Schattenblick → INFOPOOL → MEDIZIN → FAKTEN


ERNÄHRUNG/993: Neues aid-Heft "Allergisch auf Essen?" (aid)


aid PresseInfo Nr. 36/09 vom 2. September 2009

Allergisch auf Essen

Neues aid-Heft unterstützt Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten


(aid) - Katja ist allergisch auf Nüsse. Gernot verträgt keine rohen Äpfel. Und Ruth muss auf Fisch verzichten. Jeder kennt wohl Menschen, die Probleme mit einem oder vielleicht sogar mit mehreren Lebensmitteln haben. Steckt eine Allergie dahinter, bleibt den Betroffenen in der Regel nur, entsprechende Produkte zu meiden. Doch eine Selbstdiagnose ist fehl am Platz. Der erste und wichtigste Schritt bei Beschwerden ist eine gesicherte Diagnose.

Das neue aid-Heft "Allergisch auf Essen?" hilft Menschen mit lebensmittelbedingten Beschwerden herauszufinden, ob sie an einer Allergie, Pseudoallergie oder nicht allergischen Unverträglichkeit leiden - und wie sie gelassen damit umgehen können. Interessierte erfahren, welche Diagnose-Methoden geeignet und welche unseriös sind. Dazu gibt es Steckbriefe der häufigsten Allergene und Auslöser für Unverträglichkeiten sowie praktische Tipps für den Lebensmitteleinkauf und für die Verpflegung unterwegs. Kann eine Erkrankung nachgewiesen werden, sollte eine individuelle Beratung durch allergologisch spezialisierte Oecotrophologen oder Diätassistenten auf dem Programm stehen. Zusammen mit einer Ernährungsfachkraft können die persönlichen Geschmacksvorlieben, das Essen im (Berufs-)Alltag und vieles mehr besprochen und daraus ein leckerer, ausgewogener Speiseplan gemacht werden. Das Heft informiert über entsprechende Beratungsmöglichkeiten und unterstützt betroffene Menschen dabei, ein großes Stück Lebensqualität zurückzuerlangen.

aid-Heft "Allergisch auf Essen?"
56 Seiten, Bestell-Nr. 61-1415, ISBN 978-3-8308-0843-5
Preis: 2,50 EUR (Rabatte ab 10 Heften)
zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 EUR gegen Rechnung

aid infodienst e. V., Vertrieb, Postfach 1627, 53006 Bonn
Telefon: 0180 3 849900 (*), Telefax: 0228 84 99-200
(*) Kosten: 9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz.
Für den Mobilfunk können abweichende Tarife gelten.

Österreich: ÖAV, av Buch, Sturzgasse 1A, 1140 Wien
E-Mail: Bestellung@aid.de, Internet: www.aid-medienshop.de


*

Quelle:
aid PresseInfo Nr. 36/09 vom 2. September 2009
Herausgeber: aid infodienst
Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e. V.
Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn
Telefon: 0228 8499-0
E-Mail: aid@aid.de
Internet: www.aid.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 5. September 2009