Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


SWR - SWR2/1043: Woche vom 20.08. bis 26.08.2018


Radioprogramm SWR2 – 34. Woche vom 20.08. bis 26.08.2018


Montag, 20. August 2018


00:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Giuseppe Verdi: "Messa da Requiem"
Ljiljana Molnar-Talajic (Sopran), Margarita Lilowa (Mezzosopran),
Luigi Ottolini (Tenor), Bonaldo Giaiotti (Bass), MDR Rundfunkchor,
MDR Sinfonieorchester, Leitung: Giuseppe Patané
Pietro Castrucci: Concerto grosso g-Moll op. 3 Nr. 9
Händelfestspielorchester Halle, Leitung: Anton Steck
Ludwig van Beethoven: Sextett Es-Dur op. 81b
Vladimir Schambasov, Hermann Baumann (Horn), Gewandhaus-Quartett


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Richard Strauss: "Symphonia domestica" op. 53
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Vladimir Ashkenazy
Josef Suk: Klavierquintett g-Moll op. 8
Nash Ensemble
Gioacchino Rossini: Introduktion, Thema und Variationen B-Dur
François Benda (Klarinette), Slovakische Philharmonie,
Leitung: Christian Benda
Alexander Borodin: "Kleine Suite"
Tatjana Nikolajewa (Klavier)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Franz Schubert: Streichquartett d-Moll D 810 "Der Tod und das
Mädchen"
Royal Philharmonic Orchestra London, Leitung: Charles Rosekrans
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Es-Dur BWV 876
Grigorij Sokolow (Klavier)
Joseph Haydn: Notturno C-Dur Hob. II/29
Michael Niesemann (Oboe), Marten Root (Flöte), Mozzafiato,
L'Archibudelli


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Ludwig van Beethoven: Gratulations-Menuett Es-Dur WoO 3
Tapiola Sinfonietta, Leitung: John Storgårds
Louis Théodore Gouvy: Sonate F-Dur op. 51
Yaara Tal, Andreas Groethuysen (Klavier)
Johann Baptist Vanhal: Sinfonie a-Moll
The Umeå Sinfonietta, Leitung: Jukka-Pekka Saraste
Marco Uccellini: Sonata quarta detta "La Transformata" op. 3 Nr. 4
Arcadian Academy
Domenico Cimarosa: Oboenkonzert B-Dur
Christoph Hartmann (Oboe), Ensemble Berlin
Antonio Vivaldi: Konzert h-Moll R 580
Viktoria Mullova, Stefano Barneschi, Marco Bianchi, Riccardo Masahide
Minasi (Violine), Marco Testori (Violoncello), Giardino Armonico,
Leitung: Giovanni Antonini


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
20.08.1857: Baudelaire wird zu 300 Franc Geldstrafe verurteilt
Von Elisabeth Brückner

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:29 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Moderne Musketiere. Fechten zwischen Leistungssport und Tradition
Von Rainer Volk

Degen, Florett und Säbel verbinden viele noch mit tapferen Helden und
romantischen Filmszenen. Doch heute sind es nur noch Sportwaffen, die
in Deutschland kaum mehr als 25.000 Fechterinnen und Fechter faszi-
nieren. Der Sport hat Nachwuchssorgen und kann die Erwartungen als
Garant für Medaillen bei Olympischen Spielen nicht mehr erfüllen. Da-
bei erhalten die Athleten auch in dieser Sportart professionelle
Unterstützung von Psychologen und Neurowissenschaftlern, wenn es um
Übungspläne und Trainingseinheiten geht. Fechten ist heute sogar
Bestandteil von Managerseminaren. (Produktion 2016)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Der große Liebende – Leonard Bernstein (1)
Mit Katharina Eickhoff

Ausnahmedirigent, Lehrender, Gelehrter, Schüler, Herzverschwender,
Erfolgskomponist, Mißerfolgskomponist, Ungläubiger, Glaubender,
Karachopianist, Briefeschreiber, Broadwaykönig, Zweifler, Euphoriker,
Jude, Universalist, Vater, Sohn, Männerfreund, Frauenversteher, Sex-
symbol, Agitator, Leidtragender, Ironiker, Verführer, Bewunderer,
Amerikaner, Europäer, Weltbürger, Kettenraucher, Glückskind, Depres-
sionspatient, Pulttänzer, Karrierist, Friedensstifter, Mauerneinrei-
ßer … Nein, mit diesem Mann wird man nie fertig: Leonard Bernstein
war ein Allesmensch, sein Musikmachen eine Ode an die Freude, sein
ganzes Tun eine Liebeserklärung an das Leben mit all seinen Höhen und
Tiefen, Realitäten und Transzendenzen. Katharina Eickhoff sammelt für
die SWR2 Musikstunde Momentaufnahmen aus diesem übervollen Musiker-
leben und porträtiert "Lenny" als den großen Liebenden der Musik im
20. Jahrhundert.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Leben (25 Min.)
219 Tage (4/4) – Geher auf dem Weg zur EM
Von Julia Illmer und Massimo Maio
Folge 4: Der Erfolg muss kommen

Für den deutschen Leichtathletik-Verband hat das Jahr 219 Tage: von
Neujahr bis zur Europameisterschaft. Doch der Wettkampf beginnt lange
vor dem Turnier, wenn die Sportler bis an die Schmerzgrenze trainie-
ren und mit sich selbst kämpfen müssen. Unsere Autoren begleiten seit
Monaten die Geher. Der 29-jährige Christopher Linke ist einer der
besten Geher Europas und eine Medaillenhoffnung. Für die 21-jährige
Emilia Lehmeyer, deutsche Meisterin im Gehen über 20 Kilometer, er-
füllt sich mit der Teilnahme an der EM ein Traum. Die vier Folgen der
Serie "219 Tage" sind vor, während und nach der Leichtathletik-EM zu
hören, die vom 7. bis 12. August in Berlin stattfindet. Wer im Fern-
sehen die Wettkämpfe verfolgt, hört bei uns die Geschichten dahinter.
(Produktion: DLF Kultur/SWR 2018)


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik (87 Min.)
Am Mikrofon: Ulla Zierau


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Ludwig van Beethoven: Leonoren Ouvertüre E-Dur
New York Philharmonic Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr.3 c-Moll
Krystian Zimerman, Wiener Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein
Gustav Mahler: "Rheinlegendchen"
Christa Ludwig (Mezzosopran), New York Philharmonic,
Leitung: Leonard Bernstein
Samuel Barber: Adagio
Los Angeles Philharmonic Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein
Johannes Brahms: Haydn-Variationen B-Dur op. 56a
Wiener Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (30 Min.)
Die Katze und der General (24/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (53 Min.)
Das Musikmagazin
Ungefähr 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben
Musikmacher – Porträts von Musikinitiativen, Festivals, Instrumenten-
bauern und Musikern im SWR-Sendegebiet. Serie: Musikwissen Kompakt


15:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (49 Min.)
Stuttgart summt. Ein Tag mit dem Stadt-Imker Tobias Miltenberger
Von Ulla Lachauer

Seine Imkerei ist im dichtbesiedelten Stuttgarter Westen Zuhause -
"Summtgart" heißt sie. In den Lindenalleen und Hinterhofgärten, auf
den Balkonen finden die Bienen reichlich Nahrung, viel mehr als auf
dem Land. Tobias Miltenbergers Nachbarn haben sich an den Anblick von
Bienenschwärmen gewöhnt. Mit seiner Bioimkerei will er nicht nur
einer bedrohten Tierart helfen, sondern vor allem den Menschen die
Augen öffnen für die Stadtnatur, ihnen zeigen, was sie für die Arten-
vielfalt tun können.


19:54 SWR2 Lesenswert Kritik (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
Verbier Festival
Verbier Festival Chamber Orchestra, Miah Persson (Sopran),
Bernard Richter (Tenor), Peter Mattei (Bariton), Andreas Bauer
(Bass), Leitung: Gábor Takács-Nagy
Joseph Haydn: "Die Schöpfung", Oratorium
(Konzert vom 21. Juli im Salle des Combins, Verbier)

anschließend: Alexandra Conunova (Violine), Denis Kozhukhin (Klavier)
Ludwig van Beethoven: Violinsonate Nr. 6 A-Dur op. 30 Nr. 1
Sergej Prokofjew: Violinsonate Nr. 1 f-Moll op. 80
(Konzert vom 20. Juli in der Église, Verbier)

Mit seinem Oratorium "Die Schöpfung" schlug Joseph Haydn ein neues
Kapitel in der Geschichte dieser Gattung auf. Sein Publikum feierte
ihn gleichsam als zweiten Schöpfer, so vollkommen erschien ihnen die
musikalische Umsetzung der Erschaffung der Erde. "Die Musik hat eine
Kraft der Darstellung, welche alle Vorstellungen übertrifft", schrieb
ein Kritiker im "Neuen Teutschen Merkur" nach der Uraufführung des
Werks im Jahre 1798. Und weiter: "Man wird hingerissen, sieht der
Elemente Sturm, sieht es Licht werden, die gefallenen Geister tief in
den Abgrund sinken, zittert beym Rollen des Donners, stimmt mit in
den Feyergesang der himmlichen Bewohner. Die Sonne steigt, der Vögel
frohes Lob begrüßt die steigende; der Pflanzen Grün entkeimt dem
Boden. Aber über allen Ausdruck ist das Gemählde der Schöpfung des
Menschen."
Violinsonaten von Ludwig van Beethoven und Sergej Prokofjew stehen
bei einem weiteren Konzert des Verbier Festivals im Mittelpunkt: Es
spielen Alexandra Conunova, Violine, und Denis Kozhukhin, Klavier.


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Die Journalistin Sandra Schulz im Gespräch mit Andrea Seeger

Die Journalistin Sandra Schulz ist stolze Mutter: Wenn sie ihre klei-
ne Tochter aus der Kita abholt, kommt ihr Marja mit ausgestreckten
Ärmchen entgegen. Das ist insofern bemerkenswert, weil sich Sandra
Schulz während der Schwangerschaft Sätze von Ärzten anhören musste
wie "Das ist Schrott" oder "Das ganze Kind hat so viele Fehler."
Die Pränataldiagnostik hatte frühe Einblicke erlaubt: Marja hat Tri-
somie 21, einen Wasserkopf und einen Herzfehler. Zwei Mal hatte San-
dra Schulz einen Termin zur Abtreibung, zwei Mal ließ sie ihn ver-
streichen. Heute ist sie dankbar für ihr großartiges Kind. Über diese
schwierige Zeit hat sie ein Buch geschrieben, in dem sie sich nicht
nur mit ihrer persönlichen Geschichte beschäftigt, sondern auch unbe-
queme Fragen stellt: Will diese Gesellschaft Kinder, die von der Norm
abweichen? Zerbrechen Menschen an dem Wissen, das sich alle doch so
gewünscht haben?
Das Gespräch steht nach der Ausstrahlung im Internet unter
www.ardradiofestival.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.


23:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (31 Min.)
Die Katze und der General (25/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


23:35 – 24:00 ARD Radiofestival. Jazz (25 Min.)
Stimmen aus dem Keller – 40 Jahre Jazzclub Unterfahrt München
Mit Ulrich Habersetzer

Der Jazzclub "Unterfahrt" in München zählt zu den bedeutendsten
Jazz-Veranstaltungsorten Europas. Die "Unterfahrt" ist der bayerische
Dreh- und Angelpunkt des internationalen Jazz und der regionalen
Szene gleichermaßen und das seit 40 Jahren. Am Ende des Tunnels
erklingt Jazz. Die Tische stehen dicht zusammen, es ist eng, heiß,
konzentriert. In der Unterfahrt ist man nah dran an der Musik. Das
schätzen Publikum und Musiker gleichermaßen.
Seit 1998 hat der renommierte Jazzclub sein Zuhause im ehemaligen
Brauereikeller in der Münchner Einsteinstraße. Gegründet wurde er
aber zwanzig Jahre früher, 1978, in der Eisenbahner-Kneipe "Zur Un-
terfahrt". Dort gab es zu Beginn vor allem Musik der jungen Wilden
der freien Jazzszene. 1980 gründete sich der Förderkreis für Jazz und
Malerei München e. V. und er wurde Trägerverein des Jazzclubs. Die
Unterfahrt wurde schnell zum bedeutendsten Jazz-Ort Münchens und mit
dem Umzug in die Einsteinstraße weitete sich auch die programmatische
Ausrichtung. Jazz in all seinen Farben, Formen und Ausprägungen kann
man hier auf höchsten Niveau erleben. Ein Porträt dieser Clubs von
Ulrich Habersetzer mit Aufnahmen aus der Unterfahrt von Saxofonist
Mark Turner, Gitarrist Julian Lage oder Sängerin Catherine Russell.

*

Dienstag, 21. August 2018


00:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
Mari Kodama (Klavier), Deutsches Symphonie-Orchester Berlin,
Leitung: Roman Kofman
Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll RV 156
Akademie für Alte Musik Berlin
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Rheinische"-Sinfonie
Berliner Philharmoniker, Leitung: Simon Rattle
Johannes Brahms: "Zigeunerlieder" op. 103
Phillip Moll (Klavier), RIAS Kammerchor, Leitung: Uwe Gronostay
Lothar Graap: Bearbeitungen sorbischer Lieder
Stefan Kießling (Orgel)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Sergej Rachmaninow: "Trio élégiaque" op. 9
Renaud Capuçon (Violine), Yan Levionnois (Violoncello),
Denis Kozhukhin (Klavier)
Johann David Heinichen: Konzert F-Dur Seibel 235
Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel
John Adams: "Grand pianola music"
Solisti New York, Leitung: Ransom Wilson
Joseph Haydn: Streichquartett G-Dur op. 76 Nr. 1
Quatuor Ebène


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Eduard Franck: Klaviertrio D-Dur op. 58
Klaus Hellwig (Klavier), Christiane Edinger (Violine),
Lluis Claret (Violoncello)
Erich Wolfgang Korngold: "The Sea Hawk", Filmmusik
London Symphony Orchestra, Leitung: André Previn


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie G-Dur KV 318
The English Concert, Leitung: Trevor Pinnock
Johann Sebastian Bach: Präludium, Fuge und Allegro Es-Dur BWV 998
David Russell (Gitarre)
Darius Milhaud: Duo concertant op. 351
Ralph Manno (Klarinette), Alfredo Perl (Klavier)
Charles Villiers Stanford: "Irische Rhapsodie" op. 137
Raphael Wallfisch (Violoncello), Ulster Orchestra,
Leitung: Vernon Handley
Antonio Vivaldi: Flötenkonzert a-Moll RV 440
Emmanuel Pahud (Flöte), Australian Chamber Orchestra,
Leitung: Richard Tognetti
Billy Mayerl: "Praying mantis"
Susan Tomes (Klavier)


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
21.08.1911: Die "Mona Lisa" wird aus dem Louvre gestohlen
Von Katrin Zipse

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:29 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Thomas S. Kuhn – Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen
Von Konrad Lindner

Als Thomas Kuhn (1922 – 1995) im Jahr 1962 in Chicago die Einzelaus-
gabe seines Buches über "Die Struktur wissenschaftlicher Revolutio-
nen" publizierte, hatte er gerade mit einem einzigartigen Projekt
begonnen. Der Wissenschaftsphilosoph befragte von 1961 bis 1964 fast
alle namhaften Forscherinnen und Forscher, die die neue Physik der
Quantenmechanik begründet hatten. Unter den Befragten waren Niels
Bohr und Werner Heisenberg, aber auch Lise Meitner und Friedrich
Hund. Gestützt auf originale Aufnahmen aus dem Amerikanischen Insti-
tut für Physik wird gezeigt, wie es Thomas Kuhn gelang, die Revolu-
tion in der Geschichte der Naturwissenschaften zu rekonstruieren, die
in den Jahren um 1900 durch Max Planck und Albert Einstein von Berlin
aus ihren Anfang nahm. (Produktion 2016)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Der große Liebende – Leonard Bernstein (2)
Mit Katharina Eickhoff


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Aufbruch aus der Wüste. Vom Ziegenhirten zum Professor
Von Bettina Rühl

Der Nomadensohn Turoop Losenge durfte nur in die Schule gehen, weil
er sich als Ziegenhirte nicht bewährt hatte. Inzwischen ist der Ke-
nianer Professor für Gartenbau. Seine Eltern, die weder lesen noch
schreiben können, besucht er regelmäßig. In seinem Heimatdorf besitzt
er Rinder und Ziegen, wie es bei dem Hirtenvolk der Samburu üblich
ist. Doch jedes Tier vom anderen unterscheiden kann er nicht mehr.
Ungewöhnlich ist auch seine Partnerschaft: Er wollte eine gleichbe-
rechtigte Frau, die ebenso wie er studiert hat. Turoop Losenge er-
zählt auch davon, warum die Korruption in Afrika so verbreitet und
die Demokratie oft so instabil ist. (Produktion 2016)


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik (87 Min.)
Am Mikrofon: Ulla Zierau


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Dmitrij Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr. 2 F-Dur op. 102
Leonard Bernstein (Klavier), New Yorker Philharmoniker,
Leitung: Leonard Bernstein
Claude Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune
Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia,
Leitung: Leonard Bernstein
Richard Strauss: 5 Lieder für Gesang und Orchester
Montserrat Caballé (Sopran), Orchestre National de France,
Leitung: Leonard Bernstein
Antonín Dvorák: Slawischer Tanz Nr. 3 As-Dur op. 46
Israel Philharmonic Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein
Leonard Bernstein: I hate music
Jennie Tourel (Mezzosopran), Leonard Bernstein (Klavier)
Leonard Bernstein: "Fancy Free", Ballett
Gidon Kremer (Violine), Ruth Mense (Klavier)
Israel Philharmonic Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (30 Min.)
Die Katze und der General (25/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (53 Min.)
Das Musikmagazin
Ungefähr 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben
Musikgespräch – SWR-Künstler hautnah. Musikmarkt – CD-Tipp


15:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (49 Min.)
Türke, aber trotzdem intelligent. Der Opernsänger Secuk Cara über
sein Leben und versteckte Rassismen
Mit Selcuk Cara spricht Petra Stalbus

Als ein Lehrer am Gymnasium zu ihm sagte, ein Türke könnte Mozart
nicht begreifen, beschloss Selcuk Cara, Opernsänger zu werden. Trotz
und Ehrgeiz des türkischen Gastarbeiterjungen waren so stark, dass er
es tatsächlich schaffte – und auf internationalen Bühnen mit deut-
schem Liedgut und sogar als germanischer Wagner-Held brillierte. Doch
auch in der deutschen Hochkulturszene begegneten ihm weiterhin Momen-
te von Rassismus. Hier waren sie nur anders eingekleidet als auf den
Straßen seiner Heimatstadt, einer Neonazi-Hochburg in Hessen. Heute
nutzt Selcuk Cara seine Popularität, um sich gegen Diskriminierung
und Menschenverachtung einzusetzen. (SWR 2016)


19:54 SWR2 Lesenswert Kritik (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
Moritzburg Festival 2018 – LIVE
Teilnehmer des Moritzburg Festivals
Jan Vogler (Violoncello), Avi Avital (Mandoline), Sarah Wegener
(Sopran), Nils Mönkemeyer (Viola), Abigél Králik (Violine), Danbi Um
(Violine), Nicholas Cords (Viola), Helmut Branny (Kontrabass),
William Youn (Klavier), Benjamin Beilman (Violine), Pauline Sachse
(Viola), Floris Mijnders (Violoncello), Kai Vogler (Violine)
Béla Bartók: "Rumänische Volkstänze" für Streichquartett und
Mandoline
Ludwig van Beethoven: Klaviertrio op. 70 Nr. 1 "Geistertrio"
Dai Fujikura: "Acompanying Franz" für Gesang (inspiriert von
Schuberts Liedern "Lindenbaum" und "Ständchen")
"Silence Seeking Solace" für Streichquartett und Gesang
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquintett g-Moll KV 516
(Liveübertragung aus dem Bankettsaal im Schloss Moritzburg)

1993 gegründet, findet das Moritzburg Festival zum 26. Mal statt.
Hier treffen junge Musiker auf renommierte Künstler – so auch in die-
sem Konzert, wenn der Festspiel-Intendant Jan Vogler u. a. mit der
Sopranistin Sarah Wegener, dem Mandolinisten Avi Avital, dem Geiger
Arnaud Sussmann, dem Bratscher Nils Mönkemeyer und dem Pianisten Olli
Mustonen zusammen musizieren wird. Als "Composer in Residence" berei-
chert der aus Japan stammende Dai Fujikura mit seiner ganz eigenen
Fantasiewelt und Tonsprache den aktuellen Festivaljahrgang – in die-
sem Konzert mit der von Franz Schubert inspirierten Komposition
"Acompanying Franz" für Gesang und dem Streichquartett mit Gesang
"Silence Seeking Solace".


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Der Schriftsteller und Schauspieler Joachim Meyerhoff im Gespräch mit
Katja Weise

Über 2000 Menschen kamen im vergangenen Herbst in die Hamburger Elb-
philharmonie, als Joachim Meyerhoff den vierten und letzten Band sei-
ner autobiografischen Romanreihe "Alle Toten fliegen hoch" vorstell-
te. Wenn Meyerhoff liest, stehen die Menschen Schlange; über 1,5
Millionen Mal haben sich die Bücher verkauft. Vor zehn Jahren hat der
Schauspieler zu schreiben begonnen, immer eng an der eigenen Fami-
liengeschichte entlang.
Doch auch das Theater kommt nicht zu kurz. Meyerhoff spielt zum Bei-
spiel den Shylock im "Kaufmann von Venedig" am Hamburger Schauspiel-
haus: "Es gibt so ein paar Figuren, da kann man nicht nein sagen."
Wie er seine Figuren findet, was ihn antreibt und warum ihm der Ab-
schied von den autobiografischen Familienromanen nicht nur schwer-
fällt, darüber spricht Joachim Meyerhoff im ARD Radiofestival mit
Katja Weise.
Das Gespräch steht nach der Ausstrahlung im Internet unter
www.ardradiofestival.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.


23:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (31 Min.)
Die Katze und der General (26/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


23:35 – 24:00 ARD Radiofestival. Jazz (25 Min.)
Mit tiefen Tönen hoch hinaus
Ein Porträt der Hamburger Bassistin Lisa Wulff
Mit Jessica Schlage

Lisa Wulff gehört zu den Hoffnungsträgern der jungen, modernen Jazz-
Generation in Deutschland. Mit ihren vielschichtigen, stimmungsvollen
Kompositionen bringt die Hamburger Bassistin frischen Wind ins Genre.
Neben den Veröffentlichungen mit ihrem eigenen Lisa Wulff Quartett
ist die Musikerin auch auf der neu erschienenen Platte des Klarinet-
ten-Altmeisters Rolf Kühn zu hören, war auf Tour mit Star-Posaunist
Nils Landgren und mit Wolfgang Haffner, einem der bekanntesten deut-
schen Jazz-Schlagzeuger. Außerdem spielt sie regelmäßig als Gastmusi-
kerin in den Reihen der NDR Bigband. Das Porträt zeigt eine junge
Musikerin, die weiß, was sie künstlerisch will und offene musikali-
sche Begegnungen auf Augenhöhe schätzt.

*

Mittwoch, 22. August 2018


00:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Carl Czerny: Konzert op. 153
Michael Krücker, Elzbieta Kalvelage (Klavier), WDR Rundfunkorchester
Köln, Leitung: Florian Merz
César Franck: Streichquartett D-Dur
Quatuor Danel
Maurice Ravel: "Daphnis und Chloé", sinfonische Suite Nr. 2
WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Gary Bertini
François-Joseph Gossec: Sinfonie B-Dur op. 6 Nr. 6
Capella Coloniensis, Leitung: Hans-Martin Linde


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Richard Wagner: Der "Ring" ohne Worte
Berliner Philharmoniker, Leitung: Lorin Maazel
Franz Xaver Wolfgang Mozart: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 14
Henri Sigfridsson (Klavier), International New Symphony Orchestra
Lemberg, Leitung: Gunhard Mattes
Johann Sebastian Bach: Konzert a-Moll BWV 1044
Accademia Bizantina, Leitung: Carlo Chiarappa


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
Arturo Benedetti Michelangeli (Klavier), Wiener Sinfoniker,
Leitung: Carlo Maria Giulini
Niccolò Jommelli: "La Gelosia", Bei labbri, ch'Amore"
Yetzabel Arias Fernández (Sopran), Stile Galante,
Leitung: Stefano Aresi
Gioacchino Rossini: "Sinfonia di Bologna"
Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Christian Ernst Graf: Sinfonie Nr. 3
L'Arpa festante
Carl Maria von Weber: 7 Variationen F-Dur op. 9
Michael Endres (Klavier)
Tomaso Albinoni: Oboenkonzert d-Moll op. 9 Nr. 2
Stefan Schilli (Oboe), Stuttgarter Kammerorchester,
Leitung: Nicol Matt
Michail Glinka: Walzer-Fantasie h-Moll
Musica Viva, Leitung: Alexander Rudin
Wilhelm Friedrich Ernst Bach: Duetto Nr. 2 G-Dur
Aglika Genova, Liuben Dimitrov (Klavier)
Anonymus: "Say Bob"
Teodossij Spassov (Kaval), Vlatko Stefanovski, Miroslav Tadic
(Gitarre), MDR Sinfonieorchester, Leitung: Kristjan Järvi


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
22.08.1903: Die Frauenrechtlerin Clara Bewick Colby schreibt ihrem
Mann. Von Reinhard Hübsch

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:29 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Henry David Thoreau. Vordenker des zivilen Ungehorsams
Von Sven Ahnert

Im Sommer 1845 beschließt der amerikanische Privatgelehrte und Philo-
soph Henry David Thoreau (1817 – 1862) das Leben eines Einsiedlers zu
führen. Zwei Jahre verbringt er in einer selbst gebauten Blockhütte.
Seine teils mystischen Erfahrungen als naturverbundener "Waldgänger"
fasst er in seinem Essay "Walden" zusammen – eine Hymne auf ein
schlichtes Leben im Einklang mit der Natur. Mit "Walden" wird Thoreau
zum Klassiker US-amerikanischer Literatur, auf den sich sowohl linke
Aktivisten als auch konservative Wertebewahrer berufen. Als wehrhaf-
ter Sozial-Utopist weigert er sich, Steuern zu zahlen, polemisiert
gegen die Sklaverei, kritisiert den Raubbau an der Natur und brand-
markt die selbstausbeuterischen Kräfte des Kapitalismus.
(Produktion 2017)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Der große Liebende – Leonard Bernstein (3)
Mit Katharina Eickhoff


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Matildas Weg ins Leben. Geschichte einer Hausgeburt
Von Marie von Kuck

Isabell und Bernd wollen ihr Baby im heimischen Wohnzimmer zur Welt
bringen. Nur eine Hausgeburtshebamme soll dabei sein. Auf die Frage,
warum sie es ablehnen, in eine Geburtsklinik zu gehen, haben sie ihre
ganz eigenen Antworten. Antworten, die nachdenklich stimmen. Das Fea-
ture begleitet Eltern und Kind auf ihrer Geburtsreise, die auch für
die erfahrene Hebamme das größte Abenteuer des Lebens bleibt.
(Produktion 2016)


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik – Ihre Wünsche (87 Min.)


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre "Die Hebriden"
Israel Philharmonic Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein
Gustav Mahler: "Lieder eines fahrenden Gesellen"
Thomas Hampson (Bariton), Wiener Philharmoniker,
Leitung: Leonard Bernstein
Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur op. 44
Leonard Bernstein (Klavier), Juilliard-Quartett
Georges Bizet: "Carmen", Habanera der Carmen (1. Akt)
Marilyn Horn (Mezzosopran), Manhattan Opera Chorus,
Metropolitan Opera Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein
Leonard Bernstein: 3 Tanzepisoden aus dem Musical "On the town"
Israel Philharmonic Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein
Johann Strauß: Frühlingsstimmen-Walzer op. 410
New Yorker Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (30 Min.)
Die Katze und der General (26/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (53 Min.)
Das Musikmagazin
Ungefähr 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben
Musikmarkt – Buch-Tipp


15:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (49 Min.)
Tori Amos – Zwischen Verzückung und Verstörung
Die US-Musikerin wird 55 und polarisiert immer noch
Von Christiane Rebmann

In der Welt der US-Pianistin und Sängerin Tori Amos sind Songs sehr
eigenwillige lebendige Wesen, die erst nach gemeinsamen Tourneen zu
Gefährten werden. Sie erzählt in ihnen kraftvoll und eindringlich
überwiegend von Frauen und ihren Nöten. Für die Tochter eines Metho-
disten-Pfarrers ist die Sünde in all ihren faszinierenden Variationen
ein Lieblingsthema; sie verarbeitet auch eigene Traumata wie Verge-
waltigung oder Tod in ihrer Musik. Autorin Christiane Rebmann hat sie
seit Ende der 1990er Jahre fünfmal getroffen und stellt Musik aus
verschiedenen Phasen ihrer Karriere vor, von Rock-Pop bis zu Einspie-
lungen mit Orchester. (SWR 2013)


19:54 SWR2 Lesenswert Kritik (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
BBC Proms
West Eastern Divan Orchestra, Elsa Dreisig (Sopran),
Lisa Batiashvili (Violine), Leitung: Daniel Barenboim
Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur op. 35
Robert Coleman: "Looking for Palestine"
Alexander Skrjabin: "Le Poème de l'Extase" für Orchester op. 54
(Konzert vom 14. August in der Royal Albert Hall, London)

anschließend: Schwetzinger SWR Festspiele
Andrea Obiso (Violine), Katarzyna Budnik-Galazka (Viola),
Bruno Philippe (Violoncello), Wies de Boevé (Kontrabass),
Wataru Hisasue (Klavier)
Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs
Hermann Goetz: Klavierquintett c-Moll op. 16
(Konzert 21. Mai im Mozartsaal des Schwetzinger Schlosses)

Es ist längst zu einem globalen musikalischen Botschafter des Frie-
dens geworden: Vor fast 20 Jahren gründete Daniel Barenboim gemeinsam
mit Edward Said das West-Eastern Divan Orchestra zur Förderung eines
interkulturellen Dialogs. Auch im Rahmen der diesjährigen BBC Proms
überbringen die jungen Künstlerinnen und Künstler, die aus Israel,
Palästina, Syrien, Ägypten, dem Iran und anderen Ländern des Nahen
Ostens und Nordafrikas kommen, ihre Botschaft eines friedlichen Mit-
einanders. Auf dem Programm steht neben dem Violinkonzert von Tschai-
kowsky mit der Geigerin Lisa Batiashvili und einem Orchesterwerk von
Skrjabin ein Stück von David Robert Coleman: In "Looking for Palesti-
ne" vertonte der 1969 geborene Brite Texte aus den gleichnamigen Me-
moiren der amerikanisch-palästinensischen Autorin und Schauspielerin
Najla Said.
Das Festival der ARD-Preisträger ist das Bonbon des ARD Musikwettbe-
werbs: Vier Tage intensives Trainingscamp, bei dem die jungen Musike-
rinnen und Musiker gemeinsam Kammermusik einstudieren. Wenn alles
konzertreif ist, gehen sie auf eine dreiwöchige Tournée. Bei den
Schwetzinger SWR Festspielen spielen sie u. a. das Klavierquintett
von Hermann Goetz, Freund und Schützling von Johannes Brahms. Goetz'
Quintett verlangt die selbe Besetzung wie Schuberts Forellenquintett
und ist insgeheim ein Klavierkonzert mit Quartett-Begleitung. Eine
lohnende Entdeckung!


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Der Diabetesmutmacher Bastian Hauck im Gespräch mit Hans-Jürgen Mende

Die Diagnose Diabetes 1 war für Bastian Hauck ein schwerer Schlag.
Der junge Mann aus Schleswig war gerade in der Halbzeit seines Zivil-
dienstes, als er diese Nachricht bekam. "Das vergessen Sie mal lie-
ber", fügte der Arzt hinzu, als Bastian Hauck ihn fragte, was denn
nun aus seinen Plänen von einer Weltumsegelung werden solle. Zehn
Jahre lang hat Bastian Hauck seine Idee vergessen, dann aber keimte
der Wunsch zu segeln wieder auf. Er lernte, zuverlässig mit seiner
Krankheit umzugehen. Dann umrundete er in einem kleinen Holzboot
gleich zweimal die Ostsee und hängte noch eine halbe Weltumsegelung
dran. Heute macht Bastian Hauck vor allem jungen Diabetikern Mut: in
Vorträgen und in seinem Blog "Abenteuer Diabetes". Er berät Firmen,
die Produkte und Medikamente für Diabetiker herstellen. Aus der Dia-
gnose Diabetes ist für Bastian Hauck eine Lebensaufgabe geworden.
Das Gespräch steht nach der Ausstrahlung im Internet unter
www.ardradiofestival.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.


23:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (31 Min.)
Die Katze und der General (27/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


23:35 – 24:00 ARD Radiofestival. Jazz (25 Min.)
Zarte Klänge und profunde Tiefe – Die Barockgeigerin Maya Homburger
und der Bassist Barry Guy als langjähriges Duo
Mit Nina Polaschegg

Der Kontrabassist Barry Guy zählt zu den britischen Pionieren des
Free Jazz. Seine zweite musikalische Heimat ist die Alte Musik. Über
die Jahrzehnte hinweg hat er in verschiedenen Ensembles für Alte Mu-
sik wie der Academy of Ancient Music oder der Academy of St. Martins
in the Fields Kontrabass gespielt. Seit vielen Jahren arbeitet er
auch regelmäßig mit seiner Frau, der Barockgeigerin Maya Homburger
zusammen. Immer wieder kombinieren die beiden in ihren Programmen
Barockmusik mit eigenen freien Improvisationen. Oder aber sie inter-
pretieren Werken aus der Feder des Bassisten. Barocke Klänge und
Zeitgenossenschaft – Kontraste und Verwandtschaften über die Jahrhun-
derte hinweg: Das ist Thema dieser Sendung mit den beiden Saitenspe-
zialisten.

*

Donnerstag, 23. August 2018


00:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Louis Spohr: Sinfonie Nr. 4 F-Dur op. 86
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Howard Griffiths
Jean Françaix: Bläserquartett
Bläservereinigung des NDR
Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16
Murray Perahia (Klavier), NDR Elbphilharmonie Orchester,
Leitung: Neeme Järvi
Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie G-Dur Wq 182 Nr. 1
Ensemble Resonanz, Leitung: Riccardo Minasi
Dimitri Kabalewski: Sinfonie Nr. 1 cis-Moll op. 18
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Eiji Oue


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Ferdinando Paër: "Missa piena"
Sibylla Rubens (Sopran), Anke Vondung (Alt), Jörg Schneider (Tenor),
Georg Zeppenfeld (Bass), Dresdner Kreuzchor, Dresdner Staatskapelle,
Leitung: Roderich Kreile
Napoléon-Henri Reber: Sinfonie Nr. 4 G-Dur op. 33
Le Cercle de l'Harmonie, Leitung: Jérémie Rhorer
Josef Suk: 4 Stücke op. 17
The Nash Ensemble
Andreas Hammerschmidt: "Verleih uns Friede genädiglich"
Himlische Cantorey, Johann Rosenmüller Ensemble,
Leitung: Jörg Breiding


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Charles Ives: Sinfonie Nr. 2
Concertgebouw-Orchester Amsterdam, Leitung: Michael Tilson Thomas
Antonio Salieri: "Les Danaïdes", Ballettmusik
Mannheimer Mozartorchester, Leitung: Thomas Fey


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Ludwig van Beethoven: "Die Wut über den verlorenen Groschen" op. 129
Vera Hilger (Violine), Norbert Hilger (Violoncello)
Georg Philipp Telemann: Konzert G-Dur "Grillen"-Sinfonie
Masahiro Arita (Flöte), Hans Peter Westermann (Oboe),
Eric Hoeprich (Chalumeau), Dane Roberts, David Sinclair (Kontrabass),
La Stravaganza Köln, Leitung: Andrew Manze
Antonio Rosetti: Sinfonie G-Dur M A40
Concerto Köln
Antonio Vivaldi: Konzert c-Moll RV 196
Armoniosa, Violine und Leitung: Francesco Cerrato
Johannes Brahms: "16 Walzer" op. 39
Andreas Grau, Götz Schumacher (Klavier)
Irving Berlin: "A salute to Fred Astaire"
Boston Pops Orchestra, Leitung: John Williams


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
23.08.1884: Die Zahnradbahn Stuttgart-Degerloch wird eröffnet
Von Udo Zindel

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:29 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Fallexperimente
Forscher überprüfen die Allgemeine Relativitätstheorie
Von Uwe Springfeld

Kleine Kinder werfen Gläser vom Tisch. Erwachsene schnipsen Krümel
vom Balkon. Dinge runterzuwerfen macht Spaß. Physiker wollen das mit
einem Satelliten namens "Microscope" machen. Mit seinem freien Fall
wollen sie die Allgemeine Relativitätstheorie überprüfen. Eine Gefahr
für Menschen? Am 19. Februar 2010 schlug der Tank einer Delta-Rakete
bei Burensoum in der Mongolei auf. Zu Heilig Abend 2011, als die Welt
"vom Himmel hoch, da komm ich her" sang, schlug ein Teil eines Satel-
liten in der sibirischen Ortschaft Wagaizewo ein. Ausgerechnet auf
der Straße der Astronauten. Was haben sich die Forscher bei ihrem Ex-
periment gedacht? Würde ein einziges Experiment überhaupt reichen,
eine etablierte Theorie zu stürzen? Und wie ist es um die Sicherheit
bestellt? (Produktion 2016)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Der große Liebende – Leonard Bernstein (4)
Mit Katharina Eickhoff


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Wohnen in der Hagebutze
Ein Heidelberger Wohnprojekt im Mietshäuser-Syndikat
Von Christine Werner

Vier Jahre haben sie das Projekt geplant. Haben mit der Stadt verhan-
delt, Gelder über Direktkredite gesammelt, Unterstützer organisiert -
und jeden Schritt basisdemokratisch besprochen. Jetzt haben Paul
Pfeifer und 38 Mitstreiter einen Wohnblock auf einer Heidelberger
Konversionsfläche gekauft. Ihr Traum vom bezahlbaren Wohnen wird
wahr. Denn ihre "Hagebutze" kooperiert mit dem Mietshäuser-Syndikat,
das "dem überhitzten Mietmarkt Wohnungen entziehen will". Bis die
Ersten einziehen können, dauert es aber noch. Jetzt müssen erst ein-
mal Wände herausgerissen und Böden erneuert werden. (Produktion 2016)


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik (87 Min.)
Am Mikrofon: Gaby Beinhorn


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Antonio Vivaldi: Violinkonzert g-Moll RV 315 "Der Sommer"
John Corigliano (Violine), New Yorker Philharmoniker,
Leitung: Leonard Bernstein
Charles Ives: Hymn
New Yorker Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein
Leonard Bernstein: "La bonne cuisine", 4 Lieder
Jennie Tourel (Mezzosopran), Leonard Bernstein (Klavier)
Aaron Copland: Zwischenspiel aus der Suite "Music for the theatre"
New Yorker Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein
Franz Schubert: Sinfonie h-Moll "Unvollendete"
Königliches Concertgebouw Orchester, Leitung: Leonard Bernstein
Giacomo Puccini: "La Bohème", Duett Rodolfo – Marcello (4. Akt)
Jerry Hadley (Tenor), Thomas Hampson (Bariton), Orchester der
Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Leitung: Leonard Bernstein
Leonard Bernstein: Sinfonische Tänze aus dem Musical "West Side
Story"
Los Angeles Philharmonic Orchestra, Leitung: Leonard Bernstein


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (30 Min.)
Die Katze und der General (27/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (53 Min.)
Das Musikmagazin
Ungefähr 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben
Musikgespräch – SWR-Künstler hautnah. Musikmarkt – Medien-Tipp


15:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (49 Min.)
Es ging um mein Leben. Nicole Jägers Kampf mit dem Gewicht
Mit Nicole Jäger spricht Almut Engelien

340 Kilo. So viel, sagt Nicole Jäger, wog sie und wäre fast daran ge-
storben. Diäten hätte sie Zeit ihres Lebens gemacht, sie hätten ihr
nicht geholfen. Um abnehmen zu können, musste sie mehr verstehen, als
Kalorientabellen und Theorien über Fettsucht. Heute, mehr als 170
Kilo leichter, schreibt sie in ihrem Buch "Die Fettlöserin – Eine
Anatomie des Abnehmens", dass es vor allem darum ging, sich selbst
kennen zu lernen und Verantwortung zu übernehmen. Im Gespräch mit
Almut Engelien schildert Nicole Jäger ihre Aha-Erlebnisse und wie sie
heute als Heilpraktikerin und Abnehm-Coach dicke Menschen begleitet.


19:54 SWR2 Lesenswert Kritik (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
RheinVokal 2018
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Julian Prégardien (Tenor), Leitung: Michael Sanderling
Johannes Brahms: Variationen B-Dur über ein Thema von Joseph Haydn
op. 56a
Hector Berlioz: "Vallon Sonore", Lied des Matrosen Hylas aus der Oper
"Les Troyens"
Franz Schubert: Lied des Wolkenmädchens aus "Alfonso und Estrella"
"Der Wegweiser" aus "Die Winterreise" D911 (Orchestrierung: Anton
Webern)
"Du bist die Ruh", Lied D776 (Orchestrierung: Max Reger)
"Der Erlkönig", Lied 328 (Orchestrierung: Hector Berlioz)
Franz Liszt: "Die Loreley", Lied
3 Lieder aus Schillers "Wilhelm Tell": Der Fischerknabe – Der Hirt -
Der Alpenjäger
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200
(Eröffnungskonzert vom 8. Juli in der Rhein-Mosel-Halle, Koblenz)

anschließend: Kammermusiktage Mettlach 2018
Busch Trio
Ludwig van Beethoven: Klaviertrio B-Dur op.11
Antonín Dvorák: Klaviertrio B-Dur op. 21
Johannes Brahms: Klaviertrio H-Dur op. 8
(Konzert vom 5. August im Musik & Theater Saar, Saarbrücken)

"Das Liedrepertoire des 19. Jahrhunderts wurde nicht für den Konzert-
oder Kammermusiksaal komponiert", stellt Julian Prégardien fest,
"sondern für den privaten oder halböffentlichen Rahmen in einem Mu-
sikzimmer oder Salon". Heute ist die Darbietung von Liedern weitge-
hend standardisiert, der Liederabend eine Institution im Musikleben.
Julian Prégardien hingegen ist seit Jahren auf der Suche nach neuen
Präsentationsformen und ungewöhnlichen Programmen. Für dieses Konzert
hat er Orchesterbearbeitungen aufgespürt, um die Lieder aus dem inti-
men Kammermusikrahmen in den großen Konzertsaal zu überführen. Und
auch die Loreley hat ihren Auftritt – im gleichnamigen Lied des Ro-
mantikers Franz Liszt. Gerahmt wird Julian Prégardiens Auftritt von
zwei reinen Orchesterwerken: Johannes Brahms' populäre "Haydn-Varia-
tionen" und Franz Schuberts 3. Sinfonie.
Das Zweitkonzert knüpft mit klassisch-romantischen Klaviertrios an.
Aus England kommt das Busch Trio zu den Kammermusiktagen Mettlach.
Die drei jungen Solisten mit großer Leidenschaft für Kammermusik
haben ihr – inzwischen mehrfach preisgekröntes – Ensemble nach dem
legendären Geiger Adolf Busch genannt – und nach der Violine, die
Mathieu van Bellen spielt, die "ex-Adolf Busch", erbaut von J.B.
Guadagnini (Turin, 1783).


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Die Organistin Iveta Apkalna im Gespräch mit Susanne Pütz

Iveta Apkalna gilt als beste klassische Orgelspielerin. Sie spielt an
dem derzeit prominentesten Instrument dieser Art: der Orgel der Ham-
burger Elbphilharmonie. Die zählt 4765 Pfeifen, ist 15 mal 15 Meter
groß und rund 25 Tonnen schwer. Die Musikerin aus Lettland wurde als
"Titularorganistin" nach Hamburg berufen. Mit dem üblichen Image des
unsichtbaren Organisten kann sie nichts anfangen. In hohen Pumps und
Abendkleid sitzt die Ausnahmemusikerin an der Königin der Instrumen-
te. Ihre Ausbildung als Konzertpianistin führte von Riga über London
nach Stuttgart. Mit dem Wechsel vom Klavier zur Orgel trat die Orga-
nistin mit dem ausgeprägten Sinn für Mode und der Liebe zum Turnier-
tanz in die Fußstapfen ihrer Vorfahren. Besonders reizvoll findet sie
das nächtliche Üben in dunklen Kirchen. Mit ihrem offenen, lebhaften
Auftreten schaffte sie es, ein neues Publikum für die Orgelmusik zu
interessieren.
Das Gespräch steht nach der Ausstrahlung im Internet unter
www.ardradiofestival.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.


23:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (31 Min.)
Die Katze und der General (28/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


23:35 – 24:00 ARD Radiofestival. Jazz (25 Min.)
Liebe auf den ersten Ton
Das Reis-Demuth-Wiltgen-Trio & Joshua Redman in Neunkirchen
Mit Gabi Szarvas

Sie kennen sich schon seit dem Gymnasium, die drei Luxemburger Musi-
ker Michel Reis, Marc Demuth und Paul Wiltgen. Schon damals, vor 20
Jahren, haben sie als Jazztrio bestens harmoniert. Nach der Schulzeit
ging jeder erst mal seine eigenen Wege, bis nach New York und Boston.
Heute sind sie, um jede Menge Erfahrungen und Begegnungen mit inspi-
rierenden Musikern reicher, wieder im Trio vereint, und bespielen die
Jazzszene von Japan bis in die Region. Immer wieder auch mit Gastmu-
sikern, wie aktuell im Frühjahr mit dem Saxofonisten und Weltstar
Joshua Redman. Die Tour führte das junge, aufregende Trio mit Faible
für groove-orientierten Kammerjazz zusammen mit dem facettenreichen,
immer wieder überraschend innovativen und virtuosen Amerikaner, von
Budapest bis Mailand, und auch nach Neunkirchen, in die Neue Gebläse-
halle.

*

Freitag, 24. August 2018


00:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Maurice Duruflé: Requiem op. 9
Okka von der Damerau (Mezzosopran), Ljubomir Puskaric (Bariton),
Uladzimir Sinkevich (Violoncello), Max Hanft (Orgel), Chor des BR,
Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Ivan Repusic
Ernest Chausson: Konzert D-Dur op. 21
Andreas Röhn, Ilona Then-Berg, Robert Failer (Violine), Helmut
Nicolai (Viola), Kai Moser (Violoncello), Kerstin Hindart (Klavier)
Benjamin Britten: "Simple Symphony" op. 4
Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR,
Leitung: Radoslaw Szulc
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 99 Es-Dur
Symphonieorchester des BR, Leitung: Rafael Kubelik


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Jean Sibelius: "Kullervo" op. 7
Randi Stene (Mezzosopran), Peter Mattei (Bariton), National Male
Choir of Estonia, Königlich-Philharmonisches Sinfonieorchester
Stockholm, Leitung: Paavo Järvi
Einojuhani Rautavaara: Die erste Elegie
Caroline Chassany, Claire Henry-Desbois, Solange Anorga, Anne-Marie
Jacquin (Sopran), Isabelle Dupuis-Pardoel, Violaine Lucas
(Mezzosopran), Ensemble Accentus, Leitung: Eric Ericson
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050
Antje Schurrock (Flöte), Christine Busch (Violine),
Raphael Alpermann (Cembalo), Akademie für Alte Musik Berlin
Ralph Vaughan Williams: "The dim little Island", Filmmusik
Martin Hindsmarsh (Tenor), BBC Philharmonic, Leitung: Rumon Gamba


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88
Budapest Festival Orchestra, Leitung: Iván Fischer
Hamilton Harty: "A John Field Suite"
Edmonton Symphony Orchestra, Leitung: Uri Mayer


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Georg Friedrich Händel: Concerto grosso G-Dur op. 3 Nr. 3
Combattimento Consort Amsterdam, Leitung: Jan Willem de Vriend
Joseph Küffner: Introduktion, Thema und Variationen B-Dur
Eduard Brunner (Klarinette), Keller-Quartett
Émile Waldteufel: "Rêverie" op. 202
Staatliche Slowakische Philharmonie Kosice, Leitung: Alfred Walter
Johann Stamitz: Sinfonie G-Dur
Concerto Köln
Evaristo Felice dall'Abaco: Concerto F-Dur op. 2 Nr. 12
Il Tempio Armonico, Leitung: Alberto Rasi
Erik Satie: "Jack in the box"
Michel Legrand (Klavier)


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
24.08.1837: Der Berliner Professor Quenstedt wandert nach Tübingen
Von Ursula Wegener

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:29 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Der Untergang der Britannic – Schwester der Titanic
Von Peter Jaeggi

Mitten im Ersten Weltkrieg versenkte eine deutsche Seemine die "Bri-
tannic". Das Schwesterschiff der legendären "Titanic" war als schwim-
mendes Lazarett unterwegs. Was seit November 1916 auf dem Meeresgrund
vor der griechischen Insel Kea als weltweit größtes Passagierschiff-
Wrack ruht, erzählt faszinierende Geschichten. Von der Stewardess,
die bereits den Untergang der "Titanic" erlebte. Vom englischen Kame-
ramann, der das Wrack kaufte. Von der mächtigen Original-"Britannic"-
Schiffsorgel, die man heute im Schweizerischen Musikautomatenmuseum
hören kann. Sie ist quasi das einzige überlebende Stück des unterge-
gangenen Riesendampfers, der eigentlich als schwimmendes Grandhotel
gedacht war. Größer und luxuriöser als die "Titanic".
(Produktion 2016)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Der große Liebende – Leonard Bernstein (5)
Mit Katharina Eickhoff


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Kasachstan, das war einmal
Wie die Familie Briandin in Deutschland eine Heimat fand
Von Thomas Gaevert

Emma Briandin ist russlandeutscher Abstammung und wuchs in der eins-
tigen Sowjetrepublik Kasachstan auf. 1991 musste sie mit ihrer Fami-
lie die Heimat verlassen, um der wachsenden Diskriminierung in dem
unabhängig gewordenen Land zu entgehen. Doch als sie in Deutschland,
dem Land ihrer Vorfahren, ankam, sah die Realität anders aus als er-
hofft. Sprachschwierigkeiten und berufliche Probleme erschwerten es
der Familie, im deutschen Alltag Fuß zu fassen. Ein viertel Jahrhun-
dert später blicken Emma und ihr Mann Paul Briandin zurück.
(Produktion 2016)


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik (87 Min.)
Am Mikrofon: Gaby Beinhorn


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Leonard Bernstein: "Glitter and be gay" aus "Candide", Komische
Operette in 2 Akten
Simone Kermes (Sopran), Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz,
Leitung: Julien Salemkour
Leonard Bernstein: Sonate für Klarinette und Klavier
Annelien van Wauwe (Klarinette), Lucas Blondeel (Klavier)
Leonard Bernstein: Divertimento für Orchester
Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz, Leitung: Marcus Bosch
Leonard Bernstein: 3 Meditations from "Mass" für Violoncello und
Orchester, Fassung für Violoncello und Klavier
Alexander Hülshoff (Violoncello), Andreas Frölich (Klavier)
Aaron Copland: "El Salón México", Fantasie für Orchester,
bearbeitet für 2 Klaviere
Klavierduo Genova & Dimitrov
Leonard Bernstein: "The Dirge – The Masque – The Epiloge" aus "The
age of anxiety", Sinfonie Nr. 2 für Klavier und Orchester
Herbert Schuch (Klavier), Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-
Pfalz, Leitung: Karl-Heinz Steffens
Leonard Bernstein: "America" aus "West Side Story", Musical in
2 Akten, bearbeitet für 4 Saxofone und Klavier
Alliage Quintett


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (30 Min.)
Die Katze und der General (28/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (53 Min.)
Das Musikmagazin
Ungefähr 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben


15:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (49 Min.)
Musik. Neues aus Pop und Jazz aus aller Welt

Hier stellen wir aktuelle CDs von Singer-Songwritern, Jazz- und Welt-
musikern mit Hintergrundinformationen vor.


19:54 SWR2 Lesenswert Kritik (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (146 Min.)
Saisoneröffnung Berliner Philharmoniker – LIVE
Berliner Philharmoniker, Leitung: Kyrill Petrenko
Richard Strauss: "Don Juan" op. 20; "Tod und Verklärung" op. 24
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92
(Zeitversetzte Liveübertragung aus der Philharmonie, Berlin)

anschließend: Berliner Philharmoniker
Magdalena Kožená (Mezzosopran), Leitung: Sir Simon Rattle
Auszüge aus dem Programm:
George Gershwin: Cuban Overture
Gabriel Fauré: Pavane
Joseph Canteloube (de Malaret): "Chants d' Auvergne" (Auswahl)
Aram Chatschaturjan: Suite aus dem Ballett "Gayaneh"
Ottorino Respighi: "Pini di Roma"
(Konzert vom 24. Juni in der Waldbühne, Berlin)

Nur selten waren bislang die Berliner Philharmoniker mit ihrem künf-
tigen Chefdirigenten Kirill Petrenko zu erleben. In dieser Saison
finden nur zwei gemeinsame Konzertprogramme in der Philharmonie
statt, darunter die Saisoneröffnung. Dass zwei sinfonische Dichtungen
von Richard Strauss und die Siebte von Beethoven gespielt werden, ist
ungewöhnlich für Petrenko. Sonst bevorzugt er eher unbekannteres
Repertoire. Der in Omsk geborene Dirigent hat in Berlin vor allem an
der Komischen Oper gewirkt und leitet nun die musikalischen Geschicke
der Bayerischen Staatsoper in München. Seine Wahl vor drei Jahren zum
Nachfolger für Simon Rattle kam für alle überraschend. In der nächs-
ten Saison tritt er das Amt endlich an.
Der Schluss des Konzertabends bringt noch einmal die schönsten Momen-
te aus dem Waldbühnenkonzert von Simon Rattle, bei dem er sich ge-
meinsam mit seiner Ehefrau Magdalena Kožená im Juni vom Berliner
Publikum feiern ließ.


22:30 ARD Radiofestival. Gespräch (30 Min.)
Der Soziologe Raj Kollmorgen im Gespräch mit Katrin Wenzel

Für die einen ist der Osten längst selbstverständlicher Teil des bun-
desdeutschen Alltags, für andere ist er fast 30 Jahre nach dem Mauer-
fall mehr denn je zu "Dunkeldeutschland" geworden. Der Soziologe Raj
Kollmorgen, geboren 1963 in Leipzig, beobachtet seit mehr als zwei
Jahrzehnten den Osten aus wissenschaftlicher Perspektive. Er kennt
die Probleme, die sich aus dem Transformationsprozess von einer Ge-
sellschaftsordnung in eine andere ergeben haben, ebenso gut wie die
positiven Entwicklungen, die sich im Osten Deutschlands seit dem Fall
der Mauer im November 1989 etablieren konnten. Und er kann sie ins
Verhältnis setzen zu dem, was sich bei den Nachbarn im ehemaligen
Ostblock tut. Denn als Professor für Management des sozialen Wandels
beschäftigt er sich auch mit grenzübergreifenden Tendenzen.
Das Gespräch steht nach der Ausstrahlung im Internet unter
www.ardradiofestival.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.


23:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


23:04 ARD Radiofestival. Lesung (31 Min.)
Die Katze und der General (29/39)
Roman von Nino Haratischwili
Peter Kaempfe, Torben Kessler, Valery Tscheplanowa und Luana Velis
lesen aus dem noch unveröffentlichten Roman (Produktion: HR 2018)


23:35 – 24:00 ARD Radiofestival. Jazz (25 Min.)
Preview. Aktuelle Jazz-Alben
Mit Harald Mönkedieck

"File Under Jazz" – mit diesem Hinweis versehen einige Plattenlabels
vorsichtshalber ihre Neuveröffentlichungen, damit es nicht zu Miss-
verständnissen kommt in den Verkaufs-Regalen der CD-Geschäfte und in
den Sparten der Download-Portale. Was dann dort tatsächlich alles
unter "Jazz" einsortiert wird, ist natürlich immer noch extrem breit
gefächert: nicht nur stilistisch, sondern auch qualitativ. Selbst für
Jazzfans kann es da schwer sein, sich zu orientieren. Immer freitags
präsentierten deshalb die Autorinnen und Autoren des ARD Radiofesti-
vals in "Preview" die aktuell wirklich wichtigen, spannenden, bemer-
kenswerten Neuerscheinungen des Jazz.

*

Samstag, 25. August 2018


00:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Claude Debussy: "Préludes", Heft 1
Michael Korstick (Klavier)
Norbert Burgmüller: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 2
Hofkapelle Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Es-Dur KV 132
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Roger Norrington
György Kurtág: "Lieder der Schwermut und der Trauer" op. 18
SWR Vokalensemble Stuttgart, Ensemble Modern, Leitung: Marcus Creed


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Franz Schubert: "Große C-Dur Symphonie" D 944
Orchestra Mozart, Leitung: Claudio Abbado
Ludwig van Beethoven: Sonate F-Dur op. 54
Gerhard Oppitz (Klavier)
Pietro Locatelli: Violinkonzert G-Dur op. 3 Nr. 9
Giuliano Carmignola (Violine), Venice Baroque Orchestra,
Leitung: Andrea Marcon
Clara Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 7
Veronica Jochum (Klavier), Bamberger Symphoniker,
Leitung: Joseph Silverstein


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Manuel de Falla: "El sombrero de tres picos", Ballett
Teresa Berganza (Mezzosopran), Orchestre de la Suisse Romande,
Leitung: Ernest Ansermet
Johann Baptist Vanhal: Sinfonie As-Dur
Toronto Camerata, Leitung: Kevin Mallon


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Johann Christian Bach: Sinfonie F-Dur op. 3 Nr. 5
Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner
Franz Schubert: "Zwölf Grazer Walzer" D 924 Nr. 1 – 7
Till Fellner (Klavier)
Arcangelo Corelli: Concerto grosso F-Dur op. 6 Nr. 9
Europa Galante, Leitung: Fabio Biondi
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate D-Dur KV 576
Fazil Say (Klavier)
Johann Wenzel Kalliwoda: Ouvertüre D-Dur op. 145
Hamburger Symphoniker, Leitung: Johannes Moesus
Johann Friedrich Fasch: Konzert D-Dur
Lajos Lencsés, László Párkányi (Oboe), Aladár Tüske (Fagott),
Reinhold Friedrich (Trompete), Budapest Strings,
Leitung: Hans-Martin Linde


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Antonio Vivaldi: Konzert für Flöte, Streicher und Basso continuo
F-Dur RV 433
Konrad Hünteler (Traversflöte), Richte van der Meer (Violoncello),
Margaret Urqquhart (Violone), Michael Dücker (Laute),
Jacques Ogg (Orgel), Camerata of the 18th Century
Baldassare Galuppi: Sonate für Klavier Nr. 1 a-Moll
Florian Uhlig (Klavier)
Edward Elgar: 2 Stücke für kleines Orchester op. 15
Radio-Orchester Stuttgart, Leitung: Christopher Fry
Léo Weiner: 2 Sätze aus dem Streichtrio g-Moll op. 6
Deutsches Streichtrio
Alexander Gretschaninow: 4. Satz aus der Sinfonie Nr. 1 b-Moll op. 6
George Enescu Staatsphilharmonie Bukarest, Leitung: Richard Edlinger

Nach dem Zeitwort:
Angelo Ragazzi: Sonate für 3 Violinen, Viola und Basso continuo G-Dur
op. 1 Nr. 8
Accademia per Musica, Leitung: Christoph Timpe

6:45 – 6:49 SWR2 Zeitwort
25.08.1518: Philipp Melanchthon kommt an die Universität Wittenberg
Von Holger Gohla


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 SWR2 Aktuell (15 Min.)
mit Pressestimmen


07:15 SWR2 Musik am Morgen (42 Min.)
Georg Philipp Telemann: Sinfonie für 2 Flöten, Streicher und Basso
continuo e-Moll
Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel
Claude Debussy: 4 Stücke aus "Children's corner"
Arturo Benedetti Michelangeli (Klavier)
Alexander Gretschaninow: Variationen für Klarinettenquintett op. 172
Dieter Klöcker (Klarinette), Vlach-Quartett
Jean-Philippe Rameau: "Tambourins" und "Rigaudons" aus der
"Dardanus-Suite"
European Union Baroque Orchestra, Leitung: Roy Goodman
Michail Glinka: Sonate für Fagott und Klavier g-Moll
Jürgen Gode (Fagott), Martin Galling (Klavier)


07:57 Wort zum Tag (3 Min.)


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (20 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Auswanderung – Schlager und Schwarzbrot in Afrika
Aus der Reihe: "Das neue Deutschland" (5/9)
Von Jan-Philippe Schlüter und Dirk Asendorpf

Von Wirtschaftskrisen bis zum Traum vom Neuanfang im exotischen Para-
dies – die Gründe für das Auswandern waren und sind vielfältig. Schon
Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts hat es Millionen deut-
scher Siedler in die USA, in die deutschen Kolonien, nach Chile, Bra-
silien oder Südafrika gezogen. Bis heute wandern jedes Jahr mehr als
100.000 Deutsche aus. In den Gastländern gelten sie – ganz dem Kli-
schee entsprechend – als fleißig, pünktlich, perfektionistisch und
etwas unfreundlich. Der Neuanfang in einem anderen Land, auf einem
anderen Kontinent, ist für die Auswanderer bei aller Begeisterung für
das Neue nie einfach. Deswegen wollen auch in den nachfolgenden Gene-
rationen viele nicht ganz auf das verzichten, was sie für deutsche
Tradition halten. (Produktion 2017)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Die musikalische Monatsrevue
Mit Lars Reichow

Was ist passiert im Musikleben der vergangenen Wochen? Was hat die
Menschen, was hat das Feuilleton bewegt? Immer am letzten Samstag im
Monat stellt sich der Spezialist des musikalischen Humors diesen und
anderen Fragen.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Musikstück der Woche (25 Min.)
Am Mikrofon: Martin Falk
Zum kostenlosen Download unter SWR2.de


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik extra (90 Min.)
Musik, Gespräche, Gäste
Am Mikrofon: Reinhard Ermen


12:00 Aktuell mit Nachrichten (15 Min.)


12:15 SWR2 Geld, Markt, Meinung (25 Min.)


12:40 SWR2 Journal am Mittag (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
13:05 SWR2 Mittagskonzert (53 Min.)
Emily Birsan (Sopran), Annelien van Wauwe (Klarinette),
BBC National Orchestra of Wales, Leitung: Eric Stern
Leonard Bernstein: "Trouble in Tahiti", "What a movie", Arie der
Dinah
"1600 Pennsylvania Avenue", "Take care of this house", Song
Klarinettensonate, Orchesterfassung
Ouvertüre zur Operette 'Candide'
Night Waltz aus dem Musical "A Little Night Music"
"Candide", Lied der Cunegonde (1. Akt)
Wrong Note Rag aus dem Musical "Wonderful Town"
(Konzert vom 15. Juni in der Brangwyn Hall in Swansea, Wales)


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 am Samstagnachmittag (175 Min.)
Kultur und Lebensart
Moderation: Marie-Christine Werner

Ungefähr 16.05 Uhr Erklär mir Pop
Ungefähr 16.48 Uhr Wort der Woche

15:00 – 15:05 Nachrichten, Wetter

16:00 – 16:05 Nachrichten, Wetter


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Zeitgenossen (45 Min.)
Mo Asumang, Regisseurin und Journalistin. Im Gespräch mit Doris Maull

"Ich möchte der Welt da draußen zeigen, wie Rassismus funktioniert",
sagt die Autorin, Filmemacherin und erste afro-deutsche Fernsehmode-
ratorin Mo Asumang. Asumang macht den Kampf gegen Rassismus und Frem-
denfeindlichkeit zu ihrem Lebensinhalt. Seit die Neonazi-Band "White
Aryan Rebels" eine Morddrohung gegen sie ausgesprochen hat, sucht
Asumang nach den Wurzeln des Hasses. Sie trifft weltweit Rassisten,
Neonazis und Angehörige des Ku-Klux-Klan, um sich im direkten Ge-
spräch mit ihnen auseinanderzusetzen. Daraus sind diverse Filme und
Bücher entstanden, darunter der Dokumentarfilm "Die Arier" und das
Buch "Mo und die Arier – allein unter Rassisten und Neonazis". Für
ihr Engagement gegen Rassismus wurde sie unter anderem mit dem Ver-
dienstorden des Landes Berlin ausgezeichnet.


17:50 SWR2 Lesezeichen (10 Min.)
Menschen und Bücher aus der Region


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Interview der Woche (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur Weltweit (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
19:05 SWR2 Geistliche Musik (55 Min.)
Leonard Bernstein: Chichester Psalms
John Bogart (Countertenor), Camerata Singers,
New Yorker Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein
Leonard Bernstein: Missa brevis
Simon Baker (Countertenor), BBC Singers, Richard Benjafield,
Chris Brannick (Schlagzeug), Leitung: Leonard Slatkin
Leonard Bernstein: Sinfonie Nr. 1, "Jeremiah"
Jennifer Johnson Cano (Mezzosopran), Baltimore Symphony Orchestra,
Leitung: Marin Alsop


20:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Oper (176 Min.)
BBC Proms
Leonard Bernstein: "West Side Story", Musical
Tony: Ross Lekites
Studenten der Mountview Academy of Theatre Arts und der Arts
Educational Schools of London
John Wilson Orchestra, Leitung: John Wilson
(Konzert vom 11. August in der Royal Albert Hall, London)

"Um sich auf die Suche nach der Wahrheit begeben zu können, muss man
trunken von der Phantasie sein", war sich Leonard Bernstein sicher.
Und sein berühmtes, 1957 uraufgeführtes Musical "West Side Story",
das nach wie vor nichts an Aktualität eingebüßt hat, legt Zeugnis
davon ab. Als literarische Vorlage diente Shakespeares "Romeo und
Julia". Erzählt wird die tragische Liebesgeschichte zwischen Tony und
Maria vor dem Hintergrund der Rassenkonflikte zwischen Puerto-Rica-
nern und US-Amerikanern im New York der 1950er-Jahre. Leonard Bern-
stein verschmolz Tanz, Gesang und Schauspiel miteinander, kombinierte
verschiedene Musikgenres wie Jazz, Oper oder lateinamerikanische
Tanzmusik – und erfand das Musical, das bis dahin vor allem leichte
Unterhaltung mit Happy End bot, gänzlich neu. Die Verfilmung aus dem
Jahr 1961 wurde unter anderem mit zehn Oscars ausgezeichnet und in
das US-amerikanische National Film Registry aufgenommen, das beson-
ders erhaltenswerte Filme verzeichnet.


23:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


23:04 – 24:00 ARD Radiofestival. Kabarett (56 Min.)
"Ehrlich!" – Solokabarett von Helmut Schleich (1/2)
Aufzeichnung vom 15. Dezember 2017 im Studio 2 des Bayerischen
Rundfunks

Helmut Schleich ist eine der markantesten Größen in der deutschen
Kabarett-Landschaft. Kaum einer wütet auf der Bühne so leidenschaft-
lich wie er. Auch in seinem Solo "Ehrlich!" zieht Schleich alle
schauspielerischen Register.
Wenn der Hals im Jackett verschwindet und der Körper rhythmisch zu
hüpfen beginnt, dann ist die Illusion perfekt: Als satirischer Wie-
dergänger des bayerischen Übervaters Franz Josef Strauß rechnet Hel-
mut Schleich nicht nur mit der Politik der bayerischen Staatsregie-
rung ab, er nimmt die ganze Welt in den Blick und lässt sein Publikum
Tränen lachen.
Egal ob auf der Bühne, im Radio oder im Fernsehen – Helmut Schleich
steht für herausragende Satire und eindrucksvolle Charakterdarstel-
lungen. Dabei weiß er politische Spitzen mit Bodenhaftung im besten
Sinne zu verbinden. Helmut Schleich nimmt sein Publikum mit auf aben-
teuerliche Reisen in die Tiefen der deutschen Befindlichkeit und
führt ihnen die Absurditäten des Alltags vor Augen. Für seine komö-
diantische Wandlungsfähigkeit und seine treffenden politischen Ana-
lysen wurde er unter anderem 2013 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis
und 2017 mit dem internationalen Radio-Kabarettpreis "Salzburger
Stier" geehrt. (Teil 2, Samstag, 1. September, 23.04 Uhr)

*

Sonntag, 26. August 2018


00:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Marc-Antoine Charpentier: "La descente d'Orphée aux enfer"
Teresa Wakim, Amanda Forsythe, Dorothee Mields (Sopran),
Jason McStoots, Aaron Sheehan, Zachary Wilder (Tenor), Jesse Blumberg
(Bariton), Douglas Williams (Bassbariton), Boston Early Music
Festival Chorus, Boston Early Music Festival Chamber Ensemble
Igor Strawinsky: Konzert D-Dur
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Johannes Brahms: Sonate Es-Dur op. 120 Nr. 2
Ralph Manno (Klarinette), Alfredo Perl (Klavier)
Jan Dismas Zelenka: Capriccio Nr. 4 A-Dur ZWV 185
Das Neu-Eröffnete Orchestre, Leitung: Jürgen Sonnentheil


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Robert Schumann: "Manfred" op. 115
Eva Bauchmüller (Sopran), Lisa Wedekind (Mezzosopran), Youn-Seong
Shim (Tenor), Lukas Schmid, Lars Hübel, Kiyotaka Mizuno, Hee-Sung
Yoon (Bass), Claudia Hübschmann, Julia Stefanie Möller, Regine
Andratschke, Aurel Bereuter, Dennis Laubenthal (Sprechstimme),
Konzertchor Münster, Sinfonieorchester Münster,
Leitung: Fabrizio Ventura
Ástor Piazzolla: "Estaciones Portenas"
Ma'alot Quintett
Joseph Haydn: Fantasia C-Dur Hob. XVII/4
András Schiff (Klavier)
Wilhelm Friedemann Bach: Cembalokonzert f-Moll
Ottavio Dantone (Cembalo), Il Giardino Armonico,
Leitung: Giovanni Antonini


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Angel Illarramendi: Sinfonie Nr. 7
Elena Panasyuk (Sopran), Chor der Nationalphilharmonie Warschau,
Sinfonieorchester der Nationalphilharmonie Warschau,
Leitung: Wojciech Rodek
Jean-Philippe Rameau: Suite d-Moll
Tzimon Barto (Klavier)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Antonio Vivaldi: Konzert d-Moll RV 565
Berliner Barock Solisten
Jacques Ibert: Cinq pièces en Trio
Holzbläser-Trio des Saarländischen Rundfunks
Felix Mendelssohn Bartholdy: 6 Lieder ohne Worte op. 38
Michael Endres (Klavier)
Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur
Peter Damm, Dieter Pansa (Diskanthorn), Capella Sagittariana,
Leitung: Eduard Melkus
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate D-Dur KV 29
Dejan Gavric (Flöte), Silke Aichhorn (Harfe)
William Boyce: Sinfonie A-Dur op. 2 Nr. 2
Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Giuseppe Tartini: Trompetenkonzert D-Dur
Maurice André (Trompete), Academy of St. Martin in the Fields,
Leitung: Neville Marriner
Reinhold Gliere: 4 Duos für Violine und Violoncello aus op. 39
Raphaël Oleg (Violine), Sonia Wieder-Atherton (Violoncello)
Anton Eberl: Sinfonie C-Dur WoO 7
Concerto Köln, Leitung: Werner Ehrhardt
Claude Debussy: "Reflets dans l'eau" aus "Images"
Arturo Benedetti Michelangeli (Klavier)
Domenico Cimarosa: Oboenkonzert C-Dur
Lajos Lencsès (Oboe), Kammerorchester Arcata Stuttgart,
Leitung: Patrick Strub


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


07:03 SWR2 Musik am Morgen (52 Min.)
Giovanni Battista Pergolesi: Konzert für Violine, Streicher und Basso
continuo B-Dur
Elisabeth Wallfisch (Violine), The Raglan Baroque Players,
Leitung: Nicholas Kraemer
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Fis-Dur op. 78
Maurizio Pollini (Klavier)
Clemens August Kiel: Hornkonzert F-Dur
Zbigniew Zuk (Horn), Polnisches Rundfunkorchester Krakau,
Leitung: Michael Höltzel
Alfredo Casella: 2 "Kinderstücke" aus op. 35
Luca Ballerini (Klavier)
Ottorino Respighi: Sonate für Violine und Streicher e-Moll
Michael Erxleben (Violine), Neues Berliner Kammerorchester,
Leitung: Michael Erxleben


07:55 Lied zum Sonntag (5 Min.)


08:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


08:03 SWR2 Kantate (27 Min.)
Johann Sebastian Bach: "Allein zu dir, Herr Jesu Christ" BWV 1100
Ton Koopman (Orgel)
Johann Sebastian Bach: "Allein zu dir, Herr Jesu Christ" BWV 33
Ruth Sandhoff (Alt), Andreas Post (Tenor), Markus Volpert (Bass),
Chor und Orchester der Johann Sebastian Bach-Stiftung,
Leitung: Rudolf Lutz
Johann Pachelbel: "Allein zu dir, Herr Jesu Christ"
Jürgen Essl (Orgel)


08:30 SWR2 Wissen: Aula (30 Min.)
Herz aus Spinnenseide. Medizinischer Fortschritt am Faden
Gespräch mit Thomas Scheibel

Es klingt futuristisch: Ein Gel aus Spinnenseidenproteinen hilft bei
der Reparatur von kranken Herzzellen. Dieses Material hat faszinie-
rende Eigenschaften: Es ist elastisch, gleichzeitig reißfest, hitze-
beständig, wasserfest, antibakteriell – und deshalb kann man es in
der Medizin auf vielfältige Weise einsetzen. Im Aula-Gespräch erläu-
tert Professor Thomas Scheibel von der Universität Bayreuth diesen
neuen Ansatz.


09:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


09:03 SWR2 Matinee (177 Min.)
Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker
(Rätseltelefon: 07221 / 2000 – oder per Mail: Matinee@swr.de)

10:00 – 10:03 Nachrichten, Wetter

11:00 – 11:03 Nachrichten, Wetter


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Glauben (25 Min.)
Jung, deutsch, jüdisch
Wie junge Menschen in Deutschland ihre jüdische Identität finden
Von Sabine Brütting

Hanna ist 20 Jahre alt. Seit ihrer Kindheit weiß sie, dass sie jü-
disch ist. Was das bedeutet, ist ihr erst in den letzten Jahren klar
geworden. Seitdem die Studentin ein Ferienlager der jüdischen Gemein-
de besucht hat, will sie ihre jüdischen Wurzeln besser verstehen ler-
nen. Dafür hat sie ein freiwilliges soziales Jahr in Israel absol-
viert und engagiert sich als Leiterin einer jüdischen Jugendgruppe.
Für jüdische Jugendliche sind die Jugendgruppen der Gemeinden häufig
ein Ankerpunkt ihrer jüdischen Identität. Hier lernen sie jüdische
Gebete und Rituale kennen und ein starkes Zusammengehörigskeitsge-
fühl, das ihnen im Alltag häufig fehlt. Viele verstecken ihr Jüdisch-
sein auch, weil sie Angst vor Anfeindungen haben. Doch was macht
diese jüdische Seite aus? Und wie findet man sie überhaupt? Das Fea-
ture begibt sich auf eine Spurensuche bei und mit jüdischen Jugend-
lichen.


12:30 SWR2 Sonntagskonzert (88 Min.)
Joseph Haydn: Menuett Nr. 1 D-Dur Hob IX:3
Cornelia Sonnek (Klavier)
Claude Debussy: "Prélude à l'après-midi d'un faune"
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Leitung: Hans Zender
Richard Wagner: "Wesendonck-Lieder", "Träume" und "Im Treibhaus",
bearbeitet für 16 Stimmen a cappella
SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: Marcus Creed
Germaine Tailleferre: Ballade für Klavier und Orchester
Florian Uhlig (Klavier), Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken
Kaiserslautern, Leitung: Pablo Gonzalez
Erich Wolfgang Korngold: Sinfonie Fis-Dur op. 40
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Marc Albrecht


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 Feature am Sonntag (55 Min.)
Drei Länder. Meine dreifach gespaltene Persönlichkeit
Von Inga Lizengevic

Nach der Annexion der Krim durch Russland habe ich viele russische
Freunde verloren. Ich komme damit nicht klar. Weder mit der Reaktion
meiner Freunde, noch mit der russischen Aggression. Ich bin in Russ-
land geboren, mein Vater ist Ukrainer, meine Mutter Belarussin. Ich
bin in allen drei Ländern aufgewachsen. Nun habe ich eine dreifach
gespaltene Persönlichkeit. Meine drei Teile streiten und bekriegen
sich. Würde ich als Russin imperiale Ansprüche auf Nachbarländer
stellen? Würde ich als Ukrainerin für die Integrität meines Landes
kämpfen? Wie würde ich als Belarussin zum Krieg meiner Brüdervölker
stehen? Ich habe drei Alter Egos von mir gefunden, Schauspielerinnen
aus Kiev, Moskau und Minsk. Jedes dieser drei Egos hat einen eigenen
Blick auf die Situation. Ich lasse sie sprechen, um mich selbst zu
verstehen. (Produktion 2016)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Bernstein 100
15:05 SWR2 Zur Person (115 Min.)
Leonard Bernstein
Katharina Eickhoff im Gespräch mit Thomas Hampson

Ein kurzes Vorsingen sollte es werden, damals, Mitte der 80er-Jahre:
Der junge, aufstrebende Bariton Thomas Hampson kommt zum großen Leo-
nard Bernstein, um sich mit einem Mahler-Lied vorzustellen – es wird
ein langes Gespräch über Mahlers Musik und der Beginn einer intensi-
ven musikalischen Freundschaft. Lenny holt sich Hampson mit seiner
berückend schönen Bariton-Stimme für die Aufnahmen von Mahlers Lie-
dern mit den Wiener Philharmonikern. Und es bleibt nicht bei Mahler -
auch für Bernsteins eigene Kompositionen wird Thomas Hampson zu einem
der bedeutendsten Interpreten. "Mit ihm Musik zu machen, war wie ein
Gespräch", sagt Hampson. Und Bernstein, der Kommunikator, hat auch in
dieser Hinsicht Spuren bei ihm hinterlassen: Heute ist Thomas Hampson
selbst hingebungsvoller Lehrer, Forscher und Musikerklärer, der "In-
dependent" taufte ihn einst "The thinking man's baritone". Katharina
Eickhoff hat Hampson in Wien getroffen, mit ihm Bernstein-Aufnahmen
gehört und seine Erinnerungen an Lennys überwältigende Persönlichkeit
aufgezeichnet.


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Lesenswert Magazin (55 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (20 Min.)


18:20 SWR2 Hörspiel am Sonntag (75 Min.)
Einstiegskurs
Hörspiel von Agnieszka Lessmann
Mit: Karina Plachetka, Hedi Kriegeskotte, Michael Stiller, Dunja
Dogmani u. a.
Regie: Felicitas Ott (Produktion: SWR 2018)
Audio unter SWR2.de/SWR2/hoerspiel

"Deutschlehrer dringend gesucht" – diese Annonce veranlasst Emma, im
Alter von 50 Jahren einen beruflichen Neuanfang zu wagen. Ihre Mutter
sitzt unterdessen wie gebannt vor dem Fernseher und raucht. Sie ver-
folgt, wie geflohene Menschen massenhaft aus Bussen und Bahnen stei-
gen, anonyme Ankömmlinge, die tiefsitzende Ängste wecken. Sie werden
zu Emmas Schülern und bekommen so eine Geschichte und ein Gesicht.
Unversehens konfrontieren sie Mutter und Tochter mit ihrer eigenen
Fluchtgeschichte, die sie im Jahr 1968 von Warschau nach Wien und von
dort aus nach Deutschland führte. Während Emma beginnt, sich mit den
immer noch anhaltenden Folgen auseinanderzusetzen, verabschiedet sich
ihre Mutter aus einer Welt, die für sie vor langer Zeit schon zerbro-
chen ist. Emma aber findet in der Arbeit mit Menschen, die ihre Hei-
mat verloren haben, unverhofft ein neues Leben.


19:35 SWR2 Jazz (25 Min.)
Geschichte eines Jazzstandards (17) – Round Midnight
Von Hans-Jürgen Schaal


20:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


20:04 ARD Radiofestival. Konzert (176 Min.)
Schleswig-Holstein Musik Festival – LIVE
Schleswig-Holstein Festival Chor, NDR Radiophilharmonie,
Anna Netrebko (Sopran), Yusif Eyvazov (Tenor),
Leitung: Jader Bignamini
Arien, Duette und Chöre aus Opern von Verdi, Ponchielli, Puccini und
Giordano
(Liveübertragung des Abschlusskonzertes aus der Musik- und
Kongresshalle, Lübeck)

anschließend: Festspielfrühling Rügen
Matthias Schorn (Klarinette), Ariane Haering, Jarkko Riihimäki
(Klavier), Doric String Quartet, Die Strottern, Faltenradio,
Franui, Frühlingserwachen
Werke von Franz Schubert – im Original oder in Bearbeitung
(Eröffnungskonzert vom 9. März im Marstall, Putbus)

Anna Netrebko? War noch nie im hohen Norden beim SHMF, werden viele
sagen. Das stimmt auch, wenn man den Superstar Netrebko meint. Und
doch ist Anna Netrebko bereits als Gast des SHMF im Land zwischen den
Meeren aufgetreten – im Jahr 1994. Da war sie gerade einmal 22 Jahre
alt und noch weitgehend unbekannt. Nur kurze Zeit zuvor war sie En-
semblemitglied des Sankt Petersburger Mariinsky-Theaters geworden und
dann mit diesem legendären Ensemble als Susanna in Mozarts "Le nozze
di Figaro" auf Tournee gegangen. Und so kam es, dass die heutige Pri-
madonna der Opernwelt am 5. August 1994 ausgerechnet im beschaulichen
Stade im Rahmen des SHMF ihr Deutschlanddebüt gab. Wenig später be-
gann ihr kometenhafter Aufstieg an die Spitze der internationalen
Opernszene. Zum SHMF bringen Anna Netrebko und ihr Mann, der Tenor
Yusif Eyvazov, ein italienisches Opernprogramm mit. Begleitet werden
sie von der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Jader Bigna-
mini, es singt der Schleswig-Holstein Festival Chor. Vom 9. bis zum
18. März 2018 veranstalteten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
den 7. Festspielfrühling Rügen unter der Künstlerischen Leitung von
Festspielpreisträger Matthias Schorn. In 24 Veranstaltungen spannten
der österreichische Klarinettist Schorn und seine Gäste den Bogen von
Kammermusik- und Orchesterwerken bis zu Jazz und Volksmusik.


23:00 Nachrichten, Wetter (ARD) (4 Min.)


23:04 – 24:00 ARD Radiofestival. Hörbar – Musik grenzenlos (56 Min.)
Am Tresen steht für Sie Karin Wirschem (Moderation)
Ihr Barkeeper ist Martin Kersten (Musikredaktion)
(Produktion: hr2-kultur)

Musik ohne Grenzen servieren wir Ihnen zu später Stunde an unserer
"Hörbar" im ARD Radiofestival. Ob World Music, Chanson, Folk, Jazz,
Latin, Singer/Songwriter oder Klassik – hier ist alles möglich, was
gefällt und sich gut kombinieren lässt.
An der "Hörbar" trifft sich Billie Holiday zum Rendezvous mit Jacques
Brel, Mariza und Mozart schlürfen gemeinsam einen Cuba Libre, während
die minimalistischen Klanggebilde von Nils Frahm dezent aus den Laut-
sprechern dringen und 12 Cellisten leise mit einstimmen. Ein paar Ho-
cker weiter sitzt ZAZ mit einem Suze, ins Gespräch vertieft mit dem
Kongolesen Lokua Kanza. Daniel Kahn, der Klezmer-Revoluzzer, wurde
auch schon gesichtet und zu ganz später Stunde will angeblich noch
Didier Squiban auftauchen und dem Barpiano akustische Impressionen
seiner bretonischen Heimat entlocken.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
SWR2 – Programminformation
34. Woche – 20.08. bis 26.08.2018
SÜDWESTRUNDFUNK – Anstalt des öffentlichen Rechts
Postadresse: 76522 Baden-Baden
Hausadresse: Hans-Bredow-Strasse, 76530 Baden-Baden
Telefon: 07221/929 2
E-Mail: info@swr.de
Internet: www.swr.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 10. August 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang