Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


HR - HR2/1041: Woche vom 18.12. bis 24.12.2017


Radioprogramm hr – Hessen 2 – 51. Woche vom 18.12. bis 24.12.2017


Montag, 18. Dezember 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Felix Mendelssohn Bartholdy: "Das Märchen von der schönen Melusine", Ouvertüre, op. 32 (Gewandhausorchester Leipzig: Kurt Masur); Gottfried August Homilius: "Auf, auf, ihr Herzen, seid bereit" (Katja Fischer, Sopran; Martin Petzold, Tenor; Jochen Kupfer, Bass; Körnerscher Sing-Verein Dresden; Dresdner Instrumental-Concert: Peter Kopp); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie G-Dur, KV 318 (Staatskapelle Dresden: Colin Davis); Peter Tschaikowsky: "Snegurotschka", Bühnenmusik, op. 12 (Annely Peebo, Mezzosopran; Vsevolod Grivnov, Tenor; MDR Rundfunkchor; MDR Sinfonieorchester: Kristjan Järvi)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Richard Wetz: "Weihnachtsoratorium", op. 53 (Marietta Zumbült, Sopran; Máté Sólyóm-Nagy, Bariton; Dombergchor Erfurt; Thüringisches Kammerorchester Weimar: George Alexander Albrecht); Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Scheherazade", op. 35 (Philippe Koch, Violine; Orchestre Philharmonique du Luxembourg: Emmanuel Krivine)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Georges Bizet: "Jeux d'enfants", op. 22 (Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Klavier); Johannes Brahms: Serenade A-Dur, op. 16 (Berliner Philharmoniker: Claudio Abbado)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Peter Tschaikowsky: Aus "Der Nussknacker", op. 71 (German Brass); Leopold Mozart: Sinfonia da caccia G-Dur (german hornsound; Bamberger Symphoniker: Michael Sanderling); Frédéric Chopin: Grande Polonaise brillante précédée d'un Andante spianato Es-Dur, op. 22 (Jan Lisiecki, Klavier; NDR Elbphilharmonie Orchester: Krzysztof Urbanski); Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 6 Des-Dur (Budapest Festival Orchestra: Iván Fischer); Johann Sebastian Bach: Sonate e-Moll, BWV 1034 (Avi Avital, Mandoline; Ophira Zakai, Theorbe; Shalev Ad-El, Cembalo); Gunnar Wennerberg: "Gören Portarna Höga" (Karl-Magnus Fredriksson, Bariton; Allmänna Sången; Kammerorchester Uppsala: Cecilia Rydinger Alin)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur am Morgen
Kultur / Musik / Magazin / Feuilleton

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pfarrer Michael Becker aus Kassel
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (11)
Literatur/Lesung


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Musik / Ernste Musik

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Beethoven: Variationen über "La ci darem la mano", bearbeitet für Klarinette und Orchester (Daniel Ottensamer / Mozarteumorchester)
Mozart: Divertimento für Streicher D-Dur KV 136 (Camerata nordica / Terje Tønnesen)
Verdi: Fantasia über Themen aus "La Traviata" (Emmanuel Pahud, Flöte / Philharmonisches Orchester Rotterdam / Yannick Nézet-Séguin)
Bach: Eingangschor des Weihnachtsoratoriums "Jauchzet, frohlocket " (Dresdner Kammerchor / Dresdner Barockorchester / Hans-Christoph Rademann)
Chopin: Walzer As-Dur op. 34 Nr. 1 (Jewgenij Kissin, Klavier)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Michael Triegel, "Papst-Maler"
Gespräch

Michael Triegel ist ein Künstler, der wie die alten Meister malt. Der frühere Atheist aus Leipzig hat 2010 Papst Benedikt XVI. porträtiert. Der nannte ihn daraufhin "meinen Raffael". Neben christlichen Motiven ist die antike Mythologie eines der großen Themen von Michael Triegel. Mit dem überhitzten Kunstmarkt kann er, der mit Neo Rauch in einem Gebäude arbeitet, nichts anfangen. Die Kirche hat den 1968 geborenen Künstler, der sich inzwischen katholisch taufen ließ, längst für sich entdeckt. Den ersten kirchlichen Auftrag erhielt er von einer evangelischen Kirche – und das auch nur als Ersatzmann, weil Werner Tübke, einer der bedeutendsten Maler der ehemaligen DDR und Gründungsvater der Leipziger Schule, wegen seiner Krankheit nicht mehr arbeiten konnte. Und so gestaltete der junge Künstler 2004 einen Teil des Altars in der Kapelle in Langreder bei Hannover. Heute ist Michael Triegel der bekannteste religiöse Maler Deutschlands und sicherlich einer der bescheidensten.

Gastgeberin: Andrea Seeger


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Musik / Ernste Musik

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (11)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Smetana: Ouvertüre zur Oper "Die verkaufte Braut" (Academy of St. Martin-in-the-Fields / Neville Marriner)
Beethoven: 1. Klavierkonzert C-Dur op. 15 (Paul Lewis / BBC Symphony Orchestra / Jirí Belohlávek)
Tarrega: Recuerdos de la Alhambra (Sharon Isbin, Gitarre)
Verdi: Sinfonia und Gefangenenchor aus "Nabucco" (Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin / Giuseppe Sinopoli)
Vivaldi: Flötenkonzert D-Dur RV 428 "Il Gardellino" (Emmanuel Pahud / Australian Chamber Orchestra / Richard Tognetti)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag u.a. mit dem Kulturgespräch.
Musik / Magazin / Gespräch


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven
Magazin / Gesellschaft / Politik / Zeitgeschehen / Gespräch


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos
Jazz / Musik / Ethno/Weltmusik


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Die Pianistin Elisabeth Leonskaja in Wien (146 Min.)
Konzert / Ernste Musik

Seit vielen Jahrzehnten bereits gehört Elisabeth Leonskaja zu den am meisten gefeierten Pianistinnen der Gegenwart. Die russische Pianistin begeisterte schon als Wunderkind mit ihrem musikalischen Talent. Noch während ihres Musikstudiums am Moskauer Konservatorium erspielte sie sich zahlreiche Preise bei hochrangigen internationalen Wettbewerben und entfaltete sich schließlich unter ihrem Mentor Swjatoslaw Richter vollständig zur Virtuosin.
Beethoven: Fantasie g-Moll op. 77
Schönberg: Suite op. 25
Beethoven: Klaviersonate d-Moll op. 31 Nr. 2 "Sturmsonate"
Tschaikowsky: Klaviersonate G-Dur op. 37
(Aufnahme vom 28. November 2016 aus dem Musikverein)

Seit mittlerweile 30 Jahren lebt die Grande Dame des Klavierspiels in Wien. Nicht nur dort werden ihre Konzerte als Sternstunden gelobt, auch deshalb, weil sie den Werken mit ihren Interpretationen eine poetische Kraft verleiht. Beim Konzert im Wiener Musikverein, das hr2-kultur heute Abend sendet, überraschte Elisabeth Leonskaja mit Schönbergs Suite op. 25, dem ersten konsequent zwölftonal entwickelten Werk des Komponisten, das sie neben Musik von Beethoven und Tschaikowsky stellte.


22:30 Jazz Now (30 Min.)
Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Michael Triegel, "Papst-Maler"
Gespräch

Michael Triegel ist ein Künstler, der wie die alten Meister malt. Der frühere Atheist aus Leipzig hat 2010 Papst Benedikt XVI. porträtiert. Der nannte ihn daraufhin "meinen Raffael". Neben christlichen Motiven ist die antike Mythologie eines der großen Themen von Michael Triegel. Mit dem überhitzten Kunstmarkt kann er, der mit Neo Rauch in einem Gebäude arbeitet, nichts anfangen. Die Kirche hat den 1968 geborenen Künstler, der sich inzwischen katholisch taufen ließ, längst für sich entdeckt. Den ersten kirchlichen Auftrag erhielt er von einer evangelischen Kirche – und das auch nur als Ersatzmann, weil Werner Tübke, einer der bedeutendsten Maler der ehemaligen DDR und Gründungsvater der Leipziger Schule, wegen seiner Krankheit nicht mehr arbeiten konnte. Und so gestaltete der junge Künstler 2004 einen Teil des Altars in der Kapelle in Langreder bei Hannover. Heute ist Michael Triegel der bekannteste religiöse Maler Deutschlands und sicherlich einer der bescheidensten.

Gastgeberin: Andrea Seeger

 

*


Dienstag, 19. Dezember 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Robert Schumann: Konzertstück, op. 86 (Radek Baborak, Stefan Dohr, Stefan de Leval Jezierski, Sarah Willis, Horn; Berliner Philharmoniker: Simon Rattle); Johann Sebastian Bach: "Nach dir, Herr, verlanget mich", BWV 150 (Johannette Zomer, Sopran; Britta Schwarz, Alt; Clemens Bieber, Tenor; Klaus Mertens, Bass; Ernst Senff Chor Berlin; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin); Julius Reubke: Sonate c-Moll – "Der 94. Psalm" (Arvid Gast, Orgel); Carl Philipp Emanuel Bach: Flötenkonzert A-Dur (Emmanuel Pahud, Flöte; Kammerakademie Potsdam); Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Die Nacht vor dem Christfeste" (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Michail Jurowski)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Jean Sibelius: "Pelleas und Melisande", Suite, op. 46 (Bournemouth Symphony Orchestra: Paavo Berglund); Anton Bruckner: Quintett F-Dur (Bartholdy Quintett); Frank Martin: "Cantate pour le temps de Noël" (Simone Stock, Sopran; Karola Hausburg, Alt; Brigitte Gasser, Brian Franklin, Viola da gamba; Hans Adolfsen, Cembalo; Mutsumi Ueno, Orgel; Atrium-Ensemble Berlin; Festival Strings Lucerne: Alois Koch)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Jean-Philippe Rameau: "Naïs", Suite d'orchestre (Le Concert des Nations: Jordi Savall); Claude Debussy: Orchestersuite Nr. 1 (Les Siècles: François-Xavier Roth)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Antonio Salieri: "La locandiera", Ouvertüre (London Mozart Players: Matthias Bamert); Robert Schumann: Toccata C-Dur, op. 7 (Florian Uhlig, Klavier); Bartomeu Cárceres: "Soleta i verge estich" (Montserrat Figueras, Sopran; La Capella Reial de Catalunya: Jordi Savall); Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 6 D-Dur (Academy of St.Martin-in-the-Fields Chamber Ensemble: Neville Marriner); Giuseppe Sammartini: Concerto grosso g-Moll, op. 5, Nr. 6 – "Concerto de noël" (Les Violons du Roy: Bernard Labadie); Carlos Gardel: "Por una cabeza" (Nicola Benedetti, Alexander Sitkowezkij, Violine; Leonard Elschenbroich, Violoncello; Ksenija Sidorova, Akkordeon; Alexei Grynyuk, Klavier;)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur / Magazin / Ernste Musik

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pfarrer Michael Becker aus Kassel
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (12)
Literatur/Lesung


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Magazin / Ernste Musik

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Haas: Zwei Krippenlieder op. 49 (Olaf Bär, Bariton / Helmut Deutsch, Klavier)
Mozart: Violinkonzert D-Dur KV 211 (Maxim Vengerov, Solist und Leitung / UBS Verbier Festival Orchestra)
Tschaikowsky: Nussknacker-Suite op. 71a (New Yorker Philharmoniker / Leonard Bernstein)
Bach: 1. Brandenburgisches Konzert F-Dur BWV 1046 (Orchestra Mozart / Claudio Abbado)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Christa Gombel, "Hugenotten-Köchin"
Gespräch

"Ein Stück Frankreich, mitten in Hessen" – das kann man bei den Kochkursen im Haus Rambaud in Ehringshausen-Greifenthal im Lahn-Dill-Kreis erleben. Seit über 15 Jahren bietet Christa Gombel in ihren eigenen vier Wänden Kochkurse mit hugenottischer Küche an. Fünf Kochbücher hat sie geschrieben, zahlreiche Rezepte gesammelt, und sie liebt es, beim gemeinsamen Kochen die Geschichte ihrer Vorfahren zu vermitteln. Das waren französische Glaubensflüchtlinge, die in Mittelhessen eine neue Heimat gefunden hatten. Graf Moritz Solms zu Greifenstein hatte vor über 300 Jahren mehrere hundert Flüchtlinge aufgenommen und sogar für ihre Ansiedlung ein komplettes Dorf räumen lassen, das Dorf Daubhausen. Das benachbarte Greifenthal ist damals als neues Dorf entstanden. Wie die Menschen damals aufgenommen wurden, womit sie die Gegend bereichert haben und was auf dem Speiseplan stand, davon erzählt Christa Gombel im "hr2-Doppelkopf". Heute erinnert ein Brunnen in Greifenthal an die Geschichte der Hugenotten. Christa Gombel hat ihn gestiftet und auch – zusammen mit ihrer Familie – einen Hugenotten-Rundwanderweg ausgearbeitet, der die beiden ehemaligen Hugenottendörfer miteinander verbindet.

Gastgeberin: Christiane Hillebrand


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Magazin / Ernste Musik

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (12)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Brahms: 4. Sinfonie e-Moll op. 98 (Gewandhaus-Orchester / Riccardo Chailly)
Händel: Concerto grosso G-Dur op. 6 Nr. 1 (Academy of St. Martin-in-the-Fields / Iona Brown)
Weber: Andante e Rondo ungarese für Fagott und Orchester c-Moll op. 35 (Matthias Rácz / Nordwestdeutsche Philharmonie / Johannes Klumpp)
Sibelius: Humoreske g-Moll op. 89 Nr. 1 (Pekka Kuusisto, Violine / Tapiola Sinfonietta)
Beethoven: Klaviersonate cis-Moll op. 27 Nr. 2 "Mondscheinsonate" (Paul Lewis)
Cannabich: Sinfonie D-Dur (London Mozart Players / Matthias Bamert)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag u.a. mit dem Kulturgespräch.


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven
Magazin / Gespräch


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt (116 Min.)
Konzert / Ernste Musik

Sie bietet spektakuläre Klangfarben, aber man hört sie nur allzu selten: Die Orgel im Großen Saal der Alten Oper führt in ein faszinierendes Paralleluniversum. "Ich setze alles in Musik um, was ich erlebe, was ich lese", so beschreibt Peter Eötvös seine Arbeitsweise. Der ungarische Komponist und Dirigent, der seit der letzten Spielzeit eine zweite Heimat beim hr-Sinfonieorchester hat, fühlt sich dabei immer wieder von Technik und Wissenschaft inspiriert.
Iveta Apkalna, Orgel
László Fassang, Orgel
Leitung: Peter Eötvös
Mozart: Ouvertüre zur Oper "Die Entführung aus dem Serail"
Eötvös: Dialog mit Mozart – Da capo für Orchester (Deutsche Erstaufführung)
Reger: Mozart-Variationen op. 132
Eötvös: Multiversum – Konzert für zwei Orgeln und Orchester
(Aufnahmen vom 7. und 8. Dezember aus dem Großen Saal)

"Die Theorie der Parallelwelten, des Multiversums fasziniert mich besonders", sagt er. In ein solches Paralleluniversum lädt er die Zuhörer mit seinem neuen, spektakulär dimensionierten Orgelkonzert, das er im Auftrag der Elbphilharmonie komponiert hat. Solistin ist Iveta Apkalna, die frisch gekürte Titularorganistin des neuen Hamburger Konzerthauses. Ein ganz eigenes Universum, parallel mit keinem zweiten: Mozart – mit ihm tritt auch Peter Eötvös in einen Dialog, der kurzweilig ist und gar nicht wissenschaftlich-technischer Natur. "Ein heiteres Stück mit einigen Fragmenten von Mozart" sei sein "Da capo für Orchester", das hier seine Deutsche Erstaufführung erfährt.


22:00 Spätlese (30 Min.)
Ingrid Mylo: Zufälliges Blau
Literatur/Lesung

Die Schriftstellerin Ingrid Mylo hat den diesjährigen Renate Chotjewitz-Häfner Förderpreis erhalten. Die in Kassel lebende Autorin schreibt neben Drehbüchern, Kurzhörspielen und Gedichten vor allem Kurzprosastücke. In der Spätlese hören Sie die Preisträgerin Ingrid Mylo mit neuen Prosaminiaturen, gelesen von der Autorin.


22:30 Jazzgroove (30 Min.)
An den Rändern des Jazz


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Christa Gombel, "Hugenotten-Köchin"
Gespräch

"Ein Stück Frankreich, mitten in Hessen" – das kann man bei den Kochkursen im Haus Rambaud in Ehringshausen-Greifenthal im Lahn-Dill-Kreis erleben. Seit über 15 Jahren bietet Christa Gombel in ihren eigenen vier Wänden Kochkurse mit hugenottischer Küche an. Fünf Kochbücher hat sie geschrieben, zahlreiche Rezepte gesammelt, und sie liebt es, beim gemeinsamen Kochen die Geschichte ihrer Vorfahren zu vermitteln. Das waren französische Glaubensflüchtlinge, die in Mittelhessen eine neue Heimat gefunden hatten. Graf Moritz Solms zu Greifenstein hatte vor über 300 Jahren mehrere hundert Flüchtlinge aufgenommen und sogar für ihre Ansiedlung ein komplettes Dorf räumen lassen, das Dorf Daubhausen. Das benachbarte Greifenthal ist damals als neues Dorf entstanden. Wie die Menschen damals aufgenommen wurden, womit sie die Gegend bereichert haben und was auf dem Speiseplan stand, davon erzählt Christa Gombel im "hr2-Doppelkopf". Heute erinnert ein Brunnen in Greifenthal an die Geschichte der Hugenotten. Christa Gombel hat ihn gestiftet und auch – zusammen mit ihrer Familie – einen Hugenotten-Rundwanderweg ausgearbeitet, der die beiden ehemaligen Hugenottendörfer miteinander verbindet.

Gastgeberin: Christiane Hillebrand

 

*


Mittwoch, 20. Dezember 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Leopold Mozart: Serenade D-Dur (Peter Mönkediek, Trompete; Harry Ries, Posaune; WDR Sinfonieorchester Köln: Reinhard Goebel); Christoph Graupner: "Frohlocke, werte Christenheit" (Veronika Winter, Sopran; Franz Vitzthum, Countertenor; Jan Kobow, Tenor; Markus Flaig, Bass; Das Kleine Konzert: Hermann Max); Franz Schubert: Klaviertrio B-Dur, D 28 (Trio Jean Paul); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 73 (WDR Sinfonieorchester Köln: Jukka-Pekka Saraste); Max Bruch: "Gruß an die heilige Nacht", op. 62 (Katharina Kammerloher, Alt; Peter Dicke, Orgel; WDR Rundfunkchor; WDR Rundfunkorchester Köln: Helmuth Froschauer)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Antonín Dvorák: Zehn Legenden, op. 59 (Tschechisches Philharmonisches Orchester: Charles Mackerras); Antonio Casimir Cartellieri: "La celebre natività del redentore" (Katerina Beranova, Sopran; Andreas Karasiak, Ray M. Wade jr., Tenor; Alexander Marco-Buhrmester, Bass; Chorus Musicus Köln; Das Neue Orchester: Christoph Spering)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Peter Tschaikowsky: "Die Jahreszeiten", op. 37 b (Olli Mustonen, Klavier); Richard Wagner: "Siegfried-Idyll" (Chamber Orchestra of Europe: Claudio Abbado)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre C-Dur, op. 101 (Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner); Arnold Schönberg: "Weihnachtsmusik" (Wasja Ninow, Violine; Le Quatuor Romantique); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert A-Dur, KV 386 (Ronald Brautigam, Hammerklavier; Die Kölner Akademie: Michael Alexander Willens); Julius Röntgen: Ballade (Liza Ferschtman, Violine; Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz: David Porcelijn); Alessandro Stradella: Aus "Cantate per il santissimo" (Capriccio Basel); Patrick Doyle: "A golden childhood" (London Symphony Orchestra: James Shearman)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur / Magazin / Ernste Musik

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pfarrer Michael Becker aus Kassel
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (13)
Literatur/Lesung


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Magazin / Ernste Musik

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Hubay: Fantaisie brillante über Themen aus "Carmen" (Gil Shaham, Violine / Akira Eguchi, Klavier)
Schubert: 4. Sinfonie c-Moll D 417 "Tragische" (Tonhalle-Orchester / David Zinman)
Mozart: "Die Hochzeit des Figaro" – Rezitativ und Arie der Susanna aus dem 4. Akt "Giunse alfin il momento – Deh vieni non tardar" (Anna Netrebko, Sopran / Orchestra Mozart / Claudio Abbado)
Tartini: Trompetenkonzert D-Dur (Alison Balsom / Scottish Ensemble / Jonathan Morton)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit einem Überraschungsgast
Gespräch


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Magazin / Ernste Musik

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (13)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Offenbach: Ouvertüre zu "Orpheus in der Unterwelt" (Berliner Philharmoniker / Herbert von Karajan)
Haydn: 2. Cellokonzert D-Dur (Daniel Müller-Schott / Australian Chamber Orchestra / Richard Tognetti)
Händel: Flötensonate G-Dur op. 1 Nr. 5 (Lisa Beznosiuk / Richard Tunnicliffe, Cello / Paul Nicholson, Cembalo)
Mozart: Sinfonie g-Moll KV 550 (Freiburger Barockorchester / René Jacobs)
Vivaldi: Oboenkonzert C-Dur RV 449 (Alfredo Bernardini / Zefiro)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag u.a. mit dem Kulturgespräch.


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven
Magazin / Gespräch


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Kaisers Klänge (56 Min.)
Aus voller Kehle – Eine tragisch-schrille Operngala
Konzert / Ernste Musik

Liebe und Tod, Lug und Trug, das sind die Stoffe, aus denen große Opern gemacht werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, und der Belastbarkeit von Verstand und Logik auch nicht. Doch nichts ist so schön tragisch wie eine ordnungsgemäße Oper: Liebe und Freundschaft enden durch Tod oder Verrat, meistens durch beides, und kaum ein Opernheld von Siegfried bis Tosca erlebt den Schlussvorhang. Und wenn am Ende alle tot sind, aber trotzdem noch einer singen muss, dann ist das wirklich tragisch.


21:00 Hörspiel (90 Min.)
Traumprotokolle von Theodor W. Adorno
Hörspiel

"Unsere Träume sind nicht nur als 'unsere' untereinander verbunden, sondern bilden auch ein Kontinuum, gehören einer einheitlichen Welt an, so etwa wie alle Erzählungen von Kafka in 'Demselben' spielen." (Theodor W. Adorno)
Adorno notierte diesen Gedanken Anfang 1956. Die Bedeutung des motivischen Zusammenhangs der Träume ließ ihn eine Reihe von ihnen auswählen und für eine Publikation vorbereiten, die zu seinen Lebzeiten nicht mehr erschien. Der Zeitraum der ausgewählten Träume umfasst rund 35 Jahre – von Januar 1934 bis April 1969.
"Die Traumprotokolle, aus einem umfangreichen Bestand ausgewählt, sind authentisch. Ich habe sie jeweils gleich beim Erwachen niedergeschrieben und für die Publikation nur die empfindlichsten sprachlichen Mängel korrigiert". (Theodor W. Adorno)
"Die radiophone Umsetzung der Traumprotokolle mit Andreas Dorau versucht die Spur der Träume aufzugreifen und auf einer Soundebene umzusetzen: Erratisch, mit wenigen Referenzpunkten. Aufgebaut auf einige wenige Loops und Samples, setzt sich ein akustischer Prozess in Gang." (zeitblom)
Mit Andreas Dorau und Hitomi Makino

Theodor W. Adorno (1903-1969) war Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker, Komponist. Mit Max Horkheimer war er Hauptvertreter der Frankfurter Schule. Seine Kindheit verbrachte er in Frankfurt am Main, 1921-23 Studium der Philosophie, Soziologie, Psychologie und Musikwissenschaft in Frankfurt.1931 habilitierte er sich und wurde Privatdozent an der Universität in Frankfurt. 1933 erhielt er Lehrverbot, 1938 emigrierte er in die USA und wurde Mitarbeiter des Instituts für Sozialforschung. 1949 kehrte er nach Frankfurt zurück und erhielt eine außerplanmäßige Professur für Sozialphilosophie sowie die Leitung des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt/Main.


22:30 Jazzfacts (30 Min.)


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit einem Überraschungsgast
Gespräch

 

*


Donnerstag, 21. Dezember 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Christian Sinding: Suite a-Moll, op. 10 (Andrej Bielow, Violine; NDR Radiophilharmonie: Frank Beermann); Max Reger: Zwölf deutsche geistliche Gesänge (NDR Chor: Hans-Christoph Rademann); Adam Valentin Volckmar: Klarinettenquartett F-Dur (Arte Ensemble Hannover); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 3 F-Dur, op. 90 (NDR Elbphilharmonie Orchester: Thomas Hengelbrock)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Joseph Haydn: "Die Jahreszeiten", Der Winter, Hob. XXI/3 (Marlis Petersen, Sopran; Andrew Staples, Tenor; Florian Boesch, Bassbariton; Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Simon Rattle); Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll, op. 50 – "A la mémoire d'un grand artiste" (Gidon Kremer, Violine; Giedre Dirvanauskaite, Violoncello; Khatia Buniatishvili, Klavier); Astor Piazzolla: "Die vier Jahreszeiten" (Massanori Kobiki, Klavier; Orchestre de Chambre National de Toulouse: Alain Moglia)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Christian Frederik Emil Horneman: "Wettstreit der Musen" (Danish National Symphony Orchestra: Johannes Gustavsson); Camille Saint-Saëns: Suite d-Moll, op. 16 (Maximilian Hornung, Violoncello; Bamberger Symphoniker: Sebastian Tewinkel); Leó Weiner: Serenade f-Moll, op. 3 (Budapest Festival Orchestra: Georg Solti)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Georg Friedrich Händel: "Solomon", Sinfonia B-Dur (The Brandenburg Consort: Roy Goodman); Benjamin Godard: Introduction und Allegro, op. 49 (Tasmanian Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley); Antonio Vivaldi: Violinkonzert f-Moll, R 297 (Duilio Galfetti, Violine; I Barocchisti: Diego Fasolis); Wolfgang Amadeus Mozart: Andante C-Dur, KV 315 (Pirmin Grehl, Flöte; Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau: Gernot Schulz); Johann Sebastian Bach: Sonate G-Dur, BWV 1019 (Frank Peter Zimmermann, Violine; Enrico Pace, Klavier); Anonymus: "Wexford Carol" (Quadriga Consort: Nikolaus Newerkla)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur am Morgen
Kultur / Magazin / Ernste Musik

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pfarrer Michael Becker aus Kassel
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (14)
Literatur/Lesung


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Musik / Ernste Musik

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Bach: Italienisches Konzert F-Dur BWV 971 (Angela Hewitt, Klavier)
Rossini: "Semiramide" – Arie "Bel raggio lusinghier" (Julia Lezhneva, Sopran / Warschauer Kammerchor / Sinfonia Varsovia / Marc Minkowski)
Bruch: 1. Violinkonzert g-Moll op. 26 (Katrin Scholz / Berliner Kammerorchester / Michael Sanderling)
Chopin: Walzer cis-Moll op. 64 Nr. 2 (Artur Rubinstein)
Albinoni: Adagio für Streicher und Orgel g-Moll (Academy of St. Martin-in-the-Fields / Iona Brown)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Reinhard Mey, "Wolkenstürmer"
Gespräch

"Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein" oder "Gute Nacht, Freunde, es wird Zeit für mich zu geh'n", das sind Textzeilen aus Reinhard-Mey-Chansons, die längst in den alltäglichen Sprachgebrauch übergegangen sind. Der Gitarrenbarde selbst sieht sich auch eher als Wort-, denn als Tonkünstler: Der Text entsteht immer zuerst. Vor allem aber betrachtet er sich als einen Handwerker, dessen Produkte in wohlgeordneten Arbeitsprozessen entstehen: Pünktlich am 1. September setzt er sich an den Schreibtisch, genau ein halbes Jahr später geht es ins Tonstudio. So sind bis heute seine Studioalben entstanden, deren Tonfall seine Kritiker manchmal gern als zu nett bezeichnen. Nett aber ist nicht gleich harmlos, setzt er dem entgegen. Was er sonst noch zu sagen hätte, dauert diesmal nicht nur eine Zigarette, sondern eine "hr2-Doppelkopf"-Sendung lang.

Heute feiert Reinhard Mey seinen 75. Geburtstag.

Gastgeber: Niels Kaiser


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Magazin / Ernste Musik

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (14)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Fauré: "Pie Jesu" aus dem Requiem op. 48, bearbeitet für Violoncello und Streichorchester (Christian-Pierre La Marca / Les Ambassadeurs / Alexis Kossenko)
Chabrier: Suite pastorale (Wiener Philharmoniker / John Eliot Gardiner)
Rossini: "Der Barbier von Sevilla" – Strahlt auf mich der Blitz des Goldes (Hermann Prey, Bariton / Fritz Wunderlich, Tenor / Münchner Rundfunkorchester / Kurt Peter Eichhorn)
Bach: 3. Orchestersuite D-Dur BWV 1068 (Freiburger Barockorchester / Gottfried von der Goltz)
Puccini: Preludio sinfonico A-Dur op. 1 (Sinfonieorchester des WDR / Andris Nelsons)
Mercadante: Klarinettenkonzert B-Dur op. 101 (Joy Farrall / Britten Sinfonia / Nicholas Daniels)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag u.a. mit dem Kulturgespräch.


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven
Magazin / Gespräch


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Träume – Bilder – Widerstand (146 Min.)
Kompositionen von Isang Yun (1917-1995)
Konzert / Ernste Musik

Aus dem Geist des Tao fließt seine flexible, lebendige Musik. Der koreanische Komponist Isang Yun, er lebte seit Ende der 1950er Jahre in West-Berlin, verschmilzt westliches und östliches Klangdenken.
Kompositionen von Isang Yun:
Loyang
Fluktuationen
Piri
Tuyaux sonores
Oktett
Muak
Am Mikrofon: Stefan Fricke

"Ein Komponist kann die Welt, in der er lebt, nicht gleichgültig betrachten. Menschliche Leiden, Unterdrückung … all das kommt zu mir in meine Gedanken. Wo es Schmerzen gibt, wo es Unrecht gibt, da will ich mitsprechen durch meine Musik." Das sagte Isang Yun 1983 auch in Hinblick auf die unmenschlichen Zustände in seiner geteilten Heimat Korea. Er engagierte sich zeitlebens für die Versöhnung der beiden koreanischen Staaten, weshalb ihn 1967 der südkoreanische Geheimdienst aus Deutschland entführte. Erst nach internationalen Protesten kam er nach zwei Jahren Haft wieder frei, konnte er nach Berlin zurückkehren, wo er bis zu seinem Tode 1995 lebte. Yuns Musik ist durchfurcht von diesen leidvollen Erfahrungen: Sie artikuliert sich als eine zupackende Musik des Unmuts und des Protestes, zugleich als eine entrückte Musik der Hoffnung und der Träume. Die Klangsprache von Isang Yun, manifest in über hundert Werken, ist ein ganz eigenes Idiom: avanciertes Musikdenken verschmilzt mit Aspekten ostasiatischer Ästhetik. Zu hören sind in dieser Sendung u.a. mit dem Ensemble Modern und dem hr-Sinfonieorchester sowie weiteren Interpreten die Isang-Yun-Kompositionen "Loyang", "Fluktuationen", "Piri", "Tuyaux sonores", "Oktett", "Muak".
Sendung: hr2-kultur, Konzertsaal, 21.12.2017, 20:04 Uhr


22:30 Jazz Now (30 Min.)
Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Reinhard Mey, "Wolkenstürmer"
Gespräch

"Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein" oder "Gute Nacht, Freunde, es wird Zeit für mich zu geh'n", das sind Textzeilen aus Reinhard-Mey-Chansons, die längst in den alltäglichen Sprachgebrauch übergegangen sind. Der Gitarrenbarde selbst sieht sich auch eher als Wort-, denn als Tonkünstler: Der Text entsteht immer zuerst. Vor allem aber betrachtet er sich als einen Handwerker, dessen Produkte in wohlgeordneten Arbeitsprozessen entstehen: Pünktlich am 1. September setzt er sich an den Schreibtisch, genau ein halbes Jahr später geht es ins Tonstudio. So sind bis heute seine Studioalben entstanden, deren Tonfall seine Kritiker manchmal gern als zu nett bezeichnen. Nett aber ist nicht gleich harmlos, setzt er dem entgegen. Was er sonst noch zu sagen hätte, dauert diesmal nicht nur eine Zigarette, sondern eine "hr2-Doppelkopf"-Sendung lang.

Heute feiert Reinhard Mey seinen 75. Geburtstag.

Gastgeber: Niels Kaiser

 

*


Freitag, 22. Dezember 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Carl Maria von Weber: "Oberon", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Karl-Heinz Steffens); Joseph Rheinberger: "Der Stern von Bethlehem", op. 164 (Dagmar Schellenberger, Sopran; Thomas Allen, Bariton; Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester: Roberto Abbado); Anton Bruckner: Symphonie Nr. 6 A-Dur (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Bernard Haitink)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht César Franck: Symphonie d-Moll (Orchestre des Champs Elysées: Philippe Herreweghe); Henry Charles Litolff: Concerto symphonique c-Moll, op. 123 (Peter Donohoe, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra: Andrew Litton); Camille Saint-Saëns: "Oratorio de Noël", op. 12 (Simona Houda Saturova, Sopran; Regina Pätzer, Mezzosopran; Anke Vondung, Alt; Hans Jörg Mammel, Tenor; Florian Boesch, Bariton; Bachchor Mainz; L'arpa festante: Ralf Otto)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Johann Sebastian Bach: Englische Suite d-Moll, BWV 811 (Angela Hewitt, Klavier); Niels Wilhelm Gade: Oktett F-Dur, op. 17 (L'Archibudelli & Smithsonian Chamber Players)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Hector Berlioz: "La damnation de Faust", Marche hongroise, op. 24 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Sylvain Cambreling); Georg Friedrich Händel: "Piagge serene" (Albrecht Mayer, Oboe; Guilhaume Santana, Fagott; Monika Razynska, Cembalo; Sinfonia Varsovia: Albrecht Mayer); Frédéric Chopin: Variations brillantes B-Dur, op. 12 (Lilya Zilberstein, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Serenata notturna D-Dur, KV 239 (Camerata Nordica); Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur (Akademie für Alte Musik Berlin); John Rutter: "Shepherd's pipe carol" (Allmänna Sången; Kammerorchester Uppsala: Cecilia Rydinger Alin)


06:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


06:05 Kulturfrühstück (205 Min.)
Kultur am Morgen
Kultur / Magazin / Ernste Musik

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pfarrer Michael Becker aus Kassel
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (15)
Literatur/Lesung


10:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


10:05 Klassikzeit (115 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Musik / Ernste Musik

Außerdem: CD-Tipps und Aktuelles aus der Welt der Kultur.
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Vivaldi: Concerto a-Moll RV 522 (Café Zimmermann)
Mozart: Klaviersonate A-Dur KV 331 (Menahem Pressler)
Cornelius: Die Könige (Sybilla Rubens, Sopran / Julia Ströbel-Bänsch, Oboe / Joachim Bänsch und Josef Weissteiner, Horn)
Gershwin: Rhapsody in blue (Fazil Say, Klavier / New Yorker Philharmoniker / Kurt Masur)


12:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


12:05 Doppelkopf (55 Min.)
Am Tisch mit Jörg Geiger, "Streuobst-Tüftler"
Gespräch

Eine Streuobst-Frucht machte ihn bundesweit bekannt: Die Champagner-Bratbirne und die brachte ihm einigen Ärger ein. Als Jörg Geiger Ende der 90er Jahre aus der sogenannten Champagner-Bratbirne einen Schaumwein zu keltern begann und diesen Namen auch vorne auf das Flaschenetikett platzierte, antwortete ihm die mächtige Champagner-Industrie Frankreichs mit einem Gerichtsverfahren wegen Verletzung der Markenschutz-Rechte. Jörg Geiger musste zurückrudern. Aber sein Birnen-Schaumwein wurde zum Verkaufsschlager. Und der gelernte Koch und Betriebswirt Jörg Geiger legte nun erst so richtig los, die Felder und Wiesen am Rand der Schwäbischen Alb nach alten Obstsorten zu durchforsten. Und zu verarbeiten: Mit seinen Säften, Seccos und Weinen gehört Jörg Geiger mittlerweile zur Spitze der Obst-Kelterer in Deutschland. Seine Produkte finden sich auch auf Speisekarten von Gourmetrestaurants. Einen besonderen Ruf hat sich Jörg Geiger mit alkoholfreien Getränken erarbeitet. Er hat mit Tannennadeln, Heublumen, Kräutern und Eichenlaub experimentiert und damit völlig neue Geschmackswelten erobert.

Gastgeber: Martin Maria Schwarz


13:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


13:05 Klassikzeit (175 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Magazin / Ernste Musik

Außerdem: Aktuelles aus der Kultur
15:00 Lesezeit
Douglas Adams, Mark Carwardine: Die Letzten ihrer Art (15)
Unser Musikprogramm:
(eine Auswahl)
Schubert: Impromptu Ges-Dur D 899 Nr. 3 (Alfred Brendel, Klavier)
Leclair: Triosonate h-Moll op. 13 Nr. 2 (Les Talens Lyriques / Christophe Rousset)
Respighi: Die Vögel (Academy of St. Martin-in-the-Fields / Neville Marriner)
Haydn: Sinfonie Nr. 104 D-Dur (Orchestra of the 18th Century / Frans Brüggen)
Bach: "Wachet auf ! ruft uns die Stimme" (Ophélie Gaillard, Violoncello / Ensemble Pulcinella)
Humperdinck: Ouvertüre zur Oper "Hänsel und Gretel" (Wiener Philharmoniker / Georg Solti)
Mozart: Klaviersonate C-Dur KV 545 "Sonata facile" (Maria João Pires)


16:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


16:05 Kulturcafé (115 Min.)
Das Kulturmagazin am Nachmittag u.a. mit dem Kulturgespräch.


18:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


18:05 Der Tag (55 Min.)
Ein Thema, viele Perspektiven
Magazin / Gespräch


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Hörbar (56 Min.)
Musik grenzenlos


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Sinfoniekonzert aus Rotterdam (146 Min.)
Konzert / Ernste Musik

Für die Eröffnung seiner letzten Saison als Chefdirigent der Rotterdamer Philharmoniker hat Yannick Nézet-Séguin zwei bekannte Werke von Ludwig van Beethoven ausgewählt, dazu das relativ selten zu hörende Violinkonzert von Benjamin Britten. Solistin ist die niederländische Geigerin Janine Jansen, der dieses Konzert schon lange eine Herzensangelegenheit ist.
Janine Jansen, Violine
Philharmonisches Orchester Rotterdam
Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Beethoven: Egmont-Ouvertüre
Britten: Violinkonzert d-Moll op. 15
Beethoven: 3. Sinfonie Es-Dur op. 55 "Eroica"
(Aufnahme vom 1. Oktober 2017 aus dem Konzertsaal De Doelen)

Als Janine Jansen im Jahr 2009 das Violinkonzert von Britten für CD aufgenommen hat, war es überraschend, dass sie es mit dem berühmten Konzert Ludwig van Beethovens kombiniert hat. Doch, wie sie selbst sagte, hat sie das Gefühl, dass es genau dieser bekannte Beethoven ist, der zu Britten passt. Auch weil sie hofft, dass das Konzert von Benjamin Britten einmal eine ähnliche Bekanntheit erlangen könnte – Janine Jansen tut jedenfalls alles dafür. Und dass die Musik von Beethoven und Britten sehr gut zusammenpasst, das ist in diesem Konzert zu hören, in dem der designierte Chef der New Yorker MET noch die "Eroica" Beethovens dirigiert.


22:30 Swingtime (30 Min.)
As time goes by
Jazz
Am Mikrofon: Bill Ramsey


23:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


23:04 – 24:00 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Jörg Geiger, "Streuobst-Tüftler"
Gespräch

Eine Streuobst-Frucht machte ihn bundesweit bekannt: Die Champagner-Bratbirne und die brachte ihm einigen Ärger ein. Als Jörg Geiger Ende der 90er Jahre aus der sogenannten Champagner-Bratbirne einen Schaumwein zu keltern begann und diesen Namen auch vorne auf das Flaschenetikett platzierte, antwortete ihm die mächtige Champagner-Industrie Frankreichs mit einem Gerichtsverfahren wegen Verletzung der Markenschutz-Rechte. Jörg Geiger musste zurückrudern. Aber sein Birnen-Schaumwein wurde zum Verkaufsschlager. Und der gelernte Koch und Betriebswirt Jörg Geiger legte nun erst so richtig los, die Felder und Wiesen am Rand der Schwäbischen Alb nach alten Obstsorten zu durchforsten. Und zu verarbeiten: Mit seinen Säften, Seccos und Weinen gehört Jörg Geiger mittlerweile zur Spitze der Obst-Kelterer in Deutschland. Seine Produkte finden sich auch auf Speisekarten von Gourmetrestaurants. Einen besonderen Ruf hat sich Jörg Geiger mit alkoholfreien Getränken erarbeitet. Er hat mit Tannennadeln, Heublumen, Kräutern und Eichenlaub experimentiert und damit völlig neue Geschmackswelten erobert.

Gastgeber: Martin Maria Schwarz

 

*


Samstag, 23. Dezember 2017


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Michael Praetorius: Aus "Polyhymnia caduceatrix et Panegyrica" (SWR Vokalensemble Stuttgart; SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern: Paul Goodwin); Frederic Chopin: Sonate g-Moll, op. 65 (Johannes Moser, Violoncello; Ewa Kupiec, Klavier); Johann Wenzel Kalliwoda: Introduktion und Variationen, op. 128 (Pierre-Andre Taillard, Klarinette; Hofkapelle Stuttgart: Frieder Bernius); Benjamin Britten: "A ceremony of carols", op. 28 (Maria Stange, Harfe; SWR Vokalensemble Stuttgart: Marcus Creed); Arthur Honegger: Symphonie Nr. 2 (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Stéphane Denève)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Georg Philipp Telemann: Suite D-Dur (The King's Consort: Robert King); Johann Sebastian Bach: "Weihnachts-Oratorium", Jauchzet, frohlocket!, Und es waren Hirten in derselben Gegend und Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen, BWV 248 (Johannette Zomer, Sopran; Annette Markert, Alt; Gerd Türk, Tenor; Peter Harvey, Bass; Chor und Orchester of The Netherlands Bach Society: Jos van Veldhoven)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Leopold Kozeluch: Klavierkonzert Nr. 1 F-Dur (London Mozart Players, Klavier und Leitung: Howard Shelley); Carl Reinecke: Serenade g-Moll, op. 242 (Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim: Vladislav Czarnecki)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Michel-Richard Delalande: "Simphonie des noëls" (Natalie Michaud, Jean-Pierre Noiseux, Blockflöte; Les Violons du Roy: Bernard Labadie); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersymphonie Nr. 1 C-Dur (Heidelberger Sinfoniker: Thomas Fey); Johann Sebastian Bach: Konzert C-Dur, BWV 1061 (Andreas Grau, Götz Schumacher, Klavier; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Martyn Brabbins); Gioacchino Rossini: Introduktion, Thema und Variationen B-Dur (Sharon Kam, Klarinette; MDR-Sinfonieorchester: Gregor Bühl); Nicola Porpora: "Stele lucide" (Ruth Ziesak, Sopran; L'arte del mondo); George Gershwin: "I got rhythm" (Joshua Bell, Violine; London Symphony Orchestra: John Williams)


06:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


06:04 Kulturfrühstück (206 Min.)
Kultur am Morgen
Kultur / CrossOver / Magazin / Ernste Musik

06:15 Gedicht
06:30 Zuspruch
von Pfarrer Michael Becker aus Kassel
07:00 Nachrichten
07:30 Frühkritik
07:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
08:00 Nachrichten
08:15 Kulturpresseschau
08:30 Buch und Hörbuch
09:00 Nachrichten
09:15 Gedicht
(Wh. von 06:15 Uhr)


09:30 Lesezeit (30 Min.)
Nadja Mayer: Schmidt sucht das Weiße | Gelesen von Ilona Fritsch-Strauss
Literatur/Lesung

Obwohl das Weihnachtsfest kurz bevorsteht, kann sich ein Kater nicht recht freuen. Es ist ihm einfach zu kalt und auch mit seinen neuen Besitzern kommt er nicht wirklich klar. Ob es sich für Ihn noch zum Guten wenden wird?


10:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


10:04 Treffpunkt hr-Sinfonieorchester (116 Min.)
Ernste Musik

Unter anderem mit: Hindemith | Tuttifäntchen-Suite (Paavo Järvi)
11:55 Kulturtipps – Heute in Hessen


12:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


12:04 Hörbuchzeit (56 Min.)
Literatur/Lesung / Magazin


13:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


13:04 Hörbar (56 Min.)
Ethno/Weltmusik


14:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


14:04 Lauschinsel – Radio für Kinder (56 Min.)
Wie wir mal Weihnachten gerettet haben | von Sabine Lipan
Kinder / Literatur/Lesung / Hörspiel

Stell dir vor, es ist Weihnachten und keiner ist da. Ein Alptraum! Denn auch wenn der Heilige Abend in vielen Familien oft gar nicht so heilig beginnt – schließlich muss alles vorbereitet werden: das Festessen, der Baum, und die letzten Geschenke müssen noch eingepackt werden – gehören die ganze Hektik rund ums Fest, die Spannung und die geteilte Vorfreude doch dazu. So ist es kein Wunder, dass die Geschwister Jonas, Julia und Janni mehr als enttäuscht sind, als ihre Eltern am 23. Dezember verkünden, dass sie an Heiligabend bis zum späten Nachmittag arbeiten müssen. Wie soll das gehen? Wer kümmert sich denn jetzt um alles? Aber während Jonas und Julia mutlos die Köpfe hängen lassen, plant Janni, der Jüngste, schon die Rettung: Die Ente wird im Ofen brutzeln und der Christbaum wird leuchten, das steht fest!
Gelesen von Matthias Keller
hr 2017


15:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


15:04 Musikszene Hessen (176 Min.)
Musik

17:00 Nachrichten


18:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


18:04 Kulturszene Hessen (56 Min.)
Rollenbilder – Rollenwandel: Perspektiven für Frauen in den Medien
Kultur / Magazin

Auf Einladung der Luise Büchner Gesellschaft fand am 25. November ein Symposium mit den Trägerinnen des Luise Büchner Preises für Publizistik statt. Im Vortragssaal der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt wurde über die in den Medien produzierten und reproduzierten stereotypen Bilder und Darstellungen von Frauen und Männern diskutiert. Fragen waren unter anderem: Warum spiegeln sich neue Lebenssituationen, Machtverschiebungen bei den Geschlechtern, ein anderes Rollenverständnis so wenig in den Medien? Kann sich in den Sozialen Medien durch die Vervielfältigung medialer Möglichkeiten auch eine Vervielfältigung von diskriminierenden Frauenbildern verstecken? Im Gespräch zu hören: Barbara Beuys, Bascha Mika, Lisa Ortgies, Luise Pusch und Barbara Sichtermann.


19:00 LIVE – Mozarts "Le nozze di Figaro" aus der MET in New York (240 Min.)
Oper/Operette

Mit Mozarts komischer Oper startet hr2-kultur in die neue Saison mit Übertragungen aus der Metropolitan Opera in New York. Die Geschichte vom Barbier aus Sevilla wird hier von Mozart und seinem Librettisten Da Ponte weitererzählt – und wieder darf man sich neben der turbulenten Handlung vor allem über die spritzige Musik Mozarts freuen.
Figaro – Adam Plachetka
Graf Almaviva – Luca Pisaroni
Gräfin – Rachel Willis-Sørensen
Susanna – Christiane Karg
Cherubino – Serena Malfi
Marcellina – Katarina Leoson
Bartolo – Maurizio Muraro
Don Basilio – Robert McPherson
Don Curzio – Scott Scully
Barbarina – Hyesang Park
Antonio – Paul Corona
Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Harry Bicket

Der Graf Almaviva hat Rosina geheiratet – sein Interesse an anderen Frauen ist damit aber nicht vorbei. Besonders gefällt ihm gerade die Zofe Susanna, die kurz vor der Hochzeit mit Figaro steht, der nun als Bediensteter im Schloss angestellt ist. Den hofft aber Marzelline zu heiraten – und um die Verwirrung perfekt zu machen, geistert noch der liebestolle Page Cherubino durch die Handlung. Die musikalische Leitung dieser Verwechslungskomödie hat man in die Hände des britischen Dirigenten Harry Bicket gegeben, der als Leiter von "The English Concert" vor allem mit Barockopern bekannt wurde und der sich inzwischen gerne den Opern Mozarts widmet. Freuen darf man sich auch auf die Sopranistin Christiane Karg in der Rolle der Susanna, die als "artist in residence" des hr-Sinfonieorchesters der Saison 2013/14 noch gut in Erinnerung ist.


23:00 – 24:00 The Artist's Corner (60 Min.)
Friederike Kenneweg | ROST
Musik / Sound Art

Wenn ein Gegenstand verrostet, ist er in Zersetzung begriffen: seine Tage sind gezählt. Dass eine solche Vergänglichkeit auch den Menschen betrifft, halten die meisten von sich fern, solange es geht.
Mit Katharina Hartwell, Ursula Kärgel de Ponce, Hartmut Kenneweg, Manfred Maurenbrecher
hr 2017 / Ursendung / 40 Min.

Doch mit der Zeit lassen sich die Zeichen der eigenen Sterblichkeit nicht mehr ignorieren. Für ihr Hörstück "Rost" hat die Autorin Friederike Kenneweg (*1980) mit alternden Menschen gesprochen. Aus diesen Gesprächen entsteht zusammen mit den Geräuschen, die sich korrodierten Objekten entlocken lassen, ein melancholisches, raues, sehnsüchtiges, rostiges Lied.
Sendung: hr2-kultur, The Artist's Corner, 23.12.2017, 23:00 Uhr
 

*


Sonntag, 24. Dezember 2017 (Heiligabend)


00:00 Nachrichten und Wetter (5 Min.)


00:05 Das ARD-Nachtkonzert (I) (115 Min.)
präsentiert von BR-Klassik
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Johann Sebastian Bach: Suite instrumentaler Kantatensätze (hr-Sinfonieorchester: Paul Goodwin); Joseph Haydn: Konzert F-Dur, Hob. XVIII/6 (Gilles Apap, Violine; Andreas Frölich, Klavier; Delian Quartett); Christoph Graupner: "Wie wunderbar ist Gottes Güt" (Klaus Mertens, Bass; Accademia Daniel); Johann Nepomuk Hummel: Trompetenkonzert E-Dur (Wolfgang Bauer, Trompete; hr-Sinfonieorchester: Dmitrij Kitajenko); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 4 B-Dur, op. 60 (hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Peter Tschaikowsky: "Souvenir d'un lieu cher", op. 42 (Gil Shaham, Violine; Russisches Nationalorchester: Michail Pletnev); Hector Berlioz: "L'enfance du Christ", op. 25 (Janet Baker, Mezzosopran; Philip Langridge, Eric Tappy, Tenor; Thomas Allen, Bariton; Jules Bastin, Joseph Rouleau, Raimund Herincx, Bass; Richard Taylor, Francis Nolan, Flöte; Renata Scheffel-Stein, Harfe; John Alldis Choir; London Symphony Orchestra: Colin Davis)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)
Verkehrsservice / Wetter / Nachrichten


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Arnold Matthias Brunckhorst: "Weihnachts-Historie" (Andrea Hornung-Boesen, Sopran; Rainer Seifert, Countertenor; Dietrich Wrase, Tenor; Sebastian Mattmüller, Bass; Ensemble musica poetica Freiburg: Hans Bergmann); Alessandro Stradella: "Ah, ah, troppo è ver" (Mechtild Bach, Ruth Ziesak, Sopran; Christoph Prégardien, Tenor; Kai Wessel, Altus; Michael Schopper, Bass; La Stagione Frankfurt: Michael Schneider)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 Das ARD-Nachtkonzert (IV) (57 Min.)
Ernste Musik

Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht Ernst von Dohnanyi: Variationen über ein Kinderlied, op. 25 (Salut Salon); Georg Friedrich Händel: Concerto grosso F-Dur, op. 3, Nr. 4 (Kammerorchester Basel: Julia Schröder); Niels Wilhelm Gade: "Barnens Julafton" (Kammerorchester Uppsala: Cecilia Rydinger Alin); Franz Schubert: Drei Klavierstücke, D 946 (Bertrand Chamayou, Klavier); Marc-Antoine Charpentier: Noëls pour les instruments (Natalie Michaud, Jean-Pierre Noiseux, Blockflöte; Les Violons du Roy: Bernard Labadie); Nicola Conforto: "La festa cinese", Ouvertüre (Concerto Köln: Pablo Heras-Casado)


06:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


06:04 Geistliche Musik (86 Min.)
Geistliche Musik

Unter anderem mit der Bach-Kantate: BWV 132 "Bereitet die Wege, bereitet die Bahn"
Praetorius: Geistliches Konzert "Nun komm der Heiden Heiland" (Dorothee Mields, Sopran / Paul Agnew, Tenor / Lautten Compagney / Wolfgang Katschner)
Manfredini: Sinfonia Pastorale per il Santissimo Natale (Elbipolis Barockorchester)
Homilius: Kantate "Auf, auf, ihr Herzen, seid bereit" (Körnerscher Sing-Verein Dresden / Dresdner Instrumental-Concert / Peter Kopp)
Daquin: Noël en musette (Aulos Ensemble)
Monteverdi: Gloria a 7 voci (Ensemble Amarcord)
Telemann: 3. Konzert D-Dur (Reinhold Friedrich, Trompete / Lajos Lencsés und Gábor Szábo, Oboe / Budapest Strings)
Etwa ab 7:05 Uhr:
Bach: Kantate BWV 132 "Bereitet die Wege, bereitet die Bahn" (Eva Oltiványi, Sopran / Markus Forster, Countertenor / Julius Pfeifer, Tenor / Wolf Matthias Friedrich, Bass / Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen / Rudolf Lutz)


07:30 Morgenfeier (30 Min.)
mit Pfarrer Stefan Wanske aus Friedberg
Kirche/Religion


08:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


08:04 Zauberflöte – Klassik für Kinder (56 Min.)
Weihnachtstiere
Kinder / Ernste Musik

Endlich ist heilig Abend – na ja, genauer gesagt "heilig Morgen". Goggi und Elke planen einen ruhigen Vor- und Nachmittag, ehe es abends dann die Bescherung gibt. Doch so ruhig wird er nicht, denn immer mehr Tierbesitzer geben ihre Haustiere zur Betreuung im Zauberflötenstudio ab. Goggi und Elke sind gut organisiert. Sie haben rechtzeitig alle Weihnachtsbesorgungen erledigt und sämtliche Geschenke hübsch verpackt. So können sie sich schon zurücklehnen und die Weihnachtsstimmung genießen – das ist jedenfalls ihr Plan. Dass dieser Plan nicht ganz aufgeht, merken die beiden, als immer mehr gestresste Arbeitskollegen ihre Haustiere im Zauberflötenstudio abgeben. Die Tiere sollen von Goggi und Elke betreut werden, solange ihre Herrchen und Frauchen noch letzte Weihnachtseinkäufe tätigen. Auf ein oder zwei Tiere passen Goggi und Elke sehr gerne auf. Doch schon bald ist das Studio voll und der Zustrom reißt nicht ab. Was nun? Entsteht hier eine weihnachtliche Tierpension? Oder gar ein Weihnachtszoo? Wie sich Goggi und Elke aus der tierischen Lage befreien, hört Ihr in dieser Zauberflötenfolge. Ebenso viel Weihnachts- und Tiermusik, unter anderem von Camille Saint-Saëns und Arcangelo Corelli.
Eine Sendung von und mit Elke Ottenschläger.
Sendung: hr2-kultur, Zauberflöte, 24.12.2017, 08:04 Uhr


09:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


09:04 Kulturfrühstück (146 Min.)
Das Magazin am Vormittag


11:30 Camino – Religionen auf dem Weg (30 Min.)
Vater, Mutter, Kind? Familien im Umbruch
Kirche/Religion / Feature

Die Heilige Familie – die berühmteste Patchworkfamilie der Weltgeschichte. Biologischer Vater unbekannt – aber Josef kümmert sich als sozialer Vater um das Jesuskind. Und heute? Wann ist eine Familie eine Familie? In Zeiten von Samen-, Eizell- oder Embryonenspende bzw. einer Leihmutterschaft können Kinder sehr unterschiedliche Eltern haben: soziale, genetische, biologische; zwei Väter, drei Mütter. Vieles ist machbar. Single-Frauen entscheiden sich bewusst mit einer Samenspende zu einer Ein-Eltern-Familie. Doch alles, was machbar erscheint, muss nicht immer dem Wohl der Kinder dienen. Die ethischen Fragen werden kontrovers diskutiert: Ist ein Verbot der Eizellspende in Deutschland noch zeitgemäß? Sollen Embryonen – statt vernichtet zu werden – nicht besser zur Schwangerschaft verhelfen? Haben Single-Mütter ein Recht auf ein Kind? Wie verändern sich Familien, wenn Kinder mehrere "Eltern" haben? Fragen, denen Camino in Gesprächen mit betroffenen Eltern und Kindern, mit Theologen und Medizinern nachgeht.

Ein Beitrag von Michael Hollenbach.

Sendung: hr2-kultur, Camino, 24.12.2017, 11:30 Uhr.


12:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


12:04 Doppelkopf (56 Min.)
Am Tisch mit Dieter Puhl, "Menschenfänger"
Gespräch

Es war nicht sein Traumberuf, sagt Dieter Puhl, Leiter der größten Bahnhofsmission in Deutschland. Als er vor zehn Jahren die Leitung der Bahnhofsmission unter dem Bahnhof Zoo in Berlin übernahm, sollte er das Defizit der Evangelischen Stadtmission vermindern, Leistungen und Angebote für Obdachlose einschränken, Ausgaben reduzieren. Er tat das Gegenteil, warb um freie Spenden. Dieter Puhl – die Nordnase, wie er sagt – hatte einst Diakon werden wollen, und ist dann tief in die Welt der Obdachlosen eingetaucht. Siebenhundert Obdachlose Gäste stehen täglich bei der Essensausgabe an, 150 Praktikanten arbeiten hier im Jahr, 150 Ehrenamtliche und 300 Menschen, die von einem Gericht zu "Arbeit statt Strafe" verurteilt worden sind. 9000 Schlafsäcke verteilt Puhl übers Jahr. Doch all das dient dem agilen Leiter der größten Bahnhofsmission der Bundesrepublik nur als Erstkontakt, um mit den Beschädigten der Armen ins Gespräch zu kommen. Auch mit der von ihm initiierten Einzelfallhilfe, finanziert aus freien Spenden, versucht er, den aus dem sozialen Netz Gestürzten in ein selbstbestimmtes Leben zurück zu helfen. Denn auf der Platte lebe niemand aus Lust an der Freiheit, sagt Dieter Puhl.

Gastgeber: Jochanan Shelliem


13:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


13:04 Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester (56 Min.)
Sinfonische Musik

13:55 Kulturtipps – Heute in Hessen
Händel: Ouvertüre zum "Occasional Oratorio / Gelegenheits-Oratorium" HWV 62 (Matthew Halls) · Moniuszko: Wintermärchen (Krzysztof Penderecki) · Tschaikowsky: Sérénade mélancolique b-Moll op. 26 (Pinchas Zukerman, Violine und Leitung) · Humperdinck: "Hänsel und Gretel", Vorspiel, Sandmännchen, Abendsegen und Pantomime (Natascha Jung, Sopran / Vivica Genaux, Mezzosopran / Andrew Litton)


14:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


14:04 Lauschinsel – Radio für Kinder (56 Min.)
Hilfe, die Herdmanns kommen | von Barbara Robinson
Kinder / Literatur/Lesung / Hörspiel

Der ganze Stadtteil ist sich einig: Die sechs Herdmann-Kinder Ralf, Eugenia, Leopold, Klaus, Olli und Hedwig sind die schlimmsten Kinder aller Zeiten! Sie lügen, klauen, rauchen Zigarren, prügeln sich und gern auch andere, kokeln an, was sie in die Finger bekommen und fluchen was das Zeug hält. Kurz: Sie bringen die gesamte Nachbarschaft in Rage. Und jetzt auch noch das. Sämtliche Hauptrollen für das Krippenspiel, das zum Fest der Liebe feierlich in der Kirche zur Aufführung gebracht werden soll, gingen an sie. Klar, dass alle die schlimmste Weihnachtsaufführung aller Zeiten erwarten! Das Stück, das vor 45 Jahren unter dem Titel "The Best Christmas Pageant Ever" erschien, hat in all den Jahren nichts an Trainingskraft für die Lachmuskeln verloren. Auf vielfachen Hörerwunsch bringen die Herdmann-Kinder auch auf der Weihnachts-Lauschinsel 2017 wieder so einiges durcheinander und verkürzen mit ihrer erfrischenden Art das Warten auf das Christkind.
Gelesen von Henning Venske
NDR 1974


15:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


15:04 Klassikzeit (116 Min.)
Musik aus Barock, Klassik und Romantik – zum Genießen und Entspannen
Musik / Ernste Musik

Unter anderem mit:
Pfitzner: Ouvertüre zur Oper "Das Christelflein" (Münchner Rundfunkorchester / Claus Peter Flor)
Rossini: 1. Streichersonate G-Dur (Budapest Festival Orchestra / Iván Fischer)
Bach: "Bereite Dich, Zion" aus dem Weihnachtsoratorium (Ingeborg Danz, Alt / Bach Collegium Stuttgart / Helmuth Rilling)
Liszt: Sieben Stücke aus "Weihnachtsbaum" HS 186 (Leslie Howard, Klavier)
Charpentier: In nativitatem Domini nostri Jesus Christi canticum (Les Arts Florissants / William Christie)
Haas: Krippenlieder op. 49 (Olaf Bär, Bariton / Helmut Deutsch, Klavier)
Schmelzer: Sonata "Pastorella" für zwei Violinen und Basso continuo (L'Arpa festante)
Tschaikowsky: "Weihnachten" aus: Die Jahreszeiten (Jefim Bronfman, Klavier)
Praetorius: Nun komm der Heiden Heiland – Geistliches Konzert (Dorothee Mields, Sopran / Paul Agnew, Tenor / Lautten Compagney / Wolfgang Katschner)
Vivaldi: Konzert E-Dur RV 270 für Violine, Streicher und Basso continuo (Cappella Gabetta)


17:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


17:04 Schöne Bescherung (116 Min.)
Ein Spiel mit weihnachtlichen Texten, Tönen und Glocken
Literatur/Lesung


19:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


19:04 Jazz unterm Baum (56 Min.)


20:00 Nachrichten und Wetter (4 Min.)


20:04 Weihnachtliches Konzert aus Prag (131 Min.)
Konzert / Ernste Musik

Die Adventskonzerte der Tschechischen Philharmonie im Prager Rudolfinum sind jedes Jahr ein besonderes Ereignis in der Stadt an der Moldau. Dort, am rechten Ufer in der Prager Altstadt gelegen, thront das ehrwürdige Konzert- und Galeriegebäude, das in den 1870er Jahren im Stile der Neo-Renaissance als "Haus der Künstler" erbaut wurde und heute Sitz des Orchesters ist.
Jan Mrácek, Violine
Tschechische Philharmonie
Leitung: Manuel López-Gómez
Rimskij-Korsakow: Suite aus der Oper "Die Weihnacht"
Mozart: Violinkonzert G-Dur KV 216
Tschaikowsky: Nussknacker-Suite
(Aufnahme vom 18. Dezember 2016 aus dem Rudolfinum)

Vor allem in der Weihnachtszeit lädt sich die Tschechische Philharmonie herausragende Musiker ein – so auch am 4. Advent 2016, als gleich zwei Nachwuchsstars für Begeisterung beim Publikum sorgten:
Am Pult stand der junge Dirigent Manuel López-Gómez. Der Venezolaner ist – ganz wie sein Mentor Gustavo Dudamel – ein Zögling des renommierten Musikerziehungsprogramms "El Sistema" und erobert die Konzertpodien gerade im Sturm. Und mit dem Solisten Jan Mrácek trat zudem einer der vielversprechendsten Geiger Tschechiens auf. Auf der Bühne des Prager Rudolfinums ist er seit seinem 13. Lebensjahr an der Seite großer Orchester zu erleben, heute – mit Mitte 20 – steht der mehrfache Preisträger internationaler Wettbewerbe am Beginn einer großen Karriere.


22:15 Christmette (60 Min.)
Live aus dem Rheingauer Dom
Kirche/Religion


23:15 – 24:00 Meditative Musik (45 Min.)
Olivier Messiaen: "La Nativité du Seigneur"

1935 schrieb der tiefgläubige Komponist und Organist Olivier Messiaen mehrere Orgel-Meditationen über das Wunder von Christi Geburt: "La Nativité du Seigneur". Die Aufnahme mit Olivier Messiaen selbst als Interpreten entstand 1956 in Paris.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
hr2 – Programminformationen
51. Woche – 18.12. bis 24.12.2017
Hessischer Rundfunk
60222 Frankfurt am Main
Tel. 069/155-1, Fax: 069/155-290
Internet: www.hr-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. Dezember 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang