Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


FOLKLORE/1312: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Sem Seiffert ... "Diary Of A Traveller" - Folk Rock mit Einflüssen von Blues, Jazz und Pop, 6.1.2018


Kulturcafé Komm du - Januar 2018

Sem Seiffert: "Diary Of A Traveller" | Folk Rock mit Einflüssen von Blues, Jazz und Pop

Konzert am Samstag, 6. Januar 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit einem Foto des Singer & Songwriters Sem Seiffert - Foto im Flyer: © by Martin Lamberty

Das Komm du lädt ein zu einem Konzert
am Samstag, den 06.01.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Sem Seiffert - "Diary Of A Traveller"
Folk, Blues und Jazz

Marcel "Sem" Seiffert liegt das Reisen im Blut. Ob beruflich als Flugbegleiter oder privat. Was er dabei erlebt, wie etwa auf einer Tour durch Irland und Schottland vor einigen Jahren, verarbeitet er in seinen Songs. Akustisch und zurückhaltend instrumentiert, erzählt er von mystischen, heiteren oder tragischen Begebenheiten. Manchmal kommt auch alles zusammen, wie in dem Song über einen alten Mann, den er in einem schottischen Hostel traf und der immer nur diesen einen Satz sagte: "Have you ever been to Wonder Wonderland?" Sem, der Name ist übrigens abgeleitet von seiner Kennung als Flugbegleiter, reist musikalisch zwischen Folk, Blues und Jazz und begleitet sich selbst an der Gitarre.

Hypnotized - Sem Seiffert (Official Music Video)
https://www.youtube.com/watch?v=rI1Wse264hk


Das Konzert im Kulturcafé Komm du beginnt um 20.00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Singer & Songwriter Sem Seiffert inmitten eines dichtbewachsenen Laubwaldes - Foto: © by Martin Lamberty

Sem Seiffert - Gitarrist, Sänger und Weltenbummler
Foto: © by Martin Lamberty


Über den Musiker

Der Gitarrist, Sänger und Weltenbummler Marcel "Sem" Seiffert ist in Köln Stammheim aufgewachsen und in Mülheim zur Schule gegangen. Er hat als Barkeeper gearbeitet, war Animateur auf Kreuzfahrtschiffen und Flugbegleiter bei der Lufthansa.

Aktuell ist er ist mit seinem neuen Album "Diary Of A Traveller" auf Tour, welches erfolgreich per Crowdfunding finanziert wurde. Ebenso wie sein Debüt-Soloalbum "Tales To Tell" wurde dieses in Wolverhampton (England) von Gavin Monaghan produziert, der auch schon Künstler wie die Editors, Nizlopi oder Ryan Adams aufgenommen hat. Beide Alben wurden über Sem Seifferts eigenes Musik-Label "Opus Of Orpheus Records" veröffentlicht und sind auf all seinen Konzerten erhältlich. "Diary Of A Traveller" gibt es auch auf 180g Vinyl.

Sem ist immer wieder in ganz Europa unterwegs. Und so kommt es vor, daß bei einigen seiner Lieder die ersten Zeilen z.B. am Hafen von Göteborg (Schweden) entstanden sind, der Song dann auf einer Bank an den Grachten von Amsterdam (Niederlande) weiterentwickelt wurde, um schließlich in einem kleinen Café in Florenz (Italien) fertiggestellt zu werden. Auf diese Weise sind viele verschiedene Eindrücke miteinander verschmolzen und öffnen der Phantasie neue Pforten.


Cover des Debütalbums 'Tales To Tell' von Sem Seiffert - Foto: © by Sem Seiffert - Grafik by Bozorg Khazraie Cover des 2. Albums 'Diary Of A Traveller' von Sem Seiffert - Foto: © by Sem Seiffert

Cover der Alben 'Tales To Tell' und 'Diary Of A Traveller' von Sem Seiffert
Fotos: © by Sem Seiffert - Grafik des Albums 'Tales To Tell' by Bozorg Khazraie



Einige Lieder des Debüt-Soloalbums "Tales To Tell" weisen eine enge Verbundenheit zu Irland und Schottland auf. Die Songs des zweiten Albums "Diary Of A Traveller" erzählen von unterschiedlichen Schauplätzen und Orten der Welt. Gemeinsam ist beiden, daß die Geschichten teils der Vorstellungskraft und teils der Realität entsprungen sind.

Musikalisch ist die Musik von Sem Seiffert eine Kombination aus Folk und Rock, mit ein wenig Blues, ein wenig Jazz und Pop und schwer in eine Schublade zu packen. Seit November 2014 ist der Musiker stetig und ständig auf Tour durch Deutschland, die Schweiz, Österreich und die Niederlande sowie Dänemark, Schweden und England. Mehr als 150 Konzerte liegen hinter ihm.
Sem Seiffert tritt nicht nur solo auf, sondern ist gelegentlich auch in Duo oder Triobesetzung mit Cello und Schlagzeug anzutreffen.


Weitere Informationen:

Sem Seiffert - Homepage
http://www.semoclock.com

Sem Seiffert bei Facebook
https://www.facebook.com/semseiffert

Sem Seiffert bei Soundcloud: Snippets aus "Diary Of A Traveller"
https://soundcloud.com/semseiffert

Zum Anschauen - Sem Seiffert: A Busker's Life
https://www.youtube.com/watch?v=Ik0PUScZ2QA

"Die besondere Reise des Sem Seiffert", Kölner Stadtanzeiger vom 22.10.2014
http://www.ksta.de/klangprobe/-sem-seiffert-eine-ganz-besondere-reise,16375040,28816556.html#plx1310194259


Blick von außen durch die Bogenfenster in das hell erleuchtete, gemütliche Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel und Mensen Chu geben mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, haben sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 28. November 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang