Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


FOLKLORE/1382: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Alice Rose: "What To Do In The Rain" - Folk-Pop aus Dänemark, 21.11.2018


Kulturcafé Komm du - November 2018

Alice Rose feat. Jamie Collier: "What To Do In The Rain" | Folk-Pop aus Dänemark

Support: Jamie Collier - Sänger und Liedermacher aus Neuseeland

Konzert am Mittwoch, den 21. November 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr im Kulturcafé Komm du



Plakat zum Folk-Pop-Konzert mit Alice Rose feat. Jamie Collier am Mittwoch, den 21.11.2018 um 20 Uhr im 'Komm du' in Hamburg-Harburg mit einem Foto der beiden Musiker - Foto links: © by Martin Menke, rechts: © by mtmsphoto 2017

Das Komm du lädt ein zu einem Konzert
am Mittwoch, den 21.11.2018, 20.00 bis 22.00 Uhr:

ALICE ROSE: "What To Do In The Rain" | Folk-Pop aus Dänemark
feat. Jamie Collier

Die dänische Sängerin, Songwriterin und Produzentin, Alice Rose hat in ihrem Leben schon nahezu auf allem gespielt: auf Instrumenten wie Ukulele, Klavier, Violine, Cello. Auf kleinen Bühnen wie OpenStages oder auf großen wie dem Roskilde Festival. Anfang November erscheint ihr neues Album "What To Do In The Rain", das eine neue musikalische Seite der inspirierenden dänische Musikerin zeigt: handgespielte Musik mit Gesang und Autoharp, welche sich deutlich von ihrem bisherigem Genre der elektronischen Musik und computergenerierter Pop-Musik absetzt. Mit dem Sänger und Gitarristen Jamie Collier aus Neuseeland an ihrer Seite stellt Alice Rose am Mittwoch, den 21. November 2018 im "Komm du" ihr zärtliches und atmospährisches Album vor.

Support: Jamie Collier - Sänger und Liedermacher in der Tradition von Neil Young, Gillian Welch und Tom Waits.


Das Konzert im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Die dänische Folk-Pop Sängerin Alice Rose und der neuseeländische Sänger und Liedermacher Jamie Collier - Foto links: © by Martin Menke, rechts: © by mtmsphoto 2017

Am Mittwoch, den 21. November 2018 stellt die dänische Musikerin Alice Rose zusammen mit Jamie Collier
im "Komm du" in Hamburg-Harburg ihr neues Folk-Pop-Album "What To Do In The Rain" vor.
Foto links: © by Martin Menke, rechts: © by mtmsphoto 2017


über die Musiker:


Alice Rose

Als Alice Rose 2015 damit begann, in Amsterdam auf der Straße zu spielen, platzierte sie sich mit Loop-Station, Drum Machine und Bratsche an den schönen Locations dieser pittoresken Stadt und spielte Kopfhörer-Konzerte. "Ich wollte raus aus dem Studio", sagt sie, "und die Leute dort treffen, wo sie sind, mittem im Alltag. Ich wollte mit meiner Musik Lichtblicke schaffen." Ein Jahr später zog die Kosmopolitin weiter nach Berlin, der Welthauptstadt der elektronischen Musik. Aber statt Drum Machine nahm sie nun ein neues Intrument auf die Straße mit: eine Autoharp, ein akustisches Instrument, das aus der amerikanischen Bluegrass-Musik stammt. Ihr Konzept war einfach und wirkungsvoll: Gesang plus Autoharp. Diese Kombination erzeugte eine berührende Authentizität und fand sofort Gefallen bei ihren Zuhörer. "In Berlin geht alles schnell, und man ist leicht überreizt. Ich will die Menschen mit meiner Musik berühren, inspirieren und ermutigen, weiter ihren Weg zu gehen."

Für Alice Rose und ihre neue Musik ist Berlin von fundamentaler Bedeutung. Geteilt, wiedervereint, ruhig, wild, reich, arm, grau, bunt, Metropole, Dorf: aus all dem destilliert die dänische Musikerin eine erstaunliche Essenz. Mit ihrer kristallklaren Stimme, ihrem minimalistischen Sound und ihrer tief empfundenen Poesie, kreiert sie ein hochgradig relaxtes Album - eine Art Gegenentwurf zu der hektischen und widerspenstigen Welt um sie herum. Eingespielt wurde "What To Do In The Rain" mit akustischen Instrumenten, einem alten Synthesizer und den Drums eines Hip-Hop Samplers. Selbst alte Kochtöpfe kamen perkussiv zum Einsatz. Gesanglich unterstützt wird Alice Rose von Jamie Collier aus Neuseeland. Der talentierte Musiker spielt einige Instrumente und wirkt als Co-Produzent mit.

Alice Rose - Homepage
http://www.alicerosemusic.com/

Alice Rose bei Facebook
www.facebook.com/alicerosemusic


Zum Reinhören & Anschauen:

Alice Rose & Jamie Collier: "Song Of A Million Things" vom Album "What To Do In The Rain"
https://www.youtube.com/watch?v=IvgPI3ZNtKE

Alice Rose: "Berlin is for Dreamers" on the Prachtwerk stage, September 2017
https://www.youtube.com/watch?v=6KoJn02ojds

Alice Rose: "21" @ berlin live tv - feat. Veronika Zvereva
https://www.youtube.com/watch?v=elJArifCTUI



Support: Jamie Collier

Jamie Collier ist Sänger und Liedermacher in der Tradition von Neil Young, Gillian Welch und Tom Waits. Er begleitet einen gefühlvollen Bariton mit klassischer Western Gitarre im Picking-Stil. Jamie stammt ursprünglich aus Neuseeland, seine musikalische Reise hat ihn um die halbe Welt getragen. Viele Alben und unzählige Auftritte haben sein Songwriting einzigartig geprägt. Musik und Lyrik verfeinert er zu einer komplexen Einheit - starke Melodien werden mit den Texten verwoben und machen die Kompositionen zu einem fesselnden Erlebnis. Jamie Colliers Stil lehnt sich an Folk, Alt-Country und klassische Americana an. Sein neuestes Album "Scene By Scene" wird Ende des Jahres 2018 erscheinen.

Jamie Collier bei Facebook
www.facebook.com/jamiecolliermusic


Zum Reinhören & Anschauen:

Jamie Collier: Album "Bunker Sessions"
https://jamiecollier.bandcamp.com/

Jamie Collier - If I Were A Spot Of Dust
https://www.youtube.com/watch?v=DHT9tBPZPqU

Jamie Collier - The Garden Over
https://www.youtube.com/watch?v=0BiMVwcH5H0


Blick von außen durch die Bogenfenster in das hell erleuchtete, gemütliche Kulturcafé Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel gibt mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 26. September 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang