres verstorbenen Mannes, zum Tee eingeladen. Im Herbst 1944 hatte ein deutscher Agent den beiden englischen Offizieren ein Vermögen zugespielt, das sich noch immer in einem Banksafe befindet. Die Witwe braucht dringend das Codewort.

Jens Simon ist ein Synonym. Zur Biografie des Autors ist uns nichts bekannt.

Inspektor Stone verhört Witwe White. Sie wurde ausgeraubt und von den Einbrechern misshandelt. Nun sind beide tot. Die alte Mrs White – eine Doppelmörderin?

Wolfgang Altendorf (1921-2007), deutscher Schriftsteller, Verleger und Maler. Er schrieb Prosa, Lyrik, zahlreiche Komödien und Hörspiele. Sein Roman "Der Transport" erschien 1961, verfilmt von Jürgen Roland. Sein Hörspiel "Mein Wintermärchen" wurde 1966 von RIAS Berlin produziert.


22:30 Studio 9 kompakt (30 Min.)
Themen des Tages


23:00 Nachrichten (5 Min.)


23:05 – 24:00 Fazit (55 Min.)
Kultur vom Tage

23:30-23:33 Kulturnachrichten

 

*


Dienstag, 19. Dezember 2017


00:00 Nachrichten (5 Min.)


00:05 Neue Musik (55 Min.)
Rare Rillen
Die Kunstschallplatten des niederländischen Sammlers Jan van Toorn
Von Hubert Steins

Die angeblich totgesagte Schallplatte ist bis heute begehrtes Sammelobjekt, das auch bildende Künstler beschäftigt.


01:00 Nachrichten (5 Min.)


01:05 Tonart (235 Min.)
Jazz
Moderation: Vincent Neumann

02:00-02:05 Nachrichten

03:00-03:05 Nachrichten

04:00-04:05 Nachrichten


05:00 Nachrichten (5 Min.)


05:05 Studio 9 (235 Min.)
Kultur und Politik am Morgen
u.a. Kalenderblatt
Vor 60 Jahren: In Paris endet die NATO-Gipfelkonferenz zur Stationierung von Mittelstreckenraketen in Europa

05:30-05:33 Nachrichten

05:50-05:55 Aus den Feuilletons

06:00-06:05 Nachrichten

06:20-06:23 Wort zum Tage
Militärdekan Dirck Ackermann
Evangelische Kirche

06:30-06:33 Nachrichten

07:00-07:05 Nachrichten

07:20-07:25 Politisches Feuilleton

07:30-07:33 Nachrichten

07:40-07:48 Interview

08:00-08:05 Nachrichten

08:30-08:33 Nachrichten

08:50-08:56 Buchkritik


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Im Gespräch (55 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 Lesart (55 Min.)
Das Literaturmagazin


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Tonart (55 Min.)
Das Musikmagazin am Vormittag

11:30-11:35 Musiktipps

11:45-11:50 Rubrik: Klassik


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 Studio 9 – Der Tag mit … (55 Min.)


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 Länderreport (55 Min.)


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 Kompressor (55 Min.)
Das Kulturmagazin

14:30-14:33 Kulturnachrichten


15:00 Kakadu (30 Min.)

15:00-15:05 Nachrichten für Kinder

15:05-15:30 Medientag
Moderation: Fabian Schmitz


15:30 Tonart (90 Min.)
Das Musikmagazin am Nachmittag

16:00-16:05 Nachrichten

16:30-16:35 Musiktipps


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 Studio 9 (85 Min.)
Kultur und Politik am Abend

17:30-17:33 Kulturnachrichten

18:00-18:05 Nachrichten


18:30 Weltzeit (30 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt (55 Min.)
Magazin

19:30-20:00 Zeitfragen. Feature
Großstadt frisst Land
Vom Boom der Städte und dessen Preis
Von Sven Kästner


20:00 Nachrichten (3 Min.)


20:03 Konzert (147 Min.)
Konzert / Ernste Musik / Musik / Kultur
Martinu Festtage
Volkshaus Basel
Aufzeichnung vom 01.11.2017

Werke von Carl Czerny, Bohuslav Martinu und Nikolai Kapustin
Magali Mosnier, Flöte
Christian Poltéra, Violoncello
Robert Kolinsky, Klavier
Elisabethenkirche Basel
Aufzeichnung vom 12.11.2017

Albert Roussel
"Fanfare pour un sacre paien" für vier Trompeten und Pauken
"Le Bardit des Francs" für Chor, Bläser und Schlagzeug
Paul Hindemith
"Six Chansons" nach Rainer Maria Rilke

Bohuslav Martinu
Drei geistliche Lieder für Frauenchor mit Violine
"Feldmesse" für Bariton, Männerchor und Orchester

Marc-Olivier Oetterli, Bariton
Gaechinger Cantorey
Ensemble Basilisk
Leitung: Howard Arman


22:30 Studio 9 kompakt (30 Min.)
Themen des Tages


23:00 Nachrichten (5 Min.)


23:05 – 24:00 Fazit (55 Min.)
Kultur vom Tage

23:30-23:33 Kulturnachrichten

 

*


Mittwoch, 20. Dezember 2017


00:00 Nachrichten (5 Min.)


00:05 Feature (55 Min.)
Abgetaucht
Die Kultur der Immersion
Von Olaf Karnik und Volker Zander
Regie: die Autoren
Mit: Sophia Flesch Baldin, Sebastian Mirow
Ton: Norbert Vossen, Johanna Fegert
Produktion: SWR 2017
Länge: 54'30

Nicht nur die Unterhaltung, die ganze Gesellschaft wird von der Kultur der Immersion erfasst.

Von der Ambient- und Drone-Musik hat sich das Prinzip der Immersion auf viele andere kulturelle Bereiche ausgeweitet: Games, 3D-Kino, Theater, Erlebnismuseen und Themenparks, mehrbändige Romane und endlose TV-Serien auf DVD oder im Stream – als Rezeptionsmodell hat sich 'Binge Watching' dauerhaft etabliert. Aber auch in der Arbeitswelt und Politik kommen verstärkt immersive Strategien zum Einsatz. Welche Auswirkungen hat das auf Individuum und Gesellschaft?

Olaf Karnik, geboren 1962 in Köln; Musikjournalist, Buch- und Featureautor, Dozent und DJ. Volker Zander, 1968 geboren, lebt in Köln; Komponist, Autor und Regisseur; betreibt seit 2005 das Label für Künstlerschallplatten "Apparent Extent". Gemeinsame Stücke von Olaf Karnik und Volker Zander: "Die Küche des Künstlers", "Zukunftsmusik – Wie die Musik von Morgen heute klingt", "Sound-Effekte – Die Pop-Musik und ihre Klangkulturen" (alle drei DLF 2016), "Zero Friction – Das Generische, Welt ohne Eigenschaften" (SWR 2016).


01:00 Nachrichten (5 Min.)


01:05 Tonart (235 Min.)
Americana
Moderation: Michael Groth

02:00-02:05 Nachrichten

03:00-03:05 Nachrichten

04:00-04:05 Nachrichten


05:00 Nachrichten (5 Min.)


05:05 Studio 9 (235 Min.)
Kultur und Politik am Morgen
u.a. Kalenderblatt
Vor 100 Jahren: Im Auftrag Lenins gründet der Revolutionär Feliks Dzierzynski die Geheimpolizei Tscheka

05:30-05:33 Nachrichten

05:50-05:55 Aus den Feuilletons

06:00-06:05 Nachrichten

06:20-06:23 Wort zum Tage
Militärdekan Dirck Ackermann
Evangelische Kirche

06:30-06:33 Nachrichten

07:00-07:05 Nachrichten

07:20-07:25 Politisches Feuilleton

07:30-07:33 Nachrichten

07:40-07:48 Interview

08:00-08:05 Nachrichten

08:30-08:33 Nachrichten

08:50-08:56 Buchkritik


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Im Gespräch (55 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 Lesart (55 Min.)
Das Literaturmagazin


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Tonart (55 Min.)
Das Musikmagazin am Vormittag

11:30-11:35 Musiktipps

11:45-11:50 Rubrik: Folk


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 Studio 9 – Der Tag mit … (55 Min.)


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 Länderreport (55 Min.)
u.a.
Mehr als nur Fußball
Werder Bremen pflegt das soziale Miteinander an der Weser
Von Ronny Blaschke

Der SV Werder Bremen zeigt als einer von wenigen Profiklubs, dass Fußball weit mehr sein kann als Sieg oder Meisterschaft: Der Verein hat sich in Bremen als einer der wichtigsten gesellschaftspolitischen Träger etabliert. Allein zehn Angestellte des SVW organisieren soziale Projekte – für Senioren, junge Familien oder Flüchtlinge.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 Kompressor (55 Min.)
Das Kulturmagazin

14:30-14:33 Kulturnachrichten


15:00 Kakadu (30 Min.)

15:00-15:05 Nachrichten für Kinder

15:05-15:30 Musiktag
Wo kommen die Weihnachtslieder her?
Von Christine Mellich
Moderation: Fabian Schmitz


15:30 Tonart (90 Min.)
Das Musikmagazin am Nachmittag

16:00-16:05 Nachrichten

16:30-16:35 Musiktipps


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 Studio 9 (85 Min.)
Kultur und Politik am Abend

17:30-17:33 Kulturnachrichten

18:00-18:05 Nachrichten


18:30 Weltzeit (30 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Zeitfragen. Kultur und Geschichte (55 Min.)
Magazin
Kultur / Zeitgeschehen / Magazin / Geschichte

19:30-20:00 Zeitfragen. Feature
Warten auf den Messias
Lebensreformer, Verschwörungstheoretiker und Jesus-Imitatoren
Von Thilo Schmidt

In Zeiten großer Umwälzungen suchen Menschen Halt und finden ein reichhaltiges Angebot - früher und heute.


20:00 Nachrichten (3 Min.)


20:03 Konzert (87 Min.)
Konzert / Ernste Musik / Musik / Kultur

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin
Aufzeichnung vom 16.12.2017

Anonymus
"O Emmanuel"
"There is no rose"

Eriks Esenvalds
"O Emmanuel"

Benjamin Britten
"A Hymn to the Virgin"

Anonymus
"Ave Maria"

Pierre Villette
"Hymne à la Vierge"

Michael Praetorius
(Arrangements von Erling Pedersen)
"Es ist ein Ros' entsprungen"
"A great and mighty wonder"

Anonymus
"Ave maris stella"

Owain Park
"Ave maris stella"

Edvard Grieg
"Ave maris stella"

Peter Warlock
"Bethlehem down"

Anonymus
"Hodie Christus natus est"

Jonathan Rathbone
"The oxen"

James Bassi
"Quem pastores laudavere"
Anonymus
"Puer natus est"

Anonymus
Schwedisches Volkslied
(Arrangement von Gunnar Eriksson)
"The Virgin and the Child"

Peter Warlock
"Benedicamus Domino"

Gustaf Nordquist
"Wonderful peace"

Anonymus
"Verbum caro factum est"
(Arrangement von William Walton)
"What cheer?"

Anonymus
Dänisches Volkslied
(Arrangement von Michael Bojesen)
"O heavenly word"

Eric Whitacre
"Lux aurumque"

NDR Chor
Leitung: Stephen Layton


21:30 Hörspiel (60 Min.)
Hörspiel / Kultur
Heinrich Böll zum 100. Geburtstag
Nicht nur zur Weihnachtszeit
Von Heinrich Böll
Regie: Fritz Schröder-Jahn
Mit: Heinz Rühmann, Reinhold Lütjohann, Thea Maria Lenz, Rudolf Fenner, Ingeborg Walther, Jens-Peter Froh, Heinz Roggenkamp, Max Zawislak, Marion Böttcher, Karin Lunau, Imme Froh, Sylvia Böttcher-Hermann
Komposition: Siegfried Franz
Produktion: NWDR 1952
Länge: 59'08

Tante Milla treibt die Familie in den Wahnsinn.

Der Zweite Weltkrieg wurde von Tante Milla nur als Gefahr für ihren Weihnachtsbaum registriert. Als der Baum nach Weihnachten 1947 abgeschmückt werden soll, fängt die Tante an zu schreien und hört nicht mehr auf. Da auch die Ärzte keinen Rat wissen, setzt die Familie kurzerhand den Weihnachtsabend fort. Mit fatalen Folgen für alle – außer Tante Milla.

Heinrich Böll (21.12.1917-16.07.1985) war einer der großen deutschen Erzähler der Nachkriegszeit. Er war Mitglied der Gruppe 47 und auch ein wichtiger Kopf der Friedensbewegung. Er wurde ausgezeichnet u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis (1967) und dem Nobelpreis für Literatur (1972). Er trug mit seinen Radiostücken, die in den fünfziger und sechziger Jahren entstanden, wesentlich zum legendären Ruf des deutschen Nachkriegshörspiels bei: "19. November 1828" (RIAS Berlin 1953), "Die Brücke von Berczaba" (RIAS Berlin 1953), "Eine Stunde Aufenthalt" (NDR/SWF 1957 und ORF 1959), "Die Spurlosen" (NDR/BR/SWF 1957 und DDR 1972), "Klopfzeichen" (NDR/SWF 1962). Bemerkenswert: "Zum Tee bei Dr. Borsig" (HR 1955) wurde nicht vom Tonband gesendet, sondern ging live in den Äther; die Schauspieler standen an den Mikrofonen und spielten das Stück. Der Rundfunk der DDR produzierte das Stück 1961.


22:30 Studio 9 kompakt (30 Min.)
Themen des Tages


23:00 Nachrichten (5 Min.)


23:05 – 24:00 Fazit (55 Min.)
Kultur vom Tage

23:30-23:33 Kulturnachrichten

 

*


Donnerstag, 21. Dezember 2017


00:00 Nachrichten (5 Min.)


00:05 Neue Musik (55 Min.)
Orgelfestival Kassel
St. Martin
Aufzeichnung vom 04.06.2017

Györgi Ligeti
"Volumina" für Orgel

Christian Wolff
"St. Martins organ song" für Orgel (Uraufführung)

Sergej Newski
"Gipshimmel" für Orgel (Uraufführung)
Eckhard Manz, Orgel

Mit der neuen Orgel von St. Martin in Kassel wurde Pfingstsonntag dieses Jahres eines der faszinierendsten Musikinstrumente Deutschlands eingeweiht, das allein durch seine äußere Erscheinung begeistert. Gemeinsam mit dem Architekten Ivar Heggheim hat der norwegische Künstler Yngve Holen einen Entwurf realisiert, dessen skulpturale Leichtigkeit mit dem Reichtum der Klangfarben konkurrieren kann. Mit über 5657 Pfeifen gehört die Orgel nicht nur zu den größten Instrumenten Deutschlands, sie verfügt auch über ein vierteltöniges Manual und diverse Perkussion-Register. Von der Aufgabe gereizt, ein Instrument zu entwickeln, das den Herausforderungen moderner Partituren gerecht wird, hat die österreichische Orgelbaufirma Rieger fünf Jahre allein mit der Planung zugebracht. Die Einweihung erfolgte standesgemäß mit Ligeti, Messiaen und Bach.


01:00 Nachrichten (5 Min.)


01:05 Tonart (235 Min.)
Rockmusik / Musik / Kultur
Rock
Moderation: Christian Graf

02:00-02:05 Nachrichten

03:00-03:05 Nachrichten

04:00-04:05 Nachrichten


05:00 Nachrichten (5 Min.)


05:05 Studio 9 (235 Min.)
Kultur und Politik am Morgen
u.a. Kalenderblatt
Vor 100 Jahren: Der Schriftsteller Heinrich Böll geboren

05:30-05:33 Nachrichten

05:50-05:55 Aus den Feuilletons

06:00-06:05 Nachrichten

06:20-06:23 Wort zum Tage
Militärdekan Dirck Ackermann
Evangelische Kirche

06:30-06:33 Nachrichten

07:00-07:05 Nachrichten

07:20-07:25 Politisches Feuilleton

07:30-07:33 Nachrichten

07:40-07:48 Interview

08:00-08:05 Nachrichten

08:30-08:33 Nachrichten

08:50-08:56 Buchkritik


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Im Gespräch (55 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 Lesart (55 Min.)
Das Literaturmagazin


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Tonart (55 Min.)
Das Musikmagazin am Vormittag

11:30-11:35 Musiktipps

11:45-11:50 Rubrik: Weltmusik


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 Studio 9 – Der Tag mit … (55 Min.)


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 Länderreport (55 Min.)


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 Kompressor (55 Min.)
Das Kulturmagazin

14:30-14:33 Kulturnachrichten


15:00 Kakadu (30 Min.)

15:00-15:05 Nachrichten für Kinder

15:05-15:30 Quasseltag
Moderation: Fabian Schmitz
08 00 22 54 22 54


15:30 Tonart (90 Min.)
Das Musikmagazin am Nachmittag

16:00-16:05 Nachrichten

16:30-16:33 Chor der Woche


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 Studio 9 (85 Min.)
Kultur und Politik am Abend

17:30-17:33 Kulturnachrichten

17:50-17:54 Typisch deutsch?
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

18:00-18:05 Nachrichten


18:30 Weltzeit (30 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft (55 Min.)
Magazin
Wissenschaft / Magazin / Gesellschaft / Bildung

19:30-20:00 Zeitfragen. Feature
Licht und Leben
Wie Sonne und Lampen den Körper beeinflussen
Von Elmar Krämer
(Wdh. v. 27.10.2016)


20:00 Nachrichten (3 Min.)


20:03 Konzert (117 Min.)
Konzert / Ernste Musik / Musik / Kultur
Musikhochschule München
Aufzeichnung vom 16.12.2017

Richard Strauss
Variationen über "Das Dirndl is harb auf mi" für Streichtrio

Harald Genzmer
Trio für Flöte, Viola und Harfe GeWV 316

Rudi Stephan
Musik für sieben Saiteninstrumente

Harald Genzmer
Sonatine für Horn und Klavier GeWV 233

Paul Hindemith
Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Janne Thomsen, Flöte
Pascal Moragues, Klarinette
José Vicente Castelló, Horn
Christian Altenburger, Violine
Béatrice Muthelet, Viola
Floris Mijnders, Violoncello
Alexandra Scott, Kontrabass
Antonia Schreiber, Harfe
Quatuor Sine Nomine
Oliver Triendl, Klavier


22:00 Chormusik (30 Min.)
Musik / Ernste Musik / Kultur

Christmas Presence
Werke von Michael Praetorius, Francis Poulenc und Herbert Howells
The King's Singers


22:30 Studio 9 kompakt (30 Min.)
Themen des Tages


23:00 Nachrichten (5 Min.)


23:05 – 24:00 Fazit (55 Min.)
Kultur vom Tage

23:30-23:33 Kulturnachrichten

 

*


Freitag, 22. Dezember 2017


00:00 Nachrichten (5 Min.)


00:05 Klangkunst (55 Min.)
Sound Art / Hörspiel / CrossOver / Kultur
Palimpsest – a sound biography
Von Götz Naleppa
Aufnahmen und Komposition: der Autor
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: 48'58
(Ursendung)

Klangerinnerungen aus 40 Jahren, aktiviert in einer flüchtigen und kaleidoskopischen Gegenwart.

"What else than a natural and mighty palimpsest is the human brain?" (Thomas De Quincey) Klänge erwecken unwillkürlich Erinnerungen. Ähnlich einem Palimpsest, auf dem der bereits überschriebene Text urplötzlich wieder sichtbar wird. Verschüttete Erinnerungsschichten werden freigelegt. Diesen Vorgang simuliert der Klangkünstler Götz Naleppa, indem er einen Zufallsgenerator auf sein persönliches Soundarchiv zugreifen lässt: Klangerinnerungen aus 40 Jahren werden zu einer flüchtigen und kaleidoskopischen Gegenwart.

Unter Verwendung von zahlreichen Klanggeschenken – dafür dankt Götz Naleppa seinen Freunden, Kollegen und Wegbegleitern.

Götz Naleppa, geboren 1943, war bis 2008 Redakteur für Klangkunst beim Deutschlandradio Kultur. Als Regisseur und Klangkünstler lebt und arbeitet er in Berlin. Auszeichnungen: Prix Europa (1998 für "Geräusche des Monats", zusammen mit Hanna Hartmann). Zuletzt für Deutschlandradio Kultur "Cantus Apium" (2014), ausgezeichnet beim New York Festival in der Kategorie Sound Art mit dem GOLD Award.


01:00 Nachrichten (5 Min.)


01:05 Tonart (235 Min.)
Weltmusik
Ethno/Weltmusik / Musik / Kultur
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00-02:05 Nachrichten

03:00-03:05 Nachrichten

04:00-04:05 Nachrichten


05:00 Nachrichten (5 Min.)


05:05 Studio 9 (235 Min.)
Kultur und Politik am Morgen
u.a. Kalenderblatt
Vor 75 Jahren: Führende Mitglieder der Roten Kapelle werden hingerichtet

05:30-05:33 Nachrichten

05:50-05:55 Aus den Feuilletons

06:00-06:05 Nachrichten

06:20-06:23 Wort zum Tage
Militärdekan Dirck Ackermann
Evangelische Kirche

06:30-06:33 Nachrichten

07:00-07:05 Nachrichten

07:20-07:25 Politisches Feuilleton

07:30-07:33 Nachrichten

07:40-07:45 Alltag anders
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50-07:58 Interview

08:00-08:05 Nachrichten

08:20-08:26 Neue Krimis

08:30-08:33 Nachrichten

08:50-08:56 Buchkritik


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Im Gespräch (55 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 Lesart (55 Min.)
Das Literaturmagazin


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Tonart (55 Min.)
Das Musikmagazin am Vormittag

11:30-11:35 Musiktipps

11:45-11:50 Unsere roc-Ensembles


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 Studio 9 – Der Tag mit … (55 Min.)

12:50-12:55 Mahlzeit
Von Udo Pollmer


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 Länderreport (55 Min.)


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 Kompressor (55 Min.)
Das Kulturmagazin

14:30-14:33 Kulturnachrichten


15:00 Kakadu (30 Min.)

15:00-15:05 Nachrichten für Kinder

15:05-15:30 Entdeckertag
Ganz schön helle …
Wie den Menschen das Licht aufging
Von Kati Obermann
Moderation: Fabian Schmitz


15:30 Tonart (90 Min.)
Das Musikmagazin am Nachmittag

16:00-16:05 Nachrichten

16:30-16:35 Musiktipps


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 Studio 9 (55 Min.)
Kultur und Politik am Abend

17:30-17:33 Kulturnachrichten


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 Wortwechsel (55 Min.)
Diskussion / Politik / Zeitgeschehen


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat" (25 Min.)
Kirche/Religion / Magazin / Gesellschaft / Zeitgeschehen


19:30 Zeitfragen. Literatur (30 Min.)
Literatur/Lesung / Kultur
Literatur im Gespräch
"Die Gleichung des Lebens" und "Zeithain"
Zwei historische Romane um Friedrich den Großen
Mit Norman Ohler und Michael Roes
Moderation: Dorothea Westphal

Als junger Kronprinz bittet der spätere Friedrich der Große seinen Freund Hans Hermann von Katte, ihm bei der Flucht vor den Schikanen seines Vaters zu helfen.Die Sache fliegt auf, und der König statuiert an Katte ein Exempel. Bei der Hinrichtung Kattes muss Friedrich zusehen. Der spielt auch in dem Roman 'Die Gleichung des Lebens' eine Rolle. Da ist er längst König und möchte, um Land zu gewinnen und Glaubensflüchtlinge anzusiedeln, das Oderbruch trockenlegen lassen. Bei diesem gewaltigen Unterfangen, gegen das sich die Bevölkerung zur Wehr setzt, soll ihm der berühmte Mathematiker Leonhard Euler mit seinen Berechnungen helfen. Zwei historische Romane, angesiedelt im ehemaligen Preußen – auf welche Weise und warum haben sich die beiden Autoren diesem Stoff und vor allem den historischen Figuren genähert und die Geschehnisse in Literatur übersetzt? Norman Ohler und Michael Roes geben Auskunft.


20:00 Nachrichten (3 Min.)


20:03 Konzert (117 Min.)
Konzert / Ernste Musik / Musik / Kultur
Live aus dem Berliner Dom

Francis Poulenc
"Laudes de St. Antoine de Padoue" für Männerchor a cappella

Daan Manneke
"Canti Ornati" für gemischten Chor und Orgel

Michael Praetorius
"Wie schön leuchtet der Morgenstern" für gemischten Chor a cappella

Hugo Distler
"Wie schön leucht' uns der Morgenstern" für gemischten Chor a cappella
"Es ist ein Ros entsprungen" für gemischten Chor a cappella

Frank Martin
Messe für Doppelchor a cappella
Andreas Sieling, Orgel
Rundfunkchor Berlin
Leitung: Gijs Leenaars


22:00 Einstand (30 Min.)
Musik / Musikfeature / Kultur
Optimierte Selbstverwirklichung
Lebensmodell Streichquartett
Von Carola Malter


22:30 Studio 9 kompakt (30 Min.)
Themen des Tages


23:00 Nachrichten (5 Min.)


23:05 – 24:00 Fazit (55 Min.)
Kultur vom Tage

23:30-23:33 Kulturnachrichten

 

*


Samstag, 23. Dezember 2017


00:00 Nachrichten (5 Min.)


00:05 Lange Nacht (175 Min.)
Kultur / Bildung / Musik / Porträt
Traumhaft schön
Eine Lange Nacht der "fernen Geliebten"
Von Egbert Hiller
Regie: Burkhard Reinartz

01:00-01:05 Nachrichten

02:00-02:05 Nachrichten

Die ferne Geliebte hat viele Gesichter. Sie ist traumhaft schön, aber nur ein Traum. Sie ist Wunsch- und Trugbild, manchmal auch aus Fleisch und Blut. Aus wirklichen Geliebten werden ferne Geliebte, aus Gründen, die so vielschichtig sind wie das Leben. Die 'Lange Nacht' der fernen Geliebten begibt sich auf die Suche nach ihr und ihren Geheimnissen. Finden oder gar festhalten können wir sie nicht, aber ihre Spuren verfolgen – durch Zeiten und Räume, quer durch die Kulturgeschichte. Weit entrückt, in der Sphäre des Mythos wollte Orpheus das Unmögliche wirklich machen und seine Geliebte aus dem Totenreich zurückholen. Die Metamorphosen des Ovid und Claudio Monteverdis Oper 'Orfeo' erzählen uns die herzergreifende Geschichte, wie dies am Ende doch misslingt. Besonders fruchtbar im Hinblick auf die ferne Geliebte ist das Zeitalter der Romantik. Hier wurde sie zur Projektionsfläche verborgener Ängste und Hoffnungen. In Franz Schuberts 'Winterreise' spiegelt sich dieses Moment auf höchst kunstvolle Weise wider. Aber auch im mittelalterlichen Minnesang, in moderner Literatur und im Film, etwa in Wolfgang Herrndorfs Roman 'Tschick', in Haruki Murakamis 'Gefährlicher Geliebter' und Clint Eastwods Film 'Die Brücken am Fluss', war die ferne Geliebte präsent. In diesen und vielen weiteren Beispielen, von der Antike bis zur Gegenwart, taucht sie in der 'Langen Nacht' der fernen Geliebten auf und entschwindet wieder. Immer steht am Ende die bittere wie inspirierende Erkenntnis: "Nun ist wahr, dass sie für immer geht."


03:00 Nachrichten (5 Min.)


03:05 Tonart (115 Min.)
Filmmusik
Musik / Unterhaltungsmusik / Kultur
Moderation: Vincent Neumann

04:00-04:05 Nachrichten


05:00 Nachrichten (5 Min.)


05:05 Aus den Archiven (55 Min.)
Zeitgeschehen / Unterhaltung / Kultur
Weihnacht im Großstadtbahnhof
Von Heinrich Böll
RIAS Berlin 1956

Damals bei uns daheim
Von Hans Fallada
RIAS Berlin 1955

Ein Weihnachtsengel namens Koch
Von Erich Kästner
RIAS Berlin 1953
Vorgestellt von Michael Groth

Drei Weihnachtsgeschichten: Heinrich Böll über die Anonymität der Moderne, Hans Fallada mit Kindheitserinnerungen und Erich Kästner über ein unverhofftes Geschenk.


06:00 Nachrichten (5 Min.)


06:05 Studio 9 (175 Min.)
Kultur und Politik am Morgen

06:20-06:23 Wort zum Tage
Militärdekan Dirck Ackermann
Evangelische Kirche

06:30-06:33 Nachrichten

06:40-06:45 Aus den Feuilletons

07:00-07:05 Nachrichten

07:20-07:24 Kommentar der Woche

07:30-07:33 Nachrichten

07:40-07:48 Interview

08:00-08:05 Nachrichten

08:30-08:33 Nachrichten

08:50-08:56 Buchkritik


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Im Gespräch (115 Min.)
Live mit Hörern
0 08 00.22 54 22 54
gespraech@deutschlandfunkkultur.de
Facebook und Twitter

10:00-10:05 Nachrichten


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Lesart (55 Min.)
Das politische Buch
Literatur/Lesung / Magazin / Politik


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 Studio 9 kompakt (25 Min.)
Themen des Tages


12:30 Schlaglichter (30 Min.)
Der Wochenrückblick
Politik / Magazin / Zeitgeschehen


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 Breitband (55 Min.)
Medien und digitale Kultur
Magazin / Zeitgeschehen / Kultur / Bildung


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 Rang 1 (25 Min.)
Das Theatermagazin


14:30 Vollbild (90 Min.)
Das Filmmagazin
Kultur / Magazin / Unterhaltung

15:00-15:05 Nachrichten


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 Echtzeit (55 Min.)
Das Magazin für Lebensart
Kultur / Magazin / Unterhaltung / Gesellschaft


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 Studio 9 kompakt (25 Min.)
Themen des Tages mit Sport


17:30 Tacheles (30 Min.)
Gespräch / Politik / Zeitgeschehen


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 Feature (55 Min.)
Ausgepackt – Kreuzberger Jugendliche führen Familiengespräche
Von Massimo Maio und Julia Illmer
Regie: die Autoren Mit: Moses Leo
Ton: Andreas Stoffels
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: 29'56
(Ursendung)
Küchengespräche über das Früher.

Anschließend:
Von Aleppo nach Heidelberg
Von Susanne Quester und Mieko Azuma
Produktion: SWR2 2016
Länge: 24'23

Was wissen Jugendliche über die Migrationsgeschichten ihrer Familien? Über deren Herkunft, die Ankunft, das Früher? Drei Teenager begeben sich mit Mikrofon in die Küchen und Wohnzimmer ihrer Familien. Sie zeichnen Gespräche auf, über das Leben im serbischen Dorf, in der deutschen Asylunterkunft und über den Moment ihrer Geburt. Die Erzählungen der Eltern und Geschwister treffen auf das Berliner Hier und Jetzt der Jugendlichen. Ein Stück über Familie, Beziehungen und Identität.

Massimo Maio, 1981 geboren im badischen Gengenbach, studierte Kulturwissenschaften. Arbeitet als Radioautor, Moderator und Theatermacher. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: "Schule, chillen, Schlagzeug spielen" (2013, mit Wiebke Köplin und Margot Overath) und "Kevin" (DKultur 2016).

Julia Illmer, geboren 1984, studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Sie arbeitet als Redakteurin und Autorin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, sowie politische und kulturelle Institutionen.

Gemeinsam realisierten sie 2014 und 2016 das Audio-Projekt "Kreuzberger Schichten" mit Jugendlichen zum Thema Herkunft für das Theater Expedition Metropolis. Das Feature ist aus dieser Arbeit entstanden.


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 – 24:00 Oper (295 Min.)
Oper/Operette / Musik / Kultur
Deutsche Oper Berlin
Aufzeichnung vom 26.11.2017

Giacomo Meyerbeer
"Le Prophète", Grand Opéra in fünf Akten
Libretto: Eugène Scribe und Émile Deschamps

Gregory Kunde, Tenor – Jean van Leyden
Clémentine Margaine, Alt – Fidès
Elena Tsallagova, Sopran – Berthe
Derek Welton, Bass – Zaccharias
Andrew Dickinson, Tenor – Jonas
Noel Bouley, Tenor – Mathisen
Seth Carico, Bariton – Graf Oberthal
Chor der Deutschen Oper Berlin
Kinderchor der Deutschen Oper Berlin
Orchester der Deutschen Oper Berlin
Leitung: Enrique Mazzola

 

*


Sonntag, 24. Dezember 2017 (Heiligabend)


00:00 Nachrichten (5 Min.)


00:05 Fazit (55 Min.)
Kultur vom Tage


01:00 Nachrichten (5 Min.)


01:05 Literatur (55 Min.)
Kultur / Literatur/Lesung
Gedehnte Zeit
Geschichten vom Warten (und Warten lassen)
Von Beate Ziegs
(Wdh. v. 20.12.2015)

Warten ist in der Regel lästig, Wünsche wollen jetzt gleich erfüllt werden. Nur die Schriftsteller schätzen das Warten.

Fünf Jahre seines Lebens verbringt ein Bundesbürger im Durchschnitt mit Warten: an Kassen oder Schaltern, im Auto, vor geschlossenen Türen oder schlaflos im Bett. Das ist selten ein erstrebenswerter Zustand – Wünsche wollen jetzt gleich erfüllt werden. Daher ist die sofortige Lieferung ein zentrales Versprechen der heutigen Konsumgesellschaften. Ihnen erscheint Warten als unsinnige Verschwendung, denn Zeit sei ja nichts anderes als Geld! In der Literatur jedoch gibt es keine vertane Zeit, keine leeren Minuten, Stunden oder Tage. Im Gegenteil: Homer, Samuel Beckett, Gabriel García Márquez, Vladimir Sorokin, David Leavitt oder Gabriele Wohmann erheben das Warten zum Lebensinhalt, der nicht immer langweilig oder quälend sein muss. Manche Schriftsteller verleihen ihm sogar einen aktiven Charakter. Hirnforscher, Psychologen und selbst einige Investmentbanker geben den Literaten recht und haben die besonderen Qualitäten des Wartens erkannt.


02:00 Nachrichten (5 Min.)


02:05 Tonart (115 Min.)
Chansons und Balladen
Moderation: Jörg Adamczak

03:00-03:05 Nachrichten


04:00 Nachrichten (5 Min.)


04:05 Tonart (170 Min.)
Clublounge
Moderation: Oliver Schwesig

05:00-05:05 Nachrichten

06:00-06:05 Nachrichten


06:55 Wort zum Tage (5 Min.)
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen)


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 Feiertag (25 Min.)
Katholische Kirche
Kirche/Religion / Kultur
"Stille Nacht, Heilige Nacht"
Die bewegte Geschichte des ewigen Weihnachtsliedes
Von Martin Korden


07:30 Kakadu für Frühaufsteher (30 Min.)
Erzähltag
Kinder / Literatur/Lesung / Kultur
Märchen zur Winterzeit
'Schneeflöckchen und Stricknadeln'
Von Ludwig Bechstein
Gelesen von Stella Maria Adorf

'Schneeflocken' und 'Der Wegweiser'
Von Sophie Reinheimer
Gelesen von Eva Mattes und Christian Brückner
Musik: Christoph Grund Ab 6 Jahren
Produktion: See-Igel 2017
Moderation: Fabian Schmitz

Schneeflocken bringen Märchen und wundervolle Musik.

… Aber was war das, was da plötzlich vom Himmel herunterkam? Lauter kleine weiße Schneefocken waren es, alle hatten weiße Sternenmäntelchen angezogen und doch glich nicht eine der anderen … Weihnachtliche Märchen, die wie Schneeflocken strahlen. Die Noten für Celesta und Klavier sind Fundstücke aus einem Antiquariat in Zürich.


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 Kakadu (55 Min.)
Hörspieltag
Kinder / Hörspiel / Kultur
Hilfe, die Herdmanns kommen
Von Mario Göpfert
Nach einer Erzählung von Barbara Robinson
Übersetzung: Nele und Paul Maar
Ab 7 Jahren
Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Mit: Fabian Wien, Anne Behrendt, Christiane Feind, Nicolas Kwasniewski, Annemarie Nazarek u.a.
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1997
Länge: 46'27
Moderation: Fabian Schmitz

Die wilden Herdmann-Kinder übernehmen alle Rollen im Krippenspiel.

Die Geschichte ereignete sich vor vielen Jahren in einer kleinen Stadt in den USA. Immer, wenn es hier Ärger gab, waren die sechs Herdmann-Kinder daran beteiligt. Alle fürchteten sich vor ihnen. Eines Tages erschienen sie zum Religionsunterricht in der Kirche. Genau an dem Tag wurden die Rollen für das Krippenspiel verteilt, und die Herdmanns wollten natürlich gleich die Hauptrollen übernehmen. Maria und Josef, gespielt von diesen verwahrlosten Kindern, da gerät die ganze Stadt in einen heftigen Streit.

Barbara Robinson, amerikanische Kinderbuchautorin. 'Hilfe, die Herdmanns kommen' ist seit 25 Jahren ein Buchhit in den USA.


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Sonntagmorgen (115 Min.)
Das Rätselmagazin
Unterhaltung / Magazin / Musik / Kultur
Weihnachtsmänner
Moderation: Uwe Golz
sonntagmorgen@deutschlandfunkkultur.de
10:00-10:05 Nachrichten

10:30-10:58 Sonntagsrätsel
Moderation: Ralf Bei der Kellen
sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Deutschlandrundfahrt (54 Min.)
Freizeit und Reise / Reportage / Regionale Information / Kultur
Auf neutralem Boden
Berlin als arabisch-israelischer Begegnungsort
Von Ofer Waldman
(Wdh. v. 20.03.2016)

In der deutschen Hauptstadt leben tausende Araber und Israelis. Sie holen ihre Kinder von der gleichen Kita ab, erleben die gleichen Schwierigkeiten mit dem Beamtendeutsch im Bürgeramt. Sie begegnen sich auf der Straße, im nahöstlichen Lebensmittelladen, in der U-Bahn. Es sind Begegnungen, die in der Heimat aufgeladen, ja explosiv sind, zum Teil sogar unmöglich. In Berlin werden sie zur beiläufigen Alltäglichkeit. Zur Normalität. Und auch Paare wie Osama und Jasmin können in Berlin anders leben als in Jerusalem. Er ist Palästinenser, sie israelische Jüdin. Als das Leben für sie in Israel unmöglich wurde, kamen sie in die Stadt, die für sie wie keine andere neutrales Gebiet bedeutet und in der sie sich vorstellen konnten, Alltag zu leben. Heute haben die beiden Mittdreißiger eine 6-jährige Tochter. Die 'Deutschlandrundfahrt' auf der Suche nach Orten in Berlin, an denen sich die beiden Gruppen begegnen, irgendwo zwischen der gemeinsamen, trennenden Heimat und der Zusammenkunft in der Fremde.


11:59 Freiheitsglocke (1 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 Studio 9 kompakt (55 Min.)
Themen des Tages


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 Heiligabend im Deutschlandfunk Kultur (175 Min.)
Bescherung bei Kakadu
Lieder, Gedichte und Geschichten zur Weihnachtszeit
Live-Telefonate mit den Kindern
08 00.22 54 22 54
Moderation: Tim Wiese

14:00-14:05 Nachrichten

15:00-15:05 Nachrichten


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 Gespräche und Musik zu Heiligabend (115 Min.)
Kirche/Religion / Magazin / Kultur / Gesellschaft
Leben zwischen Christentum und Zen
Doris Zölls, evangelische Theologin, Zen-Meisterin und spirituelle Leiterin des Benediktushofs in Holzkirchen, Bayern
Nikolaus Brantschen, Jesuit und Zen-Meister
Moderation: Anne Françoise Weber

17:00-17:05 Nachrichten


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 Interpretationen (115 Min.)
Musik / Ernste Musik / Kultur / Gespräch
Eine kleine Weihnachtsmusik
"Lauda per la Natività del Signore" von Ottorino Respighi
Gast: Rainer Schnös, Mitglied des Rundfunkchores Berlin
Moderation: Uwe Friedrich

19:00-19:05 Nachrichten


20:00 Nachrichten (3 Min.)


20:03 Konzert (177 Min.)
Konzert / Ernste Musik / Musik / Kultur
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 23.12.2017
Peter Tschaikowsky
"Der Nussknacker", Ballettmusik op. 71
Chöre des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski

Im Anschluss ca. 22.00
Chor.com
Ev. Stadtkirche St. Reinoldi, Dortmund
Aufzeichnung vom 15.09.2017

Engelbert Humperdinck
"Hänsel und Gretel"
Fassung für Kammerensemble
von Andreas N. Tarkmann

Katharina Held, Sopran – Gretel
Maria Rüssel, Mezzosopran – Hänsel
Slint Bubanz und Sina Günther, Mezzosopran – Hexe
Charlotte Pohl, Mezzosopran – Sandmann
Emilia Elouardi, Rixte Gerdes, Lisa Thomae, Mia Voigt und Viktoria von Heul – Erzählerinnen

Fauré-Ensemble:
Urara Oku, Violine
Ionut Pandelescu, Violine
Johanna Held, Viola
Ute Sommer, Violoncello
Heinrich Lademann, Kontrabass
Martin Kohlmann, Cembalo
Andreas Trenk, Akkordeon
Mädchenchor Hannover
Leitung: Gudrun Schröfel


23:00 Nachrichten (5 Min.)


23:05 – 24:00 Fazit (55 Min.)
Kultur vom Tage
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
Deutschlandfunk Kultur – Programminformationen
51. Woche – 18.12. bis 24.12.2017
Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
Hörerservice:
Telefon 01803/37 23 46
Telefax 01803/37 23 47
E-Mail: hoererservice@dradio.de
Interent: www.dradio.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. Dezember 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang