Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


BLUES/047: Hamburg - Kulturcafé Komm du | Pulaski & Lake ... Ballads, Blues and African Magic, 21.4.2017


Kulturcafé Komm du - April 2017

Pulaski & Lake | Ballads, Blues and African Magic

Blues-Musik zur akustischen Gitarre - pointiert, bewegend und mit afrikanischem Groove

Freitag, 21. April 2017, 20:00 bis 22:00 Uhr im Kulturcafé Komm du



'Komm du'-Veranstaltungsflyer mit einem Foto von Pulaski & Lake im 'Komm du' - Foto im Flyer: © by Daniela Merz


Das Komm du lädt ein zu einem Konzert
am Freitag, den 21.04.2017, 20.00 bis 22.00 Uhr:

Pulaski & Lake
feat. Heike Stender, Sana Diedhiou und Samba Ndiaye
Ballads, Blues and African Magic

In ihren Texten geben Pulaski & Lake (Ronald Hinrichs, guitars und Klaus Wönnmann, vocals, bluesharps) pointierte Kurzkommentare zum Zeitgeschehen ab. Lyrische Blues-Balladen, jazzige Wortspiele, beschwingte Rockrhythmen und Anspielungen auf Country- und Western-Musik umfassen ihr stilistisches Repertoire. Die beiden haben sich als offenes Duo konzipiert und arbeiten häufig mit Gastmusikern zusammen. Neuerdings durchzieht ein unverkennbar afrikanischer Groove ihr Spiel. Sana Diedhiou (Djembé) und Samba Ndiaye (Kora), beide aus dem Senegal, tragen durch den Klang ihrer Instrumente dazu bei. So fügen Pulaski & Lake ihren europäisch-nordamerikanischen Songs den kraftvoll treibenden Beat Afrikas hinzu. Außerdem wird Heike Stender (vocals) mit auf der Bühne stehen.

Zum Reinhören:
http://pulaskiandlake.de/seiten/de/music.php

Zum Anschauen:
http://www.youtube.com/watch?v=YXQtwEnlRuQ


Das Konzert im Kulturcafé Komm du beginnt um 20:00 Uhr.
Platzreservierungen per Telefon: 040 / 57 22 89 52 oder E-Mail: kommdu@gmx.de

Eintritt frei / Hutspende


Das Blues-Duo 'Pulaski & Lake' zusammen mit den Gastmusikern Sana Diediou und Samba Ndiaye - Foto: © by Pulaski & Lake

Das Blues-Duo "Pulaski & Lake" hat seinen Namen von einer Straßenkreuzung in Chicago, der Hauptstadt des Blues, entlehnt.
Foto: © by Pulaski & Lake

Pulaski & Lake:

Ronald Hinrichs (Jahrgang 1951) ist im Bremerhaven der 60er Jahre aufgewachsen, damals eine fast multikulturelle Stadt, in die dank der dort massenhaft stationierten amerikanischen GIs vor allem schwarze Musik nur so hineinströmte. "Wir musikbegeisterten Mods haben von diesen frühen Einflüssen enorm profitiert - bis heute", so Hinrichs. Erste Bandgründungen führten über Bluesprojekte in Braunschweig und Göttingen zu PULASKI & LAKE in Hamburg, ausgedehnte Reisen zu den Wurzeln des Blues nach New Orleans und Mississippi.

Der Sänger, Texter und Komponist Klaus Wönnmann (Jahrgang 1955) wurde im Ruhrgebiet geboren. Sein Lebensweg führte ihn über Stationen in Berlin, Münster/Westfalen und Köln nach Hamburg. Den größten musikalischen Einfluss hat und hatte der Blues auf ihn. Ohne Jazz, Rock, Pop, Experimental, Punk, Klassik und Folk ist seine Art Musik zu kreieren und darzubieten allerdings auch nicht vorstellbar.

Die gemeinsame Basis

Ronald Hinrichs und Klaus Wönnmann, haben sich in einer kleinen Bigband in Hamburg kennen gelernt. Aus dem Wunsch heraus, Eigenes zu schaffen, ist die Idee zu PULASKI & LAKE als offenes Blues-Duo entstanden, was bedeutet, dass sie sehr häufig mit Gastmusikerinnen und Gastmusikern zusammenarbeiten. So sind auf ihren Konzerten oft die Klänge anderer Stimmen, aber auch des Akkordeons, der Oboe, der Posaune, des Flügelhorns, der Djembé und der Kora zu hören.


Der Senegalesische Musiker Samba Ndiaye mit seiner Kora - Foto: &copy: by Daniela Merz

Der Senegalesische Musiker Samba Ndiaye mit seiner Kora
Foto: &copy: by Daniela Merz


Pulaski & Lake - Besetzung für das Konzert am 21. April 2017 im Komm du:

Ronald Hinrichs (guitars)
Klaus Wönnmann (vocals, bluesharps)
Heike Stender (vocals)
Sana Diedhiou (djembé)
Samba Ndiaye (kora)


Weitere Informationen:

Pulaski & Lake - Homepage:
http://pulaskiandlake.de

Pulaski & Lake bei Facebook:
https://www.facebook.com/Pulaski-Lake-271426552929799/

Pulaski & Lake im Live Music Club Hamburg 4.4.13
https://www.youtube.com/watch?v=woGvam_odwE


Eingang des Kulturcafés Komm du mit Gästen - Foto: © 2013 by Schattenblick

Kulturcafé Komm du in der Buxtehuder Str. 13 in Hamburg-Harburg
Foto: © 2013 by Schattenblick

Das Kulturcafé Komm du in Hamburg-Harburg: Kunst trifft Genuss

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feuer der Künstler und einem Hauch von Nostalgie

Das Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für Kunst und Künstler. Ob Live Musik, Literatur, Theater oder Tanz, aber auch Pantomime oder Puppentheater - hier haben sie ihren Platz. Nicht zu vergessen die Maler, Fotografen und Objektkünstler - ihnen gehören die Wände des Cafés für regelmäßig wechselnde Ausstellungen.

Britta Barthel und Mensen Chu geben mit ihrem Kulturcafé der Kunst eine Bühne und Raum. Mit der eigenen Erfahrung als Künstler und Eindrücken aus einigen Jahren Leben in der Kulturmetropole London im Gepäck, haben sie sich bewusst für den rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hungrige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzellente Kaffeespezialitäten, täglich wechselnden frischen Mittagstisch, hausgemachten Kuchen, warme Speisen, Salate und viele Leckereien während der Veranstaltungen und vor allem jede Menge Raum und Zeit ...

Das Komm du ist geöffnet von Montag bis Freitag 7:30 bis 17:00 Uhr,
Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und an Eventabenden open end.

Näheres unter:
http://www.komm-du.de
http://www.facebook.com/KommDu

Kontakt:
Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Straße 13
21073 Hamburg
E-Mail: kommdu@gmx.de
Telefon: 040 / 57 22 89 52

Komm du-Eventmanagement
Telefon: 04837/90 26 98
E-Mail: redaktion@schattenblick.de


Das Kulturcafé Komm du lädt ein ...

Die aktuellen Monatsprogramme des Kulturcafé Komm du mit Lesungen, Konzerten, Vorträgen, Kleinkunst, Theater und wechselnden Ausstellungen finden Sie im Schattenblick unter:
Schattenblick → Infopool → Bildung und Kultur → Veranstaltungen → Treff
http://www.schattenblick.de/infopool/bildkult/ip_bildkult_veranst_treff.shtml

*

Quelle:
MA-Verlag / Elektronische Zeitung Schattenblick
Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 7. März 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang