Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


NDR - NDR INFO/839: Woche vom 25.06. bis 01.07.2018


Radioprogramm NDR INFO – 26. Woche vom 25.06. bis 01.07.2018


Montag, 25. Juni 2018


00:00 Nachtclub Domingo (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Jumoke Olusanmi
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Christoph Störmer, Pastor i.R. aus Hamburg


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (270 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Enno kann sich nicht entscheiden
Schwarzbrot oder Vollkorntoast?
Von Katharina Bendixen
Es liest Claudia Geisler
Aufnahme des RBB

Enno ist ein ganz normaler Junge. Er hat nur ein Problem: Er kann sich nie entscheiden. Am Morgen nicht für die passenden Schuhe, in der Schule nicht für die geeignete Kreidefarbe und am Nachmittag nicht für das beste Versteck. Deshalb bleibt er auf dem Spielplatz oft stehen, statt zwischen die Stachelbeersträucher zu kriechen oder in das verlassene Haus zu schleichen. Seine Klassenkameraden Bolek und Line machen sich schon über ihn lustig. Etwas muss sich ändern! Ob eine Entscheidungsmaschine helfen könnte? Enno macht sich ans Werk …


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
25. Juni 1983
Der Todestag des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera
Von Niklas Rudolph
Aufnahme des WDR

Alberto Ginastera hat die klassische Musik Südamerikas aus ihrer Sackgasse befreit. Die Tanzrhythmen seiner Heimat Argentinien verband er mit der Tonsprache der modernen klassischen Musik. Sein Einfluss ist bis heute spürbar. 1971 verließ Alberto Ginastera nach einer schweren persönlichen Krise seine Heimat. Er folgte seiner großen Liebe, der Cellistin Aurora Natóla, in die Schweiz. Hier schrieb er unter anderem seine Kafka-Kantate "Milena". Vielen Interpreten und Komponisten verhalf Ginastera zur großen Karriere. Für Plácido Domingo war eine von Ginasteras Opern der Beginn einer Weltkarriere. Astor Piazzolla legte bei Ginastera das Fundament für seinen "Tango Nuevo" und die Band "Emerson, Lake and Palmer" schickte eine von Ginasteras Kompositionen um den ganzen Globus. Bei Aaron Copland in den Vereinigten Staaten lernte er die Avantgarde des 20. Jahrhunderts kennen. Er gründete das erste Labor für elektronische Musik in Südamerika und gab der Klangsprache seines Heimatkontinents eine völlig neue Richtung.


20:30 Das Forum (20 Min.)
Hintergrund zum Zeitgeschehen


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Intensiv-Station (55 Min.)
Das NDR Info Satiremagazin


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Play Jazz! (55 Min.)
Das Jazzmagazin
Mit Michael Laages

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Matias Boem


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Dienstag, 26. Juni 2018


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Matias Boem
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Christoph Störmer, Pastor i.R. aus Hamburg


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (270 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Enno kann sich nicht entscheiden
Die Entscheidungsmaschine
Von Katharina Bendixen
Es liest Claudia Geisler
Aufnahme des RBB

Enno ist ein ganz normaler Junge. Er hat nur ein Problem: Er kann sich nie entscheiden. Am Morgen nicht für die passenden Schuhe, in der Schule nicht für die geeignete Kreidefarbe und am Nachmittag nicht für das beste Versteck. Deshalb bleibt er auf dem Spielplatz oft stehen, statt zwischen die Stachelbeersträucher zu kriechen oder in das verlassene Haus zu schleichen. Seine Klassenkameraden Bolek und Line machen sich schon über ihn lustig. Etwas muss sich ändern! Ob eine Entscheidungsmaschine helfen könnte? Enno macht sich ans Werk …


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
26. Juni 1993
Der Todestag des Politikers Herbert Gruhl
Von Wolfram Stahl
Aufnahme des WDR

Als Bauerssohn war er ein Mann der Scholle. Herbert Gruhl war zwar CDU-Bundestagsabgeordneter, aber im Herzen schon ein Grüner, als es die Grünen noch gar nicht gab. Gruhl gehörte zu den wenigen Kritikern der Kernenergie in der Union und Mitte der 70er-Jahre zu den Gründern des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), dessen Vorsitzender er auch zwei Jahre lang war. Sein Buch "Ein Planet wird geplündert" hatte ihn zu einem Vordenker der ökologischen Bewegung gemacht. Die Schreckensbilanz der Politik und ihre Untätigkeit hielt der Umweltschützer auch immer wieder seiner eigenen Partei vor. Im Juni 1978 verkündete er schließlich im Fernsehen voller Kritik seinen Austritt aus der CDU. Am Tag danach stellte er die "Grüne Aktion Zukunft" vor. Mit seiner Partei wurde Gruhl dann zu einem wichtigen Wegbereiter der Grünen. Als sich jedoch die Grünen Anfang der 80er-Jahre für linke Gruppen öffneten, verließ der Mitbegründer die Partei. Sein Engagement für den Umwelt-und Naturschutz setzte er in anderen ökologischen Splitterparteien fort. Allerdings wurde in seinen Positionen auch immer deutlicher, dass Gruhl nicht nur Umweltschützer und Landwirt war, sondern auch ein Nationalkonservativer. Als Herbert Gruhl mit 71 Jahren starb, hatte der einstige Vordenker der ökologischen Bewegung in Deutschland nur noch Anhänger in rechten Parteien.


20:30 Das Forum (20 Min.)
Hintergrund zum Zeitgeschehen


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Redezeit (55 Min.)
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Play Jazz! (55 Min.)
Das Jazzmagazin
Mit Michael Laages

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Matias Boem
Darin: Popkocher


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Mittwoch, 27. Juni 2018


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 Nachtclub In Concert (55 Min.)

My Baby
Reeperbahn Festival Hamburg, Knust, 21. September 2017

Siv Jacobsen
Reeperbahn Festival Hamburg, Imperial Theater, 23. September 2017

Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue


01:00 Nachrichten, Wetter (60 Min.)


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Christoph Störmer, Pastor i.R. aus Hamburg


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (118 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


15:58 Fußball-WM in Russland (122 Min.)
Südkorea – Deutschland in Kasan
Vollübertragung
3. Gruppenspiel
Anpfiff: 16:00 Uhr
darin: Nachrichten, Wetter, Musik in der Halbzeitpause


18:00 Das Informationsradio (30 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Enno kann sich nicht entscheiden
Sechsmal gewonnen!
Von Katharina Bendixen
Es liest Claudia Geisler
Aufnahme des RBB

Enno ist ein ganz normaler Junge. Er hat nur ein Problem: Er kann sich nie entscheiden. Am Morgen nicht für die passenden Schuhe, in der Schule nicht für die geeignete Kreidefarbe und am Nachmittag nicht für das beste Versteck. Deshalb bleibt er auf dem Spielplatz oft stehen, statt zwischen die Stachelbeersträucher zu kriechen oder in das verlassene Haus zu schleichen. Seine Klassenkameraden Bolek und Line machen sich schon über ihn lustig. Etwas muss sich ändern! Ob eine Entscheidungsmaschine helfen könnte? Enno macht sich ans Werk …


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
27. Juni 1973
Der Todestag des Unicef-Mitbegründers Odd Nansen
Von Edda Dammmüller
Aufnahme des WDR

Menschlich bleiben, auch wenn alles dagegen spricht. Odd Nansen konnte nicht anders. Eigentlich Architekt, kümmerte sich der Sohn des norwegischen Polarforschers Fridtjof Nansen von 1936 an darum, Juden vor dem Nazi-Terror in Sicherheit zu bringen. Die "Nansen-Hilfe" konnte viele von ihnen nach Norwegen schleusen, bis Nansen – ein Gegner der Hitler-Kollaborateure in Oslo – selbst in deutschen Lagern verschwand. Dreieinhalb Jahre KZ, zuletzt in Sachsenhausen: Seine Erinnerungen daran schmuggelte er in ausgehöhlten Essbrettchen hinaus. Als Tagebuch "Von Tag zu Tag" gingen sie um die Welt. Odd Nansen hätte die Deutschen hassen können, aber er tat das Gegenteil: Er engagierte sich nach dem Zweiten Weltkrieg explizit auch für deutsche Flüchtlingskinder und wurde darüber zum Mitbegründer des UNO-Kinderhilfswerks Unicef.


20:30 Das Forum (20 Min.)
Hintergrund zum Zeitgeschehen


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Redezeit (55 Min.)
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Play Jazz! (55 Min.)
Das Jazzmagazin
Mit Michael Laages

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Matias Boem


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Donnerstag, 28. Juni 2018


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Peter Urban
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Freitag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Christoph Störmer, Pastor i.R. aus Hamburg


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (270 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Enno kann sich nicht entscheiden
Bolek hat was vor
Von Katharina Bendixen
Es liest Claudia Geisler
Aufnahme des RBB

Enno ist ein ganz normaler Junge. Er hat nur ein Problem: Er kann sich nie entscheiden. Am Morgen nicht für die passenden Schuhe, in der Schule nicht für die geeignete Kreidefarbe und am Nachmittag nicht für das beste Versteck. Deshalb bleibt er auf dem Spielplatz oft stehen, statt zwischen die Stachelbeersträucher zu kriechen oder in das verlassene Haus zu schleichen. Seine Klassenkameraden Bolek und Line machen sich schon über ihn lustig. Etwas muss sich ändern! Ob eine Entscheidungsmaschine helfen könnte? Enno macht sich ans Werk …


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
28. Juni 548
Der Todestag der Kaiserin Theodora von Byzanz
Von Hans Conrad Zander
Aufnahme des WDR

Dass Frauen nicht in allem gleicher Meinung sind wie der Papst, ist allseits bekannt. Dass aber eine Frau, nur wegen einer kleinen Meinungsverschiedenheit, nicht zögert, den Papst zu stürzen, das macht Kaiserin Theodora von Byzanz zu einer einmaligen Erscheinung in der Geschichte der Kirche. Dabei hat über ihrer Wiege nicht der Stern der Frömmigkeit gestanden. Als Tochter eines Bärenwärters ist Theodora in einem denkbar verrufenen Milieu, im Zirkus von Konstantinopel, geboren. Zirkustänzerin und Prostituierte war sie selbst, bevor Justinian, der Neffe des Kaisers und Thronanwärter, sich so leidenschaftlich in sie verliebte, dass er, um sie zu heiraten und sie an seiner Seite zur Kaiserin zu erheben, ganz Konstantinopel vor den Kopf stieß. In reiferen Jahren begann Kaiserin Theodora, das Dogma "Jesus Christus wahrer Gott und wahrer Mensch" in einem Detail umzuformatieren. Als Papst Silverius dies als Ketzerei brandmarkte, stürzte Theodora den Heiligen Vater, ließ ihn entführen, kahl scheren und im Büßerhemd nach Anatolien entsorgen. Sie selber aber wird bis heute in den Kirchen des Ostens als heilige Theodora verehrt.


20:30 Das Forum (20 Min.)
Hintergrund zum Zeitgeschehen


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Redezeit (55 Min.)
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Play Jazz! (55 Min.)
Das Jazzmagazin
Mit Michael Laages

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Matias Boem


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Freitag, 29. Juni 2018


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Jan Möller
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Sonnabend auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Christoph Störmer, Pastor i.R. aus Hamburg


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (270 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Das Informationsradio (50 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Enno kann sich nicht entscheiden
Falsche Entscheidungen
Von Katharina Bendixen
Es liest Claudia Geisler
Aufnahme des RBB

Enno ist ein ganz normaler Junge. Er hat nur ein Problem: Er kann sich nie entscheiden. Am Morgen nicht für die passenden Schuhe, in der Schule nicht für die geeignete Kreidefarbe und am Nachmittag nicht für das beste Versteck. Deshalb bleibt er auf dem Spielplatz oft stehen, statt zwischen die Stachelbeersträucher zu kriechen oder in das verlassene Haus zu schleichen. Seine Klassenkameraden Bolek und Line machen sich schon über ihn lustig. Etwas muss sich ändern! Ob eine Entscheidungsmaschine helfen könnte? Enno macht sich ans Werk …


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Zeitzeichen (15 Min.)
29. Juni 1958
Brasilien wird zum ersten Mal Fußballweltmeister
Von Jörg Beuthner
Aufnahme des WDR

Sie hießen Pelé, Vava, Garrincha, Zagalo und für Liebhaber des schönen Fußballs klingen diese Namen noch heute wie Poesie. Den großen Auftritt zelebrierten sie 1958 in Schweden, wo die Brasilianer ihren ersten WM-Titel gewannen. Es war mehr als ein sportlicher Erfolg. Der 5:2 Sieg im Finale gegen Schweden gab den Brasilianern den Glauben an ihr Land zurück, den sie acht Jahre zuvor verloren hatten. Denn da verspielte die Nationalmannschaft bei der Heim-WM den Titel gegen den kleinen Nachbarn Uruguay. Aber nach dem Triumph im fernen und kalten Nordeuropa war diese Schmach vergeben und vergessen. Die Spieler wurden bei ihrer Rückkehr empfangen wie die Erlöser. Es war auch der Beginn einer Ära, denn Brasilien dominierte im kommenden Jahrzehnt den internationalen Fußball, verteidigte 1962 den Titel und wurde 1970 zum dritten Mal Weltmeister. Und in Schweden begann die große Karriere des 17-jährigen Pelé, der später zum besten Spieler des 20. Jahrhunderts gewählt wurde.


20:30 Schabat Schalom (20 Min.)
Mit einer Ansprache von Rabbiner Jona Simon, Oldenburg
Berichte aus dem jüdischen Leben


20:50 Standpunkte (10 Min.)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Logo (55 Min.)
Das Wissenschaftsmagazin

Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Jazz Special (55 Min.)
Ein schwärzlich Silbergrau
Begegnungen mit dem polnischen Saxofonisten Maciej Obara
Mit Karl Lippegaus


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Magazin (25 Min.)
Mit Matias Boem


23:30 Berichte von heute (30 Min.)
Übernahme vom WDR

bis 24:00

 

*


Samstag, 30. Juni 2018


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Ruben Jonas Schnell
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Sonntag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (236 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


05:56 Morgenandacht (4 Min.)
Christoph Störmer, Pastor i.R. aus Hamburg


06:00 Das Informationsradio (420 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (55 Min.)
Angeschlossen WDR


14:00 Das Informationsradio (246 Min.)
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt


18:06 Sportreport (24 Min.)
Fußball: WM in Russland
Formel 1: Qualifikation zum Großen Preis von Österreich in Spielberg
Radsport: Deutsche Straßenmeisterschaften in Einhausen


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 Zeitzeichen (15 Min.)
30. Juni 1908
Das Tunguska-Ereignis findet in Sibirien statt
Von Wolfgang Burgmer
Aufnahme des WDR

War es ein havariertes Raumschiff Außerirdischer? War es ein Meteor oder gar ein kleines Schwarzes Loch? Oder entfachte eine gigantische Gasexplosion im Morgengrauen jenes 30. Juni 1908 in der Ödnis der westsibirischen Taiga ein Inferno, und knickte in einem Gebiet fast so groß wie das Saarland alle Bäume um? Die Luft schien zu brennen und selbst in Europa sahen die Menschen den Nachthimmel leuchten. Mehr als 100 Jahre später rätseln Forscher und Katastrophenfans nach wie vor über die Ursache, treiben Spekulationen die merkwürdigsten Blüten, denn Augen- und Ohrenzeugen sind rar. Erst 19 Jahre nach dem gewaltigen Knall besuchte eine Expedition die Region. Weitere Expeditionen folgten bis in unsere Tage, und die Experten streiten immer noch über die Interpretation der Resultate. Ein wahrhaft mysteriöses Ereignis also.


19:20 Das Forum (30 Min.)
Streitkräfte und Strategien

Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Enno kann sich nicht entscheiden
Das beste Versteck
Von Katharina Bendixen
Es liest Claudia Geisler
Aufnahme des RBB

Enno ist ein ganz normaler Junge. Er hat nur ein Problem: Er kann sich nie entscheiden. Am Morgen nicht für die passenden Schuhe, in der Schule nicht für die geeignete Kreidefarbe und am Nachmittag nicht für das beste Versteck. Deshalb bleibt er auf dem Spielplatz oft stehen, statt zwischen die Stachelbeersträucher zu kriechen oder in das verlassene Haus zu schleichen. Seine Klassenkameraden Bolek und Line machen sich schon über ihn lustig. Etwas muss sich ändern! Ob eine Entscheidungsmaschine helfen könnte? Enno macht sich ans Werk …


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Jazz Klassiker (45 Min.)
Modern Jazz Quartet 1956 in Hamburg (1/2)
Mit Wingolf Grieger


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Das Kriminalhörspiel (55 Min.)
Auf der Suche nach Chet Baker

Chet Baker starb im Mai 1988 in Amsterdam infolge eines Sturzes aus dem Hotelfenster. Unfall? Selbstmord? Mord? Sein Tod bleibt bis heute ein Mysterium. Evan Horne, Jazzpianist, wird von seinem Freund Professor Ace Burrington um Mithilfe bei den Recherchen für dessen Buch über Chet Bakers letzte Tage in Amsterdam gebeten. Doch als Evan in Amsterdam ankommt, ist der Professor von der Bildfläche verschwunden. Vieles deutet darauf hin, dass er Opfer eines Verbrechens geworden ist. Evan verirrt sich bei seiner Suche in einem lebensgefährlichen Labyrinth aus Gassen, Coffeeshops und Abrissbuden.

Mehr unter www.ndr.de/radiokunst


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Jazz Konzert (55 Min.)
Emile Parisien Quintet "Sfumato"
NDR-Aufnahme aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom Juni 2018
Mit Felix Tenbaum

Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Classics (55 Min.)
Cool Cat Blues – Georgie Fame wird 75
Mit Ronald Strehl

Mit nur 19 Jahren avancierte der britische Sänger und Organist Georgie Fame als Frontmann der Blue Flames zu einer der zentralen Figuren der jungen Londoner Mod-Szene. Die Blue Flames gehörten dabei zu den ersten Gruppen überhaupt, die in England Musikrichtungen wie R'n'B oder Ska populär machten. Mitreißend authentisch eingefangen 1964 auf dem Live-Album-Klassiker "Rhythm And Blues At The Flamingo". 1965 gelang Georgie Fame mit der coolen Soul-Jazz-Nummer "Yeh, Yeh" ein erster Nr. 1-Hit. 1968 feierte er mit dem schlagerhaften "Bonnie & Clyde" seinen größten kommerziellen Erfolg. Es folgten seichte Pophits und Liebhaber-Jazzprojekte. Eine Art Comeback gelang ihm 1990 mit dem geschmackvollen R'n'B-Album "Cool Cat Blues". Hoch geschätzt ist auch seine Zusammenarbeit mit Van Morrison aus jener Zeit. Bis heute ist Georgie Fame an seiner geliebten Hammond B 3-Orgel live zu sehen. Als Bandleader eigener Jazzorchester, aber zum Beispiel auch als Mitglied von Bill Wyman's Rhythm Kings. Am 26. Juni 2018 wird Georgie Fame alias Clive Powell 75 Jahre alt.

Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue

bis 24:00

 

*


Sonntag, 1. Juli 2018


00:00 Nachtclub (120 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Mit Paul Baskerville
Stündlich Nachrichten und Wetter

Wiederholung am Montag auf NDR Blue


02:00 Nightlounge (240 Min.)
Musik, die über die Charts hinausgeht
Stündlich Nachrichten, Wetter


06:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


06:05 Forum am Sonntag (25 Min.)
Zwischen Vertrauenskrise und Reform – brauchen wir einen neuen Journalismus?
Von Sabine Guckel-Seitz

Lügenpresse und Fake News – der Journalismus ist in der größten Krise seiner Geschichte. In der Schweiz startet eine Volksabstimmung zur Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, in Dänemark werden die Gebühren gleich abgeschafft zugunsten einer niedrigeren Steuer. Die Medien reagieren mit einer Trendwende. Überall werden neue Wege des Journalismus ausprobiert. Constructive Journalism heißt das Konzept. Auch der NDR beschreitet mit neuen Formaten diesen Weg. Eine Spurensuche.

Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


06:30 Die Reportage (30 Min.)
Sie schießen den Vogel ab!
Schützenvereine zwischen Tradition und Moderne
Von Beke Schulmann

Mit ihren Uniformen, Waffen, Spielmannszügen und strengen Hierarchien scheinen sie auf den ersten Blick aus einer anderen Zeit ins 21. Jahrhundert gekommen zu sein. Doch die Tradition ist noch immer gegenwärtig: In Deutschland gibt es rund 15.000 Schützenvereine – vor allem in ländlichen Gegenden, aber auch in Großstädten sind sie zu Hause. Außenstehende sehen in ihnen nicht selten Waffennarren. Für einige Vereinsmitglieder ist es tatsächlich die Begeisterung für legale Schusswaffen und für die technischen Anforderungen des Schießens. Andere freuen sich über den Zusammenhalt im Verein, die traditionellen Königsbälle und Schützenfeste. Was zieht Menschen in den Schützenverein und wie geht es dort wirklich zu? Die Reportage begleitet Schützinnen und Schützen durch das Schützenjahr.

Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


07:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


07:05 Blickpunkt: Diesseits (10 Min.)


07:15 Freiheit und Verantwortung (15 Min.)


07:30 Zwischen Hamburg und Haiti (30 Min.)

Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


08:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


08:05 Mikado am Morgen (55 Min.)
Sommer, Sonne, Ferien & Fußball!
Große Ferien-Vorfreude- und Fußball-Sendung mit der Möglichkeit live im Studio anzurufen
Am Mikrofon: Jessica Schlage

Spätestens jetzt stehen in allen norddeutschen Bundesländern die Zeichen auf "Ferien"! Für die einen schon Zeit zum Koffer packen, die anderen gehen ins Schwimmbad oder sonnen sich auf dem Balkon. In jedem Fall trägt Mikado zur perfekten Urlaubsstimmung bei – mit Witzen, einem Ferienspiel und Anrufer-Kinder. Ihr sollt uns erzählen, wie Ihr Eure Ferien verbringt, was Ihr auf die Reise mitnehmt, welche Eure liebsten Strandspiele sind und worauf Ihr Euch am meisten freut. Außerdem möchten wir uns mit Euch über die Fußball-WM unterhalten. Wie hat sich das deutsche Team bisher geschlagen? Ruft uns an, unsere Telefone sind ab 7:45 Uhr erreichbar – unter der Nummer 08000 44 17 77.


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 Echo am Morgen (25 Min.)


09:30 Zwischen Hamburg und Haiti (30 Min.)

Wiederholung


10:00 Katholischer Gottesdienst (60 Min.)
Aus der Pfarrei St. Knud in Husum
Predigt: Pfarrer Oliver Meik
Angeschlossen WDR


11:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


11:05 Das Feature (55 Min.)
Der Mond steht schief
Eine Radiostunde für Menschen mit Rhythmusstörungen
Von Tobias Degenhardt
NDR 2013

Rhythmus ist ein universelles Prinzip. In der Musik, in der Sprache: das Leben ist rhythmisiert. Herzschlag, Atmung, Bewegung, Zellteilung, Wachstum, Tag und Nacht, Jahreszeiten. Wie wichtig Rhythmus ist, bemerkt man oft erst, wenn er unterbrochen und gestört wird. Dann kommen die Fragen: Welcher Rhythmus passt zu mir? Wie komme ich wieder ins Lot? Was ist mein Takt – und wie bringe ich ihn mit dem Taktgefühl anderer Menschen zusammen? Im Zentrum des Features steht die fiktive Figur Schrödinger. Er hat jedes Rhythmusgefühl verloren. Bei dem Beat, der das Leben bestimmt, konnte er nicht länger mithalten. Die einen sprechen von Burn-Out, die anderen von Depressionen. Schrödinger spricht von Rhythmusstörung. Sie wird zum Ausgangspunkt seiner Suche nach Lösungen. Gibt es überhaupt Leben ohne Rhythmus? Die Antworten von Menschen auf der Straße, einem Psychiater, einer Büroangestellten, einem Krankenpfleger, dem Teilnehmer eines Trommelkurses beginnen, sich rhythmisch zu ordnen.

Download unter www.ndr.de/radiokunst


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 Blickpunkt: Diesseits (25 Min.)
Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


12:30 Das Forum (30 Min.)
Streitkräfte und Strategien

Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 Mittagsecho (25 Min.)
Übernahme vom WDR


13:30 Echo der Welt (30 Min.)
Das Auslandsmagazin

Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 Mikado – Radio für Kinder (55 Min.)
Quatsch mit Soße
Geschichten und Musik
Am Mikrofon: Jörgpeter von Clarenau


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 Logo (55 Min.)
Das Wissenschaftsmagazin

Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 Meyer-Burckhardts Frauengeschichten (55 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 Forum am Sonntag (25 Min.)
Zwischen Vertrauenskrise und Reform – brauchen wir einen neuen Journalismus?
Von Sabine Guckel-Seitz

Lügenpresse und Fake News – der Journalismus ist in der größten Krise seiner Geschichte. In der Schweiz startet eine Volksabstimmung zur Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, in Dänemark werden die Gebühren gleich abgeschafft zugunsten einer niedrigeren Steuer. Die Medien reagieren mit einer Trendwende. Überall werden neue Wege des Journalismus ausprobiert. Constructive Journalism heißt das Konzept. Auch der NDR beschreitet mit neuen Formaten diesen Weg. Eine Spurensuche.

Wiederholung


17:30 Die Reportage (30 Min.)
Sie schießen den Vogel ab!
Schützenvereine zwischen Tradition und Moderne
Von Beke Schulmann

Mit ihren Uniformen, Waffen, Spielmannszügen und strengen Hierarchien scheinen sie auf den ersten Blick aus einer anderen Zeit ins 21. Jahrhundert gekommen zu sein. Doch die Tradition ist noch immer gegenwärtig: In Deutschland gibt es rund 15.000 Schützenvereine – vor allem in ländlichen Gegenden, aber auch in Großstädten sind sie zu Hause. Außenstehende sehen in ihnen nicht selten Waffennarren. Für einige Vereinsmitglieder ist es tatsächlich die Begeisterung für legale Schusswaffen und für die technischen Anforderungen des Schießens. Andere freuen sich über den Zusammenhalt im Verein, die traditionellen Königsbälle und Schützenfeste. Was zieht Menschen in den Schützenverein und wie geht es dort wirklich zu? Die Reportage begleitet Schützinnen und Schützen durch das Schützenjahr.

Wiederholung


18:00 Nachrichten, Wetter (4 Min.)


18:04 Sportreport (26 Min.)
Fußball: WM in Russland
Formel 1: Großer Preis von Österreich in Spielberg
Radsport: Deutsche Straßenmeisterschaften in Einhausen


18:30 Echo des Tages (30 Min.)
Übernahme vom WDR


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 Zeitzeichen (15 Min.)
1. Juli 1993
Die Neuregelung des Asylrechts tritt in Kraft
Von Martina Meißner
Aufnahme des WDR

"Politisch Verfolgte genießen Asylrecht." Mit diesem Satz hatten die Mütter und Väter des Grundgesetzes 1949 das Asylrecht in Artikel 16 festgeschrieben. Doch zu Beginn der 1990er-Jahre stieg die Zahl der Asylbewerber massiv an. Mit Schlagworten wie "Wirtschaftsasylant", "Scheinasylant" und "Asylmissbrauch" machten konservative bis rechtsextreme Kreise Stimmung. Im September 1991 kam es in Hoyerswerda und im August 1992 in Rostock-Lichtenhagen zu Ausschreitungen gegen Flüchtlinge. Unter diesem Druck verständigten sich Vertreter von Union, SPD und FDP im Dezember 1992 auf eine Neuregelung des Asylrechts. Das Ziel: Die Verfahren sollten beschleunigt und ein "Asylmissbrauch" verhindert werden. Die "Drittstaatenregelung" und die Bestimmung "sicherer Herkunftsländer" sollten das Asylrecht einschränken. Am Tag der Abstimmung über den sogenannten "Asylkompromiss" im Bundestag legten rund 10.000 Demonstranten das Bonner Regierungsviertel lahm. Am Ende stimmten 521 Bundestagsabgeordnete für die Gesetzesänderung, 132 dagegen.


19:20 Echo der Welt (30 Min.)
Das Auslandsmagazin

Wiederholung


19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute (10 Min.)
Sönke räumt auf
Von Dagmar Petrick
Es liest Mathias Schlung
Aufnahme des RBB

Sönke hat so richtig miese Laune. Da räumt er nicht auf, wenn Mama es zu ihm sagt. Oder vielleicht doch? Sie hat nur gesagt, dass er seine Schuhe ausziehen und aufräumen soll. Sie hat aber nicht genau gesagt, was er aufräumen soll. Dann räumt er eben auf, was er will. Schwups, steckt Sönke einen Schuh in den Schirmständer. Die Regenschirme holt er heraus. Papas Minischirm schiebt er in Mamas Lederstiefel. Seinen eigenen Schirm mit den Marienkäfertupfen klemmt er hinter die Heizung. Und den großen mit der Metallspitze rollt er in den Flickenteppich. Jetzt ist er in Fahrt! Was für ein Spaß! Findet Mama das auch?


20:00 Tagesschau (15 Min.)
Übernahme vom ARD-Fernsehen


20:15 Nachtclub Extra (45 Min.)
Sunday Blues
Mit Uli Kniep


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 Das Hörspiel (55 Min.)
Die Mondscheinbraut
Von Anna Pein
Komposition: Sabine Worthmann
Regie: Oliver Sturm
Mit Vanessa Loibl, Peter Gil Cotton, Anne Moll, Swetlana Schönfeld, Wolf-Dietrich Sprenger, Karin Neuhäuser, Peter Lohmeyer u.a.
NDR/HR 2016

"Weißt Du, woran ich glaube? Dass immer genau das, was ein Mensch glaubt oder nicht glaubt, Wirklichkeit ist". Heidi ist noch ein Kind und die Welt ein magischer Raum, in dem Realität und Traum ineinanderfließen. Es sind die 60er-Jahre. Der Fernseher erobert die deutschen Wohnzimmer, die Amerikaner den Mond und J.F.K. die Herzen der Frauen. Auch Heidi ist in ihn verliebt. Nächtens besucht sie ihn auf dem Mond, sie kann nämlich fliegen. Heidi wird älter. Irgendwann stellt sie Gott auf die Probe. Und noch später verliebt sie sich in einen Mann aus Fleisch und Blut. Anna Peins "Mondscheinbraut" ist eine poetische Reise durch die Kindheit, ein Spiel der Fantasie, ein Fest des Magischen. Und ein Stück Zeitgeschichte.

Download unter ndr.de/radiokunst


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 Jazz NDR Bigband (55 Min.)
NDR Bigband Magazin Vol. 9
Mit Henry Altmann


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 Nachtclub Radio Globo (55 Min.)
Max Weissenfeldt & Philophone
Mit Olaf Maikopf

Der in München aufgewachsene Max Weissenfeldt verfällt als Teenager der afro-amerikanischen Musik, hört Hip-Hop und ergründet die Ursprünge von Samples. Bald formiert der Schlagzeuger gemeinsam mit seinem Bruder Jan die erste Band, Poets Of Rhythm, die klingt, als würde eine Funkband der späten 1960er-Jahre spielen. Ihr Album "Practice What You Preach" hat Erfolg und bringt 1990 eine weltweite Neo-Soul-Bewegung in Gang. Doch Max ist da schon weiter, spielt mit den Ethno-Jazzern Embryo und ergänzt das Funk-Spektrum seiner Bands The Whitefield Brothers und Polyversal Souls um äthiopische Skalen und westafrikanische Polyrhythmik, für deren Studium er extra nach Ghana fährt. Ab 2007 kommen Einladungen zu Plattenaufnahmen von The Heliocentrics, Dan Auerbach, Dr. John und Lana Del Rey. Inzwischen hat Max Weissenfeldt mit Philophon auch ein eigenes Plattenlabel. Auf dem veröffentlicht er den ghanaischen Griot Guy One, Finnlands Afro-Kraut-Visionär Jimi Tenor, den kalifornischen Afrobeat von Idris Ackamoor & The Pyramids und Vinylsingles der Poetry-Künstlerin Bajka. Im Nachtclub Radio Globo erzählt Max Weissenfeldt von seinen musikalischen Begegnungen und dem Clash der Kulturen in seiner Musik.

Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

bis 24:00

 

*


Spezial – Die Mittelwelle – 26. Woche

Montag, 25. Juni 2018

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen
Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren Übernahme vom WDR
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
Übernahme vom WDR
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
25. Juni 1983
Der Todestag des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera
Von Niklas Rudolph
Aufnahme des WDR
Alberto Ginastera hat die klassische Musik Südamerikas aus ihrer Sackgasse befreit. Die Tanzrhythmen seiner Heimat Argentinien verband er mit der Tonsprache der modernen klassischen Musik. Sein Einfluss ist bis heute spürbar. 1971 verließ Alberto Ginastera nach einer schweren persönlichen Krise seine Heimat. Er folgte seiner großen Liebe, der Cellistin Aurora Natóla, in die Schweiz. Hier schrieb er unter anderem seine Kafka-Kantate "Milena". Vielen Interpreten und Komponisten verhalf Ginastera zur großen Karriere. Für Plácido Domingo war eine von Ginasteras Opern der Beginn einer Weltkarriere. Astor Piazzolla legte bei Ginastera das Fundament für seinen "Tango Nuevo" und die Band "Emerson, Lake and Palmer" schickte eine von Ginasteras Kompositionen um den ganzen Globus. Bei Aaron Copland in den Vereinigten Staaten lernte er die Avantgarde des 20. Jahrhunderts kennen. Er gründete das erste Labor für elektronische Musik in Südamerika und gab der Klangsprache seines Heimatkontinents eine völlig neue Richtung.
20:30 Das Forum
Hintergrund zum Zeitgeschehen
20:50 Standpunkte
20:50 Kommentar
20:55 Glosse "Auf ein Wort"
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Intensiv-Station
Das NDR Info Satiremagazin
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Play Jazz!
Das Jazzmagazin
Mit Sarah Seidel
Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.
Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.
Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Matias Boem
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Dienstag, 26. Juni 2018

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren
Übernahme vom WDR
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
Übernahme vom WDR
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
26. Juni 1993
Der Todestag des Politikers Herbert Gruhl
Von Wolfram Stahl
Aufnahme des WDR
Als Bauerssohn war er ein Mann der Scholle. Herbert Gruhl war zwar CDU-Bundestagsabgeordneter, aber im Herzen schon ein Grüner, als es die Grünen noch gar nicht gab. Gruhl gehörte zu den wenigen Kritikern der Kernenergie in der Union und Mitte der 70er-Jahre zu den Gründern des Bundes für Umwelt-und Naturschutz Deutschland (BUND), dessen Vorsitzender er auch zwei Jahre lang war. Sein Buch "Ein Planet wird geplündert" hatte ihn zu einem Vordenker der ökologischen Bewegung gemacht. Die Schreckensbilanz der Politik und ihre Untätigkeit hielt der Umweltschützer auch immer wieder seiner eigenen Partei vor. Im Juni 1978 verkündete er schließlich im Fernsehen voller Kritik seinen Austritt aus der CDU. Am Tag danach stellte er die "Grüne Aktion Zukunft" vor. Mit seiner Partei wurde Gruhl dann zu einem wichtigen Wegbereiter der Grünen. Als sich jedoch die Grünen Anfang der 80er-Jahre für linke Gruppen öffneten, verließ der Mitbegründer die Partei. Sein Engagement für den Umwelt-und Naturschutz setzte er in anderen ökologischen Splitterparteien fort. Allerdings wurde in seinen Positionen auch immer deutlicher, dass Gruhl nicht nur Umweltschützer und Landwirt war, sondern auch ein Nationalkonservativer. Als Herbert Gruhl mit 71 Jahren starb, hatte der einstige Vordenker der ökologischen Bewegung in Deutschland nur noch Anhänger in rechten Parteien.
20:30 Das Forum
Hintergrund zum Zeitgeschehen
20:50 Standpunkte
20:50 Kommentar
20:55 Glosse "Auf ein Wort"
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Redezeit
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Play Jazz!
Das Jazzmagazin
Mit Sarah Seidel
Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.
Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.
Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Matias Boem
Darin: Popkocher
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Mittwoch, 27. Juni 2018

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren
Übernahme vom WDR
15:58 Fußball-WM in Russland
Südkorea – Deutschland in Kasan
Vollübertragung
3. Gruppenspiel
Anpfiff: 16:00 Uhr
darin: Nachrichten, Wetter, Musik in der Halbzeitpause
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
Übernahme vom WDR
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
27. Juni 1973
Der Todestag des Unicef-Mitbegründers Odd Nansen
Von Edda Dammmüller
Aufnahme des WDR
Menschlich bleiben, auch wenn alles dagegen spricht. Odd Nansen konnte nicht anders. Eigentlich Architekt, kümmerte sich der Sohn des norwegischen Polarforschers Fridtjof Nansen von 1936 an darum, Juden vor dem Nazi-Terror in Sicherheit zu bringen. Die "Nansen-Hilfe" konnte viele von ihnen nach Norwegen schleusen, bis Nansen – ein Gegner der Hitler-Kollaborateure in Oslo – selbst in deutschen Lagern verschwand. Dreieinhalb Jahre KZ, zuletzt in Sachsenhausen: Seine Erinnerungen daran schmuggelte er in ausgehöhlten Essbrettchen hinaus. Als Tagebuch "Von Tag zu Tag" gingen sie um die Welt. Odd Nansen hätte die Deutschen hassen können, aber er tat das Gegenteil: Er engagierte sich nach dem Zweiten Weltkrieg explizit auch für deutsche Flüchtlingskinder und wurde darüber zum Mitbegründer des UNO-Kinderhilfswerks Unicef.
20:30 Das Forum
Hintergrund zum Zeitgeschehen
20:50 Standpunkte
20:50 Kommentar
20:55 Glosse "Auf ein Wort"
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Redezeit
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Play Jazz!
Das Jazzmagazin
Mit Sarah Seidel
Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.
Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.
Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Matias Boem
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Donnerstag, 28. Juni 2018

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
09:00 Bundestagsübertragung
16:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren
Übernahme vom WDR
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
Übernahme vom WDR
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
28. Juni 548
Der Todestag der Kaiserin Theodora von Byzanz
Von Hans Conrad Zander
Aufnahme des WDR
Dass Frauen nicht in allem gleicher Meinung sind wie der Papst, ist allseits bekannt. Dass aber eine Frau, nur wegen einer kleinen Meinungsverschiedenheit, nicht zögert, den Papst zu stürzen, das macht Kaiserin Theodora von Byzanz zu einer einmaligen Erscheinung in der Geschichte der Kirche. Dabei hat über ihrer Wiege nicht der Stern der Frömmigkeit gestanden. Als Tochter eines Bärenwärters ist Theodora in einem denkbar verrufenen Milieu, im Zirkus von Konstantinopel, geboren. Zirkustänzerin und Prostituierte war sie selbst, bevor Justinian, der Neffe des Kaisers und Thronanwärter, sich so leidenschaftlich in sie verliebte, dass er, um sie zu heiraten und sie an seiner Seite zur Kaiserin zu erheben, ganz Konstantinopel vor den Kopf stieß. In reiferen Jahren begann Kaiserin Theodora, das Dogma "Jesus Christus wahrer Gott und wahrer Mensch" in einem Detail umzuformatieren. Als Papst Silverius dies als Ketzerei brandmarkte, stürzte Theodora den Heiligen Vater, ließ ihn entführen, kahl scheren und im Büßerhemd nach Anatolien entsorgen. Sie selber aber wird bis heute in den Kirchen des Ostens als heilige Theodora verehrt.
20:30 Das Forum
Hintergrund zum Zeitgeschehen
20:50 Standpunkte
20:50 Kommentar
20:55 Glosse "Auf ein Wort"
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Redezeit
Hörer fragen – Experten antworten
Sie erreichen uns ab 20:30 Uhr unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000-44 17 77.
Oder machen Sie mit im Internet unter ndr.de/redezeit
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Play Jazz!
Das Jazzmagazin
Mit Sarah Seidel
Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.
Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.
Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Matias Boem
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Freitag, 29. Juni 2018

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
09:00 Bundestagsübertragung
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
COSMO – Das aktuelle Nachmittagsprogramm
Vielfältige Themen aus unterschiedlichen Ländern und ein internationaler Musikmix präsentiert von zwei Moderatoren
Übernahme vom WDR
18:00 COSMO – Das junge europäische Kulturradio
auf NDR Info Spezial
SOUNDCHECK – Der Sound der Welt
Von Latin über Reggae bis Afrobeat – Sendung für Musik und Popkultur
Übernahme vom WDR
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Zeitzeichen
29. Juni 1958
Brasilien wird zum ersten Mal Fußballweltmeister
Von Jörg Beuthner
Aufnahme des WDR
Sie hießen Pelé, Vava, Garrincha, Zagalo und für Liebhaber des schönen Fußballs klingen diese Namen noch heute wie Poesie. Den großen Auftritt zelebrierten sie 1958 in Schweden, wo die Brasilianer ihren ersten WM-Titel gewannen. Es war mehr als ein sportlicher Erfolg. Der 5:2 Sieg im Finale gegen Schweden gab den Brasilianern den Glauben an ihr Land zurück, den sie acht Jahre zuvor verloren hatten. Denn da verspielte die Nationalmannschaft bei der Heim-WM den Titel gegen den kleinen Nachbarn Uruguay. Aber nach dem Triumph im fernen und kalten Nordeuropa war diese Schmach vergeben und vergessen. Die Spieler wurden bei ihrer Rückkehr empfangen wie die Erlöser. Es war auch der Beginn einer Ära, denn Brasilien dominierte im kommenden Jahrzehnt den internationalen Fußball, verteidigte 1962 den Titel und wurde 1970 zum dritten Mal Weltmeister. Und in Schweden begann die große Karriere des 17-jährigen Pelé, der später zum besten Spieler des 20. Jahrhunderts gewählt wurde.
20:30 Schabat Schalom
Mit einer Ansprache von Rabbiner Jona Simon, Oldenburg
Berichte aus dem jüdischen Leben
20:50 Standpunkte
20:50 Kommentar
20:55 Glosse "Auf ein Wort"
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Logo
Das Wissenschaftsmagazin
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Jazz Special
Ein schwärzlich Silbergrau
Begegnungen mit dem polnischen Saxofonisten Maciej Obara
Mit Karl Lippegaus
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Magazin
Mit Matias Boem
23:30 Berichte von heute
Übernahme vom WDR
bis 24:00
 

*


Samstag, 30. Juni 2018

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
08:30 Seewetterbericht
08:50 NDR Info
Das Informationsprogramm des NDR
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
11:40 "Was diese Woche wichtig war"
– Nachrichten für Kinder –
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Angeschlossen WDR
14:00 Das Informationsradio
Wissen was die Welt bewegt
mit Nachrichten im Viertelstundentakt
14:40 "Was diese Woche wichtig war"
– Nachrichten für Kinder –
17:40 "Was diese Woche wichtig war"
– Nachrichten für Kinder –
18:06 Sportreport
Fußball: WM in Russland
Formel 1: Qualifikation zum Großen Preis von Österreich in Spielberg
Radsport: Deutsche Straßenmeisterschaften in Einhausen
18:30 Echo des Tages
Übernahme vom WDR
19:00 Nachrichten, Wetter
19:05 Zeitzeichen
30. Juni 1908
Das Tunguska-Ereignis findet in Sibirien statt
Von Wolfgang Burgmer
Aufnahme des WDR
War es ein havariertes Raumschiff Außerirdischer? War es ein Meteor oder gar ein kleines Schwarzes Loch? Oder entfachte eine gigantische Gasexplosion im Morgengrauen jenes 30. Juni 1908 in der Ödnis der westsibirischen Taiga ein Inferno, und knickte in einem Gebiet fast so groß wie das Saarland alle Bäume um? Die Luft schien zu brennen und selbst in Europa sahen die Menschen den Nachthimmel leuchten. Mehr als 100 Jahre später rätseln Forscher und Katastrophenfans nach wie vor über die Ursache, treiben Spekulationen die merkwürdigsten Blüten, denn Augen- und Ohrenzeugen sind rar. Erst 19 Jahre nach dem gewaltigen Knall besuchte eine Expedition die Region. Weitere Expeditionen folgten bis in unsere Tage, und die Experten streiten immer noch über die Interpretation der Resultate. Ein wahrhaft mysteriöses Ereignis also.
19:20 Das Forum
Streitkräfte und Strategien
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial
19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute
Enno kann sich nicht entscheiden
Das beste Versteck
Von Katharina Bendixen
Es liest Claudia Geisler
Aufnahme des RBB
Enno ist ein ganz normaler Junge. Er hat nur ein Problem: Er kann sich nie entscheiden. Am Morgen nicht für die passenden Schuhe, in der Schule nicht für die geeignete Kreidefarbe und am Nachmittag nicht für das beste Versteck. Deshalb bleibt er auf dem Spielplatz oft stehen, statt zwischen die Stachelbeersträucher zu kriechen oder in das verlassene Haus zu schleichen. Seine Klassenkameraden Bolek und Line machen sich schon über ihn lustig. Etwas muss sich ändern! Ob eine Entscheidungsmaschine helfen könnte? Enno macht sich ans Werk …
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Jazz Klassiker
Modern Jazz Quartet 1956 in Hamburg (1/2)
Mit Wingolf Grieger
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Das Kriminalhörspiel
Auf der Suche nach Chet Baker
Nach dem gleichnamigen Roman von Bill Moody
Übersetzung aus dem Amerikanischen: Anke Caroline Burger
Komposition: Vladislav Sendecki
Bearbeitung und Regie: Wolfgang Seesko
Mit Martin Engler, Michael Wittenborn, Wolf-Dietrich Sprenger, Yorck Dippe, Tim Grobe, Fjodor Olev, Barbara Nüsse, Jens Rachut, Jürgen Uter, Maria Magdalena Wardzinska, Arne Schumacher u.a.
NDR 2016
Chet Baker starb im Mai 1988 in Amsterdam infolge eines Sturzes aus dem Hotelfenster. Unfall? Selbstmord? Mord? Sein Tod bleibt bis heute ein Mysterium. Evan Horne, Jazzpianist, wird von seinem Freund Professor Ace Burrington um Mithilfe bei den Recherchen für dessen Buch über Chet Bakers letzte Tage in Amsterdam gebeten. Doch als Evan in Amsterdam ankommt, ist der Professor von der Bildfläche verschwunden. Vieles deutet darauf hin, dass er Opfer eines Verbrechens geworden ist. Evan verirrt sich bei seiner Suche in einem lebensgefährlichen Labyrinth aus Gassen, Coffeeshops und Abrissbuden.
Mehr unter www.ndr.de/radiokunst
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Jazz Konzert
Emile Parisien Quintet "Sfumato"
NDR-Aufnahme aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom Juni 2018
Mit Felix Tenbaum
Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Classics
Cool Cat Blues – Georgie Fame wird 75
Mit Ronald Strehl
Mit nur 19 Jahren avancierte der britische Sänger und Organist Georgie Fame als Frontmann der Blue Flames zu einer der zentralen Figuren der jungen Londoner Mod-Szene. Die Blue Flames gehörten dabei zu den ersten Gruppen überhaupt, die in England Musikrichtungen wie R'n'B oder Ska populär machten. Mitreißend authentisch eingefangen 1964 auf dem Live-Album-Klassiker "Rhythm And Blues At The Flamingo". 1965 gelang Georgie Fame mit der coolen Soul-Jazz-Nummer "Yeh, Yeh" ein erster Nr. 1-Hit. 1968 feierte er mit dem schlagerhaften "Bonnie & Clyde" seinen größten kommerziellen Erfolg. Es folgten seichte Pophits und Liebhaber-Jazzprojekte. Eine Art Comeback gelang ihm 1990 mit dem geschmackvollen R'n'B-Album "Cool Cat Blues". Hoch geschätzt ist auch seine Zusammenarbeit mit Van Morrison aus jener Zeit. Bis heute ist Georgie Fame an seiner geliebten Hammond B 3-Orgel live zu sehen. Als Bandleader eigener Jazzorchester, aber zum Beispiel auch als Mitglied von Bill Wyman's Rhythm Kings. Am 26. Juni 2018 wird Georgie Fame alias Clive Powell 75 Jahre alt.
Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue
bis 24:00
 

*


Sonntag, 1. Juli 2018

00:00 Nachrichten, Wetter
00:05 Seewetterbericht
00:25 Die ARD Infonacht
Das gemeinsame Informationsprogramm der ARD auf NDR Info Spezial
Halbstündlich Nachrichten, viertelstündlich Wetter und Verkehr sowie Berichte und Reportagen zu aktuellen Ereignissen. Dazu Sport, Wirtschaft und Kultur.
06:00 Hamburger Hafenkonzert
Die älteste Radiosendung der Welt
07:00 Nachrichten, Wetter
08:00 Nachrichten, Wetter
08:05 Mikado am Morgen
Sommer, Sonne, Ferien & Fußball!
Große Ferien-Vorfreude- und Fußball-Sendung mit der Möglichkeit live im Studio anzurufen
Am Mikrofon: Jessica Schlage
Spätestens jetzt stehen in allen norddeutschen Bundesländern die Zeichen auf "Ferien"! Für die einen schon Zeit zum Koffer packen, die anderen gehen ins Schwimmbad oder sonnen sich auf dem Balkon. In jedem Fall trägt Mikado zur perfekten Urlaubsstimmung bei – mit Witzen, einem Ferienspiel und Anrufer-Kinder. Ihr sollt uns erzählen, wie Ihr Eure Ferien verbringt, was Ihr auf die Reise mitnehmt, welche Eure liebsten Strandspiele sind und worauf Ihr Euch am meisten freut. Außerdem möchten wir uns mit Euch über die Fußball-WM unterhalten. Wie hat sich das deutsche Team bisher geschlagen? Ruft uns an, unsere Telefone sind ab 7:45 Uhr erreichbar – unter der Nummer 08000 44 17 77.
08:30 Seewetterbericht
08:50 Mikado am Morgen
Sommer, Sonne, Ferien & Fußball!
Große Ferien-Vorfreude- und Fußball-Sendung mit der Möglichkeit live im Studio anzurufen
Am Mikrofon: Jessica Schlage
Spätestens jetzt stehen in allen norddeutschen Bundesländern die Zeichen auf "Ferien"! Für die einen schon Zeit zum Koffer packen, die anderen gehen ins Schwimmbad oder sonnen sich auf dem Balkon. In jedem Fall trägt Mikado zur perfekten Urlaubsstimmung bei – mit Witzen, einem Ferienspiel und Anrufer-Kinder. Ihr sollt uns erzählen, wie Ihr Eure Ferien verbringt, was Ihr auf die Reise mitnehmt, welche Eure liebsten Strandspiele sind und worauf Ihr Euch am meisten freut. Außerdem möchten wir uns mit Euch über die Fußball-WM unterhalten. Wie hat sich das deutsche Team bisher geschlagen? Ruft uns an, unsere Telefone sind ab 7:45 Uhr erreichbar – unter der Nummer 08000 44 17 77.
09:00 Nachrichten, Wetter
09:05 Echo am Morgen
09:30 Zwischen Hamburg und Haiti
Wiederholung
10:00 Katholischer Gottesdienst
Aus der Pfarrei St. Knud in Husum
Predigt: Pfarrer Oliver Meik
Angeschlossen WDR
11:00 Nachrichten, Wetter
11:05 Das Feature
Der Mond steht schief
Eine Radiostunde für Menschen mit Rhythmusstörungen
Von Tobias Degenhardt
NDR 2013
Rhythmus ist ein universelles Prinzip. In der Musik, in der Sprache: das Leben ist rhythmisiert. Herzschlag, Atmung, Bewegung, Zellteilung, Wachstum, Tag und Nacht, Jahreszeiten. Wie wichtig Rhythmus ist, bemerkt man oft erst, wenn er unterbrochen und gestört wird. Dann kommen die Fragen: Welcher Rhythmus passt zu mir? Wie komme ich wieder ins Lot? Was ist mein Takt – und wie bringe ich ihn mit dem Taktgefühl anderer Menschen zusammen? Im Zentrum des Features steht die fiktive Figur Schrödinger. Er hat jedes Rhythmusgefühl verloren. Bei dem Beat, der das Leben bestimmt, konnte er nicht länger mithalten. Die einen sprechen von Burn-Out, die anderen von Depressionen. Schrödinger spricht von Rhythmusstörung. Sie wird zum Ausgangspunkt seiner Suche nach Lösungen. Gibt es überhaupt Leben ohne Rhythmus? Die Antworten von Menschen auf der Straße, einem Psychiater, einer Büroangestellten, einem Krankenpfleger, dem Teilnehmer eines Trommelkurses beginnen, sich rhythmisch zu ordnen.
Download unter www.ndr.de/radiokunst
12:00 Nachrichten, Wetter
12:05 Blickpunkt: Diesseits
Das Magazin aus Religion und Gesellschaft
12:30 Das Forum
Streitkräfte und Strategien
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial
13:00 Nachrichten, Wetter
13:05 Mittagsecho
Übernahme vom WDR
13:30 Echo der Welt
Das Auslandsmagazin
Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial
14:00 Nachrichten, Wetter
14:05 Mikado – Radio für Kinder
Quatsch mit Soße
Geschichten und Musik
Am Mikrofon: Jörgpeter von Clarenau
15:00 Nachrichten, Wetter
15:05 Logo
Das Wissenschaftsmagazin
Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial
16:00 Nachrichten, Wetter
16:05 Meyer-Burckhardts Frauengeschichten
17:00 Nachrichten, Wetter
17:05 Forum am Sonntag
Zwischen Vertrauenskrise und Reform -
brauchen wir einen neuen Journalismus?
Von Sabine Guckel-Seitz
Lügenpresse und Fake News – der Journalismus ist in der größten Krise seiner Geschichte. In der Schweiz startet eine Volksabstimmung zur Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, in Dänemark werden die Gebühren gleich abgeschafft zugunsten einer niedrigeren Steuer. Die Medien reagieren mit einer Trendwende. Überall werden neue Wege des Journalismus ausprobiert. Constructive Journalism heißt das Konzept. Auch der NDR beschreitet mit neuen Formaten diesen Weg. Eine Spurensuche.
Wiederholung
17:30 Die Reportage
Sie schießen den Vogel ab!
Schützenvereine zwischen Tradition und Moderne
Von Beke Schulmann
Mit ihren Uniformen, Waffen, Spielmannszügen und strengen Hierarchien scheinen sie auf den ersten Blick aus einer anderen Zeit ins 21. Jahrhundert gekommen zu sein. Doch die Tradition ist noch immer gegenwärtig: In Deutschland gibt es rund 15.000 Schützenvereine – vor allem in ländlichen Gegenden, aber auch in Großstädten sind sie zu Hause. Außenstehende sehen in ihnen nicht selten Waffennarren. Für einige Vereinsmitglieder ist es tatsächlich die Begeisterung für legale Schusswaffen und für die technischen Anforderungen des Schießens. Andere freuen sich über den Zusammenhalt im Verein, die traditionellen Königsbälle und Schützenfeste. Was zieht Menschen in den Schützenverein und wie geht es dort wirklich zu? Die Reportage begleitet Schützinnen und Schützen durch das Schützenjahr.
Wiederholung
18:00 Nachrichten, Wetter
18:04 Sportreport
Fußball: WM in Russland
Formel 1: Großer Preis von Österreich in Spielberg
Radsport: Deutsche Straßenmeisterschaften in Einhausen
18:30 Echo des Tages
Übernahme vom WDR
19:00 Nachrichten, Wetter
19:05 Zeitzeichen
1. Juli 1993
Die Neuregelung des Asylrechts tritt in Kraft
Von Martina Meißner
Aufnahme des WDR
"Politisch Verfolgte genießen Asylrecht." Mit diesem Satz hatten die Mütter und Väter des Grundgesetzes 1949 das Asylrecht in Artikel 16 festgeschrieben. Doch zu Beginn der 1990er-Jahre stieg die Zahl der Asylbewerber massiv an. Mit Schlagworten wie "Wirtschaftsasylant", "Scheinasylant" und "Asylmissbrauch" machten konservative bis rechtsextreme Kreise Stimmung. Im September 1991 kam es in Hoyerswerda und im August 1992 in Rostock-Lichtenhagen zu Ausschreitungen gegen Flüchtlinge. Unter diesem Druck verständigten sich Vertreter von Union, SPD und FDP im Dezember 1992 auf eine Neuregelung des Asylrechts. Das Ziel: Die Verfahren sollten beschleunigt und ein "Asylmissbrauch" verhindert werden. Die "Drittstaatenregelung" und die Bestimmung "sicherer Herkunftsländer" sollten das Asylrecht einschränken. Am Tag der Abstimmung über den sogenannten "Asylkompromiss" im Bundestag legten rund 10.000 Demonstranten das Bonner Regierungsviertel lahm. Am Ende stimmten 521 Bundestagsabgeordnete für die Gesetzesänderung, 132 dagegen.
19:20 Echo der Welt
Das Auslandsmagazin
Wiederholung
19:50 Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute
Sönke räumt auf
Von Dagmar Petrick
Es liest Mathias Schlung
Aufnahme des RBB
Sönke hat so richtig miese Laune. Da räumt er nicht auf, wenn Mama es zu ihm sagt. Oder vielleicht doch? Sie hat nur gesagt, dass er seine Schuhe ausziehen und aufräumen soll. Sie hat aber nicht genau gesagt, was er aufräumen soll. Dann räumt er eben auf, was er will. Schwups, steckt Sönke einen Schuh in den Schirmständer. Die Regenschirme holt er heraus. Papas Minischirm schiebt er in Mamas Lederstiefel. Seinen eigenen Schirm mit den Marienkäfertupfen klemmt er hinter die Heizung. Und den großen mit der Metallspitze rollt er in den Flickenteppich. Jetzt ist er in Fahrt! Was für ein Spaß! Findet Mama das auch?
20:00 Tagesschau
Übernahme vom ARD-Fernsehen
20:15 Nachtclub Extra
Sunday Blues
Mit Uli Kniep
21:00 Nachrichten, Wetter
21:05 Das Hörspiel
Die Mondscheinbraut
Von Anna Pein
Komposition: Sabine Worthmann
Regie: Oliver Sturm
Mit Vanessa Loibl, Peter Gil Cotton, Anne Moll, Swetlana Schönfeld, Wolf-Dietrich Sprenger, Karin Neuhäuser, Peter Lohmeyer u.a.
NDR/HR 2016
"Weißt Du, woran ich glaube? Dass immer genau das, was ein Mensch glaubt oder nicht glaubt, Wirklichkeit ist". Heidi ist noch ein Kind und die Welt ein magischer Raum, in dem Realität und Traum ineinanderfließen. Es sind die 60er-Jahre. Der Fernseher erobert die deutschen Wohnzimmer, die Amerikaner den Mond und J.F.K. die Herzen der Frauen. Auch Heidi ist in ihn verliebt. Nächtens besucht sie ihn auf dem Mond, sie kann nämlich fliegen. Heidi wird älter. Irgendwann stellt sie Gott auf die Probe. Und noch später verliebt sie sich in einen Mann aus Fleisch und Blut. Anna Peins "Mondscheinbraut" ist eine poetische Reise durch die Kindheit, ein Spiel der Fantasie, ein Fest des Magischen. Und ein Stück Zeitgeschichte.
Download unter ndr.de/radiokunst
22:00 Nachrichten, Wetter
22:05 Seewetterbericht
22:25 Jazz NDR Bigband
NDR Bigband Magazin Vol. 9
Mit Henry Altmann
23:00 Nachrichten, Wetter
23:05 Nachtclub Radio Globo
Max Weissenfeldt & Philophone
Mit Olaf Maikopf
Der in München aufgewachsene Max Weissenfeldt verfällt als Teenager der afro-amerikanischen Musik, hört Hip-Hop und ergründet die Ursprünge von Samples. Bald formiert der Schlagzeuger gemeinsam mit seinem Bruder Jan die erste Band, Poets Of Rhythm, die klingt, als würde eine Funkband der späten 1960er-Jahre spielen. Ihr Album "Practice What You Preach" hat Erfolg und bringt 1990 eine weltweite Neo-Soul-Bewegung in Gang. Doch Max ist da schon weiter, spielt mit den Ethno-Jazzern Embryo und ergänzt das Funk-Spektrum seiner Bands The Whitefield Brothers und Polyversal Souls um äthiopische Skalen und westafrikanische Polyrhythmik, für deren Studium er extra nach Ghana fährt. Ab 2007 kommen Einladungen zu Plattenaufnahmen von The Heliocentrics, Dan Auerbach, Dr. John und Lana Del Rey. Inzwischen hat Max Weissenfeldt mit Philophon auch ein eigenes Plattenlabel. Auf dem veröffentlicht er den ghanaischen Griot Guy One, Finnlands Afro-Kraut-Visionär Jimi Tenor, den kalifornischen Afrobeat von Idris Ackamoor & The Pyramids und Vinylsingles der Poetry-Künstlerin Bajka. Im Nachtclub Radio Globo erzählt Max Weissenfeldt von seinen musikalischen Begegnungen und dem Clash der Kulturen in seiner Musik.
Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue
bis 24:00
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
NDR Info – Programminformationen
26. Woche – 25.06. bis 01.07.2018
NDR – Norddeutscher Rundfunk
Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg
Telefon: 040/41 56-0
Internet: www.ndr.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 15. Juni 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang