Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


SWR - SWR2/1128: Woche vom 06.04. bis 12.04.2020


Radioprogramm SWR2 – 15. Woche vom 06.04. bis 12.04.2020


Montag, 6. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Georg Philipp Telemann: Suite G-Dur TWV 55:G2
La Stagione Frankfurt, Leitung: Michael Schneider
Felix Mendelssohn Bartholdy: Trauermarsch a-Moll op. 103
MDR Sinfonieorchester, Leitung: Bruno Weil
Karl Ditters von Dittersdorf: Streichquartett Nr. 6 A-Dur
Gewandhaus-Quartett
Franz Liszt: "Prometheus"
MDR Sinfonieorchester, Leitung: Jun Märkl
Georg Friedrich Händel: Concerto grosso a-Moll op. 6 Nr. 4
Händelfestspielorchester Halle, Leitung: Bernhard Forck
Ludwig van Beethoven: Messe C-Dur op. 86
Christiane Oelze (Sopran), Claudia Mahnke (Mezzosopran),
Christian Elsner (Tenor), Franz-Josef Selig (Bass),
MDR Rundfunkchor, MDR Sinfonieorchester, Leitung: Fabio Luisi


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364
Frank Peter Zimmermann (Violine), Antoine Tamestit (Viola),
Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR,
Leitung: Radoslaw Szulc
Henri Dutilleux: Sonate
Franziska Lee (Klavier)
Johann Sebastian Bach: "Herr Jesu Christ, wahr' Mensch und Gott"
BWV 127
Sybilla Rubens (Sopran), Hans Jörg Mammel (Tenor), Thomas Bauer
(Bass), Collegium Vocale Gent, Leitung: Philippe Herreweghe
Joaquín Rodrigo: "Fantasía para un gentilhombre"
Manuel Barrueco (Gitarre), Philharmonia Orchestra,
Leitung: Plácido Domingo
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 44 e-Moll
Concertgebouw-Kammerorchester Amsterdam, Leitung: Marco Boni


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Franz Schubert: Ouvertüre B-Dur D 470
Prague Sinfonia, Leitung: Christian Benda
Muzio Clementi: Sonate d-Moll op. 40 Nr. 3
Lilya Zilberstein (Klavier)
Arthur Honegger: Sinfonie Nr. 4 "Deliciae basilienses"
Kammerorchester Basel, Leitung: Christopher Hogwood


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Antonín Dvorák: Slawischer Tanz F-Dur op. 46 Nr. 4
Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Carl Stamitz: Allegro molto aus dem Klarinettenkonzert Nr. 7 Es-Dur
Andreas Ottensamer (Klarinette), Kammerakademie Potsdam
Franz Schubert: Impromptu f-Moll D 935 Nr. 1
Alfred Brendel (Klavier)
Joseph Haydn: Menuetto aus der Sinfonie Nr. 80 d-Moll
Kammerorchester Basel, Leitung: Giovanni Antonini
Johannes Brahms: Scherzo c-Moll WoO posth. 2
Daniel Hope (Violine), Sebastian Knauer (Klavier)
Pietro Locatelli: Concerto grosso c-Moll op. 1 Nr. 11
The Raglan Baroque Players, Leitung: Elizabeth Wallfisch
Frédéric Chopin: Walzer Es-Dur op. 18 "Grande valse brillante"
Lang Lang (Klavier)


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
06.04.1967: Adorno spricht über den "Neuen Rechtsradikalismus"
Von Max Bauer

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Cyberwar – Das Internet als Waffe
Von Matthias Martin Becker

Die Staaten rüsten digital auf: Sie sammeln IT-Sicherheitslücken,
entwickeln Schadprogramme und gründen militärische Einheiten für den
sogenannten Cyberkrieg. Im Auftrag des Staates schützen Programmierer
die eigenen Netzwerke und dringen in gegnerische Netze ein, um sie
bei Bedarf auszuschalten oder für die Sabotage zu nutzen. Auch
Deutschland will über diese Fähigkeiten verfügen. Aber Informatiker
warnen, dass solche Bestrebungen das Internet als zivile internatio-
nale Infrastruktur gefährden. Sie fordern: Gebt dem Cyber Peace eine
Chance!


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Notre-Dame de Paris – Tradition mit musikalischer Verpflichtung (1)
Mit Sabine Weber

Vor einem Jahr fing der Vierungsturm der Kathedrale Notre-Dame zu
Paris Feuer. Damit wurde nicht nur das Wahrzeichen von Paris beschä-
digt, sondern eine bis auf den heutigen Tag lebendige Musikinstitu-
tion getroffen. Zum Jahrestag dieser Katastrophe erinnern wir an die
École de Notre-Dame, an bedeutende Komponisten und illustre Organis-
ten und berichten, wie und wo die Chöre und Ensembles der Maîtrise de
Notre-Dame aktuell ihr musikalisches Leben weiterführen.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Martin Hagen


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (110 Min.)
San Francisco Symphony Orchestra,
Emanuel Ax (Klavier), Leitung: Michael Tilson Thomas
Ludwig van Beethoven: Leonoren Ouvertüre Nr. 3 op. 72b
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 14 Es-Dur KV 449
Richard Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche
(Konzert vom 11. Januar 2018 in der Symphony Hall San Francisco)

Luigi Boccherini: Streichquartett g-Moll op. 32 Nr. 5
Cuarteto Casals
Claudio Monteverdi: "Si dolce è'l tormento"
Rolando Villazón (Tenor), Le Concert d'Astrée,
Leitung: Emmanuelle Haim
Giacomo Puccini: "Manon Lescaut", Intermezzo (3. Akt)
Sinfonieorchester Göteborg, Leitung: Neeme Järvi
François Devienne: Klarinettensonate Nr. 1 C-Dur
Sabine Meyer (Klarinette), Oleg Maisenberg (Klavier)

14:30 – 14:32 SWR2 Programmtipps


14:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Madonna Nera – Der apulische Jazz-Musiker Pino Minafra und seine
Familie
Von Ulrike Klausmann

Die Osterprozessionen in Süditalien sind große Spektakel, den Sound-
track dazu liefert eine Blaskappelle. Diese Bandas haben berühmte
Musiker hervorgebracht, wie den Trompeter Pino Minafra. Der Jazzmusi-
ker hat seine Wurzeln nie vergessen und in seiner Heimatstadt Ruvo di
Puglia eine Banda gegründet. Die Banda di Ruvo trägt den Klang Apu-
liens in die Konzerthäuser Europas. In Pinos Familie dreht sich alles
um Musik. Seine Frau Margherita Porfido ist Musikwissenschaftlerin
und Cembalistin, ihr gemeinsamer Sohn Livio Minafra Jazzpianist und
Komponist.


15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Alle, außer mir (11/39)
Roman von Francesca Melandri
Aus dem Italienischen von Esther Hansen
Gelesen von Susanne-Marie Wrage


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)
Billy Strayhorn: U.M.M.G.
Matthew Whitaker, Piano
Yunior Terry, Bass
Ulysses Owens, Schlagzeug

Ahmad Jamal: Tranqulity
Matthew Whitaker, Piano
Yunior Terry, Bass
Ulysses Owens, Schlagzeug


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt – Gespräch und Musik


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Prometheus
Freiburger Barockorchester
Violine und Leitung: Gottfried von der Goltz
Ludwig van Beethoven: "Die Geschöpfe des Prometheus", Ballettmusik
op. 43; Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92
(Konzert vom 12. Februar 2020 im Konzerthaus Freiburg)

Napoleon Bonaparte prägte nicht nur die politische Landschaft Europas
an der Schwelle zum 19. Jahrhundert, sondern auch die damalige Kul-
tur. Der italienische Dichter Vincenzo Monti verglich ihn in seinem
Gedicht "Il Prometeo" mit Prometheus, der der Menschheit das Feuer
und somit die Freiheit brachte. Beethoven, zunächst selbst ein Bewun-
derer Napoleons, vertonte das Gedicht als Ballett unter dem Titel
"Die Geschöpfe des Prometheus". Doch die anfängliche Verehrung gegen-
über Napoleon schlug bald in Ablehnung um. Während Napoleon 1812
seinen Russland-Feldzug plante, schrieb Beethoven seine 7. Sinfonie,
die 1813 zur Feier des Sieges über die napoleonischen Truppen in der
Völkerschlacht bei Leipzig uraufgeführt wurde.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Essay (57 Min.)
Brauchen wir das: Stil?
Überlegungen zu einem schwierigen Begriff in der Musik
Von Andreas Fervers

"Gar keinen Stil zu haben, das geht nicht", sagt der Philosoph Martin
Seel. Gilt diese Unausweichlichkeit immer, oder gibt es auch ein Ent-
kommen? Welche Funktion übernimmt der Stil in Kunst und Musik, und
wie lässt er sich abgrenzen gegen verwandte Begriffe wie Schreib-
weise, Machart, Attitude, Habitus? Gibt es Zeiten, Trends, Kulturen
oder auch Personen, die einen stärkeren Hang zum Stil haben als ande-
re? Der Essay nähert sich einem für die Musik schwer fassbaren,
schillernden Begriff, der in der modernen Alltagswelt – hier eher als
"Style" – längst fest verankert ist.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 JetztMusik (57 Min.)
"Träume zitternd wie Gestirne"
Wahnsinn und psychische Entgrenzung in Neuer Musik
Von Egbert Hiller

Wahnsinn und Entgrenzung sind markante künstlerische Themenfelder,
die in der Musik bahnbrechende und visionäre klangliche Mittel moti-
vieren und legitimieren – gerade in der Neuen Musik, in der existen-
zielle Extremsituationen verstärkt in den Fokus rückten. Oftmals bil-
den Anregungen aus Literatur und Bildender Kunst dabei den schöpferi-
schen Ausgangspunkt, so in der "Der Bilderfresser" von Fabio Nieder,
der sich auf die bizarren Bilderwelten des Triester Malers Viktor von
Thümmel bezog. Weitere charakteristische Beispiele stehen neben Rück-
blicken auf wegweisende Werke vom Anfang des 20. Jahrhunderts.

*

Dienstag, 7. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Joseph Haydn: Violoncellokonzert C-Dur Hob. VIIb/1
Alban Gerhard (Violoncello), Kammerakademie Potsdam,
Leitung: Antje Weithaas
Ludwig van Beethoven: "Leonoren"-Ouvertüre Nr. 3
Kammerakademie Potsdam, Leitung: Michael Sanderling
Franz Schubert: Fantasie C-Dur D 934
Julia Fischer (Violine), Martin Helmchen (Klavier)
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 1 C-Dur BWV 1066
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Ton Koopman
Hans Franke: Klavierkonzert Nr. 1 F-Dur op. 796
Oliver Triendl (Klavier), Brandenburgisches Staatsorchester
Frankfurt/Oder, Leitung: Christian Hammer


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Domenico Cimarosa: "Il ritorno di Don Calendrino", Ouvertüre
Nicolaus Esterházy Sinfonia, Leitung: Alessandro Amoretti
Francis Poulenc: Concert champêtre FP 49
Pascal Rogé (Cembalo), Orchestre National de France,
Leitung: Charles Dutoit
Béla Bartók: Rhapsodie Nr. 1 Sz 86
Sinn Yang (Violine), Marco Grisanti (Klavier)
Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonia concertante F-Dur B 113
Isabelle Schnöller (Flöte), Matthias Arter (Oboe), Matthias Bühlmann
(Fagott), Jana Karsko (Violine), Bodo Friedrich (Viola),
Christoph Dangel (Violoncello), Kammerorchester Basel (Violine),
Leitung: Julia Schröder
Reynaldo Hahn: "Le rossignol éperdu", Versailles
Yoonie Han (Klavier)
Peter Benoit: Sinfonische Dichtung e-Moll op. 43
Gaby Pas-van Riet (Flöte), Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR,
Leitung: Fabrice Bollon


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Pablo de Sarasate: Konzertfantasie über "La forza del destino" op. 1
Tianwa Yang (Violine), Markus Hadulla (Klavier)
Georg Alfred Schumann: Eine Serenade op. 34
Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Christoph Gedschold
Antonio Lotti: Konzert A-Dur
Heinz Holliger (Oboe d'amore), I Musici


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Johann Melchior Molter: Oboenkonzert Es-Dur MWV VI/21
Saskia Fikentscher (Oboe), Nova Stravaganza, Leitung: Siegbert Rampe
Camille Saint-Saëns: Caprice andalous G-Dur op. 122
Elina Buksha (Violine), Orchestre Philharmonique Royal de Liège,
Leitung: Christian Arming
Johann Strauß: "Le Beau Danube", Mazurka
National Philharmonic Orchestra, Leitung: Richard Bonynge
Emmanuel Chabrier: "Cortege burlesque"
Alexandre Tharaud,, Aleksandar Madžar (Klavier)
Georg Philipp Telemann: Sinfonia spirituosa D-Dur TWV 44:1
Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel
Sergej Prokofjew: "Aschenbrödel", Walzer
Lisa Batiashvili (Violine), Chamber Orchestra of Europe,
Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Edvard Grieg: Intermezzo aus der Sinfonie c-Moll
WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Eivind Aadland


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
07.04.1724: Johann Sebastian Bach führt die Johannespassion auf
Von Georg Waßmuth

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Die Klima-Klempner – Brauchen wir Geo-Engineering?
Von Gabi Schlag und Benno Wenz

Allein durch Einsparen von CO2 lassen sich die globalen Klimaziele
nicht mehr erreichen. Immer lauter werden Forderungen, technisch ins
Klima einzugreifen. Etwa, indem man CO2 aus der Atmosphäre heraus-
filtert oder die Sonneneinstrahlung künstlich verringert. Welche
dieser Ideen sind realistisch, welche gefährlich?


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Notre-Dame de Paris – Tradition mit musikalischer Verpflichtung (2)
Mit Sabine Weber


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Martin Hagen


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (110 Min.)
Daniel Hope (Violine), Sebastian Knauer (Klavier)
Clara Schumann: Romanze Des-Dur op. 22 Nr. 1
Johannes Brahms: Scherzo c-Moll aus der FAE-Sonate
Felix Mendelssohn Bartholdy: "Auf Flügeln des Gesanges" und "Andres
Maienlied", Bearbeitung
Edvard Grieg: Violinsonate Nr. 3 c-Moll op. 45
George Gershwin: "I got rhythm" und "Summertime", Bearbeitung
(Konzert vom 5. August 2012 in Mainz)

Jean-Philippe Rameau: Pigmalion-Suite
European Union Baroque Orchestra, Leitung: Roy Goodman
Gustav Mahler: "Ich bin der Welt abhanden gekommen"
SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: Marcus Creed
Johann Christian Bach: Quintett F-Dur op. 22
Amarillis
Ravi Shankar: Twilight mood
Yehudi Menuhin (Violine), Ravi Shankar (Sitar) & Ensemble
Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert Nr. 4 A-Dur BWV 1055
Murray Perahia (Klavier), Academy of St. Martin in the Fields,
Leitung: Murray Perahia

14:30 – 14:32 SWR2 Programmtipps


14:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Von Stalin in die kasachische Steppe verbannt – Steppenkinder
erzählen
Von Merle Hilbk

Nach dem Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion erteilte Stalin
1941 den Befehl, fast eine Million Sowjetbürger, deren Vorfahren vor
Jahrhunderten aus Deutschland eingewandert waren, in die kasachische
Steppe umzusiedeln. Jakob Nuss war elf Jahre alt, als er sich mit
seiner Familie auf den Weg machen musste. Marta Weigand wurde erst in
Kasachstan geboren. Die ersten Jahre waren geprägt von Hunger, Kälte
und schwerster Arbeit, aber dennoch lebten sich die Vertriebenen ein
und fanden so etwas wie eine neue Heimat – bis die Sowjetunion zer-
brach und sie plötzlich keine Perspektive mehr hatten.


15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Alle, außer mir (12/39)
Roman von Francesca Melandri
Aus dem Italienischen von Esther Hansen
Gelesen von Susanne-Marie Wrage


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)
John Aaron Lewis: Django
Pierre Cavalli, Gitarre
Leo Petit, Gitarre
Guy Pedersen, Bass
Daniel Humair, Schlagzeug
Stéphane Grappelli, Violine

Django Reinhardt: Nuages
Pierre Cavalli, Gitarre
Leo Petit, Gitarre
Guy Pedersen, Bass
Daniel Humair, Schlagzeug
Stéphane Grappelli, Violine


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 Israelitische Feier zum Pessach-Fest (20 Min.)
Rabbiner Joel Berger, Stuttgart


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt – Gespräch und Musik


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Jazz Session (117 Min.)
Escape The Nostalgic Prisons – Höhepunkte vom Jazzfest Berlin 2019
mit Leïla Martial, Angel Bat Dawid und The Young Mothers
Von Julia Neupert

Wie entkommt man der Nostalgie, wenn man die Tradition doch schätzt?
Dieser Frage stellte sich das Jazzfest Berlin im vergangenen Herbst
bei seiner 56. Ausgabe – zum zweiten Mal unter der künstlerischen
Leitung von Nadin Deventer. Und sie hatte Musiker*innen eingeladen,
die sehr verschiedene Antworten darauf gaben: Die Französin Leïla
Martial mit ihrer Neuinterpretation des Songformats, Angel Bat Dawid
aus Chicago mit ihren zeitgenössischen Reminiszenzen an den Afrofutu-
rismus und das texanische Sextett The Young Mothers mit seiner Hom-
mage an die Verwandlungskraft des Jazz – zu Funk, Hip-Hop oder Punk-
rock.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR Bestenliste (57 Min.)
30 Kritiker*innen. 10 Bücher. 1 Liste
Aus der Jury diskutieren die Literaturkritiker Julia Schröder, Martin
Ebel und Eberhard Falcke über ausgewählte Bücher
Moderation: Carsten Otte
(Aufzeichnung aus dem Künstlerhaus Edenkoben)

In Deutschland erscheinen ungefähr 90.000 Buchtitel pro Jahr, das
sind rund 250 Titel am Tag. Eine Jury aus derzeit 30 renommierten
Literaturkritiker*innen wählt jeden Monat zehn Bücher auf die "SWR
Bestenliste", denen sie möglichst viele Leserinnen und Leser wünscht.
Während die üblichen Bestsellerlisten auf das Bekannte und Etablierte
vertrauen, ist die "SWR Bestenliste" auf der Suche nach Neuentdeckun-
gen, nach unbekannten Autoren, für die nicht gleich der große Werbe-
etat eines Verlags zur Verfügung steht, die aber Aufmerksamkeit ver-
dienen: Das garantiert monatlich immer wieder Neues, Überraschendes
und Unterhaltendes.

Platz 2: Birgit Birnbacher: Ich an meiner Seite, Zsolnay Verlag
Platz 3: Ingo Schulze: Die rechtschaffenen Mörder, S. Fischer Verlag
Platz 5: Éric Vuillard: Der Krieg der Armen, Matthes & Seitz
Verlag
Platz 8: Mario Vargas Llosa: Harte Jahre, Suhrkamp Verlag


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 ars acustica (57 Min.)
Vom Rohen und Gekochten
Hörstück von Jan Jelinek
Komposition und Realisation: Jan Jelinek (Produktion: SWR 2020)

"Vom Rohen und Gekochten" hält materielle Transformationsprozesse
klanglich fest. Das Ergebnis sind akustische Zustandsbeschreibungen,
die zu einer Klangkomposition verwoben werden. Jan Jelinek beobachtet
das Künstlerpaar Thomas und Renée Rapedius beim Entwerfen ihrer
Papier- und Metallobjekte, den Fotografen Peter Granser bei der ritu-
ellen Zubereitung von Japanischem Tee, lässt Glas zerspringen, Metall
verbiegen und Holz verbrennen. Die so entstandenen Tondokumente
verdichtet er zu einer Collage über die Konsistenz von Material.

*

Mittwoch, 8. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 96 D-Dur "The Miracle"
Cappella Coloniensis, Leitung: Bruno Weil
Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio c-Moll op. 66
Trio Jean Paul
Franz Schreker: "Schwanengesang" op. 11
WDR Rundfunkchor Köln, WDR Rundfunkorchester Köln,
Leitung: Peter Gülke
Franz Schubert: Sonate a-Moll D 537
Michael Endres (Klavier)
Béla Bartók: "Der wunderbare Mandarin"
Bundesjugendorchester, Leitung: Mario Venzago


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie A-Dur KV 201
The English Concert, Leitung: Trevor Pinnock
Edvard Grieg: Streichquartett g-Moll op. 27
Norwegian String Quartet
Luigi Boccherini: Violoncellokonzert Nr. 10 D-Dur
Wen-Sinn Yang (Violoncello), Symphonieorchester des BR,
Leitung: Reinhard Goebel
Igor Strawinsky: "Suite italienne"
Nicolas Altstaedt (Violoncello), Francesco Piemontesi (Klavier)
Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Die Sage von der unsichtbaren Stadt
Kitesch und der Jungfrau Fewronia", Suite
Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, Leitung: Myung-Whun Chung


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Franz Schubert: Militärmarsch D-Dur D 733 Nr. 1
Daniel Barenboim, Radu Lupu (Klavier)
Maurice Ravel: "Ma mère l'oye"
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Stéphane Denève
Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur op. 9 Nr. 2
Festetics Quartett


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Franz Lehár: "Gold und Silber", Walzer op. 79
Staatskapelle Dresden, Leitung: Christian Thielemann
Franz Anton Hoffmeister: Soloquartett Nr. 4 D-Dur
Ernö Sebestyén (Violine), Helmut Nikolai (Viola),
Martin Ostertag (Violoncello), Norbert Duka (Kontrabass)
Louis Spohr: Sinfonie Nr. 8 G-Dur Finale op. 137
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Howard Griffiths
Josef Myslivecek: Bläseroktett B-Dur EvaM 8:Bb1
Bläserensemble Sabine Meyer
Johann Sebastian Bach: "Zu Tanze, zu Sprunge" BWV 201 Nr. 7
Jonathan Plowright (Klavier)
Johann Franz Xaver Sterkel: Allegro vivace aus der Sinfonie Nr. 1
D-Dur op. 35
L'arte del mondo, Leitung: Werner Ehrhardt


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
08.04.1971: Roma demonstrieren gegen Diskriminierung
Martina Senghas

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Hoffnung für Parkinson-Patienten? – Neue Therapien gegen das Zittern
Von Christine Westerhaus

Immer mehr Menschen erkranken an Parkinson, nicht nur in Deutschland,
sondern weltweit. Bisher können Medikamente zwar Symptome lindern,
wie das unkontrollierte Zittern und die Steifheit der Muskeln. Die
Krankheit aber ist unheilbar. Neue Forschungsansätze wollen Parkinson
ursächlich behandeln. Mit Stammzelltherapien versuchen Forscher, die
Nervenzellen zu ersetzen, die im Gehirn absterben. Impfungen sollen
die schädlichen Ablagerungen im Gehirn verhindern, die für das Ab-
sterben dieser Zellen verantwortlich gemacht werden.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Notre-Dame de Paris – Tradition mit musikalischer Verpflichtung (3)
Mit Sabine Weber


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Martin Hagen


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (110 Min.)
Robert Schumann: Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 a-Moll
Frank Peter Zimmermann (Violine), Enrico Pace (Klavier)
Gabriel Fauré: Super flumina babylonis für Chor und Orchester
Christina Landshamer (Sopran), Michael Nagy (Bariton), Olivier Latry
(Orgel), SWR Vokalensemble Stuttgart, Radio-Sinfonieorchester
Stuttgart des SWR, Leitung: Stéphane Denève
Arvo Pärt: Tabula rasa für 2 Violinen, präpariertes Klavier und
Streichorchester
Tapiola Sinfonietta, Leitung: Jean-Jacques Kantorow
George Enescu: Allegro, Sonatensatz f-Moll
Valentin Radutiu (Violoncello), Per Rundberg (Klavier)
Joseph Haydn: Sinfonie für Orchester Nr. 26 d-Moll Hob I:26
"Lamentatione"
Heidelberger Sinfoniker, Leitung: Thomas Fey
Anton Bruckner: Christus factus est
SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: Marcus Creed
Gustav Mahler: Quartett in einem Satz
Christoph Eschenbach (Klavier), David Kim (Violine),
Choong-Jin Chang (Viola), Efe Baltacigil (Violoncello)

14:30 – 14:32 SWR2 Programmtipps


14:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
7000 Geschichten von der Arbeit – gesammelt von Ali Mahlodji
Von Johannes Gelich

Ali Mahlodji weiß, wovon er spricht. Der gebürtige Iraner, dessen
Familie 1983 nach Österreich flüchtete, wusste selbst lange nicht,
was er einmal werden wollte. Als Kind stotterte er, die Schule brach
er vor der Matura ab, kaum jemand glaubte an ihn. Heute ist der
40-Jährige ein gefragter Mann. Als Buchautor, Trend- und Zukunfts-
forscher hält er weltweit Vorträge zum Thema: "Menschen und ihre
Potentiale". Eines seiner Vorzeigeprojekte ist die Berufsorientie-
rungsplattform "Whatchado" – mit inzwischen mehr als 7000 kurzen
Videos, die persönliche Einblicke in die unterschiedlichsten Berufe
geben.


15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Alle, außer mir (13/39)
Roman von Francesca Melandri
Aus dem Italienischen von Esther Hansen
Gelesen von Susanne-Marie Wrage


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)
Richard Rodgers: People will say we're in love
Sammy Davis jr., Gesang
Carmen McRae, Gesang

Thelonious Monk: Listen to Monk (Rhythm-a-ning)
Carmen McRae, Gesang
Clifford Jordan, Tenorsaxofon
Eric Gunnison, Piano
George Mraz, Bass
Al Foster, Schlagzeug

Thelonious Monk: Suddenly (in walked Bud)
Carmen McRae, Gesang
Charlie Rouse, Tenorsaxofon
Larry Willis, Piano
George Mraz, Bass
Al Foster, Schlagzeug


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt – Gespräch und Musik


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


Beethoven 2020
20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Beethoven Orchester Bonn, Chor der Oper Bonn, Holger Falk (Bariton),
Rainer Trost (Jesus), Ilse Eerens (Seraph), Seokhoon Moon (Petrus),
Leitung: Dirk Kaftan
Ludwig van Beethoven: "Christus am Ölberg", Oratorium für 3
Solostimmen, gemischten Chor und Orchester op. 85

Dorothea Bossert im Gespräch mit dem Komponisten Manfred Trojahn
Manfred Trojahn: "Ein Brief – eine reflexive Szene" für Bariton,
Streichquartett und Orchester (UA)
(Konzert vom 11. Februar 2020 in der Oper Bonn)

"Christus am Ölberge" ist Beethovens einziges Oratorium und war ein
Skandal. Es verweigert alle Elemente eines Passionsoratoriums und
zeichnet ein psychologisches Porträt von Christus als Mensch aus
Fleisch und Blut, hin und hergerissen zwischen seinem göttlichen Er-
lösungsauftrag und der Furcht vor Qualen und Tod. Es ist ein Bekennt-
niswerk Beethovens, geschrieben zu dem Zeitpunkt, als ihm klar wurde,
dass er taub war und seine glänzende Konzertlaufbahn am Ende war.
Manfred Trojahn reflektiert in seiner Szene "EIN BRIEF" auf einen
Text von Hugo von Hoffmannsthal den Schaffenshintergrund des isolier-
ten, zweifelnden und verzweifelnden Künstlers.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Feature (57 Min.)
Operation Finanzwende. Bürgerbewegung trotzt Banken und Politik
Von Caspar Dohmen

Trotz vieler neuer Gesetze seien die Grundprobleme des Finanzsystems
ungelöst, findet Gerhard Schick. Um das zu ändern, stieg der Grünen-
Politiker aus dem Bundestag aus und stellte sich an die Spitze der
Bürgerbewegung Finanzwende. Mit Aufklärung der Bürger, Aufdeckung von
Missständen und Klagen gegen Akteure will die Organisation das Fi-
nanzsystem umgestalten. Schick kämpft heute als Aktivist für sichere
Spareinlagen, eine Finanztransaktionssteuer oder gegen die Facebook-
Währung Libra. Gelingt dem Aktivist, woran der Oppositionspolitiker
scheiterte?


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 JetztMusik (57 Min.)
ECLAT
Preisträgerkonzert zum 64. Kompositionspreis der Landeshauptstadt
Stuttgart
Ensemble Modern, Leitung: Enno Poppe
Zeynep Gedizlioglu: "Nacht", für Ensemble (2019)
Andreas Eduardo Frank: "Noise is a common sound II" (2018)
Ashley Fure: "Together Games", for moving voices and ensemble
(2019/20)
(Konzert vom 8. Februar 2020 im Stuttgarter Theaterhaus)

Die physische Erfahrbarkeit ihrer Werke ist für beide Preisträger des
64. Stuttgarter Kompositionspreises wichtig, weshalb sie ganz eigene
Räume für ihre Kompositionen kreieren. Andreas Eduardo Frank stellt
das Publikum einem futuristischen Ensemblekörper gegenüber, "der sich
wie in einem Retro-Arcade-Game mit einer Lautsprecher-Choreografie
den Weg durch den Geräusch-Dschungel schlägt". Ashley Fure nutzt 3
D-Megafone, um eine fesselnde, klangliche und architektonische Kom-
plexität herzustellen.

*

Donnerstag, 9. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 13
NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Thomas Hengelbrock
Ignaz Moscheles: Großes Septett D-Dur op. 88
Caroline Weichert (Klavier),
Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters
Peter Tschaikowsky: 9 liturgische Chöre
NDR Chor, Leitung: Philipp Ahmann


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Ludwig van Beethoven: Sonate d-Moll op. 31 Nr. 2 "Sturmsonate"
Christina Ortiz (Klavier)
Max Reger: Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart op. 132
Dresdner Philharmonie, Leitung: Jörg-Peter Weigle
Claude Debussy: Streichquartett g-Moll op. 10
Quatuor Van Kuijk
Henryk Melcer: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll
Jonathan Plowright (Klavier), BBC Scottish Symphony Orchestra,
Leitung: Christoph König


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre op. 26
Gewandhausorchester Leipzig, Leitung: Riccardo Chailly
Samuel Barber: "Knoxville: Summer of 1915" op. 24
Barbara Hendricks (Sopran), London Symphony Orchestra,
Leitung: Michael Tilson Thomas
Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 4
Harmony of Nations, Leitung: Alfredo Bernardini
Carl Maria von Weber: Konzertstück f-Moll op. 79
Gerhard Oppitz (Klavier), Symphonieorchester des BR,
Leitung: Colin Davis


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie h-Moll Wq 182 Nr. 5
Berliner Barock Solisten, Leitung: Gottfried von der Goltz
Ferdinando Carulli: "Le carnaval de Venise"
Narciso Yepes, Godelieve Monden (Gitarre)
Peter Tschaikowsky: Allegro con fuoco aus dem Klavierkonzert Nr. 1
b-Moll op. 23
Lang Lang (Klavier), Symphonieorchester des BR,
Leitung: Andris Nelsons
Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll RV 578
Rachel Podger, Bojan Cicic (Violine), Alison McGillivray
(Violoncello), Brecon Baroque
Engelbert Humperdinck: Humoreske E-Dur
Bamberger Symphoniker, Leitung: Karl Anton Rickenbacher
Jean-Philippe Rameau: Menuett g-Moll
Carlo Grante (Klavier)
Julius Fucík: "Onkel Teddy", Orchestermarsch op. 239
Royal Scottish National Orchestra, Leitung: Neeme Järvi


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
09.04.1955: Der Film "Jenseits von Eden" kommt in die Kinos
Von Wolf Eismann

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Das Huhn – Geschichten vom Federvieh
Von Brigitte Kohn

Hühner sind soziale Tiere: Sie wissen, wie man das Zusammenleben
regelt und wie man sich einen schönen Tag macht – wenn man sie denn
lässt. Ihr eifriges Glucken und Gockeln hat viele Künstler und
Schriftsteller inspiriert. Auch in der Religion haben Henne und Hahn
eine reiche Symbolik entfaltet. Im 21. Jahrhundert protestieren Lite-
raten gegen die Ausbeutung des Käfighuhns in der modernen Massentier-
haltung. Doch die Menschen beginnen, sich das Huhn zurückzuerobern.
Sie entdecken ein liebenswertes Haustier in ihm – und finden seine
Seele wieder. (Produktion 2018)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Notre-Dame de Paris – Tradition mit musikalischer Verpflichtung (4)
Mit Sabine Weber


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ulla Zierau


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (110 Min.)
Dorothee Mields (Sopran), Wiebke Weidanz (Cembalo),
Stefan Temmingh (Blockflöte), Akademie für Alte Musik Berlin
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067,
Bearbeitung
Johann Sebastian Bach: "Weichet nur, betrübte Schatten" aus der
Kantate BWV 202 "Hochzeitskantate"
Johann Sebastian Bach: "Schafe können sicher weiden" aus der Kantate
BWV 208 "Jagdkantate"
Antonio Vivaldi: Konzert für Sopranino und Streicher C-Dur RV 443
Georg Philipp Telemann: "Brecht ihr müden Augen" aus "Du aber Daniel,
gehe hin", "Trauerkantate"
Wilhelm Friedemann Bach: Cembalokonzert f-Moll
(Konzert vom 6. Juli 2014 in St. Paulin in Trier)

Peter Tschaikowsky: "Romeo und Julia", Fantasie-Ouvertüre
City of Birmingham Symphony Orchestra, Leitung: Andris Nelsons
Nino Rota: Klarinettentrio
Rocco Parisi (Klarinette), Andrea Favalessa (Violoncello),
Gabriele Rota (Klavier)
Edward Elgar: Dream Children op. 43
English Chamber Orchestra, Leitung: Paul Goodwin

14:30 – 14:32 SWR2 Programmtipps


14:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Gerechtigkeit im Familienalltag – Jedem das Seine oder allen das
Gleiche
Von Andrea Edler

Im Gegensatz zu anderen Gesellschaftsbereichen wird das Miteinander
in der Familie nicht über Verordnungen und Gesetze geregelt. Vielmehr
wird hier jeden Tag freihändig Recht gesprochen, werden Strafen ange-
droht, Urteile gefällt. Nirgendwo sonst fordern wir so vehement Ge-
rechtigkeit ein, wie in der Familie. Und sind bis ins späte Erwachse-
nenalter tief getroffen, wenn sie uns vorenthalten wird, wir uns un-
gerecht behandelt fühlen. Aber was ist gerecht zwischen Partnern,
Eltern und Kindern, unter Geschwistern? (Produktion 2018)


15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Alle, außer mir (14/39)
Roman von Francesca Melandri
Aus dem Italienischen von Esther Hansen
Gelesen von Susanne-Marie Wrage


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)
Andrew Lloyd Webber: What's the buzz?, Jesus Christ Superstar
(Musical, 1970)
Stefano Bollani, Piano

Andrew Lloyd Webber: Strange thing, mystifying, Jesus Christ
Superstar (Musical, 1970)
Stefano Bollani, Piano

Andrew Lloyd Webber: Heaven on their minds, Jesus Christ Superstar
(Musical, 1970)
Stefano Bollani, Piano


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt – Gespräch und Musik


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Alte Musik (57 Min.)
Musik von allen Seiten: Adrian Willaert und die Venezianische
Mehrchörigkeit
Von Doris Blaich

Adrian Willaert wirkte 35 Jahre lang als Kapellmeister an San Marco
in Venedig – schon in der Renaissance einer der wichtigsten Musiker-
posten Europas. Denn San Marco war die "Hauskapelle" des Veneziani-
schen Dogen, des Oberhaupts der Seerepublik Venedig, und deshalb ein
vorzüglicher Ort für musikalische Prachtentfaltung. Willaert nutzte
die Architektur dieser Kirche für Musik im Surround-Sound: Er plat-
zierte die Musiker an verschiedenen Orten im Raum, sodass die Hörer
umrundet waren von Klang. In seiner Sammlung "Salmi Spezzati" von
1550 hat Willaert seine mehrchörigen Psalmen veröffentlicht.


21:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


21:03 SWR2 Radiophon (57 Min.)
Musikcollagen. Von Dagmar Munck


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Hörspiel-Studio (57 Min.)
Pirate Prentice' Paranoia
Hörspiel für Stereo-Kopfhörer von Klaus Buhlert
Mit Felix Goeser, Franz Pätzold u. a.
Musik und Regie: Klaus Buhlert (Produktion: SWR 2020)

Am 17. und 18. April dieses Jahres wird die weltweit erste Bearbei-
tung von Thomas Pynchons legendärem Roman "Gravity's Rainbow"
(dt. "Die Enden der Parabel") in SWR2 ausgestrahlt. Klaus Buhlert hat
über zwei Jahre an der Hörspielfassung dieses Romans gearbeitet. Er
stellt hier seine akustische Fantasien von Geoffrey "Pirate Prentice"
- einem britischen Geheimdienstoffizier im II. Weltkrieg – vor.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 NOWJazz (57 Min.)
Einladung ins Offene. Der Saxofonist Maciej Obara
Von Bert Noglik

Der expressive Ausbruch ist seiner Musik ebenso eigen wie das Eintau-
chen in lyrische Stimmungen. Vor allem aber geht es ihm um das Gefühl
der Freiheit. Maciej Obara sieht sich in der großen Traditionslinie
des polnischen Jazz, wurde von Tomasz Stañko gefördert und
fand mit seinem polnisch-norwegischen Quartett zu einer kollektiven
Klangsprache. Neben Reminiszenzen an die Jazzlegende Krzysztof Kome-
da, Bearbeitungen von Stücken des Komponisten Henryk Górecki,
Assoziationen zum amerikanischen Jazz und zur polnischen Volksmusik
stehen eigene Themen voller Kraft und Eindringlichkeit.

Maciej Obara:Storyteller/CD: Unloved
Maciej Obara Quartet
Maciej Obara: Concersation With …./CD: Live At Manggha
Maciej Obara International
Maciej Obara: Vang Church/CD: Three Crowns
Maciej Obara Quartet
Maciej Obara: Blue Skies For Andy/CD: Three Crowns
Maciej Obara Quartet
Krzysztof Komeda: Kattorna/CD: Komeda
Maciej Obara International
Henryk Górecki: Three Pieces In Old Style – Piece 1 /CD: Three
Crowns
Maciej Obara Quartet
Maciej Obara: Unloved/CD: Unloved
Maciej Obara Quartet

*

Freitag, 10. April 2020 (Karfreitag)


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
André Ernest Modeste Grétry: "Le magnifique", Ouvertüre
Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Kurt Redel
Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 22
Annie Gicquel (Klavier), Nürnberger Symphoniker,
Leitung: Jac van Stehen
Antonín Dvorák: Klaviertrio e-Moll op. 90 "Dumky-Trio"
Spiller Trio
Richard Strauss: "Ein Heldenleben" op. 40
Anton Barakhovsky (Violine), Symphonieorchester des BR,
Leitung: Mariss Jansons


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Stephen Goss: "Albéniz Concerto"
Xuefei Yang (Gitarre), Orquestra Simfònica de Barcelona i Nacional de
Catalunya, Leitung: Eije Oue
Bernhard Henrik Crusell: Quartett D-Dur op. 7
Henk de Graaf (Klarinette), Mitglieder des Daniel String Quartet
Maurice Ravel: Klavierkonzert D-Dur
Yuja Wang (Klavier), Tonhalle-Orchester Zürich,
Leitung: Lionel Bringuier
Antonín Dvorák: "Der Wassermann" op. 107
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Hans E. Zimmer
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert D-Dur KV 211
Midori Seiler (Violine), Anima Eterna, Leitung: Jos van Immerseel


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
William Walton: Aus "Façade"
Bournemouth Symphony Orchestra, Leitung: Andrew Litton
Marco Uccellini: Aria sopra "La Bergamasca"
Ein Ensemble, Blockflöte und und Leitung: Maurice Steger
Francis Poulenc: Sinfonietta FP 141
Orchestre National de France, Leitung: Charles Dutoit


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Gioacchino Rossini: "Il barbiere di Siviglia", Ouvertüre
Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner
Giuseppe Tartini: Konzert D-Dur
Uwe Kleindienst (Trompete), Markus Wolf, Arben Spahiu (Violine),
Roland Metzger (Viola), Peter Wöpke (Violoncello),
Alexander Rilling (Kontrabass), Stephan Schmidt (Cembalo)
Franz Schubert: Allegro moderato aus der Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589
Wiener Philharmoniker, Leitung: Riccardo Muti
Anton Eberl: Quintett C-Dur Rondo op. 48
Consortium Classicum
Johann Heinrich Schmelzer: "Die Fechtschule"
Meret Lüthi (Violine), Les Passions de l'Ame
Claude Debussy: Deux Arabesques L 66
Zoltán Kocsis (Klavier)
Frank Bridge: Valse Intermezzo H 17 Nr. 2
BBC National Orchestra of Wales, Leitung: Richard Hickox


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Christoph Graupner: Konzert für Oboe d'amore, 2 Violinen, Viola und
Basso continuo C-Dur
Accademia Daniel, Leitung: Shalev Ad-El
Etienne Moulinié: "Espoir de toute âme affligée", Cantique zu 3
Stimmen und Basso continuo
Les Boréades de Montréal
Tomás Luis de Victoria: 2. Nocturne "Animam meam dilectam" aus den 3
Matutin-Responsorien für Karfreitag
Stile Antico
Johann Sebastian Bach: Violinkonzert a-Moll BWV 1041
Janine Jansen (Violine), Ensemble
Frédéric Chopin: Nocturne H-Dur op. 9 Nr. 3
Alexis Weissenberg (Klavier)
Ludovico Einaudi: Una mattina
Lavinia Meijer (Harfe)
Felix Mendelssohn Bartholdy: "Ein' feste Burg ist unser Gott", Choral
aus der Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 107
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Andrew Manze
Felix Mendelssohn Bartholdy: Allegro con fuoco B-Dur aus 6 Lieder
ohne Worte für Klavier op. 62
Matthias Kirschnereit (Klavier)


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


07:03 SWR2 Musik am Morgen (47 Min.)
Giovanni Gabrieli: Canzon a 12 c209
Capella Ducale, Musica Fiata, Leitung: Roland Wilson
Heinrich Ignaz Franz Biber: "Die Kreuzigung", Sonate für Violine und
Basso continuo Nr. 10 g-Moll aus den Rosenkranzsonaten
Petra Müllejans (Barockvioline), Hille Perl (Viola da gamba),
Lee Santana (Laute), Torsten Johann (Orgelpositiv)
Johann Sebastian Bach: "Erbarme dich mein Gott", Arie für Alt
(2. Teil) aus der Matthäus-Passion BWV 244, Bearbeitung
Sinfonia Varsovia, Englischhorn,
Oboe d'amore und Leitung: Albrecht Mayer
Wolfgang Amadeus Mozart: 2. Satz aus dem Klarinettenkonzert A-Dur
KV 622
Jörg Widmann (Klarinette), Deutsches Symphonie-Orchester Berlin,
Leitung: Peter Ruzicka
Erik Satie: "Lent et grave" aus "Gymnopédies" für Klavier,
Bearbeitung
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz,
Leitung: Karl-Heinz Steffens
Robert Schumann: Novellette Nr. 5 für Klavier F-Dur op. 21
András Schiff (Klavier)


07:50 Zum Karfreitag (10 Min.)


08:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


08:03 SWR2 Kantate (27 Min.)
Christoph Graupner: "Eröffnet euch ihr Augenquellen", Kantate zum
Karfreitag GWV 1127/25
Sebastian Hübner (Tenor), Johannes Hill (Bass), Knabenchor capella
vocalis Reutlingen, Barockorchester Pulchra musica,
Leitung und Orgel: Christian Bonath


08:30 SWR2 Wissen: Aula (30 Min.)
Die entzauberte Moderne – Wo bleibt das Heilige?
Von Hans Joas

"Entzauberung" ist ein Schlüsselbegriff im Selbstverständnis der Mo-
derne, sie meint ein stetiges Zurückdrängen des Religiösen zugunsten
der Dominanz des rationalen naturwissenschaftlichen Weltbildes. Doch
worum handelt es sich dabei eigentlich genau? Was meinte der Soziolo-
ge Max Weber mit seinem Konzept der "Entzauberung"? Und sind seine
kanonisch gewordenen Vorstellungen überhaupt noch haltbar? Professor
Hans Joas, Religionssoziologe an der Humboldt-Universität zu Berlin,
gibt Antworten. (Produktion 2018)


09:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


09:03 SWR2 Kammermusik (55 Min.)
Franz Schubert: Streichquintett C-Dur D 956
Christoph Dangel (Violoncello), Salagon Quartett


09:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


10:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


10:03 SWR2 Morgenkonzert (117 Min.)
Benedetto Ferrari: "Queste pungente spine"
Philippe Jaroussky (Countertenor), L'Arpeggiata,
Leitung: Christina Pluhar
Guillaume de Machaut: Kyrie aus der "Messe de Notre Dame"
Patricia Kopatchinskaja (Violine), Camerata Bern
Frank Martin: "Polyptique", 6 images de la passion du Christe
zwischen den Sätzen: Choräle von Johann Sebastian Bach
Patricia Kopatchinskaja (Violine), Camerata Bern
Lubos Fiser: "Crux" für Violine, Pauken und Glocken
Patricia Kopatchinskaja (Violine), Camerata Bern
mit einer Einführung von Patricia Kopatchinskaja im Gespräch mit
Doris Blaich

Im Zentrum des Morgenkonzertes: das "Polyptique" von Frank Martin.
Mittelalterliche Passionsgemälde von Duccio di Buoninsegna haben
Martin zu diesem Passions-Violinkonzert inspiriert. Die Geigerin
Patricia Kopatchinskaja hat es auf ihrer neuen CD "Time and Eternity"
eingespielt. In der Sendung spricht sie über ihr Verständnis dieser
herb-düsteren Musik, die sie in ihrer Aufnahme mit Chorälen von
Johann Sebastian Bach musikalisch kommentiert.

Domenico Mazzocchi: "Lagrime amare", Lamento der Maria Magdalena
María Cristina Kiehr (Sopran), Ensemble La Fenice
Jean-Baptiste Quentin: Sonate für Flöte, Violine und Basso continuo
g-Moll op. 10 Nr. 5
Nevermind
Domenico Scarlatti: "Stabat Mater"
Kammerchor Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius
Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie für Klavier c-Moll KV 475
Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier)


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Glauben (25 Min.)
Mit Gottes sanfter Hand. Über die heilende Kraft des Segnens
Von Lisa Laurenz

"Du bist für mich ein Segen!", sagen Menschen, um tiefe Dankbarkeit
auszudrücken. Jubilaren wird "Viel Glück und viel Segen" gesungen,
Priester segnen die Gläubigen, Eltern ihr Kind. Segnen ist ein ur-
alter Ritus, in allen Religionen und Kulturen verbreitet. Zu segnen
bedeutet, jemandem bedingungslos und von Herzen Gutes zu wünschen und
die heilende Liebe Gottes oder einer höheren Kraft zu erbitten. Bei
den Kirchen liegen Segensgottesdienste momentan im Trend: für Kinder
und ihre Eltern, für getrennt lebende Paare oder für Verliebte am
Valentinstag. Ob der Segen tatsächlich etwas auslöst?
(Produktion: WDR 2019)


12:30 SWR2 Mittagskonzert (88 Min.)
Alessandro Marcello: Oboenkonzert d-Moll
New Seasons Ensemble, Oboe und Leitung: Albrecht Mayer
Johann Sebastian Bach / Anton Webern: Fuga (Ricercata) a 6 voci aus
"Musikalisches Opfer" BWV 1079, Bearbeitung
Los Angeles Philharmonic Orchestra, Leitung: Esa-Pekka Salonen
Giovanni Battista Pergolesi: Stabat Mater
Julia Lezhneva (Sopran), Philippe Jaroussky (Countertenor),
I Barocchisti, Leitung: Diego Fasolis
Franz Schubert: Sinfonie h-Moll D 759 "Die Unvollendete"
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR,
Leitung: Michael Sanderling


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 Musik (175 Min.)
Johannes-Passion
Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion BWV 245 (4. Fassung von 1749)
Elizabeth Watts (Sopran), Benno Schachtner (Altus), Patrick Grahl
(Tenor – Evangelist und Arien), Peter Harvey (Bass – Christusworte),
Matthias Winckhler (Bass – Pilatus und Arien), Gaechinger Cantorey,
Leitung: Hans-Christoph Rademann
Johann Sebastian Bach: Ouvertüre Nr. 2 h-Moll BWV 1067
Karl Kaiser (Traversflöte), Freiburger Barockorchester,
Leitung: Gottfried von der Goltz
Johann Sebastian Bach, Michael Gees: Partita Nr. 1 B-Dur BWV 825
Michael Gees (Klavier)
Johann Sebastian Bach: Violinsonate Nr. 4 c-Moll BWV 1017
Isabelle Faust (Violine), Kristian Bezuidenhout (Cembalo)

Von kaum einem anderen Werk von Johann Sebastian Bach sind so viele
unterschiedliche Fassungen überliefert wie von seiner Johannespassion
BWV 245. Bei jeder seiner Leipziger Aufführungen hat er Änderungen am
Werk vorgenommen. Die vierte Fassung aus dem Jahr 1749 stellt eine
Art Rückbesinnung auf die erste Fassung dar, das Instrumentalensemble
ist hier allerdings deutlich umfangreicher. Hans-Christoph Rademann
hat sie zusammen mit der Gaechinger Cantorey neu aufgenommen.


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Zeitgenossen (50 Min.)
Cornelia Coenen-Marx, evangelische Theologin
Im Gespräch mit Holger Gohla

Wollte man Cornelia Coenen-Marx mit einem einzigen Begriff beschrei-
ben, würde "Einmischerin" gut passen. Das liegt nicht nur daran, dass
die evangelische Theologin und Pfarrerin kurz vor der Jahrtausendwen-
de die Kampagne "Misch Dich ein" initiierte. In ihrer aktiven Lauf-
bahn in Kirche und Diakonie ergriff sie immer wieder das Wort für
Menschen in sozial schwierigen Situationen. Heute ist die Rheinlände-
rin, die bei Hannover lebt, im sogenannten dritten Lebensabschnitt
selbstständig tätig und thematisiert in Seminaren oder Einkehrtagun-
gen die spirituelle Seite sozialen Handelns. (Produktion 2018)


17:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (20 Min.)


18:20 SWR2 Hörspiel am Feiertag (100 Min.)
Unter dem Milchwald
Hörspiel von Dylan Thomas
Aus dem Englischen von Erich Fried
Mit: Ludwig Cremer, Gisela von Collande, Paul Bildt, Heinz Sailer,
Inge Meysel u. v. a.
Musik: Siegfried Franz Hörspielbearbeitung: Erich Fried
Regie: Fritz Schröder-Jahn (Produktion: NWDR und SWF 1954)

"Es ist Frühling, mondlose Nacht in einer kleinen Stadt, sternlos und
bibelschwarz …" Eine Fülle an sinnlichen Metaphern, Liedern,
Stimmen und Geräuschen lassen ein walisisches Fischerdörfchen, die
Sehnsüchte, Zärtlichkeit, Abgründe, Verschrobenheit und Niedertracht
seiner Bewohner, lebendig werden. Das poetische wie kraftvolle "Spiel
für Stimmen" schrieb Dylan Thomas 1953 für die BBC, wenige Tage vor
seinem Tod. Es avancierte zum wohl berühmtesten Hörspiel der Rund-
funkgeschichte. Die erste deutschsprachige Produktion des Hörspiels
entstand im selben Jahr wie die englische Originalfassung.


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Passionskonzert mit dem SWR Vokalensemble Stuttgart,
Leitung: Marcus Creed
Carlo Gesualdo di Venosa: Responsorien zur Karwoche (Auswahl)
im Wechsel mit
Wolfgang Rihm: 7 Motette nach Passionstexten: Tristis est anima mea;
Ecce vidimus eum; Velum templi; Tenebrae factae sunt;
Caligaverunt oculi mei, Recessit pastor noster; Aestimatus sum
Carlo Gesualdo di Venosa: O vos omnes
(Konzert vom 1. Mai 2018 in der Kirche St. Maria, Schwetzingen)

Franz Liszt: Klaviersonate h-Moll R 21
Dénes Várjon (Klavier)
John Dowland, Andreas Linos: "Lachrimae Tristes", Pavane zu 5 Stimmen
Sokratis Sinopoulos (Lyra), L'Achéron

Die größte Finsternis legte sich über die Erde, als Jesus starb und
das "Licht der Welt" erlosch: So sagt es der Evangelist Matthäus; das
Karfreitagsresponsorium Tenebrae führt den Gedanken näher aus. Dem
christlichen Passionsglauben erscheint das vorösterliche Dunkel als
Passage zum Licht eines neuen Lebens. Gesualdo gab sich den Düster-
nissen dieses spirituellen Übergangs mit all seiner Kunst und dem
Hochdruck seiner Expressivität hin. Vier Jahrhunderte später antwor-
tete Wolfgang Rihm mit seinen Passionsmotetten, die sich hörbar auf
Gesualdo beziehen. Das SWR Vokalensemble bringt die Kompositionen in
eine Konstellation, in der sie sich gegenseitig befragen und intensi-
vieren.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Wissen: Sternchenthemen an Realschulen (57 Min.)
"Der Richter und sein Henker" und "No und ich"
Katharina Borchardt im Gespräch mit Ulrike Draesner und John von
Düffel
(Aufzeichnung vom 20. Februar 2020 im Literaturhaus Stuttgart)

Realschüler in Baden-Württemberg können für die Deutsch-Abschluss-
prüfung zwischen zwei Romanen wählen: Friedrich Dürrenmatts Kriminal-
klassiker "Der Richter und sein Henker" und dem Roman "No und ich"
von Delphine de Vigan. Das Buch der Französin erzählt von einem hoch-
begabten 13-jährigen Mädchen, das sich mit einer jungen Obdachlosen
anfreundet und ihr helfen will. Dürrenmatts Roman hat Elemente eines
Krimis, unterläuft jedoch an vielen Stellen das Schema einer Detek-
tivgeschichte.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 NOWJazz (57 Min.)
Unentbehrlicher Minimalist. Der Schlagzeuger Michael Griener
Von Franziska Buhre

Michael Griener ist einer der Franken, die Berlins Szene der improvi-
sierten Musik seit einigen Jahren bereichern. Er ist Mitglied in
zahlreichen lokalen Bands sowie in den Trios des US-amerikanischen
Saxofonisten Ellery Eskelin und der kanadischen Trompeterin Lina
Allemano. Selten sind in Konzerten mit ihm Noten zu sehen, denn auf
sein Fundament für freie Improvisationen ist absolut Verlass. Jazz-
geschichte hat er verinnerlicht, sein Wissen gibt er als Professor
für Schlagzeug an der Hochschule für Musik in Dresden an jüngere
Musiker*innen weiter.

*

Samstag, 11. April 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Carl Maria von Weber: Konzert Nr. 2 Es-Dur op. 32
Duo d'Accord
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert A-Dur KV 219
Lena Neudauer (Violine), Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken
Kaiserslautern, Leitung: Bruno Weil
Claude Debussy: Sonate F-Dur
Gaby Pas-van Riet (Flöte), Gunter Teuffel (Viola),
Xavier de Maistre (Harfe)
Pietro Locatelli: Concerto grosso f-Moll op. 1 Nr. 8
Balthasar-Neumann-Ensemble, Leitung: Thomas Hengelbrock
Frédéric Chopin: Polonaise gis-Moll op. post.
Eugéne Mursky (Klavier)
Joseph Haydn: Sinfonia concertante B-Dur Hob. I/105
Lajos Lencses (Oboe), Hermann Herder (Fagott), Hans Kalafusz
(Violine), Rudolf Gleissner (Violoncello), Radio-Sinfonieorchester
Stuttgart des SWR, Leitung: Neville Marriner


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Franz Xaver Scharwenka: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 32
Marc-André Hamelin (Klavier), BBC Scottish Symphony Orchestra,
Leitung: Michael Stern
Johannes Brahms: Sonate Nr. 1 e-Moll op. 38
Truls Mørk (Violoncello), Hélène Grimaud (Klavier)
Benjamin Britten: "Four Sea Interludes" op. 33a
Cincinnati Symphony Orchestra, Leitung: Paavo Järvi
Alexander Skrjabin: Sonate fis-Moll op. 23
Anna Zassimova (Klavier)
Carl Philipp Emanuel Bach: Flötenkonzert a-Moll Wq 166
Aurèle Nicolet (Flöte), Niederländisches Kammerorchester Amsterdam,
Leitung: David Zinman


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Lius de Freitas Branco: "Scherzo fantastique"
RTÉ National Symphony Orchestra, Leitung: Álvaro Cassuto
Franz Xaver Richter: Streichquartett C-Dur op. 5 Nr. 1
Rincontro
Ferdinand Hérold: Klavierkonzert Nr. 2 Es-Dur
Angéline Pondepeyre (Klavier), WDR Rundfunkorchester Köln,
Leitung: Conrad van Alphen


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Christoph Graupner: Sinfonia G-Dur GWV 578
Christian Binde, Jörg Schulteß (Horn), Nova Stravaganza,
Leitung: Siegbert Rampe
Ludwig van Beethoven: "Musik zu einem Ritterballett" WoO 1
Staatskapelle Berlin, Leitung: Günther Herbig
Felix Mendelssohn Bartholdy: Allegro molto aus dem Konzert
d-Moll o. op.
Rainer Kussmaul (Violine), Andreas Staier (Hammerklavier),
Concerto Köln
Michael Nyman: "The piano", The heart asks pleasure first
Valentina Lisitsa (Klavier)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie B-Dur KV 45b
Prager Kammerorchester, Leitung: Charles Mackerras
Georg Philipp Telemann: Oboenkonzert D-Dur TWV 51:D5
Heinz Holliger (Oboe), Academy of St. Martin in the Fields,
Leitung: Iona Brown


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Arcangelo Corelli: Concerto grosso B-Dur op. 6 Nr. 11
Amandine Beyer (Barockvioline), Alba Roca (Barockvioline),
Gli Incogniti, Leitung: Amandine Beyer
Johannes Brahms: Intermezzo Es-Dur für Klavier op. 117
Fabian Müller (Klavier)
Johann Sebastian Bach: "Ach Herr, laß dein lieb Engelein", Choral aus
der Johannespassion BWV 245
Les Musiciens du Louvre, Leitung: Marc Minkowski
Franz Schubert: 4. Satz aus dem Streichquartett d-Moll D 810 "Der Tod
und das Mädchen"
Aris Quartett
Joseph Haydn: 1. Satz aus dem Konzert für Trompete und Orchester
Es-Dur Hob VIIe:1
Sergej Nakariakov (Trompete), Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken
Kaiserslautern, Leitung: Christoph Poppen
Antonio Vivaldi: Violinsonate Nr. 12 A-Dur RV 32
L'Arte dell'Arco

nach dem Zeitwort:
Friedrich II. (Preußen): 3. Satz aus dem Konzert für Flöte, Streicher
und Basso continuo Nr. 3 C-Dur
Emmanuel Pahud (Flöte), Trevor Pinnock (Cembalo),
Kammerakademie Potsdam

6:45 – 6:49 SWR2 Zeitwort
11.04.1902: Enrico Caruso singt in ein Grammofon
Von Wolf Eismann


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 SWR2 Aktuell (15 Min.)
mit Pressestimmen


07:15 SWR2 Musik am Morgen (42 Min.)
Johann Sebastian Bach: Violinkonzert E-Dur BWV 1042
Alina Ibragimova (Violine), Arcangelo, Leitung: Jonathan Cohen
Gabriel Fauré: "Pie Jesu" aus dem Requiem op. 48
Cecilia Bartoli (Mezzosopran), Bryn Terfel (Bariton), Daniele Rossi
(Orgel), Enrico Balboni (Violine), Luigi Piovano (Violoncello),
Coro dell' Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Orchestra dell'
Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Leitung: Myung-Whun Chung
Antonín Dvorák: 2. Satz aus dem Cellokonzert h-Moll op. 104
Maximilian Hornung (Violoncello), Bamberger Symphoniker,
Leitung: Sebastian Tewinkel
Franz Schubert: Ouvertüre für Klavier zu 4 Händen F-Dur D 675
Yaara Tal, Andreas Groethuysen (Klavier)
Franz Anton Hoffmeister: 3. Satz aus dem Oboenkonzert C-Dur
Kammerakademie Potsdam, Oboe und Leitung: Albrecht Mayer
Felix Mendelssohn Bartholdy: Duetto aus "Lied ohne Worte" für Klavier
As-Dur op. 38 Nr. 6, Bearbeitung
Nils Mönkemeyer (Viola), Nicholas Rimmer (Klavier)


07:57 Wort zum Tag (3 Min.)


08:00 SWR2 Aktuell (7 Min.)


08:07 SWR2 Journal am Morgen (23 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Umstrittene Rüstungsforschung. Deutsche Unis und das Militär
Von Dirk Asendorpf

Aufklärungssatelliten, Radarsysteme oder Sprengstofftests – an rund
50 deutschen Hochschulen und vielen außeruniversitären Forschungsein-
richtungen arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem
Geld militärischer Auftraggeber. Neben der Bundeswehr gehören dazu
auch andere europäische Verteidigungsministerien, das Pentagon und
zahlreiche Rüstungsunternehmen. Mit dem Ende des Kalten Kriegs war
die Militärforschung in Deutschland eingebrochen, doch seit dem Ende
der 1990er-Jahre nimmt sie wieder zu. Und eine studentische Friedens-
bewegung, die dagegen protestiert, gibt es kaum.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Das Rätsel
Mit Katharina Eickhoff

Es gibt noch echte Herausforderungen im Leben: das Lösen von Rätseln
zum Beispiel. Was die Einen für eine kinderleichte Frage halten, dar-
über zerbrechen sich die Anderen ewig den Kopf. Aber schon beim
nächsten Mal kann es dann umgekehrt sein. Genau diese ausgleichende
Gerechtigkeit ermutigt Katharina Eickhoff, immer am zweiten Samstag
im Monat in der SWR2 Musikstunde ihre Fährten quer durch die (Musik-)
Geschichte zu legen. Auch wer überhaupt nicht mitraten möchte, kommt
hier auf seine Kosten; die Geschichten rund um die Rätselfragen sind
es allemal wert, gehört zu werden.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Musikstück der Woche (25 Min.)
Am Mikrofon: Jörg Lengersdorf
Zum kostenlosen Download unter SWR2.de


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik extra (90 Min.)
Musik. Gespräche. Gäste. Am Mikrofon: Burkhard Egdorf


12:00 Aktuell mit Nachrichten (15 Min.)


12:15 SWR2 Geld, Markt, Meinung (25 Min.)


12:40 SWR2 Journal am Mittag (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (53 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: "La clemenza di Tito", Arie des Sesto
(1. Akt)
Ann Murray (Mezzosopran), Scottish Chamber Orchestra,
Leitung: Raymond Leppard
Engelbert Humperdinck: "Hänsel und Gretel", Abendsegen (2. Bild)
Barbara Bonney (Sopran), Ann Murray (Mezzosopran),
Staatskapelle Dresden, Leitung: Colin Davis
Jacques Offenbach: "Les contes d'Hoffmann", Barcarole Giulietta,
Niklausse, Chor (4. Akt)
Jessye Norman (Sopran), Ann Murray (Mezzosopran), Choers de l'Opéra
National de Belgique, Orchestre Symphonique de l'Opéra National de
Belgique, Leitung: Sylvain Cambreling
Richard Wagner, Franz Liszt: Tannhäuser-Ouvertüre, Transkription für
Klavier
Louis Lortie (Klavier)
Richard Wagner: "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg", Gebet
der Elisabeth (3. Akt)
Jessye Norman (Sopran), London Philharmonic Orchestra,
Leitung: Klaus Tennstedt
Charles Gounod: "Repentir", Szene in Form eines Gebets
Jessye Norman (Sopran), Orchestre de l'Opéra de Lyon,
Leitung: Lawrence Foster
Traditional: Amazing grace
Jessye Norman (Sopran), Ambrosian Singers, Royal Philharmonic
Orchestra, Leitung: Alexander Gibson


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 am Samstagnachmittag (175 Min.)
Kultur und Lebensart
Moderation: Jörg Armbrüster

ca. 16.05 Uhr Erklär mir Pop
ca. 16.48 Uhr Wort der Woche

15:00 – 15:05 Nachrichten, Wetter

16:00 – 16:05 Nachrichten, Wetter


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Zeitgenossen (45 Min.)
Peter Hünermann, katholischer Theologe. Im Gespräch mit Jörg Vins

Der Tübinger Theologe Peter Hünermann könnte sich schon längst aufs
Altenteil zurückgezogen haben. Aber der 91-jährige gebürtige Berliner
reist weiter um die Welt, um sich nach dem Zweiten Vatikanischen Kon-
zil um eine Vernetzung von Theologie zu bemühen, die über den euro-
päischen Raum hinausgeht. Dabei war und ist er ein kritischer Beglei-
ter seiner Kirche. Hellwach, klar in der Aussage, meldet er sich zu
Wort, wissend, dass sich die Katholische Kirche in einem epochalen
Umbruch befindet.


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)
Herbie Hancock: Watermelon man
Herbie Hancock, Piano
Freddie Hubbard, Trompete
Dexter Gordon, Teorsaxofon
Butch Warren, Bass
Billy Higgins, Schlagzeug

George Gershwin: My man's gone now, Aus: Porgy and Bess (Oper, 1935)
Herbie Hancock, Piano
Bakithi Kumalo, Bass
Cyro Baptista, Perkussion
Marlon Graves, Perkussion
Robert Sadin,Perkussion


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Interview der Woche (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur Weltweit (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Geistliche Musik (50 Min.)
Francisco de Penalosa: "Lamentationes Jeremiae" Feria VI
New York Polyphony
Giovanni Legrenzi: Dialogo delle due Marie "Quam amarum est Maria"
Les Cris De Paris, Leitung: Geoffroy Jourdain
Sir Arthur Bliss: "Mary of Magdala"
James Platt (Bass), BBC Sinfonie Chor und Orchester,
Leitung: Sir Andrew Davis


19:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Ettlinger Schlosskonzerte
Sebastian Manz (Klarinette), Martin Klett (Klavier)
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73
John Ireland: Fantasy Sonata
Joseph Horovitz: Sonatine
Igor Strawinsky: 3 Stücke für Klarinette
Claude Debussy: 2 Préludes für Klavier
Première Rhapsodie
John Novacek: Four Rags for two Jons
(Konzert vom 22. März 2020 im Asamsaal)

Sebastian Manz ist Solo-Klarinettist des SWR Symphonieorchesters und
musikalischer Tausendsassa: er arrangiert, komponiert, improvisiert,
organisiert eine Konzertreihe – und spielt in jeder freien Minute
Klarinette. 2008 erspielte er sich den ersten Preis beim Internatio-
nalen Musikwettbewerb der ARD. Und kurz zuvor gewann er gemeinsam mit
dem Pianisten Martin Klett als Duo den Deutschen Musikwettbewerb.
Auch zu den Ettlinger Schlosskonzerten kommen die beiden gemeinsam.
Zum Abschluss der Saison spielen sie eine Mischung aus romantischem
Repertoire, Klangfarbenzauber und launig-schmissigen Stücken. Ein
schwungvoller Slalom durch die Musikgeschichte.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Jazztime (57 Min.)
Das Musik-Chamäleon. Herbie Hancock zum 80. Geburtstag
Von Karsten Mützelfeldt

Stilbildend im Postbop und Funk, in Hip-Hop und World Jazz, zählt er
zu den wichtigsten Musikern des 20. Jahrhunderts. Jetzt feiert der
Pianist seinen 80. Geburtstag: Herbie Hancock. Seine Wandlungsfähig-
keit hat ihm gleichermaßen Bewunderung und Kritik eingebracht. Und
spätestens seit seinem Hit "Chameleon" gilt er als ein solches.
Hancock gibt zu, einst ein "Jazz-Snob" gewesen zu sein, wehrt sich
aber dagegen, sein Leben lang in die "Jazz-Box" gesteckt zu werden.
Er ist bis heute ein überragender Improvisator, der immer wieder
Grenzen überschreitet – und das mit unverwechselbarer Handschrift.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 Spätvorstellung (57 Min.)
Georg Ringsgwandl & Band (2/2)
"Wuide unterwegs"
(Aufnahme vom 22. Februar 2019 im Tollhaus Karlsruhe)

"Wuide unterwegs" heißt das Programm, mit dem Georg Ringsgwandl im
Tollhaus Karlsruhe das Publikum begeisterte: Noch einmal der heftige
Radau. Sex & Drugs & Rock'n'Roll & Funk & Punk & Maiandacht. Besuch
bei den aufgezwickten Gesängen der frühen Jahre. Keine Oldie-Andacht,
ein Hochamt für aufgekratzte Geister im musikalischen Irrenhaus. Ein
reifer Herr, geleitet von ungestümen jüngeren, und die alten Granaten
werden endlich so gespielt, wie sie es vor 20, 30 Jahren schon ver-
dient hätten.

*

Sonntag, 12. April 2020 (Ostersonntag)


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Claude Debussy: "La mer" L 109
hr-Sinfonieorchester, Leitung: Paavo Järvi
Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur op. 76 Nr. 4
Delian Quartett
Christoph Graupner: Suite B-Dur
Accademia Daniel, Leitung: Shalev Ad-El
Johannes Brahms: Quartett Nr. 1 g-Moll op. 25
hr-Sinfonieorchester, Leitung: Paavo Järvi


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert C-Dur KV 299
Philippe Boucly (Flöte), Cristina Bianchi (Harfe),
Symphonieorchester des BR, Leitung: Colin Davis
Johann Sebastian Bach: "Christ lag in Todes Banden", Kantate am
Osterfest BWV 4
Dorothee Mields (Sopran), Hans-Jörg Mammel (Tenor),
Wolf Matthias Friedrich (Bass), Balthasar-Neumann-Chor,
Balthasar-Neumann-Ensemble, Leitung: Thomas Hengelbrock
Julius Conus: Violinkonzert e-Moll
Sergey Ostrovsky (Violine), Bournemouth Symphony Orchestra,
Leitung: Thomas Sanderling
Josef Suk: Klavierquartett a-Moll op. 1
Fauré Quartett
Peter Tschaikowsky: "Nußknacker-Suite" op. 71a
New Yorker Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 4 B-Dur
I Musici
Ferruccio Busoni: Sonatine Nr. 2
Claudius Tanski (Klavier)
Édouard Lalo: Violoncellokonzert d-Moll
Ori Epstein (Violoncello), Orchestre Philharmonique Royal de Liège,
Leitung: Jean-Jacques Kantorow


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Antonio Vivaldi: Violinkonzert C-Dur RV 180
Gottfried von der Goltz (Violine), The Harp Consort, Freiburger
Barockorchester, Leitung: Andrew Lawrence-King
Camille Saint-Saëns: Morceau de Concert G-Dur op. 154
Xavier de Maistre (Harfe), Staatsorchester Rheinische Philharmonie,
Leitung: Shao-Chia Lü
Joseph Haydn: Sonate C-Dur Hob. XVI/3
Ekaterina Derzhavina (Klavier)
Joachim Raff: "Die Parole", Ouvertüre
Bamberger Symphoniker, Leitung: Hans Stadlmair
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate G-Dur KV 274
Daniel Chorzempa (Orgel), Deutsche Bachsolisten,
Leitung: Helmut Winschermann
Alessandro Scarlatti: Concerto grosso Nr. 3 F-Dur
Concerto de' Cavalieri, Leitung: Marcello Di Lisa


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Joseph Haydn: 1. Satz aus der Sinfonie C-Dur Hob I:82
Orchestra of the Eighteenth Century, Leitung: Frans Brüggen
Heinrich Schütz: "Ich bin die Auferstehung und das Leben" SWV 464,
Passionsmotette für 2 vierstimmigen Chöre a cappella
Dresdner Kammerchor, Leitung: Hans-Christoph Rademann
Johann Sebastian Bach: 2. Satz aus der Sonate für Violine solo Nr. 2
a-Moll BWV 1003
Petra Müllejans (Barockvioline)
Gustav Mahler: 2. Satz aus der Sinfonie Nr. 2 c-Moll
"Auferstehungssinfonie"
Tonhalle Orchester Zürich, Leitung: David Zinman
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate G-Dur op. 79
Igor Levit (Klavier)
Antonio Vandini: Cellokonzert D-Dur
Jan Vogler (Violoncello), La Folia Barockorchester,
Leitung: Robin Peter Müller


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


07:03 SWR2 Musik am Morgen (52 Min.)
Johann Gottlieb Graun: Allegro d-Moll
Preußens Hofmusik
Frédéric Chopin: 3. Satz aus dem Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll op. 11
Martha Argerich (Klavier), London Symphony Orchestra,
Leitung: Claudio Abbado
Philipp Heinrich Erlebach: 1. Satz aus der Kantate "Held, du hast den
Feind gebunden"
Dorothee Mields (Sopran), Alexander Schneider (Countertenor),
Andreas Post (Tenor), Matthias Vieweg (Bass), Les Amis de Philippe,
Leitung: Ludger Rémy
Georg Friedrich Händel: Ouvertüre zum 1. Teil aus dem Oratorium
"L'Allegro, il Penseroso ed il Moderato" G-Dur HWV 319
Gabrieli Consort, Gabrieli Players, Leitung: Paul McCreesh
Johannes Brahms: 4. Satz aus dem Horntrio Es-Dur op. 40
Felix Klieser (Horn), Andrej Bielow (Violine),
Herbert Schuch (Klavier)
Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento für 2 Oboen, 2 Hörner und 2
Fagotte B-Dur KV 270
Consortium Classicum
Marcello Vitale: "Sfessania", Improvisation für Gitarre, Kontrabass
und Perkussion
L'Arpeggiata


07:55 Lied zum Sonntag (5 Min.)


08:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


08:03 SWR2 Kantate (27 Min.)
Christoph Graupner: "Der Sieg ist da", Kantate zum 1. Ostertag
GWV 1128/43
Sebastian Hübner (Tenor), Johannes Hill (Bass), Knabenchor capella
vocalis Reutlingen, Barockorchester Pulchra musica,
Orgel und Leitung: Christian Bonath


08:30 SWR2 Wissen: Aula (30 Min.)
Dialog statt Hetze – Eine neue gesellschaftliche Kommunikation
Gespräch mit Bernhard Pörksen

Fake News dominieren Fakten, Hetze und Empörung den Dialog und die
sachliche Auseinandersetzung, Diffamierungen und Etikettierungen das
Zuhören und Argumentieren. Angesichts dieser Lage rufen viele schon
das Ende der demokratischen Kultur aus. Was wir jetzt brauchen, ist
eine neue Ethik des Miteinander-Redens. Wie die aussehen könnte,
zeigt Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Uni-
versität Tübingen, im Gespräch.


09:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


09:03 SWR2 Matinee (177 Min.)
Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker
(Rätseltelefon: 07221 / 2000 – oder per Mail: Matinee@swr.de)

10:00 – 10:03 Nachrichten, Wetter

11:00 – 11:03 Nachrichten, Wetter


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Glauben (25 Min.)
Leben ohne Ende. Der Traum von der Unsterblichkeit
Von Ulrich Land

Der Mensch wird zum Menschen durch das Wissen um sein Ende. Aber er
glaubt seinem Wissen nicht. Fährt trotz Unfallstatistik Auto und
fliegt bei steigendem Meeresspiegel in die Sonne. Dem Tod zu ent-
rinnen, ist der Traum der Menschheit schlechthin: einfach göttlich!
Dabei stellt sich die Frage, wie die österliche Auferstehung gemeint
ist. Als Aufforderung im Hier und Jetzt zu leben? Egal, wir basteln
an unserer Unsterblichkeit durch Kunst und Monumente, Bioscience und
Organ-Transplantation. Aber: Wäre das Leben in den unendlichen Weiten
der Unsterblichkeit nicht zum Sterben langweilig? (Produktion 2019)


12:30 SWR2 Mittagskonzert (88 Min.)
SWR Symphonieorchester
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6 B-Dur,
bearbeitet für 4 Violen und Basso continuo
Mitglieder des SWR Symphonieorchesters, Antoine Tamestit (Viola),
Petra Marianowski (Cembalo)
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 4 D-Dur KV 218
Gil Shaham (Violine), Leitung: Nicholas McGegan
Antonín Dvorák: Serenade für Streicher E-Dur op. 22
Leitung: Omer Meir Wellber
Georges Bizet: "L'Arlésienne", Suite für Orchester Nr. 2
Leitung: Andris Poga


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 Spielraum – Hörspiel (55 Min.)
Das Wunder von Narnia (1/2)
Kinderhörspiel nach dem gleichnamigen Fantasy-Roman von C. S. Lewis
Aus dem Englischen von Ulla Neckenauer
Mit: Friedhelm Ptok, Valentin Karow, Emily Strohmann, Santiago
Ziesmer, Lars Rudolph u. v. a.
Musik: b.deutung
Hörspielbearbeitung und Regie: Robert Schoen
(Produktion: SWR/NDR 2020)

Digory und Polly leben in London. Als sie einen Geheimgang zwischen
ihren Häusern entdecken, geraten sie ungewollt in das Land Charn.
Hier herrscht die grausame Königin Jadis, die als Hexe ihr Unwesen
treibt. Doch sie begegnen auch dem mächtigen Löwen Aslan, der mit
seinem Lied das geheimnisvolle Land Narnia erschafft. Das Abenteuer
beginnt! Narnia, die Heimat der sprechenden Tiere, wo Wunder gesche-
hen und eine neue Welt geboren wird …
(Teil 2, Montag, 13. April, 14.05 Uhr)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Zur Person (115 Min.)
Die Sopranistin Marlis Petersen
Von Bernd Künzig

Alban Bergs haarsträubende Partie der "Lulu" wäre fast zu ihrer Le-
bensaufgabe geworden. Die Sopranistin Marlis Petersen wurde rund um
den Globus mit dieser Rolle gefeiert. Doch das männermordende Unge-
heuer ist nur eine Facette der feinnervigen Sängerin. Sie ist ebenso
im Lied zu Hause, wie in den Sopran-Rollen der Mozart-Opern. Und im
Beethoven-Jahr 2020 ist sie eine der ganz großen Interpretinnen der
Leonore im "Fidelio". Mit Beethovens einziger Oper gastiert sie auch
bei den diesjährigen Osterfestspielen der Berliner Philharmoniker
unter Kirill Petrenko am Festspielhaus in Baden-Baden.


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 lesenswert Magazin (50 Min.)


17:55 Lesung zum Osterfest (5 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (20 Min.)


18:20 SWR2 Hörspiel am Sonntag (100 Min.)
Licht im August (1/5)
Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner
Aus dem Amerikanischen von Helmut Frielinghaus und Susanne Höbel
Mit: Ulrich Matthes, Yohanna Schwertfeger, Tom Schilling, Marc
Hosemann, Christian Redl, Johanna Gastdorf, Matthias Bundschuh,
Sylvester Groth, Robert Dölle u. v. a.
Komposition: Pierre Oser
Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler
(Produktion: SWR 2017)

Mississippi, Sommer 1932: Lena Grove, schwanger und ledig, macht sich
von Alabama aus auf die Suche nach Lucas Burch, dem Vater ihres unge-
borenen Kindes, und trifft schließlich in Jefferson auf Byron Bunch.
Er weiß etwas über Burch, verschweigt dies aber, weil er sich in Lena
Grove verliebt hat. Verständnis für sein Handeln sucht er beim ehema-
ligen Pastor Gail Hightower, der sein Amt aufgeben musste, nachdem
seine Frau auf dubiose Weise ums Leben gekommen war. Lena Groves
Geschichte bildet den Kontrapunkt zu Joe Christmas. Er glaubt schwarz
zu sein und fühlt sich keiner Gemeinschaft zugehörig.
(weitere Sendetermine: Teil 2, 13. April; Teil 3, 19. April; Teil 4,
26. April; Teil 5, 1. Mai 2020; jeweils um 18.20 Uhr)


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Oper (177 Min.)
Giacomo Puccini: "Tosca"
Melodramma in 3 Akten
Floria Tosca, eine berühmte Sängerin: Anna Netrebko
Mario Cavardossi, Maler: Brian Jagde
Baron Scarpia, Chef der Polizei: Michael Volle
Der Messner: Patrick Carfizzi
Chor und Orchester der Metropolitan Opera New York,
Leitung: Bertrand de Billy
(Aufführung vom 11. April 2020 in der Metropolitan Opera New York)

Giacomo Puccinis "Tosca" ist die Sado-Maso-Oper schlechthin. Das Süß-
liche und das Brutale liegen hier nahe nebeneinander. Aber die Oper
ist auch Meta-Oper. Denn die Hauptrolle der Floria Tosca ist eine
Sängerin. Und zwar eine Diva. Und so muss hier eine Diva eine andere
spielen, quasi sich selbst. Und diesem Spiegelbild auf der Opernbühne
stellt sich in der Aufführung aus der New Yorker Metropolitan Opera
die Diva unserer Tage: Anna Netrebko.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 Musikpassagen (57 Min.)
Alles fließt – Wasser & Musik
Von Monika Gratz

Ohne Wasser bleibt die Glasharmonika stumm. Eine Seefahrt kann lustig
sein, mit der richtigen Musik wird sie noch lustiger. Am Wasser ent-
stehen bisweilen Ideen für Songs, etwa beim Fischen. Die Lonesome Ace
Stringband kann davon ein Lied singen. Die Band Expressway Sketches
versucht sich mit dem Surfsound der 60er-Jahre über Wasser zu halten,
während die Sängerin Gazz ihrer Abneigung gegen Wasser in eine musi-
kalische Ausdrucksform gießt: Sie mag keinen Regen.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
SWR2 – Programminformation
15. Woche – 06.04. bis 12.04.2020
SÜDWESTRUNDFUNK – Anstalt des öffentlichen Rechts
Postadresse: 76522 Baden-Baden
Hausadresse: Hans-Bredow-Strasse, 76530 Baden-Baden
Telefon: 07221/929 2
E-Mail: info@swr.de
Internet: www.swr.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 27. März 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang