Schattenblick → INFOPOOL → MEDIZIN → VERANSTALTUNGEN


AKTION/844: Hannover - Mitmachen bei flux. Am Forschungstag Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen, 06.05.2017


VolkswagenStiftung - 20.03.2017

Mitmachen bei flux - dem Niedersächsischen Forschungstag im Schloss Herrenhausen


Am 6. Mai 2017, 11-19 Uhr, präsentiert sich im Schloss Herrenhausen in Hannover erstmalig Spitzenforschung aus ganz Niedersachsen einer breiten Öffentlichkeit: mit Kurzvorträgen, persönlichen Gesprächen mit dem Publikum und einem bunten Rahmenprogramm, u. a. mit den KiKA-Stars Checker Can und Checker Tobi.

Dialog auf Augenhöhe, Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen - das sind Leitmotive von flux - dem Niedersächsischen Forschungstag. flux ist ein Kunstwort und steht für Dynamik, Bewegung, Veränderung. Und genauso - die Gesellschaft durch Forschung bewegend - wollen sich die 16 teilnehmenden Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen erstmals gemeinsam einem großen Publikum präsentieren.

flux ist eine Idee des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur sowie der VolkswagenStiftung, die mit Mitteln aus dem sogenannten "Niedersächsischen Vorab" Forschung im Land fördert. Zielgruppen sind alle wissenschaftsinteressierten Bürger(innen), Schüler(innen), Studierenden, Angehörigen von Universitäten und Hochschulen sowie Familien mit Kindern.
Der Eintritt ist frei.

"Von Klimaschutz über die Zukunft der Mobilität bis hin zu Fragen des Zusammenlebens - der Niedersächsische Forschungstag zeigt, dass die Wissenschaft eine Schlüsselrolle bei der Lösung aktueller gesellschaftlicher Fragestellungen hat", sagt Gabriele Heinen-Kljaji, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur. "Ich freue mich auf ein vielseitiges Programm, spannende Einblicke und neue Denkanstöße."

Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung: "Gerade in Zeiten wachsenden Misstrauens in Expertentum und wissenschaftliche Fakten setzt der Niedersächsische Forschungstag ein klares Zeichen: dass Wissenschaft im Dienst der Allgemeinheit steht und unser aller Zukunft mitgestaltet."

Ob Medizin, digitale Gesellschaft, Ökologie und Migration - flux thematisiert Forschungsfragen, die alle angehen. Im Festsaal von Schloss Herrenhausen werden mehr als 30 Exponate aus Forschungsprojekten gezeigt und z. B. eine "Algenverkostung" angeboten. Die KiKA-Moderatoren Checker Can und Checker Tobi gehen mit Kindern auf Entdeckungstour; die wissenschaftlichen Vorträge - u. a. mit dem Physiker Karsten Danzmann und dem Mediziner Axel Haverich - werden von Shary Reeves ("Wissen macht Ah!") und dem Journalisten Jan-Martin Wiarda (u. a. DIE ZEIT) moderiert.

Federführend bei der Umsetzung ist die Agentur neuwaerts aus Hannover.

Alle weiteren Informationen im Internet:
www.flux2017.de

Diese Pressemitteilung steht im Internet zur Verfügung unter
https://www.volkswagenstiftung.de/nc/aktuelles-presse/presse/pressedet/news/detail/artikel/mitmachen....

*

Quelle:
VolkswagenStiftung
Pressemitteilung von 20.03.2017
Jens Rehländer
Leiter Kommunikation
Kastanienallee 35, 30519 Hannover
Telefon: 0511 8381 380
E-Mail: rehlaender@volkswagenstiftung.de
Internet: http://www.volkswagenstiftung.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 21. März 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang