Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


FOLKLORE/1343: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Flemming Borby: "The Funkhaus Session" - Indie-Pop-Folk aus Berlin, 24.5.2018


Kulturcafé Komm du - Mai 2018

Flemming Borby: "The Funkhaus Session" | Indie-Pop-Folk aus Berlin

Donnerstag, 24. Mai 2018, 20.00 bis 22.00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer für Donnerstag, 24.5.2018 mit einem Foto des Indie-Pop-Folk Musikers Flemming Borby - Foto im Flyer: © by Rikke Aamann Plakat zum Konzert mit Flemming Borby am Donnerstag, 24.5.2018 um 20 Uhr im 'Komm du' in Hamburg - Foto: © by Rikke Aamann

Das Komm du lädt ein zu einem Konzert
am Donnerstag, den 24.05.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Flemming Borby - "The Funkhaus Session"
Indie-Pop-Folk aus Berlin

Eine markante Stimme, eindringliche Texte und ein authentischer Vintage-Klangteppich, das ist - aufs kürzeste gebracht - ein Auftritt von Flemming Borby. Der Wahlberliner, seit den 1990ern in der Musikszene aktiv, veröffentlichte drei Alben mit der dänischen Band Greene und trat mehrmals auf dem Roskilde-Festival auf. Später tourte er mit seiner Gruppe Labrador durch Europa, Japan und die USA. Seit einigen Jahren konzentriert Borby sich auf seine eigenen Songs, die sich durch einen sorgfältig arrangierten Retro-Sound zwischen Indie-Folk und Americana mit besonderem Akzent auf den eigenen Texten auszeichnen. Ganz dieser Linie folgt auch sein drittes, Ende 2017 unter eigenem Namen veröffentlichtes Album "The Funkhaus Session", das an nur einem Tag eingespielt wurde und das Flemming Borby an diesem Abend vorstellen wird.

Flemming Borby at FUNKHAUS studio BERLIN "It Hurt Me So"
https://www.youtube.com/watch?v=dXp92FBYDwE


Das Konzert im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Der Musiker Flemming Borby mit Hut und Gitarre - Foto: © by Rikke Aamann

Virtuose Melodien, markante Stimme und eindringliche Texte - der dänische Musiker Flemming Borby überzeugt in all seinen Facetten
Foto: © by Rikke Aamann


Flemming Borby - BIOGRAFISCHES

Flemming Borby wuchs in einem kleinen Dorf namens Birkende auf der Insel Fyn (Fünen) in Dänemark auf. Seine erste musikalische Erfahrung war die Musik, die im Radio lief. Popmusik stand damals am Anfang einer rasanten Entwicklung - im Radio lief vor allem Musik aus Großbritannien und den USA sowie die entsprechenden dänischen Kopien. Noch immer liebt er die Musik, die Wert auf Melodien und Harmonien legt, und zählt Scott Walker und Burt Bacharach zu seinen 'all time favourites'. In der dänischen Indie Szene wurde er mit GREENE sehr bekannt, und ist mit seiner Band LABRADOR bis 2012 aktiv gewesen.

Seit 2004 lebt Flemming Borby in Deutschland und schon lange in Berlin. Er hat mit vielen verschiedenen Berliner Künstlern wie Toby Dammit (Iggy Pop, Nick Cave, Rufus Wainwright), Martin Wenk (Calexico), Tom Krimi (PRAG, Raz O'Hara, Stereo Deluxe), Greta Brinkman (MOBY, Debbie Harry), Earl Harvin (Tindersticks), Nikko Weidemann, Elke Brauweiler, Berend Intelmann (PAULA) zusammen gearbeitet. Außerdem ist er in der internationalen Songwriting Organisation The House of Songs in Austin involviert und hat die EP "The Ghostbrother Project - Back Into Your Heart" im April 2014 veröffentlicht.


Weitere Informationen:

Flemming Borby - Homepage
http://www.flemmingborby.net

Flemming Borby bei Facebook
https://www.facebook.com/flemmingborbysongexperience

Flemming Borby - Soundcloud
https://soundcloud.com/flemming-borby

Zum Anschauen: Flemming Borby - Mud and mould
https://www.youtube.com/watch?v=w1kUxycQVlw


Eingang des Kulturcafés Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. April 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang