Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


WDR - WDR3/1066: Woche vom 28.05. bis 03.06.2018


Rundfunkprogramm WDR3 – 22. Woche vom 28.05. bis 03.06.2018


Montag, 28. Mai 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Günter Raphael
Sinfonie Nr. 2 h-moll, op. 34
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Christoph Altstaedt

Ludwig van Beethoven
Streichtrio G-dur, op. 9,1
Dresdner StreichTrio

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 3 a-moll, op. 56 "Schottische Sinfonie"
Gewandhausorchester
Leitung: Riccardo Chailly

Johannes Brahms
Klavierkonzert Nr. 2 B-dur, op. 83
Gerhard Oppitz
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Colin Davis

Sergej Rachmaninow
Sonate g-moll, op. 19
Leonard Elschenbroich, Violoncello
Alexei Grynyuk, Klavier

Igor Strawinsky
L´oiseau de feu, Suite
Wiener Symphoniker
Leitung: Wolfgang Sawallisch

Claude Debussy
Préludes, Buch 1
Claudio Arrau, Klavier

Georg Muffat
Sollicitudo
Salzburg Barock

Gustav Holst
Walt-Whitman-Ouvertüre, op. 7
Ulster Orchestra
Leitung: JoAnn Falletta

Manuel de Falla
4 Stücke
Guitar4mation

Carl Maria von Weber
Sonate G-dur, op. 10,2
Isabelle Faust, Violine
Alexander Melnikov, Hammerklavier

Johann Melchior Molter
Sinfonia D-dur
Camerata Bachiensis

Jean Françaix
Quadrupelkonzert
Martin Ulrich Senn, Flöte
Marie Luise Moderson, Oboe
Jörg Fadle, Klarinette
Hans Lemke, Fagott
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Hans E. Zimmer

Stephan Bormann
Easily
L´Arc Six


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Daniel Finkernagel
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Wolfgang Sandberger

Hugo Wolf
Italienische Serenade
Artemis Quartett

Ermanno Wolf-Ferrari
Suite
Sharon Kam, Klarinette
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Leitung: Ruben Gazarian

Igor Strawinsky
Rezitativ und Arie der Anne Trulove "No Word from Tom" – "Quietly Night" – "I Go to Him",
aus der Oper "The Rake´s Progress"
Diana Damrau, Sopran
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Dan Ettinger

Georg Friedrich Händel
Suite Nr. 2 F-dur
Murray Perahia, Klavier

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 2 D-dur, op. 36
Gewandhausorchester
Leitung: Riccardo Chailly

György Ligeti
Allegro con spirito / Rubato Lamentoso / Allegro grazioso, aus "6 Bagatellen"
Les Vents Français

Béla Bartók
Andante sostenuto / Allegro giocoso, aus dem Konzert Nr. 1, op. posth.
Augustin Hadelich, Violine
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Jukka-Pekka Saraste

Frédéric Chopin
Nocturne Des-dur, aus "2 Nocturnes", op. 27
Leon Fleisher, Klavier

Robert Schumann
Dichterliebe, op. 48, Liederzyklus
Christian Gerhaher, Bariton
Gerold Huber, Klavier

Robert Schumann
Etüde XI / Etüde XII, aus "12 Sinfonische Etüden" cis-moll, op. 13
Royal Philharmonic Orchestra
Leitung: Dirk Joeres

Franz Waxman
Carmen-Fantasie, nach Themen der Oper von Georges Bizet
Maxim Vengerov, Violine
Israel Philharmonic Orchestra
Leitung: Zubin Mehta


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Franziska von Busse
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philip S.


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)
Katrin Weller


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 28. Mai 1953
Die DDR erhöht die Arbeitsnormen
Von Thomas Klug

"Die zehn Prozent Normerhöhung lassen sich verkraften", sagt Dr. Rottluff. "Es gibt Leute bei uns, die schaffen hundertfünfzig, hundertsechzig Prozent ihrer Norm". "Und es gibt andere", sagte Witte. "Das Ganze ist eine Frage der politischen und ideologischen Erziehung. Wir die Partei, sind die Triebkraft, der Vortrupp der Massen."

So beginnt Stefan Heyms Roman "5 Tage im Juni" – der Roman beschäftigt sich mit der wohl schwersten Krise der DDR, dem Aufstand vom 17. Juni. Lange Zeit durfte der Roman in der DDR nicht erscheinen – die Herrschenden scheuten die Konfrontation mit ihren Fehlern. Dem Aufstand vorausgegangen war eine Normerhöhung um zehn Prozent. Das SED-Zentralkomitee hatte diese Erhöhung beschlossen, der Ministerrat der DDR hatte den Beschluss am 28. Mai 1953 bestätigt – und damit die Ereignisse in Gang gesetzt, die zur großen Krise führten – und Ulbrichts Herrschaft ernsthaft gefährdeten.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Tyll (6)
Hörspiel in 8 Teilen von Daniel Kehlmann

Tyll (jung): Francesco Schramm
Nele (jung): Thyra Bonnichsen
Agneta, Mutter: Johanna Gastdorf
Claus, Vater: Martin Reinke
Sepp, Knecht: Moritz Führmann
Heiner, Knecht: Jean Paul Baeck
Oswald Tesimond: Gerd Wameling
Hanna Krell: Fiona Metscher
Gottfried, Bänkelsänger: Jonas Baeck
Pirmin, Gaukler: Thomas Balou Martin
Graf von Trautmannsdorff: Jeff Zach
Graf von Wolkenstein (jung, mittel und alt): Gustav Peter Wöhler
Karl von Doder: Thomas Pohn
Dragoner Franz Kärnbauer: Valentin Schreyer
Dragoner Stefan Purner: Stefko Hanushevsky
Dragoner Konrad Purner: Bernhard Bauer
Pater Friesenegger: Georg Marin
Abt von Andechs: Ernst-August Schepmann
Elisabeth Stuart: Bettina Engelhardt
Tyll und Origines der Esel: Lars Rudolph
Nele (mittel und alt): Lisa Jopt
König Friedrich (jung und mittel): Jakob Diehl
König Jakob: Andreas Grothgar
Lord Harrington: Stefan Viering
Stallmeister: Kilian Land
Koch: Steffen Reuber
Graf Hudenitz: Rainer Homann
Schwedenkönig: Sylvester Groth
Adam Olearius: Wilfried Hochholdinger
Magister Fleming: Heiko Raulin
Die Alte: Ilse Strambowski
Matthias: Torben Kessler
Korff: Hüseyin Michael Cirpici
Zofe Quadt: Marie-Theresa Lohr
Johann von Lamberg: Gerhard Roiß
Alvise Contarini: Luca Zamperoni
Graf Oxenstierna: Jonas Müller-Liljeström
Doktor Adler Salvius: Heinrich Giskes
Gesandter Wesenbeck: Sebastian Schlemmer
Athanasius Kirchner: Jens Wawrczeck
Regie: Alexander Schuhmacher

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Nach dem neuen Bestseller von Daniel Kehlmann.


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Claudia Belemann, Claudia Belemann

Städtekonzerte NRW:
Sergej Rachmaninow
Klavierkonzert Nr. 2 c-moll, op. 18 / Sinfonie Nr. 2 e-moll, op. 27
Boris Giltburg, Klavier
Bielefelder Philharmoniker
Leitung: Alexander Kalajdzic
Aufnahme aus der Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Lothar Jänichen
Jay Jay Johnson und Kai Winding
Aufnahme aus dem Jahr 1958 aus dem Berliner Sportpalast
Posaunen-Helden

bis 24:00 Uhr

 

*


Dienstag, 29. Mai 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Alexander Skrjabin
Sinfonie Nr. 1 E-dur, op. 26 "Hymne an die Kunst"
Brigitte Balleys, Mezzosopran
Sergej Larin, Tenor
Rundfunkchor Berlin
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Vladimir Ashkenazy

Egon Wellesz
Violinkonzert, op. 84
David Frühwirth
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Roger Epple

Antonín Dvorák
Streichquintett G-dur, op. 77
Scharoun Ensemble Berlin

Orlando di Lasso
Vesperae Beatae Mariae Virginis
Weser-Renaissance Bremen
Leitung: Manfred Cordes

Franz Schubert
Sinfonie Nr. 4 c-moll, D 417 "Tragische"
WDR Sinfonieorchester,
Leitung: Günter Wand

Johann Sebastian Bach
Sonate a-moll, BWV 1003
Christian Tetzlaff, Violine

Carl Nielsen
Sinfonie Nr. 5, op. 50
Finnisches Radio-Sinfonieorchester
Leitung: Jukka-Pekka Saraste

Niccolò Paganini
Quartett a-moll, op. 4,1
Rainer Kussmaul, Violine
Ulrich Koch, Viola
Marçal Cervera, Violoncello
Sonja Prunnbauer, Gitarre

Antonio Vivaldi
Violinkonzert G-dur
Federico Guglielmo
L´Arte dell´Arco

Johann Baptist Vanhal
Sonate C-dur
Ernst Schlader, Klarinette
Wolfgang Brunner, Hammerklavier

Maurice Ravel
La valse
Orchestre du Théâtre National de l´Opéra de Paris
Leitung: Philippe Jordan

Joaquín Turina
Circulo
Arensky Trio

Agustín Barrios Mangoré
Vidalita
Antigoni Goni, Gitarre

Anonymus
Pavana la morte de la ragione
New London Consort
Leitung: Philip Pickett


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Wolfgang Sandberger

Felix Mendelssohn Bartholdy
Lied ohne Worte g-moll, aus "6 Lieder ohne Worte", op. 19b
Matthias Kirschnereit, Klavier

Gustav Mahler
Adagietto, aus der Sinfonie Nr. 5 cis-moll
Berliner Philharmoniker,
Leitung: Simon Rattle

Franz Liszt
Gondoliera, aus "Venezia e Napoli"
Dejan Lazic, Klavier

Igor Strawinsky
Suite italienne
Leonidas Kavakos, Violine
Péter Nagy, Klavier

Antonio Vivaldi
Konzert F-dur, op. 10,1
Dorothee Oberlinger, Altblockflöte
Giorgio Fava und Giovanni dalla Vecchia, Violine
Judit Földes, Viola
Massimo Raccanelli, Violoncello
Roberto Loreggian, Cembalo

Johann Sebastian Bach
Sonate Nr. 2 A-dur, BWV 1015
Isabelle Faust, Violine
Kristian Bezuidenhout, Cembalo

Heitor Villa-Lobos
Aria "Cantilena" / Dança "Martelo", aus "Bachianas Brasileiras Nr. 5"
Juliane Banse, Sopran
Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Darius Milhaud
Leme / Sorocaba, aus "Saudades do Brazil"
WDR Sinfonieorchester,
Leitung: Heinz Holliger

Frédéric Chopin
Ballade g-moll, op. 23
Lise de la Salle, Klavier

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-moll, op. 74
MusicAeterna
Leitung: Teodor Currentzis

Sergej Rachmaninow
Schönes Mädchen, singe nicht, op. 4,4
Dmitri Hvorostovsky, Bariton
Oleg Boshnyakovich, Klavier

Jacques Ibert
Konzert
Magali Mosnier, Flöte
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Marco Armiliato


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Franziska von Busse
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philip S.


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)
Anna Winterberg


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 29. Mai 1903
Der Geburtstag des amerikanischen Komikers Bob Hope
Von Jana Fischer

Unter den vielen US-Komikern war er der vielleicht amerikanischste. Dabei wurde Bob Hope nicht einmal in den Vereinigten Staaten geboren, sondern war gebürtiger Brite. Als Kind kam er in die USA. In seiner neuen Heimat moderierte er ganze achtzehn Mal die Oscar-Verleihung, spielte mit acht US-Präsidenten Golf und trat vor Millionen Soldaten bei Truppenbesuchen auf.

Bob Hope drehte unzählige Filme. Zugleich war er ein Gründungsvater der Stand-Up-Comedy und erreichte auf der Bühne die Massen – konservativ, bodenständig und zuverlässig erfolgreich. Als er 2003 starb, hatte er die USA fast durch das gesamte 20. Jahrhundert begleitet. Ein echter Jahrhundertcomedian.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Tyll (7)
Hörspiel in 8 Teilen von Daniel Kehlmann

Tyll (jung): Francesco Schramm
Nele (jung): Thyra Bonnichsen
Agneta, Mutter: Johanna Gastdorf
Claus, Vater: Martin Reinke
Sepp, Knecht: Moritz Führmann
Heiner, Knecht: Jean Paul Baeck
Oswald Tesimond: Gerd Wameling
Hanna Krell: Fiona Metscher
Gottfried, Bänkelsänger: Jonas Baeck
Pirmin, Gaukler: Thomas Balou Martin
Graf von Trautmannsdorff: Jeff Zach
Graf von Wolkenstein (jung, mittel und alt): Gustav Peter Wöhler
Karl von Doder: Thomas Pohn
Dragoner Franz Kärnbauer: Valentin Schreyer
Dragoner Stefan Purner: Stefko Hanushevsky
Dragoner Konrad Purner: Bernhard Bauer
Pater Friesenegger: Georg Marin
Abt von Andechs: Ernst-August Schepmann
Elisabeth Stuart: Bettina Engelhardt
Tyll und Origines der Esel: Lars Rudolph
Nele (mittel und alt): Lisa Jopt
König Friedrich (jung und mittel): Jakob Diehl
König Jakob: Andreas Grothgar
Lord Harrington: Stefan Viering
Stallmeister: Kilian Land
Koch: Steffen Reuber
Graf Hudenitz: Rainer Homann
Schwedenkönig: Sylvester Groth
Adam Olearius: Wilfried Hochholdinger
Magister Fleming: Heiko Raulin
Die Alte: Ilse Strambowski
Matthias: Torben Kessler
Korff: Hüseyin Michael Cirpici
Zofe Quadt: Marie-Theresa Lohr
Johann von Lamberg: Gerhard Roiß
Alvise Contarini: Luca Zamperoni
Graf Oxenstierna: Jonas Müller-Liljeström
Doktor Adler Salvius: Heinrich Giskes
Gesandter Wesenbeck: Sebastian Schlemmer
Athanasius Kirchner: Jens Wawrczeck
Regie: Alexander Schuhmacher

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Nach dem neuen Bestseller von Daniel Kehlmann.


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Sabine Weber
ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln

Helmut Lachenmann
5 Variationen über ein Thema von Franz Schubert,
Bearbeitung des Deutschen Tanzes D 643/1 für Klavier

Stefano Gervasoni
An, Quasi una serenata con la complicità di Schubert

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio, KV 356, in der Bearbeitung für 6 Instrumente von Salvatore Sciarrino

Jörg Widmann
Sphinxensprüche und Rätselkanons für Sopran, Klarinette und Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart/Salvatore Sciarrino
Allegro KV 15v, aus dem "Londoner Skizzenbuch"

Jörg Widmann
Idyll und Abgrund, 6 Schubert-Reminiszenzen für Klavier
Lini Gong, Sopran
Martin Fahlenbock, Flöte
Jaime González, Oboe
Shizuyo Oka, Klarinette
Klaus Steffes-Holländer, Melise Mellinger, Violine
Paul Beckett, Viola
Åsa Åkerberg, Violoncello

ensemble recherche
Finalkonzert des Kompositionswettbewerbs für junge Komponisten
Uraufführung der Finalwerke

Elnaz Seyedi
zwischen(t)räume für Ensemble
MAM.manufaktur für aktuelle musik
Leitung: Susanne Blumenthal

Aufnahmen aus der Kunst-Station Sankt Peter
Parallele Ausstrahlung in Dolby Digital 5.1 Surround-Sound


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Thomas Mau

Konzerte des Orchesters Kurt Edelhagen
Aufnahme vom 15. November 1965 aus dem Kölner Funkhaus

bis 24:00 Uhr

 

*


Mittwoch, 30. Mai 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Alban Berg
Dem Andenken eines Engels
Arabella Steinbacher, Violine
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Andris Nelsons

Franz Schubert
Klaviertrio Es-dur, D 929
Trio Jean Paul

Camille Saint-Saëns
Klavierkonzert Nr. 1 D-dur, op. 17
Anna Malikova
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Thomas Sanderling

Edward Elgar
Sinfonie Nr. 1 As-dur, op. 55
Orchestra dell´Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Leitung: Antonio Pappano

Max Bruch
8 Stücke, op. 83
Luc Votano, Klarinette
Arnaud Thorette, Viola
Johan Farjot, Klavier

Giovanni Girolamo Kapsberger
Suite
Los Otros

Johann Christian Bach
Sinfonia concertante G-dur
Pratum Integrum Orchestra

Frank Martin
Messe
Chor des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Peter Dijkstra

Alessandro Melani
Sonata
Reinhold Friedrich, Trompete
L´arte del mondo
Leitung: Werner Ehrhardt

Alberto Ginastera
4 Tänze, aus "Estancia", op. 8a
Per Rundberg, Klavier
Martin Grubinger, Percussion
Camerata Salzburg
Leitung: Ariel Zuckermann

Carl Maria von Weber
Ouvertüre zu "Oberon"
Bamberger Symphoniker
Leitung: Karl-Heinz Steffens

Robert Schumann
Arabesque C-dur, op. 18
Grigorij Sokolow, Klavier

Giovanni Battista Sammartini
Ouvertüre c-moll
Orchestra da Camera Milano Classica
Leitung: Roberto Gini

Daniel Schnyder
Earth
Magda Schwerzmann, Flöte
James Alexander, Klavier


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Wolfgang Sandberger, Wolfgang Sandberger

Wolfgang Amadeus Mozart:
Trio, KV 15x, aus dem "Londoner Skizzenbuch"
Sabine Meyer, Klarinette
Nils Mönkemeyer, Viola
William Youn, Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie C-dur
Concerto Köln

Felix Mendelssohn Bartholdy
Der Mond, op. 86,5
Brigitte Fassbaender, Mezzosopran
Erik Werba, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Trio Es-dur, KV 498
Sabine Meyer, Klarinette
Nils Mönkemeyer, Viola
William Youn, Klavier

Henry Purcell
Rezitativ und Arie der Dido, aus "Dido and Aeneas", Oper in 3 Akten
Xenia Meijer, Mezzosopran
Neues Berliner Kammerorchester
Leitung: Jac van Steen

Joseph Joachim
Romanze, op. 2,1
Daniel Hope, Violine
Sebastian Knauer, Klavier

Johannes Brahms
Konzert D-dur, op. 77
Janine Jansen, Violine
Orchestra dell´ Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Leitung: Antonio Pappano

Pablo de Sarasate
Playera, aus "Spanische Tänze", op. 23
Sharon Kam, Klarinette
Itamar Golan, Klavier

Manuel de Falla
Jota / Nana, aus "7 canciónes populares españolas"
Elina Garanca, Mezzosopran
José Maria Gallardo del Rey, Gitarre

Francesco Durante
Concerto g-moll
Il Giardino Armonico

Leonardo Leo
Arie der Emilia "Ombra cara, ombra adorata", aus "Catone in Utica",
Tragedia per musica in 3 Akten
Ann Hallenberg, Mezzosopran
Il Pomo d´Oro
Leitung: Stefano Montanari

Giuseppe Verdi
Ouvertüre zur Oper "Die sizilianische Vesper"
Orchestra Filarmonica della Scala
Leitung: Riccardo Muti

Nino Rota
7 pezzi difficili per bambini
Christian Seibert, Klavier

Edward Elgar
In the South "Alassio", op. 50, Konzertouvertüre
London Philharmonic Orchestra
Leitung: Daniel Barenboim


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Sascha Ziehn
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philip S.


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)
Katrin Weller


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 30. Mai 1968
Der Bundestag verabschiedet die Notstandsgesetze
Von Matthias Wurms

Als der Bundestag vor 50 Jahren die Notstandsgesetze beschloss, ging damit die bis dahin größte Protestwelle in der Geschichte der Bundesrepublik zu Ende. Die Gesetze wurden bis heute nicht angewendet, aber der Streit über sie hat die Republik verändert.

Die Notstandsgesetze sollten die Bundesrepublik emanzipieren, sagten die Befürworter, denn ohne solche Regeln hätten im Krisenfall die alliierten Siegermächte die Kontrolle übernommen. Kritiker sahen dagegen die Demokratie in Gefahr, sollte doch – gemäß den ersten Entwürfen der CDU – im Ernstfall allein der Kanzler handeln. Als diese Vorschläge entschärft wurden, ließ die SPD mit sich reden. 1966 übernahm die erste Große Koalition in der Geschichte der Bundesrepublik die Regierung – mit dem erklärten Ziel, die Notstandsgesetze zu verabschieden. Doch die Opposition formierte sich nun außerhalb des Parlaments: Einige Monate lang gingen Studenten und Arbeiter gemeinsam auf die Straße und angesichts der gewalttätigen Proteste und der ebenso brutalen Reaktionen von Politik und Polizei sahen viele den Notstand schon gekommen, für den sich die Regierung wappnen wollte.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Tyll (8)
Hörspiel in 8 Teilen von Daniel Kehlmann

Tyll (jung): Francesco Schramm
Nele (jung): Thyra Bonnichsen
Agneta, Mutter: Johanna Gastdorf
Claus, Vater: Martin Reinke
Sepp, Knecht: Moritz Führmann
Heiner, Knecht: Jean Paul Baeck
Oswald Tesimond: Gerd Wameling
Hanna Krell: Fiona Metscher
Gottfried, Bänkelsänger: Jonas Baeck
Pirmin, Gaukler: Thomas Balou Martin
Graf von Trautmannsdorff: Jeff Zach
Graf von Wolkenstein (jung, mittel und alt): Gustav Peter Wöhler
Karl von Doder: Thomas Pohn
Dragoner Franz Kärnbauer: Valentin Schreyer
Dragoner Stefan Purner: Stefko Hanushevsky
Dragoner Konrad Purner: Bernhard Bauer
Pater Friesenegger: Georg Marin
Abt von Andechs: Ernst-August Schepmann
Elisabeth Stuart: Bettina Engelhardt
Tyll und Origines der Esel: Lars Rudolph
Nele (mittel und alt): Lisa Jopt
König Friedrich (jung und mittel): Jakob Diehl
König Jakob: Andreas Grothgar
Lord Harrington: Stefan Viering
Stallmeister: Kilian Land
Koch: Steffen Reuber
Graf Hudenitz: Rainer Homann
Schwedenkönig: Sylvester Groth
Adam Olearius: Wilfried Hochholdinger
Magister Fleming: Heiko Raulin
Die Alte: Ilse Strambowski
Matthias: Torben Kessler
Korff: Hüseyin Michael Cirpici
Zofe Quadt: Marie-Theresa Lohr
Johann von Lamberg: Gerhard Roiß
Alvise Contarini: Luca Zamperoni
Graf Oxenstierna: Jonas Müller-Liljeström
Doktor Adler Salvius: Heinrich Giskes
Gesandter Wesenbeck: Sebastian Schlemmer
Athanasius Kirchner: Jens Wawrczeck
Regie: Alexander Schuhmacher

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Nach dem neuen Bestseller von Daniel Kehlmann.


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Johannes Zink
WDR Musikfest 2008

Igor Strawinsky
3 Stücke für Streichquartett / 3 Stücke für Klarinette

Dmitrij Schostakowitsch
Quartett Nr. 11 f-moll, op. 122
Isidora Zebeljan
Song of a Traveller in the Night für Klarinette und Streichquartett

Paul Barker
In Memoriam: For Those Who Fall in Times of War für Klarinette und Streichquartett
Joan Enric Lluna, Klarinette
Brodsky Quartet
Aufnahme aus der Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Karsten Mützelfeldt

Chano Domínguez und die WDR Big Band
Aufnahme vom 5. Februar 2011 aus der Kölner Philharmonie
Der Flirt des Jazz mit dem Flamenco: Halbstiefel und Turnschuh

bis 24:00 Uhr

 

*


Donnerstag, 31. Mai 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Bruno Walter
Sinfonie Nr. 1 d-moll
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Leon Botstein

Franz Schmidt
Konzert Es-dur
Markus Becker, Klavier
NDR Elbphilharmonie Orchester,
Leitung: Eiji Oue

Antonín Dvorák
Rondo g-moll, op. 94
Daniel Müller-Schott, Violoncello
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Michael Sanderling

Peter Tschaikowsky
Streichquartett es-moll, op. 30
St. Lawrence String Quartet

Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 2 D-dur, op. 43
San Francisco Symphony Orchestra
Leitung: Herbert Blomstedt

Ernst Krenek
Sinfonische Musik, op. 11
ensemble risonanze erranti
Leitung: Peter Tilling

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 1 c-moll, op. 68
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Lorin Maazel

Silvius Leopold Weiss
Tombeau sur la mort de M. Cajetan Baron d´Hartig
Michel Cardin, Laute

Johan Severin Svendsen
Norwegische Rhapsodie, op. 17
South Jutland Symphony Orchestra,
Leitung: Bjarte Engeset

Charles-Marie Widor
Trois pièces, op. 21
Armance Quéro, Violoncello
Joseph Birnbaum, Klavier

Jean-Philippe Rameau
Entrée pour les Muses, les Zéphyrs, les Saisons, les Heures et les Arts,
aus "Les Boréades" MusicAeterna
Leitung: Teodor Currentzis

Domenico Cimarosa
Ouvertüre zu "Alessandro nell´Indie"
Toronto Chamber Orchestra,
Leitung: Kevin Mallon

Giuseppe Sammartini
Oboenkonzert Es-dur
Xenia Löffler
Batzdorfer Hofkapelle

Christoph Demantius
Polnischer Tanz, Galliarde
Ferdinand Conrad, Flöte
Otto Steinkopf, Dulzian
Ilse Brix-Meinert, Ulrich Koch und Günther Lemmen, Viola da braccio
Johannes Koch und Heinrich Haferland, Viola da gamba
Walter Gerwig, Laute


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:04 WDR 3 am Feiertag (56 Min.)

Nicola Matteis:
Preludio d-moll für Flöte, Violine und Basso continuo
Theatrum affectum

Antonio Vivaldi
Konzert d-moll für Violoncello, Streicher und Basso continuo
Christophe Coin, Violoncello
Il Giardino Armonico
Leitung: Giovanni Antonini

Johann Christian Heinrich Rinck
Sonate F-dur, op. 50 für Klavier zu 4 Händen
Oliver Drechsel und Egino Klepper, Hammerklavier

Franz Xaver Richter
Streichquartett B-dur, op. 5,2
casalQuartett

Johann Friedrich Fasch
Konzert B-dur für Chalumeau, 2 Oboen, 2 Violinen, Viola und Basso continuo
Accademia Daniel
Leitung: Shalev Ad-El


07:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


07:04 WDR 3 Geistliche Musik (86 Min.)

Wolfgang Amadeus Mozart:
Tantum ergo, KV 142 für Sopran, gemischten Chor und Orchester
Charlotte Margiono
Arnold Schönberg Chor
Concentus Musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt und Erwin Ortner

Antonio Lotti
Messe für 3 Chöre und Orchester
Balthasar-Neumannn-Chor und -Ensemble,
Leitung: Thomas Hengelbrock

Francis Grier
Panis angelicus für Sopran, Tenor und dreistimmigen Männerchor
Alice Halstead, Sopran
Laurence Booth-Clibborn, Tenor
Choir of Clare College Cambridge
Leitung: Graham Ross

Louis Couperin
Pange Lingua à 3
Jan Willem Jansen an der Orgel der Kirche Saint-Michel-en-Thiérache in Aisne, Frankreich

Felix Mendelssohn Bartholdy
Lauda Sion, op. 73
Isabelle Müller-Cant, Sopran
Eibe Möhlmann, Alt
Daniel Sans, Tenor
Philip Niederberger, Bass
Chamber Choir of Europe
Württembergische Philharmonie Reutlingen
Leitung: Nicol Matt


08:30 WDR 3 Lebenszeichen (30 Min.)
Gute Speisen, böse Speisen
Von der Resakralisierung des Essens
Von Hans Volkmar Findeisen
Wiederholung: WDR 5 um 22.04


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:04 WDR 3 Lieblingsstücke (176 Min.)
Verraten Sie uns Ihr Lieblingsstück!
WDR 3 Hörer-Telefon: 0221 56789 333 (08.00 – 20.00 Uhr, kostenpflichtig)


12:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:04 Zeichen & Wunder. Das Literaturgespräch (56 Min.)
Formenakrobatin und Literaturgelehrte:
Michael Kohtes trifft Ulrike Draesner zum Gespräch


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philip S.


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Musikporträt (56 Min.)
Über das Unaussprechliche:
Von Theo Roos
Aufnahme des WDR 2018

In seinem hochpoetischen Buch "Die Musik und das Unaussprechliche" stellt der französische Philosoph, Musiker und Musikwissenschaftler Vladimir Jankélévitch die fundamentale Frage: "Was ist Musik?" Und zielt damit auf das unerforschte Gelände zwischen Musik und Philosophie.

Jankélévitchs Buch gilt heute als die bedeutendste musikphilosophische Schrift französischer Sprache im 20. Jahrhundert. Sie ist noch nicht lange ins Deutsche übersetzt. Im "Unaussprechlichen" sieht Jankélévitsch Musik und Philosophie in Verbindung. Beide nähern sich mit ihren Mitteln einem "unübersetzbaren Punkt". In seinen Betrachtungen findet Jankélévitch überraschende Paare: Hier Philosophen wie Schopenhauer, Nietzsche, Günther Anders, dort Komponisten mit überraschend leichten Musen: Rossini, Bizet, Debussy. In der Frage nach der "Hieroglyphe des Klangs" setzt sich eine alte philosophische Tradition fort: die Suche nach einem Sprechen ohne Begriff.


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


16:04 WDR 3 Klassik Klub (101 Min.)
Ethno/Weltmusik
Von Ulrike Gruner


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 31. Mai 1773
Der Geburtstag des Dichters Ludwig Tieck
Von Jutta Duhm-Heitzmann

Ludwig Tieck war so hoch gelobt wie umstritten. Vielseitig begabt, wagemutig und unkonventionell im Denken und Schreiben, gab er als Dichter und Herausgeber der literarischen Romantik den ersten, entscheidenden Anschub. Schon mit Anfang zwanzig schrieb er Erfolgsromane wie "William Lovell" oder "Peter Lebrecht", dazu Geschichten, die als Kontrapunkt zur vernunftorientierten Aufklärung das Geheimnisvolle feierten, das Unerwartete, das Wunderbare.

Das setzte sich fort in seinem Künstlerroman "Franz Sternbalds Wanderungen" und in seinen Märchen, darunter "Der gestiefelte Kater" oder "Der getreue Eckhart", bis heute bekannt und beliebt. Daneben war Tieck ein großartiger Übersetzer von Shakespeare-Stücken oder dem "Don Quijote", er gab Werke des deutschen Mittelalters heraus und revolutionierte das Theater mit seinen ganz und gar unklassischen Komödien. Er lebte in Berlin, Jena, auf dem Lande und in Dresden, reiste viel und wurde 1841 vom preußischen König zurück nach Berlin geholt, finanziell unterstützt und geehrt. Dort starb Ludwig Tieck 1853, kurz vor seinem 80. Geburtstag – nicht vergessen, aber eher resigniert und von den Vertretern der neuen Literatur nur noch als Relikt alter Zeiten abgetan.


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:04 WDR 3 Vesper spezial (116 Min.)
Herkules auf dem Scheidewege

Johann Sebastian Bach
1. Satz aus dem "Brandenburgischen Konzert Nr. 1" F-dur, BWV 1046
Café Zimmermann
Leitung: Pablo Valetti

Johann Sebastian Bach
Satz 1-7 aus "Lasst uns sorgen, lasst uns wachen", BWV 213,
Dramma per musica
Barbara Bonney, Sopran
Ralf Popken und Richard Wyn Roberts, Countertenor
Christoph Prégardien, Tenor
Choir and Orchestra of the Age of Enlightenment
Leitung: Gustav Leonhardt

Johann Sebastian Bach
Satz 8-13 aus "Lasst uns sorgen, lasst uns wachen", BWV 213,
Dramma per musica
Ralf Popken, Countertenor
Christoph Prégardien, Tenor
David Wilson-Johnson, Bass
Choir and Orchestra of the Age on Enlightenment,
Leitung: Gustav Leonhardt

Georg Friedrich Händel
Allegro, aus dem Konzert B-dur, op. 7,3
Academy of Ancient Music,
Orgel und Leitung: Richard Egarr

Georg Friedrich Händel
Satz 1-11 aus dem Oratorium "The Choice of Hercules"
Susan Gritton, Sopran
Alice Coote, Mezzosopran
Choir of the King´s Consort
King´s Consort
Leitung: Robert King

Georg Friedrich Händel
Satz 12-24 aus dem Oratorium "The Choice of Hercules"
Susan Gritton, Sopran
Alice Coote, Mezzosopran
Robin Blaze, Countertenor
Charles Daniels, Tenor
Choir of the King´s Consort
King´s Consort
Leitung: Robert King


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Claudia Belemann, Claudia Belemann
Beethovenfest Bonn

Ferruccio Busoni
Fantasia nach Johann Sebastian Bach

Johann Sebastian Bach
Ricercar a 3, aus dem "Musikalischen Opfer", BWV 1079

Johann Kaspar Kerll
Passacaglia d-moll

Johann Sebastian Bach
Contrapunctus I / Contrapunctus IV / Contrapunctus XI,
aus der "Kunst der Fuge", BWV 1080

Ferruccio Busoni
Fantasia contrappuntistica
Igor Levit, Klavier
Aufnahme aus der Kreuzkirche


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Das Carla Bley Trio im Stadtgarten Köln
Aufnahme vom 26. Oktober 2015
The Gentleman-Bassist Steve Swallow (2)
Ein Porträt von Michael Rüsenberg

bis 24:00 Uhr

 

*


Freitag, 1. Juni 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Sergej Rachmaninow:
Klavierkonzert Nr. 3 d-moll, op. 30
Bernd Glemser
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Hanns-Martin Schneidt

Georg Alfred Schumann
Eine Serenade, op. 34
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Christoph Gedschold

George Enescu
Klavierquartett Nr. 1, op. 16
Daniel Gaede, Violine
Lars Anders Tomter, Viola
Gustav Rivinius, Violoncello
Oliver Triendl, Klavier

Joseph Haydn
Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze, Hob XX:1b
Leipziger Streichquartett

William Alwyn
Sinfonie Nr. 3
London Symphony Orchestra
Leitung: Richard Hickox

Béla Bartók
7 Skizzen, op. 9b
Dejan Lazic, Klavier

Ernst von Dohnányi
Suite, op. 19
BBC Philharmonic
Leitung: Matthias Bamert

Felix Mendelssohn Bartholdy
Klaviertrio d-moll, op. 49
Hyperion-Trio

Johann Michael Müller
Sonate g-moll
Lingua Franca

Antonín Dvorák
Slawische Rhapsodie As-dur, op. 45,3
Orchestre symphonique de Montréal,
Leitung: Charles Dutoit

Johann Kaspar Mertz
Fantaisie hongroise, op. 65,1
David Russell, Gitarre

Erich Wolfgang Korngold
Thema und Variationen, op. 42
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin,
Leitung: John Mauceri

Gioacchino Rossini
Ouvertüre zu "Semiramide"
Hanover Band
Leitung: Roy Goodman

Jean-Baptiste Lully
Chaconne
Musica Favola


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
David Eisermann
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Michael Stegemann
Heute mit dem Musikrätsel

Anonymus
Barafostus Dream
Margret Köll, Harfe
Luca Pianca, Laute

Franz Schubert
Nr. 1-6 aus "Valses nobles", D 969
Karl Engel, Klavier

Maurice Ravel
Valses nobles et sentimentales
Rotterdam Philharmonic Orchestra,
Leitung: Yannick Nézet-Séguin

Franz Schubert
Nr. 7-12 aus "Valses nobles", D 969
Karl Engel, Klavier

Niccolò Paganini
Maestosa sonata sentimentale
Salvatore Accardo, Violine
London Philharmonic Orchestra
Leitung: Charles Dutoit

Musikrätsel

Claudio Monteverdi
Die Klage der Ariadne, Madrigal
La Venexiana
Leitung: Claudio Cavina

Albert Roussel
Suite Nr. 2, aus dem Ballett "Bacchus et Ariane", op. 43
Orchestre des Concerts Lamoureux
Leitung: Igor Markevitch

Florent Schmitt
Dionysiaques, op. 62,1
Musique des Gardiens de la Paix
Leitung: Désiré Dondeyne

Antonin Dvorák
Streichsextett A-dur, op. 48
Veronika Hagen, Viola
Gary Hoffman, Violoncello
Jerusalem Quartet

Johann Sebastian Bach
Toccata c-moll, BWV 911
Lucas Debargue, Klavier

Alexander Skrjabin
Rêverie, op. 24
Großes Rundfunk-Sinfonieorchester der UdSSR
Leitung: Gennadij Roschdestwenskij


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Katja Schwiglewski
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philip S.


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)
Katja Ruppenthal


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 1. Juni 1938
Der Todestag des Schriftstellers Ödön von Horvath
Von Ulrike Gondorf

"Nichts gibt so sehr das Gefühl von Unendlichkeit als wie die Dummheit." So lautet das Motto des Theaterstücks "Geschichten aus dem Wiener Wald". Nach der aufsehenerregenden Uraufführung am 2. November 1931 am Deutschen Theater in Berlin war der 30jährige Autor Ödön von Horvath endgültig angekommen in der ersten Reihe der Literatur in Deutschland.

Mit unerbittlich genauen Schilderungen all der "anständigen Leute", die durch Verlogenheit und Gier, Dünkelhaftigkeit und Brutalität in den Faschismus abdriften, liefern seine Theaterstücke, Romane und Erzählungen ein erschreckend genaues Bild vom Niedergang der Demokratie und Liberalität. Nachdem die Nazis an der Macht waren, musste der Autor Nazi-Deutschland verlassen. Ein absurd anmutender Unfall tötete ihn mit 37 Jahren in Paris: Auf den Champs-Élysées wurde Ödön von Horvath von einem Ast erschlagen.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Die Totdenkerin
Von Fran Dorf

Übersetzung aus dem Amerikanischen: Leon Mengden
Bearbeitung: Birgit Gottschalk
Dr. David Goldmann: Matthias Haase
Laura Wade: Anna-Barbara Kurek
Detective Culligan: Thomas Anzenhofer
Zach Wade: Siemen Rühaak
Lilly Dunleavy: Veronika Nickel
Eric Jones: Oliver Bedorf
Samuel Gardner: Wolff Lindner
Marla Gardner: Magda Hennings
Dr. Kassand: Walter Spiske
Nachbarin: Christiane Sturm
Sammy Wade: Jonathan Ruschke
Regie: Thomas Werner

Mörderische Gedankenspiele


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert live (116 Min.)
Sabine Weber
Zwischen Himmel und Erde

Wolfram Buchenberg
Veni creator spiritus

Guillaume de Machaut
Kyrie I, aus der "Messe de Nostre Dame"

Guillaume Dufay Christe,
aus "Missa sine nomine"

Josquin Desprez
Kyrie II, aus "Missa l´homme armé super voces musicales"
Simon Wawer Gloria, Uraufführung

Stephan Heucke
Epigramme über Mensch, Gott und Ewigkeit, op. 87a, Uraufführung

Hans Leo Hassler
Credo, aus "Missa octo vocum"

Knut Nystedt
Crucifuxus, aus "Missa brevis"

Michael Ostrzyga
K´vsch-chu (Redwood (s)), Uraufführung

Frank Martin
Sanctus, aus "Messe pour double choeur a cappella"

Johannes Brahms
Agnus Dei, aus "Missa canonica"

Wolfram Buchenberg
Von 55 Engeln behütet

Johann Sebastian Bach
Jauchzet dem Herrn, alle Welt, BWV Anh. 160/I
Kölner Kantorei
Leitung: Georg Hage
Übertragung aus der Trinitatiskirche, Köln


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Open Sounds (116 Min.)
Raphael Smarzoch
Sound Art

The Allophons @ Soundtrack Cologne 6.0
Aufnahme vom 19. November 2009 aus dem Kölner Gloria

Anschließend:
Plunderphonics
Die Kunst des musikalischen Plünderns von John Oswald bis DJWWWW
Von Raphael Smarzoch

bis 24:00 Uhr

 

*


Samstag, 2. Juni 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Arnold Schönberg:
Gurrelieder
Melanie Diener, Sopran
Yvonne Naef, Mezzosopran
Gerhard Siegel und Robert Dean Smith, Tenor
Ralf Lukas, Bariton
Andreas Schmidt, Sprecher
Chor des Bayerischen Rundfunks
SWR Symphonieorchester
Leitung: Michael Gielen

Friedrich Kuhlau
Sonate a-moll, op. 79,2
Dora Bratchkova, Violine
Andreas Meyer-Hermann, Klavier

Franz Liszt
Trauermarsch
Orchester Wiener Akademie
Leitung: Martin Haselböck

César Franck
Sinfonie d-moll
Orchestre des Champs-Élysées
Leitung: Philippe Herreweghe

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 3 d-moll
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks,
Leitung: Lorin Maazel

Béla Bartók
Violinkonzert Nr. 2
Anne-Sophie Mutter
Boston Symphony Orchestra,
Leitung: Seiji Ozawa

Leo Brouwer
Quintett
Siegbert Remberger, Gitarre
Moyzes Quartett

Giuseppe Tartini
Sonate Nr. 8 g-moll
David Plantier, Violine
Annabelle Luis, Violoncello

Gabriel Pierné
Poème symphonique d-moll, op. 37
Stephen Coombs, Klavier
BBC Scottish Symphony Orchestra
Leitung: Ronald Corp

William Walton
Capriccio burlesco
Florida Philharmonic Orchestra
Leitung: James Judd

Johann Pachelbel
Partie G-dur
Gli Incogniti
Leitung: Amandine Beyer

Franz Poenitz
Märchen, op. 42
Silke Aichhorn, Harfe

Giuseppe Verdi
Preludio, aus "La Traviata"
Die 14 Berliner Flötisten
Leitung: Andreas Blau


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:04 WDR 3 Mosaik (176 Min.)
David Eisermann
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:04 WDR 3 Klassik Forum (176 Min.)
Michael Stegemann

Giovanni Gabrieli:
Canzon in echo duodecimi toni à 10, per concertar con l´organo,
aus "Sacrae Symphoniae"
His Majestys Sagbutts and Cornetts
Leitung: Timothy Roberts

Georg Friedrich Händel
Concerto à due cori F-dur
Freiburger Barockorchester
Leitung: Gottfried von der Goltz

Emmanuel Chabrier
Menuet pompeux, in der Orchesterfassung von Maurice Ravel
Orchestre du Capitole de Toulouse
Leitung: Michel Plasson

Riccardo Zandonai
Finale des 1. Aktes "Per la terra di maggio",
aus der Oper "Francesca da Rimini"
Kammerchor Sofia
Chor der Volksoper Wien
Wiener Symphoniker,
Leitung: Fabio Luisi

Franz Liszt
Après une lecture du Dante,
aus "Années de pèlerinage, Deuxième année: Italie"
Leif Ove Andsnes, Klavier

Peter Tschaikowsky
Francesca da Rimini, op. 32, Fantasie nach Dantes "Göttlicher Komödie"
Philadelphia Orchestra
Leitung: Riccardo Muti

Guillaume Dufay
Ma belle dame souveraine, Rondeau à 4
Cantica Symphonia
Leitung: Giuseppe Maletto

Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett d-moll, KV 173
Festetics Quartet

Oskar Böhme
Rokoko-Suite, op. 46
The Prince Regent´s Band

Sergej Rachmaninow
Nachts im Garten bei mir / Der Traum, aus "6 Lieder", op. 38
Ekaterina Siurina, Sopran
Iain Burnside, Klavier

Johann Sebastian Bach
Aria, aus "Aria mit 30 Veränderungen", BWV 988
Glenn Gould, Klavier

Johann Gottlieb Goldberg
Konzert d-moll für Cembalo und Streicher
Alina Ratkowska
Goldberg Baroque Ensemble

Johann Sebastian Bach
Aria da capo, aus "Aria mit 30 Veränderungen", BWV 988
Glenn Gould, Klavier


12:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:04 WDR 3 Kulturfeature (56 Min.)
Gefährliche Liebschaften II – Remix
Von Elke Heinemann
Aufnahme des WDR 2012
Wiederholung: So um 15.04

Les Liaisons dangereuses, auf Deutsch "Gefährliche Liebschaften", heißt der berühmt-skandalöse, mehrvach verfilmte Briefroman von Choderlos de Laclos. Ein literarisches Sittengemälde aus dem 18. Jahrhundert, dessen aktueller Relevanz Elke Heineman in Zeiten von #MeToo nachspürt.

Frankreich, 1782: Der Untergang der höfischen Gesellschaft steht kurz bevor, als mit dem Briefroman "Les Liaisons Dangereuses" ein Buch auf den Markt kommt, das bis heute weltberühmt ist. Choderlos de Laclos kritisiert die Libertinage des funktionslos gewordenen Adels, sein ausschweifendes, machtorientiertes, von sozialen Normen und Gefühlen abgelöstes Sexualverhalten. Ein Thema, das durch die #MeToo-Debatte zu sexuellen Übergriffen und Belästigungen im Alltag gerade aktualisiert wird und Spekulationen über Sex und Macht in dekadenten Gesellschaften provoziert. Es sind, vielleicht nicht zufällig, vor allem französische Autorinnen wie Catherine Millet oder Virginie Despentes, die den Wandel der Sexualmoral im 21. Jahrhundert beschreiben. Barbara Vinken und Eva Illouz kommentieren ihn von wissenschaftlicher Seite.


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann (116 Min.)


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Gutenbergs Welt (56 Min.)
Literatur/Lesung


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


16:04 WDR 3 Lesung (56 Min.)
Ulrike Edschmid: Das Verschwinden des Philip S.


17:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


17:04 WDR 3 Vesper I (41 Min.)

Westminster Music:
William Croft
God is Gone up, Anthem
Cambridge Choir of Sidney Sussex College,
Leitung: David Skinner

Henry Purcell
Rejoice in the Lord Alway, Anthem
Trinity Hall Chapel Choir
Orpheus Britanicus
Leitung: Andrew Arthur

John Blow
Voluntary d-moll
Robert Quinney, Orgel

Georg Friedrich Händel
Let thy Hands be Strengthened, Coronation Anthem
The Sixteen
Leitung: Harry Christophers

William Walton
Coronation Te Deum für gemischten Chor und Orchester
John Scott, Orgel
Bach Choir
The Philharmonia
Leitung: David Willcocks


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 2. Juni 1998
Die Europäische Zentralbank nimmt in Frankfurt ihre Arbeit auf
Von Kay Bandermann

Schon während der Bauphase sorgte er für Streit und provozierte Widerstand: Der fast 200 Meter hohe Eurotower der Europäischen Zentralbank im Frankfurter Ostend-Viertel symbolisiert für seine Kritiker die Arroganz der Macht und die in Architektur gegossene Allmacht und Distanz zu den Folgen der getroffenen Entscheidungen.

Die EZB ist die Bank, die unser Geld herausgibt. Nicht nur das hat sie von der unantastbar erscheinenden Deutschen Bundesbank übernommen. Sie bestimmt die in Umlauf befindliche Geldmenge und die Höhe der Leitzinsen. Beides hat wesentliche Wirkung auf die Preisentwicklung, die Verbraucherzinsen und damit letztendlich auf den Wohlstand aller. Wer sind die Menschen, die – mit EZB-Chef Mario Draghi an der Spitze – so viel Einfluss besitzen? Was treibt sie an?


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:04 WDR 3 Vesper II (56 Min.)
Eine Soirée am Hofe Ludwigs XIII.

Antoine Boësset
Ballet des vaillans combattans, Ballet de cour / Una musiqua, Air de cour / 
Frescos ayres del prado, Air de cour / Je meurs sans mourir, Air de cour
Le Poème Harmonique
Leitung: Vincent Dumestre

Jacques Champion de Chambonnières/Marc Roger Normand Couperin
Gigue de Mr. de Chamboniere, Double
Davitt Moroney, Cembalo

Monnard/Jacques Champion de Chambonnières
Sarabande de Mr. de Chambonnier
Davitt Moroney, Cembalo

Jacques Champion de Chambonnières
Gigue La Verdinguette de Mr. de Chamboniere
Davitt Moroney, Cembalo

Anonymus
Concert donné a Louis XIII en 1627
Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall

Pierre Guédron

Belle qui m´avez blessé / Tant et tant il m´ennuye tant / 

Bien qu´un cruel martire, Airs de cour à 4 et 5 parties

Le Poème Harmonique,

Gitarre, Theorbe und Leitung: Vincent Dumestre


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
One Shot One Kill
Von RauchGold
Regie: Heike Tauch
Zwei Scharfschützen im Leerlauf hängen ihren Gedanken nach.


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert live (116 Min.)
Götz Bühler
Konzert / Jazz

Hildener Jazztage 2018 – Pure Sounds
Magda Giannikou, Gesang, Arrangements
WDR Big Band,
Arrangements und Leitung: Juan Andrés Ospina
Übertragung aus der Stadthalle


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Open Sounds (116 Min.)
Angela Bischoffstrate

Von Grönland und Grachten
Grenzwellenerkundungen mit Thomas Köner
Station Eismitte
Von Thomas Köner
Aufnahme des WDR 2006

Der Fährmann
Von Thomas Köner
Aufnahme des WDR 2012

bis 24:00 Uhr

 

*


Sonntag, 3. Juni 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 3 Es-dur, op. 55 "Eroica"
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Leitung: Paavo Järvi

Igor Strawinsky
Petruschka
Sivan Silver und Gil Garburg, Klavier

Max Reger
Eine romantische Suite, op. 125
Nordwestdeutsche Philharmonie
Leitung: Hermann Scherchen

Ralph Vaughan Williams
Sinfonie Nr. 3
Sarah Fox, Sopran
Hallé Orchestra
Leitung: Mark Elder

Sergej Rachmaninow
Trio élégiaque d-moll, op. 9
Ilona Then-Bergh, Violine
Wen-Sinn Yang, Violoncello
Kang-Un Kim, Harmonium
Michael Schäfer, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert c-moll, KV 491
Melvyn Tan, Hammerklavier
London Classical Players
Leitung: Roger Norrington

Paul Hindemith
Streichquartett f-moll, op. 10
Aris Quartett

Robert Schumann
Violoncellokonzert a-moll, op. 129
Jan Vogler
Dresden Festival Orchestra
Leitung: Ivor Bolton

Philipp Martin
Trio Nr. 6
Karl Kaiser, Violine
Hille Perl, Viola da gamba
Lee Santana, Laute

Boris Blacher
Paganinivariationen, op. 26
Wiener Philharmoniker
Leitung: Georg Solti

Carl Arnold
Klavierfantasie c-moll, op. 20
Torleif Torgersen, Hammerklavier

Antonio Vivaldi
Konzert G-dur
Sol Gabetta, Violoncello
Cappella Gabetta,
Violine und Leitung: Andrés Gabetta

Edward Elgar
Chanson de nuit, op. 15,1
Royal Philharmonic Orchestra
Leitung: Pinchas Zukerman

Antonio Carillo
Como llora una estrella
John Williams, Gitarre


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:04 WDR 3 am Sonntagmorgen (56 Min.)

Heinrich Ignaz Franz Biber
A due Nr. 10 für 2 Trompeten
Clemencic Consort
Leitung: René Clemencic

Franz Xaver Pokorny
Konzert F-dur
Christoph Hammer, Hammerklavier
Quartetto Luigi Tomasini

Carl Stamitz
Sinfonie Es-dur
L´arte del mondo
Leitung: Werner Ehrhardt

Johann Baptist Krumpholtz
Duo Nr. 1 F-dur, op. 5,1, in der Ausführung mit Harfe und Klavier
Duo Praxedis

Frantisek Adam Míca
Quartett C-dur für Oboe, Violine, Viola und Violoncello
Ensemble Rhapsody


07:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


07:04 WDR 3 Geistliche Musik (86 Min.)

Anonymus
Jo heräjä Christikunt synnistä
Retrover
Leitung: Markus Tapio Philipp

Heinrich Erlebach
Gelobet sei der Herr, Kantate zum 1. Sonntag nach Trinitatis für Soli, Streicher und Basso continuo
Dorothee Mields, Sopran
Britta Schwarz, Alt
Andreas Post, Tenor
Klaus Mertens, Bass
Telemann-Kammerorchester Michaelstein
Leitung: Ludger Rémy

Kaspar Förster
Vanitas vanitatum, Dialog für Sopran, Tenor, Bass, Instrumente und Basso continuo
La Capella Ducale
Musica Fiata
Leitung: Roland Wilson

Rued Langgaard
Begravet
Friedhelm Flamme an der Orgel der Stiftskirche in Bad Gandersheim

Edvard Grieg
I Himmelen, aus "4 Psalmen", op. 74 für Bariton und Chor
Philipp Niederberger, Bass
Ensemble Cantissimo
Leitung: Markus Utz

Niels Wilhelm Gade
Gebeth für 2 Chöre
Canzone Choir
Leitung: Frans Rasmussen

Dietrich Buxtehude
Jesu meines Lebens Leben,
Aria für 4 Singstimmen, 2 Violinen, 2 Viole da gamba und Basso continuo
Gli Angeli Geneve
Leitung: Stephan MacLeod

Johann Sebastian Bach
O Ewigkeit, du Donnerwort, BWV 20,
Kantate zum 1. Sonntag nach Trinitatis für Soli, Chor, Bläser, Streicher und Basso continuo
Ingeborg Danz, Alt
Jan Kobow, Tenor
Peter Kooij, Bass
Collegium
Vocale Gent
Leitung: Philippe Herreweghe


08:30 WDR 3 Lebenszeichen (30 Min.)
"Traf uns nicht Gottes Zorn?"
Die großen Seuchen als Auslöser von Glaubenskrisen
Von Kirsten Serup-Bilfeldt
Wiederholung: WDR 5 um 13.30


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:04 WDR 3 Lieblingsstücke (236 Min.)

Verraten Sie uns Ihr Lieblingsstück!
WDR 3 Hörer-Telefon: 0221 56789 333 (08.00 – 20.00 Uhr, kostenpflichtig)


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope (116 Min.)
"Lippen schweigen, ´s flüstern Geigen"
Die Welt der Operette


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Kulturfeature (56 Min.)
Gefährliche Liebschaften II – Remix
Von Elke Heinemann
Aufnahme des WDR 2012

Les Liaisons dangereuses, auf Deutsch "Gefährliche Liebschaften", heißt der berühmt-skandalöse, mehrvach verfilmte Briefroman vonChoderlos de Laclos. Ein literarisches Sittengemälde aus dem 18. Jahrhundert, dessen aktueller Relevanz Elke Heineman in Zeiten von #MeToo nachspürt.

Frankreich, 1782: Der Untergang der höfischen Gesellschaft steht kurz bevor, als mit dem Briefroman "Les Liaisons Dangereuses" ein Buch auf den Markt kommt, das bis heute weltberühmt ist. Choderlos de Laclos kritisiert die Libertinage des funktionslos gewordenen Adels, sein ausschweifendes, machtorientiertes, von sozialen Normen und Gefühlen abgelöstes Sexualverhalten. Ein Thema, das durch die #MeToo-Debatte zu sexuellen Übergriffen und Belästigungen im Alltag gerade aktualisiert wird und Spekulationen über Sex und Macht in dekadenten Gesellschaften provoziert. Es sind, vielleicht nicht zufällig, vor allem französische Autorinnen wie Catherine Millet oder Virginie Despentes, die den Wandel der Sexualmoral im 21. Jahrhundert beschreiben. Barbara Vinken und Eva Illouz kommentieren ihn von wissenschaftlicher Seite.


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


16:04 WDR 3 Klassik Klub (101 Min.)
Von Maria Nguyen-Nhu


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 3. Juni 1988
Der Todestag der österreichischen Bildhauerin Anna Mahler
Von Jutta Duhm-Heitzmann

Mit ihren Eltern hatte Anna Mahler Pech: Ihr Vater, der Komponist Gustav Mahler, starb, als sie sieben war. Ihre Mutter Alma Mahler war eine faszinierende Frau, der die Männer zu Füßen lagen. In ihrem Wiener Salon trafen sich die berühmtesten Künstler der Zeit, viele davon ihre Liebhaber – Tochter Anna lief nebenher mit, nur nachlässig erzogen, kaum geliebt: "Sie ist mir artfremd. Kühl – überlegend und jüdisch."

Mit 16 flüchtete Anna sich in ihre erste Ehe, die nur ein paar Monate hielt – insgesamt heiratete sie fünf Mal, immer mit unglücklichem Ausgang. Auch um ihre schon früh erkennbare künstlerische Begabung musste sie sich alleine kümmern, aber zäh und fast trotzig suchte sie ihren eigenen Weg. Als Bildhauerin arbeitete sie vorwiegend mit Stein, meistens weibliche Körper, dazu kamen Bronzebüsten berühmter Künstler. Doch ihr gesamtes Frühwerk wurde im Zweiten Weltkrieg vernichtet. Anna Mahler, die 1939 vor den Nazis nach London floh, musste völlig neu anfangen. Seit 1950 lebte sie in Kalifornien und arbeitete dort weiter, unbeirrt, auch wenn der große Erfolg ausblieb. Ihre erste Einzelausstellung in Salzburg hat sie nicht mehr erlebt: Anna Mahler starb wenige Wochen vor deren Eröffnung am 3. Juni 1988 in London.


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:04 WDR 3 Forum (56 Min.)
Diskussion


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Trauer tragen:
Von und mit Maika Knoblich und Hendrik Quast
Komposition: Katharina Stephen
Regie: die Autoren
Das eigene Trauergesteck selber binden


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Oper (176 Min.)
Dantons Tod

Oper in 2 Teilen von Gottfried von Einem
George Danton: Wolfgang Koch, Bariton
Camille Desmoulins: Herbert Lippert, Tenor
Hérault de Séchelles: Jörg Schneider, Tenor
Robespierre: Thomas Ebenstein, Tenor
Lucile: Olga Bezsmertna, Sopran
Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Susanna Mälkki


23:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


23:04 WDR 3 Studio Neue Musik (56 Min.)
Bernd Künzig
1968 (1) Vorechos

Luciano Berio
O King für Stimme und Ensemble
Swingle Singers
Orchestre National de France
Leitung: Pierre Boulez

James Tenney
Fabric for Ché, elektronische Komposition
Luigi Nono
Un volto, del mare / Non consumiamo Marx, aus "Musica-manifesto n. 1"
für Singstimme, Sprechstimme und Tonband
Petra Hoffmann, Sopran
Isis Krüger, Sprechstimme
Bryan Wolf, Klangregie

Henri Pousseur
Ausschnitt aus "couleurs croisées" für großes Orchester
Orchestre Philharmonique de Liège
Leitung: Pierre Bartholomée

Dieter Schnebel
Ausschnitt aus "Für Stimmen ( … missa est) :! (Madrasha II)" für Vokalgruppen
schola cantorum stuttgart
Leitung: Clytus Gottwald

bis 24:00 Uhr
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
WDR3 – Programminformationen
22. Woche – 28.05. bis 03.06.2018
Westdeutscher Rundfunk Köln
Appellhofplatz 1, 50600 Köln
Internet: www.wdr3.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 18. Mai 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang