Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


JAZZ/2196: Münsterland/Lievelde - Bigband "Big Bang" am 23. Juni 2019


Kreis Borken

"Trompetenbaum & Geigenfeige" beim Dialectfestival in Lievelde

Bigband "Big Bang" spielt am Sonntag, 23. Juni, als Auftakt des Programms am Openluchtmuseum Erve Kots


Münsterland / Lievelde (NL). "Grenze(n)loos Plat(t)" heißt es am Sonntag, 23. Juni, auf dem Anwesen Erve Kots im niederländischen Lievelde. An diesem Tag ist hier wieder zum Dialectfestival eingeladen. Auch die Konzertreihe "Trompetenbaum & Geigenfeige - Musik in Gärten und Parks im Münsterland" macht dann dort Station. Das Konzert der Bigband "Big Bang" ist der Auftakt eines vielfältigen Programms, das den ganzen Tag auf dem Openluchtmuseum Erve Kots, Eimersweg 4, in Lievelde stattfindet. Los geht es um 10.30 Uhr mit Jazzmusik im Bigband-Sound. Bis 18 Uhr gibt es dort ein vielfältiges Programm mit Musik, Literatur, Poesie und Theater in der Regionalsprache, sowohl in deutscher als auch in niederländischer Mundart.

Das Ensemble "Big Bang" wurde im Jahr 2000 von dem Trompeter Bert Fransen an der Musikschule Hengelo gegründet, um jungen Musikern zwischen 12 und 20 Jahren Spaß an Jazzmusik und dem gemeinsamen Spielen in einer Bigband zu vermitteln. 2014 gewann die Band den alle zwei Jahre stattfindenden "Prinses Christina Concours" und zählt mit ihren zahlreichen Auftritten im In- und Ausland zu den besten in den Niederlanden. Die Leitung von "Big Bang" hat Anne-Marie ten Heggeler.

Die Bigband bringt ihre Musik diesmal in eine besondere Umgebung: Ursprünglich ein Gast- und später Bauernhaus, in dem Prinz Friedrich Heinrich von Oranien zur Zeit des Achtzigjährigen Krieges zeitweise sein Hauptquartier unterhielt, ist Erve Kots heute ein kleines Freilichtmuseum im niederländischen Lievelde. Das Museum zeigt das Leben von Bauernfamilien aus der Region Achterhoek. Dabei wird sowohl die Arbeit mit den Haustieren als auch die häusliche Textilarbeit der Bäuerinnen dargestellt. Zu sehen sind mehrere mit originalen Gerätschaften eingerichtete Bauernhöfe und eine Mühle. Des Weiteren gibt es ein mit Dampfmaschinen betriebenes Sägewerk, das als Museumsanlage in Stand gehalten wird.

"Trompetenbaum & Geigenfeige" ist ein gemeinsames Projekt der vier Münsterlandkreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf. Die Organisation übernehmen die Kulturabteilung des Kreises Borken und Münsterland e.V. gemeinsam. Das Land NRW unterstützt "Trompetenbaum und Geigenfeige" aus Mitteln des Förderprogramms "Regionale Kulturpolitik". Das Konzert in Lievelde findet in Zusammenarbeit mit dem Openluchtmuseum Erve Kots, der Arbeitsgemeinschaft/Stichting Achterhoek-Westmünsterland, dem Dialectkring Achterhoek en Liemers, der Stichting Achterhoek Spektakeltour und der Kreisheimatpflege Borken statt.

Der Eintritt zu Konzert und zum ganztägigen Dialectfestival kostet 15 Euro, für Kinder und Jugendliche kostet er ermäßigt 7,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Nähere Informationen gibt es auch beim Münsterland e.V. - Tourismus-Center unter der kostenfreien Service-Hotline 0800-9392919 (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr). Das Programm der Musikreihe ist zudem im Internet unter www.trompetenbaum-geigenfeige.eu zu finden. Infos gibt es am Veranstaltungstag unter Tel. 02564/9899110.

*

Quelle:
Pressemitteilung von Freitag, 14. Juni 2019
Kreis Borken
Pressestelle, Burloer Straße 93, 46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
Fax: (0 28 61) 82 - 13 41
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 15. Juni 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang