Schattenblick → INFOPOOL → MEDIZIN → FAKTEN


ERNÄHRUNG/968: Milch und Milchprodukte - Hoher Calciumgehalt schützt vor Darmkrebs (aid)


aid infodienst Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e. V. - 20. Mai 2009

Hoher Calciumgehalt schützt vor Darmkrebs

Empfehlung für Milch und Milchprodukte


(aid) - Wer viel Calcium über Milch und Milchprodukte aufnimmt, kann der Entstehung von Darmkrebs vorbeugen. Das ist das Ergebnis einer so genannten Meta-Analyse, in der Daten aus 60 Langzeitstudien und von über 26.000 Probanden ausgewertet wurden. Die Daten zeigen, dass sich das Risiko für Dickdarm- und Rektumkrebs durch eine hohe Calcium-Aufnahme um bis zu 45 Prozent senken lässt. Milch und Milchprodukte sind die besten Quellen für Calcium. Aber auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen, wirkte Calcium vorbeugend.

Wie genau das Calcium die Krebsentstehung hemmt, ist allerdings noch nicht bekannt. Darmkrebs ist mit mehr als 70.000 Neuerkrankungen und etwa 30.000 Sterbefällen pro Jahr in Deutschland eine der häufigsten Krebsarten. Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung werden drei Portionen Milch und Milchprodukte am Tag empfohlen. Eine Portion entspricht zum Beispiel einem Glas Milch, einem Becher Jogurt oder einer Scheibe Käse. Diese Mengen sichern eine optimale Calciumaufnahme.

aid, Dr. Maike Groeneveld


Weitere Informationen:
Alles über Milch erfahren Sie auf www.was-wir-essen.de in der Rubrik "Lebensmittel von A-Z".


*

Quelle:
aid PresseInfo Nr. 21/09 vom 20. Mai 2009
Herausgeber: aid infodienst
Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e. V.
Heilsbachstraße 16
53123 Bonn
Tel. 0228 8499-0
E-Mail: aid@aid.de
Internet: www.aid.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 27. Mai 2009