Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


MDR - MDR KULTUR/1170: Woche vom 04.04. bis 10.04.2020


Radioprogramm MDR KULTUR – Das Radio – 15. Woche vom 04.04. bis 10.04.2020


Samstag, 4. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93
SWR Symphonieorchester
Leitung: Christoph Eschenbach

Georg Friedrich Händel: "Armida abbandonata", HWV 105
Sibylla Rubens, Sopran
Balthasar-Neumann-Ensemble
Leitung: Thomas Hengelbrock

Johannes Brahms/Paul Hindemith: 20 Walzer
Herbert Schuch, Gülru Ensari, Klavier

Claude Debussy: "Khamma", L 125
SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
Leitung: Heinz Holliger

Johann Sebastian Bach: "Mein Herze schwimmt im Blut", BWV 199
Dorothee Mields, Sopran
L'Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Wilhelm Stenhammar: Symphonie Nr. 1 F-Dur
Göteborger Sinfoniker
Leitung: Neeme Järvi

Robert Schumann: "Waldszenen", op. 82
Martin Helmchen, Klavier

Bernhard Crusell: Klarinettenkonzert Nr. 2 f-Moll, op. 5
Michael Collins, Klarinette und Leitung
Schwedisches Kammerorchester Örebro

Antonín Dvořák: "Amerikanische Suite", op. 98 b
Royal Philharmonic Orchestra London
Leitung: Antal Doráti


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Domenico Scarlatti: Sonate C-Dur, K 513
Christoph Ullrich, Klavier

Joseph Haydn: Symphonie Nr. 99 Es-Dur
London Philharmonic Orchestra
Leitung: Georg Solti

Ludwig van Beethoven: Sieben Bagatellen, op. 33
Michail Pletnev, Klavier


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Georg Philipp Telemann: "Grillen-Sinfonie"
Masahiro Arita, Piccoloflöte
Hans Peter Westermann, Oboe
Eric Hoeprich, Chalumeau
Dane Roberts, David Sinclair, Kontrabass
La Stravaganza Köln
Leitung: Andrew Manze

Antonio Soler: Konzert Nr. 6 D-Dur, Menuett mit Variationen
Begoña Uriarte und Karl-Hermann
Mrongovius, Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 1 c-Moll, Allegro con fuoco, op. 11
Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Yannick Nézet-Séguin

Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll, Final
Frank Braley, Klavier
Renaud Capuçon, Violine
Gautier Capuçon, Violoncello

Franz Schubert: Ouvertüre im italienischen Stil D-Dur, D 590
Camerata Salzburg
Leitung: Roger Norrington

Pablo de Sarasate: "Caprice basque", op. 24
Maxim Vengerov, Violine
Itamar Golan, Klavier

Giovanni Benedetto Platti: Violoncellokonzert C-Dur
Sol Gabetta
Capella Gabetta
Leitung: Andrés Gabetta


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Andrea Wilke, Arnstadt (Thüringen). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der römisch-katholischen Kirche.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (15 Min.)


06:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


06:45 Kalenderblatt (5 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


06:50 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


07:15 MDR Kultur – Empfehlungen fürs Wochenende (5 Min.)

Ob Theater oder Konzert, Ausstellung oder Ausflugsziel – Mitteldeutschland ist voller Kultur.

MDR KULTUR ist natürlich mittendrin und berichtet.


07:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


07:30 Medienschau (15 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Medienschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:45 Thema (15 Min.)


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:15 Thema (15 Min.)
Zeitgeschehen


08:30 Feuilleton (15 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


08:45 Thema (15 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Wie ich lernte, den Karpfen zu angeln (30 Min.)

Von Jan Schilling

(Wiederholung)

Jan Schilling hasste Sonntage. Und er hasste Fisch. Beides hing eng zusammen. Immer sonntags war Fischtag. Da kam der Karpfen auf den Tisch, den Schillings Großvater wochentags geangelt hatte: Ein muffiger Karpfen aus einem muffigen Gewässer. Der Großvater ist tot, der Ekel geblieben, fast schon ein Trauma. Nach Jahren nun stellt sich der Autor diesem Gefühl. Und wagt ein glibberiges Experiment. Wie wäre es, den Fisch zu fangen? In Gummistiefeln am Wasserrand erfährt der Autor alles vom Schmerz des Karpfens am Angelhaken, vom "Trennungssport" Angeln, von meditativer Weltflucht und Jagdtrieb. Und wer weiß – vielleicht überwindet er sein Trauma und isst wieder Fisch. Karpfen blau.

Jan Schilling ist Reporter und erzählt aus einer Hutmacherei ebenso wie er aus einer wackeligen Karpatenseilbahn berichtet. Nach einer Lehre zum Maurer studierte er in Leipzig Germanistik und Geschichte. An der Universität entdeckte er seine Leidenschaft für das Radio, war Ressortleiter bei "Radio Mephisto 97.6". Als Hörfunk-Autor beschäftigt er sich mit Umwelt- und Gesellschaftsthemen. Für MDR KULTUR realisierte er zuletzt Features über invasive Tiere und Pflanzen und über den Kormoran.

Regie: Andreas Meinetsberger
Produktion: MDR 2017
Axel Thielmann


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 MDR Kultur – Empfehlungen fürs Wochenende (6 Min.)

Ob Theater oder Konzert, Ausstellung oder Ausflugsziel – Mitteldeutschland ist voller Kultur.

MDR KULTUR ist natürlich mittendrin und berichtet.


09:51 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Thema (15 Min.)


10:30 Feuilleton (10 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR trifft – Menschen von hier (55 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


12:15 Thema (15 Min.)


12:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


12:45 Thema (15 Min.)


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:15 Hörer empfehlen Kultur (15 Min.)


13:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


13:45 Hörer empfehlen Kultur (15 Min.)


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


14:15 Lebensart am Sonnabend (15 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (15 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:15 Thema (15 Min.)


15:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


15:45 Musiktipp (15 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR – Studiosession (25 Min.)

Bei MDR KULTUR werden Sie in die Welt des "Liedes" entführt. Dabei sind nicht nur deutsche Liedermacher, sondern auch internationale Singer/Songwriter-Größen zu hören.


16:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


16:45 Thema (15 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


17:15 Thema (15 Min.)


17:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


17:45 Thema (15 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR – Unter Büchern (55 Min.)

Sie suchen Orientierung im Dschungel der Neuerscheinungen? Unsere Literaturredaktion hält Woche für Woche besondere Empfehlungen aus den aktuellen Buchkatalogen für Sie bereit. Die Rezensionen können Sie herunterladen oder als Podcast abonnieren.


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Diskurs (25 Min.)


19:30 MDR KULTUR – Jazz Lounge (30 Min.)

Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. "Jazz Lounge" begleitet sie entspannt in den Abend.


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR – Opernmagazin (55 Min.)

Das Opernmagazin bei MDR KULTUR berichtet über spannende Musiktheater-Produktionen an den Häusern in Mitteldeutschland, stellt interessante Künstler und ihre Neuerscheinungen vor und behält darüber hinaus alles im Blick, was in der Welt der Oper und Operette wichtig ist.


21:00 MDR KULTUR – Filmmusik (60 Min.)
Mit Tom Hartmann


22:00 MDR KULTUR – Spezial (60 Min.)


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was tun Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Schalten Sie dann am besten die MDR KULTUR-Nachtmusik ein. Genießen Sie Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie Ihren Alltag vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.

*

Sonntag, 5. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Johann Sebastian Bach: Konzert g-Moll, BWV 1058
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Klavier und Leitung: David Fray

Cristobal de Morales: "Cum natus esset lessus"
Weser-Renaissance Bremen
Leitung: Manfred Cordes

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate G-Dur, KV 379
Christian Tetzlaff, Violine
Lars Vogt, Klavier

Jan Dismas Zelenka: Capriccio Nr. 3 F-Dur, ZWV 184
Das Neu-Eröffnete Orchestre
Leitung: Jürgen Sonnentheil

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur, op. 21
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Leitung: Paavo Järvi
Georg Philipp Telemann: Lateinisches Magnificat C-Dur, TWV 9:17
Mieke van der Sluis, Sopran
Graham Pushee, Countertenor
Wilfried Jochens, Tenor
Phillip Langshaw, Harry van der Kamp, Bass
Alsfelder Vokalensemble
Barockorchester Bremen
Leitung: Wolfgang Helbich


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Ignaz Brüll: Klavierkonzert Nr. 1 F-Dur, op. 10
Martin Roscoe
BBC Scottish Symphony Orchestra
Leitung: Martyn Brabbins

Joseph Haydn: Streichquartett g-Moll, op. 20, Nr. 3
Quatuor Mosaïques

Ermanno Wolf-Ferrari: Suite veneziana a-Moll, op. 18
Oviedo Filarmonia
Leitung: Friedrich Haider

Egon Wellesz: Sonette der Elizabeth Barrett Browning, op. 52
Sophie Koch, Mezzossopran
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Roger Epple

Leopold Mozart: Symphonie G-Dur – "Neue Lambacher"
L'Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Darius Milhaud: "La création du monde", op. 81
Gürzenich-Orchester Köln
Leitung: Dmitrij Kitajenko

Dmitrij Schostakowitsch: Streichquartett C-Dur, op. 49
Emerson String Quartet

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie C-Dur, KV 200
Concertgebouw-Orchestrer Amsterdam
Leitung: Nikolaus Harnoncourt


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Antonio Vivaldi: Konzert h-Moll, RV 580
Berliner Barock Solisten

Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die schöne Melusine", Ouvertüre, op. 32
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Colin Davis

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, Allegro, KV 297 b
Isabelle Schnöller, Flöte
Matthias Arter, Oboe
Matthias Bühlmann, Fagott
Olivier Darbellay, Horn
Kammerorchester Basel
Leitung: Umberto Benedetti Michelangeli

Alfred Grünfeld: "Frühlingsstimmen", op. 57
Rudolf Buchbinder, Klavier

Peter Tschaikowsky: Valse-Scherzo C-Dur, op. 34
Gil Shaham, Violine
Russisches Nationalorchester
Leitung: Michail Pletnev

Tomaso Albinoni: Konzert C-Dur, op. 7, Nr. 11
Stefan Schilli, Giovanni Deangeli, Oboe
Stuttgarter Kammerorchester
Leitung: Nicol Matt


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Joachim Liebig, Dessau (Sachsen-Anhalt). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der evangelischen Landeskirchen.


06:10 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (20 Min.)


06:30 Kantate (30 Min.)
Johann Sebastian Bach: "Himmelskönig, sei willkommen" BWV 182

Jakob Wetzig, Altus
Patrick Grahl, Tenor
Gotthold Schwarz, Bass
Thomanerchor Leipzig
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Georg Christoph Biller


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (10 Min.)


07:15 Thema (15 Min.)


07:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


07:45 Thema (15 Min.)


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (10 Min.)


08:15 Religion und Gesellschaft (15 Min.)


08:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


08:45 Kalenderblatt (5 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


08:50 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (10 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (10 Min.)


09:15 Religion und Gesellschaft (15 Min.)


09:30 Wetter + Verkehr (10 Min.)


09:40 Thema (10 Min.)


09:50 Hinweis Gottesdienst (10 Min.)


10:00 Gottesdienst (60 Min.)
Marienkirche Bernburg

Ruth Heß und Team Frauenarbeit
Evangelischer Gottesdienst
Ruth Heß und Team Frauenarbeit


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Sonntagsraten (55 Min.)
Radioquiz von und mit Axel Thielmann

Das Sonntagsraten gehört zu den beliebtesten Sendungen bei MDR KULTUR. Jeden Sonntag, zwischen elf und zwölf bietet Autor und Moderator Axel Thielmann anspruchsvolle und anregende Unterhaltung rund um drei geistreiche Rätselfragen an. Die Themen: Von A wie Antike bis Z wie Zukunft. Aus all jenen, die alle drei Fragen richtig beantworten konnten, wird dann der Gewinner ermittelt. Keine wuchtigen Geldprämien stehen als Gewinn im Vordergrund, sondern vielmehr das Vergnügen zuzuhören, mitzumachen. Ganz in diesem Sinne gibt es außerdem ein kleines Extra: In einem der drei Rätsel ist ein Fehler versteckt.

Wer ihn findet, kann noch während der Sendung direkt im MDR KULTUR-Studio unter der Tel.: 0800 55 99 88 4 anrufen und ihn benennen und hat so die Chance auf einen Zusatzgewinn. Die drei Rätselfragen dürfen an dieser Stelle natürlich keinesfalls schon beantwortet werden! Wer für ihre richtige Lösung ein Überraschungspaket gewinnen möchte, kann mitmachen unter: sonntagsraten@mdr.de oder per Fax: 0345- 300 5465. Wer die Rätselfragen nochmal hören möchte, kann das tun, auf MDR KULTUR.de!


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR – Café (55 Min.)

Informativ und unterhaltsam zugleich, das ist das MDR KULTUR-Café. In entspannter Atmosphäre erzählen prominente Gäste aus ihrem Leben, gewähren Einblicke in ihre Persönlichkeit und berichten über aktuelle Projekte.


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 MDR KULTUR am Sonntagnachmittag (10 Min.)


13:15 Thema (15 Min.)


13:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


13:45 Kalenderblatt (15 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Sonntagnachmittag (10 Min.)


14:15 Natur und Wissenschaft populär (15 Min.)


14:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (15 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 Diskurs (25 Min.)


15:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


15:45 Thema (15 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Sonntagnachmittag (10 Min.)


16:15 Thema (15 Min.)


16:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


16:45 Thema (15 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR Spezial Musik (55 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR trifft – Menschen von hier (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 MDR KULTUR – Chormagazin (25 Min.)

Neue Produktionen von Chören und Vokalensembles – vorwiegend aus dem mitteldeutschen Raum – werden an jedem Sonntag um 19:00 Uhr sowie an den kirchlichen Feiertagen vorgestellt. Reporter berichten von internationalen Chorfestivals, außerdem kommen Dirigenten, Komponisten und Festivalleiter zu Wort.


19:30 MDR KULTUR im Konzert (150 Min.)
Nordwind

* Nikolai Rimski-Korsakow: Tanz der Gaukler aus der Oper "Snegurotschka" (Schneeflöcken)
* Jean Sibelius: Luonnotar (Die Tochter der Natur), op. 70
* Nikolai Rimski Korsakow: Arien aus der Oper "Snegurotschka"
* Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43
Elina Nechayeva, Sopran
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Kristjan Järvi
Ausstrahlung in stereo und surround


22:00 MDR KULTUR – Orgelmagazin (30 Min.)

Keine Region in Deutschland ist so sehr vom Klang der Orgel geprägt wie Mitteldeutschland.

Orgelbauer wie Gottfried Silbermann oder Friedrich Ladegast haben Instrumente geschaffen, die zum Welterbe zählen, etwa in den Domen von Freiberg und Naumburg. Die Sendung macht diese einmalige Orgellandschaft erlebbar, ist im Gespräch mit Menschen, die für die "Königin der Instrumente" leben, und lässt Orgeln (nicht nur) aus der Region erklingen.


22:30 MDR KULTUR – Nachtmusik (90 Min.)

Was tun Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Schalten Sie dann am besten die MDR KULTUR-Nachtmusik ein. Genießen Sie Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie Ihren Alltag vergessen lassen.

Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.

*

Montag, 6. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK
Georg Philipp Telemann: Suite G-Dur, TWV 55:G2
La Stagione Frankfurt
Leitung: Michael Schneider

Felix Mendelssohn Bartholdy: Trauermarsch a-Moll, op. 103
MDR-Sinfonieorchester
Leitung: Bruno Weil

Carl Ditters von Dittersdorf: Streichquartett Nr. 6 A-Dur
Gewandhaus-Quartett

Franz Liszt: "Prometheus"
MDR-Sinfonieorchester
Leitung: Jun Märkl

Georg Friedrich Händel: Concerto grosso a-Moll, op. 6, Nr. 4
Händelfestspielorchester Halle
Leitung: Bernhard Forck

Ludwig van Beethoven: Messe C-Dur, op. 86
Christiane Oelze, Sopran
Claudia Mahnke, Mezzosopran
Christian Elsner, Tenor
Franz-Josef Selig, Bass
MDR Rundfunkchor
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Fabio Luisi


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364
Frank Peter Zimmermann, Violine
Antoine Tamestit, Viola
Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Radoslaw Szulc

Henri Dutilleux: Sonate
Franziska Lee, Klavier

Johann Sebastian Bach: "Herr Jesu Christ, wahr' Mensch und Gott", BWV 127
Sybilla Rubens, Sopran
Hans Jörg Mammel, Tenor
Thomas Bauer, Bass
Collegium Vocale Gent
Leitung: Philippe Herreweghe

Joaquín Rodrigo: "Fantasía para un gentilhombre"
Manuel Barrueco, Gitarre
Philharmonia Orchestra
Leitung: Plácido Domingo

Joseph Haydn: Symphonie Nr. 44 e-Moll
Concertgebouw-Kammerorchester Amsterdam
Leitung: Marco Boni


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Franz Schubert: Ouvertüre B-Dur, D 470
Prague Sinfonia
Leitung: Christian Benda

Muzio Clementi: Sonate d-Moll, op. 40, Nr. 3
Lilya Zilberstein, Klavier

Arthur Honegger: Symphonie Nr. 4 – "Deliciae basilienses"
Kammerorchester Basel
Leitung: Christopher Hogwood


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Antonín Dvořák: Slawischer Tanz F-Dur, op. 46, Nr. 4
Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Nikolaus Harnoncourt

Carl Stamitz: Klarinettenkonzert Nr. 7 Es-Dur, Allegro molto
Andreas Ottensamer
Kammerakademie Potsdam

Franz Schubert: Impromptu f-Moll, D 935, Nr. 1
Alfred Brendel, Klavier

Joseph Haydn: Symphonie Nr. 80 d-Moll, Menuetto
Kammerorchester Basel
Leitung: Giovanni Antonini

Johannes Brahms: Scherzo c-Moll, WoO posth. 2
Daniel Hope, Violine
Sebastian Knauer, Klavier

Pietro Locatelli: Concerto grosso c-Moll, op. 1, Nr. 11
The Raglan Baroque Players
Leitung: Elizabeth Wallfisch

Frédéric Chopin: Walzer Es-Dur, op. 18 – "Grande valse brillante"
Lang Lang, Klavier


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Joachim Liebig, Dessau (Sachsen-Anhalt). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der evangelischen Landeskirchen.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)

Kultur kompakt, die MDR-Kulturnachrichten, informieren von Montag bis Freitag zwischen 6:30 und 17:30 Uhr immer zur halben Stunde aktuell aus dem reichhaltigen kulturellen Leben der Region, aus Deutschland und darüber hinaus. Die wichtigsten Meldungen aus Musik, Theater, Literatur, Film gehören so selbstverständlich dazu wie Ausstellungseröffnungen, wissenschaftliche Tagungen und Berichte aus dem Bereich Bildung und Hochschule: relevant, sauber recherchiert und kompetent.


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


06:50 Medienschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Medienschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR empfiehlt: Das Album der Woche (10 Min.)

Jede Woche stellt das MDR-Kulturradio eine besondere CD vor – mal Klassik, mal Jazz, mal Folk, mal jenseits aller Schubladen.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 Thema (10 Min.)
Zeitgeschehen


08:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 Thema (20 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Verzeichnis einiger Verluste (11/18) (30 Min.)

Von Judith Schalansky

(Übernahme)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru¨chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur-und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman "Der Hals der Giraffe", ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der "Naturkunden" und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Regie: Clarisse Cossais
Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018

Sprecher:
Bettina Hoppe
Wolfram Koch


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)
Rezension, Portrait, Resümee, Werkstatt


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Hörbuch (6 Min.)

Sie suchen Orientierung im Dschungel der Neuerscheinungen? Unsere Literaturredaktion hält Woche für Woche besondere Empfehlungen für Sie bereit. Die Rezensionen können Sie herunterladen oder als Podcast abonnieren.


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (20 Min.)


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR KULTUR empfiehlt: Das Album der Woche (15 Min.)

Jede Woche stellt das MDR-Kulturradio eine besondere CD vor – mal Klassik, mal Jazz, mal Folk, mal jenseits aller Schubladen.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der Golem (4/20) (20 Min.)

Von Gustav Meyrink

(Übernahme)

"Ungefähr alle dreiunddreißig Jahre begibt es sich nämlich, daß ein vollkommen fremder Mensch, bartlos, von gelber Gesichtsfarbe und mongolischem Typus aus der Richtung der Altschulgasse her durch die Judenstadt schreitet und plötzlich – unsichtbar wird." So erzählt man sich in der Prager Judenstadt. Die Legende vom Golem ist lebendig, noch dreihundert Jahre nachdem sich der hohe Rabbi Loew im späten 16. Jahrhundert den künstlichen Gehilfen schuf. Und nicht nur die Legende lebt: Eines Tages bringt ein fremder Mensch, bartlos, von gelber Gesichtsfarbe und mongolischem Typus dem Gemmenschneider Athanasius Pernath ein Buch mit einer kostbaren goldenen Initiale zur Reparatur. Pernaths Erinnerungsvermögen beginnt ihm seltsame Streiche zu spielen. Das Aussehen des Besuchers ist in seinem Gedächtnis wie ausgelöscht. Um es sich zu vergegenwärtigen, spielt er dessen Ankunft nach. Da kehrt die Erinnerung zurück – und mehr noch: Der Fremde ergreift von ihm Besitz.

Gustav Meyrink (eigtl. Meyer) wurde am 19. Januar 1868 in Wien geboren. Nach der Tätigkeit als Bankier in Prag 1889-1902 lebte er ab 1905 als freier Schriftsteller in München. Meyrink gilt mit seinen bekannten Romanen "Der Golem", "Das grüne Gesicht" und "Der weiße Dominikaner" als Klassiker der phantastischen Literatur. In sein Werk gingen mystische und kabbalistische Elemente ein, er selbst konvertierte 1927 zum Mahanja-Buddhismus. Er starb 1932 in Starnberg.

Produktion: BR 2005
Sprecher: Wolf Euba


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Musik Forum (6 Min.)


15:51 MDR KULTUR am Nachmittag (9 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 Thema (5 Min.)


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Thema (6 Min.)


17:16 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Thema (10 Min.)


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial Musik (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Verzeichnis einiger Verluste (11/18) (30 Min.)

Von Judith Schalansky

(Übernahme)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru¨chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur-und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman "Der Hals der Giraffe", ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der "Naturkunden" und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Regie: Clarisse Cossais
Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018

Sprecher:
Bettina Hoppe
Wolfram Koch


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)

Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. "Jazz Lounge" begleitet sie entspannt in den Abend.


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR im Konzert (115 Min.)

Jeden Montag von 20:05-22:00 Uhr bietet MDR KULTUR Künstlern aus Rock, Pop, Folk und Jazz die ganz große Bühne. Sie hören ausgewählte Live-Mitschnitte und populäre Konzerte von etablierten Stars und hoffnungsvollen Talenten.


22:00 Die dritte Arbeitskraft, mein Geld (90 Min.)

Von Michael Stauffer

(Übernahme)

Eine Anleitung zum Geldvermehren? – Eher ein spielerisches Plädoyer zum angstfreien Jonglieren mit Aktien und anderen verpönten Börseninstrumenten; eine Art Lehrstück gegen die selbstverschuldete Unmündigkeit in Finanzfragen. Michael Stauffer und ein illustres Team aus Experten, Laien und Betroffenen gehen der Frage nach, warum Geld in Aktien anlegen nicht des Teufels und auch die Börse per se nicht böse sind. Nirgends in der Welt ist das Pro-Kopf-Vermögen so hoch wie in der Schweiz: 323.700 CHF pro Person. Da wäre es doch wichtig zu wissen, was mit solchen Summen alles angestellt wird. "Wieso verwalten viele ihr Vermögen nicht selbst?", fragt sich ein Protagonist in Stauffers Hörspiel. Ein anderer schlägt schon die Hände über dem Kopf zusammen, wenn er bloß versucht, online ein Broker-Konto zu eröffnen. Und eine Dritte erfindet ein Smiley-Terminal, wie man es in Flughafentoiletten findet, um zu dokumentieren, wie sie sich beim Geldeinnehmen und -ausgeben, beim Geldverlieren und -gewinnen fühlt. Die Schar Menschen in Stauffers Hörspiel begibt sich auf eine Reise nach einem bewussteren, angstfreien Umgang mit Geld und dessen Wertschöpfung. Sie lösen sich allmählich von klischierten Vorstellungen und werden aktiv, lassen ihr Vermögen für sie arbeiten. Sogar Stauffers Steuerkommissar hört auf, die Bürger zu drangsalieren, und beginnt ein neues, freies Leben.

Michael Stauffer, geboren 1972 in Winterthur, macht Prosa in allen Formen. Er ist Autor und Regisseur von über 20 Hörspielen, die in Deutschland, der Schweiz und in Italien ausgestrahlt wurden. Er schreibt Lyrik und improvisiert mit Musikern. Mit Noëlle Revaz tritt er im Duo Nomi-Nomi vielsprachig auf. Er lehrt am Schweizerischen Literaturinstitut der Hochschule der Künste Bern. Michael Stauffer verbessert mit seinem künstlerischen Werk keine einzige Leserin, keinen Zuschauer oder Zuhörer, er transformiert sie alle.

Regie: Mark Ginzler; Michael Stauffer
Komponist: Michael Stauffer
Produktion: SRF 2019

Sprecher:
Mona Petri
Lutz Wengorz
Nils Althaus
Michael Stauffer
Mark Ginzler


23:30 MDR KULTUR – Nachtmusik (30 Min.)

Was tun Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Schalten Sie dann am besten die MDR KULTUR-Nachtmusik ein. Genießen Sie Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie Ihren Alltag vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.

*

Dienstag, 7. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Joseph Haydn: Violoncellokonzert C-Dur, Hob. VIIb/1
Alban Gerhardt
Kammerakademie Potsdam
Leitung: Antje Weithaas

Ludwig van Beethoven: "Leonoren-Ouvertüre Nr. 3"
Kammerakademie Potsdam
Leitung: Michael Sanderling

Franz Schubert: Fantasie C-Dur, D 934
Julia Fischer, Violine
Martin Helmchen, Klavier

Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 1 C-Dur, BWV 1066
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Ton Koopman

Hans Franke: Klavierkonzert Nr. 1 F-Dur, op. 796
Oliver Triendl
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt/Oder
Leitung: Christian Hammer


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Domenico Cimarosa: "Il ritorno di Don Calendrino", Ouvertüre
Nicolaus Esterházy Sinfonia
Leitung: Alessandro Amoretti

Francis Poulenc: Concert champêtre, FP 49
Pascal Rogé, Cembalo
Orchestre National de France
Leitung: Charles Dutoit

Béla Bartók: Rhapsodie Nr. 1, Sz 86
Sinn Yang, Violine
Marco Grisanti, Klavier

Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonia concertante F-Dur, B 113
Isabelle Schnöller, Flöte
Matthias Arter, Oboe
Matthias Bühlmann, Fagott
Jana Karsko, Violine
Bodo Friedrich, Viola
Christoph Dangel, Violoncello
Kammerorchester Basel
Violine und Leitung: Julia Schröder

Reynaldo Hahn: "Le rossignol éperdu", Versailles
Yoonie Han, Klavier

Peter Benoit: Sinfonische Dichtung e-Moll, op. 43
Gaby Pas-van Riet, Flöte
SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
Leitung: Fabrice Bollon


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Pablo de Sarasate: Konzertfantasie über "La forza del destino", op. 1
Tianwa Yang, Violine
Markus Hadulla, Klavier

Georg Alfred Schumann: Eine Serenade, op. 34
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Christoph Gedschold

Antonio Lotti: Konzert A-Dur
Heinz Holliger, Oboe d'amore
I Musici


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Johann Melchior Molter: Oboenkonzert Es-Dur, MWV VI/21
Saskia Fikentscher
Nova Stravaganza
Leitung: Siegbert Rampe

Camille Saint-Saëns: Caprice andalous G-Dur, op. 122
Elina Buksha, Violine
Orchestre Philharmonique Royal de Liège
Leitung: Christian Arming

Johann Strauß: "Le Beau Danube", Mazurka
National Philharmonic Orchestra
Leitung: Richard Bonynge

Emmanuel Chabrier: "Cortege burlesque"
Alexandre Tharaud, Aleksandar Madžar, Klavier

Georg Philipp Telemann: Sinfonia spirituosa D-Dur, TWV 44:1
Musica Antiqua Köln
Leitung: Reinhard Goebel

Sergej Prokofjew: "Aschenbrödel", Walzer
Lisa Batiashvili, Violine
Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Yannick Nézet-Séguin

Edvard Grieg: Sinfonie c-Moll, Intermezzo
WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Eivind Aadland


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Joachim Liebig, Dessau (Sachsen-Anhalt). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der evangelischen Landeskirchen.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


06:50 Medienschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Medienschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR empfiehlt: Das Buch der Woche (10 Min.)

Sie suchen Orientierung im Dschungel der Neuerscheinungen? Unsere Literaturredaktion hält Woche für Woche besondere Empfehlungen aus den aktuellen Buchkatalogen für Sie bereit. Die Rezensionen können Sie herunterladen oder als Podcast abonnieren.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 Thema (10 Min.)
Zeitgeschehen


08:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 Thema (20 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Verzeichnis einiger Verluste (12/18) (30 Min.)

Von Judith Schalansky

(Übernahme)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru¨chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur-und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman "Der Hals der Giraffe", ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der "Naturkunden" und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Regie: Clarisse Cossais
Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018

Sprecher:
Bettina Hoppe
Wolfram Koch


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)
Rezension, Portrait, Resümee, Werkstatt


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Sachbuch (6 Min.)

Von Philosophie bis Mode, Kochbuch bis Architekturführer, Hintergrund aus Politik und Wirtschaft oder Reisereportage aus fernen Ländern … MDR KULTUR möchte einen Kompass bieten – jede Woche wählen wir für Sie das "Sachbuch der Woche" aus.


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (20 Min.)


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR KULTUR empfiehlt: Das Buch der Woche (15 Min.)

Sie suchen Orientierung im Dschungel der Neuerscheinungen? Unsere Literaturredaktion hält Woche für Woche besondere Empfehlungen aus den aktuellen Buchkatalogen für Sie bereit. Die Rezensionen können Sie herunterladen oder als Podcast abonnieren.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der Golem (5/20) (20 Min.)

Von Gustav Meyrink

(Übernahme)

"Ungefähr alle dreiunddreißig Jahre begibt es sich nämlich, daß ein vollkommen fremder Mensch, bartlos, von gelber Gesichtsfarbe und mongolischem Typus aus der Richtung der Altschulgasse her durch die Judenstadt schreitet und plötzlich – unsichtbar wird." So erzählt man sich in der Prager Judenstadt. Die Legende vom Golem ist lebendig, noch dreihundert Jahre nachdem sich der hohe Rabbi Loew im späten 16. Jahrhundert den künstlichen Gehilfen schuf. Und nicht nur die Legende lebt: Eines Tages bringt ein fremder Mensch, bartlos, von gelber Gesichtsfarbe und mongolischem Typus dem Gemmenschneider Athanasius Pernath ein Buch mit einer kostbaren goldenen Initiale zur Reparatur. Pernaths Erinnerungsvermögen beginnt ihm seltsame Streiche zu spielen. Das Aussehen des Besuchers ist in seinem Gedächtnis wie ausgelöscht. Um es sich zu vergegenwärtigen, spielt er dessen Ankunft nach. Da kehrt die Erinnerung zurück – und mehr noch: Der Fremde ergreift von ihm Besitz.

Gustav Meyrink (eigtl. Meyer) wurde am 19. Januar 1868 in Wien geboren. Nach der Tätigkeit als Bankier in Prag 1889-1902 lebte er ab 1905 als freier Schriftsteller in München. Meyrink gilt mit seinen bekannten Romanen "Der Golem", "Das grüne Gesicht" und "Der weiße Dominikaner" als Klassiker der phantastischen Literatur. In sein Werk gingen mystische und kabbalistische Elemente ein, er selbst konvertierte 1927 zum Mahanja-Buddhismus. Er starb 1932 in Starnberg.

Produktion: BR 2005
Sprecher: Wolf Euba


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Musik Forum (6 Min.)


15:51 MDR KULTUR am Nachmittag (9 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 Thema (5 Min.)


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Internationales Feuilleton (6 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


17:16 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Thema (10 Min.)


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Verzeichnis einiger Verluste (12/18) (30 Min.)

Von Judith Schalansky

(Übernahme)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru¨chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur-und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman "Der Hals der Giraffe", ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der "Naturkunden" und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Regie: Clarisse Cossais
Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018

Sprecher:
Bettina Hoppe
Wolfram Koch


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)

Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. "Jazz Lounge" begleitet sie entspannt in den Abend.


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR im Konzert (115 Min.)

* Josquin Desprez: Tu pauperum refugium
* Thomas Crecquillon: Lamentationes Jeremiae
* Guillaume de Machaut: Puis qu'on oubli / Ma fin es mon commencement
* Johann Sebastian Bach: Partita für Violine solo d-Moll BWV 1004 (Chaconne in der Fassung mit integrierten Chorälen) und andere
Lizzie Ball, Violine
New York Polyphony
Aufnahme vom 24.03.2013, Bachkirche, Arnstadt – Thüringer Bachwochen


22:00 MDR KULTUR – Werkstatt (60 Min.)


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was tun Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Schalten Sie dann am besten die MDR KULTUR-Nachtmusik ein. Genießen Sie Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie Ihren Alltag vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.

*

Mittwoch, 8. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Joseph Haydn: Symphonie Nr. 96 D-Dur – "The Miracle"
Cappella Coloniensis
Leitung: Bruno Weil

Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio c-Moll, op. 66
Trio Jean Paul

Franz Schreker: "Schwanengesang", op. 11
WDR Rundfunkchor Köln
WDR Rundfunkorchester Köln
Leitung: Peter Gülke

Franz Schubert: Sonate a-Moll, D 537
Michael Endres, Klavier

Béla Bartók: "Der Wunderbare Mandarin"
Bundesjugendorchester
Leitung: Mario Venzago


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie A-Dur, KV 201
The English Concert
Leitung: Trevor Pinnock

Edvard Grieg: Streichquartett g-Moll, op. 27
Norwegian String Quartet

Luigi Boccherini: Violoncellokonzert Nr. 10 D-Dur
Wen-Sinn Yang
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Reinhard Goebel

Igor Strawinsky: "Suite italienne"
Nicolas Altstaedt, Violoncello
Francesco Piemontesi, Klavier

Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Die Sage von der unsichtbaren Stadt Kitesch und der Jungfrau Fewronia", Suite
Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken
Leitung: Myung-Whun Chung


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Franz Schubert: Militärmarsch D-Dur, D 733, Nr. 1
Daniel Barenboim, Radu Lupu, Klavier

Maurice Ravel: "Ma mère l'oye"
SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
Leitung: Stéphane Denève

Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur, op. 9, Nr. 2
Festetics Quartett


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Franz Lehár: "Gold und Silber", Walzer, op. 79
Staatskapelle Dresden
Leitung: Christian Thielemann

Franz Anton Hoffmeister: Soloquartett Nr. 4 D-Dur
Ernö Sebestyén, Violine
Helmut Nikolai, Viola
Martin Ostertag, Violoncello
Norbert Duka, Kontrabass

Louis Spohr: Symphonie Nr. 8 G-Dur, Finale, op. 137
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Howard Griffiths

Josef Mysliveček: Bläseroktett B-Dur, EvaM 8 Bb1
Bläserensemble Sabine Meyer

Johann Sebastian Bach: "Zu Tanze, zu Sprunge", BWV 201, Nr. 7
Jonathan Plowright, Klavier

Johann Franz Xaver Sterkel: Symphonie Nr. 1 D-Dur, Allegro vivace, op. 35
L'arte del mondo
Leitung: Werner Ehrhardt


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Joachim Liebig, Dessau (Sachsen-Anhalt). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der evangelischen Landeskirchen.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


06:50 Medienschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Medienschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR empfiehlt: Das Sachbuch der Woche (10 Min.)

Von Philosophie bis Mode, Kochbuch bis Architekturführer, Hintergrund aus Politik und Wirtschaft oder Reisereportage aus fernen Ländern … MDR KULTUR möchte einen Kompass bieten – jede Woche wählen wir für Sie das "Sachbuch der Woche" aus.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 Thema (10 Min.)
Zeitgeschehen


08:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 Thema (20 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Verzeichnis einiger Verluste (13/18) (30 Min.)

Von Judith Schalansky

(Übernahme)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru¨chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur-und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman "Der Hals der Giraffe", ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der "Naturkunden" und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Regie: Clarisse Cossais
Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018
Wolfram Koch


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)
Rezension, Portrait, Resümee, Werkstatt


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Buch (6 Min.)

Sie suchen Orientierung im Dschungel der Neuerscheinungen? Unsere Literaturredaktion hält Woche für Woche besondere Empfehlungen aus den aktuellen Buchkatalogen für Sie bereit. Die Rezensionen können Sie herunterladen oder als Podcast abonnieren.


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (20 Min.)


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR KULTUR empfiehlt: Das Sachbuch der Woche (15 Min.)

Von Philosophie bis Mode, Kochbuch bis Architekturführer, Hintergrund aus Politik und Wirtschaft oder Reisereportage aus fernen Ländern … MDR KULTUR möchte einen Kompass bieten – jede Woche wählen wir für Sie das "Sachbuch der Woche" aus.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der Golem (6/20) (20 Min.)

Von Gustav Meyrink

(Übernahme)

"Ungefähr alle dreiunddreißig Jahre begibt es sich nämlich, daß ein vollkommen fremder Mensch, bartlos, von gelber Gesichtsfarbe und mongolischem Typus aus der Richtung der Altschulgasse her durch die Judenstadt schreitet und plötzlich – unsichtbar wird." So erzählt man sich in der Prager Judenstadt. Die Legende vom Golem ist lebendig, noch dreihundert Jahre nachdem sich der hohe Rabbi Loew im späten 16. Jahrhundert den künstlichen Gehilfen schuf. Und nicht nur die Legende lebt: Eines Tages bringt ein fremder Mensch, bartlos, von gelber Gesichtsfarbe und mongolischem Typus dem Gemmenschneider Athanasius Pernath ein Buch mit einer kostbaren goldenen Initiale zur Reparatur. Pernaths Erinnerungsvermögen beginnt ihm seltsame Streiche zu spielen. Das Aussehen des Besuchers ist in seinem Gedächtnis wie ausgelöscht. Um es sich zu vergegenwärtigen, spielt er dessen Ankunft nach. Da kehrt die Erinnerung zurück – und mehr noch: Der Fremde ergreift von ihm Besitz.

Gustav Meyrink (eigtl. Meyer) wurde am 19. Januar 1868 in Wien geboren. Nach der Tätigkeit als Bankier in Prag 1889-1902 lebte er ab 1905 als freier Schriftsteller in München. Meyrink gilt mit seinen bekannten Romanen "Der Golem", "Das grüne Gesicht" und "Der weiße Dominikaner" als Klassiker der phantastischen Literatur. In sein Werk gingen mystische und kabbalistische Elemente ein, er selbst konvertierte 1927 zum Mahanja-Buddhismus. Er starb 1932 in Starnberg.

Produktion: BR 2005
Sprecher: Wolf Euba


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Musik Forum (6 Min.)


15:51 MDR KULTUR am Nachmittag (9 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 Thema (5 Min.)


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Thema (6 Min.)


17:16 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Film (10 Min.)

Unsere Filmexperten verpassen keine Preview. Sie sagen Ihnen, was es Neues in den Kinos gibt und welche Filme Sie nicht verpassen sollten.


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Verzeichnis einiger Verluste (13/18) (30 Min.)

Von Judith Schalansky

(Übernahme)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru¨chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur-und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman "Der Hals der Giraffe", ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der "Naturkunden" und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Regie: Clarisse Cossais
Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018

Sprecher:
Bettina Hoppe
Wolfram Koch


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)

Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. "Jazz Lounge" begleitet sie entspannt in den Abend.


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR – Songs und Chansons (55 Min.)

Bei MDR KULTUR werden Sie in die Welt des "Liedes" entführt. Dabei sind nicht nur deutsche Liedermacher, sondern auch internationale Singer/Songwriter-Größen zu hören.


21:00 MDR KULTUR – Folk und Welt (60 Min.)

Neuvorstellungen, spannende Alben und aktuelle Strömungen der Folk- und Weltmusik – all das findet seinen Platz jeden Mittwoch von 21:00 bis 22:00 Uhr bei MDR Kultur. Die Sendung bildet außerdem die aktuellen europäischen Weltmusikcharts ab, welche aus den Playlists von über 50 Weltmusikjournalisten aus europäischen Hörfunkhäusern ermittelt werden. Darüber hinaus erinnert die Sendung an markante Ereignisse, Lieder und Aufnahmen, an Raritäten und Kuriosa oder schlicht vergessene, aber hörenswerte Stücke.


22:00 Dem Tod entgegentanzen (60 Min.)

Die Choreographin Sighilt Pahl

(Ursendung)

DDR, 1957. Sighilt, ein schüchternes Mädchen aus Eberswalde, darf an der Staatlichen Ballettschule Berlin vortanzen und wird aufgenommen. Ihre Freude ist riesig. Dass sie später einmal als Solistin des berühmten, schwedischen Cullberg Balletts das Publikum auf der ganzen Welt begeistern wird, ist damals noch undenkbar. Ebenso, dass sie den renommierten Opernregisseur Götz Friedrich heiraten und mit ihm in den Westen fliehen wird. Heute ist Sighilt Pahl 76 Jahre alt, unterrichtet junge Tänzer*innen weltweit und blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Neben ihrer unermüdlichen Energie und großen Neugier, gehört eiserne Disziplin zu ihren herausragenden Eigenschaften. Diese Disziplin hilft ihr auch, mit dem alternden Körper und ihren Herzrhythmusstörungen zurecht zu kommen. Als es Sighilt immer schlechter geht, raten ihr Ärzte zu einer Herzoperation. Doch es kommt zu Komplikationen.

Produktion: RBB 2020


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was tun Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Schalten Sie dann am besten die MDR KULTUR-Nachtmusik ein. Genießen Sie Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie Ihren Alltag vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.

*

Donnerstag, 9. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 4 d-Moll, op. 13
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Thomas Hengelbrock

Ignaz Moscheles: Großes Septett D-Dur, op. 88
Caroline Weichert, Klavier
Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters

Peter Tschaikowsky: Neun liturgische Chöre
NDR Chor
Leitung: Philipp Ahmann


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Ludwig van Beethoven: Sonate d-Moll, op. 31, Nr. 2 – "Sturmsonate"
Cristina Ortiz, Klavier

Max Reger: Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart, op. 132
Dresdner Philharmonie
Leitung: Jörg-Peter Weigle

Claude Debussy: Streichquartett g-Moll, op. 10
Quatuor Van Kuijk

Henryk Melcer: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll
Jonathan Plowright
BBC Scottish Symphony Orchestra
Leitung: Christoph König


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre, op. 26
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Riccardo Chailly

Samuel Barber: "Knoxville: Summer of 1915", op. 24
Barbara Hendricks, Sopran
London Symphony Orchestra
Leitung: Michael Tilson Thomas

Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur, op. 6, Nr. 4
Harmony of Nations
Leitung: Alfredo Bernardini

Carl Maria von Weber: Konzertstück f-Moll, op. 79
Gerhard Oppitz, Klavier
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Colin Davis


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie h-Moll, Wq 182, Nr. 5
Berliner Barock Solisten
Leitung: Gottfried von der Goltz

Ferdinando Carulli: "Le carnaval de Venise"
Narciso Yepes, Godelieve Monden, Gitarre

Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll, Allegro con fuoco, op. 23
Lang Lang
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Andris Nelsons

Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll, RV 578
Rachel Podger, Bojan ČiČić, Violine
Alison McGillivray, Violoncello
Brecon Baroque

Engelbert Humperdinck: Humoreske E-Dur
Bamberger Symphoniker
Leitung: Karl Anton Rickenbacher

Jean-Philippe Rameau: Menuett g-Moll
Carlo Grante, Klavier

Julius Fučík: "Onkel Teddy", Orchestermarsch, op. 239
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: Neeme Järvi


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Joachim Liebig, Dessau (Sachsen-Anhalt). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der evangelischen Landeskirchen.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


06:50 Medienschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Medienschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR empfiehlt: Die Filme der Woche (10 Min.)

Unsere Filmexperten verpassen keine Preview. Sie sagen Ihnen, was es Neues in den Kinos gibt und welche Filme Sie nicht verpassen sollten.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 MDR KULTUR – Fragebogen (10 Min.)

Der Fragebogen über Sprüche und Widersprüche, Sein und Haben, Gott und die Welt sowie Freud und Leid zeichnet ein persönliches Bild der Gäste des MDR-Kulturradios.


08:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 Thema (20 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Verzeichnis einiger Verluste (Folge 14 von 18) (30 Min.)

Von Judith Schalansky

(Übernahme)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru¨chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur-und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman "Der Hals der Giraffe", ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der "Naturkunden" und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Regie: Clarisse Cossais
Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018

Sprecher:
Bettina Hoppe
Wolfram Koch


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)
Rezension, Portrait, Resümee, Werkstatt


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Film (6 Min.)

Unsere Filmexperten verpassen keine Preview. Sie sagen Ihnen, was es Neues in den Kinos gibt und welche Filme Sie nicht verpassen sollten.


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Das aktuelle Geschehen im Spiegel des Feuilletons: Jeden Morgen fasst MDR KULTUR für Sie die interessantesten Beiträge der großen Zeitungen zusammen – kompakt, informativ und unterhaltsam.


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (20 Min.)


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm.

Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR KULTUR empfiehlt: Die Filme der Woche (15 Min.)

Unsere Filmexperten verpassen keine Preview. Sie sagen Ihnen, was es Neues in den Kinos gibt und welche Filme Sie nicht verpassen sollten.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der Golem (Folge 7 von 20) (20 Min.)

Originaltitel : Der Golem (Folge 7 von 20)
Sendehaupttitel : Der Golem (Folge 7 von 20)
Titel der dokumentarischen Bezugseinheit : Der Golem (1)
Übergeordneter Werktitel : Aus: radioTexte
Bereich : Wort
Meyrink, Gustav, Autor ;
Zetzsche, Cornelia, Redaktionelle Zuständigkeit ;
Euba, Wolf, Sprecher/Darsteller ;


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Musik Forum (6 Min.)


15:51 MDR KULTUR am Nachmittag (9 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 Thema (5 Min.)


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Thema (10 Min.)


17:20 Musikrätsel (10 Min.)
Wir spielen die Coverversion, Sie erkennen das Original


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Thema (10 Min.)


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Verzeichnis einiger Verluste (Folge 14 von 18) (30 Min.)

Von Judith Schalansky

(Übernahme)

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Geru¨chte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur-und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, ein Ruinenmaler, der die Vergangenheit erschafft, wie sie niemals war, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und sich fragt, wann genau sie wohl gestorben sein mag, und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden, vom Verlieren wie vom Gewinnen und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die erfahrbar macht, wie nah Bewahren und Zerstören, Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Judith Schalansky, 1980 in Greifswald geboren, studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Ihr Werk, darunter der international erfolgreiche Bestseller Atlas der abgelegenen Inseln sowie der Roman "Der Hals der Giraffe", ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der "Naturkunden" und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Regie: Clarisse Cossais
Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018

Sprecher:
Bettina Hoppe
Wolfram Koch


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)

Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. "Jazz Lounge" begleitet sie entspannt in den Abend.


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR – Musik Modern (55 Min.)

Mit Ausschnitten aus Werken von Krzysztof Penderecki, Sofia Gubaidulina und Tan Dun


21:00 MDR KULTUR – Jazz (60 Min.)

Die einstündige Sendung stellt Musiker und ihre Produktionen vor, die neue musikalische Maßstäbe setzen. Präsentiert wird Jazz in allen Facetten, in der Verbindung mit anderen Genres und Musikrichtungen sowie aus Grenzbereichen von ethnischen Traditionen, Neuer Musik oder avancierter Pop-Rockmusik.


22:00 MDR KULTUR – Café (60 Min.)

Informativ und unterhaltsam zugleich, das ist das MDR KULTUR-Café. In entspannter Atmosphäre erzählen prominente Gäste aus ihrem Leben, gewähren Einblicke in ihre Persönlichkeit und berichten über aktuelle Projekte.


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was tun Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Schalten Sie dann am besten die MDR KULTUR-Nachtmusik ein. Genießen Sie Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie Ihren Alltag vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.

*

Freitag, 10. April 2020 (Karfreitag)


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

André Ernest Modeste Grétry: "Le magnifique", Ouvertüre
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Kurt Redel

Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll, op. 22
Annie Gicquel
Nürnberger Symphoniker
Leitung: Jac van Steen

Antonín Dvořák: Klaviertrio e-Moll, op. 90 – "Dumky-Trio"
Spiller Trio

Richard Strauss: "Ein Heldenleben", op. 40
Anton Barakhovsky, Violine
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Mariss Jansons


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Stephen Goss: "Albéniz Concerto"
Xuefei Yang, Gitarre
Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de Catalunya
Leitung: Eije Oue

Bernhard Henrik Crusell: Quartett D-Dur, op. 7
Henk de Graaf, Klarinette
Mitglieder des Daniel String Quartet

Maurice Ravel: Klavierkonzert D-Dur
Yuja Wang
Tonhalle-Orchester Zürich
Leitung: Lionel Bringuier

Antonín Dvořák: "Der Wassermann", op. 107
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Hans E. Zimmer

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert D-Dur, KV 211
Midori Seiler
Anima Eterna
Leitung: Jos van Immerseel


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

William Walton: Aus "Façade"
Bournemouth Symphony Orchestra
Leitung: Andrew Litton

Marco Uccellini: Aria sopra "La Bergamasca"
Ein Ensemble
Blockflöte und Leitung: Maurice Steger

Francis Poulenc: Sinfonietta, FP 141
Orchestre National de France
Leitung: Charles Dutoit


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Gioacchino Rossini: "Il barbiere di Siviglia", Ouvertüre
Academy of St. Martin in the Fields
Leitung: Neville Marriner

Giuseppe Tartini: Konzert D-Dur
Uwe Kleindienst, Trompete
Markus Wolf, Arben Spahiu, Violine
Roland Metzger, Viola
Peter Wöpke, Violoncello
Alexander Rilling, Kontrabass
Stephan Schmidt, Cembalo

Franz Schubert: Symphonie Nr. 6 C-Dur, Allegro moderato, D 589
Wiener Philharmoniker
Leitung: Riccardo Muti

Anton Eberl: Quintett C-Dur, Rondo, op. 48
Consortium Classicum

Johann Heinrich Schmelzer: "Die Fechtschule"
Meret Lüthi, Violine
Les Passions de l'Ame

Claude Debussy: Deux Arabesques, L 66
Zoltán Kocsis, Klavier

Frank Bridge: Valse Intermezzo, H 17 Nr. 2
BBC National Orchestra of Wales
Leitung: Richard Hickox


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Joachim Liebig, Dessau (Sachsen-Anhalt). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der evangelischen Landeskirchen.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (20 Min.)


06:30 Kantate (30 Min.)


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


07:15 Thema (15 Min.)


07:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


07:45 Thema (15 Min.)


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:15 Religion und Gesellschaft (15 Min.)


08:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


08:45 Kalenderblatt (5 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


08:50 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


09:15 Religion und Gesellschaft (15 Min.)


09:30 Wetter + Verkehr (10 Min.)


09:40 Kultur aktuell (10 Min.)


09:50 Hinweis Gottesdienst (10 Min.)


10:00 Gottesdienst (60 Min.)

Dom St. Petri Bautzen
Evangelischer Gottesdienst
Pfarrer Christian Tiede


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


11:15 Thema (15 Min.)


11:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


11:45 Thema (15 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR – Café (55 Min.)

Informativ und unterhaltsam zugleich, das ist das MDR KULTUR-Café. In entspannter Atmosphäre erzählen prominente Gäste aus ihrem Leben, gewähren Einblicke in ihre Persönlichkeit und berichten über aktuelle Projekte.


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


13:15 Thema (15 Min.)


13:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


13:45 Kalenderblatt (15 Min.)

Wer erfand eigentlich die Rolltreppe? Was hatte es mit dem Tulpenwahn der Holländer wirklich auf sich? Wie reagierte das Publikum bei der Uraufführung von Beethovens Neunter? Historische Ereignisse aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft präsentiert das Kalenderblatt werktags um 6:40 und um 10:40 Uhr. Sonnabends um 06:45 und um 10:40 Uhr; sonntags um 08.45 und um 13:45 Uhr.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 Natur und Wissenschaft populär (15 Min.)


14:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (15 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (25 Min.)


15:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


15:45 Shabbat Shalom (15 Min.)
Die Sabbatfeier mit Wochenlesung


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


16:15 Thema (15 Min.)


16:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


16:45 Thema (15 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


17:15 Thema (15 Min.)


17:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


17:45 Thema (15 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)

Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. "Jazz Lounge" begleitet sie entspannt in den Abend.


19:30 MDR KULTUR im Konzert (210 Min.)

Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion, BWV 245
Roberta Alexander, Sopran
Andrea Ihle, Sopran
Marjana Lipovsek, Alt
Peter Schreier, Tenor
Ekkehard Wagner, Tenor
Olaf Bär, Bariton
Egbert Junghanns, Bariton
Andreas Scheibner, Bariton
Robert Holl, Baß
Rundfunkchor Leipzig, Staatskapelle Dresden
Leitung: Peter Schreier


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was tun Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Schalten Sie dann am besten die MDR KULTUR-Nachtmusik ein. Genießen Sie Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie Ihren Alltag vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle: MDR KULTUR – Das Radio – Programminformationen
15. Woche – 04.04. bis 10.04.2020
Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Hauptredaktion Kultur
Gerberstraße 2, 06140 Halle/Saale
Telefon: 0341/300-0
E-mail: kommunikation@mdr.de
Internet: www.mdr.de, www.mdr-figaro.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 27. März 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang